close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kurzfortbildungen 2015

EinbettenHerunterladen
Stadtspital Triemli Zürich
Pflege, Soziales und Therapien
Birmensdorferstrasse 497
8063 Zürich
Anna Bernhard
Leiterin Pflegeentwicklung, MScN
Direktwahl 044 466 15 34
anna.bernhard@triemli.zuerich.ch
Zürich, 19. Februar 2015
Kurz-Fortbildungen Departement Pflege, Soziales und Therapien 2015
Wann, wo?
Thema
04. März 2015
Wechseldrucksysteme
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
Richard Derungs, Firma Senectovia
Die Teilnehmenden
 lernen Wechseldrucksysteme kennen
 erlernen eine sichere Bedienung
 klären Fragen aus dem Praxisaltag
Teilnehmergruppen
 Stationsleitungen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
 Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
05. März 2015
Ernährungssymposium 2015: „Der schwere Weg zum leichteren
Gewicht“
14.30 – 17.45 Uhr
Festsaal
Link zum Programm
Referentinnen und Referenten:
- PD Dr. med. David Fäh, Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit
leitender Funktion Institut für Sozial- und Präventivmedizin der
Universität Zürich
- Dr. med. Renward Hauser, Konsiliararzt klinische Ernährung und
bariatrische Chirurgie
- Der med. Thomas Gürtler, Leitender Arzt Viszeralchirurgie,
Stadtspital Triemli
- Dr. med. Gabriella Stocker, Stv. Chefärztin Frauenklinik,
Stadtspital Triemli
- PD Dr. med. Stephan Vavricka, Abteilungsleiter Gastroentologie,
Stadtspital Triemli
- Laura Vaccarino, dipl. Ernährungsberaterin FH, Stadtspital
Triemli
- KD Dr. med. Patricia Fodor, Leiterin Intensivstation,
Stadtspital Triemli
Teilnehmergruppen
Gesundheits- und Umweltdepartement
2/13
Wann, wo?
Thema


Stationsleitungen
Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
Organisation: Maja Dorfschmid, Ernährungsberatung, Tel. 1207
09. März 2015
Spitalhygiene für Pflegeassistenz – praktische Umsetzung
15.00 – 16.00 Uhr
Haus D
Team der Spitalhygiene
Die Teilnehmenden
 können ihre Fragen und Probleme des Alltags anbringen und
diskutieren
 erhalten praktische Tipps in der Anwendung der
Flächendesinfektion und Aufbereitung der Instrumente und Geräte
Teilnehmergruppen
 Pflegeassistentinnen und -assistenten
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
11. März 2015
Wechseldrucksysteme
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
Richard Derungs, Firma Senectovia
Die Teilnehmenden
 lernen Wechseldrucksysteme kennen
 erlernen eine sichere Bedienung
 klären Fragen aus dem Praxisaltag
Teilnehmergruppen
 Stationsleitungen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
 Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
Gesundheits- und Umweltdepartement
3/13
Wann, wo?
Thema
30. März 2015
Diabetes mellitus
13.30 – 16.00 Uhr
Haus D
Sylke Hauf, Diabetesberaterin
Laura Vaccarino, Ernährungsberaterin
Die Teilnehmenden
 setzen sich auseinander mit dem Pflegeprozess von PatientInnen
mit Diabetes
 kennen Blutzuckersenkende Therapien und pflegerische
Massnahmen
 unterstützen und schulen die PatientInnen mit Diabetes bzgl.
Blutzuckermessung, Insulininjektion, Hypoglykämie, SelbstpflegeFertigkeiten und Material
 erhalten Up-Date in der Diabetes-Versorgung mit Fallbeispielen
 erhalten Up-Date Ernährung bei Diabetes mellitus
 üben Diabetes-Versorgung mit Fallbeispielen
Teilnehmergruppen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
 Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
Organisation: Sylke Hauf, Tel. 1307
09. April 2015
„Walk-In“ Bildungsportal
15.00 – 16.00 Uhr
Haus D, Raum 8X.006
Sabina Wolf, Leiterin Sekretariat DPST
Die Teilnehmenden
 können einen Vertreter auswählen und kennen dessen Rechte, bzw.
Möglichkeiten
 kennen den Prozess „externe Kurse“
 können sich und ihre Mitarbeiter an externe Kurse anmelden
 können sich und ihre Mitarbeiter von externen Kursen abmelden
 kennen die verschiedenen Möglichkeiten der Auswertung interner
Kurse (nach Mitarbeiter, nach Zeitraum, nach Bildung)
 können das Bildungsportal als Planungstool verwenden
 Beantwortung offener Fragen
Teilnehmergruppen: StationsleiterInnen
Organisation: Sabina Wolf, Tel. 2042
Anmeldungen für die Schulung bitte bis spätestens 2 Wochen vor
Kursbeginn an bildung.pflege@triemli.zuerich.ch
Gesundheits- und Umweltdepartement
4/13
Wann, wo?
Thema
22. April 2015
Vorstellung: „Freiwilligen Arbeit am STZ
FreiTag / Nacht- und Krisenbegleitung“
15.30 – 16.00 Uhr
Festsaal
Sozialdienst: Caroline Raschein
Seelsorge: Tatjana Disteli, Thomas Grossenbacher
Pflege: Susanne Füeg
Inhalt:
 Vorstellen der Freiwilligen Arbeit und ihre Dienstleistungen für die
PatientInnen
 Einsatzbedingungen
 Erwartungen zwischen Pflegefachpersonen und den freiwilligen
MitarbeiterInnen
 Organisation des Einsatzes




