close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HM-Spitzen Bruckner - Alexander Siftar KG

EinbettenHerunterladen
INFORMIERT ÜBER
Kehricht
(Hauskehricht / Betriebskehricht / Sperrgut)
3
Organische Stoffe (Kompost / Grüngut / Häcksel)
3
Separatsammlungen / Recycling 4
Sonderabfälle8
Illegales Verbrennen von Haushaltkehricht Standorte der Sammelstellen
E N T S O R G U N G S K A L E N D E R 2 014
9
10
www.kloten.ch
2
DIENSTLEISTUNGEN
Auskünfte zu allen Fragen
der Abfallentsorgung
ÖFFNUNGSZEITEN
Hauptsammelstelle
Römerweg
Abfall-Telefon: 044 815 12 05
E-Mail: abfall@kloten.ch
Montag bis Freitag: 15.00 bis 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 bis 13.00 Uhr
Kehrichtheizkraftwerk Hagenholz
ERZ Entsorgung + Recycling Zürich
Tel. 044 645 77 77
www.erz.ch
(Änderungen vorbehalten)
Wissenswertes über die Abfallwirtschaft im Kanton Zürich:
www.abfall.zh.ch
Abfuhrunternehmen:
Frei Logistik + Recycling AG
Tel. 044 270 80 10, Fax 044 270 80 11
www.freilogistik.ch
Häckselservice:
Eberhard Gartenbau AG
Tel. 044 804 10 70, Fax 044 804 10 71
info@eberhard-gartenbau.ch
Die Hauptsammelstelle Römerweg ist an allgemeinen Feiertagen
geschlossen. Am Donnerstag, 17. April (vor Karfreitag) und Mittwoch,
28. Mai (vor Auffahrt) sowie am 24. und 31. Dezember ist die
Hauptsammelstelle bis 17.00 Uhr geöffnet.
•Die Hauptsammelstelle steht nur den Einwohnerinnen und Einwohnern
von Kloten sowie dem in Kloten ansässigen Gewerbe offen.
•Sperrgutmarken werden an der Stadtkasse im Stadthaus Kloten und
in der Hauptsammelstelle am Römerweg zum Preis von Fr. 12.– inkl.
MwSt (35 kg) verkauft.
D I E U M W E LT E N T L A S T E N – K E H R I C H T T R E N N E N – A LT S T O F F E V E R W E R T E N
KEHRICHT
Hauskehricht /
Betriebskehricht/Sperrgut
Hauskehricht darf nur in den offiziellen IGKSG-Säcken entsorgt werden.
Diese sind in Klotener Verkaufsläden erhältlich.
Betriebskehricht muss in den dafür vorgesehenen 800-Liter-Containern
bereitgestellt werden.
Sperrgut (max. Grösse 50 × 50 × 150 cm) am Abfuhrtag (Hinweise siehe
Seite 10/11) mit einer oder mehreren Sperrgutmarken versehen, bereitstellen. Pro 35 kg wird eine Sperrgutmarke benötigt. Bei Unsicherheiten,
die Anzahl der Sperrgutmarken betreffend, kontaktieren Sie bitte die Firma
Frei, Tel. 044 270 80 10. Sperrgutmarken sind an der Stadtkasse oder in der
Hauptsammelstelle erhältlich. Sperrgut wird gegen Entgelt (Fr. –.50 / kg)
auch an der Hauptsammelstelle entgegen genommen.
Feiertage: Die Tour wird am nächstfolgenden Werktag nachgeholt.
Eigener Kompost / Grüngutabfuhr / Christbäume / Häckseldienst
Küchen- und Gartenabfälle lassen sich mit wenig Aufwand in Humus verwandeln. Die Menge an Haus­haltabfällen kann durch Kompostieren bis zu 30 %
reduziert werden. Infos: www.kompost.ch und www.kompostberatung.ch
ORGANISCHE STOFFE
Die Grüngutabfuhr ist kostenpflichtig. Grüngutcontainer müssen
über eine Kammschüttung verfügen. Um Geruchsbelästigungen zu vermeiden, sollte der Container regelmässig gereinigt werden. Die im Handel erhältlichen Sets (Komposteimer Compo-Box mit den atmungsaktiven Compobag Kompostbeuteln) können verwendet werden. Grüngut
wird jeden Donnerstag (vor Feiertagen mittwochs) eingesammelt.
Christ­bäume können nach Weihnachten gratis mitgegeben werden.
