close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ENDSPIEL DER UEFA CHAMPIONS LEAGUETM 2015

EinbettenHerunterladen
ENDSPIEL DER UEFA CHAMPIONS LEAGUETM 2015
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN
EINTRITTSKARTENVERKAUF
A.
EINFÜHRUNG
1.
Geltungsbereich
Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Eintrittskartenverkauf für das
Endspiel
der
UEFA
Champions
League TM
2015
(nachfolgend
„Allgemeine
Geschäftsbedingungen“) sollen einen fairen, korrekten und effizienten Ablauf des
Verkaufsprozesses und der Verwendung der Eintrittskarten für das Endspiel der UEFA
Champions LeagueTM 2015 gewährleisten. Der Verkauf und die Verwendung dieser Karten
unterliegen den nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den geltenden
Gesetzen und Bestimmungen (wie nachstehend definiert) im Zusammenhang mit dem Zutritt
zum und der Nutzung des Olympiastadions in Berlin.
2.
Definitionen
Antragsformular
Das elektronische Formular, das ein Antragsteller online über das
Ticketportal ausgefüllt und eingereicht hat und das als Angebot des
Antragstellers hinsichtlich des Erwerbs von Eintrittskarten zum darin
angegebenen Kaufpreis gilt.
Antragsteller
Jede geschäftsfähige natürliche Person, die in Übereinstimmung mit
den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Eintrittskarten für das
Endspiel der UEFA Champions League™ 2015 beantragt.
Ausrichterverband
Der Deutsche Fußball-Bund e.V. mit Sitz im Hermann-NeubergerHaus, Otto-Fleck-Schneise 6, 60528 Frankfurt/Main, Deutschland,
der für die Organisation und Durchführung des Spiels in Deutschland
zuständig ist. Gemäß geltendem Recht gilt der Ausrichterverband als
„Organisator“ des Spiels.
Benachrichtigung
Die Annahme des Kaufangebots des Antragstellers durch die UEFA
in Form einer E-Mail-Benachrichtigung mit der Bestätigung der
Zuteilung von Eintrittskarten, die von der UEFA an die vom
Antragsteller im Antragsformular angegebene E-Mail-Adresse
geschickt wird.
Bestimmungen
Insbesondere folgende Gesetze und Bestimmungen:
-
Gesetze Deutschlands;
-
Stadionordnung; und/oder
-
für das Spiel geltende Statuten und Bestimmungen der
UEFA und des Ausrichterverbands.
Eintrittskarte
Die Papier- oder Plastik-Eintrittskarte des Karteninhabers, die diesem
in Übereinstimmung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen das
Recht einräumt, das Spiel zu besuchen und den Sitzplatz des
Stadions zu besetzen, der auf der Eintrittskarte vermerkt ist.
Erstattungsrichtlinien
Die geltenden, im Ticketportal einsehbaren Erstattungsrichtlinien der
UEFA.
Gast
Person, die den Antragsteller zum Spiel begleitet und an die in
Übereinstimmung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine
Eintrittskarte weitergegeben werden kann.
1
Karteninhaber
Jede Person, die im rechtmäßigen Besitz einer Eintrittskarte ist,
einschließlich erfolgreicher Antragsteller und (gegebenenfalls) ihres
Gastes.
Kaufpreis
Der gesamte Kaufpreis für die vom Antragsteller im Antragsformular
ausgewählten Eintrittskarten zuzüglich Lieferkosten und MwSt.
Spiel
Endspiel der UEFA Champions LeagueTM 2014/15, das am 6. Juni
2015 im Stadion ausgetragen wird (sofern die UEFA kein anderes
Datum mitteilt).
Stadion
Gesamtes Gelände des Olympiastadions in Berlin am Olympischen
Platz 3, 14053 Berlin, Deutschland, einschließlich sämtlicher
Bereiche, die nur mit einer Eintrittskarte (oder gegebenenfalls mit
einem Hospitality-Pass) zugänglich sind.
Stadioneigentümer
Der Eigentümer des Stadions, d.h. das Bundesland Berlin,
Senatsverwaltung für Inneres und Sport.
