close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Wirtschaftsregion Aachen in (inter)nationalen Ranglisten

EinbettenHerunterladen
Die Wirtschaftsregion Aachen in (inter)nationalen Ranglisten
Datum
Thema
Platzierung
Kriterien
Grundgesamtheit
Auftraggeber / Institut
2014
Wirtschaftliche
Arbeitsmarkt, Struktur, Immobilienmarkt und Lebensqualität
Situation (Niveau) und mit 93 Einzelindikatoren unterteilt in Niveau und Dynamik
Dynamik
Städteregion Aachen:
Dynamikranking Platz 18, Niveauranking Platz 38
Stärken:
Anteil der Ingenieure an den Gesamtbeschäftigten Platz 7,
Frauenbeschäftigtenqoute Platz 11, Mietpreise von
Neuvermietungen Platz 16, Schulabbrecherquote Platz 18,
verfügbare Kitaplätze Platz 19, Steuerkraft Platz 19
alle 69 kreisfreie Städte
mit über 100.000
Einwohner
WirtschaftsWoche,
Immobilienscout24, IW
Consult Köln
2014
Drittmittel
erstellt vom Statistischen Bundesamt, Drittmitteleinnahmen
der Universitäten ohne die medizinischen Einrichtungen
Bundesweit Platz 1: RWTH Aachen 231 Millionen Euro Einnahme
an Drittmittel. 232.300 € pro Professor
Fachhochschule 25.500 € pro Professor
Kunsthochschulen 14.200 € pro Professor
alle deutschen
Universitäten und
Fachhochschulen ohne
medizinische
Einrichtungen
Statistisches Bundesamt
2013
CHEHochschulranking
erstellt vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) und
den Studienführer der "Zeit"
30 Fächern an 300
RWTH Aachen
Bauingenierurswesen 5-mal Spitzengruppe bei der Bewertung Hochschulen
durch die Studierenden
Maschinenbau
liegt an der Spitze bei Forschungsgelder, Ppromotionen,
Erfindungen und Reputation
FH-Aachen
Elektrotechnik 3-mal die Spitzengruppe (ges. Studiensituation,
Betreuung und Forschungsgelder)
2013
Wirtschaftswoche Uni- erstellt durch die Beratungsgesellschaft Universum
Ranking 2013
Communications
Deutschlands beste Universitäten
besten Fachhochschulen
Drittmittel
Platz 1 Gesamtranking: RWTH Aachen
1. Platz Maschinenbau
Die 1. Platz Wirtschaftsingenieurwesen
1. Platz Naturwissenschaften
1. Platz Elektrotechnik
1. Platz Informatik
1. Platz Drittmittelbezug
FH Aachen:
1. Platz Maschinenbau
2. Platz Elektrotechnik
9. Platz Informatik
* Die Region Aachen umfasst Stadt und Kreis Aachen (seit 21.10.2009 Städteregion Aachen), sowie die Kreise Düren, Euskirchen, Heinsberg.
alle deutschen
Universitäten und
Fachhochschulem
Die Zeit
WirtschaftsWoche
Die Wirtschaftsregion Aachen in (inter)nationalen Ranglisten
Datum
2012
Thema
Wirtschaftswoche
Uni-Ranking 2012
Kriterien
Platzierung
Befragung von 500 deutschen Personalchefs: Absolventen
welcher Hochschulen werden bevorzugt eingestellt?
Welche deutschen Universitäten und Fachhochschulen
bilden die Studenten am besten aus?