Teilnehmergruppen
Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
PflegeassistentInnen
StationsleiterInnen
Organisation: Susanne Füeg, Tel. 1368
05. Mai 2015
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
Dysphagie im Pflegealltag
Walter Zellweger, Ergotherapie
Doris Rüedi, Fachverantwortliche Physiotherapie
Die Teilnehmenden
 sind sensibilisiert für Schluckstörungen und deren Folgen
 kennen das Screening ‚Schluckstörung‘
 auszuwerten oder/und üben eine Umsetzung Screening praktisch
 kennen wichtige Massnahmen bei Schluckstörungen anhand
der Pflegediagnose ‚Schluckstörung‘

Teilnehmergruppen
Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
Gesundheits- und Umweltdepartement
5/13
Wann, wo?
06. Mai 2015
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
Thema
Dysphagie im Pflegealltag
Walter Zellweger, Ergotherapie
Doris Rüedi, Fachverantwortliche Physiotherapie
Die Teilnehmenden
 sind sensibilisiert für Schluckstörungen und deren Folgen
 kennen das Screening ‚Schluckstörung‘
 auszuwerten oder/und üben eine Umsetzung Screening praktisch
 kennen wichtige Massnahmen bei Schluckstörungen anhand
der Pflegediagnose ‚Schluckstörung‘

Teilnehmergruppen
Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
13. Mai 2015
15.00 – 16.00
Festsaal
Ergebnisse ANQ: Dekubitus, Stürze und Mangelernährung
Anna Bernhard, Leiterin Pflegeentwicklung
Die Teilnehmenden
 kennen die Ergebnisse der Messung 2014 zu den untersuchten
Hautveränderungen, Stürzen sowie der Mangelernährung
 analysieren die Ergebnisse über die letzten Jahre
 ziehen Schlüsse und diskutieren weitere Massnahmen zur
Verbesserung unserer Pflegequalität


Teilnehmergruppen
Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
Stationsleitungen
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
20. Mai 2015
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
Dysphagie im Pflegealltag
Walter Zellweger, Ergotherapie
Doris Rüedi, Fachverantwortliche Physiotherapie
Die Teilnehmenden
 sind sensibilisiert für Schluckstörungen und deren Folgen
 kennen das Screening ‚Schluckstörung‘
 auszuwerten oder/und üben eine Umsetzung Screening praktisch
 kennen wichtige Massnahmen bei Schluckstörungen anhand
der Pflegediagnose ‚Schluckstörung‘
Gesundheits- und Umweltdepartement
6/13
Wann, wo?
Thema
Teilnehmergruppen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
27. Mai 2015
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
Dysphagie im Pflegealltag
Walter Zellweger, Ergotherapie
Doris Rüedi, Fachverantwortliche Physiotherapie
Die Teilnehmenden
 sind sensibilisiert für Schluckstörungen und deren Folgen
 kennen das Screening ‚Schluckstörung‘
 auszuwerten oder/und üben eine Umsetzung Screening praktisch
 kennen wichtige Massnahmen bei Schluckstörungen anhand
der Pflegediagnose ‚Schluckstörung‘

