close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gdebl 09-2015.indd

EinbettenHerunterladen
MITTEILUNGSBLATT DER
GEMEINDE BERKHEIM
Das Mitteilungsblatt wird herausgegeben von der Gemeinde Berkheim
Coubronplatz 1 · 88450 Berkheim · Telefon 08395 9406-0 · Telefax 08395 9406-22 · www.gemeinde-berkheim.de
Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Walther Puza · Anzeigen: maier@gemeinde-berkheim.de · Erscheint wöchentlich donnerstags
Jahrgang 2015
Donnerstag, 26. Februar 2015
Nummer 09
Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Berkheim findet statt
7. Ökokonto der Gemeinde Berkheim
- Entwicklung eines Stieleichen-Mischwaldes
im Gewann Bahnberg in Illerbachen
- Umsetzung der Ausgleichsfläche für den Bebauungsplan „Hinter dem Pfarrhof V“ auf
Flst.Nr. 872
8. Sonstiges, Fragen
am Dienstag, den 3. März 2015,
um 19:30 Uhr
Nach der öffentlichen Sitzung findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.
AMTLICHE NACHRICHTEN
Gemeinderatssitzung
im Sitzungssaal des Rathauses in Berkheim.
TAGESORDNUNG:
Die Bevölkerung ist zum öffentlichen Teil der
Gemeinderatssitzung herzlich eingeladen.
- öffentlich 1. Bürgerfragestunde
2. Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse
3. Anerkennung von Sitzungsniederschriften
4. Bausachen
- Bauvoranfrage zum Neubau eines Wohnhauses mit Doppelgarage, Hirschweg, Flst.
Nr. 1126/1 (Teilfläche), Berkheim-Bonlanden
- Neubau einer Dunglege und von zwei Rundbogenhallen, Gewann Bahnberg, Flst.Nr.
1814, Berkheim-Illerbachen
- Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage, Schwabstraße 8, Flst.Nr. 1427/29,
Berkheim
5. Neue Ortsmitte
- Vorstellung möglicher Investoren/Bauträger
für das geplante Geschäfts- und Wohnhaus
- Beauftragung eines Investors/Bauträgers
6. Erdölförderung durch die Firma Wintershall
- Vorstellung aktueller Vorhaben
1. Schornsteinreinigung in Berkheim
Am 2. März 2015 beginnen wir mit
der 1. Schornsteinreinigung.
Rolf Tucholski
Schornsteinfegermeister
Vorsorge treffen – Patientenverfügung – Vorsorgevollmacht
Die Mitarbeiter des Arbeitskreises „Vorsorge treffen“ bieten an, sich in einem persönlichen Informationsgespräch über Patientenverfügung und
Vorsorgevollmacht im Rathaus Berkheim zu informieren. Interessenten können sich einen Termin
unter Tel. 08395 94060 (Rathaus Berkheim) reservieren lassen für Donnerstag, 12. März 2015,
in der Zeit zwischen 09:00 und 11:00 Uhr. Frau
Wally Schmid und Frau Bärbel Gräser sind während dieser Zeit anwesend und halten für Sie
schriftliche Unterlagen bereit.
Seite 2
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Wasser- und Abwassergebühren
1. Abschlagszahlung 2015
Am 1. März 2015 wird der 1. Abschlag 2015 auf
die Wasser- und Abwassergebühren zur Zahlung
fällig. Die Höhe des Abschlages ist auf der Jahresverbrauchsabrechnung 2014 ersichtlich.
Die Überzahlungen aus dem Jahr 2014 werden
mit dem 1. Abschlag 2015 verrechnet. Es wird
dann ggf. die Differenz abgebucht.
Wir bitten die Zahlungspflichtigen, die sich nicht
am Lastschriftverfahren beteiligen, die fälligen
Beträge unter Angabe des Kassenzeichens zu
überweisen. Abbucher brauchen nichts zu veranlassen. Die Erteilung eines Lastschriftmandates ist
jederzeit bei der Gemeindekasse möglich.
Ihre Gemeindekasse
Vorsicht, falscher „Enkel“!
Tipps Ihrer Polizei gegen
den Enkeltrick:
Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am
Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben,
die Sie nicht als solche erkennen. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen
Verhältnissen preis. Halten Sie nach einem Anruf
mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache. Übergeben Sie niemals Geld
an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort
die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme
verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110.
Nummer 09
SITZUNGSBERICHT
Aus der Arbeit des Gemeinderates
Öffentliche Sitzung
vom 10. Februar 2015
Tagesordnungspunkt 1:
Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster
Beschlüsse
Der Vorsitzende gibt bekannt, dass im nichtöffentlichen Teil der Sitzung vom 20. Januar 2015 ein
Bauplatz im Baugebiet „Am Rennweg“ in Bonlanden vergeben wurde.
Tagesordnungspunkt 2:
Anerkennung von Sitzungsniederschriften
Das Protokoll der letzten Sitzung wird anerkannt.
Tagesordnungspunkt 3:
Dorfgestalterischer Straßenausbau der Illerstraße ab dem Coubronplatz bis zum HermannLöns-Weg mit Wasserleitungstausch, Kanalsanierung, Straßenbeleuchtung, Breitband- und
Wärmeausbau
Zu diesem Tagesordnungspunkt begrüßt der
Vorsitzende Herrn Klaus vom Ing.-Büro Schranz.
Herr Klaus erläutert nochmals, was im Vorjahr
beschlossen und nun ausgeschrieben wurde: Die
Wasserleitung soll getauscht, eine Wärmeleitung
eingebaut, Leerrohre für den Breitbandausbau
verlegt und die Straßenbeleuchtung erneuert werden. Die Straße soll neu gestaltet und ausgebaut
werden. Der Kanal soll dabei nur nach Notwendigkeit offen saniert werden. Ursprünglich war geplant, über die Wielandstraße ans Nahwärmenetz
anzuschließen. Inzwischen wurde festgestellt,
dass ein Anschluss über die Memminger Straße
NOTRUFE · BEREITSCHAFTSDIENST der Ärzte · APOTHEKEN - DIENSTZEITEN
Notfalldienst Landkreis Biberach · Tel. 07351
19292
Sozialstation Rottum - Rot - Iller e. V.
Kinder Notdienst · Tel. 0180 1929343
Krankenhausweg 28 · 88416 Ochsenhausen · Tel. 07352 9230-0
· E-Mail: info@Sozialstation-Ochsenhausen.de
Landkreis Biberach
Samstag, 28. Februar 2015
St. Uta-Apotheke Uttenweiler und Kloster-Apotheke Rot
(ab 08:30 Uhr)
Sonntag, 1. März 2015
Stadt-Apotheke Biberach (ab 08:30 Uhr)
Zusatzdienst:
Gabler-Apotheke Ochsenhausen (10:00 bis 12:00 Uhr)
Sozialstation Rot an der Rot e. K.
24 Std. Bereitschaftsdienst · Tel. 08395 910680
Wochenenddienst der Kranken- und Altenpflege
Rufbereitschaft 24 Std. · Tel. 07352 9230-30
Wochenenddienst der Haus- und Familienpflege
Bereitschaftsdienst der Apotheken
Rufbereitschaft 24 Std. · Tel. 07352 9230-33
Apotheken-Notdienst Memmingen: Tel. 0137 88822833
Auf Wunsch Betreuung von mehreren Std./tägl. oder
Organisation von 24-Stunden-Betreuung möglich
Organisierte Nachbarschaftshilfe
Kontaktadressen:
Frau Hedwig Birl,Tel. 08395 1505
Anfragen an Tel. 07352 9230-0
Nummer 09
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
zur Hauptstraße sinnvoller ist, da somit auch ein
Lückenschluss für den Breitbandausbau möglich
wird.
Auf die Ausschreibung hin wurden vier Angebote
abgegeben; alle konnten gewertet werden. Die Firma Max Wild GmbH ist mit 581.940,01 Euro die
wirtschaftlichste und preisgünstigste Bieterin. Die
aktuellen Gesamtkosten der Maßnahme inklusive
der nicht ausgeschriebenen Leistungen (z. B. Straßenbeleuchtung) und Nebenkosten werden somit
derzeit auf 708.000 Euro geschätzt. Der Vergleich
zur Kostenberechnung vom 15. Dezember 2014
zeigt, dass das Ausschreibungsergebnis um etwa
15.000 Euro günstiger ausgefallen ist.
Die Fertigstellung der Maßnahme ist im September vorgesehen.
Mit dem Ing.-Büro Schranz wird für die Baumaßnahme ein Honorarvertrag nach HOAI abgeschlossen.
Herr Klaus informiert das Gremium noch über
die bereits fertig gestellten Baumaßnahmen in Illerbachen, die im Zusammenhang mit dem Bau
der Wasserverbundleitung zwischen Berkheim
und Illerbachen erfolgen konnten. Hier wurde
zum einen der Löschwasseranschluss bis zur
Einfahrt beim neuen Bürogebäude Wild verlegt
und zum anderen die Erschließung für die neuen Gewerbegebiete „Brühlwiesen“ und „Illerbachen-Ost II“ vorbereitet. Die Druckleitungs- und
Wasserleitungsarbeiten sowie die Verlegung von
Speedpipes wurden von der Firma Max Wild
GmbH zum Preis von 62.794,80 Euro ausgeführt.
Darüber hinaus konnte mit Kosten in Höhe von
27.138,91 Euro der Gehweg- sowie Bushaltestellenbereich an der Bernhard-Riedmiller-Straße bis
zur Schützenstraße gestaltet werden.
Seite 3
Tagesordnungspunkt 4:
Bausachen
- Das Bauvorhaben zum Neubau eines Einfamilienhauses mit barrierefreier Einliegerwohnung
und Doppelgarage, Schwabstraße 11, Flst.Nr.
1427/15, Berkheim, wird zur Kenntnis genommen.
- Das Bauvorhaben zum Neubau eines Wohnhauses mit PKW-Garagen und nicht störendem Gewerbe, Wiboradaweg 4, Flst.Nr. 1108 (Teilfläche),
Berkheim-Bonlanden, wird zur Kenntnis genommen.
- Bezüglich der Bauvoranfrage zur Realteilung eines
Grundstückes und Bebauung mit je zwei Wohneinheiten, Schwabstraße 6, Flst.Nr. 1427/28, Berkheim, wird die Zustimmung des Gemeinderates
in Aussicht gestellt, wenn die Grundflächenzahl
eingehalten wird, eine reale Teilung möglich ist
und zwei Stellplätze pro Wohneinheit ausgewiesen werden.
- Zum Antrag der Gemeinde auf Abtragen des
Mutterbodens im geplanten Gewerbegebiet
„Brühlwiesen“ und Aufbringen auf einer anderen
landwirtschaftlichen Fläche zum ökologischen
Ausgleich erteilt der Gemeinderat das Einvernehmen.