Stadionordnung
Die Stadionordnung des Olympiastadions in der jeweils geltenden
Fassung einsehbar unter:
http://uefa.com//MultimediaFiles/Download/competitions/Ticketing/0
2/21/45/72/2214572_DOWNLOAD.pdf
Ticketportal
Internet-Plattform
unter
https://championsleague.tickets.uefa.com,
Eintrittskarten beantragen können.
UEFA
Union des Associations Européennes de Football mit Sitz an der
Route de Genève 46, 1260 Nyon 2, Schweiz, sowie alle
hundertprozentigen Tochtergesellschaften der UEFA, darunter die
UEFA Events SA.
der
auf der
Adresse
Antragsteller
B.
EINTRITTSKARTENVERKAUF
3.
Allgemeine Bedingungen für die Beantragung von Eintrittskarten
3.1.
Antragsteller können über das Ticketportal Eintrittskarten bestellen. Das Ticketportal
wird bis Montag, 23. März 2015, 18.00 Uhr MEZ geöffnet sein.
3.2.
Durch Anklicken des entsprechenden Kästchens bestätigt der Antragsteller, dass er
die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden hat und erklärt sich
damit einverstanden, sie einzuhalten.
3.3.
Eintrittskarten sind in vier (4) Preiskategorien erhältlich, je nach Lage des Sitzplatzes
im Stadion. Der Sitzplan mit den entsprechenden Preiskategorien kann auf dem
Ticketportal eingesehen werden.
3.4.
Ein Antragsteller kann lediglich einmal maximal zwei (2) Karten aus einer
Preiskategorie beantragen. Mehrfachanträge ein und desselben Antragstellers werden
zurückgewiesen. Sind in der vom Antragsteller ausgewählten Preiskategorie keine
Eintrittskarten mehr verfügbar, können ihm Eintrittskarten einer anderen Kategorie
zugeteilt werden, vorausgesetzt, der Antragsteller hat die UEFA durch das Anklicken
des entsprechenden Kästchens im Antragsformular ausdrücklich dazu berechtigt.
3.5.
Für Rollstuhlfahrer steht eine begrenzte Anzahl Eintrittskarten der Preiskategorie 4 zur
Verfügung, die zusätzlich eine Freikarte für eine Begleitperson des Karteninhabers
umfassen. Personen, die für diese Kategorie Eintrittskarten beantragen, müssen einen
gültigen Behindertennachweis einreichen.
2
3.6.
Übersteigt die Nachfrage nach Eintrittskarten das Angebot (für das Spiel selber oder
für eine bestimmte Kategorie), werden alle Eintrittskarten für das Spiel bzw. die
betreffende Kategorie mittels einer Verlosung vergeben. Antragsteller, deren Antrag in
der Verlosung nicht erfolgreich war, werden von der UEFA bis spätestens 10. April
2015 per E-Mail an die im jeweiligen Antragsformular angegebene E-Mail-Adresse
informiert.
3.7.
Jeder Antragsteller muss im Antragsformular Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum und
-land, sowie Pass- oder Personalausweis-Nummer für sich und seinen Gast angeben.
3.8.
Jeder Antragsteller hat sicherzustellen, dass
a.
das Antragsformular vollständig mit allen erforderlichen persönlichen Angaben
und Zahlungsinformationen ausgefüllt wurde;
b.
die obligatorischen Zustimmungen im Zusammenhang mit persönlichen
Angaben den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ordnungsgemäß durch das
Anklicken der entsprechenden Kästchen im Antragsformular gegeben wurden;
c.
das Antragsformular bis zum in Punkt 3.1 festgehaltenen Stichtag
ordnungsgemäß der UEFA eingereicht wird. Die UEFA bestätigt den Erhalt des
Antragsformulars automatisch per E-Mail an die vom Antragsteller im
Antragsformular angegebene E-Mail-Adresse. Sollte der Antragsteller keine
solche Bestätigung erhalten, sollte er dies der UEFA unverzüglich melden; und
d.
der Kaufpreis der Eintrittskarten (sowie jegliche Gebühren der Ausstellerbank
der jeweiligen Kreditkarte gemäß Punkt 4.3) durch die im Antragsformular für die
Zahlung angegebene Kreditkarte gedeckt ist.
