close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

12 STUNDEN im ilzTal & DrEibUrgENlaND

EinbettenHerunterladen
MasterErstsemester-Infoheft
Studiengang Umweltschutztechnik
Uni Stuttgart
für das Wintersemester 2014/15
Impressum
Herausgeber:
Fachschaft Umweltschutztechnik
Pfaffenwaldring 9
70569 Stuttgart
Druckerei:
CITY-DRUCK Baier KG, Esslingen
Auflage und Erscheinen:
90 Stück
nur für den persönlichen Gebrauch zukünftiger
StudentInnen der Umweltschutztechnik an der
Universität Stuttgart
Dank an die Redakteure aus früheren Jahren für
die Textvorlagen!
Zusammengestellt von:
AK Erstsemester
Aktualisiert:
Daniel Kienle
Hallo!
Willkommen zum Masterstudiengang Umweltschutztechnik an der Universität Stuttgart. Wir
gratulieren dir zum bestandenen Aufnahmeverfahren!
Wir würden uns sehr freuen, dich bald im Kreis der UmweltschutztechnikerInnen in StuttgartVaihingen begrüßen zu können.
Um dir den Einstieg in dein Studium, an der Universität Stuttgart und das Einleben hier in
Stuttgart zu erleichtern, haben wir, die Fachguppe Umweltschutztechnik, hier ein paar nützliche
Informationen für dich zusammengetragen.
Mit Sicherheit können wir in diesem Heft nicht alle Fragen beantworten, aber im
Fachguppenraum 9.0.164 (das bedeutet Pfaffenwaldring 9, Erdgeschoss, Zimmer 164) findest
du viele nette Umweltschutztechnikstudis, die Dir jederzeit gerne weiterhelfen.
Wenn du also mal Fragen hast (Es gibt keine dummen Fragen!), kannst du einfach in der
„Fachschaft“ (= Fachguppenraum) vorbeischauen, da findet sich fast immer jemand, der dir weiterhelfen kann.
Auch die folgenden Adressen können oft bei Fragen oder Unklarheiten weiterhelfen:
Forum des Studiengangs http://www.faveve.uni-stuttgart.de/fs-umw/forum_neu/portal.php
Hier gibt es alle aktuellen Infos rund um unseren Studiengang. Es lohnt sich auf jeden Fall regelmäßig dort vorbeizuschauen. Noch offene Fragen können hier gestellt und diskutiert werden.
Die Einträge kann jeder Besucher einsehen, um selbst zu schreiben und Dateien herunterzuladen, muss man sich anmelden.
offizielle Seite des Studiengangs
http://www.uni-stuttgart.de/stg-umw/
Vermutlich hast du dir die Seite schon auf deiner Suche nach dem passenden Studiengang angesehen. Falls nicht, so lohnt sich ein Besuch immer noch, da es hier Hintergrundinformationen
etwa zum Berufsfeld eines Umweltingenieurs ebenso gibt, wichtige Informationen zum Studiengang (Modulhandbuch, Prüfungsordnung).
eure MasterErsti-Seite
http://uschi-ersties2014.de.vu/
Von der Fachgruppe wurde eine Seite nur für euren Erstsemester-Jahrgang 2014 eingerichtet.
Hier findet ihr Infos, die speziell euch betreffen.Hier findet ihr auch eine Version dieses Hefts als
pdf, so braucht ihr die Links nicht abtippen.
MasterFacebookGruppe
https://www.facebook.com/groups/553415268090129/
In der Masterübergreifenden Guppe bekommt ihr auch reichlich Informationen über
Vorlesungen, etc. Ihr finden die Gruppe auch wenn ihr nach „Umweltschutztechnik Master“ in
Facebook sucht.
Außerdem gibt es auch eine Facebookseite von der Fachgruppe:
https://www.facebook.com/FGUMW, oder nach „Fachgruppe Umweltschutztechnik“ suchen.
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-3-
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-4-
INHALT
DAS WICHTIGSTE ZUERST
6
Einführungsveranstaltungen
Erstsemesterwochenende
Studiengebühren
6
6
7
DEIN STUDIENGANG
7
Aufbau
Struktur
7
7
Lageplan Campus Vaihingen
8
WEITERE INFORMATIONSQUELLEN
9
Mailingliste
Uschiportal
Vorlesungsverzeichnis
Uni-homepage
LSF
9
9
9
9
9
FACHGRUPPE
10
Fachgruppe
FaVeVe/ verfasste Studierendenschaft
10
10
RUND UMS STUDENTENLEBEN...
… AN DER UNI...
11
11
Gebühren
Rückmeldung
Studentenausweis
Unibibliothek (UB)
Rechenzentrum (RUS)
Internationale Angelegenheiten
Sprachenzentrum
Studium Generale
Semesterferien
Kopieren/Drucken
Literatur
Sport
Mensa
Kontakt e.V.
… UND IM ALLTAG
Öffentlicher Nahverkehr
Einkaufen
Wohnen
Ummelden
Kino
Nightlife
11
11
11
11
12
12
12
13
13
13
13
13
14
14
15
15
15
16
16
16
17
WICHTIGE TERMINE
18
WICHTIGE ADRESSEN
19
Anmerkungen
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-5-
DAS WICHTIGSTE ZUERST
Einführungsveranstaltungen
Montag, 13. Oktober 2014
9:00 Uhr, Hörsaal V 53.01, V47.01, V 47.02, V 57.03
Begrüßung durch den Rektor/Prorektor der Universität Stuttgart und durch Studierende der
FaVeVe (FachschaftsVertreterVersammlung)/ verfasste Studierendenschaft
Wichtig: In der Innenstadt findet auch eine Begrüßungsveranstaltung statt, eure ist
aber in Vaihingen.
anschließend
Einführungsveranstaltung mit anschließendem Grillen für Bachelor- und Master-Erstsemester
speziell für unseren Studiengang. Wir holen euch vor dem Hörsaal (V 53.01, V47.01, V
47.02, V 57.03) ab oder ihr kommt erst um 11.00 Uhr zum Hörsaal V7.01 .
11.00-12.00 Uhr: Kleiner Stehempfang für die Erstsemester Master Umweltschutztechnik
(V 7.01)
12.00-13.00 Uhr: Begrüßung und Einführung Master Umweltschutztechnik
(V 7.01)
Im Anschluss daran wollen wir noch gemeinsam grillen - für Essen und Getränke sorgen wir.
