close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ffnen Sie die geistlichen Fenster Ihres Kindes, pdf online

EinbettenHerunterladen
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart
Montage- und Bedienungsanleitung 09/2014
Marken
inVENTer® ist eine geschützte Handelsmarke der inVENTer GmbH. Die übrigen Bezeichnungen in
dieser Dokumentation können Marken sein, deren Benutzung durch Dritte für deren Zwecke die
Rechte der Inhaber verletzen kann.
Haftungsausschluss
Die vorliegende Dokumentation ist die Original-Montage- und Bedienungsanleitung. Sie ist nach
Abschluss der Montage an den Nutzer (Mieter, Eigentümer, Hausverwaltung usw.) weiterzugeben.
Der Inhalt dieser Dokumentation ist auf Übereinstimmung mit der beschriebenen Hard- und
Software geprüft. Dennoch können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden, so dass für die
vollständige Übereinstimmung keine Gewähr übernommen werden kann. Diese Dokumentation wird
regelmäßig aktualisiert. Notwendige Korrekturen und zweckdienliche Ergänzungen sind stets in den
nachfolgenden Ausgaben enthalten.
Version 1.0.00
2
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
INNHALTSVERZEICHNIS
Inhaltsverzeichnis
1
2
3
Sicherheit ................................................................................................................................. 4
1.1
Sicherheitshinweise ....................................................................................................... 4
1.2
Sicherheitshinweise verstehen....................................................................................... 4
1.3
Bestimmungsgemäßer Gebrauch .................................................................................. 5
1.4
Nichtbestimmungsgemäßer Gebrauch .......................................................................... 5
1.5
Quali!ziertes Personal ................................................................................................... 5
Systemübersicht
............................................................................................. 6
2.1
Aufbau ............................................................................................................................ 7
2.2
Funktion ....................................................................................................................... 10
2.3
Bedienelemente ............................................................................................................11
Montagevorbereitung ............................................................................................................ 15
3.1
Abmessungen .............................................................................................................. 15
3.2
Maßzeichnungen.......................................................................................................... 16
4
Elektrische Anschlüsse ........................................................................................................ 20
5
Einbau und Montage ............................................................................................................. 22
6
5.1
Vorbereitungs-Set ........................................................................................................ 22
5.2
Fertigstellungs-Set ....................................................................................................... 22
5.3
Wandöffnung / Putzschlitz erstellen ............................................................................. 23
5.4
Kabel Regler verlegen.................................................................................................. 24
5.5
Wandeinbauhülse montieren ....................................................................................... 24
5.6
Wetterschutzhaube montieren ..................................................................................... 27
5.7
Flachkanal Corner montieren ....................................................................................... 32
5.8
Laibungsgitter montieren.............................................................................................. 36
5.9
Wärmespeicher montieren ........................................................................................... 38
5.10
Innenblende montieren ................................................................................................ 40
Bedienung .............................................................................................................................. 43
6.1
Innenblende schließen / öffnen .................................................................................... 43
6.2
Staub!lter tauschen ..................................................................................................... 45
6.3
Wärmespeicher ausbauen / einbauen ......................................................................... 48
6.4
Wärmespeicher reinigen .............................................................................................. 53
7
Technische Daten .................................................................................................................. 54
8
Lieferumfang, Zubehör und Ersatzteile ............................................................................... 57
9
Wartung und Instandhaltung ................................................................................................ 61
10
Fehlerbehebung und Entsorgung ........................................................................................ 63
11
Gewährleistung und Service ................................................................................................ 65
Impressum ............................................................................................................................. 67
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
3
SICHERHEIT
1
Sicherheit
1.1
Sicherheitshinweise
Das Kapitel Sicherheitshinweise enthält grundlegende Sicherheitshinweise für den Umgang mit dem
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart. Alle in diesem Kapitel aufgeführten Hinweise zur Bedienung
und Wartung des Lüftungssystems inVENTer iV12-Smart sind zu beachten. Darüber hinaus sind
die Sicherheitshinweise zu beachten, die den beschriebenen Handlungsanweisungen vorangestellt
sind.
1.2
Sicherheitshinweise verstehen
Sicherheitshinweise sind Handlungsanweisungen vorangestellt. Vor der Durchführung von Arbeiten
am Gerät / System sind die Sicherheitshinweise sorgfältig zu lesen und müssen verstanden werden.
Die Nichtbeachtung von Sicherheitshinweisen kann zu Personen- und Sachschäden führen.
Die Sicherheitshinweise in dieser Montage- und Bedienungsanleitung sind einheitlich aufgebaut
und mit einem Symbol auf der linken Seite des Hinweises gekennzeichnet. Ein Signalwort über dem
Text weist auf die Gefährdungsstufe hin.
GEFAHR
Art und Herkunft der Gefahr. Schwerer Personenschaden droht unmittelbar.
Mögliche Konsequenzen der Gefahr!
" Maßnahme zur Vermeidung der Gefahr.
WARNUNG
Art und Herkunft der Gefahr. Schwerer Personenschaden droht möglicherweise.
Mögliche Konsequenzen der Gefahr!
" Maßnahme zur Vermeidung der Gefahr.
VORSICHT
Art und Herkunft der Gefahr. Leichter / mittlerer Personenschaden oder
Sachschaden droht unmittelbar oder möglicherweise.
Mögliche Konsequenzen der Gefahr!
" Maßnahme zur Vermeidung der Gefahr.
ACHTUNG
Art und Herkunft eines unerwünschten Ereignisses oder Zustands.
Mögliche Konsequenzen des Ereignisses oder Zustands!
" Maßnahme zur Vermeidung des Ereignisses oder Zustands.
Beim Auftreten mehrerer Gefährdungsstufen wird immer der Warnhinweis zur jeweils höchsten
Stufe verwendet.
4
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
SICHERHEIT
Zusätzlich zu den Sicherheitshinweisen gibt ein Hinweis-Symbol praktische und nützliche Tipps für
den Umgang mit dem Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart.
HINWEIS
Weiterführende und nützliche Informationen für den Umgang.
1.3
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Beachten Sie beim Einbau des Gerätes / Systems die geltenden Bauvorschriften, die Feuerschutzverordnung und Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaft.
Verwenden Sie das Gerät / System nur entsprechend der Einsatzfälle, die in dieser Dokumentation beschrieben sind und nur in Verbindung mit den Komponenten, die von der inVENTer GmbH
empfohlen, zugelassen und in dieser Dokumentation genannt sind. Änderungen oder Umbauten am
Gerät / System sind nicht zulässig.
Der einwandfreie und sichere Betrieb des Gerätes / Systems setzt einen sachgemäßen Transport,
die sachgemäße Lagerung und Montage sowie sorgfältige Bedienung und Instandhaltung voraus.
Diese Dokumentation ist Bestandteil des Gerätes / Systems und muss ständig verfügbar sein.
Beachten Sie alle Sicherheitsbestimmungen, die in dieser Dokumentation aufgeführt sind.
1.4
Nichtbestimmungsgemäßer Gebrauch
Das Gerät / System ist nicht geeignet für:
• Räume mit aggressiven und ätzenden Gasen
• Räume mit extremer Staubbelastung
• Bauwerkstrocknung
Eine zuverlässige Funktion des Ventilators ist nur in Räumen ohne belastete Raumluft sichergestellt.
1.5
Quali!ziertes Personal
Das Gerät / System darf nur in Verbindung mit dieser Dokumentation und der Dokumentation für
die Regler eingerichtet und betrieben werden. Montage, elektrischer Anschluss und Erstinbetriebnahme des Gerätes / Systems dürfen nur von quali!ziertem Personal vorgenommen werden.
Quali!ziertes Personal im Sinne der sicherheitstechnischen Hinweise dieser Dokumentation sind
Personen, die die Berechtigung haben, Geräte, Systeme und Stromkreise gemäß den Standards
der Sicherheitstechnik zu montieren, in Betrieb zu nehmen und zu kennzeichnen.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
5
SYSTEMÜBERSICHT
2
Systemübersicht
Das Lüftungsgerät inVENTer iV12-Smart besteht aus einer Wandeinbauhülse, in welche ein Wärmespeicher mit Ventilator montiert wird, einer Innenblende und einer Wetterschutzhaube. Der Einbau
erfolgt generell in die Außenwand. Die Standardlänge der Wandeinbauhülse beträgt 495 mm. Für
größere Wandstärken sind optional Wandeinbauhülsen mit einer Länge von 745 mm bestellbar, die
nach Fertigstellung der Wand auf die entsprechende Länge gekürzt werden können.
Das Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart arbeitet nach dem Regeneratorprinzip. Ein KeramikWärmespeicher wird durch einen Reversier-Ventilator mit warmer Luft beladen bzw. mit kalter Luft
entladen. Der integrierte Wärmespeicher lädt sich mit der Wärmeenergie der warmen Raumluft auf,
wenn sie nach außen ausströmt (Abluft). Wechselt der Ventilator die Richtung, gibt er die gespeicherte Wärmeenergie an die zugeführte Außenluft (Zuluft) ab.
Damit dieses Prinzip korrekt funktioniert und Zuluft- und Abluftmenge einander entsprechen, sind
mindestens zwei Lüftungsgeräte inVENTer iV12-Smart erforderlich. Das eine Lüftungsgerät arbeitet
im Zuluft-Betrieb und das andere im Abluft-Betrieb. Nach 70 Sekunden wechselt der Ventilator
jeweils die Drehrichtung.