Erfüllt der Antragsteller die oben genannten Anforderungen nicht, wird das
Antragsformular (und somit der Eintrittskartenantrag) zurückgewiesen.
3.9.
Die rechtzeitige Einreichung des korrekt ausgefüllten Antragformulars und dessen
Eingang bei der UEFA stellt ein Angebot des Antragstellers hinsichtlich des
Abschlusses eines Kaufvertrags für die im Antragsformular angegebenen
Eintrittskarten dar; die UEFA kann das Angebot gemäß Punkt 5.1 annehmen.
4.
Bezahlung
4.1.
Die Eintrittskarten können nur mit einer Kreditkarte (MasterCard, Visa, JCB und Diners)
bezahlt werden. Die Kreditkarte muss mindestens bis Mai 2015 gültig sein.
4.2.
Nach der Auswahl der Kategorie und der Anzahl der vom Antragsteller gewünschten
Eintrittskarten wird der entsprechende Kaufpreis deutlich im Antragsformular
angezeigt. Durch Anklicken der entsprechenden Schaltfläche genehmigt der
Antragsteller die Bezahlung per Kreditkarte.
4.3.
Die UEFA belastet die Kreditkarte des Antragstellers in der im Antragsformular
angegebenen Währung zwischen dem 24. März und dem 7. April 2015.
Die UEFA und das Ticketportal haben ihren Sitz in der Schweiz und alle
Kreditkartenbeträge für die Eintrittskarten werden von der Schweiz aus abgebucht. Die
Ausstellerbank der Kreditkarte des Antragstellers wird ihren eigenen Wechselkurs (falls
zutreffend) verwenden und gegebenenfalls zusätzliche Gebühren für solche
Transaktionen belasten. Antragsteller sollten die Ausstellerbank ihrer Kreditkarte vor
der Einreichung des Antragsformulars kontaktieren, um sich über den Wechselkurs
oder solche Gebühren zu informieren. Die UEFA und der Ausrichterverband können
nicht für Wechselkurse oder Gebühren, die von der Ausstellerbank der Kreditkarte des
Antragstellers erhoben werden, zur Verantwortung gezogen werden.
3
5.
Angebotsannahme
5.1.
Der Kaufvertrag zwischen der UEFA und dem jeweiligen Antragsteller für den Erwerb
von Eintrittskarten ist (gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen) erst
abgeschlossen, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
a.
erfolgreiche Abwicklung der Kreditkartenzahlung für die in der Benachrichtigung
gemäß Punkt 4 angegebenen Eintrittskarten; und
b.
Annahme des Angebots des Antragstellers
Benachrichtigung an den Antragsteller.
durch die UEFA mittels
5.2.
Antragsteller werden gebeten, ihre Benachrichtigung auf Unstimmigkeiten zu
überprüfen, insbesondere im Hinblick auf Anzahl, Preis und Kategorie der
Eintrittskarten. Unstimmigkeiten sind der UEFA gemäß Punkt 18 unverzüglich zu
melden.
6.
Versand/Ausgabe der Eintrittskarten
6.1.
Die Eintrittskarten können folgendermaßen an die Antragsteller versandt/ausgegeben
werden:
a.
per Express-Kurierdienst bis spätestens Ende April 2015 an die im
Antragsformular angegebene Adresse des Antragstellers;
b.
Falls der Kurierdienst der UEFA in dem vom Antragsteller im Antragsformular
angegebenen Land keine Express-Kurierdienste anbietet oder die Lieferung per
Express-Kurierdienst an die vom Antragsteller im Antragsformular angegebene
Adresse aus anderen von der UEFA nicht beeinflussbaren Gründen nicht
möglich ist, werden die Eintrittskarten den betreffenden Antragstellern gemäß
Punkt 6.2 am Tag des Spiels persönlich übergeben; und
c.
