close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles aus dem Pfarrverband - Erzbistum München und Freising

EinbettenHerunterladen
Aktuelles aus dem Pfarrverband
Krankenkommunion am Herz-Jesu-Freitag
Pfarrer Liwiński besucht am Freitag, 6. März ab 9.30 Uhr wieder ältere und kranke
Pfarrangehörige, die nicht zum Gottesdienst kommen können. Neuanmeldung ist
jederzeit möglich.
Kreuzwegandachten in der Fastenzeit - Seit vielen Jahren gibt es diese Form des
Gebetes, bei dem wir Jesus auf seinem Kreuzweg begleiten und uns darüber Gedanken
machen. Kommen Sie und beten Sie mit!
Pfarrverband: Bußandacht in der Fastenzeit mit Beichtgelegenheit
In der Fastenzeit, vor Ostern wird am Sonntag, 22. März um 19.00 Uhr in der
Pfarrkirche Reichenkirchen eine Bußandacht mit anschl. Beichtgelegenheit angeboten.
Gemeinsam besinnen wir uns auf unsere Schuld und bitten um Vergebung. Zur Hl.
Beichte steht Pfarrer Liwiński zur Verfügung.
Alle aus dem Pfarrverband sind
herzlich eingeladen!
Erstkommunion: Albenausgabe
Termin: Donnerstag, 5. März 2015, von 17.00-18.00 Uhr.
€ 10,00 Pfand
Bei Rückgabe der Albe erhalten Sie den Betrag wieder zurück!
Sitzung des Pfarrverbandsrates
Der Pfarrverbandsrat trifft sich am Mittwoch, 11. März, um 20.00 Uhr zur nächsten
öffentlichen Sitzung im Pfarrhaus Reichenkirchen.
Caritas-Frühjahrssammlung: 2. März - 8. März 2015 (Haussammlung)
Das Katholische Landvolk Reichenkirchen
lädt ein zum Vortrag:
Mit dem Motorrad nach Russland – ein Reisebericht von Ludwig Molocher
am Donnerstag, den 12. März 2015
im Pfarrheim Reichenkirchen
Beginn: 20 Uhr
Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag und viele interessierte Zuhörer!
Reichenkirchen: Pfarrversammlung
Einladung zur öffentlichen Pfarrversammlung am Sonntag, 8. März 2015 der Pfarrei
Reichenkirchen.
Um 8.30 Uhr beginnt der Gottesdienst, anschließend
Pfarrversammlung mit Weißwurstfrühschoppen im Pfarrheim, sowie Informationen aus
unserer Pfarrei und musikalischer Unterhaltung.
Alle sind dazu
herzlich eingeladen.
Reichenkirchen: Kinderchorprobe
Nächste Probe ist am Mittwoch, 11. März, von 15.30 Uhr bis 16.15 Uhr im Pfarrheim.
Reichenkirchen: Seniorennachmittag
Wir treffen uns am Mittwoch, 18. März, ab 13.30 Uhr im Pfarrheim.
Maria Thalheim: Senioren
Wir treffen uns am Mittwoch, 11. März, ab 12.00 Uhr im Gasthaus Stulberger.
Maria Thalheim: Kinderandacht mit Frühstück
Zur nächsten Kinderandacht am Sonntag, 15. März um 10.00 Uhr im Pfarrheim sind alle
Kinder mit ihren Eltern herzlich eingeladen. Im Anschluss findet ein gemeinsames Frühstück statt!
Auf euer kommen freut sich das KiGo-Team mit Diakon Pastötter!
Fraunberg: Senioren
Wir treffen uns am Mittwoch, 18. März um 13.30 Uhr im Gasthaus Stulberger
Voranzeige:
PGR Fraunberg:
Appetit auf Heilfasten? in Fraunberg
Therapeutisch begleitete Woche in der Fastenzeit
Im Mehrzweckraum vom Kinderhaus St. Florian in Fraunberg
Abendvortrag: 09. März 2015
Fastentreffen: 21.03. (Start), 23.03., 25.03. und 27.3.15 (Abschluss)
Am Infoabend gibt es Informationen zu folgenden Punkten:
Warum Fasten? • Ist Fasten auch etwas für mich?
