close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Java und XML - PDF eBooks Free | Page 1

EinbettenHerunterladen
Tisch-Schnell-Lader
HSC-102
Bedienungsanleitung
Für
- NiCd
- NiMH
- RAM
ELV AG • PF 1000 • D-26787 Leer
Telefon 0491/6008-88 • Telefax 0491/6008-244
2. Ausgabe Deutsch
4/2007
Dokumentation © 2005 ELV Electronics Ltd.
Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Zustimmung des Herausgebers darf dieses Handbuch auch
nicht auszugsweise in irgendeiner Form reproduziert werden oder unter Verwendung elektronischer,
mechanischer oder chemischer Verfahren vervielfältigt oder verarbeitet werden.
Es ist möglich, dass das vorliegende Handbuch noch druck­tech­nische Mängel oder Druckfehler
aufweist. Die Angaben in diesem Handbuch werden jedoch regelmäßig überprüft und Korrekturen
in der nächsten Ausgabe vorgenommen. Für Fehler technischer oder drucktechnischer Art und ihre
Folgen übernehmen wir keine Haftung.
Alle Warenzeichen und Schutzrechte werden anerkannt.
Printed in Hong Kong
Änderungen im Sinne des technischen Fortschritts können ohne Vorankündigung vorgenommen
werden.
63749 Y2007V2.0
1. Allgemeines
Dieses mikroprozessorgesteuerte Mehrfach-Ladegerät ermöglicht das gleichzeitige Laden von bis zu 4 Akkus der Technologien NiCd/NiMH/RAM.
Das Gerät zeichnet sich durch folgende Eigenschaften und Ausstattungen aus:
- Mikroprozessorgesteuert mit -ΔU-Ladeenderkennung für das schnelle und
sichere Laden von schnellladefähigen NiCd- und NiMH-Akkus der Größen
AA (Mignon) und AAA (Micro) sowie für das Schnellladen von RAM-Zellen
(Rechargeable Alkali Mangan).
- Dreifarbige LED-Anzeige für jeden Ladeschacht: Entladen, Laden, fertig (Erhaltungsladung)
-Batterie-Schnelltest zur Darstellung der Batteriekapazität per LED-Anzeige
(Grün > 80 % / Orange 25-80 % / Rot < 25 %)
- LC-Display mit separater Status- und Fehleranzeige für jeden Ladeschacht,
Balkendiagramm für Ladefortschritt
- Manuelle Akku-Technologie-Einstellung: NiCd, NiMH, RAM, jeweils bis 4 Akkus
einer Technologie gleichzeitig ladbar
- Automatische Entladefunktion für NiCd-Akkus
- Automatische Akku-Defekterkennung mit Ladeunterbrechung
-Automatischer Übergang zur Erhaltungsladung
Bestimmungsgemäßer Einsatz
Das Ladegerät ist für das Schnellladen sowie Erhaltungsladen von Akkus der
Technologien RAM, NiCd und NiMH vorgesehen. Es können Akkus der Größen
AAA (Micro) und AA (Mignon) geladen werden.
Jeder andere Einsatz ist nicht bestimmungsgemäß und führt zu Garantie- und
Haftungsausschluß. Dies gilt auch für Umbauten und Veränderungen.
Laden Sie nur wiederaufladbare Akkus der Technologien RAM, NiCd
und NiMH, jedoch niemals Batterien, gleich welchen Typs, mit diesem
Ladegerät! Batterien können beim Laden explodieren und dabei schwere
gesundheitliche Schäden hervorrufen!
Beachten Sie die Ladevorschriften des jeweiligen Akkuherstellers!
Laden Sie nur Akkus, die für Schnellladung („Fast Charge”) geeignet sind.
2. Sicherheitshinweise
- Wenn dieses Produkt in einer vom bestimmungsgemäßen Gebrauch abweichenden Art verwendet wird, kann dies Sach- sowie Personenschäden zur
Folge haben, die Garantie erlischt.