Untersuchte Fachrichtungen:
BWL, VWL, Jura, Wirtschaftsingenieurwesen,
Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik,
Wirtschaftsinformatik, Naturwissenschaften
Platz 1 Gesamtranking: RWTH Aachen
1. Platz Maschinenbau
1. Platz Wirtschaftsingenieurwesen
1. Platz Naturwissenschaften
1. Platz Elektrotechnik
2. Platz Informatik
Grundgesamtheit
Auftraggeber / Institut
alle deutschen
Universitäten und
Fachhochschulen
WirtschaftsWoche
FH Aachen:
1. Platz Maschinenbau
1. Platz Elektrotechnik
4. Platz Informatik
2012
DFG Förder-Ranking
2012
Analyse der durch DFG, Bund und EU vergebenen
Forschungsgelder im Zeitraum 2008-2010
RWTH Aachen: Platz 1 (278 Millionen Euro)
alle deutschen
Universitäten
Deutsche
Forscungsgemeinschaft
(DFG)
2011
Wirtschaftswoche
Uni-Ranking 2011
Bestimmung der bundesweit besten Universität durch
Auswertung der einzelnen Fachranglisten
Aachen: Platz 1
RWTH Aachen:
1. Platz Maschinenbau
1. Platz Wirtschaftsingenieurwesen
1. Platz Naturwissenschaften
1. Platz Elektrotechnik
3. Platz Informatik
FH Aachen:
2. Platz Maschinenbau
3. Platz Elektrotechnik
7. Platz Informatik
alle 410 deutsche
Universitäten und
Fachhochschulen
WirtschaftsWoche,
Universum Communications
2011
Regionalprognose
Entwicklung des Arbeitsmarktes in den nächsten zehn
Jahres
Aachen: Platz 26
147 deutsche
Arbeitsmarktregionen
IW-Consult im Auftrag der
Wirtschaftswoche
2010
Deutschlands
Regionen im
Zukunftswettbewerb
Demographie, Arbeitsmarkt, soziale Lage & Wohlstand
sowie Innovation & Wettbewerb
Städteregion Aachen: Platz 142
Kreis Heinsberg: Platz 232
Kreis Euskirchen: Platz 245
Kreis Düren: Platz 267
412 Kreise und kreisfreie Prognos / Handelsblatt
Städte
2010
Städteranking 2010
Analyse der Standortbedingungen der 30 größten deutschen Aachen: Platz 12 (2008: Platz 14)
Städte im Hinblick auf wirtschaftliche und demografische
Dynamik, Bildung und Innovationsfähigkeit, Internationalität
und die Erreichbarkeit europäischer Agglomerationen.
Die 30 größten Städte
Deutschlands
HWWI/ Berenberg
Städteranking 2010
2010
Kreative Klasse in
Deutschland 2010
TTT-Index (Technologie, Talente, Toleranz) der kreisfreien
Städte und Landkreise in Deutschland
alle Landkreise und
kreisfreien Städte
Deutschlands
agiplan GmbH
Aachen:
Platz 1 in NRW
Platz 8 aller kreisfreien Städte in Deutschland
* Die Region Aachen umfasst Stadt und Kreis Aachen (seit 21.10.2009 Städteregion Aachen), sowie die Kreise Düren, Euskirchen, Heinsberg.