Teilnehmergruppen
Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
29. Mai 2015
Isolationsmanagement – was ist Neu!
15.00 – 16.00 Uhr
Haus D
Team der Spitalhygiene
Die Teilnehmenden
 kennen die neuen Richtlinien
 erhalten Sicherheit im Umgang mit isolierten Patienten
Teilnehmergruppen
 Stationsleitungen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
 Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
Gesundheits- und Umweltdepartement
7/13
Wann, wo?
Thema
03. Juni 2015
Verabreichung von Nahrung, Flüssigkeit und Medikamenten über
die Sonde
(Wiederholung)
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
Maja Dorfschmid, dipl. Ernährungsberaterin FH, Leiterin
Ernährungsberatung
Die Teilnehmenden
 wissen was bzgl. der Nahrungs- und Flüssigkeitsapplikation bei den
verschiedenen Sonden zu beachten ist
 verabreichen Medikamente über die Sonde sicher und kennen
wirksame Massnahmen, um Komplikationen zu verhindern
 kennen Möglichkeiten, um eine verstopfte Sonde wieder
durchgängig zu machen
Teilnehmergruppen
 Stationsleitungen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
10. Juni 2015
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
Dysphagie im Pflegealltag
Walter Zellweger, Ergotherapie
Doris Rüedi, Fachverantwortliche Physiotherapie
Die Teilnehmenden
 sind sensibilisiert für Schluckstörungen und deren Folgen
 kennen das Screening ‚Schluckstörung‘
 auszuwerten oder/und üben eine Umsetzung Screening praktisch
 kennen wichtige Massnahmen bei Schluckstörungen anhand
der Pflegediagnose ‚Schluckstörung‘

Teilnehmergruppen
Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
Gesundheits- und Umweltdepartement
8/13
Wann, wo?
Thema
12. Juni 2015
Spitalhygiene Standardmassnahmen: nicht nur Helden retten
leben!
15.00 – 16.00 Uhr
Haus D
Team der Spitalhygiene
Die Teilnehmenden
 kennen die Standardmassnahmen
 sind sensibilisiert auf die Gefahren und hygienischen Stolpersteine
im Pflegealltag
Teilnehmergruppen
 Stationsleitungen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
 Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
17. Juni 2015
15.00 – 16.00 Uhr
Haus D
Umgang mit sterbenden PatientInnen
Rosa Grunder, Fachberaterin Pflege Palliative Care
Die Teilnehmenden erweitern ihr Verständnis und ihre Kenntnisse in der
Pflege von Sterbenden
Inhalt:
Kommunikation, Mundpflege, Körperpflege
Teilnehmergruppen
 PflegeassistentInnen
Organisation: Rosa Grunder, Tel. 1418
Anmeldungen für die Schulung bitte bis spätestens 2 Wochen vor
Kursbeginn an bildung.pflege@triemli.zuerich.ch
Gesundheits- und Umweltdepartement
9/13
Wann, wo?
Thema
12. August 2015
Isolationsmanagement – was ist Neu!
15.00 – 16.00 Uhr
Haus D
Team der Spitalhygiene
Die Teilnehmenden
 kennen die neuen Richtlinien
 erhalten Sicherheit im Umgang mit isolierten Patienten
Teilnehmergruppen
 Stationsleitungen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
 Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
13. August 2015
„Walk-In“ Bildungsportal
15.00 – 16.00 Uhr
Haus D, Raum 8X.006
Sabina Wolf, Leiterin Sekretariat DPST
Die Teilnehmenden
 können einen Vertreter auswählen und kennen dessen Rechte, bzw.
Möglichkeiten
 kennen den Prozess „externe Kurse“
 können sich und ihre Mitarbeiter an externe Kurse anmelden
 können sich und ihre Mitarbeiter von externen Kursen abmelden
 kennen die verschiedenen Möglichkeiten der Auswertung interner
Kurse (nach Mitarbeiter, nach Zeitraum, nach Bildung)
 können das Bildungsportal als Planungstool verwenden
 Beantwortung offener Fragen
Teilnehmergruppen: StationsleiterInnen
Organisation: Sabina Wolf, Tel. 2042
Anmeldungen für die Schulung bitte bis spätestens 2 Wochen vor
Kursbeginn an bildung.pflege@triemli.zuerich.ch
16. September 2015
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
Dysphagie im Pflegealltag
Walter Zellweger, Ergotherapie
Doris Rüedi, Fachverantwortliche Physiotherapie
Die Teilnehmenden
 sind sensibilisiert für Schluckstörungen und deren Folgen
 kennen das Screening ‚Schluckstörung‘
Gesundheits- und Umweltdepartement
10/13
Wann, wo?
Thema


auszuwerten oder/und üben eine Umsetzung Screening praktisch
kennen wichtige Massnahmen bei Schluckstörungen anhand
der Pflegediagnose ‚Schluckstörung‘
Teilnehmergruppen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
23. September 2015
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
Dysphagie im Pflegealltag
Walter Zellweger, Ergotherapie
Doris Rüedi, Fachverantwortliche Physiotherapie
Die Teilnehmenden
 sind sensibilisiert für Schluckstörungen und deren Folgen
 kennen das Screening ‚Schluckstörung‘
 auszuwerten oder/und üben eine Umsetzung Screening praktisch
 kennen wichtige Massnahmen bei Schluckstörungen anhand
der Pflegediagnose ‚Schluckstörung‘

