close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Geschäftsverteilungsplan 23. März 2015

EinbettenHerunterladen
Fächer
Schulzentrum Grenzstraße
Profil A: Betriebswirtschaft
Grenzstraße 90
28217 Bremen
Tel.: 0421 361 5637
Fax: 0421 361 59640
E-Mail: 361@bildung.bremen.de
www.sz-grenzstrasse.de
Leistungsfach Betriebswirtschaft mit Fachpraxis, Volkswirtschaft, Informationsverarbeitung (praktische Informatik)
Profil B: Wirtschaftsinformatik
Leistungsfach Wirtschaftsinformatik mit Fachpraxis, Betriebs- und Volkswirtschaft, Rechnungswesen
Profil C: Recht
BGW
Schulzentrum
Grenzstraße
Berufliches Gymnasium
Wirtschaft
Und so können Sie uns erreichen:
Leistungsfach Recht mit Fachpraxis, Betriebs- u. Volkswirtschaft, Informationsverarbeitung (praktische Informatik)
Bahnhof Walle (RegioSBahn 1 - Farge/Vegesack-Verden)
Utbremer Straße
Weitere Fächer
Grundfächer:
Grenzstraße
Deutsch, Englisch, Geschichte, Mathematik, Biologie,
Physik, Chemie, Sport, Darstellendes Spiel, Bili-Kurs Wirtschaft/Englisch, Spanisch, weitere Sprachen schulübergreifend
Wartburgstraße (Linien 2 u. 10)
H
Hauffstraße
P
Leistungsfächer:
Deutsch, Englisch, Mathematik
Schulzentrum Grenzstraße
Grenzstraße 90
(BGW)
Informationsveranstaltungen
Tag der offenen Tür:
Sa., 6.12.14, 10-14 Uhr
MädchenInformatik-Abend:
Do., 11.12.14, 17 Uhr (in Kooperation mit Hochschule Bremen
und Bundesagentur für Arbeit)
Info-Abend:
Mi., 7.1.15 18 Uhr, Raum 102
Hospitationen:
Mo., 19. und Di., 20.01.2015
jeweils 8 Uhr, Raum 114 (Bitte
anmelden! Tel.: 0421 361 5637)
Einzelberatung:
Montags, 24.11.2014 bis
26.01.2015, 14 Uhr, Raum E01
und nach Vereinbarung
Anmeldung:
Bis zum 10. Februar 2015 in Ihrer jetzigen Schule, Schüler/-innen aus anderen Bundesländern
direkt bei uns (nur mit Freistellungserklärung)
Tag de
offene r
n Tür
Sa, 6.
12.20
14
10 - 1
4 Uhr
Steffensweg
H
Nordstraße (Linie 3)
Straßenbahn:
• Linie 2 und 10, Haltestelle Wartburgstraße
• Linie 3, Haltestelle Grenzstraße
Deutsche Bahn: Bahnhof Walle (RS1), HBF (RS 2,3,4)
Profile:
- Betriebswirtschaft
- Wirtschaftsinformatik
- Recht
1 9 74 – 2 0 1 4 : 4 0 J a h r e A b i t u r a m S c h u l z e n t r u m G r e n z s t r a ß e
Profil A:
Betriebswirtschaft
Profil B:
Wirtschaftsinformatik
Profil C:
Recht
Egal, welche Ausbildung oder welches Studium man macht:
Später im Beruf hat fast jeder mit Betriebswirtschaft zu tun.
Und wer etwas über Wirtschaftspolitik weiß, kann mitreden
und versteht besser, was in den Nachrichten gebracht wird
und in der Politik geschieht.
Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatiker sind Allrounder. Denn sie können beides: Informatik und Wirtschaft. Wo Unternehmen eine Beratung brauchen zur Lösung von Problemen, können sie oft helfen, und zwar in der
Industrie, aber auch bei Dienstleistern, in sozialen Einrichtungen oder im öffentlichen Dienst. Wer das kann, hat es
leichter, eine Stelle zu finden. Und auch wer einmal im Ausland arbeiten möchte, hat beste Voraussetzungen, denn Informatik- und Wirtschaftskenntnisse braucht man überall.
Wo gewirtschaftet wird, da werden Verträge ausgehandelt, sei es im Einkauf, Verkauf oder Personalbereich.
Das ist viel komplizierter, als man denkt. Wer sich im
Recht auskennt hat viele Vorteile, sei es als privater Verbraucher oder als Arbeitnehmer.
Sie erfahren bei uns, wie ein Betrieb arbeitet - im Einkauf, in
der Produktion und im Verkauf - wie man Personal auswählt
und wie man Unternehmen managt.
Geld ist knapp. Im Rechnungswesen lernen Sie, wie man
Kosten ermittelt, damit Unternehmen Gewinne machen und
Menschen Arbeit haben.
Wir diskutieren über aktuelle Probleme wie Arbeitslosigkeit
und Globalisierung und Wirtschaftspolitik im Fach Volkswirtschaft.
In Informationsverarbeitung verschaffen Sie sich die notwendigen PC-Kenntnisse, denn Studiengänge und Berufe
ohne klugen PC-Einsatz gibt es fast nicht mehr.
Zur Praxis gehört zum Beispiel die Suche nach einer guten
Geschäftsidee und dazu eine Unternehmensgründung,
Marketingberatung für echte Unternehmen usw.
DAZU: Bilingualer Wahlkurs mit Wirtschaft/Englisch
Praxis
In Wirtschaftsinformatik lernt man mit Software professionell umzugehen. Wir zerlegen Tätigkeiten im Betrieb so,
dass man mit speziellen Programmen zum Beispiel Einkauf, Produktion, Verkauf, Löhne usw. bearbeiten kann.
Sie erfahren, wie man Lösungen für betriebliche Probleme
selbst programmiert. Und ganz wichtig: Vorkenntnisse sind
nicht erforderlich, das lernt man bei uns!
Wirtschaftliche Kenntnisse erhalten Sie in den Fächern Betriebs- und Volkswirtschaft sowie Rechnungswesen.
Zur Praxis gehören zum Beispiel Verbesserung der Anmeldebedingungen an einer Hochschule mit einer Datenbank,
Erstellung von Lernvideos zu Informatikthemen usw.
DAZU: Bilingualer Wahlkurs mit Wirtschaft/Englisch
Im Leistungskurs Recht erfahren Sie viel über Straf-, Zivilrecht- sowie öffentliches Recht. Sie lernen nicht nur,
welche Ansprüche es gibt, sondern auch, wie man sie
durchsetzt. Außerschulische Partner unterstützen unseren Unterricht, so zum Beispiel der Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bremen.
Im Fach Betriebs- und Volkswirtschaftslehre erwerben
Sie das nötige Basiswissen, damit Sie sich im Betrieb
besser auskennen und in wirtschaftspolitischen Fragen
mitreden können.
In Informationsverarbeitung verschaffen Sie sich die notwendigen PC-Kenntnisse.
Zur Praxis gehört u.a. Teilnahme am Wettbewerb „Jugend
testet“, Verbraucherschutz, Besuch von Gerichtsverhandlungen und einer Justizvollzugsanstalt.
DAZU: Bilingualer Wahlkurs mit Wirtschaft/Englisch
Fachpraxiskurs, Praktikum, Deutscher Gründerpreis für Schüler, Kooperation mit Unternehmen, Universität und
Hochschule in Bremen, echte Aufträge, Projekte, Präsentationen, Bewerbungstraining, Betriebsbesichtigungen u.a.
Praxis
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 054 KB
Tags
1/--Seiten
melden