- Bei Zweifel über die Arbeitsweise, die Sicherheit oder den Anschluss des
Gerätes eine Fachkraft oder unseren Service kontaktieren.
- Das Gerät nicht verwenden, wenn es von außen erkennbare Schäden z. B. am
Gehäuse, an Bedienelementen oder am Netzgerät bzw. eine Funktionsstörung
aufweist. Im Zweifelsfall das Gerät von einer Fachkraft oder unserem Service
prüfen lassen.
- Das Gerät ist kein Spielzeug. Es darf nicht im Zugriffsbereich von Kindern
aufbewahrt oder betrieben werden.
- Das Gerät darf nicht verändert oder umgebaut werden.
- Das Gerät darf nicht an einem feuchten Ort stehen, keinem Niederschlag,
Spritzwasser, Staub oder ständiger direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt
sein. Stellen Sie das Gerät an einem Standplatz auf, der gut belüftet und entfernt von brennbaren Gegenständen ist - das Gerät erwärmt sich im Betrieb.
- Starke mechanische Beanspruchungen, wie z. B. Druck oder Vibration sind
zu vermeiden.
- Betreiben Sie das Gerät nur in geschlossenem Zustand.
- Betreiben Sie das Gerät nur mit dem mitgelieferten Netzgerät.
- Verpackungsmaterial nicht achtlos liegen lassen. Plastikfolien/-tüten, Styroporteile etc. könnten für Kinder zu einem gefährlichen Spielzeug werden.
Achtung!
Kontrollieren Sie die Akkus vor dem Einlegen in das Ladegerät auf Rost
und andere Oxydationserscheinungen, Leckagen und andere Undichtigkeiten. Laden Sie solche Akkus nicht, entsorgen Sie diese Akkus entsprechend dem Entsorgungs-Aufdruck. Laden Sie keine Akkus ohne SchutzUmhüllung.
Achtung! Batterieverordnung beachten!
Akkus gehören nicht in den Hausmüll! Nach der Batterieverordnung sind
Sie verpflichtet, verbrauchte oder defekte Akkus an den örtlichen Sammelstellen bzw. an Ihren Händler zurückzugeben.
3. Bedienung
-Stecken Sie den Niederspannungs-Rundstecker des Netzgerätekabels in die
Buchse „INPUT” auf der Rückseite des Ladegerätes und stecken Sie das
Netzgerät in eine Netzsteckdose.
-Im Display des Ladegerätes erscheint 4 x „OK”, das Ladegerät ist arbeitsbereit.
-Schalten Sie den Schiebeschalter oberhalb des Displays auf die zu ladende
Akku-Art: „NiCd”, „NiMH” oder „RAM”.
-Legen Sie die zu ladenden Akkus polrichtig entsprechend der Polaritätsmarkierung im Ladeschacht in die Ladeschächte ein und setzen Sie die Abdeckung auf. Diese wird unten in die Gehäuseaussparungen des Ladeschachtes
eingesetzt und oben in die einzelne Gehäuseaussparung eingerastet.
Bitte unbedingt beachten!
- Sie können nur max. vier Akkus der gleichen Technologie (z. B. 4 x NiMHAkkus) laden - niemals Akkus verschiedener Technologien mischen!
- Das Ladegerät führt jetzt den Batterieschnellstest durch und zeigt die Kapazität anhand der LED-Farbe an (Grün > 80 % / Orange 25-80 % / Rot < 25 %).
Nach 5 Sekunden beginnt der Ladevorgang automatisch.
-Das Display zeigt bei richtig eingelegtem Akku „CHA” (Charge) für den entsprechenden Ladeschacht an und die Anzahl der aufsteigenden Anzeigesegmente
darunter signalisiert den erreichten Ladezustand des jeweiligen Akkus.
