close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt Wörth - Fieguth

EinbettenHerunterladen
43. Jahrgang
Woche 10
Donnerstag, 5. März 2015
Amtsblatt
www.woerth.de
Wörth
am Rhein
Das amtliche Bekanntmachungsorgan der Stadt Wörth am Rhein
Lesen Sie heute:
Ehrungen und Beförderungen bei der
FFW Maximiliansau
• unter Amtliches
Am Samstag Aktion
„Saubere Landschaft“
Appell an Hundehalter
• unter Amtliches
WAS, WANN, WO?
Aus dem Jahresveranstaltungskalender
Donnerstag, 05.03.
Tina Turner Show, Festhalle Wörth
Freitag, 06.03.
Ökumenischer Weltgebetstag, Kirchen
Wörth, St. Ägidius Wörth
Weltgebetstag der Frauen, protestantische
Kirchengemeinde Maximiliansau,
protestantische Kirche Maximiliansau
Samstag, 07.03.
Aktion Saubere Landschaft im Stadtgebiet
Wörth am Rhein
Jahrgedächtnis für verstorbene Mitglieder,
GV Liederkranz Schaidt, katholische Kirche
Schaidt
Familienflohmarkt, Kita Hermann-Quack
Maximiliansau, Tullahalle Maximiliansau
Flohmarkt, Kindergarten St. Laurentius
Büchelberg, Mehrzweckhalle Büchelberg
Sonntag, 08.03.
Großes Gebet, katholische Kirchengemeinde
Maximiliansau
Montag, 09.03. und Dienstag, 10.03.
Bau eines Wildbienenhotels, Ortsbezirk
Büchelberg, Schreinerei Niederer
(ausgebucht)
Montag, 09.03. bis Montag, 06.04.
Ostergarten, protestantische Kirchengemeinde Maximiliansau, Pestalozzihaus
Maximiliansau
Mittwoch, 11.03.
Blutspende, DRK-Ortsverein Maximiliansau,
DRK-Heim Maximiliansau
Samstag, 14.03.
Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSM),
DRK-Ortsverein Schaidt, DRK-Heim Schaidt
Chorkonzert, GV Liederkranz Schaidt,
Kulturhalle Schaidt
An der Abendkasse noch Karten
für „TINA The Rock Legend“!
• unter Kunst und Kultur
Besuchen Sie auch unsere Webseite
www.woerth.de
Die größte Helferschar in Büchelberg kam bei der Aktion 2014 von der Jugendfeuerwehr und dem Jugendzentrum
Am Samstag, 7. März, findet wieder die Aktion „Saubere Landschaft“ im Landkreis
Germersheim statt. Dabei sollen Abfälle, die achtlos in der Landschaft und in Grünanlagen abgelagert wurden, eingesammelt und entsorgt werden.
Alljährlich sind zahlreiche Vereinsmitglieder, aber auch nicht organisierte Bürgerinnen und Bürger im Einsatz, die sich der Umwelt zuliebe in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Die Umwelt wird es den Helfern danken, und Ausflügler müssen sich im kommenden Frühjahr und Sommer nicht über unschöne Abfälle in der
Natur ärgern – vielen Dank für die Mithilfe!
Die Treffpunkte in den Ortsbezirken sind:
Büchelberg:
Laurentiushof, 9 Uhr
Maximiliansau:
Bürgerhaus/DRK, 9 Uhr
Schaidt:
Bauhof, 10 Uhr
Wörth:
Bauhof, 9 Uhr
Nach getaner Arbeit reicht die Stadtverwaltung allen Helfern einen Imbiss.
Wer sich noch an der Aktion beteiligen möchte, kann sich formlos anmelden bei
Axel Wittmann unter Tel. 07271-131-612 sowie unter Axel.Wittmann@woerth.de.
Notfall-Dienste
Ärztlicher Dienst
Strom:
Bei Störungen im Stromnetz: 0800-7 97 77 77
Gas:
Thüga Energienetze GmbH:
0800-0837111 (gebührenfrei)
Wald:
Forstamt Bienwald, 07275-9893-0
Rettungsdienst/Notarzt/Feuerwehr: 112
DRK-Krankentransport Servicenummer
(mit jeweiliger Ortsvorwahl):
19222
Öffnungszeiten
Kinderärztlicher Notdienst in der Notdienstzentrale Landau, Vinzentius-Krankenhaus, Cornichonstr. 4, Tel. 06341-19292 (Samstag, Sonn- Stadtverwaltung
tag und Feiertag, 9 bis 11 Uhr und 17 bis 19 Uhr). Mo – Fr 8.30 – 12 Uhr,
Mo – Mi 14.30 – 16 Uhr
Do 14.30 – 18 Uhr
Augenärztlicher Dienst
Meldeamt mittwochnachmittags geschlossen
Sa 11 - 12 Uhr, So 11 - 12 Uhr
Tel. 07271-131-0
Dr. Kapper, Luitpoldstraße 3, 67480 Edenkoben,
Sozialamt
Tel. 06323-2088.
Mo - Fr 8.30 – 12 Uhr, Do 14.30 – 18 Uhr
Zahnärztlicher Dienst
Sa 9 - 12 Uhr, So 11 - 12 Uhr
Dr. Schulze-Moebius, Röntenstraße 2,
76870 Kandel, Tel. 07275-2981.
Soziale Dienste
Sozialstation
Wochenenddienst, Tel. 07271-7608-0
Wörther Tafel
Lebensmittelausgabe Do 13.30 – 18 Uhr
Anmeldung jeden Donnerstag ab 13 Uhr
im Tafelladen, in den Niederwiesen 7.
Info unter Tel. 0173-2804310 oder
Tel. 07271-2455.
DRK-Kleiderkammer
Info unter Tel. 07271-3417 oder
Tel. 07271-3233.
Krankentransporte
CityCar Wörth, Tel. 06340-3860006
Hilfetelefon
Gewalt gegen Frauen, Tel. 08000-116-016
Bürgerbüro Maximiliansau
Mo – Fr 8.30 - 12 Uhr, Do 16.30 - 18.30 Uhr
Tel. 07271-131-380
E-Mail: maximiliansau@woerth.de
Bürgerbüro Schaidt
Di 15 - 18 Uhr
Tel. 07271-131-280, E-Mail: schaidt@woerth.de
Sprechstunde
Erster Beigeordneter Klaus Ritter
Sprechstunden donnerstags von 17 bis 18 Uhr
(telefonische Anmeldung wird empfohlen) und
nach Vereinbarung. Rathaus, Zimmer 309
Tel. 07271-131-309, Fax 07271-131-9-309
E-Mail: klaus.ritter@woerth.de
Beigeordnete Ursula Radwan
Sprechstunde nach Vereinbarung
Rathaus, Zimmer 309
Tel. 07271-131-630, Fax 07271-131-9-630
E-Mail: ursula.radwan@woerth.de
Apothekennotdienst
Notdienstansage unter Tel. 0180-5-258825-PLZ
(Beispiel: 0180-5-258825-76744 für Wörth)
(aus dem Festnetz 0,14 EUR/Min./aus dem
Mobilfunknetz max. 0,42 EUR/Min.)
Abschleppdienst
Abschleppdienst Ball Tel. 07271-126218
Störungsdienste
Wasser:
Büchelberg und Schaidt: 07271-131-390,
Mobil: 0172-2537375
Maximiliansau und Wörth: 07271-9586-0
oder bei Vermittlungsproblemen
07271-9586-46, www.wgs-jockgrim.de
Abwasser:
Büchelberg und Schaidt: 07271-131-390,
Mobil: 0172-2537375
Maximiliansau und Wörth: Stadtwerke Wörth,
Mobil 0160-90748585
Seite 2
Ortsvorsteher Roland Heilmann
Mo 17 – 18 Uhr
Altes Rathaus, Tel. 07271-131-330
Do 17 – 18 Uhr
Rathaus, Zimmer 203a
Tel. 07271-131-215
E-Mail: heilmann.roland@t-online.de
Ortsvorsteher Jochen Schaaf
Do 17 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung,
Bürgerhaus, Tel. 07271-131-381,
Fax 07271-131-9-381
E-Mail: jochen.schaaf@woerth.de
Ortsvorsteher Kurt Geörger
Di 18 – 19 Uhr und nach Vereinbarung
Bürgerhaus, Tel. 07271-131-280,
Fax 07271-131-281, E-Mail: schaidt@woerth.de
Impressum:
Herausgeber:
Stadtverwaltung Wörth am Rhein
Redaktion:
Stadtverwaltung, Mozartstraße 2,
Sabine Gölz, Zimmer 201
Tel. 07271-131-221 (Montag, Dienstag, Freitag)
Michael Fischer (verantwortlich)
Redaktionsschluss freitags
Bilder (mindestens 300 dpi) und
Texte möglichst
per E-Mail: amtsblatt@woerth.de
Textannahme auch am
Empfang des Rathauses Wörth
und im Bürgerbüro Maximiliansau
Anzeigen und Verlag:
Fieguth-Amtsblätter, Süwe Vertriebs- und
Dienstleistungs-GmbH, Niederlassung
Friedrichstraße 59, 67433 Neustadt
Rainer Zais
Telefon 06321 3939-60, Fax 06321 3939-66
E-Mail: Anzeigen@amtsblatt.net
Anzeigenannahme:
Lars Robbe
SÜWE Vertriebs- und DienstleistungsGmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Germersheim
Verkauf
Bergstr. 18, 76726 Germersheim
Tel.: 07274-700-1785, Mobil: 0173-9885263
Fax: 07274-7030042
E-Mail: Lars.Robbe@suewe.de
Anzeigenannahme
für Privatanzeigen:
Fieguth-Amtsblätter, SÜWE GmbH
Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt/Weinstraße
Tel. 06321 3939-60, Fax: 06321 3939-66
E-Mail: anzeigen@amtsblatt.net
Zustellung:
Presse Vertriebs GmbH Wörth
Horstring 14, 76870 Kandel
Tel. 07275–9896460
Druck:
Badisches Druckhaus Baden-Baden GmbH,
Flugstraße 9, 76532 Baden-Baden
Auflage:
Ortsvorsteher Klaus Rinnert
Fr 19 – 19.30 Uhr und nach Vereinbarung
Rathaus Büchelberg, Tel. 07271-131-180
E-Mail: klaus.rinnert@woerth.de
05.03.2015
8.000 Exemplare
Kostenlose Zustellung an alle Haushalte
Erscheint wöchentlich donnerstags.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Amtliche Nachrichten
Redaktionsschluss früher
Wegen Ostern wird der Redaktionsschluss für
das Amtsblatt mit Erscheinungsdatum Donnerstag, 9. April, um zwei Tage auf Mittwoch,
1. April, vorverlegt.
Rechtsverordnung
über die Festsetzung von Marktsonntagen in
der Stadt Wörth am Rhein nach § 12 Abs. 2
des Landesgesetzes über Messen, Ausstellungen und Märkte (LMAMG)
Aufgrund des § 12 Abs. 2 Landesgesetz über
Messen, Ausstellungen und Märkte (LMAMG)
vom 03. April 2014, veröffentlicht am
17.04.2014 (GVBL. Rheinland-Pfalz Nr. 5, S. 40)
wird für die Stadt Wörth am Rhein folgende
Rechtsverordnung erlassen:
§1
Für das Stadtgebiet Wörth am Rhein werden folgende Sonntage als Marktsonntage festgesetzt:
Sonntag, 08. März 2015
Sonntag, 26. Juli 2015
Sonntag, 27. September 2015
Sonntag, 18. Oktober 2015
Veranstaltungen im Rahmen von Marktsonntagen sind in der Zeit von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
durchzuführen. Die Zeiten des jeweiligen
Hauptgottesdienstes sind zu berücksichtigen.
§2
An Marktsonntagen können privilegierte Spezialmärkte nach § 6 Abs. 2 LMAMG, sowie Flohund Trödelmärkte nach § 8 LMAMG festgesetzt
werden. Es können mehrere Veranstaltungen
auf dem Gebiet der Stadt Wörth am Rhein
durchgeführt werden.
§3
Die Vorschriften des LMAMG Rheinland-Pfalz
in der derzeit geltenden Fassung sind zu beachten. Zuwiderhandlungen können gemäß § 20
LMAMG als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.
§4
Diese Rechtsverordnung tritt am Tage nach ihrer Verkündung in Kraft. Sie tritt am 18. Oktober 2015, 18.00 Uhr, außer Kraft.
Wörth am Rhein, 26.02.2015
Stadtverwaltung
gez. Harald Seiter
Bürgermeister
Rechtsverordnung
aufgrund § 10 des Ladenöffnungsgesetzes
Rheinland-Pfalz über die Freigabe von verkaufsoffenen Sonntagen in der Stadt Wörth
am Rhein
Aufgrund des § 10 Ladenöffnungsgesetz Rheinland-Pfalz (LadöffnG) vom 21. November 2006
(GVBL. S. 351) wird für das Stadtgebiet Wörth
am Rhein folgende Rechtsverordnung erlassen:
Amtsblatt
Wörth am Rhein
§1
Die Verkaufsstellen im Stadtgebiet Wörth am
Rhein, dürfen am Sonntag, den 17. Mai 2015,
am Sonntag, den 28. Juni 2015, am Sonntag,
den 30. August 2015, sowie am Sonntag, den
20. September 2015 jeweils in der Zeit von
13.00 Uhr bis 18.00 Uhr, geöffnet sein.
§2
(1) Die Vorschriften des § 13 LadöffnG und des
Arbeitszeitgesetzes vom 06. Juni 1994 (BGBl.
1994 Teil I, D. 1170) in der zur Zeit geltenden
Fassung sind zu beachten.
(2) Jugendliche, werdende und stillende Mütter
dürfen nicht beschäftigt werden.
§3
Die Inhaberin oder der Inhaber einer Verkaufsstelle ist verpflichtet, ein Verzeichnis mit Namen, Tag, Beschäftigungsart und Beschäftigungsdauer der an den verkaufsoffenen Sonntagen beschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und über die diesem zum Ausgleich
für die Beschäftigung an diesem Sonntag gewährte Freistellung zu führen.
§4
(1) Zuwiderhandlungen gegen die §§ 1, 2 Absatz 1 und § 3 dieser Verordnung werden als
Ordnungswidrigkeit nach § 15 LadöffnG geahndet.
(2) Zuwiderhandlungen gegen das Beschäftigungsverbot für Jugendliche können als Ordnungswidrigkeit nach § 58 Absatz 1 Nr. 14 des
Jugendarbeitsschutzgesetzes vom 12. April
1976 (BGBl. 1976 Teil I, S. 965) in der zur Zeit
geltenden Fassung geahndet werden.
(3) Die Beschäftigung werdender und stillender
Mütter kann nach § 21 Absatz 1 Nr. 3 des Mutterschutzgesetzes vom 20. Juni 2002 (BGBl.
2002 Teil I. S. 2318) in der zur Zeit geltenden
Fassung als Ordnungswidrigkeit verfolgt werden.
(4) Zuwiderhandlungen gegen das Arbeitszeitgesetz können als Ordnungswidrigkeit nach §
22 Absatz 1 des Arbeitszeitgesetzes vom 06. Juni 1994 (BGBl. 1994 Teil I, S. 1170) in der zur
Zeit geltenden Fassung geahndet werden.
§5
Diese Rechtsverordnung tritt am Tage nach ihrer Verkündigung in Kraft. Sie tritt am 20. September 2015, 18.00 Uhr, außer Kraft.
Wörth a. Rh., 26.02.2015
Stadtverwaltung
Harald Seiter
Bürgermeister
Jahresabschluss 2013 des
Wasserzweckverbands
Bienwald
Die Verbandsversammlung hat in der Sitzung
vom 24. Februar 2015 den Jahresabschluss
2013 des Wasserzweckverbandes Bienwald
festgestellt und beschlossen:
1. Der Jahresgewinn 2013 wird auf 8.772,92
EUR festgestellt.