•Kurze Vorstellung „klassischer“ Fastenkuren, z.B. „Heilfasten nach Buchinger“
•Vorstellung zweier möglicher Alternativen für ein 7-Tages-Programm (Saftfasten und
Gemüse-Brühen-Fasten) zuhause • Informationen zur Vorbereitungswoche auf das
Fasten
Wer sich entschließt, teilzunehmen, erhält folgende Leistungen:
• 7-Tages-Fastenplan
• Tipps zu individuellen Fragen bei den vier Fastentreffen
• Begleitende Maßnahmen aus der Naturheilkunde für Entgiftung, Entspannung
und Schönheitspflege
Honorar pro Person: 30 €
Fastenbegleitung: HP Cornelia Renate Gottwald
Anmeldung bei Patricia Hess, Tel: 08762/2149
Riding: Bruderschaftsfest
Dieses große Fest zu Ehren des Hl. Josef feiern wir am Sonntag, 22. März um 10.00
Uhr mit einem Festgottesdienst.
Zu diesem Fest sind alle herzlich
eingeladen!
Riding: PGR-Sitzung
Mittwoch, 4. März um 20.00 Uhr im Pfarrhof Reichenkirchen.
Seniorengymnastik
Am Dienstag 3. März, Dienstag 10. März und Dienstag, 17. Februar jeweils um 9.00
Uhr im Pfarrheim mit Gaby Fenk.
Wirbelsäulengymnastik
Am Dienstag 3. März, Dienstag 10. März und Dienstag, 17. Februar jeweils um 19.00
Uhr im Pfarrheim mit Marianne Fruhstorfer.
Kegelbahnbelegung: 2.3. Superstier, 4.3. Senioren, 7.3. Scherzl, 8.3. Eberl,
13.3. Eschbaumer, 14.3. Heilmaier, 18.3. MuKi;
Gemeindebücherei Fraunberg im Pfarrhof Reichenkirchen
Öffnungszeiten:
Samstag, 07.03. 16.00-17.00 Uhr, Sonntag, 08.03. 09.15-09.45 Uhr,
Samstag, 14.03. 16.00-17.00 Uhr, Sonntag, 15.03. 10.45-11.15 Uhr,
Samstag, 21.03. 16.00-17.00 Uhr, Sonntag, 22.03. 10.00-10.30 Uhr,
Ausstellung „Mit Leib und Seele – Rokoko von Asam bis Ignaz Günther“
mit Kunstschätzen aus unseren Pfarrkirchen in Maria Thalheim und Riding
Den Besucher erwartet ein beispielloses Ausstellungserlebnis: zahlreiche bedeutende
Werke aus Kirchen, Museen und Schlössern Bayerns werden erstmals
zusammengeführt. Auf diese Weise kommen die Besucher vielen Kunstwerken so nahe
wie nie zuvor und erhalten einen unverstellten, frischen Blick auf die einmalige Blütezeit
bayerischer Kunst geboten. Die Ausstellung präsentiert zahlreiche herausragende
Künstler, die zwischen 1720 und 1770 in München ansässig waren und das Rokoko
maßgeblich prägten: die Brüder Cosmas Damian und Egid Quirin Asam, Johann Baptist
Straub, Ignaz Günther u. Christian Jorhan d. Ä.
Ausstellungsgegenstände aus unseren Kirchen:
aus der Pfarrkirche Riding die vier Evangelisten von Christian Jorhan;
aus der Wallfahrtskirche Maria Thalheim die vier Kanzelengel, die Figuren der hl.
Notburga und des hl. Wendelin vom Leonhardsaltar, die vier Engel mit dem Lamm über
dem Tabernakel des Hochaltars, der schweigende Säulenengel vom Altar des hl.
Johannes Nepomuk – alle Plastiken von Christian Jorhan;
Eine Fahrt zu dieser Ausstellung in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung
München mit Führung möchten wir Ihnen anbieten und dazu herzlich einladen.
