close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

diese Ankündigung - Schiller

EinbettenHerunterladen
8
Teilprojekt: Gründungsförderung durch die Universitätsverwaltung
Ergebnis- und
Vernetzungswerkstatt
am 6. November 2014
Werkstattreihe
Zielgruppe:
Zielgruppe der Veranstaltung sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Dezernaten, Referaten, Fakultäten,
zentralen Einrichtungen und relevanten Gremien der TU Dortmund und der anderen (EXIST-geförderten)
Hochschulen, die Ausgründungen administrativ begleiten und unterstützen.
Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt telefonisch oder per Mail an:
Annette Jendrosch
Technische Universität Dortmund, Zentrum für HochschulBildung (zhb), Hohe Straße 141, 44139 Dortmund
annette.jendrosch@tu-dortmund.de
Tel.: (0231) 755 -6633
Fax: (0231) 755 -6619
Veranstaltungstag:
Donnerstag, 06.11.2014
Uhrzeit:
08:30 bis 14:30 Uhr
Anmeldeschluss:
Dienstag, 23.10.2014
Sonstiges:
Die Teilnahme ist kostenlos und alle Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
Treffpunkt:
Ansprechpartner:
Zentrum für HochschulBildung , Hohe Str. 141, 44139 Dortmund
Dr. Jörg Teichert, Annette Jendrosch und Roland Ofianka
Tel.: (0231) 755 - 6633
Email: annette.jendrosch@tu-dortmund.de; roland.ofianka@tu-dortmund.de
Ziele der Spezial-Werkstatt:
Diese Veranstaltung am Ende des Teilprojekts dient zur Ergebniszusammenfassung und –präsentation, der Werkstattreihe
„Gründungsförderung durch die Universitätsverwaltung“ . Als Eröffnungsredner haben wir Herrn Helmut an de Meulen,
Mitbegründer der Materna GmbH gewinnen können. Herr an de Meulen war von 1978 bis 1981 als Assistent im Fachbereich
Informatik an der Universität Dortmund tätig und gründete gemeinsam mit Dr. Winfried Materna 1980 die Materna GmbH.
Helmut an de Meulen ist bei Materna insbesondere für den Geschäftsbereich
Communications verantwortlich. Diese Business Unit ist heute international ein
gefragter Partner für Mobilfunkanbieter, Service Provider, Medien und
Unternehmen. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer ist Helmut an de Meulen
in verschiedenen Organisationen zur Förderung jungen Unternehmertums, aber
auch für viele kulturelle Anliegen ehrenamtlich aktiv. Besonders liegt ihm dabei die
Stärkung der Region Ruhrgebiet am Herzen. Im Januar 2007 wurde er zum
Vorsitzenden des Vereins pro Ruhrgebiet e. V. gewählt. (Quelle:
http://www.materna.de/DE/Unternehmen/unternehmen_node.html)
Seit vielen Jahren engagiert Herr an de Meulen sich speziell für die Förderung junger Unternehmen. So bewertet und
prämiert er beispielsweise bei den Businessplan-Wettbewerben der Startbahn MedEcon Ruhr GmbH die Ideen von
Entrepreneuren der Medizinwirtschaft. Des Weiteren ist er Vorstandsmitglied der Fördergesellschaft der Fachhochschule
Dortmund.
PROGRAMM
06.11.2014
Moderation: Britt Lorenzen
08:15 Begrüßungscafé
08:30 Begrüßung
08:40 Gründungskultur im Ruhrgebiet: Erfahrungen und Perspektiven
Helmut an de Meulen, Materna GmbH
09:30 Rückblick tu>startup
Ronald Kriedel, Fakultät 11 & Vera Pleßer-Arns, Kevin Stobbe, Referat 2
10:00 Erfolge des Projekts: Eine tu>startup Gründung stellt sich vor
10:30 Pause
11:00 Ergebnispräsentationen – Themeninseln
• Nutzungsrechte, Andrea Bartkowski, Dezernat 5.3
• Nebentätigkeit, Jörg Erdmann, Dezernat 3.1
• Patente, Softwarepatente, Norbert Gövert, ITP
• Stiftung, Sebastian Hanny, Referat 2
• Gründerglossar und Organigramm, Annette Jendrosch & Roland Ofianka, ZHB
12:30 Mittagessen
13:30 Gründungsförderung weitergedacht – Beispiele und Erfahrungsaustausch
14:30 Ende
Das Projekt „tu>startup“ wird gefördert durch:
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
28
Dateigröße
219 KB
Tags
1/--Seiten
melden