Teilnehmergruppen
Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
07. Oktober 2015
Durchfall
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
PD Dr. Stephan Vavricka
Leitender Arzt der Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie
Ziele folgen
Teilnehmergruppen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
 Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
Gesundheits- und Umweltdepartement
11/13
Wann, wo?
Thema
09. Oktober 2015
Isolationsmanagement – was ist Neu!
15.00 – 16.00 Uhr
Haus D
Team der Spitalhygiene
Die Teilnehmenden
 kennen die neuen Richtlinien
 erhalten Sicherheit im Umgang mit isolierten Patienten
Teilnehmergruppen
 Stationsleitungen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
 Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
26. Oktober 2015
Diabetes mellitus
13.30 – 16.00 Uhr
Haus D
Sylke Hauf, Diabetesberaterin
Laura Vaccarino, Ernährungsberaterin
Die Teilnehmenden
 setzen sich auseinander mit dem Pflegeprozess von PatientInnen
mit Diabetes
 kennen Blutzuckersenkende Therapien und pflegerische
Massnahmen
 unterstützen und schulen die PatientInnen mit Diabetes bzgl.
Blutzuckermessung, Insulininjektion, Hypoglykämie, SelbstpflegeFertigkeiten und Material
 erhalten Up-Date in der Diabetes-Versorgung mit Fallbeispielen
 erhalten Up-Date Ernährung bei Diabetes mellitus
 üben Diabetes-Versorgung mit Fallbeispielen
Teilnehmergruppen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
 Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
Organisation: Sylke Hauf, Tel. 1307
Gesundheits- und Umweltdepartement
12/13
Wann, wo?
Thema
18. November 2015
Verstopfung
15.00 – 16.00 Uhr
Festsaal
PD Dr. Stephan Vavricka
Leitender Arzt der Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie
Ziele folgen
Teilnehmergruppen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
 Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
19. November 2015
„Walk-In“ Bildungsportal
15.00 – 16.00 Uhr
Haus D, Raum 8X.006
Sabina Wolf, Leiterin Sekretariat DPST
Die Teilnehmenden
 können einen Vertreter auswählen und kennen dessen Rechte, bzw.
Möglichkeiten
 kennen den Prozess „externe Kurse“
 können sich und ihre Mitarbeiter an externe Kurse anmelden
 können sich und ihre Mitarbeiter von externen Kursen abmelden
 kennen die verschiedenen Möglichkeiten der Auswertung interner
Kurse (nach Mitarbeiter, nach Zeitraum, nach Bildung)
 können das Bildungsportal als Planungstool verwenden
 Beantwortung offener Fragen
Teilnehmergruppen: StationsleiterInnen
Organisation: Sabina Wolf, Tel. 2042
Anmeldungen für die Schulung bitte bis spätestens 2 Wochen vor
Kursbeginn an bildung.pflege@triemli.zuerich.ch
Gesundheits- und Umweltdepartement
13/13
Wann, wo?
Thema
09. Dezember 2015
Spitalhygiene für Pflegeassistenz – praktische Umsetzung
15.00 – 16.00 Uhr
Haus D
Team der Spitalhygiene
Die Teilnehmenden
 können ihre Fragen und Probleme des Alltags anbringen und
diskutieren
 erhalten praktische Tipps in der Anwendung der
Flächendesinfektion und Aufbereitung der Instrumente und Geräte
Teilnehmergruppen
 Pflegeassistentinnen und -assistenten
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
11. Dezember 2015
Isolationsmanagement – was ist Neu!
15.00 – 16.00 Uhr
Haus D
Team der Spitalhygiene
Die Teilnehmenden
 kennen die neuen Richtlinien
 erhalten Sicherheit im Umgang mit isolierten Patienten
Teilnehmergruppen
 Stationsleitungen
 Pflegefachfrauen/-männer HF/FH
 Fachfrauen/-männer Gesundheit EFZ
Organisation: Anna Bernhard, Tel. 1534
Freundliche Grüsse
Anna Bernhard
Leiterin Pflegeentwicklung und Fortbildung
Gesundheits- und Umweltdepartement
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
228 KB
Tags
1/--Seiten
melden