05.03.2015
2. Der Jahresgewinn 2013 wird der „Allgemeinen Rücklage“ zugeführt.
3. Die Bilanzsumme des Wasserzweckverbandes Bienwald zum 31.12.2013 beträgt
1.134.757,92 EUR.
Der Jahresabschluss mit Lagebericht liegt vom
16. bis einschließlich 27. März 2015 bei der
Stadtverwaltung Wörth, Mozartstraße 2, 76744
Wörth am Rhein, Zimmer 301, und bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kandel, Gartenstraße 8, 76870 Kandel, Zimmer 127, während
der üblichen Öffnungszeiten zur Einsichtnahme
aus.
Stellenausschreibung
Kreisverwaltung
Sachbearbeiter/innen in den Bereichen Ausländerbehörde und Asylbewerberleistungsgesetz
Die Kreisverwaltung Germersheim sucht zum
nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in im Bereich Ausländerbehörde. Einstellungsvoraussetzungen sind die erfolgreich abgelegte Prüfung zum/r Verwaltungsfachwirt/in
(Angestelltenprüfung II) bzw. die Befähigung
für das dritte Einstiegsamt (ehemals gehobener
nichttechnischer Dienst) in der Kommunalverwaltung und der staatlichen allgemeinen und
inneren Verwaltung (oder vergleichbare Laufbahnabschlüsse).
Außerdem sucht die Kreisverwaltung Germersheim eine/n Sachbearbeiter/in im Bereich Asylbewerberleistungsgesetz. Einstellungsvoraussetzung hier ist die abgeschlossene Ausbildung
als Verwaltungsfachangestellte/r oder die Angestelltenprüfung I bzw. die Befähigung für das
zweite Einstiegsamt (ehemals mittlerer Dienst).
Interessierte finden die weiteren Anforderungen und Informationen auf der Homepage der
Kreisverwaltung:
www.kreis-germersheim.de/stellenangebote.
Sperrung für
Bienwaldmarathon
Am Sonntag, 8. März, finden der Bienwaldmarathon und ein Straßenlauf (Halbmarathon) statt.
Die Streckenführung beginnt in Kandel, kommt
entlang der K 15 nach Schaidt; über Grenzstraße und Pappelallee geht es bis zum Wendepunkt kurz vor der L 546, Dann geht es auf gleicher Strecke zurück bis zur Gewanne Langensee, dann biegt der Kurs rechts ab in die Langenseeallee, Sausteg, Attallee, Staudenbuckelallee, Grenzstraße bis kurz vor der Ratzenbuckelallee. Dort ist noch ein Wendepunkt, von wo es
die gleiche Strecke zurück zur K 15 geht, dort
rechts abbiegt auf der K 15 in Richtung Langenberg bis Oberkandeler Deich, danach geht er
den Wirtschaftsweg entlang des Dierbachs und
weiter bis zum Stadion Kandel.
Seite 3
Amphibienschutz
an der K 19
Fußgänger beachten!
Das Forstamt Bienwald führt vom 1. bis 31.
März an der K 19 zwischen dem ehemaligen
„Sägewerk Betsch“ und der Einmündung der K
18 Arbeiten im Rahmen des Projekts „Amphibienschutz an der K 19“ durch. Während der
Kontrolle und Leerung dort aufgestellter Eimer
wird die Geschwindigkeit in diesem Bereich auf
70 und 50 km/h begrenzt. Auch Schulklassen
sind an diesem Projekt beteiligt.
Die Autofahrer in diesem Straßenabschnitt werden um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.
Schulbuchausleihe im
Schuljahr 2015/2016:
Frist für Anträge auf Gewährung von Lernmittelfreiheit endet am 16. März 2015
Information der Kreisverwaltung
Die Kreisverwaltung Germersheim weist darauf
hin, dass Anträge auf Gewährung von Lernmittelfreiheit für das Schuljahr 2015/2016 in den
Klassenstufen 5 bis 13 an allgemeinbildenden
Schulen, die sich in Trägerschaft des Landkreises befinden, sowie an der
Berufsbildenden Schule Germersheim/Wörth (bestimmte Bildungsgänge:
BF I, BF II, HBF I, HBF II, Wirtschaftsgymnasium), bis spätestens 16. März
2015 gestellt werden können. Die Anträge müssen bitte fristgerecht und
mit den entsprechenden Unterlagen im Schulsekretariat oder direkt bei
der Kreisverwaltung abgegeben werden. Ausführliche Informationen zum
Antragsverfahren sind im Internet unter www.LMF-online.rlp.de erhältlich. Darüber hinaus stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der
Kreisverwaltung Germersheim für Fragen unter der Telefonnummer
07274-53-335 zur Verfügung.
Feuerwehr Maximiliansau
Ehrungen und Beförderungen
Am vergangenen Samstag fand im Feuerwehrhaus in Maximiliansau der
alljährliche Kameradschaftsabend statt. Nach der Begrüßung der Kameraden mit ihren Angehörigen durch Wehrführer Rainer Böser fanden in einem festlichen Rahmen hierbei zusammen mit Wehrleiter Stefan Kuhn
und seinem Stellvertreter Jürgen Stephany auch die Beförderungen und
Ehrungen der Kameraden der Feuerwehreinheit Maximiliansau statt.
Zum Feuerwehrmann wurden befördert: Christian Duttenhöfer und Mirko
Fischer; zum Oberfeuerwehrmann: Edin Besirevic, Dominik Gehrlein,
Sven Riether, Franco Schinko, Gero Weinberg und Fabian Zitta; zur
Hauptfeuerwehrfrau: Selina Gehrlein, zum Brandmeister: Rene Keller. In
dem Zusammenhang wurde Rene Keller durch Stefan Kuhn auch zum
Gruppenführer ernannt.
Seite 4
Für lange Zugehörigkeit wurden folgende Kameraden geehrt. Oliver Berg
(15 Jahre), Daniel Koch (20 Jahre), Andreas Fried und Jens König (30 Jahre).
Im Anschluss wurde festlich gespeist und anschließend die eine oder andere Kalorie wieder beim Tanzen verbrannt. Musikalisch untermalt wurde der Abend von DJ Wolfgang.
Appell an
verantwortungsbewusste Hundehalter
Immer wieder wird von betroffenen Anwohnern beklagt, dass manche
Hundehalter ihre Vierbeiner nicht an die Leine nehmen und deren Hinterlassenschaften nicht entsorgen. Die Stadtverwaltung weist darauf hin,
dass die Bereiche um Spielplätze, Schulen, Kindergärten und Sportplätze
für dieses „Geschäft“ absolut tabu sind. Die Gefahrenabwehrverordnung
der Stadt Wörth, veröffentlicht im Amtsblatt vom 11. Mai 2001, sagt dazu
folgendes aus:
– Auf öffentlichen Straßen innerhalb bebauter Ortslagen dürfen Hunde
nur angeleint geführt werden. Außerhalb bebauter Ortslagen sind sie
umgehend und ohne Aufforderung anzuleinen, wenn sich andere Personen nähern.
– In öffentlichen Anlagen ist es verboten, Hunde ohne geeigneten Führer
auszuführen oder frei umherlaufen zu lassen sowie auf Kinderspielplätze mitzunehmen oder in Brunnen, Weihern und Wasserbecken baden zu lassen.
– Halter und Führer von Hunden müssen dafür sorgen, dass diese öffentliche Anlagen und Gehflächen öffentlicher Straßen nicht mehr als
verkehrsüblich verunreinigen. Zur Beseitigung eingetretener Verunreinigungen sind Halter und Führer nebeneinander in gleicher Weise
unverzüglich verpflichtet.
Die meisten Hundehalter wissen: Wer einen Hund hält, hat nicht nur seinem Hund, sondern auch seiner Umwelt gegenüber eine Verantwortung.
Menschen und Hunde leben schon seit Jahrhunderten zusammen – das
sollte auch in unserer Stadt möglich sein.
05.03.2015
Besuchen Sie uns im Internet:
www.woerth.de
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Termine der Feuerwehr
www.feuerwehr.woerth.de
Wörth
Dienstag, 10.3., 18 Uhr AbstuSi.
Freitag, 13.3., 18 Uhr Übung
Samstag, 14.3., 9-15 Uhr FEZ-Ausbildung
Montag, 23.3., 18 Uhr Übung FWDV3/FWDV 7
Mittwoch, 1.4., 18 Uhr Abschlussübung Brandbekämpfung
Maximiliansau
Freitag, 6.3., 18.30 Uhr Übungsdienst
Freitag, 13.3., 18.30 Uhr Übungsdienst
Freitag, 20.3., 18.30 Uhr Übungsdienst
Schaidt
Mittwoch, 11.3., 19 Uhr Erste Hilfe
Mittwoch, 18.3., 19 Uhr Maschinistenausbildung für jedermann
Samstag, 28.3., 14 Uhr Motorsägenübung
Büchelberg
Montag, 9.3., 18 Uhr Übung Jugend
Dienstag, 10.3., 18 Uhr Gemeinsame Übung Absturzsicherung
Mittwoch, 11.3., 18.30 Uhr Einsatzübung FwDV
3 Brandeinsatz
Montag, 16.3., 18 Uhr Übung Jugend
Montag, 23.3., 18 Uhr Übung Jugend
Mittwoch, 25.3., 18.30 Uhr FwDV 10 Dreh-,
Schieb- und Steckleiter
Montag, 30.3., 18 Uhr Übung Jugend
Aus dem Polizeibericht
Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Wörth
unter Tel. 07271-9221-0 oder unter piwoerth@polizei.rlp.de entgegen.
Trickdiebstahl
Am 24. Februar wurde um 17.30 Uhr ein 69jähriger Mann im Ortsteil Schaidt von zwei
Frauen angesprochen, da diese vorgaben, Kartoffeln kaufen zu wollen. Man hätte jedoch nur
einen größeren Geldbetrag dabei und wollte diesen wechseln. Der Geschädigte ging mit den
Frauen ins Wohnanwesen, um dort den Geldbeutel zu holen. Durch geschicktes Ablenken
gelang es den Frauen, den Mann aus der Wohnung zu bekommen. Die zweite Frau nutzte die
Unaufmerksamkeit und entwendete das Bargeld des Geschädigten. Die beiden Frauen liefen
im Anschluss, ohne Kartoffeln zu kaufen, von
der Hauptstraße in Richtung Freckenfeld davon.
Fahrraddiebstahl
In der Nacht vom 21. auf den 22. Februar, zwischen 20 Uhr und 10 Uhr, wurde an einem Anwesen in der Alten Bahnmeisterei ein Fahrrad
entwendet. Das Fahrrad war mittels Ringschloss gesichert.
Verkehrsunfallflucht
Für den Wochenendeinkauf am Samstagmorgen
parkte eine Frau mit ihren PKW auf dem Parkplatz des Supermarktes Im Bödel 1 in Wörth.
Bei ihrer Rückkehr gegen 9 Uhr stellte sie eine
Beschädigung fest. Offensichtlich hatte ein anderer Verkehrsteilnehmer den PKW beschädigt
und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.
Einbruch mit ungewöhnlicher Beute
In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen
gegen 2 Uhr mindestens zwei Täter in eine
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Metzgerei/Bäckerei in der Ottstraße ein. Hierbei
entwendeten sie einen mobilen Zigarettenautomaten. Da jedoch zwei Passanten auf das ungewöhnliche Trio aufmerksam wurden, flüchteten
die Täter ohne Beute. Die genaue Schadenshöhe
ist bislang unbekannt.
Gefunden/Verloren
In Maximiliansau ging ein silberner Cityroller
„Hotwheel“ mit breiter Stellfläche verloren.
Gefunden wurde an der Haltestelle West ein
Turnbeutel mit Sportsachen. Außerdem gefunden wurde ein Handy. In der Bücherei ist eine
Stricktasche mit Jacke und Haarreifen liegengeblieben. Info im Bürgerbüro.
Wir gratulieren
Wörth
05.03.
Bremer, Theodor, Am Rathausplatz 1
Sahin, Mustafa, Keltenstr. 2
Skrobo, Janja, Marktstr. 4
06.03.
Ksionsek, Jürgen, Herderstr. 7
Miladinovic, Zorka,
Richard-Wagner-Str. 23
Starke, Felicitas, Herderstr. 5
07.03.
Burkart, Hannelore, Tannenstr. 17
Cil, Hadice, Dorschbergstr. 2
Friedrich, Elisabeth,
Im Erlenschlauch 2
Kelemen, Helmut, Am Rathausplatz 4
Kouba, Friedrich,
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 30
Pfirrmann, Severin,
Max-Bergmann-Str. 16
08.03.
Berkmann, Georg, Silcherstr. 2
Saretzki, Martha, Arndtstr. 6
Schelling, Renate, Hartmannstr. 24
09.03.
Barbaric, Blaz, Dorschbergstr. 6
Leitl, Adolf, Lisztstr. 24
Löflath, Günter, Silcherstr. 11d
Schaaf, Friedrich,
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 30
Spengler, Reinhard,
Arthur-Nisio-Str. 23
Vogel, Ida, Königstr. 19
Wagner, Lina, Dorschbergstr. 8
10.03.
Dominkovic, Ljiljana, Dorschbergstr. 2
Hauser, Karl, Richard-Wagner-Str. 1
Panknin, Ludwig, Am Rathausplatz 5
Pfeiffer, Helene, Keltenstr. 6
Pfirrmann, Kurt, Zügelstr. 29
Sellmann, Andrej, Volgerwiesenstr. 7
11.03.
Hervol, Gregor,
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 26
Matteu Deias, Domenica, Marktstr. 4
Zufall, Georg, Kalmanstr. 3
Maximiliansau
05.03.
Riether, Walter, Kreuzweg 15
05.03.2015
79 Jahre
72 Jahre
75 Jahre
74 Jahre
86 Jahre
79 Jahre
83 Jahre
70 Jahre
95 Jahre
73 Jahre
81 Jahre
84 Jahre
90 Jahre
88 Jahre
77 Jahre
74 Jahre
81 Jahre
80 Jahre
89 Jahre
71 Jahre
79 Jahre
82 Jahre
70 Jahre
70 Jahre
78 Jahre
83 Jahre
76 Jahre
74 Jahre
70 Jahre
80 Jahre
83 Jahre
84 Jahre
06.03.
König, Günter, Hermann-Quack-Str. 4
07.03.
Hetterich, Roswitha,
Friedrich-Ebert-Str. 9
08.03.
Thomas, Peter, Sparbenhecke 4b
09.03.
Schaaf, Herta, Cany-Barville-Str. 45
10.03.
Wiebelt, Gerda, Kreuzweg 9
Nachbar, Maria Anna, Danziger Str. 4
11.03.
Kuntz, Thilde, Marienstr. 2
Stadter, Heinz, Theodolindestr. 11
Schaidt
07.03.
Gärtner, Maria, Hauptstraße 105
09.03.
Liebel, Herbert, Speckstr. 10a
Röhrig, Hermann,
In den Boschgärten 35
11.03.
Baumann, Hildegunde, Speckstr. 48
Gensheimer, Monika, Hauptstr. 144
Büchelberg
05.03.
Braun, Alice, Turmstr. 6
09.03.
Nicola, Pia, Bienwaldstr. 8
79 Jahre
75 Jahre
71 Jahre
87 Jahre
74 Jahre
77 Jahre
73 Jahre
75 Jahre
76 Jahre
81 Jahre
80 Jahre
84 Jahre
80 Jahre
83 Jahre
81 Jahre
Dämmung: Dickhäuter mit
wenig Angriffsfläche
Energietipp der Verbraucherzentrale
Rheinland-Pfalz
Die gute Dämmung eines Neubaus fängt unter
der Bodenplatte an. Üblich sind Platten aus extrudiertem Hartschaum. Eine Schüttung aus
Schaumglasschotter bietet ebenfalls einen sehr
guten Wärmeschutz, ist zusätzlich verrottungsresistent und verhindert das Aufsteigen von
Wasser zur Bodenplatte. Die Preise sind sehr
unterschiedlich und es sollten in jedem Fall
mehrere Angebote eingeholt werden.
