close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Haut. pdf free - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
Institut für Rechtswissenschaft
und Rechtspraxis
Anmeldung zur Veranstaltung
ST.GALLER TAGUNG ZUM ÖFFENTLICHEN PERSONALRECHT
Dienstag, 25. November 2014, Grand Casino Luzern (1149.)
PROGRAMM
Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*:
08.45 – 09.15
Begrüssungskaffee
09.15 – 09.20
Eröffnung der Tagung
Prof. em. Dr. Dr. h.c. René Schaffhauser
09.20 – 09.50
Fragestellungen rund um die Auslegung
von kommunalen Personalordnungen
lic. iur. Philip Conradin
09.50 – 10.20
Beeinflussbarkeit der geistigen
Leistungsfähigkeit und Produktivität
PD Dr. Michael Schaub
10.20 – 10.30
Diskussion/Fragen
10.30 – 11.00
Pause
11.00 – 11.30
Eltern im Arbeitsverhältnis
lic. iur. Peter Helbling
11.30 – 12.10
Personalrechtliche Rechtsprechung
des Bundesgerichts 2013/2014
Bundesrichter Rudolf Ursprung
12.10 – 12.20
Diskussion/Fragen
12.20 – 13.30
Mittagessen
13.30 – 14.10
Vermittelt das öffentliche Recht einen
Anspruch auf Weiterbeschäftigung des
Dienstnehmers bei unrechtmässiger
Kündigung?
Prof. Dr. Alain Griffel
14.10 – 14.40
Meldung von Unregelmässigkeiten am
Arbeitsplatz (Whistleblowing) – die
ge­setz­liche Entwicklung auf Bundesebene
Dr. David Rüetschi
14.40 – 14.50
Diskussion/Fragen
Bitte bedienen Sie mich regelmässig mit den Programmen und Informationen Ihres Instituts:
14.50 – 15.20
Pause
o per Post
15.20 – 15.50
Strafuntersuchung gegen Mitarbeitende –
was darf und was muss der öffentliche
Arbeitgeber tun?
Dr. Gunhild Godenzi, LL.M.
15.50 – 16.20
Ausgliederung von Verwaltungseinheiten –
personalrechtliche Fragestellungen
Dr. Reto Häggi Furrer
16.20 – 16.30
Diskussion/Fragen
1.
ST.GALLER TAGUNG
ZUM ÖFFENTLICHEN
PERSONALRECHT
2.
Dienstag, 25. November 2014
Grand Casino Luzern (1149.)
Zustelladresse für Rechnung und Tagungsunterlagen:
E-Mail
Telefon
o Anmeldebestätigung (nur per E-Mail)
oTeilnahmebestätigung
INFOS
o per E-Mail (Newsletter)
Ich wäre auch an Veranstaltungen zu folgenden Themen interessiert:
Mit der Anmeldung zur Tagung anerkennt der/die Unterzeichnende die ­­Teil­nahme­be­din­gungen gemäss diesem Programm.
Ort/Datum:Unterschrift:
* Ich bin damit einverstanden, dass diese Angaben in einem den Teilnehmenden ­zu­gänglichen Teilnahmeverzeichnis erscheinen.
Institut für Rechtswissenschaft
und Rechtspraxis
Universität St.Gallen
Bodanstrasse 4 · 9000 St.Gallen
Tel. +41 (0)71 224 24 24 · Fax +41 (0)71 224 28 83
irp@unisg.ch · www.irp.unisg.ch
Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis
Universität St.Gallen
Bodanstrasse 4 · 9000 St.Gallen
Tel. +41 (0)71 224 24 24 · Fax +41 (0)71 224 28 83
irp@unisg.ch · www.irp.unisg.ch
ST.GALLER TAGUNG ZUM
ÖFFENTLICHEN PERSONALRECHT
TAGUNGSLEITUNG UND REFERIERENDE
ORGANISATORISCHES
THEMEN UND ADRESSATENKREIS
TAGUNGSLEITUNG
TAGUNGSORT
Der personalrechtliche Alltag von Gemeinwesen und ihnen angegliederten Verwaltungs- und
Leistungseinheiten bietet eine Fülle von Rechtsfragen. Zwar kennt bekanntlich im schweizerischen föderalistischen System jedes Gemeinwesen sein eigenes Personalrecht, die wesentlichen Frage­stel­lun­gen
sind aber schweizweit dieselben. Die vorliegende Tagung beschäftigt sich mit Themen, die un­ab­hängig
von kantonalen oder kommunalen Besonderheiten das öffentliche Personalrecht auszeichnen und die
immer wieder Anlass zu Auseinandersetzungen geben.