Die Wirtschaftsregion Aachen in (inter)nationalen Ranglisten
Datum
Thema
Kriterien
Platzierung
Grundgesamtheit
Auftraggeber / Institut
2010
Wirtschaftswoche
Uni-Ranking 2010
Bestimmung der bundesweit besten Universität durch
Auswertung der einzelnen Fachranglisten
2009
Gründerfreundlichste
Universitäten
Entrepreneurship Education, Außercurriculare Qualifizierung RWTH Aachen: Platz 6 (251 Punkte)
und Betreuung, Externe Vernetzung,Hochschulpolitische
Rahmenbedingungen, Kooperation und Koordination,
Kommunikation, Mobilisierung, Ausgründungsaktivität
59 deutsche Universitäten LMU München
Lehrstuhl
für Wirtschaftsgeographie
und Tourismusforschung
2009
INSM Städte Ranking
Arbeitsmarkt, Soziales, Wirtschaft und Wohlstand mit über
60 Einzelindikatoren unterteilt in Niveau und Dynamik
50 größte Städte in
Deutschland
Initiative Neue Soziale
Marktwirtschaft (INSM) und
Wirtschaftswoche
2009
DFG Förder-Ranking
2009
Analyse der durch DFG, Bund und EU vergebenen
Forschungsgelder im Zeitraum 2005-2007
alle deutschen
Universitäten
Deutsche
Forscungsgemeinschaft
(DFG)
2009
Entwicklung der
regionalen
Wirtschaftskraft
2006 - 2015
Wirtschaftsleistung, Arbeitsplatzangebot, Bevölkerung,
Kaufkraft pro Kopf
Stadt Aachen: Platz 22 (Gesamtergebnis 50,4 Punkte)
60 Großstädte
Deutschlands
Capital,
Wirtschaftsforschungsinstitut Feri
2009
Humboldt-Ranking
2009
Forschungsaufenthalte der von der Stiftung geförderten
Stipendiaten und Preisträger an deutschen
Forschungseinrichtungen
2. Platz Ingieneurwissenschaften
7. Platz Naturwissenschaften
alle deutschen
Universitäten und
Fachhochschulen
Alexander von HumboldtStiftung
2009
Wirtschaftswoche
Uni-Ranking 2009
Befragung von 5.000 deutschen Personalchefs: Absolventen
welcher Hochschulen werden bevorzugt eingestellt?
Welche deutschen Universitäten und Fachhochschulen
bilden die Studenten am besten aus?
Untersuchte Fachrichtungen:
BWL, VWL, Jura, Wirtschaftsingenieurwesen,
Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik,
Wirtschaftsinformatik, Naturwissenschaften
1. Platz Gesamtwertung: RWTH Aachen
1. Platz Elektrotechnik
1. Platz Maschinenbau
1. Platz Informatik
1. Platz Wirtschaftsingenieurwesen
1. Platz Naturwissenschaften
FH Aachen: 5. Platz aller deutschen Fachhochschulen
1. Platz Elektrotechnik
1. Platz Maschinenbau
5. Platz Informatik
alle deutschen
Universitäten und
Fachhochschulen
WirtschaftsWoche,
Universum Communications
Aachen: Platz 1
RWTH Aachen:
1. Platz Maschinenbau
1. Platz Wirtschaftsingenieurwesen
1. Platz Naturwissenschaften
1. Platz Elektrotechnik
2. Platz Informatik
Stadt Aachen: Platz 34 von 50 insgesamt
Niveau: Platz 31
Dynamik: Platz 44
RWTH Aachen: Platz 1 (257 Millionen Euro)
Region Aachen-Köln-Bonn (einschliesslich FZ Jülich):
forschungsstärkste Region Deutschlands
(550 Millionen Euro)
* Die Region Aachen umfasst Stadt und Kreis Aachen (seit 21.10.2009 Städteregion Aachen), sowie die Kreise Düren, Euskirchen, Heinsberg.