Die Wände eines Energiesparhauses weisen einen Wärmedurchgang (U-Wert) von höchstens
0,1 bis 0,2 Watt pro Quadratmeter und Grad
Temperaturdifferenz auf. Wer nicht mit dämmstoffgefüllten Ziegeln, Bimssteinen oder dicken
Gasbetonsteinen baut, muss deshalb eine ausreichende Dämmschicht einplanen. Mit einem
guten Dämmstoff sind Dämmstärken von 16 bis
20 Zentimetern notwendig. Der Passivhausstandard liegt bei Dämmstärken um 30 Zentimeter.
Im Dach liegen die Dämmdicken bei 20 cm und
mehr und moderne Fenster haben heutzutage
eine Dreifachverglasung und einen gedämmten
Rahmen.
Mit welchem Material gedämmt wird, hängt von
persönlichen Vorlieben und finanziellen Möglichkeiten ab sowie von den Anforderungen an
den Brandschutz. Zu beachten sind auch die unterschiedlichen Einflüsse verschiedener Dämmstoffe auf den Schallschutz und den sommerlichen Wärmeschutz: Eine Polystyroldämmung
kann unter Umständen den Schallschutz eines
Seite 5
Hauses verschlechtern. Neben den meist verwendeten Dämm-Materialien Polystyrol und Mineralfasern sind auch Dämmstoffe aus Naturmaterialien im Einsatz. Und für diejenigen, die
Wände aus mineralischen Materialien bevorzugen, sind Mineralschaumplatten eine gute,
wenn auch noch teure Alternative.
Wichtig für einen wirksamen Wärmeschutz ist,
dass die Dämmung lückenlos ausgeführt ist und
Balkone, Treppen, Terrassen und sonstige Anbauten keine wärmeleitende Verbindung zu den
warmen Wänden haben dürfen. Fragen zur Neubauplanung sowie zu allen Bereichen des Energiesparens im Alt- und Neubau beantworten die
Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Anmeldung.
Die nächste Sprechstunde des Energieberaters
findet in Wörth statt am Donnerstag, 12. März
von 14 bis 18 Uhr im Rathaus, Am Rathausplatz
4. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 07271-131-100.
mit Tänzern, Schauspielern und Live-Band in
der Festhalle in Wörth ihre überwältigende Bühnenpräsenz und nimmt das Publikum mit auf
eine musikalische Zeitreise durch fünf Jahrzehnte Musikgeschichte der Rocklady Tina Turner.
Die Show startet am Donnerstag, 5. März, um
19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr).
Für Kurzentschlossene gibt es noch Karten an
der Abendkasse.
Kunstgespräch im März
und ihr Umfeld interessiert. Man braucht hierzu
weder Kunstschaffender noch professionell arbeitender Künstler sein, es zählt lediglich die
Bereitschaft zu einem (bisher oftmals) anregenden Austausch, der von einem guten Tropfen
(sollte allerdings selbst mitgebracht werden)
oder anderen Kulinarien begleitet wird. Jeder,
der hierzu Lust verspürt, ist gern gesehen.
Zur lebendigen Gestaltung des Abends ist es
natürlich sinnvoll, wenn sich die Teilnehmer
schon vorher über das anstehende Thema ihre
eigenen Gedanken machen. Aus organisatorischen Gründen bittet Andreas Hella, der Initiator dieser Runde, sich kurz vorher entweder telefonisch unter 07271-79591 oder per E-Mail
unter kuenstler@atelier-hella.de anzumelden.
Roland Maier
in der Tullahalle
Kabarett zu Gunsten des Fördervereins der
Tullaschule
Kunst und Kultur
Saxophonquartett
Habanera
In der Konzertreihe „Rheinischer Frühling“
Ludmilla Nunnenmann: Meine Schwester Lena
Auch in diesem Jahr setzt das grenzüberschreitende Festival „Rheinischer Frühling“ seine
Konzertreihe in der Wörther Festhalle fort. Am
22. März um 18 Uhr wird das international renommierte Saxophonquartett Habanera aus Paris ein buntes Programm aus Barock, Klassik,
Tango und Filmmusik präsentieren. Wie in den
beiden letzten Jahren wird das Konzert moderiert.
Vorverkaufsstellen sind der Empfang im Rathaus, die Stadtbücherei, das Bürgerhaus Maximiliansau und s’Buchlädel im Maximiliancenter. Die Karten kosten 12 EUR im Vorverkauf
und 15 EUR an der Abendkasse.
Tess „Dynamite“ Smith als
„TINA The Rock Legend“!
Für Kurzentschlossene Karten an der
Abendkasse
In mehr als 2,5 Stunden Showtime zeigt Tess D.
Smith als „TINA The Rock Legend“! zusammen
Seite 6
Am Donnerstag, 12. März, 19.30 Uhr, treffen
sich wieder alle diejenigen im Atelier des
Künstlers Andreas Hella in der Ottstraße 8 in
Wörth, die an einem gemeinsamen Gespräch in
lockerer Runde über Kunst im Allgemeinen und
im Besonderen interessiert sind.
Ludmilla Nunnenmann wird das Thema des
Abends aufbereiten: „Schwarz-Weiß; wie empfindet der Betrachter diesen Bereich in der
Kunst? Bezeichnen diese Nichtfarben Anfang
und/oder Ende in verschiedenen Strömungen
der künstlerischen Arbeit, oder ist es mehr ein
Bereich, der von starker geschichtlich manifestierter Eigenständigkeit geprägt ist? Malewitsch mit seinem schwarzen Quadrat, die
Schwarz-weiß-Photographie oder die Zeichnung
als Grundwerkzeug aller bildnerischen Darstellung seien hier nur als Eckpunkte erwähnt. Hat
jeder kreativ Arbeitende so etwas wie schwarzweiße Phasen und wenn Ja: Gibt es Gründe hierfür?“
Für eine lebendige Gestaltung des Gesprächs
wäre es sinnvoll, wenn Teilnehmer eigene Arbeiten oder Beispiele zu diesem Themenkomplex, die sie zur Diskussion stellen können, beisteuern und/oder die Geschichte zu diesen Werken erläutern könnten.
Teilnehmen an diesem Gesprächsabend kann
jeder, egal welchen Alters, der sich für Kunst
05.03.2015
Mit unbestechlichem Blick auf den Alltag, aufbrausend, resigniert oder schlichtweg genervt,
erzählt Karl-Heinz, alias Roland Maier, von
dem, was ihn in seiner bürgerlichen Welt beschäftigt... („Grandios sind die Dialoge zwischen
den Eheleuten...“ Schwetzinger Zeitung.)
Vertraut ist er uns, dieser Karl-Heinz, der Weltverbesserer, der Alleswisser. Seine Dialoge mit
Ilse kommen uns bekannt vor. Es sind Geschichten aus dem Alltag. Karl-Heinz hält uns
den Spiegel vor. Bleibt dabei authentisch und
fast liebenswürdig. Es sind die kleinen Dinge,
die ihn ärgern. Die Kruschtelschublade von Ilse
zum Beispiel, wo alles rein kommt und nie mehr
raus. Wer dort etwas sucht, muss die Chaostheorie verstehen. Karl-Heinz ist gescheit. Seine
Analysen einfach und treffend. Er trauert der
guten alten Zeit nach, als es noch drei Fernsehsender gab. Als samstags Bonanza kam und
sonntags Flipper. Das war ein kluger Delfin, jedenfalls klüger als Germanys Next Topmodels.
Jetzt macht er wieder Station in Maximiliansau.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Zu Fuß kommt er, wie immer, wenn er in der Tullahalle spielt. Denn er ist von hier, aber
das spielt keine Rolle. Seine Geschichten sind überall.
Wer den tiefgründigen Humor liebt, der ohne Häme auskommt, sollte sich diese Vorstellung nicht entgehen lassen.
Das Kabarett findet zu Gunsten des Fördervereins der Tullaschule statt am Freitag, 20.
März, 20 Uhr in der Tullahalle.
Karten zu 12 EUR im Vorverkauf bei B&S Max und im Sekretariat der Tullaschule Maximiliansau.
Glenn Miller Orchestra in der Festhalle
Konzert am 10. Mai
Immobilienmarkt
2 Zi. - DG
- Wohnung
Baugrundstück
EBK, 50 m2
375,- € kalt
inkl. Garagenstellplatz und Keller.
Tel. 0 72 71 - 12 90 80
Einfamilienhaus
oder
in Maximiliansau
von Privat gesucht!
Tel: 01 72 / 6 71 95 37
Privat sucht Bauplatz
im zukunftigen Neubaugebiet
in Worth Abtswald.
Bitte rufen Sie mich an unter
☎ 0170-9652401. Vielen Dank
Stellenmarkt
Ökumenische
Sozialstation
Hagenbach • Kandel • Wörth e.V.
Ambulante-Hilfe-Zentrum (AHZ)
Wir suchen zum
1. 8. 2015
Auszubildene (m/w)
als Pflegefachkraft
1 und 3-jährige Ausbildung möglich.
Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich bei:
„The History Of Big Bands“ - Das ist der Titel der neuen Show, mit der das Glenn Miller
Orchestra 2015 auf Europa-Tournee ist. Die gleichzeitig erschienene CD „The History Of
Big Bands“, ist Bestandteil des neuen Programms.
Das Konzert ist ein besonderer Leckerbissen für jeden Liebhaber der Swing und Big Band
Musik der 30er/40er Jahre. Schwerpunkt der Show ist natürlich die Musik Glenn Millers. Mit dem von ihm kreierten unverkennbaren Sound war Glenn Miller bereits zu Lebzeiten ein Idol. Aber gleichzeitig ist die Show auch eine Hommage an andere Big Band
Leader der Swing Ära.
Neben instrumentalen Titeln wird auch der vokale Teil nicht vernachlässigt. Wunderschöne Melodien im Glenn Miller Sweet Sound werden von der Bandsängerin gesungen.
Besondere Highlights sind auch Auftritte der Moonlight
Serenaders, der Close Harmony Group des Glenn Miller
Orchestra.
Das Orchester unter der Leitung von Wil Salden kommt
am Sonntag, 10. Mai, 18 Uhr, in die Wörther Festhalle.
2x im Monat
Kartenvorverkauf:
für
2-3 Stunden
Schreibwaren Molnar, Marktstraße 6, Tel. 07271-2884.
Reisebüro Schmuck, Geschäftsstellen der Rheinpfalz und
gesucht.
an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weitere Infos &
☎ 07271-8334
Tickets per Post, Tel. 06185-818622,
www.glenn-miller.de.
Putzhilfe
Amtsblatt
Wörth am Rhein
05.03.2015
Ökumenische Sozialstation, Arthur-Nisio-Str. 23,
76744 Wörth, Tel. 07271/76080
Wir suchen Ortszusteller
für die Zustellung der Rheinpfalz Tageszeitung im Festbezirk in Schaidt
Gute Verdienstmöglichkeiten
Tel. 07275-98964612 / 07275-9896460
Email: info-woerth@pvg-pfalz.de
Seite 7
Malerring
bereitet Ausstellung vor
Vernissage am 15. März in der Tullahalle
derbuchkino. Im Anschluss wird eine Hexe gebastelt. Bitte Schere und Kleber und kleine
Zweige für den Hexenbesen mitbringen.
Anmeldung erforderlich.
Weinlese III von Paul Sprencz
„Die Pfalz“ ist in diesem Jahr das Thema der
Ausstellung des Malerrings Wörth-Maximiliansau vom 15. bis zum 29. März in der Tullahalle
in Maximiliansau.
Die Ausstellung bietet eine reiche Vielfalt an
Themen, Techniken und Darstellungsformen.
Ausstellende Künstler sind:
Verena Blum, Reiner Burret, Rita Dachtyloudis, Ingrid Dorfmann, Christa Klöfer, Anna Menzel, Sabine Pfalzgraf-Meier, Martina Schneider,
Paul Sprencz, Waltraud Wetzel sowie Plastiken
von Sigrid Schwall und Gastaussteller.
Gegründet wurde der Malerring Wörth-Maximiliansau im Jahr 2001 auf Initiative von Paul
Sprencz und der Unterstützung des damaligen
Ortsvorstehers Heinz Heimbach. So verschieden
die derzeit vierzehn Frauen und Männer sind,
so unterschiedlich sind auch ihre Maltechniken.
Was sie verbindet, ist die „Individualität im Gemeinsamen“.
Ausstellungseröffnung ist am Sonntag,
15. März, 11 Uhr im Foyer der Tullahalle mit einem Grußwort von Ortsvorsteher Jochen Schaaf
und musikalischer Umrahmung durch das „Fidelitas-Trio“ aus Karlsruhe.
Gefördert wird die Kunstausstellung von der
Stadt Wörth a. Rh. und der Sparkasse Germersheim-Kandel.
Erziehung und Bildung
Stadtbücherei Wörth
Wir lesen vor!
Noch bis zum 14. März wird samstags von 11
bis 11.30 Uhr vorgelesen. Am kommenden
Samstag liest Vorlesepatin Maria Flöscher.
Abenteuer Vorlesen „Hexen hexen“
Am Samstag, 28. März, 11 bis 12 Uhr
Zum letzten Vorlesetermin vor der Sommerpause heißt es wieder „Abenteuer Vorlesen“. Es
wird nicht nur vorgelesen, sondern auch gebastelt. Helga Hanik erzählt die Geschichte „Hermeline auf Hexenreise“ von Katja Reider als Bil-
Seite 8
Vortrag: Unerwünschte Werbung und Datenmissbrauch - Wie man sich schützen kann
Am Montag, 9. März, 19 bis 20.30 Uhr
Yoga-Schnupperstunde für
Kenner und Neugierige
„Sich selbst etwas Gutes tun und dabei gleichzeitig den Bewohnern des Wohnheims am Heilbach der Lebenshilfe helfen“ – unter diesem
Motto bieten Anne Sadowski und die Volkshochschule Wörth im Haus der Künstler, Luitpoldstraße 4, zusätzliche Yoga-Kurse an. Die
Kursgebühr, einschließlich des Honorars für die
Kursleiterin, wird zugunsten der Lebenshilfe
Wörth gespendet. Die Spende dient der Durchführung der diesjährigen Lebenshilfe-Radtour
vom 8. bis 13. Juni entlang des Kocherradwegs
von Aalen nach Bad Friedrichshall und dann
weiter am Neckarradweg bis Neckarelz (ca. 230
km).
Die Lebenshilfe-Radler sind daher sehr dankbar,
wenn die Teilnehmer der Yoga-Schnupperkurse
die diesjährige Radtour wieder finanziell unterstützen. Damit wird acht teilnehmenden Heimbewohnern eine erlebnisreiche Ferienfreizeit
ermöglicht und gleichzeitig die Bemühungen
zur Integration behinderter Menschen in die Gesellschaft unterstützt.
Kurs 404:
Samstag, 14. März, 9.30 bis 11 Uhr
Kurs 405:
Samstag, 14. März, 11.15 bis 12.45 Uhr
Die Kursgebühr beträgt 10 EUR (im Kurs bei
Anne Sadowski zu entrichten).
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Decke,
warme Socken und ein festes Kissen.
Info und Anmeldung bei der VHS Wörth, Tel.
07271-131-225 oder vhs@woerth.de.
Volkshochschule Wörth
in der Kreisvolkshochschule Germersheim
Unerlaubte Telefonwerbung, Briefe mit Gewinnankündigungen, untergeschobene Verträge
und ungewollte Internetabonnements – massenweise werden Haushalte mit diesen Dingen
belästigt. Mit unerwünschter Werbung wird
man am Telefon, an der Haustür, in Fußgängerzonen aber auch bei sogenannten Kaffeefahrten
und Verkaufsveranstaltungen konfrontiert.
