close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF

EinbettenHerunterladen
54. JAHRGANG
Samstag, 07. März 2015
Woche 10
Neues vom Tennisclub Spich!
Am vergangenen Sonntag bot unsere neue Tennisschule, die ALTB
um Oliver Seidenberg und Michael
Scholl, zum Auftakt unserer gemeinsamen Zeit ein Kennenlern-Training
für die Mitglieder des Tennisclub
Spich an. Auch unser neuer Cheftrainer Michael Burckhardt war natürlich dabei. Und so konnten ca.
35 Jugendliche und anschließend
20 Erwachsene aus unseren Mannschaften insgesamt 3 Stunden auf
den Plätzen in der Tennishalle Haus
Rott die ersten Trainingseinheiten
mit den Coaches absolvieren. Mit
gemeinsamem Aufwärmen ging‚s
los, Übungen für die Fitness und die
Beweglich folgten und dann wurde
natürlich zum Schläger gegriffen.
Es war richtig was los an diesem
Sonntag und die wirklich große
Beteiligung unserer Spieler zeigte deutlich die Neugier auf die
neuen Trainer und die Vorfreude
auf die kommende Sommersaison. Auch die ersten Anmeldun-
gen für‚s Sommertraining gab es
und die ersten Workshops zu Beginn der Saison Ende April sind
schon geplant und angeboten. Und
so werden wir schon ab dem Samstag der kommenden Woche die
Frühjahrsrenovierung der Plätze
auf den Spicher Höhen beginnen,
um dann in 6 Wochen endlich wieder unter freiem Himmel Tennis zu
spielen. Weitere Infos und Berichte
finden sich wie immer im Internet
unter www.tc-spich.de.
Bestattungen in allen Stadtteilen
einzige private klimatisierte
Trauerhalle in Troisdorf
eigene Verabschiedungsräume
eigene Kühl- u. Versorgungsräume
Parkplätze am Haus
rat und hilfe im trauerfall
www.bestattungshaus-puetz.de
Wir sind für Sie da - 365 Tage im Jahr.
Ihr Bestattungshaus in Troisdorf.
Kirchstr. 44 - 53840 Troisdorf - Telefon 02241 - 73013
Internetcafé 50+
jeden Di. und Do. von 10.00 - 12.00 Uhr
kostenlos beim ASB in Troisdorf, Kasinostraße 2, 53840 Troisdorf
Einladung zum
Bürgerkönigsschießen
der Schützenbruderschaft St. Hubertus Sieglar 1927 ee.V
.V
.V..
Anlässlich unseres 72. Königs- und
Prinzenschießen am Samstag, den
14. März 2015, laden wir alle Interessierten zu unserem Bürgerkönigsschießen ab 14.30 Uhr auf
der Schießanlage im Schützenhaus Troisdorf-Oberlar, Schützenstraße 4, ein.
Am Bürgerkönigsschießen dürfen
alle Bürger ab 18 Jahren teilnehmen. Bedingung ist die Teilnahme
des Siegers beim Königsfest am
09. Mai 2015, im Bürgerhaus „Zur
Küz“ in Troisdorf-Sieglar. Teilnehmer zahlen ein Startgeld von 3,- €
als Tagesversicherung. Ausge-
schlossen vom Schießen sind alle
Mitglieder anderer Bruderschaften.
Gerne steht unser Schießmeister
Herr Bernd Esch unter Telefonnummer 02241/2502570 bei Fragen zur Verfügung. Weitere Infos
unter www.schuetzen-sieglar.de.
Für das leibliche Wohl ist bestens
gesorgt.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme
und wünschen vorab „Gut
Schuss“.
Vorstand
Schützenbruderschaft St. Hubertus-Sieglar 1927 e.V.
AWO -Troisdorf-Mitte
Halbtagestour zum Flughafen Köln / Bonn mit der S-Bahn
Am Freitag, den 17.04.2015 bietet die AWO Troisdorf-Mitte eine
Besichtigungsfahrt zum Flughafen Köln-Bonn an.
Wir treffen uns um 11:00 Uhr am
ahnhofsvorplatz und fahren von dort
Bahnhofsvorplatz
aus mit der S-Bahn zum Flughafen.
Hier erwartet uns eine 1,5 stündige Führung auf dem gesperrten
Flughafengelände. Anschließend
können wir bei Kaffee und Kuchen unsere Eindrücke Revue pas-
sieren lassen. Die geplante Rückfahrt wird gegen 15:30 Uhr sein.
Anmeldung bitte in der AWO Begegnungsstätte Wilhelm Hamacher Platz 12.Telefonisch erreichen
Sie uns unter der Nummer 02241
72417 bei Kaspar Quadt.
Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen.
Wichtig: Gültigen Personalausweis oder Reisepass mitbringen.
Uschi Kopp, Schriftführerin
Erste Hilfe am Kind im Familienzentrum Troisdorf West
Erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern (für Eltern, Großeltern
und Betreuer)
Verletzungen und Unfälle im
Säuglings- und Kinderalter sind
für Eltern und andere Betreuer
eine besondere Belastung. Der
Gedanke der schnellen und
richtigen Hilfe ist genauso
groß wie die Angst und Unsicherheit etwas falsch zu machen. In diesem Lehrgang lernen Sie schnell und kompetent
Hilfe zu leisten und mit wenig
Material sinnvoll umzugehen.
Wichtige Themen sind Erste
Hilfe in Notfällen, Sofortmaßnahmen bei lebensbedrohlichen Störungen und psychische
Betreuung. Anhand von realen
Beispielen aus dem Alltag der
Kinderwerden die Verletzungs-
2
arten und Unfälle aufgearbeitet. Der Inhalt des Kurses ist:
Notfallsituationen bei Kinder,
Vitalfunktionen, Sturzverletzungen, Wunden und Wundversorgung, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Vergiftungen, Verbrennungen, Fallbeispiele
Der Kurs findet an zwei Abenden in der Kindertagesstätte
Sankt Maria Königin, Mozartstraße 4 in Troisdorf statt. Die
Termine sind Dienstag den
10.03.2015 und Dienstag den
17.03.2015, jeweils von 20.00
- 22.00 Uhr
Bitte melden Sie sich verbindlich
unter der Nummer
02241-83811 an!
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
12. Eschmarer
Naturfototage
im Museum Alexander KKoenig
oenig Bonn
Am 14./15. März 2015 finden die
Eschmarer Naturfototage zum ersten Mal im Museum Alexander
Koenig, einer örtlich und thematisch ideal passenden Umgebung,
in Bonn statt. Wie in der Vergangenheit, wird auch dieses Mal ein
abwechslungsreiches Vortragsprogramm von den Naturfotografen des Naturfototreff Eschmar
gestaltet. Begleitet werden die
Naturfototage von einer ca. 70
großformatige Bilder umfassende
Fotoausstellung. Das Ausstellungsthema in diesem Jahr ist Formen und Strukturen.
Alles um uns herum besteht aus
Formen und Strukturen. Sie sind
für uns Erkennungsmerkmal der
uns umgebenden Dinge und informieren uns über deren jeweilige
Zugehörigkeiten und Eigenschaften. Das Motivangebot ist unermesslich. Unsere Aufgabe bestand
darin, nicht nur ansprechende Bilder von allem zu machen, sondern Bilder, die das Thema Formen und Strukturen dem Betrachter möglichst nahe bringen. Unsere fotografischen Herangehensweisen ans Thema waren unterschiedlich wie die Auffassungen
der Einzelnen.
So ist unsere diesjährige Ausstellung also wieder subjektiv. Jeder
hat seine Bilder ausschließlich
nach seiner Vorstellung beigetragen zu einer Gruppensicht auf das
Fotothema „Formen und Strukturen“. Die Ausstellung ist vom 05.
März bis Ende Juli 2015 im Museum Koenig Bonn zu sehen sein.
Weitere Informationen über den
Naturfototreff Eschmar und die
Naturfototage
gibt’s
unter
www.naturfototreff-eschmar.de.
Kartenvorbestellung bitte unter:
info@naturfototreff-eschmar
.de
info@naturfototreff-eschmar.de
oder Tel. 02241/46622
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Foto:©Belinda Giesen-Druse
3
Allgemeine Notdienste
Polizeinotruf 110
Feuerwehrnotruf 112
Rettungsdienstnotruf 112
Elektronotdienst 02241/888333
Giftnotruf-Zentrale Bonn (Uni-Klinik) 0228/2873211
Kostenlose Beratung bei Vergiftung 0228/192 40
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
116117
Die einheitliche Nummer 116117
gilt bundesweit, funktioniert ohne
Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos.
für den Rhein-Sieg-Kreis ist unter
der Rufnummer 01805 986700 erreichbar.
Kinderärztlicher
Bereitschaftsdienst
In den sprechstundenfreien Zeiten in der Woche, am Wochenende und an Feiertagen ist der
kinderärztliche Bereitschaftsdienst für den Rhein-Sieg-Kreis
unter der Rufnummer: 02241/
234000 zu erreichen.
Anschrift der Notfallpraxis Arnold-Janssen-Str. 29,
53757 Sankt Augustin
Zahnärztlicher
Bereitschaftsdienst
Der zahnärztliche Notfalldienst
Tierärztlicher
Bereitschaftsdienst
Der tierärztliche Bereitschaftsdienst ist über die Anrufbeantworter der jeweiligen Tierarztpraxis zu erfragen.
Apotheken-Notdienst
Der Apothek
en-Notdienst wechApotheken-Notdienst
selt täglich morgens um 09.00
Uhr
Uhr..
Samstag, 07. März 2015
DocMorris-Apotheke
CityCenter Troisdorf
Kölner Str. 69, Troisdorf
Tel.: 02241/73100
Sonntag, 08. März 2015
Fontane-Apotheke
Kerpstr. 30, Troisdorf-Sieglar
Tel.: 02241/39220
Montag, 09. März 2015
Aesculap-Apotheke
Poststr. 111-113, Troisdorf
Tel.: 02241/75499
Dienstag, 10. März 2015
Ursula-Apotheke
Kölner Str. 3 a, Troisdorf
Tel.: 02241/99998-0
Mittwoch, 11. März 2015
St.-Johannes-Apotheke
Wilhelm-Busch-Str. 28
Troisdorf-Sieglar
Tel.: 02241/401100
Donnerstag, 12. März 2015
Alte Apothek
Apothekee
Kölner Str. 94-96, Troisdorf
Tel.: 02241/76235
Freitag, 13. März 2015
Markt-Apotheke
Wilhelm-Hamacher-Str. 5,
Troisdorf
Tel.: 02241/72411
Samstag, 14. März 2015
Linda-Apotheke am oberen Stadttor
Kölner Str. 62 a, Troisdorf
Tel.: 02241/995290
Sonntag, 15. März 2015
Stern-Apotheke
Rathausstr. 22, Troisdorf-Sieglar
Tel.: 02241/41969
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
0022833 sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist
Anruf unter Tel. 0800/0022833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent.
Weitere Informationen finden Sie
unter
www.abda.de/notdienst.html.
(Alle Angaben ohne Gewähr)
Krankenhäuser
Asklepios Kinderklinik, ArnoldJanssen-Str. 29, 53757 Sankt Augustin 02241/249-0
St. Johannes KH, Wilhelm-BuschStraße 9, 53844 Troisdorf 02241/
488-0
St. Josef-Hospital Troisdorf, Hospitalstraße 45,
53840 Troisdorf 02241/801-0
Elektro-Notdienst
Zentrale Rufnummer:
02241/888333
ABFLUSS | KANALTECHNIK | MÜLLER
24Std
Notdienst
ďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐͮ<ĂŶĂůƌĞŝŶŝŐƵŶŐͮŝĐŚƚŚĞŝƚƐƉƌƺĨƵŶŐ
<ĂŶĂůƐĂŶŝĞƌƵŶŐͮ<ĂŶĂůŽƌƚƵŶŐͮ<ĂŶĂůds
ŝŶĨŽΛĂŬŵͲĂďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐ͘ĚĞ
08000 – 47 36 73
kostenlose Servicenummer
DŝƚŐůŝĞĚĚĞƌ,ĂŶĚǁĞƌŬƐŬĂŵŵĞƌƵŶĚsZ<Ğ͘s͘ǁǁǁ͘ĂŬŵͲĂďŇƵƐƐƌĞŝŶŝŐƵŶŐ͘ĚĞĞƌƟĮnjŝĞƌƚĞƌ&ĂĐŚďĞƚƌŝĞďŶĂĐŚΑϲϭĂ>t'
4
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
%&
"#$
!
"#
$%
&'!()'
*!
+
,-
(&
./,
0
1
2,
!
,3
)4"
!
)45)!5
6
78+9:88;<$
Caritas-Pflegestation
Troisdorf/Niederkassel
Pfarrer-Kenntemich-Platz 31,
Troisdorf
Telefon: 02241/978600
Unfälle, Katastrophen
und Gewalttaten
Anleitung zur Selbsthilfe und spe-
053
=&>)45)567'!7=37+=$85;=88%?
zialisierte Traumabehandlung bei
schweren seelischen Belastungen
und Verletzungen bietet die Beratungsstelle für Gewalt- und Unfallopfer des DIPT e.V. in Much.
Unser Notfalltelefon ist Montag Freitag von 09.00 bis 16.00 Uhr
unter der Telefon-Nr.:
0172/2671727 zu erreichen.
Beratungen in Much nur nach vor-
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
heriger telefonischer Vereinbarung.
Weitere Informationen unter
www
.psychotr
aumatologie
.de
www.psychotr
.psychotraumatologie
aumatologie.de
Johanniter
-Sozialstation
Johanniter-Sozialstation
-
Pflege zu Hause
Hauswirtschaftliche Versorgung
Hausnotruf
Menüservice
Informationen erhalten Sie hier:
Sozialstation Troisdorf/Niederkassel
Klara Bernhardt
Cecilienstraße 12
53840 Troisdorf
Tel.: 02241/8833-0
Fax: 02241/8833-33
E-Mail:
klara.berhardt@johanniter.de
www.johanniter-bonn.de
5
Der Troisdorfer Blues Club e. V. präsentiert
THE JUKE JOINTS (NL)
Der Troisdorfer Blues Club e. V.
präsentiert THE JUKE JOINTS
Selten passiert es im Troisdorfer
Blues Club, dass eine Band zwei
Jahre hintereinander auf dem Programm steht. Durch die enorme
Nachfrage nach Ihrem furiosem
Debüt in 2014 schaffte es die Band
aus den Niederlanden, daß eine
Ausnahme gemacht wird.
The Juke Joints sind mit ihrer besonderen Mischung aus Swing,
Steuerfachangstellte (m/w)
Ihr Aufgabenbereich ist die laufende persönliche
steuerfachliche Begleitung eines festen
Mandantenkreises . Die Erstellung von
Jahresabschlüssen und Steuererklärungen
sowie die Erstellung der laufenden Lohn- und
Finanzbuchhaltung für Ihre Mandanten.
Ihr Profil:
Sie haben die Ausbildung zum
Steuerfachangestellten (m/w) erfolgreich
bestanden. Sie sind es gewohnt, selbständig zu
arbeiten und Verantwortung zu übernehmen.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und
bieten:
Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche
Tätigkeit mit flexiblen Arbeitszeitmodellen.
Steuerberater Wolfgang N. Schäfer
Im Grund 11, 53840 Troisdorf
Tel.:02241/97987-0 • Fax:02241-97987-20
E-Mail: office@schaefer-stb.de
6
Bluesrock, Rock ‚n‘ Roll, Rockabilly, Chicago Blues und Zydeco
ohne Zweifel eine der erfolgreichsten Bluesbands in den Niederlanden. In April 2012 erhielten sie
anlässlich der „Dutch Blues
Awards“ die Auszeichnung als
‚Best Dutch Blues Band 2012‘.
Die Band hat mittlerweile 13 CD’s
sowie 2 DVD’s veröffentlicht. Ihre
vorletzte CD ‚Going to Chicago‘,
die die Band im Rax Trax Studio
Chicago mit Produzent/Guitarist
Ronnie Baker Brooks und ‚guests‘
Eddy Clearw
ater sowie Ana PPooClearwater
povic aufnahm, brachte die Bluesrocker aus der Provinz Zeeland im
letzten Jahr wieder auf eine große Anzahl von Festivalbühnen im
In- und Ausland. Dort zierte Ihr
Name die Plakate mit dem „Who
Is Who“ der internationalen Blues-
welt.
Diesmal stellen sie ihre neuste
CD „Heart On Fire“ vor.
Für das „warming up“ an diesem
Abend ist wie immer „BB’s BLUESMILE“ zuständig, die Hausband
des Troisdorfer Bluesclubs. Die
vier Vollblutmusiker präsentieren
zwar auch die Mainstream-Titel
des Blues, vor allem aber neue,
unbekannte Songs der unterschiedlichsten Bluesstile, lebendig und eigenwillig interpretiert.
Die Veranstaltung findet am Freitag, den 13.03.2015 in der Aula
der Realschule Heimbachstrasse,
Troisdorf statt. Beginn: 19.30 Uhr.
Der Eintritt ist wie immer frei. Im
Laufe des Abends kreist jedoch
der Hut - wie in den Chicagoer
Bluesclubs üblich. Den Inhalt erhält ausschließlich die Gastband.
Schnupperstunde
für singfreudige Frauen…
Offene Chorprobe des Frauenchor
Müllek
oven 1980 ee.V
.V
Müllekoven
.V.. am
17.03.2015
Wie bereits mehrfach angekündigt, findet am Samstag, den
14.03.2015 das alljährliche Frühlingsfest des Frauenchor und des
MGV „Con Amore“ Müllekoven
statt. Freuen Sie sich schon jetzt
auf ein abwechslungsreiches und
unterhaltsames Programm! Sollten auch Sie Spaß am Singen haben, so kommen Sie doch einfach
am 17.03.2015 zu unserer Offenen Probe. Wir treffen uns, wie
jeden Dienstag, um 19:30 Uhr in
der Mehrzweckhalle Müllekoven,
Eingang Dorfstraße. Keine Sorge,
es gibt kein Vorsingen! Neben
den Proben und Konzerten, gestalten wir auch gemeinsame Unternehmungen, wie z.B. Ausflüge,
Kegelabende, etc. Unser Repertoire ist bund gemischt. Wer also
vom Alltag abschalten möchte, ist
bei uns genau richtig. Sollten wir
Sie neugierig gemacht haben,
freuen wir uns schon jetzt sehr
auf Sie!
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
AWO Troisdorf-Mitte
Mit digitalen Bildern eine Präsentation erstellen.
Der Computerclub der AWO Troisdorf-Mitte erweitert sein Angebot.
Ab Donnerstag, den 26.03.2015
um 10:00 Uhr und fortlaufend im
Rhythmus von 14 Tagen beginnt
ein neuer Club mit folgendem
Thema:
Wie erstelle ich mit meinen digitalen Bildern eine schöne Präsentation?
Erstellt wird diese Präsentation
mit dem Programm Power Point
2010.
Grundkenntnisse und ein Laptop
sind die Voraussetzungen für eine
Teilnahme in diesem Club.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt
ist, bitten wir unbedingt um eine
Anmeldung.
Auskunft oder Anmeldung bei der
AWO Troisdorf-Mitte, WilhelmHamacher-Platz 12 oder unter der
Telefonnummer: 02241 72417 bei
Kaspar Quadt.
Fotoclub AWO FWH auf Kurs
offener Workshop „Stilleben“ am
23. März 2015
Der Fotoclub AWO FWH hat wieder viel vor im laufenden Jahr.
Neben den regelmäßigen Monatstreffen sind verschiedene
weitere Aktivitäten geplant. Auf
dem Programm stehen zum Beispiel interessante Exkursionen
und Wanderungen. Natürlich ist
der Fotoapparat dabei ständiger
Begleiter. Wer Lust hat mitzumachen, und mehr erfahren möchte,
kann sich auf unserer Homepage
informieren: awo-fotoclub-fwh.de
Die erste öffentliche Ver
anstaleranstaltung dieses JJahres
ahres ist ein Workshop für alle Fotointeressierten
mit dem Thema Stillleben. Sie findet statt am 23. März 2015, ab
10 Uhr
Uhr,, in der AWO-Begegnungs-
stätte Am Sportplatz 2, Troisdorf
roisdorf..
Die Teilnahme ist kkostenlos
ostenlos
ostenlos..
Der Workshop geht auf eine Initiative der Stiftung Troisdorfer Altenhilfe zurück, die sich an alle
Troisdorfer AWO-Begegnungsstätten richtet. Bei Bedarf werden die Workshops von der Stiftung unterstützt. Die besten drei
Bilder jedes Workshops sollen im
Kalender „Troisdorf 2016“ veröffentlicht werden.
Wir haben uns mit dem Thema
„Stilleben“ zur Teilnahme angemeldet und nehmen ab sofort Anmeldungen entgegen. Wer Interesse hat, wendet sich bitte an:
Walter Striepe
w.striepe@gmail.com,
015156986572 oder 02241-40 43
80 WS
SPD TROISDORF
Tagespolitisches
Frühstück mit der AG 60plus
„Die Armut in Deutschland hat mit einer Armutsquote von 15,5
Prozent ein neues Rekordhoch erreicht und umfasst rund 12,5
Millionen Menschen. Sie ist fast flächendeckend“. Das sind Kernsätze des neuen Armutsberichtes des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. Gleichzeitig lassen uns Statistiker wissen, dass die
Schere zwischen reich und arm immer weiter auseinandergeht.
Wie passt dazu der Artikel 14 Abs. 2 des Deutschen Grundgesetzes: „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem
Wohle der Allgemeinheit dienen“. Noch weiter geht z. B. die
Bayrische Verfassung: „Die gesamte wirtschaftliche Tätigkeit
dient dem Allgemeinwohl. Die wirtschaftliche Freiheit findet ihre
Grenzen in der Rücksicht auf den Nächsten und auf die sittlichen
Forderungen des Gemeinwohls“. Das sollte der Schwerpunkt der
Diskussionen beim nächsten Tagespolitischen Frühstück sein, zu
dem die Troisdorfer SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus einlädt.
Donnerstag, den 12. März um 10 Uhr
AWO-Begegnungsstätte Troisdorf-Mitte
Wilhelm-Hamacher-Platz 12
Besprochen werden können aber auch andere
aktuelle Themen der Kommunal-, Landes- und
Bundespolitik. Eingeladen sind alle interessierten
Troisdorfer Seniorinnen und Senioren.
www.spd-troisdorf.de
Experimentelle Kalligrafie
an der Burg
Nicola Denuell zeigt am Samstag,
den 14.3.2015 von 10-17 Uhr in
den Räumen der Kreativ-Werkstatt an der Burg Wissem expressive Schriftkunst auf Leinwand.
Experimentierfreudige
Anfänger und Fortgeschrittene
können das Beschriften von Leinwänden mit allerlei Techniken
probieren. Kallligrafien mit Tusche, Pinseln, Einwegspritzen,
Spachteln, Kalligrafiewerkzeugen, Acrylfarben, Rubbelkrepp,
Gesso, Spachtelmasse und diversen Mischtechniken entfalten ihren besonderen Reiz auf
Gewebe und Malplatten. Tipps
zur Gestaltung und Komposition werden verraten, diverse
Materialien und Schreibgeräte
sind vorhanden. Grundierte Leinwände bitte selbst mitbringen.
Anmeldung und Infos unter: 02241878344. Teilnahmegebühr für Erwachsene inklusive Kaffee u. Kuchen 50,- für Jugendliche 35,- Euro.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
7
Frühlingskonzert der Müllekovener Chöre am 14. März
2015 in der Mehrzweckhalle „Krähenhorst“ Müllekoven
Als Gäste begrüßen wir die ehemaligen Mainzer Hofsänger
Hofsänger,, das „CON AMORE QUINTETT“
Wie bereits in den vorausgegangenen Ausgaben angekündigt, findet das diesjährige Frühlingkonzert am 14. März 2015 um 18
Uhr - Einlass 17 Uhr - statt. Der
Frauenchor Müllekoven unter der
Leitung von Sebastian Sottong
und die Chorgemeinschaft „Con
Amore“ Müllekoven / „Concordia“
Bergheim unter der Leitung von
Rudolf Wingenfeld werden den
Abend musikalisch eröffnen. Im
zweiten Programmteil begrüßen
wir dann die vier Sänger aus Mainz
mit ihrem musikalischen Leiter Dr.
Heinz-Bernd Eppler. Sie haben
bereits vor vier Jahren bei uns
gastiert und dabei gezeigt, dass
ihre Stimmen nicht nur gut geschult, sondern auch heute noch
in bester Verfassung sind und damit den Beweis geliefert, dass es
eigentlich unter den singenden
Menschen keine Altersgrenze
gibt. Das „Con Amore Quintett“
wird seinem Ruf und Namen gerecht und agiert auf der Bühne
mit viel Liebe und Hingabe. Der
Eintritt kostet 12 €. Der Vorverkauf hat bereits stattgefunden, es
können aber noch Eintrittskarten,
nach vorheriger telefonischer Abstimmung, bei Johannes Lülsdorf,
Tel. 0228-451978 und natürlich
auch an der Abendkasse erworben werden.
Die Sängerinnen und Sänger freuen sich auf Ihren Besuch.
Frauenchor Müllekoven und Chorgemeinschaft „Con Amore“ Müllekoven / „Concordia“ Bergheim
Jahreshauptversammlung
des MGV Spich am 01.März 2015
Das Jubiläumsjahr ist gelungen!
Um 17:15 Uhr wurde die Versammlung durch den Vorsitzenden Karl Rosenbaum eröffnet. Es
ist gepflegte Tradition, dass zunächst unserer Verstorbenen gedacht wird. Im Anschluss referierte Frau Sibille Miesen-Schulz, die
Vorsitzende des Chorverbandes
Rhein-Sieg, über die soziokulturelle Bedeutung des Chorgesanges. Ihr Credo: „ Singen bereitet Freude!“ Nach Ehrungen
der Jubilare stellte Karl Rosenbaum die Situation des Chores
dar. Er nutzte die Gelegenheit
zu einem Resümee des 140 jährigen Vereinsjubiläums und erinnerte an die großartige Beteiligung der Ortsvereine, der
Chöre aus Troisdorf, Sieglar,
Wermelskirchen und Gouda.
Namentlich der Spicher Burggarde dankte er für die verlässliche Zusammenarbeit. Nach
Vortrag des Geschäftsberichtes,
des Kassenberichtes und der
Empfehlung der Kassenprüfer
wurde dem Vorstand des MGVSpich einstimmig Entlastung erteilt. Karl Rosenbaum jun. dankte allen Anwesenden für die Unterstützung und ihr wahrlich unbezahlbares Engagement für den
Chor und hob die Leistung seiner
Vorstandskollegen und aller Sänger hervor. Unter der Wahlleitung
des Ehrenvorsitzenden des MGVSpich, Herrn Karl Rosenbaum
sen., bestätigte die Versammlung
Prinzenstammtisch Spich
2009 e.V. informiert
Jahreshauptversammlung
Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder, der Vorstand lädt zu unserer Jahreshauptversammlung
am Freitag, den 20.3.2015 ab
19.00 (Beginn 19.30) Uhr in unser
Vereinslokal Sängerstuben in
Spich recht herzlich ein. Die Ta-
8
den bisherigen Vorsitzenden in
seinem Amt. Alle turnusgemäß
zur Wahl anstehenden Vorstände wurden ebenfalls einstimmig
wieder gewählt. Wir wünschen
unserem Vorsitzenden weiterhin
eine glückliche Hand zum Wohle
des MGV, der nunmehr dem 150.
Vereinsjubiläum im Jahre 2024
entgegen strebt. Mit einem kurzen Ausblick auf die in diesem
Jahr geplanten Veranstaltungen
ging die Jahreshauptversammlung
gegen 18:45 Uhr zu Ende. Sie finden alle Termine unter www mgv
spich de. Wir danken dem Team
der „Sängerstuben“ für die professionelle Vorbereitung und Begleitung der Veranstaltung. hpo
gesordnung wurde per Mail bzw.
per Post fristgerecht zu gesandt.
Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.
Vorstand
Prinzenstammtisch
Spich 2009 e.V.
Hans-Peter Recki, Josef Müller,
Karl-Heinz Kaiser
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
54. JJahrgang
ahrgang
Samstag, den 07. März 2015
Öffentliche
Bekanntmachung
Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Rhein-Sieg-Kreis
und in der Stadt Troisdorf
Aktuelle Bodenrichtwerte 2015
Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Rhein-Sieg-Kreis
und in der Stadt Troisdorf hat gemäß § 196 Baugesetzbuch (neugefasst
durch Bekanntmachung vom 23.09.2004 - BGBl. I S. 2414 unter Berücksichtigung erfolgter Änderungen) und gemäß § 11 der Verordnung über
die Gutachterausschüsse für Grundstückswerte (Gutachterausschussverordnung - GAVO NRW) vom 23.03.2004 (GV. NRW. 2004 S. 146) die
Bodenrichtwerte zum 01.01.2015 ermittelt und in der Zeit vom 27.01.2015
Nr
Nr.. 10 / 2015
bis 05.02.2015 für die folgenden Gemeinden und Städte beschlossen:
Gemeinde:
Alfter, Eitorf, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Swisttal,
Wachtberg, Windeck
Stadt:
Bad Honnef, Bornheim, Hennef, Königswinter, Lohmar, Meckenheim, Niederkassel, Rheinbach, Sankt Augustin, Siegburg, Troisdorf
Die Bodenrichtwerte sind ab sofort für jedermann kostenfrei im Internet einsehbar. Unter der Adresse www.boris.nrw.de wird interessierten Bürgern nach Eingabe
von Gemeinde/Stadt, Straßenname und Hausnummer ein Kartenausschnitt mit
Darstellung des aktuellen Bodenrichtwertes präsentiert, wobei auch dessen beschreibende Informationen abgerufen werden können. Ein Bodenrichtwert ist ein aus
Kaufpreisen ermittelter durchschnittlicher Bodenwert innerhalb eines Gebietes. Er ist
bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit einem
definierten Grundstückszustand (Bodenrichtwertgrundstück).