Montag, 14. Oktober 2014
11:00 Uhr:Campusführung für Master Umweltschutztechnik, danach Grillen nur mit Master
Umweltschutztechnik Studenten. Dann seht ihr nochmal genau, wer mit euch im
Master anfängt bzw. schon studiert.
Treffpunkt am S-Bahn Aufgang, wo wir euch mit Schildern erwarten
Alle Termine sind vorläufig, Änderungen sind vorbehalten! Aktuelle Termine findest du auf
der offiziellen Uni-Homepage. (http://www.uni-stuttgart.de/studieren/beginn/einfuehrungen/) und
auf unserer Homepage (http://www.uni-stuttgart.de/stg-umw/bachelor/studienbeginn.html )
Außerdem wird von der FaVeVe vor Vorlesungsbeginn ein Erstsemesterprogramm mit
Kneipentouren, Grillen, Besichtigungen usw. veranstaltet. (http://www.faveve.unistuttgart.de/ak-ese).
Auch in den folgenden Tagen (und Monaten! ;) ) gibt es Erstsemesterveranstaltungen und Partys, wie zum Beispiel unsere super Umweltschutztechniker-Erstiparty (wenn alles klappt am
6.11.2014), auf der du sicher noch mehr neue nette Leute kennenlernen kannst.
Am 21.11.2014 findet das Jahrestreffen des Kontakt e.V. statt (näheres s. Kontakt e.V.).
Die genauen Termine und Infos zu weiteren Einführungsveranstaltungen, wie z.B. Einführungen
in die UB und das RUS oder die „Welcome Week“ der Stadt Stuttgart gibt es auf den oben genannten Homepages (FaVeVe und Uni).
Erstsemesterwochenende (bis her hauptsächlich für Bachelorerstsemester)
Am ersten Wochenende nach Semesterbeginn (17.-19.10 2014) findet unser legendäres
Erstsemester-Kennenlern-Wochenende statt. In eurem Koffer sollte neben einer Isomatte,
einem Schlafsack, warmer Kleidung (könnte auch mal schmutzig werden) und festem
Schuhwerk auch jeder Menge Vorfreude und Spaß.Kosten: 40 Euro (Fahrt, Unterkunft und
Essen inklusive, Getränke zum Selbstkostenpreis)
Nähere Informationen dazu bekommst du im Internet (Forum oder Ersti-Seite) oder bei unseren
Einführungsveranstaltungen.
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-6-
Studiengebühren
Die Landesregierung Baden-Württemberg hat die allgemeinen Studiengebühren zu Beginn des
Sommersemesters 2012 abgeschafft. Das entsprechende Gesetz (Studiengebührenabschaffungsgesetz) ist am 31.12.2011 in Kraft getreten. Die allgemeinen Studiengebühren in Höhe
von 500 Euro wurden daher letztmals im Wintersemester 2011/12 erhoben.
Die Verwaltungsgebühren (60 Euro) und der Studentenwerksbeitrag (79,25 Euro) bleiben aber
weiterhin bestehen.
DEIN STUDIENGANG
Der Master Umweltschutztechnik umfasst eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und wird mit
einer Master abgeschlossen. Zum Erlangen des Master-Abschlusses müssen insgesamt 120
Leistungspunkte („credit points“) erbracht werden.
Das Masterstudium besteht aus drei wählbaren Masterfächern, bestehend aus zwei
Vertiefungsmodulen und einem Spezialiseriungsmodul (die auch wählbar sind); und aus fünf
frei wählbaren Modulen (unabhängig von Masterfächern, drei Vertiefungsmodule und zwei
Spezialisierungsmodule).
Außerdem sind noch zwei Schlüsselqualifikationen zu wählen.
In welcher Reihenfolgen du deine Module absolvierst bleibt dabei dir überlassen, im Schnitt
sollten 30 LP in den ersten drei Semestern belegt werden, im vierten Semester kann man sich
dann ausschließlich auf seine Masterarbeit konzentrieren (Achtung: bevor man die Masterarbeit
anmeldet muss man einen Übersichtplan, in dem aufgelistet ist, wie man Module anrechnen
lassen möchte (zu welchem Masterfach, als Spezialisierung oder Vertiefung oder im frei
wählbaren Bereich), vom Prüfungauschuss genehmigen lassen.
Im Modulhandbuch findest du einen Überblick, über die zu absolvierenden Module und Wahlmöglichkeiten. Es lohnt sich, sich das Ganze einmal anzusehen, so dass man rechtzeitig Bescheid weiß, was man zu tun hat.
http://www.uni-stuttgart.de/bologna/modulhandbuecher/SoSe2014/mhb-95-457-1-2011.pdf
STRUKTUR
Es sind pro Semester etwa 30 LP vorgesehen. Zur Orientierung gibt es erschiedene
Studienrichtungen, daraus lassen sich dann die einzelnen Masterfächer wählen.
Es gibt zwei verschiedene Ausrichtungen:
– die Spezialisierter Ausrichtung (2 Masterfächer aus einer Studienrichtung)
–
die AllgemeineAusrichtung (3 Masterfächer aus allen Studienrichtung)
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-7-
Lageplan Campus Vaihingen (Ausschnitt)
Den ganzen Lageplan und den Lageplan vom Campus Stadtmitte gibt es unter:
http://www.uni-stuttgart.de/ueberblick/lage_anfahrt/
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-8-
WEITERE INFORMATIONSQUELLEN
Mailingliste
Von Seiten der Fachschaft wurde eine Mailingliste für euch eingerichtet, über die ihr ganz bequem Neuigkeiten verbreiten könnt. Außerdem wird die Mailingliste auch benutzt, um euch
wichtige Dinge, wie z.B. Prüfungstermine o.ä. zukommen zu lassen. Anmelden könnt ihr euch
auf eurer MasterErsti-Seite
Uschiportal
Das Uschiportal ist ein sehr nützliches Hilfsmittel, das euch die Möglichkeit bietet, Dateien mit
euren Studienkollegen/-kolleginnen zu tauschen. Nachdem man sich angemeldet hat, kann
man Dateien hoch- bzw. herunterladen und so wichtige und nützliche Dinge, wie z.B. Folien aus
Vorlesungen oder alte Prüfungsaufgaben verbreiten. Für die Anmeldung braucht man allerdings
ein Passwort, welches vermutlich über euren Mailverteiler geschickt wird.