Wie wehrt man sich gegen den Missbrauch persönlicher Daten für Werbezwecke? Gibt es einen Anspruch auf Auszahlung versprochener
Gewinne und Geschenke? Wann und wie lange
können Verträge widerrufen werden?
Antworten auf diese und viele weitere Fragen
gibt Heike Rosmann von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem Vortrag.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der
Stadtbücherei Wörth und der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.
Ort: Stadtbücherei Wörth, Am Rathausplatz
Gebühr: kostenfrei, Anmeldung erforderlich.
Treffen Leseclub „Wört(h)er Bücherei-Kids“
Am Freitag, 13. März, 15.30 bis 16.30 Uhr
Neue Mitglieder sind willkommen.
05.03.2015
Neues Kursprogramm der
VHS Wörth
Anmeldungen laufen
Für das Semester Frühjahr und Sommer (12015) der Volkshochschule Wörth liegen die
neuen Programme im Rathaus in Wörth sowie
im Bürgerhaus in Maximiliansau und in den
Bürgerbüros Schaidt und Büchelberg zur Abholung bereit.
Anmeldungen sind möglich in der Geschäftsstelle in der Stadtbücherei, per Telefax 07271131-9-225, auf der Homepage www.woerth.de
oder per E-Mail: vhs@woerth.de mit den erforderlichen Angaben. Info bei Ulrike Gottschang,
Tel. 07271-131-225.
Öffnungszeiten der Volkshochschule:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von
10 bis 12 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18
Uhr.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Die Volkshochschule weist ausdrücklich darauf hin, dass zu allen nachstehend
aufgeführten Kursen und Vorträgen eine Anmeldung unbedingt erforderlich ist.
Auszug aus dem neuen Kursprogramm:
Wirksame Hilfe bei Verspannungen im Kiefer
Kurs Nr. 713
Schon die kleinste Verspannung der Kiefermuskulatur, verursacht durch Stress, einen
Unfall oder nach der Behandlung beim Zahnarzt, kann die normale, ausgeglichene Position des Kiefers verändern. Folgen sind häufig Kopfschmerzen, Ohrgeräusche,
Nackenbeschwerden, Stirn- und Nebenhöhlenprobleme sowie Zähneknirschen oder Beschwerden des unteren Rückens. Die Teilnehmer lernen sehr sanfte, wirkungsvolle
Übungen aus den unterschiedlichsten Bereichen, um Verspannungen zu lösen und die
Kiefermuskulatur wohltuend und effektiv auszugleichen. Bitte mitbringen: Gymnastikmatte, Decke, bequeme Kleidung, warme Socken und mindestens 1/2 Liter Wasser.
Termin: Freitag, 13.3., 18.30 bis 21 Uhr
Leitung: Christine Lutz
Ort: Haus der Künstler, Luitpoldstraße 4, Raum 1
Gebühr: 10 EUR für 1 Termin
Tinnitus - Umgang mit Ohrgeräuschen
Kurs Nr. 30
Etwa jeder zehnte Bundesbürger leidet an Tinnitus, dem medizinischen Fachausdruck
für Ohrgeräusche. Viele Betroffene sind in ihrer Lebensqualität erheblich eingeschränkt und fühlen sich dieser Situation und den Geräuschen hilflos ausgeliefert. Unzureichender Informationsstand der Betroffenen und die dadurch falsche Vorstellung,
die Verantwortung für die Gesundheit beim Arzt abgeben zu müssen, erschweren zusätzlich die Situation. Durch eine sorgfältige und einfühlsame Information sowie eine
sachgerechte Diagnostik können dem Betroffenen Wege
aufgezeigt werden, einen besseren Umgang mit dem Tinnitus zu finden und die Lebenssituation zu verbessern.
Jürgen Gläßgen, Leiter der Tinnitus-Selbsthilfegruppe Landau, weist auf mögliche Ursachen und Behandlungsmethoden hin und gibt Hinweise zum Umgang mit Ohrgeräuschen.
Termin: Dienstag, 17.3., 19 bis 20.30 Uhr
Leitung: Jürgen Gläßgen
Ort: Stadtbücherei, Am Rathausplatz
Gebühr: 6 EUR für 1 Termin
Praxis für Naturheilkunde,
Traditionelle Chinesische Medizin, Psychosomatik
Dipl. med. päd. Gisela Seemann
Heilpraktikerin, Psychologin (HpG),
Magister für Trad. Chin. Med.
Klass. Homöopathie, Naturheilverfahren, Frauenheilkunde (klimakt. Beschwerden usw.), Erkrankungen:
Magen, Darm, Leber, Nieren, Blase, Luftwege, Nervenerkrankungen, Schmerztherapien: Kopf, Gelenke, Muskelschmerzen, Rheuma usw. Trad. Chin. Med. Akupunktur,
Phytotherapie, Schlafprobleme, Hauterkrankungen,
Allergien, Akne, Ekzeme usw., Psychosomatik:
(Burnout, Schulprobleme, Angststörungen usw.)
Sprechstunde: tägl. ab 10 Uhr, nur nach tel. Vereinbarung od. per E-Mail
Am Rathausplatz 1 · 76744 Wörth/Rhein · Tel. 07271/127531 od. 127319
E-Mail: gisela.seemann@gmx.net · www.naturheilpraxis-woerth.de
Hörgeräte zum Nulltarif!*
6
ab
3 ,- €
Kleine Forscher
– Vom Papier zum Buch
Kurs Nr. 110
Geschichten, Experimente und Basteln zum Thema Papier.
Die Kinder werden an diesem Experimentiernachmittag
als Naturforscher tätig sein und alles zu den Schwerpunkten Tinte, Schrift und Buch erfahren. Für Kinder im Grundschulalter. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der
Stadtbücherei Wörth.
Termin: Freitag, 20.3., 15 bis 17 Uhr
Leitung: Dr. Birgit Maczek
Ort: Stadtbücherei Wörth, Am Rathausplatz
Gebühr: 5 EUR für 1 Termin (zzgl. 2 EUR Materialkosten,
im Kurs zu entrichten)
Rhetorik
sicher und vorbereitet sprechen - Kurs Nr. 240
In diesem Einsteigerkurs werden neben Körpersprache,
Sprechtraining, Mimik und Gestik auch der Aufbau einer
guten Rede sowie Präsentationshilfen und -tricks vorgestellt und eingeübt. Der Schwerpunkt des Kurses liegt in
der Praxis. Strukturierter und sicherer sprechen, vortragen und präsentieren. Dieser Basiskurs vermittelt, wie
man selbstsicher auftritt und fundierte Präsentationen abhält.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
*bei Vorlage eines Rezepts zzgl. 10,- € Rezeptgebühr. Preis bei Privatzahlung 700,- € .
Machen Sie jetzt den ersten Schritt.
Rufen Sie uns an:
Tel. 0 72 71 - 98 92 20
focus hören in Wörth Ottstraße 14
Gegenüber vom Ärztehaus
M E TA L L BAU
S CHÖFFEL
- Stahlbau
- Edelstahl
- Balkone
- Geländer
- Treppen
- Teilefertigung
- Glas & Holz
- Schweissfachbetrieb
Metallbau Schöffel
Hauptstr. 44
76848 Wilgartswiesen
tel. (0 63 92) 40 96 33
fax (0 63 92) 40 96 34
mobil 0172 - 74 28 460
info@metallbau-schoeffel.de
www.metallbau-schoeffel.de
Termin: Samstag, 21.3., 9.30 bis 16 Uhr
Leitung: Yvonne Vollmer
Ort: Fachwerkhaus, Altrheinstraße 2
Gebühr: 35 EUR für 1 Termin
Schlank kochen
Kochen nach dem GLYX-Prinzip
- Kurs Nr. 300
In diesem Kochkurs geht es an den Winterspeck
- die Fettverbrennung wird so richtig angekurbelt. Für alle, die abnehmen möchten, um ihrer
Traumfigur ein Stück näher zu kommen. Es
werden Gerichte gekocht, die wenig Zeit beanspruchen und voller Vitalstoffe für den Stoffwechsel sind. Man bekommt Ideen, wie man mit
wenig Zeitaufwand Gerichte unter Berücksichtigung des glykämischen Index kocht. Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Restebehälter, etwas zu
Trinken.
Termin: Mittwoch, 25.3., 18.30 bis 22 Uhr
Leitung: Nathalie Wayand
Ort: IGS/Realschule plus, Forststraße 1a, Raum
235
Gebühr: 13 EUR für 1 Termin (zzgl. Lebensmittelkosten, im Kurs zu entrichten)
Wildkräuterführung
Aquarell-Malen für Kinder
Frühlings-Sonnen-Kraft für Smoothies
- Kurs Nr. 320
Unter fachkundiger Leitung werden die Teilnehmer essbare Wildkräuter entdecken und erfahren, wie sie verwendet werden können. Allein durch das Erkennen der Pflanzen und
frisch gepflückten Blätter, Knospen und Blüten,
die in der Küche verwendet werden, kann man
kostenfrei seine Ernährung aufwerten. Bei der
Führung erfahren die Teilnehmer köstliche Rezeptvorschläge und die Wirkung verschiedener
Wildpflanzen, die direkt vor der Haustür wachsen, gesund und ganz umsonst. Zum Beispiel
sind Brennessel und Giersch köstliche Vitaminbomben. Das Jäten im eigenen Garten macht
viel mehr Spaß, wenn die gepflückten Wildpflanzen anschließend in der Küche verwendet
werden können. Die Führung findet bei jedem
Wetter statt. Festes Schuhwerk ist erforderlich.
Bitte keine Haustiere mitbringen.
Termin: Donnerstag, 2.4., 16 bis 18.15 Uhr
Leitung: Pauline Mahler
Treffpunkt: IGS/Realschule plus, Forststraße 1a
Gebühr: 6 EUR für 1 Termin
Ferienkurs (8 bis 12 Jahre) - Kurs Nr. 115
Bildaufbau, Farbenlehre und der Umgang mit
der Aquarelltechnik sind die Basis, auf der gezielte Aufgaben mit den unterschiedlichen Lösungen erarbeitet werden. Farbe und Papier
werden im Kurs ausgeteilt. Bitte mitbringen:
Malkittel, verschiedene Pinsel, Bleistift, Wasserbehälter und Mallappen.
Termin: Dienstag, 7.4. bis Freitag, 10.4., 10 bis
12 Uhr
Leitung: Elke Blankart-Laub
Ort: Haus der Künstler, Luitpoldstraße 4, Raum 2
Gebühr: 25 EUR für 4 Termine (zzgl. 2 EUR Materialkosten, im Kurs zu entrichten)
Flohmärkte „Rund ums
Kind“ im Stadtgebiet
In der Tullahalle
Maximiliansau. Die Kindertagesstätte Hermann-Quack in Maximiliansau lädt ein zum Familienflohmarkt mit Kaffee und Kuchenbüfett
am Samstag, 7. März, von 13 bis 16 Uhr in der
Tullahalle.
Traueranzeige
Ein liebevoller Mensch ist für immer
von uns gegangen.
Milan (Micha) Oster
Wenn die Kraft zu Ende geht, ist Erlösung eine Gnade.
Solltet ihr mich suchen, sucht mich in euren Herzen.
Habe ich dort eine Bleibe gefunden, bin ich immer bei euch.
* 15. September 1937
In stiller Trauer:
Sigrid Oster
mit Kindern, Enkelkindern,
Schwiegertochter
und Familien
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir
Abschied von
Ruthgeb.Schneider
Forderer
* 27. 2. 1928
† 22. Februar 2015
Die Trauerfeier findet am Dienstag, 10. März 2015,
um 14.45 Uhr auf dem Hauptfriedhof Karlsruhe,
kleine Kapelle, statt.
† 19. 2. 2015
Sie durfte ruhig und friedlich einschlafen.
Deine Söhne Elmar und Peter
mit Familien
sowie alle Anverwandten
Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung
findet am Freitag, dem 6. März 2015,
um 15.00 Uhr auf dem Friedhof
in Maximiliansau statt.
Seite 10
05.03.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
In der Mehrzweckhalle
Büchelberg. Der katholische Kindergarten St.
Laurentius Büchelberg veranstaltet am Samstag, 7. März, von 14 bis 16 Uhr in der Mehrzweckhalle einen Flohmarkt „Rund ums Kind“.
Angeboten werden Kinderkleidung, Kinderartikel und Spielsachen. Eine Kinderbetreuung ist
vorgesehen und für das leibliche Wohl ist mit
Kaffee, Waffeln und Kuchen gesorgt.
Der Elternbeirat und das Kindergartenteam
freuen sich auch über Kuchenspenden und
natürlich auf viele Gäste (Kuchen auch zum Mitnehmen).
Frühlingsfest
in der kath. Amadeus-Kindertagesstätte
Die Amadeus Kindertagesstätte lädt ein zum
Frühlingsfest am Sonntag, 15. März, 14 bis 17
Uhr. Angeboten werden dekorativer Raumschmuck, Schafe aus Ponpons, Hasen, Hennen
und Schafe aus Holz, verschiedene Flaschenkuchen und österliches Gebäck, Stofftaschen und
Schlüsselanhänger, Hasen aus Holzscheite und
vieles mehr. Neben einem Bücherflohmarkt
wird für die jüngsten Besucher im Laufe des
Nachmittags ein Kasperlespiel gezeigt. In einer
Kindergruppe können sich die Kinder schminken lassen. Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt. Neben einem reichhaltigen Kuchenbüfett steht das Espressomobil der
Sparkasse zur Verfügung. An dem Espressomobil werden verschiedene Kaffeespezialitäten
ausgeschenkt.
Die Kita freut sich auf viele Gäste.
Dammschule
richtete Kreisturnfest der Grundschulen aus
ten Sportfachberater die Wettkampfleitung
übernehmen. Dabei wird die Schule immer wieder tatkräftig vom Turnverein 03 – allen voran
Kurt Pfirrmann – unterstützt. Ohne diese „Hilfestellung“ könne die Schule nur schwer den
Wettkampf ausrichten, bemerkte Schulleiterin
Ulrike Werling bei der Begrüßung. Sie überreichte auch den Wanderpokal an die siegreiche
Mannschaft der Grundschule Bellheim, die dieses Mal vor der Grundschule Schwegenheim
den Wettbewerb gewann. Davor war Schwegenheim fünfmal in Folge Sieger. Den dritten Platz
belegte die Grundschule Maximiliansau, nur
knapp hinter den beiden Erstplatzierten. Weiterhin nahmen die Dammschule selbst sowie
die Grundschulen Hatzenbühl, Jockgrim, Hagenbach, Rheinzabern und Geschwister–Scholl
Germersheim teil. Viele interessierte Zuschauer
verfolgten den spannenden Wettkampf.
Grundschule
Dorschbergschule
Kinder helfen Kindern – Kindersachenflohmarkt am 10. März
Unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ lädt
die Grundschule Dorschbergschule am Dienstag, 10. März, von 8 bis 12 Uhr wieder zum
großen Kinderspielsachenflohmarkt in das Foyer ihrer Schule ein. Angeboten werden Spiele,
Bücher für Kinder und Erwachsene, erstmals
Playmobil, Puzzles, Dekoartikel zu Ostern, Taschen, Pflanzen und vieles mehr. Der Gesamterlös wird gespendet für die Indienhilfe. Pater
Franklin sorgt in Indien für mehr als 1.000 bedürftige Kinder und bietet ihnen Schulbildung,
Kleidung und Ernährung. Damit wird die
Grundlage gelegt, dass diese Kinder einmal
selbst für sich sorgen können und darüber hinaus sich wieder für andere engagieren können.
Die Schulgemeinschaft freut sich über jeden
Flohmarktkunden.