Jedermann kann während der üblichen Geschäftszeiten von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses im Kreishaus in 53721 Siegburg, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, Zimmer A 5.06, Auskunft über die Bodenrichtwerte erhalten.
Siegburg, den 26.02.2015
gez. Kütt
Vorsitzender
Öffentliche Bekanntmachung
Inkrafttreten von Bauleitplänen
Der Rat der Stadt Troisdorf hat in seiner Sitzung am 16.12.2014 den
Bebauungsplan T 121, 1. Änderung, Stadtteil Troisdorf-Mitte, Bereich
Kölner Straße, Viktoriastraße - im beschleunigten Verfahren (Städtebauliche Erneuerung und Nachverdichtung der Wohnbebauung) gemäß § 10 Baugesetzbuch (BauGB) als Satzung beschlossen.
(siehe auch Übersichtsplan RSK DGK 5 - nicht maßstabsgerecht)
Der Bebauungsplan wird mit der Begründung und der Ergebnisse der
Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung während der Dienststunden
der Stadtverwaltung im Rathaus, Stadtplanungsamt, 3. Obergeschoss,
Kölner Straße 176, 53840 Troisdorf, zu jedermanns Einsicht bereit
gehalten. Über den Inhalt des Bebauungsplanes wird auf Verlangen
Auskunft erteilt.
Bekanntmachungsanordnung
Es wird hiermit öffentlich bekanntgemacht, dass der Satzungsbeschluss über den Bebauungsplan gefasst worden ist und mit der
Bekanntmachung in Kraft tritt.
Hinweise
Auf die Vorschriften des § 44 Baugesetzbuch (BauGB) Abs. 3 Satz 1 und
2 sowie des Absatzes 4 über die fristgemäße Geltendmachung von
etwaigen durch diesen Bebauungsplan ausgelösten Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen. Ein Entschädigungsanspruch erlischt,
wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres,
in dem die in § 44 Abs. 3 Satz 1 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.
Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nrn. 1 bis 3 BauGB
bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, eine Verletzung der
Vorschriften nach § 214 Abs. 2 BauGB über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes sowie nach § 214 Abs. 3
Satz 2 BauGB über beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs sind
unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Stadt Troisdorf geltend gemacht worden sind. Dies gilt entsprechend, wenn Fehler nach § 214
Abs. 2a BauGB beachtlich sind. Dabei ist der Sachverhalt, der die
Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen.
Eine Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NW) kann gegen
Satzungen nach Ablauf eines Jahres seit ihrer Verkündung nicht mehr
geltend gemacht werden, es sei denn,
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
a) eine vorgeschriebene Genehmigung fehlt oder ein vorgeschriebenes Anzeigeverfahren wurde nicht durchgeführt,
b) diese Satzung ist nicht ordnungsgemäß öffentlich bekannt gemacht worden,
c) der Bürgermeister hat den Ratsbeschluss vorher beanstandet,
d) der Form- oder Verfahrensmangel ist gegenüber der Stadt Troisdorf
vorher gerügt und dabei die verletzte Rechtsvorschrift und die Tatsache bezeichnet worden, die den Mangel ergibt.
Rechtsgrundlagen: § 10, (§ 13/13a bei vereinfachten/beschleunigten
Verfahren), § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4, § 214 Abs. 1 bis 3, §
215 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) sowie § 7 Abs. 6 Gemeindeordnung
für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NW) in der bei Veröffentlichung
dieser Bekanntmachung geltenden Fassung.
Troisdorf, den 02.03.2015
Stadt Troisdorf
Klaus-Werner Jablonski
Bürgermeister
Ende: Amtliche Bekanntmachungen
9
Die Gandinis jonglieren tanzend und virtuos
Cirque Nouveau - Jonglage auf höchstem Niveau:
Am Donnerstag, 12. März 2015, um 20 Uhr in der Stadthalle Kölner Str
aße 167, Troisdorf-Mitte
Straße
roisdorf-Mitte,,
geht es rund und hoch her: Sean
Gandini und Kati Yla-Hokkala
gründeten 1992 in London das
Ensemble „Gandini Juggling“, das
seitdem über 4.000 Aufführungen
seiner Jonglage-Kunst in mehr als
40 Ländern gezeigt hat. Es ist ein
Gesamtkunstwerk aus virtuoser
Jonglage und atemberaubender
Choreographie.
„Smashed“ ist der Titel ihres
Stücks, das mit einem wohlgeordneten Jonglage-Reigen beginnt
und im Chaos endet. Sieben aufgereihte Stühle, sieben äußerst
korrekt gekleidete Künstler, die
Ladies auf High Heels und eine
große Menge Äpfel stellten die
minimalen Mittel für ausdrucksstarke Bilder und Szenen, deren
Anklänge an das Tanztheater von
Pina Bausch durchaus gewollt
sind. Jeder flirtet und kokettiert
auf seine Weise mit dem Publikum und dem Partner rechts und
links, ein Lächeln hier, ein Augenzwinkern da. Es entfaltet sich ein
kraftvoller Bilder- und Bewegungsreigen, der mit kleinen Ge-
Grandiose Jonglage und viel Spaß verbreiten die Jongleure von Gandini
Juggling in der Stadthalle.
sten und Blicken erzählt von Rivalitäten, Machtkämpfen und
Spannungen, aber auch von Sehnsucht, Nostalgie und Schwärmereien. Wie im schwerelosen Raum
balancieren die fünf Männer und
zwei Frauen mit Äpfeln - gemeinsam, synchron oder auch gegeneinander. Sie erzählen dabei kleine Geschichten von der Suche und
dem Finden der Liebe, von Geschlechterkampf, von Wettstreit
und Konkurrenz. Jegliche Harmonie und jeglicher Einklang werden
in der Schlussszene zerstört.
Der Eintritt kostet 18 Euro im Vorverkauf, 20 Euro an der Abendkasse. Karten erhält man im TicketShop in der Stadthalle Troisdorf,
geöffnet montags bis freitags von
15 bis18 Uhr, samstags von 10 bis
13 Uhr. Ticketbestellungen & Infos
unter Tel. 02405/40860, Mail:
ticketservice@troisdorf.de. Infos
zum Programm der Stadthalle unter www.stadthalle-troisdorf.de.
Parkplätze findet man rund um
die Stadthalle gegenüber dem
Rathaus.
Auftritt Gerd Dudenhöfer
in der Küz entfällt
Eintrittskarten werden zurück genommen:
Kurzfristig hat sich eine Änderung
der Tourneeplanung von Gerd Dudenhöfer ergeben.
Aus Termingründen entfällt leider
sein Auftritt am Mittwoch, 17. Juni
2015, im Bürgerhaus Zur KÜZ in
Troisdorf-Sieglar. Es gibt keinen
Ersatztermin.
Bereits gekaufte Eintrittskarten
können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.
Anzeige
Wander- und Besichtigungsreise
Entlang der Ostseeküste- zwischen Kühlingsborn und Darß...
Troisdorf: In der Zeit vom 26.
Mai bis 01. Juni 2015 findet auf
Initiative von Herrn Karl-Heinz
Stocksiefen, Stadtverordneter,
Troisdorf-Bergheim, eine interessante Wander- und Besichtigungsreise zwischen der Halbinsel Darß und Rostock/Warnemünde statt.
Das Ziel der Studienreise ist das
10
an den Dünen der Ostsee gelegene kleine Ostseebad Markgrafenheide
heide, nur wenige Kilometer von
Rostock-Warnemünde entfernt.
Das umfangreiche Leistungspaket
beinhaltet die Hin- und Rückreise
in einem bequemen Fernreisebus
und Unterkunft in einem modernen Apartment eines ****Strandresorts.
Weiter sind Teilpension, alle zusätzlichen Fahr- und Eintrittsgelder sowie die Reiserücktrittskosten-Versicherung im Reisepreis
enthalten.
Während des einwöchigen Aufenthaltes stehen interessante Besichtigungsfahrten sowie leichte
bis mittelschwere Wanderungen,
zum Teil in Etappen, auf dem Pro-
gramm. Begleitet werden Sie
ganztägig von einem Geographen der Humboldt-Universität Berlin. Wanderfreudige Damen und Herren wenden sich
bitte zeitnah unter Tel.: 0228/
9453165 (Troisdorf) an Herrn
Ulrich Grommes. Hier erhalten
Sie die Reisebeschreibung und
Anmeldeformulare.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
cityfahrschule.de
Ihr Geschenk
kostenlos:
Kölner Str. 161 fErste Hilfe-Kurs
Tel. 02241 - 88 17 227 fSehtest und
f
4 Passfotos
im neuen Stadtquartier
f
2 Tage kostenlos
neben der Stadthalle
SMART fahren
Ihre
Eröf fnung* spreise
*Preisbeispiel für
GB I S T D I V M F
Kla
y
Ipifo{pmmfsotus/
CIty
I
L÷mofs!Tusbàf
Sbu.
ibvt
Djuz!Gbistdivmf
Uspjtepsg
L÷mofs!Tus/!272
Fnjm.Nýmmfs.Tus/
31
n.
Fahrstunde á 45 mi
38,80 €
min.
Sonderfahrt á 45
129,– €
VzP-Prüfung
sse B (PKW)
€
Tubeu
rvbsujfs
Tubeuibmmf
Tubujpotxfh
98,9,0- €
Sbwfotcfshfs!Xfh
NEUERÖFFNUNG
Tjfhmbsfs!Tus/
Grundgebühr
* Genaueres im Büro erfragen
J e t z t a u c h i n Tr o i s d o r f !
Qptutus/
T
v
Zahlreiche Busse halten
direkt in unmittelbarer Nähe.
Bus Linien: 164/501, 503,
507, 508, 551
S-Bahn Linie 12, 13 und
19 sind nur 5 Gehminuten
entfernt.
... die Fahrschule, die Spaß macht!
Kraftfahrer-Ausbildungszentrum
Aus- und Weiterbildung LKW / BUS
Jetzt Einsteigen:
NEUERÖFFNUNG
Kölner Str. 161, im Stadtquartier neben der Stadthalle
CIty
GBISTDIVMF
‡ (8%HUXIVNUDIWIDKUHU/NZXQG%XVPLW(84XDOLILNDWLRQ
‡ )KUHUVFKHLQ/NZXQG%XVDXFK7DQNZDJHQXQG6WDSOHU
‡ DXFKPLW%LOGXQJVJXWVFKHLQEHL(LJQXQJ-REYHUPLWWOXQJ
Ihre Nr. 1
‡ %HVFKOHXQLJWH*UXQGTXDOLILNDWLRQ/NZ%XVJHP%.U)4* im Rheinland !
9ROO]HLWLQQXU:RFKHQ 7HLO]HLWLQQXU:RFKHQ
Auch in Siegburg
‡ QXUEHVRQGHUVTXDOLIL]LHUWH'R]HQWHQXQG)DKUOHKUHU
und Bonn
‡ PRGHUQVWH$XVELOGXQJVPHGLHQXQG6FKXOXQJVUlXPH
=HUWL¿]LHUWQDFK$=$9
‡ Weiterbildung 1- 5 Module wöchentlich
Troisdorf, Kölner Str. 161, Tel. 02241- 88 17 227, berufskraftfahrer-troisdorf@cityfahrschule.de
www.cf-berufskraftfahrer.de
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
Fremde Kulturen, Asyl und wir Troisdorfer
Info-Abend im Familienzentrum
Kita Rübkamp:
In der neuen Flüchtlingsunterkunft
in Troisdorf-Altenrath,
dem
ehemaligen großen Kindergarten
der Heidepänz, sind bereits einige
Flüchtlingsfamilien eingezogen.
Sie sind vor Krieg und Verfolgung,
Krankheit und Hunger geflohen.
In Altenrath sind sie sicher und
willkommen.
Ehrenamtliche
Helferinnen und Helfer wollen die
neuen Nachbarn unterstützen und
ihnen den Alltag erleichtern. Dazu
gibt es Fragen rund um die
unbekannten Kulturen, Religionen
und Sprachen. Die sollen an einem
Informationsabend
12
am Dienstag, 24. März 2015, um
19 Uhr im Familienzentrum Kita
Rübkamp in Troisdorf-Altenr
ath,
roisdorf-Altenrath,
erörtert werden. Dabei geht es
der Referentin Corinna Groß,
ebenfalls ehrenamtliche Helferin
aus Altenrath, um gegenseitiges
Kennenlernen, Verständnis und
Miteinander. Um Anmeldung in der
Kita Rübkamp unter Tel. 02246/
2187 wird gebeten, E-Mail:
ruebkamp@kita-trd.de.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Der Trotz - wenn Kinder
wollen und nicht dürfen
Info-Abend im Familienzentrum Kita Daimlerstraße:
Irgendwann im 2. Lebensjahr ist
es so weit: Kinder entdecken ihren eigenen Willen und werden
sich ihrer zunehmenden Selbständigkeit bewusst. Im Spannungsfeld zwischen „Ich will und kann
schon so viel alleine“ und „Ich
kann und darf so vieles aber noch
nicht“ brüllen sie oft ihre Frustration und Überforderung heraus.
Was steckt genau hinter diesem
entwicklungsbedingten Verhalten
und wie können Eltern ihre Kinder ruhig und gelassen durch diese stürmische Entwicklungsphase begleiten? Darüber werden El-
tern und pädagogische Fachkräfte an einem Themenabend am
Dienstag, 24. März 2015, um 20
Uhr in der Kita Daimlerstr
Daimlerstr.. 33,
Troisdorf-F
riedrich-Wilhelmsroisdorf-Friedrich-WilhelmsHütte, informiert. Das DRK Familienbildungswerk und das städtische Familienzentrum Daimlerstrasse laden dazu ein. Durch den
Abend leitet Beatrix Schäfer, Referentin für Familienthemen und
Diplom Psychologin. Anmeldungen
werden im Familienzentrum entgegen genommen unter Tel.
02241/82155 oder per Mail an:
daimlerstr@kita-trd.de.
Helme Heines „Freunde“
gehen auf Schatzsuche
Vorlesestunde in der City-Stadtbibliothek:
Der Förderverein der Stadtbibliothek bietet die nächste der beliebten Vorlese- und Malstunden
in der City-Bücherei für Kinder im
Alter von 4 bis 8 Jahren an. Dieses Mal geht es um die drei berühmten Freunde Hahn, Schwein
und Maus, die im Dorfteich eine
Schatzkarte finden. Seitdem ist
es vorbei mit der Ruhe in Mullewapp. Ein neues Abenteuer um Helme Heines beliebteste Bilderbuchhelden: turbulent, spannend und
wieder ein Beweis dafür, dass mit
dem vereinten Einsatz von Mauseschlauheit, Hahnenmut und Waldemars dickem Po kein Weg zu steinig ist. Das erfahren die Kinder
am Freitag, 27. März 2015, um
16.00 Uhr in der Stadtbibliothek
Kölner Str
Str.. 2, Troisdorf-Mitte
roisdorf-Mitte,,
2.OG.
Das Buch der Autoren Helme Heine und Gisela von Radowitz ist im
Verlag Beltz & Gelberg erschienen. Aus Platzgründen wird um
Anmeldung zur Vorlesestunde mit
anschließendem Malen unter Tel.
02241/97 39 57 58 gebeten. Die
Teilnahme ist kostenlos. Die Bibliothek hat Dienstag und Freitag
10 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 13
Uhr, Donnerstag 13 bis 18 Uhr,
Samstag 10 bis 14 Uhr geöffnet.
Mehr zu den Angeboten der beiden Häuser der Stadtbibliothek
unter
www.stadtbibliothek-troisdorf.de.
Nulli und Priesemut
tauschen ihr Essen
Theater für Kinder in der Stadtbibliothek:
In der Stadtbibliothek in der Troisdorfer City werden in diesem Jahr
wieder vier Theateraufführungen
mit Stücken für Kinder im Alter ab
4 Jahren angeboten. Den Anfang
machen der Hase Nulli und der
Frosch Priesemut, zwei beste
Freunde. Sie wollen die Lieblingsspeise des jeweils anderen probieren, der Hase die Brummer und
der Frosch die Möhren. Ob das
klappt, erfahren die Kinder
am Samstag, 21. März 2015, um
15 Uhr in der Stadtbibliothek Kölner Str
Str.. 2, 2. OG
OG,, Troisdorf-Mitte
roisdorf-Mitte..
Fünfzig Minuten lang spielt das Ensemble des Figurentheaters Blickwechsel aus Köln nach dem Kinderbuch von Matthias Sodtke, in dem
es um das große Thema Freundschaft
geht. Der Eintritt kostet 4 Euro für
Kinder, 5 Euro für Erwachsene. Vorverkauf ab sofort in der City-Bibliothek, Infos unter Tel. 02241/97 39 57
58 und im Netz unter
www.stadtbibliothek-troisdorf.de.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
Frühlings-Spaziergang mit und für Senioren
Richtung Wahner Heide unterwegs:
Einen Frühlings-Spaziergang in
den idyllischen Wald Richtung
Leyenweiher bietet die Naturliebhaberin und Pädagogin Ursula Wiedenlübbert für Troisdorfer Seniorinnen und Senioren an. Nach der Win-
terpause geht es bei einem der beliebten und unterhaltsamen Ausflüge hinaus in die pralle Natur hinter
dem Aggerstadion. Der gemächliche Spaziergang beginnt
am Dienstag, 10. März 2015, um
Anzeige
Doppelte Sicherheit mit
dem Malteser Hausnotruf
Bundesweiter Rauchmeldertag am 13. März 2015
Viel Vergnügen und gutes Wetter beim Wandern für Troisdorfer
Seniorinnen und Senioren! Foto: Simone van den Berg.
14.30 Uhr
Uhr,, Treffpunkt PParkplatz
arkplatz
am Aggerstadion an der Taubengasse.
Die Teilnahme ist kostenlos. Auf
Foto Quelle: „Tunstall GmbH“
Bonn/Rhein-Sieg. Am Freitag,
den 13. März findet er wieder
statt: der bundesweite Rauchmeldertag. Bei den Maltesern
steht der Rauchwarnmelder für
das Konzept der doppelten Sicherheit: Sicherheit im Notfall
und zusätzliche Sicherheit im
Falle einer Brandentwicklung.
Der Notrufsender des Hausnotrufes wird durch einen Rauchwarnmelder ergänzt. Der Vorteil:
Bei Unwohlsein oder einem Sturz
drückt man den Knopf, die Malteser Hausnotrufzentrale meldet
sich und weitere Hilfe wird eingeleitet. Bei Rauchentwicklung
und im Brandfall alarmiert der
Rauchwarnmelder mit einem
lauten Warnton und löst gleichzeitig Alarm in der Hausnotrufzentrale aus, die dann die Feuerwehr verständigt. Auch wenn niemand zu Hause ist!
Rund 400 Menschen verunglükken jedes Jahr tödlich durch
Brände, die meisten davon in den
eigenen vier Wänden. Zwei Drittel aller Brandopfer werden
nachts im Schlaf überrascht.
Denn entgegen dem weitverbreiteten Irrtum, dass die Hitze in
14
einer Brandsituation rechtzeitig
weckt, besteht die tödliche Bedrohung im Brandrauch. Bereits
drei Atemzüge hochgiftigen
Brandrauchs können tödlich sein,
die Opfer werden im Schlaf bewusstlos und ersticken dann.
Die Malteser bieten seit einigen
Jahren Rauchwarnmelder als Ergänzung zum bestehenden Hausnotrufsystem an.
„Dieses Prinzip verspricht eine
doppelte Sicherheit“, ist sich
Ruth Horn-Busch, die Leiterin
Hausnotruf beim Malteser Hilfsdienst, sicher. Die Installation ist
dabei so einfach wie sinnvoll.
„Wir Malteser bringen das Gerät an, tauschen regelmäßig die
Batterie und übernehmen die
Wartung. Der Kunde muss nichts
tun und ist bestens versorgt. Er
genießt die Sicherheit bei medizinischen Notfällen, aber auch
bei einer Brandentwicklung“, so
Horn-Busch. Weitere Informationen über den Malteser Hausnotruf und den Rauchwarnmelder
erhalten Sie unter der Telefonnummer 0800/1004075 (kostenfrei aus dem Inland) oder
.malteser
-bonn.de
unter www
www.malteser
.malteser-bonn.de
festes Schuhwerk sollte man achten. Auskunft zu dem Spaziergang
gibt Ursula Wiedenlübbert unter
Tel. 02241/74268.
Neues Alarmsystem
des Rhein-Sieg-Kreises
Umstellung am Samstag 7. März
Am Samstag, 7. März 2015, rüstet der Rhein-Sieg-Kreis sein digitales Alarmierungssystem auf
neueste Technik um. Im Jahr 1996
wurde das bestehende System in
Betrieb genommen und ist seitdem ständig erweitert worden. Ziel
der aktuellen Modernisierungsmaßnahme ist nun eine weitere
Optimierung der Alarmierungssicherheit - gerade auch in den Randbereichen des Kreisgebietes.
Zur endgültigen Inbetriebnahme
des neuen Netzes ist es jedoch
erforderlich, das gesamte Alarmierungsnetz außer Betrieb zu nehmen und alle im Rhein-Sieg-Kreis
vorhandenen digitalen Alarmumsetzer auf den neuen Alarmierungsmodus umzustellen.
Feuerwehr ist vorbereitet
Während der Umstellungsphase
am Samstag ist deshalb eine flächendeckende Alarmierung der
Einsatzkräfte über die Sirenen und
Meldeempfänger in der Zeit von 9
bis 17 Uhr nicht möglich. Die
Kreisleitstelle ist trotzdem wie
gewohnt unter der 112 erreichbar. Die Einsatzbearbeitung erfolgt
über Funk und Telefon.
In allen 19 kreisangehörigen Städten und Gemeinden sind Gerätehäuser der Feuerwehr an diesem
Tag besetzt, um bei Einsatzlagen
ohne zeitliche Verzögerungen ausrücken zu können. Gleiches gilt
für den Rettungsdienst und Einheiten des Katastrophenschutzes. Damit stehen an diesem Tag
annährend 700 Einsatzkräfte für
eine eventuelle Benachrichtigung
über Funk und Telefon bereit.
Auch eine bei größeren Einsatzlagen gegebenenfalls notwendige Warnung der Bevölkerung wird
für diesen Fall der Fälle durch
Lautsprecherdurchsagen vor Ort
sichergestellt.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Interessengemeinschaft Kunststoff e.V. stellt sich neu auf
v.l.n.r.: Heiner Palkoska, Peter Müller, Stefan Kauczor, Wolfgang Fester und Harald Braschoß
Mitglieder den besonderen Fokus auf den Ausbau von „Leistungen für Mitglieder“. Zudem
soll durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit der Bekanntheitsgrad der IGK e.V. erweitert werden. Die Troisdorfer Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing
(TROWISTA) GmbH steht dabei
der IGK tatkräftig zur Seite.
Weitere Infos:
Interessengemeinschaft Kunst
stoff (IGK) e.V.
Dipl.-Kfm. Harald Braschoß
Eschmarer Str. 53
53859 Niederkassel
Fon 02208/9464-0
Fax 02208/946464
www.igk-ev.de
Gummidichtungen
defekt?
Und nun die Angst vor
der bevorstehenden
Heizkostenabrechnung …
nv
er si ege
n
ta
it
en
ng Fu g
lu
e
Dabei würden neue
Dichtungen und die
Einstellung der Schließmechanismen effektiv helfen.
Mo
- Neuer Vorstand - frischer Wind
Die
Interessengemeinschaft
Kunststoff e.V. - kurz IGK - hat
sich neu aufgestellt: Der Verein
mit derzeit 33 Mitgliedsunternehmen der Kunststoffbranche
aus der „Region Köln-BonnRhein-Sieg“ hat nun mit 5 Vorstandsmitgliedern eine neue
und erweiterte Vereinsbasis
aufgestellt. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde Harald Braschoß
erneut als Vorstandsvorsitzender bestätigt. Darüber hinaus
wurde Heiner Palkoska erneut
und die Herren Peter Müller
(Hoka GmbH), Stefan Kauczor
(STAHLTEAM GmbH) und Wolfgang Fester (Henze GmbH) in
den Vorstand berufen.
„Gemeinsam sollen damit die
vielfältigen Aufgaben auf mehrere Köpfe verteilt werden, um
so die Potentiale und Leistungsreserven des IGK-Verbundes
mit seinem angesammelten
Produkt- und Verfahrens - Know
How gezielt zu erschließen“ so
der Vorstandsvorsitzende Harald Braschoß. „Es gilt durch
Vernetzung und Zusammenarbeit die Leistungsfähigkeit zu
stärken, die Marktgeltung zu
erhöhen und unternehmerische
Ziele besser und schneller zu
realisieren. Neue Mitglieder,
die hier mitmachen möchten
sind herzlich willkommen“.
Kernziel des Vereins ist die aktive Kooperation zwischen IGK
Mitgliedern, um Kosten zu senken, Wettbewerbsvorteile zu erarbeiten, neue Produkte und
Verfahren zu entwickeln und
„Fachkräfte“-potenziale
zu
entwickeln und zu nutzen.
Mit der erste Amtshandlung
„Neue Homepage (www.igkev.de)“ präsentiert sich der Verein frisch und modern der Öffentlichkeit. Unter den Rubriken „Der Verein“, „Vorteile“,
„Mitglieder“ und „IAP“ lässt
sich Informatives zu den Mitgliedsunternehmen, aber auch
zu den gemeinsamen Aktivitäten finden. Über ein gleichzeitig neu installiertes Intranet
soll die Kommunikation zwischen den Mitgliedsunternehmen zielunterstützend intensiviert werden.
Für 2015 setzt der neue Vorstand neben regelmäßiger Informationsveranstaltungen für
gear
be
O Wartung und Reparaturarbeiten
an Fenstern, Türen und Rolläden
Walter Kreuzer
Larstraße 169 · 53844 Troisdorf-Sieglar
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Jetzt
O Energie
sparen
O Kosten
senken
O Umwelt
schützen
Rufen Sie uns an:
Di und Fr von 16 – 18 Uhr
Tel. 0 22 41 / 40 73 79
(sonst Anrufbeantworter)
oder schicken Sie uns
jederzeit eine eMail an
info@w-kreuzer.de
15
Jakob Hitz rettete zwei Jungen vor dem Ertrinken
Troisdorfer erhielt Medaille des Landes Rheinland-Pfalz:
Weil er zwei Jungen vor dem Ertrinken gerettet hatte, ist der
ehemalige Polizeibeamte Jakob
Hitz aus Troisdorf-Rotter See mit
der Rettungsmedaille des Landes
Rheinland-Pfalz ausgezeichnet
worden. Alfons Bogolowski, Ortsvorsteher von Rotter See, hatte
Hitz für die Auszeichnung vorgeschlagen und fuhr mit dem Troisdorfer Vize-Bürgermeister Rudolf
Eich zur Feierstunde und Gratulation nach Mainz.
„Jakob Hitz hat im Alter von 69
Jahren zwei bei Urmitz in den
Rhein gestürzten jungen Menschen durch sein mutiges und
selbstloses Verhalten das Leben
gerettet“, sagte der Ministerialdirektor im Mainzer Innenministerium, Randolf Stich, bei der
Verleihung der Medaille in der
rheinland-pfälzischen
Landeshauptstadt. Geistesgegenwärtig
sei der pensionierte Polizist in
den Hochwasser führenden Fluss
gesprungen und habe die beiden
Jungen im Alter von zehn und zwölf
Jahren aus dem Wasser gezogen.
Beherzter Sprung ins Wasser
16
Feierliche Übergabe von Medaille und Urkunde: v.l. Alfons Bogolowski, Randolf Stich, Jakob Hitz und Rudolf Eich.
Hitz hatte mit seinem Wohnmobil
auf einem Stellplatz in Urmitz am
Rhein geparkt, als in der Nähe
auf einer Landzunge die beiden
Jungen spielten. Plötzlich kam
zunächst der Zwölfjährige und
kurz darauf der Zehnjährige zu
Fall und stürzten in den Rhein.
Hitz sprang ins Wasser und zog
zunächst den Zehnjährigen ans
Land.
Wenig später rettet er auch den
Zwölfjährigen, der von der Strömung abgetrieben worden war.
Zuguterletzt wurde auch eine 13
Jahre alte Schwester der beiden
Jungs von einer heraneilenden
Bootsbesatzung aus dem Rhein
gezogen, die zuvor ins Wasser
gesprungen war, um ihren Bruder
zu retten. „Stille Helden wie Jakob Hitz gibt es leider nur wenige. Umso mehr freue ich mich,
dass ich ihm die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene
Rettungsmedaille
überreichen
kann“, sagte Randolf Stich.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Pianistin Miao Huang
spielt Beethoven
Meisterk
onzert in der Stadthalle Troisdorf:
Meisterkonzert
Am Freitag, 27. März 2015, um 20 Uhr in der Stadthalle Kölner
Str
aße 167, Troisdorf-Mitte
Straße
roisdorf-Mitte,,
spielt die junge Pianistin Miao
Huang, geboren in China und
aufgewachsen in Deutschland.
Sie gab ihr solistisches Debüt
mit Orchester im zarten Alter
von elf Jahren. Mittlerweile ist
sie gefragte Solistin und Ensemblepartnerin. In der vergangenen Saison spielte sie über 50
Konzerte. Für ihre herausragenden Leistungen beim Deutschen
Musikwettbewerb 2011 wurde
Miao mit dem begehrten Hauptpreis sowie einem Sonderpreis
ausgezeichnet. Damit ist sie die
erste weibliche Teilnehmerin in
der Geschichte des Wettbewerbs, die den 1. Preis in der
Klavierwertung erhielt.
Ihre Klavierstudien absolvierte
Miao Huang an den Musikhochschulen in Berlin und Hannover.