Das Lüftungsgerät inVENTer iV12-Smart wird über einen der nachfolgenden Regler des inVENTerSystems gesteuert:
• ZR8
• ZR31
• ZR10-D
• ZR60-2
Der Aufbau des Lüftungssystems inVENTer iV12-Smart basiert auf den Erfahrungen mit unserem
bewährten Lüftungssystem iV14 nach DIBt-Zulassung Z-51.3-156.
Merkmale
• Maßgeschneiderte Lösung für angenehmes Raumklima in Arbeits-, Wohn- und Schlafräumen.
• Geringer Stromverbrauch.
• Einsetzbar für Wandstärken zwischen 250 mm ... 735 mm.
• Innenblende mit integriertem Staub!lter.
1
• Regulation des Luftvolumenstroms über Regler mit einfacher Bedienung (ZR8 / ZR10-D)
und übersichtlicher Menüführung und Software in fünf Sprachen (ZR31 / ZR60-2).
• Zuschaltbarer Öko-Modus (Regler ZR31 / ZR60-2) für geringeren Stromverbrauch.
Komponenten
• Innenblende
• Wetterschutzhaube oder Anschluss Corner
• Wärmespeicher mit Ventilator
• Staub!lter
• Wandeinbauhülse
• Pollen!lter1)
Ausführungen
• Lüftungsgerät mit Wetterschutzhaube (weiß / grau)2)
• Lüftungsgerät mit Innenblende (rund / eckig)2)
• Lüftungsgerät mit Anschluss Corner
6
1)
Optional bestellbar.
2)
Frei wählbar.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
SY S T E MÜBE RS I CHT
2.1
Aufbau
2
1
12
2
1
12
3
4
11
11
3
4
7
8
5
5
10
6
10
6
7
8
9
9
iV12-Smart mit Wetterschutzhaube
iV12-Smart mit Anschluss Corner
Abbildung 1: Übersicht Lüftungsgerät iV12-Smart (Wetterschutzhaube / Corner)
1 Innenputz
5 Wandeinbauhülse
9 Abdeckung Wetterschutzhaube (li.) / Laibungsgitter (re.)
2 Grundplatte Innenblende
6 Ventilator mit Filzstreifen
3 Halteplatte Innenblende
7 Wärmespeicher
10 Außenputz
4 Abdeckung Innenblende
8 Grundplatte Wetterschutzhaube (li.) /
Flachkanal Corner (re.)
11 Dämmung
12 Mauerwerk
Wandeinbauhülse
1
2
Abbildung 2: Wandeinbauhülse
1 Aussparung Kabel Regler
2 Befestigungselement
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
7
SYSTEMÜBERSICHT
Wärmespeicher mit Ventilator
6
5
4
3
2
1
Abbildung 3: Wärmespeicher mit Ventilator
1 Wärmespeicher mit Dämmung
4 Filzstreifen
2 Filzstreifen
5 Anschluss-Klemme Ventilator
3 Reversier-Ventilator
6 Stecker Regler
Innenblenden
1
1
2
2
3
3
4
4
Innenblende eckig
Abbildung 4: Innenblenden
1 Abdeckung
2 Abstandshalter
3 Grundplatte
4 Staub!lter (Pollen!lter optional)
8
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
Innenblende rund
SY S T E MÜBE RS I CHT
Wetterschutzhauben
1
1
3
2
3
WSH-Smart
WSH-09
Abbildung 5: Wetterschutzhauben
1 Grundplatte
3 Abdeckung
2 Befestigungsschraube
Flachkanal Corner
1
7
2
3
4
6
5
Abbildung 6: Flachkanal Corner
1 Befestigungselement
5
Hartschaum-Einlage
2 Schiebehülse Flachkanal
6
Öffnung Wandeinbauhülse
3 Flachkanal
7
Wandhalter
4 Schalldämm-Einlage
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
9
SYSTEMÜBERSICHT
Laibungsgitter
2
1
3
2
Abbildung 7: Laibungsgitter
1 Lamellen
2 Abtropfkante
3 Durchgangs-Bohrung
2.2
Funktion
Das Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart ist für die Belüftung von Wohn- und Schlafräumen in Einund Mehrfamilienhäusern, Hotels und Pensionen, Räumen öffentlicher Einrichtungen sowie Arbeitsräumen in Bürogebäuden konzipiert. Es ist für den Einbau in Neubauten sowie zum nachträglichen
Einbau in Altbauten geeignet. Es wird grundsätzlich in Außenwände eingebaut.
ACHTUNG
Unvollständiger Aufbau.
Fehlfunktion des Lüftungsgerätes!
" Staub#lter einsetzen.
" Innenblende und Wetterschutzhaube montieren.
10
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
SY S T E MÜBE RS I CHT
2.3
Bedienelemente
Regler ZR8-Standard / ZR8-Flat
1
2
3
4
Abbildung 8: Vorderansicht Regler ZR8
1 Rahmen
3 Drehknopf
2 Abdeckung Regler
4 Lüftungsschlitze
Der Regler ZR8 ist ein elektronisches Bediengerät zur Ansteuerung von bis zu zwei Lüftungsgeräten inVENTer iV12-Smart. Er zeichnet sich durch eine unkomplizierte Montage und ein einfaches Bedienkonzept aus.
Der Regler ZR8-Flat ermöglicht die Steuerung des Lüftungssystems inVENTer iV12-Smart in drei
Betriebsarten:
•
Wärmerückgewinnung
•
Durchlüftung
•
Pausen-Funktion
Regler ZR8-Standard und Regler ZR8-Flat unterscheiden sich durch den Luftvolumenstrom in der
Leistungsstufe 0. Der Einsatz des Reglers ZR8-Flat emp!ehlt sich in Räumen mit der Anforderung,
das Lüftungsgerät zur Einhaltung der Feuchteschutzlüftung nicht abzuschalten.
Merkmale
•
Steuerung des Lüftungsgerätes in drei Betriebsarten (ZR8-Flat).
•
Stufenlose Einstellung des Luftvolumenstromes mit Drehknopf.
•
Markierung des Luftvolumenstromes bei vier Leistungsstufen.
•
LED-Anzeige in Abhängigkeit von der gewählten Betriebsart.
•
Synchronisierung mehrerer Regler untereinander.
•
Integrierter Thermoschalter.
Ausführungen
Der Regler ZR8 ist in zwei Ausführungen erhältlich:
•
ZR8-Standard
•
ZR8-Flat
Detaillierte Informationen !nden Sie in der Montage- und Bedienungsanleitung Regler ZR8.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
11
SYSTEMÜBERSICHT
Regler ZR10-D-Standard / ZR10-D-Flat
1
2
3
4
5
Abbildung 9: Vorderansicht Regler ZR10-D
1 Rahmen
4 Lüftungsschlitze
2 Abdeckung Regler
5 Blind-Abdeckung
3 Drehknopf
Der Regler ZR10-D ist ein elektronisches Bediengerät zur Ansteuerung von bis zu vier Lüftungsgeräten inVENTer iV12-Smart. Er entspricht in Bedienung und Funktion dem Regler ZR8.
Der Regler ZR10-D-Flat ermöglicht die Steuerung des Lüftungssystems inVENTer iV12-Smart in
drei Betriebsarten:
•
Wärmerückgewinnung
•
Durchlüftung
•
Pausen-Funktion
Regler ZR10-D-Standard und Regler ZR10-D-Flat unterscheiden sich durch den Luftvolumenstrom
in der Leistungsstufe 0. Der Einsatz des Reglers ZR10-D-Flat emp!ehlt sich in Räumen mit der
Anforderung, das Lüftungsgerät zur Einhaltung der Feuchteschutzlüftung nicht abzuschalten.
Merkmale
•
Steuerung des Lüftungsgerätes in drei Betriebsarten (ZR10-D-Flat).
•
Stufenlose Einstellung des Luftvolumenstromes mit Drehknopf.
•
Markierung des Luftvolumenstromes bei vier Leistungsstufen.
•
LED-Anzeige in Abhängigkeit von der gewählten Betriebsart.
•
Synchronisierung mehrerer Regler untereinander.
•
Integrierter Thermoschalter.
Ausführungen
Der Regler ZR10-D ist in zwei Ausführungen erhältlich:
•
ZR10-D-Standard
•
ZR10-D-Flat
Detaillierte Informationen !nden Sie in der Montage- und Bedienungsanleitung Regler ZR10-D.
12
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
SY S T E MÜBE RS I CHT
Regler ZR31
1
8
2
3
7
4
6
5
Abbildung 10: Vorderansicht Regler ZR31
1 Rahmen
5 Blindabdeckung
2 Flüssigkristallanzeige
6 Lüftungsschlitze
3 Leuchtdioden
7 Befestigungsschraube
4 Bedientasten
8 Abdeckung Regler
Der Regler ZR31 ist ein elektronisches Bediengerät zur Ansteuerung von bis zu acht Lüftungsgeräten inVENTer iV12-Smart. Er kann sowohl als Basisgerät als auch mit einem zusätzlichen
Feuchtesensor verwendet werden. Eine externe Schnittstelle ermöglicht den Anschluss eines
potentialfreien Ein- und Ausschalters oder die Integration in eine vorhandene Haussteuerung über
einen Analogeingang.