Vorlesungsverzeichnis
www.uni-stuttgart.de/studieren/studium/vvz
Kurz vor Semesterbeginn gibt es das Vorlesungsverzeichnis online zum Download oder bei
der Buchhandlung Wittwer (direkt auf dem Campus) für ca. 3,50 Euro zu kaufen. Darin sind die
Vorlesungen aller Studiengänge, ein Uniplan, wichtige Adressen und Telefonnummern sowie
ein Personalverzeichnis enthalten.
Uni-homepage
www.uni-stuttgart.de
Hier findest du allgemeine Infos zur Uni und weitere wichtige Informationen und Terminen wie
Immatrikulation, Rückmeldung oder Exmatrikulation.
LSF
www.lsf.uni.stuttgart.de
Das LSF ist die online Platform der Uni Stuttgart. Hier kannst du deinen Stundenplan erstellen,
dich zu Schlüsselqualifikationen an oder ab melden. Im LSF findest du allem Modulhand und
Vorlesungsverzeichnisse auf dem aktuellsten Stand.
Auf Seite 3 wurden bereits drei weitere Möglichkeiten vorgestellt worden, Dich zu informieren,
falls du Fragen oder Probleme hast:
Forum der Studiengangs: http://www.faveve.uni-stuttgart.de/fs-umw/forum_neu/portal.php
offizielle Seite des Studiengangs: http://www.uni-stuttgart.de/stg-umw/
eure Erst-Seite: http://uschi-ersties2014.de.vu/
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-9-
FACHGRUPPE
Fachgruppe
http://www.uni-stuttgart.de/fs-umw/
Die Fachgruppe Umweltschutztechnik umfasst alle StudentInnen unseres Studienganges. Im
Unijargon bezeichnet man mit Fachschaft jedoch die StudentInnen, die sich freiwillig treffen, um
die Interessen ihrer Studienrichtung zu vertreten und sich um die Probleme und Belange der
Studierenden zu kümmern, was hinsichtlich der Bachelor/Master-Umstellung und den dadurch
entstehenden Probleme besonders wichtig ist. Im Fachschaftsraum (V.9.0.164) könnt ihr neue
Leute, die auch Umweltschutztechnik studieren, kennenlernen. Oft können ältere Semester fast
alle eure Fragen zum Studium beantworten (es gibt KEINE dummen Fragen!!!). Auch haben wir
hier bereits eine ganz ansehnliche Sammlung an Büchern zum Studium, Zeitschriften zum
Thema Umwelt, sowie Übungen und sonstiges Lernmaterial. Einmal im Jahr werden aus der
Studentenschaft studentische VertreterInnen in die Prüfungsausschüsse, die Studienkommission und die Gemeinsame Kommission Umweltschutztechnik gewählt, die sich dort für die
Interessen aller UmweltschutztechnikstudentInnen einsetzen. Es ist uns sehr wichtig, dass StudentInnen aus allen Semestern vertreten sind, damit ein kontinuierlicher Kontakt zwischen den
einzelnen Semestern bestehen bleibt. Also, am besten einfach mal vorbeischauen!
Jeden Dienstag um 13:15 Uhr findet unsere Fachschaftssitzung (V9.0.164) statt, in der alles
Aktuelle besprochen wird. Auch wenn du jetzt noch nicht weißt, ob du dich später in der Fachschaft engagieren möchtest - einfach zuhören ist natürlich auch O.K..
In die Fachschaft kann man auch kommen, ohne dass man irgendwas machen muss. Sie ist
schließlich unser, und jetzt auch dein, zweites Zuhause :-). In jedem Fall sind bei uns der Kaffee und sonstige Getränke günstiger als in den Cafeterien. Sofas zum Ausruhen gibt es auch!
FaVeVe/ verfasste Studierendenschaft
http://www.faveve.uni-stuttgart.de/
Die Fachschaften bilden gemeinsam die Fachschaftsvertreterversammlung (kurz: FaVeVe). Sie
ist oberstes Beschlussorgan der unabhängigen Studierendenvertretung an der Uni Stuttgart
und setzt sich aus FachschaftlerInnen und StudentInnen aus allen Fachbereichen zusammen.
Stimmberechtigt ist je ein Mitglied pro Fachschaft. Die FaVeVe koordiniert das Handeln in uniweiten Belangen (Wohnungsproblematik, Studienbedingungen etc.). Jede Woche findet eine öffentliche Sitzung statt (Di, um 19.33 Uhr im Nili). Außerdem arbeiten die Mitglieder in Arbeitskreisen (Wohnen, Druck, Frauen, etc.) und erhalten einen umfangreichen Dienstleistungsbetrieb aufrecht, den jeder im Nili (Rechnernetz, BAföG-Beratung, Teestube) und im Zentralen
Fachschaftsbüro ZFB (AK Wohnen, Kopieren, internationaler Studienausweis, BAföG-Beratung,
AK Frieden, Ausländerkommitee etc.) in Anspruch nehmen kann.
Die FaVeVe stellt Mitglieder in Unigremien (Senat, Verwaltungsrat), die die Schnittstellen zu
den öffentlichen Bereichen sind.
Die FaVeVe wurde 1977 gegründet, nachdem aufgrund einer Landesverordnung des Landeshochschulgesetzes die Rechte der StudentInnenvertretung stark eingeschränkt wurden. Sie
übernahm, in einem basisdemokratischen Modell die Arbeit der damals aufgelösten AstA. Dieser Beschluss wurde 1980 in einer Vollversammlung getroffen, in der auch die Satzung beschlossen wurde. Vollversammlungen sind das weisungsbefugte Organ gegenüber der
FaVeVe, in denen jedeR StudentIn abstimmen kann. Die gewählten Gremienmitglieder der
FaVeVe sind an ein imperatives Mandat gebunden.
Am 14. Juli 2012 trat das Gesetz zur Wiedereinführung der vor 30 Jahren abgeschafften
verfassten Studierendenschaft in Kraft.
Durch das neue Gesetz wird die Organisation der Studierendenschaft der Universität Stuttgart,
die bisher auf freiwilliger Basis erfolgte, neu geregelt und bekommt rechtliche Legitimität.
