close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

9. Trainingscamp in Frauenfeld vom 13.

EinbettenHerunterladen
Die Europa-Universität Flensburg ist eine junge, kleine, lebendige Universität in kontinuierlicher Entwicklung, in der die Disziplinengrenzen überschreitende Teamarbeit eine prominente Rolle spielt:
Wir arbeiten, lehren und forschen für mehr Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Vielfalt in Bildungsprozessen und Schulsystemen, Wirtschaft und Gesellschaft, Kultur und Umwelt.
Am Institut für Sprache, Literatur und Medien der Europa-Universität Flensburg ist am Seminar für
Germanistik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:
Universitätsprofessur für Germanistische Literaturwissenschaft (Bes.-Gr. W 2 BBesO)
Die/Der zukünftige Stelleninhaberin/Stelleninhaber soll das Fach der Germanistischen Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt ‚Deutschsprachige Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts im europäischen Kontext‘ in Forschung und Lehre vertreten. Besonderer Wert wird auf hervorragende wissenschaftliche Publikationen und auf einschlägige Forschungsarbeiten gelegt. Zu den Aufgaben gehören
insbesondere die Lehre und Forschung in den bildungs-, kultur- und medienwissenschaftlichen Bachelorstudiengängen, in den lehramtsbezogenen Masterstudiengängen und im Masterstudiengang
„Kultur - Sprache - Medien“. Erwartet werden Engagement in der Weiterentwicklung des Faches und
der (Teil-)Studiengänge, die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit in Forschung und Lehre sowie zur Mitwirkung an der Profilbildung des Seminars für Germanistik.
Zudem sollte die Bewerberin/der Bewerber Bereitschaft zur Mitarbeit im Zentrum für Lehrerinnenund Lehrerbildung, dem Zentrum für Bildung – Unterricht – Schule – Sozialisation (ZeBUSS) sowie
dem im Aufbau befindlichen Forschungsnetzwerk für Interdisziplinäre Europawissenschaften zeigen.
Vorausgesetzt werden fachbezogen eine qualifizierte Promotion und zusätzliche wissenschaftliche
Leistungen, die durch eine Habilitation, eine erfolgreich zwischenevaluierte Juniorprofessur oder
durch gleichwertige wissenschaftliche Leistungen erbracht worden sein können sowie weitere qualifizierte Veröffentlichungen im Bereich der germanistischen Literaturwissenschaft. Im Übrigen gelten
die §§ 61-63 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein. Erwünscht sind darüber hinaus
ausgewiesene Kompetenzen in der Hochschuldidaktik, die Bereitschaft zur Mitwirkung in Selbstverwaltungsgremien der Universität sowie Erfahrungen in der interdisziplinären Zusammenarbeit.
Die Europa-Universität Flensburg möchte in ihren Beschäftigungsverhältnissen die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen fördern. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Personen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Europa-Universität Flensburg strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an und lädt einschlägig qualifizierte Frauen
besonders ein, sich auf die hier ausgeschriebene Stelle zu bewerben; Frauen werden bei gleicher
Eignung vorrangig berücksichtigt. Vorbehaltlich der Mittelverfügbarkeit wird eine Besetzung der Professur als vorgezogene Berufung im Rahmen des Professorinnen-Programms II von Bund und Ländern
angestrebt.
Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern Prof. Dr. Matthias Bauer (matthias.bauer@uni-flensburg.de).
Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen wie Zeugniskopien und Darstellung der bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeit richten Sie bitte bis zum 23.10.2014 an den Präsidenten der Europa-Universität Flensburg, Herrn Prof. Dr. Werner Reinhart, persönlich/vertraulich, Kennziffer
041434, Postfach 29 54, 24919 Flensburg. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
221 KB
Tags
1/--Seiten
melden