Der Regler ZR31 zeichnet sich durch eine leichte Montage, ein unkompliziertes Bedienkonzept
und eine übersichtliche Menüstruktur aus. Die Software steht in fünf Sprachen zur Verfügung.
Die integrierte Spezialfunktion zur Umschaltung des Lüftungssystems inVENTer iV12-Smart in den
Stromsparmodus (Öko-Modus in der Nacht und im Urlaub), hilft Kosten zu minimieren und schont
den Verbrauch natürlicher Ressourcen.
Merkmale
• Schnittstelle für Feuchtesensor und externen Eingang.
• Flüssigkristallanzeige.
• 3 Bedientasten.
• Steuerung des Lüftungssystems inVENTer iV12-Smart in drei Betriebsarten.
• Öko-Modus.
• Drehzahlregelung der Ventilatoren.
• Betriebsstundenzähler.
• Anzeige Filterwechsel.
Detaillierte Informationen !nden Sie in der Montage- und Bedienungsanleitung Regler ZR31.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
13
SYSTEMÜBERSICHT
Regler ZR60-2
8
1
6
7
2
3
5
4
Abbildung 11: Vorderansicht Regler ZR60-2
1 Rahmen
5
Befestigungsschraube
2 Flüssigkristallanzeige
6
Lüftungsschlitze
3 Leuchtdioden
7
Netzteil
4 Bedientasten
8
Kleinverteilergehäuse
Der Regler ZR60-2 ist ein elektronisches Bediengerät zur Ansteuerung von bis zu 16 Lüftungsgeräten inVENTer iV12-Smart. Er entspricht in Bedienung und Funktion dem Regler ZR31.
Der Regler wird in einem Kleinverteilergehäuse mit Tür vormontiert ausgeliefert.
Merkmale
• Schnittstelle für Feuchtesensor und externen Eingang.
• Flüssigkristallanzeige.
• 3 Bedientasten.
• Steuerung des Lüftungssystems inVENTer iV12-Smart in drei Betriebsarten.
• Öko-Modus.
• Drehzahlregelung der Ventilatoren.
• Betriebsstundenzähler.
• Anzeige Filterwechsel.
Detaillierte Informationen !nden Sie in der Montage- und Bedienungsanleitung Regler ZR60-2.
14
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
MONTAGEVORBEREITUNG
SY S T E MÜBE RS I CHT
3
Montagevorbereitung
3.1
Abmessungen
Bezeichnung
Länge (mm) Breite (mm) Tiefe (mm) Höhe (mm) Ø (mm)
Wandöffnungen:
Öffnung für Gehäuse (Altbau)
Wandstärke1)
-
-
-
180
Öffnung für Gehäuse (Neubau)
Wandstärke1)
-
-
-
180
Öffnung für Dose Elektronik
(ZR10-D / ZR31)
-
68
75
140
68
Öffnung für Dose Wandeinbau
(ZR8)
-
-
87
-
73 ... 74
Kleinverteilergehäuse ZR60-2
-
305
96,5
245
-
Dose Elektronik
-
68
74
142
68
Dose Wandeinbau
-
-
87
-
70
Wandeinbauhülse 495
495
-
-
-
160
Wandeinbauhülse 745
745
-
-
-
160
Wetterschutzhaube WSH-Smart
-
222
44
285
-
Wetterschutzhaube WSH-09
-
279
23 ... 88
313
-
Flachkanal Corner 400
400
-
95
224
-
Flachkanal Corner 500
500
-
95
224
-
Laibungsgitter
-
104
10
281,5
-
Innenblende eckig
-
224
702)
204
-
Innenblende rund
-
-
702)
-
290
Montageelemente:
1)
mit Dämmung, Innen- / Außenputz
2)
geöffnet
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
15
MONTAGEVORBEREITUNG
3.2
Maßzeichnungen
Wandöffnung iV12-Smart mit Wetterschutzhaube
145
1
140
2
y ≥ 250
Ø180
2
5
177
3
180
6
1
136
6
≥ 4501)
y ≥ 250
Ø180
5
3
4
4
180
WSH-Smart
WSH-09
Abbildung 12: Maßzeichnung Wandöffnung
1 Wandöffnung Neubau
4 Außenkante Laibung (Dämmung mit Putz)
2 Wandöffnung Altbau
5 Tür- / Fensterrahmen
3 Position Wetterschutzhaube
6 Unterkante Laibung (Sturz)2)
Wandöffnung iV12-Smart mit Anschluss Corner
275 ≤ y ≤ 295
2
4
Ø180
4
5
Ø180
Flachkanal Corner 4003)
Flachkanal Corner 5003)
Abbildung 13: Maßzeichnung Wandöffnung mit Flachkanal Corner
1 Wandöffnung
4 Außenkante Laibung (Dämmung mit Putz)
2 Position Flachkanal Corner
3 Unterkante Laibung (Sturz)
16
5 Tür- / Fensterrahmen
2)
1)
Mindestabstand zu angrenzenden Bauteilen
2)
Dämmstärke und evtl. Rollladen beachten
3)
Siehe Abb. 27 für Einbaubedingungen
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
3
2
110
5
110
110
≥ 155
1
110
≥ 155
1
375 ≤ y ≤ 395
3
MO NTAG EV O RBE RE I T UNG
Wandeinbauhülse
∅160
1
2
495 (745)
Abbildung 14: Maßzeichnung Wandeinbauhülse
1 Befestigungselement
2 Aussparung Kabel Regler
Flachkanal Corner
1
2
224
239
Ø
3
2
16
4
5
120
55
400 (500)
95
Abbildung 15: Maßzeichnung Flachkanal Corner
1 Befestigungselement
4 Hartschaum-Einlage
2 Öffnung Wandeinbauhülse
5 Wandhalter
3 Schalldämm-Einlage
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
17
MONTAGEVORBEREITUNG
Wetterschutzhauben
23
56
1
1
4
285
3
313
2
3
5
222
44
279
88
WSH-Smart
WSH-09
Abbildung 16: Maßzeichnung Wetterschutzhauben
1 Grundplatte
4 Abtropfkante oben (WSH-Smart)
2 Befestigungsschrauben
5 Abtropfkante unten (WSH-Smart)
3 Abdeckung
Laibungsgitter
2
281,5
231
1
2
5
3
4
10
104
Abbildung 17: Maßzeichnung Laibungsgitter
1 Abtropfkante oben
4 Durchgangs-Bohrung
2 Lamellen
5 Kondensat-Ablauf
3 Abtropfkante unten
18
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
28,1
MO NTAG EV O RBE RE I T UNG
Innenblende
70
1
70
1
0
204
ø2
9
2
224
2
55
Innenblende eckig
Innenblende rund
Abbildung 18: Maßzeichnung Innenblende
1 Abdeckung
2 Grundplatte
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
19
ELEKTRISCHE ANSCHLÜSSE
4
Elektrische Anschlüsse
Anschluss Zuluft-Modus / Abluft-Modus
1
1
2
2
7
7
3
6
3
6
4
4
5
5
Start-Richtung Abluft
Klemmschrauben sichtbar
Start-Richtung Zuluft
Stecker gedreht
Abbildung 19: Start-Einstellung / Steckerposition Abluft / Zuluft
1 Ventilator
5 Anschluss Regler
2 Steckerleiste
6 Leuchtdiode
3 Steckerbuchse
7 Anschluss-Klemme Ventilator, 3-polig
4 Stecker Regler, 3-polig
Die Laufrichtung des Ventilators ist beim Start des Reglers abhängig von der Ausrichtung der
Klemmschrauben des Steckers.
Start-Anordnung
• Im Abluft-Modus sind die Klemmschrauben des grünen Steckers nach oben gerichtet und sichtbar.
Die Leuchtdiode leuchtet nicht.
• Im Zuluft-Modus ist der grüne Stecker gedreht und die Klemmschrauben nach unten gerichtet. Die
Leuchtdiode leuchtet.
HINWEIS
Im paarweisen Betrieb ist ein Ventilator im Abluft-Modus und der andere Ventilator im ZuluftModus anzuschließen. Bei der Erstinstallation (Start des Reglers) sollte der Regler zunächst auf
Durchlüftung eingestellt werden. Danach werden die grünen Stecker an den Lüftungsgeräten im
Zuluft- bzw- Abluft-Modus gesteckt.
20
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
E L EELEKTRISCHE
KT RI S CHE ANS
ANSCHLÜSSE
CHL ÜS S E
Steckerbelegung
1
2
3
1
Rund-Leitung
(1-adrig je Ader-Endhülse)
2
3
Flach-Leitung
(2-adrig je Ader-Endhülse)
Abbildung 20: Farbreihenfolge Steckerbelegung
1 Rundleitung Weiß
1 Flachleitung Weiß / Braun
2 Rundleitung Grün
2 Flachleitung Grün / Gelb
3 Rundleitung Braun
3 Flachleitung Grau / Rosa
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
21
EINBAU UND MONTAGE
5
Einbau und Montage
HINWEIS
Für den inVENTer iV12-Smart stehen neben dem Komplett-Set auch ein Vorbereitungs-Set und ein
Fertigstellungs-Set zur Verfügung. Bis zur Komplettierung ist bauseits die Wandöffnung innen und
außen zu verschließen.