Förderverein
Grundschule Dorschberg
Der Förderverein der Grundschule Dorschberg
lädt seine Mitglieder zur Mitgliederversammlung 2015 am Dienstag, 10. März, ab 19.30 Uhr
im Lehrerzimmer der Grundschule Dorschbergschule ein. Auf der Tagesordnung stehen unter
anderem Neuwahlen des Vorstands, Berichte
und Aussprache.
Geprüfter Technischer
Fachwirt
Auch in diesem Jahr war die Dammschule Ausrichter des 39. Kreisturnfestes Germersheim
der Grundschulen. Kurzfristig musste auch
noch Lehrerin Eva Moßgraber für den erkrank-
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Aufstiegsfortbildung ab 21.03.2015
Für Personen mit technischer oder kaufmännischer Berufsausbildung. Auch mehrjährige Berufspraxis im technischen oder kaufmännischen Bereich berechtigt zur Teilnahme.
Der Technische Fachwirt ist eine Aufstiegsfortbildung auf Meister-/Techniker-Ebene, die eine
Brücke zwischen technischer und kaufmännischer Kompetenz bildet.
05.03.2015
Technische Fachwirte können damit im planenden und organisierenden Bereich, auch in der
Logistik, der Disposition und im Einkauf, eingesetzt werden (Technische Sachbearbeitung).
Mit der ausgeprägten Führungskompetenz eignet sich der Technische Fachwirt jedoch ebenso
gut für Führungsaufgaben.
Der Abschluss ist bundeseinheitlich und hat daher hohe Anerkennung.
Der internationale Titel lautet Bachelor Professional of Technical Management (CCI). Die
Fachhochschulreife ist gleichfalls inbegriffen.
Das Institut für Bildungsförderung (IFB ) bietet
ab 21. März einen 20monatigen berufsbegleitenden Lehrgang zur gezielten Vorbereitung auf
die Prüfungen an. Lehrgangsort ist Wörth.
Eine rückzahlungsfreie Förderung durch das
Meister-BAFöG ist möglich. Es gibt FrühbucherRabatte.
Für den Abschluss „Geprüfter Technischer Betriebswirt“ (Master Professional of Technical
Management, CCI) ist der technische Fachwirt
eine optimale Vorbereitung.
Ebenfalls im Lehrgangsangebot des IFB: Geprüfter Technischer Betriebswirt, Geprüfter Wirtschaftsfachwirt, Geprüfter Industriefachwirt,
Geprüfter Betriebswirt, Ausbildung der Ausbilder (AdA-Schein).
Weitere Infos sind erhältlich beim Institut für
Bildungsförderung (IFB), gemeinnützige Bildungseinrichtung, Tel. 07275-913035, E-Mail:
mail@ifb-woerth.de, IFB-Website: www.ifb-woerth.de.
Öffentliche Computer im
Mehrgenerationenhaus
Der Seniorenbeirat der Stadt Wörth unterstützt
beim Umgang mit dem PC mit folgenden Angeboten. PC-Sprechstunde, donnerstags, 10 bis
12 Uhr, kostenlos. Info bei Werner Ortlepp, Tel.
07271-8210.
Unterstützung am eigenen PC zuhause (7,50
EUR pro Stunde). Info bei Karl Schupp, Tel.
07271-3936.
Mehr zu den Angeboten im Mehrgenerationenhaus unter www.seniorenbeirat-woerth.de.
Hobby und Freizeit
Rassegeflügelzuchtverein
Wörth. Am Freitag, 6. März, 20 Uhr, findet die
Monatsversammlung des RGZV Wörth in der
Zuchtanlage statt.
Am Sonntag, 8. März, 9.30 Uhr, findet in der
Zuchtanlage des RGZV Wörth die Geflügelimpfung statt. Auch Nichtmitglieder, die Hühnerhaltung betreiben, können sich kostenlos Impfstoff abholen.
Seite 11
Seite 12
05.03.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
schenstopp im Outlet-Center in Zweibrücken
vorgesehen. Anmeldung bei Ria Petto, Tel. 6273
und Kamilla Fried, Tel. 2256.
Der Countdown zur Oldienight läuft
Mehrgenerationenhaus
Wörth
Wörth. Nur noch zwei Wochen – dann ist es soweit: Die 18. Oldienight der Handballabteilung des
TV Wörth startet. Der Vorverkauf für die weit über die Grenzen der Stadt Wörth hinaus bekannte
Großveranstaltung in der Bienwaldhalle am Samstag, 21. März, läuft. Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen bei Molnar im Dorschbergzentrum, B&S in Maximiliansau sowie zusätzlich beim Buchlädel im Maximilianscenter, bei Musik Schlaile in Karlsruhe, im Sporthaus
Behr Bellheim sowie neu in Landau bei Fish’n’jam. Es treten wieder drei Bands auf: Die Rock’s Off,
die in den letzten beiden Jahren schon für Stimmung sorgten, sowie erstmals Pop-History und daily Races. Die große Tanzfläche, die in den vergangenen Jahren stets gefüllt war, die Cocktails an
der Cocktailbar, der Winzersekt an der Sektbar, ein kühles Blondes an der Bierbar und viele andere Getränke und Speisen an den weiteren Verkaufsstellen werden natürlich auch wieder bereitstehen.
Die erstmals in Wörth auftretende Gruppe Pop-History wurde im Jahre 1999 gegründet und
mit Solisten der Gruppe „Memories“ besetzt. Sie lädt das Publikum zu einer Zeitreise durch die
Pop-Musik-Geschichte ein. Unter dem Motto: „Legends in Concert“ präsentiert sie besondere Rockund Pop-Klassiker aus verschiedenen Jahrzehnten. Bei der Rock-Classic- und Oldienight in der
Bienwaldhalle wird sie überwiegend Hits der 60er und 70er spielen.
„daily Races – worldwide hits of the 80`s” – so stellt sich die Gruppe vor, die auch zum ersten
Mal bei der Wörther Oldienight aufspielt und vom 80er-Jahre-Virus infiziert ist. Die Brüder Franz
(Bass) und Arno (Schlagzeug) sowie Gitarrist Chris – der Kern der Beat Brothers – dazu Keyboarder Andreas und Saxophonist Matthias – das ist die Band „daily races“. Aus dem schier unerschöpflichen Repertoire der 80er-Jahre haben diese fünf Musiker ein stimmiges und anspruchsvolles Programm zusammengestellt.
Komplettiert wird die Veranstaltung von der Cover-Rock-Show der Gruppe „Rock’s Off“, die in
den letzten beiden Jahren umjubelt wurden. Die Heilbronner Rockformation (zwei Gitarren, Keyboards, Bass, Schlagzeug sowie Sänger und Sängerin) wird sicherlich der Bienwaldhalle wieder gewaltig einheizen.
MGV Lyra-Liederkranz
Malerkreis Heimatverein
Wörth. Die Sänger, Mitglieder und Freunde des
MGV Lyra-Liederkranz sind eingeladen zum
Kesselfleischessen am Samstag, 7. März, 11
Uhr, im Bayerischen Hof. Kesselfleisch gibt es
ab ca. 12 Uhr, anschließend Kaffee und Kuchen.
Unkostenbeitrag für Essen, Kaffee und Kuchen
7 EUR. Die Helfer treffen sich um 10 Uhr.
Wörth. „Haben Sie Spaß am Umgang mit Farben? Möchten Sie Ihr Talent ausbauen?“ Es sind
noch Plätze frei in der Malgruppe des Heimatvereins Wörth. Die Teilnehmer treffen sich alle
14 Tage um 18.30 bis 20.45 Uhr in der Dammschule. Einfach mal vorbeikommen. Das nächste Treffen findet statt am 17. März. Info unter
Tel. 06349-962494.
Miteinander – Füreinander
Wörth. Der ökumenische Freundeskreis der Senioren Wörth-Dorschberg trifft sich am Donnerstag, 12. März, 14.30 Uhr bei St. Theodard
im Edith-Stein-Zimmer.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Lyra-Liederkranz-Frauen
Wörth. Am Donnerstag, 19. März, fahren die
Lyra-Liederkranz-Frauen zum Ostermarkt nach
St. Wendel. Auf der Heimfahrt ist noch ein Zwi05.03.2015
Brunch mit InKu (Internationaler Kulturverein Wörth) am Sonntag, 8.März
Einmal an einem Sonntag im Monat von 11 bis
13 Uhr, lädt der InKu Wörth zum gemütlichen
Brunch ein. Interessierte Menschen treffen sich
interkulturell, um das gegenseitige Verständnis
zu fördern. Jeder ist willkommen. Der Brunch
findet im Mehrgenerationenhaus (MGH) in
Wörth, Ahornstraße 5 statt.
Der Unkostenbeitrag für Erwachsene beträgt
7,50 EUR, Kinder bis 14 Jahre zahlen 3,50 EUR.
Im Preis enthalten sind warme und kalte Getränke (alkoholfrei).
Anmeldung bis spätestens 7. März, 10 Uhr auf
www.inku-woerth.de, info@inku-woerth.de oder
im MGH-Café zu den üblichen Öffnungszeiten.
Brunch with InKu e. V. (International Association Wörth e. V.) on sunday 8th March
Once in the month on a Sunday from eleven to
one o’clock the InKu e. V. invite all citizen to a
comfortable Brunch. Interested people meet intercultural to improve their knowledge about
each other. Everybody is welcome.
This Brunch takes place in Wörth, Mehrgenerationenhaus (MGH) Ahornstraße 5.
Adults will pay 7,50 EUR, kids to 14 years 3,50
EUR, cold and warm softdrinks are included.
Registration latest before 7th March, 10 o’clock
on www.inku-woerth.de, info@inku-woerth.de
or at opening hours in the MGH-Café.
Offenes Holzwerken für Jung und Alt
Die Holzwerkstatt hat jeden 1., 3. und 5. Freitag
im Monat von 18 bis 20.30 Uhr geöffnet.
Eigene Ideen können unter Anleitung und Benutzung der gut ausgestatteten Holzwerkstatt
umgesetzt werden. Generationenübergreifendes
Angebot, einfach vorbeischauen, informieren
oder gleich loslegen. Nächster Termin: 6.3.
Mittwoch: Elterncafé – „rundum“ 9.30 bis
12 Uhr
Für Schwangere und Eltern mit kleinen Kindern. Sich einfach in gemütlicher Runde treffen.
Wechselnde Angebote rund um das Thema
Schwangerschaft, Geburt, erste Lebensmonate,
kostenlose Beratung und Unterstützung bei Fragen rund um die Familie. Ohne Anmeldung.
Kinder- und Jugendzentrum Wörth,
Ahornstraße 5
Schlittschuhlaufen in Waldbronn für Kinder
zwischen 8 und 13 Jahren am Freitag, 13. März
in der Eislaufhalle in Waldbronn.
Abfahrt: 14.30 am Juze, Rückkehr ca. 20:15 Uhr,
Seite 13
die Kosten belaufen sich auf 9 EUR (Eintritt und
Schlittschuhverleih). Anmeldung und weitere
Infos im Kindernachmittag.
Der Kindertreff
Neben den speziellen Programmangeboten wie
Basteln, Brettspielen, Geländespielen und verschiedenen Turnieren besteht auch die Möglichkeit das Internet-Café, Tischkicker, Trampolin und Billard zu nutzen oder einfach unter
Freunden Musik hören, quatschen, tanzen, toben.
Der Jugendtreff
Dienstag bis Samstag (ab 14 Jahre)
Immer ab 17.30 Uhr: Internetcafé, Billard,
Kicker, Brettspiele, Schach, Tischtennis, Playstation und vieles mehr. Unterstützung in Ausbildungsfragen und Hilfe bei der schriftlichen
Bewerbung auch außerhalb der Öffnungszeiten
möglich.
Mädchennachmittag jeden Donnerstag zwischen 15.30 und 17 Uhr
Wer hat Lust, gemeinsam mit anderen Mädels
etwas zu unternehmen, kreativ zu sein oder einfach mal nur gemütlich zusammen zu sitzen? Es
wäre toll, wenn viele Ideen zusammen kommen
würden. Der Mädchennachmittag findet in der
Disco statt: Girls Only!
Das Kinder- und Jugendzentrum
im Mehrgenerationenhaus Wörth
Öffnungszeiten:
Di, Mi, Do 14.30 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.30 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Fr
14.00 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.30 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Sa
14.00 – 17.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
18.00 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Kinder- und Jugendtreff Maximiliansau,
Königsberger Straße 2
Öffnungszeiten:
Mi, Do
15.00 – 19.30 Uhr (6 bis 14 Jahre)
Neu: Do ist Girlsday!
Fr
14.00 – 18.00 Uhr (ab 14 Jahre)
17.45 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Sa
jeden 2. und 4. Samstag im Monat
(März: 14. und 28.3.)
15.00 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.45 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Jetzt auch in Maximiliansau: Girlsday! Für alle
Mädchen zwischen 6 und 14 Jahren. Maria und
Angela planen und gestalten mit den Mädchen
das neue Mädchenzimmer.
Das Juze-Team hilft auch bei den Hausaufgaben
und bei Fragen zu Schule, Ausbildung oder bei
persönlichen Problemen.
Weitere Informationen im Mehrgenerationenhaus - Internationaler Bund, Tel. 07271–8622,
Ahornstraße 5, 76744 Wörth am Rhein.
Das aktuelle Programmheft ist zu finden auf der
Homepage: www.mgh-woerth.de.
Kleintierzuchtverein P107
Maximiliansau. Die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins P107 wurden vereinsintern für die
Generalversammlung am 13. März, 20 Uhr, im
Vereinsheim, eingeladen.
Der Verein teilt mit, dass dies jedoch keine Generalversammlung sondern eine Jahreshauptversammlung ist.
Seite 14
Die nächste Geflügelimpfung findet statt am
Samstag, 14. März, 9 bis 11 Uhr im Vereinsheim. Bitte Gefäß mitbringen.
Mitgliederversammlung
Pfälzerwaldverein
Jahrgangstreffen
Maximiliansau
Schaidt. Mitgliederversammlung des Pfälzerwaldvereins am Freitag, 6. März, 19 Uhr im Bürgerhaus Schaidt. Im Anschluss findet eine Bilderpräsentation vom vergangenen Wanderjahr
statt. Alle Mitglieder sind eingeladen.
Jahrgang 1948/49
Der Schülerstammtisch des Jahrgangs 1948/49
trifft sich am Montag, 9. März, um 19 Uhr in
Joe’s Café.
Jahrgang 1942
Der nächste Stammtisch des Jahrgangs 1942
findet am Donnerstag, 12. März, 18 Uhr im Bajazzo statt.
05.03.2015
MGV Liederkranz
Schaidt. Zum Gottesdienst für die verstorbenen
Mitglieder des MGV Liederkranz Schaidt treffen
sich alle Sänger am Samstag, 7. März, um 19
Uhr in der katholischen Kirche St.Leo in
Schaidt.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Am Montag, 9. März findet um 19 Uhr im Bürgerhaus für alle Mitglieder des Vereins die Jahreshauptversammlung statt. Nach der Veranstaltung findet wie gewohnt die Chorprobe statt.
Die Vereinsleitung bittet um pünktliches und
vollzähliges Erscheinen.
Auf der Tagesordnung stehen die Berichte der
Vorstandsmitglieder und der Ausbilder sowie
Neuwahlen. Um zahlreiches Erscheinen der aktiven und passiven Mitglieder wird gebeten.
Im Anschluss an die Arbeitseinsätze kann man
als Spezialität aus dem Hochstammobstbau einen „Büchelberger Zwetschgen- oder Birnenschnaps“ ausprobieren.
HeimatvereinSchaidt
Obst- und Gartenbauverein
Jahreshauptversammlung
Musikverein Harmonie
Schaidt. Am Sonntag, 22. März, 14 bis 17 Uhr,
lädt der Heimatverein Schaidt alle Interessierten ins Bürgerhaus Schaidt ein.