Dr. iur. Michael Merker
Rechtsanwalt, ehemals Lehrbeauftragter Universität St.Gallen, wissenschaftlicher
Konsulent des IRP-HSG, Zürich und Baden
Auf hohe Aktualität und Konstanz dieser Veranstaltung wird Wert gelegt. Die Referierenden sind ausge­
wie­s­ene Praktiker, die sich mit den Problemen, wie sie sich dem Rechtsan­wen­der stellen, selbst b­e­
schäf­tigen müssen.
Prof. em. Dr. Dr. h.c. René Schaffhauser
Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis, Universität St.Gallen, St.Gallen
Die diesjährige Tagung ist breit gefächert. Sie widmet sich Themen, deren Aufarbeitung in der Literatur
bis anhin eher knapp ausgefallen ist, die aber in der Praxis wichtig sind. Es geht etwa um die Auslegung
von kommunalen Personalordnungen, was mit Blick auf die Gemeindeautonomie mit zahlreichen
Schwierigkeiten verbunden ist; es geht um Eltern im Arbeitsverhältnis und es geht auch um die Frage,
ob das öffentliche Recht nicht schon grundsätzlich einen Anspruch auf Weiterbeschäftigung garantiert,
wenn einem Dienstnehmer unrechtmässig gekündigt wird – dies unabhängig davon, ob eine gesetzliche
Regelung dies ausschliesst oder nicht. Von hoher praktischer Relevanz sind ebenfalls die Ausführungen
zur personalrechtlichen Rechtsprechung des Bundesgerichts in den Jahren 2013 und 2014 und die
Auslegeordnung zu den Pflichten des Arbeitgebers, wenn gegen seine Mitar­beiten­den Strafunter­
suchungen geführt werden. Das Arbeitsverhältnis lebt (auch) vom Arbeitseinsatz. Die Beeinflussbarkeit
der geistigen Leistungsfähigkeit und Produktivität ist deshalb ein Thema, das in einer personalrechtlichen
Tagung Platz finden muss.
Die Tagung wendet sich in erster Linie an Praktiker, also an Personalverantwortliche aller Gemeinwe­sen
und der ihnen angegliederten Organisationseinheiten, an Gemeinwesen, die ihr Personalrecht reformie­
ren möchten, an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, an Beratungsstellen in Personalfra­gen insbe­
son­dere von Personalverbänden sowie an Angehörige von rechtsprechenden Organen im Personal­
recht. Der Meinungsaustausch mit den Referierenden während der Tagung ist möglich und gewünscht.
Dr. iur. Michael Merker
Prof. em. Dr. Dr. h.c. René Schaffhauser
Die Tagung findet im Grand Casino in Luzern statt.
KOSTEN
Die Kosten betragen CHF 520.–. Inbegriffen sind die Tagungsgebühr, die Tagungsunterlagen, der
Begrüssungskaffee, die Getränke im Plenum, das Stehbuffet am Mittag einschliesslich Mineralwasser und
Kaffee sowie die Pausenverpflegungen.
AN- UND ABMELDUNGEN
Anmeldungen sind schriftlich (Internet, Mail, Fax, Post) an das Sekretariat des Instituts für Rechts­
wissenschaft und Rechtspraxis, Bodanstrasse 4, 9000 St.Gallen, erbeten.
REFERIERENDE
lic. iur. Philip Conradin
Rechtsanwalt, M Sc Ba
Baur Hürlimann AG, Baden
philip.conradin@bhlaw.ch
Dr. Gunhild Godenzi, LL.M.