Im Rahmen der allgemeinen Bemühungen um größtmögliche Sicherheit beim
Spiel und um den Weiterverkauf von Eintrittskarten auf dem Schwarzmarkt zu
verhindern, kann die UEFA (nach freiem Ermessen) eine begrenzte Anzahl
Eintrittskarten bestimmen, die am Tag des Spiels gemäß Punkt 6.2 den
betreffenden Antragstellern persönlich übergeben werden.
Die Art der Übergabe der Eintrittskarten wird auf der Benachrichtigung angegeben und
Antragsteller können weder (i) diesbezügliche Änderungen durch die UEFA noch (ii)
auf der Grundlage der Art der Übergabe ihrer Eintrittskarten eine Rückerstattung
derselben verlangen.
6.2.
Im Falle von Eintrittskarten, die am Tag des Spiels persönlich vom Antragsteller
abzuholen sind, wird die UEFA den betreffenden Antragsteller per E-Mail spätestens
14 Tage vor dem Spiel informieren und ihm genaue Angaben zum Ort des
Eintrittskartenschalters sowie zu dessen Öffnungszeiten für das Abholen der Karten
liefern. Dieser Ort wird sich in Stadionnähe oder im Stadtzentrum von Berlin befinden.
Um die Eintrittskarten abholen zu können, muss der Antragsteller seinen
Identitätsnachweis (Pass oder Personalausweis) und denjenigen seines Gastes
vorweisen.
6.3.
Fehlerhafte Eintrittskarten wie zum Beispiel mit unleserlichem Aufdruck, fehlender
Sitzplatznummer oder falschen persönlichen Angaben sind der UEFA gemäß Punkt 18
innerhalb von zehn (10) Tagen nach Erhalt der Eintrittskarten schriftlich zu melden.
Fehlerhafte Eintrittskarten werden kostenlos ersetzt vorausgesetzt, dass diese an die
UEFA zurückgeschickt werden. Die UEFA übernimmt keinerlei Verantwortung für
verloren gegangene oder gestohlene Eintrittskarten und verpflichtet sich nicht zum
Neudruck solcher Karten.
4
C.
VERWENDUNG VON EINTRITTSKARTEN
7.
Untersagte Verwendung von Eintrittskarten
7.1.
Vorbehaltlich Punkt 7.2 sind Weiterverkauf und Weitergabe von Eintrittskarten ohne die
vorherige schriftliche Genehmigung der UEFA (nach eigenem Ermessen der UEFA
erteilt) strengstens untersagt.
7.2.
Der Antragsteller hat das Recht, eine Eintrittskarte an seinen auf dem Antragsformular
angegebenen Gast weiterzugeben, vorbehaltlich der Erfüllung aller folgenden
Bedingungen:
7.3.
7.4.
a.
der Antragsteller besucht das Spiel gemeinsam mit seinem Gast;
b.
die Eintrittskarten sind für seine persönliche Verwendung;
c.
die Weitergabe umfasst keinerlei weitere Gegenleistungen.
Es ist untersagt, die Eintrittskarten
a.
für Zwecke wie Promotion, Werbung, Spendenaktionen, Auktionen, Tombolas
und ähnliche kommerzielle oder nicht kommerzielle Zwecke zu verwenden;
b.
als Preis oder Teil eines Preises in einem Preisausschreiben, Wettbewerb,
(kommerziellen) Glücksspiel, einer Lotterie oder einem sonstigen Gewinnspiel
zu verwenden;
c.
an ein Produkt- oder Dienstleistungspaket gekoppelt zu verkaufen;
d.
an ein Reise- oder Hospitality-Paket gekoppelt zu verkaufen (z.B. Kombination
von Flug, Hotel und Eintrittskarten).
Karteninhaber dürfen
a.
keine Werbebotschaften verbreiten, die auf die UEFA Champions League™
oder das Spiel Bezug nehmen;
b.
nicht vom Stadion aus durch die Zurschaustellung einer offenkundigen
Werbebotschaft auf Kleidungsstücken oder ins Stadion mitgebrachten
Gegenständen für ein Produkt oder eine Dienstleistung werben bzw. Produkte
oder Dienstleistungen verschenken, verteilen, verkaufen oder zum Kauf
anbieten;
c.
die Eintrittskarten weder für Marketing noch für Promotion einsetzen.