Tagesordnungspunkt 5:
Bebauungsplan „Brühlwiesen“ in Berkheim-Illerbachen
- Prüfung und Abwägung der bei der öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch
(BauGB) und Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs.
2 BauGB eingegangenen Anregungen und Bedenken
NOTRUFE · BEREITSCHAFTSDIENST der Ärzte · APOTHEKEN - DIENSTZEITEN
Polizei
Feuerwehr
Rettungsdienst
Notarzt
Krankentransporte
Wasserversorgung Notrufnummer
Haushaltshilfe und Familienpflege
Rathaus Dienstzeiten
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
110
112
112 oder 19222
112
19222
0177 2414774
07351 1882620
Tel. 08395 9406-0
8:00 - 12:00 Uhr und 16:30 - 19:00 Uhr
8:00 - 12:00 Uhr
8:00 - 12:00 Uhr
8:00 - 12:00 Uhr
8:00 - 12:00 Uhr
Grundschule
Kindergarten
Telefon 08395 7189
Telefon Büro 08395 93698-60
Illertalschule
Kinderkrippe
Telefon 07354 7144
Telefon 07354 9354353
Sozialstation
Telefon 07352 9230-0, Telefax 07352 9230-39
Hospizgruppe
Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden
Frau Renate Steur,
Dettingen, Tel. 07354 7436
Frau Agnes Ohmann, Eichenberg, Tel. 08395 1066
Kath. Pfarramt Berkheim · Tel. 08395 1248
Pater Albert · Tel. 08395 93109
Öffnungszeiten: Mo und Do
bei Todesfällen:
Pfarramt
Rathaus Berkheim
14:30 - 16:30 Uhr
Tel. 08395 1248 oder
Tel. 08395 9406-0
Seite 4
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
- Satzungsbeschlüsse gem. § 10 BauGB und § 74
LBO
Zu diesem Tagesordnungspunkt begrüßt der Vorsitzende Herrn Zettler vom Ing.-Büro LARS-Consult. Im Rahmen der Beteiligung der Behörden
wurden laut Herrn Zettler insgesamt achtzehn
Behörden sowie anderweitige Träger öffentlicher
Belange zu einer Stellungnahme aufgefordert. Sie
hatten bis zum 12. Januar 2015 Zeit, sich zu äußern. Parallel hierzu wurde die öffentliche Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes durchgeführt. Von acht Trägern öffentlicher Belange
wurden Anregungen, Bedenken und Hinweise
vorgebracht.
Die Anregungen und Bedenken wurden vom Gemeinderat abgewogen sowie in den Zeichnerischen Teil und Textteil eingearbeitet. Die im Wortlaut vorgetragenen Satzungen nach dem BauGB
und der LBO wurden beschlossen und die Verwaltung beauftragt, den Bebauungsplan bekannt zu
machen und dem Landratsamt anzuzeigen (siehe
Mitteilungsblatt Nr. 7).
Tagesordnungspunkt 6:
Grundsatzbeschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Illerbachen-Ost II“ in Berkheim-Illerbachen auf den Flst.Nr. 1464, 1465 und 1466
- Abgrenzung des Geltungsbereiches
- Vorstellung der Planung
- Beschluss über die frühzeitige Bürger- und Behördenbeteiligung
- Abschluss eines Honorarvertrages mit dem Planungsbüro
Der Bebauungsplan „Illerbachen-Ost II“ sichert
die Entwicklungsmöglichkeiten der Firma Max
Wild GmbH entsprechend des von der Firma für
die Flächennutzungsplanung im vergangenen Jahr
vorgelegten Entwicklungskonzeptes. Er umfasst
eine Fläche von 10,3 ha. Eine Bebauung wird
schrittweise erfolgen, die Fläche jedoch aus Zeitund Kostengründen auf einmal überplant. Bei einer Überbaubarkeit der Fläche von 80 % muss die
Firma Wild eine Ausgleichsfläche mit gut 5,5 ha
erbringen. Diesbezüglich wird derzeit ein Gesamtkonzept entwickelt.
Auf der Grundlage der räumlichen Abgrenzung
(siehe Mitteilungsblatt Nr. 8) wird beschlossen,
für den Bereich östlich des Bebauungsplanes
„Illerbachen-Ost“ und nördlich der Kreisstraße K
7577 im Gewann „Mittlerer Esch“ in Berkheim-
Nummer 09
Illerbachen einen Bebauungsplan „IllerbachenOst II“ aufzustellen. Das Plangebiet umfasst die
Flst.Nr. 1464, 1465 und 1466 sowie Teilflächen
der Flst.Nr. 1467, 1470 und 1486. Die frühzeitige
Bürgerbeteiligung und Behördenbeteiligung gem.
§ 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB finden vom 25.
Februar bis 25. März 2015 statt. Das Planungsbüro LARS-Consult GmbH, Gesellschaft für Planung
und Projektentwicklung, Memmingen, wird mit
der Bauleitplanung gemäß Honorarangebot nach
HOAI für den Bebauungsplan „Illerbachen-Ost II“
beauftragt.
Tagesordnungspunkt 7:
Haushaltsplan und Haushaltssatzung 2015
Der Verwaltungshaushalt 2015 ist mit 6,254 Mio.
€ geplant, der Vermögenshaushalt mit 4,360 Mio.
€. Die Zuführungsrate des Verwaltungshaushaltes
zum Vermögenshaushalt ist mit 490 T€ vorgesehen. Für die Gesamtfinanzierung des Haushaltes
ist eine Rücklagenentnahme mit 1,5 Mio. € und
eine Schuldaufnahme mit 800 T€ vorgesehen.
Die Gemeinde Berkheim ist in der Steuerkraft
von Platz 45 auf 14 im Landkreis Biberach vorgerückt. Dies hat sinkende Schlüsselzuweisungen
und höhere Umlagen zur Folge. Nur durch den
deutlichen Anstieg des Einkommenssteueranteiles
und einer höheren Gewerbesteuer kann die Zuführungsrate mit 490 T€ erreicht werden. Der Einkommenssteueranteil ist mit 1,34 Mio. € geplant;
der Planansatz im Vorjahr lag bei 1,08 Mio. €,
das Rechnungsergebnis bei 1,17 Mio. €. Bei der
Gewerbesteuer wird erstmals mit 800 T€ geplant,
nachdem 2013 898 T€ und 2014 853 T€ erzielt
werden konnten. Der deutliche Anstieg bei der
Einkommenssteuer ist der um 2,9 % gestiegenen
Schlüsselzahl (von 2.342 auf 2.409) geschuldet.
Im Vermögenshaushalt liegt der Schwerpunkt
beim Neubau des Rathauses mit geplanten Kosten von 2,348 Mio. €. Davon werden 1,67 Mio. €
im Haushaltsplan 2015 finanziert, 2016 der Rest
mit 468 T€. 2014 wurden bereits 210 T€ für diese
Maßnahme ausgegeben und 187 T€ Ausgleichstockmittel angefordert. Der zum 1. Februar 2015
gestellte Ausgleichstockantrag für den Rathausneubau sieht 400 T€ als Zuschuss vor. Weitere
Fördermittel kommen aus dem Landessanierungsprogramm, so dass die Haushaltsplanung von einem Eigenanteil von 1,3 Mio. € bzw. 56 % der
Kosten ausgeht.
Nummer 09
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Weitere Investitionsschwerpunkte im Haushalt
2015 sind die Gestaltung von Plätzen im Rahmen
des Landessanierungsprogrammes mit 225 T€
Ausgaben bei 135 T€ Einnahmen, der Abschluss
der Sanierungsarbeiten in der Turn- und Festhalle mit 300 T€ Ausgaben und 154 T€ Einnahmen.
In der innerörtlichen Entwicklung bildet die Illerstraße einen Investitionsschwerpunkt mit 433 T€
für die Bereiche Straße, Wasser, Straßenbeleuchtung und Breitbandausbau; dazu kommen 255
T€ für die Verlegung einer Wärmeleitung, die
im Nahwärmebetrieb finanziert werden. Für den
Fuhrpark des Bauhofes sind 150 T€ geplant, für
Grunderwerbe aller Art 200 T€.
Als größte Veränderung zum Vermögenshaushalt
2014 ist festzustellen, dass die Maßnahme Kläranlagenanschluss an das Gruppenklärwerk Heimertingen nicht mehr im Gemeindehaushalt enthalten ist. Diese Maßnahme wird einem neu zu
gründenden Verband übertragen. Das Kostenvolumen und die beantragten Zuschüsse sind ebenfalls nachstehend dargestellt.
- Finanzierung Rathausneubau in den Jahren
2015 und 2016
Die Gesamtkosten für das Rathaus werden mit
2,342 Mio. € geplant; der Zuschuss mit 1.035.560
€, so dass der Eigenanteil bei 1,3 Mio. € bzw. 56
% der Kosten liegt. Die Förderzuschüsse kommen
aus dem Ausgleichstock und dem Landessanierungsprogramm. Ein Ausgleichstock ist bereits
für den ersten Bauabschnitt am 11. Juli 2014 bewilligt worden. 803 T€ Baukosten stehen 250 T€
Ausgleichstockmittel gegenüber. Ein Teil dieses
Zuschusses mit 184.500 € ist bereits am 31. Oktober 2014 ausbezahlt worden. Für den zweiten
Bauabschnitt mit 1,5 Mio. € Kosten einschließlich
200 T€ Einrichtung wurde fristgerecht zum 1. Februar 2015 ein Zuschussantrag gestellt. Der Antrag
lautet auf 400 T€; die Erwartung ist groß, dass die
Mittel bewilligt werden.
- Kläranlagenanschluss an das Gruppenklärwerk
Heimertingen
Nach der aktuellen Beschlusslage schließen die
Gemeinden Berkheim, Erolzheim und Kirchdorf
an das Gruppenklärwerk Heimertingen der Stadt
Memmingen an. Die entsprechenden Zuschussanträge wurden fristgerecht zum 30. September
2014 gestellt. Ein neuer Verband ist in der Gründungsphase.
Für die Übergangsfinanzierung ist im Vermögens-
Seite 5
haushalt 2015 eine Vermögensumlage an den
Abwasserzweckverband Erolzheim/Berkheim mit
100 T€ enthalten.
- Maßnahmen im Landessanierungsprogramm
Im Landessanierungsprogramm, in das die Gemeinde seit 2004 aufgenommen ist und nach der
Programmverlängerung bis 31. Dezember 2016
verbleibt, beträgt der Förderrahmen 3,45 Mio. €.
Dafür werden 60 % Landesmittel bewilligt, somit
2,07 Mio. €. Davon sind bisher 1,24 Mio. € ausbezahlt, so dass ein Restbetrag mit 821 T€ besteht.