Universität Zürich, Rechtswissenschaftliches
Institut, Zürich
gunhild.godenzi@rwi.uzh.ch
lic. iur. Peter Helbling
Rechtsanwalt, Worb
info@peter-helbling.ch
Dr. David Rüetschi
Rechtsanwalt, MJur (Oxon)
Bundesamt für Justiz, Bern
david.rueetschi@bj.admin.ch
Prof. Dr. Alain Griffel
Universität Zürich, Rechtswissenschaftliches
Institut, Zürich
alain.griffel@rwi.uzh.ch
PD Dr. Michael Schaub
Fachpsychologe für Psychotherapie FSP,
Schweizer Institut für Sucht- und
Gesundheitsforschung ISGF, Zürich
michael.schaub@isgf.uzh.ch
Dr. Reto Häggi Furrer
Rechtsanwalt Baur Hürlimann AG, Baden
reto.haeggi@bhlaw.ch
Rudolf Ursprung
Bundesrichter, Luzern
rudolf.ursprung@bger.ch
Bei Abmeldungen, die nach dem 28. Oktober 2014 erfolgen, werden CHF 210.– in Rechnung gestellt.
Bei Abmeldungen nach dem 11. November 2014 ist der ganze Betrag geschuldet. Ersatzteilnehmende
sind willkommen.
BESCHEINIGUNG
Über die Teilnahme an der Veranstaltung wird auf Wunsch eine Bescheinigung ausgestellt.
CREDITS
6 Weiterbildungs-Credits (gemäss Entscheid Fachkommission Fachanwalt SAV Arbeitsrecht) bei
persön­licher Teilnahme am gesamten Programm.
ST.GALLER TAGUNG ZUM
ÖFFENTLICHEN PERSONALRECHT
TAGUNGSLEITUNG UND REFERIERENDE
ORGANISATORISCHES
THEMEN UND ADRESSATENKREIS
TAGUNGSLEITUNG
TAGUNGSORT
Der personalrechtliche Alltag von Gemeinwesen und ihnen angegliederten Verwaltungs- und
Leistungseinheiten bietet eine Fülle von Rechtsfragen. Zwar kennt bekanntlich im schweizerischen föderalistischen System jedes Gemeinwesen sein eigenes Personalrecht, die wesentlichen Frage­stel­lun­gen
sind aber schweizweit dieselben. Die vorliegende Tagung beschäftigt sich mit Themen, die un­ab­hängig
von kantonalen oder kommunalen Besonderheiten das öffentliche Personalrecht auszeichnen und die
immer wieder Anlass zu Auseinandersetzungen geben.
Dr. iur. Michael Merker
Rechtsanwalt, ehemals Lehrbeauftragter Universität St.Gallen, wissenschaftlicher
Konsulent des IRP-HSG, Zürich und Baden
Auf hohe Aktualität und Konstanz dieser Veranstaltung wird Wert gelegt. Die Referierenden sind ausge­
wie­s­ene Praktiker, die sich mit den Problemen, wie sie sich dem Rechtsan­wen­der stellen, selbst b­e­
schäf­tigen müssen.
Prof. em. Dr. Dr. h.c. René Schaffhauser
Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis, Universität St.Gallen, St.Gallen
Die diesjährige Tagung ist breit gefächert. Sie widmet sich Themen, deren Aufarbeitung in der Literatur
bis anhin eher knapp ausgefallen ist, die aber in der Praxis wichtig sind. Es geht etwa um die Auslegung
von kommunalen Personalordnungen, was mit Blick auf die Gemeindeautonomie mit zahlreichen
Schwierigkeiten verbunden ist; es geht um Eltern im Arbeitsverhältnis und es geht auch um die Frage,
ob das öffentliche Recht nicht schon grundsätzlich einen Anspruch auf Weiterbeschäftigung garantiert,
wenn einem Dienstnehmer unrechtmässig gekündigt wird – dies unabhängig davon, ob eine gesetzliche
Regelung dies ausschliesst oder nicht. Von hoher praktischer Relevanz sind ebenfalls die Ausführungen
zur personalrechtlichen Rechtsprechung des Bundesgerichts in den Jahren 2013 und 2014 und die
Auslegeordnung zu den Pflichten des Arbeitgebers, wenn gegen seine Mitar­beiten­den Strafunter­
suchungen geführt werden. Das Arbeitsverhältnis lebt (auch) vom Arbeitseinsatz. Die Beeinflussbarkeit
der geistigen Leistungsfähigkeit und Produktivität ist deshalb ein Thema, das in einer personalrechtlichen
Tagung Platz finden muss.
