close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

MEL - HERZOG

EinbettenHerunterladen
HIERMIT MELDE ICH VERBINDLICH AN
TERMIN, ORT, DAUER
BY141758
Mittwoch, 10. Dezember 2014
Eden Hotel Wolff
Arnulfstraße 4
80335 München
Telefon: 089 551150
Beginn: 10:00 Uhr
Ende:
16:30 Uhr
TEILNAHMEGEBÜHREN
320,00 € für Mitglieder des vhw
385,00 € für Nichtmitglieder
Die Teilnahmegebühren zahlen Sie
nach Erhalt der Rechnung auf das
Konto bei der Sparkasse KölnBonn,
Ktn.120 9816, BLZ: 370 50198 oder
IBAN: DE59370501980001209816,
BIC: COLSDE33XXX unter Angabe
der Rechnungs- und Kundennummer ein.
In der Gebühr sind das Mittagessen, Kaffee/Tee in den Pausen
sowie die Seminarunterlagen enthalten.
Kommunale Immobilien
PLZ/Ort
Straße
Name
Institution
vhw – Bundesverband für
Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
Zentrale Seminarverwaltung
Fritschestraße 27/28
10585 Berlin
Fax: 030 390473-690
Absender:
ANMELDUNG / ABMELDUNG
Ihre An- oder Abmeldungen erbitten wir schriftlich per Post, Fax oder E-Mail
an den vhw e. V., Zentrale Seminarverwaltung, Fritschestr. 27/28, 10585 Berlin, Fax: 030 390473-690, seminare@vhw.de oder buchen Sie im Internet
unter www.vhw.de.
Senden Sie uns Ihre Anmeldung möglichst unter Benutzung des anhängenden
Anmeldeformulars oder formlos auf einem Briefbogen zu. Die Anmeldung ist
verbindlich. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung und eine Rechnung. Die Bestätigung hat lediglich informatorischen
Charakter. Bei fehlender Abmeldung, Stornierung weniger als 1 Werktag vor
Veranstaltungsbeginn oder auch nur zeitweiser Teilnahme ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen. Bei einer Abmeldung, die nicht wenigstens 10 Tage
vor Veranstaltungsbeginn schriftlich erfolgt, sind 50 % der Teilnahmegebühr
zu entrichten. Ein kostenfreier Teilnehmertausch ist bis Veranstaltungsbeginn
möglich.
Wir bitten um Verständnis, dass wir uns Programmänderungen, Referentenoder auch Ortswechsel sowie die Absage von Seminaren vorbehalten müssen.
In jedem Fall sind wir bemüht, Ihnen Absagen oder notwendige Änderungen
so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Müssen wir ein Seminar absagen,
erstatten wir die bezahlte Teilnahmegebühr. Weitergehende Ansprüche sind
ausgeschlossen. Gerichtsstand ist Bonn.
vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
Geschäftsstelle Bayern
Rosenbuschstr. 6 · 80538 München · Telefon: 089 291639-30
Fax: 089 291639-32 · E-Mail: gst-by@vhw.de
www.vhw.de
Grundlegende Entscheidungen zum Umweltrecht –
Höchstrichterliche und obergerichtliche Rechtsprechung
Mittwoch
10. Dezember 2014
München
www.vhw.de
GUTE GRÜNDE FÜR IHRE SEMINARTEILNAHME
Das moderne Umweltrecht hat sich in den vergangenen Jahren zu einem überaus wichtigen und breit gefächerten Rechtsgebiet entwickelt. Das europäische
Richtlinienrecht und deutsche Gesetzesänderungen sowie technische Modifikationen führen zu einer temporeichen Dynamik. Diese Entwicklung erfordert
immer wieder eine Konkretisierung durch die Gerichte.
Um die wachsenden Anforderungen bei der Rechtsanwendung meistern zu
können, ist es wichtig, die einschlägige Rechtsprechung zu kennen und zu
beachten. Diese hat durch verschiedene neuere Entscheidungen klarstellende
Aussagen mit erheblichen praktischen Auswirkungen getroffen.
Die Referenten stellen aktuelle umweltrechtlich relevante Entscheidungen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs und des Bundesverwaltungsgerichts sowie des Europäischen Gerichtshofs vor.
Die Auswahl und Erläuterung dieser Entscheidungen orientiert sich an den
Bedürfnissen der Praxis. Die Referenten berichten damit zugleich über Trends,
die sich in dieser Rechtsprechung abzeichnen, und machen auf Besonderheiten aufmerksam.
