close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Klinik-Flyer - Klinikum Region Hannover GmbH

EinbettenHerunterladen
www.krh.eu/siloah
KRH Klinikum Region Hannover
Zertifiziertes Darmkrebszentrum
Klinikum Region Hannover
Klinik für Gastroenterologie & Interventionelle Endoskopie &Diabetologie
Klinikum Siloah
Diabetologisches Fußzentrum
Siloah - Oststadt - Heidehaus
www.krh.eu
www.krh.eu
Mensch. Medizin. Miteinander.
Behandlungsschwerpunkte
•
Therapierefraktäre Refluxkrankheit
Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
(CED)
•
Unklare Schluckstörungen
•
Magenentleerungsstörungen
•
Therapierefraktäre Obstipation/Defäkationsstörungen/
Inkontinenz
In der Klinik werden stationär Patienten mit komplizierenden Verläufen und therapierefraktären Beschwerden
bei M. Crohn und C. ulcerosa behandelt, wenn eine ambulante Betreuung der Patienten nicht mehr möglich ist.
In einem regelmäßig statt findenden CED-Board werden
unter Teilnahme der verschiedenen Disziplinen einschließlich unserer Experten des koloproktochirurgischen Referenzentrums sowie der ambulanten Partner komplexe
Patienten diskutiert und gemeinsame Festlegungen für
gemeinsame Patienten getroffenen. Auf diese Weise
werden wir der interdisziplinären Versorgung von CED-Patienten gerecht. Das CED-Board ist offen und jederzeit eine
Vorstellung Ihrer Patienten möglich. Die Termine des CEDBoards sind auf der Homepage unserer Klinik hinterlegt.
Funktionsstörungen des gesamten
Gastrointestinaltraktes
Funktionsstörungen des Gastrointestinaltraktes sind vielfältig und häufig Ursachen therapierefraktärer Beschwerden.
Durch ein komplettes Angebot an Funktionsdiagnostik mit
u.a. der hochauflösenden Manometrie und Impedanzmessung für alle Bereiche des Gastrointestinaltraktes lassen
sich häufig Ursachen für die Beschwerden finden und so
eine gezielte Therapie einleiten. U.a. ist neben der Abklärung unspezifischer Symptome bei folgenden Krankheitsbildern eine Funktionsdiagnostik sinnvoll:
Maligne Erkrankungen des
Gastrointestinaltraktes
Patienten mit Tumoren des Magendarmtrakts, der Leber/
Gallenwege und des Pankreas diagnostizieren und behandeln wir nach den neuesten Erkenntnissen in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit zertifiziertem Darmkrebszentrum
und onkologischem Zentrum. Das komplette Spektrum der
Endosonographie einschl. einer radiären und MinisondenEndosonographie sowie ggf. des transabdominellen CEUS
lassen ein exaktes Staging von Tumoren zu. Die endoskopische Tumortherapie wie die photodynamische Therapie
von Gallengangstumoren und die Radiofrequenzablationen
im Gallengang und von Barrett-Neoplasien (Barrx ®) sind ein
wesentliche Säule der spezialisierten Endoskopie.
Gallenwegs-, Pankreas- und Lebererkrankungen
Einen weiteren Schwerpunkt in unserer Klinik stellen Patienten mit akuter und chronischer Pankreatitis sowie chronischen Lebererkrankungen einschl. deren Komplikationen
dar. Hier werden mit langjähriger Erfahrung komplexe endo-
skopische Maßnahmen durchgeführt. Die diagnostische
Punktion und Drainage von Abzessen, Nekrosen und Pseudozysten erfolgt ggf. sowohl endoskopisch transgastral oder
-duodenal als auch perkutan, transabdominell mit Optimierung der Ableitungseffizienz über CEUS-Lagekontrolle.
Leberbiopsien werden von der Lokalanästhesie über die
Zylindergewinnung bis zur Nachkontrolle komplett sonographisch in Real-Time-Punktionstechnik gesteuert. Neben
den Eingriffen mit ERCP/PTCD steht seit neuestem die modulare Cholangioskopie mit dem Spyglass®-System zur Verfügungen, so daß neben der Visualisierung der Gallenwege
und des Pankreasgangs mit gezielten Biopsieentnahme
auffälliger Bezirke auch die Laserlithotripsie großer Gallengangssteine möglich ist. Das Angebot wird komplettiert
durch ein MRT/MRCP in der radiologischen Abteilung.