Merkblatt zur Grünabfuhr:
www.kloten.ch > Verwaltung > Dienstleistungen > Abfallkalender
Der Häckselservice für Baum- und Strauchschnitt ist kostenlos.
Für grössere Aufträge kontaktieren Sie bitte die Firma Eberhard Gartenbau AG. Das Häckselgut wird nicht abgeführt. Schnittmaterial, welches von professionellen Garten- und Hauswartungsfirmen im Auftragsverhältnis anfällt und solches von Landwirtschaftsbetrieben, wird nicht
gehäckselt. Lassen Sie in diesem Fall das Schnittmaterial von Ihrem
Auftragsnehmer häckseln und entsorgen. Äste/Sträucher mit Stacheln
(Tannennadeln) sind via Grüngut zu entsorgen (Verletzungsgefahr).
Häckseldaten 2014:
27. bis 31. Januar
8. bis 12. September
24. Februar bis 7. März 1. bis 5. Dezember
7. bis 11. April
Kontakt: Eberhard Gartenbau AG,
Tel. 044 804 10 70, Fax 044 804 10 71
Online-Formular: www.eberhard-gartenbau.ch
An Waldrändern, Bachborden usw. dürfen keine wilden Grüngut­
deponien erstellt werden. Es gilt ein Verbrennungsverbot.
3
4
S E PA R AT S A M M L U N G E N / R E C Y C L I N G
Altglas / Weinflaschen / Korkzapfen
Altglas nach Farben getrennt in die Glascontainer einfüllen. Blaues Glas
gehört zum Grünglas. Verpackungen (Bastmaterial), Deckel, Blei- und
Zinnmanschetten entfernen. Deckel von Konfitürengläsern gehören zum
Weissblech. Kein Keramik, kein Porzellan, kein Flachglas einwerfen.
Altglas entsorgen macht Lärm. Die Glas­container nachts und an Sonnund Feiertagen nicht benutzen.
Ganze 7,5-dl-Wein-, Champagner- und Sektflaschen, in die Hauptsammelstelle bringen. Die Flaschen werden gewaschen und wieder abgefüllt. Korkzapfen sind ein Naturprodukt, das wieder verwendet werden
kann. Der Umwelt zuliebe in die Hauptsammelstelle bringen.
PET / PE / Plastikflaschen
PET-Getränkeflaschen zurück an die Verkaufsstellen!
Plastikflaschen: Ab 2014 können leere Plastikflaschen aus dem Kosmetik-, Waschmittel- und Reinigungsbereich sowie Düngerflaschen in
Verkaufsstellen der Migros zurück gebracht werden.
Weisse PE-Milchflaschen zurück an die Verkaufsstellen.
Altmetall
Metallabfälle (Gestelle, Wäscheständer, Fahrradrahmen, Pfannen usw.)
wenn immer möglich von anderen Materialien befreien.
Altmetall aus dem Haushalt kann in der Hauptsammelstelle gratis abge­
geben werden.
Aluminium / Stahl- und Weissblech
Aluminium: Getränkedosen, Tierfutterschalen, Alu-Tuben (auch nicht leere!), Alufolien, Backschalen, Grill­schalen etc. Nicht in die Alu-Sammlung sondern in den Kehricht gehören Verbundverpackungen wie Tier­­nahrungsbeutel
usw. Spraydosen – auch leere – sind als Sonderabfall zu entsorgen.
Nespresso-Kapseln werden auf dem Areal der Hauptsammelstelle separat
gesammelt. Alle Verkaufsstellen von Nespresso-Kaffeemaschinen sind
rücknahmepflichtig.
Stahlblech: Stahl- und Weissblechdosen (Konservendosen sowie Deckel
von Konfitüren- und anderen Lebensmittelgläsern.
Nicht in die Stahlblechsammlung gehören Farbdosen mit eingetrockneten
Farbresten und Spraydosen (auch leere); sie sind als Sonderabfall zu entsorgen.
S E PA R AT S A M M L U N G E N / R E C Y C L I N G
Motoren- und Speiseöl
In die Separatsammlung gehören Speiseöl (Öle und Fette tierischer und
pflanzlicher Herkunft) und Mineralöl (Motoren- und Getriebeöl).
Bitte beachten:
• Pro Mal höchstens 10 Liter
• Putz- und Öllappen gehören in den Kehricht!
Öl nie in die Kanalisation giessen!
Batterien / Akkus
Batterien sind giftig. Deshalb: auf keinen Fall in den Kehricht! Alle
Batterietypen an die Verkaufsstellen zurückbringen. Die Kosten der
Entsorgung sind im Kaufpreis inbegriffen. Batterien können auch in
der Hauptsammelstelle abgegeben werden.
