close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Fieguth-Amtsblätter, SÜWE GmbH

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt der Gemeinde
H
21. Jahrgang
h
c
o
l
ß
a
Nr. 10
Donnerstag, 5. März 2015
Herausgeber: Gemeindeverwaltung, 67454 Haßloch, Tel. 06324/935-0
Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Lothar Lorch
www.hassloch.de
Amtsblatt Haßloch
Seite 2
Nr. 10/2015
Seite 3
Amtsblatt Haßloch
Nr. 10/2015
25-jähriges Dienstjubiläum von Herrn Andreas Rohr
Andreas Rohr vollendete sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei stellten. Diese Ausbildung schloss er am 2. Juli 1992 erfolgreich ab.
der Gemeindeverwaltung Haßloch.
Zunächst wurde der Jubilar in der Gemeindekasse im Bereich Vollstreckung eingesetzt. Zum 1. Januar 2000 übernahm er das Sachgebiet Steuern und Abgaben. Im August 2000 wurde ihm das Aufgabengebiet „Liegenschaften“ übertragen und im Anschluss übte
er das Amt des Leiters des Bereiches Finanzen aus.
Am 3. November 2006 schloss Andreas Rohr an der Verwaltungsakademie Rhein-Neckar sein Studium zum Betriebswirt erfolgreich
ab.
Seit 17. Juli 2013 ist er im Bereich der Schul- und Sozialverwaltung
als stellvertretender Leiter eingesetzt.
Andreas Rohr ist verheiratet und hat zwei Söhne.
In seiner Freizeit ist er leidenschaftlicher „Betze-Gänger“ und ehrenamtlich im Vorstand des „Dorfkinos“ eingebunden.
Außerdem hat er seit 1. Januar 2013 die Geschäftsführung beim
Forstzweckverband Haßloch/Böhl-Iggelheim als Nebentätigkeit inne.
Anläßlich einer kleinen Feier im Rathaus, an der Bürgermeister Lothar Lorch und der Vorsitzende des Personalrats, Holger Denger,
teilnahmen, übergab der Rathauschef einen Obstkorb und die
Er ist in Neustadt geboren, besuchte die Schillerschule und an- Dankurkunde und wünschte dem Jubilaren alles Gute und noch
schließend die Staatliche Realschule. Am 2. Oktober 1989 begann viele gesunde und erfolgreiche Jahre in Diensten der Gemeinde
er bei der Verwaltung eine Ausbildung zum Verwaltungsfachange- Haßloch.
Leseförderaktion Adventskalendergeschichten
Preisverleihung der Leseförderaktion Adventskalendergeschichten 3. Klasse
am 18.2.2014 mit dem 1. Beigeordneten Tobias Meyer in der Ge- Celine Schaffelhuber
meindebücherei
Tim Rasser
4. Klasse
Adventskalender 2014 – eine Leseförderaktion des Landes für Lilli Schwinn
die Klassenstufen 2 bis 4
Lars Rheinwald
Für die Adventszeit gibt es einen Adventskalender mit weihnachtlichen Geschichten, der den Lehrerinnen und Lehrern der 2. bis 4.
Klassen von den örtlichen Bibliotheken zur Verfügung gestellt wird.
Für jeden Schultag bis Weihnachten enthält der Adventskalender
eine Vorlesegeschichte und ein Rätsel. Am letzten Schultag können
die Kinder ein Lösungswort ermitteln. Dieses soll von den Schülerinnen und Schülern in der Bibliothek abgegeben werden, die eine
Verlosung und Preisverleihung durchführt.
Teilnehmer:
25 Klassen
(Ernst-Reuter-Schule, Schillerschule,
Montessorischule)
Abgegebene Abschnitte
der Rätsel mit Lösungswort: 7 Klassen
Ernst-Reuter-Schule
1 Klasse
Schillerschule
7 Klassen
Montessorischule
2 Klassen
Aus den abgegebenen Abschnitten wurden je 2 Kinder pro Klassenstufe als Gewinner eines Buchpreises gezogen:
Gewinner
2. Klasse
Tim Weitzel
Katharina Kreuzer
7 Jahre
7 Jahre
SS
SS
2.2
2.2
Frau Färber
Frau Färber
8 Jahre
8 Jahre
SS
SS
3.2
3.3
Frau Baldauf
Frau Wetzer
9 Jahre
9 Jahre
SS
SS
4.2
4.2
Frau Oster
Frau Oster
Herr Meyer überreichte die Buchpreise in der Gemeindebücherei
an die Gewinner(innen).
Seite 4
Amtsblatt Haßloch
Nr. 10/2015
Notdienste und wichtige Rufnummern
Im Notfall
Krankenhäuser
Polizei-Notruf
110
Polizei-Inspektion
9330
Feuerwehr
112
Notruf-Bereitschaftsarzt
116117
Rettungsdienst
19222
Giftnotrufzentrale Mainz
06131/19240
Bereitschaftsdienst der Gemeindewerke
Strom, Gas, Wasser, Abwasser
sowie Signalanlagen in Haßloch
und Wasser in Iggelheim
980005
Krankenhaus Neustadt an der Weinstraße
Hetzelstift
Tel. 06321/859-0
Krankenhaus Bad Dürkheim
Evangelisches Krankenhaus
Tel. 06322/607-0
Speyer
Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus
Speyer
Tel. 06232/22-1401
St. Vincentius-Krankenhaus
Tel. 06232/133-0
Ludwigshafen
Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik
Ludwigshafen
Tel. 0621/6810-0
Klinikum der Stadt Ludwigshafen Tel. 0621/503-0
Tel. 0621/5501-0
St. Marienkrankenhaus
St. Annastiftskrankenhaus
Tel. 0621/5702-0
Notruf Bereitschaftsarzt
Krankenhaus „Zum guten Hirten“ Tel. 0621/6819-0
Für gesetzlich und privat Versicherte jederzeit er- Kaiserslautern
Tel. 0631/203-0
reichbar!
Tel. 82600 Westpfalzklinikum Kaiserslautern
Apothekendienst
Gemeindeverwaltung
Fundfahrräder (Leo-Loeb-Straße 4)
Öffnungszeiten des Fahrradraumes der Gemeinde
von 15.30 bis 16.00 Uhr
Haßloch: dienstags
Öffnungszeiten bei der Tourist Information
Montag - Donnerstag
09.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
und
09.00 - 12.00 Uhr
Freitag
vom 16. April bis Oktober zusätzlich
Samstag
10.00 - 13.00 Uhr
Tourist Information, Rathausplatz 1,
67454 Haßloch
Tel.: 06324/935-225
Fax: 06324 935 335 www.hassloch.de
E-Mail: touristinfo@hassloch.de
Vermietung der Haßlocher Grillhütte
Ansprechpartner: Klaus Hoeffer
Telefon mobil:
0176 92179666
Sprechstunden des Beauftragten für Migration
und Integration. Nur nach Vereinbarung
unter der
Tel. 06324/935-236
Behindertenbeauftragter Franz Krätschmer
Sprechstunde 1. und 3. Donnerstag im Monat
Rathausplatz 1, Zimmer 001 im Rathausfoyer
E-Mail: Behindertenbeauftragter@Hassloch.de
Do. 05.03.2015
Kontakt außerhalb der Sprechzeit:
Engel-Apotheke
Tel.: 06321/32455
(0177)5104103,
Anmeldung unter Telefon
06324/935-234
Landauer Str. 1, 67434 Neustadt
(Frau Quell)
Apotheke am Schillerplatz
Tel.: 06235/3030
Rentenberatung
Schillerplatz 4, 67105 Schifferstadt
Rentenanträge, Kontenklärung, HinterbliebenenFr. 06.03.2015
und Erwerbsminderungsrente.
Kreuz-Apotheke
Tel.: 06324/64500
Im Rathaus, jeden Freitag von 9 bis 12 Uhr, ZimHauptstr. 26, 67459 Böhl-Iggelheim
mer 009 A nach telefonischer Vereinbarung.
Schloßwiesen-Apotheke
Tel.: 06326/9675912
Mit dem Versicherungsberater der Deutschen RenSchloßwiese 2, 67146 Deidesheim
tenversicherung Rainer Hauck, Tel. 06324/2929
Sa. 07.03.2015
Versichertenberater
Pfalz-Apotheke
Tel.: 06324/5161 Sprechzeiten für Bürgermeister und Beigeordnete der Deutschen Rentenversicherung Bund:
Bürgermeister Lothar Lorch
Kirchgasse 36, 67454 Haßloch
Beratung, Rentenantrag- und KontenklärungsverTel. 935-240 fahren nach vorheriger Terminabsprache
Kurpfalz-Apotheke
Tel.: 06231/7900 Zimmer 119
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Reinhold Krug, Tel. 06324/3158
Weinbietstr. 16, 67125 Dannstadt-Schauernheim
Beigeordneter Tobias Meyer
So. 08.03.2015
Tel.: 935-245 Beratungsstelle für Alleinerziehende und Frauen
Neue Apotheke
Tel.: 06324/9298800 Zimmer 014
Leo-Loeb-Straße 4
Tel.: 981602
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Offene Sprechzeiten: montags, mittwochs, donnersAm Bahnhofsplatz 5, 67459 Böhl-Iggelheim
Siehe Hinweis unter Sonstige Bekanntmachungen tags jeweils von 10 Uhr sonst nach Vereinbarung
Rochus-Apotheke im Globus Tel.: 06321/189960 Beigeordneter Ralf Trösch
Adolf-Kolping-Str. 173, 67433 Neustadt
Zimmer 107
Tel.: 935-346 Fachstelle Sucht des Diakonisches Werkes,
Mo. 09.03.2015
Langgasse 109, 67454 Haßloch
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
Termine nach Vereinbarung
Rathaus-Apotheke
Tel.: 06326/1535 Beigeordneter Dieter Schuhmacher
Zimmer 108
Tel.: 935-244 Telefonische Anmeldung über die Hauptstelle Bad
Weinstr. 44, 67146 Deidesheim
Dürkheim, Tel.: 06322/94180
Gutenberg-Apotheke
Tel.: 06321/86505 Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
unter Tel.-Nr. 935-306
Gutenbergstr. 1, 67433 Neustadt
Friedhof an der Bahnhofstraße
Tel.: 981604
Tel.: 981614
Di. 10.03.2015
Bauhof, Gillergasse 19
Tel. 981601 Parkfriedhof
(Bei Anfragen bitte die Nummer des Parkfriedhofes
Schwanen-Apotheke
Tel.: 06326/1745 Bürgerbüro, Langgasse 64
Tel. 935-200 981614 wählen!)
Steingasse 9/10, 67149 Meckenheim
Montag, Dienstag und
Winzinger-Apotheke
Tel.: 06321/32459 Donnerstag
8.00 bis 18.00 Uhr Gemeindebücherei, Rathausplatz 3 Tel.: 981606
Tel.: 981616
Kirchstr. 45, 67433 Neustadt
Mittwoch und Freitag
8.00 bis 12.00 Uhr Buchausleihe
geschlossen
Mi. 11.03.2015
Samstag
9.00 bis 12.00 Uhr Öffnungszeiten: montags
dienstags, donnerstags
10.00 bis 14.00 Uhr
apo-rot Bacchus-Apotheke
Tel.: 06321/30478
Kfz-Zulassungs-Servicestelle des Kreis Bad Dürk- mittwochs, freitags
14.00 bis 19.00 Uhr
Walter-Engelmann-Platz 1, 67434 Neustadt
heim, Langgasse 64
samstags
10.00 bis 12.00 Uhr
Do. 12.03.2015
e-mail: kfz@hassloch.de
Tel. 06324/935-400
Tel.: 981613
Engel-Apotheke
Tel.: 06235/3825 Montag:
08.00 bis 12.30 Uhr Heimatmuseum, Gillergasse 11
oder 3366
Hauptstr. 35, 67105 Schifferstadt
14.00 bis 15.30 Uhr Öffnungszeiten:
Fr. 13.03.2015
Dienstag:
08.00 bis 12.30 Uhr 15. März bis 15. November, jeweils am
von 14.30 - 17.00 Uhr
08.00 bis 11.30 Uhr 1. und 3. Sonntag
Neue Apotheke
Tel.: 06324/9298800 Mittwoch:
Donnerstag:
08.00 bis 12.30 Uhr Jugend und Kulturhaus „Blaubär“
Am Bahnhofsplatz 5, 67459 Böhl-Iggelheim
14.00 bis 16.30 Uhr Rathausplatz 5
Tel.: 9254-0
Freitag:
08.00 bis 11.30 Uhr
Zahnärztlicher Notfalldienst
Bürozeiten der ehrenamtlichen
Gleichstellungsbeauftragten
Vollzugsbeamte
07./08. März 2015
Die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte der
Vollzugsdienst der Gemeindeverwaltung Haßloch
Dr. Thomas Leist
Tel. 06324/2585
Gemeinde Haßloch, Frau Heidi Horn, ist unter der
Langgasse 64, Zimmer 8
Bismarckstraße 28, 67454 Haßloch
Telefonnummer: 06324 925680, jeden Dienstag
Sprechstunden
Montag, Dienstag, Donnerstag 13.30 bis 14.30 Uhr. von 10:00 – 12:00 Uhr zu erreichen. Zu anderen
Augenärztlicher Notfalldienst
Herr Bäder
Tel. 06324-935-429 Zeiten können Sie gerne eine Nachricht mit Ihrer
Frau Braun:
Tel. 06324-935-321 Rufnummer auf der Sprachbox hinterlassen.
zu erfragen unter
Tel. 06232/1330
Kontakt per Mail: heidi.horn@hassloch.de
Notdienstplan vom 05.03.2015 bis 13.03.2015
8:30 bis 8:30 Uhr (Haßloch Umkreis 10 km)
Telefonzentrale
935-0
Fax
935-300
Internet
www.hassloch.de
E-Mail
gemeinde@hassloch.de
Öffnungszeiten
Rathaus, Rathausplatz 1
und Ordnungsverwaltung, Langgasse 64
Montag – Donnerstag
08.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 16.00 Uhr
Freitag
08.30 bis 12.30 Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten nur nach Vereinbarung!
Bei öffentlichen Auslegungen (Plan-, Satzungsauslegungen usw.) sowie vereinbarten Terminen außerhalb der Öffnungszeiten bitte die Sprechanlage
(Taste „Anmeldung“) benutzen.
Seite 5
Amtsblatt Haßloch
Sonstige Bekanntmachungen
Bürgersprechstunden
Tobias Meyer, seit 1. Februar Erster Beigeordneter unserer Gemeinde, hält
für die Bürgerinnen und Bürger offene Bürgersprechstunden in seinem
Amtszimmer (Nr. 014, 1. OG) ab. Der Beigeordnete wünscht sich eine
freundliche Nähe zur Haßlocher Bürgerschaft.
Die Sprechzeiten sind wie folgt geplant:
Montag, 16. März 2015, Dienstag, 14. April 2015, Mittwoch,
13. Mai 2015, Donnerstag, 11. Juni 2015, Montag, 20. Juli 2015,
Dienstag, 15. September 2015, Mittwoch, 14. Oktober 2015, Donnerstag,
19. November 2015. Jeweils in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr
Außerdem können Sprechstunden telefonisch unter der Nr. 06324/935245 vereinbart werden.
29. Sommertagsumzug in Haßloch
Am 08. März ist es wieder soweit. Der Sommertagsumzug, präsentiert von
RPR1, geht bereits zum 29. Mal auf die Strecke. Ganz Haßloch ist auf den Beinen - Vereine, Kindertagesstätten, Musikgruppen, Organisationen und Unternehmen verabschieden sich mit bunter Vielfalt vom Winter. Auf der mehr als
zwei Kilometer langen Umzugsstrecke feiern die Bürger mit zahlreichen Besuchern. Dieser Festzug ist in der Region der größte seiner Art und weit über
Haßlochs Grenzen bekannt. Er endet nach etwa zwei Stunden mit einer traditionellen Winterverbrennung auf dem Pfalzplatz und bis in die Abendstunden wird mit Musik und Unterhaltungsprogramm auf dem Schulhof der
Schillerschule gefeiert. Bevor der Umzug um 14.00 Uhr auf die Strecke geht
wird die Sommertagsprinzessin Anna Seufert um 13.45 Uhr auf der Bühne in
der Schillerstraße gekrönt. Für Rollstuhlfahrer ist in der Schillerstraße am Jahnplatz in Höhe des Seniorenzentrum Rebental ein Zuschauerplatz ausgewiesen. www.hassloch.de
Zugaufstellung
1 RPR Programmverteilung
2 Zugleitung
3 Fanfarenzug Lingenfeld
4 Kinderhort
5 Marinekameradschaft
6 Kita „Kleine Freunde“
7 Kommune Schieber
8 Volkstanzgruppe Newelhaube
9 Feuerwehrzug Hambach
10 Igglemer Bessem Lena I
11 Kita Paulusheim, Paul-Gerhard,
Karl-Sieder, Arche Noah
12 Waldorfkindergarten
13 Badepark
14 Maria Montessori Schule Haßloch
15 Kindertagesstätte
„Haus Kunterbunt“
16 Guggemusik
„Altlossemer Rhoigeischda“
17 Weinprinzessinnen LachenSpeyerdorf/Königsbach
18 Jugendfeuerwehr
19 Rudi May
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
PKW
Fußgruppe
Fußgruppe mit Sommertagsstecken
Wagen mit Fußgruppe
Fußgruppe
Wagen
Fußgruppe mit Handwagen
Fußgruppe
Prinzessin mit Gefolge
Wagen und Fußgruppe
Fußgruppe
PKW, Bulldog
Fußgruppe
Wagen mit Fußgruppe
Wagen mit Fußgruppe
Peugeot Autohaus Mandel
Wagen
124er Fiat DS (Pininfarina)
Europa Spider Bj. 84
VfB Haßloch
Traktor, Anhänger,Fußgruppe
Donaudeutsche Landsmannschaft Fußgruppe mit Handwagen
Volkschor
Fußgruppe mit Bollerwagen
Marlachfrösche Meckenhm.
Fußgruppen, PkW, Traktor u Hänger
Kulturverein: „Theater im Hof“
und Märchenbühne
Fußgruppe
Legio-X-Equestris
Fußgruppe
VBC Haßloch
Fußgruppe
„Der Büttel“ aus Böhl-Iggelheim Fahrrad
Sommertagsprinzessin Anna
Oldtimer Cabrio - Chevrolet,
mit Bgm. Lothar Lorch
Bj. 1932 Robert Braun
Gemeinde Haßloch:
Wagen mit Winter
Wagen
Musikverein Iggelheim
Fußgruppe
Danny & Friends
Feuerspucker, Drache, Fußvolk
32
33
34
35
36
37
38
39
Nr. 10/2015
Danny & Friends
Mietgeräte-Center
wwp Theater
Theaterverein 1926 e.V.