Zusätzlich zeigt eine Leuchtdiode über dem jeweiligen Ladeschacht die aktuelle
Betriebsart an:
Rot- Laden
Grün - Ladevorgang beendet, Erhaltungsladung
Orange - Entladen (bei NiCd-Akkus)
-Nach Beenden des Ladevorgangs wechselt die LCD-Anzeige zur Meldung
„OK” und die Betriebsanzeige wechselt zur Farbe Grün.
-Danach geht das Ladegerät in den Erhaltungslademodus über. Dabei werden
die Akkus mit einem geringen Strom von Zeit zu Zeit geladen (Impulserhaltungsladung), um bei Nichtbenutzung der Selbstentladung entgegenzuwirken und
stets voll geladene Akkus einsetzen zu können. Ein schädliches Überladen des
Akkus erfolgt dabei nicht. Lassen Sie die Akkus aber nicht ständig unbeaufsichtigt im Ladegerät. Ein eventueller Akku-Defekt könnte die anderen Akkus
und das Gerät beschädigen.
Entladen/Laden
-NiCd-Akkus weisen den Memory-Effekt auf, d.h., wenn Sie vor dem Laden nicht
vollständig entladen werden, verringert sich nach einiger Zeit die verfügbare
Kapazität des Akkus.
- In der Schalterstellung „NiCd” startet das Gerät automatisch nach dem Einlegen der Akkus die Entladefunktion.
Die Betriebsanzeige über den Ladeschächten leuchtet orange.
Im Display erfolgt die Anzeige „DIS” (Discharge - Entladen) und die Segmente
der Zustandsanzeige laufen von oben nach unten. Ist das Entladen beendet,
geht das Gerät automatisch zum Laden mit folgendem Erhaltungsladen über.
Bitte beachten!
- Wird ein voll geladener NiCd-Akku eingelegt, wird dies vom Ladegerät erkannt
und es erfolgt kein automatischer Entladevorgang! Das Gerät meldet einen
vollen Akku und „OK”.
Hinweis zu RAM-Zellen
- RAM-Zellen dürfen nur mit einem speziellen Ladeverfahren geladen werden.
- Zum Laden von RAM-Zellen stellen Sie den Schiebeschalter über dem Display
auf „RAM” und legen dann die RAM-Zellen ein. Der Ladevorgang entspricht
ansonsten dem oben beschriebenen Ablauf.
Akku-Defekt- und Verpolungserkennung
- Wenn der Ladevorgang trotz polrichtig eingelegten Akkus nicht beginnt (dabei
blinkt die Betriebsanzeige und das Display zeigt „BAD” (Schlecht) an), kann
der Akku defekt oder verbraucht sein. Wiederaufladbare Akkus haben nur eine
begrenzte Anzahl von Lade-/Entladezyklen. Entsorgen Sie dann den Akku
entsprechend seinem Entsorgungsaufdruck und Batterieverordnung.
- Ein verpolt eingelegter Akku wird erkannt - die Betriebsanzeige des betroffenen Akkuschachts leuchtet nicht auf.
Allgemeine Betriebshinweise - bitte beachten:
- Nicht genutzte NiCd-/NiMH-Akkus entladen sich nach einiger Zeit selbst,
dies ist technologisch bedingt und normal. Um dieser Selbstentladung vorzubeugen, laden Sie unbenutzte Akkus spätestens alle 2 Monate. Laden Sie
wegen dieses Selbstentladungseffekts Ihre Akkus auch unmittelbar vor der
Benutzung auf, dann verfügen diese über die volle Kapazität.
- Die Akkus, das Ladegerät und das Netzteil erwärmen sich während des Ladevorgangs - dies ist normal.
- Wenn der Ladevorgang trotz polrichtig eingelegten Akkus nicht beginnt
(Betriebsanzeige blinkt und das Display zeigt „BAD” (Schlecht) an), kann ein
Akku defekt oder verbraucht sein. Wiederaufladbare Akkus haben nur eine
begrenzte Anzahl von Lade-/Entladezyklen.