5.1
Vorbereitungs-Set
6
6
1
2
4
1
2
2
3
5
6
1
3
3
4
5
4
5
Mit Wetterschutzhaube Smart
Mit Wetterschutzhaube 09
Mit Anschluss Corner
Abbildung 21: Vorbereitungs-Set
1 Wandeinbauhülse
2 Styroporscheiben
3 Montagekeile
5
4 Montage- / Bedienungsanleitung
6
Wetterschutzhaube WSH-Smart /
WSH-09 / Anschluss Corner
2K-Montageschaum (optional)
Für Wandstärken von 486 mm bis 735 mm wird die Wandbauhülse 745 angeboten.
5.2
Fertigstellungs-Set
1
1
3
2
Abbildung 22: Fertigstellungs-Set
1 Wärmespeicher mit Filzstreifen u. Ventilator
3 Innenblende eckig
2 Innenblende rund
Das Fertigstellungs-Set wird nach Abschluss des Um- oder Neubaus innen montiert.
22
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
E I NBAU
EINBAU
UND
UNDMO
MONTAGE
NTAG E
5.3
Wandöffnung / Putzschlitz erstellen
VORSICHT
Herabfallendes Mauerwerk beim Erstellen der Wandöffnung.
Verletzung von Körperteilen und / oder Beschädigung von Gegenständen!
" An Gebäude-Außenseite einen Schutz gegen herabfallendes Mauerwerk anbringen.
" Gegenstände aus der unmittelbaren Umgebung der Gebäude-Außenseite entfernen.
VORSICHT
Ansammlung von Kondenswasser in Wandeinbauhülse.
Beschädigung der Außenwand und Mauerwerk!
" Wandöffnung mit einem Gefälle von 1° - 2° zur Außenwand erstellen.
ACHTUNG
Lage Putz- / Mauerschlitz falsch positioniert.
Korrekte Installation des Ventilator-Kabels nicht möglich!
" Putz- / Mauerschlitz 45° links unten oder 45° rechts oben an Wandöffnung annähern.
Voraussetzungen
Mauerwerk ist trocken und tragfähig.
Keine tragenden Elemente in der Position
des geplanten Bohrlochs / Putz- oder Mauerschlitzes.
• Wandöffnung, Ø 180 mm (1) mit einem Gefälle
von 1° - 2° zur Außenwand im Mauerwerk anbringen.
1
Ø 180
• Putz- / Mauerschlitz (2) fräsen.
• Darauf achten, dass sich Putz- / Mauerschlitz 45° links unten an Wandöffnung
annähert.
Oder
• Darauf achten, dass sich Putz- / Mauerschlitz 45° rechts oben an Wandöffnung
annähert.
2
ð Wandöffnung und Putz- / Mauerschlitz sind angebracht.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
23
EINBAU UND MONTAGE
5.4
Kabel Regler verlegen
Voraussetzungen
Wandöffnung ist angebracht.
Putz- oder Mauerschlitz ist gefräst.
• Kabel Regler, 6-adrig (3-adrig), (2) verlegen.
• Darauf achten, dass das Kabelende (1)
ca. 500 mm in den Innenraum hineinragt.
2
1
• Putz- / Mauerschlitz (3) verfüllen.
3
ð Kabel Regler ist verlegt.
5.5
Wandeinbauhülse montieren
Voraussetzungen
Kabel Regler ist verlegt.
Vorbereitungs-Set ist vorhanden.
• Exakte Wandstärke ermitteln.
10
1
2
• Dicke von Außenputz und Dämmung (1),
Mauerwerk (2) und Innenputz (3) addieren.
• Darauf achten, dass Wandeinbauhülse
außenseitig einen Überstand von 10 mm
aufweist.
1° - 2°
24
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
3
E I NBAU UND MO NTAG E
ACHTUNG
Wandeinbauhülse zu tief in Wandöffnung eingesetzt.
Korrekte Montage der Grundplatte Innenblende rund nicht möglich!
" Putzstärke Innenputz beachten.
• Wandeinbauhülse (1) vom Innenraum aus einsetzen.
1
• Darauf achten, dass sich Aussparung (2) für
Kabel Regler im Winkel von 45° links
unten be#ndet.
Oder
• Darauf achten, dass sich Aussparung (2) für
Kabel Regler im Winkel von 45° rechts
oben be#ndet.
2
• Lage der Befestigungselemente (4) mit Wasserwaage (3) horizontal ausrichten.
3
4
• Wandeinbauhülse (5) mit Montagekeilen (6)
innen und außen #xieren.
5
6
• Darauf achten, dass Wandeinbauhülse (5) mit
einem Gefälle von 1° - 2° zur Außenwand
ausgerichtet ist.
VORSICHT
Verschmutzung der Wandeinbauhülse.
Beschädigung der Isolation des Wärmespeichers!
" Vor Ausschäumen des Freiraums Styroporscheiben einsetzen.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
25
EINBAU UND MONTAGE
• Styroporscheiben (7) außen und innen einsetzen.
7
• Freiraum (8) zwischen Wandeinbauhülse (9)
und Mauerwerk (10) umlaufend mit nicht
drückendem 2K-Montageschaum ausschäumen.
8
9
10
• 2K-Montageschaum (11) und überstehende
Montagekeile (12) bündig zur Außen- und
Innenwand abschneiden.
• Nach Fertigstellung der Außenwand Wandeinbauhülse (13) mit 10 mm Überstand an der
Außenwand abschneiden.
11
12
13
13
10
ð Wandeinbauhülse ist montiert.
26
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
E I NBAU UND MO NTAG E
5.6
Wetterschutzhaube montieren
Bohrbild Grundplatten
1
4xØ5
1
155
180
274
90
4xØ5
180
240
Grundplatte WSH-Smart
Grundplatte WSH-09
Abbildung 23: Bohrbild Grundplatten Wetterschutzhauben
1 Bohrung Ø 8 mm, min. 50 mm tief
HINWEIS
Außenwand ohne Dämmung: Grundplatte mit vier Dübel Ø 8 mm x L 40 mm befestigen.
Außenwand mit Dämmung:
Grundplatte mit vier Dämmstoffdübeln befestigen (Dämmstoffdübel
nicht im Lieferumfang enthalten. Optional erhältlich).
Dichtungsband Grundplatten
1
1
2
2
Grundplatte WSH-Smart
Grundplatte WSH-09
Abbildung 24: Dichtungsband Grundplatten Wetterschutzhauben
1 Grundplatte Wetterschutzhaube
2 Dichtungsband Grundplatte
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
27
EINBAU UND MONTAGE
Wetterschutzhaube WSH-Smart montieren
VORSICHT
Montage an nicht fertiggestellter Außenwand.
Beschädigung der Außenwand!
" Wetterschutzhaube erst montieren, wenn Außenwand fertiggestellt und vollständig
ausgehärtet ist.
VORSICHT
Nicht ablaufendes Kondenswasser.
Beschädigung des Mauerwerks / Innenwand!
" Aussparung im Anschlagband unten in der Wandeinbauhülse platzieren, um Ablauf von
Kondenswasser zu gewährleisten.
VORSICHT
Abtropfkanten Grundplatte Wetterschutzhaube falsch ausgerichtet.
Beschädigung des Mauerwerks / Außenwand!
" Korrekte Ausrichtung der Abtropfkanten oben und unten beachten.
Voraussetzungen
Wandeinbauhülse ist montiert und gekürzt.
Außenwand ist fertiggestellt und eben.
• Anschlagband 15 mm x 5 mm (1) außenwandseitig im oberen Bereich der Wandeinbauhülse (2)
befestigen.
1
2
• Darauf achten, dass Aussparung (3) im
umlaufenden Anschlagband (1) unten in
Wandeinbauhülse (2) platziert ist.
3
• Dichtungsband 9 mm (4) umlaufend um Öffnung
Wandeinbauhülse (5) der Grundplatte befestigen.
• Darauf achten, dass Dichtungsband (4) nicht
an Innenkante der Öffnung Wandeinbauhülse (5) übersteht.
• Darauf achten, dass Dichtungsband (4)
außenwandseitig um Öffnung Wandeinbauhülse (5) befestigt ist.
28
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
4
5
E I NBAU UND MO NTAG E
• Dichtungsband 9 mm (6) umlaufend entlang der
Außenkante Grundplatte Wetterschutzhaube (7)
befestigen.
6
5
• Darauf achten, dass Dichtungsband (6)
einen Abstand von 5 mm zur Außenkante
Grundplatte Wetterschutzhaube (7) hat.
7
• Darauf achten, dass Dichtungsband (6)
außenwandseitig an Grundplatte Wetterschutzhaube (7) befestigt ist.
• Grundplatte Wetterschutzhaube (9) über Wandeinbauhülse stecken und an Außenwand ansetzen.
8
9
• Lage der Abtropfkante oben / unten beachten.
• Grundplatte Wetterschutzhaube (9) mit
Wasserwaage (8) ausrichten.
• Vier Bohrungen (10) markieren.
10
• Bohrungen (10) mit Ø 8 mm, min. 50 mm tief
anbringen und Dübel einsetzen.
• Grundplatte Wetterschutzhaube (11) mit Schrauben (12) an Außenwand verschrauben.
11
12
• Schrauben (13) oben seitlich in Abdeckung Wetterschutzhaube (16) einsetzen.
• Abdeckung Wetterschutzhaube (16) an den
Schlitzen (14) in seitliche obere Schrauben (13)
der Grundplatte einhängen.