Andechser Bierfestkönigin Julia
EDEKA-Markt Stiegler
Rhoihexe vun de Palz
The Rhein-River-Country-Club und
Speedyboots Lu
Radborzler
Fa. Sauerhöfer, Böhl-Iggelheim
HCV-Prinzessin Julia II
HCV-Großgarde und Männerballett
HCV-Jugend und Juniorengarde
Geeßtreiwer Mutterstadt
CDU Ortsverband
1. Fußballclub 08
Clowns, Luftballons, Süßigkeiten
Hänger mit Bagger
Fußgruppe
Wagen, Musik
Wagen, Fußgruppe
Traktor/Hänger, Fußgruppe 2 Autos
Fußgruppe mit Bollerwagen
Fußgruppe, Wagen
Fahrräder, Hochrad
Wagen
Cabriolet
Fußgruppe
Fußgruppe
Fußgruppe
Fußgruppe, Handwagen
Fußgruppe, Wagen, Musik,
Footballer und Cheerleader, Quad
Wagen mit Anhänger
48 Spanferkelgrill Sturm
49 ATB Bach
Bus mit Fußgruppe
50 Geflügelzuchtverein
Traktor mit Hänger
51 FDP Ortsverband
Fußgruppe
52 Musikschule Rockwerkstatt
Wagen
53 TSG Radball
Fahrräder
54 Segelflugsportverein Haßloch e.V. Wagen mit Anhänger und
Segelflieger
55 SPD Ortsverein
Fußgruppe
56 Pälzer Hexe
Fußgruppe mit Bollerwagen
57 Faschingsfreunde Duttweiler
Wagen, Fußgruppe
58 Holiday Park
Stretchlimousine, Cabrio,
Bollerwagen, Begleiter
59 Schlosserei Ploch
Wagen, Fußgruppe
60 Domhof
Wagen
61 Islandpferdehof
Reiter und Fußgruppe
62 Haßlocher Holzmacher
Traktor mit Anhänger, Fußgruppe
63 Pfadfinder
Wagen und Fußgruppe
64 Treffpunkt Haisel A vum
Haßlocher Woihnachtsmarkt
Traktor, Rolle, Fußgruppe
65 Fahrspaßvermietung Quaisser
Segways
66 Karnevalsfreunde Freimersheim
Wagen
67 OAK Team
Wagen und Fußgruppe
68 Herr Freudenberger
Traktor 1961 Fend Farmer 2
69 Haßlocher Jäger
Jagdkönigin Verena, Hunde, Falkner,
(Herr Brandenburger)
Bläser
70 Freunde alter Traktoren
4-6 Traktoren
71 Oldtimer-Freunde Robert Joa
Motorrad Adler M250,
Steib Seitenwagen, Bj. 1953
72 Oldtimer-Freunde Bruno Surkau
Motorrad Adler M200, Bj. 1952
73 Oldtimer-Freunde Herbert Klein
DKW 1000 Sport Bj. 1962
74 Oldtimer-Freunde Rainer Kissel
Motorrad Gras- und Sandbahn Japp
500, Bj. 1949
75 Oldtimer-Freunde Werner Kolb
Deutz-D25 20 PS, Bj. 1964
76 Oldtimer-Freunde Georg Gerst
Oldtimer Fahrrad mit Hilfsmotor
Victoria Bj. 1952
77 Oldtimer-Freunde Manfred Naumer Motorrad Zündapp Combinette,
Bj. 1960
78 Oldtimer-Freunde Manfred Naumer Mercedes 220 D, Bj. 1970
79 Pfälzer Heinkelfreunde
Roller, Kabinenroller
80 Oldtimer-Freunde Herbert Renner Mercedes-Coupé 230 CE, Bj.1980
81 Oldtimer-Freunde Taxi Braun
Chevrolet 3200ccm,
Bj. 1931 - Originalzustand
82 Oldtimer-Freunde Franz Knopf
Cadillac Sedam de Ville Coupe,
Bj. 1975
83 Landjugend Hochstadt
Traktor mit Anhänger, Fußgruppe
84 Feuerwehr
40
41
42
43
44
45
46
47
Sommertagsumzug 2015
– Gesperrte Straßen und Halteverbote Aufgrund des stattfindenden Sommertagsumzuges am 08. März 2015 sind
folgende Straßen während der Dauer des Umzuges für den Verkehr gesperrt:
Pfalzplatz, Schillerstraße, Kirchgasse ab Einmündung Schillerstraße in
Richtung Langgasse, Langgasse bis Krämergasse, Krämergasse, Forstgasse, Schmähgasse, Gillergasse und Schillerstraße zurück bis Pfalzplatz.
Der Pfalzplatz wird am 08. März 2015 ab 7:00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt, davon ausgenommen ist die Zufahrt zur Gaststätte in der
Pfalzhalle und zur Ludwig-Eichel-Straße.
Seite 6
Amtsblatt Haßloch
Nr. 10/2015
Service
Musikschule, Rösselgasse 5 Tel.: 06324 981612
Fax: 06324 981635
Öffnungszeiten: montags dienstags,
09.00 bis 12.00 Uhr
donnerstags, freitags
montags dienstags, donnerstags 14.00 bis 15.30 Uhr
Anmeldungen für das nächste Semester
werden während der Bürozeiten ganzjährig entgegengenommen (Semesterbeginn: jeweils 1.
April und 1. Oktober)
Volkshochschule Haßloch e. V.
Pfarrgasse 9, 67454 Haßloch
Telefon: 06324 – 820 438;
Telefax: 820 448
vhshassloch@t-online.de, www.vhs-hassloch.de
Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr 9.00 – 12.00 Uhr
Do 16.00 – 19.00 Uhr
935 271 oder 935 306
Umweltbüro:
Kinder und Jugendtelefon:
0800/1110333
Kinderschutzbund Neustadt/Bad Dürkheim e.V.
Außenstelle: Haßloch, Leo-Loeb-Str. 4,
• Babysitter- und Kinderbetreuungsvermittlung
• Projekt „Groß trifft Klein“ (Wunschgroßeltern)
Unsere Öffnungszeiten sind:
donnerstags von 16:30Uhr bis 18:00 Uhr
Tel. 06324/1714. Außerhalb unserer Öffnungszeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Email:
bsv.hassloch@kinderschutzbund-nw-duew.de
Diakonisches Werk
Beratungsstelle für Sozial- und Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung
Ausgabe der Tafelausweise
Außenstelle Haßloch: Dienstags, 14.30 – 16.00
Uhr, Langgasse 109 (Diakonissenhaus), Haßloch
Ansprechpartnerin: Frau Kirsten-Kilburg
Tel. 06321/35968, slb-neustadt@diakonie-pfalz.de
Erziehungs- und Familienberatung (Beratung für
Eltern, Kinder und Jugendliche)
Außenstelle Haßloch, Langgasse 109 (Diakonissenhaus). Termine nach Vereinbarung über die
Hauptstelle Bad Dürkheim,
Tel.: 06322-94180
Anonyme Alkoholiker Kontakt-/Info 0621-19295
tägl.v.7-23 Uhr persönlich erreichbar
Ökumenische Sozialstation
Haßloch Mittelhaardt e.V.
Langgasse 133
Tel. 06324/96995 0
67454 Haßloch
Fax: 06324/96995 29
info@sozialstation-hmh.de
www.sozialstation-hmh.de
Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst
Grainstrasse 8, 67434 Neustadt
Telefon
06321 859-8590
(Montag bis Freitag 09:00 - 12:00 Uhr )
Fax
06321 859-8599
E-Mail amb.hospiz@new.marienhaus-gmbh.de
www.hospiz-neustadt.de
Caritas-Zentrum Neustadt
Außenstelle Bad Dürkheim
Philipp-Fauth-Straße 8
Tel. 06322-910953-0
67098 Bad Dürkheim
Fax: 06322-910953-18
Homepage: www.caritas-zentrum-neustadt.de
Sozialberatung für Schuldner
Schuldner- und Insolvenzberatung
Ansprechpartner Herr Breiner
Termine nach Vereinbarung
Beratung für schwangere Frauen und Familien
in Not sowie allgemeine Sozialberatung
Ansprechpartnerin Frau Grünebaum
Termine nach Vereinbarung
Hilfe für Kriminalitätsopfer - Weisser Ring
Außenstelle Neustadt, Marstall 2
Opfer-Tel.: 116 006
Fax: 06321 34918,
Pflegestützpunkt
Beratungsstelle für hilfe- und pflegebedürftige
Menschen und ihre Angehörigen. Langgasse
133, 67454 Haßloch, Ansprechpartnerinnen
Frau Elke Pohlmann
06324/5930421
AWO Betreuungsverein Haßloch e.V.
Beratung und Hilfe für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie Bevollmächtigte.
Information über gesetzliche Betreuung und
private Vorsorge, Langgasse 24
Tel.: 82874
Essen auf Rädern
Tel.: 1326
Sozialstation und ambulante Pflege
Rhein-Haardt des Deutschen Roten Kreuzes
Pflegedienstleitung: Fr. L. Perez
InfoTel.: 0800-73 53 43 0
oder 0800- PFLEGE-0
Homepage: www.sozialstation-drk.d
Kleiderstube des DRK
Ortsverein Haßloch / Meckenheim e.V.
Forstgasse 88a, Öffnungszeiten montags 16 bis
18 Uhr, mittwochs 15 bis 18 Uhr.
Geschäftsstelle des DRK Ortsverein Haßloch/
Meckenheim e.V.
Rathausplatz 2, Öffnungszeiten montags - freitags 8.30 - 12.00 Uhr, mehr Information unter
www.drk-hassloch.de, Tel.: 06324/2060, Fax
06324/980438, Email: info@drk-hassloch.de
Seniorenzentrum "Rebental", Schillerstr. 18a
Zentrale Tel. 8700-0, Verwaltung Tel. 8700-111
www.sz-rebental.de, info@sz-rebental.de
24 Stunden Notaufnahme
Theodor Friedrich Haus,
Heinrich Brauch Str. 33
Zentrale
Tel: 969 0
Verwaltung
Tel: 969 414
Forstrevier Haßloch
Zuständig für den Gemeindewald Haßloch ist
der Revierförster Herr Armin Kupper,
Tel. 06321/58505 oder 0175/1640 795
Forstzweckverband
Haßloch/Böhl lggelheim/Gommersheim
Verkauf von Buchenbrennholz u.Ä.
donnerstags 8 bis 12 Uhr 14 bis 16.30 Uhr
Telefon Nr. 1487, Weißdornweg 2
Notariat Justizrat Dr. Benno Sefrin
Industriestr. 1A/Am Bahnhof
Tel. 9211 0,
Fax: 9211 92
E-Mail: info@notariat-hassloch.de
Tierheim, Füllerweg 157
Tel: 06324/4944
Öffnungszeiten für Besucher:
donnerstags 15 bis 17 Uhr
samstags 10 bis 12 Uhr oder nach Vereinbarung
Grünsammelstelle
Grünsammelstelle
Öffnungszeiten
Die Grünsammelstelle ist von März bis Ende November an folgenden Tagen geöffnet:
Dienstags
von 15:00 – 18:00 Uhr,
Freitags
von 15:00 – 18:00 Uhr,
Samstags
von 9:00 – 12:00 Uhr.
Von Dezember bis Ende Februar öffnet sie nur
Samstags
von 9:00 – 12:00 Uhr
Die Anlieferung bis 1,5 m³ Grünschnitt ist frei.
Wertstoffhof
Öffnungszeiten:
dienstags 15.00 – 18-00 Uhr
freitags
15.00 – 18-00 Uhr
samstags 09.00 – 12.00 Uhr.
Hinweise: Es wird pro Haushalt und Halbjahr nicht
mehr als:
• 1 m3 Bauschutt, Sperrmüll und Holz
• 1 PKW-Kofferraum mit Holzschutzmitteln behandeltes Holz (A4-Holz)
• 120 Liter verunreinigter Bauschutt, Putz, Rigipsplatten usw.
angenommen. Akzeptiert werden nur vorsortierte
Abfälle. Auch größere Mengen Restmüll sind kein
Sperrmüll. Auch Gewerbebetriebe dürfen nur
haushaltsübliche Mengen abgeben.
Hebammenpraxen in Haßloch
Jennifer Feindel, Hebammenpraxis
Kirchgasse 232
Tel. 982340
Mail: info@hebammenpraxis-hassloch.de
www.hebammenpraxis-hassloch.de
Hebamme Yvonne Storck, Böhler Straße 12b
67454 Haßloch
Tel. 06324/9395220
eMail: yvonne.storck@web.de Mobil 0176/41321076
Gemeindewerke
Zentrale
Tel: 5994 0
Servicenummer
Tel: 0180/2599 401
(nur 1 Gebühreneinheit/Gespräch)
www.gwhassloch.de, E Mail info@gwhassloch.de
Badepark Haßloch
Öffnungszeiten Schwimmbad & Sauna
Wintersaison
geschlossen
Montag1
Dienstag, Mittwoch,Samstag 10:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag und Freitag
10:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag und Feiertage
10:00 bis 19:00 Uhr
1) Während der Sommersaison bleibt unsere Sauna an Montagen immer geschlossen
Bad / Sauna kann bis 1/2 Stunde vor Schließung
benutzt werden
Alle Kleiderspinde und Wertschließfächer sind mit
Münzschlössern ausgestattet: Pfand 1,00 €.
Änderungen vorbehalten!
Sonstiges:
Parkplatz: vor dem Badepark, gebührenfrei.
Gastronomie: Bistro im Badepark - stets geöffnet
wie der Badepark, Tel.: 06324/980860
Der Badebereich ist behindertengerecht ausgebaut.
Geburtstagskinder (bis 16 Jahre) haben am Geburtstag freien Eintritt im Bad (Nachweis erforderlich)
Badepark Haßloch, Lachener Weg 175,
67454 Haßloch,
Tel: 06324 / 59 94 – 760,
www.badepark.de,
E-Mail: Badepark@GWHassloch.de
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Bürgerstiftung Haßloch
Stiftungs-Suppe kostenlos für „Jedermann“, jeden Freitag von 12 Uhr bis 14 Uhr im Diakonissenhaus in der Langgasse 109, gestiftet von Gastronomen sowie Einzelhändlern aus Haßloch.
Regelmäßige Arbeitseinsätze im Saal Löwer finden dienstags und donnerstags ab 14.00 Uhr und
samstags ab 9.00 Uhr statt. Nähere Informationen
bei Gerhard Postel unter Tel. 91091
Impressum
Herausgeber: Gemeindeverwaltung Haßloch, Tel. 06324
935-0. Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeister Lothar Lorch.
Verantwortlich für Nachrichten und Hinweise: Brigitte
Wenz, Tel. 06324-935-338, E-Mail: Amtsblatt@hassloch.de
Redaktionsschluss: Donnerstag, 17 Uhr.
Erscheinung: wöchentlich donnerstags
Verlag: Fieguth-Amtsblätter, SÜWE Vertriebs- und
Deinstleistungs-GmbH, Rainer Zais, Niederlassung Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt, Telefon 06321 3939-60,
Fax 06321 3939-66, Mail: anzeigen@amtsblatt.net
Druckerei: Badisches Druckhaus Baden-Baden GmbH,
Flugstraße 9, 76532 Baden-Baden
Für Druckfehler keine Haftung. Für nicht veröffentlichte
Anzeigen wird kein Schadensersatz geleistet. Dies gilt
auch bei Nichterscheinen des Amtsblattes in Fällen
höherer Gewalt oder bei Störung des Arbeitsfriedens.
Einzelstücke können bei der Gemeindeverwaltung oder
über den Verlag bezogen werden.
Amtsblatt Haßloch
Seite 7
In allen gesperrten Bereichen gilt am Sonntag, 08. März 2015 ab
12:00 Uhr bis zum Umzugsende ein Halteverbot.
Die Verwaltung bittet die Bevölkerung und vor allem die Anwohner um Beachtung.
Das Missachten des Halteverbotes wird mit gebührenpflichtigen Verwarnungen geahndet und kann zum kostenpflichtigen Abschleppen des Fahrzeuges
führen.
Haßloch, den 21.01.2015
Gemeindeverwaltung -Volkmer -
Sommertagsumzug 2015 – Sendetermine O.K.
Der Mitschnitt des Sommertagsumzuges wird vom O.K. Weinstraße Studio
Haßloch zu folgenden Terminen übertragen:
08.03.2015 Sonntag
20:30 Uhr
13.03.2015 Freitag
18:00 Uhr
15.03.2015 Sonntag
15:30 Uhr
Nr. 10/2015
Nichtamtlicher Teil
Nachrichten aus dem Gemeindeleben
Wichtige Information für alle Autoren
Nennung des Autors zwingend erforderlich
Aus aktuellem Anlaß möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir redaktionelle Texte nur noch veröffentlichen können, wenn diese eindeutig mit
dem jeweiligen Autor gekennzeichnet sind.
Texte die ohne Autorenkennzeichnung eingereicht werden, können leider
nicht mehr berücksichtigt werden.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.
Ihre Amtsblattredaktion
E-Mail: amtsblatt@hassloch.de, Tel. 06324 935-338
Redaktionsschluss: Donnerstag 17 Uhr
Fundsachen Februar 2015
Im Monat Februar 2015 wurden nachstehende Fundsachen im Fundbüro der
Gemeinde Haßloch (Bürgerbüro, Langgasse 64) abgegeben:
– Damenrad: „Fischer“, „Peugeot“, „Ragazzi“, „Turmberg“
– Herrenrad: „Rex”, “Rixe”,
– Mountainbike: „Prince“, “Mountain”, “Schwinn”
– Kinderrad: “Phil Roggers”
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an das Bürgerbüro
Tel: 06324/935-200
Haßloch, 03.03.2015
Ordnungsverwaltung
gez. Volkmer
Tafel-Außenstelle Haßloch
Lebensmittelausgabe: jeden Mittwoch in der Zeit von 9:00 bis 11:00 Uhr
im Tafelladen, Bahnhofstraße 65.
Beantragung eines Tafelausweises: jeden Dienstag von 14:30 bis 16:00 Uhr
im Diakonissenhaus, Langgasse 109, Sozialberatung des Diakonischen Werks,
Frau Kirsten-Kilburg. Benötigte Unterlagen :
- Alle Antragsteller: Personalausweis, aktuelle Haushaltsbescheinigung, aus
der hervorgeht, wer in Ihrer Wohnung gemeldet ist (erhältlich beim Einwohnermeldeamt).
- Empfänger von Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung:
ein aktueller Bescheid.
- Bezieher von Kleinrenten oder geringem Lohn:
ein Rentenbescheid bzw. eine Lohnbescheinigung.