alle 410 deutsche
Universitäten und
Fachhochschulen
WirtschaftsWoche,
Universum Communications
Die Wirtschaftsregion Aachen in (inter)nationalen Ranglisten
Datum
Thema
Kriterien
Platzierung
Grundgesamtheit
Auftraggeber / Institut
2009
INSM-Regionalranking Wohlstand (Kaufkraft, Einkommenssteuerkraft),
Arbeitsmarkt (Arbeitslosenquote, Arbeitsplatzversorgung),
Struktur (BIP, Demografie, Gewerbe-, Pendlersaldo),
Standort (Produktivität, Arbeitskosten, Hochqualifizierte,
Ingenieure, Ausbildungsplätze)
Gesamt:
Stadt Aachen
Landkreis Aachen
Kreis Euskirchen
Kreis Düren
Kreis Heinsberg
2007
Das INSMGründerranking
Gründungsumfang, Gründungsqualität, Gründungsdynamik
Region Aachen: Platz 10
2. Platz in NRW
alle 97 deutschen
Raumordnungsregionen
2007
Deutschlands
Regionen im
Zukunftswettbewerb
Demographie, Arbeitsmarkt, soziale Lage & Wohlstand
sowie Innovation & Wettbewerb
Stadt Aachen: Platz 24
3. Platz in NRW
439 Kreise und kreisfreie Prognos / Handelsblatt
Städte
2007
Wirtschaftsleistung, Arbeitsplatzangebot, Bevölkerung,
Entwicklung der
Kaufkraft pro Kopf
regionalen
Wirtschaftskraft 20042013
Stadt Aachen: Platz 18
60 Großstädte
Deutschlands
2006
Wirtschaftliche
Wohlstand, Arbeitsmarkt, BIP, Wirtschaftsstruktur,
Situation (Niveau) und Standortqualität, Kommunalfinanzen, Sozialstruktur, Bildung,
Dynamik
Bevölkerungsentwicklung, Gründungsintensität,
Gewerbesteuerhebesätze, Schulden, Kriminalität,
Lebensqualität
Stadt Aachen: insgesamt Platz 36, Einwohnerentwicklung Platz 1, die 50 größten deutschen
Städte
Ausbildungsplatzdichte Dynamik Platz 1,
Wissenschaftlerdichte Platz 3, Wirtschaftsfreundlichkeit Platz 4,
Höchster Schulabschlussanteil: Platz 6, Beschäftigtenanteil mit
Hochschulabschluss Platz 9, Sparsame und wirtschaftliche
Arbeitsweise der Stadt Platz 10, Wirtschaftsstruktur Platz 12,
Standortqualität Platz 14
2006
Universitäten,
Fachhochschulen
RWTH Aachen: Platz 1 in Elektrotechnik, Maschinenbau und
Informatik, Platz 3 in Wirtschaftsingenieurwesen;
FH Aachen: Platz 3 in Wirtschaftsingenieurwesen und
Elektrotechnik
alle deutschen
Hochschulen
WirtschaftsWoche, Access
2006
Zukunftsatlas
Umsatzwachstum, Beschäftigte (Anzahl und Entwicklung),
F&E-Dienstleister
Zahl der Unternehmen
die Top-Wissenschafts- Wissenschaftseinrichtungen, Technologische Zukunftsfelder
einrichtungen in den
wichtigsten
technologischen
Zukunftsfeldern
Region Aachen/Düren: eine der zehn besten Regionen
Deutschlands
Zwei deutsche Eliteuniversitäten RWTH Aachen und TU München.
RWTH AACHEN: Platz 1 in Produktionstechnik/Automation,
Auto/Verkehr, Werkstoffe, Energietechnik, Informationssysteme und
Robotik/Künstliche Intelligenz;
Platz 3 in Mikroelektronik und Telekommunikation
alle deutschen
Städte und Landkreise
200 deutsche
Spitzenforscher
Handelsblatt
2005
bester Ruf bei Personalchefs, die meisten Toptalente für
Unternehmen
Bund
286 von 409
269 von 409
233 von 409
256 von 409
285 von 409
Land
39 von 54
37 von 54
30 von 54
34 von 54
38 von 54
* Die Region Aachen umfasst Stadt und Kreis Aachen (seit 21.10.2009 Städteregion Aachen), sowie die Kreise Düren, Euskirchen, Heinsberg.
409 Kreise und kreisfreie Initiative Neue Soziale
Städte in Deutschland.