An diesem Nachmittag wollen die Teilnehmer in
kleinen Gesprächsgruppen der letzten Kriegstage in Schaidt und der Umgebung – aber auch
der Nachkriegszeit – anhand vorhandener Fotos, Dokumenten, Zeitzeugen, Zeitschriften, Plänen gedenken.
Es sind auch zwei Führungen in den naheliegenden Eiskeller geplant, wo viele Einwohner
von Schaidt in den Kriegstagen lebten bzw. sich
versteckten.
Fast genau in dieser Zeit vor 70 Jahren marschierten die Amerikaner in Schaidt ein. Wer
erinnert sich? Die Tage waren für die anwesenden Bürger voller Angst und Schrecken – aber
es war auch der zaghafte Beginn neuer Hoffnungen.
Der Heimatverein möchte in einem gemütlichen
Rahmen (Kaffee und Kuchen sowie Getränke
stehen bereit) über diese schwierige Zeit sprechen und freut sich, wenn viele der Einladung
folgen, insbesondere natürlich über “ältere“
Menschen, die diese Zeit erlebt haben und ihre
Erfahrungen hierüber mit anderen teilen möchten oder sich nur erinnern wollen.
Wer vorab Informationen wünscht, wendet sich
an den 1. Vorsitzenden Andreas Roth oder an
andere Mitglieder des Heimatvereins Schaidt.
Büchelberg. Der Obst- und Gartenbauverein
Büchelberg hält am Mittwoch, 18. März, 20 Uhr,
in der Mehrzweckhalle in Büchelberg seine Jahreshauptversammlung ab.
Neben den üblichen Punkten stehen auch Neuwahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung.
Hierzu sind alle Mitglieder eingeladen.
Schaidt. Am Freitag, 13. März, findet um 19.30
Uhr im Bürgerhaus die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins Harmonie
Schaidt statt. Auf der Tagesordnung stehen die
Berichte der Vorstandschaft. Alle Mitglieder
sind eingeladen.
Chorkonzert
des Liederkranz
Schaidt. Der Gesangverein Liederkranz lädt ein
zu seinem Chorkonzert „Der Gesangverein im
Rhythmus der Zeit“ am Samstag, 14. März, 19
Uhr (Einlass ab 18 Uhr) in der Kulturhalle
Schaidt. Mitwirkende sind Solisten aus dem
Chor, Blechbläserensemble „Simply Brass“ und
Pianistin Anna Nam. Die Gesamtleitung übernimmt Chordirektion Xaver Reichling FDB.
Karten an der Abendkasse zu 8 EUR; Mitglieder
5 EUR.
Der Chor, 40 Männer zwischen 35 und 80 Jahre
aus Schaidt und Umgebung mit viel Spaß am
Singen, trifft sich zum Proben montags von
20.15 bis 21.30 Uhr im Bürgerhaus. Das Programm der Liedstücke umfasst Modernes, Klassisches, Deutsches sowie Internationales. Interessierte sind gerne willkommen.
Konzert für Kinder
Schaidt. Am Sonntag, 15. März, veranstaltet
der Musikverein Harmonie in der Kulturhalle
ein Konzert für und mit Kindern. Eingeladen
sind alle Kindergarten-, Vor- und Grundschulkinder gemeinsam mit ihren Eltern. Ein Spaß
für die ganze Familie von 1 bis 99 Jahre.
Das Programm wird vom Musikverein mit der
aktiven und Jugendkapelle gestaltet. Im Mittelpunkt dieses kurzweiligen Programms stehen
Auszüge aus der Filmmusik zum „Das Dschungelbuch“ und zu „Fluch der Karibik“ sowie bekannte Kinderlieder wie „Biene Maja“ oder „Pipi Langstrumpf“.
Gerne können die kleinen Gäste ihre eigenen
Musikinstrumente, wie Rassel oder Glockenkettchen mitbringen. Vielleicht brauchen die
Musiker etwas Unterstützung bei dem einen
oderen anderen Musikstück.
Fanfaren- und
Spielmannszug
Schaidt. Am Freitag, 20. März, 20 Uhr, findet
im Übungsraum der Gymnastikhalle Schaidt die
Generalversammlung des Fanfaren- und Spielmannszug Schaidt statt.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Frühjahrputz und
Obstbaumschnitt
Arbeitseinsätze im „Apfelsortengarten
Büchelberger Schatzkiste“ und bei der Grillhütte in Büchelberg
Büchelberg. Seit vielen Jahren ist man im Ortsbezirk
Büchelberg bemüht, die Erhaltung der Streuobstwiesen
zu fördern, da es sich um eine einzigartige Kulturlandschaft von Streuobstbeständen von hoher Alters- und Strukturvielfalt handelt. Pflanzaktionen in Zusammenarbeit mit der Naturschutzbehörde und dem Naturschutzgroßprojekt Bienwald tragen dazu bei, dass sich die nachfolgende Generation noch an diesen Streuobstbeständen erfreuen kann. Obstbäume brauchen Pflege
und dazu gehört ein regelmäßiger Baumschnitt.
Am Samstag, 14. März, um 13 Uhr wird am „Apfelsortengarten Büchelberger Schatzkiste“ ein
Arbeitseinsatz durchgeführt. Neben der Obstbaumpflege soll eine Benjeshecke erstellt werden.
Am Dienstag, 17. März, um 16.30 Uhr wird an
den Obstbäumen um die Grillhütte eine Baumschnittaktion durchgeführt. Zu beiden Arbeitseinsätzen sind alle Bürger eingeladen.
05.03.2015
Über den Geisberg zu den
Bächen des Bienwaldes
Frühjahrswanderung bei Büchelberg durch
Wald und Wiese
Bei dieser etwa dreistündigen Frühjahrswanderung bei Büchelberg mit der zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin Dr. Astrid Schnakenberg gibt es in der erwachenden Natur bereits viel zu entdecken: die Zugvögel kehren
zurück, die Wiesen erblühen, man kann frühe
Schmetterlinge beobachten sowie die ersten
Wildbienen erspähen.
Das „Büchelberger Gold“, die Kalksteine, säumen den Weg. In ihnen findet man Versteinerungen aus längst vergangenen Zeiten.
Im nahen Wald sprießen die ersten würzigen
Kräuter. Die Teilnehmer entdecken eine alte
Heilquelle, die schon bei Kelten und Römern bekannt war.
Auf schmalen Pfaden gelangen sie zu den Waldbächen. Was kann man dort alles entdecken?
Wie alt ist die dicke, namenlose Eiche, die nahe
des Bachufers wächst? Diesen und weiteren Fragen gehen die Teilnehmer mit Hilfe der Naturführerin Dr. Astrid Schnakenberg auf den
Grund.
Treffpunkt ist am 22. März um 14 Uhr an der
Grillhütte Büchelberg. Die Kosten betragen 8
EUR pro Person (Kinder und Jugendliche bis 17
Jahre: 4 EUR).
Wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk sowie
Rucksackverpflegung werden empfohlen.
Zielgruppe: Erwachsene, Familien.
Info und Anmeldung (bis Mittwoch vor der
Tour): Südpfalz Tourismus Kandel, Tourismusbüro am Bahnhof, Georg-Todt-Straße 2a, 76870
Seite 15
Kandel, Tel. 07275-619945, www.suedpfalz-tourismus-kandel.de, info@suedpfalz-tourismuskandel.de.
Sport und Spiel
Fußball der Woche
FC Bavaria Wörth
Sonntag, 8.3.
15.00 Uhr Herren A-Klasse Landau-West Wörth
FVP Maximiliansau
Donnerstag, 5.3.
19.30 Uhr FVPM – Neuburg II
Samstag, 7.3.
10.30 Uhr D-Junioren Knittelsheim - Maximiliansau
Sonntag, 8.3.
13.00 Uhr Knittelsheim II – FVPM
13.00 Uhr Hördt II – FVPM II
TuS 08 Schaidt
Samstag, 7.3.
17.00 Uhr Bezirksliga Hassloch – Schaidt
Sonntag, 8.3.
15.00
Uhr
C-Klasse
Gossersweiler/Stein/Waldhambach – Schaidt II
SV Büchelberg
Sonntag, 8.3.
15.00 Uhr A-Klasse Süd Büchelberg – Insheim
TV 03 Wörth
– Abt. Handball
Donnerstag, 5.3.
Dorschberghalle
19.15 Uhr männl. A
Wörth-Hagenbach - Thaleischweiler
Samstag, 7.3.
Bienwaldhalle
13.00 Uhr männl. E
Wörth-Hagenbach - Offenbach
14.30 Uhr weibl. D Wörth-Hagenbach - Waldsee
16.15 Uhr männl. B
Wörth-Hagenbach - Friesenheim
18.00 Uhr Frauen Wörth 1 - Kirrweiler
20.00 Uhr Männer Wörth 2 - Heiligenstein 1
auswärts
14.15 Uhr weibl. C
Mundenheim - Wörth-Hagenbach
16.15 Uhr männl. C
Waldsee - Wörth-Hagenbach
Sonntag, 8.3.
Bienwaldhalle
10.00 Uhr weibl. E
Wörth-Hagenbach - Neuhofen
11.30 Uhr männl. D
Wörth-Hagenbach - Ottersh./Bellheim
16.00 Uhr weibl. A
Wörth-Hagenbach - Moselweiß
18.00 Uhr Männer Wörth 1 - Ottersh./Bellheim 1
auswärts
11.30 Uhr männl. E Landau - Wörth-Hagenbach
Seite 16
Dienstag, 10.3.
auswärts
20.15 Uhr weibl. A
Boudenheim - Wörth-Hagenbach
Donnerstag, 12.3
Dorschberghalle
19.00 Uhr weibl. B
Wörth-Hagenbach - Dudenhofen/Speyer
Schwimmclub
Glühweinwanderung
Wörth. Auch in diesem Jahr findet wieder die
Glühweinwanderung des Schwimmclubs statt.
Los geht’s am Sonntag, 8. März, um 10.30 Uhr
am Hallenbad Wörth. Von hier aus werden die
Teilnehmer über Feld und Wald Richtung Badepark laufen, wo der Abschluss mit Überraschungsverpflegung sein wird. Glühwein und
alkoholfreie Getränke stehen natürlich bereit.
Die Wanderung ist von Jedermann, auch Kinder, zu bewältigen. Es wird sicherlich wieder eine lustige Aktion mit fröhlichem Beisammensein. Anmeldung bitte über E-Mail an Markus_Otte@t-online.de oder montags am Infopoint bei Sabine Zimmermann. Anmeldeschluss
ist der 2. März. Kosten: Erwachsene 4 EUR, Jugendliche 2 EUR. Wer einen Kuchen spenden
möchte, kann dies gerne tun. Einfach morgens
am Hallenbad abgeben.
Jahreshauptversammlung
Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet
am 13. März, um 20.15 Uhr statt, und zwar im
Nebenraum des Restaurants „Beim Griechen im
Kleintierzuchtverein“ Cany-Barville-Straße 91,
76744 Wörth-Maximiliansau. Da in diesem Jahr
die Vorstandswahlen anstehen, weist der
Schwimmclub darauf hin, dass alle Mitglieder
stimmberechtigt sind, die am 13. März 2015 16
Jahre alt oder älter sind. (§ 17 Nr. 10 der Satzung) Bei Mitgliedern, die an diesem Tag das
16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben,
kann das Stimmrecht (stellvertretend) durch die
(einen) Erziehungsberechtigten wahrgenommen werden, sofern diese/r nicht selbst Mitglieder sind (§ 17 Nr. 10 der Satzung).
Anträge sollten möglichst einige Tage vor der
Jahreshauptversammlung schriftlich eingereicht werden. Anträge auf Satzungsänderung
sind beim Vorstand mindestens sieben Tage vor
der Jahreshauptversammlung einzureichen
(§ 10 der Satzung).
Goju-Ryu-Karateverein
Mitgliederversammlung
Wörth. Am Freitag, 27. März, 20 Uhr, findet im
Gasthaus zur Rheinhalle, Hermann-QuackStraße 3, Maximiliansau, die diesjährige Mitgliederversammlung des Goju-Ryu-Karatevereins statt.
Tagesordnungspunkte sind unter anderem Berichte und Entlastung der Vorstandschaft.
Anträge haben nur Gültigkeit, wenn sie mindestens zwei Wochen vor der Versammlung
schriftlich bei der Vorstandschaft eingereicht
werden.
05.03.2015
Angelsportverein
Maximiliansau. Der Angelsportverein bittet
seine Mitglieder um zahlreiches Erscheinen am
Samstag, 7. März, 9 Uhr im Bürgerhaus zur Beteiligung an der Aktion „Saubere Landschaft“.
Zumba®Party beim TuS 08
Schaidt
Veranstaltung muss verlegt werden
Schaidt. Die angekündigte Zumba®Party beim
TuS 08 Schaidt am Samstag, 7. März, in der Kulturhalle muss leider verlegt werden, weil die
Halle kurzfristig anderweitig belegt ist. Der
neue Termin wird zum späteren Zeitpunkt veröffentlicht.
Generalversammlung
Sportverein Büchelberg
Büchelberg. Generalversammlung des Sportvereins 1950 Büchelberg am Sonntag, 8. März
um 19 Uhr in die Mehrzweckhalle Büchelberg.
Skatclub Bienwald-Buben
Am Freitag, 6. März, 19.30 Uhr, findet ein öffentlicher Preisskat des Skatclubs Bienwald-Buben im Kulturzentrum Kandel statt. Am Sonntag, 8. März, wird der 8. Wertungsskat um 9.30
Uhr ebenfalls im Kulturzentrum gespielt.
Kontakt: Dietmar Pott, Tel. 07275-4270.
Kirche
34. Hungermarsch
am 15. März in Hagenbach
Erlös für die Indienhilfe von Pater Franklin
Am Sonntag, 15. März, führt der 34. Hungermarsch der Indienhilfe von Hagenbach aus
durch den Bienwald. Wieder machen sich Hunderte, darunter auch viele Kinder und Jugendliche, auf den Weg, um die ärmsten Menschen
dieser Erde in ihrem Kampf gegen Hunger und
Armut zu unterstützen.
Mit ihren jährlichen Hungermärschen hat
die Indienhilfe schon zahlreiche Projekte ins
Leben gerufen, die vor Ort von Pater
Franklin Rodrigues geleitet werden. Der Erlös fließt also direkt dort hin, wo das Geld
dringend gebraucht wird.
Der Tag beginnt mit dem Gottesdienst um 9 Uhr
in der Pfarrkirche St. Michael Hagenbach. Danach machen sich die Wanderer auf den Weg
nach Büchelberg, Scheibenhardt, Berg und
zurück nach Hagenbach. Hungern müssen sie
freilich nicht, denn verköstigt werden sie an allen Raststationen und beim Abschluss im Kulturzentrum, wo eine indische Tanzgruppe auftritt und das vorläufige Ergebnis bekannt gege-
Amtsblatt
Wörth am Rhein
ben wird. Wer nicht die gesamte Strecke gehen
will oder kann, wird mit einem Bus zur nächsten Station oder nach Hagenbach gefahren.
In den Pfarrhäusern liegen die Hungermarschkarten bereit, mit denen sich die Wanderer vor
ihrem 25-Kilometer-Marsch auf die Suche machen nach Spendern, die „Kilometergeld“ für
die Indienhilfe geben.
Wer selbst nicht teilnimmt und auch nicht angesprochen wird, kann seine Spende überweisen: Kennwort „Hungermarsch-Indienhilfe,
Sparkasse Germersheim-Kandel, (IBAN:
DE36548514400001010800 – BIC: MALADE51KAD), VR-Bank Südpfalz (IBAN:
DE56548625000002839180 – BIC: GENODE61SUW). Spendenquittungen werden ausgestellt. Weitere Informationen zur Indienhilfe
unter www.indienhilfe-franklin.de.
St. Theodard Wörth
Freitag, 6.3.
09.00 Uhr Krankenkommunion Gruppe 1
15.30 Uhr Krankenkommunion Gruppe 2
19.00 Uhr Weltgebetstag der Frauen
Samstag, 7.3.