Als Solistin konzertierte sie mit
namhaften Orchestern wie dem
Rundfunk-Sinfonieorchester
Berlin, dem BBC National Orchestra of Wales, dem City Chamber Orchestra of Hong Kong oder
dem Orquesta de Córdoba. Konzertauftritte führen sie unter anderem in das Konzerthaus Berlin, das Gewandhaus Leipzig, die
Liederhalle Stuttgart, zum
Schleswig-Holstein Musik Festival. Ihre Debüt-CD mit Werken
von Chopin und Ravel erhielt
ausgezeichnete Rezensionen.
Behälter-
Reinigung
für Ihre Tonnen oder
Container. Direkt
vor der Haustür
Wählen Sie zwischen
einmaligem Service
oder verschiedenen
Paketen. Schon ab 5,50 €
Die international bekannte Pianistin Miao Huang kommt in die Stadthalle Troisdorf.
Persönliche
Terminabsprache
Das Klavierkonzert von Miao
Huang ist der letzte der vier Musikabende in dieser Spielzeit
der Reihe „Troisdorfer Meisterkonzerte“ in der Stadthalle Troisdorf. Der Eintritt kostet 18,50 Euro
im Vorverkauf und 20,50 Euro an
der Abendkasse. Karten erhält
man im Ticket-Shop in der Stadthalle, geöffnet montags bis freitags von 15 bis18 Uhr, samstags
von 10 bis 13 Uhr. Ticketbestellungen & Infos unter Tel. 02405/ 40860,
Mail: ticketservice@troisdorf.de.
Infos zum Programm der Stadthalle unter www.stadthalletroisdorf.de. Parkplätze findet man
rund um die Stadthalle gegenüber
dem Rathaus.
RSAG
EXTRA
Sitzungen
des Stadtrats im März
Ausschüsse tagen im Rathaus:
Kommunalpolitisch interessierte
Bürgerinnen und Bürger können
an den öffentlichen Sitzungen
des Troisdorfer Stadtrates und
seiner Fachausschüsse teilnehmen. Die Sitzungen finden generell jeweils um 18.00 Uhr im
Troisdorfer Rathaus, Kölner Straße 176, Saal A (EG) statt, bei
zwei Sitzungen an einem Tag
zusätzlich in Saal B (5.OG) oder
Saal C (UG). Die nächsten Sitzungen des Stadtrats und seiner Ausschüsse:
10.3. Bau- und Vergabeaus-
WWW.RSAG.DE
EXPRESS-SERVICE
BEHÄLTER-REINIGUNG
DAS EXTRA AN SERVICE.
Weitere Infos unter 02241 306 306
oder Bestellung unter www.rsag.de/zusatzangebote
Mehr Sicherheit für Ihr Zuhause.
Der Johanniter-Hausnotruf!
Mehr Informationen unter:
02241 234 230 oder
0228 9 628 628
Hilfe per Knopfdruck
schuss (Saal B)
19.3. Kultur- und Städtepartnerschaftsausschuss
24.3. Stadtrat
Die Tagesordnung einer Sitzung
wird jeweils eine Woche vorher
im Eingangsbereich des Rathauses ausgehängt. Mehr Infos zum
Stadtrat, den Fraktionen und den
Sitzungen mit der Tagesordnung
und Protokollen findet man rund
um die Uhr per Mausklick im
„Ratsinformationssystem“ unter
www.troisdorf.de, Rubrik Stadt/
Rathaus.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Sie leben alleine? Dann sollten Sie sich für den Hausnotruf
entscheiden. 24 Stunden am Tag können Sie im Notfall in
Ihrer Wohnung Sprechkontakt zur Johanniter-Sicherheitszentrale herstellen. Wie geht das? Sie tragen einen
Funksender bei sich, mit dem Sie in Notfällen per Knopfdruck
die Johanniter kontaktieren können.
Testen Sie unseren Hausnotruf, die Erstberatung ist unverbindlich. Bei Interesse installieren wir die Geräte bei Ihnen
zuhause. Ein einfacher Strom- und Telefonanschluss genügt.
Übrigens: $OOHLQ OHEHQGH 0HQVFKHQ PLW HLQHU 3ÀHJHVWXIH
bekommen unter bestimmten Voraussetzungen das Hausnotruf-Grundpaket von der Krankenkasse bezahlt. Die Johanniter
beraten Sie gerne dazu, rufen Sie uns an.
17
Siegfried Lepa sorgte 25
Jahre lang für Ausgleich
Stadtteilhäuser ganz in Ihrer Nähe
Troisdorfer Schiedsperson gestor
gestor-ben:
Nach kurzer schwerer Krankheit
ist der Troisdorfer Siegfried Lepa
im Alter von 74 Jahren gestorben.
Er war 25 Jahre lang Schiedsperson im Schiedsamtsbezirk Troisdorf II für die Stadtteile TroisdorfMitte, -West, -Altenrath und Friedrich-Wilhelms-Hütte. Schon
von 1989 bis 1994 war er für diesen Bezirk stellvertretender
Schiedsmann.
Als eine der beiden ehrenamtlichen Schiedspersonen in Troisdorf
hat Lepa überaus erfolgreich die
gesetzlich vorgeschriebenen außergerichtlichen Schlichtungen
von Streitigkeiten zwischen Bürgern unserer Stadt durchgeführt.
Er war ein verlässlicher und engagierter Ansprechpartner für
Bürger und Stadtverwaltung sowie das Amtsgericht Siegburg.
Vernünftiges Miteinander
Service-Einrichtungen Ihres Jugendamts:
Das Stadtteilhaus FWH, Lahnstr.
18 in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte, ist eine Außenstelle
des Jugendamts der Stadt Troisdorf. Kinder, Jugendliche und Familien aus den Stadtteilen Friedrich-Wilhelms-Hütte und Troisdorf-West finden kompetente Ansprechpartnerinnen und -partner
zur Beratung bei unterschiedlichen Anliegen. Das Stadtteilhaus
ist überdies ein gefragtes Gemeinwesenzentrum. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zu
den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung oder nach telefonischer
Terminvereinbarung zu erreichen
und beraten Sie gerne:
Beratung bei Jugendstraffälligkeit
Herr Brand-Kruth, Tel. 900-506
Beratung für Kinder, Jugendliche
und Familien
Herr Brand-Kruth, Tel. 900-506,
Frau Knieps, Tel. 900-505, Frau
Yamanoglu,
Tel. 900-523
Erziehungs- und Familienberatung
Herr Schmelter, Tel. 900-504
Trennungs- und Scheidungsberatung, Familien-Mediation
Frau Brandt, Tel. 900-597
Die oben genannten Beratungsangebote gelten nur für die Bewohner der Stadtteile TroisdorfFWH und -West! Zu folgenden
Angeboten sind alle Troisdorfer
eingeladen:
Hausaufgabenhilfe
für Kinder und Jugendliche montags bis mittwochs und freitags
Schüler 1. - 5. Klasse 13.30-15.00 Uhr
Schüler 6. - 13. Klasse
Mit gesundem Menschenverstand
und einem überragenden Verhandlungsgeschick hat er sich
stets für eine gütliche Einigung
zwischen streitenden Parteien
eingesetzt. Durch seine verständnisvolle und respektvolle Art gegenüber den wechselseitigen Anliegen konnte Siegfried Lepa viele Missverständnisse zwischen
streitenden Parteien ausräumen
und die Basis für ein vernünftiges
Miteinander schaffen.
„Herrn Lepa gilt posthum der Dank
und die Anerkennung unserer
Stadt für seine langjährige verantwortungs- und vertrauensvolle Schlichtungstätigkeit zum Wohl
der Troisdorfer Bürgerinnen und
Bürger. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Die Stadt Troisdorf
wird Siegfried Lepa stets ein ehrendes Andenken bewahren“, erklärte Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski.
Sprechstunden
des Bürgermeisters
Gespräche jeden zweiten Mittwoch im Rathaus
Troisdorfer Bürgerinnen und Bürger wenden sich an das Büro des
Bürgermeisters, um sich Rat und
Hilfe zu holen oder um Anregungen und Beschwerden vorzutragen. Die generell alle zwei Wochen mittwochs im Rathaus stattfindenden Sprechstunden des
Bürgermeisters bieten hierzu Gelegenheit. Die Sprechstunden im
März und April 2015 werden
am Mittwoch, 18. März sowie 1.
18
und 15. April 2015, jeweils zwischen 16.00 und 17.30 Uhr im
Rathaus Kölner Str
Str.. 176,
in Raum E 67 (EG links) stattfinden. Zu den Sprechstunden ist
keine Anmeldung notwendig. Auskunft gibt Jutta Becker-Mussa im
Sekretariat des Bürgermeisters unter Tel. 02241/900-101, E-Mail: bekker-mussaj@troisdorf.de. Ideen,
Anregungen und Beschwerden kann
man auch rund um die Uhr per
Mausklick über www.troisdorf.de an
die Stadt senden.
15.00-16.30 Uhr
Mädchentag im Stadtteilhaus
donnerstags 15.00-20.00 Uhr
Frauen- und Müttercafé
donnerstags 10.00-12.00 Uhr im
Rahmen einer gemütlichen Frühstücksrunde
Bürgersprechstunde der Polizei
dienstags 11.00-12.30 Uhr mit
dem Polizeibezirksdienst, für Bürgerinnen und Bürger aus FWH und
West in Fragen der allgemeinen
Sicherheit, des Straßenverkehrs
und der Kriminalität
Tai-Chi
dienstags 18.00-19.00 Uhr, Infos
Tel. 900-596
Jugendbüro für Ausbildung und
Beruf
Beratung nach tel. Vereinbarung:
Frau Nagel-Meier, Tel. 900-599,
und Herr Stedtnitz, Tel. 900-503
NRW-Landesprogramm „Jugend
in Arbeit plus“
Herr Pressa, Tel. 900-544
Treffpunkt für Tagesmütter
Ein Mal im Monat sich kennenlernen, austauschen, informieren
ganz gemütlich beim gemeinsamen Frühstück, Infos bei Frau Samanns, Tel. 900-596
Koordination Stadtteilhaus
sowie Projekte
Projekte,, Arbeitskreise
Arbeitskreise,,
Ferienprogramme:
Frau Samanns, Tel. 900-596
Weitere Stadtteilhäuser befinden
sich in Troisdorf-Sieglar, -Spich und
-Mitte. Infos zum Jugendamt im
Netz unter www.troisdorf.de. Willkommen im Treffpunkt Stadtteilhaus!
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Verkehrssysteme werden
klimafreundlicher
Tickets gibt’s
jetzt in der Stadthalle
E-Worker für das Baubetriebsamt:
Willkommen zum Karten-Vorverkauf!
„Gute Unterhaltung“ gibt es ab
sofort in der Stadthalle Troisdorf
nicht nur zu erleben, sondern auch
zu kaufen. Denn die Vorverkaufsstelle „Das Kartenhaus“ hat in der
Stadthalle Troisdorf, Kölner Str. 167,
Troisdorf-Mitte, gegenüber dem
Rathaus neu eröffnet.
Ob Comedy oder Kabarett, Klassik
oder Rock, Theater oder Lesung in der Vorverkaufsstelle in der
Stadthalle kann man nun montags
bis samstags Eintrittskarten für
(fast) jede Veranstaltung in Troisdorf, in der Umgebung oder
deutschlandweit erwerben.
Herzlich willkommen im „Kartenhaus“, dem Ticket-Shop in der
Stadthalle Troisdorf, geöffnet montags bis freitags von 15 bis18 Uhr,
samstags von 10 bis 13 Uhr. Kartenverkauf telefonisch montags
bis freitags von 10 bis 18.30 Uhr,
samstags von 10 bis 13 Uhr unter
Tel. 02405/40860, Mail:
ticketservice@troisdorf.de. Infos
zum Programm der Stadthalle unter www.stadthalle-troisdorf.de.
Parkplätze findet man rund um
die Stadthalle.
Baudezernent Helmut Wiesner und Baubetriebsamtsleiter Carsten
Walbröhl (v.l.) testen den E-Worker.
Für das Baubetriebsamt wurde ein
neues Elektrofahrzeug angeschafft. Dieses wird momentan zur
Papierkorbentleerung in der Fußgängerzone der Stadt getestet
und soll zukünftig auf Friedhöfen
zum Einsatz kommen.
Baubetriebsamtsleiter
Carsten
Walbröhl übergab in dieser Woche die Schlüssel an Baudezernent Helmut Wiesner, der sich
nach einer Probefahrt über den
Baubetriebshof zufrieden mit der
Handhabung und dem nahezu geräuschlosen Motor zeigte:
„Die Stadt Troisdorf hat ein Klimaschutzkonzept beschlossen.
Dabei ist der Verkehr das wichtigste Handlungsfeld. Die Förderung der Elektro-Mobilität ist einer von vielen Bausteinen zur klimafreundlichen Weiterentwicklung unserer Verkehrssysteme.
Dabei ist natürlich entscheidend,
aus welcher Quelle der Strom für
die Fahrzeuge kommt.“
Die sukzessive Umstellung von
geeigneten Teilen des städtischen
Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge
oder die beschlossene Vergünstigung von Bewohnerparkausweisen für Elektrofahrzeuge sind ein
erster Anstoß dazu, diese Alternative zu fördern. Auch die Stadtwerke haben in diesem Sinne einen ersten Schritt mit dem Einsatz eines E-PKW gemacht.
„In jedem Fall leisten diese Fahrzeuge einen Beitrag zum Lärmschutz und belasten die Stadt
nicht mit lokalen Emissionen von
Luftschadstoffen“, betonte Wiesner. Das Fahrzeug mit dem Namen „MegaWorker“ vom Hersteller Iseki hat eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h und
eine maximale Reichweite je Ladevorgang von 60 Kilometern.
Tickets für die unterschiedlichsten Veranstaltungen erhält man jetzt im
Ticketshop in der Stadthalle Troisdorf.
Ende: Rathaus Aktuell
Weiterer Vorteil
mit Ehrenamtskarte
Freier Eintritt zur BauMesse NRW Dortmund:
Viele Personen, die ehrenamtlich
in Vereinen oder anderen Einrichtungen tätig sind, haben bereits
eine sogenannte Ehrenamtskarte, mit der man einige Vergünstigungen erhalten kann. Aktuelles Beispiel BauMesse: Vom 27.
bis 29. März 2015 findet die 13.
BauMesse NRW in den Westfalenhallen Dortmund statt. Über
300 Fachaussteller werden sich
auf dieser BauMesse präsentieren. Die Inhaber von Ehrenamtskarten erhalten bei Vorlage der
Karte an der Tageskasse eine
entsprechende Freikarte. Weitere Informationen zu dieser Aktion
findet
man
unter
www.ehrenamt.nrw.de/aktuelles
(Freikarten für BauMesse).
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
19
Dieter Block hat seine letzte Reise angetreten
Troisdorf (Ra) Der Karnev
alsclub „Ne Hoofe volle Lööre“ tr
auert um Dieter Block.
Karnevalsclub
trauert
„Am 17. Februar 2015 verstarb
unser langjähriger Weggefährte
und guter Freund Dieter Block.
Die Nachricht von seinem Tode
hat die Mitglieder und Freunde
des Karnevalsclubs „Ne Hoofe
volle Lööre“ sehr bewegt. Gerade
beim Rosenmontagszug, an dem
Dieter viele Jahre selbst aktiv teilgenommen hat, bis seine Erkrankung ihm nur noch erlaubte, vor
seiner Haustür auf den Hoofe und
Secondhand- und
Spielzeug-Basar
im katholischen Kindergarten St.
Monika in Sieglar am 14. März
2015
Ist die Frühjahrsgarderobe Ihrer
Kinder noch nicht komplett oder
haben Sie einfach Lust zum Stöbern in gut erhaltenen Kinder- und
Spielsachen? Dann sind Sie bei
uns genau richtig. Am Samstag, dem 14. März 2015 in der
Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr
veranstaltet der Förderverein
des Katholischen Kindergartens St. Monika in Sieglar wieder den alljährlichen Kinder-
sachenflohmarkt.
Verkauft
werden neben Baby- und Kinderkleidung auch Spielsachen,
Babyausstattung und Schwangerschaftsbekleidung. Für das
leibliche Wohl ist in unserer
Cafeteria bestens gesorgt. Aufgrund des Umbaus finden Sie
den Kindergarten derzeit im
Pastor-Böhm-Haus in der Kerpstraße 48-50 in Sieglar.
Wenn Sie Fragen haben, melden
Sie sich bitte bei Valerie Müller
unter Telefon 02241/1689887 oder
0157/77596291.
auf den Zug zu warten, bis selbst dies
ihm in diesem Jahr
nicht mehr möglich
war und sein Platz
am Zugweg verwaist blieb, waren
viele in Gedanken
bei ihm im Krankenhaus und erinnerten sich an die
gemeinsamen Feste in seinem Garten, sein traditionelles Fischessen,
die vielen Touren
und vieles, vieles
andere mehr, was
wir gemeinsam unternommen haben,
zusammen erleben
durften und jetzt Dieter Block vom Karnevalsclub „Ne Hoofe volle
vermissen werden. Lööre“ verstarb am 17. Februar 2015.
Dieter hat sich eine
Seebestattung gewünscht. Er wird aufgang gehen. Gute Reise, Dieohne Schmerzen und Krankheit in ter“, so Hanno Kessel, 1. Vorsiteinen neuen strahlenden Sonnen- zender des Clubs.
Anzeige
Fast 70 % aller Kredite sofort kündbar
von Rechtsanwalt Markus Mingers
Gerade jungen Familien und
Paaren, die in den letzten Jahren ein Haus gebaut oder gekauft haben, ist das Problem
bekannt: Vor noch nicht allzu
langer Zeit verlangten die meisten Banken für Bau- und Immobilienkredite (aber auch für andere Darlehen wie Existenzgründer-DL oder auch normale Finanzierungskredite)
beachtliche
Zinsen von bis zu 8 % und mehr.
Nachdem die EZB jedoch den
Leitzins erneut gesenkt hat, sind
die Zinsen auf Rekordtief. Dadurch
sind momentan je nach Fall Baufinanzierungen mit weniger als 3
% möglich. Würde man den gleichen Kredit also heute noch einmal aufnehmen, müsste man am
Ende viel weniger bezahlen, was
gerade bei großen Krediten wie
Hausfinanzierungen fünfstellige
Summen ausmachen kann.
Während man nun zunächst denken mag „Pech gehabt“, hat der
M ING ERS & K REUZER
Rechtsanwälte
Jülich | Bonn
Partner für Ihren Erfolg!
Markus Mingers
Rechtsanwalt
20
Linnicher Straße 11 · 52428 Jülich
Tel.: 02461.8081 · www.mingers-kreuzer.de
Bundesgerichtshof jedoch Kreditnehmern einen Weg eröffnet, aus
teuren, alten Krediten vorzeitig
auszusteigen und diese zu kündigen. Er hat Widerrufsbelehrungen,
die nach Schätzungen der Verbraucherzentralen auf ca. 70 %
aller alten Darlehensverträge (ab
2002) angewandt wurden, für
rechtlich unwirksam erklärt. Daher können auch heute noch Darlehensverträge bis ins Jahr 2002
zurück widerrufen werden. D.h.,
dass die meisten Verbraucher aus
ihren Krediten sofort heraus können und nicht nur die gesamte Tilgung sowie zuviel gezahlte Zinsen
plus Zins-Zusatzzahlung zurückerhalten, sondern auch eine neue
Finanzierung zu viel besseren Konditionen abschließen können.
Natürlich machen es die Banken
den Verbrauchern nicht einfach
und reagieren, sofern sie auf ihn
überhaupt reagieren, erst einmal
ablehnend. Daher ist es unbedingt
ratsam, sich einen Anwalt zu nehmen, der sich ein Bild von der
Erfolgsaussicht bzgl. des Vertrags
machen kann, und um von den
Banken überhaupt eine Reaktion zu erhalten um im Zweifel
gegen diese zu klagen.
Wir führen bereits seit 2014 viele solcher Klagen gegen die Banken mit Erfolg und können mittlerweile auf fundierte Kenntnisse und Erfahrungen, was Widerrufsbelehrungen der letzten Jahre angeht, zurückgreifen.
Ein Blick genügt zur Abschätzung der Erfolgsaussichten und
unsere Kompetenz manövriert
Sie sicher durch die Kündigung
ihres Alt- sowie den vernünftigen Abschluss eines Neu-Darlehens. Wir bieten daher allen
Kreditnehmern eine kostenlose
Erstberatung zur Überprüfung
der Widerrufsklausel an, in der
wir für Sie feststellen, ob ihre
Widerrufsbelehrung fehlerhaft
ist und ein Vorgehen gegen die
Bank Erfolg verspricht.
Schicken Sie uns hierzu einfach
Ihren Vertrag an info@mingerskreuzer
.de oder rufen Sie uns
kreuzer.de
an unter 02461/8081.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Messe Bau- & Wohnträume in der Stadthalle Troisdorf
Troisdorf (Ra) Am 21. & 22. März 2015 findet die größte Baumesse im Rhein-Sieg-Kreis von 10.00 bis 17.00 Uhr in der Stadthalle Troisdorf
statt. Der Eintritt ist frei für die ganze Familie.
Aus der Region, für die Region
lautet das Motto der Messe
Bau- & Wohnträume. Die Regionalmesse ist das Mekka für Infos rund um das Haus, das zeigen erneut die zahlreichen Angebote der Aussteller an beider
Tagen sowie die interessanten
Fachvorträge am Sonntag, den
22. März 2015. Innovationen,
Highlights, Ideen und vieles
mehr warten auf die Besucher
am Samstag und Sonntag. Bauen, Wohnen, Gestalten, Einrichten, Sanieren und Modernisieren sind auch in diesem Jahr
wieder Schwerpunktthemen der
Messe, die Premiere in der neuen Stadthalle Troisdorf feiert.
Handwerker und Dienstleister
präsentieren ihre Leistungen und
beraten fachkundig vor Ort. Die
Themen Umwelt, Energie sparen, ökologisch bauen, Immobi-
lienverkauf, -bau und -renovierung, Förderungs- und Finanzierungsberatung, barrierefreies
Bauen, erneuerbare Energien,
intelligente Haustechnik sowie
Einbruchschutz werden einen
breiten Raum für jede Zielgruppe einnehmen. „Rund 70 Aus-
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
steller werden ihre Leistungen
anbieten. Ganz besonders freue
ich mich, dass zahlreiche neue
Aussteller dazu gekommen
sind“, sagt Veranstalterin Claudia van Zütphen, die mit Vorfreude dem Umzug in die neue
Stadthalle entgegen sieht. In
Troisdorfs „neuer guten Stube“
wird Ausstellern und Besuchern
eine technische Ausstattung auf
internationalem Niveau und ein
optimales Ambiente geboten.
Kurzum: Die neue Stadthalle ist
ein attraktiver Veranstaltungsort für die „Rhein-Sieg Bau-&
Wohnträume.
V ielfältige Themenausw
ahl
hemenauswahl
Neben den Themen schöner
Wohnen, Bäder- und WellnessBereiche, Wohnambiente, bauen mit Holz, Energieeffizienz,
moderner Insektenschutz und
Heizkosten sparen können sich
Jung und Alt aber auch über ganz
spezifische Bereiche informieren. Die Stadtwerke Troisdorf
präsentieren eine Strom erzeugende Ergasheizung und ei
21
nen bequemen Erdgas-Wärmeservice. Hier können die Besucher erfahren, wie Hausbesitzer
ohne eigene Investitionen moderne und energieeffiziente
Heizkonzepte in ihren Immobili-
en realisieren können. Auch der
Abwasserbetrieb Troisdorf wird
vor Ort sein und über Kanalsanierung und Rückstausicherung
informieren. Hier erfahren die
Messe-Besucher, wer seine Anschlüsse wann und wie prüfen
lassen muss. Zum Thema Zustands- und Funktionsprüfung
berät am Samstag ab 12.00 Uhr
am Stand des Abwasserbetriebs
Troisdorf auch die Verbraucherzentrale. Kostenfreie Fachvorträge zu aktuellen Themen im
Foyer der Stadthalle runden das
umfangreiche Angebot ab.
Hier die Fachvorträge am Samstag, den 21. März 2015:
11.00 Uhr: Thema: Fördermittel
machen Finanzierung möglich.
12.00 Uhr: Thema: Wie senke ich
meinen Strompreis durch Eigenstromnutzung.
14.00 Uhr: Thema: Die Lösung
für verwitterte Holz und unansehnliche Außenwände. Allwetter-Paneele aus Farbaluminium.
15.00 Uhr: Thema: Gesundes
Wohnen in natürlich trockenen
vier Wänden.
16.00 Uhr: Thema: Meine Immobilie im Alter.
Veranstalterin Claudia van Zütphen freut sich auf zahlreiche Besucher
und neue Aussteller.
HocheffizienzWärmepumpen
Nutzen Sie die Wärme aus der Luft noch effizienter
• Hohe Jahresarbeitszahl
• Flexible Aufstellungsmöglichkeiten
• Der Wärmepumpenmanager übernimmt die Steuerung
und Überwachung für einen energieoptimierten Betrieb
• 7 Leistungsgrößen von 9 bis 60 kW
Wir stellen aus in Troisdorf
16. Rhein-Sieg „Bau- und Wohnträume“ Messe
21. & 22. März 2015
Max Weishaupt GmbH, Niederlassung Köln
Rudolf-Diesel-Straße 22-24, 50226 Frechen
Telefon 02234 1847-0, Telefax 02234 1847-80
nl.koeln@weishaupt.de, www.weishaupt.de
22
Bau- & Wohnträume:
Abw
asserbetrieb Troisdor informiert über Kanalsanierung und
Abwasserbetrieb
Rückstausicherung
Verbr
aucherzentr
ale berät am Samstag ab 12.00 Uhr am ABT
-Stand
erbraucherzentr
aucherzentrale
ABT-Stand
zu Zustands- und Funktionsprüfungen
Hauseigentümer müssen ihren
Kanalanschluss kontrollieren
lassen.
Die Experten des Abwasserbetriebes Troisdorf AöR (ABT) informieren auf der Messe „Bau& Wohnträume“ am 21. und 22.
März 2015 in der Troisdorfer
Stadthalle darüber, wer seine
Anschlüsse wann und wie prüfen lassen muss, an wen sich
Hausbesitzer wenden können
und geben darüber hinaus Informationen zum Thema Rück-
stausicherung. Zum Thema Zustands- und Funktionsprüfung
berät am Samstag ab 12 Uhr
am Stand des ABT auch die Verbraucherzentrale.
Landesgesetz fordert die Zustands- und Funktionsprüfung
asserleitunvon priv
aten Abw
privaten
Abwasserleitungen.
Die ordnungsgemäße Funktion
der
Hausanschlussleitungen
muss jeder Grundstückseigentümer gemäß § 61 des Landeswassergesetzes, der Selbst-
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
überwachungsverordnung Abwasser (SüwVO Abw) und nach
Satzung des Abwasserbetriebs
Troisdorf überprüfen lassen.
Jede weitere Prüfung muss anschließend im Abstand von 30
Jahren oder nach jeder Änderung der Abwasserleitung durchgeführt werden.
Die Leitungen müssen überprüft werden, weil Brüche, Risse, eingewachsene Wurzeln
oder andere Schäden an den
erdverlegten Abwasserleitungen dazu führen, dass unkontrolliert Grundwasser in das
Kanalnetz gelangt und versikkerndes Abwasser das Grundwasser belastet. Laut Stiftung
Warentest sind die meisten der
eine Million Kilometer langen
privaten Leitungen unter deutschen Grundstücken undicht.
„Die 500.000 Kilometer öffentlichen Kanäle werden aktuell
umfangreich saniert. Doch die
Millioneninvestitionen
der
Kommunen in die Kanalsanierung sind teils wirkungslos,
wenn die privaten Leitungen
undicht sind“, so Peter Blatzheim, Vorstand des Abwasserbetriebes.
Der Zustand und die Funktion
der Abwasserleitungen werden
mittels TV-Kamera untersucht.
Bei neuen Anschlussleitungen
ist die Druckprüfung mittels
Wasser- oder Luftdruck vorgeschrieben. Sanierer, Installateu-
re und Tiefbauer informieren
ebenfalls auf der Troisdorfer
Baumesse über Sanierungsmöglichkeiten.
Rückstausicherung hilft gegen
nasse Keller
Ein immer wieder aufkommendes Problem bei Starkregen ist
die Überflutung von Kellerräumen infolge von Rückstau in der
Kanalisation. Die Verantwortlichkeiten für den Rückstauschutz regeln der § 13 (3) der
Abwasserbeseitigungssatzung
des Abwasserbetriebes Troisdorf AöR (ABT) sowie das technische Regelwerk. Hiernach
sind die Hauseigentümer gehalten, ihre Abwasseranlage mit
entsprechenden
Sicherungsmaßnahmen so auszustatten,
dass kein Rückstau in den Kellern entstehen kann.
„Wir erhalten immer wieder Anrufe von Kunden, die uns nach
Starkregenereignissen für ihren
überfluteten Keller verantwortlich machen“, so Burkhard
Bröhl vom Abwasserbetrieb
Troisdorf. „Auch wenn der Abwasserbetrieb schon viel in
neue
Regenrückhaltebecken
investiert hat, ist es grundsätzlich nicht möglich, die Kanalisation so groß anzulegen, dass
jeder Starkregen problemlos
abgeleitet werden kann.“
Der bestimmungsgemäße Betrieb der Kanalisation sehe sogar vor, dass die Kanäle im
n
Jetzt auf Erdgas um*stelle
und 700,- € sparen !
TROTHERM PLUS
Die Strom erzeugende Erdgas-Heizung
– als Rundum-Sorglos-Paket
Informieren Sie sich jetzt über eine neue hocheffzient arbeitende Strom erzeugende Erdgas-Heizung
für Ihre Wärmeerzeugung und erfahren Sie an unserem Messestand am 21. und 22. März 2015
wie Sie diese ohne eigene Investition realisieren können.
*Vorbehaltlich einer technischen Prüfung.
