close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1/2 Merkblatt für die Beantragung eines Visums zur

EinbettenHerunterladen
Stand: 2/ 2015
Merkblatt für die Beantragung eines Visums
zur Arbeitsaufnahme für Wissenschaftler,
Gastwissenschaftler, wissenschaftliche
Mitarbeiter und Stipendiaten
1. Allgemeines:
Wissenschaftler,
die
für
eine
wissenschaftliche
Tätigkeit
von
deutschen
Wissenschaftsorganisationen oder einer deutschen öffentlichen Stelle vermittelt werden und in
diesem Zusammenhang in Deutschland ein Stipendium aus öffentlichen Mitteln erhalten,
Gastwissenschaftler (in der Regel mit ergänzendem Arbeits- oder Werkvertrag),
Ingenieure und Techniker als technische Mitarbeiter im Forschungsteam eines
Gastwissenschaftlers, Lehrpersonen und wissenschaftliche Mitarbeiter, die auf Einladung
einer Hochschule oder einer öffentlich-rechtlichen, überwiegend aus öffentlichen Mitteln finanzierten
oder als öffentliches Unternehmen in privater Rechtsform geführten Forschungseinrichtung tätig
werden und Studenten (Stipendiaten), die für ihr Studium in Deutschland ein Stipendium aus
öffentlichen Mitteln erhalten, können ein Visum zur Arbeitsaufnahme in Deutschland beantragen.
Ein Familiennachzug von Ehepartnern und/oder minderjährigen Kindern ist möglich, wenn
ausreichender Wohnraum und zusätzliche finanzielle Mittel für den Unterhalt der Familie
nachgewiesen werden.
2. Bei Antragstellung vorzulegende Unterlagen:
•
Gültiger Reisepass mit zwei Kopien der Lichtbildseite des Passes
(der Pass muss nach Ablauf des Visums mindestens noch 3 Monate gültig sein).
•
2 Antragsformulare (Anträge auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis – keine Anträge für
Schengenvisa!), vollständig in deutscher Sprache ausgefüllt.
•
2 identische aktuelle Passbilder (lose beigefügt).
•
Qualifikationsnachweise (z.B Diplome, Zeugnisse) im Original mit zwei Kopien und Übersetzung.
•
Einladung/ Zulassungsbescheid einer deutschen Hochschule (Original und zwei Kopien) mit
genauen Angaben über:
-die Art der wissenschaftlichen Tätigkeit,
-die zu besetzende Stelle,
-die Dauer des Aufenthalts,
-die Finanzierung des Aufenthalts,
-die Höhe des Gehalts (falls zutreffend),
-die Höhe des Stipendiums und aus welchen Mitteln dieses Stipendium gewährt wird (falls
zutreffend),
-die einladende Institution.
•
Nachweis über ausreichenden Krankversicherungsschutz, sofern aus dem Arbeitsvertrag nicht
hervorgeht, dass der Arbeitgeber dafür Sorge tragen wird (Bei einer abhängigen Beschäftigung
greift in der Regel die gesetzliche Versicherungspflicht des Arbeitsgebers. Aus den ggf.
vorgelegten Versicherungspolicen muss zweifelsfrei erkennbar sein, dass auch ein
Arbeitsaufenthalt in Deutschland abgedeckt ist. Ist dies nicht eindeutig, ist eine zusätzliche
Bestätigung der Krankenversicherung vorzulegen).
1/2
3. Grundsätzlich gilt:
Die Antragsformulare sind kostenlos und in der Visastelle bzw. auf der Homepage der Botschaft
erhältlich; die Visumgebühr beträgt 60,- Euro und ist bei Antragstellung bar in konvertiblen
kubanischen Pesos (CUC) zu entrichten. Sie ändert sich daher je nach Wechselkurs.
Ein Visum kann frühestens 3 Monate vor dem geplanten Reisebeginn beantragt werden. Jeder
Antragsteller muss einen Termin über das elektronische Terminvergabeformular auf unserer
Webseite vereinbaren und persönlich in der Botschaft vorsprechen. Eine telefonische
Terminvereinbarung/ Terminvereinbarung per E-Mail ist nicht möglich.
Es werden nur vollständige Anträge angenommen, weil nur so eine odrnungsgemäße Prüfung des
Antrags möglich ist. Unterlagen aus Deutschland sind in jedem Fall direkt an den Antragsteller zu
schicken. Bitte keine Unterlagen - weder als Fax noch per Kurierdienst oder Post - an die
Botschaft senden.
Alle Unterlagen die nicht in deutscher Sprache sind (außer englischsprachige Unterlagen), müssen
mit deutscher Übersetzung vorgelegt werden (auch mit zwei Kopien). Zusätzliche, hier nicht
genannte Unterlagen, können im Einzelfall bei Antragstellung oder im Laufe des Visumverfahrens
nachgefordert werden.
Die Botschaft leitet die Anträge an die zuständigen Behörden in Deutschland weiter. Die
Bearbeitungszeit beträgt i.d.R. 6-8 Wochen. Von Sachstandsanfragen ist daher in diesem
Zeitraum abzusehen. Ein Flugticket sollte erst gekauft werden, wenn feststeht, dass das Visum
auch tatsächlich erteilt wird.
Auskünfte unter Tel.: (+53-7) 833 31 88
E-Mail: info@havanna.diplo.de
Öffnungszeiten: Montag – Freitag, 9:00 Uhr – 12:00 Uhr
2/2
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
35 KB
Tags
1/--Seiten
melden