close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BAD HONNEF - General

EinbettenHerunterladen
GENERAL-ANZEIGER
AN RHEIN UND SIEG
I
21
Samstag/Sonntag, 28. Feb./1. März 2015
Laufhaus: Anwohner uneins über Poller
Hindernisse leiten Verkehr um. Bürger des angrenzenden Wohngebiets beschweren sich über erhöhtes Pkw-Aufkommen
VON ANNA MARIA BEEKES
SIEGBURG. Das Laufhaus im Sieg-
burger Stadtteil Zange wird in der
kommenden Woche nochmals
Thema in zwei städtischen Ausschüssen sein. Speziell geht es im
Beschwerdeausschuss am Montag, 2. März, sowie im Planungsausschuss am Mittwoch, 4. März,
um den Autoverkehr auf dem
Siegdamm und im benachbarten
Wohngebiet. Die Anwohner des
Mischgebiets hatten im vergangenen Jahr erwirkt, dass der Siegdamm – zunächst probeweise –
durch Poller für den Durchgangsverkehr gesperrt wird. Das stört
nun die Anwohner der Hohenzollern- und der Königsberger Straße,
die sich über deutlich mehr Autos
beschweren.
Das Bordell auf der Zange wird nächste Woche nochmals Thema in zwei städtischen Ausschüssen sein. Vor rund einem Jahr wurde es um ein Laufhaus erweitert. FOTOS: HOLGER ARNDT
Mischgebiet vor Wohngebiet?
Fünf Anwohner der Hohenzollernstraße haben sich mit einem
Brief an die Stadt gewandt und
schildern, dass die Sperrung des
Siegdamms zu Lasten ihres
Wohngebiets erfolgt sei, in dem
„der
Verkehr
mindestens
20 Prozent zugenommen“ habe.
Sie fühlen sich gegenüber den Bewohnern des Siegdamms benachteiligt.
Mehrfach betonen die Beschwerdeführer, dass es am Siegdamm in erster Linie um die Bewohner von fünf Häusern gehe,
deren Gärten an der Straße lägen
„und die dort ihre Ruhe haben
möchten, was nachvollziehbar
ist“. Jedoch müsse, wer in einem
Mischgebiet mit benachbartem
Industriegebiet baue, „doch wohl
mit Immissionen rechnen, die von
in jenem Gebiet zulässigen Betrieben ausgehen. Man kann sich doch
wohl nicht ... zum Nachteil der
Anwohner des Wohngebiets die
Rosinen rauspicken“, heißt es in
dem Schreiben weiter. Weiter stellen die Anwohner der Hohenzollernstraße infrage, dass konkrete
Belästigungen vom Laufhaus auf
der Zange und dessen Kunden
ausgegangen seien. Es sei von den
Anwohnern des Siegdamms bei
einer Sitzung des eigens einberufenen runden Tisches Ende Januar
lediglich mitgeteilt worden, dass
„nach dem Weg zum Laufhaus gefragt“ worden sei und dass Taxen
zu schnell gefahren seien.
Anwohner des Siegdamms hatten sich im März vergangenen
Jahres gegen die Erweiterung des
Mit Pollern ist der bewohnte Teil des Siegdamms gesperrt.
„Sozialer Friede würde gefährdet“
Mit einem offenen Brief haben die
Anwohner des Siegburger Siegdamms
an die Stadtverwaltung appelliert, die
„Abpollerung“ dort nicht rückgängig zu
machen. Christian Bruns, Luc Laeremans, Julia Muth, Dirk Overhoff und
Roland Steinbach machen deutlich,
dass die Poller „ihr Ziel, die Auswirkungen des Rotlichtmilieus auf die
Anwohner des Stadtteils Zange zu beschränken“, erreicht hätten.
Sie gehen auf den Antrag der Beschwerdeführer aus dem Wohngebiet, die sich über die Zunahme des
Autoverkehrs beschweren, ein: „Unserer Einschätzung nach handelt es
sich hier um eine Wahrnehmung
einzelner Personen.“ Es habe am
7. Februar einen Ortstermin mit der
FDP-Fraktion gegeben, bei dem „kein
störendes Verkehrsaufkommen
wahrgenommen“ werden konnte,
„sondern lediglich geringer Anwohnerverkehr“.