Termin: Freitag, 20. März 2015
Abfahrt: 12.15 Uhr – Tittenkofen, Fa. Scharf
12.20 Uhr – Reichenkirchen, Parkplatz Lohkirchner Straße
12.25 Uhr – Fraunberg, Bushaltestelle
12.30 Uhr – Maria Thalheim, Bushaltestelle
12.35 Uhr – Rappoltskirchen, Bushaltestelle
13.30 Uhr bzw. 13.45 Uhr Führung durch die Ausstellung – 90 Minuten
Kosten pro Person ca. 7.-- € (je nach Teilnehmer)
Eintritt pro Person.(Gruppenermäßigung): 11.-- €
Busfahrt: pro Person: zwischen 13.—und 15.-- €
Im Anschluss an die Führung gönnen wir uns eine Kaffeepause im Café Kunsthalle.
Rückfahrt: 16.15 Uhr ab München
Anmeldung bis spätestens 12. März unter: Tel. 08084-2081 (A. Gfirtner)
Es laden ein
Anna Gfirtner, Kulturreferentin der Gemeinde und
Anton Huber, Pfarrverbandsratsvorsitzender
Aufruf zur Caritas-Frühjahrs-Sammlung
vom 1. März bis 8. März 2015
„Danke für Ihr Engagement“ Danke an alle, die im Herbst zum Erfolg der CaritasSammlung beigetragen haben und Danke an alle, die auch in diesem Frühjahr wieder
mit den Anliegen der Caritas solidarisieren und sich für die Nächstenliebe stark machen.
„Wir sind Caritas! Alle Menschen, die sich hauptberuflich oder ehrenamtlich in Pfarreien
und Gemeinden für die Nächstenliebe stark machen und sich in ihren Dienst stellen, sind
Caritas. Papst Franziskus fordert seine Kirche und ihre Caritas ausdrücklich auf, bis „an
die Ränder der Gesellschaft“ zu gehen: Hin zu den Armen, Schwachen, Kranken. Das ist
unser urchristlicher Grundauftrag und es ist unsere gesellschaftliche Verantwortung. Und
Helfen macht Freude! Das erfahren die vielen ehrenamtlichen tätigen Frauen und
Männer in Pfarreien und Gemeinden, die sich dafür einsetzen, dass möglichst alle
Menschen eine Chance auf ein gutes, erfülltes Leben haben.
Die Hilfen und Angebote der Caritas in den Städten und Landkreisen unserer Erzdiözese
sind sehr vielfältig. Caritas ist dort präsent, wo die Menschen leben. Sie bietet Beratung
von Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren in den Caritas-Zentren,
Familienservicezentren oder Alten- und Servicezentren und hilft in sozialen Notlagen.
Der Caritasverband hat mit seinen Altenheimen und Sozialstationen ein breites Angebot
für ein gutes Leben im Alter. Wohnheime und Werkstätten für Menschen mit
Behinderung helfen, dass Menschen mit Handicaps am sozialen und gesellschaftlichen
Leben gleichberechtigt teilhaben können. Die stark gestiegene Zahl von Flüchtlingen
fordert auch in diesem Jahr unseren besonderen Einsatz. Caritas engagiert sich mit
Beratung und Begleitung der Menschen, die vor Krieg, Terror und Hunger aus ihrer
Heimat geflohen sind. Caritas und Erzdiözese mit ihren Pfarreien stellen Gebäude zur
Verfügung, damit die vielfach traumatisierten Menschen Zuflucht finden.
Sozialpädagogen vermitteln Kindergarten- und Schulplätze für Flüchtlingskinder, helfen
bei den Asylanträgen, bei Wohnungssuche und Deutschkursen. In mehreren Häusern
sind unbegleitete minderjährige Flüchtlinge untergebracht und werden auf ihrem Weg in
ein selbständiges Leben begleitet. In den Netzwerken in Pfarreien und Gemeinden
gelingt es den haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden, den Flüchtlingen zu vermitteln,
dass sie bei uns willkommen sind.
Da immer häufiger Sammler/innen fehlen, bitten wir in der Pfarrei auch mit
Briefen/Beilagen im Pfarrbrief um eine Spende für die Caritas der Kirche. Jede Spende
ist wichtig, ganz gleich, ob aus der Kirchenkollekte, bei der Haussammlung, im Pfarrbüro
bar abgegeben oder per Überweisung einbezahlt! Sollten Sie selbst einmal in eine
schwierige Lebenssituation geraten, dass scheuen Sie sich bitte nicht, sich ebenfalls an
Ihre Pfarrei oder an Ihr Caritas-Zentrum zu wenden.“
Auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt!