Von diesem Zuschuss entfallen 602 T€ auf den
Rathausneubau und den Dorfplatz; 54 T€ sind
noch für die energetische Sanierung der Turn- und
Festhalle geplant. Die verbleibenden Mittel können eingesetzt werden für Platzgestaltungen oder
für andere dorfgestalterische Maßnahmen. Für
private Maßnahmen sind 36 T€ Zuschussmittel
geplant.
Eckdaten zum Haushalt:
Verwaltungshaushalt: 6,254 Mio. €
Vermögenshaushalt: 4,360 Mio. €
Kreditaufnahme:
0,8 Mio. €
Zuführung zum
Vermögenshaushalt: 0,490 Mio. €
Schulden:
in Tausend
Schuldendienst 2015:
- Wasserwerk
- Fotovoltaik
- Allgemeiner
Haushalt
Keine weiteren Schuldaufnahmen bis 2018
geplant. Die Schuldenaufnahme für 2014
mit 700 T€ entfällt ersatzlos.
Rücklage:
Entnahme: 1.472
Finanzierung Rathausneubau:
a) Ausgaben
2,342 Mio. € Gesamtkosten
davon
- 2014:
0,210 Mio. €
- 2015:
1,664 Mio. €
- 2016:
0,468 Mio. €
b) Einnahmen
0,385 Mio. € LSP-Mittel
0,650 Mio. € Ausgleichstockmittel
1,307 Mio. € Eigenmittel
davon
- aus Rücklage 0,507 Mio. €
- aus Kredit
0,800 Mio. €
Seite 6
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Nummer 09
Tagesordnungspunkt 8:
Wirtschaftsplan 2015 für den Eigenbetrieb
Nahwärmeversorgung
- Beratung und Satzungsbeschluss
Die Nahwärmeversorgung Berkheim gliedert sich
in die Betriebszweige Energieerzeugung (BHKW)
und Netzbetrieb (Wärmeverteilung). Der Energieerzeugung sind die eigenen Blockheizkraftwerke,
die Rohbiogasleitung zwischen Illerbachen und
Berkheim und die Trafo-Station zugeordnet. Der
Netzbetrieb enthält alle Speicheranlagen und das
Leitungsnetz einschließlich der Hausanschlüsse.
Am 1. Januar 2012 wurde ein Eigenbetrieb gegründet. Derzeit sind fünf Blockheizkraftwerke
in Betrieb. Davon werden drei Motoren über das
Rohbiogas vom Biogasbetrieb Fakler versorgt,
zwei Motoren beziehen Biomethan über das Erdgasnetz. Beim Wärmenetz sind derzeit 106 Gebäude im Ortsgebiet von Berkheim angeschlossen.
Im letzten Jahr wurden über 5 Mio. kWh Wärme
über das Wärmenetz transportiert. Dies entspricht
einer Verdrängung von 500.000 l Heizöl. Die
Energiebilanz der Gesamtgemeinde ist sehr günstig, was auch bei der Klausursitzung des Gemeinderates von der Energieagentur bestätigt wurde.
Nutzungsgrad im Bereich von 77 % erreicht wird.
Die Stromeinspeisevergütung und die Erstattung
der Erdgassteuer summieren sich 2015 auf geplante 1,18 Mio. €. Dem stehen Ausgaben von
1,2 Mio. € gegenüber, so dass ein Minus mit 82
T€ entsteht. Dieser Fehlbetrag muss über den Verkauf von Wärme erwirtschaftet werden.
- Betrieb Nahwärmenetz – Erfolgsplan:
Für 2015 sind 240 T€ Einnahmen aus dem Wärmeverkauf und 184 T€ Ausgaben geplant. Somit
verbleibt ein Überschuss mit 56 T€, der mit den
Wärmeproduktionskosten verrechnet wird. Im
Vorjahr errechnete sich der Überschuss mit 31 T€
bei 218 T€ Einnahmen. Dieses Planergebnis wird
voraussichtlich 2014 nicht erreicht.
- Sanierung der Festhalle
Aus der Mitte des Gemeinderates wird gefragt,
warum in der Turn- und Festhalle noch kein Schulsport abgehalten werden kann. Der Vorsitzende
erklärt, dass durch Änderungen der Planung während der Bauphase – insbesondere wegen der
Einholung eines Akustikergutachtens zur Neugestaltung der Bühnendecke – die Freigabe der
Halle für den Sport auf nach den Faschingsferien
verschoben wurde, um die Arbeiten ordentlich zu
Ende bringen zu können.
- Betrieb Nahwärmenetz – Vermögensplan:
In der Vermögensplanung ist der Ausbau des
Nahwärmenetzes mit 300 T€ vorgesehen, davon
255 T€ für die Illerstraße. Zudem werden für 68
T€ Übergabestationen gekauft. Darlehen werden
mit 100 T€ getilgt. Dem stehen Einnahmen aus
Hausanschlussbeiträgen und dem Verkauf von
Übergabestationen gegenüber.
- Betrieb Blockheizkraftwerke – Erfolgsplan:
Die gemeindlichen Blockheizkraftwerke 1 bis 5
produzieren eine Strommenge im Bereich von 5,5
Mio. kWh je Jahr. Die Abwärme wird für das Wärmenetz genutzt, so dass ein Wärmeverwendungs-
- Betrieb Blockheizkraftwerke – Vermögensplan:
Im Vermögenshaushalt sind nur 10 T€ für die Abrechnung der Rohbiogasleitung geplant. Weitere
Beschaffungen sind gegebenenfalls über einen
Nachtragsplan darzustellen.
- Schuldenentwicklung beim Nahwärmebetrieb
von 2013 bis 2015:
Am 1. Januar 2013 lag der Schuldenstand bei 1,8
Mio. €. Nach Aufnahme von 300 T€ und Tilgung
von 86 T€ war der Schuldenstand zum Jahresende
2013 bei 2,07 Mio. €. 2014 wurden 113 T€ getilgt
auf einen Endstand von 1,9 Mio. €. 2015 ist keine Schuldaufnahme geplant, so dass bei einer Tilgungsleistung mit 122 T€ der Schuldenstand zum
Jahresende 2015 bei 1,8 Mio. € liegen wird.
Tagesordnungspunkt 9:
Sonstiges, Fragen
Nummer 09
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
MÜLLABFUHR
Der nächste Termin für die Restmüllabfuhr ist am
Freitag, 27. Februar 2015.
Die Abholung der Blauen Tonne erfolgt am Montag, 9. März 2015, und die Abholung der Gelben
Säcke am Dienstag, 10. März 2015.
Zur Abfuhr müssen die Tonnen/Säcke ab 06:30
Uhr bereitgestellt sein.
FUNDAMT
Es wurden ein Rechnungsbeleg (Bauhaus) im Bruder-Klaus-Weg in Bonlanden und ein Plastikbehälter (pink) in der Turn- und Festhalle Berkheim gefunden. Die Verlierer können ihr Eigentum zu den
üblichen Dienstzeiten beim Bürgermeisteramt,
Zimmer Nr. 2 abholen.
VERANSTALTUNGSHINWEISE
2015
Monat März
1. März Schützenverein Illerbachen: Bezirksschützentag Oberschwaben in Kirchberg
6. März Weltgebetstag der Frauen
7. März Turn- und Festhalle belegt
8. März Evangelischer Gottesdienst
12. März Film zum Frauentag, WIR Frauenliste
Berkheim
13. März Generalversammlung des Musikvereins
Berkheim
19. März Generalversammlung des Obst- und
Gartenbauvereins Berkheim
20. März Siegerehrung der Gemeindebürgerschützentage
21. März Turn- und Festhalle belegt
22. März Kabarett-Abend im Kloster Bonlanden
24. März Vortrag von Frau Rieger vom Landwirtschaftsamt mit dem Titel „Zu gut für die
Tonne“, Katholischer Frauenbund
Berkheim
25. März Frauenfrühstück der Evangelischen
Kirchengemeinde
27. März Patrozinium in Illerbachen
27. März Mitgliederversammlung des BSC
Berkheim
28. März Turn- und Festhalle belegt
Seite 7
28. März Alteisensammlung des BSC Berkheim
28. März Kirchenchor Berkheim: Modenschau
der Firma Steiner Memmingen
29. März Palmsonntag
SCHULNACHRICHTEN
Informationsnachmittag an der
Realschule Erolzheim
Wir laden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 mit ihren Eltern am Freitag, den 13. März
2015, von 14:15 bis ca. 16:30 Uhr herzlich zu
einem Informationsnachmittag in die Realschule
Erolzheim ein! Wir geben einen Einblick in den
Unterricht der Realschule und informieren über
unsere Förder- und AG-Angebote, unseren bilingualen Zug, die Bläserklasse und vieles mehr. Den
Eltern bieten wir die Möglichkeit, an Führungen
durch unser Schulhaus und Infoveranstaltungen
der Schulleitung teilzunehmen oder einfach im
Schülercafé miteinander ins Gespräch zu kommen. Für unsere jungen Besucher haben wir eine
bunte und interessante Schulrallye vorbereitet.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Die Schulleitung und das Kollegium
der Realschule Erolzheim
Informationsnachmittag an der
Gemeinschaftsschule Kirchdorf
Für die Eltern und Schülerinnen und Schüler der
Klassen 4 findet am Donnerstag, 26. Februar
2015, von 14:00 bis ca. 16:00 Uhr in der Aula
der Michael-von-Jung-Schule ein Schnuppernachmittag statt. Die Schüler können das Schulhaus erkunden und erhalten einen Einblick in den Unterricht der Gemeinschafschule. Für die Eltern bieten
wir die Möglichkeit, sich über unser Konzept des
gemeinsamen Lernens ein Bild zu machen sowie
noch offene Fragen an Schulleitung und Lehrkräfte zu stellen.
VHS ILLERTAL
VHS Illertal Tel. 07354 934661, Fax: 9318-34,
E-Mail: vhs.Illertal@t-online.de
Geschäftszeiten: Montag, Dienstag und Freitag:
09:00 bis 11:30 Uhr, Montag und Donnerstagnachmittag von 15:00 bis 17:00 Uhr, mittwochs
geschlossen. Ihre Anmeldungen können Sie telefonisch, auch auf den AB, schriftlich per Post, Fax
oder E-Mail an uns senden.
Seite 8
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Es sind noch Plätze frei!