Durch verschiedene Satzungsänderungen befindet sich die FaVeVe derzeit in der Wandlung
zur verfassten Studierendenschaft.
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-10-
Durch die Immatrikulation an der Universität Stuttgart wir man automatisch Mitglied unserer
verfassten Studierendenschaft und muss deshalb auch eine zusätzliche Gebühr von 9 Euro
verrichten. Wenn man von der verfassten Studierendenschaft spricht, meint man allerdings oft
Interessenvertretung von Studierenden und deren Organe wie den Allgemeinen
Studierendenausschuss und das Studentenparlament.
Wie sich die verfasste Studierendenschaft entwickelt, welche Aufgaben sie im einzelnen
übernimmt, um ihrer Rolle gerecht und gleichzeitig kein zweites Studentenwerk zu werden, wird
sich im laufe der nächsten Jahre herausstellen.
RUND UMS STUDENTENLEBEN...
...AN DER UNI...
Gebühren
uni-stuttgart.de/studieren/service/admin/gebuehr
Neben den Studiengebühren (siehe „Studiengebühren“) muss man jedes Semester auch einen
Beitrag an das Studentenwerk zahlen, um wirklich eingeschrieben zu sein (bzw. zu bleiben).
Zurzeit sind das 79,25 Euro. Das Überweisungsformular sollte mit dem Zulassungsbescheid
gekommen sein. Dazu kommen 60,00 Euro. für die Verwaltungsgebühren der Uni und 9 Euro
Studierendenschaftsbeitrags. Nähere Informationen findest im Netz (s.o.).
Die Nutzung der Universitätsbibliothek, des Rechenzentrums und der Fachschaft ist natürlich
kostenlos.
Rückmeldung
http://www.uni-stuttgart.de/studieren/service/admin/rueckmeldung/index.html
Am Ende Jedes Semester müsst ihr euch, falls ihr weiterhin studieren wollt an der Universität
„rückmelden“. Falls ihr das vergesst, werdet ihr automatisch exmatrikuliert! Es ist deshalb sehr
wichtig, sich rechtzeitig rückzumelden!!! Für die Rückmeldung überweist ihr die Summe der
oben genannten Gebühren auf da Konto der Universität Stuttgart.
Bankverbindung: Baden-Württembergische Bank; Kto.-Nr. 787 152 1656; BLZ 600 501 01
IBAN: DE15 6005 0101 7871 5216 56, Swift/BIC: SOLADESTXXX
Verwendungszweck (unbedingt angeben)*: 20141 und anschließend Matrikelnummer!
Studentenausweis
Mit dem Studentenausweissystem ECUS könnt ihr in der Mensa bargeldlos bezahlen und
vielleicht sogar bald/irgendwann kopieren. Aufladen kann man ihn bei den Treppen, oder am
Infopoint des Studentenwerks in der Mensa. Falls Ihr wegen Beschädigung oder Verlust einen
neuen Ausweis braucht, gibt es gegen ein entsprechendes Entgelt Ersatz. Zusätzlich könnt Ihr
bei Verlust Euren „ECUS“ sperren lassen.
Außerdem ist dem ECUS eine aktuelle Papiersemesterkarte beigefügt, die als Bibliotheksausweis und beschränktes Studiticket dient.
Unibibliothek (UB)
www.ub.uni-stuttgart.de
Sowohl in der Stadtmitte als auch in Vaihingen gibt es eine UB. Die Zweigstelle Vaihingen hat
in ihrem Bestand Bücher der Natur- und Ingenieurwissenschaften, also alles, was du normalerweise brauchst. In Fächern, die alle Studienanfänger hören, wie z.B. Mathe oder Physik, kann
es allerdings schon vorkommen (wenn man nicht schnell genug war), dass der Vorrat an Büchern irgendwann erschöpft ist und man ein paar Wochen warten muss. Es ist auch sinnvoll,
sich mit dem elektronischen Katalog und Ausleihsystem vertraut zu machen. Dazu bietet die UB
Einführungen zu Beginn des Semesters an (Anmeldung auf der Homepage). Ihr könnt auf elektronischem Weg ganz einfach vom heimischen PC aus im Katalog der UB stöbern und euch,
falls ein Buch mal entliehen sein sollte, es vorbestellen oder wenn ihr eines entliehen habt, die
Ausleihzeit um 4 Wochen verlängern, falls es von keinem anderem vorbestellt wurde.
* Verwendungszweck setzt sich aus dem Jahr (z.B. 2014) und der Zahl des Semester in diesem Jahr (1 oder 2) sowie
der Matrikelnummer zusammen
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-11-
Rechenzentrum (RUS)
www.rus.uni-stuttgart.de/
Deine Zugangsdaten zum Rechenzentrum erhältst du normalerweise nachdem du dich eingeschrieben hast per Post. Damit hast du Zugang zu den verschiedenen PC-Pools auf dem
Campus, der E-Learning Plattform ILIAS und anderen studentischen Diensten. Das Rechenzentrum findest du im Gebäude 57 (Physik-Bau) über dem Nili. Während des Mathe-Vorkurses
findet außerdem eine Einführungsveranstaltung zum Thema Rechenzentrum statt. Dein Benutzername und Passwort ist gleichzeitig auch Benutzername und Passwort für das W-Lan auf
dem Campus. Wenn Du ein W-LAN-fähiges Notebook hast, brauchst du nur noch den VPNClient herunterladen und dich anmelden und hoffen, dass es funktioniert. Das W-Lan hat schon
manchen Studierenden zur Verzweiflung gebracht, da eben doch nicht alles so schön funktioniert, wie es diverse Firmen versprechen. Aber bei Problemen bezüglich Zugangsdaten, UniNetz, usw. fragst du am besten die Leute in der Benutzerberatung im Rechenzentrum.
Internationale Angelegenheiten
//www.ia.uni-stuttgart.de/
Die durch die Bachelor-/Master-Einführung bedingten kürzeren Studiendauern, beschränken
die Möglichkeiten ein Semester an einer Uni im Ausland zu verbringen. Wer dennoch gerne ein
Auslandssemester in sein Studium einbauen möchte, sollte sich rechtzeitig informieren und früh
mit dem Planen anfangen. Das Internationale Zentrum (IZ) in Vaihingen (Pfaffenwaldring 60)
bietet hierzu regelmäßige Beratungstermine an und unterstützt dich bei der Organisation deines
Auslandssemesters.
