close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

März / April 2015 - LKG

EinbettenHerunterladen
Termine
März / April 2015
–
April
03.04. Gotzian, Udo
Peter, Jonas
05.04. Schneider, Kurt
08.04. Gotzian, Christina
15.04. Glock, Helmut
16.04. Schneider, Elisabeth
Gies, Heinrich
24.04. Blüthgen, Tabea
Weitz, Paul
27.04. Pohl, Daniel
29.04. Schäfer, David
Ev. Landeskirchliche Gemeinschaft Werratal e.V.
(06624/285)
(06624/54138)
(06620/9188072)
(06624/54138)
(0173/7454876)
(036922/29225)
(06624/1862)
(06678/1368)
(06624/542410)
–
K. Schneider
D. Litz
D. Pohl
F. Litz
S. Maaß
U. Glock
T. Blüthgen
H. Habermann
A. Ossig
Evangelische Landeskirchliche Gemeinschaft
Werratal e.V.
im Thüringer Gemeinschaftsbund e.V.
(innerhalb der Ev. Kirche)
Eisenacher Str. 50, 36269 Heimboldshausen
Fon: 06620/9188072
Fax: 06620/9188073
Web: www.LKG-Werratal.de
1. Vorsitzendende LKG Werratal e.V.:
Tabea Blüthgen, Tel: 06624/1862
Prediger:
Daniel Pohl, Heimboldshausen, Tel: 06620/9188072
Konto der LKG-Werratal e.V.
IBAN: DE 56 53250000 004000 1612
BIC: HELADEF1HER
Sparkasse Hersfeld-Rotenburg
Die LKG Werratal ist berechtigt,
für Spenden eine steuerlich
abzugsfähige Zuwendungsbestätigung auszustellen.
Satz u. Druck: Annika Ossig
Redaktion: Daniel Pohl
Veranstaltungsplan
IMPRESSUM
–
Bibelstunden
Hauskreis
Seelsorge
Kinderdienst
Jugend
Chor & Posaunen
Frauenarbeit
Büchertisch
Gemeindebrief
Andacht
Ansprechpartner im Überblick
Informationen
–
März
02.03. Nadine Pohl
07.03. Gerhardt, H.-M.
09.03. Glock, Ulrike
Weitz, Jürgen
12.03. Müller, Manfred
15.03. Daum, Oskar
19.03. Eisenträger, Marianne
20.03. Eisenberg, Else
26.03. Gotzian, Amadeus
27.03. Bergen, Helene
Geburtstagskalender
WIR GRATULIEREN ZUM GEBURTSTAG
MONATSLOSUNG MÄRZ
IST GOTT
WER
FÜR UNS,
KANN WIDER UNS SEIN?
RÖMER 8, 31
An - ge- dacht
Wahrlich, dieser ist Gottes Sohn gewesen! Mt 27,54 (Monatsspruch April)
Wir starten in den Ostergarten 2015. Viele Gruppen haben sich bereits angemeldet und
täglich klingelt das Telefon oder das Internet verzeichnet den Eingang einer neuen Mail wieder eine Anmeldung zum Ostergarten. Ich freue mich, dass wir so viele kleine und
große Menschen durch unser verändertes Haus führen dürfen. Und ich freue mich über
die große Bereitschaft zur Mitarbeit - nur gemeinsam können wir dieses Projekt alle zwei
Jahre stemmen. Ganz herzlichen Dank für das Zupacken in so vielen Bereichen, so lange
Zeit am Stück!