Donnerstag, 26. Februar 2015
Das iPad – Grundlagen (Karl Wobig), 2 Termine, 19:00 bis 22:00 Uhr, 39 Euro, Leihpads sind
vorhanden, Rathaus Erolzheim, 2. OG, großer Sitzungssaal
Yoga für alle (Anita Isser), 8 Abende, 17:15 bis
18:30 Uhr, 46 Euro, Alte Schule Sinningen
Italienisch am Morgen für Fortgeschrittene und
Wiedereinsteiger A2 (Heike Geiselmann), 12 Vormittage, 10:30 bis 12:00 Uhr, 75 Euro, Rathaus
Erolzheim, kleiner Sitzungssaal, 1. OG
Freitag, 27. Februar 2015
Festliche Kuchen und Torten (Luzia Bailer), 1
Termin, 18:30 bis 22:30 Uhr, 19 Euro und ca. 12
Euro Lebensmittelkosten, Realschule Erolzheim,
Eingang Nord!, Lehrerparkplatz (Eingang über den
Innenhof – Baustelle!)
Samstag, 28. Februar 2015
Töpfern „Kugeln und Pflanzschalen“ (Carmen
Langenbacher), 2 Termine, 10:00 bis 15:30 Uhr,
34 Euro und Materialkosten, Schule Kirchdorf,
Werkraum UG, neues Schulgebäude
Yoga für alle am Morgen (Martina Brauchle), 6
Termine, 08:30 bis 10:00 Uhr, 48 Euro, Schule
Kirchdorf, Wahrnehmungsraum, neues Schulgebäude
Montag, 2. März 2015
Englisch für Kinder ab 8 Jahren – 14-tägig (Isabel
Gaus), 5 Termine, 16:30 bis 18:00 Uhr, 30 Euro,
Schule Kirchberg, EG, Schulküche
Dienstag, 3. März 2015
Papier-Ponpons (Angelika Grieser-Winkler), 1 Termin, 19:00 bis 22:00 Uhr, 12 Euro und Materialkosten, Schule Kirchberg, EG, Schulküche
Faszientraining – Back-Power Flow (Patricia Hackenberg), 8 Abende, 20:00 bis 21:00 Uhr, 48
Euro, Mehrzweckhalle Erolzheim
Mittwoch, 4. März 2015
BBP (Claudia Ruf), 09:00 bis 10:00 Uhr, 10 Vormittage, 40 Euro, Dorfhaus Kirchberg
BBP für Mama mit Baby (Claudia Ruf), 10:15
bis 11:00 Uhr, 10 Vormittage, 36 Euro, Dorfhaus
Kirchberg
Ballett Anfänger 4 bis 6 Jahre (Ilonka Märkl), 10
Nachmittage, 14:00 bis 15:00 Uhr, 70 Euro, Turnhalle Kirchdorf, OG
Ballett 4 bis 6 Jahre Fortgeschrittene 1, 15:00 bis
16:00 Uhr
Ballett 7 bis 9 Jahre Fortgeschrittene 2, 16:00 bis
17:00 Uhr
Ballett ab 10 Jahre Fortgeschrittene 3, 17:00 bis
18:00 Uhr, 10 Nachmittage 70 Euro, Turnhalle
Kirchdorf, OG
Nummer 09
Donnerstag, 5. März 2015
Qigong am Morgen (Christina Mack), 9 Vormittage, 09:30 bis 10:30 Uhr, 54 Euro, Mehrzweckhalle Erolzheim
Ich werde kritisiert – und Jetzt? (Iris Espenlaub),
1 Termin, 18:30 bis 21:30 Uhr, 14 Euro, katholisches Gemeindehaus Marktplatz, Erolzheim
Freitag, 6. März 2015
Yoga Übungskurs (Peter Stahl), 10 Termine, 18:00
bis 19:30 Uhr, 58 Euro, Turnhalle Förderschule
Bonlanden
Yoga Übungskurs (Peter Stahl), 10 Termine, 20:00
bis 21:30 Uhr, 58 Euro, Turnhalle Förderschule
Bonlanden
Yoga Übungskurs Vormittag (Peter Stahl), 10
Termine, 09:30 bis 11:00 Uhr, 64 Euro, Dorfhaus
Kirchberg, Josefsaal
Wassergymnastik (Gabriele Schmid), 10 Nachmittage, 15:45 bis 16:45 Uhr, 53 Euro und Eintritt,
Hallenbad Erolzheim
Montag, 9. März 2015
Gymnastik ab 60 für Frauen (Andrea Schad), 10
Termine, 15:30 bis 16:30 Uhr, 25 Euro, Turnhalle
Berkheim
Gymnastik ab 60 für Frauen (Andrea Schad), 10
Termine, 17:00 bis 18:00 Uhr, 29 Euro, Mehrzweckhalle Erolzheim
Samstag, 7. März 2015
Große, kreative Weidegeflechte – auch als Osterdeko (Petra Maier), 1 Termin, 10:00 bis 15:00
Uhr, 34 Euro und Materialkosten, Schule Kirchberg EG und Pausenhalle
Tastaturschulung für Kids ab der 4. Klasse (Christl
Obersteg), 5 Termine, 10:00 bis 11:45 Uhr, 45
Euro/58 Euro Kursgebühr inklusive Kursmaterial,
Michael-von-Jung-Schule Kirchdorf, neues Schulgebäude, EDV-Raum OG
Es sind noch Plätze frei und können auch über
die Homepage gebucht werden:
Schwimmkurse für Kinder ab 6 Jahren
Kursbeginn: Freitag, 6. März 2015 im Hallenbad
Erolzheim
UNSERE JUBILARE
Unser Glückwunsch in diesen Tagen gilt:
Herrn Harald Enßle,
Schillerstraße 17, Berkheim
zum 79. Geburtstag am 5. März.
Wir wünschen dem Jubilar alles erdenklich Gute,
Gottes Segen, Gesundheit und persönliches Wohlergehen.
Nummer 09
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
KIRCHLICHE NACHRICHTEN
Kath. Kirchengemeinde
St. Konrad und
Willebold in Berkheim
2. Fastensonntag B
Samstag, 28. Februar
19:00 Uhr Vorabendmesse für Leonhard Brixle
(2. Opfer), (Caritaskollekte)
Sonntag, 1. März – CARITASSONNTAG
09:30 Uhr Rosenkranz
10:00 Uhr Hauptgottesdienst mitgestaltet von
den Erstkommunionkindern
11:00 bis 11:30 Uhr Pfarrbücherei geöffnet
17:00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle Bonlanden
19:00 Uhr Kreuzwegandacht
Montag, 2. März
14:30 - 16:30 Uhr Pfarrbüro geöffnet
15:45 - 17:00 Uhr Pfarrbücherei geöffnet
Mittwoch, 4. März
07:40 Uhr Schülergottesdienst
15:45 - 17:00 Uhr Pfarrbücherei geöffnet
17:00 Uhr Hl. Messe in Bonlanden für Bruno
Rapp (2. Opfer), Ernst Klein und
Verst. der Fam. Klein und Maucher
Donnerstag, 5. März
14:30 - 16:30 Uhr Pfarrbüro geöffnet
19:00 Uhr Hl. Messe für Erwin Madlener (1. Jahrtag) und Marianne Madlener
Freitag, 6. März – Weltgebetstag der Frauen09:00 Uhr Hl. Messe
18:00 Uhr Kreuzwegandacht in der Kapelle Bonlanden
Samstag, 7. März
19:00 Uhr Vorabendmesse für Franz Hochleiter
(2. Opfer), Konrad Huber
Ministrantendienst:
Samstag:
19:00 Uhr Ochmann Nadine, Obermaier Luisa,
Grob Anna, Guntermann Clara
Sonntag:
10:00 Uhr Brugger Lukas und Jonas, Kunz Lena,
Göppel Sebastian, Franziska und
Fabian
Donnerstag:
19:00 Uhr Baier Kim und Anne
Seite 9
*** FORUM GEMEINDE ***
Pater Albert, Tel. 08395 93109
Pfarramt, Tel. 08395 1248
Eingeladen sein ist schön…!
Am Sonntag, den 1. März 2015, gestalten die Erstkommunionkinder den Sonntagsgottesdienst. Die
Kinder treffen sich um 09:30 Uhr vor dem Pfarrstadel.
Voranzeige Firmung 2015
Für die Jugendlichen unserer Gemeinde wird in
diesem Jahr das Sakrament der Firmung am Sonntag, den 12. Juli 2015, in Tannheim gespendet.
Es sind schwerpunktmäßig die Schülerinnen und
Schüler der jetzigen 8. Klassen eingeladen. Darüber hinaus können alle teilnehmen, die älter und
noch nicht gefirmt sind. Die Anmeldung zur Firmung ist ab sofort möglich. Es liegen dazu Anmeldeformulare im Pfarrbüro und hinten in der Kirche
auf. Genaueres erfahren sie zu einem späteren
Zeitpunkt.
Caritas-Fastenopfer am 28. Februar/1. März
2015
„Hier und jetzt helfen“ unter diesem Motto ruft
die Caritas am 28. Februar und 1. März zum Caritas-Fastenopfer in allen Gemeinden der Diözese
Rottenburg-Stuttgart auf. Die Spenden werden für
unterschiedliche Hilfeangebote direkt vor Ort eingesetzt: 40 Prozent der Sammlung bleiben in den
Kirchengemeinden für ihre sozial-karitativen Aufgaben. 50 Prozent gehen an den Caritasverband
für seine Dienste und Projekte in der jeweiligen
Region, weitere zehn Prozent sind für den Sozialdienst katholischer Frauen e. V. (SkF) bestimmt.
Taufsonntag im März
Der nächste Taufsonntag ist am 22. März 2015
um 11:00 Uhr. Wer sein Kind zur Taufe an diesem
Termin anmelden möchte, kann dies zu den üblichen Öffnungszeiten im Pfarrbüro tun. Mitzubringen sind die Geburtsbescheinigung des Kindes
und das Familienstammbuch, in das die Taufe des
Kindes eingetragen wird.
SPRUCH DER WOCHE
Während sie den Berg hinabstiegen, verbot er ihnen, irgendjemandem zu erzählen, was sie gesehen hatten, bis der Menschensohn von den Toten auferstanden sei. Dieses Wort beschäftigte sie
und sie fragten einander, was das sei: Von den
Toten auferstehen.
(Aus dem Evangelium nach Markus 9,2-10)
Seite 10
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Nummer 09
Wahlunterlagen werden zugestellt
In den kommenden Tagen werden allen Wahlberechtigten die Wahlunterlagen zugestellt.
Wahlberechtigt sind alle Kirchengemeindemitglieder, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten
in der Kirchengemeinde ihren Wohnsitz haben.
Sollten Sie diese Vorgaben erfüllen und bis Mitte nächster Woche keine Wahlunterlagen erhalten haben, melden Sie sich bitte im Pfarramt.
Informationen zur Wahl finden Sie auch im Internet unter http://kgr-wahl.drs.de.
