close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt 10/2015 - Verbandsgemeinde Hochspeyer

EinbettenHerunterladen
Ve r b a n d s g e m e i n d e
t
t
a
l
b
s
t
m
A
EnkEnbach-alsEnborn
mit den Ortsgemeinden
Enkenbach-Alsenborn, Fischbach, Frankenstein,
Hochspeyer, Mehlingen, Neuhemsbach, Sembach, Waldleiningen
(795)
Mittwoch, den 4. März 2015
Ausgabe 10/2015
Der Gleichstellungsbeirat
der Verbandsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn und der Beirat
für Migration und Integration
des Landkreises Kaiserslautern
Zu unserem 1. Interkulturellen Frühstück 2015 laden wir Sie, liebe
Mitbürgerinnen und Mitbürger aller Nationen, gerne ein. Jede und
jeder ist herzlich willkommen
www.enkenbach-alsenborn.de
am Samstag, dem 7. März 2015
- Weltfrauentag zwischen 09.00 und 11.00 Uhr
im Rathaus der Verbandsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn
Damit wir besser planen können, bitten wir um Anmeldung der
teilnehmenden Personen bis zum 04.03.2015 bei Frau Ilse Maurer
Tel.: 06303-913-157 (Email: Ilse.maurer@enkenbach-alsenborn.
de) oder Frau Christel Meusel: 06303–98 46 93.
Falls Sie Lust haben, sich mit landestypischen Speisen zu beteiligen, bitten wir Sie ebenfalls, uns dies mitzuteilen.
Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen!
Mit freundlichen Grüßen
Christel Meusel Vorsitzende des Gleichstellungsbeirates
der Verbandsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn
Sofronios Spytalimakis
Vorsitzender Beirat für Migration
und Integration des
Landkreises Kaiserslautern
Enkenbach-Alsenborn
- 2 -
Ausgabe 10/2015
Bereitschaftsdienste und wichtige Telefonnummern
Notrufe
Polizei .......................................................................................Tel.: 110
Polizei Kaiserslautern ................................................Tel.: 0631-369-0
Feuerwehr ................................................................................Tel.: 112
Gift-Notruf-Zentrale
Uni-Klinik- Homburg ............................................... Tel.: 06841-19240
Weitere wichtige Telefonnummern
Ärztlicher Bereitschaftsdienst der niedergelassenen Ärzte in der
Sprechstunden freien Zeit
Tel.: 0180-5112071 (gebührenpflichtig)
Für die Wochenenden (Fr. 14.00 - Mo. 07.00 Uhr) und Feiertage
(08.00 - 07.00 Uhr) sowie Mi. ab 14.00 Uhr - Do. 07.00 Uhr
Notdienstzentrale der Stadt Kaiserslautern, Tel.: 0631-19292
Frankenstein
Notdienst kann beim Hausarzt telefonisch erfragt werden.
Zahnärztlicher Notfalldienst
Zu erfragen unter Tel.: 06351-399543.
Ansage Apothekennotdienst
Festnetz Tel.: 0180-5-258825-PLZ (0,14 EUR/Min.)
Mobilfunknetz Tel.: 0180-5-258825-PLZ (0,42 EUR/Min.)
Abrufbar im Internet unter: www.lak-rlp.de
Der Notdienst wechselt jeweils morgens um 08.30 Uhr.
Ökumenische Sozialstation Otterberg e. V.
Pflegedienst in der VG Enkenbach-Alsenborn
Ambulante Hilfe-Zentrum Tel.: 06301-793311
Geisbergring 2, 67697 Otterberg
Pflegestützpunkt Otterberg
Geißbergring 2, 67697 Otterberg, Tel.: 06301-718105-5 oder 6
Servicezeiten: Mo. und Fr. 08.30 - 10.30 Uhr
Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
Hausbesuche und Termine nach Vereinbarung.
Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes
Pflegedienstleistung, Tel.: 06371-921543 o. 06374-923113
Pflegenotruf nach Dienstschluss, Tel.: 0170-3372933
Beratungs- und Koordinierungsstelle, Tel.: 06374-923168 oder 017623358344
Wohn- und Dienstleistungszentrum, Heimleitung, Tel.: 06374-923-0
Sozialverband VDK
Karl-Marx-Str. 27, 68655 Kaiserslautern
Tel.: 0631-60215, Fax: 0631-60279
Caritas Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung Kaiserslautern, Tel.:
0631-363829
Telefonseelsorge, Tel.: 0800-1110111 o. 0800-1110222
Finanzamt Kaiserslautern
Tel.: 0631-3676-0, Fax: 0631-3676-49700
Internet: www.finanzamt-kaiserslautern.de
E-Mail: Poststelle@fa-kl.fin-rlp.de
Info-Hotline: 0180-3757400 (0,09 EUR/Min.)
Weißer Ring e. V.
Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern
Ansprechpartner: Anton Müller, Schorlenberg Str. 17, 67677 EnkenbachAlsenborn, Tel.: 06303-87251
Hospizverein für Stadt und Landkreis Kaiserslautern
Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst
Tel.: 0631-310 64 76
Die Tafel
Hauptstraße 6,67677 Enkenbach-Alsenborn
Telefon: 06303-925513
Öffnungszeiten:
Kleiderkammer
Di. 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Do. 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Lebensmittelausgabe
Di. 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr, Do. 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Neuanmeldung
Di. 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr, Do. 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Verschiedene Sprechstunden
Rathaus Enkenbach-Alsenborn, Hauptstr. 18
Verwaltungsgebäude Hochspeyer, Hauptstr. 121
Polizei-Bezirksbeamter
Rathaus Enkenbach-Alsenborn
Zi. 18, Tel.: 06303-913-173
Mo. 16.00 - 18.00 Uhr, Di. u. Do. 14.00 - 16.00 Uhr
Verwaltungsgebäude Hochspeyer
Nach telefonischer Vereinbarung während der Öffnungszeiten
Tel.: 06305-71-145, Mo. 14.00 - 18.00 Uhr
Ehrenamtlicher Besuchsdienst
Rathaus Enkenbach-Alsenborn
Mi. 10.00 - 11.00 Uhr,
Tel. 06303-913-173, Frau Mann, Zi. 18
Verwaltungsgebäude Hochspeyer
Di. 10.00 - 11.00 Uhr
Tel. 06305-71-159, Frau Porsch, Zi. 107
Frankenstein im Gemeindehaus, Hauptstr. 53
Mi. 10.00 - 11.00 Uhr (Tel. 06329-1425)
Ehrenamtlicher Besuchsdienst außerhalb der Sprechzeiten:
Kreisverwaltung Kaiserslautern „Leitstelle Älterwerden“
08.00 - 12.00 Uhr (Tel.: 0631-7105-353)
Schiedsperson
Hermann Käfer (Tel.: 06303-913-154), Sprechstunden nach Vereinbarung, Rathaus Enkenbach-Alsenborn, Zimmer 18
„Barrierefreie Verbandsgemeinde“
1. Vorsitzender Siegfried Rauschen, Höhenstr. 13, 67677 EnkenbachAlsenborn
Sprechstunden immer am 1. Montag im Monat von 14.00 - 16.00 Uhr.
Um Voranmeldung unter der Tel.: 06303-913-0, 06303-808342 (privat),
01577-4677428 (mobil) oder per E-Mail: siegfried_rauschen@web.de
wird gebeten.
Beratung des Sozialpsychiatrischen Dienstes
Jeden 1. Donnerstag im Monat kostenlose und vertrauliche Beratung
von 10.30 - 12.00 in Zi. 18 (Tel. 06303-913-173). Eine Voranmeldung
sollte unter der Tel. 0631-7105-539 beim Gesundheitsamt Kaiserslautern erfolgen.
Beratung der Arbeiterwohlfahrt
Jeden 3. Do. im Monat Beratung im Rathaus der VG Enkenbach-Alsenborn sowie im Verwaltungsgebäude Hochspeyer
Sprechstunde Enkenbach-Alsenborn: morgens 10.00 - 11.00 Uhr in Zi.
18, in Hochspeyer (Rondell): mittags 14.00 - 15.00 Uhr
Tel. AWO: 06371-16787 oder Mobil: 0151-42360381.
Zentrale Sprechstunde für Migration und Integration des Landkreises Kaiserslautern
Vorherige Terminvereinbarung für die VG Enkenbach-Alsenborn unter
Tel.: 06303-1568 Goswin Förster und 06303-5335 Claudia VolprechtRudolf
Gleichstellungsbeirat der Verbandsgemeinde
Termine mit der Vorsitzenden des Gleichstellungsbeirates Frau Christel
Meusel können unter der Tel.: 06303-984693 (privat) oder unter 06303913-157 vereinbart werden.
Bereitschaftsdienste
Elektrizität
Stromversorgung Mehlingen, Baalborn, Neuhemsbach, Sembach, Daubenbornerhof, Fröhnerhof und Frankenstein
Pfalzwerke AG Netzteam Otterbach, Lauterhofstr. 2, 67731 Otterbach
Tel.: 06301-705-211, Fax: 06301-705-252
Störungsstelle: 0800-7977777
Verbandsgemeindewerke
Ver- und Entsorgungsgebiete Enkenbach-Alsenborn, Mehlingen,
Baalborn, Neuhemsbach und Sembach
Technischer Einsatzdienst
Tel.: 06303-924572 (rund um die Uhr erreichbar)
Bei Störungen der Stromversorgung in Enkenbach-Alsenborn oder Störungen im Bereich der Wasserversorgung innerhalb der VG EnkenbachAlsenborn sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter der o. g. Tel.-Nr.
Der Bereitschaftsdienst wird dann über Eurosignal informiert und setzt
sich mit Ihnen in Verbindung bzw. wird die Störung beheben.
Verwaltungsgebäude Hochspeyer
Stromversorgung, Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, Tel.:
0800-8958958
Gasentstörung: 0800-1003448
Einsatzdienst der SWK Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG:
Die SWK ist bei gastechnischen Störungen unter der Rufnummer 06318001-2222 zu erreichen.
Die kostenlose Notfallnummer für Gas lautet: 0800-8456789.
Friedhofsverwaltung
Freitags (ausgenommen Feiertage) von 12.00 bis 18.00 Uhr zur Festlegung von Beerdigungen, Tel: 0175-4887621.
Enkenbach-Alsenborn
- 3 -
Ausgabe 10/2015
Ostermarkt
mit Gottesdienst
im Bürgerhaus Frankenstein
am Sonntag, den 15.03.2015
- 10.15 Uhr Gottesdienst - ab 11.30 Uhr Mittagessen - bis 17.00 Uhr
Mittagessen:
Bratwurst und Leberknödel mit Sauerkraut
Kaffee und Kuchen
Winterverbrennung im Schulhof
Marshmallow & Stockbrot backen
Verkauf in der Turnhalle
Oster-Rallye
Hüpfburg
Auf Ihr Kommen freut sich die Ortsgemeinde Frankenstein.
Für Ihr liebliches Wohl sorgt der Elternbeirat KiGa Frankenstein. Der Erlös geht zu
Gunsten unserer Einrichtung.
Enkenbach-Alsenborn
- 4 -
Ausgabe 10/2015
- Verschiedene Öffnungszeiten - Sprechstunden
- wichtige Verbindungsdaten und Telefonnummern
Öffnungszeiten für das Rathaus
in Enkenbach-Alsenborn sowie für
das Verwaltungsgebäude in Hochspeyer
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr und
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr und
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
nachmittags geschlossen
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr
nachmittags geschlossen
So erreichen Sie uns:
Rathaus in Enkenbach-Alsenborn
Adresse: Hauptstr. 18, 67677 Enkenbach-Alsenborn
Tel.: 06303-913-0, Fax: 06303-4888
Internet: www.enkenbach-alsenborn.de
E-Mail: info@enkenbach-alsenborn.de
Verwaltungsgebäude Hochspeyer
Adresse: Hauptstraße 121, 67691 Hochspeyer
Tel.: 06305-71-0, Fax: 06305-71-190
Internet: www.hochspeyer.de
Werke: www.vgw-hochspeyer.de
E-Mail: info@hochspeyer.rlp.de
E-Mail Werke: VG-Werke@hochspeyer.rlp.de
Amtsblatt der Verbandsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn
Rathaus Enkenbach-Alsenborn
E-Mail: amtsblatt@enkenbach-alsenborn.de
Fax Amtsblatt: 06303-913-180
Tel.: 06303-913-164 (vormittags)
Verwaltungsgebäude Hochspeyer
E-Mail: amtsblatt@hochspeyer.rlp.de
Fax Amtsblatt: 06305-71-190
Tel.: 06305-71-172 (vormittags)
Redaktionsschluss für unser Amtsblatt, sofern keine Vorverlegung
besteht, immer montags um 10.00 Uhr.
Öffnungszeiten des Tourismusbüros
im Rathaus Enkenbach-Alsenborn
montags bis donnerstags freitags 10.00 – 16.00 Uhr
10.00 – 12.30 Uhr
Öffnungszeiten des Hallenbades
bei der Bereitschaftspolizei
in Enkenbach-Alsenborn
freitags von 19.30 Uhr - 21.30 Uhr
sonntags von 09.00 Uhr - 13.00 Uhr
An Feiertagen bleibt das Hallenbad geschlossen.
Öffnungszeiten der Büchereien
Enkenbach Tel.: 06303- 3008
Mo. von 15.30 – 18.30 Uhr und Do. von 15.00 – 18.00 Uhr
Alsenborn Tel.: 06303-5916
Di. von 15.00 – 17.00 Uhr und Do. von 18.15 – 19.15 Uhr
Sembach (OG des Bürgerhauses Marktstraße)
Mi. von 17.00 – 19.00 Uhr
Frankenstein, Gemeindebücherei
Mo. 16.00 – 18.00 Uhr
Hochspeyer, Münchhofschule, Hauptschule,
Kreuzholstr. 2, Raum 24, Tel. 0160-5159510 (während d.
Öffnungszeiten), E-Mail: buecherei@hochspeyer.eu
Di. von 11.00 – 13.30 Uhr
Do. von 14.30 Uhr – 17.30 Uhr
Waldleiningen
Nach Rücksprache mit dem Ortsbürgermeister
Öffnungszeiten der Grünabfallsammelplätze
Enkenbach-Alsenborn (Mühlweg)
1. Feb. bis 30. Nov.
freitags 14.00 - 17.00 Uhr
samstags 10.00 - 17.00 Uhr
Im Dezember und Januar bleibt der Platz geschlossen.
Hochspeyer
Ab 06.03.2015 ist der Grünabfallsammelplatz wieder geöffnet.
freitags 15.00 - 17.00 Uhr
samstags 11.00 - 13.00 Uhr
Mehlingen (Gewerbegebiet, Am Wasserturm)
Bitte den Schlüssel vorab bei Herrn Matheis abholen.
freitags 13.00 - 17.00 Uhr
samstags 09.00 - 16.00 Uhr
Neuhemsbach (ehem. Lagerplatz, Hauptstraße)
Ab März ist der Platz wieder geöffnet!
samstags 09.00 - 18.00 Uhr
Im Bedarfsfall kann der Schlüssel beim Ortsbürgermeister Armin
Obenauer abgeholt werden.
Sembach (Platz am Wasserbehälter, Am
Stiefelsberg)
mittwochs 13.00 - 19.00 Uhr und
samstags 09.00 - 17.00 Uhr
Waldleiningen
durchgehend geöffnet
Sprechstunden der Ortsbürgermeisterinnen
und Ortsbürgermeister
Enkenbach-Alsenborn
Ortsbürgermeister Jürgen Wenzel
Mo. 17.00 – 18.00 Uhr im Rathaus, Tel.: 06303-913-158
Sprechstunden in Alsenborn finden nach Vereinbarung statt (Tel.:
06303-913-158).
Fischbach
Ortsbürgermeister Sascha Leidner
Di. 18:30 – 19:30 Uhr im Bürgerhaus, Tel.: 06305-7150010 oder nach
Vereinbarung, Tel.: 06305-993684
Frankenstein
Ortsbürgermeister Eckhard Vogel
Jeder zweite und letzte Montag im Monat von 16.30 - 18.00 Uhr oder
nach Vereinbarung, Tel.: 06329-388 oder 0170-2379352
Hochspeyer
Ortsbürgermeister Hans-Norbert Anspach
Mo. 17.00 - 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung, Tel.: 06305-71116
Mehlingen
Ortsbürgermeisterin Monika Rettig
Mi. 17.00 – 18.00 Uhr im Gemeindehaus, Hauptstr. 37, MobilTel.0151-26838282
Sprechstunden in Baalborn finden nach Vereinbarung statt.
Neuhemsbach
Ortsbürgermeister Armin Obenauer
Nach Vereinbarung Tel.: 06303-4722 (dienstl.) oder 06303-6660 (privat),
0176-76293251 (mobil)
Sembach
Ortsbürgermeister Fritz Hack
Mi. 17.00 – 18.00 Uhr im Bürgerhaus, Marktstr. 18, Tel.: 06303-4952
(privat: 06303-3200)
Waldleiningen
Ortsbürgermeister Michael Gasiorek
nach Vereinbarung, Tel.: 06305-224011
Wärend der Schulferien finden in den Ortsgemeinden Enkenbach-Alsenborn, Fischbach, Frankenstein, Mehlingen und Sembach keine Sprechstunden statt.
Öffnungszeiten Ju.Komm
und Jugendtreffs
Mittwoch 14:30 - 16:00 Leseclub im Ju.Komm*
16:00 - 19:00 Ju.Komm
Donnerstag 16:00 - 19:00 Jugendtreff Sembach
Freitag 16:00 - 19:00 Ju.Komm
Samstag 16:00 - 19:00 Ju.Komm
Jeden 1. Samstag im Monat
MTB-Tour für Jugendliche von 12-18 Jahren
Start immer ab 11:00 am Ju.Komm**
* für angemeldete Schüler der Hans-Zulliger-Schule
** bei gutem Wetter; unbedingt Helm, Getränke und Essen mitbringen
Enkenbach-Alsenborn
- 5 -
Ausgabe 10/2015
Apotheken-Notdienstplan
Mi. 04.03.2015
Löwen-Apotheke .................................................... Tel.: 06305/99060
Hauptstr. 132, 67691 Hochspeyer
Bännjerrück-Apotheke ............................................. Tel.: 0631/99862
Rauschenweg 33, 67663 Kaiserslautern
Do. 05.03.2015
Johannis-Apotheke .............................................. Tel.: 06305/993145
Trippstadterstr. 11, 67691 Hochspeyer
St. Marien-Apotheke ................................................ Tel.: 0631/28245
67655 Kaiserslautern
Fr. 06.03.2015
Apotheke am Kirchplatz ....................................... Tel.: 06301/793450
Hauptstr. 63, 67697 Otterberg
Liebig-Apotheke ....................................................... Tel.: 0631/67067
Schneiderstr. 8, 67655 Kaiserslautern
Sa. 07.03.2015
Wallonen-Apotheke ................................................ Tel.: 06301/31100
Hauptstr. 39, 67697 Otterberg
Löwen-Apotheke im Kaufland .............................. Tel.: 0631/3409434
Pariser Str. 123, 67655 Kaiserslautern
So. 08.03.2015
Sonnen-Apotheke .................................................... Tel.: 0631/92179
Bismarckstr. 39, 67655 Kaiserslautern
Bahnhof-Apotheke ................................................... Tel.: 06301/1496
Konrad-Adenauer-Str. 88, 67731 Otterbach
Mo. 09.03.2015
Stadt-Apotheke .................................................... Tel.: 0631/3605555
Eisenbahnstr. 34, 67655 Kaiserslautern
Di. 10.03.2015
Clever-Apotheke ................................................... Tel.: 0631/3032880
Bahnhofstr. 26-28, 67655 Kaiserslautern
Tierpark-Apotheke ................................................ Tel.: 06301/795960
Opelstr. 54, 67661 Kaiserslautern
Markt-Apotheke ....................................................... Tel.: 06361/7355
Mi. 11.03.2015
Adler-Apotheke ......................................................... Tel.: 06302/5355
Schloßstr. 50-52, 67722 Winnweiler
Turm-Apotheke ......................................................... Tel.: 0631/76477
Am Glockenturm 5, 67659 Kaiserslautern
Löwen-Apotheke .................................................... Tel.: 06305/99060
Hauptstr. 132, 67691 Hochspeyer
Krabbelgruppen in der Verbandsgemeinde
Alsenborn:
Enkenbach:
Die „Pampers Rocker“:
für alle Kinder der VG im Alter ab ca. 6 Monate
jeden Mittwoch 9:30 - 11:00 Uhr
im Prot. Gemeindesaal Alsenborn
Kita Arche Noah und Kita Haus Regenbogen:
für Kinder aus dem Einzugsbereich der Kitas ab ca. 1 Jahr,
jeden 1. und 3. Dienstag im Monat - 15:45 Uhr bis 16:45 Uhr
in der Kita Arche Noah
Der „Flohzirkus“:
für Kinder aus dem Einzugsbereich der Kita;
Alter ab ca. 1 Jahr
jeden 2. und 4. Dienstag im Monat, 15:00 - 16:00 Uhr
in der Kita Alsenborn
Kindergarten „Schelmenhaus“:
Kinder im Alter ab ca. 8 Monate jeden Dienstag 10:00 - 11:30 Uhr
Prot. Kita „Weiherfrösche“:
Kinder ab dem Krabbelalter jeden Dienstag 9:00 - 10:30 Uhr
Hochspeyer:
Amtlicher teil
Verbandsgemeinde
Verbandsgemeinde
Verbandsgemeinde
Verbandsgemeinde
Verbandsgemeinde
Verbandsgemeinde
Verbandsgemeinde
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn
Bekanntmachung
Am Donnerstag, dem 12. März 2015 um 19.00 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses, Hauptstraße 18 in Enkenbach-Alsenborn eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn mit nachstehender Tagesordnung statt.