Manchmal kann man auch spontanere Chancen nutzen, ins Ausland zu gehen.
Wenn man sich gut anstellt, sind Hiwi-Stellen oft das perfekte Sprungbrett zu unkomplizierten
Auslandsstellen, weil man dann vom Institut direkt vorgeschlagen werden kann.
Weiterhin finden internationale Studierende am IZ Unterstützung und nützliche Informationen zu
wichtigen Dingen, wie etwa Unterkunft oder Sprachkursen.
Sprachenzentrum
www.uni-stuttgart.de/sz
Das Sprachenzentrum bietet die verschiedensten Sprachkurse an.
Angefangen bei “Chinesisch I” bis hin zu “Environmental Studies” (bei Umweltschutztechnikern
recht beliebt). Die Anmeldung erfolgt kurz vor dem Beginn des Semesters online. Bei Kursen
mit zu vielen Bewerbern wird ausgelost.
Sprachkurse bieten zu den Naturwissenschaften eine gute Abwechslung und da Sprachen
wichtig sind, ist es sicher nicht das Dümmste, Sprachkurse zu besuchen. In “großen” Sprachen
besteht überdies die Möglichkeit, nach dem Besuch mehrerer Kurse, aus einer vorgeschriebenen Auswahl ein anerkanntes Zertifikat zu erlangen. Hier sei gesagt, dass ihr euch für das erste
Semester nicht zu viel vornehmen solltet. Für einen Sprachkurs habt ihr später mehr Zeit.
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-12-
Studium Generale
www.uni-stuttgart.de
Bezeichnet sich selbst als “Vorlesungen, Seminare, Arbeitskreise für Studierende aller Fakultäten und GasthörerInnen”. Es kann also jeder zu solchen Vorlesungen gehen und zuhören. Das
Themenspektrum ist recht vielfältig – es reicht von „Ingenieurbau - Geschichte des Bauingenieurwesens“ über „Herrschaftsformen und ihre Legitimation im frühen Griechenland“ zu „Sprache und Gehirn“. Für dein humanistisches Bildungsideal wird der Besuch der einen oder anderen Veranstaltung bestimmt förderlich sein. Ein Verzeichnis der angebotenen Vorlesungen gibt
es zum Semesterbeginn auf der Homepage oder als Programmheft an der Uni ausgelegt.
Semesterferien
Vorneweg, um Enttäuschungen zu vermeiden, muss erwähnt werde, dass die „vorlesungsfreie
Zeit“ der treffendere Begriff für die sogenannten Semesterferien ist... Jedenfalls solltet ihr euch
für diese Zeit erst mal nicht allzu viel vornehmen. Nach dem ersten Semester stehen einige
Prüfungen an. Die Prüfungstermine und viele Praktika sind meist über die Semesterferien verteilt. Zeit um ein paar Wochen voll zu Arbeiten, oder für ein Praktikum, habt Ihr deshalb im Normalfall nicht.
Das wird aber in den höheren Semestern besser!
Kopieren/Drucken
(...denn Studieren heißt Kopieren) Falls mal eine Vorlesung versäumt wurde, ist es kein Problem, sich den Mitschrieb von einer/m Kommilitonen/in zu kopieren. Grundsätzlich gibt es dazu
drei Möglichkeiten:
Abschreiben: Bestimmt am sinnvollsten, aber nicht gerade schnell!
S’Kopierlädle: Copy-Shop im Zwischengeschoss vom Mensa-Gebäude (macht auch Farbkopien und Folien).
Kopierer: Überall in den verschiedenen Unigebäuden stehen neue und schnelle Kopierer zur
Verfügung, die allerdings nur mit speziellen Kopierkarten funktionieren. Diese Karten könnt ihr
für eine Gebühr von 5 Euro an einem Automaten im Chemikergebäude erwerben. Das Kopierguthaben muss allerdings noch separat aufgeladen werden. Es ist schon seit einiger Zeit geplant die Kopierfunktion in den ECUS zu integrieren, doch da gibt es wohl noch technische
Schwierigkeiten.
Zu vielen Vorlesungen geben die Professoren Skripte heraus. Einige könnt ihr für ein paar Euro
direkt von den Dozenten kaufen, andere könnt ihr euch selbst aus dem Internet ausdrucken,
oder euch im Kopierlädle (siehe oben) ausdrucken und binden lassen. Zudem gibt es noch eine
gute Sammlung an Skripten in der Fachschaft, die als Kopiervorlage zur Verfügung stehen.
Sport
www.hochschulsport.uni-stuttgart.de
In Sachen Sport lässt sich die Uni nicht lumpen. Kurz vor Semesterbeginn gibt's das aktuelle
Sportprogramm als Flyer oder auf der Homepage, aus dem man sich aus über 30 Sportangeboten sein eigenes Programm zusammenzustellen kann. Auf der Seite des Unisports könnt ihr
euch auch gleich online anmelden, wobei du dich ranhalten solltest, da die Kurse immer recht
schnell ausgebucht sind. Die Kurse kosten pro Semester ca. 10-20 Euro. Wer dort nicht das
Richtige findet, was wohl kaum vorkommen dürfte, kann sich natürlich auch in Stuttgart und
Umgebung sportlich betätigen. Zu nennen sind in direkter Nähe zur Uni ein Trimm-Dich-Pfad
sowie der Bärensee, um den man gut joggen kann. In Musberg gibt es eine gute 16 km lange
Inline-Strecke. Außerdem kann man auf dem unieigenen Sportplatz trainieren und auch die
Tennis- und Fußballplätze stehen für jeden offen. Ansonsten gibt es an der Uni seid kurzem
noch einen Kletterkurs, bei dem Ihr in luftige Höhen empor steigen könnt.
Auch wenn ihr noch nicht genau wisst, was mit dem Studium auf euch zukommt, so ist zu ein
wenig sportlicher Betätigung zu ermutigen, da ein solcher Ausgleich sehr wichtig ist. Bei all dem
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-13-
Frust, den man manchmal schiebt, ist dann so ein Treff mit Freunden und Bekannten, die man
hier zahlreich kennen lernen kann, genau das Richtige, um auf andere Gedanken zu kommen.