Akkumulatoren
Akkumulatoren (z.B. Autobatterien) nimmt der Fachhandel gratis zurück.
Elektrische und
elektronische Geräte
Gratisrückgabe über den Handel
Alle elektrischen und elektronischen Geräte samt Zubehör können
an den Verkaufsstellen gleichartiger Geräte kostenlos zurückgegeben
werden, auch ohne Neukauf und unabhängig der Marke.
Toner und Tintenpatronen aus Druckgeräten müssen über den Handel
zurückgegeben werden. Sie gehören nicht in den Kehricht!
Gratisrückgabe über SWICO- und SENS-Rücknahmestellen
Geräte aus Bürobereich/Kommunikation wie Laptop, Drucker, Telefon, Handys, Zubehör, CDs und Unterhaltungs­elektronik wie TV, Radio,
Game-Konsolen, Kameras können an einer lizenzierten SWICO-Abgabestelle (z.B. Hauptsammelstelle Römerweg) kostenlos abgegeben
werden (www.swicorecycling.ch, Tel. 044 446 90 94).
Haushaltgross- und -kleingeräte (z.B. Kühlschränke, Waschmaschinen, Toaster), Elektrowerkzeuge (z.B. Bohr­­maschinen, Rasenmäher)
und elektrisch betriebenes Spielzeug können an einer zertifizierten
SENS-Rücknahmestelle (z.B. Hauptsammelstelle Römerweg) gratis
abgegeben werden (www.sens.ch, Tel. 043 255 20 00).
Abholung gegen Entgelt
Alle elektrischen und elektronischen Geräte werden auf Bestellung gegen
eine Transportgebühr von Fr. 30.– pro Gerät bzw. Fr. 50.– pro Kühlschrank zuhause abgeholt (CDS Cargo Domizil AG, Tel. 031 385 93 93
Zentrale in Bern, info@cargo-domizil.ch).
5
6
S E PA R AT S A M M L U N G E N / R E C Y C L I N G
Gratisrückgabe über den Handel
Sperrige Verpackungen aus Karton, welche nicht in einen 35-Liter-Kehrichtsack passen, können gratis im Verkaufsgeschäft zurückgelassen
oder später dahin zurückgebracht werden.
Papier / Karton
Ortsvereine sammeln in der Regel immer am ersten Samstag im Monat
Papier und Karton ein. Papier gebündelt und verschnürt bereitstellen.
Keine Papier- und Plastiksäcke verwenden. Nicht ordnungsgemäss
bereitgestelltes Material (z.B. beigemischtes Fremdmaterial) wird nicht
mitgenommen!
Daten:
4. Januar
3. Mai
6. September 1. Februar
7. Juni
4. Oktober
1. März
5. Juli 1. November 5. April
2. August 6. Dezember
Was gehört in die Papiersammlung?
erwünscht: Zeitungen und Illustrierte, Prospekte ohne Kunststofffolien,
Packpapier, Schreibpapier, Telefonbücher, Bücherseiten ohne Einband
nicht mitgenommen werden: Blumenpapier, Hygienepapier, Haushaltpapier, Suppenbeutel, Papierservietten, Tragtaschen, Milch- und
Fruchsaftverpackungen, Tiefkühlverpackungen
Karton separat gebündelt bereitstellen. Papier und Karton können auch
direkt in der Hauptsammelstelle entsorgt werden. In die Kartonsammlung
gehören Wellkarton und alle Arten von unbeschichteten Kartonverpackungen wie Schachteln, Früchte- und Gemüsekartons. Waschmittelkartons, verschmutzter oder mit Kunst­s toff beschichteter Karton (z.B.
Tetrapak) ist mit dem Kehricht zu entsorgen.
EPS Expandiertes Polystyrol
(Styropor)
Gratisrückgabe über den Handel
Sperriges Verpackungsmaterial aus EPS (Sagex, Styropor usw.), welches
nicht in einen 35-Liter-Kehricht­sack passt, kann gratis im Verkaufsgeschäft zurückgelassen oder später dahin zurückgebracht werden.
Hauptsammelstelle Römerweg
In der Hauptsammelstelle kann EPS (weisse Formteile sowie lose Chips) in
Kleinmengen bis zu 2 kg kostenlos entsorgt werden. > 2 kg = Fr. 0.50 / kg
Grubengut / Bauschutt
nicht brennbar
KEINE KUNSTSTOFFE!