Gemäß § 46 Abs. 3 GemO haben die Mitglieder des Verbandsgemeinderates, die diesem Ausschuss nicht angehören, das Recht, an der Sitzung
als Zuhörer teilzunehmen.
Tagesordnung
Nichtöffentliche Sitzung
1. Vorberatung der Haushaltssatzung, des Haushaltsplanes und des Stellenplanes für das Haushaltsjahr 2015
Andreas Alter, Bürgermeister
Impressum:
Wochenzeitung mit den öffentlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn, der Ortsgemeinden sowie Zweckverbände gem. § 27 der
Gemeindeordnungen für Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153) und den Bestimmungen der Hauptsatzung.
Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen Teil sowie Nachrichten
und Hinweise:
Verbandsgemeindeverwaltung Enkenbach-Alsenborn,
Bürgermeister Andreas Alter,
Hauptstraße 18, 67677 Enkenbach-Alsenborn,
Tel.: 06303-913-0, Fax: 06303-913-180,
E-Mail Amtsblatt: amtsblatt@enkenbach-alsenborn.de
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere Allgemeinen
Geschäftsbedingungen und die zur Zeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich
gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bei Nichtlieferung ohne Verschulden des Verlags oder infolge höherer Gewalt,
Unruhen, Störung des Arbeitsfriedens, bestehen keine Ansprüche gegen den Verlag.
Druck und Verlag: Die Zustellung erfolgt kostenlos an alle Haushalte durch den Verlag.
Verlag + Druck Linus Wittich KG,
54343 Föhren, Europaallee 2 (Industriegebiet),
Tel. 06502/9147-0 oder -240
Für den Inhalt der Anzeigen ist ausschließlich
der Auftraggeber verantwortlich.
Anzeigen-Annahmeschluss: montags 12.00 Uhr.
Erscheinungsweise:
Das Amtsblatt der Verbandsgemeinde EnkenbachAlsenborn erscheint wöchentlich mittwochs.
Reklamation Zustellung an:
Tel.: 0 65 02 - 91 47-335, -336, -713 und -716
E-Mail: vertrieb@wittich-foehren.de
Enkenbach-Alsenborn
- 6 -
Ausgabe 10/2015
Bekanntmachung
Flächennutzungsplanteiländerung der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn zum Bebauungsplan
„Am Haselheckerweg II“ in der Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn
Der Verbandsgemeinderat Enkenbach-Alsenborn hat in seiner Sitzung am 10.12.2014 den endgültigen Feststellungsbeschluss über
die Paralleländerung des Flächennutzungsplans zur Aufstellung des
Bebauungsplans „Am Haselheckerweg II“ in der Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn gefasst. Der Geltungsbereich der o.g. Planung ist aus
der nachstehend abgedruckten Planzeichnung ersichtlich.
Die Genehmigung der Paralleländerung des Flächennutzungsplans der
Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn zum Bebauungsplan „Am
Haselheckerweg II“ gemäß § 6 Abs. 1 BauGB erfolgte am 18.02.2015
durch die Kreisverwaltung Kaiserslautern und wird hiermit gemäß § 6
Abs. 5 BauGB ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung
wird die Flächennutzungsplanteiländerung zum Bebauungsplan „Am
Haselheckerweg II“ wirksam. Der Flächennutzungsplan mit Begründung,
Umweltbericht und zusammenfassender Erklärung kann ab sofort bei
der Verbandsgemeindeverwaltung Enkenbach-Alsenborn, Hauptstraße
18, 67677 Enkenbach-Alsenborn, Zimmer 110 (Bauverwaltung) während
den Dienststunden (montags von 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:00 Uhr
bis 18.00 Uhr, dienstags und donnerstags von 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr, mittwochs und freitags von 08:30 Uhr bis
12:30 Uhr) von jedermann eingesehen werden. Über den Inhalt wird auf
Verlangen Auskunft erteilt.
Gemäß § 215 Absatz 12 BauGB sind eine Verletzung der in § 214 Absatz
1 Satz 1 Nr.1 und 2 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften und Mängel der Abwägung unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb
eines Jahres seit Bekanntmachung des Flächennutzungsplans schriftlich gegenüber der Verbandsgemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind.
Andreas Alter, Bürgermeister
Haushaltssatzung
Wichtiger Hinweis an alle Einsender
von Digitalfotos
Bitte beachten Sie, dass aus Qualitätsgründen nur Digitalfotos mit einer Mindestgröße von 1024 x 768 Pixel
(bei einer Bildbreite von 90 mm) abgedruckt werden
können.
Fotos mit einer geringeren Auflösung werden nicht
mehr abgedruckt, hierzu ergeht keine besondere
Benachrichtigung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihre Redaktion
des Schulzweckverbandes
Integrierte Gesamtschule Enkenbach-Alsenborn
für das Jahr 2015
Die Verbandsversammlung des Schulzweckverbandes Integrierte
Gesamtschule Enkenbach-Alsenborn hat aufgrund der §§ 6, 7 und
10 des Zweckverbandsgesetzes (ZwVG) vom 22.12.1982 (GVBl.
1982, S. 476), zuletzt geändert durch Artikel 14 des Gesetzes
vom 28.09.2010 (GVBl. 2010, S. 280), in Verbindung mit § 95 der
Gemeindeordnung (GemO) von Rheinland-Pfalz in der Fassung vom
31.01.1994 (GVBl. 1994, S. 153), zuletzt geändert durch Artikel 2 des
Gesetzes vom 08.05.2013 (GVBl. 2013, S. 139),w und § 116 Abs. 1
GemO in Verbindung mit der Gemeindehaushaltsverordnung (GemHVO) vom 18.05.2006 (GVBl. 2006, S. 203), zuletzt geändert durch
Artikel 1 der Verordnung vom 06.04.2010 (GVBl. 2010, S. 64) folgende Haushaltssatzung beschlossen:
Enkenbach-Alsenborn
- 7 -
§ 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt
(2) Ein erheblicher Fehlbetrag im Sinne des § 98 Abs. 2 Nr. 1 und § 100
Abs. 1 Satz 1 GemO liegt vor, wenn im Ergebnishaushalt (§ 2 Abs. 1 Nr.
19 und 20 GemHVO) die Gesamtaufwendungen aus Verwaltungstätigkeit einschließlich Zins- und Finanztätigkeit um 2,0 v.H. und im Finanzhaushalt (§ 3 Abs. 1 Ziff. 42 und 46 GemHVO) die Auszahlungen aus
Investitionstätigkeit einschließlich Tilgungszahlungen von Investitionskrediten um 3,0 v.H. überschritten sind.
$ #
'!
!#!!
& !
!
$!!
!$!!
" Investitionen oberhalb der Wertgrenze von 0 Euro sind im jeweiligen Teilhaushalt einzeln darzustellen.
Deckungsfähigkeit
Alle Ansätze innerhalb eines Produktes sind gegenseitig deckungsfähig.
Enkenbach-Alsenborn, den 15.01.2015
Andreas Alter, Verbandsvorsteher
!
!
$!!" ' !
!$!!" ' !
" !% !
!
$!!$! ' !
!$!!$! ' !
" " % !
!
$!!
!$!!
% " § 9 Wertgrenze für Investitionen
!
!
!% $!!
!% !$!!
# " !
!
§ 2 Gesamtbetrag der vorgesehenen Kredite
Kredite zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen werden nicht veranschlagt.
§ 3 Gesamtbetrag der vorgesehenen Ermächtigungen
Verpflichtungsermächtigungen werden nicht veranschlagt.
§ 4 Höchstbetrag der Kredite
zur Liquiditätssicherung
Kredite zur Liquiditätssicherung werden nicht beansprucht.
§ 5 Kredite und Verpflichtungsermächtigungen
für Sondervermögen
#"(!%$%(
$*%#!$&$%
!'$%%"!$%*%%!
!"
!
! !! !#" enkenbach-Alsenborn
Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn setzt
im Projekt „Masterplan 100% Klimaschutz“
auf innovative Umsetzungskonzepte!
§ 6 Umlage
#!$ %
Hinweis:
Die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan des Schulzweckverbandes Enkenbach-Alsenborn für das Jahr 2015 liegt zur Einsicht vom 05.
bis 06. März sowie vom 09. bis 13. März 2015 während der allgemeinen
Dienststunden im Rathaus in Enkenbach-Alsenborn, Hauptstraße 18,
Zimmer 104 öffentlich aus.
Gemäß § 24 Abs. 6 der Gemeindeordnung (GemO) wird darauf hingewiesen, dass Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften dieses Gesetzes oder aufgrund dieses Gesetzes zustande
gekommen sind, ein Jahr nach der Bekanntmachung als von Anfang an
gültig zustande gekommen gelten. Dies gilt nicht wenn
a) die Bestimmungen über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung
verletzt worden sind, oder
b) vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den
Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung von der Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Gemeindeverwaltung
unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen
soll, schriftlich geltend gemacht hat.
Hat jemand die Verletzung nach Satz 2 geltend gemacht, so kann auch
nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung
geltend machen.
Enkenbach-Alsenborn, den 04.03.2015
Andreas Alter, Verbandsvorsteher
Or t sg e m e ind e
Für Sondervermögen mit Sonderrechnungen werden Ermächtigungen
zur Aufnahme von Krediten, sowie Verpflichtungsermächtigungen nicht
erteilt.
Ausgabe 10/2015
1) Der Schulzweckverband erhebt von seinen Verbandsmitgliedern (§ 2
der Verbandsordnung) nach § 10 Abs. 2 bis 5 der Verbandsordnung eine
jährliche Umlage, die für das Haushaltsjahr 2015 wie folgt festgesetzt
wird:
2) Die Umlage ist gemäß § 10 Abs. 4 der Verbandsordnung mit je einem
Viertel ihres Jahresbetrages am 15.01., 15.04., 15.07. und 15.10. fällig.
3) Ist die Haushaltssatzung zu Beginn des Jahres noch nicht in Kraft
getreten, sind die Verbandsmitglieder verpflichtet, Vorschüsse auf die
Verbandsumlage zu leisten.
4) Das gleiche gilt für den Fall, dass bei Einhaltung der in Abs. 1 festgelegten Fälligkeitstermine für die Umlageteilbeträge die laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht erfüllt werden können.
§ 7 Eigenkapital
Das Eigenkapital auf der Passivseite der Bilanz ist die Differenz zwischen dem Vermögen (Aktiva) und den übrigen Passiva (Sonderposten,
Rückstellungen,
Verbindlichkeiten, Rechnungsabgrenzungsposten) des
Schulzweckverbandes.
Der Schulzweckverband IGS Enkenbach-Alsenborn ist zu 100 % fremdfinanziert und besitzt somit kein Eigenkapital.
§ 8 Über- und außerplanmäßige Aufwendungen
und Auszahlungen
(1) Erhebliche über- und außerplanmäßige Aufwendungen oder Auszahlungen gemäß § 100 Abs. 1 Satz 2 GemO liegen vor, wenn im Einzelfall
1.000 Euro oder 20 vom Hundert bei einer Buchungsstelle überschritten
sind.
Das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit geförderte Projekt „Masterplan 100% Klimaschutz“, an dem
die Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn von 2012 – 2016 als kleinste
Kommune deutschlandweit und einzige rheinland-pfälzische Gemeinde
teilnimmt, startet nun in die Umsetzungsphase!
Um die konkreten Handlungspotenziale der kleinen Gemeinde zu identifizieren, werden aktuell von drei renommierten Auftragnehmern Machbarkeitsstudien zu verschiedenen Leuchtturmprojekten erstellt.
Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) untersucht derzeit die Potenziale und Handlungsmöglichkeiten zum Thema
„E-Mobility und Carsharing“. Ziel ist es, den kommunalen Fuhrpark in
Enkenbach-Alsenborn schrittweise hin zu Elektromobilität umzurüsten,
um klimaschädliche Emissionen zu vermeiden und somit einen Beitrag
zum Klimaschutz zu leisten sowie die Erhöhung der Mobilität der Verwaltungsmitarbeiter anzustreben. Darüber hinaus soll geprüft werden,
inwiefern Gewerbe aber auch Bürgerschaft für das Thema Elektromobilität motiviert und einbezogen werden können. Die Implementierung einer
Carsharing-Gesellschaft, bei der außerhalb der üblichen Geschäftszeiten auch Bürger oder Unternehmen auf die Fahrzeuge des kommunalen
Fuhrparks zugreifen könnten, spielt hierbei eine zentrale Rolle. Ein erstes
Elektrofahrzeug für die Verbandsgemeindemitarbeiter wird voraussichtlich ab Mitte März 2015 zur Verfügung stehen.
Eine weitere Machbarkeitsstudie, die von der Famis Gesellschaft für
Facility Management und Industrieservice mbH erstellt wird, behandelt
das Thema „BHKW-Contracting in Mietobjekten“. Hier werden in Enkenbach-Alsenborn größere Mietobjekte untersucht, in denen sich der Einsatz von effizienten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen eignen könnte.
Eine Contracting-Gesellschaft soll den Bau und Betrieb der Anlagen
übernehmen, um günstig Strom und Wärme bereitstellen zu können.
Diese Preisvorteile sollen an die Mieter weitergegeben werden. So entsteht eine Win-Win-Situation für Contractor und Mieter.
Zuletzt wird ein Leuchtturmvorhaben untersucht, für welches die Gemeindewerke Enkenbach-Alsenborn im Dezember 2014 als KlimaStadtWerk
des Monats ausgezeichnet wurden. Die SP Energy Control prüft den
wirtschaftlichen und technischen Einsatz eines Batteriespeichers in der
Gemeinde Enkenbach-Alsenborn zur Einbindung in ein virtuelles Kraft-
Enkenbach-Alsenborn
- 8 -
werk. Da die Erzeugung des Stroms aus Erneuerbaren Energien unter
anderem stark von Witterungsbedingungen abhängt, sind der Einsatz
einer Speichermöglichkeit sowie die zentrale Steuerung der dezentralen Anlagen in Enkenbach-Alsenborn eine zentrale Herausforderung.
Künftig soll Ziel sein, die Stromkunden der Ortsgemeinde EnkenbachAlsenborn durch bezahlbaren und aus Erneuerbaren Energien erzeugten
Strom versorgen zu können.
Die Kosten für die Erstellung der Machbarkeitsstudien werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zu
80% gefördert.
Sitzung des Haupt-,
Finanz- und Bauausschusses
Ausgabe 10/2015
born, Herrn Walter Rung, die große Ehrenurkunde mit dem historische Gerichtssiegel der Ortsgemeinde Frankenstein verliehen.
Die Ortsgemeinde und die Fraktionen von FWG und SPD dankten Herrn
Walter Rung für seinen unermüdlichen Einsatz und das von ihm entgegengebrachte Vertrauen in unsere Ortspolitik - für fortschrittliche
Impulse gerade im Bereich Ortsentwicklung und Tourismus, für die
Unterstützung in schwieriger finanzieller Lage und seinem Einsatz
als überparteilicher „Fels in der Brandung“ der Kommunalpolitik. Wir
werden seinen qualifizierten Rat und seine hohe fachliche Kompetenz vermissen.
Die Ortsgemeinde Frankenstein wünscht Herrn Walter Rung für die
Zukunft alles erdenklich Gute und einen wohlverdienten Ruhestand.
Eckhard Vogel, Ortsbürgermeister
Bekanntmachung
Am Mittwoch, dem 11. März 2015 um 19.00 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses, Hauptstraße 18 in Enkenbach-Alsenborn
eine Sitzung des Haupt-, Finanz- und Bauausschusses der Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn statt.
Gemäß § 46 Abs. 4 Satz 3 GemO haben die Mitglieder des Ortsgemeinderates, die diesem Ausschuss nicht angehören und die stellvertretenden Ausschussmitglieder, das Recht, an der Sitzung als
Zuhörer teilzunehmen.
Tagesordnung
Nichtöffentliche Sitzung
1. 13.Bau-, Klimaschutz-, Haushalts-, Finanz-, Friedhofs- und
Grundstücksangelegenheiten sowie Informationen
Jürgen Wenzel, Ortsbürgermeister
Or t s g em ein d e
Frankenstein
O r t s g e m e in de
Einladung zur Vertreterversammlung
am Montag, den 09.03.2015, um 19.00 Uhr
im Bürgerhaus der Ortsgemeinde
An alle Vereinsvorsitzenden, Kirchenvertreter und Vertreter der Schule,
sowie teilnehmende Schausteller und Akteure an unserer Kerwe:
Hiermit lade ich sie recht herzlich zu unserer Vertreterversammlung ein.
Tagesordungspunkte:
1 Organisation unserer Kerwe
2 Nutzung des Lagerraumes der Vereine im 1. OG der Schule
3 Gegenseitige Unterstützung bei Veranstaltungen
4 Gemeinsames Auftreten bei dem Wettbewerb: „Unser Dorf hat
Zukunft“
5 Präsentation der Vereine, der Kirchen und deren Einrichtungen,
sowie der Schule bei einer geplanten Neubürgerversammlung
6Verschiedenes
Ich freue mich auf ihre Beteiligung und verbleibe
mit freundlichen Grüßen,
Ihr
Eckhard Vogel, Ortsbürgermeister Frankenstein
Hochspeyer
Grünabfallsammelstelle in Hochspeyer
ab dem 06.03.2015 wieder geöffnet
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
Dank der ehrenamtlichen Unterstützung Hochspeyerer Bürgerinnen und
Bürger können wir im Jahr 2015 wieder zusätzliche Öffnungszeiten in
den Monaten März und November anbieten. In den Monaten April bis
Oktober ist die Abfallsammelstelle dienstags, freitags und samstags
geöffnet.
Pachtverträge Beweidung
Frankenstein Nord
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
der Pachthelfer des DLR- Westpfalz, Herr Hans-Peter Höhnen war in
der vergangenen Woche leider erkrankt und konnte deshalb die mit Ihnen
vereinbarten Termine nicht einhalten. Leider muss er diese Woche bis
Mitte April auf eine Geschäftsreise. Im Anschluss wird er unverzüglich
mit Ihnen und weiteren Grundstückseigentümern Kontakt aufnehmen!
Bereits ausgehändigte und unterschriebene Verträge dürfen Sie mir aber
auch gerne in meiner Bürgersprechstunde, oder jederzeit nach Vereinbarung, abgeben. Ich freue mich, dass das Interesse an der Beweidung
Ihre große Zustimmung findet. Falls Sie jedoch noch Bedenken, Fragen
oder Anregungen zu unserem Bürgerprojekt haben stehe ich gerne zu
einem Gespräch zur Verfügung. Bitte rufen sie mich ggf. an und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit mir.
Ihr
Eckhard Vogel, Ortsbürgermeister
Ortsgemeinderat aktuell
Ortsgemeinde Frankenstein ehrt Walter Rung
In der Ortsgemeinderatssitzung Frankenstein, am 25.02.2015, wurde
dem ehemaligen Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hochspeyer
und jetzigen Beigeordneten der Verbandsgemeinde Enkenbach- Alsen-
Die Grünabfallsammelstelle Hochspeyer darf ausschließlich von privaten Nutzern zur Entsorgung des Grünschnitts angefahren werden.
Bitte beachten Sie die Anweisungen der ehrenamtlichen Aufsichtskräfte
und der Mitarbeiter der Ortsgemeinde Hochspeyer. Für die Entsorgung
gewerblichen Grünschnitts steht ausschließlich die Annahmestelle des
ZAK im Kapiteltal zur Verfügung.
Ihr
Hans-Norbert Anspach
Bürgermeister der Ortsgemeinde Hochspeyer
Enkenbach-Alsenborn
- 9 -
Amtsgericht Kaiserslautern,
Terminsbestimmung
2 K 84 I 14
Datum: 07.01.2015
Ausfertigung
Im Wege der Zwangsversteigerung zum Zwecke der Zwangsvollstreckung soll das im Grundbuch von Hochspeyer Blatt 2923 eingetragene,
nachstehend bezeichnete Grundstück
am Dienstag, den 24. März 2015. 14.30 Uhr
im Justizzentrum Kaiserslautern, Bahnhofstr. 24, Sitzungssaal 15
versteigert werden.
FI.St. 416/4 Gebäude- und Freifläche, Vogelgesangstr. 7,
zu 448 qm
Verkehrswert: 138.000,00 €; gem. Gutachten: älteres EFH mit Garage,
Bauj. ca. 1960,
Wfl.- EG: 68, qm ,DG: 61 qm
Der Versteigerungsvermerk wurde am 19.09.2014 im Grundbuch eingetragen.
- weitere Informationen auch unter www.versteigerungspool.de
- Rechte, die zur Zeit der Eintragungen des Versteigerungsvermerks
aus dem Grundbuch nicht ersichtlich waren, sind spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anzumelden
und, wenn der Gläubiger widerspricht, glaubhaft zu machen, widrigenfalls
sie bei der Feststellung des geringsten Gebotes nicht berücksichtigt und bei
der Verteilung des Versteigerungserlöses dem Anspruch des Gläubigers und
den übrigen Rechten nachgesetzt werden. Es ist zweckmäßig, schon zwei
Wochen vor dem Termin eine genaue Berechnung der Ansprüche an Kapital, Zinsen und Kosten der Kündigung und der die Befriedigung aus dem
Grundstück bezweckenden Rechtsverfolgung mit Angabe des beanspruchten Ranges schriftlich einzureichen oder zu Protokoll der Geschäftsstelle
zu erklären. Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des Grundstücks
oder das nach§ 55 ZVG mithaftenden Zubehörs entgegensteht, wird aufgefordert, vor der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung oder einstweilige
Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls für das Recht der
Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes tritt.