Bei Fragen zum Ausweis: 06321 35968; bei Fragen zur Lebensmittelausgabe:
0172/7540810, tafel-neustadt.hassloch@online.de
Gemeindebücherei Haßloch
Rathausplatz 3, 67454 Haßloch/Pfalz
Öffnungszeiten
Di + Do 10 - 14 Uhr Tel. Durchwahl
Mi + Fr 14 - 19 Uhr 0 63 24 / 98 16 06
Sa
10 - 12 Uhr
Monatsrätsel
Gewinnerin des Februar-Rätsels der Gemeindebücherei ist die 9-jährige
Lea Wahlich aus Haßloch. Lea hat das Buch „Der kleine Drache Kokosnuss:
Hab’ keine Angst“ gewonnen.
Rätsel-Vordrucke für das März-Rätsel, bei dem wieder ein Buch auf den Gewinner wartet, gibt es in der Bücherei.
Lectura en Español
Jubiläen
05. März 2015, 95. Geburtstag,
Herr Friedrich Faller, Zum Streitert 14
07. März 2015, 80. Geburtstag,
Herr Wolfgang Roth, Ulmenweg 5
07. März 2015, 90. Geburtstag,
Frau Anna Elisabeth Volkmer, geb. Hörner,
Rennbahnstraße 124
09. März 2015, 90. Geburtstag,
Frau Katharine Espenschied, geb. Lützel,
Heinrich-Brauch-Straße 33
09. März 2015, 80. Geburtstag,
Frau Theresia Jabczynski, geb. Kraus, Rosenstraße 15
09. März 2015, 80. Geburtstag,
Herr Alois Janz, Sankt-Ulrich-Straße 7
11. März 2015, 90. Geburtstag,
Herr Walter Häußer, Heinrich-Brauch-Straße 33
Zum zweiten Leseabend in spanischer Sprache am Donnerstag, 19. Februar
2015, begrüßten Annette Staudinger von der Gemeindebücherei und Gerlinde Grohe von der Volkshochschule und gaben Informationen zu dem Hei-
Seite 8
Amtsblatt Haßloch
Nr. 10/2015
Bürgerkarten 2015 für den Holiday-Park
In der Zeit vom
6. März bis einschließlich 28. März 2015
werden im
Bürgerbüro der Gemeinde, Langgasse 64
die Bürgerkarten für den Holiday-Park ausgegeben. Die Bürgerkarte berechtigt jeden mit Hauptwohnsitz in
Haßloch gemeldeten Bürger zum unentgeltlichen Besuch des Parks. Kinder, die am Tag des Besuchs unter
85 cm Körpergröße haben, bekommen freien Eintritt und brauchen daher keine Bürgerkarte.
Die Ausgabe erfolgt während folgender
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag:
jeweils täglich von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch und Freitag: von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Samstag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, sollten die Bürger nach Möglichkeit die frühen Morgenstunden
(8.00 bis 10.00 Uhr) und die Mittagszeit (12.00 bis 14.00 Uhr) nutzen, um ihre Karten abzuholen, da in diesen
Zeiten erfahrungsgemäß der geringste Besucherandrang herrscht.
Bitte unbedingt beachten:
1. Das Lichtbild für die Bürgerkarte darf nicht älter als 2 Jahre sein!
2. Nur Einwohner mit erstem Wohnsitz in Haßloch erhalten eine Bürgerkarte!
3. Die Ausgabe der Bürgerkarte erfolgt nur gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses!
Dieses Ausweisdokument ist bei der Abholung für jede volljährige Person vorzulegen! Bürger, die keinen Personalausweis besitzen sowie Kinder, die keinen Kinderausweis haben, benötigen für den Einlass zusätzlich eine amtliche Meldebescheinigung. Diese wird kostenlos im Bürgerbüro, Langgasse 64, ausgestellt.
4. Bei Missbrauch wird die Bürgerkarte vom Holiday-Park eingezogen und es erfolgt keine Ersatzausstellung!
Seite 9
Amtsblatt Haßloch
matland des Autors Gabriel García Márquez von „Ein Tag nach dem Samstag“.
Eredesvinda López-Herrerors de Hehr, Spanischkursleiterin an der Volkshochschule Haßloch, trug auswendig in der Form einer szenischen Lesung diese
Kurzgeschichte vor und ließ so das Geschehen hautnah lebendig werden.
In der Pause erklangen zu spanischem Wein und kleinen spanischen Köstlichkeiten Melodien aus Kolumbien auf dem Akkordeon gespielt von Zhivko
Antonov.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich einig: Dies war ein besonders bezaubernder und gelungener Abend.
Die Kreisverwaltung informiert:
Anspruch auf gebührenfreie
Schulbücher
Bis 16. März Antrag auf Lernmittelfreiheit stellen
Wenn das Einkommen der Eltern die gesetzlich festgelegte Einkommensgrenze unterschreitet, können Kinder kostenlos an der
Schulbuchausleihe teilnehmen. Dazu muss ein Antrag auf Lernmittelfreiheit
gestellt werden, der nach den Weihnachtsferien in den Schulen ausgeteilt
wurde. Wer keinen bekommen hat, kann in der Schule nachfragen. Die Lernmittelfreiheit muss jedes Schuljahr neu beantragt werden und wird nach dem
Einkommen des Vorvorjahres bestimmt. Für das Schuljahr 2015/2016 ist damit das Einkommen von 2013 relevant, es werden aber auch Unterlagen von
2014 akzeptiert.
Schülerinnen und Schüler haben Anspruch auf Lernmittelfreiheit, wenn sie
mit beiden unterhaltspflichtigen Eltern zusammenleben und das gemeinsame Jahreseinkommen des Kindes und der Eltern zusammen 26.500 Euro im
Jahr nicht überschreitet. Gleiches gilt, wenn ein Elternteil in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebt. Lebt das Kind bei nur einem Elternteil (ohne Partner), darf das Einkommen 22.750 Euro nicht überschreiten. Bei mehreren
Kindern im Haushalt erhöht sich die Einkommensgrenze. Für jedes weitere
Kind erhöht sich der Betrag um 3750 Euro. Leben Schülerinnen oder Schüler nicht bei den Eltern, sondern zum Beispiel in einem Heim oder einer betreuten Wohnform, darf das eigene Einkommen 19.000 Euro im Jahr nicht
übersteigen. Zur Berechnung wird das maßgebliche Einkommen heran gezogen, dieses entspricht in der Regel dem Bruttoeinkommen (von 2013 für
das Schuljahr 2015/16) vermindert um die Werbungskosten. Ist zu erwarten,
dass das Einkommen 2015 wesentlich geringer sein wird als 2013 oder 2014,
kann auf Antrag das niedrigere Einkommen berücksichtigt werden. Dies ist
mit der Antragsstellung nachzuweisen.
Alle Schulbücher und sonstige Druckschriften wie zum Beispiel Arbeitshefte
werden im Rahmen der Lernmittelfreiheit kostenlos zur Verfügung gestellt.
Arbeitshefte, die von den Schülerinnen und Schülern ausgefüllt werden,
müssen nicht zurückgegeben werden. Alle sonstigen Unterrichtsmaterialien,
wie Lektüren, Taschenrechner oder Schreibmaterial, werden auf eigene Rechnung gekauft.
Der Antrag auf Lernmittelfreiheit muss bis 16. März beim zuständigen Schulträger gestellt werden: Für die weiterführenden Schulen ist das der Landkreis
Bad Dürkheim. Der Antrag kann direkt bei der Kreisverwaltung oder in der
Schule (mit der Aufschrift „An den Schulträger, Betreff: Schulbuchausleihe“)
abgegeben werden. Das Schulamt bittet darauf zu achten, dass der Antrag
vollständig ausgefüllt und unterschrieben ist und die entsprechenden Belege
(Einkommenssteuerbescheid oder Arbeitgeberbescheinigung über Bruttolohn) beigelegt werden.
Umleitung der Linie 4
zwischen Ludwigshafen und
Mannheim
Grund: Gleiserneuerung auf der Konrad-Adenauer-Brücke
Vom 28. März bis 10. September wird die Konrad-Adenauer-Brücke wegen
grundlegender Gleiserneuerung und Gleisbettsanierung für den Stadtbahnbetrieb gesperrt. Deshalb muss unter anderem die Stadtbahnlinie 4 – RheinHaardtbahn – umgeleitet werden. Dies teilt die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH
mit.
Der Fahrweg bleibt von Bad Dürkheim bis zur Haltestelle Kaiser-Wilhelm-Straße in Ludwigshafen unverändert. Von dort wird die Linie 4 über Ludwigshafen Rathaus und über die Kurt-Schumacher-Brücke nach Mannheim geleitet.
In Mannheim weiter über Paradeplatz – Schloss – Hauptbahnhof – Rosengarten – nach Käfertal bzw. Heddesheim.
Dieser Umleitungsweg gilt für beide Fahrtrichtungen. Die Fahrplanzeiten im
Abschnitt Bad Dürkheim bis Kaiser-Wilhelm-Straße bleiben unverändert.
Fahrgäste zwischen Mannheim Hauptbahnhof und Ludwigshafen erreichen
Nr. 10/2015
ihre Ziele mit einem verlängerten Fahrweg der Linie 4. Alternativ steht der SBahn-Verkehr zur Verfügung.
Alle Ludwigshafener Nachtbuslinien verkehren zusätzlich über die Haltestelle
Kaiser-Wilhelm-Straße, um den Anschluss zwischen den Ludwigshafener
Stadtteilen und der umgeleiteten Stadtbahnlinie 4 auch spät abends und
nachts herzustellen.
Zum Wurstmarkt fährt die Rhein-Haardtbahn wieder wie gewohnt: Die Umleitung wird zum ersten Tag des Dürkheimer Wurstmarkts, 11. September
2015, mit Betriebsbeginn aufgehoben.
Sportnachrichten
1. FC 08 – Ältestenrat
Die Mitglieder des Ältestenrates treffen sich am 5. März um 19:30 Uhr im
Vereinsheim zur 1. Sitzung im Jahr 2015. Auf der Tagesordnung steht auch
die Neuwahl des 1. Vorsitzenden des Ältestenrates.
1. FC 08 Haßloch auf Augenhöhe
mit starken Teams
Sparkassen-Cup 2015 des FK 03 Pirmasens
Die U9-1 des 1. FC 08 Haßloch hat am Sparkassen-Cup 2015 des FK 03 Pirmasens teilgenommen. Auch dieses Turnier wurde nach dem Fair-Play-Modus ausgetragen. Dies bedeutet, es wurde letztlich kein Turniersieger ausgespielt. Insgesamt nahmen 9 Mannschaften, aufgeteilt in 2 Gruppen, an diesem Turnier teil. In der Gruppe A waren die leistungsstärkeren Mannschaften,
unter denen sich auch unsere U9-1 befand, zusammengefasst. Die Gruppe B
bestand aus etwas schwächer eingestuften Teams. Dies bestätigte sich auch
während des Turnierverlaufs.
Die 08-Jungs durften sich in ihrer Gruppe mit den Vertretungen des 1. FC
Kaiserslautern, des FK 03 Pirmasens, der BFV Hassia Bingen und der JFV Ganerb messen. Bereits im ersten Spiel war die Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern Gegner der 08. Nach anfänglichen Fehlern der Hintermannschaft lag
die 08-Truppe schnell mit 0:2 zurück. Nachdem der 1. FC 08 Haßloch dann
durch einen haarsträubenden Fehler der gegnerischen Hintermannschaft
zum 1:2-Anschlusstreffer kam, legten die Haßlocher die Scheu vor ihrem
Gegner ab. Letztlich blieb aber der Kampfgeist und Einsatzwille der Mannschaft unbelohnt und das Spiel ging mit 2:3 verloren. In den nächsten beiden Spielen gegen die Vertretungen des FK 03 Pirmasens (4:2-Sieg) und der
JFV Ganerb (4:0-Sieg) konnten die 08er ihre Spielstärke und ihren Kampfgeist eindrucksvoll unter Beweis stellen.
So ging es im letzten Spiel gegen die Mannschaft der BFV Hassia Bingen um
den 2. Platz in der Gruppe, da bis zu diesem Zeitpunkt beide Mannschaften
je zwei Siege und eine knappe Niederlage (jeweils gegen den 1. FC Kaiserslautern) erzielen konnten. In einem Spiel auf Augenhöhe fanden zunächst die
08er besser ins Spiel und kamen zu 3 Pfostentreffern. Nach einer kurzfristigen verletzungsbedingten Umstellung und einem damit verbundenen
Durcheinander in der Mannschaft kam die gegnerische Mannschaft zu ihrem
einzigen ernstzunehmenden Torschuss, der gleichzeitig zum 0:1 Rückstand
führte. Leider blieb es bis zum Schluss bei diesem Ergebnis. Nach Abschluss
Amtsblatt Haßloch
Seite 10
der Gruppenspiele gab es folgende Platzierungen in der Gruppe A: 1. 1. FC
Kaiserslautern (12 Punkte – 19:3 Tore); 2. BFV Hassia Bingen (9 Punkte – 11:2
Tore); 3. 1. FC 08 Haßloch (6 Punkte – 9:6 Tore); 4. FK 03 Pirmasens (3 Punkte – 4:18 Tore) und 5. JFV Ganerb (0 Punkte – 1:15 Tore).
Die Trainer waren mit der kämpferischen Leistung der U9-1 größtenteils zufrieden. Es bleibt festzuhalten, dass sich die 08-Mannschaft mit teilweise
gleichstarken Gegnern messen durfte und dies für die Entwicklung der Spieler nur positiv gewertet werden kann (jh).
Nr. 10/2015
tag nicht teilnehmen konnte. Eine Auszeichnung erhielten Katharina Aures,
Michael Noe, Milena Weiler, Wesley Doerr und Monika Braun.
Katharina Aures wurde zusätzlich mit einem Wanderpreis für ihre guten Gesamtleistungen im Rasenkraftsport belohnt.
Sandra Braun Zimmermann nahm die Ehrung der „Kleinsten“ vor, die im letzten Jahr einen tollen Erfolg in der Kinderleichtathletik erreichen konnten. Bei
der Kila Cup Serie galt es sich durch mindestens 3 absolvierte Wettkämpfe zu
qualifizieren. Die 3 besten Mannschaften der Bezirke Vorderpfalz, Westpfalz
und Südpfalz durften am Finale teilnehmen, dass in der Olympiahalle in Ludwigshafen ausgetragen wurde.
Bei den U 10 bildete sich nach anfänglichen Schwierigkeiten ein tolles Team,
dass es nicht nur überraschend ins Finale schaffte, sondern dort auch noch
Arbeitsdienst beim TSV 1978 Haßloch:
mit einem überragenden 3. Platz nach Hause fahren durfte. Die „Power Flit14.03.2015
zer“ Katharina Kreuzer, Letizia Klein, Nico Klein, Maximilian Hermann, Ra21.03.2015
phael Sager, Selina Zimmermann, Leon Mattil, Noa Benner und Lukas Osap
28.03.2015
wurden mit einem bronzenen Sonderpreis für ihren großen Erfolg belohnt,
Alle helfenden Hände, ob männlich oder weiblich, werden gebraucht.
mit dem niemand gerechnet hätte.
Auch die U 12 ging bei 7 Kinderleichtathletikveranstaltungen an den Start,
waren nach den Vorkämpfen unantastbar auf Patz 1 des Bezirks Vorderpfalz
und reisten somit als Bezirksbeste zum Finale nach Ludwigshafen. Zum Team
Ehrenmittag der TSG Haßloch
gehörten: Kim Vogt, Martin Kreuzer, Mario Osap, Kevin Stahler, Yanik Braun,
Leichtathleten und Rasenkraftsportler
Kai Schroth, Maximilian Vester, Sofia Krebs, Leon Schmitt und Nils Knöringer.
Am Finaltag mussten sich nur dem Edenkobener Team geschlagen geben und
belegten einen tollen 2. Platz. Auch sie erhielten von Sandra Braun Zimmermann einen Sonderpreis.
Folgende Athleten/Athletinnen wurden im Anschluß für Ihre außergewöhnlichen Leistungen in der Leichtathletik mit Ehrenpreisen belohnt: Dr. Peter
Golz, Daniel Bub, Ralf Schumann, Bastian Friedrich, Noah Hoffmann, Maximilian Vester, Yanik Braun, Ben Braun, Helmka Robbauer, Nina Stahler, Monika Braun, Milena Weiler, Sandro Leon Grübel, Linda Christ, Michael Noe,
Franziska Lorz, Alessia Flörchinger, Franziska Sutter, Lisa Marie Valceschini, Michaela Föhr und Kurt Büttler.
Am Ende des Mittages bedankte sich Kurt Büttler bei allen Sportlern für ihr
Engagement, insbesondere auch bei den Eltern, die ebenfalls einen großen
Anteil zum Erfolg beitragen. Besonderst bei den Kleinsten in der Kinderleichtatletik ist man auf den Fahrdienst und die Wettkampfhelfer bei den Veranstaltungen angewiesen.
Beim alljährlichen Ehrenmittag der TSG Abteilung Leichtathletik und Rasen- Kurt Büttler hofft auf ein ebenfalls erfolgreiches Sportjahr 2015, in dem er
kraftsport, der in diesm Jahr in der TSG Halle statt fand, wurden Athleten und sein 25-jähriges Jubiläum als Abteilungsleiter der TSG Leichtathletik feiern
Athletinnen ausgezeichnet, die im Jahr 2014 durch besondere Leistungen darf. Auch ihm gebürt großer Dank für seinen unermüdlichen Einsatz zum
und Trainingsfleiß aufgefallen sind.
Wohle des Sports in Haßloch.
Abteilungsleiter Kurt Büttler begrüßte 39 Athleten mit Familien, die für den
besonderen Anlass eine Einladung erhalten hatten.
Kurt Büttler bedankte sich zu Anfang bei allen Sponsoren, die die Leichtath- TSG-Turnerinnen
letik durch Spenden unterstützen. Ein besonderer Dank ging an Trainerin Kor- starten in neue Wettkampfsaison
nelia Klein, die mit einem Sonderpreis für ihren unermüdlichen Einsatz bei der
Haßlocherinnen erringen 12 Gau-Titel
Sponsorensuche belohnt wurde. Nur durch Spenden ist es möglich Fortbilund viele weitere Treppchenplätze
dungsmaßnahmen, Geräteanschaffungen und Trainingslager zu realisieren.
Weiter wurden alle Trainer mit einem kleinen Präsent geehrt, die durch viele
ehrenamtliche Stunden dazu beitragen, den Kindern und Jugendlichen die
Freude am Sport und den daraus entstehenden Erfolg zu vermitteln.
Geehrt wurden: Diana Klein, Sandra Braun-Zimmermann, Gaby Braun, Kornelia Klein, Sylvia Mattil und Nick Komarov.