Die Siegdamm-Anwohner erinnern in diesem Zusammenhang daran,
dass ihre Beschwerde gegen die Erweiterung des Bordells in ein Laufhaus
im Herbst 2014 von mehr als 500
Anwohnern unterstützt worden sei.
Ihnen gehe es „nicht um ein paar Autos mehr oder weniger“, sondern um
die Sicherheit. Auch Stadt und Politik
hätten sich damals dafür engagiert.
Würden die Poller in Zukunft wieder
abgebaut, würde der „soziale Friede in
unserem Stadtviertel ... stark gefährdet“. amb
dortigen Bordells zu einem Laufhaus gewehrt. Die Genehmigung
zur Erweiterung erteilte die Stadt
zwar trotzdem unter Verweis auf
baurechtliche Zwänge, brachte jedoch im Herbst einen Bebauungsplan auf den Weg, der die Ansiedlung weiterer Bordelle auf der
Zange verhindern soll. Anfang
Oktober wurden zudem die Poller
aufgestellt, die Autofahrer daran
hindern sollten, über den bewohnten Teil des Siegdamms
Richtung Laufhaus zu gelangen.
Offenbar erfolgreich, wie Luc
Laeremans, einer der Anwohner,
dem GA bestätigte: „Die Lage hat
sich aus unserer Sicht deutlich
verbessert, allein schon weil keine
Taxen mehr hier durchrasen können“, sagte er. Vorrangig sei es den
Anwohnern jedoch nicht um den
Autoverkehr, sondern um die Sicherheit gegangen. „Meine Tochter ist von Kunden des Bordells angesprochen worden, das muss
nicht sein“, so Laeremans. Den
Ärger einiger im Wohngebiet könne er zum Teil nachvollziehen: „In
der Anfangsphase der Sperrung
war es tatsächlich so, dass viele,
die die Situation nicht kannten, an
den Pollern gedreht haben und
durchs Wohngebiet gefahren
sind.“ Das habe jedoch nur höchstens einen Monat angehalten und
sich seitdem beruhigt. Das bestätigt auch die Verwaltungsvorlage
für den Beschwerdeausschuss.
Das Verkehrsaufkommen in der
Hohenzollern- und der Königsberger Straße könne „für ein
Wohngebiet nicht als 'erhöht' bezeichnet werden...“, da in
24 Stunden weit unter 2000 Fahrzeuge diese Straßen befahren, was
als verträglich angesehen wird.
Unbestritten sei, dass durch die
Sperrung der „geringe Verkehr der
Wohnstraßen ... etwas mehr“ geworden sei, jedoch „durchaus
noch für ein Wohngebiet angemessen“.
Laeremans und seine Nachbarn
empfinden die jetzige Situation als
„guten Kompromiss für alle“ und
hoffen deshalb, dass die Sperrung
weiterhin aufrechterhalten bleibt.
„Das Schlimmste, was für uns nun
passieren könnte, wäre, dass die
Poller wieder verschwinden.“
0 Der Beschwerdeausschuss tagt
am Montag, 2. März, 18 Uhr, der Planungsausschuss am Mittwoch,
4. März, 18 Uhr, im Ratssaal des Siegburger Rathauses.
ANZEIGE
BAD HONNEF
shoppen & genießen
in der City
Hand in Hand
Die Firmen „raumconcept“ und „PolsterPartner Claus“
beteiligen sich an der Aktion „Marktplatz Gute Geschäfte“
53604 Bad Honnef - Zilzkreuz 2 - Gewerbegebiet Rottbitze
www.braun.badhonnef.de
1s p5are%n !
Ak
Au f al le
uk te
Pf legepr od
t io
ns
-A
ng
eb
ot
24 Stunden –
365 Tage aktuelle Nachrichten
aus der Welt:
www.ga-bonn.de
.
Unser Service für Ihre Sicherheit!