Die Tagung wendet sich in erster Linie an Praktiker, also an Personalverantwortliche aller Gemeinwe­sen
und der ihnen angegliederten Organisationseinheiten, an Gemeinwesen, die ihr Personalrecht reformie­
ren möchten, an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, an Beratungsstellen in Personalfra­gen insbe­
son­dere von Personalverbänden sowie an Angehörige von rechtsprechenden Organen im Personal­
recht. Der Meinungsaustausch mit den Referierenden während der Tagung ist möglich und gewünscht.
Dr. iur. Michael Merker
Prof. em. Dr. Dr. h.c. René Schaffhauser
Die Tagung findet im Grand Casino in Luzern statt.
KOSTEN
Die Kosten betragen CHF 520.–. Inbegriffen sind die Tagungsgebühr, die Tagungsunterlagen, der
Begrüssungskaffee, die Getränke im Plenum, das Stehbuffet am Mittag einschliesslich Mineralwasser und
Kaffee sowie die Pausenverpflegungen.
AN- UND ABMELDUNGEN
Anmeldungen sind schriftlich (Internet, Mail, Fax, Post) an das Sekretariat des Instituts für Rechts­
wissenschaft und Rechtspraxis, Bodanstrasse 4, 9000 St.Gallen, erbeten.
REFERIERENDE
lic. iur. Philip Conradin
Rechtsanwalt, M Sc Ba
Baur Hürlimann AG, Baden
philip.conradin@bhlaw.ch
Dr. Gunhild Godenzi, LL.M.
Universität Zürich, Rechtswissenschaftliches
Institut, Zürich
gunhild.godenzi@rwi.uzh.ch
lic. iur. Peter Helbling
Rechtsanwalt, Worb
info@peter-helbling.ch
Dr. David Rüetschi
Rechtsanwalt, MJur (Oxon)
Bundesamt für Justiz, Bern
david.rueetschi@bj.admin.ch
Prof. Dr. Alain Griffel
Universität Zürich, Rechtswissenschaftliches
Institut, Zürich
alain.griffel@rwi.uzh.ch
PD Dr. Michael Schaub
Fachpsychologe für Psychotherapie FSP,
Schweizer Institut für Sucht- und
Gesundheitsforschung ISGF, Zürich
michael.schaub@isgf.uzh.ch
Dr. Reto Häggi Furrer
Rechtsanwalt Baur Hürlimann AG, Baden
reto.haeggi@bhlaw.ch
Rudolf Ursprung
Bundesrichter, Luzern
rudolf.ursprung@bger.ch
Bei Abmeldungen, die nach dem 28. Oktober 2014 erfolgen, werden CHF 210.– in Rechnung gestellt.
Bei Abmeldungen nach dem 11. November 2014 ist der ganze Betrag geschuldet. Ersatzteilnehmende
sind willkommen.
BESCHEINIGUNG
Über die Teilnahme an der Veranstaltung wird auf Wunsch eine Bescheinigung ausgestellt.
CREDITS
6 Weiterbildungs-Credits (gemäss Entscheid Fachkommission Fachanwalt SAV Arbeitsrecht) bei
persön­licher Teilnahme am gesamten Programm.
ST.GALLER TAGUNG ZUM
ÖFFENTLICHEN PERSONALRECHT
TAGUNGSLEITUNG UND REFERIERENDE
ORGANISATORISCHES
THEMEN UND ADRESSATENKREIS
TAGUNGSLEITUNG
TAGUNGSORT
Der personalrechtliche Alltag von Gemeinwesen und ihnen angegliederten Verwaltungs- und
Leistungseinheiten bietet eine Fülle von Rechtsfragen. Zwar kennt bekanntlich im schweizerischen föderalistischen System jedes Gemeinwesen sein eigenes Personalrecht, die wesentlichen Frage­stel­lun­gen
sind aber schweizweit dieselben. Die vorliegende Tagung beschäftigt sich mit Themen, die un­ab­hängig
von kantonalen oder kommunalen Besonderheiten das öffentliche Personalrecht auszeichnen und die
immer wieder Anlass zu Auseinandersetzungen geben.