Zum Grubengut zählt sämtliches, nicht brennbares, mineralisches
Abfallgut wie Steine, Flachglas (z.B. Fensterscheiben), Blumentöpfe,
Geschirr (keine Asche, Schlacke usw.). Grubengut kann in Kleinmengen
bis zu 10 kg kostenlos entsorgt werden. > 10 kg = Fr. 0.50 / kg
S E PA R AT S A M M L U N G E N / R E C Y C L I N G
Sperrige Gegenstände / Sperrgut
Bei Neukauf: Gegenstände wie Skis, Klaviere, Möbel, Teppiche usw.
können bei gleichzeitigem Neukauf vergleichbarer Ware an den Verkaufsstellen – unabhängig von der Produktmarke – zur Entsorgung abgegeben
werden. Der Handel kann dafür ein Entgelt verlangen.
Kein Neukauf: Ohne Neukauf besteht keine Rücknahmepflicht des
Handels. Die Entsorgung von Sperrgut in der Hauptsammelstelle ist
gebührenpflichtig (Fr. 0.50 / kg). Ebenfalls gegen Gebühr wird Sperrgut
abgeholt. Transportkosten werden zusätzlich verrechnet.
Telefon 044 810 16 90.
Textilien / Schuhe
Z u den separat gesammelten Textilien zählen tragbare Kleider und Schuhe,
Vorhänge, Tisch- und Bettwäsche. Kaputte und stark verschmutzte Schuhe
und Textilien gehören in den Kehricht. Brauchbare Kleider und Schuhe
können auch via Kleiderbörsen weitergegeben werden.
An den folgenden Tagen finden Kleider- und Schuhsammlungen
(Strassensammlungen) statt:
Donnerstag, 5. Juni 2014
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Fahrzeuge
Bei Neukauf: Alte Fahrzeuge wie Autos, Mofas und Fahrräder können
beim Neukauf eines vergleichbaren Fahrzeuges, unabhängig von der
Marke, an jeder Verkaufsstelle zurückgegeben werden.
Kein Neukauf: Erfolgt kein Neukauf, können alte Fahrzeuge nur bei den
Verkaufsstellen der entsprechenden Marken zurückgegeben werden.
Pneus müssen einem Hersteller oder Händler der entsprechenden Marke
zurückgebracht werden. Bei gleichzeitigem Kauf neuer Reifen müssen
die Händler Pneus jeder Marke zurücknehmen.
Leuchtmittel
Leuchtmittel (Entladungslampen, Leuchtstoffröhren, Fluoreszenzlampen,
Energiesparlampen, Quecksilber-/Natriumdampflampen, LED-Lampen)
zählen zum Sonderabfall.
Unabhängig von einem Neukauf können sie an den entsprechenden Verkaufsstellen (sowie in der Hauptsammelstelle) kostenlos zurück gegeben
werden. Bitte immer unzerbrochen zurück bringen, da sonst Gase aus­
treten. Herkömmliche Glühlampen gehören in den Kehricht.
7
8
SONDER ABFÄLLE
Medikamente / Chemikalien
Rückgabe über den Handel: Kleinmengen an Sonderabfällen wie Farben, Lacke, Lösungsmittel, Chemikalien, Pflanzenschutzmittel und Quecksilberthermometer
können unabhängig von einem Neukauf gratis an den Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Nicht mehr brauchbare Medikamente nehmen ebenfalls die Verkaufsstellen
zurück; dafür können sie ein Entgelt verlangen.
Gratisrückgabe über Sonderabfallsammelstellen:
Sonderabfälle bis max. 20 kg pro Person und Jahr können auch bei der kantonalen Sonderabfallsammelstelle oder an den mobilen Sammelaktionen in den Gemeinden gratis abgeliefert werden.
Sammeldaten Sonderabfallbus:
Mittwoch, 15.01.14
Opfikon
13.00–16.30 Sammelstelle im Rohr, Rohrholzstr. 53
Mittwoch, 12.02.14
Bassersdorf 08.30–12.00 alter Dorfschulplatz, Klotenerstr. 1
Mittwoch, 12.03.14
Kloten
15.00–18.00 Hauptsammelstelle Römerweg 9
Dienstag, 08.04.14
Dietlikon
08.30–12.00 Recyclingcenter, Bahnhofstr. 7
Donnerstag, 10.04.14 Bülach 08.30–12.00 EKZ Sonnenhof, Bahnhofstr. 22
Montag, 05.05.14
Winkel
13.30–17.00 Altstoffsammelstelle Lufingerstr.