Weitere Infos unter: 02241 888 378
www.stadtwerke-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
23
Rückstau betrieben werden, so
Bröhl. Für den privaten Hauseigentümer gebe es aber einige
technische Möglichkeiten, um
sich gegen Rückstau zu schützen. Wichtig für den Hauseigentümer sei, jede Ablaufstelle für
Schmutz- oder Regenwasser
unterhalb der Rückstauebene
abzusichern. „Selbstverständlich beraten wir unsere Kunden
über entsprechende Schutzmaßnahmen und empfehlen
hier in den meisten Fällen eine
Hebeanlage, da diese im Vergleich zu anderen Rückstausi-
cherungen am zuverlässigsten
arbeitet und den DIN-Normen
entspricht.“ Die Hebeanlage
sammelt das unter der Rückstauebene anfallende Abwasser
und hebt dieses mit einer Pumpe über die Rückstauebene, so
dass es dann von oben in die
ableitende Sammelleitung fließen kann.
Bröhl: „Ablaufstellen über der
Rückstauebene müssen mit freiem Gefälle ohne Rückstausicherung an die Hausanschlussleitung angeschlossen werden.
Das Prinzip der kommunizierenden Röhren gewährleistet dabei eine permanente Ableitung
des Abwassers.“
Wenn eine Hebeanlage technisch unmöglich ist, rät der
Grundstücksentwässerungsexperte zu Rückstauverschlüssen.
Diese unterbrechen den Durchfluss in rückstaugefährdeten
Abwasserleitungen durch Doppelklappen oder elektronische
Rückstauverschlüsse. Alle Rückstausicherungen müssen aber
regelmäßig gereinigt, gewartet
und überprüft werden.
Weitere Informationen gibt der
Abwasserbetrieb auch auf seiner Internetseite:
http://www.abwasserbetriebtroisdorf.de/. Hier kann ebenfalls
der Ratgeber „Rückstau-Handbuch“ heruntergeladen werden.
Hocheffizienter Heizkomfort
mit Rundum-Sorglos-Service
Messe „Bau & Wohnträume“: Stadtwerk
Stadtwerkee Troisdorf
präsentieren Strom erzeugende Erdgasheizung und bequemen Erdgas-Wärmeservice
Viele gute Ideen rund um das
Thema Energiesparen in den eigenen vier Wänden präsentieren die Stadtwerke Troisdorf auf
der Messe „Bau & Wohnträume“ am 21. und 22. März 2015
in der Stadthalle Troisdorf. Auf
der größten Baumesse im
Rhein-Sieg-Kreis zeigt der heimische Energieversorger beispielsweise, wie Hausbesitzer
ohne eigene Investitionen moderne und energieeffiziente
Heizkonzepte in ihren Immobilien realisieren können.
Im Fokus steht unter anderem
„TroTherm Plus“, ein innovatives System zur Strom- und Wärmeerzeugung in Ein- und Zweifamilienhäusern. Die Stadtwerke-Mitarbeiter zeigen, wie sich
mit der Kopplung von Stromund Wärmeerzeugung (KWK) in
einem Gerät PrimärenergieVerbrauch und CO2-Emissionen
senken lassen.
Beim Rundum-Sorglos-Heizkonzept „TroTherm Plus“ übernehmen die Stadtwerke sowohl die
Anfangsinvestition in die neue
24
Strom erzeugende Erdgas-Heizung als auch deren regelmäßige Wartung und alle anfallenden Reparaturen. Regionale Partnerbetriebe sorgen während der gesamten Vertragslaufzeit für den optimalen Betrieb
der Anlage. Die StadtwerkeKunden entrichten lediglich
eine monatliche Pauschale zuzüglich der Kosten für die verbrauchte Energie.
„Gerade in älteren Gebäuden
verbrauchen die Heizungsanlagen oftmals sehr viel Energie.
In vielen Fällen kann die Strom
erzeugende Erdgasheizung zur
deutlichen Kostensenkung und
auch zur Minimierung der CO 2Emissionen beitragen“, erklärt
Kundenberater Sebastiano Ferro.
„Als umweltbewusster Energieversorger unterstützen wir unsere Kunden dabei, mit Energie sinnvoll und sparsam umzugehen. Und
dies wollen wir ihnen so leicht
wie möglich machen“, so Ferro.
Die Anlage selbst bietet dabei so die Aussage der Stadtwerke hohe Effizienz mit Nutzungsgraden von über 90 Prozent.
Ein weiteres interessantes
Konzept ist der Erdgas-Wärme-
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
service „TroTherm Easy“. Hier
realisieren die Stadtwerke in
Zusammenarbeit mit dem regionalen Fachhandwerk ein
komplettes Heizsystem und das
ebenfalls ohne eigene Investition des Kunden. Dabei wird die
Heizungsanlage von den Stadtwerken betrieben, und auch
Service, Wartung und Instandhaltung sind Bestandteil des
Angebotes. „Auch hier genießt
der Kunde ausschließlich die
angenehmen Seiten der Wärmeversorgung durch Erdgas“, hebt
Kundenberater Ferro hervor.
Die Stadtwerke bieten dabei
sowohl für die Übernahme beziehungsweise Sanierung einer
bestehenden Anlage als auch
für den Neubau attraktive „TroTherm Easy“-Pakete an.
Die Stadtwerke Troisdorf laden
interessierte Kunden ein, sich
auf der Messe „Bau- und
Wohnträume“ umfassend beraten zu lassen.
Denn, so Ferro: „Die sauberste
Energie ist die, die wir erst gar
nicht verbrauchen.“
Wir freuen uns über
Ihren Besuch am
Messestand Nr. 25!
wi r
h
c
Au ind
s
ei!
da b
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
Messe Bau- & Wohnträume in der Stadthalle Troisdorf.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
25
Imkerverein Troisdorf 1904 e.V.
Mitgliederversammlung und Saisonbeginn
Die Mitglieder des Imkervereins
trafen sich am Samstag zur Jahreshauptversammlung.
Dieses
Jahr standen Neuwahlen des Vorstandes an. 1.Vorsitzender wurde
Thomas Rosenau, der das Amt
schon vorher kommissarisch geführt hatte. Sein Stellvertreter und
somit 2.Vorsitzende ist Rüdiger Jakob Haupt. Herr Willmeroth bleibt
seinem Amt als Geschäftsführer treu,
ebenso Frau Willmeroth als Kassiererin, Herr Klasen steht als Jugendund Lehrwart zur Verfügung. Herr
Dahm ist Zuchtwart und leitet die
Königinnenzucht. Das Amt des Seuchenwarts übernimmt Frau Dr. Herwig.
Aufmerksame Beobachter der Natur haben die fleißigen Bienen trotz
der Kälte schon wieder fliegen sehen. Der Lehrbienenstand eröffnet
allerdings erst wieder am 3.05. für
Anzeige
die Öffentlichkeit. Schulklassen, Kindergartengruppen und andere Gruppen können sich aber gerne schon
für Führungen in den Monaten von
Mai bis ca. September anmelden.
Unter www.imkervereintroisdorf.de finden sie weitere Hinweise. Seit kurzem steht auch der
Vereinshonig in der Touristeninfo
der Stadt Troisdorf an der Burg
Wissem zum Verkauf bereit.
Sabine Zickermann
Reifenhäuser Kiefel Extrusion
ist nun Reifenhäuser Blown Film
Troisdorf (Ra) Umfirmierung und str
ategische Stärkung des Standorts Worms: Reifenhäuser Kiefel Extrusion ist nun Reifenhäuser Blown Film.
strategische
Reifenhäuser Kiefel Extrusion,
der führende Hersteller von
Blasfolienanlagen für die Kunststoffextrusion, wurde zum
01.01.2015 in Reifenhäuser
Blown Film umfirmiert. Das Unternehmen gehört seit 2009 zur
in Troisdorf ansässigen Reifenhäuser Gruppe, die mit der Umfirmierung die vollständige Integration des zugekauften Unternehmens in die Gruppe noch
einmal unterstreicht. Gleichzeitig kennzeichnet die Umfirmierung den strategischen Ausbau
der Geschäftseinheit Blasfolie,
die den Standort Worms deutlich aufwertet, Arbeitsplätze sichert und weiteres Wachstum
unterstützt. Reifenhäuser investiert über zwei Millionen Euro
am Standort Worms, um die inhouse Fertigung von Know-how
Komponenten weiter auszubauen. Es wurden neue Bearbeitungszentren und eine neue 3D
Messmaschine angeschafft und
in neuen Räumlichkeiten installiert.
„Mit diesen Investitionen werden wir den Materialfluss weiter optimieren, Kapazitäten
26
ausbauen und die Qualität für zukünftige Anforderungen nachhaltig sichern“, so Bernd Reifenhäuser, CEO der Reifenhäuser Gruppe. „Die Veränderungen sind aber
nicht nur für den Standort Worms,
sondern für die gesamte Reifenhäuser Gruppe ein weiterer Schritt
nach vorne: Wir bauen die Stärken der Gruppe gezielt aus und
vernetzen uns noch enger, um un-
sere Leistung ganz gezielt auf den
Weltmärkten zu positionieren.“
Geschäftsführer der Reifenhäuser
Blown Film ist Dr. Fritz Dorner. Er
hatte diese Aufgabe bereits zum
01.10.2014 von Bernd Reifenhäuser übernommen, der sich nun
wieder auf seine Aufgabe als CEO
der Reifenhäuser Gruppe konzentrieren wird. Dorner (51) ist studierter Kunststoffingenieur und
Geschäftsführer der Reifenhäuser Blown Film ist Dr. Fritz Dorner.
Umfirmierung und strategische Stärkung: Reifenhäuser Kiefel Extrusion
ist nun Reifenhäuser Blown Film.
Betriebswirt mit einer Promotion an der Fakultät für Maschinenbau der RWTH Aachen. Er
war bereits in verschiedenen
Führungspositionen im internationalen Maschinenbauumfeld
tätig. Mit seiner umfassenden
Erfahrung wird er den Wachstumskurs der Reifenhäuser
Blown Film gezielt fortsetzen.
Er startet diese Aufgabe mit einem guten Auftragspolster.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Beratungsangebot des Frauenzentrum Troisdorf e.V.
spannen
Mit Körper- und Imaginationsübungen, Meditation, Musik und
Gedichten wird die Gelegenheit
geboten, Ruhe für Körper, Geist
und Seele zu finden.
Gerade auch in Zeiten einer Krise
und bei besonderen körperlichen
und psychischen Belastungen
kann die Teilnahme an diesen Treffen hilfreich sein, da es dann ebenso notwendig wie schwierig ist,
sich zu erholen und auszuruhen.
Leitung: Veronika Kendzia, Dipl. Sozialarbeiterin, Gestalttherapeutin, Fachberaterin für Psychotraumatologie
Termine: 14-täglich donnerstags
19.03., 16.04., 30.04., 28.05.,
11.06., 25.06.2015
Zeit: 19.30 - 21.00 Uhr
roisdorf,, HosOrt: Frauenzentrum Troisdorf
pitalstr
pitalstr.. 2, 53840 Troisdorf
Es ist möglich, einzelne Termine
wahrzunehmen. Die Anmeldung ist
bis Mittwoch vor dem jeweiligen
Treffen erforderlich.
Tel. 02241/72250
Malerei-Workshop
mit Michael Sönksen
Troisdorf Am Sonntag, den 22. März
bietet der Troisdorfer Künstler Michael
Sönksen von 10 - 18 Uhr einen Workshop in der Kunst der Malerei an. Der
Kreativität sind keine Grenzen gesetzt,
von gegenständlichen bis zu abstrak-
ten Motiven ist alles erlaubt was Spaß
macht. Der Kurs findet in den Räumen
der Kreativ-Werkstatt an der Burg Wissem, Burgallee 1 in Troisdorf statt. Kosten: 50 Euro pro Person. Anmeldung
unter 02241 - 78917.
Alles klar für Ihre Feier?
Wir vermieten: Gläser, Bestecke, Porzellan,
Küchentechnik, Mobiliar, Tischwäsche & mehr
7
1
Wir verleihen Ihrer Feier Glanz
E
No-
2
Für Frauen und Mädchen, die Unterstützung in den verschiedensten Lebenssituationen suchen
Montag - Freitag: Beratung bei
Trennung, Neu- und Umorientierung, Gewalt-und Missbrauchserfahrungen, aktuellen Lebenskrisen, Suchtproblemen, zu Psychotherapiemöglichkeiten etc. (nach
Terminabsprache)
Montag 10.00 - 12.00 Uhr offene
Beratung
Dienstag 16.00 - 18.00 Uhr Beratung zu rechtlichen FFrragen - Aufklärung über rechtliche Aspekte
in Lebenslagen wie z.B
z.B.. Trennung
und Scheidung - dreimal im Monat in Troisdorf, einmal und zwar
jeden 2.Dienstag im Monat Beratung in Bornheim (telefonische
Anmeldung für alle Beratungen
über das Frauenzentrum Troisdorf)
Freitag (jeden 3. Freitag im Monat) 17.00 - 19.00 Uhr Beratung
zu rechtlichen Fragen für geschädigte Zeuginnen z.B. nach sexualisierter und häuslicher Gewalt
und zu ausländerrechtlichen Fragen
Nach unseren wechselnden Gruppenangeboten, Kursen, Einzelveranstaltungen und Treffs erkundigen Sie
sich bitte im: Frauenzentrum Troisdorf ee.V
.V
., Hospitalstr
.V.,
Hospitalstr.. 2, 53840 Troisdorf
dorf,, Tel.: 02241/72250 oder unter
www
.fr
auenzentrum-troisdorf
.de
www.fr
.frauenzentrum-troisdorf
auenzentrum-troisdorf.de
Frühlingswanderungen für Frauen
Bewegung in der Natur wirkt harmonisierend auf Körper, Geist und
Seele. Wir können den Alltag hinter uns lassen, achtsam die Natur
und den eigenen Körper spüren
und uns etwas Gutes tun. Beim
gemeinsamen Wandern können
zudem Kontakte mit anderen
Frauen schließen.
Bei der Wanderung im März werden wir dem Frühlingsanfang
entgegengehen. Erste Frühlingsblüher sind zu sehen und
unsere Lebensgeister kehren zurück. Dicke Winterjacken dürfen
gegen dünnere und langärmelige
Wanderpullover getauscht werden.
Im Mai genießen wir mit allen
Sinnen den Frühling in seiner ganzen Blüte- und Farbenpracht.
Die genaue Wanderroute, Treffpunkt
und Uhrzeit können telefonisch im
Frauenzentrum erfragt werden.
Leitung: Ulla Hoefeler, Diplom-Sozialarbeiterin
Termine: 15.03. und 10.05.2015
Anmeldung: bis 09.03. und
04.05.2015 unter 02241-72250
Zur Ruhe kommen
Offene Gruppentreffen zum Ent-
JAHR
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Alles klar! Köln
(PLO+R΍PDQQ6WUDVVH
.¸OQ5RGHQNLUFKHQ
0 22 36 - 6 80 51
0 22 36 - 6 80 52
NRHOQ#DOOHVNODUYHUOHLKFRP
ZZZDOOHVNODUYHUOHLKFRP
27
Campingurlaub mit unerwarteten Ereignissen
Die Bühnengesellschaft Sieglar präsentiert „Alles Mafia, oder was?“
Seit 20 Jahren fährt Familie Steiner jedes Jahr auf den Campingplatz am Gardasee und trifft sich
dort mit ihren Urlaubsfreunden
Klaus und Hanne Lang. Doch in
diesem Jahr kommt alles anders
als geplant: Dem geliebten Campingplatz droht die Schließung
wegen Umsatzproblemen. Und
Plötzlich wird aus dem harmonischen Familienurlaub eine turbulente Geschichte um verbotene
Liebschaften, dubiose Vorfälle,
Lügen und offene Geheimnisse.
Und alles begann mit diesem mysteriösen Brief...
Gespielt wird an folgenden Terminen:
• Samstag, 14.03.2015 ab 20.00 Uhr,
• Samstag, 21.03.2015 ab 20.00
Uhr und
• Sonntag, 22.03.2015 ab 17.00 Uhr
im Bürgerhaus zur Küz in Sieglar.
Einlass ist je eine Stunde vorher,
Karten gibt es unter der Kartenhotline 02241 / 200 79 13 oder
auf der
Internetseite www.bgsieglar.de.
Auch in diesem Jahr wird es wieder eine extra Vorstellung für Seniorinnen und Senioren geben:
Dank der Zusammenarbeit mit der
Stadt Troisdorf kann die Bühnengesellschaft die Vorstellung zu
vergünstigten Eintrittspreisen von
3,50 € inkl. Busfahrt zur Küz anbieten. Merken Sie sich schon einmal den Termin am Sonntag, 15.
März, ab 15.00 Uhr. Bereits ab
14.00 Uhr werden Kaffee und Kuchen angeboten.
Weitere Informationen zur Seniorenvorstellung erhalten Sie bei
Daniela Hammer,
Tel: 02241 / 943 77 79.
Na ob der Familienurlaub von Familie Steiner in diesem Jahr so entspannend wird?
After
WORK
Bowling
Die boa Firmenliga
frei !
e
z
t
ä
l
P
Noch
Alle 14 Tage
Dienstags um 19:30 Uhr
4 Personen aus einer Firma
(Ersatzspieler möglich)
3 Spiele inkl. 10 Min. Einspielzeit
Nur 9,- Euro pro Person
mit toller Abschlussparty
Start der Firmenliga ist am
17. März 2015
Auch für Anfänger geeignet
02241 - 2500 999
info@bowling-arena-spich.de
Heinkelstraße 1 - 53844 Troisdorf
bowling-arena-spich.de | /bowlingarenaspich
28
Die Schauspielertruppe des diesjährigen Frühjahrsstücks.
Respektvoll erziehen
Ein Wort gibt das andere, und
schon wird losgebrüllt: „…so
sprichst du nicht mit mir!“ Die
gute Atmosphäre ist futsch. Wie
verletzend wirken solche Sätze im
täglichen Umgang miteinander
und welchen Nachhall haben sie?
Wie finden wir wieder zusammen?
Welche Regeln sind im Familienalltag dabei hilfreich?
Ganz herzlich laden wir zu diesem Themenabend am Dienstag,
dem 24.03.2015 von 20.00 bis
21.30 Uhr in den kath. Kinder
Kinder-garten, Heilige Familie, Familienzentrum 3 FFreunde
reunde
röbelstr
reunde,, FFröbelstr
röbelstr..
5 in Troisdorf/Oberlar ein.
Frau Kathrin Lamberst-Broden (Dipl.Pädagogin) wird zu dem Thema referieren und Ihre Fragen beantworten.
Die Kosten für diesen Abend betragen 4 €
Bitte melden Sie sich telefonisch
an: 02241/42293
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
29
Milchcup 2015 in der Troisdorfer Rundturnhalle
Troisdorf (Ra) Tischtennis-Rundlauf-T
urnier rund um die Milch in der Troisdorfer Rundturnhalle
ischtennis-Rundlauf-Turnier
Rundturnhalle.. 17 Schulen nahmen teil, vier Schulen und sechs
Düsseldorf..
Teams fahren zur Finalrunde am 15. März 2015 in die Landeshauptstadt Düsseldorf
Milch macht müde Männer munter und natürlich auch die Mädchen. Bereits zum fünfzehnten Mal
waren bei dem deutschlandweit
einzigen Wettkampf im Tischtennis-Rundlauf Schülerinnen und
Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen aufgerufen, ihr Können in
diesem packenden und abwechslungsreichen Spiel unter Beweis
zu stellen. Als Sieger des Milchcups ging das Antoniuskolleg aus
Neunkirchen-Seelscheid hervor,
aber auch das Ursulinen-Gymnasium, die Freie Waldorfschule St.
Augustin und die Kath. Grundschule Wachtberg-Villip konnten
das Ticket nach Düsseldorf lösen,
wo die Finalrunde am 15. März
2015 stattfinden wird. Landesweit
starteten in diesem Jahr mehr als
24.000 begeisterte Wettkämpfer
im Milchcup 2015, dem teilnehmerstärksten Tischtennis-Turnier
Nordrhein-Westfalens. Der von
der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen
e.V. (LV Milch NRW) ausgeschriebene Milchcup wird vom Westdeutschen Tischtennisverband e.V.
unterstützt. Er richtet sich an alle
Schüler der Klassenstufen drei bis
sechs. Seit dem ersten Start im
Jahr 2000 haben schon über
180.000 Schülerinnen und Schüler an diesem beliebten Wett-
Siegerehrung: Ganz oben auf dem Treppchen steht das Antoniuskolleg aus Neunkirchen-Seelscheid.
kampf teilgenommen.
Teilnehmer & Wettkampf
„Milchcup“ feiert 15-jähriges Jubiläum: In Troisdorf trafen 240
hochmotivierte Spieler aus 17
Schulen aufeinander, die sich in
den zuvor stattgefundenen Schulturnieren bereits qualifiziert haben. Die besten Spieler der Region traten in Viererteams gegeneinander an und spielen in blitz-
schnellen Ausscheidungsrunden
um den Sieg in ihrer Altersklasse.
Wettkampfgetränk Nummer eins
war dabei natürlich Milch. Ziel
des Milchcups ist die Verbindung
von Sport und Spaß mit gesunder
Ernährung in der Schule. Der Wettbewerb ist eines von vielen Projekten der LV Milch NRW im Rahmen der Initiative genius: „gesunde ernährung - natürlich in
unserer schule“. Mitmachen
konnten alle Kinder der Klassenstufen 3 - 6 im Schuljahr 2014/
2015. Jeweils vier Schüler/-innen
aus einem Klassenverband bilden
ein Team. Dieses kann gleichgeschlechtlich sein oder aus Jungen
und Mädchen bestehen. Eine
Schulklasse kann mehrere Mann-
schaften bilden. Im 5. und 6. Schuljahr spielen Jungen-Teams und
Mixed-Teams in einer Spielklasse. Die Mädchenteams spielen in
einer eigenen Spielklasse nur gegen Mädchenteams. Jeweils zwei
Mannschaften mit je 4 Schüler/innen aus einem Schuljahr stehen
sich auf den beiden Seiten der
Tischtennisplatte gegenüber. Die
Schüler spielen nacheinander den
Ball jeweils dem nächsten Gegenspieler zu und müssen dann auf
die andere Spielfeldseite laufen.
Der Spieler, der einen Spielfehler
begeht, scheidet aus. Der Wettkampf wird solange fortgeführt,
bis sich die beiden letzten Spieler
gegenüberstehen und den Gewinner unter sich ausspielen.
Spannung vor dem nächsten Spiel.
30
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
31
Patientenfeedback am „Tag der offenen Tür“
in der Zahnartzpraxis Chitsaz in Spich
Der Spicher Zahnarzt, Madjid
Chitsaz, hatte zum Tag der offenen Tür in seine Praxis auf der
Kochenholzstraße eingeladen. In
32
entspannter Atmosphäre bekamen die Gäste die Gelegenheit,
den Arzt und sein Team kennenzulernen und die modernisierten Pra-
xisräume auf sich wirken zu lassen. Wir haben einige Besucher
nach ihren Eindrücken befragt.
Frau S.J. aus Troisdorf über die
neue CEREC-Technologie: „Das ist
einfach toll.Eine neue Krone in
nur einer Sitzung. Ohne Abdruck
und Provisorium. Ich habe sofort
einen Termin vereinbart.“
(Mehr Informationen unter
www.nureinebehandlung.de)
Herr J.L. aus Spich lobte die Räumlichkeiten: „Die Umgestaltung hat
sich wirklich gelohnt. Tolle offene
Räume. Alles ist größer und heller. Unfassbar was man mit moderner Lichttechnik heutzutage
erreichen kann.
Ein weiterer Patient, Herr N.A. Aus
Kriegsdorf, äußerte sich über das
praxiseigene Labor: „Ich wusste
nicht, dass die Praxis ein so großes
Labor hat. Jetzt weiß ich, woher
meine neuen Zähne kommen.“
Zum Schluss haben wir den Arzt,
Madjid Chitsaz, befragt: „Wir freuen uns sehr, dass es den Patienten gefallen hat. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Tag und vor
allem natürlich mit der Modernisierung meiner Praxis. Ich hatte
mir damit Zeit gelassen, weil ich
nicht sicher war, ob wir in diesen
Räumen bleiben oder eine neue
Praxis suchen. Nachdem feststand, dass wir bleiben, konnte
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
es endlich losgehen.Wir sind im
Zeitalter der 3D-Drucker angekommen und ich wollte die Praxis
auf die Herausforderungen der
Zukunft einstellen. Die Modernisierung war deswegen ein sehr
wichtiges Anliegen für mich. Dazu
gehört auch die Vernetzung der
gesamten Praxis und des Labors.
Mit der CEREC-Technologie und
dem metallfreien Zahnersatz in
nur einer Sitzung kann ich behaupten, dass die Praxis auf die
Anforderungen der Zukunft be-
stens eingestellt ist. Ich möchte
ausserdem die Gelegenheit nutzen, um mich bei meinem Team
dafür zu bedanken, dass ich jeden
Tag gern zur Arbeit gehe.“
Wenn Sie Fragen haben, wenden
Sie sich persönlich an Madjid
Chitsaz und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin. Das Team sucht zudem
A) in Teileine Zahnarzthelferin (ZF
(ZFA)
zeit für die Stuhlassistenz und für
die Anmeldung zur Verstärkung.
Tel.: 02241/45401.
Hausnotruf
Rauchwarnmelder
BALLAST ABWERFEN und endlich FREI sein!
Wen hat es nicht schon einmal
inspiriert: das Bild vom bunten
Heißluftballon am blauen Sommerhimmel, der ganz allmählich in
die Lüfte steigt, sich majestätisch
vorwärts bewegt und sich schließlich ganz unserem Blick entzieht,
um neue Horizonte zu erobern…
Die Leichtigkeit des Aufsteigens,
das Erobern neuer Freiheiten gelingt dem Ballon auch, weil er
Ballast abwirft. Ähnlich verhält es
sich mit uns Menschen: Wollen
wir langfristig und nachhaltig gesund sein, sollten wir unter anderem dafür sorgen, dass wir Ballast abwerfen. So tut es uns gut,
überflüssige Pfunde loszuwerden,
unseren Körper regelmäßig von
innen zu reinigen, ihn von Stoffwechselabbauprodukten, Fremdstoffen, Umweltgiften oder Medikamentenrückständen zu befreien, ihn zu entschlacken und entsäuern. Auch ist es ratsam, die in
den Muskeln des Körpers gespeicherte Anspannung, die durch Bewegungsmangel, belastende Si-
tuation, Sorgen oder Alltagsstress
entstanden ist, durch entsprechende Körperübungen - wie sie
uns zum Beispiel die Methode TRE
an die Hand gibt - abzubauen.
Auch so können wir uns von Ballast befreien. Wer bis ins hohe
Alter vital bleiben möchte, sollte
außerdem beizeiten damit beginnen, sich nicht nur um seinen Körper zu kümmern, sondern auch etwas für seine emotionale Stabilität zu tun. Denn auch im emotional-geistigen Bereich geht es darum, Ballast abzuwerfen, neue
Sichtweisen zu gewinnen und dadurch wieder in Harmonie mit sich
selbst und seinen Mitmenschen zu
kommen. Daher ist es ratsam, sich
so früh wie möglich regelmäßige
Entspannungsübungen, erholsame
Pausen oder Verwöhnmomente zu
gönnen. Am effektivsten sind diese „Inseln der Besinnung“, wenn
sie alltagstauglich sind, sich also
ohne großen Aufwand und vor allem in hektischen Zeiten in den
Alltag integrieren lassen.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Essen auf Rädern
Erste Hilfe Kurse
,ʕȾɏ0ɪOɀHȿ
%ʝʜɚ
ʑɠ
„Ich vertraue den Maltesern!
... weil Nähe zählt“
ʬʬȫʑə,ɻOʋQɍ)
NRVɀʑQʓȾʑɔʋ
Xɡ
Malteser Hilfsdienst e.V. - Friedrich-Wöhler-Straße 4 - 53117 Bonn
33
Heilpraktiker
(Psychotherapie) werden
(Vorbereitung auf die amtsärztliche Prüfung nach dem Heilpraktikergesetz)
In der heutigen Zeit stehen viele
Menschen durch Belastungen im
Beruf und im privaten Alltag un-
ter Druck. Stressassoziierte Erkrankungen, Burn-Out-Syndrome,
Angstzustände, Depressionen, Demenzen, Abhängigkeitsstörungen,
ADHS, psychosomatische Beschwerden und vieles mehr sind die Folge.
Qualifizierte therapeutische Hilfe
ist vonnöten.
Als Heilpraktiker (Psychotherapie)
haben Sie durch eine Überprüfung am Gesundheitsamt die Erlaubnis erworben, Menschen mit
solchen oder ähnlichen Störungen
zu begleiten und qualifiziert aus
der Krise zu führen. Dabei unterliegen Sie auch der Sorgfaltspflicht, die Grenzen ihrer Zuständigkeit zu erkennen und Patienten dann an entsprechende weitere Therapeuten zu verweisen.
Den Vorbereitungskurs zum HPPsych absolvieren neben denjenigen, die anschließend diesen Be-
ruf ausüben wollen, auch Menschen, die sich allgemein ein tieferes Wissen über die menschliche Psyche aneignen wollen. Darüber hinaus werden Therapieverfahren, die der Heilpraktiker (Psychotherapie) in seiner Praxis anwenden möchte, in zusätzlichen
Weiterbildungen erlernt. Häufig
sind dieses Elemente der Gesprächstherapie (nach Carl Rogers), Entspannungsverfahren wie
beispielsweise TRE (Tension und
Trauma Releasing Exercises), Methoden der Energetischen Psychologie, wie EFT (Emotional Freedom Technique) und Vieles mehr.
Spritzige SPIEL.OLYMPIADE. zum AGGUA.GEBURTSTAG
Pünktlich zum AGGU
A-Geburtstag: Buntes Animationsprogr
amm mit Spiele-Olympiade für alle Kids bis 16 JJahre
ahre
GGUA-Geburtstag:
Animationsprogramm
Am Samstag, 14. März 2015, passend zum Geburtstag des beliebten Freizeit- und Familienbad, startet die Spiel- und Wettbewerbreihe im AGGUA TROISDORF. Das
bedeutet jede Menge spritziges
Wasservergnügen für Kinder im
Alter von 8 bis 16 Jahren. In der
Zeit ab 12.00 bis 15.00 Uhr können die kleinen Besucher tolle Animationsstunden mit lustigen Spielen genießen.