18.30 Uhr Vorabendmesse
Montag, 9.3.
06.30 Uhr Morgenlob
17.45 Uhr Rosenkranz
Keine Eucharistiefeier
19.30 Uhr Frauentreff
Dienstag, 10.3.
14.00 Uhr Senioren
Mittwoch, 11.3.
18.00 Uhr Kreuzwegandacht
19.20 Uhr kfd-Tanzkreis
Donnerstag, 12.3.
14.30 Uhr Freundeskreis „Füreinander – Miteinander“
16.00 Uhr Abendmahl der Kommunionkinder
18.30 Uhr Eucharistiefeier
Weltgebetstag
Zum Weltgebetstag laden die katholischen und
evangelischen Frauen am Freitag, 6. März, um
19 Uhr in die Kirche St. Theodard ein. Unter
dem Thema: „Begreift ihr meine Liebe?“ wurden
die Texte von christlichen Frauen der Bahamas
geschrieben. Anschließend Beisammensein mit
Bewirtung im Pfarrsaal.
St. Ägidius Wörth
Freitag, 6.3.
09.00 Uhr Krankenkommunion Gruppen 1 bis 3
18.30 Uhr Weltgebetstag der Frauen
Sonntag, 8.3.
09.00 Uhr Eucharistiefeier
Montag, 9.3.
06.30 Uhr Morgenlob in St. Theodard
Mittwoch, 11.3.
14.00 Uhr Strickstubb’
18.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Donnerstag, 12.3.
16.00 Uhr Abendmahl der Kommunionkinder in
St. Theodard
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Weltgebetstag
Frauen aus St. Ägidius und der evangelischen
Kirchengemeinde laden zum Weltgebetstag am
Freitag, 6. März, 18.30 Uhr, in die St. Ägidius
Kirche ein, anschließend gemütliches Beisammensein im Lupperthaus.
Christuskirche Wörth
Sonntag, 8.3.
09.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Pfautsch
10.00 Uhr Kindergottesdienst im Künstlerhaus
Dienstag, 10.3.
16.00 bis 18.00 Uhr Konfirmandenkurs im
Spritzenhaus Wörth
19.30 Uhr Treffen des Frauenkreises „30plus“
im Spritzenhaus. Alle Frauen, die Interesse haben an den Treffen teilzunehmen und diese mit
gestalten wollen, sind willkommen. Neue Teilnehmerinnen sind immer willkommen. Ansprechpartnerinnen: Frau Mächerle, Tel.
4986258, Frau Hasselwander, Tel. 2992 oder
Frau Wüst, Tel. 499508
Mittwoch, 11.3.
14.30 Uhr Treffen des älteren Frauenkreises, im
Lupperthaus, Ludwigstraße 4
19.30 Uhr Treffen des jüngeren Frauenkreises,
im Lupperthaus, Ludwigstraße 4
19.30 Uhr Jugend-Mitarbeiterkreis in der Friedenskirche Wörth, Mozartstraße 6
Donnerstag, 12.3.
19.30 Uhr Kirchenchorprobe im Bayerischen
Hof
Krabbelgruppe „Altrheinentchen“
Beobachten, nacheifern, singen, spielen, basteln, gemeinsam die Entwicklung fördern. Erlernen von neuen Fähigkeiten, ohne Stress, entweder als kleiner Entdecker oder immer schön
nah bei Mama.
Die Krabbelgruppe steht allen Interessierten offen. Für Kinder unter 3 Jahren im Mehrgenerationenhaus im Untergeschoss, 76744 Wörth.
Die Treffen finden immer donnerstags von 10
bis 11.30 Uhr statt.
Ansprechpartnerin: Frau Scheidt, Tel. 5089291.
Friedenskirche Wörth
Freitag, 6.3.
19.00 Uhr Weltgebetstag: Thema „Bahamas“,
Frauen aller Konfessionen laden ein zum Gottesdienst in der kath. Kirche St. Theodard.
Sonntag, 8.3.
10.00 Uhr Pfarrerin S. Ade-Ihlenfeld
10.00 Uhr Kindergottesdienst
Dienstag, 10.3.
16.30 bis 18.00 Uhr Konfirmandenkurs im Gemeindezentrum Friedenskirche
Mittwoch, 11.3.
15.30 Uhr Ev. Frauenbund im UG des Gemeindezentrums
Vorschau:
Sonntag, 15.3.
18.00 Uhr Orgelkonzert in der Friedenskirche.
Jennifer Casey spielt Werke von Dietrich Buxtehude, Louis-Claude Daquin, Johann Sebastian
Bach, Johann Pachelbel und Felix MendelssohnBartholdy. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird
gebeten.
05.03.2015
Krabbelgruppe
Die Teilnehmer an der Krabbelgruppe entnehmen bitte die Termine und Zeiten dem Aushang
am unteren Eingang der Friedenskirche, Kontakt: N. Keiber, Tel. 6554.
Bürozeiten
Das Gemeindebüro Mozartstraße 6 ist besetzt:
dienstags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von
14 bis 16 Uhr, Tel. 07271-8255.
Pfarrer-Johann-SchillerHaus Wörth
Altenhilfezentrum
Dienstag, 10.3.
16.00 Uhr Evangelischer Gottesdienst im Wohnbereich mit Pfarrer Schönenberg.
Angehörige und Gäste sind willkommen.
Themenabend
der kfd Maximiliansau
„Patientenverfügung und
Betreuungsvollmacht“
Die kfd Maximiliansau lädt ein zum Themenabend „Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht“ am Dienstag, 17. März, 19 Uhr im
Pfarrzentrum, Elisabethenstraße 45 in Maximiliansau.
„Wie sorge ich vor, was sollte ich selbst regeln,
wann ist der beste Zeitpunkt, was muss ich beachten?“
An diesem Abend gehen die Referenten Herr
Professor Beyerlein-Buchner, Chefarzt der Asklepios-Klinik Germersheim, und Herr Kerscher, Fachanwalt für Erbrecht a. D., diesen Fragen nach. Sie führen in die Themen ein und stehen auch für Fragen zur Verfügung.
Eingeladen sind alle Interessierten aller Altersstufen aus der Pfarreiengemeinschaft.
Um besser planen zu können, wird um Anmeldung im Pfarrbüro Maximiliansau, telefonisch
(07271-41732)
oder
per
E-Mail:
kath.pfarramt.maximiliansau@gmx.de gebeten.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Es können Patientenverfügungen mit Betreuungsvollmachten
käuflich erworben werden.
Maria Himmelfahrt
Maximiliansau
Freitag, 6.3 vormittags Krankenkommunion
18.30 Uhr Gottesdienst zum Weltgebetstag der
Frauen in der evangelischen Kirche
Sonntag, 8.3. Tag des Großen Gebetes
10.30 Uhr Eucharistiefeier, mitgestaltet von
Coloured Voices; anschließend Gebetsstunden
der verschiedenen Gruppen
17.00 Uhr Schlussfeier, mitgestaltet vom Kirchenchor
Montag, 9.3.
20.00 Uhr Stilles Gebet vor dem Allerheiligsten
20.45 Uhr Abendgebet (Komplet)
Seite 17
Dienstag, 10.3.
09.00 Uhr Eucharistiefeier, anschließend Stille
Anbetung
16.30Uhr Kurze Schlussandacht
Mittwoch, 11.3.
14.00Uhr Seniorennachmittag im Pfarrzentrum
Prot. Kirchengemeinde
Maximiliansau
Freitag, 6.3.
09.45 Uhr Krabbelgruppe „Krabbelkäfer“ trifft
sich in der Villa Regenbogen, Denise Reyes, Tel.
0176-79765348
18.30 Uhr Gottesdienst am Weltgebetstag - in
der evangelischen Kirche Maximiliansau - Frauen aller Konfessionen laden ein (auch die Männer sind willkommen); anschließend gemütliches Beisammensein in der „Pfortzer Stubb“
Samstag, 7.3.
11.00 Uhr Team Ostergarten Führung
Sonntag, 8.3.
10.00 Uhr Gottesdienst, Pfarrerin A. Guttzeit
11.00 Uhr Team Ostergarten Führung
Dienstag, 10.3.
14.30 Uhr Frauenkreis besucht den Ostergarten
17.15 Uhr Konfirmanden besuchen den Ostergarten
20.00 Uhr Dienstagsrunde
Ostergarten in Maximiliansau
vom 9. März bis 6. April
Sich mit allen Sinnen auf Ostern vorbereiten,
das kann man in diesem Jahr wieder im Ostergarten. Zum sechsten Mal laden die Kirchengemeinde Maximiliansau und die beiden evangelischen Kindertagesstätten ein, die Passions- und
Ostergeschichte nachzuerleben. Im Jahr 2013
waren 1.500 Besucher im Ostergarten. Und in
diesem Jahr sind bereits 75 Führungen „gebucht“.
Führungen finden bis Ostern und auch über die
Osterfeiertage statt: für Gruppen von Montag
bis Freitag, außerdem für Einzelbesucher an
den Wochenenden (samstags sowie feiertags
um 14/16/18 Uhr, sonntags um 14/16 Uhr) sowie nach Absprache. Um Anmeldung im Pfarrbüro unter Tel. 07271-4777 wird gebeten. Der
Eintritt ist frei, Spenden zur Deckung der Auslagen sind willkommen.
An den Wochenenden ist das Ostergarten-Café
im Pestalozzihaus geöffnet.
St. Leo Schaidt
Donnerstag, 5.3.
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Herz-Jesu-Amt; 2. Sterbeamt für Leo
Friedmann; 3. Sterbeamt für Hildegard Völkel;
Amt für Katharina Stripf und August Metz
Samstag, 7.3. Hl. Perpetua und Hl. Felizitas
13.30 Uhr Erstbeichte der Kommunionkinder in
der Kirche in Steinweiler
14.30 Uhr Ausflug der Messdiener
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
19.00 Uhr Vorabendmesse zum 3. Fastensonntag; Amt für die Pfarrgemeinde, Amt für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des
Seite 18
Männergesangvereins Liederkranz Schaidt, mitgestaltet vom MGV; anschließend Verkauf der
Oster-Tischkerzen
Sonntag, 8.3. 3. Fastensonntag
18.00 Uhr Kreuzwegandacht
Dienstag, 10.3.
19.15 Uhr Exerzitien im Alltag, im neuen Pfarrhaus, Thema: „Tag für Tag in den Händen des
Herrn“
Mittwoch, 11.3.
18.30 Uhr Bußgottesdienst, „Feier der Versöhnung“ (ohne Eucharistiefeier) in Schaidt
Donnerstag, 12.3. Bibelnachmittag „Passion
und Ostern“ im Pfarrheim in Steinweiler
18.00 Uhr Rosenkranzgebet
18.30 Uhr Stiftamt für Frey Jakob und Elisabeth,
geb. Schehr; 2. Sterbeamt für Martha Kuntz
Oster-Tischkerzen
Auch dieses Jahr werden wieder Tischkerzen in
der Größe 16,5 x 5 cm zum Preis von 5 EUR mit
verschiedenen Ostermotiven zum Verkauf angeboten (solange Vorrat reicht). In Schaidt am
Samstag, 7. März nach dem 19.00 Uhr Gottesdienst.
Kath. Kirchenchor
St. Cäcilia Schaidt
Die diesjährige Hauptversammlung des katholischen Kirchenchors Schaidt findet statt am Freitag, 27. März, 19.30 Uhr im Bürgerhaus.
Auf der Tagesordnung stehen die Berichte der
Vorstandsmitglieder, Kassenprüfer und des
Chorleiters.
Anträge zur Tagesordnung können bis 13. März
schriftlich bei den Vorstandsmitgliedern eingereicht werden. Es finden auch Wahlen der gesamten Vorstandschaft statt.
Alle Vereinsmitglieder sind eingeladen und
werden gebeten, an der Versammlung teilzunehmen.
Prot. Kirchengemeinde
Schaidt
Sonntag, 8.3.
09.15 Uhr Gottesdienst, Niederotterbach, Pfarrer Kleppel
10.15 Uhr Gottesdienst, Freckenfeld, Pfarrer
Kleppel
Dienstag, 10.3.
16.00 Uhr Präparanden Niederotterbach
16.45 Uhr Konfirmanden Niederotterbach
Gemeinsam in die Zukunft
Die Kirchenregierung hat in ihrer Sitzung vom
22. Januar 2015 die Fusion der beiden protestantischen Kirchengemeinden Freckenfeld und
Niederotterbach beschlossen. Zum 01.01.2016
wird eine neue Kirchengemeinde mit dem Namen „Freckenfeld-Niederotterbach“ gebildet.
Die Pfarrstelle Freckenfeld wird in die Pfarrstelle Freckenfeld-Niederotterbach umbenannt. Die
neue Kirchengemeinde wird dann Freckenfeld,
Schaidt, Vollmersweiler, Niederotterbach, Steinfeld, Kapsweyer sowie Kleinsteinfeld und Bahnhof-Schaidt umfassen.
05.03.2015
Kindergottesdienst in Freckenfeld
Der Kindergottesdienst im Monat März findet
am 22. März im prot. Gemeindehaus in Freckenfeld (Hauptstraße 41) statt. Eingeladen sind alle
Kinder im Kindergarten und Grundschulalter,
die Lust haben am Spielen, Singen und Erleben
von biblischen Geschichten. Beginn ist um
10.00 Uhr.
Jubelkonfirmation (Gold und Diamant) am
Sonntag, 26. April
Die Einladungen zur Jubelkonfirmation sind
verschickt. Das Vortreffen findet am 20. März
um 19 Uhr in der „Alten Brauerei“ statt.
St. Laurentius Büchelberg
Donnerstag, 5.3.
18.30 Uhr Abendmesse
Sonntag, 8.3. 3. Fastensonntag – Großes Gebet
14.00 Uhr Eröffnung – mit Aussetzung des Allerheiligsten
14.30 Uhr Stille
15.00 Uhr Gebetseinheit der Männer
15.30 Uhr Stille
16.00 Uhr Gebetseinheit der Frauen
16.30 Uhr Stille
17.00 Uhr Feierlicher Abschlussgottesdienst
mit sakramantalem Segen und Te Deum
Dienstag, 10.3.
06.00 Uhr Frühschicht (PGR)
Donnerstag, 12.3.
18.30 Uhr Abendmesse
Erstkommunionvorbereitung 2014/2015:
Kommunionstunden: Mittwochs, 16.00 Uhr im
Pfarrhaus
Elternabend: Mittwoch, 11.3., 20.00 Uhr, Pfarrheim Berg
Kreuzweg auf den Annaberg: Freitag, 20.3.,
15.00 Uhr
Erstbeichte: Donnerstag, 26.3., 17.00 Uhr in der
Kirche
Kuchenverkauf zugunsten des Kindergartens St. Laurentius
Am Samstag, 14. März, ab 14.00 Uhr, ist die Bevölkerung zu Kaffee und Kuchen in die Mehrzweckhalle eingeladen. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf kommt dem Kindergarten St. Laurentius Büchelberg zugute.
Prot. Kirchengemeinde
Büchelberg
Freitag, 6.3.
18.30 Uhr Frauen aller Konfessionen laden ein
zum Weltgebetstag in der prot. Kirche Minfeld
18.30 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld. Für alle Jugendlichen ab dem Präparandenalter.
Ab 20.00 Uhr protPUNKTjugendtreff im Jugendraum Gemeindehaus Minfeld
Sonntag, 8.3.
10.30 Uhr Berichtsgottesdienst der Konfirmanden 2015 zum Thema: „Wo geht’s lang? - Auf
dem Weg ins eigene Leben“, prot. Kirche Minfeld
Dienstag, 10.3.
15.15 Uhr Präparandenunterricht, Prot. GeAmtsblatt
Wörth am Rhein
meindehaus Minfeld; kein Konfirmandenunterricht
Mittwoch, 11.3.