Diabetologie & Diabetisches Fußsyndrom
In Deutschland sind etwa acht Millionen Menschen von Diabetes mellitus betroffen, in den letzten 50 Jahren konnte
eine stetige Zunahme an behandelten Diabetikern verzeichnet werden.
Eine der schwersten Komplikationen des Diabetes mellitus
ist das diabetische Fußsyndrom, an dem in Deutschland über
250.000 Menschen leiden. Hierunter versteht man alle diabetesbedingten Veränderungen des Fußes bis hin zu offenen Wunden. Da diese Wunden oft nur schwer zur Abheilung
gebracht werden können, ist der Patient mit einem Diabetischen Fußsyndrom gefährdet Operationen und Amputationen am Fuß zu erleiden.
Im Diabetologischen Fußzentrum am Standort KRH Klinikum Siloah-Oststadt-Heidehaus kooperieren verschiedene
Fachdisziplinen des KRH mit niedergelassenen Schwer-
punktpraxen, um die bestmögliche Versorgung Patienten
zu gewährleisten. Ziel ist die Vermeidung von Amputationen
und eine qualitativ hochwertige wohnortnahe Behandlung
von chronisch kranken und multimorbiden Diabetespatienten. In unserem Zentrum kommen moderne Verfahren der Wundbehandlung und Durchblutungsverbesserung
zur Anwendung u.a. körpereigene Wachstumsfaktoren zur
Wundheilungsbeschleunigung.
Da Nervenstörungen und Durchblutungsstörungen der Beine
und Füße mit dem Diabetischen Fußsyndrom eng verbunden
sind, ist die erfolgreiche Behandlung nur in einem Team von
Spezialisten möglich. Das Behandlungsteam unter Leitung
des Internisten und Diabetologen Dr. Dirk Sommer besteht
aus Gefäßmedizinern, Radiologen und (Gefäß-) Chirurgen.
So können alle Aspekte der diabetischen Stoffwechseltherapie berücksichtigt werden.
Über eine Kooperation mit Orthopädie-Schuhmachern und
Orthopädie-Technikern ist ebenfalls die Bereitstellung von
notwendigen Hilfsmitteln (z.B. Therapieschuhen) sichergestellt.
KRH Klinikum Siloah-Oststadt-Heidehaus
Klinik für
Gastroenterologie &
Interventionelle Endoskopie &
Diabetologie
Zertifiziertes Darmkrebszentrum
Diabetologisches Fußzentrum
Kontakt
KRH Klinikum Siloah-Oststadt-Heidehaus
Gastroenterologie, Interventionelle Endoskopie,
Diabetologie
Stadionbrücke 4 • 30459 Hannover
Telefon:
Telefax:
(0511) 927 2100
(0511) 927 97 2100
E-Mail:
barbara.leitsch@krh.eu
Klinikum Siloah
Siloah - Oststadt - Heidehaus
www.krh.eu/siloah
Klinik für Gastroenterologie & Interventionelle Endoskopie & Diabetologie
Zertifiziertes Darmkrebszentrum
Diabetologisches Fußzentrum
Klinikum Siloah
Siloah - Oststadt - Heidehaus
Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,
Endoskopische Untersuchungsverfahren
Bitte sprechen Sie uns an, mein Team und ich freuen uns
auf Sie!