Wer dabei sein möchte, kommt
34
am Samstag, 14. März ins
Schwimmbad und meldet sich an
der Kasse im Foyer an. Oder an
info@aggua.de schreiben und
schon mal vormerken lassen.
Am HAPPY
.BIR
THDA
Y. erhalten
HAPPY.BIR
.BIRTHDA
THDAY
die Kids einen Preisbonus: Sie bleiben und toben drei Stunden und
bezahlen den günstigen ZweiStunden-T
arif
Stunden-Tarif
arif.. Am Ende des spaßigen Nachmittags winken sogar
ein paar tolle Preise.
Und weil soviel Action hungrig
macht bietet das Restaurant Agguarell by Kliff leckere Gerichte &
Snacks zu günstigen Preisen an.
Passende Rabattcoupons werden
bereits von 11.00 bis 15.00 Uhr
an der Kasse verteilt.
Zusätzlich erhalten alle Wasserfreunde das ganze Geburtstagswochenende die 250ml Hautcreme von Biomares zu einem
Sonderpreis von 7,90 € statt normalerweise 9,90 €.
Die Spiele-Olympiade geht weiter:
Jeden ersten Samstag im Monat
(ab dem 09. Mai) erleben Kids im
Alter von 8 bis 16 Jahre ganz besonderen Badespaß und zeigen
ihre Künste beim Rutschen auf
der Riesenrutsche Black Hole.
An Feier- und Ferientagen findet
keine Spiel-Olympiade statt.
Weitere Informationen rund ums
AGGUA TROISDORF erhalten Interessierte unter www.aggua.de
oder unter der Hotline
02241/98450
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Leichter lernen
mit gezieltem Training
Richtig lernen will gelernt sein
Wenn Lesen, Schreiben, Rechnen
oder das Lernen selbst ein Problem für Schulkinder darstellen,
hat dies häufig vielfältige Ursachen.
In ihrem Vortrag „Das Lernen ler
ler-nen“, der am 18.03 um 19:30 im
nen“
„Institut für Lernförderung und
Kommunikation“ in Sankt Augustin, An den Drei Eichen 41, stattfindet, befasst sich Diplom-Pädagogin Esther Borggrefe unter
anderem mit dem Erscheinungsbild und den Ursachen von Lernschwierigkeiten. Der praxisorientierte Vortrag richtet sich in erster Linie an Eltern von Schulkindern, ist aber auch für Eltern von
Kindergartenkindern sowie Erzieherinnen/Erzieher geeignet.
Beeinträchtigungen beim Lernen
sind keine Seltenheit mehr, vielfach fehlt es jedoch Wissen, wie
man mit den Schwierigkeiten umgeht. Häufig werden Lerninhalte
trotz großer Anstrengung nicht
oder nur teilweise bewältigt. Eltern geraten bei der privaten
Hausaufgabenbetreuung nicht
0IVRIROERRWSPIMGLXWIMR
…-FHBTUIFOJFUSBJOJOH%ZTLBMLVMJFUSBJOJOH-FSOUSBJOJOH
…(FIJSOGJUOFTTUSBJOJOH."5
"VUPHFOFT5SBJOJOH
…4FNJOBSF4DIVMVOHFO
%JQM1jE&TUIFS#PSHHSFGF4BOLU"VHVTUJO
XXXMFSOGPFSEFSVOHOFU
selten an Belastungsgrenzen, reine Nachhilfe bringt meist auch
nicht den gewünschten Erfolg.
Vielmehr können sich die Lernschwierigkeiten verfestigen. Ständige Misserfolge belasten die Eltern-Kind-Beziehung und führen
bei Schulkindern schließlich häufig von Versagensängsten bis hin
zu völliger Verweigerung. Borggrefe referiert in ihrem Vortrag über
alternative Lösungsansätze zur
herkömmlichen Nachhilfe, über
Lernerfolge, die durch spezielles
Training erzielt werden können
sowie über Methoden zur Verbesserung der Konzentration und der
Gedächtnisleistung. In dem Vortrag erfahren Eltern, wie sie ihre
Kinder effektiv und ohne Lei-
stungsdruck fördern können. Dabei geht die Diplom-Pädagogin
auch auf die besondere Bedeutung der Lernumgebung und der
Ernährung für die mentale Leistungsfähigkeit von Schulkindern
ein. Vermittelt werden an diesem
Abend ebenfalls Grundlagen zu
den Themen Legasthenie und
Dyskalkulie.
Anschließend besteht die Möglichkeit, individuelle Fragestellungen mit der Referentin zu diskutieren.
ag
Eine Anmeldung zu dem Vortr
ortrag
ist nicht erforderlich, der Eintritt
ist frei
Weitere Informationen unter:
www
.lernfoerderung.net oder
www.lernfoerderung.net
02241/1484393
Vortrag: „Digital Natives“ mit Sicherheit im Internet -brauchen Sie Schutz?
Sensibilisierung für Gefahren des Internets!
„Hinschauen und begleiten“
heißt das Motto für Eltern von
Schulkindern.
Zu diesem aktuellen Thema lädt
die Kolpingsfamilie Spich alle Eltern, Großeltern und interessierten Mitbürger am Donnerstag,
den 12.03.2015 um 20.00 Uhr
in den Pfarrsaal (Pfarrer-Werr-Str.)
der katholischen Gemeinde in
Spich ein!
Beginnend im Grundschulalter
und sich fortsetzend in die weiterführenden Schulen sollten die Kinder den Einstieg und den Umgang
mit dem Medium Internet begleitend erlernen. Medienkompetenz
ist jedoch vielfach bei Kindern
mehr als bei manchen Eltern vorhanden, insbesondere bei der
Nutzung sozialer Netzwerke, Upoder Downloads von Inhalten aus
dem WEB, sowie bei der Nutzung
von Apps.
Gefahren unterschätzen die meisten Kinder und werden leicht
Opfer von Betrügern, Sexualtätern, Stalkern oder Mobbern!
Herr Kriminalhauptkommissar
Kohlhaw wird anhand von konkreten Fällen aus der Praxis zeigen, wie Kinder Opfer von Straftätern wurden und den Eltern Hinweise geben, wie man sie besser
schützen kann.
Außerdem wird er folgende Fragen beantworten:
· Welche Gefahren drohen durch
leichtsinnigen Umgang und Preisgabe von persönlichen Daten?
· Wer profitiert davon? Welche
Auswirkungen hat dies auf die Privatsphäre?
· Whats App ist „in“, gibt es Alternativen?
· Wie nähern sich Sexualstraftäter
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
und Stalker?
· Wie kann mein Kind sicherer surfen?
· Wie erlange ich selbst mehr Medienkompetenz?
· Wo kann ich mich informieren?
· Welche Urheberrechte sind zu
beachten?
Der Eintritt ist frei!
Kindersachenflohmarkt
im Kindergarten Sankt Maria Königin
Am Samstag, den 14. März 2015
findet wieder der KindersachenFlohmarkt des Kindergartens Sankt
Maria Königin in Troisdorf West
statt. In der Zeit von 14:00 bis 16:00
Uhr
werden
Babyund
Kinderkleidung(auch in großen Größen), Schuhe, alles Nötige für die
Erstausstattung,Umstandsmode,
Spielzeug, Kinderwagen und vieles mehr im Pfarrsaal Sankt Maria Königin, Mozartstraße 6 Troisdorf verkauft. Schwangere kön-
nen bereits ab 13:30 Uhr
bummeln!Wer selbst etwas verkaufen möchte, meldet sich bitte
bei Sandra Kuhaupt unter 01782392076 oder per Email
sandrakuhaupt@gmail.com. Ein
Tisch (ca 1,40x0,7m) kostet 5,EUR sowie eine Kuchenspende.
Für das leibliche Wohl wird in unserer
Cafeteria
bestens
gesorgt.Der Erlös des Flohmarktes kommt den Kindern des Kindergartens zugute.
35
Tolle Schnäppchen für die Pänz
beim Frühlings-Kleidermarkt im Bürgerhaus Spich!!
Es gibt noch wenige Verkaufs-Etik
etten!
erkaufs-Etiketten!
Der beliebte Frühlings-Kleidermarkt der Freunde und Förderer
der kath. Kindertagesstätte St.
Mariä Himmelfahrt wird am Sonntag, den 15.03.2015, von 14 bis
16 Uhr im Bürgerhaus Spich in
der Waldstraße stattfinden.
Verkauft wird gut erhaltene Babyund Kinderbekleidung für Frühling
und Sommer bis Größe 182, Kinderwagen, Auto- u. Fahrradsitze,
Kinder-Fahrzeuge, Spiele und Puzzles, Spielzeug, Bücher, Schuhe,
Regen- u. Sportbekleidung, Umstandsmode und vieles mehr zu
attraktiven Preisen. Bei uns wird
36
die Ware von den Verkäufern zuvor etikettiert und dann nach Art
und Größe sortiert angeboten.
Das macht die Auswahl übersichtlicher und erleichtert Ihnen die
Suche.
Gelegenheit zum Verschnaufen
und zu netten Begegnungen, heiße und kalte Getränke und ein
köstliches Kuchenbuffet gibt es
in der Cafeteria.
Es gibt noch einige wenige Ver
er-kaufsetiketten in der Kindertagesstätte im Dornröschenweg (nur
solange der Vorrat reicht). Es
wird ein Startgeld von 3 € er-
hoben. 15% der Einnahmen gehen an den Förderverein der
Kindertagesstätte.
Weitere Informationen erhalten
sie in der Kita St. Mariä Himmelfahrt, Dornröschenweg, 53842
Troisdorf-Spich oder unter
Tel. 02241 / 42597
42597.
Frühlingsfest der Künste
Am Freitag, den 13. März, findet
in der Europaschule Troisdorf, Städtische Gesamtschule das alljährliche Frühlingsfest der Künste statt,
das wie immer ein vielfältiges Programm im Bereich der Kunst und
der Musik bietet. Für das leibliche
Wohl ist ebenfalls gesorgt. Ab 18.00
Uhr kann die Ausstellung der Kunstprojekte von Schülerinnen und Schülern verschiedener Jahrgänge besucht werden. Das musikalische Programm in der Aula beginnt um 19.00
Uhr. Der Eintritt beträgt 1 Euro für
Kinder, 2 Euro für Erwachsene und
4 Euro für Familien.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Frühlingsfest
der AWO
Spich
Die AWO Spich begrüßt den FFrührühling
Wir alle freuen uns über die Ankunft des Frühlings. Deshalb wollen wir mit der AWO Spich dem
Frühling einen angemessenen
Empfang bereiten. Unser diesjähriges Frühlingsfest wird dafür den
geeigneten Rahmen bieten.
Das Frühlingsfest findet statt am
Samstag, dem 28. März 2015 im
großen Saal des Spicher Bürger
Bürger-hauses
hauses.. Der Beginn ist um 15 Uhr
Uhr,,
die Plätze können ab 14 Uhr eingenommen werden. Die Eintrittskarte kostet 12 Euro.
Wir begrüßen den Frühling mit einem abwechslungsreichen Programm und freuen uns darauf,
dass viele unserer Gäste das Tanzbein schwingen werden. Bei der
Gelegenheit werden wir auch das
„Frühlingspaar“ küren. Natürlich
ist für das leibliche Wohl gesorgt
- bedient werden Sie von unseren
fleißigen AWO-Arbeitsbienen.
Wie immer beim Frühlingsfest
bietet eine gut bestückte Tombola mit ein wenig Glück die Mög-
lichkeit, schöne Preise mit nach
Hause zu nehmen.
Neben unseren AWO-Mitgliedern
sind alle Spicher Bürgerinnen und
Bürger herzlich eingeladen. Sollten Sie die AWO Spich noch nicht
kennen, nutzen Sie die Gelegenheit und machen sich bei uns einen schönen Nachmittag.
Die Eintrittskarten können ab
Dienstag, dem 10. März ab 14 Uhr
in der Begegnungsstätte der AWO
Spich im Spicher Bürgerhaus erworben werden.
Wir freuen uns auf Sie!
Komm mit uns
Osterkörbchen flechten
Kinderkulturwelt Rhein-Sieg e.V
Wie jedes Jahr werden die beliebten Körbchen geflochten, aus Weide und vielen anderen Gräsern.
Ein wunderschönes Hobby, das
Kinder Freude macht.
21.03.2015
11.00 - 13.00 Uhr
Treffpunkt:
Realschule Heimbachstr. 10
Teilnehmerbeitrag:
8€ Mit Hannelore Schäfer
Kinderkulturwelt Rhein-Sieg e.V
Die Begeisterung für das Häkeln,
Wollspiele usw., welches einige
Mädchen gezeigt haben, hat jetzt
die Dozentin Hannelore Schäfer
veranlasst, auch auf Wunsch der
Kinder einige offene Termine fürs
Handarbeiten anzubieten.
Hierzu sind alle Mädchen von 712 herzlich eingeladen.
Termine:18.04./ 09.05./ 06.06.
Ort: Realschule Heimbachstr. 10
Teilnehmerbetrag 8€ Mit Hannelore Schäfer
Anmeldung bei: Evi Savvoulidou
anmeldung@kinderkulturwelt.de
Mehr Infos:
www.KinderKulturWelt.de
Für Kinder aus einkommens-
schwachen Elternhäusern werden
die Kosten von
KinderKulturWelt e.V. übernommen.
Kath. Kindergarten Heilige
Familie, Oberlar
Große Freude und eine abschließende „Absolventen-Party“ mit Kinderdisco bei unseren 28 angehenden Schulkindern
Angehörigentreff „Leben
mit Demenz“ in Troisdorf
Am 09. März 2015 findet der nächste Angehörigentreff „Leben mit
Demenz“ in Troisdorf statt und
zwar von 15.00 - 17.00 Uhr im
Seniorenhaus Spich, Asselbachstraße 14, Troisdorf. Die Teilnahme ist kostenlos. Für erkrankte
Familienangehörige wird eine ko-
Offenes HandarbeitAngebot für Kinder
stenlose Betreuung während des
Treffens angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Angehörigentreff ist ein Angebot des Sozialpsychiatrischen
Zentrums Troisdorf des Diakonischen Werkes An Sieg und Rhein,
Telefon 02241/2503133.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Allen konnte ihr Rollbrettführerschein unter Beifall ihrer Mitbestreiter überreicht werden. Nun dürfen sie mit dem Rollbrett die Turnhalle „unsicher machen“ und sich
dort nach Herzenslust auf diesem
bewegen. Innerhalb des letzten
Kindergartenjahres haben die Kinder in unserem Kindergarten die
Möglichkeit den Rollbrett-Führerschein zu machen, der ihnen das
Fahren und Spielen auf dem Rollbrett ohne ein ständiges Beisein
von Erwachsenen erlaubt. Zuvor
waren jedoch einige Wochen der
Vorbereitung nötig. Es mussten
Rollbrettregeln erarbeitet und
behalten werden, das Fahrzeug
praktisch ausprobiert und Vor- und
Rückwärtsfahren, das Bremsen,
Einparken … geübt werden. Im Anschluss wurde jeder FührerscheinBesitzer mit einer theoretischen
und praktischen Prüfung auf seine
„Eignung“ getestet. Dies war mit
einiger Aufregung und Spannung
verbunden. Umso erfreulicher, dass
alle ihre Prüfung gut gemeistert
haben …. Und einen großen Schritt
weiter sind auf ihrem Weg …
37
Osterferienprogramm Fischereimuseum Bergheim an der Sieg
Troisdorf-Bergheim (Ra) Zu
Ostern bietet das Fischereimuseum Bergheim an der Sieg interessante Termine an.
Mittwoch 01.04.2015
Frühlingsboten in der Siegaue,
9:30 - 12:00 Uhr. Für Kinder von
10 bis 14 Jahren - 14,00 €. Im
Frühling erwacht die Natur zu
neuem Leben. Viele Vögel suchen ein
neues Zuhause, um eine „Familie“ zu
gründen. Das Fischereimuseum unterstütz sie dabei durch den Bau eines behaglichen Nistkastens, der im
eigenen Garten aufgehängt werden
kann. Am Montag schwingen die Kinder den Pinsel und werkeln selbst.
Am Ende darf jeder sein eigenes Vogelheim mitnehmen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen bitte
unter info@fischereimuseum-bergheim-sieg.de oder
Tel.: 0228/94589017 (AB).
info@fischereimuseum-bergheim-sieg.de oder Tel.: 0228/
94589017 (AB).
Donnerstag 02.04.2015
Weiden in der Siegaue, 9:30 12:00 Uhr. Für Kinder von 8 bis 12
Jahren - 12,00 €. Heute dreht sich
alles um das alte Handwerk des
Korbmachers. Helmut Schell, der
das traditionelle Korbflechten
noch von seinem Vater gelernt hat,
demonstriert die Herstellung von
Körben und kleinen Objekten mit
biegsamen Weidenzweigen. Außerdem fertigt jedes Kind, passend zu Ostern, ein eigenes kleines Osterkörbchen aus Peddigrohr an. Die Teilnehmerzahl ist
Weiden in der Siegaue: Hier dreht sich alles um das alte Handwerk des
Korbmachers.
begrenzt. Anmeldungen bitte unter info@fischereimuseum-bergheim-sieg.de oder
Tel.: 0228/94589017 (AB).
Samstag 12.04.2015
Vogelexkursion im Frühling:
„F
reud’ und Leid bei der Woh„Freud’
nungssuche“ 6:00 - ca. 7:30 Uhr.
Für Kinder und Erwachsene - 9,00
€. Führung mit dem Vogelkundler
Franz Over. Anschließend gemeinsames Frühstück im Museum.
Heute müssen die Teilnehmer trotz Ferien - mal früh aufstehen.
Um 6.00 Uhr geht es mit Franz
Over auf in die Siegaue, um den
ein oder anderen Vogel beim
Nestbau zu beobachten. Um danach für den Tag gerüstet zu sein,
gibt es ein gemeinsames Frühstück
im Museum. Die Teilnehmerzahl ist
begrenzt. Anmeldungen bitte unter
info@fischereimuseum-bergheim-sieg.de oder
Tel.: 0228/94589017 (AB).
Anzeige
„ELVIS - Das Musical zum 80. Geburtstag“ in Bonn!
Ein Stück Musikgeschichte kehrt zurück
Fr, 01. Mai 2015, 20 Uhr
Uhr,, Bonn,
Beethovenhalle
Elvis gilt mit über einer Milliarde verkaufter Tonträger als der
erfolgreichste Solo-Künstler aller Zeiten. Für seine Fans lebt
er weiter, zumindest in ihren
Herzen. Auch fast vier Jahrzehnte nach seinem Tod sind seine
Musik, sein Sex-Appeal, seine
Stimme und seine Show unvergessen! Nun hat zum 80. Geburtstag der Musiklegende (8.
Januar 2015) der bekannte
Musical-Produzent Bernhard
Kurz eine Hommage an den King
of Rock’n’Roll inszeniert, die in
einer zweistündigen Live-Show
ELVIS’ musikalisches Leben Revue passieren lässt - vom Gospel
über den Blues bis hin zu hemmungslosen Rock’n’Roll.
Höhepunkt ist dabei das Konzert
aus dem Jahr 1973 auf Hawaii,
das erste Konzert das weltweit
live im TV übertragen wurde und
mit dem ELVIS PRESLEY ein Stück
Musikgeschichte
geschrieben
hat!
„ELVIS - DAS MUSICAL“ ist ein
Entertainment-Erlebnis ganz besonderer Art, bei dem die Zeit
ein wenig zurück gedreht wird.
Der Kult um den King lebt neu
auf, wenn der gebürtige Ire Grahame Patrick ins Licht der Scheinwerfer tritt und mit unwiderstehlichem Charme, mitreißendem
Gesang und Tanz seine Performance gibt. Laut John Wilkinson,
einem langjährigen Weggefährten von Elvis Presley, ist er wohl
„der beste Elvis-Darsteller seit
Elvis“.
Die mitreißende und energiegeladene Musical-Inszenierung des
Erfolgsproduzenten
Bernhard
38
Kurz bietet eine Vielzahl der
größten Elvis-Hits, wie „Love
Me Tender“, „Jailhouse Rock“,
„Heartbreak Hotel“, „Can’t
Help Falling In Love“... aufwändige Choreografien, Spielszenen sowie Originalfilmsequenzen und Fotoprojektionen und
führt durch alle wichtigen Stationen in Elvis’ Leben.
Tick
ets unter der Tick
ethotline:
ickets
ickethotline:
0228 - 65 69 00, an allen bekannten VVK- Stellen sowie online unter
www
.bestgermantick
ets
.de
www.bestgermantick
.bestgermantickets
ets.de
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Preisgewinner
„Back On The Road“
bringen den Saal zum toben
Troisdorf (Ra) „BB’
„BB’ss Bluesmile &
„Back On The Road“ rock
en die
rocken
volle Aula der Heimbachschule
Heimbachschule..
Mit dem Engagement der 3-fachen Gewinner des Deutschen
Rock & Pop Preises in der Kategorie Rhythm & Blues hat der Troisdorfer Blues Club e.V. einmal mehr
unter Beweis gestellt, dass sie
Troisdorf zu einem attraktiven Ziel
der Blues-Welt gemacht haben.
Seit mittlerweile sieben Jahre organisiert der Verein die monatliche, eintrittsfreie Veranstaltung
die sowohl ein zahlreiches Publikum als auch Bands aus dem Inund Ausland anzieht. Auch diesmal war die volle Aula der Heimbachschule Zeuge wie auch eine
ältere Generation sich für diese
Musik begeistern kann. Die Bands
loben das Publikum, das begeistert mitzieht und geben diese
Adresse als Geheimtipp weiter.
Der Verein kann sich daher vor
Auftrittsanfragen kaum retten.
Dadurch wird er in die glückliche
Lage versetzt aus einer übergroßen Anzahl von Anfragen ein anspruchsvolles und wechselhaftes
Programm zusammenstellen zu
können. Die Hausband „BB’s
Bluesmile“ konnte auch diesmal
mit Stücken von u.a. Jimi Hendrix,
Walter „Wolfmann“ Washington
oder Sean Costello überzeugen.
Bemerkenswert war auch die Darbietung vom Robert Johnson’s
Klassiker „Love In Vain“ durch Bob
Bresser nur begleitet von Michael Sixt an der „Dobro-Gitarre“.
Alter Blues pur konnte man nur
sagen.
Hauptact „Back On The Road
Road“
Als danach die Hauptact des
Abends „Back On The Road“ ihr
Programm mit „Bad Beer“ einer
Eigen-Komposition aus ihrer preisgekrönten CD begann, nahm Sänger Guido Molzberger das Publikum sofort mit. Was die Jungs auf
der Bühne ablieferten war ein
Beweis dafür, dass sie ihrem Preis
als beste Band, bestes Album,
bester Song und bester Sänger
2013 nicht umsonst erhalten haben. Sie verwöhnten das Publikum mit einer frischen, explosiven Mischung vom straighten
Rock über Boogie und Shuffle zum
ursprünglichen und urbanen Chicago Blues der fünfziger Jahre.
Sänger Guido Molzberger ver-
stand es mit seiner außergewöhnlich kräftigen und variationsreichen Stimme, das Publikum zu
überzeugen. Neben seinen sängerischen Fähigkeiten zeigte er
mit kleinen Geschichten, dass er
ein ebenso guter Unterhalter ist.
Schlagzeuger Sebastian Klappert
und Bassist Fritz Klappert legten
ein beeindruckendes Fundament,
worauf der Rest der Band aufbauen konnte. Ein Höhepunkt war die
letzte Zugabe der Band. Hier konnte Gitarrist Heiko Schmidt brillieren. Er zeigte seine ganze Virtuosität mit einem besonderen Intro
zum Stones Klassiker „It’s All Over
Now“, basierend auf klassischen
Elementen im Stile von Richie
Blackmoore oder Yngwie Malmsteen. Hut ab. Es war mal wieder
eine sehr gelungene Veranstaltung.
Benefiz-Veranstaltung für Äthiopien
Jedes Jahr findet eine BenefizVeranstaltung zu Gunsten eines
Grassroots-Projektes für Straßenkinder in Äthiopien statt. Hierdurch wird es diesen Kindern ermöglicht die Schule zu besuchen.
Jedes Jahr gehen so mehrere Tausend Euro an Spenden nach Äthiopien. So spendete eine unbekannte Person 500,- € für den guten
Zweck. Vereinsvorsitzende Bob
Bresser hat persönlichen Kontakt
zu dem örtlichen Organisator und
hat durch einen unabhängigen
Prüfer nachchecken lassen ob die
übermittelten Gelder richtig verwendet werden. Das Publikum
wird auch in Form von Bildern re-
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
gelmäßig informiert. Im Rahmen
der Benefizveranstaltung werden
einige Bands, die in diesem Jahr
auftreten, vorgestellt. Diese
Bands verzichten dabei, zu Gun-
sten des Projekts auf Ihre Gage.
Übrigens, der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und finanziert ihren Aufwand lediglich aus
dem Getränkeverkauf.
39
Frühjahrs-Kleidersammlung der Pfadfinder im Bezirk Sieg
Kleidung hilft helfen
Am Samstag, den 14.03.2015
sind die Pfadfinder wieder unterwegs und sammeln Ihre Kleiderspenden ein.
Die Einnahmen stellen für die einzelnen Pfadfinderstämme eine
wichtige Einnahmequelle dar. Wir
hoffen, trotz der zahlreichen neuen Kleidercontainer der RSAG, auf
Ihre Unterstützung.
Gesammelt werden tragfähige
Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, paarweise gebündelte
Schuhe, Unter-, Bett- und Haushaltswäsche, Wolldecken und Federbetten. Nicht angenommen
werden Lumpen, Reste und Matratzen. In Zusammenarbeit mit der
Kolping Recycling GmbH Fulda wird
die Sammelware grundsätzlich in
Sortierbetrieben zur Wiederverwendung fachgerecht sortiert und
nicht einfach zerschreddert.
Bitte stellen Sie die Kleidersäcke
bis 08.00 Uhr gut sichtbar an den
Straßenrand. Bei nicht Abholung
bis 11.30 Uhr wenden Sie sich bitte an die jeweilige Kontaktnummer. Die direkte Abgabe Ihrer Klei-
derspenden ist auch am Sammeltag bis 11.30 Uhr an den genannten Sammelpunkten möglich.
Der Stamm St. Johannes - Sieglar
und die Siedlung Albatros - Spich
sammeln in Sieglar, Spich und
Eschmar. Sammelpunkt ist das Augustinushaus, Im Jägersgarten,
Eschmar.
Kontakt: 01520/9881880
Anzeige
Workshop beim Weltmeister
Am letzten Samstag wurde die
ADTV Tanzschule Breuer in Hennef früher als gewohnt geöffnet. Schon um 9.00 Uhr warteten die ersten Tänzer darauf,
dass sie eingelassen werden,
denn hoher Besuch war angekündigt worden. Der Gründer
und Besitzer der ADTV Tanzschulen Breuer, Karl Breuer,
unterrichtete höchstpersönlich
zwei Workshops à 1,5 Stunden
zum Thema „Schöner Tanzen“.
Alle Karten waren schnell vergriffen. Karl Breuer bestand jedoch darauf keinen Eintritt zu
nehmen, er bat hingegen um
Spenden für das Hennefer Projekt „Schule für alle“ e.V. Alle
Teilnehmer waren großzügig
und eine Summe von 1000 €,
die Karl Breuer selbst aufgerundet hat, kam zusammen,
sodass am selben Vormittag ein
Scheck an Lucia Schneider, Vorsitzende des Vereins, überreicht
werden konnte.
Karl Breuer, geboren am 04. August 1932, zählt noch heute zu
den Legenden des Tanzsportes.
Im Jugendalter hat Karl Breuer
das Tanzen lieben gelernt. Durch
den Hintereingang hat er einen
Tanzkurs beobachtet und sich
die Tanzschritte selbst beigebracht, denn anders als heute
war der Gang in die Tanzschule
eine sehr kostspielige Angelegenheit und nur die wenigsten
konnten es sich leisten.
Sein Ehrgeiz wurde gepackt und
das nicht nur weil er als Tänzer
ein Held bei den Frauen war. Er
begann Turnier zu tanzen und
feierte in den Jahren 1960/61
seinen Karrierehöhepunkt, als
er sich mit seiner Partnerin den
40
Weltmeistertitel ertanzte. Nach
der aktiven Karriere auf dem Parkett folgte das Verlangen die
Kunst des Tanzens weiterzugeben.
Die Weichen für TanzBreuer waren gestellt. Und so wurde Karl
Breuer vor über 35 Jahren vom
Weltenbummler zum Kölsche
Jung. Jedoch ist er auch heute
noch ein beliebter Trainer und
Funktionär im Tanzsport und reist
zu Turnieren in aller Welt. Umso
größer war die Freude bei den
TanzBreuer Tänzern auf dieses
Event, denn alle waren sich bewusst: dieser Vormittag wird ein
besonderes Erlebnis.
Auch der süße Begrüßungsdrink
konnte die Anspannung der Teilnehmer nur in kleinem Maße lösen. Als um 10.00 Uhr Karl Breuer
den ersten Workshop eröffnete
brach er jedoch sofort das Eis mit
seiner einzigartigen sympathischen Art, immer für ein Späßchen zu haben.
Mit großem Enthusiasmus und
Dynamik legte Karl Breuer los und
Ehrfurcht machte sich im Saal
breit. Der Inhalt des Workshops
waren keine ausladenden Turnierfiguren, sondern Grundschritte, die schon im Grundkurs erlernt werden. Er wollte klar machen: „Durch komplizierte Figuren betrügt man sich selbst, Leistung erkennt man ausschließlich in den Basics!“ Die vielen
Erwachsenen- und Schülerpaare
saugten die wertvollen Tipps des
Weltmeisters regelrecht auf und
versuchten diese umzusetzen.