Die Führungen beginnen mit dem jubelnden Einzug nach Jerusalem. Auf einem kleinen,
jungen Esel zieht Jesus in die Stadt mit ihrem wundervollen Tempel. Die Masse ist begeistert. Alle jubeln Jesus zu. Du bist unser König - rufen sie lautstark aus. Das Passafest
steht an. Viele Pilger sind in die Stadt gekommen. In vielen Gruppen wird das Passa in
festlich geschmückten Räumen gefeiert. Auch wir werden königlich empfangen. Passa ist
das Fest der Erinnerung an Gottes Rettung. Er hat sein Volk vor vielen Jahren aus Ägypten befreit. Gott rettet - so lautet auch der Name Jesus übersetzt. Er ist gekommen um uns
zu retten. Nicht von der Sklaverei in einem anderen Land, sondern weil Sünde die Menschen von Gott trennt. Das Wort Sünde der Bibel bedeutet Zielverfehlung. Wir Menschen
leben nicht auf Gott zu, sondern an ihm vorbei. Das möchte Jesus beenden. Er möchte uns
wieder auf den Weg zu Gott bringen. Er weiß was es für ihn bedeutet. Deshalb betet er in
Gethsemane ob es nicht noch eine andere Möglichkeit gibt. Und geht doch den Weg bis
ans Ende. Hinauf nach Jerusalem, hinauf zum Kreuz. So ziehen wir im Ostergarten auch
hinauf. Hinauf in der Dunkelheit, hinauf zu dem schrecklichen Ort des Kreuzes. Dort
kommt nach den Schilderungen der Ereignisse auch der Römische Hauptmann zu Wort:
"Der (Jesus) ist wirklich Gottes Sohn gewesen." Jesus, Gottes Sohn, kommt als Retter
auf die Erde. Die Menschen, sie wollen ihn zum König machen. Sie erwarten nur einen
Retter aus der Unterdrückung der Römer. Aber Jesus ist anders. Beim Passa ist der König
ein Diener, wäscht seinen Jüngern die Füße. Er ergreift nicht das Schwert gegen Rom - so
wollen sie ihn auch nicht zum König haben. Ans Kreuz mit ihm, so fordert die Menge die
Todesstrafe. Auch seine Jünger laufen vor Angst in alle Himmelsrichtungen auseinander.
Das Todesurteil wird vollstreckt. Und da erkennt ein Heide, einer der verhassten Machthaber - hier ist wirklich Gottes Sohn gestorben.
Es ist sehr spannend, das gerade die Fremden die Gott nicht kennen, einen besseren Blick
auf das Geschehen haben. So war es schon zur Geburt von Jesus. Gelehrte Männer aus
fernen Ländern kamen zu dem neugeborenen König der Juden, weil sie einem Stern, weil
sie dem Licht folgten. Die Berater des Königs können schnell und genau Auskunft geben
wo dieser König geboren wird. Hingehen werden sie aber nicht. Die Weisen fragen nach
dem König der Juden, zu seiner Geburt. König der Juden steht nun als Aufschrift des Römischen Statthalters über dem Kreuz angeschrieben. Ein Hauptmann erkennt und bekennt
- das war Gottes Sohn. Haben wirklich diese Fremden eine bessere Sicht? Wie steht es um
Ihre, wie steht es um Deine Sicht auf das Kreuz? Am Ostergarten-Kreuz sind viele Worte
angeschrieben die uns mit anderen Menschen aber auch von Gott trennen. Sachen die uns
im Leben belasten. Die Sünden, die Zielverfehlung - wo wir an anderen Menschen vorbei
reden und an Gott vorbei leben. Lassen wir uns von Jesus korrigieren? Nehmen wir an,
dass er am Kreuz für unsere Zielverfehlungen die Strafe, die Todesstrafe angenommen
hat? Dann können auch wir sagen Jesus war wirklich Gottes Sohn. - Nein wir können
noch vielmehr jubeln ER IST GOTTES SOHN. Denn am Kreuz endet der Rundgang ...
