close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

lesen - Sturm im Wald eV

EinbettenHerunterladen
Liebe Mitbürgerinnen
und Mitbürger der VG Kelberg,
erschreckend deutlich zeigt die Visualisierung auf der Homepage der VG Kelberg, wie unsere wunderschöne
Landschaft in Zukunft aussehen könnte, wenn die aktuellen Windkraftplanungen realisiert werden würden!
(http://www.vgv-kelberg.de/vg_kelberg/Aktuelles)
Sehr große Anteile des Verbandsgemeindegebiets sind für die Errichtung riesiger Anlagen vorgesehen. Konkret
geplant sind zurzeit etwa 50 zusätzliche Windkraftwerke, auf Dauer sind auch mehr als 100 möglich. Etwa 18% unseres Waldes sollen der Windkraft geopfert werden. Unsere weitgehend intakte Naturlandschaft von europaweiter
Bedeutung für den Artenschutz, Biodiversität , Klima und Trinkwasser wird zu einer Industrielandschaft.
Wie kann es sein, dass entgegen aller Wahlaussagen der CDU und Versicherungen maßgeblicher
Vertreter der VG: „So viel, wie nötig, so wenig wie möglich“ dies der gegenwärtige Planungstand ist?
Im Gegensatz zu den umliegenden Gemeinden verzichtet die VG Kelberg darauf, eine Konzentrationsfläche für
einen Windpark unter Ausschluss der übrigen Gebiete auszuweisen. Stattdessen werden die Entscheidungen den
einzelnen kleinen Ortsgemeinden im Verbund mit den Windkraftbetreibern überlassen. Rein finanzielle Interessen
Weniger können so den Ausschlag geben – ohne Rücksicht auf Mensch und Natur, ohne Rücksicht auf die Belange
der gesamten Bürgerschaft der VG Kelberg!
Mittlerweile gibt es längst zahlreiche Untersuchungen darüber, dass dieser massive Ausbau der Windkraft in unseren Mittelgebirgsregionen keinen positiven Effekt auf den Klimawandel hat. Um die 200 m hohen Anlagen effektiv
nutzen zu können, müssen ausreichende Windverhältnisse herrschen, was hier nicht der Fall ist. Außerdem müssen
konventionelle Kraftwerke ständig im Hintergrund laufen, um bei Windstille die Stromversorgung zu sichern.
Die zurzeit in der VG Kelberg gültige Planung setzt sich über grundlegende Vorgaben hinweg:
•die des Landesentwicklungsplans, nach denen Windkraftanlagen nur dort errichtet werden sollen,
wo sich der Betrieb wirtschaftlich rechnet,
•entscheidende Gutachten zum Artenschutz fehlen, ebenso der Umweltbericht
•die Verordnung für das Landschaftsschutzgebiet verbietet die Errichtung jeglicher Bauten,
Verlegung von Leitungen und Veränderungen bedeutsamer Landschaftsteile.
•ein Teil der Ratsmitglieder ist offenbar durch Sonderinteressen befangen.
Wie es scheint, soll die Windkraftplanung ohne Not rücksichtslos nur um des Profits willen vorangetrieben werden. Trotz berechtigter Einwände von Genehmigungsbehörden und betroffener Bürger, trotz fehlerhafter, eventuell
rechtswidriger Planungen will man in die Offenlage gehen. Das wird für die Verbandsgemeinde teure Gerichtsverfahren zur Folge haben.
„Sturm im Wald“ fordert deshalb eine Neuaufnahme der Planungen nach Vorlage aller planungsrechtlichen Unterlagen und Überprüfung der Ratsmitglieder auf Befangenheit.
Es geht um eine lebenswerte Zukunft für uns! Und auch zahlreiche Gäste, die bei uns
Erholung in einer intakten Natur und Landschaft suchen, sollen weiterhin zu uns kommen
und sich wohlfühlen.
Bitte unterstützen Sie unsere Forderungen! Sprechen Sie mit Ihren Gemeindevertretern!
Gemeinsam können wir die unwiderrufliche Landschaftszerstörung verhindern.
Bitte informieren Sie sich: http://www.vgv-kelberg.de/vg_kelberg/Aktuelles oder http://www.sturmimwald.de/
Treten Sie dem gemeinnützigen Verein „Sturm-im-Wald e.V.“ bei!
Bitte unterstützen Sie unsere Bemühungen durch Ihre Spenden. Unsere Bankverbindung für Ihre Spenden:
IBAN: DE 23 5869 1500 0001 1077 31 BIC: GENODED1PRU Sturm im Wald/Kelberg
Visualisierung der aktuellen
Windkraftplanungen der VG Kelberg
Wie ist es möglich, dass entgegen aller Wahlaussagen der CDU und Versicherungen maßgeblicher
Vertreter der VG: „So viel, wie nötig, so wenig wie möglich“ dies der gegenwärtige Planungstand ist?
Blick von Dreis-Brück
in Richtung Gelenberg - Kelberg
Blick von Bodenbach - Borler
in Richtung Dreis-Brück - Kelberg
Blick von Mannebach
in Richtung Oberelz
Blick von Gelenberg
in Richtung Dreis-Brück - Boxberg
Bilderquelle: http://www.vgv-kelberg.de/vg_kelberg/Aktuelles
Verantwortlich für den Inhalt: Sturm im Wald e.V., St. Rochusweg 16, 54579 Flesten, der Vorstand vertreten durch Martin Kleppe, info@sturmimwald.de
www.sturmimwald.de - facebook Sturm im Wald e.V.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 658 KB
Tags
1/--Seiten
melden