Dr. iur. Michael Merker
Rechtsanwalt, ehemals Lehrbeauftragter Universität St.Gallen, wissenschaftlicher
Konsulent des IRP-HSG, Zürich und Baden
Auf hohe Aktualität und Konstanz dieser Veranstaltung wird Wert gelegt. Die Referierenden sind ausge­
wie­s­ene Praktiker, die sich mit den Problemen, wie sie sich dem Rechtsan­wen­der stellen, selbst b­e­
schäf­tigen müssen.
Prof. em. Dr. Dr. h.c. René Schaffhauser
Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis, Universität St.Gallen, St.Gallen
Die diesjährige Tagung ist breit gefächert. Sie widmet sich Themen, deren Aufarbeitung in der Literatur
bis anhin eher knapp ausgefallen ist, die aber in der Praxis wichtig sind. Es geht etwa um die Auslegung
von kommunalen Personalordnungen, was mit Blick auf die Gemeindeautonomie mit zahlreichen
Schwierigkeiten verbunden ist; es geht um Eltern im Arbeitsverhältnis und es geht auch um die Frage,
ob das öffentliche Recht nicht schon grundsätzlich einen Anspruch auf Weiterbeschäftigung garantiert,
wenn einem Dienstnehmer unrechtmässig gekündigt wird – dies unabhängig davon, ob eine gesetzliche
Regelung dies ausschliesst oder nicht. Von hoher praktischer Relevanz sind ebenfalls die Ausführungen
zur personalrechtlichen Rechtsprechung des Bundesgerichts in den Jahren 2013 und 2014 und die
Auslegeordnung zu den Pflichten des Arbeitgebers, wenn gegen seine Mitar­beiten­den Strafunter­
suchungen geführt werden. Das Arbeitsverhältnis lebt (auch) vom Arbeitseinsatz. Die Beeinflussbarkeit
der geistigen Leistungsfähigkeit und Produktivität ist deshalb ein Thema, das in einer personalrechtlichen
Tagung Platz finden muss.
Die Tagung wendet sich in erster Linie an Praktiker, also an Personalverantwortliche aller Gemeinwe­sen
und der ihnen angegliederten Organisationseinheiten, an Gemeinwesen, die ihr Personalrecht reformie­
ren möchten, an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, an Beratungsstellen in Personalfra­gen insbe­
son­dere von Personalverbänden sowie an Angehörige von rechtsprechenden Organen im Personal­
recht. Der Meinungsaustausch mit den Referierenden während der Tagung ist möglich und gewünscht.
Dr. iur. Michael Merker
Prof. em. Dr. Dr. h.c. René Schaffhauser
Die Tagung findet im Grand Casino in Luzern statt.
KOSTEN
Die Kosten betragen CHF 520.–. Inbegriffen sind die Tagungsgebühr, die Tagungsunterlagen, der
Begrüssungskaffee, die Getränke im Plenum, das Stehbuffet am Mittag einschliesslich Mineralwasser und
Kaffee sowie die Pausenverpflegungen.
AN- UND ABMELDUNGEN
Anmeldungen sind schriftlich (Internet, Mail, Fax, Post) an das Sekretariat des Instituts für Rechts­
wissenschaft und Rechtspraxis, Bodanstrasse 4, 9000 St.Gallen, erbeten.
REFERIERENDE
lic. iur. Philip Conradin
Rechtsanwalt, M Sc Ba
Baur Hürlimann AG, Baden
philip.conradin@bhlaw.ch
Dr. Gunhild Godenzi, LL.M.
Universität Zürich, Rechtswissenschaftliches
Institut, Zürich
gunhild.godenzi@rwi.uzh.ch
lic. iur. Peter Helbling
Rechtsanwalt, Worb
info@peter-helbling.ch
Dr. David Rüetschi
Rechtsanwalt, MJur (Oxon)
Bundesamt für Justiz, Bern
david.rueetschi@bj.admin.ch
Prof. Dr. Alain Griffel
Universität Zürich, Rechtswissenschaftliches
Institut, Zürich
alain.griffel@rwi.uzh.ch
PD Dr. Michael Schaub
Fachpsychologe für Psychotherapie FSP,
Schweizer Institut für Sucht- und
Gesundheitsforschung ISGF, Zürich
michael.schaub@isgf.uzh.ch
Dr. Reto Häggi Furrer
Rechtsanwalt Baur Hürlimann AG, Baden
reto.haeggi@bhlaw.ch
Rudolf Ursprung
Bundesrichter, Luzern
rudolf.ursprung@bger.ch
Bei Abmeldungen, die nach dem 28. Oktober 2014 erfolgen, werden CHF 210.– in Rechnung gestellt.
