close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausschreibung

EinbettenHerunterladen
Ausschreibung Pflichtpokal NRW
▪ Rollkunstlauf ▪
▪ 25. und/oder 26. April 2015 ▪ Dinslaken ▪
1. Organisation
Veranstalter:
RIV NRW SK-Rollkunstlauf
Ausrichter:
MTV Rheinwacht Dinslaken
Austragungsort:
Rollsporthalle, Kirchstr., Dinslaken
Lauffläche:
20 x 40 m Parkett
Leitung:
Brigitte Wehn, Vorsitzende der SK Rollkunstlauf des RIV NRW
Örtliche Organisation:
Chantal Heitsch
Einteilung Wertungsrichter:
Rüdiger Graf, Wertungsrichterobmann RIV NRW
Leitung Rechenbüro:
Brigitte Wehn / Heike Tenberg
Leitung Meldebüro:
Bärbel Lemiesz, Schatzmeisterin RIV NRW
Finanzen:
Brigitte Wehn / Bärbel Lemiesz Schatzmeisterin RIV NRW
Ansage:
Susanne Kotthaus / Sina Vesper RRD Wuppertal
Musik:
2. Wettbewerbe der Landesmeisterschaft
Wettbewerb A.1 / A.2:
Pflicht:
Meisterklasse Damen / Herren (Jahrgang 1995 und älter)
Auslosung einer Pflichtgruppe M1 bis M4
M1: 20a/b - 37a/b - 38a/b - 41a/b
M2: 21a/b - 36a/b - 39a/b - 40a/b
M3: 22a/b - 37a/b - 38a/b - 41a/b
M4: 23a/b - 36a/b - 39a/b - 40a/b
Testbedingungen:
Höchstpunktzahl:
Wettbewerb B.1 / B.2:
Pflicht:
Pflicht Junioren
Pflicht
40 = 100%
Multiplikator 1
Junioren Damen / Herren (Jahrgang 1996 und 1997)
Auslosung einer Pflichtgruppe J1 bis J4
J1: 20a/b - 37a/b - 31a/b - 40a/b
J2: 21a/b - 36a/b - 38a/b - 40a/b
J3: 22a/b - 37a/b - 31a/b - 40a/b
J4: 23a/b - 36a/b - 38a/b - 40a/b
Testbedingungen:
Höchstpunktzahl:
Pflicht Jugend
Pflicht
40 = 100%
Multiplikator 1
Ausschreibung Pflichtpokal 2014
Wettbewerb C.1 / C.2:
Pflicht:
2
Jugend Damen / Herren (Jahrgang 1998 und 1999)
Auslosung einer Pflichtgruppe Jd1 bis Jd4
Jd1: 20a/b - 33a/b - 16a - 36a/b
Jd2: 21a/b - 32a/b - 17a - 29a/b
Jd3: 22a/b - 33a/b - 17a - 36a/b
Jd4: 23a/b - 32a/b - 30a/b - 29a/b
Testbedingungen:
Höchstpunktzahl:
Wettbewerb D.1 / D.2:
Pflicht:
Pflicht A
Pflicht
40 = 100%
Multiplikator 1
Schüler A Mädchen / Jungen (Jahrgang 2000 und 2001)
Auslosung einer Pflichtgruppe S-A1 bis S-A4
S-A1: 13a - 19a/b - 15a - 20a/b
S-A2: 18a/b - 21a/b - 30a/b - 28a/b
S-A3: 19a/b - 22a/b - 16a - 28a/b
S-A4: 13a - 18a/b - 30a/b - 23a/b
Testbedingungen:
Höchstpunktzahl:
Wettbewerb E.1 / E.2:
Pflicht:
Pflicht B
Pflicht
40 = 100,0% Multiplikator 1
Schüler B Mädchen / Jungen (Jahrgang 2002 und 2003)
Auslosung einer Pflichtgruppe S-B1 und S-B2
S-B1: 19a/b – 22a/b – 16a – 13a – neu!!!!
S-B2: 18a/b - 23a/b – 30a/b - 12a – neu!!!!
Testbedingungen:
Höchstpunktzahl:
Wettbewerb F.1 / F.2:
Pflicht:
Pflichttest C
Pflicht
30 = 100 %
Multiplikator 1
Schüler C Mädchen / Jungen (Jahrgang 2004 und 2005)
Auslosung einer Pflichtgruppe S-C1 und S-C2
S-C1: 3a - 28a - 15a
S-C2: 4a - 28b - 14a
Testbedingungen:
Höchstpunktzahl:
Pflicht Kunstläufer
Pflicht
30 = 100%
Multiplikator 1
Die angegebenen Pflichttests sind wünschenswert, aber nicht erforderlich!
Die Mindestanforderung ist der Kunstläufer Pflichttest!