Karteninhaber dürfen im Stadion
Marketingzwecke zur Schau stellen.
keinerlei
Branding
für
Promotion-
oder
7.5.
Eintrittskarten, die unter Missachtung von Punkt 7 und/oder Punkt 12 der Allgemeinen
Geschäftsbedingungen erworben oder verwendet werden, sind ungültig und Personen,
die versuchen, solche Eintrittskarten zu verwenden, wird der Eintritt ins Stadion
verweigert bzw. sie werden des Stadions verwiesen und müssen sich möglicherweise
rechtlich verantworten. Jegliche(r) unerlaubte(r) Verkauf oder Weitergabe von
Eintrittskarten können der Polizei gemeldet werden.
8.
Zutritt zum Stadion
8.1.
Der Zutritt zum Stadion ist ab dem in der Benachrichtigung mitgeteilten oder auf der
UEFA-Website bekanntgegebenen Zeitpunkt möglich.
8.2.
Voraussetzung für den Zutritt zum Stadion ist:
5
a.
b.
die Einhaltung:
i.
der Allgemeinen Geschäftsbedingungen;
ii.
der Stadionordnung;
iii.
aller geltenden Bestimmungen (sowohl gesetzlicher als auch anderer
Natur, einschließlich Sicherheits- und Gesundheitsschutzbestimmungen)
betreffend den Zutritt und die Anwesenheit im Stadion, den Spielbesuch,
die Verwendung der Eintrittskarten, das allgemeine Sicherheitszertifikat
und jeglicher für das Stadion geltender besonderer Sicherheitszertifikate,
die von Behörden ausgegeben werden, die im Zusammenhang mit der
Durchführung des Spiels im Stadion eine rechtliche oder behördliche
Zuständigkeit innehaben; und
das Vorweisen einer gültigen Eintrittskarte pro Person (unabhängig vom Alter)
sowie auf Verlangen eines gültigen Identitätsnachweises mit Foto und
Unterschrift (Reisepass oder Personalausweis). Karteninhaber, die das Stadion
verlassen, werden nicht wieder eingelassen.
9.
Verhalten im Stadion
9.1.
Aus Sicherheitsgründen müssen sämtliche Spielbesucher auf Nachfrage von Ordnern,
Sicherheitspersonal und/oder anderen rechtlich befugten Personen, die den
Spielorganisator vertreten:
a.
eine gültige Eintrittskarte und einen gültigen Identitätsnachweis mit Foto und
Unterschrift (Reisepass oder Personalausweis) vorweisen, um ausreichend
nachzuweisen, dass die Identität des Karteninhabers jener des Antragstellers
bzw. Gastes entspricht, dessen Angaben im Antragsformular gemacht wurden;
b.
sich etwaigen Kontrollen, Durchsuchungen und Leibesvisitationen,
einschließlich Kontrollen mit technischen Hilfsmitteln, unterziehen, damit
sichergestellt werden kann, dass sie nicht im Besitz von gefährlichen,
verbotenen oder nicht genehmigten Gegenständen sind. Mitarbeiter des
Sicherheits- und Ordnungsdienstes sowie der Polizei sind befugt, die Kleidung
jeder Person und ihre persönlichen Gegenstände zu durchsuchen;
c.
sämtliche von solchen Personen herausgegebenen Anweisungen und
Vorschriften befolgen.
9.2.
Die Stadionordnung enthält eine umfassende Liste verbotener Gegenstände und
Verhaltensweisen. Alle Karteninhaber haben die Stadionordnung vollumfänglich
einzuhalten. Eine gekürzte Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder
der Stadionordnung oder einfache Bildzeichen verbotener Gegenstände und
Verhaltensweisen können auf der Eintrittskarte aufgedruckt sein und sind ebenfalls
vollumfänglich einzuhalten.
9.3.
Innerhalb des Stadions ist es strengstens verboten:
9.4.
a.