Samstag, 21.06.14
Kloten
09.00–13.00
Dienstag, 08.07.14 Bassersdorf 08.30–12.00
Mittwoch, 09.07.14
Opfikon
13.00–16.30 Sammelstelle im Rohr, Rohrholzstr. 53
Mittwoch, 20.08.14
Bülach 13.00–19.00 EKZ Sonnenhof, Bahnhofstr. 22
Mittwoch, 03.09.14
Kloten
15.00–18.00 Hauptsammelstelle Römerweg 9
Samstag, 13.09.14
Dietlikon
08.00–11.30 Recyclingcenter, Bahnhofstr. 7
niert werden. Kadaver und Fleischabfälle immer ohne
Verpackung (Plastiksäcke) einwerfen.
Samstag, 22.11.14
Bülach 08.00–11.30 EKZ Sonnenhof, Bahnhofstr. 22
Mittwoch, 26.11.14
Opfikon
13.00–16.30 Parkplatz St. Anna Strasse
Werden tote Haustiere auf der Strasse entdeckt, bitte
Stadtpolizei (Tel. 044 815 14 51) anrufen.
Mittwoch, 03.12.14
Kloten
15.00–18.00 Hauptsammelstelle Römerweg 9
Kadaver
Tote Haustiere können jederzeit in der Kadaver-Kühlzelle in der Hauptsammelstelle am Römerweg depo-
Hauptsammelstelle Römerweg 9
alter Dorfschulplatz, Klotenerstr. 1
Weitere Sammeldaten im Kanton und allgemeine Hinweise zu Sonderabfällen auf
www.sonderabfall.zh.ch
ILLEG ALES VERBRENNEN VON HAUSHALTK EHRICHT
Verbrennen von Haushaltkehricht in
kleinen Holzfeuerungen und Cheminées
Trotz fairer Entsorgungsgebühren wächst die Versuchung, Abfall illegal
zu entsorgen. Vor allem der Missbrauch der eigenen Holzfeuerungen als
«Kehrichtverbrennungsanlage» zählt zu den häufigsten Irrwegen des
Haushaltkehrichts. Wer seinen Abfall auf diese Weise entsorgt, schadet
der Umwelt, seinen Mitmenschen und sich selber. Denn die vorschriftswidrig verbrannten Abfälle hinterlassen in der Luft und im Boden
Schadstoffe, die vor allem in der unmittelbaren Umgebung wirken. Die
Verbrennungsprodukte beschädigen zudem den Ofen.
Viele brennbare Abfälle – ob Holz oder Papier, Kunststoff oder Verbundmaterialien – sind mit Schwermetallen (Cadmium, Blei, Zink, Kupfer,
Chrom usw.) und Halogenen (Chlor, Fluor usw.) belastet. Bei der illegalen
Verbrennung werden diese Stoffe freigesetzt oder es entstehen Schadstoffe wie Stickoxyde, Salzsäure, Kohlenwasserstoffe, Dioxine, Furane
und Feinstaub. Der Schaden für Menschen und Tiere, für Böden und
Grundwasser ist gross.
9
10
STANDORTE DER SAMMELSTELLEN
MONTAGSTOUR
Kehrichtabfuhr: DIENSTAGSTOUR
Grüngutabfuhr: jeden Donnerstag
Alte Landstrasse
Hohrainlistrasse
Erklärung und detaillierte Infor­mation der
Piktogramme siehe: Wertstoffe für Separatsammlung
Breitistr. / Bahnhof
Graswinkel
MONTAGSTOUR
Hardackerstr. / Balsberg
Lägernstrasse
DIENSTAGSTOUR
Altbach / Stadthaus
Bushaltestelle Buchhalden
Hauptsammelstelle Römerweg
11
pswerbung.ch
12
Täglich werden im Wald, an Strassenrändern, bei unseren Sammelstellen und anderen
Örtlichkeiten Abfälle aller Art widerrechtlich entsorgt. Diese Abfälle müssen separat und
kostenintensiv entsorgt werden. Bitte helfen Sie uns, diese Wild­de­ponien zukünftig zu
vermeiden oder zumindest zu reduzieren.
Unter der Telefonnummer 044 815 12 05 nehmen wir gerne Ihre (möglichst detail­lierten)
Hinweise zu Verursachern entgegen.
Gedruckt auf REFUTURA, 100% Altpapier, FSC zertifiziert, CO 2 neutral
Bitte helfen Sie uns im Kampf gegen Wilddeponien!
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
18
Dateigröße
2 767 KB
Tags
1/--Seiten
melden