Die Abteilung Leichtathletik kann wieder einmal auf ein sehr erfolgreiches
Sportjahr zurück blicken. Zahlreiche vordere Platzierungen bei Deutschen,
Süddeutschen, Rheinlandpfalz- und Pfalzmeisterschaften sind das Ergebnis
von einem konstanten Training. 2 Athleten wurden in die Pfalzauswahl zum
Ländervergleichskampf in Frankreich nominiert, auch in der deutschen Bestenliste sind etliche Athleten aus Haßloch zu finden.
Auf der neu gestalteten Rasenkraftsportanlage konnten im letzten Jahr eine
Vereinsmeisterschaft, die Pfalzmeisterschaft der Senioren im Speerwerfen und
die Rheinland-Pfalzmeisterschaften der Jugend und Schüler ausgetragen werden.
Nach einer kurzen Pause folgte dann die Ehrung der Sportlerin/Sportler des
Jahres 2014. Sportlerin des Jahres wurde Yemisi Ogunleye, die mittlerweile für Starkes Leistungs-Turnteam der TSG Haßloch
den MTG Mannheim startet. Viele vordere Platzierungen, aber auch der Umgang mit Vereinskameradinnen und Trainingsfleiß sind ausschlaggebend für Bei den Gau-Einzelmeisterschaften des Turngaues Speyer in Wörth waren die
die höchste Auszeichnung der Leichtathletikabteilung. Yemisi hat diese Krite- Turnerinnen der TSG Haßloch sehr erfolgreich und errangen insgesamt 12
rien erfüllt und durfte sich über die Ehrung freuen. Ihr größter Erfolg war der Gau-Titel im Spitzensport, in den Leistungsklassen und in den Pflichtklassen.
6. Platz bei den deutschen Jugendmeisterschaften im Kugelstoßen.
Mit weit über 30 Turnerinnen war die TSG Haßloch der zahlenmäßig und leisMike Mesmer wurde zum Sportler des Jahres gewählt. Auch er fiel mit über- tungsmäßig stärkste Verein.
ragenden Leistungen im Jahr 2014 auf. Höhepunkt bei ihm war die Teilnah- Ab der Altersklasse 8 (AK 8) im Spitzensport gingen alle Titel nach Haßloch.
me am Ländervergleichskampf in Luxemburg, bei dem Mike zwei Siege für So gab es in der AK 8 ein Doppelsieg für Alessia Heuser und Janoah Müller
die Pfalz erzielen konnte
mit 54,00 Punkten vor Janina Shala aus Wörth. Platz 4 erturnte sich AnnaleFür die Abteilung Rasenkraftsport ehrte Kurt Büttler, der mittlerweile auch na Willem mit 50,80 Punkten und Platz 6 ging an Clara Renfer mit 47,80
Bundestrainer des DRTV ist, noch Athleten, die bei der Ehrung am Verbands- Punkten. In der AK 9 siegte Francesca Pressler mit 62,00 Punkten vor ihrer
Seite 11
Amtsblatt Haßloch
Vereinskameradin Luana Muffang mit 57,70 Punkten vor Paulina Eck aus Neuburg mit 50,30 Punkten und weiteren 4 Turnerinnen. Ab der AK 11 waren
durch die hohen Leistungsanforderungen die Haßlocher Turnerinnen nur
noch unter sich. So siegte in der AK 11 Katharina Wilhelm mit 62,85 Punkten
vor Sophia Pressler mit 57,70 Punkten. Ab der AK 12 beginnen die Wettkämpfe mit den Qualifikationen für die Deutschen Jugendmeisterschaften Ende März in Heidelberg. So siegte in der AK 12 Alina Gidt mit 44,00 Punkten
vor Lina Rimmer mit 41,15 Punkten. Dies war ein erster Test des neuen Kürprogramms der beiden Kids, denn erst die erzielte Punktzahl ab den Pfalzmeisterschaften in 14 Tagen in Grünstadt berechtigt zu den Deutschen Jugendmeisterschaften. Alina turnte einen hervorragenden Tsukahara am
Sprung und Lina zeigte am Boden ihren Salto rückwärts gestreckt mit 2/1
Drehungen. In der AK 17 und älter errang Nadine Theobald mit guten 42,70
Punkten den Gautitel. In der AK 14-16 siegte Maike Theilmann mit 42,00
Punkten vor Lisa Gidt mit 40,60 Punkten. Bei den Jüngsten in der AK 7 schlug
sich Pauline Goller mit Rang 3 und 50,75 Punkten sehr beachtlich, zumal sie
erst seit kurzer Zeit in der Leistungsgruppe regelmäßig trainiert.
In den verschiedenen Leistungsklassen (Kür modifiziert) gingen die TSG-Turnerinnen in den schwierigsten an den Start. In der höchsten LK 1 AK 14 – 17
siegte Denise Herzog mit 48,00 Punkten vor Payton Ramolla mit 46,90 Punkten und Annika Sommer mit ebenfalls 46,90 Punkten. In der jüngsten AK 1213 LK 2 siegte mit guten 48,65 Punkten Leonie Herzog. In der AK 10-11 LK
3 siegte Delia Wirschke mit sehr guten 49,05 Punkten vor ihrer Vereinskameradin Maya Kaufmann mit 47,85 Punkten vor Kaya Frech vom TV Schwegenheim. Alle Turnerinnen in diesen Leistungsbereichen haben die Qualifikation
zu den Pfalzmeisterschaften in Grünstadt erreicht.
Nr. 10/2015
Ringerin Dana Baumbach holt Vizetitel
Bei den offenen Landesmeisterschaften
Nordrhein-Westfalen, die in Dormagen
ausgetragen wurden, konnte Dana
Baumbach den Vizetitel in der Gewichtklasse bis 35 kg der weiblichen Jugend
erkämpfen.
Nach einem hart umkämpfen Sieg
nach Punkten gegen die Ringerin aus
Witten musste sie dann aber im Finale
eine Schulterniederlage hinnehmen.
„Mit dem zweiten Platz hat Dana bewiesen, dass sie trotz ihres Untergewichtes in der Gewichtklasse mitringen
kann und somit eine Teilnahme bei den
Deutschen Meisterschaften verdient
hätte.“, so ihr Trainer Artur Rimmer.
Die Vereinskameradin von Dana, Jasmin
Rimmer, wurde ebenfalls Zweite in der
Gewichtsklasse bis 70 kg weibliche Jugend. Nach einem perfekt ausgeführten Schulterschwung im Kampf um Platz eins lag sie zuerst vorne, wurde
aber dann bei der Durchführung des zweiten Schulterschwungs von der Gegnerin aus Bönen gekontert und musste somit eine Schulterniederlage hinnehmen.
Caroline Lauer musste wegen einer Verletzung am Bein die Teilnahme absagen.
Alle drei Mädchen wurden von Landestrainer Erol Bayram zu dem Vorbereitungslehrgang für die Deutschen Meisterschaften eingeladen.
1. Judo-, JiuJitsu- u. Karateclub e.V.,
JUDO im Angebot der Ganztagsschule
Reinhard Kirsch trainiert Kinder in der Ernst-Reuter-Schule
(Hinten stehend v.l.n.r.) Marie Auer, Finja Klein, Lilli Schwinn, Tabea Ritter,
Mara Kästel, Salome Berlin
(Vorne Stehend v.l.n.r) Mia Wirdemann, Isabella Ey, Milla Schreieck
In den Pflicht-Auswahl-Wettkämpfen zeigten sich die Turnerinnen ebenfalls
sehr stark. In der AK 12 siegte Caroline Beil überlegen mit 65,10 Punkten. Die
Bronzemedaille ging an Rebekka Berlin mit 60,50 Punkten. In der AK 13 setzte sich Friederike Schmitz mit 58,75 Punkten durch. Mit Mara Kästel gewann
in der AK 9 ebenfalls eine Haßlocherin mit 55,40 Punkten. Rang 11 für Marie
Auer. In der AK 14-15 holte sich die Silbermedaille mit 62,90 Punkten JoelleSophie Vornhagen. Rang 4 für Alexandra Quaisser und Rang 8 für Deborah
Bertolini. Auch in der AK 10 konnte ein Treppchenplatz erturnt werden. Vizemeisterin wurde Finja Klein mit 58,05 Punkten. Auf Platz 4 gleich zwei aus
Haßloch, Lilli Schwinn und Tabea Ritter, auf Rang 8 Salome Berlin. Auch die
Jüngsten zeigten ihr Können. in der AK 7 holte sich Milla Schreieck die Bronzemedaille mit 50,75 Punkte, Platz 5 belegte Isabelle Ey und Platz 6 Mia Wirdemann. 6 Turnerinnen haben die Qualifikation zu den Pfalzmeisterschaften
erreicht.
Sie haben kein Amtsblatt erhalten?
Bitte gleich melden:
Tel.: 06321 3939-70,
Mail: vertrieb@amtsblatt.net
Web: www.amtsblatt.net
Der 1. Judo-, Jiu-Jitsu- und Karateclub e.V. Haßloch geht neue Wege mit der
Schul-kooperation der Ernst-Reuter-Schule. Eine entsprechende Anfrage des
Vereins im November vergangenen Jahres wurde von der Schulleitung positiv aufgenommen. Noch vor Weihnachten stellte sich der Trainer, Reinhard
Kirsch, bei einer Besprechung des Sportangebots 2015, dem Lehrpersonal
der Schule vor. Er ist erfahren in der Schüler-arbeit und hat z.B. seine Schützlinge des Tangstedter JUDO-Clubs zu einigen Erfolgen geführt. „Siegen durch
Nachgeben“ ist das Motto der Kampfsportart JUDO, was wörtlich übersetzt
„sanfter Weg“ heißt.
Die Leitung der Ernst-Reuter-Schule teilte auf Anfrage mit, dass es im Ganztagesbereich für die Schüler mehrere Angebote gebe, z.B. im musischen und
kulturellen Bereich und im Sport, wo u.a. JUDO angeboten wird. Die Kinder
der ersten und zweiten Klasse können ihre „Arbeitsgemeinschaft“ selbst auswählen. Herr Kirsch trainiert JUDO einmal wöchentlich am Montagnachmittag.
Amtsblatt Haßloch
Seite 12
Bekanntermaßen ist die Ganztagsschule für die Vereine ein Problem, die am
Nachmittag ihr Schülertraining durchführen. Der Verein hatte in den vergangenen Jahren deshalb einen Mitgliederrückgang von über 80 Schüler/innen
zu verkraften, was neben der Kürzung der Zuschüsse von der Gemeinde eine
weitere Herausforderung darstellt.
Deshalb ist der Schritt in die Schule hinein zu gehen, um dort JUDO anzubieten richtig. Die Kinder sind zwar nicht Mitglied im Verein, können aber,
wenn sie im JUDO erfolgreich sein wollen, in den Verein eintreten, um dort
die weitere fachliche Ausbildung und Förderung zu erhalten. Konkret können
sie zu jeder Zeit im Training „Kinder machen JUDO“, das jeden Freitag um
15.00 Uhr im Trainingsstudio stattfindet, anknüpfen, so der Vorsitzende, Norbert Nitsche.
Zur Person:
Reinhard Kirsch, (64 Jahre), trainiert JUDO seit 01.03.1964
– Ist seit dem Mitglied des 1. Judo-, Jiu-Jitsu- und Karateclub e.V.
– Sein Lebensweg hat ihn nach Hamburg geführt, wo er Leiter eines großen
Friedhofs war.
– Deshalb war er auch in Hamburg in diversen JUDO - Vereinen Mitglied, zunächst selbst aktiv, dann als Trainer: Poppenbüttler SV Hamburg, Tangstedter SV und Kummerfelder SV
– Er hatte in seiner Kampfzeit viele sportliche Erfolge als Schüler, Jugendlicher und Aktiver placierte er sich auf Pfalz-, Rheinland-Pfalz, Südwestdeutscher und nahm sogar an den Deutschen Meisterschaften teil.
– Seit 1990 besitzt er die Prüfer und seit 1991 die Kampfrichterlizenz.
Nr. 10/2015
Jeden DONNERSTAG von 15.30 – 18.00 Uhr lädt der MINI CLUB Grundschulkinder zwischen 6 und 11 zum Basteln, Toben und Spielen ein. Kinder
ab 10 (und bis 13) Jahre haben die Möglichkeit MITTWOCHS beim TEENIE
CLUB von 15.00 bis 18.00 Uhr an einem kombinierten Kinder- und Teenieprogramm teilzunehmen. Zusätzliche Angebote gibt es gelegentlich auch
SAMSTAGS.
Beim Mini Club ist keine Anmeldung erforderlich!
Do, 05.03 Fantasiereise
Fantasiereise und Entspannung. Bitte bringt eine Matte oder ein großes
Handtuch mit, wir machens uns gemütlich. Lasst euch überraschen. Kostenbeitrag 1,00 €
Do, 12.03 Osternest
Echte Kresse im Osternest oder als Hasendeko, rechtzeitig gesät ist an Ostern
alles grün… Kostenbeitrag: 2,00 €
TEENIE- UND JUGENDCAFÉ
Ein Billardtisch, Tischfußball, Basketball im Hof, Brettspiele sowie ein PC für
Computerspiele stehen kostenlos zur Verfügung. Außerdem bieten wir „ein
offenes Ohr“ bei Problemen, Hilfe bei Bewerbungen, Kontakte zu anderen Beratungsstellen etc...
Öffnungszeiten Jugendcafé siehe oben.
• TEENIE-CLUB
Jeden Mittwoch von 15.00 – 18.00 Uhr ist das Haus reserviert für Teenies
von 10-13 Jahren. Die Programmangebote finden parallel zum Cafébetrieb
statt.
Mi, 04.03 Freundschaftsbänder Filzen und Rubberbands knoten,
Kostenbeitrag 1,50 €
Mi, 11.03 S´muss schmecke: „Schniposa“, Kostenbeitrag 1,50 €
• Sporttreff
Sporttreff mittwochs von 17.15 – 18.45 Uhr in der Turnhalle der Schillerschule. Wer teilnehmen möchte, bitte im Blaubär melden bei Helmut Eislöffel.
• Blaubär Briefmarken AG
Der Briefmarkenverein Neustadt, Sektion Haßloch lädt jeden 2. Samstag im
Wettbewerb „HolzProKlima 2015“
Monat Kinder und Jugendliche zu einem offenen Info-und Tauschnachmittag
Die Initiative „HolzProKlima“ veranstaltet gemeinsam mit den kommunalen ein. Uhrzeit: 15.00 bis 17.00 Uhr
Spitzenverbänden einen Kommunalwettbewerb. Bis zum 30.06.2015 können Nächste Termine: 14.3.,
Gemeinden, Städte und Kreise aus Rheinland-Pfalz am Wettbewerb teilnehmen. Ihre Konzepte und Projekte sollen vorbildliches kommunales EngageVERANSTALTUNGEN:
ment durch einen verantwortungsvollen und effizienten Umgang mit dem
Wald und dem wertvollen Roh-, Werk- und Baustoff Holz zugunsten des Kli- Sa. 07.03. KONZERT
maschutzes thematisieren. Gesucht werden Ideen und Beispiele der Holzver- Abschiedskonzert von „This one less“
wendung aus allen kommunalen Bereichen, z. B. Bauen, Modernisieren, Beginn 20.00 Uhr
Stadtmöblierung, Wohn- oder Verkehrsraumgestaltung. Dabei muss ein be- Sa 21.03. Frühlings und Osterbasteln
wusster Umgang mit der nachwachsenden (und dennoch endlichen) Res- Für Kinder ab Schulalter und Familien.
source Holz nachgewiesen werden. Die Bewerbungsunterlagen und der Aus- Bastelangebote mit verschiedenen Materialien wie Holz, Filz, Papier oder Stoff
warten im ganzen Haus auf euch. Eintritt: 1,50 € und Material nach Bedarf.
schreibungstext können unter www.holzproklima.de bezogen werden.
Anmeldung ist nicht erforderlich! Das Cafe ist geöffnet und bietet Kuchen,
Snacks und Getränke.
Beginn 10.00 Uhr, Ende 14 Uhr
Kinder und Jugend
Evangelische Christusgemeinde
Entschieden für Christus, Gemeinschaftshaus „Brühl“, Schillerstraße12
Kinder- und Jugendprogramm:
Dienstag
10.00 – 11.30 Uhr: Krabbelkreis (0-3 J.)
Info: Yvonne Luther, Tel. 8 73 90 26
15.00 Uhr: Spatzenjungschar (4-6 J.)
Café-Öffnungszeiten:
Info: Beate Rheinwald, Tel. 97 15 80
Dienstag
14.30-21.00 Uhr
Teenie- und Jugendcafé für
16.30 Uhr: Mädchen-Treff (7-12 J.) 14-tägig
Jugendliche ab 11 Jahre
Info: Melanie Shdanow, Tel. 0176 / 45 74 94 95
Mittwoch
15.00-18.00 Uhr
Teenie-Club für Teenies
Freitag
von 10-13 Jahren
16.30 – 18.00 Uhr: Bärenjungschar (7-12 J.)
18.00-21.00 Uhr
Jugendcafé
Donnerstag
15.30-18.00 Uhr
Mini-Club ab 1. Klasse Schulbesuch
Info: Philipp Lang, Tel. 98 04 39
Freitag
14.30-21.00 Uhr
Teenie- und Jugendcafé
18.00 Uhr: Teenkreis (12 – 15 J.)
für Jugendliche ab 11 Jahre
Kontakt: Teenkreis@christusgemeinde-hassloch.de
Bürozeiten: Dienstag und Freitag 10.00-12.30 Uhr (Änderungen möglich), 20.00 Uhr: Jugendkreis (ab 16 J.)
Der Blaubär hat eine neue Telefonnummer: 935-460
Info: Ruben Müller, Tel. 92 23 42
Alle aktuellen Infos sind zu finden unter: www.blaubaer-hassloch.de
Samstag
17.00 – 20.00 Uhr: Sporttreff in der Gottl.-Wenz-Schule
• KINDERPROGRAMM
17.00 Uhr Fußball
Das Kinderprogramm richtet sich an Kinder ab dem Schulalter. Vereinzelt gibt 18.30 Uhr Volleyball
es auch Angebote für jüngere Kinder. Wir bitten, die Altersvorgaben einzu- Info: Michael Seidlitz, Tel. 52 88, Philipp Lang, Tel. 98 04 39
halten!
Amtsblatt Haßloch
Seite 13
Nr. 10/2015
Protestantische Kirchengemeinde Haßloch
- Rudel Schneeeule (Mädchen, Jahrgang 2003/2004)
Mi. 17:30 – 18:30 Uhr
Nähere Informationen bei Prot. Kirchengemeinde, Langgasse 109, Tel. 3767, - Rudel Skorpion (Jungen, Jahrgang 2002/2003)
jugendarbeit.hassloch@evkirchepfalz.de
Do. 16:00 – 17:00 Uhr
Bei Interesse können Sie sich bei Lisa Brem, Tel.: 06324 928973, melden oder
Montags: 16.00 – 17.30 Uhr, Krabbelgruppe für Mütter oder Väter mit ihren eine Mail an hallo@vcp-hassloch.de schreiben.
