close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

GF Global UI - Universal

EinbettenHerunterladen
MONTAG, 3. NOVEMBER 2014
12.30
Begrüßungsimbiss im Foyer und Ausgabe der Tagungsunterlagen
13.15
Begrüßung und Eröffnung
Richtlinie über Industrieemissionen (IED): Umsetzung der Kapitel I und II im
deutschen Recht
❯ Überblick über die IED-Umsetzung
❯ Umsetzung Artikel 15 Abs. 3 und 4 IED (BVT)
❯ Umsetzung Artikel 21 Abs. 3 IED (Aktualisierung von Genehmigungsauflagen)
❯ Umsetzung Artikel 22 IED (Ausgangszustandsbericht, Rückführungspflicht)
❯ Umsetzung Artikel 23 IED (behördliche Überwachung von Industrieanlagen)
MinR Dr. Siegfried Waskow, Leiter Arbeitsgruppe IG I 1 „Immissionsschutzrecht“,
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Bonn
14.15
Neue Herausforderungen im Wasserrecht durch die IED
❯ Änderungen im WHG durch die Umsetzung der IED
❯ Die neue Industriekläranlagen-Zulassungs- und Überwachungsverordnung (IZÜV)
❯ Konsequenzen für BVT-Schlussfolgerungen, Abwasserverordnung und Anhänge
Dr. rer. nat. Robert Weitz, Leiter Umweltpolitik, Currenta GmbH & Co. OHG, Leverkusen
15.00
Zeit für Gespräche (Kaffee und Snacks)
15.30
Nach Umsetzung der IED: Vollzug im deutschen Recht
❯ Neue Inspektionspflichten: Einstufung von Unternehmen für Vor-Ort-Kontrollen
❯ Neue Besonderheiten bei der Durchführung von Inspektionen
❯ Berichtspflichten und Öffentlichkeit
Dr. Marita Mang, Leiterin Referat II 7 „Genehmigung und Überwachung im Immissionsschutz; gebietsbezogene Luftreinhaltung“, Hessisches Ministerium für Umweltschutz, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Wiesbaden
16.15
08.15
Begrüßung
RA Stefan Kopp-Assenmacher, Rechtsanwalt, Kopp-Assenmacher Rechtsanwälte, Berlin
Stefan Maier, Projektleitung WEKA-Akademie, WEKA MEDIA GmbH & Co. KG, Kissing
Moderation und Tagungsleitung:
RA Stefan Kopp-Assenmacher, Kopp-Assenmacher Rechtsanwälte, Berlin
13.30
DIENSTAG, 4. NOVEMBER 2014
Beste verfügbare Techniken (BVT) in der betrieblichen Praxis
❯ Inhalt und Bedeutung von BVT
❯ System und Strukturen der Erstellung und Festlegung von BVT
❯ Umsetzung im Betrieb, Ausnahmen und Erleichterungen
Dr. Markus de Heselle, Saint Gobain Oberland AG, Bad Wurzach
17.00
Praxiserfahrungen bei der Umsetzung des Ausgangszustandsberichtes (AZB) nach
IED (am Beispiel des Industrieparks Höchst, Frankfurt am Main)
❯ Besonderheiten bei Bestandsanlagen
❯ Einbindung in den Rahmen bestehender öffentlich-rechtlicher Bescheide
❯ Einbindung in den Rahmen bestehender Pachtverträge
❯ Sinnhaftigkeit von Untersuchungsparametern vor dem Hintergrund einer potenziellen
Rückführungspflicht in 20 (und mehr) Jahren
Dr. Markus de Heselle, Saint Gobain Oberland AG, Bad Wurzach
17.15
18.00
Zusammenfassung des ersten Tages
Ende des ersten Tages
18.30
Gemeinsames Abendessen
TEILNAHMEBEDINGUNG
Die Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. ist fällig bei Rechnungsstellung. Eine Stornierung
bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist kostenlos möglich. Bei einer Stornierung vier bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn stellen wir 50 %, bei einer Stornierung ab zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung. Selbstverständlich besteht für Sie jederzeit die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Bei Absage der Tagung durch den Veranstalter erhalten Sie die volle
Teilnahmegebühr zurück; weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Bei gleichzeitiger Anmeldung von drei oder mehr Teilnehmern aus einer Firma gewähren wir auf den Grundpreis
10 % Rabatt. Sind noch weitere Rabattaktionen auf diese Veranstaltung ausgeschrieben, so
08.30
BImSchG-Genehmigungsverfahren nach IED-Umsetzung: Was ist neu?