Mensa
Es gibt in beiden Teilbereichen der Uni eine Mensa, wobei die Mensa in der Stadtmitte sich in
der Holzgartenstraße und die Vaihinger Mensa sich direkt auf dem Campus, im Gebäude Pfaffenwaldring 45 befindet. Falls ihr mal mittags in der Stadt seid und Lust auf besonders leckeres
Essen habt, könnt ihr auch in der Mensa der Musikhochschule neben der Staatsgalerie sehr gut
speisen.
In Vaihingen findet ihr oben, im 2. Stock, den großen Saal der Mensa und im Erdgeschoss das
„Restaurant“, in dem es fast das gleiche Angebot und die gleichen Preise, manchmal aber kürzere Schlangen gibt. Jeden Tag gibt es mindestens 3 verschiedene Tellergerichte, wobei auch
immer an die VegetarierInnen unter euch gedacht wird. Oben findet ihr zusätzlich eine PastaTheke mit verschiedenen Nudelgerichten, ein Gemüse- und Gratin-Buffet und wechselnde Gerichte aus dem Wok. Unten gibt es ein großes, abwechslungsreiches Salatbuffet und Gerichte
der „Premium Line“, die etwas teurer, aber edler sind. Auch wenn man über die Mensa kaum
einmal etwas Gutes hört, ist sie doch besser als ihr Ruf, denn man bekommt für wenig Geld (ab
2 Euro) ein sättigendes Mahl. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich (nicht) streiten.
Außer der Mensa gibt es noch drei Cafeterien (vor der Mensa, bei den Chemikern und bei den
Bauingenieuren), in denen man kleine Snacks (z.B. gute Brötchen und Baguettes) für zwischendurch, kleine Mahlzeiten (z.B. Pommes mit Currywurst, Maultaschen mit Kartoffelsalat)
und vor allem Kaffee bekommt. Dabei ist die Chemie-Cafete, was belegte Brötchen angeht, die
Beste (immer frisch und gut belegt). Aber das könnt ihr ja auch noch selbst austesten.
Kontakt e.V.
http://umw.fsen.faveve.uni-stuttgart.de/kontakt-ev/
Vollständig heißt er „KONTAKT Umweltschutztechnik Stuttgart e.V.“. Der Verein, zu dem sowohl Studierenden, Absolventen und Dozenten gehören, hat es sich zur Aufgabe gemacht den
Studiengang bekannter zu machen, also ihn in der Öffentlichkeit zu präsentieren, den Austausch zwischen den Studierenden und den Absolventen zu ermöglichen und mit der Industrie
in Kontakt zu treten. Am 22. November 2013 findet das Jahrestreffen statt, zu dem
Absolventen kommen, die von ihren Erfahrungen „in der freien Wildbahn“ berichten. Ihr seid
alle herzlich eingeladen. Daneben werden Exkursionen zu Firmen wie z.B. Porsche und
Daimler angeboten, außerdem Vorträge sowie Infoveranstaltungen zu Themen wie Praktikum
und Studium im Ausland.
Genauere Infos, die ihr euch unbedingt anschauen solltet, gibt es auf der vorletzten Seite!
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-14-
...UND IM ALLTAGSLEBEN
Öffentlicher Nahverkehr
www.vvs.de/
Der ÖPNV hat vielen Studenten hier in Stuttgart bis vor kurzem schon den letzten Nerv und
Groschen geraubt. Dank der unermüdlichen Arbeit einiger Studenten, die mit dem VVS Verhandlungen geführt haben, gibt es seit 2000 das Semesterticket, das aus zwei Komponenten
besteht.
Die erste bekommt jeder Student mit seinem Studi-Ausweis, sie ist im Studentenwerksbeitrag
(79,25 Euro) enthalten. Damit kannst du ab dem 1. Oktober werktags ab 18:00 Uhr sowie
sams-, sonn- und feiertags den ganzen Tag kostenlos im gesamten VVS-Netz fahren.
Wem das nicht ausreicht, also wer mit dem ÖPNV auch mal vor 18:00 Uhr zur Uni muss (so
Leute soll es ja auch noch geben) braucht die zweite Komponente, welche dann noch mal
190,20 Euro kostet. Dafür gilt diese dann den ganzen Tag im ganzen VVS-Netz. Dazu braucht
man einen so genannten Verbundpass (der ist kostenlos), den man bei der VVS-Geschäftsstelle in der Klett-Passage (unter dem Hauptbahnhof) oder am Rotebühlplatz (S-Bahn Stadtmitte)
beantragt (langes Warten ist zu Beginn des Semesters vorprogrammiert!) und gleich ausgestellt bekommt, wenn man seinen Studentenausweis (nicht nur die Immatrikulationsbescheinigung!) dabei hat.
Weitere Infos darüber gibt es beim Bahnbeamten im DB-Center direkt an der Uni.
Damit kommen wir zum Fahrplan: Von der Uni aus fahren mindestens alle 10 Minuten Bahnen
in die Stadt, auch abends, aber nur bis 0.24 Uhr. Leider sieht es auch mit dem Zurückkommen
nicht viel besser aus. Um 0.35 Uhr rauscht die letzte S-Bahn am Hauptbahnhof in Richtung Vaihingen ab. Am Wochenende, d.h. Fr. und Sa., fahren dank der neu eingeführten Nacht-SBahnen die ganze Nacht über Bahnen Richtung Uni, allerdings nicht ganz so häufig wie
tagsüber. Als Alternative dazu bietet sich nur noch das Taxi (zu teuer), das Fahrrad (nur für
sportliche Leute) oder das Auto an, wobei das Parken in Stuttgart auch nicht gerade billig ist.
Fahrpläne und Verbindungsauskünfte findet man recht komfortabel auf der VVS-Seite.
Für Smartphone-Nutzer gibt es sowohl die DB-App als auch die VVS-App, welche kostenlos für
alle gängigen Smartphones heruntergeladen werden können und zum Teil sogar Verspätungen
in Echtzeit anzeigen.