Kindern, die von Oktober 2012 bis Januar 2013 geboren wurden,
Gemeindezentrum Wehlache,
Waldorfkindergarten Haßloch
Info: Katrin Füßer, Tel. 3767, jugendarbeit.hassloch@evkirchepfalz.de
Mittwochs: 15: 30 – 17:00 Uhr (außer in den Ferien),
Spielgruppe im Waldorfkindergarten Haßloch
Kindergruppe (5. – 7. Klasse), Gemeindezentrum Wehlache,
Spielgruppe für Kinder unter 3 Jahren und ihre Eltern im WaldorfkindergarInfo: Katrin Füßer, Tel. 3767, jugendarbeit.hassloch@evkirchepfalz.de
ten, Ohliggasse 70a, donnerstags: 10.30 – 12.00 Uhr,
Jugendgruppe im Gemeindezentrum Wehlache, dienstags nach Verein- Info: Frau Alexandra König, Tel.: 06324 – 980618
barung
Nähere Infos: Prot. Kirchengemeinde Haßloch, Katrin Füßer, Tel. 3767,
jugendarbeit.hassloch@evkirchepfalz.de
Veranstaltungen
Die Volkshochschule Haßloch informiert:
Für die Studienreise „Côte d'Azur“ und „Blumenriviera“ vom 29. Mai bis
04. Juni 2015 (7 Tage) ist 1 Doppelzimmer frei geworden.
Nähere Auskunft: VHS Haßloch, Tel. 06324-820438 oder
Frau Postel, Tel. 06324-2744.
Vortragsreihe 1-2015
„Lebensraum Wiese“/„Pälzer Keschde“
Filmvorträge
Film 1 „Lebensraum Wiese“
Wiesen sind nicht gleich Wiesen und Gras ist nicht gleich Gras.
Bei Haßloch sind es größtenteils Feuchtwiesen, die sich am Speyerbach entlang ziehen. Man kennt sie auch als Sumpf- oder Bruchwiesen. Diese natürlichen Graslandschaften sind der Lebensraum landes- und bundesweit gefährdeter Pflanzen- und Tierarten. Es schwirrt, kriecht und krabbelt in der Welt der
Gräser und Kräuter. Die Artenvielfalt ist beeindruckend.
Film 2 „Pälzer Keschde“
Der Esskastanienbaum gehört zu den schönsten und auch bekanntesten Bäumen am Haardtrand. Kaum ein anderer Baum prägt so den 85 Kilometer langen, schmalen Mittelgebirgszug wie die Esskastanie oder auch Edelkastanie
genannt. Man nennt sie aber auch einfach nur die „Keschd“. Ausgedehnte
Esskastanien-Wälder am Haardtrand laden zum Wandern ein und führen oft
zu Sehenswürdigkeiten und historischen Bauwerken. Im Herbst zeigt sich, wie
sehr die braunen Nüsse mit der Pfälzer Kultur und Lebensart verwurzelt sind.
Referentin: Dorle Dorsch, Haßloch
Termin:
Donnerstag 05.03.15, 19.30 Uhr
Ort:
Schillerschule Haßloch, Schillerstraße 1, Filmsaal
Gebühr:
2,50 €
STUDIENFAHRTEN 2015
Samstag, 13. Juni, Seligenstadt am Main
Seligenstadt ist eine traditionsreiche kleine Stadt an den
Ufern des Mains zwischen Spessart und Odenwald an der
Deutschen Fachwerk- und Limesstraße gelegen. Das mittelalterliche Seligenstadt mit seinen malerischen Gassen und Plätzen, u. a. die ehemalige Benediktinerabtei, die größte karolingische Basilika nördlich der Alpen lernen Sie
während einem Stadtrundgang mit Führung kennen
Evangelische Gemeinschaftsverband Pfalz e. V.
Samstag, 1. August, Andernach am Rhein
Der Geysir Andernach ist mit 50 bis 60 Metern der weltweit höchste Kaltwassergeysir. Er wurde erstmals 1903 auf dem Namedyer Werth, einer Halbinsel im Rhein bei Andernach, erbohrt. Er ist seit 2006 touristisch erschlossen
und eine Attraktion im Vulkanpark sowie Teil des Geoparks Vulkaneifel Land.
Wir laden herzlich zu unseren Kinder- und Jugendveranstaltungen im
Missionshaus, Langgasse 139, ein:
Samstag, 12. September, Schloss Langenburg / Hohenlohe
und Zisterzienserkloster Schöntal im Jagsttal
Mittwoch
Hoch über dem Jagstal, in malerischer Landschaft, thront die mächtige
18.30 Uhr Hauskreis junger Erwachsener
Schlossanlage, deren Ursprünge auf das 12. Jahrhundert zurückgehen. Das
Ansprechpartner: Heidi Meleux, Tel.: 9114669
Schloss ist ein Juwel der Renaissancebaukunst und seit Jahrhunderten ResiInformationen: Gaby Meißner, Tel: 9399271,
denz der fürstlichen Familie von Hohenlohe-Langenburg.
Email: bezirk.hassloch@egvpfalz.de, Internet http://www.egvhassloch.de
Das Zistersienserkloster Schöntal ist ein barockes Idyll und Grablege von Götz
von Berlichingen. Es wurde 1153 als Filialkloster des Klosters Maulbronn gePfadfinder Haßloch Gruppenstunden Paulusheim: gründet und ist die besterhaltene Klosteranlage Nord-Württembergs.
- Rudel Albatros (Jungen, Jahrgang 2003/2004)
Do. 17:00 – 18:00 Uhr
Information / Anmeldung: VHS, Tel. 0 63 24 – 82 04 38 und
Frau Postel, Tel. 0 63 24 – 27 44.
Amtsblatt Haßloch
Seite 14
NEU: Round Table in English
Do you enjoy talking about current topics in English? Come
and join us one, two or three times a term while drinking a
cup of tea. Termine: Dienstags, 10.03. und 14.04.15, jeweils
16.30 - 18.00 Uhr (einzeln buchbar). Leitung: Sabine Hübner, Neuer Treffpunkt: Café und Konditorei Hess, Langgasse 70, Haßloch, Gebühr: 6,50 €.
Anmeldung: VHS, Tel. 06324 – 820438 oder www.vhs-hassloch.de
NEU: Vegetarisches Ostermenü
Aus leckeren Zutaten zaubern wir ein pfiffiges Menü mit Vorspeise, Zwischengang, Hauptgericht und himmlischem Dessert. Ein Ostermenü nicht nur für Vegetarier! Auch für
„Kochmuffel“ und Anfänger geeignet. Bitte mitbringen: Geschirrhandtücher,
scharfes Messer, großes Schneidebrett, Behälter für Lebensmittel, Schürze,
Spültuch/Schwamm, Spülmittel, Getränke. Den Kostenbeitrag für die Lebensmittel zahlen Sie bitte vor Ort bei der Kursleiterin. Kursleitung: Petra
Kunz, Ort: Schillerschule, Schillerstraße 1, Schulküche, Westschulhaus, EG,
Termin: Donnerstag, 12.03.15, 18.30 - 21.30 Uhr, Gebühr: 14,00 € +
15,00 € Kostenbeitrag für Lebensmittel, Anmeldung: VHS, Tel. 06324 –
820438 oder www.vhs-hassloch.de
„Wolliger Frühling“
– Filzen rund um Frühling und Ostern
Filzen ist eine der ältesten Techniken, mit Wasser, Seife und
Geschick Wolle zu verarbeiten. Unter fachlicher Anleitung filzen wir in diesem Kurs aus unversponnener bunter und naturfarbener feiner
Schafwolle dekorative Blüten und Blütenranken, bunte Eier, lustige Hasen, Küken im Ei, Eier zum Befüllen, Eierwärmer oder feine zarte Blüten zum Dekorieren oder Schmücken von Tisch und Kleidung. Bitte mitbringen: 2 Frotteehandtücher
Die Materialkosten zahlen Sie bitte vor Ort bei der Kursleiterin. Kursleitung:
Corinna Kastl-Breitner, Ort: vhs-Nebengebäude, Zimmer 110,
Termin: Donnerstag, 12.03.15, 18.30 - 21.30 Uhr, Gebühr: 14,00 € + ca.
3,00 - 6,00 € Materialkosten, Anmeldung: VHS, Tel. 06324 – 820438 oder
www.vhs-hassloch.de
EDV-Aufbaukurs für Seniorinnen und Senioren
Dieser Kurs richtet sich an Interessenten, die bereits Erfahrung mit dem Computer haben und Ihre Kenntnisse erweitern und vertiefen wollen. Der Kurs ist praxisbezogen, Wünsche der TeilnehmerInnen werden gerne berücksichtigt. Kursleitung: Reiner
Steidel, Ort: Siebenpfeiffer-Realschule plus, Raiffeisenstr. 27, Computerraum
116, 1. Stock, Beginn: Dienstag, 17.03.15, 19.00 - 21.15 Uhr,
Dauer: 5 Abende, insgesamt 15,0 UE. Gebühr: 61,00 €, Anmeldung: VHS,
Tel. 06324 – 820438 oder www.vhs-hassloch.de
Table ronde en français
Vous avez envie de parler français? Notre rencontre aura lieu
une fois chaque mois à partir de 19:30 h au restaurant
„Amalfi“. Termine: donnerstags, 12.03. (Question d'actualité: ), le cinéma et les chansons en France) 16.04., 21.05. und 11.06.15, jeweils 19.30 - 21.00 Uhr (einzeln buchbar), Kursleitung: Danielle Brandenburger, Ort: Pizzeria „Amalfi“, Lachener Weg 23, Haßloch, Gebühr: 6,50 € pro
Abend,. Anmeldung: VHS, Tel. 06324 – 820438 oder www.vhs-hassloch.de
Starten Sie voller Elan in den Frühling mit BASENFASTEN
Basenfasten - das Fasten mit Obst und Gemüse - erfreut sich
immer größerer Beliebtheit. Basenfasten - das ist der freiwillige Verzicht auf alle Säure bildenden Lebensmittel für einen
bestimmten Zeitraum. Basenfasten leistet einen großen Beitrag zu Ihrer Gesundheit: Das körperliche und seelische Wohlbefinden steigt, die Pfunde purzeln, die Verdauung wird angekurbelt, die Haut wird glatt und weich, das Bindegewebe wieder straff. In diesem Kurs wird die genaue Durchführung des
Fastens erläutert, wir motivieren uns gemeinsam - und los geht's. Die TeilnehmerInnen tauschen ihre Erfahrungen aus und erfahren Wissenswertes zur
Ernährung, zum Säure-Basenhaushalt und erhalten Tipps für die Zeit nach
dem Fasten. Termine: Donnerstag,12.03.15, 20.00 - 22.00 Uhr, Samstag,
14.03.15, Walken, Uhrzeit in Absprache mit den Teilnehmern, Dienstag,
17.03.15, 20.00 - 22.00 Uhr, Donnerstag, 19.03.15, 20.00 - 22.00 Uhr.
Kursleitung: Astrid Lache, Ort: vhs-Nebengebäude, Zimmer 111, Gebühr:
31,00 €, Anmeldung: VHS, Tel. 06324 – 820438 oder www.vhs-hassloch.de
Nr. 10/2015
Tradition als Basis für unser Wohlbefinden. Ayurvedische Gerichte sind leicht
verdaulich und schmecken außergewöhnlich. Erleben Sie eine geschmacklich
harmonische Küche, die für Wohlbefinden sorgt. Gerade im Frühjahr können
wir mit einer ausgewogenen und entlastenden Ernährungsweise der aufkommenden Müdigkeit begegnen und unsere leeren Akkus wieder mit Energie
füllen. Auch der Reinigung des Körpers ist in dieser Zeit große Bedeutung beizumessen. Wir kochen vegetarisch und mit großteils biologisch angebauten
Zutaten. Neue Suppenideen, pfiffige Gemüsegerichte und leckere Nachspeisen entlasten, aktivieren und entschlacken den Körper. Dieser Kurs führt sie in
die spannende Welt der Gewürze und eignet sich sowohl für Einsteiger als
auch TeilnehmerInnen, die bereits über ayurvedische Erfahrungen verfügen.
Bitte mitbringen: Geschirrhandtuch, scharfes Messer, Spüllappen, Spülmittel,
Behälter für Lebensmittel und Wasser als Getränk. Den Kostenbeitrag für die
Lebensmittel zahlen Sie bitte vor Ort bei der Kursleiterin. Kursleitung: Silke
Weißenmayer, Ort: Schillerschule, Schillerstraße 1, Schulküche, Westschulhaus, EG. Termin: Freitag, 13.03.15, 18.00 - 22.00 Uhr, Gebühr: 18,00 € +
ca. 10,00 € Kostenbeitrag für Lebensmittel, Anmeldung: VHS, Tel. 06324 –
820438 oder www.vhs-hassloch.de
NEU: Powerdrinks selbstgemacht
– Grüne Smoothies, lecker und gesund
Im Handumdrehen erhalten wir Mixgetränke, die reichlich
Chlorophyll, Vitamine, Aminosäuren und wichtige Mineralstoffe enthalten. Und das in 100 %iger körperverfügbarer Form! Sie bekommen an diesem Abend Infos zu saisonalen Zutaten (auch Wildkräutern), Tricks
an die Hand, wie Sie Smoothies auch Ihren Kindern schmackhaft machen
können, schauen bei der Herstellung der Smoothies zu und verkosten diese
auch!" Den Kostenbeitrag für die Lebensmittel zahlen Sie bitte vor Ort bei der
Kursleiterin. Die Kursleiterin verwendet biologisch angebaute Zutaten. Kursleitung Annette Breier, Ort: Schillerschule, Schillerstraße 1, Schulküche, Westschulhaus, EG, Termin: Donnerstag, 19.03.15, 19.00 - 20.30 Uhr, Gebühr:
9,00 €+ 4,00 €Kostenbeitrag für Lebensmittel, Anmeldung: VHS, Tel. 06324
– 820438 oder www.vhs-hassloch.de
Trüffel und Pralinés
Selbstgemachte Trüffel und Pralinés - eine Besonderheit - da
wird Ihr Osterhase staunen! Nach diesem Kurs werden Sie
die sahnigen Köstlichkeiten – mit und ohne Alkohol – leicht
in Ihrer eigenen Küche zubereiten können. Lernen Sie mehr über den Umgang mit Schokolade und der Verarbeitung dieser zart schmelzenden Verführung. Jeder Teilnehmer wird viel Gelegenheit zum Üben haben und die Rezepte sowie eine Menge Trüffel und Pralinés mit nach Hause nehmen. Es
bleibt Ihnen überlassen, ob Sie damit Ihre Familie und sich verwöhnen oder
liebe Menschen beschenken. Bitte mitbringen: Schürze, scharfes Messer, geruchsneutrales Schneidebrett, Geschirrhandtücher, Spültuch/Schwamm,
Spülmittel, Behälter für Pralinés und einen Teigschaber. Wer hat bringt bitte
eine mittelgroße Metallschüssel und einen passenden Topf für ein Wasserbad
mit. Anmeldeschluss: Freitag, 06.03.15, damit die Kursleiterin die Zutaten
frisch bestellen kann. Den Kostenbeitrag für die Lebensmittel zahlen Sie bitte
vor Ort bei der Kursleiterin. Kursleitung: Tanja Plickert, Ort: Schillerschule,
Schillerstraße 1, Schulküche, Westschulhaus, EG. Termin: Freitag, 20.03.15,
17.30 - 22.00 Uhr, Gebühr: 22,00 € + 10,00 € Kostenbeitrag für Lebensmittel
Anmeldung: VHS, Tel. 06324 – 820438 oder www.vhs-hassloch.de
NEU: Lustige Pappmaché-Frauen
Aus verschiedenen Flaschen werden wir Torsos ganz unterschiedlicher Frauentypen gestalten. Extravagante Damen
mit schicken Frisuren und tiefem Dekolleté oder aber auch
natürliche Landfrauen, Hexen und Engel. Der Fantasie und dem Gestaltungsfreiraum sind keine Grenzen gesetzt. Bitte mitbringen: eine Sekt- oder Weinflasche, Deko-Material (falls vorhanden) Die Materialkosten zahlen Sie bitte
vor Ort bei der Kursleiterin. Kursleitung: Sabine Sander, Ort: vhs-Nebengebäude, Zimmer 111, Beginn: Freitag, 20.03.15, 19.00 - 21.30 Uhr, Dauer:
2 Abende, Gebühr: 21,00 € + ca. 5,00 € Materialkosten, Anmeldung: VHS,
Tel. 06324 – 820438 oder www.vhs-hassloch.de
Keine Angst vor Hefeteig
Sie lieben den Duft und Geschmack von frischem Hefekuchen, aber die grauen Würfel waren Ihnen schon immer suspekt? Dann entdecken Sie, wie einfach es sein kann, mit
dem "König der Teige" umzugehen. Wagen Sie sich künftig an Butterkuchen,
NEU: Mit Schwung ins Frühjahr durch Ayurvedische Küche gefüllten Kranz, Apfelstreusel und Rahmkuchen, oder backen Sie pikante
Ayurveda ist eine ganzheitliche und sehr wirksame alte Heil- Schneckennudeln, herzhaft gefüllt mit Schinken oder als vegetarischer Snack.
weise. Die Ernährung gilt in dieser sechstausend Jahre alten Bitte mitbringen: Geschirrhandtücher, scharfes kleines Messer, großes Schnei-
Amtsblatt Haßloch
Seite 15
Nr. 10/2015
Amtsblatt Haßloch
Seite 16
Nr. 10/2015
Neuer Eingangsbereich
im sanierten Haßlocher Rathaus
Am letzten Samstag hatten die Haßlocher Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, den gelungenen
Umbau des Foyers in Augenschein zu nehmen
und probeweise eine Fahrt mit dem neuen gläsernen Aufzug zu unternehmen. Besonders ältere
und gehbehinderte Mitbürger zeigten für die
Modernisierung starkes Interesse. Auch ein kleines 11-monatiges Mädchen fühlte sich in den
neuen Räumlichkeiten sehr gut.
Eine kleine interne Einweihungsfeier mit den beteiligten Handwerkern fand schon einen Tag früher statt. Bei dieser Feier übergab Christian
Hauss, bauleitender Architekt der Architektengemeinschaft Hauss und Rohde einen schmackhaften Schlüssel an Bürgermeister Lothar Lorch.
Das Haßlocher Rathaus wurde im Jahr 1985 fertig
gestellt und war damals ohne Fahrstuhl geplant,
was vielen gehbehinderten Bürgern zu schaffen machte. Leider kann durch die versetzte Bauweise des „weißen
Riesen“ nicht jede Etage mit dem Lift erschlossen werden. Es wurde aber Wert darauf gelegt, dass die am meisten
frequentierten Geschosse erreicht werden können.