Ihr Prof. Dr. Ahmed Madisch
Sonographie
•
Diagnostische und therapeutische Gastroskopie und Koloskopie
•
Einlage selbstexpandierender Stents und Kunststoffprothesen im Gastrointestinaltrakt
•
ERCP/PTCD
•
Zystenpunktionen- und Drainagen einschließlich Nekrosektomie
•
Modulare Cholangioskopie (Spyglass®)
•
Alle Blutstillungsverfahren
•
Endoskopische Fremdkörperextraktion
•
Endoskopische Anlage von Ernährungssonden (PEG, PEJ)
•
Endosonographie radiär und longitudinal
•
Minisonden-Endosonographie
•
Kapselendoskopie
•
Single-Ballon Enteroskopie
•
Chromoendoskopie und Magnifikationsendoskopie
•
Native Sonographie des Abdomens einschl. hochauflösender Darmdarstellung (linear 9 MHz und matrix 6-15
MHz), der Lymphknoten und der peripheren Organen
einschl. Schilddrüse
•
Dopplersonographie und winkelunabhängige B-FlowDarstellung der hepatischen und mesenterialen Gefäße
•
Kontrastmittelgestütze Ultraschalluntersuchungen (CEUS)
von Leber, Pancreas, Niere, Milz, Weichteilen und abdominellen Gefäßen
TIPSS (in Kooperation mit der Interventionellen Radiologie) A. Franke, Hannover
•
Sonographisch gesteuerte zytologische Feinnadelpunktionen und histologische Schneidbiopsien abdomineller
und peripherer Organe/Lymphknoten in Real-TimePunktionstechnik mit Option zur 3d-Navigation
•
•
24h-pH-Metrie/Impedanzmessung (Messung des sauren und nicht-sauren Refluxes mittels einer Sonde in der
Speiseröhre oder im Magen) einschließlich sondenlose
Messung mit dem Bravo-Kapsel-System
•
Polypektomie und endoskopische Mukosaresektionen
von Frühneoplasien im gesamten Verdauungstrakt
•
Dilatation von Stenosen im gesamten Verdauungstrakt
•
Hochauflösende Manometrie der Speiseröhre und des
Analkanals
•
Photodynamische Therapie und RFA bei Gallengangskarzinomen
•
Atemtests (Diagnostik von Laktoseintoleranz, bakterieller Fehlbesiedlung)
Radiofrequenzablation (Barrx) von Ösophagusneoplasien
Prof. med. Ahmed Madisch, CA
(0511) 927 22101 (ahmed.madisch@krh.eu)
Dr. med. Magnus Otto, OA
(0511) 927 2104 (magnus.otto@krh.eu)
Dr. med. Tümen Mansuroglu, OA
(0511) 927 2103 (tuemen.mansuroglu@krh.eu)
Dr. med. Andre Zühlsdorff, OA
(0511) 927 2107 (andre.zuehlsdorff@krh.eu)
Dr. med. Kerstin Leydecker, OÄ
(0511) 927 2123 (kerstin.leydecker@krh.eu)
Dr. med. Carsten Böhm, OA
(0511) 927 2106 (carsten.boehm@krh.eu)
Diabetologie & Diabetologisches Fußzentrum
Funktionsdiagnostik
•
Gastroenterologie & Interventionelle Endoskopie
Sonographie
•
Interventionelle Endoskopie
www.krh.eu
Ansprechpartner
Endoskopische Verfahren
die Klinik für Gastroenterologie & Interventionelle Endoskopie & Diabetologie im KRH Klinikum Siloah behandelt
bei 80 stationären Betten über 4000 Patienten pro Jahr.
Dabei stellen die Erkennung und Behandlung aller Erkrankungen des Verdauungstraktes den Schwerpunkt unserer
Klinik dar. Als gastroenterologisches Zentrum halten wir ein
breit gefächertes und hoch spezialisiertes Angebot bereit,
um mit modernsten Untersuchungs- und Therapieverfahren das gesamte Spektrum aller gastroenterologischer
Krankheitsbilder zu diagnostizieren und zu behandeln.
Ein besonderer Schwerpunkt der Klinik für Gastroenterologie ist die diagnostische und therapeutische Endoskopie. Hierzu steht unseren neuen Endoskopieräumen die
modernste Generation der hochauflösenden Endoskopie
für den gesamten Verdauungstrakt zur Verfügung, wobei
insbesondere auch spezialisierte endoskopische Therapieverfahren von malignen Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes zur Anwendung kommen. Für die diagnostische
und interventionelle Sonographie stehen zwei optimal
kontrastmittelfähige High-End-Geräte der neuesten Generation zur Verfügung.
Die Klinik ist Partner im zertifizierten Darmkrebs – und
onkologischem Zentrum des Klinikums. Ein neuer Schwerpunkt ist neben der Diabetologie auch die Einrichtung des
ersten Diabetologischen Fußzentrums, mit dem das Klinikum eine wichtige Versorgungslücke der Stadt Hannover
und Region schließt. Ein Ernährungsteam mit Ernährungsmediziner und – beraterinnen komplettieren das Angebot.
Klinikum Region Hannover
Anlage abdomineller Drainagen einschließlich Lagekontrolle über CEUS
•
Radiofrequenzablation hepatischer Läsionen
•
Über ein digitales Befundsystem werden alle Beurteilungen, Bilder und Loops aus Endoskopie und Sonographie umgehend über den Zentralserver im Haus zur Verfügung gestellt.
Dr. med. Dirk Sommer, LOA
(0511) 927 2105 (dirk. sommer@krh.eu)
Dr. med. Andre Zühlsdorff, OA
(0511) 927 2107 (andre.zuehlsdorff@krh.eu)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
16
Dateigröße
395 KB
Tags
1/--Seiten
melden