Einkaufen
Für kleinere Besorgungen und spontane Bedürfnisse gibt es direkt auf dem Campus den Frischemarkt Roth, der unter Studenten auch als „Halsi“ bekannt ist (sehr teuer!). Seit kurzem gibt
es auch einen Netto, ganz in der nähe der Uni (Meluner Str.). Weitere billigere Einkaufsmöglichkeiten sind z.B. in Vaihingen oder in der Schwabstraße zu finden. Zum Einkauf in Vaihingen
geht es ab der Haltestelle Universität oder Schranne (nahe den Straußäcker-Wohnheimen) mit
dem Bus 82 in Richtung Rohr/Leinfelden. Innerhalb von 5 Minuten erreicht man die Haltestelle
„Vaihinger Rathaus“ und steht somit direkt vor der Schwabengalerie, einem großen Einkaufszentrum mit ALDI, Kaufland, Bäcker... Die Post.Lidl und ein EDEKA befinden sich, eine
Haltestelle weiter, am „Vaihinger Schillerplatz“.
Mit den S-Bahnlinien S1, S2 und S3 kommt man bequem zur Schwabstraße (gleichnamige Haltestelle), in dessen unmittelbarer Nähe ein EDEKA und weitere Läden liegen.
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-15-
Wohnen
www.studentenwerk-stuttgart.de/sws/wohnen/wohnen_start.php
http://www.wg-gesucht.de/
http://www.studenten-wg.de/
Die Wohnungssuche ist die Sache, die dich am meisten Nerven kosten wird, außer du wohnst
bereits im S-Bahn-Bereich, oder hast Bekannte/Verwandte in der Gegend. Als erstes stellt sich
hier die Frage WG auf eigene Faust oder Wohnheim? Beides hat natürlich seine Vorteile, weshalb sich jeder selbst gut überlegen muss, was für ihn besser ist. Auf dem freien Wohnungsmarkt ist zu Semesterbeginn die Hölle los, aber falls du deine Suche ernsthaft betreibst und vor
allem möglichst früh beginnst, kannst du schon was finden. Weiterhelfen können dir diverse
„Wohnungs-Börsen“ im Internet (s.o.), schwarze Bretter an der Uni (z.B. im Mensafoyer) und
natürlich die „Stuttgarter Zeitung“ / „Stuttgarter Nachrichten“ (auch online) sowie die wöchentlich
erscheinenden Anzeigen in den Stuttgarter Wochenzeitungen.
Außerdem gibt es beim Studentenwerk ein schwarzes Brett mit Wohnungsanzeigen, die besonders deshalb empfehlenswert sind. Wegen der Verkehrsanbindung eurer Wohnung braucht ihr
euch auch keine großen Sorgen machen. Stuttgart ist ÖPNV-technisch relativ gut erschlossen.
Um im Studentenwohnheim einen Platz zu bekommen, muss du dich möglichst früh bewerben.
Den Antrag kannst du im Foyer der Mensa mitnehmen oder auf der Homepage des Studentenwerks herunterladen. Dabei gilt: Nur nicht abschrecken lassen, man kann den Antrag auch
ohne Matrikelnummer einreichen (später einfach nachreichen) und das Zimmer jederzeit absagen, da eine lange Warteliste vorliegt. Wenn man vom Studentenwerk Bescheid bekommt, dass
man auf der Warteliste steht, kann man Druck machen: Den Sachbearbeiter anrufen und
manchmal vorbeigehen, dann hat man in kürzester Zeit sein Zimmer.
Die Zimmer in den Wohnheimen sind günstig, liegen hier in Vaihingen direkt bei der Uni und
man findet schnell Anschluss, auch außerhalb des Studienganges. Eine Liste der Wohnheime
(auch der privaten und kirchlichen, extra Bewerbung!) findest du im Vorlesungsverzeichnis oder
beim Studentenwerk.
Falls du am Mathe-Vorkurs teilnehmen willst, aber noch kein Zimmer hast, besteht die
Möglichkeit der Ferienmiete. In diesem Fall solltest du dich entweder direkt an die Wohnheime
wenden oder aber bei den „Wohnungs-Börsen“ im Internet umschauen, dort sind Zimmer in den
Semesterferien oft auch für nur ein paar Wochen zu haben.
Kino
Uni-Film ist die preisgünstigste Kino-Variante für Studenten. In einem Hörsaal (in V47.01) werden die recht aktuellen Filme (ca. 2-3 Monate nach offiziellem Kinostart) dienstags oder
donnerstags gezeigt. Im Hörsaal sitzt man zwar nicht in bequemen Kinosesseln, aber der Preis
stimmt (Einzelkarte für 3 Euro) und das Beste ist, dass man seine eigenen Snacks und
Getränke mitbringen kann. Am Anfang des Semesters wird das neue Programm veröffentlicht.
Weitere Informationen gibt es unter www.uni-film.de/ .
Das Corso in Vaihingen, Hauptstraße 6, zeigt vorwiegend Filme in Originalfassung und als Student zahlt man moderate 6 Euro, ggf. Überlängenzuschlag.
In der Innenstadt gibt es noch zahlreiche Kinos, die die aktuellsten Blockbuster und Filme zeigen. Nur sollte man auf Kinotage und auf Studentenermäßigungen achten, denn sonst kann es
richtig teuer werden.
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-16-
Nightlife
Am Anfang wirst du fasziniert und überwältigt von der Vielzahl der Feste sein. In den ersten
Wochen sind noch recht viele speziell organisierte Veranstaltungen (Augen und Ohren offen
halten).
Dann gibt es u.a. folgende Möglichkeiten:
Hausfeste: So ziemlich jedes Haus eines Wohnheims feiert mindestens einmal im Jahr. Da gibt
es Bier, Cocktails, Wein, Musik und auch was zu Essen. Alles zu humanen Preisen.
Feste der Fachschaften: Fast jede Fachschaft veranstaltet ein größeres Fest – auch wir! Da
gibt es dann mehr Bier, mehr Cocktails, mehr Musik, mehr Spaß und auch was zu Essen...
Campus: Drei kleinere studentenverwaltete “Kneipen”: Boddschamber (Wohnheim Allmandring I), Wunderbar (Wohnheim Straußäcker I) und Unithekle (Allmandring, neben Bauhäusle).
Innenstadt- eine kleine Auswahl:
Schocken
Eine coole Szenekneipe, in der man buntgemischtes Publikum antrifft. Wenn am Wochenende
der Keller geöffnet ist, bekommt man dort eine bunte, aber sehr tanzbare Mischung aus Rock,
Elektronik, Soul, Funk und HipHop. Trotz der unglaublich hohen Temperatur, der stickigen Luft
und der relativ kleinen Tanzfläche lohnt sich ein Besuch immer wieder.