Bei Abmeldungen nach dem 11. November 2014 ist der ganze Betrag geschuldet. Ersatzteilnehmende
sind willkommen.
BESCHEINIGUNG
Über die Teilnahme an der Veranstaltung wird auf Wunsch eine Bescheinigung ausgestellt.
CREDITS
6 Weiterbildungs-Credits (gemäss Entscheid Fachkommission Fachanwalt SAV Arbeitsrecht) bei
persön­licher Teilnahme am gesamten Programm.
Institut für Rechtswissenschaft
und Rechtspraxis
Anmeldung zur Veranstaltung
ST.GALLER TAGUNG ZUM ÖFFENTLICHEN PERSONALRECHT
Dienstag, 25. November 2014, Grand Casino Luzern (1149.)
PROGRAMM
Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*:
08.45 – 09.15
Begrüssungskaffee
09.15 – 09.20
Eröffnung der Tagung
Prof. em. Dr. Dr. h.c. René Schaffhauser
09.20 – 09.50
Fragestellungen rund um die Auslegung
von kommunalen Personalordnungen
lic. iur. Philip Conradin
09.50 – 10.20
Beeinflussbarkeit der geistigen
Leistungsfähigkeit und Produktivität
PD Dr. Michael Schaub
10.20 – 10.30
Diskussion/Fragen
10.30 – 11.00
Pause
11.00 – 11.30
Eltern im Arbeitsverhältnis
lic. iur. Peter Helbling
11.30 – 12.10
Personalrechtliche Rechtsprechung
des Bundesgerichts 2013/2014
Bundesrichter Rudolf Ursprung
12.10 – 12.20
Diskussion/Fragen
12.20 – 13.30
Mittagessen
13.30 – 14.10
Vermittelt das öffentliche Recht einen
Anspruch auf Weiterbeschäftigung des
Dienstnehmers bei unrechtmässiger
Kündigung?
Prof. Dr. Alain Griffel
14.10 – 14.40
Meldung von Unregelmässigkeiten am
Arbeitsplatz (Whistleblowing) – die
ge­setz­liche Entwicklung auf Bundesebene
Dr. David Rüetschi
14.40 – 14.50
Diskussion/Fragen
Bitte bedienen Sie mich regelmässig mit den Programmen und Informationen Ihres Instituts:
14.50 – 15.20
Pause
o per Post
15.20 – 15.50
Strafuntersuchung gegen Mitarbeitende –
was darf und was muss der öffentliche
Arbeitgeber tun?
Dr. Gunhild Godenzi, LL.M.
15.50 – 16.20
Ausgliederung von Verwaltungseinheiten –
personalrechtliche Fragestellungen
Dr. Reto Häggi Furrer
16.20 – 16.30
Diskussion/Fragen
1.
ST.GALLER TAGUNG
ZUM ÖFFENTLICHEN
PERSONALRECHT
2.
Dienstag, 25. November 2014
Grand Casino Luzern (1149.)
Zustelladresse für Rechnung und Tagungsunterlagen:
E-Mail
Telefon
o Anmeldebestätigung (nur per E-Mail)
oTeilnahmebestätigung
INFOS
o per E-Mail (Newsletter)
Ich wäre auch an Veranstaltungen zu folgenden Themen interessiert:
Mit der Anmeldung zur Tagung anerkennt der/die Unterzeichnende die ­­Teil­nahme­be­din­gungen gemäss diesem Programm.
Ort/Datum:Unterschrift:
* Ich bin damit einverstanden, dass diese Angaben in einem den Teilnehmenden ­zu­gänglichen Teilnahmeverzeichnis erscheinen.