Feuchtigkeitsschäden im Dachbereich, die mit der Zeit auftraten, mussten beseitigt werden und ein neuer Anstrich
wurde auch unerlässlich. Von Juli 2014 bis dato dauerten die Renovierungsmaßnahmen, die mit rund 1,4 Mio.
Euro zu Buche schlugen. Das Land Rheinland-Pfalz beteiligt sich an den Gesamtkosten mit 687.000 Euro.
Amtsblatt Haßloch
Seite 17
Nr. 10/2015
Amtsblatt Haßloch
Seite 18
Nr. 10/2015
Amtsblatt Haßloch
Seite 19
Nr. 10/2015
debrett, Behälter für Lebensmittel, Schürze, Spültuch/Schwamm, Spülmittel, Themen: Arbeit der Bürgerinitiative mit dem Planverfahren, Tag des Wassers
Getränke. Den Kostenbeitrag für die Lebensmittel zahlen Sie bitte vor Ort bei vorbereiten, Fragen von Bürgern beantworten.
der Kursleiterin.Kursleitung: Maritta Fischer, Ort: Schillerschule, Schillerstraße Siehe: www.hochwasserschutz-hassloch.de“
1, Schulküche, Westschulhaus, EG, Beginn: Dienstag, 24.03.15, 18.00 22.00 Uhr, Dauer: 1 Abend, insgesamt 5,3 UE, Gebühr: 18,00 € + ca. 5,00 € Pälzer Lachowend „Jo, Mach Kä Ferz“ präsentiert
Kostenbeitrag für Lebensmittel, Anmeldung: VHS, Tel. 06324 – 820438 oder
vom Work with People Theater e.V.
www.vhs-hassloch.de
Karin Rittinger, Peter Ruffer alias „die Dollboorer“ und Bernd
Wittmann mit seinen „5 Pälzer
am Stammtisch“ feiern am 21. –
22.03.2015 jeweils um 19:30
Uhr im Haßlocher Kulturviereck
Premiere.
Präsentiert wird die Veranstaltung
vom WwP-Theater e.V.
„Lachen, Spass haben, abschalten vom Alltag, begeistern lassen“ – diese Aditüden des Abends
verspricht uns Peter Ruffer, 1. Vorsitzender des WwP-Theaters e.V.
„Wir freuen uns riesig, dass wir
mit diesen Veranstaltungen in
Haßloch den Startschuss zu unserer kleinen Tournee geben können“.
Die Idee, einen gemeinsamen
witzig, kulturellen Abend zu gestalten liegt darin, dass sie gemeinsam ein Interesse verfolgen.
Pälzer Mundartcomedy. „Natürlich gibt es in der Region bekannte Gruppierungen, die die Thematik des Komediantischen semiprofesionell gestalten.
Wir sind ein weiterer Baustein der Pfälzer Lachszene, die ihren Beitrag zur Unterhaltung leisten. Auf der Bühne, besonderes und wertvolles für den Zuschauer abliefern“, so Ruffer. Besonderheiten bieten alle 3 Protagonisten, so
findet sich mit Bernd Wittmann ein Mann, der schon viele Jahre in der Medienbranche angekommen ist. Mit seinen „5 Pälzer am Stammtisch“ ist er
weit über die Grenzen der Pfalz bekannt und feiert riesige Erfolge. Ob Youtub, Facebook, Radio oder Liveauftritte, er trifft sie alle unvorbereitet am
Zwerchfell. So einfach und unkompliziert, so witzig und identifizierbar sind
seine Witze, die er über die 5 Pälzer ausdrückt. Wie heisst es so wunderschön
am Schluss seiner Serien: „Traudl, zaahle, drei Schorle, zwä korze un ä Bluna“.
Karin Rittinger und Peter Ruffer zeigen mit den Dollboorern eine Farce der
Pälzer Comedy, sie spielen ein nicht unanstrengendes, in die Jahre gekommenes Ehepaar, die es verstehen, alltägliche Lebensanstrengungen in komödiantischer Weise in Szene zu setzen. Die Idee hierzu erscheint in vielfacher
Weise an bekannten komödiantischen Paaren orientiert. Allerdings versteht
sich das Paar auf die Pfälzer Mentalität, alltäglich versteckte Pointen und natürlich die Pälzer Sprache und setzt sich somit von saarländischen oder gar
hessischen Vorbildern ab. Dorle und Guscht Dollboorer sind ein ungleiches
Ehepaar, welche sich in charackteristischen Lebensweisheiten wieder finden.
Landfrauen backen
Auf (jedenfall) jeden Fall gibt es immer was zu berichten, ob während dem
Urlaub auf dem Schiff, beim chaotischen Tanzkurs oder beim italienischen KoMittwoch, 11. März, 19 Uhr, Schulküche der Schillerschule, Backkurs der
chen, einige Wehwehchen und Befindlichkeiten. Sogar Unstimmigkeiten finLandfrauen mit neuen Rezepten, mit Edith Volz und Inge Ohler.
det man überall. Wie sagt Guscht so selbstverständlich: „Dorle, Jo mach kä
ferz, gell!!“, „Wer do net debai war, konns gar net glaawe !“
Aufführungen am:
Förderkreisder Freiwilligen Feuerwehr Haßloch e.V. Samstag den 21.03.2015 sowie Sonntag den 22.03.2015.
Einladung
Beginn jeweils um 19:30 Uhr, Einlass 18:30 Uhr mit musikalischer UnterhalAm Freitag, den 27. März 2015, um 19.00 Uhr, findet im Feuerwehrgerä- tung im Foyer mit Gery-Music.
tehaus in Haßloch, Schillerstrasse 13b, eine Mitgliederversammlung des För- Kartenpreise:
derkreises der Feuerwehr Haßloch e.V. statt.
Vorverkauf sowie Abendkasse:
An alle Mitglieder ergeht herzliche Einladung.
16.-€ normal
Tagesordnung:
13.-€ ermäßigt
1. Rechenschaftsbericht
Kartenvorverkauf:
2. Anträge / Verschiedenes
Smoke And More
Der Vorstand
Kirchgasse 11 in 67454 Haßloch Tel.:06324-981581
Kartenbestellung:
Bernd Wittmann Tel.:06324-81228
Bürgerinitiative
Internet www.bernd@5pfaelzer.de
„Herzliche Einladung zum wöchentlichen Treffen.
Infos unter:
Mittwoch, 11. März 2015, ab 19 Uhr
www.wwp-theater.de
Naturfreundehaus, Nebenzimmer
www.facebook.com/5pfaelzer
Alle Haßlocher Bürger sind herzlich willkommen.
Amtsblatt Haßloch
Seite 20
Evangelischer Frauenbund
Der Evangelische Frauenbund trifft sich am Donnerstag, 5. März, 14:30 Uhr
im Diakonissenhaus in der Langgasse 109. Passend zum Weltgebetstag werden Fotos von den „Bahamas - ein Blick hinter die paradiesische Kulisse“ gezeigt und moderiert. Anschließend gibt es bei Kaffee und Kuchen ein gemütliches Beisammensein. Das Leitungsteam freut sich über viele Mitglieder und
Gäste. Bei Ellen Löwer, Telefon 879151, kann ein kostenloser Fahrdienst angefordert werden.
Lourdes-Pilger-Verein Pfalz e.V – Termine 2015
Mitgliederversammlung am 22. März 2015 um 14 Uhr in der Jahnturnhalle in Limburgerhof, Buchenweg
Wallfahrten 2015
Frühjahrswallfahrt – Pilgerreise mit ICE/TGV: 3. – 5. Mai 2015
Sommerwallfahrt – Pilgerreise mit ICE/TGV und Flug: 2. – 7. August 2015
Herbstwallfahrt – Pilgersonderzug mit Krankengruppe: 9. – 15. September 2015
Bei allen WallfahrtenVollpensison in Lourdes und geistliche Begleitung.
Bei der Herbstwallfahrt Sonderpreis für Kranke und Behinderte sowie ärztliche
Betreuung
Weitere Informationen und Anmeldung bei
Heidrun Lambert, Weidenweg 16, 67454 Haßloch
Tel. 063244785, E-Mail frewis@web.de
oder
Pilgerbüro Pfalz-Lourdes Kh. Eisele, Ostpreußenring 5a, Limburgerhof,
Tel. 0623646013, E-mail: pilgerbüro-pfalz@t-online.
Die Naturfreundekinder laden ein!!!
die Naturfreundekinder aus Haßloch planen mit ihrer Kindergruppe am
Freitag, den 06.03.2015, 15.00 Uhr, eine Waldreinigung.
Die Kinder würden sich sehr freuen, wenn sich noch andere interessierte
Bürger daran beteiligen würde.
Nr. 10/2015
in die Schützenhausgaststätte eingeladen. Um zahlreiches und pünktliches Erscheinen wird gebeten.
Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:
1. Begrüßung
2. Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung von 2014
3. Geschäftsbericht des Vorstandes in der Reihenfolge:
OSM, Sportleiter, Jugendleiter und Schatzmeister
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes und des Schatzmeisters
6. Neuwahlen
7. Genehmigung des Kostenvoranschlages für das Jahr 2015
8. Anträge
9. Verschiedenes
Anträge zur Jahreshauptversammlung 2015 sollen mindestens acht Tage vor
Versammlungsbeginn der Vorstandschaft vorliegen. Später eingehende Anträge brauchen nicht behandelt zu werden.
Mit freundlichem Schützengruß
Der Vorstand
Offener Handarbeitstreff in Haßloch
Handarbeiten mit Wolle (weben, spinnen, filzen, stricken usw.)
Wir treffen uns jeden Donnerstag (außer in den Schulferien)
von 18:00 bis 20:00 Uhr in der Forstgasse 52
Einstieg ist jederzeit möglich.
Ansprechpartner:
Marianne Schmitt: Tel. 01729335469
Jutta Litzel: Tel. 01733107188
Margita Krätschmer: Tel. 06324 82423
Entwicklungsberatung zur Einschulung
Die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Diakonischen Werkes in Bad Dürkheim bietet in der Zeit vom 09.03.2015 – 20.03.2015 eine diagnostisch fundierte Entwicklungsüberprüfung für Kinder, die in diesem
Jahr eingeschult werden, an.
Die Untersuchung findet im spielerischen Rahmen in der Gruppe statt. Die
Selbsthilfegruppe Herzpatienten
Kinder werden hinsichtlich ihres kognitiven, sozialen, motivationalen und
Treffen Selbsthilfegruppe Herzpatienten, am 05.03.2015 um 19 Uhr, Kran- emotionalen Entwicklungsstandes beobachtet. Möchten Sie gerne etwas
kenhaus Hetzelstift, Stiftstr.10, 67434 Neustadt, Pfelegeschule 1. OG. Zim- mehr über die Stärken oder auch Schwächen Ihres Kindes erfahren, um mögmer A 207.
lichst optimal auf den Schulanfang vorbereitet zu sein, dann können Sie kosAnsprechpartner:
tenlos an unserer Entwicklungsüberprüfung teilnehmen.
K.K.Henig Telf. 06321-482737 und H. Richter Telf. 06326-1532.
Es sind noch Plätze frei! Anmeldungen unter Tel.-Nr. 06322-94180.
Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe Offener Frühstückstreff im Diakonissenhaus
(KISS Pfalz)
An jedem zweiten Freitag im Monat von 9.00 bis 11.00 Uhr findet
Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS Pfalz) informiert zu
Treffen im Selbsthilfetreff, Speyerer Str. 10, Edesheim, Tel.Nr. 06323-989924,
www.kiss-pfalz.de für die
KW 11 09. März – 15. März 2015:
Depression 2, Montag, 09. März, 19.00 Uhr
Frauenselbsthilfe nach Krebs – Sportgruppe, Mittwoch, 11. März, 8.15 Uhr
Männergruppe, Mittwoch, 11. März, 19.00 Uhr
Psoriasis, Mittwoch, 11. März, 19.30 Uhr
Information: Das Treffen der Selbsthilfegruppe Borreliose am 11. März
findet nicht statt!
Leere Wiege – Selbsthilfegruppe
angeschlossen der Initiative Regenbogen „Glücklose Schwangerschaft“ e.V.,
Begleitung und Beratung für Eltern, die ihr Kind vor, während oder bis ein
Jahr nach der Geburt verloren haben.
Nächstes Treffen am 11. März in Speyer im Georgenhaus neben der Dreifaltigkeitskirche. Die Teilnahme ist kostenlos und der Einstieg jederzeit möglich.
Bitte anmelden bei M. Groß, Tel. 07254-3727.
der
„Offene Frühstückstreff Haßloch“ im Diakonissenhaus, Langgasse 109, statt.
Alle Bürger, die mit einem geringen Einkommen haushalten müssen (Empfänger von Arbeitslosengeld II, Grundsicherung, kleiner Rente oder geringem
Lohn) sind zu einem kostenlosen Frühstück in angenehmer Atmosphäre eingeladen. Ergänzend geben Fachberater auf Wunsch Informationen zu Beratungsstellen und Sozialgesetzen weiter. Träger des Angebotes ist die Gemeinde Haßloch in Zusammenarbeit mit den Ortsvereinen von DRK und
Arbeiterwohlfahrt sowie mit Caritas-Zentrum Neustadt und dem haus der
Diakonie Neustadt. Den Teilnehmern soll durch die informative Frühstücksrunde auch ermöglicht werden, leichtert Kontakte zu Menschen in ähnlicher
Lebenslage zu knüpfen.
Die Termine sind jeweils an jedem zweiten Freitag im Monat!
BUND Kreisgruppe Bad Dürkheim
Mitgliederversammlung 2015 der BUND Kreisgruppe Bad Dürkheim
Ort: Restaurant Winzergarten, 67229 Großkarlbach, Hauptstrasse 17
Termin: Freitag, 13. März 2015, ab 19:30h
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Genehmigung der Tagesordnung
Gymnastikgruppe des DRK Ortsverein
3. Kurzberichte der Vorstandsmitglieder
Haßloch/Meckenheim e.V.
3.1. Bericht des Vorstandssprechers (M. Rauch)
3.2. Mitgliederstand / Homepage (F. Röhl)
Montags von 14:30 – 15:30 Uhr im DRK-Saal, Rotkreuzstraße 9
3.3. Schwerpunkte bei den Stellungnahmen (H. Schlapkohl)
3.4. Grundstückserwerb / Apfelsaftherstellung (H. Schwentker)
Sportschützenclub Haßloch
3.5. Grundstückpflege (M. Vogel)
Einladung zur Mitgliederversammlung
3.6. Kindergruppen (U. Büse)
Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Sportschützenclubs Haßloch 3.7. Jahresprogramm 2015 (A.Safer)
1953 e. V. wird gemäß der Satzung für Freitag, dem 27. März 2015, 20 Uhr 3.8. Finanzen (C. Kielbassa)
Amtsblatt Haßloch
Seite 21
4.
5.
6.
Bericht der Kassenprüfer
Entlastung des Vorstands und des Kassenverwalters
Wahl der Delegierten für die Delegiertenversammlung des BUND Rheinland-Pfalz am 25.April 2015 in Trier
6.1. Bestimmung eines Wahlleiters
6.2. Kandidatenvorschlägen und Bestimmung des Wahlverfahrens (§ 13 Abs.
2 Satzung)
6.3. Abstimmung und Bekanntgabe des/der Ergebnisse/s
7. Berichte aus den Ortsgruppen
7.1. Ortsgruppe Grünstadt (R. Vettermann)
7.2. Ortsgruppe Hassloch (R. Otterstätter)
8. Verschiedenes
9. Schlusswort
Es ergeht herzliche Einladung zur Mitgliederversammlung 2015. Wir freuen
uns auf eine rege Teilnahme.
Prof. Dr. Michael Rauch
1.Sprecher der BUND Kreisgruppe Bad Dürkheim
Die Deutsche Rentenversicherung informiert:
Informationsveranstaltungen
in Speyer und Kaiserslautern:
„Rente & Steuern - was muss ich wissen?“
Über alles Interessante zum Thema Rente und Steuern, wer als Rentner Steuern zahlen muss und welche Freibeträge es gibt - darüber informiert die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz bei Veranstaltungen am 18. März
um 17:30 Uhr in Speyer, Eichendorffstraße 4-6 und am
19. März um 17:00 Uhr in Kaiserslautern, Auskunfts- und Beratungsstelle,
Schubertstraße 17 a.
Die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist erforderlich:
Für Speyer unter Telefon 06232 17-2881, Fax 06232 17-2128 oder
E-Mail aub-stelle-speyer@drv-rlp.de.
Für Kaiserslautern unter Telefon 0631 36673-0, Fax 0631 36673-30 oder
E-Mail aub-stelle-kaiserslautern@drv-rlp.de
Informationsveranstaltung in Speyer:
„Minijobs/Midijobs - was ist zu beachten?“
Was hat sich bei den Minijobs durch das Mindestlohngesetz geändert und
wer ist davon betroffen? Welche Beiträge übernimmt der Arbeitgeber bei Minijobs und wie kann man sich durch eigene Beiträge das volle Leis-tungspaket der Rentenversicherung sichern? Gelten bei Privathaushalten Besonderheiten? Wann liegt ein Midijob vor und was bedeutet dies für die Rente? Viele interessante Informationen zu diesem Thema gibt es bei einer Veranstaltung der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz am 11. März, um
17:30 Uhr, in Speyer, Eichendorffstraße 4-6.
Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 06232 17-2881, Fax 06232 172128 oder E-Mail aub-stelle-speyer@drv-rlp.de
Agentur für Arbeit, Landau
Existenzgründung – Die eigene Chefin sein
Veranstaltungsreihe BiZ & Donna für Frauen in der Agentur für Arbeit
Landau
Immer öfter sehen Frauen ihre Chance in der Selbständigkeit. Fast jedes dritte Unternehmen in Deutschland wird von einer Frau geführt, sei es durch
Übernahme eines Unternehmens, durch Neugründung oder als Gründung im
Nebenerwerb. Um erfolgreich zu sein erfordert es eine gut durchdachte Strategie bei der Planung und Umsetzung.
„Existenzgründung – Die eigene Chefin sein“ ist das nächste Motto der Veranstaltungsreihe BiZ&Donna am Dienstag, den 10. März 2015. Die zweistündige Veranstaltung beginnt um 9.00 Uhr und findet in der Agentur für
Arbeit Landau, Johannes-Kopp-Str. 2, Raum A42 statt. Eine Anmeldung ist
nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Ruth Franziska Fraundorfer, langjährig erfahrene Gründungs- und Unternehmensberaterin, gibt Hinweise und Tipps wie eine Existenzgründung gelingt.
Sie beantwortet unter anderem Fragen wie:
• Welche Persönlichkeit brauchen Existenzgründerinnen?
• Welche Gründungsformen gibt es?
• Wie lässt sich das Projekt finanzieren?
• Wo werden Rat und Unterstützung angeboten?