Gehm, Rechtspfleger
Ausgefertigt
Justizbeschäfzigte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle
Amtsgericht Kaiserslautern
Terminsbestimmung
Aktenzeichen:
1K76/14
Datum: 05.01.2015
Im Wege der Zwangsvollstreckung soll der im Grundbuch von Fischbach (bei Kaiserslautern) Blatt 157 eingetragene Grundbesitz
Bestandsverzeichnis Nr. 2
Flurstück
Nr. 577/2
Gebäude- und Freifläche, Wohnen,
Mühlbergstraße 3 zu 1210 qm.
am Dienstag, den 17. März 2015 um 13:45 Uhr
im Amtsgericht Kaiserslautern, Bahnhofstr. 24
Sitzungssaal 15
versteigert werden.
Verkehrswert gemäß §§ 74a, 64 ZVG:
Grundstück:
146.000,00 EUR
Hälfteanteil jeweils:
73.000,00 EUR
Gemäß Gutachten handelt es sich um ein sanierungsbedürftiges eingeschossiges Einfamilienhaus mit Anbau und Garage; ausschließlich
zu Wohnzwecken genutzt; unterkellert; Satteldach; Baujahr: ca. 1960;
Wohnfläche: 145 qm
Beschlagnahme: 27.08.2014.
Bietinteressenten haben auf Verlangen der Gläubiger Sicherheit in Höhe
von mindestens 10 Prozent des Verkehrswertes im Versteigerungstermin zu leisten. Die Sicherheit kann im Versteigerungstermin nicht bar
bezahlt werden. Rechte, die zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks aus dem Grundbuch nicht ersichtlich waren, sind spätestens
im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten
anzumelden und gegebenenfalls glaubhaft zu machen, widrigenfalls sie
bei der Feststellung des geringsten Gebotes nicht berücksichtigt und
bei der Verteilung des Versteigerungserlöses dem Anspruch des Gläubigers und den übrigen Rechten nachgesetzt werden. Es ist zweckmäßig schon zwei Wochen vor dem Termin eine genaue Berechnung der
Ansprüche an Kapital, Zinsen und Kosten mit Angabe des beanspruchten Ranges schriftlich einzureichen oder zu Protokoll der Geschäftsstelle
zu erklären. Wer ein Recht hat, das der Versteigerung des Grundstückes
oder des nach § 55 ZVG mithaftenden Zubehörs entgegensteht, wird
aufgefordert, vor der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls für das
Recht der Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstandes tritt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.
immobilienpool.de und www.versteigerungspool.de
Thomas, Rechtspflegerin
Ausgefertigt: Justizbeschäftigte
als Urkundsbeamtin
der Geschäftsstelle
Ausgabe 10/2015
Ortsg em ein d e
mehlingen
Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses der Ortsgemeinde Mehlingen
Bekanntmachung
Am Montag, dem 9. März 2015 um 18.00 Uhr findet im Sitzungssaal des Gemeindehauses in Mehlingen, Hauptstraße 37 eine
Sitzung desRechnungsprüfungsausschusses der Ortsgemeinde
Mehlingen mit nachstehender Tagesordnung statt.
Gemäß § 46 Abs. 4 Satz 3 GemO haben die Mitglieder des Ortsgemeinderates, die diesem Ausschuss nicht angehören und die stellvertretenden Ausschussmitglieder, das Recht, an der Sitzung als
Zuhörer teilzunehmen.
Tagesordnung
A) Öffentliche Sitzung
1. Wahl einer/eines Vorsitzenden
B) Nichtöffentliche Sitzung
2. Vorstellung der Eröffnungsbilanz OG Mehlingen zum
01.01.2009
Monika Rettig, Ortsbürgermeisterin
O r ts g emein d e
neuhemsbach
Neues aus Neuhemsbach
Termine 10./11. Woche 2015
Auch im Internet unter: www.neuhemsbach.de
06.03.
Leerung der Restmülltonne und Abholung der Gelben
Säcke
06.03.
Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen in der
Schloßkirche
08.03.
Gottesdienst in der Schloßkirche
09.03.
Kindergottesdienst im Bürgerhaus
10.03.
Frauenkreis im Bürgerhaus
13.03.
Leerung der Biotonne
Orts ge me i nde
Waldleiningen
Nicht öffentliche Sitzung des Hauptund Finanzausschusses Waldleiningen
Bekanntmachung
Am Montag, 9. März 2015, 19:30 Uhr, findet im Dorfgemeinschaftshaus Waldleiningen eine nicht öffentliche Sitzung des Haupt- und
Finanzausschusses Waldleiningen mit folgender Tagesordnung
statt:
1. Haushaltssatzung, Haushaltsplan mit Stellenplan der Ortsgemeinde Waldleiningen für das Haushaltsjahr 2015;
hier: Beratung und ggf. Empfehlungsbeschluss
Die Mitglieder des Ortsgemeinderates Waldleiningen, die diesem Ausschuss nicht angehören, können als Zuhörer an dieser
Sitzung teilnehmen (§ 46 Abs. 4 GemO).
Waldleiningen, den 04.03.2015
gez. Gasiorek
- Ortsbürgermeister –
Wichtiger Hinweis an alle Einsender
von Digitalfotos
Bitte beachten Sie, dass aus Qualitätsgründen nur Digitalfotos mit
einer Mindestgröße von 1024 x 768 Pixel (bei einer Bildbreite von 90
mm) abgedruckt werden können. Fotos mit einer geringeren Auflösung werden nicht mehr abgedruckt, hierzu ergeht keine besondere
Benachrichtigung.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihre Redaktion
Enkenbach-Alsenborn
- 10 -
Ausgabe 10/2015
NichtAmtlicher teil
Verbandsgemeinde
Kreismusikverband Kaiserslautern e.V.
Workshop für Trompeten und Flügelhörner
So. 15.03.2015
10.00 Uhr - 17.00 Uhr
Dozenten: Rüdiger Baldauf (Jazz), Tobias Füller (Klassik)
Veranstaltungsort: Pfarrhaus St. Joseph - Eisenbachnstraße 12 66862 Kindsbach
Intrument: Trompete
Liebe Musikfreune,
der Kreismusikverband wird im Frühjahr 2015 einen Workshop für „Trompete“ veranstalten. Als Dozenten konnten wir Rüdiger Baldauf (Jazz) und
Tobias Füller (Klassik) gewinnen.
Der Workshop findet am Sonntag, den 15. März 2015 im Pfarrhaus St.
Josepf in Kindsbach statt.
Der Workshop wird gegen 10.00 Uhr beginnen und voraussichtlich um
17.00 Uhr enden. Das Haus wird ab ca. 09.30 Uhr offen sein.
Die Teilnahmegebühr beträgt 30,- € pro Teilnehmer, incl. eines Mittagessens.
Bitte bei der Anmeldung mit angeben, ob Lebensmittelunverträglichkeiten bestehen oder ob ein vegetarisches Essen gewünscht ist.
Ebenso bei der Anmeldung bitte den Ausbildungsstand am Instrument
(Mittelstufe/Fortgeschrittener), die gewünschte Fachrichtung (Jazz oder
Klassik) sowie eventuelle Wünsche an die Dozenten angeben.
Verbindliche Anmeldungen:
Die Anmeldung sollte per E-Mail an den Kreisdirigenten erfolgen
Bernd Jörg kreisdirigent@kmv-kl.de
Die Teilnahmegebühren sind umgehend mit der Anmeldung zum Lehrgang auf eines der angegebenen Konten des Kreismusikverbandes zu
überweisen. Anmeldeschluss war der 28.02.2015. Bei Abmeldung
nach diesem Termin ist eine Erstattung der Teilnahmegebühr nicht
mehr möglich!
Kontoinhaber: KMV Kaiserslautern e.V.
Verwendungszweck: Trompeten WS 2015/ „Name des Teilnehmers“
Kreissparkasse Kl: Konto-Nr. 72611 - BLZ 540 502 20, IBAN: DE74-5405
0220 0000 0726 11 - BIC: MALADE1KLK
VR-Bank Westpfalz: Konto-Nr. 2088711 - BLZ: 540 616 50, IBAN: DE505406 1650 0002 0887 11 - BIC: GENODE61IAN
Entwicklung eines Tourismus Service Center
für das Zentrum Pfälzerwald
Die Zentrum Pfälzerwald Touristik hat einen wichtigen Schritt zur
Bildung eines Tourismus Service Centers gemacht.
Die Zentrum Pfälzerwald Touristik hat mit der Durchführung einer
Zukunftswerkstatt, zu der Leistungsträger und Multiplikatoren aus Politik und Tourismus eingeladen waren, einen wichtigen Schritt zur Bildung
eines Tourismus Service Centers getätigt. Nach Auftaktgesprächen
Ende vergangenen Jahres sowie Organisationsanalyse der zum Zentrum
gehörenden Verbandsgemeinden durch das Unternehmen für Tourismus
und Regionalberatung BTE, Berlin, wurde der Prozess mit Durchführung
der „Zukunftswerkstatt“ am 23. Februar in der Naturpark Jugendherberge Hochspeyer fortgeführt.
Nach Begrüßung der vierzig Teilnehmer/innen durch den Vorsitzenden
der ZPT, Bürgermeister Becker, führte Dr. Schuler von BTE mit einem
Impulsvortrag in das Thema ein.
Hierbei wurden neben Trends im Tourismus, Grundlagen und Rahmenbedingungen, die in Rheinland-Pfalz bestehenden Anforderungen an ein
Tourismus Service Center aufgezeigt.
Den zweiten Schwerpunkt bildeten Struktur und Nachfrage, Analyseergebnisse und derzeitige Strukturen der ZPT mit einem abschließenden
Fazit zum aktuellen Lagebild.
Die Teilnehmer/innen widmeten sich anschließend und am Nachmittag
unterschiedlichen Themenbereichen der künftigen Entwicklung der Zentrum Pfälzerwald Touristik in verschiedenen Arbeitsgruppen sowie im
Plenum .
Was sind die Stärken und Schwächen? Was ist bereits gut? Woran kann
man anknüpfen?
Mit welchen Aufgaben soll sich das TSC ZPT künftig befassen?
Als gutes, erfolgreiches Projekt der ZPT wurde mehrfach der Mountainbikepark Pfälzerwald ins Blickfeld gerückt, verbunden mit dem Wunsch,
weitere Infrastrukturprojekte in anderen Themenfeldern ähnlich umzusetzen und am Markt zu positionieren.
Abschließend wurden Leitsätze für die Themenbereiche Führung & Planung, Innenmarketing, Angebotsentwicklung & Management, Außenmarketing, Gästeinformation und -service formuliert.
Die Teilnehmer/innen der Zukunftswerkstatt gaben am Ende des Tages
unisono ein sehr positives Feedback. BTE wurde für die Moderation des
Prozesses gelobt, die Veranstaltung als informativ, interessant und kurzweilig bezeichnet. Ausgesprochen positiv beurteilten die Teilnehmer/
innen auch den Kontakt bei Mittags- und Kaffeepause, das Kennenlernen, der Austausch aus unterschiedlichen Blickwinkeln.
Der gemeinsame Wille und eingeschlagene Weg der Verbandsgemeinden der Zentrum Pfälzerwald Touristik, die Zusammenarbeit zu stärken,
sie künftig effizienter zu gestalten, die Strukturen zu optimieren, wurde
von allen begrüsst. Viele äußerten den Wunsch, weiterhin am Prozess
beteiligt bzw. über die Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten zu
werden.
Kaiserslautern, 25. Februar 2015
Zentrum Pfälzerwald Touristik
Pirmasenser Straße 62, 67655 Kaiserslautern
Telefon (0631) 20161-35, Fax (0631) 18953
E-Mail: info@zentrum-pfaelzerwald.de
Internet: www.zentrum-pfaelzerwald.de
Facebook: www.facebook.com/ZentrumPfaelzerwaldTouristik
Elisabethenverein Enkenbach e.V.
Der fällige Beitrag für 2015 in Höhe von 12,50 Euro (halbjährlicher Beitrag) bzw. 25,00 Euro (Jahresbeitrag) wird zum 15.März eingezogen.
Wir bitten um entsprechende Berücksichtigung.
Herzliche Einladung zur Ökumenischen
Bibelwoche
„Wissen, was zählt - Zugänge zum Galaterbrief“
Dienstag, den 10. März 2015, 19:00 Uhr
im Protestantischen Gemeindehaus Alsenborn,
Rosenhofstraße 95,
Text: Galater 2,15-3,22;
Pastor Rainer Burkart
Mittwoch, den 11. März 2015, 19:00 Uhr
im Mennonistischen Gemeindehaus
Enkenbach, Heidestraße 2a,
Text: Galater 3,23 - 4,7;
Gemeindereferent Andreas Werle
Donnerstag, den 12. März 2015, 19:00 Uhr
im Katholischen Pfarrheim Mehlingen,
Fischbacherstraße 5,
Text: Galater 5,13-6,10;
Pfarrerin Ute Samiec
Katholische Projektpfarrei St. Martin Kaiserslautern; Protestantische Kirchengemeinden Alsenborn und Mehlingen und Mennonitengemeinde Enkenbach
Kreismusikschule Kaiserslautern
Kreismusikschule beginnt am 01.03.2015
neues Unterrichtshalbjahr
Die Kreismusikschule Kaiserslautern erweitert das Angebot zum
Beginn des neuen Unterrichtshalbjahres am 01.03.2015
Philipp Schug wird zukünftig im Team der Kreismusikschule die Fächer
Posaune, Tenorhorn/Bariton, Trompete und Tuba unterrichten. Als Ort ist
zunächst Kindsbach angedacht.
Er ist diplomierter Posaunenlehrer (Folkwang Hochschule Essen) und
hat eine große Leidenschaft: den Jazz. Nach vielen Stationen in den
Bereichen Pop, Klassik, Theater und U-Musik, einem Stipendium am
Berklee College of Music in Boston/USA, hat sich Schug nun in seiner
Heimat dem Saarland niedergelassen.
Schnupperstunde am 05.03.15 um 16.00 Uhr in der Heidenfels-Grundschule in Kindsbach.
Ein paar Plätze gibt es noch in den Kursen in musikalischer Früherziehung donnerstags um 14.00 und 15.00 Uhr in der Bibliothek der Heidenfels-Grundschule Kindsbach, Lehrkraft Olivia Schick und es beginnt
ein Babykurs ab 11.03.15 um 10.00 Uhr im Bürgerhaus in Enkenbach,
Lehrkraft Ann-Christin Tyart-Peters (Anmeldungen ab sofort!)
Auch in weiteren Instrumentalfächern, so zum Beispiel Kontrabass,
E-Bass und Klavier sind noch Anmeldungen möglich. Im Popchor (3.-6.
Klasse) und in anderen Ensembles (Percussion, Kinderorchester usw.)
sind MitmusikerInnen herzlich willkommen.
Anmeldungen und Informationen: Kreismusikschule Kaiserslautern
(Tel.0631/7105394) oder kristina.schier@kaiserslautern-kreis.de.
Enkenbach-Alsenborn
- 11 -
Konzert der Gesangsklasse Agota Sticht am 14.03.15
um 18:00 Uhr in der Kulturfabrik Linden
„Good Old Times“: Paris - New York - Berlin: ein Chansonsabend
Am 14.03.15 findet in der Kulturfabrik Linden um 18:00 Uhr ein Konzert
mit Schülerinnen und Schülern der Gesangsklasse Sticht der Kreismusikschule Kaiserslautern statt.
Die Sängerinnen und Sänger im Alter von 10 bis 25 Jahren haben folgende Titel im Programm: April in Paris, Autumn Leaves, La vie en Rose,
Kinder vom Montparnasse, Let me try again, The Boys in the Back
Room, You do something to me, Ev´ry Time we say Goodbye, Non je
ne regrette rien, All I have to do is dream, Tomorrow, Wenn ich mir was
wünschen dürfte, Lilly Marleen, Ruins of Berlin, Maybe this time, Ich hab
noch einen Koffer in Berlin, Kein Schwein ruft mich an, Bei mir bist du
schön, Mein kleiner grüner Kaktus, Mäckie Messer, Berliner Luft. Ganz
sicher ist für jeden Geschmack, ob jung oder älter etwas bei diesem
kurzweiligen Programm dabei. Am Piano wird Joachim Pallmann zu
hören sein und Manfred Pfeifer wird mit Saxophon und Klarinette instrumentale Akzente setzen. Durch das Programm führt Rolf Schmiedel.
Der Eintritt ist frei. Über Spenden freuen sich die Aufführenden.
Infos: Kreismusikschule Kaiserslautern 0631 7105 389.
Motorsägenkurse für Privatwaldbesitzer
Der Waldbauverein Otterberg e.V. veranstaltet im März wieder
Motorsägenkurse:
23.03.2015 - MS Basis, 24.03./25.03.2015 MS Privatwald. Die Kurse finden in Otterberg statt. Teilnahme nur für Waldbesitzer und deren direkte
Angehörige möglich!
Auskunft und Anmeldeformulare ab sofort bei Elmar Winicker email:
elmar.winicker@wald-rlp.de oder Tel.: 0631/95876 oder schriftlich bei
der Geschäftsstelle des Waldbauvereins Otterstr. 47, 67697 Otterberg.
Anmeldeschluss ist der 13.03.2015.
Deutsche Rentenversicherung
Rheinland-Pfalz
Informationsveranstaltungen in Speyer und Kaiserslautern:“ Rente & Steuern - was muss ich wissen?“
Über alles Interessante zum Thema Rente und Steuern, wer als Rentner
Steuern zahlen muss und welche Freibeträge es gibt - darüber informiert
die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz bei Veranstaltungen
am 18. März um 17:30 Uhr in Speyer, Eichendorffstraße 4-6 und am 19.
März um 17:00 Uhr in Kaiserslautern, Auskunfts- und Beratungsstelle,
Schubertstraße 17 a. Die Teilnahme an den Informationsveranstaltungen
ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich: Für Speyer unter Telefon
06232 17-2881, Fax 06232 17-2128 oder E-Mail aub-stelle-speyer@drvrlp.de. Für Kaiserslautern unter Telefon 0631 36673-0, Fax 0631 3667330 oder E-Mail aub-stelle-kaiserslautern@drv-rlp.de.
Ab März: Neuer Rentenzahlbetrag für viele Rentner
Für Rentner, die in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sind, kann sich ab März die Höhe der ausgezahlten Rente geringfügig ändern. Grund dafür ist der neue allgemeine Beitragssatz in der
gesetzlichen Krankenversicherung. Mit der Überweisung der MärzRente wird auf dem Kontoauszug der Bank über den neuen Zahlbetrag
informiert. Bereits zum Januar ist der allgemeine Beitragssatz zur Krankenversicherung von 15,5 auf 14,6 Prozent gesunken. Für Rentner gilt
dies zeitversetzt erst ab März. Gleichzeitig können die Krankenkassen
seit Januar einen kassenindividuellen Zusatzbeitrag festlegen. Dieser
liegt in Rheinland-Pfalz je nach Krankenkasse zwischen 0,4 und 1,2
Prozent. Den allgemeinen Beitrag zur Krankenversicherung tragen Rentenversicherung und Rentner je zur Hälfte. Der Zusatzbeitrag ist vom
Rentner alleine zu zahlen. Ab März berücksichtigt die Rentenversicherung diese Änderungen automatisch, der Rentner muss also nicht aktiv
werden. Weitere Auskünfte gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer und bei den Auskunfts- und Beratungsstellen - persönlich oder über das kostenfreie Servicetelefon unter 0800
100048 016 und im Internet unter www.deutsche-rentenversicherungrlp.de. Gerne vereinbaren die Berater auch feste Termine.
Ausgabe 10/2015
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
Energietipp
Dämmung: Dickhäuter mit wenig Angriffsfläche
Die gute Dämmung eines Neubaus fängt unter der Bodenplatte an.
Üblich sind Platten aus extrudiertem Hartschaum. Eine Schüttung aus
Schaumglasschotter bietet ebenfalls einen sehr guten Wärmeschutz, ist
zusätzlich verrottungsresistent und verhindert das Aufsteigen von Wasser zur Bodenplatte. Die Preise sind sehr unterschiedlich und es sollten in
jedem Fall mehrere Angebote eingeholt werden. Die Wände eines Energiesparhauses weisen einen Wärmedurchgang (U-Wert) von höchstens
0,1 bis 0,2 Watt pro Quadratmeter und Grad Temperaturdifferenz auf. Wer
nicht mit dämmstoffgefüllten Ziegeln, Bimssteinen oder dicken Gasbetonsteinen baut, muss deshalb eine ausreichende Dämmschicht einplanen. Mit
einem guten Dämmstoff sind Dämmstärken von 16 bis 20 Zentimetern notwendig. Der Passivhausstandard liegt bei Dämmstärken um 30 Zentimeter.
Im Dach liegen die Dämmdicken bei 20 cm und mehr und moderne Fenster
haben heutzutage eine Dreifachverglasung und einen gedämmten Rahmen.
Mit welchem Material gedämmt wird, hängt von persönlichen Vorlieben und
finanziellen Möglichkeiten ab sowie von den Anforderungen an den Brandschutz. Zu beachten sind auch die unterschiedlichen Einflüsse verschiedener Dämmstoffe auf den Schallschutz und den sommerlichen Wärmeschutz:
Eine Polystyroldämmung kann unter Umständen den Schallschutz eines
Hauses verschlechtern. Neben den meist verwendeten Dämm-Materialien Polystyrol und Mineralfasern sind auch Dämmstoffe aus Naturmaterialien im Einsatz.
Und für diejenigen, die Wände aus mineralischen Materialien bevorzugen, sind
Mineralschaumplatten eine gute, wenn auch noch teure Alternative. Wichtig für
einen wirksamen Wärmeschutz ist, dass die Dämmung lückenlos ausgeführt ist
und Balkone, Treppen, Terrassen und sonstige Anbauten keine wärmeleitende
Verbindung zu den warmen Wänden haben dürfen. Fragen zur Neubauplanung sowie zu allen Bereichen des Energiesparens im Alt- und Neubau
beantworten die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Anmeldung.
Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Der Energieberater hat jeden Mittwoch Sprechstunde: Am Vormittagin
der Verbraucherberatungsstelle Kaiserslautern in der Fackelstraße 22
und am Nachmittag im Referat Umweltschutz, Rathaus Nord, Lauterstraße 2. Anmeldung unter: 0800-60 75 600 (kostenlos).
In Enkenbach-Alsenborn hat der Energieberater am Montag, den
4.05.2015 von 15.00 bis 18.00 Uhr Sprechstunde in der Verbandsgemeindeverwaltung, Hauptstraße 18. Anmeldung unter (06303) 913 144.
Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin:
Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenfrei)
montags von 09.00 bis 13.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr, dienstags und
donnerstags von 10.00 bis 13.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr.
Enkenbach-Alsenborn
- 12 -
Ausgabe 10/2015
KREISVOLKSHOCHSCHULE
KAISERSLAUTERN
Kreisvolkshochschule Kaiserslautern
Staatlichanerkannt
anerkannt gemäß
Weiterbildungsgesetz
Staatlich
gemäßrheinland-pfälzischem
rheinland-pfälzischem
Weiterbildungsgesetz
www.kvhs-kl.de
www.kvhs-kl.de
Außenstelle Enkenbach-Alsenborn
Leiterin: Frau Karin Hauber, Im Pferch 4, 67681 Sembach
Telefon: 06303-4644, Fax. 06303-807422, Mail: hauber@kvhs-kl.de
Sa
14.03.2015 20143 Sportbootführerschein Binnen Motor u. Segeln
IGS
09:00-17:00
IGS
09:15-16:15
BH Enkenbach
09:00-13:30
BH Enkenbach
17:45-21:10
BH Enkenbach
09:00-11:15
IGS
18:15-19:45
Sa 14.03.2015 20319* Farb- und Stilberatung
Sa
Di
EDV-Datenverwaltung und wichtige Funktionen in
Windows 8.1 für Büro und zu Hause
EDV - MS Office Kompakt mit Word und Excel
17.03.2015 21535*
2007/2010/2013 für Büro u. zu Hause für Einsteiger/innen
14.03.2015 21506*
Di
17.03.2015 21558 EDV - Smartphone Einführungskurs
Do
19.03.2015 20412
Deutsch als Fremdsprache 1 - Zielniveau A1
( ist neuer Termin )
Außenstelle Hochspeyer
Leiterin: Frau Herta Hahn, Tannenstraße 29, 67691 Hochspeyer
Telefon: 06305-994440, Fax: 06305-994441, Mail: hahn@kvhs-kl.de
Experimentelle, zeitgenössische und abstrakte
Malerei mit Acrylfarben - Workshop
Sa
07.03.2015
31213
Mi
11.03.2015
31326 Kochkurs für Männer – Paella
Münchhofschule 18:00-22:00
Sa
14.03.2015
31131 ICH-Marketing, der Schlüssel zum Erfolg
Münchhofschule 10:00-17:00
Fr
20.03.2015
31347 Besuch einer Whiskydestille
Sa
21.03.2015
31236 Acrylmalerei – Workshop
Münchhofschule 10:00-15:00
Sa
21.03.2015
31233 Kleine Malschule für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren
Münchhofschule 10:00-13:00
Sa
21.03.2015
31234 Kleine Malschule für Kinder von 6 - 7 Jahren
Münchhofschule 13:15-16:15
Di
24.03.2015
31259 Geschenktüten aus Kalenderblättern
Münchhofschule 18:00-20:15
Di
24.03.2015
31346 Sushi und die japanische Küche
Münchhofschule 18:00-22:00
Do
26.03.2015
35344 Klangschalen-Abend
Münchhofschule 10:00-16:00
Winnweiler
BH Fischbach
17:00-21:00
20:00-22:00
Landesamt für Steuern
Nichtveranlagungs-Bescheinigung häufig nicht erforderlich
Bei Kapitalerträgen bis zur Höhe des Sparer-Pauschbetrags reicht
Freistellungsauftrag bei Bank aus
Zahlreiche, zumeist ältere Bürger sind verunsichert, ob sie für ihre
Kapitalerträge eine Nichtveranlagungs-Bescheinigung, die sog. NVBescheinigung, beim Finanzamt beantragen müssen. Doch häufig liegen
die steuerpflichtigen Kapitalerträge von Sparbuch, Aktienfonds, Tagesgeldkonto und Co. unterhalb des Sparer-Pauschbetrags (pro Jahr sind
dies 801 Euro, bei Ehepaaren und eingetragenen Lebenspartnerschaften
1.602 Euro).
In diesen Fällen kann der Gang zum Finanzamt gespart werden, da ein
Freistellungsauftrag bei der Bank ausreicht. Dieser sollte für alle Konten
und Depots erteilt werden, darf in der Summe jedoch die 801 bzw. 1602
Euro nicht überschreiten.
Wann wird eine NV-Bescheinigung benötigt?
Liegen die Kapitaleinkünfte über dem Sparer-Pauschbetrag, die gesamten Einkünfte des Jahres aber insgesamt unter dem Grundfreibetrag von
derzeit 8.354 Euro (bzw. 16.708 Euro bei Ehepaaren und eingetragenen
Lebenspartnerschaften), so kann man mit Hilfe einer NichtveranlagungsBescheinigung auch bei höheren Kapitaleinkünften nicht nur von der
Abgeltungssteuer sondern insgesamt für die nächsten drei Jahre von der
Abgabe einer Steuererklärung befreit werden, sofern sich die Einkommensverhältnisse nicht verändern und den Grundfreibetrag übersteigen.
Enkenbach-Alsenborn
- 13 -
Benefiz-Veranstaltung zugunsten
der Wohngruppe Buntspechte
Am Samstag, dem 7. März, findet von 13:00 bis 17:00 Uhr im Mehrzweckraum der Polizeischule Enkenbach-Alsenborn, Birkenstraße 107,
eine Benefiz-Veranstaltung zugunsten der Wohngruppe Buntspechte
des Evangelischen Jugendhilfezentrums Kaiserslautern statt. Die Benefiz-Veranstaltung ist ein Projekt der Schülerinnen Anna Trümner und Stephanie Zwar der BBS II Wirtschaft und Soziales Kaiserslautern. Durch
diese möchten die Schülerinnen den Bau eines Außenspielgeländes des
Kinderheims unterstützen. Die offizielle Eröffnung beginnt um 14:15 Uhr.
Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Eintritt frei! Um Spenden wird
gebeten! Bei weiteren Fragen Buntspechte kontaktieren: 06303 4788.
Ortsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn
Ausgabe 10/2015
Zum Film: Tobias ist eines von weltweit vielen Kindern, die nicht gerne
zur Schule gehen. In seinem Fall aber gibt es besondere familiäre
Umstände, die den Schulbesuch erschweren. Der Papa von Tobias ist
bei einem Unfall gestorben und seitdem ist seine Mama so traurig, dass
sie fast immer im Bett liegt. Aber weder die Lehrerin noch die Direktorin
wollen verstehen, dass man dann nicht den ganzen Tag still in seine
Bücher schauen kann. Bald aber wird die Lehrerin durch Mister Twister
ersetzt, einen ganz lieben jungen Lehrer, der sofort merkt, dass Tobias’
Brotbox immer leer ist und der unbedingt möchte, dass Lernen Spaß
macht. Als Diktat gibt es fortan Ratewitze, Nachhilfe wird mit AsterixComics geleistet und Rülps-Turniere gelten als sportliche Leistung. Jede
Unterrichtsstunde wird zu einem Abenteuer, alle Kinder sind begeistert
und haben immer was zu essen. Bald aber steht eine Lehrprobe an …
Niederlande 2012; 80 Min.; frei ab 0
Eintritt frei!
Eintritt frei für kleine und große Leute St. Martin lädt mit ein!
����������������
����������� ���
�������������
��������
������������
���������
Minikirche
Für die ganz Kleinen am Freitag, den 6. März 2015
von 17:00 Uhr bis 17:30 Uhr
in der Prot. Kirche in Enkenbach
Wir freuen uns auf euch!
Ökumenischer Kindertag
zum Weltgebetstag
Was: Dieses Jahr kommt der Weltgebetstag von den Bahamas.
Wir wollen in verschiedenen Arbeitsgruppen etwas
über die Inseln erfahren, gemeinsam singen, spielen
und basteln.
Nach einem kleinen Imbiss aus Obst und Keksen feiern
wir als Abschluss gemeinsam Gottesdienst.
Wann: Am 8.März 2015, von 10.00 bis 13.00 Uhr
Wo: Im Prot. Gemeindehaus, Hauptstr. 10, Enkenbach
Bitte bringt ein Sitzkissen mit!
Für Material und Imbiss sammeln wir 2 € ein.
Auf euer Kommen freuen sich die Mitarbeitenden der drei Kirchengemeinden von Enkenbach.
Kath. Gemeinde St. Norbert Enkenbach
Seniorennachmittag 5. März 2015
im Heinrich-Brauns-Haus
��������
�������������
� �����������
�������������������
������� � ����� � ����� � �������� � ��
�����������������������������������
���������� � ������������ � ��������
����!�����������!��"��������#�������
��#������ � �����$������� � ��� � %�����
&����� � '��! � (� � !������� � )���*�
+����� � %���� � ',���������-��.�������
,�������*� � %���� � !������ � '����������
/����-���*����������� ��)����������'��!
(��!��������)���*�����������
(&� � )�!�* 0�-��� � ��� � ���� � � � ��������
�����1������������������������!�����
����� � � � ����� � 2��� � �-�� � ��-� � ��
-������� � ������$�� � 3���$��� � ��� � ��
!����-������������������4
���������
��������������
��!��"�#�
$%�������
�!!����!������
&�'���#���
����������
�&����������
������������������
Am Donnerstag, 5. März 2015 laden wir Sie zum nächsten Seniorennachmittag um 14:30 Uhr ins Heinrich-Brauns-Haus herzlich ein. Es
erwartet Sie wie gewohnt neben einer schönen Kaffeetafel ein kleines
Rahmenprogramm. Wir freuen uns mit Ihnen auf einen schönen, unterhaltsamen Nachmittag.
Kaffee-Kuchen-Kino mit „Honig im Kopf“
KidsFilm mit „Mister Twister - Wirbelsturm
im Klassenzimmer“
In der letzten Ausgabe wurde versehtlich ein falsches Datum abgedruckt. Hier die korrigierte Fassung!
KidsFilm - Kinder ins Kino
Provinz Programmkino Enkenbach, 21. März 2015, 15.00 Uhr
Nach der ersten KidsFilm-Staffel 2014 im Provinz Programmkino Enkenbach sind wir glücklich, mit der Unterstützung des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung (BMBF) im Februar 2015 die 2. Staffel starten
zu können. Dank dem Konzept „KidsFilm - Kinder ins Kino“ gibt es für
die Kinos in Kooperation mit lokalen Bündnispartnern (Projektpfarrei St.
Martin, ProKult - Club zur Förderung der Filmkultur in der Provinz) die
Möglichkeit, Kinder bei freiem Eintritt mit einem Kinobesuch zu verwöhnen.
Wie für alle KidsFilm-Veranstaltungen, so bieten wir auch zu Mister Twister - Wirbelsturm im Klassenzimmer ein kleines Einführungsprogramm.
Diesmal werden einige LehrerInnen zu Gast sein, die gemeinsam mit
den kleinen BesucherInnen herauszufinden versuchen, wie Schule mehr
Spaß machen könnte. Die fröhliche Gesprächsrunde mit Judith Reinsch
(IGS Anna Seghers, Mainz), Carsten Jerat (Wilhelm-Erb-Gymnasium,
Winnweiler), Julia Schmitt (Grundschule Otterberg) u.a. wird von Manuel
Buch (IGS Anna Seghers, Mainz) moderiert.
Achtung:
Kaffee-Kuchen-Kino mit „Honig im Kopf“
Provinz Programmkino Enkenbach, 10.03.2015
Nicht ohne leckere Kuchen und fair gehandelten Kaffee/Tee werden wir
unsere NachmittagsbesucherInnen mit Dieter Hallervorden und Emma
Tiger Schweiger nach Venedig schicken.
Einlass: 14.00 Uhr, Filmbeginn: 15.00 Uhr
Eintrittspreis: 6,- €
Zum Film: Der Opa, jahrelang Tierarzt, humorvoller Boss und gern gesehener Gast der Familie, zeigt alarmierende Erinnerungslücken. Zunächst
verwundert, dann irritiert und schließlich schwer besorgt, nimmt Niko
die Veränderungen seines Vaters nach dem Tod der Mutter zur Kenntnis und zieht die bald unausweichlich gewordene Konsequenz, den an
Alzheimer leidenden Opa zu sich zu holen. Was für die elfjährige Tilda
eine wahre Wonne ist, bedeutet ihrer Mutter Sarah einen weiteren Bruch
in der ohnehin nicht mehr intakten Ehe. Das Ende des letzten Restes an
Harmonie wird eingeleitet, als Opa Amandus schier die Bude abfackelt.
Zeit fürs Heim, sagt sich nun auch traurigen Herzens Niko. Einzig Tilda
Enkenbach-Alsenborn
- 14 -
hat ein Gespür dafür, wie mit dem Opa in seiner sich stetig ändernden
Verfassung umzugehen ist. Auf der Suche nach einer Möglichkeit, dem
Schwinden seines Gedächtnisses Einhalt zu gebieten und ihn vor dem
Heim zu bewahren, reist sie heimlich mit ihm nach Venedig – dem Ort,
der ihm mehr als jeder andere bedeutet …
Deutschland 2014; Regie: Til Schweiger; D: Emma Tiger Schweiger, Dieter Hallervorden, Til Schweiger, Jeanette Hain, Jan Josef Liefers, Katharina Thalbach; 139 Min.; frei ab 6
Gesangverein Enkenbach
Frühjahrskonzert
Ausgabe 10/2015
Elterngesprächscafés
Herzliche Einladung zu den nächsten Elterngesprächscafés in den
Kitas in Enkenbach-Alsenborn. Sie sind in jeder Einrichtung willkommen und dürfen gerne jemanden mitbringen.
Am Donnerstag, 5. März 2015 um 14.30 Uhr:
Kita Haus Regenbogen
Thema: „Sozialverhalten, wie geht das?“
Am Donnerstag, 12. März 2015 um 15.00 Uhr:
Kita Alsenborn
Thema: „Altersgemäße Entwicklung“
Am Mittwoch, 18. März 2015 um 15.00 Uhr:
Kita Arche Noah
Thema: „Altersgemäße Entwicklung“
Elternabend voraussichtlich am Donnerstag, 23. April um
19.30 Uhr:
Kita Arche Noah
Thema „Grenzen setzen aber wie?“
Ich freue mich auf Sie!
Herzliche Einladung zur Reihe „Frauen aus
aller Welt in Enkenbach-Alsenborn“ beim
Ökumenischen Frauenfrühstück
�����������
��������������
��
���������
�����������������������������������
��������������������������������������������������
����������
Unter dem Motto „Frühling, mein Herz singt mit“ veranstaltet der
Gesangverein Enkenbach am Samstag, dem 14. März 2015, um 19.00
Uhr im Sängerheim, Birkenstraße 6, sein diesjähriges Frühjahrskonzert.
Zusammen mit 5 Gastchören hat der Männerchor des gastgebenden
Vereins für diesen Abend ein unterhaltsames Programm zusammen
gestellt, um alle Freunde des Chorgesangs auf den bevorstehenden
Frühling einzustimmen. Alle Aktiven des Konzertes würden sich über
einen regen Besuch dieser Veranstaltung freuen. Für das leibliche Wohl
ist bestens gesorgt. Der Eintritt ist frei.
Frauen-Sinn(ema) mit
„Verstehen Sie die Béliers?“
Provinz Programmkino
Enkenbach, 23. März 2015, 19.30 Uhr
Die Béliers müssen, wie jede andere Familie auch, sich im Loslassen
üben und Eigenständigkeit trainieren, was sich ungleich schwieriger
gestaltet, wenn drei von vier Familienmitgliedern taubstumm sind. Nach
dem Genuss von Kinohupferln, Secco und einer Verlosung werden
unsere ZuschauerInnen große Freude daran haben, an dem Leben dieser außergewöhnlichen Familie teilzunehmen.
Zum Film: Paula, 16 Jahre jung, lebt mit ihren taubstummen Eltern und
dem ebenfalls taubstummen Bruder auf einem Bauernhof. Es gibt viel
zu tun für sie, die einzig Sprechende und Hörende in der Familie: Neben
ihrer Schularbeit muss sie auf dem Markt den Käse verkaufen, den Vater
bei der reichlich aussichtslosen Kandidatur als Bürgermeister unterstützen, auf dem Hof helfen, den Kontakt mit der Bank pflegen, also schlicht
die ganze Vermittlungsarbeit zwischen ihrer Familie und der Welt leisten.
Es bleibt ihr nicht viel private Zeit, aber doch genug, um sich in einen
Schulkameraden zu verlieben. Mit dem Ziel, ihm näher zu sein, tritt sie
dem Schulchor bei und verblüfft den Musiklehrer mit ihrer wunderbaren
Stimme, die unbedingt gefördert werden muss. Sein Vorschlag, sich auf
die Aufnahmeprüfung für eine spezielle Musikschule in Paris vorzubereiten und anschließend dort Gesang zu studieren, stürzt Paula in einen
tiefen Konflikt …
Frankreich 2014; 106 Min.; frei ab 0
������ ���!���"�#�������
����$�%���������������������"�&�����������'��()
������!"�*+$�,-���./*0
($//�1���2�**$)/�1��
1�������������!3�#����+"//
��������!������3��������������������������������������������������������
��������������������������������� �������� �������!�������
Kath. Vereinskapelle Enkenbach e.V.
Konzertvorbereitungen laufen auf Hochtouren
Am Sonntag, 22.03.2015 findet das diesjährige Frühjahrskonzert der
Kath. Vereinskapelle statt. Veranstaltungsort ist, wie in den letzten
Jahren, die Rudi-Müller-Turnhalle in Enkenbach. Karten gibt es an der
Abendkasse zu kaufen. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.
Bereits seit einigen Wochen sind die Musiker dabei die Stücke für diesen
Abend zu proben. Auf dem Programm stehen Werke der symphonischen
Blasmusik, die in ihren Melodien in die Welt ferner Geschichten und Orte
entführen genauso wie berühmte Evergreens, die zum gedanklichen Mitsummen und Mitsingen verleiten. Auch in diesem Jahr ist das Programm
bunt gemischt und wird für Liebhaber der verschiedenen musikalischen
Stilrichtungen etwas bieten.
Auch die Jugendkapelle „Music Masters“ wird sich an der Gestaltung
des Konzertes beteiligen.
Termine:
Sonntag, 08.03.: 09.00 Uhr Sonntagsprobe
Music Masters:
Die nächsten Proben finden jeweils donnerstags am 05.03. und 19.03.
im Heinrich-Brauns-Haus statt.
Enkenbach-Alsenborn
- 15 -
Ausgabe 10/2015
Café Auszeit für Frauen
Ihre persönliche Auszeit für Körper, Geist und Seele!
Genießen Sie den Vormittag mit Musik, Cappuccino, Tee, Kaffee und
einer Vielfalt kleiner Köstlichkeiten in angenehmer Caféhausatmosphäre.
Die Referentin Frau Bärbel Reumann spricht zum Thema „Die Macht der
Worte - Von der Kunst verantwortlichen Redens“. Worte sind schnell
gesagt, doch was lösen sie aus? Worte können Beziehungen aufbauen und
zerstören. Deshalb soll es an diesem Vormittag darum gehen, über den verantwortlichen Umgang mit Worten nachzudenken. Wir, das Team der Frauen
vom Evang. Gemeinschaftsverband freuen uns auf Ihr Kommen am:
Mittwoch, den 18.03.2015 von 09.00-11.00 Uhr.
Missionshaus Enkenbach, Donnersbergstr. 19, 67677 Enkenbach-Alsenborn
Um telefonische Anmeldung wird gebeten bei:
Jutta Aug: 06303-984058, Montag bis Freitag von 18.00 - 20.00 Uhr
Emmi Blumröder-Wildenberg: 06303-6243, Montag bis Freitag von
10.00 - 12.00 Uhr
Freiwilliger Kostenbeitrag: 6,00 Euro
Gesangverein Alsenborn e.V.
- Abteilung Akkordeon Aufgrund des großen Erfolges im vergangenen Herbst wird noch einmal
das Musical „MOMO“ basierend auf den Märchenroman von Michael
Ende und mit der Musik von Jean-Claude Séférian aufgeführt.
Herzliche Einladung an alle!
Aufführungen am Samstag, dem 25. April 2015, 15.00 Uhr und Sonntag, dem 26. April 2015, 11.00 Uhr im Kulturtreff „Alte Schule“, Ortsteil Alsenborn, Rosenhofstraße 104
Mitwirkende:
Nachwuchsorchester des Alsenborner Akkordeonorchesters und Schüler der Emmerich-Smola-Musikschule u. Akademie Kaiserslautern
Inszenierung und Leitung:
Susanne M. Boslé
Karten zum Preis von 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder
sind im Vorverkauf unter Tel. 0176-678 368 45 oder per E-Mail: gva.
tickets@gmail.com erhältlich.
9.15 Uhr Gottesdienst in der Klosterkirche
anschließend
Infoveranstaltung im H-B-H zum Thema:
… Wahlen im Oktober, Situation und Zukunft
unserer Gemeinde St. Norbert und der Pfarrei
Hl. Martin mit besonderem Blick für Menschen in
unserer Gemeinde, die Hilfe und Unterstützung
benötigen.