Institut für Rechtswissenschaft
und Rechtspraxis
Universität St.Gallen
Bodanstrasse 4 · 9000 St.Gallen
Tel. +41 (0)71 224 24 24 · Fax +41 (0)71 224 28 83
irp@unisg.ch · www.irp.unisg.ch
Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis
Universität St.Gallen
Bodanstrasse 4 · 9000 St.Gallen
Tel. +41 (0)71 224 24 24 · Fax +41 (0)71 224 28 83
irp@unisg.ch · www.irp.unisg.ch
Institut für Rechtswissenschaft
und Rechtspraxis
Anmeldung zur Veranstaltung
ST.GALLER TAGUNG ZUM ÖFFENTLICHEN PERSONALRECHT
Dienstag, 25. November 2014, Grand Casino Luzern (1149.)
PROGRAMM
Die Anmeldung gilt für (Vorname, Name, Titel/Stellung/Funktion)*:
08.45 – 09.15
Begrüssungskaffee
09.15 – 09.20
Eröffnung der Tagung
Prof. em. Dr. Dr. h.c. René Schaffhauser
09.20 – 09.50
Fragestellungen rund um die Auslegung
von kommunalen Personalordnungen
lic. iur. Philip Conradin
09.50 – 10.20
Beeinflussbarkeit der geistigen
Leistungsfähigkeit und Produktivität
PD Dr. Michael Schaub
10.20 – 10.30
Diskussion/Fragen
10.30 – 11.00
Pause
11.00 – 11.30
Eltern im Arbeitsverhältnis
lic. iur. Peter Helbling
11.30 – 12.10
Personalrechtliche Rechtsprechung
des Bundesgerichts 2013/2014
Bundesrichter Rudolf Ursprung
12.10 – 12.20
Diskussion/Fragen
12.20 – 13.30
Mittagessen
13.30 – 14.10
Vermittelt das öffentliche Recht einen
Anspruch auf Weiterbeschäftigung des
Dienstnehmers bei unrechtmässiger
Kündigung?
Prof. Dr. Alain Griffel
14.10 – 14.40
Meldung von Unregelmässigkeiten am
Arbeitsplatz (Whistleblowing) – die
ge­setz­liche Entwicklung auf Bundesebene
Dr. David Rüetschi
14.40 – 14.50
Diskussion/Fragen
Bitte bedienen Sie mich regelmässig mit den Programmen und Informationen Ihres Instituts:
14.50 – 15.20
Pause
o per Post
15.20 – 15.50
Strafuntersuchung gegen Mitarbeitende –
was darf und was muss der öffentliche
Arbeitgeber tun?
Dr. Gunhild Godenzi, LL.M.
15.50 – 16.20
Ausgliederung von Verwaltungseinheiten –
personalrechtliche Fragestellungen
Dr. Reto Häggi Furrer
16.20 – 16.30
Diskussion/Fragen
1.
ST.GALLER TAGUNG
ZUM ÖFFENTLICHEN
PERSONALRECHT
2.
Dienstag, 25. November 2014
Grand Casino Luzern (1149.)
Zustelladresse für Rechnung und Tagungsunterlagen:
E-Mail
Telefon
o Anmeldebestätigung (nur per E-Mail)
oTeilnahmebestätigung
INFOS
o per E-Mail (Newsletter)
Ich wäre auch an Veranstaltungen zu folgenden Themen interessiert:
Mit der Anmeldung zur Tagung anerkennt der/die Unterzeichnende die ­­Teil­nahme­be­din­gungen gemäss diesem Programm.
Ort/Datum:Unterschrift:
* Ich bin damit einverstanden, dass diese Angaben in einem den Teilnehmenden ­zu­gänglichen Teilnahmeverzeichnis erscheinen.
Institut für Rechtswissenschaft
und Rechtspraxis
Universität St.Gallen
Bodanstrasse 4 · 9000 St.Gallen
Tel. +41 (0)71 224 24 24 · Fax +41 (0)71 224 28 83
irp@unisg.ch · www.irp.unisg.ch
Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis
Universität St.Gallen
Bodanstrasse 4 · 9000 St.Gallen
Tel. +41 (0)71 224 24 24 · Fax +41 (0)71 224 28 83
irp@unisg.ch · www.irp.unisg.ch
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
2 238 KB
Tags
1/--Seiten
melden