GEMEINDEABEND
Heimboldshausen jeweils 19:30 Uhr
03.03.2015 Gemeindeabend - Passionszeit / Ostergarten
07.04.2015 Gemeinschaftsabend - Rückblick Ostergarten „Abschlussfest“
GEBETSSTUNDE
füreinander und miteinander beten
jeden DIENSTAG um 10:00 Uhr in Wölfershausen, Haus der LKG, Heringer Str. 33
MUSIK & CHOR
Im LKG-Gemeinschaftszentrum in Heimboldshausen, Eisenacher Str. 50
Gitarrenkurs
Infos und Termine: Tabea Blüthgen (0171/6441035)
Gemischter Chor
montags 20:00 Uhr - Termine nach Absprache - Infos: Ulrike Glock (036922/29225)
Posaunenchor
jeden Montag um 19:00 Uhr - Infos: Ulrike Glock (036922/29225)
TEENAGER
….treffen sich freitags um 18:00 Uhr; Zusammen sein mit Humor, Spaß und Botschaft , nach
Absprache im Gemeinschaftszentrum in Heimboldshausen, Eisenacher Str. 50 oder in 36208
Wildeck-Bosserode, Familie Wagler, Hinterm Garten 2, 06626/915278
HAUSKREISE
Infos unter 06620/9188072
Hauskreis I : mittwochs um 20:00 Uhr - Infos: D. Hermann 06624/3749650
Hauskreis II: mittwochs nach Absprache - Infos: F. Schäfer 0176/34123166
Hauskreis III: freitags in Heimboldshausen um 19:30 Uhr - Infos: E. Smith 06674/918040
Spendenkonten Kinderheim Dobreni, Rumänien
Diakonia e.V. – IBAN DE94 520 604 10 000 801 95 – BIC GENODEF1EK1
(Verwendungszweck: “Rumänienhilfe” angeben – Spendenquittung wird bei Angabe der Anschrift erteilt)
Rumänienhilfe (H. Glock) IBAN DE30 532 624 55 0000 80 7222 – BIC GENODEF1ROH
(keine Spendenquittung möglich)
direkt Kinderheim Dobreni IBAN RO31 RNCB37 000 000 205 200 06 – BIC RNCBROBU
Gemeinde in Bewegung
Um die Sauberkeit und Ordnung zu unseren Veranstaltungen in Heimboldshausen nicht dem
Zufall oder dem Eingreifen der zeitig erschienenen Mitgliedern zu überlassen, möchten wir
einen Saaldienst einführen. Wir bitten die Mitglieder und Freunde unserer Gemeinschaft
sich hier zu beteiligen und haben eine Liste der Aktiven erstellt. Wenn alle mitmachen wird
es für jeden einzelnen nur etwa 1,5 Mal im Jahr zu einem Einsatz kommen müssen. Der Vorstand hat in der „Probephase“ begonnen und es ist auch ein Plan der nötigen Arbeiten erstellt
und ausgehangen worden. Der Dienst gilt immer für eine Woche, wobei mit einer Reinigungsaktio n vor dem jeweils nächsten Sonntag zu rechnen ist.
Am 21. Februar fand in Kleinensee wieder ein Frauenfrühstück statt. Etwa 200 Frauen waren gekommen um neben Gemeinschaft, Austausch und dem guten Frühstück in der festlich
geschmückten Halle etwas über die Kommunikation zwischen uns Menschen zu erfahren.
Birgit Fingerhut aus Berlin referierte zum Thema: „Verstehen und verstanden werden – warum wir sooft aneinander vorbeireden!“ Nicht aneinander vorbei, sondern gemeinsam miteinander erfolgten Auf- und Abbau im Umfeld der Veranstaltung. Herzlichen Dank allen, die an
den verschiedensten Stellen mitgeholfen haben. Ohne dieses zupackende Miteinander wären
solche Veranstaltungen nicht möglich.