Katholische öffentliche Bücherei (KöB)
88450 Berkheim, Hauptstraße 24
Büchereinachrichten
Neue Bücher
für Kinder
Michael Cock: Rosie und Moussa
Rosie muss mit ihrer Mutter in ein Hochhaus umziehen und lernt dort Moussa kennen, der ihr die
Stadt vom Dach des Hochhauses zeigen möchte.
(ab 8 Jahre)
Michael Cock: Der Brief von Papa
Fortsetzung der Erzählung über Geheimnisse und
Freundschaft von Rosie und Moussa. (ab 8 Jahre)
Kristina Magdalena Henn: Ostwind
Sommerferien auf Gut Kaltenbach – Mika ist endlich wieder bei ihrem Lieblingspferd Ostwind. (ab
10 Jahre)
Andreas Steinhöfel: Rico, Oskar und das Herzgebreche
Der „tiefbegabte” Rico und sein schlauer Freund
Oskar geraten in ein neues kriminalistisches Abenteuer. (ab 10 Jahre)
Boris Pfeiffer: Spuk in der Schule
Krimispaß rund um das Thema Schule mit farbigen Bildern zum Mitraten. (ab 8 Jahre)
Katholischer
Frauenbund
Berkheim
Informationsveranstaltung zur
MISEREOR-Fastenaktion 2015
„Neu denken! Veränderung wagen“
Am Montag, den 9. März, lädt der Katholische
Deutsche Frauenbund/Bezirk Ochsenhausen in
Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation MISEREOR um 19:30 Uhr alle interessierten Frauen
und Männer ins Kath. Gemeindehaus St. Georg in
Ochsenhausen ein. Unter dem Leitwort „Neu denken! Veränderung wagen“ macht die Fastenaktion
2015 auf die Auswirkungen des sich verändernden Klimas weltweit aufmerksam. Fischerfamilien,
die an den Küsten der Philippinen leben, stehen
beispielhaft im Mittelpunkt. Dazu wird Herr Chito E. Dugan, Geschäftsführer der Organisation SIKAT (Center for the Development of Indigenous
Science and Technology) von den Philippinen erwartet. Der Ansatz von SIKAT war und ist es, die
Lebensbedingungen in den Fischerdörfern zu verbessern. Katastrophenschutz und die Bewältigung
von Katastrophenfolgen sind aktuell ein Schwerpunkt der Arbeit von Chito Dugan. MISEREOR
unterstützt die Fischerfamilien dabei, ihr Leben
am Meer weiter zu führen und ihre Existenzgrundlage zu schützen. Die Entwicklungen des Klimas
müssen uns zu „neuem Denken“ anregen. Es ist
höchste Zeit, Veränderung zu wagen!
Nummer 09
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Seite 11
Kloster
Evangelische
Bonlanden
Kirchengemeinde Kirchdorf
GOTTESDIENSTE IN DER KLOSTERKIRCHE
Jeden Sonntag um 09:00 Uhr Eucharistiefeier
Jeden Montag um 20:30 Uhr Nachtgebet
KRIPPENWEG BONLANDEN
Öffnungszeiten von Krippenweg und Klostercafé:
täglich: 10:00 - 17:00 Uhr
Eintritt
Der Eintritt ist frei.
Der Verleih des Audioguides kostet 3,00 Euro pro
Person. Für Kinder bieten wir unsere „KRIPPEN
TOUR“ für 4,50 Euro an (15-seitiges Heft mit Fragen zum Krippenweg und Bastelbogen).
Führungen
Für Gruppen von 10 bis 30 Personen nach Anmeldung; Erwachsene 3,50 Euro, Kinder und Jugendliche 1,50 Euro
Anmeldung für Gruppen:
Tel. 07354 884-168
Fax: 07354 884-179
E-Mail: tagungszentrum@kloster-bonlanden.de
Infos:
Tel. 07354 884-168, tagungszentrum@klosterbonlanden.de, www.kloster-bonlanden.de
Das besondere Frühstück – unser Angebot für
Familien, Freundeskreise…
jeden 1. Sonntag im Monat – nächster Termin am
1. März 2015 von 10:00 bis 13:00 Uhr (nach Anmeldung).
Wir bieten Ihnen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet: u. a. Brot aus der eigenen Klosterbäckerei,
Eier, Frischkäse, Wurst- und Käseaufschnitt, Weißwürste, Gemüsesticks, Kaffee, Tee, Säfte...
Details sprechen wir gerne mit Ihnen ab unter Tel.
07354 884-168.
Preise:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 14,90
Euro
Kinder von 6 bis 12 Jahren (Kinder unter 6 Jahren
– frei): 7,90 Euro
Familienpauschale (2 Erwachsene und 2 Kinder
bis 12 Jahre): 36,00 Euro
Herzlich willkommen!
Kirchdorf - Berkheim - Kirchberg - Dettingen
Pfarramt Kirchdorf, Eichenstraße 13, 88457
Kirchdorf • Tel. 07354 444 • Fax 07354 499,
E-Mail: kontakt@evkirche-kirchdorf.de
Internet: www.evkirche-kirchdorf.de
Öffnungszeiten Gemeindebüro Kirchdorf:
Dienstag/Mittwoch, 09:00 - 11:00 Uhr,
Freitag, 16:00 - 18:00 Uhr
Wochenspruch:
Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass
Christus für uns gestorben ist, als wir noch
Sünder waren. (Römer 5,8)
Sonntag, 1. März 2015, Reminiszere
10:15 Uhr - Kirchdorf, Evang. Gemeindehaus
- Gottesdienst mit Taufe von Tim
Kramer aus Kirchdorf
- Pfr. Hermann Müller
- gleichzeitig Kinderkirche
Weitere Gottesdienste im Distrikt Rottum-RotIller
Sonntag, 1. März 2015, Reminiszere
08:45 Uhr Rot, Christuskirche, Gottesdienst
10:45 Uhr Erolzheim, Seniorenzentrum,
Gottesdienst
GEMEINDEGRUPPEN UND -KREISE
Kirchenchor, Montag, 2. März 2015, 20:00 Uhr,
Evang. Gemeindehaus Kirchdorf
Frauentreff, Dienstag, 3. März 2015, 15:00 Uhr,
Schulpavillon Berkheim
Konfirmandenunterricht, Mittwoch, 4. März
2015, Gruppe I: 14:30 bis 16:00 Uhr, Gruppe II:
15:30 bis 17:00 Uhr, jeweils Evang. Gemeindehaus Kirchdorf
WEITERE VERANSTALTUNGEN UND INFORMATIONEN
Terminankündigung
Ökumenischer Weltgebetstag am Freitag, 6. März
2015. Weitere Informationen folgen.
Neuapostolische Kirche
Kirchdorf
Freitag, 27. Februar
15:00 Uhr Seniorenchorprobe in Memmingen
19:30 Uhr Bezirks-Jugendabend in Memmingen
Seite 12
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Sonntag, 1. März
09:30 Uhr Gottesdienst
09:30 Uhr Bezirks-Seniorengottesdienst
in Aitrach
Dienstag, 3. März
20:00 Uhr Chorprobe
Mittwoch, 4. März
20:00 Uhr Gottesdienst
Sie sind uns mit Ihren Freunden und Bekannten
jederzeit herzlich willkommen.
VEREINSNACHRICHTEN
Nummer 09
und Trainingsgeräten (X-Q, Flexi-Bar, GymStick...)
teilzunehmen. Neuzugänge sind herzlich willkommen und werden behutsam eingeführt. Nicht nur
für den Konditionsaufbau wäre es wünschenswert
pünktlich zu kommen, sondern auch für unsere
ehrenamtlichen Trainerinnen!
Turnhalle Berkheim
Fitgymnastik: Montag, 18:00 bis 19:00 Uhr
Aktivgymnastik: Montag, 19:00 bis 20:00 Uhr
Übungsleiterin Helga Günther
Turnhalle Berkheim
Skigymnastik: Dienstag, 19:45 bis 21:30 Uhr
Übungsleiterin Diana Willburger
Euer Abteilungsleiter Olaf Enßle
Ski- und Snowboardgemeinschaft
Illertal e. V.
- Jugendabteilung Samstag, den 28. Februar 2015, um 13:30 Uhr
in der Turnhalle Berkheim.
JUGENDVERSAMMLUNG
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Jugendleiters
3. Kassenbericht
4. Berichte der Gruppen- und Übungsleiter
5. Grußworte
6. Wahlen
7. Geplante Aktivitäten
8. Sonstiges, Wünsche und Anträge
Wünsche oder Anträge mussten bis spätestens
21. Februar 2015 beim Jugendleiter abgegeben
werden. Wir würden uns sehr freuen, neben unseren Kindern und Jugendlichen auch deren Eltern
zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Es
sind darüber hinaus selbstverständlich auch interessierte Gäste ganz herzlich eingeladen. Im Anschluss an die Jugendversammlung findet noch
ein Sportprogramm für die Kinder- und Jugendlichen statt.
Markus Nitsch
BSC Berkheim
Skiabteilung
Alle Interessierten sind eingeladen an unserem
Training mit Rückenschule, modernen Methoden
Abschlussausfahrt:
Brandnertal: 7. März 2015
Das familienfreundliche Skigebiet in Vorarlberg
mit vielseitigen Abfahrten. Durch die Hochwanderwege auch für Nichtskifahrer geeignet. Den
Ski- oder Wandertag lassen wir mit einem urigen,
gemütlichen Fondueabend ausklingen.
Preis (Busfahrt, Skipass und Fondue):
Erwachsene: 79,50 Euro,
Kinder: 65,50 Euro
Preis ohne Skipass: 45 Euro
Nähere Infos unter www.ssg-illertal.de, bei allen
Raibas im Illertal oder Hubert Sailer, Tel. 08395
2207.
Abteilung Tischtennis
Kindertischtennis
Anfänger-Training dienstags
17:00 bis 18:00 Uhr dienstags
17:30 bis 19:00 Uhr donnerstags
Turnhalle Bonlanden (Illertalschule)
Hallo Kinder!
Habt Ihr Spaß an Sport und wollt Ihr Tischtennisspielen lernen! Dann kommt zum Tischtennis in
die Turnhalle der Illertalschule Bonlanden.
Kinder ab ca. 4 Jahre sind herzlich eingeladen.
Wir machen Spiele und Übungen die zum Tischtennisspielen hinführen. Es sind Übungen (mit
oder ohne Ball) die die Koordination und Konzentration verbessern.
Magnus, Willi, Angelika
Nummer 09
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Lauf- und Walkingtreff
- an den drei Linden montags:
16:00 Uhr für alle Läufer/innen
donnerstags:
08:30 Uhr Hausfrauenlauftreff
samstags:
16:00 Uhr für alle Läufer/innen
Seite 13
Vater-Mutter-Kind-Turnen
Jeden Montag von 16:30 bis 17:30 Uhr in der
Turnhalle Berkheim.