Auskünfte und zur Veranstaltungsreihe BiZ & Donna 2015 erteilt Sandra
Welsch, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Telefon
Nr. 10/2015
06341/958-660 oder per Mail: Landau.BCA@arbeitsagentur.de. Weitere Informationen und das gesamte Programmheft gibt es auch im Internet unter
www.arbeitsagentur.de/landau.
Was Kinesiologie kann!
DGAK-KinesiologieTag im Zentrum in balance in Hainfeld
am 14.03.2015 von 10:00 – 18:00 Uhr
Ob Lebensfreude, Stressmanagement, Leistungssteigerung, Lernförderung,
Fit im Alter, Ernährungsbewusstsein, innere Fokussierung, allgemeines Wohlbefinden, Stärkung des eigenen Bewusstseins:
Die Kinesiologie bietet unzählige Möglichkeiten der Unterstützung und Facetten der Anwendung – beruflich oder privat.
Informieren Sie sich an unserem 2. DGAK-KinesiologieTag am 14. März 2015
von 10:00 –18:00 Uhr in Hainfeld mit Vorträgen, Workshops und kinesiologischen Einzelberatungen.
Anita Berres, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie (DGAK), erklärt: „Die Angewandte Kinesiologie ist die Lehre von der Bewegung, genauer von der Energiebewegung in unserem Körper und unserem
Gehirn. Mit dem kinesiologischen Muskeltest nutzen wir das körpereigene
Feedbacksystem, um hinderliche Einstellungen und Blockaden auf dem Weg
zu unseren Zielen zu entdecken und aufzulösen.“
Veranstalter des DGAK-KinesiologieTages ist die Deutsche Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie (DGAK) in Kooperation mit dem Zentrum in balance
in Hainfeld. Als Berufsverband der Kinesiologen in Deutschland ist die DGAK
für die Qualitätssicherung der Anwendung der Kinesiologie in der Praxis und
die Einhaltung Ethischer Richtlinien verantwortlich.
Ausführliche Informationen zum Tagesprogramm und die Möglichkeit zur
Anmeldung finden Sie auf der Homepage des Zentrums in balance unter
www.inbalancenet.de.
Oder direkt bei Frau
Ilona Dreißigacker
Zentrum in balance
Weinstraße 19
76835 Hainfeld
Telefon: 06323-989641
Telefax: 06323-7040786
in.balance@t-online.de
www.inbalancenet.de
Kirchliche Nachrichten
Gottesdienst zum Weltgebetstag
Rund um den Erdball gestalten
Frauen alljährlich am ersten Freitag im März Gottesdienst zum
Weltgebetstag. In diesem Jahr
haben Frauen von den Bahamas
die Gottesdienstordnung zusammengestellt. Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: Das
bieten die 700 Inseln der Bahamas. Sie machen den Inselstaat
zwischen den USA, Kuba und
Haiti zu einem touristischen
Sehnsuchtsziel. Die Bahamas
sind das reichste karibische Land
und haben eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen.
Aber das Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend
verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen und Kinder. Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen Frauen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag auf.
Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche sind dazu herzlich eingeladen!
„Begreift ihr meine Liebe?“
Ökumenischer Gottesdienst, Freitag, 6. März, 19 Uhr, Christuskirche
Amtsblatt Haßloch
Seite 22
Nr. 10/2015
um sich von dem Anblick auf die im Sonnenlicht erstrahlende Stadt Zakynthos verzaubern zu lassen ( Thimotheos Avanitakis „Sunrise View of Zakynthos“). Mit Dr. Christopher Grafschmidt, bekannt für ausgefeilte Rhythmik
und kontrastierende melodische Sequenzen, endet die Reise in Bulgarien und
erinnert mit Mljako an Erlebnisse einer Konzertreise.
„Der Fremde soll bei euch wohnen wie ein Einheimischer; und du sollst
ihn lieben wie dich selbst.“ (3. Mose 19, 34)
Diesen biblischen Wegweiser für den Umgang mit Fremden und Flüchtlingen
setzen wir als Diakonie in unserer täglichen Arbeit für und mit Flüchtlingen
pfalzweit um. Ich bin überwältigt von der vielfältigen Unterstützung, die wir
dabei von Ihnen erfahren!
Flüchtlingsarbeit ist ein diakonisches Arbeitsfeld, das Ihre Unterstützung und
Ihr Engagement dringend braucht. Denn: Willkommenskultur wird oft zitiert,
weniger oft gelebt und selten auskömmlich finanziert.
Als Diakonie heißen wir alle Flüchtlinge willkommen – unabhängig von Herkunft oder Religion. Und wir kümmern uns insbesondere auch um jene
Flüchtlinge, die sich noch im Asylverfahren befinden und deshalb staatliche
Hilfen zur Integration in Gesellschaft und Arbeitsmarkt nicht in Anspruch nehmen können – nicht einmal Sprachkurse!
Kirche und Diakonie stemmen diese Aufgabe in der Pfalz gemeinsam. Wir engagieren uns in offenen Treffpunkten für Flüchtlinge, wie beispielsweise dem
Treffpunkt Asyl in Speyer, dem Café Asyl in Ludwigshafen oder dem Café Asyl
in Zweibrücken. Hier bekommen Flüchtlinge Beratung und Begleitung und
können in einem geschützten Raum Probleme und Fragen ansprechen, zur
Ruhe kommen, Halt finden. Wir bieten Deutschkurse für Flüchtlinge an, sodass die Zeit des Asylverfahrens nicht ungenutzt verstreicht.
In unseren beiden durch landeskirchliche Mittel finanzierten Flüchtlingsberatungsstellen in Ludwigshafen/Frankenthal und Pirmasens/Zweibrücken bieten wir Beratung in Fragen des Asylverfahrens- und Aufenthaltsrechts sowie
Sozialberatung. Außerdem unterhält die Diakonie Pfalz an mehreren Standorten die Angebote Migrationsberatung für Erwachsene (MBE) sowie Migrationsfachdienste (MFD).
Mit Ihrer Spende helfen Sie uns helfen.
Damit aus Fremden Freunde werden.
Spendenkonto:
Evangelische Bank eG
IBAN: DE50 5206 0410 0000 0025 00 BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Frühjahrsopferwoche 2015
Mandolinen-Konzert am 15.03. 2015, 17.00 Uhr
Christus Kirche, Haßloch
Dieses Jahr präsentiert das Mandolinenorchester Rietania aus Rhodt überwiegend zeitgenössische Komponisten mit Unterstützung eines Akkordeons und
verschiedenem Schlagwerk.
Der Beginn des Konzertes führt ins 18. Jahrhundert mit dem Werk von Christoph Willibald Gluck, dem bekanntesten Opernkomponisten der Vorklassik.
Zu Gehör kommen fünf Sätze aus der Ballettmusik Don Juan.
Die kleine Weltreise in unserer Zeit beginnt in Japan mit dem Stück Yume
(Traum) von Katsumi Nagaoka, führt mit argentinischen Tangoklängen „Cubacubana“ von Gottfried Glöckner über Kuba nach Amerika zum Sonnenaufgang von Dieter Kreidler mit „About rising sun“. Mit dem Walzer in e-Moll
des Dortmunder Willi Althoff schwingt das Orchester nach Griechenland,
Erstmals debutiert dieses Jahr das Anfang 2014 gegründete Kinderquartett
M&M's – Milan und Mädels. Sie hören 2 kleine Stücke des niederländischen
Gitarristen und Komponisten Pieter Van der Staak: Chewing Gum (Kaugummi) und „Lets go forward“ (Lass uns vorankommen).
Bereichert wird das Konzert – wie in den letzten Jahren - durch das Jugendensemble mit der irischen Suite Planxty O'Carolan von Bruno Szordikowski
und : Lotus Eaters von Andrew York.
Seite 23
Amtsblatt Haßloch
Protestantische Kirchengemeinde Haßloch
Gemeindebüro:
Öffnungszeiten:
Pfarrbezirk I:
Pfarrbezirk II:
Pfarrbezirk III:
Pfarrbezirk IV:
Langgasse 109, Tel. 92 18 10, Fax: 92 18 12
Dienstag, Mittwoch, Freitag 10.00 –12.00 Uhr
Donnerstag 17.00 – 19.00 Uhr
Pfr. Stetzer , Langgasse 141 a, Tel. 15 01
Pfrin. Christine Schöps, Langgasse 109, Tel. 31 62
Pfrin. Monica Minor, Föhrenweg 6, Tel. 56 31
Pfr. Dr. Friedrich Schmidt-Roscher, Bahnhofstr. 27,
Tel. 5 95 26
Mittwoch, 04.03.
Theodor-Friedrich-Haus 16.30 Uhr Ökum. Andacht, Pfrin Schöps
Freitag, 06.03.
19.00 Uhr Ökum. Weltgebetstag der Frauen
Christuskirche
Samstag, 07.03.
Christuskirche
10.30-11.30 Uhr Offene Christuskirche
Zeit der Stille
Lutherkirche
18.00 Uhr Wochenschlussgottesdienst und
Ev. Kirchenchor Pfrin Schöps
Sonntag, 08.03., Okuli
Lutherkirche
08.30 Uhr Gottesdienst, Pfr. Stetzer
Christuskirche
09.30 Uhr Gottesdienst mit Konfirmandengespräch Bez.2 u. Hlg. Abendmahl,
Pfrin Schöps
Pauluskirche
10.00 Uhr Gottesdienst, Pfr. Stetzer
Mittwoch, 11.03.
Theodor-Friedrich-Haus 16.30 Uhr Ökum. Andacht, Pfr. Stetzer
Freitag, 13.03.
Diakonissenhaus
18.00 Uhr Friedensgebet
Samstag, 14.03.
Diakonissenhaus
11.00 - 16.00 Uhr Kindertag Katrin Füßer u. Team
Christuskirche
10.30-11.30 Uhr Offene Christuskirche
Zeit der Stille
Lutherkirche
18.00 Uhr Wochenschlussgottesdienst
Pfr. Dr. Schmidt-Roscher
Sonntag, 15.03., Lätare
Lutherkirche
08.30 Uhr Gottesdienst, Pfr. Dr. Schmidt-Roscher
Christuskirche
09.30 Uhr Konfirmations-Gottesdienst
Bezirk 3 Pfrin Minor
Pauluskirche
18.00 Uhr Gottesdienst anders
Pfr. Dr. Schmidt-Roscher u. Team
Mittwoch, 18.03.
Theodor-Friedrich-Haus 16.30 Uhr Ökum. Andacht, Pfrin Mundt
Donnerstag, 19.03.
Diakonissenhaus
19.30 Uhr Sitzung des Presbyteriums
Freitag, 20.03.
Diakonissenhaus
18.00 Uhr Friedensgebet
Samstag, 21.03.
Christuskirche
10.30-11.30 Uhr Offene Christuskirche
Zeit der Stille
Lutherkirche
18.00 Uhr Wochenschlussgottesdienst
Pfr. Stetzer
Sonntag, 22.03., Judika
Lutherkirche
08.30 Uhr Gottesdienst, Pfr. Stetzer
Christuskirche
09.30 Uhr Konfirmations-Gottesdienst
Bezirk 2 Pfrin Schöps
Pauluskirche
10.00 Uhr Familien-Gottesdienst mit Kita
Paulusheim u. Kinderbetreuung
Pfrin Mino
Dienstag, 24.03.
Theodor-Friedrich-Haus 10.30 Uhr Ökum. Andacht, Kath.
Freitag, 27.03.
Diakonissenhaus
18.00 Uhr Friedensgebet
Samstag, 28.03.
Christuskirche
10.30-11.30 Uhr Offene Christuskirche
Zeit der Stille
Lutherkirche
18.00 Uhr Wochenschlussgottesdienst
Pfrin Minor
Sonntag, 29.03.,Palmsonntag
Lutherkirche
08.30 Uhr Gottesdienst, Pfr. Stetzer
Christuskirche
09.30 Uhr Konfirmations-Gottesdienst Bezirk 4,
mit Hlg. Abendmahl
Pfr. Dr. Schmidt-Roscher
Pauluskirche
10.00 Uhr Gottesdienst, Pfr. Stetzer
Montag, 30.03. bis Donnerstag 02.04.
Diakonissenhaus
09.00-12.00 Uhr Kinderbibelwoche
Diakonin Füßer u. Team
Nr. 10/2015
April
Mittwoch, 01.04.
Theodor-Friedrich-Haus
16.30 Uhr Ökum. Andacht
Pfr. Dr. Schmidt-Roscher
Donnerstag, 02.04., Gründonnerstag
Lutherkirche
16.00 Uhr Abschlussgottesdienst der KinderbibelWoche, Pfrin Schöps
Christuskirche
19.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst,
Pfr. Dr. Schmidt-Roscher
Karfreitag, 03.04., Gottesdienste mit Hlg. Abendmahl
Lutherkirche
08.30 Uhr Gottesdienst, Pfr. Stetzer
Christuskirche
09.30 Uhr Gottesdienst mit Ev. Kirchenchor
Pfr. Dr. Schmidt-Roscher
Theodor-Friedrich-Haus 10.30 Uhr Ökum. Andacht, Pfrin Mundt
Pauluskirche
15.00 Uhr Gottesdienst zur Todesstunde Christi
Pfrin Minor
Sonntag, 05.04., Ostersonntag, Gottesdienste mit Hlg. Abendmahl
Gemeindehaus Wehlache 06.00 Uhr Osternachtsfeier mit anschl. Frühstück
Pfrin Minor
Christuskirche
09.30 Uhr Gottesdienst mit Ev. Kirchenchor
Pfrin Schöps
Pauluskirche
10.00 Uhr Gottesdienst, Pfr. Stetzer
Montag, 06.04., Ostermontag
Lutherkirche
09.30 Uhr Gottesdienst mit Hlg. Abendmahl
Pfrin Schöps
Mittwoch, 08.04.
Theodor-Friedrich-Haus 16.30 Uhr Ökum. Andacht, Pfrin Schöps
Evangelische Gemeinschaftsverband Pfalz e. V.
Wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen im Missionshaus, Langgasse 139, ein:
Sonntag, 08.03.15
11.00 Uhr Gemeindeversammlung mit Hans Joachim Baumann.
Ein gemeinsames Mittagessen schließt sich an.
Montag
15.00 Uhr Frauenmissionsgebetskreis (Füllergasse 19)
Dienstag
19.30 Uhr Gespräch im Pavillon
Mittwoch
19.30 Uhr Posaunenchor
Donnerstag
19.30 Uhr Bibelgesprächskreis
Sonntag, 15.03.15
17.00 Uhr Gebetstreff
18.00 Uhr Gottesdienst mit Gaby Meißner
Ansprechpartner: Hans-Joachim Baumann, Tel: 9399271,
Email: bezirk.hassloch@egvpfalz.de, Internet http://www.egvhassloch.de
Evangelische Christusgemeinde
Entschieden für Christus, Gemeinschaftshaus „Brühl“, Schillerstraße12
Herzliche Einladung zu unseren wöchentlichen Veranstaltungen in der Schillerstrasse 12 („Im Brühl“)
„55plus“: Der Seniorentreff an jedem 1. Donnerstag im Monat
Infos: Siegfried Klein, Tel. 98 15 13
Sonntag, 08.03.2015
10.00 Uhr
Gottesdienst
10.00 – 11.30 Uhr Kindergottesdienst:
Spiel, Spaß, Action, Basteln, Gemeinschaft erleben,
biblische Geschichten hören, Jesus kennenlernen
Regenbogengruppe: 3-6 Jahre
KiWi (Kinder willkommen): 6-12 Jahre
Weitere Angebote für Eltern mit Kindern unter 3 Jahren:
Video-Übertragung des Gottesdienstes im Nebenraum, hier haben die Kinder
die Möglichkeit zu spielen.
Mittwoch, 11.03.2015
20.00 Uhr
Bibelgesprächskreis
Verschiedene Hauskreise: Termine bitte nachfragen
Informationen: www.christusgemeinde-hassloch.de
Seite 24
Amtsblatt Haßloch
Katholische Pfarrgemeinschaft Haßloch
Katholische Pfarrgemeinde St. Gallus
Rösselgasse 4, Tel. 2148, Fax 82970, Mail: st.gallus@kath-kirche-hassloch.de
Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Mo. bis Do. von 16.00 bis 18.00 Uhr, Fr. von 10.00 bis 12.00 Uhr
Katholische Pfarrgemeinde St. Ulrich
Ulrichstr. 15, Tel. 5655, Fax 5930090, Tel. Frau Schwartz 981446
E-mail: st.ulrich@kath-kirche-hassloch.de
Öffnungszeiten des Pfarrbüros
Montag und Freitag von 9.00 –11.00 Uhr
Kath. Pfarrgemeinde Allerheiligen, Böhl
Kirchenstr. 13, Tel. 64507
Kath. Pfarrgemeinde St. Simon und Judas Thaddäus, Iggelheim
Taubenstr. 19, Tel. 76182
Sa. 07.03.
18.00 Uhr
18.00 Uhr
So. 08.03.
09.00 Uhr
10.30 Uhr
10.30 Uhr
Böhl
St. Gallus
Vorabendmesse (Pfr. Macziol)
Vorabendmesse (Pfr. Pfundstein)
Iggelheim Amt für die Pfarrgemeinde (Pfr. Macziol)
St. Gallus Amt für die Pfarrgemeinde (Pfr. Türk)
Kinderwortgottesdienst im Pfarrzentrum
anschl. Taufe
Böhl
Gottesdienst für kleine Leute
Prot. Gemeindehaus
Böhl
Kreuzwegandacht
18.00 Uhr
Mo. 09.03.
18.30 Uhr Böhl
Gottesdienst
Di. 10.03.
10.30 Uhr Iggelheim Gottesdienst im Seniorenzentrum (Pfr. Macziol)
10.30 Uhr
Gottesdienst im Seniorenzentrum Rebental
(Pfr. Pfundstein)
18.30 Uhr St. Gallus Gottesdienst
19.15 Uhr Iggelheim Kreuzwegandacht (kfd)
Mi. 11.03.
18.00 Uhr Iggelheim Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Iggelheim Gottesdienst
18.30 Uhr St. Gallus Bußandacht (Liturgiekreis)
Do. 12.03.
18.30 Uhr St. Ulrich Frauengemeinschaftsmesse
Fr. 13.03.
18.30 Uhr St. Ulrich Kreuzwegandacht (Fr. Grißmer)
Sa. 14.03.
18.00 Uhr Böhl
Vorabendmesse (Pfr. Pfundstein)
18.00 Uhr St. Gallus Vorabendmesse (Pfr. Türk)
So. 15.03.