Ausschreibung Pflichtpokal 2014
Wettbewerb G.1 / G.2:
Pflicht:
3
Schüler D Mädchen / Jungen (Jahrgang 2006 und 2007)
Auslosung der jeweils ersten beiden Bögen einer
Pflichtgruppe S-D1 und S-D2
S-D1: 3a – 8 b – 9 a
S-D2: 4a – 8 a – 9 b
Testbedingungen:
Höchstpunktzahl:
Wettbewerb R.1/R.2:
Pflicht:
mind. Figurenläufer, max Kunstläufertest Pflicht
Pflicht
20 = 100%
Multiplikator 1
Cup Damen / Herren
Altersbegrenzung: keine
Auslosung einer Pflichtgruppe Cup1 und Cup 2
Cup 1 20a/b, 19a/b, 30a/b
Cup 2 22a/b, 18a/b, 16a
Testbedingungen:
Höchstpunktzahl:
Wettbewerb R.3/R.4:
Pflicht:
min Pflicht Kunstläufer
Pflicht
30 = 100%
Multiplikator 1
Nachwuchs Damen / Herren
Altersbegrenzung: keine
Auslosung einer Pflichtgruppe Naw1 und Naw 2:
Naw 1: 10a, 19a/b, 14a
Naw 2: 11a; 22a/b, 15a
Testbedingungen:
Höchstpunktzahl:
Wettbewerb R.5/R.6:
Pflicht:
min Pflicht Kunstläufer
Pflicht
30 = 100%
Multiplikator 1
Kunstläufer Mädchen / Jungen
Altersbegrenzung: keine
Auslosung einer Pflichtgruppe K 1 und K 2:
K1: 3a - 8a/b - 28 a/b
K2: 4a - 9a/b - 28 a/b
Testbedingungen:
Höchstpunktzahl:
Wettbewerb R.7/R.8:
Pflicht:
Testbedingungen:
Höchstpunktzahl:
Pflicht Kunstläufer
Pflicht
30 = 100%
Multiplikator 1
Figurenläufer Mädchen / Jungen Altersbegrenzung: keine
3a Bogenachter Rra - 7a Dreier Rva / Lva
min. Figurenläufer, max. Pflicht Kunstläufer
Pflicht
20 = 100%
Multiplikator 1
Ausschreibung Pflichtpokal 2014
4
3. Startberechtigung
Startrecht:
Startberechtigt sind alle Läuferinnen und Läufer, die gemäß WOK, dieser Ausschreibung die
Zulassungsbedingungen erfüllen.
Startpass / Gesundheitszeugnis:
Zum Wettbewerb wird nur zugelassen, wer im Besitz eines gültigen DRIV-Sportpasses ist incl. DRIV
Lizenzmarke 2015 ist und die Anti-Dopingregeln anerkennt. Alle Läufer(innen) unter 18 Jahren haben
eine ärztliche Bestätigung der Sporttauglichkeit zu erbringen, die an den Wettbewerbstagen nicht
älter als 12 Monate sein darf. Die Sportpässe mit der ärztlichen Bestätigung der Sporttauglichkeit
müssen dem Meldebüro spätestens zur Auslosung der Startreihenfolge vorliegen. Ohne der ärztlichen
Bestätigung der Sporttauglichkeit wird der Start des/der betreffenden Läufers(in) untersagt. Ausnahmen
hiervon sind nicht zulässig.
5. Meldungen
Meldeadresse:
Die NRW-Vereine melden ihre Teilnehmer, Offiziellen und Trainer an die Vorsitzenden der SK
Kunstlauf im RIV NRW, Brigitte Wehn per mail an:
Bwehn@t-online.de
Meldeschluss:
Der Meldeschluss für die namentliche Meldung aller Teilnehmer, Offiziellen und Trainer ist der
10. April 2015
Verspätete Meldungen = doppelte Meldegebühr, Abmeldungen: ab 7 Tage vor Wettbewerbsbeginn =
½ Meldegebühr, Abmeldung am Wettkampftag = volle Meldegebühr
Die Meldungen müssen enthalten:
• Bezeichnung des Wettbewerbs
• Vor- und Zuname sowie Geburtsdatum der Läufer(innen)
• Nennung der Vereinszugehörigkeit mit Angabe des Vereinsnamens
• Bestätigung der Amateureigenschaft
• Anerkennung der Anti-Dopingregel für Sportler / Trainer / Offizielle
• Anerkennung der Haftpflichtklausel nach Ziffer 2.3.2 der WOK
Bitte benutzen Sie das Meldeformular für Wettbewerbe.
Meldegebühren:
Die Meldegebühren betragen 15,00 EUR
Die Meldegebühren sind in bar vor Ort zu entrichten.
6. Allgemeine Bestimmungen
Alle Teilnehmer/innen erhalten eine Urkunde.
Testbedingungen:
Grundsätzlich werden die angegebenen Testbedingungen der Leistungsklassen empfohlen, sind aber nicht
verpflichtend.
Haftpflicht:
Für die Beschaffenheit der Lauffläche und der sich daraus ergebenen Gefahren übernimmt weder der
Veranstalter, noch der Ausrichter oder der Träger der Halle eine Haftung.
gez. Brigitte Wehn
(Vors. der SK Kunstlauf im RIV NRW)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
47 KB
Tags
1/--Seiten
melden