Günter Schorn GmbH
Im Kettelfeld 1 · 53619 Rheinbreitbach
Telefon 02224/71147
www.autohaus-schorn.de
Für das GA-Weihnachtslicht engagierten sich Ulla
Schütz und Stuart J. Clauß
bereits mit besonderen
Aktionen. Als dann die
beiden Unternehmer, die
in Bad Honnef unter gemeinsamer Adresse am
Saynschen Hof firmieren,
von der Aktion „Marktplatz Gute Geschäfte“ der
IHK Bonn erfuhren, waren
sie sofort Feuer und Flamme. Vertreter sozialer Organisationen treffen dabei
auf Leute aus der Wirtschaft und tauschen sich Ulla Schütz und Stuart J. Clauß arbeiten schon lange eng zuaus. Der Grundgedanke sammen und engagieren sich für gute Zwecke. FOTO: ORO
der IHK-Initiative: Geben
und Nehmen. Mit vier Einrichtungen ver- sie zum Beispiel eine neue Gardine benöeinbarten Ulla Schütz und Stuart J. Clauß tigen oder der Sessel einen frischen Bezug
gegenseitige Leistungen.
braucht. Ulla Schütz und Stuart J. Clauß,
So überzogen die beiden Bad Honnefer deren Firmen „raumconcept“ und „PolSpielwürfel des Kindergartens „Wolke 7“ sterPartner Clauß“ seit 15 Jahren zusammit frischen Stoffen. Die Kinder wiede- menarbeiten, bieten für solche, aber auch
rum fertigten 100 schöne Grußkarten, die für andere Fälle die Lösung aus einer
von den Unternehmern an ihre Kunden Hand.
verschickt werden können. Ein bislang
Es bedarf intensiver Beratung und das
tristes Beratungszimmer der Deutschen Erstellen eines Konzeptes, möchte der
Krebshilfe statteten Ulla Schütz und Stu- Kunde Haus oder Wohnung generalüberart J. Clauß mit Vorhängen aus, um eine holen. Meist wird im Geschäft eine Vorwärmere Atmosphäre zu schaffen. Für auswahl der Materialien aus einer um„Stattreisen“ restaurierte das Team einen fangreichen Kollektion getroffen. Aber
alten Schreibtisch. Im Gegenzug gab es für erst an Ort und Stelle fällt die Entscheiihre Belegschaften eine Nachtwächter- dung, wenn Ulla Schütz und Stuart J.
führung. Von der „Lebenshilfe“ werden Clauß mit den Mustern anrücken. Dann
sie ein Gemälde bekommen. Die Einrich- werden Tapeten mit Stoffen abgestimmt,
tung hat sich nur noch nicht entschieden, womöglich auch ein neuer Fußboden auswelche Gegenleistung sie dafür möchte. gesucht. Auch das Renovieren von ParUlla Schütz: „Es ist eine schöne Idee, dass kett und das Aufarbeiten von Lederpolszwei Seiten zusammengeführt werden tern gehören zum umfangreichen Angeund kein Geld fließt.“
bot.
oro
Für karitative Einrichtungen ist solch
eine Kooperation es ein Glücksfall, wenn l www.raum-partner.de
Die Profis für Sanitär und Heizung:
Testen Sie den Service der neuen Bühne GmbH.
Kompetent, freundlich, zuverlässig. 02224 92400
Bühne Sanitär-Heizbau GmbH · Drieschweg 38 · 53604 Bad Honnef
Telefon: 02224 9240-0 · Fax: 02224 9240-22 · info@buehne-gmbh.de
INTERNATIONALE MÖBELTRANSPORTE & UMZÜGE
HEINRICH SCHWARZ GmbH
Küchenmontage • Verpackung • Lagerung
Rahmenvertragspartner der Bundeswehr
www.umzuege-schwarz-gmbh.de
Bad Honnef
Z 02224-2532
Wir suchen
für vorgemerkte Kunden
Einfamilienhäuser und
Eigentumswohnungen
in Bad Honnef ·
Königswinter · Oberkassel
Wir sind ab dem 3. März 2015
wieder für Sie da!
P? anzzeit!
Öffnungszeiten:
Mo.- Sa.: 9 -13 Uhr • Fr.: 15 -18 Uhr
•
.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
897 KB
Tags
1/--Seiten
melden