09.00 Uhr Iggelheim Amt für die Pfarrgemeinde (Pfr. Macziol)
anschl. Taufen
10.30 Uhr St. Gallus Amt für die Pfarrgemeinde (Pfr. Pfundstein)
11.00 Uhr
Ökum. Minigottesdienst in der Wehlache
18.00 Uhr Böhl
Kreuzwegandacht
Nr. 10/2015
Theokratische Predigtdienstschule:
19.35 Uhr - 20.05 Uhr
Thema „Christus unser König ist demütig und mächtig“ (1. Korinther 15:28)
Dienstzusammenkunft:
20.05 Uhr 20.45 Uhr
Thema: „Sich gegenseitig voller Eifer anspornen“ (Sprüche 27:17)
Sonntag, den 8.3.2015
Biblischer Vortrag:
10.00 Uhr 10.35 Uhr
Thema: Gott verherrlichen mit allem was wir haben“ (Offenbarung 4:11)
10.35 Uhr 11.45 Uhr
Bibelbetrachtung mit Zuhörerbeteiligung:
Thema: „Dankt Jehova und werdet gesegnet“ (Psalm 106:1)
Vortragshinweis
Der Vortrag fördert die von Herzen kommende Wertschätzung für das kostbare Vorrecht, unser Leben zur Verherrlichung Jehova Gottes zu gebrauchen.
Der eine oder andere könnte sich fragen: Warum ist es denn nötig, Gott zu
verherrlichen? Besitzt er nicht bereits alle nur denkbare Herrlichkeit? Andererseits: Gibt man nicht oft für eine technisch bedeutsame Errungenschaft ihrem Erfinder alle Ehre? Doch wie oft denkt man dabei an den eigentlichen Urheber all der brillanten Vorlagen für viele solcher Innovationen?
Deshalb werden wir ermuntert, Gott die Ehre und die Herrlichkeit zuzuschreiben, die er verdient. Als der große Schöpfer und Souveräne Herr ist Jehova Gott würdig, verherrlicht zu werden. Selbst die mächtigen Engel im
Himmel tun dies. Wieviel mehr sollten wir kleinen Menschen Gott verherrlichen! (Psalm 96:7, 8, 10 und 145:11-13 ) Wie wir das tun können und was
wir persönlich davon haben erfahren alle Anwesenden aus den Darlegungen
des Redners.
Internet: www.jw.org
Besuchen Sie doch die offizielle Website jw.org und lesen Sie die Bibel online
oder downloaden Sie sich interessante Informationen, Musik, Videos oder
Hörspiele herunter. Sie können auch einen persönlichen Besuch oder ein Bibelstudium bei Ihnen zu Hause vereinbaren (Rubrik „über uns“ Thema: Hier
geht es zum Bibelstudium)
Freie Christen
Haßloch, Leiter: Otto Humbert
Jeden Sonntag Gottesdienst um
jeden Mittwoch Gebetsstunde um
in der Forstgasse 56a.
09.30 Uhr
19.30 Uhr
Hauskreis für Bibelinteressierte
in Haßloch, Rosenstr. 56, Tel. 06324-981179, bei Familie Herrmann
Neuapostolische Kirche
Anilinstraße 43, Herr Praß Tel. 06324/3208
E-Mail: heinrich.prass@nak-neustadt.de - www.nak-neustadt.de
08.03.2015, Sonntag,
Gottesdienst 09:30 Uhr Haßloch
11.03.2015, Mittwoch,
Wochengottesdienst 20:00 Uhr Haßloch
Zu allen Gottesdiensten sind interessierte Mitbürger immer herzlich willkommen!
Jehovas Zeugen Versammlung Haßloch
Königreichssaal, Gottlieb-Duttenhöfer-Strasse 85, 67454 Haßloch
Ansprechpartner: Heinz-Günter Hürten, Tel: 063241725
Fax: 06324817065, E-Mail: Heinz_Guenter.Huerten@superkabel.de
Freitag, den 6.3.2015
Versammlungsbibelstudium
19.00 Uhr - 19.35 Uhr
Studienbuch: Komm Jehova doch näher
Thema: Jesus offenbart die „Weisheit Gottes“ (Sprüche 8:30,31)
Besuchen Sie uns im Internet:
www.hassloch.de
Seite 25
Amtsblatt Haßloch
Parkplätze
vorm Haus
ir
„W
Haustür • Markisen • Studio
bl
Ac
ht
un
g
Nr. 10/2015
eib
en
-MARKISEN
in
Wir haben die
Räumlichkeiten
für Ihre Reisegesellschaften
ßl
Ha
oc
AKTIONSPREISE
h“
Reiseveranstalter/
Busunternehmer
Mittags-Buffet
Abend-Buffet
Mo. - Sa. 12 - 14.30 Uhr
(außer feiertags)
p.P.
Täglich 17.30 - 22.30 Uhr,
Sonn-/Feiertag
auch 12 - 14.30 Uhr p.P.
8.90 €
Michael
Henkel
Michael Henkel
15.90 €
Kinder je Lebensjahr 1,- Euro, z. B.: 3 Jahre = 3,- Euro, gültig bis 12 Jahre
MÄRZ-ANGEBOT
Weltfrauentag!
Einen Monat lang erhalten Frauen das
große Büffet für
Terrassenüberdachungen
Terrassenüberdachungen
Haustüren, Fenster,
Markisen,
Haustüren,
Fenster,
Markisen,
Insektenschutz,
Reparaturen,
Vorbaurollladen
Insektenschutz, Reparaturen,
Vorbaurollladen
An
denGewerbewiesen
Gewerbewiesen
An den
1010
67374
67374 Hanhofen
Hanhofen
Tel.: 0 63 44-93 73 22
www.Henkelmichael.de
Anzeigen-Telefon 0 63 21/39 39 - 60
12.90 €.*
*außer an Samstagen und Feiertagen. Nicht mit anderen Angeboten kombinierbar.
Anzeigenfax 0 63 21/39 39 - 66
Carl-Benz-Str. 1 • 67454 Haßloch • Tel. 0 63 24 / 59 38 15/16 • Fax 0 63 24 / 59 38 91
Täglich geöffnet 11.30 – 15 Uhr und 17 – 23.30 Uhr • kein Ruhetag
www.dschingiskhan-hassloch.de
CONTAINER
Container
ab 48,- €
plus MWST
Fieguth-Amtsblätter
Friedrichstraße 59 · 67433 Neustadt
ANHÄNGER
aller Hersteller
Verkauf & Vermietung
ab 18,- €
Reparatur
Ersatzteile
& TÜV
Entsorgung von: Bauschutt, Baustellenabfälle, Gartenabfälle,
Hausentrümpelungen, Holz und Papier
Wir liefern oder zur Abholung: Mutterboden, Sand, Kies,
Schotter, Split, Rindenmulch, Auffüllmaterial oder Naturboden
Bad Dürkheim • Bruchstraße 81 • Tel. 0 63 22 / 98 15 01 • Fax 0 63 22 / 6 15 61
www.containerdienst-krebs.de • info@containerdienst-krebs.de • krebs-pkw-anhaenger.de • info@krebs-pkw-anhaenger.de
Bandagen und Kompressionsstrümpfe
www.schwerdtfeger-ost.de
Zugelassen für alle Krankenkassen • Zertifiziert nach den Richtlinien der deutschen Diabetesgesellschaft
Kaiserslautern
Richard-Wagner-Str. 3 • 67655 Kaiserslautern
Tel. 06 31/6 45 53 · Fax 06 31/6 64 47
Ludwigshafen
Mundenheimer Str. 14 • 67061 Ludwigshafen
Tel. 06 21/57 46 78 · Fax 06 21/57 84 12
Grünstadt
Asselheimer Str. 15
67269 Grünstadt
Tel. 0 63 59/80 88 45 - 0 · Fax 0 63 59/80 88 45 - 20
Amtsblatt Haßloch
Seite 26
AnzeigenTelefon
0 63 21/39 39 - 60
Anzeigenfax
0 63 21/39 39 - 66
Nr. 10/2015
Seite 27
Amtsblatt Haßloch
Nr. 10/2015
Fieguth-Amtsblätter
SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG
Sie suchen neue Kunden?
Dann empfehlen wir Ihnen eine
Zeitung, die ALLE erreicht.
Präsentieren Sie sich im Amtsblatt!
Werner Maischein
Telefon 0 63 24 - 59 98 16
Telefax 0 63 24 - 588 54
E-Mail: werner.maischein@amtsblatt.net
Unser
r
kompetente
er
at
Werbeber
ist für
Sie da!
Fieguth-Amtsblätter
SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG
Sie haben kein Amtsblatt erhalten?
Dann melden Sie sich bei uns:
Amtsblatt Haßloch
Fieguth Amtsblätter
Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt
Telefon 0 63 21 - 39 39 70
Telefax 0 63 21 - 39 39-66
E-Mail: vertrieb@amtsblatt.net
Das
aktuelle
Amtsblatt,
Uhr
freitags ab 12
unter
t.net
www.amtsblat
Fieguth-Amtsblätter
SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG
Bestellschein -Anzeigenauftrag
Ausfüllen und per Fax an 06321 / 39 39 66 oder
per Post an Fieguth-Amtsblätter,
Anzei
Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt.
ge
dir
ekt un
ter
www
Ausgabe(n):
Bad Dürkheim
Meisenheim
Mutterstadt
Böhl-Iggelheim
Freinsheim
Hettenleidelheim
Deidesheim
Wachenheim
Wörth
Haßloch
○
○
○
○
.amtsb
latt.ne
t
Maxdorf
Heßheim
Waldfischbach-Burgalben
Waldfischbach-Burgalben
Bobenheim-Roxheim
Bobenheim-Roxheim
Lambsheim-Heßheim
Lambsheim
schalt
en!
Erscheinungswoche(n):
Text:
Preis: Pro Ausgabe und Erscheinungstermin fallen in der
Standardgröße (4 x 4 cm) 21,50 € inkl. MwSt an.
Einzugsermächtigung:
Name/Vorname:
Bank:
Telefon:
BLZ:
Straße:
Konto:
PLZ/Ort:
Datum/Unterschrift
Seite 29
Amtsblatt Haßloch
Nr. 10/2015
Bäckerei am Eck
Di.:
Mi.:
Do.:
Fr.:
3 Omabrötchen
2 Dampfnudeln
2 Pfd. Winzerbrot
1 kl. Hefezopf
0,90 €
2,50 €
2,80 €
2,15 €
(größere Mengen bitte vorbestellen)
Pfaffengasse 2 • Haßloch
Di.- Sa. 6.00 - 12.00 Uhr • So.7.00 -11.00 Uhr
Fieguth-Amtsblätter
SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG
Fahrer/innen gesucht
Wir suchen
Fahrer/innen
für die Haustürzustellung der Amtsblätter an unsere Austräger
(inkl. Ladetätigkeit) auf 450-€-Basis.
Einsatzzeiten generell Montag – Donnerstag nach Absprache.
Wer Interesse hat, meldet sich bitte unter:
Telefon 0 63 21 - 39 39 70
www.amtsblatt.net
Jetzt
geht‘s
aufwärts
Krimilesung
mit
Bernd Franzinger:
21. März
Seite 31
Amtsblatt Haßloch
Nr. 10/2015
Haustür · Markisen · Studio
Am
von 99 --16
16 Uhr
Uhr
Am Samstag,
Samstag,07.03.2015
08.03.14 von
TAG DER OFFENEN TÜR
Sondervorführung der gesamten Markisen,
Haustürpalette mit neuen Modellen und
einbruchhemmenden Fenstern (WK2 geprüft)
zu Winterpreisen
zu Winterpreisen
-Markisen
10 % R
a b a tt
a
u
Markisef alle
nm
und - odelle
(ausgengrößen
Aktions ommen
modelle
)
Gelenkarmmarkise
von Klaiber
Modell Kompakt
S2140
Größe 350 x 250
(incl. Motor,
freie Stoffwahl)
1.188,- €
Aktionspreis jetzt
998,- €
Jetzt
zugreifen!
Michael Henkel
Terrassenüberdachungen, Haustüren, Insektenschutz,
Fenster, Markisen, Reparaturen, Vorbaurollladen
An den Gewerbewiesen 10
67374 Hanhofen
Industrietransportdienstleistungen
Wir sind ein expandierendes Transportunternehmen mit mehr als
200 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.
Für neue Aufgaben und zur Verstärkung unseres Teams suchen
wir ab sofort:
Fahrer (m/w) - Kl. CE und ADR-Schein
Ihr Profil:
• Erfahrung im Führen von Sattelzügen, Hebebühnen
und Wechselbrücken
• Bereitschaft zur Schichtarbeit
• Arbeitsort überwiegend Ludwigshafen/Rhein
Kfz-Mechatroniker
Kfz-Mechatronikermeister
Landmaschinenschlosser
Wir bieten:
• ein interessantes und anspruchsvolles Arbeitsumfeld
• einen sicheren Arbeitsplatz
• eine leistungsorientierte Vergütung
• Fortbildungsmöglichkeiten
• regelmäßige Arbeitszeiten
Wir erwarten:
• kundenorientiertes Denken, Sicherheitsbewusstsein,
Teamfähigkeit und Belastbarkeit
• deutsche Sprache in Wort und Schrift
Interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung schriftlich oder
per E-Mail an Frau Meder: personal@resorga.de
Otto Dambach GmbH & Co. KG
Im Horst 17 • 67133 Maxdorf
06237/ 977511• www.dambach.cc
Tel.: 0 63 44-93 73 22
www.henkelmichael.de
Fieguth-Amtsblätter
SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG
Sie haben kein Amtsblatt erhalten?
Dann melden Sie sich bei uns:
Amtsblatt Haßloch
Fieguth Amtsblätter
Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt
Telefon 0 63 21 - 39 39 70
Telefax 0 63 21 - 39 39-66
E-Mail: vertrieb@amtsblatt.net
Das
aktuelle
Amtsblatt,
Uhr
freitags ab 12
unter
t.net
www.amtsblat
ALL-INCLUSIVE 2015
MIT SICHERHEIT GUT - HAUSTÜREN MIT EINBRUCHSCHUTZ
Aktion gültig bis 30.04.2015
+ AUF NUMMER SICHER
ZERTIFIZIERTER EINBRUCHSCHUTZ
NACH DIN EN 1627 - RC 2 GEPRÜFT
Jede Tür nur
2.398,- €
inkl. Mw St.
WÄHLEN SIE ZWISCHEN 47 BEIDSEITIG FLÜGELÜBERDECKENDEN
ALUMINIUM DESIGNTÜREN, 7 TRENDSTARKEN RAL FARBEN UND
EINER MASTERCARRÉ ODER SATINATO VERGLASUNG...
LEICHT BAUELEMENTE GMBH
LEICHT BAUELEMENTE
GMBH
Hauptstr.
38 | 67152
Ruppertsberg
Hauptstr.
| 67152
Tel.
0 633826
- 60Ruppertsberg
91
Fax
0 63 2691- 69
4906326/69 49
Tel.: 06326/60
| Fax:
Bauelemente GmbH
KOSTENLOSE
VERKAUFSWERTERMITTLUNG!
Aufgrund unseres 27 Firmenjubiläums
verlängern wir unsere Aktion
bis zum 31.03.2015
Gar
tengestaltung
Hauptstr. 41 • 67127 Rödersheim-Gronau
Tel. 0 62 31 - 93 99 75 • Mobil 01 70 / 1 82 54 21
Tel. 06 21 / 65 60 65
Karl
-Ernst Zimmerma n
Ausbildungsplatz
gesucht !
Ganzjährige Gartenpflege!
17 Jahre, weiblich,
Hauptschulabschluss,
wohnhaft in Haßloch.
Baumfällarbeiten
n
Teichbau
Stein- und Pflasterarbeiten
Telefon: 01 72 - 6 24 62 13
E-Mail: f.fohs@fohs.de
Trockenmauern
Zäune aller Art
Zäune, Sichtschutz
und Gablonen
Höhfröschen
" %)
#%
'
+
$ ) & (% !
))
666L&)6)<H)7)<)"BM$J;;S@F$L,)
)*
$&
$&
"
%) !
#$
'+
'+
)*
<1$64!C68C@4"!:681431$
>/.7 "*E*);*#*)*&- D?(B+9' *0<0
"*E*);*#*)*&- D?(B+9' *0<0
5A),2=%-&
"
%) !
Tel.: 06334/449456
Mobil: 0152/25680986
E-Mail: leonfee@live.de
www.zaunbau-albert-gortner.de
#$
" %)
#%
'
$ ) & (% !
+)
)
666L&)6)<H)7)<)"BM$J;;S@F$L,)
'%216&4
"53
+5"!)
-630&&
*1$/60"
.$" 86$ (6$5&#"5,"!&3
7$" 86$
(6$5&#"5,"!&3
*<)":J&
I0LI4L5IG1
.-4I$
>)6 *6-#L"<& )6/C@#4 "< 'C%L:@#
F )"B) +H)<<J;F$8B& "B ();F$R':)B M
P<:;U)<B
=JQ;:J&
I/LI4L5IG1
.-4I$
>)6 *6-#L"<& )6/C@#4 "< 'C%L:@#
F )"B) +H)<<J;F$8B& "B ();F$R':)B M
P<:;U)<B
C")B;:J&
4ILI4L5IG1
5I-II$
AE92C64CL50)6L:52<& .BA,
7@< ,)< 9@<;:JB,;;":O8B&
DS:)< A'J<<$@' G/2I
=JQ;:J&
I2LI2L5IG1
.LII$
I54)6)")6CN4":<
M )"B) +H)<<J;F$8B& "B ();F$R':)B M
P<:;U)<B
=@BB:J&
I4LI1L5IG1
GG-4I$
IL+4"J)6 G M:4:66K+)6 M? 'C%L:@#
>J:$J8;?SJ:O
!"<+)6(L:#JC6N4 +26@# !"<+)6
+26@#&)(-#64
!JB&&J;;)
=@BB:J&
I4LI1L5IG1
GG-4I$
=@BB:J&
I4LI1L5IG1
G4-II$
3)6NC2(5:(()<)6 7:<<4C&
(CJ"L")<(6)2<+L"@#)5 ="<NC2()<
P<:;&)H"):
=@BB:J&
I4LI1L5IG1
G2-II$
O8;JQQ)B Q": TJ"U)<6)
#J$B?SJ:O
=JQ;:J&
I.LI1L5IG1
GG-II$
M244)64C&5CN4":<
>@;)B '3< ,") T8::";
P<:;U)<B
=JQ;:J&
I0LI0L5IG1
G4-II$
1$MC .BA, ;(CLH#CLL) D ;(CLH8C6N8LC4H
%B'@KDBQ)S,8B&- F6J:@SSJE&)6)<H)7)<)"BM
$J;;S@F$L,)
A'JSO$JSS) N A'JSO?J<U?SJ:O
DBQ)S,8B& =:JB,&)H3$< U@;:)B'<)"F6J:@SSJE&)6)<H)7)<)"BM$J;;S@F$L,)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
349
Dateigröße
5 342 KB
Tags
1/--Seiten
melden