16.30 Uhr Gemeinsame Probe des Kinder- und
Jugendchors im prot. Gemeinderaum Winden
Donnerstag, 12.3.
17.30 bis 19.30 Uhr Jugendtreff für 11- bis 13Jährige im Jugendraum im Gemeindehaus Minfeld
Frauen aller Konfessionen laden ein zum
Weltgebetstag nach Minfeld
Am Freitag, 6. März, findet der ökumenische
Weltgebetstag statt. Unter dem Motto „Begreift
ihr meine Liebe“ haben Frauen von den Bahamas in diesem Jahr die Liturgie gestaltet. Zu
dem ökumenischen Gottesdienst, der um 18.30
Uhr in der prot. Kirche in Minfeld beginnt, sind
Frauen aus Büchelberg, Hergersweiler, Minfeld
und Winden eingeladen.
Rat und Hilfe
Speiseplan
Freshpoint Catering im CJD
Speiseplan vom 9. bis 13. März
Mo Schweine-Geschnetzeltes mit Blumenkohl
und Kartoffeln
Di Fischpfanne mit Gemüse-Kurkumareis
dazu Salat
Mi Hähnchenbrustfilet mit ErdnussKokossoße, Bohnen-Gemüse und Kartoffeln
Do Brasilianischer Rahmbraten mit Kräuterkarotten und Spätzle
Fr Gemüse-Maultaschen mit Kräuter-Sahnesoße und Salat
Zu jedem Essen gibt es eine Suppe und ein Dessert. Bestellungen bis Freitag 12 Uhr bei der Sozialstation, Tel. 07271-76080. Abmeldungen für
einzelne Tage müssen am Vortag erfolgen.
Freizeit mit dem
Jugendrotkreuz
Das Jugendrotkreuz Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz bietet in den Osterferien eine Freizeit
für alle Kinder in Schneebergerhof (Nordpfalz)
an. Die alte Schule ist bestens geeignet, bietet
viel Platz in und um das Haus. Die Betreuer sind
erfahren und haben tolle Ideen. Die Freizeit ist
für Kinder von 8 bis 12 Jahren - auch Kinder, die
noch nie in einer Freizeit waren, fühlen sich
hier wohl.
Programm: Viel Spaß im und ums Haus, Ausflüge, basteln, spielen, Unterkunft in Mehrbettzimmern, Vollverpflegung – alles ist im Preis enthalten.
Termin: 6. bis 11. April
Info und Anmeldung beim DRK-Bezirksverband
Rheinhessen-Pfalz, Tel. 06321-9296895, E-Mail:
info@drk-rhp.de. Info auch im Internet unter
www.jrk-rhp.de.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Flüchtlinge willkommen heißen
Zahlreiche Menschen und Organisationen bieten zur Zeit Hilfe für Flüchtlinge an.
In dieser Rubrik informiert das Amtsblatt seine Leser über die derzeitigen Aktivitäten.
darunter:
Runder Tisch Integration in Schaidt
Nach den Veranstaltungen in den anderen drei Ortsbezirken sollen nun auch die Einwohner von
Schaidt die Möglichkeit haben, sich über die Situation in ihrem Ortsbezirk zu informieren.
Am Donnerstag, 12. März, um 19 Uhr im Bürgerhaus Schaidt wollen wir informieren, diskutieren und anstehende Fragen klären.
Danach besteht die Möglichkeit, Angebote zu ehrenamtlicher Unterstützung aus dem Kreis der
Teilnehmer direkt aufzunehmen. Ziel der ehrenamtlichen Aktivitäten sollte es sein, Flüchtlinge
über das Maß hinaus, das durch die Sozialarbeit in der Stadt Wörth bereits gegeben ist, zu unterstützen, mit dem Ziel, dass sie ein unabhängiges Leben mitten in unserer Gemeinschaft
führen können.
Diese Einladung richtet sich auch an Vereine, bei denen sich Flüchtlinge durch Teilnahme an
sportlichen oder kulturellen Angeboten schnell einleben können. In Kirchengemeinden und anderen Vereinigungen sehen wir wichtige Partner für einen gelingenden Integrationsprozess.
Auch sie sind herzlich eingeladen.
Ursula Radwan, Beigeordnete
Jahreshauptversammlung
beim DRK Schaidt
Kontakt: Peter Becker, Tel. 06344-5280, E-Mail:
rg-landau@psoriasis-bund.de.
Am Mittwoch, 18. März, findet um 19.30 Uhr im
DRK-Heim die diesjährige Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Schaidt statt.
Es stehen die einzelnen Berichte auf der Tagesordnung. Alle Mitglieder sind hierzu eingeladen.
ZeitLUPE
Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Südpfalz
Das nächste Treffen der Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Südpfalz findet statt am Donnerstag,
12. März, um 19 Uhr im Haus der Begegnung, in
Herxheim, Leonard-Peters-Straße.
Alle Interessierten und ihre Partner sind zur
nachfolgenden Vortragsreihe eingeladen.
Vortrag 1: „Vom Nutzen der biologischen und
ganzheitlichen Tumormedizin“, Referent: Andreas Flörchinger, Allgemeinarzt, Naturheilverfahren, Homöopathie
Vortrag 2: „Die Aktivierung der Selbstheilungskräfte“, Referent: Dipl. Psych. E. Haese, Psychotherapeutin, Psychoonkologin.
Für Fragen und Auskünfte stehen Manfred Olbrich, Tel. 07276-969898 und Rolf Schmitt, Tel.
06341-960409 gerne zur Verfügung.
Deutscher Psoriasis Bund
Informationen für Menschen mit Schuppenflechte
Die Regionalgruppe Landau im Deutschen Psoriasisbund trifft sich regelmäßig am 2. Mittwoch
in den Monaten Januar, März, Mai, Juli, September und November um 19.30 Uhr im Selbsthilfetreff e. V. in Edesheim. Nächster Termin ist
am Mittwoch, 11. März.
05.03.2015
Offener Treffpunkt für Alleinerziehende am
6. März
Im Kontakt mit alleinerziehenden Kundinnen
und Kunden in der Caritas Erziehungs-, Eheund Lebensberatung wird immer wieder deutlich, dass diese Frauen und Männer besonderen
Belastungen ausgesetzt sind. Neben Beruf und
Kindern bleibt ihnen wenig Zeit. Die eigenen
Bedürfnisse, Freizeitaktivitäten, Entspannung
und der Kontakt mit Gleichgesinnten werden
oft vernachlässigt.
Deswegen bietet das Caritas-Zentrum Germersheim einen offenen Treffpunkt für Alleinerziehende an, der an jedem 1. Freitag im Monat von
15 bis 17 Uhr im Caritas-Zentrum Germersheim
in der 17er- Straße 1 im 1. OG stattfindet. Das
nächste Treffen findet am Freitag, 6. März statt.
ZeitLUPE richtet sich an Frauen und Männer,
die ihre Kinder überwiegend allein versorgen.
Willkommen sind alle Alleinerziehenden - getrennt lebend, geschieden oder verwitwet - von
Kindern in jedem Alter.
Die Gruppe nimmt sich Zeit,
– um Gleichgesinnte zu treffen und sich auszutauschen,
– um zu entspannen, zum Beispiel durch Meditation und Tanz,
– um Stärken in den Blick zu nehmen und
Kraft zu schöpfen,
– um über neue Perspektiven nachzudenken.
Verschiedene Themen werden unter die Lupe
genommen, beispielsweise Erziehung, Umgangsrecht, Unterhaltsfragen, finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten, Zeitmanagement. Eigene Themen der Teilnehmer können eingebracht werden.
Seite 19
Jetzt
geht‘s
aufwärts
Krimilesung
mit
Bernd Franzinger:
21. März
Während der Gruppentreffen kümmern sich bei
Bedarf zwei Betreuerinnen im Spielzimmer um
die Kinder. Das Angebot ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kontakt und Information bei Bärbel Nikolaus
Braun, Caritas-Zentrum Germersheim, Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung, Tel. 072749491-132 oder 07274-9491-0,
E-Mail: baerbel.nikolaus-braun@caritas-speyer.de,
www.caritas-zentrum-germersheim.de.
Gäste-WC wird
barrierefreies Duschbad
Landesberatungsstelle gibt Tipps
zur Umsetzung
In vielen Einfamilienhäusern gibt es neben den
Schlafräumen im Obergeschoss ein Familienbad. Im Erdgeschoss ist meist nur ein kleines
Gäste-WC vorhanden. Wenn es aber mit dem
Treppensteigen nicht mehr so klappt und der
Einbau eines Treppenliftes nicht möglich ist,
sind bauliche Veränderungen im Erdgeschoss
nötig, informiert die Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen. Nur so kann ein
selbstständiges Leben, auch bei körperlichen
Einschränkungen, weiterhin gewährleistet werden.
Die Experten der Landesberatungsstelle empfehlen hier, das bestehende Gäste-WC zu einem
komfortablen barrierefreien Duschbad zu erweitern. Das ist besonders dann eine sinnvolle
Maßnahme, wenn im Erdgeschoss Platz für ein
ebenerdiges Schlafzimmer vorhanden ist. Bei einem Vor-Ort-Termin können erfahrene Architekten überprüfen, ob die Gästetoilette erweitert
werden kann. Wenn keine tragenden Wände
den Umbau erschweren, können angrenzende
Abstellräume oder Garderobennischen hierfür
gut genutzt werden. Durch die Raumvergrößerung sind der Einbau einer bodengleichen Dusche, eines unterfahrbaren Waschbeckens und
eines barrierefreien WCs möglich. Vor den Sanitärobjekten können nun ausreichend dimensionierte Bewegungsflächen das Rangieren eines Rollators oder eines Rollstuhls ermöglichen.
Bei Bedarf wird die Tür, die nach außen aufschlagen sollte, auf ein Durchgangsmaß von 90
cm verbreitert.
Die Beraterinnen und Berater der Landesberatungsstelle wissen auch bei beengten Raumverhältnissen Rat und geben Tipps zu Hilfsmitteln
wie Halte- und Stützgriffe, gut erreichbare Ablagen und Bedienelemente sowie zu Beleuchtung
und rutschfesten Bodenbelägen.
Die Experten beraten nach Terminvereinbarung
kostenlos und firmenunabhängig in mehreren
Städten in Rheinland-Pfalz.
Die Beratung in Speyer findet jeden 3. Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr im Seniorenbüro Speyer, Maulbronner Hof 1a, 67346 Speyer statt.
Der nächste Beratungstermin ist Donnerstag,
19. März.
Um Voranmeldung unter Tel. 06232-621050
wird gebeten.
Pflegestützpunkt Wörth
Der Pflegestützpunkt informiert und berät hilfeund pflegebedürftige, kranke oder behinderte
Menschen und ihre Angehörigen über Unterstützungs- und Finanzierungsmöglichkeiten.
Beraten wird unabhängig, unverbindlich, kostenlos und unter Wahrung der Schweigepflicht.
Kontakt: Pflegestützpunkt Wörth, Arthur-NisioStraße 23, 76744 Wörth, Christel Schwind, Tel.
07271-1320335 und Elsbeth Tremmel-Kempf,
Tel. 07271-1320336. Termine nach Vereinbarung.
Info auch unter www.psp-germersheim.de.
Aus der Region
Mitgliederversammlung
der SPD Maximiliansau
Alle Mitglieder und Interessierte sind eingeladen zur Mitgliederversammlung der SPD Maximiliansau. Die Versammlung findet am Freitag,
13. März in der Pfortzer Stubb im Alten Schulhaus, Schulstraße 5, statt. Beginn ist um 19 Uhr.
Auf der Tagesordnung stehen Berichte des Vorstands, aus der Fraktion und des Ortsvorstehers
Jochen Schaaf sowie die Neuwahl des Vorstandes und Delegiertenwahlen.
„Rhythmus und Gesang
in Concert“
Der Sound von Afrika wird am 15. März um 18
Uhr im „Alten Rathaus“ in Hagenbach erklingen. Vereint sind drei Generationen des AGV,
die „Young Voices, Kinderchor „Very Young
Voices“ und deren Eltern beim gemeinsamen
Musizieren mit Gesang und Trommeln, mit Cajons (Hocker zum Trommeln) und Schlaghölzern, mit Rasseln, Bongos und Triangeln, und
vor allem mit richtig viel Spaß.
Familien mit Kindern sind besonders willkommen; Dauer etwa eine Stunde, mit anschließendem gemütlichem Ausklang/Bewirtung.
Der gemeinsame Workshop für diese Aufführung stand unter Leitung von Markus Metz,
Julia Funk-Balzer und Maren Beiner.
Fieguth-Amtsblätter
SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG
Sie haben kein Amtsblatt erhalten?
Dann melden Sie sich bei uns:
Amtsblatt Wörth
Fieguth Amtsblätter
Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt
Das
aktuelle
Amtsblatt,
Uhr
freitags ab 12
unter
.net
www.amtsblatt
Telefon 0 63 21 - 39 39 70
Telefax 0 63 21 - 39 39-66
E-Mail: vertrieb@amtsblatt.net
Amtsblatt
Wörth am Rhein
05.03.2015
Seite 21
Verein für
Handel und Gewerbe
www.woerth-aktiv.de
Inhaberin: Christine Zimmerle
Oberholderstraße 14 · 76744 Wörth · Tel. 07271 2022
Fax 2556 · christine.zimmerle@derpart.com
www.reisebuero-schmuck.de
MÄCHTIG
Kia Rio 1.2 Klima ESP el.DER
FH * NEUE FIAT 500L
Wörth-Maximiliansau
Eisenbahnstraße 28a
 07271/13205-05
GEWACHSEN! AB € 14.990,-
ab € 10.990,-
inkl. Überführungskosten
Kraftstoffverbrauch nach
RL 80/1268/EWG (l/km):
innerorts 8,3; außerorts 5,0;
kombiniert 6,2. CO2 Emission
nach RL 80/1268/EWG (g/
km): kombiniert 145
inkl. Überführung
* Abb. können Sonderzubehör enthalten, Fahrzeuge mit Zulassung
Autohaus Friedbert
Ihr Fiat Händler:
Weitere KIA-Modelle finden Sie natürlich auch bei uns:
In den Niederwiesen 2 • beim TÜV • 76744 Wörth
Autohaus Friedbert
Tel. 0 72 71 - 30 68 • www.AutohausHamm.de
GmbH
Reisebüro Schmuck
Haus der
Sicherheit
buchen
... hie
chren
... hier bu
Sie richtig!
Sie richtig!
GmbH
für private und gewerbliche kunden
am rodaugraben 6
76744 wörth am rhein
fon 07271/3423
www.waescherei-scheurer.de
öffnungszeiten:
mo - fr 8-12 und 14-18 uhr
oberbekleidung haushaltswäsche
federbetten
blusen
zelte hemden
färben• meisterbetrieb
gardinen.....
wäscherei
• chem. reinigung
meisterbetrieb
wäscherei
chem.reinigung
daunenjacken teppiche gardinen pferde zelte.......
lederbekleidung zelte stofftiere hosen mangeln ......
bluse ischdecken tshirts abendgarderobe ...
bettlaken bettwäsche
waschen lederbekleidun
bettwäsche schlafsäcke oberhemden blusen.......
imprägnieren bettbezüge tischwäsche wolldecken..
gewerbegebiet
niederwiesen
(nähe tüv)
teppiche
daunenjacken.......
reinigen bettwäsche
anzüge
schlafsäcke
mäntel
federbetten
blu.
am
rodaugraben
6 bügeln
• 76744
wörth am
rhein
kostüme
blazer oberbekleidung
pferdedecken sto..
fon 07271-3423
• www.waescherei-scheurer.de
In den Niederwiesen 2 · 76744 Wörth · Tel. 0 72 71 - 30 68 · www.AutohausHamm.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
153
Dateigröße
4 345 KB
Tags
1/--Seiten
melden