• Abdeckung Wetterschutzhaube (16) mit unteren
und oberen Schrauben (13, 15) an Grundplatte
verschrauben.
13
14
15
16
ð Wetterschutzhaube ist montiert.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
29
EINBAU UND MONTAGE
Wetterschutzhaube WSH-09 montieren
VORSICHT
Montage an nicht fertiggestellter Außenwand.
Beschädigung der Außenwand!
" Wetterschutzhaube erst montieren, wenn Außenwand fertiggestellt und vollständig
ausgehärtet ist.
VORSICHT
Nicht ablaufendes Kondenswasser.
Beschädigung des Mauerwerks / Innenwand!
" Aussparung im Anschlagband unten in der Wandeinbauhülse platzieren, um Ablauf von
Kondenswasser zu gewährleisten.
Voraussetzungen
Wandeinbauhülse ist montiert und gekürzt.
Außenwand ist fertiggestellt und eben.
• Anschlagband 15 mm x 5 mm (1) außenwandseitig im oberen Bereich der Wandeinbauhülse (2)
befestigen.
1
2
• Darauf achten, dass Aussparung (3) im
umlaufenden Anschlagband (1) unten in
Wandeinbauhülse (2) platziert ist.
3
• Dichtungsband 9 mm (4) umlaufend um Öffnung
Wandeinbauhülse (5) der Grundplatte befestigen.
• Darauf achten, dass Dichtungsband (4) nicht
an Innenkante der Öffnung Wandeinbauhülse (5) übersteht.
• Darauf achten, dass Dichtungsband (4)
außenwandseitig um Öffnung Wandeinbauhülse (5) befestigt ist.
30
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
4
5
E I NBAU UND MO NTAG E
• Dichtungsband 9 mm (6) umlaufend entlang der
Außenkante Grundplatte Wetterschutzhaube (7)
befestigen.
6
25
• Darauf achten, dass Dichtungsband (6)
einen Abstand von 25 mm zur Außenkante
Grundplatte Wetterschutzhaube hat.
7
• Darauf achten, dass Dichtungsband (6)
außenwandseitig an Grundplatte Wetterschutzhaube (7) befestigt ist.
• Grundplatte Wetterschutzhaube (9) über
Wandeinbauhülse stecken und an Außenwand
ansetzen.
8
10
• Grundplatte Wetterschutzhaube (9) mit
Wasserwaage (8) ausrichten.
• Vier Bohrungen (10) markieren.
• Bohrungen (10) mit Ø 8 mm, min. 50 mm tief
anbringen und Dübel einsetzen.
9
• Grundplatte Wetterschutzhaube (11) mit Schrauben und Unterlegscheiben (12) an Außenwand
verschrauben.
11
12
• Abdeckung Wetterschutzhaube (13) von oben auf
Grundplatte (14) setzen und nach unten schieben.
13
14
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
31
EINBAU UND MONTAGE
• Fuge (15) zwischen Abdeckung Wetterschutzhaube (16) und Fassade mit dauerelastischer
Außen-Dichtungsmasse an den Seiten und oben
versiegeln.
15
• An unterer Fuge keine Versiegelung
anbringen.
16
ð Wetterschutzhaube ist montiert.
5.7
Flachkanal Corner montieren
Montagevorbereitung Flachkanal Corner
y ≥ 250
2
3
25 ≤ z ≤ 45
5
≥ 370
7
6
≥ 260
1
4
15
≥ 120
8
9
14
12
13
11
5
10
Abbildung 25: Übersicht Maße Montage Flachkanal Corner 400
1 Mauerwerk
2
3
4
5
**)
Innenputz
Wandeinbauhülse
Abdeckung Innenblende
Grundplatte Innenblende
6 Fensterrahmen
7
8
9
10
Fenster!ügel
Laibungskante Putz
Laibungsgitter
Überstand Schiebehülse Flachkanal zu Laibungskante Putz
Flachkanal Corner 400 verwenden, wenn (y + z) min. 275 mm / max. 295 beträgt.
Flachkanal Corner 500 verwenden, wenn (y + z) min 375 mm / max. 395 mm beträgt.
32
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
11 Schiebehülse Flachkanal
12
13
14
15
Wandhalter
Flachkanal Corner**)
Dämmung
Dichtungsband
E I NBAU
UND
NTAG E
EINBAU
UNDMO
MONTAGE
Flachkanal Corner montieren
VORSICHT
Bildung von Kondenswasser.
Beschädigung der Außenwand!
" Flachkanal Corner mit einem Gefälle von 1° # 2° zur Fensterlaibung montieren.
ACHTUNG
Styroporscheiben in Wandeinbauhülse.
Kein Luftvolumenstrom!
" Vor Montage des Flachkanals Corner Styroporscheiben aus Wandeinbauhülse entfernen.
ACHTUNG
Fehlendes Dichtungsband an Wandeinbauhülse.
Verringerung des Luftvolumenstroms!
" Dichtungsband umlaufend zur Außenkante der Wandeinbauhülse anbringen.
Voraussetzungen
Wandeinbauhülse ist montiert.
• Anschlagband 15 mm x 5 mm (1) außenwandseitig im oberen Bereich der Wandeinbauhülse (2)
umlaufend befestigen.
1
• Darauf achten, dass Aussparung (3) im
umlaufenden Anschlagband (1) unten in
Wandeinbauhülse (2) platziert ist.
2
3
• Dichtungsband 9 mm (4) umlaufend um Öffnung
Wandeinbauhülse (5) befestigen.
• Darauf achten, dass Dichtungsband (4) nicht
an Innenkante der Öffnung Wandeinbauhülse
übersteht.
4
5
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
33
EINBAU UND MONTAGE
• Einbaulänge Flachkanal mit Schiebehülse (6)
einstellen.
• Schiebehülse (6) mit wasserdichtem
Klebeband (7) !xieren (Klebeband nicht im Lieferumfang enthalten. Optional erhältlich).
6
• Darauf achten, dass Einbaulänge Flachkanal
der berechneten Einbaulänge entspricht
(siehe Abschnitt 5.7: Flachkanal Corner montieren - Montagevorbereitung Flachkanal).
7
• Flachkanal (9) mit Öffnung Wandeinbau auf überstehende Wandeinbauhülse (8) stecken.
8
9
• Flachkanal (9) mit einem Gefälle von 1° - 2° zur
Fensterlaibung ausrichten.
1°
-2
°
• Flachkanal (10) mit Wandhaltern (11) an Außenwand verschrauben.
10
11
• Dämmung (12) auf Außenwand anbringen.
12
34
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
E I NBAU UND MO NTAG E
ACHTUNG
Verschmutzung des Flachkanal Corner innenseitig durch Putzreste.
Verringerung des Luftvolumenstroms!
" Auslass-Öffnung Flachkanal Corner vor Aufbringen Außenputz abkleben.
• Außenputz auf Dämmung aufbringen.
• Schiebehülse (13) mit 5 mm Überstand einputzen.
13
5
ð Flachkanal Corner ist montiert.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
35
EINBAU UND MONTAGE
5.8
Laibungsgitter montieren
Bohrbild Laibungsgitter
231
2xØ5
1
Abbildung 26: Bohrbild Laibungsgitter
1 Durchgangs-Bohrung Ø 5 mm
Dichtungsband Laibungsgitter
1
2
Abbildung 27: Dichtungsband an Laibungsgitter
1 Rückseite Laibungsgitter
2 Dichtungsband
36
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
E I NBAU UND MO NTAG E
Laibungsgitter montieren
VORSICHT
Montage an nicht fertiggestellter Außenwand.
Beschädigung der Außenwand!
" Laibungsgitter erst montieren, wenn Außenwand fertiggestellt und vollständig ausgehärtet ist.
Voraussetzungen
Außenwand ist fertiggestellt und eben.
Flachkanal ist montiert.
Klebeband an Öffnung Flachkanal ist entfernt.
• Dichtungsband 9 mm (1) außenwandseitig seitlich
und umlaufend entlang der Außenkante Laibungsgitter (2) befestigen.
• Darauf achten, dass das Dichtungsband (1)
oben und unten zwischen DurchgangsBohrung (3) und Kondensat-Ablauf (4) eingeklebt ist.
1
2
3
4
• Laibungsgitter (7) mit Schrauben (8) an Befestigungselementen (6) der Schiebehülse (5)
verschrauben.
6
5
7
• Darauf achten, dass Lamellen (9) des
Laibungsgitters den Luftvolumenstrom
aus dem Fensterbereich wegleiten.
8
9
• Obere Abtropfkante (10) nach unten biegen.
10
ð Laibungsgitter ist montiert.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
37
EINBAU UND MONTAGE
5.9
Wärmespeicher montieren
Voraussetzungen
Wetterschutzhaube ist montiert.
Wandeinbauhülse ist montiert.
• Wärmespeicher (1) bis zum Anschlag in
Wandeinbauhülse (2) einschieben.
1
2
• Filzstreifen (3) bis zum Wärmespeicher
einschieben.
3
• Ventilator (4) bis zum Filzstreifen einschieben.
4
• Zweiten Filzstreifen (5) bis zum Ventilator
einschieben.
38
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
5
E I NBAU UND MO NTAG E
ACHTUNG
Falsche Reihenfolge der Anschlüsse.
Ventilatoren starteten nicht!
" Auf korrekte Reihenfolge der Leitungsfarben achten.