Karl Breuer verdeutlichte „ihm
geht das Herz auf“ wenn er Menschen die Liebe zum Tanzen so
nahe bringen kann.
Von dieser Einstellung lebt die
Philosophie der ADTV Tanzschulen Breuer. Im Vordergrund steht
die Freude am Tanzen. Tanzen soll
ein bereicherndes Hobby für Jung
und Alt sein ohne Leistungsdruck.
Dennoch möchte TanzBreuer den
Tänzern, die mehr leisten möchten, eine Möglichkeit bieten ihrem Ehrgeiz gerecht zu werden.
Zahlreiche Technikkurse, Conteststeams und Workshops bis hin zu
der Ausrichtung von kleinen
Hobbyturnieren lässt das Tänzerherz einiger TanzBreuer Mitglieder höher schlagen. Auch
die Organisation von Meisterschaften im Profitanzsport wie
beispielsweise am 14. März, die
Deutsche Meisterschaft in den
Latein Tänzen in Troisdorf ist
ein Highlight, das exklusiv von
TanzBreuer geboten wird.
Doch der nächste Workshop
steht vor der Tür. Am 14.03.2015
kommt der mehrfacher Weltmeister Sven „Poppin Hood“
Weller exklusiv nach Hennef, um
auch die Hip Hop Tänzer zu begeistern. „Poppin Hood“ war im
Finale der bekannte Tanzshow
„Gott o Dance“ und wird jugendlichen Hip Hop Tänzern
wertvolle Tipp´s geben.
Eine begrenzte Anzahl von Karten sind noch im Verkauf.
Weitere Informationen über
Kurse und Angebote der ADTV
Tanzschule finden Sie unter
www.tanzbreuer.de oder telefonisch unter 02241/75361.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Anzeige
Totaler Räumungsverkauf
wegen Neugestaltung des Einrichtungshaus Cremanns
Niederkassel (red) - Frischer
Wind in alten Mauern, oder wie
man mit Witz und Pfiff die regionale Nachfrage fördert.
Wir werden noch mehr auf unsere Kundschaft eingehen, als
wir es bis jetzt getan haben, so
Inhaber Peter Cremanns vom
Möbelhaus Cremanns.
In vielen Kundengesprächen haben wir erfahren, dass sich gerade unsere Kunden in den großen Möbelpalästen nicht wohl
fühlen. Die zeigen zwar viel,
aber das Richtige zu finden ist
schwer und die Beratung selten
wirklich individuell. Genau hier
sehen wir unsere Ansatzpunkte, so Inhaber Cremanns. Wir
haben eine überschaubare Ausstellungsfläche die klar gegliedert ist. Was heute gut ist, soll
aber morgen noch besser werden. Wir haben lange überlegt
und am aktuellen Sortiment gefeilt, jetzt haben wir es zusammen und wollen es in Kürze präsentieren. Altbewährtes werden
wir thematisch ausbauen und
um neue, raffinierte Funktionen
bzw. Modelldetails ergänzen.
Wir bieten somit für Jung und
Alt genau das, was sie wirklich
suchen. Ein reichhaltiges und
umfangreiches Sortiment, das
auf den Geschmack der Kunden
zugeschnitten ist und von Polstermöbel, Kleinmöbel über Essund Wohnzimmer, Schlafzimmer,
Matratzen, Lattenroste bis hin
zu Dielen und mehr reicht, alle
Einrichtungswünsche
erfüllt.
Selbstverständlich bieten wir
nach wie vor auch unseren Gardinen-Waschdienst, Nähservice,
Teppichverlegung und Polsterarbeiten an. Bei Gardinen und
Sonnenschutz vermessen wir
persönlich und montieren diese
auch. Der Kunde wird bei uns
von Anfang bis Ende persönlich
betreut, so Inhaber Cremanns
stolz.
Besuchen Sie das Einrichtungshaus Cremanns, wenn Sie noch
von den radikal reduzierten
Waren profitieren möchten und
holen sich einen Eindruck von
der Leistungsfähigkeit.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
41
Spannende Nachtwanderung
für Kinder & Jugendliche in der Wahner Heide“
Auf den Spuren von Fledermäusen, Wildschweinen & Co
Co.. am
Samstag, 14.03.2015, 16.30 bis
19.30 Uhr
Uhr,, ausgerichtet vom
„Bündnis Heideterassen“ in der
Wahner Heide
Die Altenrather Heide-Scouts treffen sich einmal im Monat und sind
neugierige Jugendliche ab 9 Jah-
re, die sich für die Natur, die Wahner Heide und die Tiere & Pflanzen, die in dieser leben, interessieren.
Am 14. März gehen sie in der
Dämmerung auf Entdeckungstour
und laden andere Kinder & Jugendliche ein, sie zu begleiten.
Wer schleicht sich dort durch´s
Unterholz, wie und wo kann ich
Fledermäuse entdecken und wer
hat diese komische Trittspur im
Schlamm hinterlassen? All diesen
Fragen gehen wir auf den Grund
und beim abschließenden Lagerfeuer haben wir bestimmt viel zu
erzählen.
Bist Du mutig und neugierig? Dann
melde Dich an!
Kontakt/Infos/Anmeldung: Ute
Müller & Monika Rosenthal. EMail: unado@aol.com, Tel: 02695/
1694
Sachkostenumlage: 10,- Euro
Treffpunkt: INFO-Zentrum Wahner
Heide, Flughafenstraße 33, 53842
Troisdorf-Altenrath
Kinderbibeltage in den Osterferien
Die evangelische Kirchengemeinde Troisdorf lädt alle Kinder von 4
bis 12 Jahren ein zu den Kinderbibeltagen in der zweiten Osterferienwoche. Vom 08. bis 10.
April dreht sich im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Bonhoefferstraße
4, in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte alles ums Thema
„Beten“. Jeweils vormittags von
09.00-12.30 Uhr gibt es für die
Kinder viel zu sehen; es wird
gesungen, gespielt, gebastelt
und natürlich gebetet. Die Tage
werden von einem Team um das
Pfarrehepaar Zöllich und Jugendleiter Schmitt gestaltet. Der Teilnahmebeitrag beträgt 6 Euro,
Geschwisterkinder zahlen die
Hälfte. Im Beitrag sind alle Materialien und ein Frühstück an
jedem der Tage enthalten. Die
Kirchengemeinde bittet bis 19.
März um Anmeldung im evangelischen Gemeindeamt,
Telefon 02241/979094 -0,
Mail gemeindeamt@evang
elischtroisdorf.de.
Anzeige
Schottische Musikparade direkt
aus Edinburgh zurück in Bonn mit neuem Programm
Montag, 02.11.2015, 20 Uhr
Uhr,, Bonn Beethovenhalle
Schottische Lebensfreude und
keltischer Zauber direkt aus
Edinburgh - das können die Zuschauer erleben, wenn die
„Schottische Musikparade“ mit
neuem Programm zurück nach
Bonn kommt.. Dudelsackspieler,
Trommler, Musiker, Sänger und
Tänzer, allesamt direkt aus dem
schottischen Edinburgh, nehmen das Publikum wieder einen Abend lang mit auf eine
ebenso mitreißende wie abwechslungsreiche Reise durch
Schottland.
Die mitwirkenden Künstler gehören zum Besten, was Schottland zu bieten hat. Die meisten
der Teilnehmer sind beim weltberühmten Edinburgh Tattoo regelmäßig mit von der Partie. So zählen zu den Dudelsackspielern und
Trommlern viele Gewinner internationaler Wettbewerbe.
Vor einer Schlosskulisse mit Türmen und Zinnen - die Nachahmung eines schottischen Castles
- präsentieren die Künstler immer neue Facetten der schottischen Kultur.
Ein absolutes Highlight ist auch
42
die Kombination zwischen traditionellem
Dudelsack-Spiel
und moderner Pop und Rockmusik. Wenn Gitarristen mit ihren E-Gitarren voll aufdrehen
und das gesamte Ensemble mit
seinen traditionellen Instrumenten z.B. zu Paul McCartneys Hymne „Mull of Kintyre“,
John Farnhams „You’re the
voice“ oder Rod Stewarts „Sailing“ nach und nach mit einstimmt, ist Gänsehaut-Feeling
garantiert.
Esprit und ausgelassene Feststimmung versprühen hingegen
die fröhlich und schwungvoll
präsentierten Tänze Schottlands. In immer neuen Formationen, prachtvollen Trachten
und Kostümen betreten die
Künstler die Bühne und beflügeln sich gegenseitig mit ihrer
ungeheuren Freude an der Musik und am Tanz.
Nur bis zum 21. März gilt ein
Frühbucherrabatt für Leser von
15 % auf die Tick
etpreise
icketpreise
etpreise..
Tick
ets unter der Tick
ethotline:
ickets
ickethotline:
0228 / 65 69 00, an allen
kannten VVK- Stellen sowie onbe
bekannten
.bestgermantick
ets
.de
line unter www
www.bestgermantick
.bestgermantickets
ets.de
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
43
Pfingst- und Sommerlager
der KLJB Bergheim-Müllekoven
Noch einige Plätze frei
Die Katholische Landjugendbewegung Bergheim-Müllekoven (KLJB)
veranstaltet in diesem Jahr wieder zwei Ferienlager.
Vom 22. bis 25. Mai findet das
Pfingstlager für Kinder von acht
bis 14 Jahren im Hunsrück unter
dem Motto „In vier Tagen um die
Welt statt“ statt.
Vom 26. Juli bis 02. August findet
das Sommerlager für Kinder von
neun bis 15 Jahren in Essern statt.
Für beide Lager sind noch einige
Plätze frei.
Anmeldungen liegen im Pfarrheim
und im Pfarrbüro in Bergheim aus
und sind unter info@kljb-bm.de
anzufordern.
Entschlackung und Zellerneuerung durch Basenfasten
Eine Woche in der Gruppe vom 13. bis 20.März 2015 jeweils 18.00 Uhr.
Infos und Anmeldung ab sofort: Tel. 02241/71361 oder kfd-tdf@web.de.
44
Frühjahr-/Sommer-Flohmarkt für Damenkleidung
Kleiderschrank zu voll? Am 18.
April veranstaltet das evangelische Familienzentrum Troisdorf
einen Flohmarkt für Frauen. Hier
ein schönes T-Shirt, dort ein eleganter Schal und da hinten eine
tolle Hose. Schade, wenn der eigene Schrank schon voll ist. Wer
in seinem Kleiderschrank Platz für
Neues schaffen will, kann am
Samstag den 18. April gut erhaltene Kleider, Schuhe, Accessoires
und Düfte verkaufen. Der Flohmarkt findet im evangelischen
Familienzentrum Troisdorf, in der
Viktoriastraße 2, zwischen 13.00
und 17.00 Uhr statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Wer seine Kleidung verkaufen
möchte kann, sich im Familien-
zentrum per E-Mail:
amilienzentrum@evangelischtroisdorf.de
oder unter der Telefonnummer
02241/73311 bis zum 14. April
anmelden. Die Standgebühr beträgt 8 Euro pro 1,5 Meter. Die
Erlöse aus Standgebühr sowie
Verkauf von Essen und Getränken kommen dem evangelischen
Familienzentrum zugute.
Auch alle die lieber kaufen als
verkaufen, können sich den 18.
April vormerken: Sicherlich wird
es diesmal wieder ein breites Angebot an Hosen, Blusen, Röcken,
Pullis, Kleidern, Schuhen, Schals
und vielem mehr in großen wie in
kleinen Größen geben - und damit die Gelegenheit das ein oder
andere Schnäppchen zu machen.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
22 Schulen und 3 Kindertagesstätten
aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis
erhalten Auszeichnung als „Schule der Zukunft“
Auszeichnungsfeier der Landeskampagne „Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit“ am 13. März 2015 in der Uni Bonn
22 Schulen und 3 Kindertagesstätten aus Bonn und dem RheinSieg-Kreis erhalten am Freitag,
13. März 2015, das Zertifikat
„Schule der Zukunft“. Sie werden
ausgezeichnet für ihre erfolgreiche Teilnahme an der Landeskampagne „Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit“.
Sie alle erhalten im Rahmen einer festlichen Auszeichnungsfeier
von der Bonner Bürgermeisterin
Gabriele Klingmüller, Dr. Norbert
Reichel, Gruppenleiter im Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW (MSW),
sowie Ute Wiehlpütz, schulfachliche Dezernentin der Bezirksregierung Köln, Urkunde, Hausschild
und Fahne über die erreichte Zertifizierung. Damit können sich die
Schulen künftig in der Öffentlich-
keit mit dem Gütesiegel „Schule
der Zukunft“ präsentieren. Das
Engagement erhält so öffentliche
Anerkennung, der Austausch untereinander wird gefördert und
das Profil gestärkt. Ebenfalls ausgezeichnet werden die Netzwerke „Prima Klima“ aus Bad Honnef
und „Vernetzte Erlebniswelten KISCHU im Vorgebirge“ aus Bornheim.
Die 23 Schulen, drei Kitas und die
beiden Netzwerk haben in den
vergangenen drei Jahren Projekte im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung entwickelt
und im Unterricht und Schulalltag
umgesetzt. Die Ergebnisse stellen diese nun im Rahmen des
Marktes der Möglichkeiten bei
der Feier vor.
In Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis
haben sich die Schulen mit den
Projekten beteiligt. Landesweit
werden im Jahr 2015 im Rahmen
von 31 Auszeichnungsfeiern 485
Schulen, 28 Kindertagesstätten
und 28 Netzwerke als „Schule der
Zukunft“ ausgezeichnet.
Die Landeskampagne „Schule der
Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit“ ist eines der fünf Leitprojekte der nordrhein-westfälischen
Landesregierung zur Umsetzung
der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005 - 2014“,
die die Prinzipien nachhaltiger
Entwicklung weltweit in die nationalen Bildungssysteme integrieren möchte. Sie wurde 2013
als offizielle UN-Dekade-Maßnahme ausgezeichnet. Die Landeskampagne ist der Beitrag von
NRW zur Umsetzung der UN-De-
kade. Sie wird vom Umwelt- und
Schulministerium unterstützt und
seit vielen Jahren durch die Natur- und Umweltschutz-Akademie
Nordrhein-Westfalen (NUA NRW)
koordiniert und durchgeführt.
Die NUA koordiniert hierzu landesweit die Aktivitäten der Schulen, Kindertagesstätten, Netzwerken und unterstützt, wenn es darum geht, geeignete Kooperationspartner zu finden oder Netzwerke
zu bilden. Vor Ort kooperieren die
Schulen mit Schulämtern, Agenda-Büros, Vereinen, Firmen und
anderen Organisationen.
Weitere Details zur Kampagne
und den Projekten aller beteiligten Schulen und Kindertagesstätten sind im Internet unter
www.schule-der-zukunft.nrw.de zu
finden.
Spinnen- und
Reptilien-Ausstellung
Kinder- und Spielsachenflohmarkt am Rotter See
Nicht nur Pädagogen halten die
„Spinnen- und Reptilien-Ausstellung“ für besonders wertvoll und
von hohem schulischen Nutzen.
In einer großen Ausstellungshalle werden über 270 Tiere und
111 verschiedene Arten von Spinnen, Reptilien, Amphibien und Insekten ausgestellt. Unter anderem einige der größten Reptilienarten weltweit, wie z.B. die
größte Würgeschlangenart, die
Netzpython, Sporn- und Pantherschildkröten oder lernen Sie auch
die größte Vogelspinnenart der
Welt kennen. Das sind nur einige
der zu bestaunenden Tiere, welche in mehreren täglich stattfindenden Präsentationen durch die
Pfleger aus den Terrarien genommen und auch angefasst werden
können. Unsere Besucher sollen
aktiv in die Thematik mit einbezogen werden. Dabei soll auf anschauliche Weise viel Wissen vermittelt werden. Es werden Fragen aufgeworfen und beantwortet. Schautafeln geben ausführliche Informationen zu den Tieren, welche auf Wunsch durch die
Pfleger auch gerne ergänzt werden um den Besuchern nicht nur
Spektakuläres zu zeigen, sondern
Nach langer Tradition in TroisdorfAltenrath, veranstaltet die Kita
Heidepänz ihren diesjährigen
Frühjahr-/Sommer-Flohmarkt am
08.03.2015 in der Zeit von 10.00 15.00 Uhr in den neuen Räumen
in 53844 Troisdorf-Rotter See, Ukkendorfer Straße 53. Angeboten
wird vorsortierte Kommissionsware aus den Bereichen Frühjahr-/
auch faszinierende Fakten zu vermitteln.
Auf eine reine „Effekthascherei“
und „Sensationslust“ wurde bei
den Exponaten bewusst verzichtet. Ziel der Organisatoren ist es,
mit dieser Präsentationsshow einen hohen schulischen Nutzen
und wissenschaftlichen Aspekt zu
Spinerzielen. Somit besitzt die „Spinnen- und Reptilien-Ausstellung
Reptilien-Ausstellung“
auch einen hohen pädagogischen
Wert, der vor allem auch auf die
Vorführung vor der Schulklasse
und interessiertem Fachpublikum
abzielt.
Die Ausstellung ist in dem Zeitraum vom 28.03. bis 29.03.2015
in der Stadt Troisdorf-Sieglar und
der Veranstaltungshalle Bürger
Bürger-haus
haus, tgl. 11.00-18.00 Uhr zu bestaunen. Auf Anfrage stellen wir
auch gerne Freikarten für Verlosungen oder Gewinnspiele bereit,
außerdem übersenden wir Ihnen
anbei einige Bilder zur freien Veröffentlichung. Natürlich stehen wir
auch gerne für weitere Fragen zur
Verfügung.
Erreichbar sind wir unter der Telefonnummer: 0177/3412591 oder
per E-Mail:
spinnen-ausstellung@gmx.de
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Sommerbekleidung, Kinderausstattung, Schwangerschaftskleidung, Schuhe, Bücher, Spielsachen
u.v.m. Für das leibliche wohl steht
ihnen in dieser Zeit unsere Cafeteria mit selbst gebackenen Kuchen, Waffeln u.v.m. zur Verfügung.
Über Ihren Besuch freuen sich die
Kinder, Eltern und Mitarbeiter der
Heidepänz.
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
0800 092 99 70
45
Karneval 2015 mit der Löschgruppe Müllekoven 1911 e.V.
„T
ropical Night“-P
arty & Karnev
alszug w
aren ein voller Erfolg
„Tropical
Night“-Party
Karnevalszug
waren
Auch im Jahr 2015 hat es sich die
Löschgruppe Müllekoven 1911 e.V.
nicht nehmen lassen zum Karnevalsgeschehen in Müllekoven beizutragen.
Am Samstag, den 07. Februar fand
die, mittlerweile mit Kultstatus
belegte, „Tropical Night“-Karnevalsdisco statt. Gemeinsam mit
dem Junggesellenverein hatte
man keine Mühen gescheut und
sich die Dienste des regional bekannten „Kult-DJ“ DJ Rudi gesichert, der unsere wunderschöne
Mehrzweckhalle wieder zum beben brachte und ein Garant für
eine gute Party war. Ebenfalls erfreuten sich unsere Gäste auch
dieses Jahr wieder an unseren frischen und selbstgemachten Cocktails.
Weiter ging es für die Löschgruppe eine Woche später am Sonntag, den 15. Februar mit dem Karnevalszug in Müllekoven. Nachdem man sich bei Erbsensuppe
vorab gestärkt hatte konnte es
unter dem Motto „GELBE ENGEL
- Wir schleppen heute jeden ab“
losgehen. Auch dieses Mal begeisterte die Löschgruppe mit ihrem
Auftreten wieder die zahlreichen
Zuschauer am Straßenrand. Der
Abschluss des Tages wurde gemeinsam in der Mehrzweckhalle
verbracht und noch die ein oder
andere Stunde ausgelassen gefeiert.
Auch im nächsten Jahr wird es
wieder an dem Wochenende vor
Karneval unsere, über die Ortsgrenzen Müllekovens hinaus bekannte, Karnevalsparty geben.
Ausstellung Piccolo 2015
Zur Eröffnung der Ausstellung am
29.03.2015, um 11.00 Uhr in
der Städtischen Galerie im Kunsthaus Troisdorf, Mülheimer Str. 23,
53840 Troisdorf, laden wir ganz
herzlich ein.
Begrüßung: Rudolf Eich, Vize-Bürgermeister der Stadt Troisdorf
Einführung: Dr. Johannes Stahl,
Kunsthistoriker
Finissage: Sonntag, 26.04.2015,
11.30 Uhr
Die ausstellende Künstler und
Künstlerinnen sind:
Dorothea Bohde, Ali Reza Darvish,
Hans Delfosse, Georg Dittrich,
Sabine Hack, Teyaen Henze, Alireza Javadi, Marc Kirschvink, Heinz
Klein, Heidi Kuhn, Claudia Linde,
Christine Ludwigs, Rolf Lund, Ralf
Merian, Jürgen Middelmann, Anastasiya Nesterova, Nina Pops Strothotte und Marie-Luise Salden.
Dauer
der
Ausstellung:
29.03.2015 bis 26.04.2015
Öffnungszeiten:
Samstag 15.00-18.00 Uhr
Sonntag 11.00-14.00 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 02241/1261581
Fasten - Auszeit
für Körper, Geist und Seele
Unser traditioneller Heilfastenkurs findet statt vom 20. 27.03.2015 täglich
jeweils 18.00 Uhr
Ort: Lavendelweg 6,
Troisdorf-West
Fasten ist viel mehr als Abnehmen
Fasten heißt:
Kraft schöpfen, den Körper entlasten und sich nachher wie neu
fühlen.
Wenn Sie unter Krankheiten leiden, wie: Allergien, Arthrose, Bluthochdruck, Fibromyalgie, Migräne, Rheuma, um nur einige zu
nennen oder wenn Sie den Absprung aus einer ungesunden Ernährungsweise nicht schaffen,
bietet das Fasten oder Teilfasten
(basische Kost) die erforderliche
Hilfe. In einer Gruppe Gleichgesinnter finden tägliche Gesprächsgruppen unter Anleitung einer Heilpraktikerin statt.
Neben interessanten gesundheitlichen Themen gibt es auch
Gastreferenten zum Thema: Systemische Aufstellungsarbeit
sowie Entspannung und Meditation. Am 26.03.2015 um 19.00
Uhr findet innerhalb der Fastengruppe der Vortrag „Iss Dich
einfach gesund - Dein neues
Stoffwechselprogramm - ein Weg
zu Gesundheit und Traumfigur“
statt.
Dieser Vortrag ist auch für die Öffentlichkeit freigegeben.
Infos und Anmeldung ab sofort:
02241/71361
oder kfd-tdf@web.de.
Offene Ateliers
22.03.2015 - 12.00-16.00 Uhr
Kunstgespräche - Kunst kaufen
mit den Künstlerinnen und Künstlern Frank Baquet, Christiane Giessler, Kazem Heydari, Jette Jertz,
Marc Kirschvink, Aurelia Lucche-
46
si, Rolf Mallat, Masoud Sadedin
und Mirjam Wingender
Kunsthaus Troisdorf, Mülheimer
Str. 23, Troisdorf
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Wanderfreunde Rhein-Sieg
www
w.. w a n d e r f r e u n d e - r h e i n sieg.de
Sonntag, 08. März 2015
Auf dem Römerkanal Wanderweg
von Kreuzweingarten nach Rheinbach (B/C)
16 km Wanderführer Josef Harasko, Tel. 0177/9256756, Abfahrt um
08.33 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Köln Hbf)
Von Rhens nach Bad Salzig (C)
19 km Wanderführerin Elisabeth Anheier, Tel. 02222/928738, Abfahrt um
07.23 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf (über Bonn-Beuel)
Mittwoch, 11. März 2015
Kölnpfad: Von Lülsdorf nach
Zündorf (A)
10 km Wanderführer Winfried
Kliem, Tel. 02241/311817 oder
0157/33725577, Abfahrt um 09.31
Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf (über Köln-Wahn)
Donnerstag, 12. März 2015
Zum Schulmuseum in Katterbach (B)
14 km Wanderführerin Marianne
Treder, Tel. 02241/385027, Abfahrt
um 09.30 Uhr mit dem Auto von
Kirche Maria Königin (Blücherstr.)
in Troisdorf
Samstag, 14. März 2015
Über die Höhen von Breisig an
der Mönchheide vorbei (B/C)
18 km Wanderführer Heinz Thewald, Tel. 0157/32526666, Abfahrt
um 09.00 Uhr mit dem Auto von
Bahnhof Troisdorf (gegenüber dem
Parkhaus)
Von Leutesdorf über den Malberg
nach Bad Hönningen (C)
23 km Wanderführer Egon Lang,
Tel. 02241/403111 oder 0172/
2900660, Abfahrt um 08.23 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Bonn-Beuel)
Sonntag, 15. März 2015
Über die Höhen von Beiert (B)
17 km Wanderführer Heinz Thewald, Tel. 0157/32526666, Abfahrt
um 08.54 Uhr mit dem Zug vom
Bahnhof Troisdorf (über Siegburg)
Von Aachen-Siegel zum Dreiländereck (B/C)
20 km Wanderführer Harald Saat,
Tel. 02246/9044433 oder 0160/
90339844, Abfahrt um 07.33 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Köln Hbf)
Mittwoch, 18. März 2015
Von Lichtenberg über Striefen
nach Adscheid (A/B)
11 km Wanderführerin Irmgard
Jetter, Tel. 0160/4244508, Abfahrt
um 09.30 Uhr mit dem Auto von
Kirche Maria Königin in Troisdorf
Donnerstag, 19. März 2015
Bergischer Weg: Von Oberpleis
über den den Drachenfels nach
Königswinter (B/C)
16 km Wanderführerin Gisela Potthast, Tel. 02241/71616, Abfahrt um
09.15 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Siegburg)
Samstag, 21. März 2015
Von Rodenkirchen durch den Kölner
Grüngürtel nach Müngersdorf (A/B)
17 km Wanderführer Norbert Faßbender, Tel. 02241/64928 oder
0157/76652393, Abfahrt um 09.18
Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf (über Köln Hbf)
Von Untereschbach über Ober
Ober-kühlheim nach Overath (B/C)
18 km Wanderführer Klaus Wagner, Tel. 02241/47456 oder 0151/
15948978, Abfahrt um 09.03 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Trimbornstr.)
Sonntag, 22. März 2015
Von Rheinbrohl zum Malberg nach
Bad Hönningen (B/C)
16 km Wanderführerin Gisela Potthast, Tel. 02241/71616, Abfahrt um
09.23 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Bonn-Beuel)
Von Hirzenach nach Oberwesel (C)
22 km Wanderführerin Elisabeth Anheier, Tel. 02222/928738, Abfahrt um
07.23 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof
Troisdorf (über Bonn-Beuel)
Mittwoch, 25. März 2015
Von Junkermühle nach Kürten (A/B)
11 km Wanderführerin Ursula Wetzel, Tel. 02203/83906 oder 0172/
4921699, Abfahrt um 09.13 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Köln-Deutz)
Donnerstag, 26. März 2015
Siegsteig: Von Merten nach Blankenberg (B)
15 km Wanderführer Gerd Oswald,
Tel. 02241/314364 oder 0171/
1289310, Abfahrt um 09.54 Uhr
mit dem Zug vom Bahnhof Troisdorf (über Siegburg)
Ein kleiner Hinweis sei erlaubt:
Wer an einer angebotenen Wanderung teilnehmen möchte wird gebeten, am Tag vorher kurz im Internet
unter www.wanderfreunde-rheinsieg.de zu überprüfen, ob ggf. kurzfristige Änderungen in der Terminplanung vorzunehmen waren. Unser
Treffpunkt befindet sich an den Fahrkartenautomaten am Tunneleingang
des Troisdorfer Bahnhofs. Es reicht
vollkommen aus, wenn Gäste sich
etwa 15 bis 20 Minuten vor Abfahrt
an den Fahrkartenautomaten des
Troisdorfer Bahnhofs einfinden. Eine
vorherige Anmeldung beim Wanderführer ist nicht erforderlich.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Samstag, 14. März 2015
47
1. FC Spich 1911 e.V.
Abteilung Lauftreff - www
.ltwww.ltspich.de
24.Winterserie beim Lauftreff
Am 15.03.endet die bereits 24.
Winterserie der Abteilung Lauftreff des 1. FC Spich. Es ist erstaunlich wie viele begeisterte
Sportler/innen sich schon am frühen Sonntagmorgen auf die angebotenen Strecken begeben,
Zum Abschluß der Winterserie gibt
es auch wieder nach der sportlichen Betätigung ein gemütliches
Beisammensein im Jugendraum
im Clubheim des 1. FC Spich. Bei
einer Erbsensuppe, bei einem Fäßchen Bier und nichtalkoholichen
Getränken kann man die Winterserie noch einmal Revue passieren lassen. Im Rahmen dieses
Events werden auch die Urkunden ausgegeben und für alle die
mindestens viermal teilgenommen
48
haben gibt es eine kleine Verlosung. Lauftreffleiter Heiner Küpper bedankt sich an dieser Stelle
herzlich für die Teilnahme an unserer Winterserie Die JubiläumsWinterserie, die 25., startet am
1.11.2015.
Lauftreff aktiv
Für den 1. FC Spich startete Einiko Franz bei der Porzer Winterserie. Bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen war er auf der
Strecke „Rund um Gut Leidenhausen“. Über 10 km belegte er
in 42.56 Min. Platz 9 in der M40.
Über 15 km kam er in 1.05.46 Std.
als 7. seiner AK ins Ziel und beim
abschließenden Lauf über 21,1 km
erreichte er Platz 5 in seiner AK in
1.34.40 Std. Damit belegte er in
einer Gesamtzeit von 3.23.31 Std.
einen ausgezeichneten 4. Platz in
seiner Altersklasse.
Sarah Siegmund startete beim
Lahntallauf in Marburg. Im Rahmen dieser Veranstaltung war
auch die deutsche Meisterschaft
über 50 km. Bei windigem Wetter
belegte sie in 5.07.21 Std. einen
hervorragenden 4. Platz in der
Klasse W30. Sie verbesserte bei
dieser Veranstaltung ihre Zeit von
2011 um 25 Minuten.