Bereiche zu betreten bzw. sich in Bereichen aufzuhalten, die nicht für die
Öffentlichkeit oder für Karteninhaber der betreffenden Kategorie bestimmt sind;
b.
Verkehrs- oder Fußwege, Eingangs- und Ausgangsbereiche sowie
Notausgänge zu blockieren oder sich an solchen Orten aufzuhalten; und/oder
c.
jegliches anderes Verhalten an den Tag zu legen, das Personen im Stadion
gefährden könnte.
Fans, welche die teilnehmenden Mannschaften unterstützen, können im Stadion nicht
getrennt werden, weshalb jeder Karteninhaber sich verantwortungsvoll und unter
6
Einhaltung der vom Organisator mitgeteilten Sicherheitsbestimmungen zu verhalten
hat.
10.
Bild- und Tonaufnahmen
10.1.
Karteninhaber, die das Spiel im Stadion besuchen, anerkennen, dass die UEFA, der
Ausrichterverband und/oder der Stadioneigentümer und/oder damit beauftragte Dritte
das uneingeschränkte Recht haben, kostenlos und ohne jegliche Entschädigung Tonund Bildaufnahmen von ihnen zu machen, von denen sie mittels direkter oder
zeitversetzter Video- und/oder Audioausstrahlung, Sendung oder einer anderen Art der
Übertragung oder Aufzeichnung, mittels Fotos oder anderer gegenwärtiger und/oder
zukünftiger Medientechnologien Gebrauch machen können (einschließlich
Veröffentlichungen und Lizenzierungen).
10.2.
Jeder Karteninhaber darf Ton- oder Bildaufzeichnungen sowie Beschreibungen des
Stadions oder des Spiels (einschließlich Spielstand und/oder Statistiken zum Spiel)
ausschließlich zum Privatgebrauch machen bzw. weitergeben. Es ist strengstens
untersagt, über Internet, Radio, Fernsehen oder andere gegenwärtig bekannte
und/oder künftige Medien Ton- und/oder Bildmaterial, Daten, Beschreibungen,
Spielstände und/oder Statistiken des Spiels ganz oder teilweise zu verbreiten oder
andere Personen bei der Durchführung solcher Aktivitäten zu unterstützen.
D.
VERSCHIEDENES
11.
Haftung
11.1.
Sämtliche Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen den
geltenden Gesetzen.
11.2.
Die UEFA, der Ausrichterverband und/oder der Stadioneigentümer haften nicht für
Unterlassungen und Verstöße, die von ihnen nicht zugehörigen Personen begangen
wurden, und Karteninhabern stehen in solchen Fällen keinerlei Mängelansprüche
gegen die UEFA, den Ausrichterverband und/oder den Stadioneigentümer zu
(diesbezüglich gelten auch die übrigen Bestimmungen dieses Punktes 11), es sei denn,
diese seien von der UEFA, dem Ausrichterverband und/oder dem Stadioneigentümer
mitverschuldet.
11.3.
Die UEFA, der Ausrichterverband und/oder der Stadioneigentümer sowie deren
jeweilige
Tochtergesellschaften,
Beauftragte,
Angestellte,
Agenten
und
Vertragsnehmer haften weder für von Eintrittskarteninhabern erlittene Verluste,
Schäden und Verletzungen noch für Verluste und Schäden am Eigentum von
Eintrittskarteninhabern (einschließlich verlorener und gestohlener Eintrittskarten), es
sei denn, diese seien von der UEFA, vom Ausrichterverband und/oder
Stadioneigentümer und deren jeweiligen Tochtergesellschaften, Beauftragten,
Angestellten, Agenten und Vertragsnehmern verschuldet.
11.4.
Ungeachtet Punkt 11.3 ist keine natürliche und/oder juristische Person aufgrund dieser
Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise von der Haftung für von ihr
oder ihren Angestellten, Beauftragten oder Agenten durch Fahrlässigkeit, Betrug oder
grobes Verschulden verursachte Todesfälle oder körperliche Verletzungen entbunden.
11.5.
Die dem Karteninhaber nach geltendem Recht zustehenden Rechte bleiben von diesen
Allgemeinen Geschäftsbedingungen unberührt.
