close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer Norddeutscher Fachtag 2015

EinbettenHerunterladen
Veranstaltungsort
Kontakt
N81
N71
N61
N13
N60
N19
N17
N21
A
Die Anzahl der Teilnehmerinnen
und Teilnehmer ist
O64
O70
begrenzt. Die Vergabe der Workshops geschieht nach
O58
O61
Anmeldedatum.
P
W33
W36
Löwenstraße
W31 Reha
P
K
Hotel
Bereich West
i
K
K
O25
O36
O45
BauKosten
stelle
O29
TAXI
Mitglieder im Kooperationsverbund QuQuK
40,-€
i
O13
O18
Andere
Tagungsteilnehmer
50,-€
W34
H
O33
O35
O17
O31
O16
Buslinie 281
Ihre Anmeldung ist verbindlich
H
H
Martinistraße Die Kosten beinhalten die Verpflegung am TagungsH
H Buslinien 20 und 25
tag. Die Tagungsgebühr ist am Veranstaltungstag im
Stand:
Hauptzufahrt
9/2014
Tagungsbüro
Bereich
Ost zu entrichten
Bereich Nord
W32
W38, AZH, FAK
H
Gesundheitszentrum
Spectrum
am UKE
Für weitere Fragen steht ihnen
O57
O53
O49
ThomasO38
Meier
Bereichsleitung
Pflege- und Erziehungsdienst
P
O24
B
Fon: 040 74105 9181 A
O48
Mail: t.meier@uke.de O46
O28
O44
C
gerne zur Verfügung
O26
O43
W30
O54
O50
O22
O10
W35
Martinistraße P
O56
D
W37
H
Neues
Klinikum
O59
C
O30
C
W26 D
W14
O11
W28
W29 B
Erika-Haus
W12
B
N27
N23
N20
O55
W27
Frickestraße
W16
Norddeutscher Fachtag
6. Mai 2015
N34
N80
Erikahaus, W29,
W23
Klinik für Kinder- und
Jugendpsychiatrie, -psychotherapie
und –psychosomatik
G
sch
Silke Poolke- Heß Sekretariat eQuQuK
wi
ste
r-S
Klinikum Bremen-Ost
ch
N43
oll
-St
N41
N46
Kinder- und Jugendpsychiatrie
N44
raß
e
Züricher Str. 40, 28325 Bremen
N24
N22
N26
N30
N3
2
Fon: 0421 408 2719
Fax: 0421 408 2717Campus
P
Forschung
eMail:
Silke.Poolke-Hess@klinikum-bremen-ost.de
Kinder
N62
W2
4
TAXI
N55
HPI
N36
Buchenal
lee
Der Anmeldebogen kann auf der Homepage
Campus
www.ququk-bremen.de
heruntergeladen werden.
Lehre
N45
O27
Martinistraße 52
20246, Hamburg
N67 Anmeldung
N65
N69
Erikahaus, Gebäude W29
N70
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
O
S
N73
Butenfe
ld
Süd
erfe
lds
tra
ße
A
N
W
Übergänge gestalten –
Brücken bauen
Curschmannstraße
Das
biete
beite
dung
und
Juge
Übergänge gestalten – Brücken bauen
Workshops
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
vieles ist in den letzten Jahren in den Kinder- und
Jugendpsychiatrischen Kliniken in Bewegung geraten.
Durch neue Behandlungsmethoden und die weitere
Professionalisierung des Pflege- und Erziehungsdienstes ergeben sich viele neue Chancen.
01 Wo ist woanders- Fremdunterbringung
Manfred Kohlmann, Britta Werner-Barske,
Klinikum Bremen-Ost
02
Jugendsucht Tagesklinik- ein Zukunftsmodell
Jördis Adam, UKE
03 Hometreatment- die Rolle des PED
Maren Kraffczyk- Papenthien, UKE
04 Übergang Stationär- Ambulant;
Ein Wartelistenprojekt der Jugendstation
Christina von Platen, Florian Henningsen, UKE
Neben den weiter wichtigen stationären und teilstationären Angeboten in der Kinder- und Jugendpsychiatrie werden neue Modelle zur Versorgung entwickelt.
Hometreatment als neue Möglichkeit erhält, zunächst
noch als Projekt, Einzug in die Behandlungskette. Auch
die gemeinsame Behandlung von Jugendlichen und
jungen Erwachsenen auf einer Station gemeinsam mit
der Erwachsenenpsychiatrie bietet neue Chancen.
Diese Übergänge zwischen zu Hause und der Klinik und
vom Jugend- ins Erwachsenenalter müssen neu gestaltet werden. Hier kann der Pflege- und Erziehungsdienst
eine besondere Rolle übernehmen.
Programm
10:00 Grußworte
Hr. J. Prölß, Direktor für Patienten- und
Pflegemanagement
Prof. Dr. M. Schulte- Markwort,
Klinikdirektor
Fr. C. Schellong, Institutsleitung QuQuK
10:20 Vortrag
Adoleszentenstation –
Den Kinderschuhen entwachsen
Olaf Neumann, Stationsleitung
Adoleszentenstation, UKE
11:15 Vortrag
Hometreatment- Erste Erfahrungen
Maren Kraffczyk- Papenthien,
Hometreatment, UKE
12:00 Mittagessen
Wir freuen uns sehr, Sie auf dem Fachtag begrüßen zu
dürfen und freuen uns auf einen regen, konstruktiven
Austausch.
13:15 Sammeln für Workshops
13:30 Workshops
15:10 Kaffepause
Thomas Meier
Bereichsleitung für den Pflege- und Erziehungsdienst
15:30 Workshop Impressionen
16:00 Ende des Fachtages
Diesem Thema wollen wir uns bei dem diesjährigen
Fachtag widmen und voneinander lernen.
05 Umgang mit traumatisierten Kindern –
Traumapädagogik
Christian Hoyer, Regio Kliniken Elmshorn
06 Selbstsicherheitstraining
Wiebke Uhlig- Popkes, Tobias Bruland, UKE
07
PEPP- das neue Abrechnungssystem
Ole Thomsen, Ulf Köther, UKE
08
Behandlungskonferenz- Behandlungsplanung auf Augenhöhe
Conny Ridders, Lutz Reinecke, UKE
09 Depressionsbewältigungsgruppe
Benjamin Gierk, UKE
10 Kollegiale Fallberatung
Petra Schäfer, UKE
11
Elternabend- Erfolgsmodell der Jugendstation
Anja Thiedke, UKE
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
1 713 KB
Tags
1/--Seiten
melden