Referent: Michael Martin
zur Mittagszeit wird Ihnen auch in diesem Jahr ein
schmackhaftes Essen aus der HBH-Küche angeboten:
Suppe
Bratwurst / Frikadellen
heißer Kartoffelsalat mit Speck
Kartoffelsalat mit Gurke und Ei
anschließend: Kaffee und Kuchen
Der Gemeindeausschuss St. Norbert Enkenbach freut sich auf Ihr Kommen
Enkenbach-Alsenborn
- 16 -
Ortsgemeinde
Fischbach
Fischbacher Jugendtreff
Jeden Dienstag ab 18:15 Uhr im Café im Nachbarschaftslädchen.
Hierzu sind alle Jugendlichen ab 13 Jahre recht herzlich eingeladen.
Kommt vorbei, es erwarten euch abwechslungsreiche Aktionen.
Ausgabe 10/2015
der Krankenwagen und die Feuerwehr mit Blaulicht und Sirene über eine
rote Ampel fahren darf.
Zum Schluss haben wir noch wichtige Telefonnummern gelernt:
Polizei:110
Feuerwehr:112
Diese Nummern darf man nur anrufen, wenn ein Notfall vorliegt.
Wir bedanken uns bei Frau Kuhn recht herzlich für den interessanten
Vormittag.
Ortsgemeinde
Frankenstein
Landfrauen Fischbach
Silverfitness
Achtung: Jetzt kommt Bewegung in Ihr Leben. Silverfitness bedeutet Fitness für den ganzen Körper. Dieser Kurs ist für Jung und Alt.
Er findet am 10.03.2015 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Fischbach
statt. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Info unter Nr:
06305-8163
Seniorentreff
Liebe Seniorinnen und Senioren,
am 10. März 2015, um 14:30 Uhr, findet unser beliebter Treff im
Bürgerhaus statt.
In vertrauter Weise wird Ihnen Kaffee und Kuchen serviert. Für den
kleinen Hunger bekommen Sie etwas Herzhaftes gereicht.
Ich freue mich auf einen unterhaltsamen Nachmittag mit Ihnen.
Ihre Seniorenbeauftragte Inge Koch
Freitagsklatsch im Bürgerhaus
Am Freitag, den 6. März 2015 laden wir Sie wieder herzlich ab
15:00 Uhr zum Freitagsklatsch ins Fischbacher Bürgerhaus ein.
Die Landfrauen sorgen wie immer für das leibliche Wohl. Selbstverständlich sind auch wieder Gäste, nicht nur aus unserer Ortsgemeinde, herzlich willkommen. Kommen Sie doch mal bei uns
vorbei. Auf einen schönen Nachmittag freuen sich das Team der
Landfrauen und die Gemeinde.
Ihr Sascha Leidner, Ortsbürgermeister
Mäuseburg Fischbach
FWG Frankenstein e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Zu der am Freitag, den 20. März 2015 um 20:00 Uhr im Bürgerhaus
stattfindenden Mitgliederversammlung ergeht hiermit recht herzliche
Einladung.
Tagesordnung:
1.Begrüßung
2.Totenehrung
3. Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden
4.Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache über Tagesordnungspunkt 3 bis 5
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Tätigkeitsbericht des Fraktionsvorsitzenden
9. Aussprache über Tagesordnungspunkt 8
10.Verschiedenes, Wünsche, Anträge
Anträge oder Ergänzungswünsche zu den Tagesordnungspunkten der
Mitgliederversammlung sind bis 13. März 2015 beim 1. Vorsitzenden
schriftlich einzureichen. Wir freuen uns, Sie an der Mitgliederversammlung persönlich begrüßen zu dürfen und hoffen auf eine rege Teilnahme.
Ortsgemeinde
Hochspeyer
VdK-Ortsverband Hochspeyer
Stammtisch
Unser nächster Stammtisch findet am
Donnerstag, dem 12. März 2015, 19.00 Uhr
in der Gaststätte des Turn- und Sportverein Hochspeyer, Kirchstr.
80 in Hochspeyer statt. Anmeldung für Hol- und Bringdienst unter
Telefon 06305 / 5670.
Kulturverein Hochspeyer
Kabarett mit Vince Ebert
Mittwoch, 11.03.2015,
Mehrzweckhalle Fischbach,
20.00 Uhr
Besuch von der Verkehrspolizei
Am 23.02.2015 besuchten die Vorschulkinder der Kita Mäuseburg in
Fischbach die kommunale Kita Schelmenhaus in Hochspeyer.
Dort begrüßte unsere Kinder Frau Kuhn von der Polizeiinspektion in
Landstuhl. Sie erklärte den Kindern woran man einen Polizisten erkennt
und was ein Polizist alles dabei hat. Die Handschellen durften wir uns
genau anschauen und ausprobieren.
Die Kinder wurden informiert, was sie im Straßenverkehr beachten sollen und wie wichtig es ist, sich richtig zu verhalten. Sie hörten von Frau
Kuhn was die Polizei alles arbeitet und wann man die Polizei anruft und
Hilfe holt. Dabei lernten wir auch, dass die linke Seite immer die gefährliche Seite ist. Wir sprachen auch darüber, wie man sich am Zebrastreifen
und an der Ampel verhält. Außerdem erfuhren wir, dass nur die Polizei,
Restkarten bis 10.03.2015 bei:
- Raumdekor Steidel, Mühlhofstr. 2, Hsp.
- Blütenzauber, Hauptstr. 75, Hsp.
- www.kulturverein-hochspeyer.de
Aktuelles vom Volkschor
Chorproben im Sängerheim, Hauptstraße 84
Traditionschor:
Donnerstag, den 05.03.2015, 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr
S(w)inging Generation:
Freitag, den 06.03.2015, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Enkenbach-Alsenborn
- 17 -
Ausgabe 10/2015
Pfälzerwald Verein - Ortsgruppe Hochspeyer
Lichtbildervortrag
Am Samstag, dem 14. März 2015,wird ein Rückblick über das vergangene Jahr abgehalten. Gezeigt werden Bilder von den Wanderungen
im Jahr 2014 sowie dem Besuch der Leutenberger Wanderfreunde in
Hochspeyer. Aus diesem Grund lädt der Pfälzerwald-Verein Hochspeyer
alle interessierten Mitglieder recht herzlich zum Lichtbildervortrag ein.
Beginn: 19.00 Uhr im Rathaus, Hauptstraße 121. Gäste sind, wie immer,
herzlich willkommen.
Partnerschaftsfahrt nach Leutenberg 2015
Der Pfälzerwald-Verein Hochspeyer plant eine Partnerschaftsfahrt nach
Leutenberg in der Zeit vom 03. - 07.06.2015. Zu dieser Fahrt sind alle
Wanderfreunde, sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn sehr herzlich eingeladen.
Programm in Thüringen:
Wanderungen, Besichtigungen (Glasbläserstadt Lauscha) etc.
Preis pro Person: 230,— € incl. Busfahrt, Ü/F und allen Ausflugsfahrten
vor Ort. Der Pfälzerwald-Verein hofft auf Ihr reges Interesse und freut
sich, mit einer großen Delegation aus der Pfalz, einige nette Tage mit
Ihnen in Leutenberg verbringen zu können.
Sie haben Interesse?
Bitte schnellstmöglich anmelden bei: Klaus-Peter Schäfer, Telefon:
06305/5497.
Aktiv für Hochspeyer
Der Verein „Aktiv für Hochspeyer“ gestaltet für
das bald bevorstehende Osterfest erstmals einen
„Osterbrunnen“ und lädt die Bevölkerung recht
herzlich
am Samstag, den 14. März 2015 ab 10.00 Uhr
zur Präsentation des österlich geschmückten Dorfbrunnens an der Kreuzung Hauptstraße/Trippstadt-
erstraße ein.
Für das leibliche Wohl der Besucher wird mit Kaffee und Kuchen bestens gesorgt sein.
Einnahmen aus der Veranstaltung sollen der Bücherei in Hochspeyer zu Gute kommen.
Der Osterbrunnen kann bis zu den Osterfeiertagen bewundert werden.
Wir freuen uns auf ein reges Interesse.
Aktiv für Hochspeyer e.V.
Blaskapelle 1948 e.V. Hochspeyer
Großes Orchester
Die Probentermine entnehmen Sie bitte dem Terminkalender auf der
Homepage.
Jugend
Zum gemeinsamen Musizieren treffen wir uns auch in diesem Jahr wieder immer montags von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr in der Münchhofschule.
Termine
- 06.03.2015: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen, 19:30 Uhr,
Münchhofschule
Kontakt
eMail: kontakt@blaskapelle-hochspeyer.de
Gr. Orchester: www.blaskapelle-hochspeyer.de
Jugendorchester: www.jugend.blaskapelle-hochspeyer.de
Ortsgemeinde
Mehlingen
Weltgebetstag 2015
„Begreift ihr meine Liebe?“
Unter diesem Motto steht der diesjährige Weltgebetstag, der am Freitag, den 06.03.2014 unter Mitwirkung des S(w)ing-Chores Mehlingen
um 19:00 Uhr in der katholischen Kirche gefeiert wird. Der Weltgebetstag 2015 kommt von den Bahamas.
Die kfd Mehlingen lädt zusammen mit den protestantischen Frauen in
die katholische Kirche ein. Schon seit über 50 Jahren von Frauen verschiedenster Konfessionen aus aller Welt vorbereitet und ausgeführt, hat
dieser Tag auch in unserer Kirchengemeinde eine langjährige Tradition.
Wir möchten an dieser Stelle außerdem nochmals darauf hinweisen,
dass der Weltgebetstags-Gottesdienst zwar von Frauen vorbereitet
und gestaltet wird, dass aber selbstverständlich alle Interessierten, also
Frauen und Männer herzlich dazu eingeladen sind.
Wie in den letzten Jahren auch, werden wir uns anschließend im katholischen Pfarrheim zusammensetzen, um noch die kulinarische Seite des
Weltgebetstagslandes kennen zu lernen.
Enkenbach-Alsenborn
- 18 -
Ausgabe 10/2015
„Über 800 Jahre Waldgemark
Neukirchen - Mehlingen Baalborn“
„Ein Beispiel habe ich euch
gegeben, damit ihr tut, wie
ich euch getan habe“.
Jesus Christus
Herzliche Einladung
zur
Abendandacht
im Alten Wasserhaus in Baalborn
Samstag, 07. März, 18.00 Uhr
− Einkehren
− zur Ruhe kommen
− erfrischt werden
von Karl Ruby,
ergänzt von Hartmut Rubel
Die 800-jährige Wiederkehr der erstmaligen
urkundlichen Erwähnung der Waldgemark Mehlingen mit ihren verschiedenartigen Rechten an der
Waldnutzung des heutigen Staatswaldes im Bereich des Forstamts
Otterberg hat Karl Ruby im Jahr 1985 veranlasst, in chronologischer Reihenfolge die Geschichte der Waldgemark aus mündlicher
und schriftlicher Überlieferung sowie urkundlichen Unterlagen den
Lesern, in geraffter Form darzubringen.
Die Dokumentation „800 Jahre Waldgemark“ entstand unter Heranziehung urkundlicher Unterlagen der Waldgemark selbst, einschlägigem Schrifttum, wie „100 Jahre Reichswaldgenossenschaft
Kaiserslautern“, „Die Stumpfwaldgenossenschaft Ramsen“, „Der
Reichswald bei Nürnberg“, „Das Heimatbuch Neukirchen, Mehlingen und Baalborn“ sowie mündlichen Überlieferungen und eigenem
Wissen und Erleben.
Die Chronik wurde im Jahr 2005 durch Hartmut Rubel ergänzt und
aktualisiert. Der Titel der Neuauflage lautet „Über 800 Jahre Waldgemark Neukirchen - Mehlingen - Baalborn“.
Erhältlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung, Hauptstraße 18,
67677 Enkenbach-Alsenborn, zum Preis von 14,00 Euro zuzüglich
Porto und Verpackung.
Or ts g e m e i n d e
Sembach
SPD-Ortsverein Sembach
Stammtisch
Zum März-Stammtisch treffen wir uns am Sonntag, 15.03.2015,
20.00 Uhr, im Restaurant Portofino. Die Vorstandschaft freut sich
auf eine rege Teilnahme, auch von Nichtmitgliedern und Freunden
aus den Nachbargemeinden.
Landfrauenverein Sembach
Es laden ein:
Mennonitengemeinde
Herbert Hege 06303/807336
Vera Diehl
VDK Mehlingen
Jahreshauptversammlung
Am Mittwoch, dem 11.03.2015, um 19.00 Uhr, findet im Gasthaus
„Zum Löwen“ in Mehlingen, die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Wir laden hiermit sämtliche Mitglieder ein.
Tagesordnungspunkte:
I. Begrüßung und Eröffnung durch die 1. Vorsitzende
II. Annahme des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2014
III. Gedenken der verstorbenen Mitglieder
IV. Tätigkeitsbericht
V. Ehrungen
VI. Bericht des Kassenführers
VII. Bericht der Kassenprüfer
VIII. Entlastung der Vorstandschaft
IX. Termine 2015
X. Verschiedenes .
Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.
Lebensfreude 50+
Am Mittwoch, dem 11.03.2015, wird uns Herr Otmar Willenbacher wieder einmalige Landschaftsbilder von Andalusien sowie deren Einwohner
zeigen. Es wird bestimmt ein interessanter bilderreicher Nachmittag. Wir
laden Sie dazu recht herzlich ein. Gäste sind willkommen. Treffpunkt
ist das katholische Gemeindehaus in Mehlingen, Fischbacherweg um
15.00 Uhr. Der Fahrdienst ist ab 14.30 Uhr eingerichtet.
Am 09.03.2015, um 20.00 Uhr findet in der Mehrzweckhalle Sembach
ein Kochkurs statt.
Thema: „Vorratshaltung“
Referentin: Barbara Keller
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.
Musikverein Sembach 1984 e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am 10.03.2015 um 19.00 Uhr im Vereinsheim
(Flugplatzstraße 1, 67681 Sembach)
Tagesordnungspunkte
TOP 1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
TOP 2. Totenehrung
TOP 3. Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden
TOP 4. Tätigkeitsbericht der musikalischen Leiterin
TOP 5. Kassenbericht 2014
TOP 6. Wirtschaftsplan 2015
TOP 7. Bericht der Kassenprüfer
TOP 8. Entlastung der Vorstandschaft
TOP 9. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung müssen bis spätestens 08.03.2015 beim
ersten Vorsitzenden schriftlich eingereicht werden.
Ich hoffe auf ein zahlreiches Erscheinen der Mitglieder.
O rts g e m e i n de
Waldleiningen
Sitzgelegenheiten für
die Paul-Münch-Scheune
Die Paul-Münch-Scheune wurde mit zusätzlichen Sitzgelegenheiten
ausgestattet. Die Eckbänke, Tische und Stühle wurden der Gemeinde
kostenlos von der Brauerei Eichbaum überlassen. Somit konnten im
Gegensatz zu Neuanschaffungen Einsparungen im höheren vierstelligen
Bereich erzielt werden, die den gemeindlichen Haushalt entlasten. Über-
Enkenbach-Alsenborn
- 19 -
reicht wurden sie von Herrn Andreas Gundermann. An drei Abenden
wurde das Mobiliar durch Herrn Peter Fischer und Herrn Heiko Moser
montiert und aufgestellt.
Allen möchte ich im Namen der Ortsgemeinde unseren Dank aussprechen.
Ihr Michael Gasiorek
- Ortsbürgermeister -
Ausgabe 10/2015
Ende ganz sicher anders verlaufen. Mit freundlicher Unterstützung des
Unparteiischen jedoch gingen wir mit einem drei Tore Rückstand in die
Kabine, obwohl es sich bis dahin spielerisch um eine absolut ausgeglichene Partie handelte. Die Gegentore in der zweiten Hälfte der Partie
haben wir uns größten Teils selbst zuzuschreiben. Es gelang uns leider
nur phasenweise den Druck auf den Gegner auch in deutliche Chancen
umzuwandeln. Den Ehrentreffer in der 76. Minute erzielte Eric Weis nach
schöner Steilvorlage von Philipp Baust. Am Ende geht der Sieg zwar zu
hoch, aber für die Gastgeber als erkennbar eingespielteres Team durchaus in Ordnung.
Punktestand nach dem neunzehnten Spieltag der Saison
2014/2015: 13
Torjägerliste: Baust, Philipp (11); Meier, Alex (7) Osmani, Isa (2) Hansen,
Kai / Feierabend, Andreas / Bolt, Steffen / Ruelius, Marc / Fickert, Christoph / Svilokos, Andrew / Zusann, Tim / Bilan, Jonas / Müller, Sascha /
Weis, Eric (1)
Der SV Alsenborn bedankt sich auch in der Rückrunde wieder ganz
herzlich für die Unterstützung bei all seinen treuen Fans!!
TPSV Enkenbach
Handballabteilung
Sportnachrichten
TPSV Handball bietet Schnuppertraining an
Ab sofort bietet die Handballabteilung Schnuppertraining für die Jahrgänge 2004-2006 an. Die Trainingseinheiten finden jeden Mittwoch von
16:45h bis 18:15h in der Geschwister-Scholl-Schule in Kaiserslautern
sowie jeden Freitag von 17:00 bis 18:30 Uhr in der Polizeisporthalle
Enkenbach statt. Eine Voranmeldung ist nicht nötig, wird aber gerne
durch die verantwortliche Trainerin unter daniela.gauch@gmx.de entgegengenommen. Das Angebot richtet sich sowohl an Kinder, die bereits
erste Erfahrungen mit dem Handballspiel gesammelt haben wie auch
an Anfänger. Im Mittelpunkt der Schnuppereinheiten stehen spielerische
und balltechnische Elemente sowie das Kennenlernen des Vereins und
der Mannschaft. Besonders freut sich die Jugendspielgemeinschaft
über das Interesse von Mädchen, da perspektivisch eine breite Basis
für die in dieser Saison sehr erfolgreichen weiblichen C- und B-Jugendteams aufgebaut werden soll. Die jungen Handballteufel spielen in einer
Spielgemeinschaft mit dem TPSV Enkenbach, dem 1.FCK und der SG
Waldfischbach. Ziel der JSG Kaiserslautern ist es, den Jugendhandball
in der Region voranzutreiben und durch eine Bündelung der Kräfte eine
optimale Förderung der jungen Talente zu erreichen. Neben männlichen
und weiblichen Jugendteams wird auch eine wöchentliche Ballschule
für die Kleinsten angeboten. Auskünfte und Informationen zum Verein
erteilen Trainerin Daniela Gauch (0176-70839484) und der zuständige
Abteilungsleiter Rudi Scholl (0160-94154746) gerne auch telefonisch.
Die Verantwortlichen freuen sich auf viele interessierte Kinder und neue
Handballteufel.
Sportverein Alsenborn e.V.
-Generalversammlung
Einladung zur
Jahreshauptversammlung 2015
Wir laden alle Mitglieder zur diesjährigen Generalversammlung des
Sportvereins Alsenborn e.V. am Montag, den 16.03.2015 um 19:00
Uhr ins Clubhaus „An der Kinderlehre“ ganz herzlich ein.
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Ehrungen
4. Geschäftsbericht des 1. Vorsitzenden
5. Berichte der Abteilungen
6. Bestätigung der Jugendleiterin durch die Versammlung
7. Kassenbericht
8. Bericht des Kassenprüfers
9. Entlastung der Vorstandschaft
10.Beschlussfassung über vorliegende Anträge
11.Verschiedenes
Über Anträge kann in der Mitgliederversammlung nur abgestimmt
werden, wenn diese mindestens eine Woche vor der Versammlung
schriftlich beim 1. Vorsitzenden Rainer Boßle, An der Schanze 4,
67677 Enkenbach-Alsenborn, eingegangen sind.
Wir freuen uns auf euren/Ihren Besuch.
SV Alsenborn
Abt. Fußball
FV Rockenhausen - SV Alsenborn 7:1
Im ersten Spiel nach der Winterpause gingen wir mit den Neuzugängen
natürlich mit einer gewissen Erwartungshaltung in das Spiel gegen den
Tabellendritten. Das Ergebnis spiegelt am Ende nicht wirklich die Leistung der neu formierten Mannschaft wider. Hätte man uns den durchaus
berechtigten Elfmeter zugestanden und wäre nicht der zweite Treffer
aus kaum übersehbarer Abseitsposition gefallen, wäre die Partie am
Probetraining Volley-Bambinis
Am Donnerstag, dem 12.03. und 19.03. findet in der Goetheschule
Kaiserslautern von 18.00 - 19.00 Uhr ein Probetraining für Kinder im
Alter zwischen 6 - 10 Jahren statt.
In Art einer Ballschule werden die Bambinis spielerisch an die verschiedenen Ballsportarten gewöhnt und koordinativ geschult. Bei entsprechendem Interesse soll nach den Ferien ein regelmäßiger Trainingstermin
betreut werden.
Damit wollen die Volleyballer der Vereine TFC, VBC Kaiserslautern und
TPSV Enkenbach die Jugendarbeit weiter ausbauen um längerfristig
wieder mit ihren Jugendmannschaften an Wettkämpfen teilzunehmen.
Mit Einführung der Volley-Bambinis sollen nun auch die Jüngsten gefördert werden. Die gemischte U14 in Enkenbach konnte nach und nach
vergrößert werden und freut sich weiterhin auf Zuwachs.
Auch das Jugendtrainerteam freut sich auf weiteren Nachwuchs. Bei
Interesse sind weitere Informationen und Ansprechpartner auf der Website www.vbc-kl.de zu finden.
Die weibliche und männliche U18 konnte am vergangenen Wochenende
einen erfolgreichen Start in der Einsteigerliga des Volleyballverbands
Pfalz feiern. Hauptsächlich dazu gedacht weitere Spielpraxis zu sammeln, konnte im Turnier auch ein Sieg eingefahren werden.
Enkenbach-Alsenborn
- 20 -
SV 1923 Enkenbach e.V.
