close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

APRIL 2015 - I-camp

EinbettenHerunterladen
Spielplan
APRIL 2015
neues theater münchen
Stand: 09.03.2015 (Änderungen vorbehalten)
Entenbachstr. 37
81541 München
www.i-camp.de
DIE SOLDATEN
12. April, 18:00 Uhr + 13. / 14. / 15. April, 20:30 Uhr
Premiere! Lichtbühne zeigt das Drama von Jakob Michael Reinhold Lenz in einer
zeitgenössischen Fassung von Maximilian Sachsse.
Presse-Vorstellung (nicht-öffentlich!): 11. April, 13 Uhr. Weitere Spieltermine: 21. / 22. /
23. Mai in der Pasinger Fabrik
Ab 12. April zeigt die Lichtbühne im i-camp und im Anschluss in der Pasinger Fabrik das Drama "Die
Soldaten" von Jakob Michael Reinhold Lenz und bearbeitet das Thema aus der heutigen Perspektive.
Im Kontext eines Krieges und anhand der Verstrickungen der Figuren - diese repräsentieren neben dem
Stand der Soldaten verschiedene Berufe wie Bankier, Personaldienstleister, Politiker - will das Ensemble
kritisch zeigen, dass diese Arbeitswelt zusehends durch die Alleinherrschaft des Kapitals charakterisiert ist
und dass ihre Protagonisten immer mehr auf Gewinnmaximierung aus sind.
Regisseur Maximilian Sachsse inszeniert ein sinnlich erlebbares Gedankenexperiment, das deutlich
macht: Hinter jedem Krieg standen und stehen überwiegend wirtschaftliche Interessen; der
Kriegszustand diente und dient einzig dem Streben nach Profit. Der Mensch und das (Zwischen)Menschliche treten in dieser Extremsituation klar in den Hintergrund. Insbesondere die Kriegsflüchtlinge
geraten in eine überaus prekäre Lage, während sich die Bevölkerung des "aufnehmenden" Landes mit
ko-existenziellen Konflikten konfrontiert sieht.
Schauspieler: Johannes Bauer, Marget Flach, Eva Gottschaller, Doris Gruner, Niko Hatjilaskaris, Christina
Matschoss, Michelle Monballijn, Gudrun Skupin, Guido Verstegen, Stefan Voglhuber, Ulf-Jürgen Wagner,
Lisa Wittemer u.a.
Dramaturgieassistenz: Katelyn Foster, Produktionsassistenz: Sarah Hupka, Regieassistenz: Anna Peters,
Svenja Vanhoefer, Lichtdesign: Jo Hübner, Bühnenbild: Wolf Romberg, Maske: Barbara Gellermann,
Dramaturgie: Lyla Cestier, Produktionsleitung: Iris Ische Böhning, Regie: Maximilian Sachsse
Dauer: ca. 100 Minuten (ohne Pause)
Tickets: € 16.- / erm. €10.-. Reservierung: tickets@i-camp.de
Weitere Informationen: www.lichtbuehne.de // www.i-camp.de
„Die Soldaten“ ist eine Produktion der
Lichtbühne. Die Veranstaltung wird vom
Kulturreferat der Landeshauptstadt
München gefördert, die Premierenvorstellungen finden mit freundlicher Unterstützung durch i-camp/neues theater statt.
i-camp, ehemals Neues Theater München, ist eine Infrastrukturmaßnahme der
Landeshauptstadt München und wird aus Mitteln des Kulturreferates gefördert.
Spielplan
APRIL 2015
neues theater münchen
Stand: 09.03.2015 (Änderungen vorbehalten)
Entenbachstr. 37
81541 München
www.i-camp.de
AUF DIE BRETTER I
18. / 19. / 20. / 30. April + 1. / 2. Mai, 19:30 Uhr
Uraufführung! Eine Produktion von BuehnenWerk.eu mit jugendlichen Darstellern der
Europäischen Schule München
Handlungsort ist ein altes Theater, das schon seit Jahren leersteht, aber nach wie vor bevölkert ist
von den Schatten der Figuren, die einmal auf der Bühne gespielt worden sind. Sie bleiben gefangen
in den Rollen, die ihnen geschrieben wurden, und in den Gepflogenheiten und der Sprache der Zeit,
in der die Stücke spielen, in die sie gehören. Mit der Zeit verschwimmen allerdings die Grenzen und
die Figuren beginnen, einander außerhalb ihrer Stücke zu begegnen, zu kommunizieren und
teilweise zu konkurrieren. Es kommt zu einer immer stärkeren Vermischung unterschiedlicher
Szenen, Rollen und Identitäten.
Zentrale Figur ist Grimm, die Personifizierung des Schauspielers an sich, und der einzige Charakter
im Stück, der sich selbst als Schauspieler und nicht nur als Rolle wahrnehmen kann. Sein großes
Ziel ist es, endlich einmal aus dem Theater auszubrechen, um auf einer anderen Bühne zu spielen.
Als ihm dies schließlich gelingt, führt sein Ausbruch wiederum zum Eindringen der Außenwelt in das
Theater und die Dinge geraten endgültig außer Rand und Band.
Das neue Stück von Bühnenwerk ist eine Komödie, die Marc Alexander Haas speziell für dieses 23köpfige Ensemble schrieb, nachdem er mit den Jugendlichen bereits über mehrere Jahre gearbeitet
hat.
Es sollte von Anfang an so gestaltet sein, dass jede Schauspielerin und jeder Schauspieler einmal
die Rolle spielen kann, die er/ sie „immer schon mal ausprobieren wollte“. Um auch denjenigen
Jugendlichen mit weniger guten Deutschkenntnissen möglichst freies Spielen zu ermöglichen, ist
das Stück zweisprachig (Deutsch und Englisch).
Weitere Informationen: www.aufdiebretter.de // www.i-camp.de
Darsteller: 23 Jugendliche zwischen 15 -17 Jahren aus Deutschland, England, Irland, Rumänien, Polen,
Frankreich und Italien
Autor, Regie, Technik, Bühnenbau: Marc Alexander Haas, Regie und Ausstattung: Iris Krause,
Regieassistenz, Maske: Catharina Frank, Bühnenbild: Sibylle Schardey, Requisite: Vivian Bunn, Kamera
und Projektionen: Matthew Ryan, Assistenz Licht- und Tontechnik: Philip Groth, Requisite, Maske: Sarah
Podratzky
Tickets: € 12.- / erm. € 8.-. Reservierung: info@buehnenwerk.eu
„Auf die Bretter I“ ist eine Produktion von BuehnenWerk.eu. Die Uraufführung findet mit
freundlicher Unterstützung durch i-camp/neues theater statt.
i-camp, ehemals Neues Theater München, ist eine Infrastrukturmaßnahme der
Landeshauptstadt München und wird aus Mitteln des Kulturreferates gefördert.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
182 KB
Tags
1/--Seiten
melden