close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

L 6 AS 38/15 ER - Sozialberatung Kiel

EinbettenHerunterladen
Förderverein für Kunst,
Medien und Wissenschaft e. V.
Junge Talente –
Wissenschaft und Musik
Mittwoch, 12. November 2014, 16.30 Uhr
Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Campus Süd
Studentisches Kulturzentrum im Studentenhaus, Festsaal,
Adenauerring 7, 76131 Karlsruhe
Veranstaltungsort
Künstlerische Leitung
Professor Dr. Saule Tatubaeva
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Campus Süd
Studentisches Kulturzentrum im Studentenhaus, Festsaal,
Adenauerring 7 (hinter der Mensa), 76131 Karlsruhe
Auskünfte 0721 608-22861
Der Eintritt ist für Mitglieder des Fördervereins und Mitarbeiter des KIT frei.
Nichtmitglieder bitten wir um einen Förderbeitrag in Höhe von 5 Euro.
WISSENSCHAFTLICHER VORTRAG UND
KONZERT AM CAMPUS SÜD
Zum Vormerken
Nächster Termin der Reihe
Junge Talente – Wissenschaft und Musik:
Campus Nord:
Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt,
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1,
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Donnerstag, 27. November 2014
Donnerstag, 22. Januar 2015
Campus Süd:
Studentisches Kulturzentrum im Studentenhaus,
Adenauerring 7, 76131 Karlsruhe
Mittwoch, 18. Februar 2015
KIT – Universität des Landes Baden-Württemberg und
nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft
www.kit.edu
Dr. Andreas Hofmann (Diplom-Chemiker)
Andreas Hofmann, Jahrgang 1979, studierte ab 2001 Chemie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und schloss 2006 mit dem Diplom ab. Schon in seiner Diplomarbeit beschäftigte er sich mit der Untersuchung von Nanopartikeln. Diesem Arbeitsgebiet widmete sich auch
seine Doktorarbeit, die er an der Freien Universität Berlin anfertigte. Titel seiner Arbeit war die
„Synthese, Charakterisierung und selektive Oberflächenfunktionalisierung strukturierter Nanopartikel“. Nach der Promotion wechselte er im September 2010 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an
das Institut für Angewandte Materialien des Karlsruher Instituts für Technologie. Seine fachlichen Schwerpunkte sind Elektrolytentwicklung für Lithium-Ionen-Zellen, ionische Flüssigkeiten,
Korrosionserscheinungen an Ableitermaterialien, Elektrolytadditive, Sicherheit, Hochvoltstabilität
und neue Materialien. Andreas Hofmann verbrachte, unterstützt von einem DAAD-Doktorandenstipendium, einige Monate an der University of Arkansas, USA. Darüber hinaus erhielt er ein
Doktorandenstipendium vom Fonds der Chemischen Industrie.
Begrüßung
Professor Dr. Saule Tatubaeva
Förderverein für Kunst, Medien und Wissenschaft
vision string quartet
Das vision string quartet wurde nach einem Jahr gemeinsamen Jazz-Ensemblespiels im Juni 2012
Programm
Wissenschaftlicher Vortrag
Lithium-Ionen-Batterien für die Elektromobilität
Dr. Andreas Hofmann
Institut für Angewandte Materialien
von Jakob Encke und Daniel Stoll (Violinen), Kevin Treiber (Viola) und Leonard Disselhorst (Violoncello) gegründet. Es ist ein einzigartiges Quartett, das nicht nur Werke der klassischen Literatur
spielt. Stilübergreifend hat das Quartett auch Eigenkompositionen und Werke der publikumswirksamen neueren Musikformen wie Jazz, Rock und Funk im Repertoire. Das vision string quartet
verbindet auf diese Weise traditionelle Musik und populäre Unterhaltungsmusik. Zusätzlich zum
Instrumentalstudium werden die Vier vom Artemis Quartett in Berlin unterrichtet. Höhepunkte
Musikalische Darbietung
Franz Schubert Erlkönig
(1797 – 1828)
Felix Mendelssohn Bartholdy
Quartett Es-Dur, Opus 12
(1809 – 1847)
1. Adagio non troppo –
Allegro non tardante
ihrer Auftritte waren unter anderem Konzerte beim Rheingau Musikfestival im August 2013.
2. Canzonetta. Allegretto
3. Andante espressivo
4. Molto allegro e vivace
Choral “Try to Remember“
Harvey Schmidt
(1929*)
vision string quartet
Bereits im März 2013 gastierte das vision string quartet beim Internationalen Musikfestival
„Heidelberger Frühling“ und trat zusammen mit dem Bundesjugendballett, unter anderem unter
der Choreographie von John Neumeier, auf. Im Herbst 2013 gewannen die jungen Musiker den
2. Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb Karlsruhe und wurden daraufhin zu
Preisträgerkonzerten in den Asamsaal Ettlingen, der Konzertreihe „Musik im Rathaus“ sowie an
das KIT eingeladen. Das vision string quartet spielt genauso an international renommierten wie
auch an unkonventionellen Konzertorten.
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
11
Dateigröße
384 KB
Tags
1/--Seiten
melden