❯ Novellierung der 4. und 9. BImSchV
❯ Neue Anforderungen durch AZB und BVT
❯ Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen
Hans Becher, Leiter Genehmigungen, Merck KGaA, Darmstadt
09.15
Genehmigungsmanagement im Betrieb nach der IED-Umsetzung
❯ Systematisierung und Steuerung von Genehmigungen und Genehmigungsverfahren
❯ Kontrolle der Einhaltung von Auflagen und Nebenbestimmungen
❯ Umgang mit Inspektionen und Berichten sowie AZB
Peter Scur, Senior Manager Umwelt, CEMEX Deutschland AG, Rüdersdorf
10.00
Zeit für Gespräche (Kaffee und Snacks)
10.30
Novellierte Richtlinie über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP)
❯ Auswirkungen der neuen UVP-Richtlinie für Industrieunternehmen
❯ Umsetzung in deutsches Recht
Dr. Ulrich Klein, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten
des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
11.15
Umgang mit der Öffentlichkeit, Nachbarn und Verbänden
❯ Spezielle Rechte Dritter durch die IED-Umsetzung
❯ Umgang mit UIG-Anträgen
❯ Ausweitung von Klagerechten, Ablauf von Erörterungsterminen
RA Stefan Kopp-Assenmacher, Kopp-Assenmacher Rechtsanwälte, Berlin
12.00
Zusammenfassung der Fachtagung
12.30
Gemeinsames Mittagessen
13.15
Abfahrt zur Besichtigung des Industrieparks Höchst
16.45
Ankunft Hotel und Ende der 1. Fachtagung Industrieanlagenrecht
Weitere Informationen zu den
einzelnen Vorträgen unter:
www.fachtagung-industrieanlagenrecht.de
kann nur ein Rabatt – und zwar der für Sie günstigste – gewährt werden. Die Rechnungsstellung
erfolgt zum ursprünglich bestätigten Termin und ist nach Rechnungserhalt laut Zahlungsbedingungen zur Zahlung fällig.
HOTELRESERVIERUNG
In unserem Partnerhotel steht Ihnen ein Zimmerkontingent zum Vorzugspreis (begrenzte Anzahl) zur Verfügung. Mit Ihrer Anmeldebestätigung erhalten Sie Informationen zum Hotel und
eine Anfahrtsbeschreibung. Bitte geben Sie bei Ihrer Zimmerbuchung das Stichwort „WEKAAkademie“ an.
relexa hotel Frankfurt/Main, Lurgiallee 2, 60439 Frankfurt/Main, Tel.: 069/95778-0
ANMELDUNG per Fax: 08233/2357441
✘JA,
ich buche verbindlich einen Teilnehmerplatz für die
Fachtagung Industrieanlagenrecht
vom 3. bis 4. November 2014 in Frankfurt am Main
zum Preis von 690 € zzgl. ges. MwSt. | Web-Code: 7168
Bei Anmeldung bis 11.07.2014
erhalten Sie 10 % Frühbucher-Rabatt | 621 € statt 690 €
Vorname/Name Teilnehmer
Firma
Telefon
Fax
zzgl. ges. MwSt.
Es gelten die AGB der WEKA MEDIA GmbH & Co.
KG für die WEKA-Akademie, einzusehen unter:
www.weka-akademie.de/agb
TELEFON
E-MAIL
08233/234000
akademie@weka.de
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Römerstraße 4, 86438 Kissing
Straße/Nr.
PLZ/Ort
E-Mail
Datum
✘
Unterschrift
Sitz in Kissing, Registergericht Augsburg, HRA 13940; persönlich haftende Gesellschafterin: WEKA MEDIA Beteiligungs-GmbH,
Sitz in Kissing, Registergericht Augsburg, HRB 23695; Geschäftsführer: Stephan Behrens, Michael Bruns, Werner Pehland
104-00928357
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mich WEKA
MEDIA über seine Angebote auch per Telefon, Fax oder
E-Mail informiert. Diese Erklärung kann ich jederzeit
durch schriftliche Mitteilung an den Verlag widerrufen.
TAGUNGSPREMIERE
AKADEMIE
FACHTAGUNG
3.–4. November 2014
in Frankfurt am Main
PRA XIS DER IED -UMSETZUNG FÜR ANLAGENBETREIBER
Die IED-Richtlinie im Fokus
RA Stefan
Kopp-Assenmacher
Tagungsleiter
Die Fachtagung Industrieanlagenrecht findet im November 2014 in Frankfurt am Main statt. In neun hochinteressanten Vorträgen von Experten aus der
Praxis und aus Behörden erfahren Sie alles, was Sie über IED, BVT, AZB, BImSchG und weitere angrenzende Themen wissen müssen. Zusätzlich haben Sie
im Rahmen der zwei Tage ausreichend Zeit, mit Fachkolleginnen und -kollegen
zu diskutieren und sich auszutauschen.
Das sind die TOP-Themen:
Richtlinie über Industrieemissionen (IED): Umsetzung und Auswirkung
Beste verfügbare Techniken (BVT) in der Genehmigungspraxis
Ausgangszustandsbericht (AZB): Praxiserfahrung nach IED
Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG): Änderungen und Anforderungen
❯ Novellierte Richtlinie über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP)
❯
❯
❯
❯
HIGHLIGHT
BESICHTIGUNG
DES ANLAGENBEREICHS IM
INDUSTRIEPARK
HOECHST
Hochkarätige Referenten greifen auf der Fachtagung die aktuellen Trends
und Änderungen im Industrieanlagenrecht und in benachbarten Rechtsgebieten auf. Als Teilnehmer der Fachtagung profitieren Sie zusätzlich vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch, sodass Sie für die Anforderungen in der betrieblichen Praxis wirklich gut gerüstet sind.
Wen Sie vor Ort treffen:
UNSERE PARTNER
Immissionsschutzbeauftragte, Störfallbeauftragte, Leiter Genehmigungen, Anlagenbetreiber, Betriebsleiter, Vertreter der Genehmigungsund Überwachungsbehörden, Umweltjuristen, Umweltbeauftragte,
Planungs- und Ingenieurbüros/Consultants
www.fachtagung-industrieanlagenrecht.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 700 KB
Tags
1/--Seiten
melden