Fußball
Ergebnisse
D-Junioren / SV Enkenbach - SG
Olsbr./Niederk./Heiligenm.1:6
B-Junioren / SV Enkenbach - JFV 5-Eckstein 1:1
SV Enkenbach II - SV Otterberg II 1:2
SV Enkenbach - TSG Kaiserslautern II 3:1
Termine
Samstag, 07.03.2015
12:15 Uhr G-Junioren / NMB Mehlingen - SV Enkenbach
13:45 Uhr E-Junioren / Eintr. Kaiserlautern - SV Enkenbach
14:00 Uhr A-Junioren / SV Enkenbach - FV Kusel
14:30 Uhr D-Junioren / ASV Winnweiler - SV Enkenbach
16:00 Uhr C-Junioren / SV Enkenbach - SV Heiligenmoschel
Sonntag, 08.03.2015
10:30 Uhr B-Junioren / FC Fehrbach - SV Enkenbach
13:15 Uhr TSV Dörrnbach II - SV Enkenbach II
15:00 Uhr TSV Dörrnbach - SV Enkenbach
Dienstag, 10.03.2015
18:00 Uhr E-Junioren / TuS Bolanden - SV Enkenbach
18:30 Uhr B-Junioren / TSG Kerzenheim - SV Enkenbach
Samstag, 14.03.2015
12:15 Uhr G-Junioren / SV Enkenbach - ASV Winnweiler
13:45 Uhr E-Junioren / SV Enkenbach - JSG Albisheim/Zellertal
13:45 Uhr E-Junioren / TuS Göllheim II - SV Enkenbach II
16:00 Uhr C-Junioren / JFV Kaiserslautern-Nord - SV Enkenbach
16:00 Uhr A-Junioren / SV Enkenbach - SV Alsenbr.-Langmeil
Sonntag, 15.03.2015
11:00 Uhr B-Junioren / SV Enkenbach - JFV Zweibrücken
15:00 Uhr D-Junioren / TuS Erfenbach - SV Enkenbach
13:15 Uhr SV Enkenbach II - Eintr. Kaiserslautern II
15:00 Uhr SV Enkenbach - Eintr. Kaiserlautern
Treffpunkt Platzkassierer 12:45 Volker Schmidt / P. Stuhlmüller
Weitere Infos über den Sportverein Enkenbach, finden Sie im Internet
unter www.svenkenbach.de
SV 1923 Enkenbach e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
beim SV 1923 Enkenbach e.V.
Der Sportverein 1923 Enkenbach e.V. lädt zu seiner diesjährigen
ordentlichen Jahreshauptversammlung ein:
Dienstag, den 17.03.2015, 19.00 Uhr,
Sportheim SV Enkenbach
(Die Einladung ergeht nur auf diesem Weg!)
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Totenehrung
3. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung u. Beschlussfähigkeit
4. Berichte:
a.) 1. Vorsitzender
b.) Fußball
- Aktive
- AH
- Jugend
c.) Tennisabteilung
5. Bericht Kassenwart
6. Bericht Ältestenrat
7. Bericht Kassenprüfer
8. Aussprache zu den Berichten
9. Entlastung des Geschäftsführenden Vorstands
10.Satzungsänderung:
a.) Beendigung der Mitgliedschaft / Ehrenmitgliedschaft
11.Anträge ordentlicher Mitglieder
12.Info/Wünsche/Anregungen
Jedes Mitglied kann beim Vorstand schriftlich eine Ergänzung der
Tagesordnung beantragen. Gemäß Satzung müssen diese Anträge
bis spätestens acht Tage vor dem Versammlungstermin beim 1.
Vorsitzenden Herbert Schäffler, Römerring 5a, 67677 EnkenbachAlsenborn eingehen.
Motorsportclub „Schorlenberg“ e. V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung des MSC „Schorlenberg“ e.V.
im ADAC, Enkenbach-Alsenborn am Freitag, dem 06.03.2015, 20.00
Uhr, Clubheim, Bahnhofstraße 9, 67677 Enkenbach-Alsenborn
Tagesordnung:
1. Bericht des Vorsitzenden
2. Feststellung der Stimmliste
3. Berichte des Schatzmeisters und der Kassenprüfer
4. Entlastung der Vorstandschaft
5.Neuwahlen
6. Wahl der Delegierten zur ADAC Pfalz Hauptversammlung
Ausgabe 10/2015
7. Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr
8.Anträge
9.Verschiedenes
An alle Mitglieder ergeht hiermit herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung. Anträge und Vorschläge für die Jahreshauptversammlung
können von jedem öffentlichen Mitglied gestellt werden. Sie müssen bis
spätestens 8 Tage vor der Jahreshauptversammlung schriftlich beim 1.
Vorsitzenden eingereicht sein, bzw. vorliegen.
DC Div. Schnappos e. V.
Testspiel gegen Dart Vaders gewonnen
Bürgermeister Andreas Alter mit beiden Mannschaften.
Bevor es in zwei Wochen richtig los geht, hatte unser Team am vergangenen Wochenende die Möglichkeit in einem Testspiel gegen unsere
Dartfreunde, die „Dart Vader“, aus Kaiserslautern zu spielen.
Außerdem wurde unser Vereinsheim zum ersten Mal für die Öffentlichkeit geöffnet und wir konnten uns an zahlreichen Besuchern erfreuen.
Zwischenzeitlich waren ca. 40 Personen anwesend und ließen den Thekendienst, welcher an diesem Abend durch Johannes Keller hervorragend umgesetzt wurde, nicht zur Ruhe kommen.
Einen ganz besonderen Gast durften wir zu Beginn des Abends begüßen. Bürgermeister Andreas Alter kam zu Besuch und stellte sich jedem
Spieler persönlich vor. An dieser Stelle möchten wir uns im Namen des
gesamten Vereins für den spontanen Besuch bedanken, wir haben uns
sehr darüber gefreut.
Gespielt wurde an diesem Abend ein klassisches „Jeder-gegen-Jeden“
Match, damit jeder anwesende Spieler die Möglichkeit bekam sein Können unter Beweis zu stellen. Die Div Schnappos kamen gut ins Match
und gingen mit 6:0 in Führung. Danach holten unsere Gäste ein wenig
auf, zum zwischenzeitlichen 12:6. Am Ende mussten sich die Dart
Vaders jedoch mit 25:11 geschlagen geben. Wenn man jedoch bedenkt,
dass dies ihr erstes Match im „Master-Out“ Spielsystem war, muss man
ganz klar von einem fordernden Gegner für uns sprechen.
Wir bedanken uns auch hier noch einmal recht herzlich bei den Dart
Vaders für den schönen Abend und wünschen ihnen in der kommenden
Saison, viel Glück. Ein Wiedersehen wird nicht lange auf sich warten lassen, da beide Mannschaften in die gleiche Liga Gruppe gelost wurden.
Das Spiel findet am 07.03.1015 um 20:00 Uhr in unserem Vereinsheim
in der Allweh 12a statt.
SV Fischbach
Schach
Keine Niederlage in Niederkirchen
Wieder einmal waren wir mit einem Mann weniger unterwegs. Der AL
fuhr als Ersatz mit.
In Niederkirchen ging es dann gleich hoch her. Hoffmann machte sein
gewohntes Remis, der Al unterschätzte ein Bauernopfer und ging einen
Zug vor dem Damengewinn Matt. Damit lagen wir 2 Punkte zurück.
Schulz und Fauß gewannen und nun stand es ausgeglichen. Dank Erlbach ging man dann erstmalig in Führung und die sich abzeichnenden
Remisen von Helf und Schäfer würden den Sieg bedeuten. Leider verlor
dann Alex Helf doch noch und Schäfer, der zwischendurch einen Turm
mehr hatte, clinchte sich ins Remis - 4 : 4, ein Ergebnis, das zu der verkorksten Saison passt.
Inzwischen warteten die Kinder auf die Eisenberger. Es wurde sehr
knapp. Yasmin Schneider machte ihren ersten Punkt für Fischbach und
Nuria Sprengart erreichte ein Remis. Einen halben Punkt hätte man noch
gebraucht, doch es reichte leider nicht. Joey und Marcel verloren. Aber
der Aufwärtstrend ist nicht zu übersehen. Freitag ist wieder Unterricht.
Am Sonntag spielt die Zweite. Wenn Bann IV geschlagen wird, hat der
Club nur noch eine Mannschaft vor sich! Es kann also noch spannend
werden mit der Titelverteidigung. Doch ein Tag davor ist die Versammlung des Schachbundes in Hagenbach. Wer begleitet den AL auf dieser
Reise?
Enkenbach-Alsenborn
- 21 -
Turnverein 1910 Frankenstein e.V.
Radtour zum Oigscherrde nach Hertlingshausen
Samstag, 21. März 2015
13.00 Uhr, Eingang zum Diemersteiner Tal
Hinweg: Glastal, Ruine Langenthalerhof, Eiswoog,
Ramsen, Festplatz
Rückweg: Carlberg, Wattenheimer Häuschen, Erlenbach
Kilometer: ca. 35
Höhenmeter: ca. 500
Tourguide: Gerhard Cappel
Hinweise: Die Mitnahme von Pannenhilfen und Getränken für
unterwegs wird empfohlen. Fahrradhelm ist Pflicht. Die
Teilnahme erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr und
Verantwortung!
Wer an der Tour teilnimmt, erklärt automatisch, dass er gesund und ausreichend trainiert ist. Er erklärt sich außerdem damit einverstanden, dass
die im Zusammenhang mit der Tour gemachten Fotoaufnahmen auf der
Homepage des TV 1910 Frankenstein e.V. veröffentlicht werden dürfen.
Essen: Vorbestellung bis 13.03. bei Ludwig Stoller, Tel. 06329 - 604
Wann: Start: Strecke: TuS 1882 Hochspeyer e. V.
Gesundheits- und Rehasport
Info Rehasport
Dienstag, 17.März 2015 fällt die Rehasportstunde aus.
Terminvorschau!!!
Dienstag, 14. April 2015
Rehasport zum Schnuppern.
Wer Rehasport gerne kennen lernen möchte, hat hier die Möglichkeit
unverbindlich an den Trainingsstunden teilzunehmen.
19:00 bis 20:00 Uhr und 20:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag, 19. April 2015
Schnupper Walking / Nordic Walking
9:30 Uhr - 11:30 Uhr Treffpunkt TuS Außengelände
Hier habt ihr die Gelegenheit nach den Osterferien eure Vorsätze, bezüglich mehr Bewegung an der frischen Luft, in die Tat umzusetzen.
Bitte bis Dienstag 14. April 2015 anmelden!!!
Dienstag, 21. April 2015
„Anatomie der Bewegung“
Die Rehasportteilnehmer treffen sich in der Sandhofstraße 25 um am
Skelett und Bildmaterial mehr über Bewegungsmuster, Bewegungsketten, Wahrnehmungstraining, Faszien, usw. und deren Zusammenhänge
zu erfahren und im wahrsten Sinne des Wortes, am eigenen Körper zu
erspüren.
Uhrzeit: 19:00 bis 20:00 Uhr und 20:00 bis 21:00 Uhr
Infos und Anmeldung:
Ruth Rahm, Tel. 06305 993087
Versehrtensportgruppe e. V. Hochspeyer
Einladung - An alle Mitglieder
Am Freitag, 6. März 2015 um 19.00 Uhr wollen wir uns wieder
zum monatlichen gemütlichen Beisammensein treffen, und zwar bei
„Theo“, Gaststätte „Zum Rathaus“.
JFV Leinbach
Fußball
JFV Leinbach, Jugend, A-Junioren
JFV Leinbach - TSG 1886 Albisheim (21.02.2015) 2:1 (1:1)
Die Heimmannschaft hatte mehr Spielanteile, konnte diese aber nicht in
Tore umsetzten. Nach dem glücklichen Führungstreffer (32.) der Gäste
konnte A. Haberer in der 38. Minute den 1:1 Pausenstand herstellen.
Auch nach Wiederanpfiff waren die Gastgeber spielbestimmend, aber
vor dem Tor zu harmlos. In der 53. Minute gelang N. Oppermann der
Siegtreffer zum 2:1 gegen die in der Schussphase gelb-rot geschwächten Gäste.
Es spielten: Paul Gauch, Yannick Brandstädter, Lukas Anstett, Julian
Clemens, Maurice Didier, Patrick Früh, Yannik Großmann, Alexander
Haberer, Filip Kulik, Anthony Mensah, Tim Nothof, Nils Oppermann, Philipp Quednau u. Nico Siener.
SKC Mehlingen 1976 e.V.
SKC Mehlingen 2 macht mit Auswärtssieg
die Meisterschaft in der Landesliga perfekt!
1. Mannschaft 2. Bundesliga Mitte SKC Mehlingen - SG Kelsterbach
5634:5543
Nach langer Durststrecke gewinnt der SKC Mehlingen sein erstes Spiel
im Jahr 2015. Im Heimspiel gegen die SG Kelsterbach lautete das Endergebnis 5634:5543 Kegel. Gleich zu Beginn zeigte sich Michael Wagner
(971) in sehr guter Form. Sein Partner Marc Rahm (923) spielte ordentlich und die Mehlinger Hausherren entschieden den ersten Satz nach
Ausgabe 10/2015
spannendem Spiel mit 1894:1867 Kegel für sich. Im Mittelpaar nutzten die gut aufgelegten Mario Dietz (937) und Lutz Wagner (932) eine
Schwäche der Gäste und bauten mit 1869:1811 Kegel den Vorsprung
weiter aus. Mit einem Polster vom 85 Kegel begann dann der Schlussdurchgang. Hier griffen die Gäste aus Kelsterbach nochmal an aber der
Neuzugang Michael Bernhardt (935) und der routinierte Schlussspieler
Andreas Rahm (936) ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und wehrten den Angriff mit guten Ergebnissen ab. Der letzte Durchgang endete
1871:1865 Kegel und damit ebenfalls zu Gunsten der Gastgeber. Mit
einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegt der SKC Mehlingen
gegen die SG Kelsterbach und festigt damit seinen Platz im Mittelfeld.
2. Mannschaft Landesliga West Komet Rodalben - SKC Mehlingen
2 5332:5568
Mit einem nie gefährdetem Auswärtssieg bei Komet Rodalben entscheidet die 2. Mannschaft des SKC Mehlingen bereits zwei Spieltage vor
Schluss die Meisterschaft in der Landesliga West zu ihren Gunsten.
Beim Tabellenzweiten in Rodalben rechneten die Mehlinger mit einem
engen Spiel. Aber der mit persönlicher Bestleistung sehr gut spielende
David Rahm (993) nahm im Startpaar fast im Alleingang die Luft aus
dem Spiel. Zusammen mit Wolfgang Heß (899), der nach Knieproblemen
mit seinem Ergebnis am Ende zufrieden war, überrollten sie das völlig
indisponierte Startpaar der Gastgeber mit 1717:1892 Kegel. Mit einem
Vorsprung von 175 Kegel war die Vorentscheidung bereits gefallen. Im
Mittelpaar wehrten dann die guten Roland Janke (923) und Matthias Clemens (914) den letzten Angriff der Rodalber ab. Daniel Matheis (936) und
Björn Blaese (903) hatten dann im Schlussdurchgang leichtes Spiel den
Sieg einzufahren. Mit 4 Punkten Vorsprung und dem besseren direkten
Vergleich ist den Mehlingern die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen.
Nach der Rückkehr in die Keglerstubb in Mehlingen wurde die Meisterschaft und der Heimsieg der 1. Mannschaft noch lange gefeiert.
3. Mannschaft Klasse West 1 SKC Mehlingen 3 - SKC Sippersfeld
1 1594:1703
In der Gemischten Klasse West 1 ließ der Meister SKC Sippersfeld 1
dem Gastgeber SKC Mehlingen 3 keine Chance. Die Hausherren verloren klar mit 1594:1703 Kegel. Marcel Wißmann (386) und Wolfgang
Dietz (399) konnten das Spiel noch offen halten. Den furios aufspielenden Gäste im 2. Durchgang konnten Wilfried Lamb (408) und Christian
Luft (401) nichts mehr entgegensetzten.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
2015 des SKC Mehlingen 1976 e. V.
Sehr geehrte Vereinsmitglieder,
hiermit ergeht herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung
unseres Vereines, die am Donnerstag, den 19.03.2015 um 19.30
Uhr in der „Keglerstubb“, Hauptstraße 86, in Mehlingen stattfinden wird.
Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Begrüßung und Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden,
2. Annahme der Tagesordnung,
3. Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung,
4. Bericht des 1. Vorsitzenden,
5. Bericht des Herrensportwartes,
6. Bericht des Jugendsportwartes,
7. Bericht des Kassenwartes,
8. Bericht der Kassenprüfer,
9. Entlastung der Vorstandschaft,
10.Verschiedenes,
11.Wünsche und Anträge
Anträge sind schriftlich bis spätestens 05.03.2015 an den 1. Vorsitzenden, Mario Dietz, Steinstraße 32, 67678 Mehlingen, zu stellen.
Spvgg NMB Mehlingen
Leichathletik-Hallen-Bezirksmeisterschaften
Am Samstag, dem 21.02.2015, nahmen einige unserer Leichtathleten an
den Hallenbezirksmeisterschaften in der Barbarossahalle in Kaiserslautern teil. Trotz etwas chaotischer Organisation erreichten wir gute Ergebnisse! Hans Feldner, M10, wurde Vize-Hallenmeister über 50m in 8,37s.!
Ebenfalls gute Zeiten über 50m liefen: Tim Weilacher (M12) 8,93s. Thomas Drossard (M11) 8,92s. Daniel Werman (M10) 8,83s. Erik Wieser
(M10) 8,84s. Diese Ergebnisse lassen auf eine gute Freiluftsaison hoffen!
Wer Lust hat am Training teilzunehmen:
montags ab 12 Jahre 16.30 - 18.00 Uhr
dienstags ab 7 Jahre 16.30 - 18.00 Uhr
Mehrzweckhalle und Sportplatz im Sportzentrum Mehlingen
Lauftreff
montags 18.00 - 19.00 Uhr zur Zeit noch auf dem Sportplatz, ab Mitte
März wieder ab Parkplatz Müll Becker!
Aerobic/Step/Fitnesstraining
mittwochs 19 -20 Uhr Mehrzweckhalle am Sportplatz
Effektives Ausdauer/Kraft- und Koordinationstraining bei fetziger Musik!
Infos zu den o.a. Sportangeboten bei Karen Müller, Tel. 3192
Enkenbach-Alsenborn
- 22 -
Sportverein Neuhemsbach e.V.
www.sv-neuhemsbach.de
Fußball:
TuS Schmalenberg - SVN abgesagt
Sonntag, 08.03.2015, 15:00 Uhr: SVN - ASV Waldleiningen
ZUMBA®
ZUMBA® feiert im März sein 3-jähriges Bestehen in Neuhemsbach.
Ein schöner Anlass, um unseren engagierten Instructorinnen Nina Neumann und Sabrina Steller seitens des SVN ein herzliches Dankeschön
für die Treue sowie für aktive und motivierende Unterstützung unseres
örtlichen Sport- und Vereinslebens auszusprechen. Ohne Zweifel eine
Bereicherung unseres Breitensport-Spektrums in Neuhemsbach. Viele
sind seit den Anfängen begeistert mit dabei und Dank den beiden noch
lange nicht „zumbamüde“.
Ausgabe 10/2015
Vorschau
07.03.2015:
11:30 Uhr TSG Haßloch 1 - KF SEMBACH 1
12:30 Uhr SKC Mehlingen 4 - KF SEMBACH 3
ASV Waldleiningen
ASV Waldleiningen - SV Wiesenthalerhof 5:1 (2:1)
In einer über weite Strecken einseitig geführten Partie konnte der ASV
Waldleiningen auch in dieser Höhe den verdienten Sieg einfahren. Der
ASV führte bereits bis kurz vor der Pause durch Tore von Jochen Christmann und M. Förster mit 2:0 ehe der SV Wiesenthalerhof durch Uso auf
2:1 verkürzte. Nach der Pause kam man wieder gut ins Spiel aber ohne
Tore zu erzielen. Als C. Werner das erlösende 3:1 schoss war der Widerstand der Hütte gebrochen. M. Förster erzielte noch 2 weitere Treffer zum
5:1 Endstand. Es ist noch anzumerken, dass alle sich im Kader befindlichen
Spieler eine geschlossene Mannschaftsleistung erbrachten.
Vorschau:
08.03.15, 15:00 Uhr SV Neuhemsbach - ASV Waldleiningen
Gottesdienstordnungen
„Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht
geschickt für das Reich Gottes.“
Lukas 9,62
Prot. Kirchengemeinde Alsenborn
Kegelfreunde Sembach Aktuell!
Einmal Spannung und einmal Titelgewinn!
1. Mannschaft bringt ungewollt Spannung ins Titelrennen!
Im Gastspiel bei der KG Heltersberg wollte man versuchen, endlich auch
dort mal zu punkten. Diese Pläne wurden von den Hausherren jedoch
schnell durchkreuzt, denn zwei Spieler der Hausherren spielten über
ihrem Niveau und wir hatten nichts dagegenzusetzen. So geriet man
nach zwei Durchgängen mit 81 Holz ins Hintertreffen. Thomas Eichenauer und Peter Rapp kämpften sich zurück, waren zwischenzeitlich wieder auf 15 Holz dran, konnten die Niederlage jedoch nicht abwenden.
So rückt Gerolsheim wieder auf 2 Punkte heran und es kommt wieder
mehr Spannung in den Zweikampf um die Meisterschaft.
Es spielten: Samuel Matthias 920, Peter Rapp 914, Thomas Eichenauer 908, Michael Schäfer 883, Lukas Lamnek 864 und Markus Tiedemann 854.
Der Endstand: 5377 zu 5343, 34 Holz zu Gunsten der Hausherren!