Eure Gabi
Schützenverein
Illerbachen e. V.
Liebe Schützenfreunde!
Abteilung Gymnastik
Frauenfitnesstraining
Wir treffen uns immer mittwochs von 19:15 bis
20:15 Uhr in der Turnhalle Berkheim (außer in den
Schulferien). Neue Teilnehmerinnen sind herzlich
willkommen!
Jedermann-Gymnastik
Unsere Gymnastikstunde findet montags um
20:00 Uhr in der Turnhalle in Bonlanden (Illertalschule) statt. Um vollzählige Teilnahme wird
gebeten. Neuzugänge sind gern gesehen.
Abteilungsleiter
Seniorengymnastikgruppe
Wir haben jeden Dienstag (außer in den Schulferien) um 15:30 Uhr in der Turnhalle Berkheim
unsere Gymnasikstunde. Junggebliebene Senioren, Frauen und Herren sind gerne eingeladen,
mitzumachen.
Leitung: Frau Erna Weinand
Zwergentreff
Welche Mama, welcher Papa hat Lust mit Kind ab
ca. 1 Jahr in der Gruppe zu singen, spielen, basteln, tanzen und Spass zu haben?
Dann komm doch einfach am Donnerstag (außer
in den Ferien) von 09:30 bis 11:00 Uhr ins Café 7.
Neuzugänge sind herzlich willkommen!
Kerstin, Tel. 07354 933765
Sabrina, Tel. 910181
Diana, Tel. 911345
Die 27. Berkheimer Gemeindebürger-Schützentage haben begonnen, dazu möchte wir alle
Schießsportinteressierten herzlichst einladen.
Kommen Sie und erleben Sie in angenehmer Atmosphäre wie schön der Schießsport sein kann.
Bitte beachten! Am 5. März gibt es einen zusätzlichen Schießtag!
Schießprogramm
Startgeld:
Einzelstart Jahrgang 1995 und älter
4,00 Euro: beinhaltet 10 Schuß und 5 Schuß Manfred-Wimmer-Gedächtnis-Pokal
Nachkauf Bürgerschießen: 10 Schuß = 1,60 Euro
Jugendliche Jahrgang 1996 und jünger
2,00 Euro: beinhaltet 10 Schuß und 10 Schuß
Manfred-Wimmer-Gedächtnis-Pokal
Nachkauf Bürgerschießen: 10 Schuß = 1,00 Euro
Ab Jahrgang 1952 und älter kann aufgelegt in
Schlinge freihändig geschossen werden.
Für Mannschaften wird kein extra Startgeld erhoben!
Zusätzlich!
Nur Einzelwertung Jahrgang 1952 und älter
„Auflageschießen“
3,00 Euro: beinhaltet 10 Schuß
Nachkauf Auflageschießen: 10 Schuß = 1,60 Euro
Jubiläums-Pokal von der Gemeinde Berkheim
Wie bereits in den vergangenen Jahren, werden
bei jeder Teilnehmerin/jedem Teilnehmer die ersten 10 Schuß zur Wertung für den Jubiläumspokal hergenommen. Es soll jede Teilnehmerin/jeder
Teilnehmer die Chance erhalten, diesen Pokal zu
gewinnen.
Manfred-Wimmer-Gedächtnis-Pokal
Dieser soll an die Verdienste von Manfred Wimmer in der Gemeinde und den Vereinen gedenken. Denn es sollte der Name Manfred Wimmer,
der ein großer Förderer der Vereine war, nicht
morgen schon wieder in Vergessenheit geraten.
Seite 14
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Auflageschießen
Auch in diesem Jahr bieten wir das Auflageschießen mit an, um allen älteren Schützen die Möglichkeit zu geben, mit weniger Anstrengung den
Schießsport kennen zu lernen. Es wird nur eine
Einzelwertung dazu geben. Das Preisschießen
läuft hier ebenfalls ohne Aufpreis parallel mit!
Grillplatte für die beste Vereinigung
Nach der „Jubiläumssau“ in diesem Jahr eine
Grillplatte. Der Modus wie im vergangenen Jahr:
Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer kann einmal
für einen Verein/eine Vereinigung/Gruppe durch
das Schießen auf eine Glücksscheibe Punkte sammeln. Der Verein/die Vereinigung, welche/r die
meisten Punkte erreicht, erhält einen Gutschein
für eine Grillplatte.
Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer muss sich für
einen Verein/eine Vereinigung/Gruppe entscheiden. Diese Punktewertung muss nicht für den Verein/die Vereinigung/Gruppe wie die Ringwertung
sein.
Schießzeiten:
Freitag, 27. Februar 2015, ab 19:00 Uhr
Sonntag, 1. März 2015, ab 17:00 Uhr
Montag, 2. März 2015, ab 19:00 Uhr
Donnerstag, 5. März 2015, ab 19:00 Uhr (zusätzlicher Schießtag!)
Freitag, 6. März 2015, ab 19:00 Uhr
Sonntag, 8. März 2015, ab 17:00 Uhr
Montag, 9. März 2015, ab 19:00 Uhr – letzte
Scheibenausgabe 21:00 Uhr
Mit Gruppen ab 10 Personen kann auch ein Sondertermin vereinbart werden!
Die Schießzeiten können nach Bedarf, mit Ausnahme des letzten Schießtages, verlängert werden!
Die Siegerehrung findet am 20. März 2015 ab
20:00 Uhr im Schützenlokal Gasthaus „Krone“
statt.
Kreissiegerehrung und Kreisschützentag
An diesem Freitag, 27. Februar 2015, ist im Schützenhaus vom SV Essendorf zunächst ab 19:00
Uhr die Kreissiegerehrung der Kreismeisterschaften 2015, anschließend ab 20:00 Uhr findet der
Kreisschützentag statt. An diesem Kreisschützentag wird der derzeitige kommissarische Kreisoberschützenmeister Johannes Burghart für zunächst
zwei Jahre zum Kreisoberschützenmeister gewählt.
Bezirksschützentag in Kirchberg
Am Sonntag, 1. März 2015, trägt der SV Sinningen den diesjährigen Bezirkschützentag aus. Um
Nummer 09
10:15 Uhr ist Gottesdienst in der Kirche von Kirchberg, ab 13:00 Uhr die Versammlung in der Festhalle von Kirchberg. Es ist selbstverständlich, dass
wir diesen Bezirksschützentag in unserem Nachbarkreis besuchen. Ferner wird am Vormittag der
Bezirksschützenkönig ausgeschossen. Johanna
Burghart vertritt als 1. Ritterin den Schützenkreis
Biberach. Wir wünschen ihr das nötige Blattlglück,
um eventuell wieder den Bezirkskönig nach Illerbachen zu holen.
Die Vorstandschaft
Einladung zur 180.
Generalversammlung des Musikverein Berkheim e. V.
Am Freitag, den 13. März 2015, findet um 20:00
Uhr die Generalversammlung des Musikverein
Berkheim e. V. im Proberaum des Musikvereins
statt. Alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht Schriftführer
4. Bericht Vorsitzender
5. Bericht Dirigent
6. Bericht Jugendleiter
7. Bericht Kassier
8. Bericht Kassenprüfer
9. Entlastung Vorstandschaft
10. Wahlen
11. Verschiedenes, Wünsche, Anträge
Die Vorstandschaft
Obst- und Gartenbauverein
Berkheim e. V.
Einladung zur 37. Generalversammlung
am Donnerstag, 19. März 2015, 19:45 Uhr im
Sitzungssaal/Obergeschoss des Gasthauses Krone, Berkheim
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung durch den Vorstand
2. Totengedenken
3. Jahresbericht des Schriftführers
4. Kassenbericht
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Grußworte von Herrn Bürgermeister Puza
7. Neuheiten im Verein
Nummer 09
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
PAUSE
8. Vortrag „Gehölze richtig pflanzen und
pflegen“
9. Termine 2015
10. Wünsche und Anträge
Anschließend besteht die Gelegenheit zur Diskussion (Änderungen am Ablauf vorbehalten).
Alle Vereinsmitglieder und Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.
Olaf Schädler
Ihr Vereinsvorstand
Sozialverband VdK
Ortsverband Berkheim/Oberopfingen
Am Samstag, 28. Februar 2015, halten wir unsere
diesjährige Mitgliederversammlung ab. Beginn ist
um 14:00 Uhr im Gasthaus zum „Hirsch“ in Bonlanden. Hierzu laden wir die Mitglieder unseres
Ortsverbandes herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Totengedenken
3. Tätigkeitsbericht und Mitgliederehrung
4. Kassenbericht
5. Revisionsbericht
6. Aussprache zu den Berichten
7. a) Entlastung der Vorstandschaft
b) Grußwort
8. Verschiedenes
Die Vorstandschaft
Die VdK-Ortsverbände Berkheim/
Oberopfingen und Dettingen/Kirchdorf
informieren:
Kassenbeitrag: Änderung
für Rentner erst ab März
Für Rentner bleibt der Beitragssatz in der Krankenversicherung im Januar und Februar 2015
gleich. Die Änderungen des Kassenbeitragssatzes
zum Januar 2015 wirken sich bei pflichtversicherten Rentnern wegen gesetzlicher Vorgaben erst
zeitversetzt ab März 2015 auf die Berechnung
der Krankenkassenbeiträge aus. Darauf weist
die Deutsche Rentenversicherung (DRV) BadenWürttemberg hin. Der allgemeine Beitragssatz
der Krankenkasse sank im Januar von 15,5 auf
14,6 Prozent. Darüber hinaus kann jedoch jede
Kasse einen individuellen Zusatzbeitrag festlegen,
der von den Mitgliedern alleine zu tragen ist, was
Seite 15
der VdK kritisiert. Für pflichtversicherte Rentner
gilt dieser Zusatzbeitrag erst ab 1. März 2015.
Für Januar und Februar hat der Gesetzgeber den
Zusatzbeitrag auf 0,9 Prozent festgeschrieben, so
dass für Rentner für diese Zeit weiterhin ein Gesamtbeitrag von 15,5 Prozent gilt. Erst ab März
2015 werden die Krankenkassenbeiträge aus Renten nach dem neuen Beitragssatz berechnet. Die
betroffenen Rentner werden in der Regel, wie bisher, per Kontoauszug ihrer Bank informiert, wenn
sich der aus ihrer Rente zu zahlende Krankenversicherungsbeitrag ändert.
Jagdgenossenschaft Berkheim
Information zum Entfernen
alter Wildschutzzäune
Das Aufstellen eines Wildschutzzaunes entspricht
zunächst der waldgesetzlichen Verpflichtung, den
Wald vor Schäden zu bewahren. Forstkulturen
dürfen also mit offenen, sockellosen Einfriedungen geschützt werden. Allerdings ändert sich die
rechtliche Lage, wenn die Wildschutzzäune ihren
Schutzzweck erfüllt haben. Sie müssen dann umgehend beseitigt werden.