Sie werden durch herausragende Experten informiert und haben Gelegenheit
zum Erfahrungsaustausch mit den Referenten und anderen Teilnehmerinnen
und Teilnehmern. Wir freuen uns auf ihre Teilnahme.
IHRE REFERENTEN
Prof. Dr. Dr. Jörg Berkemann
Richter a. D. in dem für Bau- und Planungsrecht zuständigen 4. Revisionssenat
am Bundesverwaltungsgericht Leipzig, Honorarprofessor für öffentliches
Recht an der Universität Hamburg, Lehrbeauftragter der Bucerius Law School,
Hamburg
Dr. Rainer Schenk
Vorsitzender Richter am Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München
(22. Senat mit Zuständigkeit u. a. für Umwelt- und Energierecht, Immissionsschutz, Umweltschutz sowie Wasserrecht)
AUF DEM SEMINAR TREFFEN SIE
MITTWOCH, 10. DEZEMBER 2014
Grundlegende Entscheidungen zum Umweltrecht –
Höchstrichterliche und obergerichtliche Rechtsprechung
10:00 Uhr
Beginn der Veranstaltung
In wechselnden Ausführungen und im nachfragenden Dialog mit den Teilnehmern stellen die Referenten Problemkonstellationen und aktuelle umweltrechtliche Entscheidungen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshof, des
Bundesverwaltungsgerichts und des Europäischen Gerichtshofs vor. Behandelt
werden Fälle insbesondere aus dem Bereich der Fachplanung, der Bauleitplanung und dem Recht der Vorhabenzulassung.
I. Gebiets- und Artenschutz (Natura 2000)
• Besonderer Artenschutz/Verhältnis zur Eingriffsregelung
• Gebietsschutz
• Zwingender Artenschutz bei privilegierten Außenbereichsvorhaben
II. Umweltverträglichkeitsprüfung
• Nachholen versäumter Umweltverträglichkeitsprüfung; Zeitpunkt
• UVP-Vorprüfung bei Höchstspannungsleitung
III. Immissionsschutz
• Konzentrationsflächenplanung für Windenergieanlagen (WEA);
Tabuzonenarten; Anforderungen an die Abwägung/Ersetzung des
gemeindlichen Einvernehmens
• Verpflichtungsklagen auf Genehmigungserteilung bei WEA
• Zurückstellung von Entscheidungen über die immissionsschutzrechtliche Genehmigung (WEA)
• Beeinträchtigung durch Lärm, Staub und Erschütterungen
bei Großbaustelle
• Luftreinhalteplanung
• Immissionsschutz bei Geflügel- und Schweinemast- sowie bei
Abfallbehandlungsanlagen
IV. Störfallbetrieb im unbeplanten Innenbereich – Seveso II
HIERMIT MELDE ICH VERBINDLICH AN
Grundlegende Entscheidungen zum
Umweltrecht – Höchstrichterliche und
obergerichtliche Rechtsprechung
BY141758, Mittwoch, 10. Dezember 2014, München
Name, Vorname
Dienstbezeichnung
Amt / Abteilung
Telefon
E-Mail
Name, Vorname
Dienstbezeichnung
Amt / Abteilung
Telefon
E-Mail
Name, Vorname
Dienstbezeichnung
Amt / Abteilung
Telefon
E-Mail
Rechnungsadresse
V. Klagerechte von Umweltvereinigungen
Leiter und Mitarbeiter von Rechtsämtern, Umweltämtern und Bauämtern
(Planung, Bauaufsicht, Bauverwaltung) von Gemeinden, Stadtverwaltungen
und der Landkreise sowie von Genehmigungs- und Planfeststellungsbehörden. Von Interesse dürfte das Seminar auch für die Vereinigungen der
Wirtschaft, die Rechtsabteilungen von Unternehmen sowie die im Bau- und
Umweltrecht tätigen Rechtsanwälte, Planer und Ingenieure sein.
16:30 Uhr
Ende der Veranstaltung
11:30 und 15:15 Uhr
13:00 bis 14:00 Uhr
Kaffeepausen
Gemeinsames Mittagessen
Straße
PLZ / Ort
Telefon / Fax
Hinweis:
Über die Veranstaltung stellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung
aus (geeignet auch zur Vorlage bzw. Anerkennung nach § 15 FAO bei der
jeweiligen Rechtsanwaltskammer oder als Fortbildungsnachweis bei
der Architekten- oder Ingenieurkammer).
E-Mail
Datum
Unterschrift
Oder melden Sie sich per E-Mail an: seminare@vhw.de
Weitere Informationen unter www.vhw.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
11
Dateigröße
142 KB
Tags
1/--Seiten
melden