2. Mannschaft vorzeitig Meister!
Im Heimspiel gegen die Fortuna Rodalben 3 wussten unsere Männer
ihren Heimnimbus zu wahren und sich erneut auf dem heimischen Geläuf
durchzusetzen. Man setzte sich zwar nur langsam von den Gästen ab,
doch nach und nach wurde die Partie einseitiger und der Punktgewinn
nahte. Die Führung wurde von Durchgang zu Durchgang ausgebaut und
der Sieg mit einer kompakten Mannschaftsleistung festgemacht.
Es spielten: Sebastian Schäfer 930, Thomas Schwab 925, Andreas
Rügheimer 921, Jürgen Giehl 906, Matthias Tiedemann 888 und Heiko
Schneider 862.
Der Endstand: 5432 zu 5185, 247 Holz zu unseren Gunsten!
Durch die Niederlage der Post SG K‘lautern, zu Hause gegen Landstuhl,
hat man den Verfolger nun auf 6 Punkte distanziert. Da aber nur noch 4
zu holen sind, haben sich unsere Jungs die Meisterschaft gesichert und
verdient! Herzlichen Glückwunsch, viel Erfolg in der Zukunft und viele
Hölzer in den verbleibenden beiden Begegnungen.
4. Mannschaft konnte aus Spielermangel leider nicht in Dellfeld
antreten!
Da die Saison für unsere 4. nun zu Ende ist, belegt man in der
Abschlusstabelle Platz 4 mit 12:12 Punkten, eine ordentliche Bilanz.
Super gespielte Runde!
Mittwoch, den 4. März 2015
ab 09.30 Uhr Krabbelgruppe „Pampersrocker“
16.00 Uhr Konfirmandenstunde
Donnerstag, den 5. März 2015
17.00 Uhr
Konfirmandenstunde
Freitag, den 6. März 2015
18.00 Uhr Weltgebetstag der Frauen
Die Gebetsordnung stammt von den Bahamas
Frauen aller Konfessionen laden ein
in diesem Jahr in der Prot. Kirche
Sonntag, den 8. März 2015
10.15 Uhr
Gottesdienst mit Taufe
Dienstag, den 10. März 2015
19.00 Uhr 1. ök. Bibelabend
prot. Gemeindehaus in Alsenborn
Galaterbrief 2, 15 - 3, 22
Pastor R. Burkart, Mennogemeinde, Enkenbach
20.00 Uhr Kirchenchorprobe
Mittwoch, den 11. März 2015
ab 09.30 Uhr Krabbelgruppe „Pampersrocker“
16.00 Uhr Konfirmandenstunde
19.00 Uhr 2. ök. Bibelabend
Menno-Gemeindehaus Enkenbach
Galaterbrief 3, 23 - 4, 7
Gemeindereferent A. Werle
Donnerstag, den 12. März 2015
17.00 Uhr Konfirmandenstunde
19.00 Uhr 3. ök. Bibelabend
Kath. Pfarrheim Mehlingen
Galaterbrief 5, 13 - 6, 10
Pfarrerin U. Samiec, Mehlingen
Freitag, den 13. März 2015
19.00 Uhr
Vokalkreis
Samstag, den 14. März 2015
09.00 Uhr ök. Frauenfrühstück
Zwischen verschiedenen Welten leben
Als Frau aus dem Iran in der Pfalz heimisch werden?
Referentin: Azar Sprengart, Enkenbach
Sonntag, den 15. März 2015
10.15 Uhr
Gottesdienst (Sopp)
Prot. Kirchengemeinde Enkenbach
Sonntag, 08.03.2015
10.00 Uhr Gottesdienst Pfr. Feigk Taufe: Ben-Luca Keßler
10.00 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindehaus
Dienstag, 10.03.2015
15.30 Uhr Präparandenunterricht
16.15 Uhr
Konfirmandenunterricht
19.00 Uhr
Vortreffen für die Seniorenbildungsfahrt nach Salzburg
Donnerstag, 12.03.2015
20.00 Uhr
Kirchenchor
Sonntag 15.03.2015
10.00 Uhr
Gottesdienst der Konfirmanden für die Gemeinde
Thema: „Eine - Welt - Afrika“
Dem Gemeindebrief liegen die Überweisungsformulare für die Jahressammlung 2015 bei (Diakonie-Gustav Adolf Werk - Gemeinde)
Enkenbach-Alsenborn
- 23 -
Prot. Kirchengemeinde
Weidenthal-Frankenstein-Neidenfels
Freitag, 06.03.2015
18.00 Uhr
ökum. Gottesdienst zum Weltgebetstag mit Imbiss,
Prot. Kirche Weidenthal!
Samstag, 07.03.2015
20.00 Uhr
Joe Eric Münchs Music-Show, Benefizgala zugunsten
des prot. Kindergartens, Sporthalle Weidenthal, Einlass
19.00 Uhr, 10 Euro.
Dienstag, 10.03.2015
16.00 Uhr
Präparandenunterricht, Kindergarten Frankenstein
Prot. Paul-Gerhard-Kirchengemeinde
Hochspeyer
Termine
Besondere Veranstaltungen
Der diesjährige Weltgebetstag der Frauen findet statt am Freitag, den 6.
März, um 19.00 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche.
Sonntag, 15. März 2015 (Voranzeige)
10.00 Uhr:
„Prüfungsgottesdienst“ in der Prot. Paul-GerhardtKirche Hochspeyer (Pfarrer Hch. Max Eisfeld)
Diesen so genannten „Prüfungsgottesdienst“ gestalten die Konfirmanden, die dieses Jahr zur Konfirmation gehen, selbst.
Die nächsten Gottesdienste
Freitag, 6. März 2015
18.00 Uhr: Gottesdienst in der Prot. Kirche Waldleiningen
(Pfarrer Hch. Max Eisfeld)
Sonntag, 8. März 2015
10.00 Uhr:
Gottesdienst in der Prot. Paul-Gerhardt-Kirche Hochspeyer (Pfarrer Hch. Max Eisfeld)
Mittwoch, 11. März 2015
18.00 Uhr: Dritte Passionsandacht 2015 in der Prot. Paul-Gerhardt-Kirche Hochspeyer
Liturgie und Predigt: Diakon Werner Hollstein
Gruppen und Kreise
Krabbelkreis
Nächstes Treffen des Krabbelkreises: Dienstag, 10. März 2015 von
09.00 Uhr bis 10.30 Uhr in der Prot. Kita „Weiherfrösche“ unter der
Leitung von Frau Angela Keip, Telefon: 06305/2030177 oder Handy:
0176/22962312.
Für jedes Alter ist etwas dabei: Vom Krabbeln bis zum Musizieren.
Schauen Sie einfach mal rein.
Bibelkreis
Der Bibelkreis trifft sich wieder am Dienstag, den 10. März 2015, um
17.00 Uhr, im Prot. Gemeindezentrum Hochspeyer.
Frauenkreis
Nächstes Treffen des Frauenkreises:
Donnerstag, 12. März 2015, um 17.00 Uhr, im Prot. Gemeindezentrum
Hochspeyer.
Kinder und Jugendliche
Kita „Weiherfrösche“
Am Dienstag, den 10. März, um 19.30 Uhr, findet in der Kita „Weiherfrösche“ eine Sitzung des Elternausschusses der Kita statt.
Konfirmanden 2015 und 2016
Nächster Konfi-Treff für die Konfirmanden 2015 und 2016:
Mittwoch, den 11. März 2015, von 17.00 bis 18.30 Uhr, im Jugendhaus.
Taufen - Hochzeiten - Bestattungen
Bestattungen
Am Dienstag, den 3. März 2015, fand die Beisetzung von Frau Hilde
Ecker in Fischbach statt.
Frau Ecker war zuletzt wohnhaft in Fischbach, Mühlbergstraße 6. Sie
verstarb im Alter von 87 Jahren.
Am 11. Februar verstarb Herr Willi Jeblick im Alter von 72 Jahren.
Herr Jeblick war zuletzt wohnhaft in Hochspeyer, Weiherstraße 8.
Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung findet am Mittwoch, den 11. März
2015 im Ruheforst Kaiserslautern statt.
Prot. Pfarramt
Das Gemeindebüro (06305/5223) ist von montags bis freitags jeweils
von von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr besetzt.
E-Mail: pfarramt.hochspeyer@evkirchepfalz.de
Prot. Kirchengemeinde Mehlingen
Sonntag, 08.03.2015
10.00 Uhr Gottesdienst (Pfarrerin Samiec)
Dienstag, 10.03.2015
15.30 Uhr Präparandenunterricht (M)
16.45 Uhr Konfirmandenunterricht
20.00 Uhr Kirchenchor (Kath. Pfarrheim)
Mittwoch, 11.03.2015
15.00 Uhr Lebensfreude 50+ (Andalusien - Lichtbildervortrag)
Ausgabe 10/2015
Lebensmittelsammlung
Auch in diesem Frühjahr ruft der ökumenische Arbeitskreis Armut wieder
auf zu Lebensmittelspenden für bedürftige Personen.
Samstag, 7. März 2015
Lebensmittelsammlung von 16.00 bis 17.00 Uhr in der Prot. Kirche
Sonntag, 8. März 2015
im Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Prot. Kirche
im Gottesdienst um 10:45 Uhr in der Kath. Kirche
Gerne nehmen wir auch Geldspenden entgegen, um in den Zeiten zwischen den Sammlungen Lebensmittel zu kaufen und weiterzugeben.
Danach können sich Menschen, die diese Hilfe in Anspruch nehmen
wollen, im Prot. Pfarramt (Tel: 06303-7224) oder bei den Mitgliedern des
Arbeitskreises (Frau Gebert, Tel: 06303-4880; Frau Garms, Tel: 063033519) melden. Selbstverständlich wird dies absolut vertraulich behandelt. Wir bringen Ihnen ihr Paket auch gerne vorbei.
Bitte rufen Sie an!
Prot. Kirchengemeinde Neuhemsbach
Sonntag, den 8. März 2015
09.30 Uhr Gottesdienst in der Schlosskirche
Montag, den 9. März 2015
16.00 Uhr Kindergottesdienst im Bürgerhaus
Dienstag, den 10. März 2015
19.00 Uhr Frauenkreis im Bürgerhaus
20.00 Uhr Tischtennis im Dorfgemeinschaftshaus
Weltgebetstag 2015
Der Weltgebetstag 2015 steht unter dem Motto
Begreift ihr meine Liebe?
Die Gottesdienstordnung wurde von Frauen aus den Bahamas gestaltet.
In diesem Jahr findet der Gottesdienst am Freitag, 06.03.2015, um
19.00 Uhr im Mennonitischen Gemeindezentrum in Sembach statt.
Es wäre schön, wenn viele Besucher gleich welcher Konfession den
Gottesdienst mit uns feiern würden.
Prot. Kirchengemeinde Sembach
Freitag, 6. März 2015
19.00 Uhr
Weltgebetstaggottesdienst im mennonitischen
Gemeindezentrum
Sonntag, 8. März 2015
09.30 Uhr Gottesdienst in Rohrbach
10.30 Uhr Gottesdienst in Sembach
Evang. Gemeinschaftsverband Pfalz e.V.
Bezirk Enkenbach, Donnersbergstr. 19, 67677 Enkenbach-Alsenborn
http://www.egvpfalz.de/enkenbach
Enkenbach, Missionshaus, Donnersbergstr. 19
Freitag, den 06.03.2015
15.30 Uhr Jungschar und Kinderstunde
20.00 Uhr Hauskreis bei Fam. Kühner, Goethestr. 4
Sonntag, den 08.03.2015
18.00 Uhr
Gottesdienst mit Feier des Abendmahls, Predigt Ralf
Groger
Montag, den 09.03.2015
19.00 Uhr
Mitarbeiterkreis
Mittwoch, den 11.03.2015
09.00 Uhr Frauenkreis, Kontakt Margot Kühner Tel.: 06303-6853
20.00 Uhr Hauskreis bei Fam. Reumann, Donnersbergstr. 19
Donnerstag, den 12.03.2015
20.00 Uhr
Hauskreis bei Fam. Mohammadkhani, Gonbach,
Hauptstr. 45d
Mehlingen, Haus der Vereine
Dienstag, den 10.03.2015
19.00 Uhr
Bibelgespräch, Ralf Groger
Hochspeyer, Prot. Gemeindehaus
Dienstag, den 10.03.2015
17.00 Uhr
Bibelgespräch, Ralf Groger
Hl. Messen in der Projektpfarrei St. Martin
Kath. Pfarramt in Enkenbach, Hochspeyerer Str. 23, Tel. 06303-6232
Öffnungszeiten:
Di. u. Fr. von 09.00 - 12.00 Uhr
Do. von 14.30 - 17.30 Uhr
In der Woche vom 7. - 13. März 2015
Samstag, 7. März 2015, hl. Perpetua und hl. Felizitas
19.00 Uhr
Vorabendmesse in Kl./Morlautern - St. Bartholomäus
Sonntag, 8. März 2015, 3. Fastensonntag
09.15 Uhr Sonntagmesse in Enkenbach - St. Norbert
09.30 Uhr Sonntagsmesse in Kl./Erzhütten - St. Michael
10.45 Uhr Sonntagsmesse in Mehlingen - St. Anton
10.45 Uhr Sonntagsmesse in Kaiserslautern - St. Martin
18.00 Uhr Sonntagabendmesse in Kaiserslautern - St. Martin
Enkenbach-Alsenborn
- 24 -
Dienstag, 10. März 2015
09.00 Uhr Marktmesse in Kaiserslautern - St. Martin
18.00 Uhr Hl. Messe in Kl./Erzhütten - St. Michael
Mittwoch, 11. März
18.00 Uhr
Hl. Messe in Kaiserslautern - St. Martin
Donnerstag, 12. März
18.00 Uhr
Hl. Messe in Enkenbach - St. Norbert
Kath. Kirchengemeinde Alsenborn
Gottesdienstordnung vom 7. - 13. März 2015
Dienstag, 10. März 2015
19.00 Uhr Ökumenische Bibelwoche - Prot. Gemeindehaus
Alsenborn
„Wissen, was zählt - Zugänge zum Galaterbrief“
Donnerstag, 12. März 2015
16.30 Uhr Weggottesdienst Eucharistie der Erstkommunionkinder
- Heinrich-Brauns-Haus Enkenbach In dieser Woche finden in St. Josef keine Gottesdienste statt!
Das Pfarrbüro in Enkenbach ist am 13. März geschlossen!
Kath. Kirchengemeinde Enkenbach
Gottesdienstordnung vom 7. - 13. März 2015
Sonntag, 8. März 2015
09.15 Uhr Sonntagsmesse
3. Sterbeamt für Karl Böhm für Rudolf Giertler und
Sohn Andreas
Lektor: K. Sprengart
M.: R. Gräber, A.-K. Wachter, P.Steil, K. Kaiser
E. u. Te. Sprengart, L. Wörner, M. Schäffler
10.30 Uhr Wort-Gottes-Feier - Haus an den Schwarzweihern
17.00 Uhr Bußgottesdienst
Montag, 9. März 2015
18.00 Uhr Rosenkranzandacht
20.00 Uhr
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der kfd Heinrich-Brauns-Haus
Mittwoch, 11. März 2015
10.00 Uhr Wort-Gottes-Feier - Mennoheim Enkenbach
19.00 Uhr
Ökumenische Bibelwoche - Mennonitisches Gemeindehaus Enkenbach
„Wissen, was zählt - Zugänge zum Galaterbrief“
Donnerstag, 12. März 2015
16.30 Uhr
Weggottesdienst Eucharistie der Erstkommunionkinder
- HBH
17.30 Uhr Rosenkranzandacht
18.00 Uhr hl. Messe
Lektor: Renate Hormuth
M.: U. Wetzel, Te. Sprengart, M. Schäffler
Das Pfarrbüro in Enkenbach ist am 13. März geschlossen!
Kath. Kirchengemeinde
Hochspeyer - Fischbach - Waldleiningen
Tel. 06305/715930
E-Mail: pfarramt.kl.maria-schutz@bistum-speyer.de
Zentralbüro Kaiserslautern: Tel. 0631 34121-0
Freitag, 06.03.2015
19.00 Uhr
Weltgebetstag der Frauen in der prot. Kirche
Samstag, 07.03.2015
18.30 Uhr heilige Messe im Gedenken an Mathilde Böhm
(2. Sterbeamt) und nach Meinung
Dienstag, 10.03.2015
17.20 Uhr Rosenkranzgebet
18.00 Uhr heilige Messe
Verstorben ist am 30.12.2014 in Bad Soden Frau Elisabeth Gnad. Die
Trauerfeier am Grab ist am Dienstag, 17.03.2015 um 15.00 Uhr auf dem
Friedhof in Hochspeyer. Herr, lass sie ruhen in Frieden.
Frauenstammtisch der Pfarrei St. Laurentius: Ich bin dabei! Liebe
Frauen, wir möchten uns zu einer lockeren Runde treffen. Hierzu heißen
wir euch recht herzlich willkommen am Dienstag, 17.03.2015, 19.00 Uhr,
in der Gaststätte „Da Rosario“. Wir freuen uns sehr auf euer Kommen.
Marion Renger (Tel. 06305/993899) Susanne Schwing (Tel. 06305/5530).
Wegen Tischreservierung bitten wir bis 14.03.2015 um Rückmeldung
per Telefon oder an folgende E-Mail-Adresse: peterdiemer@gmx.de
Während der Woche …
Pfarrbüro Öffnungszeiten Hochspeyer:
Dienstag, 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Frau Heyer ist mittwochs von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00
Uhr - 18.00 Uhr in Maria Schutz erreichbar. Sprechzeiten Seelsorger:
nach Vereinbarung
Messdiener: www.messdiener-hochspeyer.de
Mail: minis.stlaurentius@googlemail.com
Ausgabe 10/2015
Kath. Kirchengemeinde Mehlingen
Gottesdienstordnung vom 7. - 13. März 2015
Sonntag, 8. März 2015, 3. Fastensonntag
10.45 Uhr
Sonntagsmesse als Familiengottesdienst für verstorbene Hedwig Hemmer für Franziska Krauß
Lektor: Ursula Göbel
M.: M. u. J. Spies, I. Göbel, L.J. Kolb,
K. Kolling, J. Ruby, A. Silberberg, M. Götz
Bus-Abfahrt:
10.10 Uhr Wartenberg
10.15 Uhr Sembach I (Haltestelle Bürgerhaus)
10.20 Uhr Sembach II (Haltestelle Triftstraße)
10.25 Uhr Baalborn (Haltestelle Dorfgemeinschaftshaus)
10.30 Uhr Fröhnerhof
10.35 Uhr Mehlingen
Fahrer: Manfred Leist
Montag, 9. März 2015
20.00 Uhr
Gemeindeausschuss-Sitzung - Pfarrheim St. Anton
Donnerstag, 12. März
16.30 Uhr
Weggottesdienst Eucharistie der Erstkommunionkinder
- Heinrich-Brauns-Haus Enkenbach 19.00 Uhr Ökumenische Bibelwoche - Pfarrheim St. Anton
„Wissen, was zählt - Zugänge zum Galaterbrief“
Das Pfarrbüro in Enkenbach ist am 13. März geschlossen!
Mennonitengemeinde Enkenbach-Alsenborn
Gemeindehaus: Heidestraße 2a in Enkenbach
Internet: www.mennoniten-enkenbach.de
Postanschrift/Gemeindebüro:
Ringstr. 3, 67677 Enkenbach-Alsenborn
Tel. 06303 3883
e-mail: pastor@mennoniten-enkenbach.de
Mittwoch, den 4. März 2015
20.00 Uhr
Gesprächskreis (Ort auf Anfrage
Donnerstag, den 5. März 2015
19.30 Uhr
Sitzung des Gemeindevorstands
Freitag, den 6. März 2015
19.00 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag in der
Klosterkirche: „Begreift Ihr meine Liebe?“ (Ordnung aus
den Bahamas)
19.30 Uhr Jugendtreff
Samstag, den 7. März 2015
19.00 Uhr
Jugendgottesdienst: Thema: Die Liebe Jesu begreifen
Sonntag, den 8. März 2015
10.00 Uhr Gottesdienst
Leitung: Heike Ulbrich. Predigt: Klaus Peter Driedger
10.00 Uhr
Ökumenischer Kinderweltgebetstag im Protestantischen Gemeindehaus
Montag, den 9. März 2015
20.00 Uhr
Bibelstammtisch (Ort auf Anfrage)
Dienstag, den 10. März 2015
19.00 Uhr Ökumenischer Bibelabend im Prot. Gemeindehaus
Alsenborn (R. Burkart)
20.00 Uhr Chorprobe
Mittwoch, den 11. März 2015
19.00 Uhr
Ökumenischer Bibelabend in der Mennonitengemeinde
Enkenbach (A. Werle)
Donnerstag, den 12. März 2015
19.00 Uhr
Ökumenischer Bibelabend im kath. Pfarrheim Mehlingen (U. Samiec)
Mennonitengemeinde Sembach
Gemeindezentrum Friedhofstraße 8, 67681 Sembach
Telefon: 06303/4741
Internet: www.Gott-kennen.de
E-Mail: info@sembach.mennonitengemeinden.de
Donnerstag, 5. März
20:00 Uhr Bibelstunde, Kontakt: Kurt Höfli, Tel. 06302/1705
Freitag, 6. März
17:00-19:00 Uhr Royal Rangers, Treffpunkt Gemeindezentrum und
Blockhütten
Kontakt: Oliver Taubenreuther, Tel. 06303/7595
E-Mail: olivertaubenreuther@gmx.de
Homepage: http://rr302.jimdo.com
19:00 Uhr Weltgebetstag
19:30 Uhr Jugendkreis, Kontakt: Beate Hege, Tel. 06308/807336
19:30 Uhr Hauskreis Winnweiler, 14-tägig,
Kontakt: Margit u. Christoph Penner, Tel. 06302/924242
Samstag, 7. März
17.00 Uhr action + sports, Kontakt: Andreas Burckhardt, Tel. 06303/5667
18:00 Uhr Abendandacht Baalborn Altes Wasserhaus
Sonntag, 8. März
10:00 Uhr Gottesdienst, Kindergottesdienst
Enkenbach-Alsenborn
- 25 -
Montag, 9. März
19:30 Uhr Bibelstammtisch, Kontakt: Dirk Höfli, Tel. 0631/8425650
19:30 Uhr Hauskreis Münchweiler, Kontakt: Familie Sos, Tel. 06302/3292
20:00 Uhr Hauskreis Mehlingen, 14-tägig, Kontakt: Peter Höfli, Tel.