- Ein verpolt eingelegter Akku wird erkannt - die Betriebsanzeige des betroffenen Akkuschachts leuchtet nicht auf.
- Halten Sie die Akku-Kontakte und Ladekontakte stets sauber - mit einem
weichen, trockenen und sauberen Tuch regelmäßig reinigen.
4. Störungshinweise
- Zeigt das Display „BAD” an und es ist kein Akku eingelegt, trennen Sie das
Ladegerät für ca. 10 s vom Netzgerät und starten es dann durch Einstecken
des Rundsteckers wieder neu.
- Wird während des Entlade-/Ladevorganges bei NiCd-Akkus die Spannungsversorgung unterbrochen, beginnt der gesamte Prozess erneut mit dem Entladen.
5. Wartung und Pflege
- Reinigen Sie das Gerät nur, wenn es vom Netz getrennt ist, mit einem weichen trockenen Leinentuch. Bei starken Verschmutzungen kann dieses leicht
angefeuchtet sein. Reinigen Sie das Gerät nicht mit lösungsmittelhaltigen Reinigungsmitteln! Das Gerät ist danach sorgfältig mit einem Tuch zu trocknen.
- Darauf achten, dass keine Feuchtigkeit in das Geräteinnere gelangt.
- Lassen Sie keine Akkus bei abgeschaltetem Gerät für längere Zeit im Gerät.
Diese könnten auslaufen und u. U. das Gerät beschädigen. Sollte dies dennoch einmal geschehen sein, so berühren Sie den ausgelaufenden Akku nicht
mit bloßen Fingern, sondern z. B. mit einem Gummihandschuh. Niemals die
Chemikalien mit bloßen Händen berühren!
Bei versehentlicher Berührung betroffene Hautpartien sofort mit reichlich
fließend Wasser abspülen. Dies gilt auch für Chemikalienkontakt mit der Kleidung.
6. Technische Daten
Ladbare Akkusysteme:...........NiCd/NiMH/RAM, AA (Mignon) oder AAA (Micro)
Ladeverfahren:
NiCd/NiMH: .................................Schnellladung mit -ΔU-Ladeenderkennung
RAM: ............................ Konstantspannungsladung mit Sättigungshysterese
Ladezeiten:........................................................... siehe Tabelle (folgende Seite)
Spannungsversorgung:......................... 230 V AC über Netzteil (3 V DC, 2,5 A)
Sonstiges: ............ Impuls-Erhaltungsladung, Verpol- und Kurzschluss-Schutz,
Akku-Defekt-Erkennung
7. Entsorgungshinweis
-Gerät nicht im Hausmüll entsorgen! Elektronische Geräte sind
entsprechend Elektronikschrott-Verordnung ausschließlich
über die Spezial-Sammelstellen für Elektronikschrott zu entsorgen!
Ladezeiten
(Beispiele, abhängig von Typ, Hersteller und Zustand des Akkus)
Akku
Ladezeit
NiCd, AAA, 350 mAh
ca. 20 Min.
NiCd, AA, 800 mAh
ca. 45 Min.
NiMH, AAA, 800 mAh
ca. 45 Min.
NiMH, AA, 2000 mAh
ca. 2 h
RAM, 1,5 V, AAA
1,2 h*
RAM, 1,5 V, AA
2,5 h*
* maximale Zeit, wenn die Zellenspannung unter 1,4 V abgesunken ist, ansonsten ist die Ladezeit
kürzer
Entladezeiten bei NiCd-Akkus können je nach Typ und Ladezustand variieren, die typische Entladezeit beträgt bis zu 1 h.
ELV AG • PF 1000 • D-26787 Leer
Telefon 0491/6008-88 • Telefax 0491/6008-244
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
14
Dateigröße
181 KB
Tags
1/--Seiten
melden