• Kabel Regler, 6-adrig (3-adrig), (6) kürzen.
• Stecker (7) an Kabelende befestigen.
7
6
ACHTUNG
Laufrichtung des Ventilators ist abhängig von der Ausrichtung des Steckers.
Falsche Laufrichtung des Ventilators!
" Abluft-Betrieb: Klemmschrauben am grünen Stecker nach unten.
" Zuluft-Betrieb: Klemmschrauben am grünen Stecker nach oben.
" Stecker (8) in grüne Buchse (9) auf Steckerleiste
Ventilator (10) stecken.
9
10
8
HINWEIS
Unmittelbar nach Einbau der Baugruppe Wärmespeicher ist die Funktion der Baugruppe und des
Lüftungssystems zu prüfen.
• Freilauf Ventilator prüfen.
• Kontrolle: Ventilator am Regler angeschlossen.
• Kontrolle: Spannung liegt an.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
39
EINBAU UND MONTAGE
• Betriebsart Wärmerückgewinnung am Regler
einstellen.
• Ein Ventilator angeschlossen.
Zuluft-Betrieb: Leuchtdiode AN.
Abluft-Betrieb: Leuchtdiode AUS.
ð Leuchtdioden wechseln alle 70 s zwischen
AN und AUS.
• Zwei bis sechzehn Ventilatoren paarweise
gegenüberliegend angeschlossen.
Zuluft-Betrieb: Leuchtdiode AN.
Abluft-Betrieb: Leuchtdiode AUS.
ð Leuchtdioden wechseln alle 70 s zwischen
AN und AUS.
ð Wärmespeicher ist montiert.
5.10
Innenblende montieren
Innenblende eckig montieren
Voraussetzungen
Innenwand ist eben.
• Grundplatte (1) zentrisch zur Wandeinbauhülse (2) auf Innenwand ansetzen.
• Grundplatte (1) mit Wasserwaage (3)
ausrichten.
3
2
1
• Bohrungen (4) markieren.
• Bohrungen mit Ø 6 mm, min. 30 mm tief,
anbringen.
• Dübel 30 mm einsetzen.
40
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
4
E I NBAU UND MO NTAG E
• Grundplatte (5) an Innenwand verschrauben.
5
• Staub!lter (6) in Grundplatte (7) einsetzen.
6
7
• Abdeckung (8) auf Abstandshalter (9)
aufsetzen.
• Rastnasen (10) an Abstandshaltern (9) nach
innen drücken.
8
• Darauf achten, dass alle Abstandshalter (10)
einrasten.
9
10
• Abdeckung (11) auf Abstandshalter (12)
schieben.
0
11
1
0
12
1
ð Innenblende eckig ist montiert.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
41
EINBAU UND MONTAGE
Innenblende rund montieren
Voraussetzungen
Wandeinbauhülse ist montiert.
• Grundplatte (2) deckend zu Befestigungselementen Wandeinbauhülse (1) ansetzen.
• Darauf achten, dass sich der Schriftzug
inVENTer (3) an Grundplatte unten befindet.
1
2
3
• Grundplatte (4) mit Schrauben (6) (Innensechskantschlüssel liegt bei) an Befestigungselementen (5) verschrauben.
4
5
6
• Staub!lter (8) in Grundplatte (7) einsetzen.
7
8
• Abdeckung (10) oben auf Abstandshalter (9)
aufsetzen.
9
• Abdeckung (10) unten einrasten.
10
ð Innenblende rund ist montiert.
42
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
E I NBAU UND BEDIENUNG
MO NTAG E
6
Bedienung
6.1
Innenblende schließen / öffnen
Innenblende eckig schließen
Voraussetzungen
Abdeckung der Innenblende ist offen.
• Abdeckung (1) mit Handdruck auf
Grundplatte (2) schieben.
1
2
ð Innenblende eckig ist geschlossen.
Innenlende eckig öffnen
Voraussetzungen
Abdeckung der Innenblende ist geschlossen.
• Abdeckung (1) vorsichtig nach vorn
ziehen.
• Darauf achten, dass alle Abstandshalter
einrasten.
1
ð Innenblende eckig ist offen.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
43
BEDIENUNG
Innenblende rund schließen
Voraussetzungen
Abdeckung der Innenblende ist offen.
• Abdeckung (1) im Uhrzeigersinn drehen.
1
ð Innenblende rund ist geschlossen.
Innenblende rund öffnen
Voraussetzungen
Abdeckung der Innenblende ist geschlossen.
• Abdeckung (1) gegen Uhrzeigersinn drehen.
1
ð Innenblende rund ist offen.
44
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
BE DI E NUNG
6.2
Staub!lter tauschen
Innenblende eckig
HINWEIS
Staub!lter sind sehr langlebig und können mehrmals ausgewaschen werden. Es wird empfohlen,
die Staub!lter regelmäßig zu reinigen.
Voraussetzungen
Ventilator ist abgeschaltet.
Abdeckung der Innenblende ist offen.
• Abdeckung (1) nach vorn ziehen.
• Seitliche Rastnasen an Abstandshaltern (2)
nach innen drücken.
1
• Abdeckung (1) nach vorn ausrasten.
• Abdeckung (1) abnehmen.
2
• Staub!lter (3) von Grundplatte (4)
abnehmen.
3
4
• Neuen Staub!lter (5) auf Grundplatte (6)
aufsetzen.
Oder
• Gereinigten Staubfilter (5) auf Grundplatte (6)
aufsetzen.
5
6
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
45
BEDIENUNG
• Abdeckung (7) auf Abstandshalter (8)
aufsetzen.
• Rastnasen (9) an Abstandshaltern (8)
nach innen drücken.
7
8
9
• Abdeckung (10) auf Abstandshalter (11)
schieben.
10
11
ð Staub!lter ist getauscht.
Innenblende rund
HINWEIS
Staub!lter sind sehr langlebig und können mehrmals ausgewaschen werden. Es wird empfohlen,
die Staub!lter regelmäßig zu reinigen.
Voraussetzungen
Ventilator ist abgeschaltet.
Abdeckung der Innenblende ist offen.
• Abdeckung (1) unten nach vorn ausrasten.
• Abdeckung (1) nach oben abnehmen.
46
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
1
BE DI E NUNG
• Staub!lter (3) von Grundplatte (2)
abnehmen.
2
3
• Neuen Staub!lter (5) auf Grundplatte (4)
aufsetzen.
4
Oder
• Gereinigten Staubfilter (5) auf Grundplatte (4)
aufsetzen.
5
• Abdeckung (7) oben auf Abstandshalter (6)
aufsetzen.
6
• Abdeckung (7) unten einrasten.
7
ð Staub!lter ist getauscht.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
47
BEDIENUNG
6.3
Wärmespeicher ausbauen / einbauen
Innenblende eckig
Voraussetzungen
Ventilator ist ausgeschaltet.
• Abdeckung (1) nach vorn ziehen.
• Seitliche Rastnasen (2) an Abstandshaltern
nach innen drücken.
• Abdeckung (1) nach vorn ausrasten.
1
• Abdeckung (1) abnehmen.
2
• Staub!lter (3) von Grundplatte (4)
abnehmen.
3
4
ACHTUNG
Laufrichtung des Ventilators ist abhängig von der Ausrichtung des Steckers.
Falsche Laufrichtung des Ventilators"
# Ausrichtung des grünen Steckers Regler markieren.
• Stecker Regler (5) abziehen.
5
48
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
BE DI E NUNG
• Filzstreifen (6) herausnehmen.
• Ventilator (7) herausnehmen.
6
7
• Wärmespeicher (8) am Griff (9) herausziehen.
8
9
ð Wärmespeicher ist ausgebaut.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
49
BEDIENUNG
Innenblende rund
Voraussetzungen
Ventilator ist ausgeschaltet.
• Abdeckung (1) unten nach vorn ausrasten.
1
• Abdeckung (1) nach oben abnehmen.
• Staub!lter (3) von Grundplatte (2)
abnehmen.
2
3
• Schrauben (4) mit beiliegendem
Innensechskant-Schlüssel lösen.
4
• Grundplatte (5) entfernen.
5
50
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
BE DI E NUNG
ACHTUNG
Laufrichtung des Ventilators ist abhängig von der Ausrichtung des Steckers.
Falsche Laufrichtung des Ventilators!
" Ausrichtung des grünen Steckers Regler markieren.
• Stecker Regler (6) abziehen.
6
• Filzstreifen (7) herausnehmen.
• Ventilator (8) herausnehmen.
7
8
• Wärmespeicher (9) am Griff (10) herausziehen.
9
10
ð Wärmespeicher ist ausgebaut.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
51
BEDIENUNG
Wärmespeicher einbauen
ACHTUNG
Laufrichtung des Ventilators ist abhängig von der Ausrichtung des Steckers.
Falsche Laufrichtung des Ventilators!
" Abluft: Klemmschrauben am grünen Stecker nach oben.
" Zuluft: Klemmschrauben am grünen Stecker nach unten.
Voraussetzungen
Wärmespeicher ist ausgebaut.
" Wärmespeicher in umgekehrter
Reihenfolge einbauen.
ð Wärmespeicher ist eingebaut.
52
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
TECHNISCHE
BE DI E NUNG
DATEN
6.4
Wärmespeicher reinigen
ACHTUNG
Reinigung im Geschirrspüler.