Marktwirtschaft, Institut der
Davon fallen 54 auf NRW deutschen Wirtschaft Köln
Consult
Initiative Neue Soziale
Marktwirtschaft, impulse
Capital,
Wirtschaftsforschungsinstitut Feri
WirtschaftsWoche, Initiative
Neue Soziale
Marktwirtschaft,
IW Consult GmbH
WirtschaftsWoche
Die Wirtschaftsregion Aachen in (inter)nationalen Ranglisten
Datum
Thema
Kriterien
Platzierung
Grundgesamtheit
Auftraggeber / Institut
2005
die meistbesuchten
Einkaufsstraßen in
Nordrhein-Westfalen
Passantenfrequenzen
Adalbertstraße Aachen: In NRW Platz 6 (8.070 Passanten pro
Stunde), bundesweit Platz 19 von 155
10 nordrhein-westfälische Kemper's City Makler GmbH
Einkaufsstraßen
2005
Zufriedenheit mit dem
Leben am Wohnort
Wirtschaft/Arbeitsmarkt, Bildung/Familie, Öffentliche
Infrastruktur, Lebensqualität
Region Aachen: Platz 1 in guter lokaler Vernetzung, Platz 2 in
guter Verfügbarkeit von Gewerbeflächen, Platz 8 in guter
Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte
22 Regionen NordrheinWestfalens
Perspektive Deutschland
2005
Existenzgründungen
Gründungsdynamik: Total Entrepreneurial Activity-Quote
alle
Raumordnungsregionen
Deutschlands
WirtschaftsWoche
2004
hohe Zukunftschancen Wettbewerbsfähigkeit / Innovation, Dynamik, Stärke,
Produktivität, Wachstum, Arbeitsmarkt
Region Aachen: Gründungsintensität Platz 18,
gute Zukunftschancen für Existenzgründer Platz 15,
Gründungsqualität Platz 4
Stadt Aachen: Platz 32, LK Aachen: Platz 157, LK Düren: Platz
122, LK Heinsberg: Platz 156, LK Euskirchen: Platz 183
2004
Immobilienstandorte
Beschäftigungstrend, Wachstum des BIP, Kaufkraftindex,
Studenten je 1000 Einwohner, Wohnungsmietenprognose,
Büromietenprognose
2003
Kaufkraft
Zentralität, Umsatz pro Einwohner
2003
Attraktivität deutscher
und europäischer
Agglomerationen
Messen, Sitz von Konzernen, F&E, Dienstleistungen,
Industrie, Handel, Tourismus, Museen...
Agglomeration Aachen: beste Kategorie in Deutschland,
drittbeste Kategorie in Europa
180 Agglomerationen mit DATAR
über 200.000 Einwohnern
in Europa
2003
DFG-Förderranking
DFG-Bewilligungen nach Wissenschaftsbereichen und
Regionen in Deutschland
Region Aachen: insgesamt Platz 3 nach Berlin und München,
Ingenieurwissenschaften: Platz 1, Anzahl der Netzwerkpartner in
den Ingenieurwissenschaften: Platz 1
alle deutschen
Hochschulen und
außeruniversitären
Einrichtungen
2003
Gründerfreundlichste
Universitäten
Entrepreneurship-Lehrangebot, Vermarktung des Angebots, RWTH AACHEN: Platz 3
fördernde Programme, Ausgründungsaktivität und Umfeld,
Aktivitäten im Transferbereich, Motivation der Zielgruppe,
Netzwerke, Interne Kooperation und Ausgleich
Stadt Aachen: Insgesamt Platz 11, Beschäftigungstrend Platz 4,
Wachstum des BIP pro Jahr: Platz 3, Studenten je 1000 Einwohner
Platz 4
Stadt Aachen: Zentralität: Platz 4 in NRW, Umsatz pro Einwohner:
Platz 6 in NRW
* Die Region Aachen umfasst Stadt und Kreis Aachen (seit 21.10.2009 Städteregion Aachen), sowie die Kreise Düren, Euskirchen, Heinsberg.
alle 439 kreisfreie Städte Prognos AG, Handelsblatt
und Landkreise
die 40 wichtigsten
Immobilienstandorte
Deutschlands
CASH-Research
alle Städte über 200.000 GfK Nürnberg
Einwohner in NRW, bzw.
zwischen 100.000 und
400.000 Einwohner in
NRW
Deutsche
Forschungsgesellschaft
(DFG)
75 deutsche Universitäten Lehrstuhl für
Wirtschaftsgeographie der
Universität Regensburg
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
28 KB
Tags
1/--Seiten
melden