06303/6425
Dienstag, 10. März
19:30 Uhr Offener Abend
Mittwoch, 11. März
16:30 Uhr Teenkreis 12-14 Jahre
Sonstige Mitteilungen
Sportjugend Pfalz
Sommerferien-Tipp: Uni-Sportjugend-Sommercamps
mit Spiel, Spaß & Action
Vom 29. August bis 4. September in Kaiserslautern
Die Sportjugend Pfalz bietet in der letzten Woche der Sommerferien,
zeitgleich vom 29. August bis 4. September, drei Uni-Sportjugend-Sommercamps für Kinder und Jugendliche in Kaiserslautern an.
Das Uni-Sportjugend-Kindercamp richtet sich an Mädchen und Jungen
im Alter von 9 bis 11 Jahren, das Uni-Sportcamp und das Uni-Fußballcamp an 12 bis 15-Jährige. Die drei Camps finden zeitgleich auf dem
Gelände des Schulzentrums Süd in Kaiserslautern statt und werden
im sportlichen Programm von Sportstudenten der TU Kaiserslautern
gestaltet. In allen Camps stehen natürlich Sport, Spiel, Bewegung und
Spaß im Fokus, Erholung und der „Chill-Faktor“ werden aber auch
berücksichtigt.
Beim Kindercamp kann in verschiedene Sportarten reingeschnuppert
werden.
Ergänzt wird das tägliche Spiel- und Sportprogramm durch ein buntes
Rahmenangebot mit Schwimmbadbesuchen und Abendprogrammen.
Mitzubringen sind: Zelt, Luftmatratze, Schlafsack, entsprechende Sportkleidung, Sportschuhe sowie Schwimmsachen. Übernachtet wird in
eigenen Zelten auf dem Gelände des Schulzentrums Süd in Kaiserslautern. Im Preis eingeschlossen sind Vollverpflegung, Eintritte und
die Betreuung sowie Programmgestaltung durch Sportstudenten und
geschulte Mitarbeiter der Sportjugend Pfalz. Der Preis pro Teilnehmer
beträgt 175 Euro.
Die Uni-Sportjugend-Sommercamps werden in Kooperation mit der
Technischen Universität Kaiserslautern und der Stadt Kaiserslautern
durchgeführt.
Anmeldungen & Infos
Sportjugend Pfalz, Paul-Ehrlich-Str. 28 a,
67663 Kaiserslautern
T 0631. 34112-51, F 0631. 34112-66
E sj@sportbund-pfalz.de
Das komplette Freizeitangebot der Sportjugend Pfalz finden Sie unter
www.sportjugend-pfalz.de
Unfallkasse Rheinland-Pfalz informiert
Flüchtlingshilfe - Versicherungsschutz für Hilfspersonen
Auch Rheinland-Pfalz nimmt derzeit eine ständig wachsende Zahl von
Flüchtlingen auf. Für die Städte und Gemeinden stellt dies eine große
Herausforderung dar. Neben den Beschäftigten der Kommunen, die
unermüdlichen im Einsatz sind, packen auch viele Bürgerinnen und Bürger freiwillig mit an. Sie unterstützen die Flüchtlinge bei rechtlichen oder
behördlichen Angelegenheiten, durch Sprachförderung, durch das Sammeln von Kleidung oder anderen Gebrauchsgegenständen des täglichen Lebens. Es werden Freizeitmaßnahmen, Sportveranstaltungen und
Spielnachmittage organisiert, um die Integration zu fördern. Die Hilfen
sind sehr vielfältig. Da stellt sich zu Recht die Frage, wie die Helfenden
bei einem Unfall versichert sind.
Versicherungsschutz
Übernehmen freiwillige Helferinnen und Helfer Aufgaben, die eigentlich
in den Aufgabenbereich der Kommunen fallen und werden sie im Auftrag
der Gemeinde „wie Beschäftigte“ tätig, so genießen sie auch den Versicherungsschutz wie ein Beschäftigter der Kommune.
Voraussetzung ist, dass die Gemeinde die organisatorische Regie übernimmt, das heißt, dass sie für die Einteilung und Überwachung der zu
erledigenden Aufgaben zuständig ist, eine Weisungsbefugnis gegenüber
den Helferinnen und Helfern hat, die Organisationsmittel zur Verfügung
stellt, das wirtschaftliche Risiko (Kosten) trägt und nach außen als Verantwortliche auftritt.
Ebenfalls gesetzlich unfallversichert sind Personen, die sich als Mitglieder von Verbänden oder privaten Organisationen (z. B. Vereine) im
Auftrag oder mit ausdrücklicher Einwilligung bzw. schriftlicher Genehmigung der Kommune ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren.
In beiden Fällen ist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz der zuständige Versicherungsträger.
Ein allgemeiner Aufruf an die Bürgerinnen und Bürger zur Flüchtlingshilfe
reicht zur Begründung des gesetzlichen Unfallversicherungsschutzes
nicht aus. Es muss zwar keine schriftliche Beauftragung der einzelnen
Helferinnen und Helfer erfolgen, aber es sollten die konkreten Aufgaben
Ausgabe 10/2015
und auch die jeweils beteiligten Personen feststehen. Um umfangreiche
Ermittlungen nach einem Unfall zu vermeiden, ist es sinnvoll, im Vorfeld
eine Liste der Helferinnen und Helfer anzufertigen. Schließlich muss die
Kommune im Falle eines Unfalls bestätigen, welche Person als Helferin
oder Helfer bestimmte kommunale Aufgaben wahrgenommen hat.
Versichert sind hier alle Tätigkeiten, mit denen die Kommune die Bürgerinnen und Bürger aus ihrem Aufgabenbereich beauftragt, einschließlich
der hierfür erforderlichen Wege.
Dieser Versicherungsschutz ist gesetzlich normiert, das heißt, er besteht
ohne Anmeldung und Beitragszahlung.
Unversichert bleiben Aktivitäten, die die Bürger ohne Auftrag der Kommune innerhalb ihrer Privatsphäre mit den Flüchtlingen durchführen, wie
z. B. private Ausflüge, sportliche Aktivitäten, Einladungen zum Essen
etc. Für Unfälle in der Privatsphäre ergibt sich die Zuständigkeit der
jeweiligen privaten oder gesetzlichen Krankenkasse.
Weitere Infos unter www.ukrlp.de.
Bürgersprechstunde MdB Gustav Herzog
im März 2015 (Kaiserslautern)
Am Mittwoch, dem 11. März 2015 findet von 14.00 bis 15.00 Uhr
die nächste Bürgersprechstunde des SPD-Bundestagsabgeordneten Gustav Herzog im Wahlkreisbüro, Schulstraße 5 in Kaiserslautern statt. Es wird um Voranmeldung unter der Rufnummer 0631
69550 gebeten.
Psychose-Seminar für Interessierte
aus Rockenhausen und dem
Donnersbergkreis am 9. März
Die Gruppe für Menschen mit Psychose, ihre Angehörigen und Behandler trifft sich am Montag, 9. März um 18.00 Uhr in den Räumen der
Ökumenischen Sozialstation (Rognacallee 8) in Rockenhausen. Die
regelmäßigen Treffen finden jeden zweiten Montag im Monat von 18.00
bis 20.00 Uhr statt. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen. Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.
Kontakt:
Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Rockenhausen
Nadja Merk Heinrich, Tel.: 06361/4595-2301
Osterferien - Freizeit mit dem
Jugendrotkreuz
Wie in jedem Jahr bietet das Jugendrotkreuz (JRK)
im Bezirksverband wieder eine Ferienfreizeit
zu Ostern an
Das Jugendrotkreuz Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz bietet in den
Osterferien eine Freizeit für alle Kinder in Schneebergerhof (Nordpfalz)
an. Die alte Schule ist bestens geeignet, bietet viel Platz in und um das
Haus. Die Betreuer sind erfahren und haben tolle Ideen. Die Freizeit ist
für Kinder von 8 - 12 Jahren - auch Kinder die noch nie in einer Freizeit
waren fühlen sich hier wohl.
Programm:
Viel Spaß im und ums Haus, Ausflüge, basteln, spielen, Unterkunft in
Mehrbettzimmern, Vollverpflegung alles ist im Preis enthalten.
Termin:
6. April - 11. April - Ostermontag bis Samstag Informationen und Anmeldung:
DRK Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz Tel.: 06321- 929 68 95 Mail:
info@drk-rhp.de und im Internet unter www.jrk-rhp.de
DRK Kaiserslautern
Entspannen beim Malen Bob Ross Ölmalkurs in der Nass - in - Nass - Technik
Am 13.03.15 (Freitag) von 13:30 - 16:30 Uhr können Interessierte die
Nass-in-Nass-Technik kennenlernen, und so ganz allmählich in die wunderbare Welt der Kunst eingeführt werden.
Auch Anfänger erschaffen innerhalb kürzester Zeit unter Anleitung einer
zertifizierten Bob Ross Trainerin eindrucksvolle Meisterwerke. Traumhafte Landschaften entstehen aus dem Nichts.
Anmeldungen beim DRK Kaiserslautern unter Tel.: 0631/80093-0 sowie
(-148) oder unter www.DRK-Kl.de
DRK: Blutspende in der Augustastraße
Am 05.03.15 von 14:00 - 19:00 Uhr findet die nächste Blutspende statt.
Rotwildhegegemeinschaft
Bekanntmachung
Am Donnerstag, den 16. April 2015 um 18.00 Uhr findet im Haus der
Nachhaltigkeit in Johanniskreuz eine Mitgliederversammlung der Rotwildhegegemeinschaft statt. Die Versammlung ist öffentlich. Im Namen
des Herrn Vorsitzenden lade ich dazu ein.
Enkenbach-Alsenborn
- 26 -
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Wahl eines
Schriftführers
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Jagdstrecken Jagdjahr 2014/2015
5. Gesamtabschussplan und Teilabschusspläne Jagdjahr
2015/2016
6. Beschlussfassung über „Körperlichen Nachweis“
7. Beschlussfassung über beidseitige Kronenhirsche
8. Rotwildzählung?
9. Beschlussfassung über Bejagungskonzept
10.Genehmigung der Jahresrechnung 2014/2015
11.Haushaltsplan 2015/2016
12.Beratung und Beschlussfassung zu den eingegangenen Anträgen
13.Entlastung des Vorstandes
14.Verschiedenes. (Vortragsveranstaltung?)
Gerhard Albert, Geschäftsführer
Albert-Schweitzer-Realschule Plus
Fünftklässler treffen Peter Pan
Diesen Tag wird die 5a so schnell nicht mehr vergessen. Sie traf die
märchenhafte Figur „Peter Pan“. Zwar nur auf der Bühne - aber immerhin!
Die Klassenlehrerin der 5a, Konrektorin und Realschullehrerin Nina Gieser,
hat im Rahmen ihres Unterrichts das Märchen von Peter Pan behandelt.
Die zauberhafte Geschichte des Jungen, der nie erwachsen werden
wollte, stammt aus der Feder des schottischen Autors J.M. Barrie und
wurde ins Deutsche von Erich Kästner übersetzt. In dem Stück, das
ursprünglich für Erwachsene geschrieben wurde, erlebt Peter Pan zahlreiche Abenteuer, vor allem mit seinem Widersacher, dem einarmigen
Captain Hook.
Nina Gieser ist besonders von der Vielschichtigkeit der Erzählung angetan, da sie viel Interpretationsraum und Platz für die Entwicklung eigener
Vorstellungen lässt. Dies ist ganz besonders für die Persönlichkeitsentwicklung und die Stärkung der kommunikativen Kompetenzen wichtig,
so die Pädagogin.
Ein besonderes Highlight, nach der Erarbeitung des literarischen Stoffes, war der Besuch einer Peter Pan-Aufführung im Mannheimer Nationaltheater.
Mit dem Zug fuhr die gesamte Klasse in die Kurpfalzmetropole, um echte
Theaterluft zu schnuppern. Die Schülerinnen und Schüler erlebten dort
eine farbenfrohe und abwechslungsreiche Vorstellung mit Spezialeffekten, wie den fliegenden Hauptdarstellern, oder den zu Herzen gehenden
Gesängen, die zum Mitträumen einluden.
Nach der Vorstellung hatten die Schülerinnen und Schüler der AlbertSchweitzer-Realschule plus Winnweiler noch eine Führung hinter die
Kulissen des Nationaltheaters gebucht.
Hier erfuhren sie allerhand Wissenswertes über die Arbeit vor, auf und
hinter der Bühne. Auch ein Blick in die Requisitenkammer, wo Dekorationen und Bühnenbilder der letzten Aufführungen lagerten, begeisterte die
kleinen Theaterbesucher. Bei der anschließenden Heimreise ließ der eine
andere noch einmal die Abenteuer von Peter Pan, Tinkerbell, Wendy,
John und Michael Revue passieren.
Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd
Lebendige Gewässer in Rheinland-Pfalz Informationsveranstaltung am 09.03.2015
in Lauterecken
Neustadt an der Weinstraße - Was haben die Renaturierung des Kohlbaches in Dittweiler oder die Fischaufstiegsanlage an der Klostermühle in
Offenbach-Hundheim gemeinsam?
Ausgabe 10/2015
Beide sind Teil eines Maßnahmenprogramms zur Entwicklung der rheinland-pfälzi-schen Gewässer. Diese Programme verfolgen das Ziel, die
lebenswichtige Ressource Wasser für den Mensch und die Natur zu
schützen. Dies geschieht beispielsweise durch die Renaturierung von
Gewässern oder durch die Erhöhung des Fischbestandes in Fließgewässern und dem Rückbau kleinster Wanderhindernisse, aber auch
durch die Modernisierung von Kläranlagen. Unterstützung und Rückhalt erhalten diese Maßnahmen insbesondere durch die Europäische
Wasserrahmenrichtlinie. Die Mitgliedsstaaten haben bis 2027 Zeit, ihre
Gewässer in einen guten Zustand zu bringen.
Im Rahmen der aktiven Öffentlichkeitsbeteiligung können sich Bürgerinnen und Bürger über den Umsetzungsstand der Wasserrahmenrichtlinie in ihrem Gewässereinzugsgebiet informieren: Über die Ergebnisse
der aktuellen Gewässerbewertung, die hieraus resultierenden Handlungsfelder sowie über die Überlegungen zur Aktualisierung des Maßnahmenprogramms. Die Informationsveranstaltung lädt ein, eigene
Maßnahmenvorschläge und Ideen einzubringen, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen wie auch mit Fachleuten und Experten über
die Handlungsfelder Durchgängigkeit, Gewässerstruktur, Gewässergüte
und Nährstoffbelastung anhand ausgewählter Beispiele und Maßnahmenkarten zu diskutieren.
Anmeldungen bitte an:
Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd
Friedrich-Ebert-Straße 14, 67433 Neustadt an der Weinstraße
per Mail an wrrl@sgdsued.rlp.de oder per Fax an 06321/99-42 22
ich lade alle Interessieren sehr herzlich zu einer Autorenlesung mit
Rolf Jeblick am
Freitag, 06.03.2015, 18.00 Uhr
Gemeindebücherei Hochspeyer
in den Räumen der Münchhofschule
Kreuzhohlstr.2, 67691 Hochspeyer
ein.
Herr Jeblick wird aus seinem Buch lesen und zu einem regen Meinungsaustausch zur Verfügung stehen.
Freuen Sie sich auf die Begegnung mit ihm und merken Sie sich
den Termin bereits heute vor.
Ihr
Hans-Norbert Anspach
Bürgermeister der Ortsgemeinde Hochspeyer
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
In seinen 19 Jahren in Hochspeyer erlebte der Autor Schlimmes,
was die wenigsten Leute im Dorf wussten. In seinem Buch erzählt
er ungeschönt seine Erlebnisse im Haus der Pflegeeltern und von
Begebenheiten der Schulzeit in Hochspeyer.
Durch sein, zur damaligen Zeit sehr auffälliges Aussehen, hatte der
Autor gegen etliche Vorurteile im Dorf und einem Teil der Verwandtschaft der Pflegeeltern zu kämpfen.
Der Autor Rolf Jeblick, geboren 1946, ist ein echter Hochspeyerer. Sein Vater, ein französischer Besatzungssoldat
mit tunesischer Herkunft, seine Mutter gestorben im Winter 1946/47.
„Tunakler“ – mit diesem Schimpfwort wurden Tunesier zur damaligen Zeit genannt. Auch Rolf Jeblick, ein Junge mit dunklen Augen
und schwarzen Haaren, der bei einer Pflegefamilie im „Saunawwel“ aufwuchs, wurde vom Pflegevater und von anderen mit diesem Schimpfnamen gerufen. Bis zu seinem 19. Lebensjahr lebte er
in Hochspeyer, bevor er Familie und Dorf den Rücken kehrte und
nach Ludwigshafen zog.
die Geschichte eines
Besatzungskindes aus Hochspeyer
„Tunakler“
Autorenlesung am 06.03.2015
Autorenlesung mit Rolf Jeblik
Enkenbach-Alsenborn
- 27 -
Ausgabe 10/2015
Enkenbach-Alsenborn
- 28 -
Ausgabe 10/2015
Mäuseburg Fischbach
Fasching in der Mäuseburg
Am 13.02.2015 fand in unserer Mäuseburg die jährliche Faschingsfeier der
Kinder statt. Verkleidet als Feuerwehrmann, Prinzessin, Dalmatiner, Schornsteinfeger und vielen anderen tollen Kostümen kamen unsere „ Mäuse“ an
diesem Tag in die Kita. Die Kinder hatten sich im Vorfeld verschiedene Spiele
gewünscht. Bei Topfschlagen, Würmer schnappen und anderen lustigen
Spielen hatten die Kinder ihren Spaß. Für zwischendurch gab es ein leckeres
Schokofondue, dass die Kinder selbst machen durften. Es wurde zu lustiger
Faschingsmusik getanzt, gesungen und gelacht. Luftschlangen durften an
so einem Tag natürlich nicht fehlen.
Um 12.00 Uhr gab es Pommes und Würstchen für alle Kinder und beim
gemeinsamen Mittagessen ließen wir alle zusammen den partyreichen“ Vormittag ausklingen.
Schelmenhaus aktuell
Schelmenkinder als Ersthelfer
Am 24.
Fe
Bacher v bruar 2015 kam
o
F
gern ins m DRK zu uns rau
eren Sch
Schelmen
ulanfändie „Pup
haus. Mit
p
uns gem e Paula“. Zunäch dabei hatte sie
ein
s
die „Pupp sam einige Bild t schauten wir
er an, au
e Paula“
f denen
Dabei wa
einen kle
r
in
Gemeins ein Finger in einer en Unfall hatte.
am wurde
Tür einge
k
chen, wa
a
s man in nhand der Bilder lemmt!
einer solc
besprosollte.
hen Situa
tion tun
Anschließ
end durf
ten die
man eine
Kinder ü
n
ben, wie
Aber das Notruf absetzt.
gegenseit Tollste war, dass
ig
durften. A Arme, Beine ode sich die Kinder
rK
m
bunden u Ende waren alle öpfe verbinden
nd verpfl
Körperte
a
als Übun
g! Zum A stert, aber zum G ile verb
lück nur
von der „
schluss b
P
e
echte Urk uppe Paula“ ein M kam jedes Kind
unde zur
albuch un
überreich erfolgreichen Te d eine
t.
ilnahme
Ein toller
Vormittag
,
der viel N
eues gele bei dem alle Kinrnt haben
!
Enkenbach-Alsenborn
- 29 -
Ausgabe 10/2015
Jugend-Info
Steuerungssysteme selbst bauen, Comics aus eigenen
Bildern gestalten und Autorennen gegeneinander fahren
- das konnten die Jugendlichen zwei Wochen lang im Jugendtreff Frankenstein! In Kooperation mit dem Institut
für Medienpädagogik in Mainz wurden fünf Computer aufgestellt.
Die Besucher/innen konnten mit der aktuellen Technik eigenständig herumexperimentieren oder sich die Tricks
zeigen lassen. Spaß machte zum Beispiel das Kombinieren von Beats, Klängen und Rhythmen, bis schließlich
eine Frequenz elektronische Musik kreiert war.
Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren:
Jugendtreff (Hauptstraße 54) jeden Freitag von 17.00 – 19.00 Uhr
Beratungs- und Hilfeangebot für Eltern:
Termine nach telefonischer Vereinbarung 06305 – 71159
Florim Wolf mit Philipp Schumacher (Medienpädagoge) am
27.02.2015
Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz
Der Beigeordnete der Verbandsgemeinde
Enkenbach-Alsenborn, Herr Heinz Lahmers,
bekam als Anerkennung seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit im Dienste der
Gemeinschaft, die Ehrennadel des Landes
Rheinland-Pfalz.
Herr Lahmers war 5 Jahre als Schöffe am
Landgericht Kaiserslautern und 10 Jahre als
ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht
Neustadt a.d.W. tätig. Die Ministerpräsidentin,
Malu Dreyer, ehrte ihn im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Justizministerium in Mainz.
Bürgermeister Alter gratulierte Herrn Lahmers
nachträglich und bedankte sich für die verantwortungsvolle, soziale und nicht immer einfache Arbeit.
Er wünschte ihm für den weiteren Lebensweg
und für sein kommunalpolitisches Engagement
alles Gute.
Enkenbach-Alsenborn
- 30 -
Ausgabe 10/2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
70
Dateigröße
4 366 KB
Tags
1/--Seiten
melden