Beschädigung des Ausgleichsbandes am Wärmespeicher!
" Wärmespeicher ausschließlich unter #ießendem warmem Wasser reinigen.
Voraussetzung
Wärmespeicher ist ausgebaut.
" Wärmespeicher (1) unter #ießendem
warmem Wasser reinigen.
" Wasser abtropfen lassen.
" Wärmespeicher trocknen lassen.
1
ð Wärmespeicher ist gereinigt.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
53
TECHNISCHE DATEN
7
Technische Daten
Betriebsbedingungen Lüftungssystem
Merkmal
Umgebungstemperatur
Wert
-20 °C ! 50 °C
Ventilator
Merkmal
Wert
Eingangsspannung
DC 6 V ! 16 V
Eingangsstrom
max. 140 mA
Leistungsaufnahme
max. 2,5 W
Länge / Breite / Tiefe
119 mm / 119 mm / 32 mm
Gewicht
0,240 kg
Geräusch
33 dB (A) bei DC 12 V
Zuluft
Ohne aggressive Gase, Stäube und Öle
Betriebstemperatur
-20 °C ! 50 °C
Wandeinbauhülse
Wandeinbauhülse 495
Merkmal
Wert
Länge / Durchmesser
495 mm / 160 mm
Gewicht
0,820 kg
Wandeinbauhülse 745
Merkmal
54
Wert
Länge / Durchmesser
745 mm / 160 mm
Gewicht
1,230 kg
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
T E CHNI S CHE DAT E N
Flachkanal Corner
Flachkanal Corner 400
Merkmal
Wert
Länge / Breite / Höhe
400 mm / 95 mm / 224 mm
Gewicht
1,430 kg
Flachkanal Corner 500
Merkmal
Wert
Länge / Breite / Höhe
500 mm / 95 mm / 224 mm
Gewicht
1,660 kg
Wärmespeicher
Merkmal
Wert
Länge
150 mm
Durchmesser
145 mm
Gewicht
1,870 kg
Wärmekapazität
877 J / kg ! K
Wärmeleitfähigkeit
2,1 W / m ! K
Einsatztemperatur
max. 60 °C
Wetterschutzhaube
Wetterschutzhaube WSH-Smart
Merkmal
Wert
Breite / Höhe / Tiefe
222 mm / 285 mm / 44 mm
Gewicht
1,050 kg
Farbe
Weiß - RAL 9016 / Grau - RAL 9006
Wetterschutzhaube WSH-09
Merkmal
Wert
Breite / Höhe / Tiefe
279 mm / 313 mm / 23 ... 88 mm
Gewicht
1,260 kg
Farbe
Weiß - RAL 9016 / Grau - RAL 9006
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
55
TECHNISCHE DATEN
Innenblende
Innenblende eckig
Merkmal
Wert
Breite / Höhe / Tiefe - offen (geschlossen)
224 mm / 204 mm / 70 mm (50 mm)
Durchmesser Filterdurchlass
190 mm
Abstand Befestigungsbohrungen
203 mm / 183 mm
Gewicht
0,850 kg
Farbe
Weiß - RAL 9010
Innenblende rund
Merkmal
56
Wert
Durchmesser / Tiefe - offen (geschlossen)
290 mm / 70 mm (50 mm)
Durchmesser Filterdurchlass
240 mm
Gewicht
0,600 kg
Farbe
Weiß - RAL 9010
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
LIEFERUMFANG, ZUBEHÖR
UNDSERSATZTEILE
T E CHNI
CHE DAT E N
8
Lieferumfang, Zubehör und Ersatzteile
Lieferumfang
Vorbereitungs-Set
Lieferumfang
• Wandeinbauhülse 495 / 745 mit Styroporscheiben und Montagekeilen
• Wetterschutzhaube (weiß, grau)
• Flachkanal Corner (400 / 500)
• Laibungsgitter (weiß, grau)
• 2K-Montageschaum (optional)
• Montage- und Bedienungsanleitung
Gültigkeitsbereich
Komponente
Bestell-Nummer
iV12-Smart Vorbereitungs-Set
1001-0133
2K-Montageschaum
1004-0050
Fertigstellungs-Set
Lieferumfang
• Wärmespeicher iV12-Smart
• Innenblende (eckig, rund)
Gültigkeitsbereich
Komponente
Bestell-Nummer
iV12-Smart Fertigstellungs-Set
1001-0134
Komplett-Set
Lieferumfang
• Wandeinbauhülse 495 / 745 mit Styroporscheiben und Montagekeilen
• Wetterschutzhaube (weiß, grau)
• Flachkanal Corner (400 / 500)
• Laibungsgitter (weiß, grau)
• Wärmespeicher iV12-Smart
• Innenblende (eckig, rund)
Gültigkeitsbereich
Komponente
iV12-Smart Komplett-Set
Bestell-Nummer
1001-0135
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
57
LIEFERUMFANG, ZUBEHÖR UND ERSATZTEILE
Innenblende
Lieferumfang
• Innenblende mit Staub!lter und Beipack
Gültigkeitsbereich
Komponente
Bestell-Nummer
Innenblende V-220x200, weiß RAL 9010
1505-0026
Innenblende R-D290, weiß RAL 9010
1505-0028
Wandeinbauhülse
Lieferumfang
• Wandeinbauhülse
Gültigkeitsbereich
Komponente
Bestell-Nummer
Wandeinbauhülse R-D160x495
1506-0068
Wandeinbauhülse R-D160x745
1506-0069
Montagekeile (Block mit 16 Keilen)
3009-0012
Styroporscheibe 124,4x124,5x30
3007-0074
Flachkanal Corner
Lieferumfang
• Flachkanal Corner mit Schiebehülse Flachkanal, Wandhalter und Beipack
Gültigkeitsbereich
Komponente
58
Bestell-Nummer
Flachkanal 90x220x400 (D160) Corner
1506-0066
Flachkanal 90x220x500 (D160) Corner
1506-0067
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
L I E F E RUMFANG , Z UBE HÖ R UND E RS AT Z T E I L E
Wärmespeicher
Lieferumfang
• Baugruppe Wärmespeicher
Gültigkeitsbereich
Komponente
Bestell-Nummer
Wärmespeicher iV12-Smart
1507-0013
Wetterschutzhaube
Lieferumfang
• Wetterschutzhaube (weiß, grau) und Beipack
Gültigkeitsbereich
Komponente
Bestell-Nummer
Wetterschutzhaube-Smart, weiß - RAL 9016
1508-0062
Wetterschutzhaube-Smart, grau - RAL 9006
1508-0063
Wetterschutzhaube-09, weiß - RAL 9016
1508-0012
Wetterschutzhaube-09, grau - RAL 9006
1508-0064
Laibungsgitter
Lieferumfang
• Laibungsgitter (weiß, grau)
Gültigkeitsbereich
Komponente
Bestell-Nummer
Laibungsgitter 90x220, weiß - RAL 9016
1508-0018
Laibungsgitter 90x220, grau - RAL 9006
1508-0065
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
59
LIEFERUMFANG, ZUBEHÖR UND ERSATZTEILE
Zubehör
Komponente
Bestell-Nummer
Innenblende R-D290, weiß - RAL 9010 SDE
1505-0029
Staub!lter Innenblende V-220x200 (2er Pack)
1004-0104
Pollen!lter Innenblende V-220x200 (2er Pack)
1004-0105
Dämmstoffdübel-Set
1004-0067
2K-Montageschaum
1004-0050
Ersatzteile
Komponente
60
Bestell-Nummer
Grundplatte WSH-Smart, RAL 9016
3006-0197
Grundplatte WSH-Smart, RAL 9006
3006-0198
Grundplatte WSH-09, RAL 9010
3006-0193
Grundplatte WSH-09, RAL 7004
3006-0194
Beipack WSH-Smart
2005-0056
Beipack WSH-09
2005-0058
Beipack Flachkanal Ausschnitt-D160
2005-0057
Abdeckung WSH-Smart, weiß
2004-0092
Abdeckung WSH-Smart, grau
2004-0093
Abdeckung WSH-09, weiß
2004-0095
Abdeckung WSH-09, grau
2004-0096
Wärmespeicher R-D153
2002-0020
Reversierlüfter R-D158 FW8
2007-0024
Grundplatte IB-V-220x200, weiß
2003-0217
Grundplatte IB-R-D290, weiß
2003-0026
Grundplatte IB-R-D290, weiß SDE
2003-0031
Abdeckung IB-V-220x200
3006-0148
Abdeckung IB-R-D290, weiß
2003-0027
Beipack IB-V-220x200
2005-0054
Beipack IB-R-D290
2005-0059
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
INSTANDHALTUNG
L I E F E RUMFANG , WARTUNG
Z UBE HÖ RUND
UND
E RS AT Z T E I L E
9
Wartung und Instandhaltung
Das Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart ist nahezu wartungsfrei. Im Abschnitt 9: Wartung und
Instandhaltung ! Wartungsplan "nden Sie eine Tabelle mit einer Au#istung aller Wartungsmaßnahmen.
VORSICHT
Rotierende Teile an Baugruppe Wärmespeicher.
Schnittverletzungen an den Händen$
% Ventilator am Regler ausschalten.
% Stecker von Busleitung abziehen.
ACHTUNG
Bruchgefahr des Keramik-Wärmespeichers.