12.
Unbefugte Zuschauer
12.1.
Karteninhaber dürfen dem Spiel nur beiwohnen, wenn sie nicht zu den
„ausgeschlossenen Personen“ (vgl. unten) gehören und wenn (gegebenenfalls) die
Weitergabe der Eintrittskarte an den Gast in Übereinstimmung mit Absatz 7.2 dieser
Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgt ist.
7
12.2.
„Ausgeschlossene Person“ bedeutet im Zusammenhang mit diesem Punkt 12
Folgendes:
a.
jede Person, die vom Ausrichterverband von der Mitgliedschaft im Fanklub der
Nationalmannschaft ausgeschlossen wurde, oder die von einer beliebigen
Fußball-Dachorganisation der Welt von der Mitgliedschaft in einem
entsprechenden offiziellen Fanklub ausgeschlossen wurde;
b.
jede Person, die nach deutschem Recht mit einem Stadionverbot belegt wurde;
c.
jede Person, der von der UEFA, der FIFA oder einer anderen FußballDachorganisation die Reise zu bzw. der Besuch irgendeines offiziellen
Fußballspiels untersagt wurde;
d.
jede Person, die von der UEFA, vom Ausrichterverband und/oder vom
Stadioneigentümer mit einem Stadionverbot belegt ist und;
e.
jede Person, die gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen hat
oder verstößt.
13.
Daten
13.1.
Durch das Anklicken des entsprechenden Kästchens im Antragsformular auf dem
Ticketportal
a.
anerkennt der Antragsteller und erklärt sich damit einverstanden, dass die im
Rahmen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Antragsformular
enthaltenen persönlichen Angaben sowie der Name des Gastes von der UEFA
bearbeitet und für den Zweck der Organisation und Durchführung des Spiels in
eine dieser gehörende Datenbank eingegeben werden (insbesondere im
Zusammenhang mit dem Eintrittskartenverkauf und/oder den relevanten
Sicherheitsmaßnahmen) und
b.
gewährleistet der Antragsteller, dass er das Einverständnis seines Gastes
hinsichtlich der Bearbeitung seiner Angaben zu dem in Punkt a. oben erwähnten
Zweck erhalten hat.
13.2.
Der Antragsteller anerkennt, dass die UEFA seine persönlichen Angaben und den
Namen seines Gastes an den Ausrichterverband und/oder den Stadioneigentümer
(und deren Beauftragte), für die oben genannten Zwecke weiterleiten kann.
Vorausgesetzt, der Antragsteller hat im Antragsformular sein ausdrückliches
Einverständnis gegeben, können die persönlichen Angaben zudem dazu verwendet
werden, ihm und/oder seinem Gast Informationen zu Produkten, Dienstleistungen,
kommerziellen Aktivitäten und Veranstaltungen der UEFA und/oder ihrer
kommerziellen Partner zukommen zu lassen.
13.3.
Antragsteller und Gäste haben die Möglichkeit, auf schriftlichem Wege eine Kopie ihrer
von der UEFA angelegten persönlichen Daten zu verlangen und die Korrektur etwaiger
Fehler zu beantragen: UEFA, Route de Genève 46, 1260 Nyon 2, Schweiz mit dem
Vermerk „For the attention of Legal Department (Personal Data Request 2015 UCL
Final)“. Für die Bereitstellung dieser Informationen wird eine Identitätsprüfung
vorgenommen.
13.4.
Durch die Einreichung des Antragsformulars anerkennt der Antragsteller und erklärt
sich damit einverstanden, dass er sicherzustellen hat, dass sein Gast die
Bestimmungen dieses Punktes 13 zur Kenntnis genommen, verstanden und akzeptiert
hat und sie befolgen wird.
8
14.
Unvorhergesehene Fälle
14.1.
Die UEFA, der Ausrichterverband und/oder der Stadioneigentümer behalten sich das
Recht vor, bei unvorhergesehenen Fällen die Anstoßzeit, das Datum und den
Austragungsort des Spiels zu ändern, insbesondere in Fällen von höherer Gewalt, aus
Sicherheitsgründen sowie aufgrund von Entscheidungen zuständiger Behörden, die
sich auf die Durchführung des Spiels im Stadion wesentlich auswirken.