Zwölfzehn
Das Zwölfzehn in der Paulinenstraße 45 beschreibt sich selbst als „Homebase of Rock `n` Roll“
und bietet tolle Konzerte von Britpop bis Rockabilly, von Indie über Funk bis zu Punk an. Aufgrund der Beliebtheit ist es teilweise sehr überfüllt.
Mainstream
7 Grad Club
Der Club mit dem Motto „Schon einmal bei 7°C geschwitzt?“ bietet Soul, Mixed Music und House/ Elektro und reiht sich in die schlichten, aber sehr modern eingerichteten Lokale der Theodor-Heuss-Straße ein. Dank des nicht vorhandenen Eintrittpreises ist er immer gut besucht, die
Luft stickig und die Antwort zum Hausmotto wird einem klar, aber dies gehört zum Marketing
und soll den Besucher zum Kauf der starken, aber recht teueren Drinks bewegen.
Barcode
Gleich neben dem 7 Grad-Club befindet sich das Barcode mit einer viel angenehmeren Luft. Im
Erdgeschoss sind eine große Bar und gemütliche Sitzgelegenheiten. Im Untergeschoss gibt es
einen abgedunkelten Bereich mit Tanzfläche und einer weiteren Bar. Die Atmosphäre ist sehr
positiv und die Preise akzeptabel.
Bett
Während sich das Bett unter der Woche mit gedämpfter Musik, dezenten Farben und Sofas, auf
denen man sich problemlos hinlegen kann (deswegen der Name), eher als Lounge präsentiert,
überzeugt es am Wochenende mit seinen Qualitäten als Tanzlokal. Die DJs gefallen meistens
mit gut gemixtem House und Black Music.
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-17-
Zum Schluss
So, das war’s fürs Erste. Wir hoffen unsere Sammlung hilft Dir, Dich schneller in Stuttgart und
an der Uni zurechtzufinden. Wir wünschen Dir bis dahin eine gute Zeit und sehen uns im
Oktober.
Deine
Fachgruppe
Druckfehler
“Wenn Sie einen Druckfehler finden, bitte bedenken Sie, dass er beabsichtigt war. Unser Blatt
bringt für jeden etwas, denn es gibt immer Leute, die nach Fehlern suchen.” (aus einer finnischen Tageszeitung)
WICHTIGE TERMINE IM WS 14/15:
Im Oktober 2013 Anmeldebeginn Hochschulsport (http://www.hochschulsport.uni-stuttgart.de/)
07.10 -15.10.2013 Anmeldezeitraum Sprachenzentrum (www.uni-stuttgart.de/sz)
14.10.2013 Beginn Vorlesungszeit (siehe auch „Einführungsveranstaltungen“)
18.10. - 20.10.2013 Ersti-Wochenende
23.12.13 - 06.01.14 Vorlesungsgfrei („Weihnachtsferien)
08.02.2014 Ende Vorlesungszeit
SQs: Erste Belegphase: 09.09. - 23.09.2013
zweite Belegphase: 27.09. - 04.10.2013
Prüfungsanmeldung: 18.11. - 08.12.2013
Rückmeldung zum SS 2014: 15.01. - 15.02.2014
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-18-
WICHTIGE ADRESSEN
Fachschaft
Pfaffenwaldring 9, Erdgeschoss, Zi. 164
70569 Stuttgart
Tel.: 0711/685-66412
Mail: fs-umwelt@lists.faveve.uni-stuttgart.de
www.uni-stuttgart.de/fs-umw
www.uni-stuttgart.de/fs-umw/forum/portal.php
Studentenwerk
Studentenwerk Stuttgart
Rosenbergstraße 18
70174 Stuttgart
Tel.: 0711/9574-410
Mail:studentenwerk@studentenwerk-stuttgart.de
Web: http://www.studentenwerk-stuttgart.de/
Zentrale Studienberatung
Geschwister-Scholl-Str. 24C, Erdgeschoss
70174 Stuttgart
Tel.: 0711/685-82133
Mail: studienberatung@uni-stuttgart.de
BAföG
Studentenwerk Stuttgart
Amt für Ausbildungsförderung
Holzgartenstrasse 11
70174 Stuttgart
Ansprechpartner: Frau Primorac
Telefon: 0711/9574-521
Mail: s.primorac@studentenwerk-stuttgart.de
Studienberatung Umweltschutztechnik
Dipl.-Biol. A. Sihler
Institut für Siedlungswasserbau
Bandtäle 2
70569 Stuttgart-Büsnau
Tel.: 0711/685-65495
Mail: andreas.sihler@umw.uni-stuttgart.de
Studiensekretariat
Bewerbungen, Rückmeldungen,
Einschreibung, allgemeine Auskünfte
Keplerstr. 7
70174 Stuttgart
Infotelefon: 0711/685-83644
allgemeine Anfragen per Mail:
studiensekretariat@uni-stuttgart.de
Wohnungwesen
Studentenwerk Stuttgart
Wohnheimverwaltung
Rosenbergstraße 18
70174 Stuttgart
Telefon: 0711/9574-470
Mail: wohnen@studentenwerk-stuttgart.de
Je nach den Anfangsbuchstaben des
Nachnamens
sind folgende SachbearbeiterInnen für
euch zuständig:
A – Fe: pia.druse@verwaltung.uni-stuttgart.de
Fe - Ke: irmgard.hombach@verwaltung.uni-stuttgart.de
Kf - N: ssd_sachbearbeiter@verwaltung.uni-stuttgart.
O - Schr: kristina.theilig@verwaltung.uni-stuttgart.de
Schs - Z: karen.herrmann@verwaltung.uni-stuttgart.de
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-19-
Anmerkungen:
zur gedruckten Ausgabe
S.17:
Das RUS heißt seit kurzem ITK (Technische Informations- und Kommunikationsdienste ). Trotz
der Namensänderung sind die Dienste im Kern aber die selben geblieben.
Über den aus Seit 17 genannten Link werdet ihr automatisch auf die neue Seite weitergeleitet:
http://www.tik.uni-stuttgart.de/
Anhang zu S.7:
Da ihr einige Vorlesungen in der Stadtmitte habt, hier noch ein weiterer Lageplan.
MasterErstsemester-Infoheft
WS 14/15
-20-
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
23
Dateigröße
624 KB
Tags
1/--Seiten
melden