Verlust der Wärmespeicher-Funktion$
% Keramik-Wärmespeicher nicht werfen.
% Wärmespeicher außerhalb der Wandeinbauhülse stehend lagern.
ACHTUNG
Kratzemp!ndliche Ober"äche des Reglers.
Beschädigung der Ober#ächenversiegelung$
% Keine sand-, soda-, säure- oder chlorhaltigen Putzmittel verwenden.
Reinigungsmittel
Zur Reinigung kann ein handelsübliches Spülmittel in warmem Wasser verwendet werden.
Nachfolgende Hilfsmittel können zur Reinigung verwendet werden:
• Flusenfreies, weiches Tuch
• Weicher Pinsel
• Staubsauger
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
61
WARTUNG UND INSTANDHALTUNG
Wartungsplan
Zeitspanne
Baugruppe
Wartungsmaßmahme
monatlich
Pollen!lter
Pollen!lter austauschen.
monatlich
Innenblende
Ober"äche der Abdeckung mit einem feuchten
Tuch reinigen.
monatlich
Regler
Ober"äche des Reglers mit einem feuchten Tuch
reinigen.
vierteljährlich
Wärmespeicher
Wärmespeicher ausbauen und mit "ießendem
warmem Wasser reinigen.
vierteljährlich
Staub!lter
• Staub!lter unter Zusatz von Spülmittel in
warmem Wasser auswaschen.
Oder
• Staub!lter mit Staubsauger absaugen.
• Defekten Staub!lter austauschen.
62
halbjährlich
Wandeinbauhülse
Wandeinbauhülse mit feuchtem Tuch reinigen.
jährlich
Ventilator
Ventilatorblätter mit Pinsel reinigen.
jährlich
Innenblende
Ober"äche der Grundplatte mit einem feuchten
Tuch reinigen.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
FEHLERBEHEBUNG
UND
ENTSORGUNG
WART
UNG UND I NS
TANDHALT
UNG
10
Fehlerbehebung und Entsorgung
Fehlerbehebung
Störung
Ursache
Behebung
Ausfall Ventilator
Keine elektrische Spannung.
Netzspannung aus- und einschalten.
Installationsfehler.
Leitungen auf polrichtigen Anschluss prüfen.
Alle Stecker auf korrekten Sitz prüfen.
Verwendung von Ader-Endhülsen prüfen.
Ventilator defekt.
Ventilator tauschen.
Regler / Transformator defekt.
Regler / Transformator tauschen.
Ventilator
schaltet nicht ab.
Regler defekt.
Regler tauschen.
Luftvolumenstrom gering
Abdeckung geschlossen.
Abdeckung öffnen.
Staub!lter stark verschmutzt.
Staub!lter reinigen.
Pollen!lter eingesetzt.
Eingesetzter Pollen!lter verringert den Luftvolumenstrom. Pollen!lter nur während der
Zeit des Pollen"uges verwenden. Bei starker
Verschmutzung Filter tauschen.
Ventilatoren arbeiten nicht im
paarweisen Betrieb.
Ersten Ventilator im Abluft- und zweiten Ventilator im Zuluft-Betrieb anschließen.
Drehzahl des Ventilators zu
niedrig.
Leistungsstufe erhöhen.
Wärmespeicher verschmutzt.
Wärmespeicher reinigen.
Fremdkörper im Ventilator.
Fremdkörper aus Ventilator entfernen.
Lüftungssystem reinigen.
Ventilatorblätter verschmutzt.
Ventilatorblätter reinigen.
Wärmespeicher sitzt nicht
korrekt in Wandeinbauhülse.
Wärmespeicher aus Wandeinbauhülse ziehen. Erneut einsetzen.
Wärmespeicher in Wandeinbauhülse einschieben.
Drehzahl Ventilator sehr hoch.
Niedrigere Leistungsstufe am Regler
einstellen.
Installationsfehler
Stecker Regler kontrollieren. Der Stecker
muss fest im Steckergehäuse sitzen.
Regler arbeitet in der
Betriebsart Durchlüftung.
Betriebsart Wärmerückgewinnung am Regler
einschalten.
Geräusche
Zuluft kalt
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
63
FEHLERBEHEBUNG UND ENTSORGUNG
Entsorgung
Führen Sie die Entsorgung des Produktes nach den jeweils gültigen nationalen Vorschriften durch.
Die Produkte, die in dieser Montage- und Bedienungsanleitung beschrieben sind, sind wegen ihrer
schadstoffarmen Verarbeitung weitgehend recyclingfähig. Wenden Sie sich für ein umweltverträgliches Recycling und die Entsorgung ihres Altsystems an einen Entsorgungsbetrieb für Elektronikgeräte.
In der nachfolgenden Tabelle !nden Sie Entsorgungsempfehlungen.
Produkt
Wetterschutzhaube-Smart
Entsorgung
Edelstahl
Altmetall-Sammlung
Edelstahl
Altmetall-Sammlung
ASA
Wertstoff-Sammlung
Reversierlüfter
PBTP / PA
Sammelstelle für Elektronikgeräte
Wandeinbauhülse
PP
Wertstoff-Sammlung
Innenblende rund
PS-SZ / ABS+15GF
Wertstoff-Sammlung
Edelstahl
Altmetall-Sammlung
PC / PP
Wertstoff-Sammlung
Wärmespeicher
Keramik
Hausmüll
Staub!lter
TPU / PES
Hausmüll
Pollen!lter
PP
Hausmüll
Wetterschutzhaube-09
Innenblende eckig
64
Material
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
UND
F E HL E RBEGEWÄHRLEISTUNG
HE BUNG UND E NT
S OSERVICE
RG UNG
11
Gewährleistung und Service
Gewährleistung
HINWEIS
Außerhalb Deutschlands gelten die nationalen Gewährleistungsbestimmungen des Landes, in dem
das System vertrieben wird. Wenden Sie sich dazu an den Händler Ihres Heimatlandes.
Lüftungssystem
Der Hersteller übernimmt eine Gewährleistung von zwei Jahren für das Lüftungssystem inVENTer
iV12-Smart und zusätzlich eine Gewährleistung von acht Jahren für den Wärmespeicher.
Der Gewährleistungsanspruch erlischt, wenn:
• Schäden auftreten, die durch unsachgemäße und zweckwidrige Behandlung und Benutzung
oder durch Nichtbeachtung der Montage- und Bedienungsanleitung verursacht werden,
• Ergänzungs- oder Zubehörteile verwendet werden, die nicht vom Hersteller des Systems
freigegeben sind,
• Umbauten und / oder Änderungen am Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart vorgenommen
werden,
• Ersatzteile verwendet werden, die nicht Original-Ersatzteile des Herstellers des Lüftungssystems inVENTer iV12-Smart sind,
• Schäden durch den Ein!uss höherer Gewalt oder durch Umweltein!üsse verursacht werden,
• Schäden auftreten, die auf chemische und / oder elektrochemische Einwirkungen von Flüssigkeiten oder Gasen zurückzuführen sind.
Reklamation
Überprüfen Sie die Lieferung bei Erhalt anhand des Lieferscheines auf Vollständigkeit und Transportschäden. Reklamieren Sie fehlende Positionen innerhalb von vier Wochen.
Dokumentation
In der vorliegenden Dokumentation ist die Funktionalität des Standardumfanges beschrieben. Die
Dokumentation enthält aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht sämtliche Detailinformationen zu
allen Typen des Produktes und kann nicht jeden denkbaren Fall der Installation, der Montage, des
Betriebes sowie der Instandhaltung und Wartung berücksichtigen. Die Abbildungen in dieser Dokumentation können vom Design des Produktes, dass Sie erworben haben, geringfügig abweichen.
Die Funktionsgleichheit bleibt trotz Abweichung im Detail erhalten.
Service
Kontaktieren Sie zur technischen Beratung Ihren Lieferanten, Werksvertreter oder unsere ServiceMitarbeiter.
Deutschland
Telefon
036427 / 211 - 0
Telefax
036427 / 211 - 113
E-Mail
info@inventer.de
Internet
http://www.inventer.de
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
65
GEWÄHRLEISTUNG
UND SERVICE
NOTIZEN
66
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
G E W ÄHRL E I S T UNG UND
S E RV I CE
IMPRESSUM
IMPRESSUM
Herausgeber:
inVENTer GmbH
Ortsstraße 4a
07751 Löberschütz
Deutschland
Telefon: 036427 211-0
Fax: 036427 211-113
E-Mail: info@inventer.de
Homepage: www.inventer.de
Geschäftsführer: Annett Wettig, Ronnie George
Umsatzsteuer-Identnummer: DE 815494982
Amtsgericht Jena HRB 510380
Bildnachweis:
© inVENTer GmbH 2014
Rechte an allen Inhalten:
© inVENTer GmbH 2014
Änderungen vorbehalten.
Alle Angaben ohne Gewähr.
Für Druckfehler wird keine Haftung übernommen.
Lüftungssystem inVENTer iV12-Smart • Montage- und Bedienungsanleitung
67
inVENTer GmbH
Ortsstraße 4a
07751 Löberschütz
Telefon: 036427 211-0
Telefax: 036427 211-113
E-Mail: info@inventer.de
www.inventer.de
Änderungen vorbehalten
© inVENTer GmbH 2014
Bestell-Nummer 7002-0014
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
17
Dateigröße
1 775 KB
Tags
1/--Seiten
melden