Ergebnisse des
Eschmarer Tischtennisclub
Diese Woche waren die Ergebnisse der meisten Meisterschaftsspiele des TTC Eschmar sehr knapp
ausgegangen. In der Kreisliga trat
die 1. Herrenmannschaft beim Tabellenzweiten dem TV Donrath an.
Nach einem schlechten ersten
Durchgang lag man schon 3:8 hinten bevor man durch eine starke
spieleriche Leistung auf 7:8 heran kam. Leider wurde das
Schlussdoppel verloren, so dass
man am Ende mit 7:9 verlor und
ohne Punktgewinn die Heimreise
antreten musste. In der 1. Kreisklasse verlor die 2. Mannschaft
beim
Tabellenführer
TTG
St.Augustin IV klar mit 2:9. Die 3.
Mannschaft des TTC Eschmar in
der 2. Kreisklasse schloss sich
dem Ergebnis der 1. Mannschaft
an und verlor ebenfalls knapp mit
7:9.Auch in diesem Spiel gegen
die DJK Eintracht Eitorf IV lag man
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
zwischenzeitlich mit 3:6 hinten
und wurde trotzdem am Ende
nicht für die Aufholjagd belohnt.
Besser machte es da nur die 4.
Mannschaft in der 3. Kreisklasse
die im Spitzenspiel gegen ihren
Gegner die DJK Eintracht Eitorf V
mit 9:7 gewann. Die Jugendmannschaft spielte gleich zweimal und
hat beide Spiele verloren. Gegen
den SV Oelinghoven reichte es
noch zu einem 4:8 während man
gegen den TuS Winterscheid mit
2:8 verlor. Der Jugendbereich
steht jetzt beim TTC Eschmar vor
einem Umbruch und man wird
nächstes Jahr mit einem Neuan-
fang hoffentlich positivere Ergebnisse erzielen. Dafür wurde für den
Trainingsbetrieb am Donnerstag
ein neuer Trainer gefunden und
am Dienstag wird das Training
weiterhin durch Spieler der 1. Herren geleitet. Für den Neuanfang
2015/ 2016 werden noch Spieler
gesucht egal welcher Spielstärke
und gerne auch ab einem Alter
von 10 Jahren zum Aufbau einer
Schülermannschaft.
Ausführlichere Spielberichte und
alles Weitere zum Verein sind auf
der Homepage www.ttceschmar.de
zu finden. Wir trainieren jeden
Dienstag und Donnerstag von
18:00-19:30 Uhr (Jugend) und danach bis 22:00 Uhr (Erwachsene) in
der Halle 5 des Sekundarstufen-
zentrums in Sieglar.
Gerold Og-Wannhoff
Jugendwart
2. Tabellenplatz zum Greifen nah
Handballer erringen höchsten Sieg
Die 12-13jährigen Handballer des
HSV Troisdorf e.V. gewann gegen
Godesberger TV mit 33:9. Dieser
Sieg ist die Krönung der sportlichen Entwicklung der jungen Troisdorfer Handballer. Der Ball läuft
flüssiger im Angriff, das Spiel ist
schneller. Die Jungs laufen ohne
Ball, irritieren damit die Gegner.
Die Abwehr steht richtig gut, um
jeden Ball wird gekämpft. Nach
der Hinrunde standen die Troisdorfer auf Platz 4. Die ersten 3
Spiele der Rückrunde gewannen
sie souverän, Siege gegen Tabellenzweiten und Dritten (29:17,
29:23). Gegen Godesberger TV
zeigten die Jungs ihr ganzes Können, gingen verdient mit 33:9 als
Sieger vom Platz. Der 2. Tabellenplatz ist zum Greifen nah. Die letzten 3 Spiele werden es zeigen.
12-13-jährige Handballer des HSV Troisdorf e.V. begrüßen die Gegner.
News vom FC Spich Hauptvorstand
1.FC Spich 1911 ee.V
.V
.V..
Jubilahrenehrung beim FC
am 14.März 2015 findet im FCClubheim Gaststätte Spicher Höhen die traditionelle Jubilahrenehrung des FC Spich statt. Ab 18
Uhr werden in diesem Jahr über
60 Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft und besondere Leistungen ausgezeichnet. Ein Nachbericht zu dieser Feierstunde wird
folgen.
Maulwurf bekommt Freikarte
Nachdem der halbe Rasenplatz
mit Maulwurfhügeln übersäht war
und eine weitere Nutzung gefährdet ist, hat sich der Vorstand und
die Stadt gemeinsam um eine Lösung bemüht. Mit einer Ausnahme Genehmigung wurde nun ein
Profi beauftragt unseren Maulwurf
umzusiedeln. Der FC Spich freut
sich natürlich schon darauf das
der Maulwurf zukünftig ausserhalb des Spielfeld seine Heimat
findet und gerne bei den Heimspielen als Zuschauer begrüßt
wird. Eine Freikarte liegt bereit.
Sprechstunde des Hauptvorstands
am 07.03.15 ab 11 Uhr ist die
erste Sprechstunde des Hauptvorstands des FC Spich in der Gaststätte Spicher Höhen. Diese
Sprechstunde findet immer am
ersten Samstag des Monats um
11 Uhr statt.
Termine der JJahreshauptver
ahreshauptver
ahreshauptver-sammlungen
10.03.15 JHV Lauftreff um 18:30
Uhr
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15.03.15 JHV Turn&Volleyball um
11:00 Uhr
26.03.15 JHV Fußball um 20:00 Uhr
19.04.15 JHV Hauptverein um
11:00 Uhr
alle Veranstaltungen finden in der
Gaststätte Spicher Höhen im FCClubheim statt. Die Tagesordnung
hängt aus und liegt bei den Abteilungen zur Info vor.
49
KARATE Dojo Ochi Troisdorf e.V. Eröffnung der Lehrgangssaison 2015.
Großer FRÜHJAHRSLEHRGANG mit Trainer
-Legende YUICHI SA
ainer-Legende
SATTO am 21.02.2015 in Troisdorf!
Der KARATE-Bundestrainer aus
Monaco gibt nur selten Lehrgänge in Deutschland.
Nicht so in Troisdorf. Hier ist Sensei YUICHI SATO alle Jahre wieder
eine feste Größe im Lehrgangsplaner der Vereinsführung des
KARATE Dojo Ochi Troisdorf e.V.:
Mit dem Frühjahrslehrgang eröffnet der Verein für seine Mitglieder, wiederholt, die Saison der
großen Lehrgänge auf heimischen
Boden.
Wie gewohnt waren zahlreiche
Karatekas aus NRW und den angrenzenden Bundesländern angereist und wie immer wurden ihre
Erwartungen an den Lehrgang, auf
hohem Niveau erfüllt.
Mit seinem umfassenden Wissen
um die Kampfkunst KARATE führt
der KARATE-Meister die Kampfsportler aus dem realen Alltag
Teilnehmer am großen Frühjahreslehrgang 2015 mit Großmeister Yuichi Sato!
schnell in die faszinierende Welt
der großen Kampfkunst.
Großmeister YUICHI SATO (8. DAN)
legt besonderen Wert auf ein exaktes Basistraining. Eingeübte
Techniken werden im Bunkai
(Technik in Anwendung) präzisiert
und vertieft. In seinen Lehrgängen lässt er erkennen, dass ihm
stets alle drei Säulen des KARATE
gleich wichtig sind. KIHON (die
Grundschule), KATA (die Form) und
KUMITE (der Kampf).
Die Lehrgänge des großen Trainers aus dem kleinen Fürstentum
am Mittelmeer sind hochwertig
und intensiv. So bleibt nicht aus,
dass ein jeder Teilnehmer auf eine
besondere Art etwas mit nach
Hause nimmt. Die Freude dabei
gewesen zu sein.
„Merci beaucoup, Monsieur Sato“
- für einen Lehrgang der besonderen Art!
Für das KARA
TE Dojo Ochi TroisKARATE
dorf ee.V
.V
.V..
CARLO GÜTERSLOH
Till Krajenski zweifacher Mittelrhein-Meister
Till Krajenski von den SSF Siegler
solvierte er die erste 400 m Lagen Teilstrecke, 100 m Schmetterling, „im Vorbeigehen“ mit persönlicher Bestzeit von 1:27,79.
Mit seiner Endzeit von 6:10,86 ließ
er der Konkurrenz keine Chance
und sicherte sich zum ersten Mal
den Titel „Mittelrhein-Jahrgangsmeister“. Dabei war er sogar
schneller als der Sieger des älteren Jahrgangs 2003!
Am zweiten Wettkampftag standen 800 m Freistil weiblich und
1500 m Freistil männlich auf dem
Am vergangenen Wochenende
fanden in Köln die Meisterschaften des Schwimmbezirks Mittelrhein über die „Langen Strecken“
statt. Für die fünf Starterinnen und
zwei Starter der Schwimmsportfreunde Sieglar war es der erste
Wettkampf überhaupt über diese
Distanzen. Am ersten Tag der Meisterschaften wurden 400 m Lagen
geschwommen. Trotz großer Nervosität konnten Lisa Kuczera (Jg.
2002) in 6:44,38, Carmen Krajenski (Jg. 2002) in 7:03,81 und Jil
Katschke (Jg. 2004) in 7:54,97 ihre
guten Trainingsleistungen im
Wettkampf umsetzen.
Auf den Punkt fit war Till Krajenski (Jg. 2004). Von Trainerin Silke
Wilhelm optimal eingestellt, ab-
Die Teilnehmer der SSF Sieglar am ersten Wettkampftag
50
Programm. Hier gelang Till Krajenski gleich der nächste Coup: In
21:58,54 setzte er sich erneut gegen die gesamte Konkurrenz in
seinem Jahrgang durch und holte
sich den zweiten von zwei möglichen Bezirksmeistertiteln. Hervorragende 7. Plätze über die langen
Freistilstrecken sicherten sich
Lisa Kuczera in 11:15,42 und Kjell
Ziegler (Jg. 2002) in 22:07,32. Zufrieden mit ihren Zeiten waren
Carmen Krajenski in 12:24,96,
Maike Teller (Jg. 2003) in 12:56,78
und Lana Jolie Rohde (Jg. 2004) in
13:26,32.
Außerhalb der Meisterschaftswertung gab es zudem einen Einlagewettkampf über 200 m Freistil
speziell für den Jahrgang 2006.
Hier belegte Filip Blazeski den
hervorragenden 4. Platz in der Zeit
von 3:20,52. Karen Schwantuschke wurde Siebte in 4:08,29, Mia
Siegmund musste leider nach einem Fehlstart disqualifiziert werden. Ihre Zeit von 3:37,05 hätte
für den 6. Platz gereicht.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Der FC Flying Albatros informiert
F-Junioren als „Einlaufkinder“ in der Regionalliga...
Am Sonntag, den 01. März 2015,
14.00 Uhr sind die F-Junioren des
FC Flying Albatros1987 e. V. auf
Einladung des FC Hennef 05 e. V.
bei der Regionalligapartie FCHennef gegen Borussia Mönchengladbach im Stadion in Hennef mit
vollem Stolz vorBeginn des Meisterschaftsspieles eingelaufen.
Anschließend waren die Kinder
durch den FC Hennefeingeladen,
ein spannendes Meisterschaftsspiel mit vielen Toren zu erleben.
Dieses Erlebnis hat bei einigen FJunioren wieder einenkonkreten
Berufswunsch „Fußballspieler“ zu
werden, erzeugt. Mit einem herzlichen Danke an den FC Hennef
traten die F-Junioren gegen 16.00
Uhr die Heimreise an.
We want you!!!
Spielerinnen gesucht
Wir, die Sportfreunde Troisdorf 05
suchen noch Spielerinnen zum
Aufbau unserer Mädchen- und
Damen-Fußballabteilung in Troisdorf. Was suchen wir? Mädchen
und Damen ab dem Jahrgang
2002 die Lust auf Fußball haben,
aber sich noch nicht getraut haben auf ein Probetraining bei uns
vorbei zu schauen. Was erwarten
wir von Euch? Nichts, außer das
ihr Fußball spielen wollt. Ihr könnt
kein Fußball spielen? Auch nicht
schlimm, dafür gibt es Trainer die
es Euch mit Ruhe, Geduld und
Sachverstand schon beibringen
werden. Die Sportfreunde Troisdorf 05 möchten in die Saison
2015/2016 mit einer neuen C- und
einer B-Mädchen- sowie einer
Damenmannschaft starten. Bis
dahin werden wir trainieren und
mit Freundschaftsspielen uns auf
die Saison vorbereiten.Wir wollen Mannschaften aufbauen in
denen es Spaß geben wird, aber
keinen Neid und Zickenterror.
Was haben wir zu bieten? Trainer die den Mädchen- und Damenfußball genauso ernst nehmen wie den Herrenfußball und
eine tolle Platzanlage. Wie ge-
sagt, wir suchen Spielerinnen
egal welcher Nationalität, Religion oder Hautfarbe. Was uns
verbinden soll wird der Spaß am
Fußball sein. Gesucht werden die
Jahrgänge 2001 und 2002 für die
C-Juniorinnen, die Jahrgänge
2000 und 1999 für die B-Juniorinnen und für unsere Damenmannschaft ab dem Jahrgang
1998. Mädchen und Frauen die
in anderen Vereinen gemeldet
sind werden gebeten eine schriftliche Genehmigung des Vereins
mitzubringen, da sie sonst am
Probetraining nicht teilnehmen
dürfen. Training wird Montags und
Mittwochs von 18:30 Uhr bis 20:00
Uhr auf dem Sportplatz in Sieglar
sein.Traut Euch, kommt vorbei und
habt Spaß mit uns! Noch Fragen,
dann ruft an oder sprecht auf den
Anrufbeantworter, wir rufen Euch
zurück. Kontakt über Kai-Uwe
Peters, Tel.:02241/46310 oder
schreibt eine Mail an Kai-UwePeters@web.de.Alternativ beantwortet auch Marco Seyberth,
Tel.:01777566430,
E-Mail:
m.seyberth@sft-juniorinnen.de
jegliche Fragen. Mit sportlichem
Gruß die SF Troisdorf 05 e.V.
Mannschaftsführer Norbert Sklarek zog damit an den Birkern
vorbei auf den dritten Platz und
hat gute Chancen auf die Teilnahme an der Aufstiegsrunde für
die Kreisliga. D. Hugo
TTC Troisdorf berichtet
1. Herren weiter auf Erfolgskurs
Auch im sechsten Spiel der Rückserie in der Tischtennis-Bezirksklasse war die 1. Herrenmannschaft des TTC Troisdorf nicht zu
bezwingen. Mit 9:4 errang das
Team um Mannschaftsführer
Achim Hugo einen ungefährdeten Auswärtssieg beim SC Fortuna Bonn II. Den Grundstein
hierfür legten bereits die drei
Eingangsdoppel, die allesamt sicher gewonnen werden konnten.
In den Einzeln erfolgreich waren
einmal mehr Johannes Hinrichs
(2) und Achim Hugo (1) im oberen Paarkreuz, Robert Hinrichs
(2) im mittleren Paarkreuz so-
wie Ersatzmann Dieter Hugo (1),
der den kurzfristig erkrankten
Saeid Nadali erfolgreich vertrat.
Die knappen Niederlagen des
bislang in Rückserie ungeschlagenen Stefan Hinrichs und von
Thomas Lehwalder änderten
nichts daran, dass die Troisdorfer die Partie jederzeit im Griff
hatten. Damit konnte sich das
Team für die knappe 7:9 Niederlage in der Hinrunde erfolgreich
revanchieren. In der 1. Kreisklasse gewann die 2. Herrenmannschaft ihr Heimspiel gegen
den Mitkonkurrenten um den
Relegationsplatz TuS Birk souverän mit 9:2. Das Team um
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Wasserfreunde Troisdorf
Blau-Weiß
Troisdorfer Master bei der Lange Streck
Streckee des Bezirks in Köln
An den diesjährigen Wettkampf
des Schwimmbezirks Mittelrhein
am 28.02./01.03.2015 nahm als
einziger Vertreter der Masters des
Troisdorfer Schwimmverein Peter
Bosselmann teil. In einem starken Teilnehmerfeld konnte sich
Peter über 200m Schmetterling
und 1500m Freistil jeweils den 2.
Platz sichern und über 200m Brust
platzierte er sich auf Platz 3..
Herzlichen Glückwunsch. Der nächsten Start sind die Bezirksmeisterschaften der kurzen Strecke in Köln.
51
Rückrundenstart der
Sportfreunde Troisdorf 05
Der Siegburger Filmclub
e.V. informiert
Troisdorfer starten in Niederkassel
Bereits 1954 besuchte der Autor Horst
Gummersbach mit seinen Eltern Italien, das Sehnsuchtsland der Deutschen - und das ist es bis heute geblieben! Mit seiner Gattin bereist der
Autor diesmal den Golf von Neapel
und nimmt die Besucher mit nach
Sorrento - den Besuchermagneten
nicht nur für Hochzeitspaare; an die
Amalfitana, jene Küstenstraße mit
den schönsten Kurven Italiens. Eine
Herausforderung für Autofahrer und
Gourmets, aber auch ein Erlebnis für
Kultursuchende. Das Aushängeschild
Mit einem großen Fragezeichen
beginnen die Sportfreunde Troisdorf 05 die Rückrunde in der Landesliga. Am kommenden Sonntag
muss man beim derzeitigen Tabellenletzten dem 1. FC Niederkassel antreten, der sich in der
Winterpause trotz einiger Abgänge, verstärkt hat. Unter anderem
schnürt für die Niederkasseler der
ehemalige Troisdorfer Spieler
Shurian Ngatse die Fußballstiefel. Für die Sportfreunde geht es
in den ersten Spielen um alles
oder nichts, will man den Anschluss an das Mittelfeld wieder
herstellen. Man muss einfach abwarten, in wieweit sich das Lazarett der verletzten und Grippekranken Spieler bis zum Spieltag
wieder lichtet. Anstoß zu dieser
Partie ist am Sonntag um 15:15
Kannn Goalgetter Tim Klein für die
nötigen Tore sorgen?
Uhr auf der Niederkasseler Sportanlage Spicher Straße und die
Mannschaft würde sich über entsprechende Unterstützung seitens
der Fans freuen.
Eitorf 09 Turniersieger beim
AH-Turnier
Gäste aus dem Unterfr
ank
en sor
Unterfrank
anken
sor-gen für Stimmung
Nicht die Besten, aber die stimmungsvollsten waren die Gäste
vom VfL Volkach, die aus dem Unterfranken zum Hallenturnier der
Traditionsmannschaft der Sportfreunde Troisdorf 05 angereist
waren. Lediglich ein einziges Törchen gelang den Gästen, die sich
nach dem Turnier durch ihren Vorsitzenden für die Einladung und
das mehr als faire Turnier bei den
Troisdorfer Verantwortlichen bedankten. Den Siegespreis konnte
52
am Ende das Team vom SV Eitorf
09 in Emfpang nehmen, die das
Finale mit 3:0 Toren gegen die
Mannschaft der DLR Porz-Wahn
gewinnen konnten. Platz 3 und 4
wurde in einem 7m-Schiessen ermittelt. Hier behielten die Sportfreunde mit 2:0 Toren gegen den
TuS Altenrath die Oberhand. Rundherum eine gelungene Veranstaltung, die aber etwas mehr Resonanz durch die Troisdorfer Fußballfreunde verdient gehabt hätte, denn es wurde zeitweise toller Hallenfußball geboten.
am Golf aber ist Capri, die Insel eines
Star-Schusters und Vieler, die gesehen werden wollen. Der Vesuv, Pompeji, eine römische Villa nach der Ausgrabung und - was wäre ein Besuch
am Golf ohne seine Stadt Neapel,
deren zweifelhaften Ruf der Autor mit
einem seiner Filme widerlegen möchte. - Sie sind herzlich eingeladen in
den Clubraum des Siegburger Filmclub e. V., Paul-Schneider-Saal der
Evangelischen Auferstehungskirche,
Annostraße 14 in Siegburg am 16.
März 2015, Beginn 19.30 Uhr.
M.U.T. - Vorstand bestätigt!
Troisdorf - Das „Marathon- und
Ultra-Team“ der Troisdorfer LG hat
am 25. Februar 2015 den bisherigen Vorstand bestätigt. Die Mitglieder sprachen im Rahmen der
Abteilungsversammlung mit fast
einstimmiger Mehrheit dem bisherigen Vorstand ihr Vertrauen aus.
Demnach wurden Sabine Schäfer
als Vorstandssprecherin, Elke Duda
als Ansprechpartnerin für die Mitgliederbetreuung und Kassenwart
Dieter Nießen in ihren Ämtern bestätigt. Die Mutler beschlossen zudem, dass die Vereinsarbeit künftig
noch mehr im Team erledigt wird.
So haben zahlreiche Mitglieder die
Verantwortung für einzelne Projekte übernommen. Der Vorstand wird
somit entlastet und jedes einzelne
Mitglied identifiziert sich noch aktiver mit dem Verein. Hierzu gehört
u.a. die Organisation der Teilnahme an Wettkämpfen, an Wanderungen, Fahrradtouren oder sonstigen auch geselligen Events.
Das „Marathon- und Ultra-Team“ -
kurz M.U.T. - ist eine selbstständige Gruppe innerhalb der Troisdorfer Leichtathletikgemeinschaft. Die
Läuferinnen und Läufer treffen sich
jeden Montag und Mittwoch um
18.00 Uhr am Aggerstadion Troisdorf und laufen in verschiedenen
Gruppen ein bis eineinhalb Stunden. Dabei kann jeder mitlaufen!
Vom lockeren Jogging mit Smalltalk bis hin zum ambitionierten Tempo- und Berglauf, für jeden ist etwas dabei!
Einige laufen schon über 20 Jahre
zusammen und haben zum Teil auf
nationaler und internationaler Ebene große Erfolge bei Marathon- und
Ultraläufen erzielt. Daher auch der
Name M.U.T.; doch angefangen haben alle mit kleinen Laufschritten.
Jeder kann hier mitmachen und
ganz unverbindlich bei den Trainingsterminen dabei sein. Die Mutler freuen sich!
Weitere Infos von und über die Mutler unter www.marathon-ultrateam.de oder www.troisdorfer-lg.de.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Erfolgreiches Wochenende
für die Troisdorfer LG
An diesem Wochenende standen
für die Athletinnen und Athleten
der Troisdorfer LG gleich zwei
Wettkämpfe auf dem Plan.
5 Mädchen und ein Junge der Altersklasse U12 starteten am Samstag (28.02.15) am sehr gut besuchten Wettkampf an der Deutschen Sporthochschule in Köln.
Am darauf folgenden Sonntag
starteten die Mädchen der Altersklasse U16 in Dortmund.
Der Samstag war geprägt von langen Wettkämpfen und großen Teilnehmerfeldern. So dauerte alleine der Hochsprungwettbewerb
fast zwei Stunden. In diesem belegte Mira Klobas (W11) einen
guten 8. Platz, steigerte ihre Bestleistung um 7cm auf 1,15 m und
durfte sich über eine Urkunde im
über 20 Athletinnen großen Teilnehmerfeld freuen. Des Weiteren
verbesserte sie sich im Weitsprung auf 3,49 m. Ebenfalls eine
gute Leistung zeigte Celina Peterka (W11) im Weitsprung, wo
sie mit 3,76 m an ihre Vorjahresleistungen nahtlos anknüpfen
konnte. Ihre Zwillingsschwester
Lea (W11) sprintete zudem 8,51s
über 50 m, wodurch sie ihre Bestleistung um drei Zehntel steigern
konnte. Die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten
sich ebenfalls stark verbessert auf
der Sprintstrecke. Lina Saur (W11)
lief 8,44s, Nina Werwie (W11)
8,49s und Paul Wenzel (M11) benötigte 8,57s. Den schnellsten
Sprint auf dieser Strecke legte
wiederum Celina Peterka hin, die
nur 8,28s unterwegs war.
Am Sonntag traten dann die Mädchen der Altersklasse U16 in Dortmund zu einem weiteren Wettkampf an. Hier stach besonders
die Leistung von Jessica Wlodasch
(W14) im Kugelstoßen heraus. Sie
belegte nicht nur Platz 6 in der
älteren Altersklasse W15, sondern
qualifizierte sich mit ihrem Stoß
auf 9,66 m mit neuer persönlicher
Bestleistung für die anstehenden
Nordrhein-Meisterschaften. Zudem belegte sie im Weitsprung
mit 4,39 m einen guten 4. Platz.
Verena Rothe (W14) sprintete
über die 60 m in neuer persönlicher Bestzeit (9,05s) ins Ziel und
Franziska Kipp (W14) absolvierte
die gleiche Strecke, jedoch musste sie zusätzlich noch Hürden
überwinden. Auch Franziska konnte eine neue persönliche Bestleistung abliefern und stürmte in
9,89s auf den 3. Platz und qualifizierte sich ebenfalls für die Nordrhein-Meisterschaften am 15.03.
in Düsseldorf.
Heimspiele der Sportfreunde Troisdorf 05
U-19 mit schwerer Aufgabe in Hennef
Bereits am Montag eröffnete die
U-8 mit einem 4:1 Sieg gegen Adler Meindorf den Reigen der
Pflichtspiele in dieser Woche.
Weitere Heimspiele auf der
Sportanlage Carl Diem Str: U-9
gegen Lülsdorf-Ranzel (11:00
Uhr), U-10 gegen Adl. Meindorf
(12:00 Uhr), C-3 gegen SV Bergheim (14:15 Uhr), und U-13 gegen JFC Mondorf/Rheidt (15:45
Uhr) alle Spiele am 07.03.2015,
im Sportpark Oberlar spielen: U12 gegen 1. FC Niederkassel und
die U-12 II gegen JFC Mondorf/
Rheidt (beide Spiele um
12:15Uhr), U-14 gegen den Vfl
Leverkusen (13:30 Uhr), U-15 gegen Ford Niehl (15:15 Uhr) alle
am 07.03.2015, am Sonntag empfängt die U-17 dann um 11:00
Uhr das Team vom Bonner SC.
Für die U-19 heißt es wieder volle
Konzentration, will man beim FC
Hennef 05 etwas holen. Dieses
Spiel ist auf den Samstag
07.03.2015 um 17:45 Uhr auf der
Sportanlage in Hennef terminiert.
Unterstützen Sie unsere Jugendteams durch den Besuch der Spiele, sie werden es Ihnen mit guten
Leistungen danken.
Tennisvorstand im Amt bestätigt
Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis
Auf der Jahresversammlung der
Abteilung Tennis des Skiclub Troisdorf-Sieglar am Mittwoch, 25. Februar im Clubhaus des Vereins
wurde der alte Vorstand für ein
weiteres Jahr im Amt bestätigt.
Abteilungsleiter ist weiterhin
Hans Herzog, ihm zur Seite steht
der Sportwart Rüdiger Zühlsdorff,
den Bereich Jugend betreut weiterhin Klaus Steinberg.
Herzog betonte in seinem Jahresbericht die überaus gute Entwicklung der Abteilung. So werden u.a.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
in der neuen Saison wieder alle
drei Freiplätze an der Hunsrückstraße für die Mitglieder professionell aufbereitet. Das Kinderund Jugendtraining werde unter
professioneller Leitung weiter angeboten, ebenso das 3-malige
kostenlose Schnuppern.
Weitere Infos zur Abteilung erhalten
Interessierte
unter:
tennis@skiclub-Troisdorf.de oder
auf der Homepage unter:
www.skiclub-troisdorf.de
Skiclub Troisdorf-Sieglar
53
Weltenläufer Hanno Rheineck in der Karibik & Mittelamerika
Troisdorf (Ra) Das FFernweh
ernweh hatte ihn wieder gepackt und so fuhr Hanno Rheineck, Langstreck
enläufer des 1. FC Spich, in die Karibik und nach
Langstreckenläufer
Mittelamerika.
Empfang beim deutschen Botschafter oder zwei Pfälzer unter sich: Botschafter Joachim Schmillen stammt aus der Eifel, Hanno Rheineck aus Trier.
Seit Jahren verbindet der Troisdorfer das Kennenlernen anderer
Länder mit der Teilnahme an Straßenläufen. Nun konnte der Rang-
Unterwegs auf der Laufkreuzfahrt.
listenerste
(laenderlaeufer.de)
dieser Aufstellung fünf weitere
Länder hinzufügen: Bahamas, Belize, Honduras, Jamaica und Mexiko. Es gab auch einen Start in
den USA, in denen er bereits früher gelaufen war. Die internationale Laufkreuzfahrt begann mit
einem Wettkampf in Nassau, der
Hauptstadt der Bahamas. Hier
musste bei Regen und Sturm eine
profilierte 8,5 km Strecke absolviert werden (Zeit: 55:19 Min.) Der
nächste Start erfolgte in Key
West, dem südlichsten Punkt der
USA. Hier betrug die Streckenlänge 6,5 km und der 72jährige kam
nach 39:10 Min. ins Ziel. Die Reise ging weiter nach Mexiko. Auf
der der Playa del Carmen gegenüberliegenden Insel Cozumel
stand ein 9,1 km langer Lauf auf
dem Programm, den Rheineck in
U-19 der Sportfreunde
Troisdorf 05
holen wichtigen Punkt
U-14 gewinnt 1. Spiel in der Bezirksliga
Recht unterschiedlich verliefen
die Jugendspiele der Sportfreunde Troisdorf 05 am vergangenen
Wochenende. Währens die U-17
mit 0:3 Toren in bergisch Gladbach fast chancenlos war, konnte
sich die U-19 durch einen Treffer
von Naoufel El Ghalbzouru (77.)
in einem zerfahrenen Spiel gegen
Wegberg-Beek einen wichtigen
54
Punkt sichern. Einen Punkt konnte auch die U-16 nach ihrem Spiel
beim JFC Mondorf-Rheidt mit nach
Hause nehmen. Überraschend
aber der 1. Sieg der U-14, die
beim FC Rheinsüd Köln mit einem
1:0 als Sieger vom Platz gehen
und ihrem Trainer Joachim Cramer damit vorzeitig ein Geburtstagsschenk machen. Denis Deliu
(52.) überlistete mit einem Fernschuss aus gut 50 Metern den
Kölner Torwart.