14.2.
Im Falle einer Absage, eines Abbruchs, einer Verschiebung oder einer Wiederholung
des Spiels gelten bezüglich der Rückerstattung der vom Antragsteller gekauften
Eintrittskarten folgende Erstattungsrichtlinien:
a.
Etwaige Rückerstattungen werden ausschließlich an den Antragsteller (und nicht
an seinen Gast) sowie nur in Höhe des vom Antragsteller für die Eintrittskarten
bezahlten Kaufpreises geleistet. Dem Antragsteller und seinem Gast stehen
keinerlei Rückerstattungen für Kosten im Zusammenhang mit Anreise und
Unterkunft zu (außer bei einem Verschulden der UEFA);
b.
Vorbehaltlich des Vorgenannten und der Punkte 11.3 und 11.4 haften weder die
UEFA noch der Ausrichterverband und/oder der Stadioneigentümer für Kosten,
die dem Antragsteller oder seinem Gast aufgrund einer Absage, eines Abbruchs,
einer Verschiebung, einer Wiederholung oder anderer Mängel im
Zusammenhang mit der Durchführung des Spiels entstehen (außer bei einem
Verschulden der UEFA).
15.
Gültigkeit und Änderungen
15.1.
Die UEFA behält sich das Recht vor, gegebenenfalls Änderungen an diesen
Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorzunehmen, um die reibungslose und sichere
Durchführung des Spiels im Stadion sicherzustellen. Die UEFA wird jeden Antragsteller
per E-Mail an die im jeweiligen Antragsformular angegebene E-Mail-Adresse über
solche Änderungen informieren und der Antragsteller kann diesen zustimmen oder
seinen Antrag zurücknehmen oder (gegebenenfalls) von dem mit der UEFA gemäß
Punkt 5.1 abgeschlossenen Vertrag zurücktreten.
15.2.
Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von einem
zuständigen Gericht oder einer zuständigen Behörde für nichtig, unwirksam,
rechtswidrig oder nicht durchsetzbar erklärt werden, bleiben die übrigen Bestimmungen
der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft, als ob die nichtigen, unwirksamen,
rechtswidrigen oder nicht durchsetzbaren Bestimmungen nicht existiert hätten.
16.
Maßgebende Fassung
16.1.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden in englischer Sprache erstellt, ins
Deutsche und Französische übersetzt und sind im Ticketportal und auf Anfrage bei der
UEFA erhältlich. Bei Abweichungen zwischen der englischen und der übersetzten
Version ist der englische Wortlaut maßgebend.
17.
Allgemeines
17.1.
Der Antragsteller stimmt den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für sich sowie für
seinen Gast zu (d.h. der Antragsteller muss sicherstellen, dass sein Gast diese
Allgemeinen Geschäftsbedingungen versteht, akzeptiert und einhält).
17.2.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen den gesamten Vertrag zwischen den
Parteien dar. Keine Partei verfügt über Ansprüche oder Rechtsmittel in Bezug auf von
oder im Namen einer anderen Partei im Zusammenhang mit den Allgemeinen
Geschäftsbedingungen gemachte Aussagen, Stellungnahmen, Zusicherungen oder
Verpflichtungen, die nicht bereits in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen
erwähnt werden.
9
17.3.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen deutschem Recht. Die Parteien
erklären sich damit einverstanden, dass Streitfälle, die aus oder im Zusammenhang mit
diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entstehen, ausschließlich vom
zuständigen Gericht in Berlin bzw. in Streitfällen betreffend den Verbraucherschutz
jenem des Wohnortes des Antragstellers behandelt werden.
18.
Kontakt
Weitere Anfragen betreffend den Eintrittskartenverkauf sind an den von der UEFA
beauftragten Kundenservice unter folgender Telefonnummer zu richten:
(+49) 07112999074
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr MEZ.
10
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
168 KB
Tags
1/--Seiten
melden