Der Schutzzweck ist regelmäßig dann nicht mehr
gegeben, wenn die vorher schutzbedürftigen
Forstpflanzen weitgehend dem Äser des Wildes
entwachsen sind und daher eine erhebliche und
flächige Beschädigung der Pflanzen weitgehend
ausgeschlossen ist oder wenn ein Zaun aufgrund
von Baufälligkeit oder sonstiger Schäden wilddurchlässig geworden ist.
Was viele nicht wissen: Das Belassen ausgedienter Zäune stellt eine bußgeldbewehrte Ordnungswidrigkeit dar.
AKTUELLES
Imkerverein Iller- und Rottal e. V.
Einladung
Am Sonntag, 8. März 2015, um 14:00 Uhr findet
unsere diesjährige Frühjahrsversammlung im Gasthaus „Linde“ in Rot a. d. Rot statt. Unser Referent
Herr Franz Weiß spricht zum Thema das Pflanzen
und der Schnitt junger Bäume. Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.
Selbstverständlich sind Gäste wie Familie, Freunde und Bekannte unserer Imker wie immer recht
herzlich willkommen. Hierzu ergeht freundliche
Einladung.
Seite 16
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Einladung
Am Samstag, 28. März 2015, um 14:00 Uhr laden
wir zu einem Vortrag im Landgasthaus „Krone“
in Berkheim ein. Unser Referent Remigius Binder,
Bienenfachberater Regierungsbezirk Tübingen,
spricht zum Thema „Wie beginne ich mit der Imkerei“. Anmeldung zu diesem Vortrag ist unbedingt
erforderlich beim Vorstand W. Höschele unter
Tel. 08395 636. Über ein zahlreiches Erscheinen
würden wir und sehr freuen. Selbstverständlich
sind Gäste wie Familie, Freunde und Bekannte unserer Imker wie immer recht herzlich willkommen.
Hierzu ergeht freundliche Einladung.
Wolfgang Höschele, 1. Vorstand
Freunde der Bergkapelle Erolzheim e. V.
Einladung zum Sonntagabend-Gottesdienst am 1.
März um 18:30 Uhr in der Bergkapelle auf dem
Frohberg mit Dekan Sigmund Schänzle. Ab 18:00
Uhr Rosenkranz in den Anliegen von Papst Franziskus. Der Weg zur Kapelle ist beleuchtet.
Deutscher Alpenverein
Sektion Memmingen
Ortsgruppe Illertal
Tourenbesprechung am Donnerstag, 26. Februar, um 19:30 Uhr im Gasthaus Hirsch in Bonlanden.
Samstag, 28. Februar, oder Sonntag, 1. März –
Skitour oder Wanderung
Je nach Schnee- und Wetterlage wird bei der Tourenbesprechung entschieden, was wir unternehmen
Montag, 2., bis Freitag, 6. März – Skilanglauftage bei Wallgau
Auskunft: Josef Schrägle, Tel. 08395 4979632
Deutsches Rotes Kreuz
Bereitschaft Erolzheim
Altkleidersammlung
Die DRK-Bereitschaft Erolzheim führt am Samstag, den 18. April, in ihrer Gemeinde wieder eine
Altkleidersammlung durch. Bitte merken sie sich
den Termin vor und unterstützen sie so mit Ihrer
Altkleiderspende die örtliche Hilfsorganisation. Im
Notfall sind wir für Sie da! Denken Sie auch an
uns, wenn es Ihnen gut geht.
Nummer 09
Andreas Englisch:
Franziskus – Zeichen der Hoffnung
Lesung in Erolzheim
Der Papstkenner und Bestsellerautor Andreas
Englisch stellt am Dienstag, 24. März, 20:00 Uhr,
in der Mehrzweckhalle in Erolzheim sein neues
Buch „Franziskus – Zeichen der Hoffnung“ vor.
Veranstalter sind der Verein der Freunde der Bergkapelle Erolzheim e. V. und der Kulturausschuss
der Gemeinde Erolzheim.
Andreas Englisch, seit 25 Jahren in Rom, ist einer der gefragtesten deutschen Vatikanexperten,
wenn es gilt, die Vorgänge hinter den Mauern des
Kirchenstaates einer interessierten Öffentlichkeit
verständlich zu machen.
Er stand in engem Kontakt zu Papst Johannes Paul
II. und gehörte zu den Journalisten, die Benedikt
XVI. auf seinen Reisen begleiten durften. Bereits
im Jahr 2007 hat Andreas Englisch Jorge Mario
Bergoglio in Brasilien persönlich kennengelernt.
Englisch ist Autor der Bestseller „Johannes Paul II“,
„Habemus Papam“, „Gottes Spuren – Die Wunder der Katholischen Kirche“ und „Benedikt XVI.
– Der deutsche Papst“.
Schon im April 2012 hat Englisch den Rücktritt
Benedikts XVI. in einem Interview für sehr wahrscheinlich gehalten.
In seinem neuen Buch „Franziskus – Zeichen der
Hoffnung“ enthüllt er nun die Hintergründe für
diese revolutionäre Entscheidung und bringt auch
bisher viele zum Teil unbekannte Faktoren ins
Spiel.
Der Vorverkauf hat begonnen. Eintrittskarten
zum Preis von 12 Euro gibt es ab sofort bei den
Freunden der Bergkapelle Erolzheim e. V., 88453
Erolzheim, Frohbergweg 7, Tel. 07354 8284, Fax:
07354 8284, Handy: 0173 9702938, E-Mail: illertal37@web.de, oder im Rathaus Erolzheim, Marktplatz, Tel. 07354 93180.
Offener Seniorennachmittag im
Seniorenzentrum Rot an der Rot
Der Freundeskreis für das Seniorenzentrum Rot
an der Rot e.V. lädt am Sonntag, 1. März 2015,
ab 15:00 Uhr zu einem offenen Seniorennachmittag ein. Für einen kleinen Beitrag von vier Euro
stehen Ihnen unser Kuchenbuffet, etwas Herzhaftes und sämtliche Warmgetränke unbegrenzt
zur Verfügung. Als Besonderheit unterhält uns der
Trachtenverein Ölbachtaler mit seiner Volkstanz-
Nummer 09
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
gruppe. Die Mitglieder des Freundeskreises freuen sich auf einen schönen und unterhaltsamen
Nachmittag mit allen interessierten Senioren aus
Rot an der Rot und Umgebung.
Schützenverein Rot a. d. Rot
Liebe Sportfreunde!
Vom 9. bis 13. März führt der Schützenverein Rot
an der Rot das
Laienschießen 2015
zum 31. Mal durch. Dazu sind wieder alle Vereine und sonstigen Gruppen (Stammtischrunden,
Betriebe, Familien, Freunde und Bekannte) recht
herzlich eingeladen. Jede/r Verein oder Gruppe
kann natürlich mehrere Mannschaften melden.
Ein Teilnehmer darf nur in einer Mannschaft schießen. Eine Mannschaft soll aus mindestens 4 aber
höchstens 7 Schützen bestehen. Der Teilnehmer
muss mindestens 12 Jahre alt sein und darf seit 3
Jahren kein aktiver Sportschütze mehr sein.
Wettkampfregeln:
Es wird auf elektronischen Meyton Anlagen geschossen. Das heißt, jeder abgegebene Schuss
wird sofort angezeigt und ausgewertet. Es sind
10 Schuss mit dem vereinseigenen Luftgewehr
freistehend abzugeben. Gewertet wird mit Zehntelwertung. Die vier besten Schützen einer Mannschaft kommen in die Wertung.
Startgebühr: Die Startgebühr pro Teilnehmer beträgt 3 Euro
Preise: Die ersten 5 Mannschaften erhalten Geldpreise. Die Siegermannschaft bekommt für ein
Jahr den Wanderpokal. Alle Mannschaften erhalten Urkunden. Der/die beste Schütze/in erhält bei
Ring- und Blattl-Wertung ein kleines Andenken.
Schießzeiten:
Montag, 9. März, 19:00 bis 22:00 Uhr
Dienstag, 10. März, 19:00 bis 22:00 Uhr
Mittwoch, 11. März, 19:00 bis 22:00 Uhr
Donnerstag, 12. März, 19:00 bis 22:00 Uhr
Freitag, 13. März, 19:00 bis 22:00 Uhr
Siegerehrung am Sonntag, 15. März, um 17:00
Uhr im Schützenhaus
Seite 17
Großer Baby- und Kinderkleiderbazar
am 28. Februar 2015 in Aichstetten
Am Samstag, den 28. Februar 2015, findet von
11:00 bis 12:30 Uhr in der Turn- und Festhalle
Aichstetten der große Kleiderbazar statt. (Bitte
beachten: Alle Verkaufsnummern wurden bereits
vergeben!). Es werden wieder Hähnchen u. a. sowie Kaffee und Kuchen (auch zum Mitnehmen)
angeboten.
Auf Ihren Besuch freut sich
das Kinderkleider-Bazar-Team Aichstetten!
Gemeinde Erlenmoos
Im viergruppigen Gemeindekindergarten inklusive Kinderkrippe „Wuselnest“ in Erlenmoos ist
für das Kindergartenjahr 2015/2016 die Stelle
einer/s
Anerkennungspraktikanten/
Anerkennungspraktikantin
zu besetzen.
Zum gleichen Termin suchen wir für unseren
Kindergarten eine/n
Kinderpfleger/in oder Erzieher/in
oder pädagogische Fachkraft
für die Mittagszeitbetreuung und für den Freitagvormittag. Es wird ein Beschäftigungsverhältnis von 37,64 % der Regelarbeitszeit mit Ferienregelung angeboten. Die Vergütung erfolgt
in Anlehnung an den TVöD. Die Stelle wird besetzt im Rahmen der Elternzeitvertretung und
ist voraussichtlich bis August 2016 befristet.
Wenn Sie interessiert sind, bewerben Sie sich
bitte bis zum 13. März 2015 mit den üblichen
Unterlagen bei der Gemeindeverwaltung Erlenmoos, Biberacher Straße 11, 88416 Erlenmoos.
Für eine telefonische Kontaktaufnahme stehen
Frau Schick vom Kindergarten „Wuselnest“
unter Tel. 07352 51113 oder Frau Denzel im
Rathaus unter Tel. 07352 9205-10 gerne zur
Verfügung. Informationen zu unserem Gemeindekindergarten erhalten Sie auch unter www.
erlenmoos.de.
Wichtig! Anmeldung: Bei Gerhard Kohlmus, Tel.