40% der Sammlungen verbleiben jeweils in den einzelnen Pfarreien.
Das Geld wird ausschließlich in den Pfarreien verwendet.
DER PFARRVERBAND REICHENKIRCHEN/MARIA THALHEIM EMPFIEHLT EINE PILGERREISE „ZU
DEN BERÜHMTESTEN WALLFAHRTSORTEN
BÖHMENS UND MÄHRENS“
Organisiert wird die Reise von Krizek-Reisen zusammen mit dem
Busunternehmen Scharf.
PROGRAMMANGEBOT VOM 07. – 11. APRIL 2015
1.
Tag: Dienstag 7. April 2015
Die Anreise nach Böhmen geht über die Autobahn nach Regensburg und Pilsen, wo eine
kurze Mittagspause an einer Autobahnraststätte eingeplant ist. Nach einer
anschließenden einstündigen landschaftlich reizvollen Fahrt durch das böhmische Land
erreichen wir am frühen Nachmittag die Stadt Pibrans, wo das Hotel Belvedere das
Zuhause für uns für eine Nacht sein wird. Die Besichtigung des wichtigsten böhmischen
Marienwallfahrtsortes - des Heiligen Bergs bei Pibrans, der sich seit der Barockzeit
majestätisch über der alten Bergbauerstadt erhebt, sowie der Gottesdienst in der
Wallfahrtsbasilika bilden den Höhepunkt des ersten Tages. Nach der Rückkehr ins Hotel
erwartet uns ein gemeinsames Abendessen und ein interessanter Einstiegsvortrag, der
uns in einer spannenden Weise in die Kultur- und Religionsgeschichte des Landes
einführen wird.
2.
Tag: Mittwoch 8. April 2015
Der zweite Reisetag bringt uns nach Mähren, in einen Ort, wo – der Tradition nach – die
beiden Slawenapostel Kyrill und Methodius ihre Mission ausgeführt haben. Der Transfer
dorthin geht über die Wallfahrtskappelle des hl. Johannes von Nepomuk auf dem Grünen
Berg bei Saar, wo eines der schönsten Bauwerke des europäischen Barocks – die durch
die UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnete Kapelle des genialen Prager
Baumeisters Giovanni Blasius Santini-Aichel steht. Santini-Aichel baute die Kapelle aus
dem Anlass der erwarteten Heiligsprechung des Johannes von Nepomuk in der Form
eines fünfzackigen Sterns, der voll von Symbolik ist. Der dortige Besuch macht es uns
möglich, sich mit der Figur dieses weit über Mitteleuropa verbreiteten Brückenheiligen
gründlich vertraut zu machen und sich von ihm inspirieren zu lassen. Ein Gottesdienst
vor Ort schließt den Besuch auf dem Grünen Berg ab. Am späten Nachmittag kommen
wir in dem idyllischen Ort Welehrad an, wo wir das gemütliche Landhotel „Zur Mühle“ für
zwei Nächte beziehen. Ein leckeres Abendessen des dortigen Kochs beweist uns, dass
die kulinarische Kunst der Mähren im Lande zur Recht gewürdigt wird.
3.
Tag: Donnerstag 9. April 2015
Der Morgen des dritten Reisetages ist dem wichtigsten Wallfahrtsort Mährens, Welehrad,
gewidmet. Hier sollten, der Tradition nach, die beiden Slawenapostel ankommen und
von hier aus sollten sie ihre Mission ausführen. Möglicherweise befindet sich im
Welehrad auch das Grab des hl. Methodius, das immer noch auf seine Entdeckung
wartet. Auf die Führung in der Basilika wird sich ein Gottesdienst anschließen. Am
späten Vormittag machen wir uns dann auf den Weg nach Kremsier – zum Sommersitz
der Olmützer Erzbischöfe. Der wunderbare Blumengarten und das prachtvolle
erzbischöfliche Schloss stellen dabei die Hauptziele unseres Tagesausflugs dar. Den
Abend verbringen wir in einem typischen mährischen Weinkeller bei einer Weinprobe,
gutem Abendessen und volkstümlicher Zimbelmusik. Dabei lässt sicher der eine oder der
andere von uns seinen Tanzbein richtig schwingen.