Interview in Kingston mit „ Radio Jamaica“ vor dem 5 km Lauf.
57:12 Min. zurücklegte. Ausgerechnet am heißesten Tag der Reise (30 Grad) musste die härteste
Etappe der Wettkampfreise bewältigt werden. Auf der zu Honduras gehörenden Insel Roatán ging
es um einen 10 km Berglauf mit
zahlreichen giftigen Anstiegen.
Der Troisdorfer benötigte 1:09
Stunden und freute sich danach
auf ein erfrischendes Bad am Ziel,
der West Bay an der Südspitze
der Insel. Den Abschluss bildete
ein 5 km Lauf in Belize, früher
Britisch Honduras, den der Spicher nach 31:17 Min. beendete.
Damit belegte er den 3. Platz in
der Senioren-Gesamtwertung.
Tischtennisverein Eschmar
sucht Spieler
für den Jugendbereich
Der Tischtennisverein Eschmar
möchte in der Saison 2015/2016
mit einem Neuanfang im Jugendbereich starten. Dafür wurde
schon für den Donnerstag ein neuer Jugendtrainer gefunden und am
Dienstag wird das Training weiterhin von Spielern der 1. Herrenmannschaft geleitet. Deshalb wer
Lust hat und
schon vielleicht über Spielpraxis
verfügt darf gerne mal zu den unten angegebenen Trainingszeiten
vorbeischauen. Eine Verstärkung
für die jetzige Mannschaften ist
genauso gerne gesehen wie Jugendlich ab einem Alter von 10
Jahren um eine neue Schülermannschaft aufzubauen.
Alles Weitere zum Verein ist auf
der Homepage www.ttceschmar.de
zu finden. Wir trainieren jeden
Dienstag und Donnerstag von
18.00-19.30 Uhr (Jugend) und danach bis 22.00 Uhr (Erwachsene)
in der Halle 5 des Sekundarstufenzentrums in Sieglar.
Gerold Og-Wannhoff
Jugendwart
Secondhand-Basar der
„kleinen strolche e.V.“
Am Sonntag, den 22. März 2015
von 10.00 bis 13.00 Uhr veranstaltet die Elterninitiative „die
kleinen strolche e.V.“ in der Mehrzweckhalle Müllekoven, Lambertusstraße, Troisdorf-Müllekoven
wieder einen Kinder-Secondhand-
Basar.
Angeboten werden Baby- und
Kinderbekleidung von Größe 50
bis 176, Kinderwagen, Fahrräder,
Kinderbetten, Tragetücher, Spielsachen, Kinderbücher und Umstandsmoden, etc.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Evangelische Friedenskirchengemeinde
Ev
oven, Eschmar und Spich
Ev.. Kirche in Oberlar
Oberlar,, Rotter See
See,, Kriegsdorf
Kriegsdorf,, Sieglar
Sieglar,, Bergheim, Müllek
Müllekoven,
Martin-Luther
-Kirche Oberlar
Martin-Luther-Kirche
Oberlar,, Am Wildzaun
Sonntag, 08.03.15
10:45 Uhr Gottesdienst mit Taufen / Pfarrer Pollheim mit Treff
Oberlar
Montag, 09.03.15
09:00 Uhr Krabbelcafé für Eltern
mit Kindern 0-12 Monate
13:30 Uhr
Seniorenbegegnungsstätte
14:00 Uhr
Seniorengymnastik
15:30 Uhr
Spielkreis für Kindern ab 1 Jahr
16:30 Uhr
Kinderchor / Bühnenkinder+
19:00 Uhr
Laienspielkreis „Lampenfieber“
Dienstag, 10.03.15
09:00 - 11:00 Uhr
Sozialberatung
13:30 Uhr
Seniorenbegegnungsstätte
14:00 Uhr Seniorengymnastik
20:00 Uhr Chor Canzona
Mittwoch, 11.03.15
09:00 Uhr Spielkreis für Kinder
von 8-36 Monate
20:00 Uhr Gruppe Anonymer Alkoholiker und AL-ANON-Familiengruppe (weitere Gruppen unter
0152-23 56 25 45)
Sonntag, 15.03.15
10:45 Uhr Gottesdienst /
Pfarrerin Ventur
16:00 Uhr Blockflötenkonzert: Das
ELiGNiA Quartett spielt
Lukaskirche Spich,
Im Wiesengrund
Sonntag, 08.03.15
09:30 Uhr Gottesdienst mit Taufen / Pfarrer Pollheim
14:30 Uhr Treff am Sonntag
Montag, 09.03.15
17:30 Uhr Azubitreffen Juleika
18:30 Uhr Windkanal
20:00 Uhr Vokalensemble
Dienstag, 10.03.15
09:30 Uhr Spielkreis
Mittwoch, 11.03.15
09:30 Uhr Spielkreis
14:30 Uhr Frauenhilfe
15:30 Uhr Spielkreis
19:30 Uhr Posaunenchor
Donnerstag, 12.03.15
09:30 Uhr Spielkreis
16:30 Uhr Kids Club
16:45 Uhr Gitarrenkreis
17.30 Uhr Jugendgruppe Konfi
18:30 Uhr Taize Andacht
19:00 Uhr Jugendtreff Milkas
Sonntag, 15.03.15
09:30 Uhr
Gottesdienst siehe Sieglar
10:45 Uhr Kleinkindergottesdienst / Team
Kreuzkirche Sieglar
abenstr
Sieglar,, Gr
Grabenstr
abenstr..
Sonntag, 08.03.15
09:30 Uhr
Gottesdienst siehe Spich
17:00 Uhr Orgelkonzert von JensPeter Enk an der Monarke Orgel
Montag, 09.03.15
20:00 Uhr
Gruppe Anonyme Alkoholiker
Dienstag, 10.03.15
19:00 Uhr 7 Wochen anders leben
Mittwoch, 11.03.15
8:00 Uhr Siegauenschule Bergheim ökumenischer Schulgottesdienst Klassen 1+2
09:30 Uhr Krabbelkäfer
14:00 Uhr Seniorengymnastik
16:30 Uhr „Krabbelkäfer“ für Kinder ab 12 Monate
Donnerstag, 12.03.15
08:15 Uhr
Schulgottesdienst GGS Sieglar
09:30 Uhr
„Krabbelkäfer“ für Kinder ab 3
Monate
14:30 Uhr Seniorentanz
15:30 Uhr
Gottesdienst Seniorenheim Curanum
19:30 Uhr
„Let´s go Gospel“ Gospelchor des
CVJM
Sonntag, 15.03.15
09:30 Uhr
Gottesdienst mit Taufe / Pfarrerin
Ventur
15:00 Uhr offener Sonntag
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
55
Christus-Centrum Troisdorf
Evangelische Freikirche
im Bund Freikirchl. Pfingstgemeinden/KdöR
Gemeinde-Centrum FFröbelstr
röbelstr
röbelstr.. 3,
Troisdorf-Oberlar
Sonntag, 08.März 10Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
10.30Uhr KinderKirche
Donnerstag, 12.März 10Uhr Mutter-Kind-Treffen
19.30Uhr CCT-Kolleg
Freitag, 13.März 19Uhr Jugendtreff
Sonntag, 15.März 10Uhr Gottesdienst mit Jugendteam
10.30Uhr Kinderkirche
Zu unseren Veranstaltungen laden wir Sie recht herzlich ein!
Weitere Informationen erhalten
Sie durch Gemeindeleiter Dieter
Wrede,
Tel.: 02241 70928 oder besuchen
.christusSie uns im Internet:: www
www.christuscentrum.de
JUGENDCAFE am Wilhelm-Hamacher
-Platz 18, Troisdorf-City
cher-Platz
Dienstags: 18.30 Uhr Restart-Jugendcafe; Alter: ab 14 Jahre
Freitags: 16.00 Uhr Restart-Kidscafe; Alter: 7-13 Jahre
Wir unterstützen die Troisdorfer
Tafel mit haltbaren Lebensmitteln.
Evangelische
Kirchengemeinde Troisdorf
Kirchennachrichten 07.03. 15.03.2015
Johanneskirche
Sonntag, 08. März
10:45 Uhr Gottesdienst, ZEZ-Gottesdienst u. Kindergottesdienst /
Pfarrerin Christina Gelhaar
Montag - Freitag
11 - 16:30 Uhr Offene Kirche, Kirchencafé, Weltmarkt
Dienstag + Donnerstag
11 - 16:30 Uhr Kircheneintrittstelle
oder nach Vereinbarung
56
Mittwoch, 11. März
12:15 Uhr Mittagsgebet
Freitag, 13. März
8:15 Uhr Schulgottesdienst Evang.
Grundschule
18 - 21 Uhr Workshop „ Nachhaltige Kirche“
Ein Gemeindeworkshop zum wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Handeln der Gemeinde
Sonntag, 15. März
10:45 Uhr Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden u. Kindergottesdienst / Pfarrer Michael
Lunkenheimer
Evangelisches Familienzentrum
Dienstag, 10. März
14:30 - 16 Uhr Forscherworkshop
für Familien - Experimente zum
Thema Wasser
Mit dem DRK Familienbildungswerk
Donnerstag, 12. März
20 Uhr Homöopathie
Referentin: Heilpraktikerin und
Homöopathin Karin Streu
Gemeindehaus/Kronprinzenstraße
Montag, 09. März
9:30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe - Kirchenmäuse
Kinder ab 6 Monate, Kontakt: S.
Urner Tel.: 9 44 31 99
14 - 16:30 Uhr Spiel-Kaffee
17 - 18:30 Uhr Jugendgruppe
Dienstag, 10. März
10 - 12 Uhr Seniorentanz
Kinderkantorei (Zweit - Fünftklässler)
15:30 - 16:15 Uhr Jungen
16:15 - 17 Uhr Mädchen
17:15 - 18:45 Uhr Jugendkantorei
(ab der 6. Klasse)
17 - 18 Uhr Gitarrenkurs 1. Gruppe
18:30 - 20:00 Uhr Jugendgruppe
19 - 20 Uhr Altgriechisch, 1. Etage
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
- Besprechungsraum
Mittwoch, 11. März
18 - 19 Uhr Gitarrenkurs 2. Gruppe
19 - 20:30 Uhr JugendmitarbeiterTreff
20 - 22 Uhr Kantorei
Donnerstag, 12. März
9:30 - 11 Uhr Eltern-Kind-Gruppe
-Kirchenmäuse
Kontakt: A. Tetzlaff, Tel:8661007
15 - 15:30 Uhr Rotkelchen (ab 3
Jahre in Begleitung Erwachsener)
15:45 - 16:30 Uhr Kantörchen (ab
5 Jahren bis zur 1. Klasse)
17 - 18 Uhr Gitarrenkurs 3. Gruppe
18 - 19 Uhr Gitarrenkurs 4. Gruppe
18 - 19:30 Uhr Offenes Singen
20 Uhr Frauengruppe
Dietrich-Bonhoeffer
-Haus
Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Sonntag, 08. März
10:45 Uhr Gottesdienst u. Kindergottesdienst / Pfarrer Dietmar Pistorius
Mittwoch, 11. März
9:30 - 11 Uhr Eltern-Kind-Gruppe
15 - 17 Uhr Seniorentreff
Sonntag, 15. März
10:45 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden u. Kindergottesdienst /
Pfarrer Ingo Zöllich
weitere Infos unter:
www.evangelischtroisdorf.de oder
Tel. Gemeindeamt 02241 - 97
90 94 0
Öffnungzeiten Gemeindeamt:
Montag geschlossen
Di. - FFrr. 10 - 12 Uhr
Mi. 14 - 16 Uhr
Do. 14:30 - 16:30 Uhr
Kath. Kirchengemeinde
St. Johannes Troisdorf
Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Troisdorf
St. Antonius Kriegsdorf
Kriegsdorf,, Herz Jesu
Friedrich-Wilhelms-Hütte, St. Johannes vv.d.lat.
.d.lat. Tore Sieglar
Sieglar,, St.
Peter und Paul Eschmar
Samstag, 07.03.2015
16.00 Uhr Herz Jesu Beichtgelegenheit
16.30 Uhr Herz Jesu Rosenkranzgebet
17.00 Uhr Herz Jesu Sonntagvorabendmesse
Sonntag, 08.03.2015, 3. Fastensonntag
09.00 Uhr Krankenhauskapelle Hl.
Messe
09.30 Uhr St. Antonius Hl. Messe
11.00 Uhr St. Johannes Familienmesse
18.00 Uhr St. Peter u. Paul Kreuzwegandacht
Dienstag, 10.03.2015
09.30 Uhr Herz Jesu Hl. Messe
18.00 Uhr Krankenhauskapelle Hl.
Messe
18.30 Uhr St. Johannes Frauenabendgebet der Kfd
Mittwoch, 11.03.2015
16.30 Uhr Altenheim Sieglar Hl.
Messe
18.00 Uhr St. Peter u. Paul Rosenkranzgebet
18.30 Uhr St. Antonius Hl. Messe
Donnerstag, 12.03.2015
08.15 Uhr ev. Kreuzkirche Schulgottesdienst
09.30 Uhr St. Peter u. Paul Hl.
Messe
Freitag, 13.03.2015
08.00 Uhr St. Peter u. Paul Schulgottesdienst
09.30 Uhr St. Johannes Hl. Messe
Samstag, 14.03.2015
14.00 Uhr St. Johannes Trauung
16.00 Uhr Herz Jesu Beichtgelegenheit
16.30 Uhr Herz Jesu Rosenkranzgebet
17.00 Uhr Herz Jesu Sonntagvorabendmesse
Sonntag, 15.03.2015, 4. Fastensonntag (Laetare)
09.00 Uhr Krankenhauskapelle Hl.
Messe
09.30 Uhr St. Peter u. Paul Hl.
Messe
11.00 Uhr St. Johannes Familienmesse
18.00 Uhr St. Antonius Kreuzwegandacht
Besondere Termine und Informationen:
Besondere Angebote und Gottesdienste in der Fastenzeit:
Die Kreuzwegandachten feiern wir
im Wechsel immer am Sonntag um
18 Uhr in unseren vier Kirchen. Am
08.03. in St. Peter u. Paul.
Die Familienmessen
Familienmessen, in denen
besonders die Kommunionkinder
angesprochen werden, feiern wir
jeden Sonntag in der Fastenzeit
um 11 Uhr in St. Johannes Sieglar.
Ökumenische Bibel
Bibelabende zum
Galaterbrief in der Passions - u.
Osterzeit immer am 3. Donnerstag im Monat von 19 - 21 Uhr. Am
Donnerstag, 19.03.2015 in St.
Antonius Kriegsdorf.
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
NACHRUF
Wir nehmen Abschied von unserem Schiedsmann
Herrn Siegfried Lepa
der am 21.02.2015 im Alter von 74 Jahren nach schwerer
Krankheit verstorben ist.
Herr Lepa war 25 Jahre lang ehrenamtlich als Schiedsperson
für die Stadt Troisdorf tätig. Er hat sein Amt verantwortungsvoll und vorbildlich geführt. Er war ein hilfsbereiter und
kompetenter Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger
und hat seine Schiedsverfahren mit großem Verhandlungsgeschick und Einfühlungsvermögen durchgeführt und erfolgreich
abgeschlossen.
Dabei hat er sich stets für eine Einigung zwischen den Parteien
eingesetzt und sozial ausgewogene und menschlich angemessene Lösungen angestrebt. Sein offenes und herzliches
Auftreten hat ihm auch als Schiedsmann großen Respekt und
Sympathie eingetragen.
HerrQ Lepa gebührt für seine langjährige Tätigkeit unser Dank
und unsere Anerkennung. Wir werden ihm stets ein ehrendes
Andenken bewahren. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seinen
Angehörigen.
Klaus-Werner Jablonski
Ulrich Feyerabend
Bürgermeister
Direktor des Amtsgericht
Siegburg
St. Johannes, Sieglar
Herzliche Einladung zum Frauenabendgebet der KfD am
10.03.2015 um 18.30 Uhr
Uhr.
St. Antonius
Antonius,, Kriegsdorf
Der nächste Seniorenkaffee findet im Kriegsdorfer Pfarrheim am
11.03.2015 um 15 Uhr statt.
Herzliche Einladung zur Bibelrunde am 16.03.2015 um
19.30 Uhr
Uhr.
St. Peter u. Paul, Eschmar
Der Missionskreis lädt herzlich
zum Ostermarkt am 15.03.2015
an der Kirche in Eschmar ein, von
10-12 Uhr.
Die Senioren treffen sich am
18.03.2015 um 14 Uhr im St.
Augustinus-Haus.
Herzliche Einladung zum „Früh-
lingskaffee“ mit Wahlen der Kfd
Eschmar am 20.03.2015 um 15
Uhr im St. Augustinus-Haus.
Herz Jesu, FWH
Herzliche Einladung zum nächsten Bingo-Abend am Freitag,
13.03.2015 um 19 Uhr im Pfarrheim FWH.
Es gibt wieder schöne Preise zu
gewinnen u. für das leibliche Wohl
ist ebenfalls gesorgt. Für freuen
uns auf Ihr Kommen.
Evangelische-ChristenBaptistengemeinde
Evangelische-Christen-Baptistengemeinde ee.V
.V
.,Aggerdamm 1,
.V.,Aggerdamm
53840 Troisdorf
Gottesdienst Sonntag: 10:00 Uhr
Bibel-/Gebetstunde
Freitag: 19:00 Uhr
Kinderstunde Freitag: 19:00 Uhr
Teeniestunde Donnerstag: 19:00 Uhr
Jugendkreis Samstag: 19:00 Uhr
Zu unseren Veranstaltungen laden wir Sie recht herzlich ein!
Weitere Informationen erhalten
Sie durch Pastor Waldemar Riesen, Tel.: 02241-9431310 oder
besuchen Sie uns im Internet::
www
.christen-troisdorf
.de
www.christen-troisdorf
.christen-troisdorf.de
Mo.
Di.
Mi.
57
Pfarreiengemeinschaft Troisdorf
Hl. FFamilie
amilie
amilie,, St. Georg, St. Ger
Ger-hard, St. Hippolytus, St. Maria
Was man tief in
seinem Herzen
besitzt, kann man
durch den Tod
nicht verlieren
1. Jahrgedächtnis
Peter
Neumann
*17.April 1937
†09.März 2014
Es heißt die Zeit heilt
alle Wunden, wir haben
diese Zeit noch nicht
gefunden.
Wir vermissen Dich sehr.
In Liebe
Deine Familie
Troisdorf, im März 2015
Königin, St. Mariä Himmelfahrt
Samstag, 07.03.2015
16.00 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Taufe
17.00 Uhr Seniorenhaus Spich Hl.
Messe
17.00 Uhr Heilige Familie Rosenkranzgebet
17.30 Uhr Heilige Familie Hl. Messe
18.00 Uhr St. Maria Königin Hl.
Messe in vietnamesischer Sprache
18.00 Uhr St. Josef-Hospital Vorabendmesse
Sonntag, 08.03.2015
09.30 Uhr St. Georg Hl. Messe
09.45 Uhr St. Hippolytus Hl. Messe
11.15 Uhr St. Gerhard Hl. Messe
11.15 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Hl. Messe
18.00 Uhr St. Maria Königin Jugendmesse
Montag, 09.03.2015
18.00 Uhr Heilige Familie Vesper
anschl. Eucharistische Anbetung
Dienstag, 10.03.2015
09.00 Uhr St. Hippolytus Gemeinschaftsmesse der Frauen u. Senioren
17.00 Uhr St. Gerhard Kreuzwegandacht
17.30 Uhr Heilige Familie Kreuzwegandacht
18.00 Uhr St. Georg Kreuzwegandacht
Mittwoch, 11.03.2015
08.15 Uhr Waldschule Gottesdienst
09.00 Uhr St. Gerhard Frauenmesse
09.30 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Frauenmesse
18.30 Uhr St. Josef-Hospital Hl.
Messe
Donnerstag, 12.03.2015
08.00 Uhr St. Gerhard Gottesdienst Gymnasium Altenforst
08.10 Uhr Lukas Kirche Gottesdienst Asselbachschule Klasse 3 / 4
08.10 Uhr Asselbachschule, Spich
Gottesdienst Klasse 2
09.30 Uhr Heilige Familie Hl. Messe
14.30 Uhr St. Gerhard Wortgottesdienst der Frauengemeinschaft
zur Jahreshauptversammlung
18.00 Uhr St. Hippolytus Rosenkranzgebet
18.30 Uhr St. Hippolytus Gedächtnisgottesdienst
Freitag, 13.03.2015
08.10 Uhr Sternenschule, Spich
Gottesdienst
08.10 Uhr Martin-Luther-Kirche
Gottesdienst Janoschschule
09.00 Uhr St. Maria Königin Frauenmesse
15.00 Uhr St. Josef-Hospital Hl.
Messe
17.00 Uhr St. Maria Königin
Kreuzwegandacht
17.30 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Kreuzwegandacht
18.00 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Hl. Messe
18.00 Uhr St. Hippolytus Kreuzwegandacht mit Gelegenheit zur
stillen Anbetung
Samstag, 14.03.2015
16.00 Uhr St. Gerhard Taufe
17.00 Uhr Seniorenhaus Spich Hl.
Messe
17.00 Uhr Heilige Familie Rosenkranzgebet
17.30 Uhr Heilige Familie Hl. Messe
18.00 Uhr St. Josef-Hospital Vorabendmesse
Sonntag, 15.03.2015
09.30 Uhr St. Georg Hl. Messe
09.45 Uhr St. Hippolytus Hl. Messe - Choralamt
11.15 Uhr St. Gerhard Familienmesse
11.15 Uhr St. Mariä Himmelfahrt
Hl. Messe
18.00 Uhr St. Maria Königin Hl.
Messe
Informationen und Angebote der
Pfarreiengemeinschaft Troisdorf:
Frühschicht - Morgenandachten
in der Pfarrkirche Hl. Familie anschl. Frühstück im Turmzimmer
jeweils am Freitag 13., 20. und
27. März um 6.00 Uhr. Der Sozialdienst kath. Frauen (SkF) lädt alle
Verkaufsoffenes Wochenende und
Saisoneröffnung 14. + 15. März 2015
* Verkauf ab 13 Uhr
Sa 9 -18 Uhr und So 11-18 Uhr*
Schlosserstraße 33 · 51789 Lindlar
Tel. 02266 4735-830 · www.giardino.de
58
Gartenmöbel
Grills
Sonnenschirme
Strandkörbe
Accessoires
Terrassendielen
Sichtschutz
Spielgeräte
Holzhäuser
Holzfachmarkt
Parkett
Dielen
Designvinyl
Laminat
Innentüren
Haustüren
Schmiedeweg 1 · 51789 Lindlar
Tel. 02266 4735-0 · www.holz-richter.de
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Seniorinnen und Senioren am
Dienstag, 10. März um 15.30 Uhr
zu einem gemütlichen Plausch mit
Kaffeetrinken in die Begegnungsstätte Niederkasseler Str. ein.
Anmeldungen in der Begegnungsstätte. Die kath. Frauengemeinschaft St. Hippolytus lädt ein am
Mittwoch, 11. März zum Einkehrtag für alle kfd-Mitarbeiterinnen
unseres Dekanats zum Thema
„Mein Leben meine Botschaft“ Das Lebenszeugnis von Frauen im
Lebenszeugnis biblischer Frauen
und am Donnerstag, 12. März zur
Jahreshauptversammlung
mit
Wahl des Leitungsteams; Beginn
14.30 Uhr - Wortgottesdienst in
der Pfarrkirche St. Gerhard. Am
Samstag, 14. März findet von
10.00 - 12.00 Uhr der Second
Hand Basar im Gemeindehaus St.
Gerhard statt. Wir bieten an:
Baby- und Kinderkleidung bis Größe 188 für Frühjahr und Sommer,
Kinderspielzeug,
Babyausstattung u.s.w. Unsere Cafeteria bietet Getränke, Waffeln u. belegte
Brötchen zu günstigen Preisen an.
-Sonntag, den 22.
Am Misereor
Misereor-Sonntag,
März
März, sind alle Frischluftfreunde
zum fünften Mal eingeladen zur
Wanderung durch die Wahner Heide. In diesem Jahr veranstaltet
die Kolpingfamilie Spich diese inzwischen traditionelle MisereorSolidaritätsaktion in der Fastenzeit, an der sich in den letzten
vier Jahren schon zahlreiche Wanderer, Läufer, Spaziergänger, Familien, Senioren und Kommunionkinder beteiligt haben. Der Erlös geht in diesem Jahr an das
Misereor-Partnerschaftsprojekt
„Rescue Dada Centre“ in Kenia.
Um 9:30 Uhr feiern wir den Misereor
-Gottesdienst in St. Georg,
sereor-Gottesdienst
Altenrath, anschließend starten
alle Wanderer, Läufer und Spaziergänger an der Kirche.
Adventgemeinde
Troisdorf Spich
Hauptstraße 49
Gottesdienst:
samstags: 09.15 Uhr Bibelgespräch, 10.30 Uhr Predigt
Bibelkreis:
Mittwoch oder Donnerstag 18.30 Uhr im Wechsel
Gäste sind herzlich willkommen.
Ihre Spende hilft kranken, behinderten
und vernachlässigten Kindern in Bethel.
356
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
59
60
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
61
Angebote
An- und Verkauf
Kaufgesuch
Privater Sammler sucht
Gegenstände aus der Römerzeit,
Terracotta, Marmor, Bronce, Eisen usw.
Keine Münzen. Keine Nachbildungen.
Zuschriften an Chiffre 2332, RMP Verlag KG, Postfach 3198, 53831 Troisdorf
Maler
Malermeisterbetrieb Rhein-Sieg
führt Maler-, Tapezier- und Fassadenanstriche, Wasserschadensbeseitigung
und Bautrocknung, preiswert durch.
Tel. 0178 - 1900602 od. 02241/
2016770 od. 02223/9094589
Reisen
Spanien
Andalusien, Nähe Malaga
Gemütliche Strandwohnung, 2 ZKBB,
für 2 Pers., pro Tag 35,- €, frei ab 27.
Mai 2015, Endreinigung 35,- €. Tel.
02295 / 2276
Auslieferungsfahrer für Getränkemarkt
nach Bonn-Oberkassel für 2-3x nachmittags gesucht oder nur Freitagnachmittag ab 14 Uhr, gerne Student oder
Rentner. Tel. 0174/4527382
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Zuverlässige Putzkraft gesucht
für 5 Stunden wöchentlich. Arbeitszeiten: Mo.-Fr. von 9.00-10.00 Uhr. Tel.
0157/36418137
Unterricht
Nachhilfe
Ich biete Nachhilfe in Mathe, Englisch
und Deutsch. Tel.: 0171/1275714 (ab
14:00 Uhr)
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch
herausgeben? Wir machen das für Sie:
Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung
– Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de (oder 022412600)
Existenzgründung
Versicherungsbüro mit Bestand
abzugeben, VB. Zuschriften an: Chiffre 2324, RMP Verlag KG, Postfach
3198, 53831 Troisdorf
Urlaub mit dem Wohnmobil
Preiswert und ohne Kilometer-Pauschale! Informationen und Buchung
unter: Tel. 02242-901568, FAX: 02242915047. E-Mail: info@bowomo.de
oder im Internet: www.bowomo.de
Saalvermietung
SAAL – PARTYRAUM – LOCATION
*LaPa(Lohmar)* NEU: Miet-Preis-Aktion: www.lapalohmar.de oder:
02246/3089481 – 0163/8746986
Stellenmarkt
Ver
schiedenes
erschiedenes
Flohmarkt & Trödel
Garagenflohmarkt/HH-Auflösung
Sa. 07.03., 13-17 Uhr, 53842 Tr.-Spich,
Brückenstr. 72, 01718753805
Sonstiges
BIETE günstig
Metall- und Schloßerarbeiten sowie
Reparaturservice an.Tel. 022 42 - 96 98 364
Gesuche
Haus / Garten
Gartenarbeit für Jugendliche
Wenn Du am Wochenende 3 Std. Zeit
hast, kannst Du Dein Taschengeld um
15 € aufbessern, 76656
Musik
Wohnmobil
Bücher
Troisdorf - Oberlar
3 Zimmer mit großer Wohnküche, ca.
70 ², Agnesstr., 380,- € kalt, 130,- €
Nebenkosten. Tel. 0228/549529 AB
Vermietungen
3 Zimmer Wohnungen
Much - Niederwahn
Moderne u. anspruchsvolle Wohnung,
3 Zi., Kochni. (EBK), Gä-WC, Bad m.
Dusche + WC, (Gashzg.), E.N.A. 83,3
kWh, Carport, ca. 110 m², 550 € kalt,
von priv. zu vermieten. Tel. 02245/
714
CD’s von Sammler gesucht!
Sammler und Hobby DJ sucht CD’s.
Pop, Rock, Schlager, Klassik, Time Life,
Hörbücher sowie auch Maxi CD’s. Bitte einfach alles anbieten. Gerne auch
ganze Sammlungen. Barzahlung bei
Abholung. Eventuell auch Musik
DVD’s. Angebote 0178/7365680 - Annonce ausschneiden - gilt immer -
Ver
schiedenes
erschiedenes
Flohmarkt & Trödel
TRÖDEL
Werkzeug und kleine Handmaschinen,
Gartengeräte aller Art, von Privat gesucht. Tel. 0160/97776699
Zweirad
Sonstige/s
Suche alte Mopeds, Motorräder
und Mofas, Zustand ist egal, bitte einfach mal anrufen und alles anbieten!
Tel.: 02689/1538
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Privatkunden:
Ab 5,00 Euro
62
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
63
64
Rundblick Troisdorf – 07. März 2015 – Woche 10 – www.rundblick-troisdorf.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
80
Dateigröße
18 518 KB
Tags
1/--Seiten
melden