08395 1007
Schwäbisches Essen
in Steinhausen/Rottum am 1. März 2015
Allen Schützen und Schützinnen wünschen wir
„Gut Schuss“ und einen angenehmen
Aufenthalt bei uns im Schützenhaus!
Der Musikverein Steinhausen und die Fest-GBR
laden am Sonntag, den 1. März 2015, in die Turnund Festhalle zum Schwäbischen Essen ein.
Seite 18
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Nummer 09
Ab 11:00 Uhr Frühschoppen und Mittagessen.
Im Angebot stehen Schwäbische Spezialitäten
wie Maultaschen, Saumagen, Schweinebraten
und Bratwürste, mit Beilagen. Anschließend gibt
es Kaffee und eine große Auswahl an Kuchen,
auch zum Mitnehmen. Zur Unterhaltung spielt die
Seniorenkapelle des Musikvereins.
Hierzu möchten Sie der Musikverein Steinhausen
a. d. Rottum e. V. und die Fest-GbR recht herzlich
einladen!
„Die wilden Hühner, die wilden Kerle“ – Kinder/
Jugendliche
Bewegung, Theaterspielen, Kegeln, Ausflüge,
Kino…steht auf dem Programm.
Treffen: 1 x monatlich am Samstag, von 13:00 bis
18:00 Uhr
Treffpunkt: Kindergarten Kirchdorf (Eingang Rückseite)
Kosten: 12 Euro pro Samstag
Leitung: Jessica Tittiser
Einladung zur Mitgliederversammlung
des Förderkreis Integrative Erziehung
Illertal e. V.
„Abendtreff“ – Jugendliche und junge Erwachsene
Gemeinsam wollen wir das Nachtleben unsicher
machen. Wir gehen kegeln, tanzen, ins Kino, Pizza essen, auf Feste, ins Thermalbad auf den Weihnachtsmarkt, Schützen...
Treffen: alle 2 Monate am Samstag, von 18:00 bis
ca. 23:30 Uhr
Treffpunkt: vor dem Rathaus Kirchdorf – es besteht ein Heimfahrdienst
Kosten: 30 Euro pro Samstag, einzeln buchbar!
Leitung: Lisa Ulmschneider
Liebe Mitglieder, Freunde und Interessenten!
Der Förderkreis Integrative Erziehung Illertal e.
V. lädt Sie am Mittwoch, den 18. März 2015, um
19:30 Uhr zu seiner ordentlichen Mitgliederversammlung in das katholische Gemeindehaus in
Kirchdorf ein.
Alle Angebote finden in Kooperation mit der Lebenshilfe Biberach statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Jahresbericht
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung
6. Sonstiges
Anmeldung: Lebenshilfe Biberach, Veronika
Hopp, Tel. 07351 1574-13, E-Mail: info@lebenshilfe-bc.de.
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, ebenso alle Interessierten, die uns und unsere Arbeit
kennenlernen möchten. Anträge und Wünsche
reichen Sie bitte bis 11. März 2015 bei der Vorsitzenden Ingrid Maier, E-Mail: maier@fie-illertal.de
ein.
Am Mittwoch, den 4. März 2015, sind die Frauen
der Vereinsmitglieder recht herzlich zum Kaffeenachmittag eingeladen. Beginn: 13:15 Uhr. Wir
treffen uns in Unteropfingen beim Ziegenbetrieb
Makary (vorher Gropper) zur Betriebsbesichtigung. Im Anschluss geht’s dann ins Gasthaus
Hirsch nach Bonlanden zum Kaffee, dort soll die
Geselligkeit dann nicht zu kurz kommen.
Die Vorstandschaft
Freizeitangebote im Illertal – Einzelne
Plätze frei
Tanzgruppe Kirchdorf – Kinder, Jugendliche und
junge Erwachsene
Ob Hip Hop, Volkstänze, Foxtrott, Kreistänze, ...
hier ist für jeden etwas dabei.
Treffen: 1 x monatlich am Samstag, von 14:00 bis
16:00 Uhr
Ort: Ganztagesschule Kirchdorf, Turnraum (Neubau) barrierefrei
Kosten: 8 Euro pro Samstag
Leitung: Radana Titz
Braunviehzuchtverein Illertal
Einladung zum Kaffeenachmittag
Regionale Spezialitäten beim
Schwäbischen Essen des
Musikvereins Reinstetten e. V.
Am Sonntag, 8. März 2015 veranstaltet der Musikverein Reinstetten ab 11:00 Uhr sein jährliches
„Schwäbisches Essen“ im Gemeindesaal in Reinstetten. Die Küchenchefs haben eine sehr umfangreiche Speisekarte mit Schwäbischen Spezialitäten zusammengestellt, die keine Wünsche offen
lässt. Ebenso werden auch hausgemachte Torten
und Kuchen sowie Kaffee angeboten. Eine Blä-
Nummer 09
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
sergruppe des Musikvereins sorgt für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung. Ab 14:00
Uhr findet der Vorspielnachmittag der Jungmusikanten statt. Der Musikverein freut sich über Ihren
Besuch.
Vorspielnachmittag Musikverein Reinstetten
8. März 2015
Nach dem „Schwäbischen Essen“ stellen die
Jungmusikerinnen und -musiker des Musikvereins
Reinstetten ab 14:00 Uhr unter Beweis, was Sie
in der Ausbildung lernen. Bei Kaffee und Kuchen
haben Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte
die Möglichkeit, den jungen Musikern zuzuhören.
Interessierte Jugendliche, die gerne ein Instrument
erlernen wollen, haben hier ebenfalls die Möglichkeit, die verschiedensten Instrumente kennen zu
lernen. Die Jungmusiker freuen sich über Ihren
Besuch.
Einladung zur
BDM-Mitgliederversammlung
Ende der Quote: Anforderungen an
Molkereien, Politik und Milchviehhalter
Sehr geehrte Mitglieder!
Das Ende der Milchquote wird für Molkereien und
Milchviehhalter spürbare Veränderungen mit sich
bringen. Folgende Fragen möchten wir im Rahmen
unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung, zu
der wir Sie herzlich einladen, beantworten und –
auch mit Maria Heubuch MdEP – diskutieren:
- Wie müssen Molkereien und Milchbauern jetzt
reagieren, um Einkommensverluste wie 2009
zu verhindern?
- Wie viel Informationsaustausch ist notwendig?
- Wie reagiert die Politik bei einem Preiseinbruch?
Die Jahreshauptversammlung findet statt am
Donnerstag, den 5. März 2015, um 20:00 Uhr
im Gasthaus „ADLER“, Gutenzeller Straße 4 in
88484 Gutenzell-Hürbel.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Grußworte
3. Tätigkeitsbericht
4. Quotenende: Mit welchen Maßnahmen will
die Politik ihre Ziele erreichen?
Vortrag von Maria Heubuch MdEP
5. Diskussion
6. Wünsche und Anträge
Alle Milchbauern sind herzlich eingeladen, bringen Sie bitte Nachbarn und Freunde mit.
BDM-Kreisteam Biberach
Seite 19
Familien- und Wallfahrtssonntag in Heiligkreuztal am Sonntag, 22. März 2015
Die Wallfahrt zum heiligen Josef und seinen
Schwiegereltern Joachim und Anna möchte Menschen einladen, denen es ein Anliegen ist, die
Menschwerdung der Liebe Gottes in Jesus von
Nazareth mit den Augen des heiligen Josef zu betrachten. Der Wallfahrtsgottesdienst ist um 10:00
Uhr im Münster Heiligkreuztal mit Festpredigt von
Bischof Dr. Gebhard Fürst. Anschließend an den
Gottesdienst ist eine biblische Führung im Kornhaus mit Pfr. Peter Schmid. Die Ausstellungen im
Kornhaus sind nachmittags geöffnet. Gleichzeitig
ist Familiensonntag für Familien, die ein geistliches
Angebot suchen. Nach dem Gottesdienst ist für
die Familien ein gemeinsames Mittagessen im
Winterrefektorium. Nachmittags gibt es verschiedene Angebote, wie z.B. Führungen, spiritueller
Parcours, Musikworkshop, Freizeitaktivität und
anderes. Abschluss ist um 16:00 Uhr in einer Lobpreisandacht mit Msgr. Heinrich-Maria Burkard.
Bitte melden Sie sich für den Familiensonntag bis
spätestens 9. März 2015 an: info@gzhkt.de.
Es lädt herzlich ein:
Geistliches Zentrum Heiligkreuztal und Fromme
Josefs Vereinigung von Heiligkreuztal
Jussy´s Haarstudio
Damen/Herren/Kinder Friseur
in Berkheim
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 09:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr
Samstag:
09:00 - 12:00 Uhr
Montag:
Ruhetag
Friseurmeisterin Justina Heß, Wielandstr. 11,
Berkheim, Tel. 08395 9366429
www.jussys-haarstudio.de
Suche größere Wohnung, 3 bis 4 Zimmer in
Tannheim, Berkheim, Egelsee, Rot a. d. Rot.
Tel. 0170 7951134
Seite 20
Mitteilungsblatt der Gemeinde Berkheim
Nummer 09
Herzlichen Dank
sagen wir allen, die meinen geliebeten Mann, Vater, Schwiegervater, Opa und Uropa
Leonhard Brixle
auf seinem letzten Weg begleitet haben.
Unser besonderer Dank gilt:
- Pater John für die würdevolle Gestalltung der Trauerfeier
- den Mesnern und Ministranten
- dem Kirchenchor unter der Leitung von Viktor Schätzle
- der Soldatenkameradschaft Berkheim
- dem Musikverein Berkheim
- Frau Dr. med. Marion Schrenker
- allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten, die uns ihre Verbundenheit durch Beileidsschreiben-, Geld und Blumenspenden zum Ausdruck gebracht haben.
Eichenberg, im Februar 2015
Familie Brixle und
Familie Erwin Jägg
Empfehlung zum Wochenende
...für Ihren Suppentopf
Querrippe mit Bein
Rinderbeinscheiben
Brätknödel
Leberknödel
1 kg
1 kg
100 g
100 g
...aus der Käsetheke
Kimmratshofer Emmentaler
100 g 1,09 EUR
3,90 EUR
5,90 EUR
0,89 EUR
0,79 EUR
Diese Angebote erhalten Sie auch im
Erolzheim täglich von 07:00 bis 22:00 Uhr
Galina Wall
Fachärztin für Allgemeinmedizin, Erolzheim
Unsere Praxis ist von 2. bis 6. März 2015
wegen Urlaubs geschlossen.
Vertretung durch die umliegenden Ärzte.
Ehepaar mittleren Alters mit Baby sucht
dringend 2-3-Zimmer-Wohnung in Berkheim
oder Umgebung zu mieten.
Tel. 0176 52977227
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
24
Dateigröße
1 073 KB
Tags
1/--Seiten
melden