4.
Tag: Freitag 10. April 2015
Der vierte Reisetag bringt uns wiederum zurück nach Böhmen. Bevor wir allerdings
Mähren verlassen, besichtigen wir noch seine Metropole und den Bischofssitz – die Stadt
Brünn. Eine Stadtführung und die Dombesichtigung führen uns die Schönheit dieser
Stadt vor Augen. Am Ende der Führung in der Brünner Kathedrale wird ein Gottesdienst
gefeiert. Nach gemeinsamen Mittagessen in der Gaststätte L´Eau Vive der
Missionsfamilie Donum Die machen wir uns auf den Weg nach Prag, wo wir im schönen
und familiengeführten Hotel Avion unsere Zimmer für die letzte Nacht beziehen und
gemeinsam das Abendessen einnehmen. Diejenigen von uns, die noch Kraft und Lust
für einen abendlichen Spaziergang durch die beleuchtete Prager Altstadt haben, machen
sich nach dem Abendessen auf den Weg ins Stadtzentrum, wo sie das gute Prager Bier
in einer Kneipe abschließend noch verkosten können.
5.
Tag: Samstag 11. April 2015
Die goldene Stadt Prag, manchmal auch die 100-türmige Stadt genannt ist das
Hauptthema des letzen Tages. Die Führung „Auf den Spuren der böhmischen Könige
und Heiligen“ auf der Prager Burg wird uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des
Burghügels vor Augen bringen – den Alten Palast, die romanische St. Georgsbasilika,
das pittoreske Goldene Gässchen und natürlich die berühmte St. Veitkathedrale mit der
wertvollen St. Wenzelskapelle. Der Gottesdienst in einer Seitenkapelle wird der letzte
gemeinsame Gottesdienst bei dieser Reise sein. Nach seinem Abschluss verlassen wir
den Burghügel und steigen in die Kleinseite ab. Die übrigen zwei Stunden können für
einen kurzen Bummel über die Karlsbrücke oder für ein schnelles Mittagessen genutzt
werden. Die Abfahrt nach Reichenkirchen ist für 16.00 Uhr geplant. Ankunft ca. 20.30
Uhr.
Preis pro Person im DZ:
40 und mehr zahlende Personen 329,00 € + Buskosten ca. € 100,00
30 – 39 zahlende Personen
369,00 € + Buskosten ca. € 120,00
20 – 29 zahlende Personen
399,00 € + Buskosten ca. € 150,00
EZ – Zuschlag
80,00 €
Der Genaue Preis wir je nach Teilnehmeranzahl den bereits angemeldeten
Personen nach Anmeldeschluss mitgeteilt!
Unterlagen und Anmeldeformulare gibt es im Pfarrbüro Reichenkirchen!!
Anmeldeschluss: 6. März 2015
Neue Friedhofs- u. Grabgebühren für die kirchlichen Friedhöfe im Pfarrverband
Reichenkirchen/Maria Thalheim ab dem 01.01.2015
Gebühr für neue Grabstätte:
zusätzlich für vorhandenes Streifenfundament:
jährliche Grabgebühr Doppelgrab:
jährliche Grabgebühr Kinder- und Urnengrab:
Leichenhausgebühr:
€
€
€
€
€
300,00
250,00
35,00
25,00
60,00
Kirchen und Kapellen im Pfarrverband im Internet
Die Gemeinde Fraunberg hat auf ihren Seiten unter der Adresse:
http://www.fraunberg.de/portrait/sehenswertes/kirchen-kapellen-und-schloss
sehenswerte Bilder und Texte zu unseren Kirchen und Kapellen ins Netz gestellt.
Schauen Sie einfach mal rein!
Reichenkirchen: 360 ° St. Michael
In Zusammenarbeit von Fotodesign Riess aus Garching (mit dem Roundshot-Experten
Mario Schild) und Photographie Krompass aus Lohkirchen entstand eine 360 Grad Tag –
und Nachtaufnahme vom Innenraum der frisch restaurierten Pfarrkirche St. Michael in
Reichenkirchen.
Im Internet ist die Sphäre zu sehen unter folgender Adresse:
http://www.photographie-krompass.de/public/roundshot/tour_reichenkirchen/
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
68 KB
Tags
1/--Seiten
melden