Vom 16.3.-6.4. werden wir wieder zum Ostergarten in Heimboldshausen einladen. Bisher
haben sich bereits über 80 Gruppen zum Besuch angemeldet. Aufbau erfolgt ab dem
9.3.2015. Wir brauchen wieder alle Unterstützung in so vielen Bereichen vor und hinter den
Kulissen des Ostergartens. Bitte reserviert euch Zeiten im Kalender, an denen ihr dann aktiv
mit helfen könnt und betet bereits jetzt für diese Aktion.
Im November werden wir vom 7.-12.11. in der Kreuzberghalle Philippsthal eine ProChrist
Evangelisation halten. Als Evangelist wird Matthias Lauer von der Deutschen Zeltmission
direkt vor Ort sein, das übrige Programm wird von uns selbst bestritten.
Matthias Lauer, Jahrgang 1962, stammt aus Freiberg in Sachsen und wohnte ab Einschulung in Weimar. Dort Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenmonteur, Taufunterricht und
Taufe in der Kreuzkirche Weimar. Ein Jahr Bibelschule in Falkenberg, ein Jahr Krankenpfleger in Apolda und anschließend Wehrdienst bei den Bausoldaten. Theologiestudium in Leipzig, Pfarrer der Thüringer Landeskirche in Wangenheim bei Gotha. Seit 2006 Missionsleiter
der Deutschen Zeltmission in Siegen, verheiratet, fünf Kinder zwischen 14 und 23 Jahren.
Bitte betet auch für diese Einladung zum Glauben bereits jetzt und haltet euch die Tage im
November zur Mitarbeit frei.
Immer wieder zur Erinnerung der Hinweis:
Unter www.bildungsspender.de/lkg-werratal kann man in vielen online-Shops einkaufen und
wir erhalten als Gemeinde dafür einen Rabatt. Herzlichen Dank für bisherige Nutzung!
Der erste Gottesdient im Mai ist am Sonntag, 3.5. um 10:00 Uhr in Heimboldshausen.
Im Anschluss an den Familiengottesdienst wird zu einem gemeinsamen Mittagesen eingeladen.
Der Gemeinschaftsabend im Mai wird am 5.5. stattfinden. Hier wollen wir uns über die
Jahreslosung nachdenken und nach den ersten Monaten im Jahr darüber ins Gespräch kommen wie jeder von uns das Annehmen durch Christus und das Annehmen anderer Menschen
erlebt hat.
… des Ostergartens nicht. Jesus ist auferstanden. Sein Weg - und unser Weg im Ostergarten führt durch das Grab, durch den Tod in seine wunderbare Herrlichkeit. Dort wartet er auf uns.
Und er will uns schon heute an der Seite stehen. Er will uns schon jetzt und hier auf den Weg
mit Gott einladen, unsere Zielverfehlung korrigieren. Wenn wir uns auf sein Kreuz ausrichten, haben wir das Ziel vor Augen. Wenn wir ihm vertrauen, an ihn glauben. Dann wird der
Spruch des Hauptmanns zu unserem Bekenntnis: "Jesus war wirklich Gottes Sohn und er ist
es, weil er auferstanden ist und mir heute und in Ewigkeit an der Seite steht und geht." Aus
dieser Freude heraus wünsche ich Ihnen und Euch eine besinnliche Passionszeit und einen
fröhlichen, strahlenden Ostertag. Der HERR ist auferstanden - er ist wahrhaftig auferstanden!
Daniel Pohl
Besondere Termine – herzliche Einladung zur Teilnahme und/oder Fürbitte
ab 9.3.
Vorbereitung / Aufbau Ostergarten
13.-15.3. Jungscharkongress Marburg
21.3.
ProChrist Schulung in Kassel
Ostergarten vom 16.03.-06.04. 2015
11.4.
TGB-Mitarbeitertag in Neustadt „Gott liebt nicht nur Gemeinschaftsleute“
mit Verabschiedung von Beate Hoffmann
25.04.
TGB Vertretertagung in Gotha
Für den Kalender zum vormerken:
23.05.
Mitgliederstunde
21.6.
Jugend und Gemeinschaftstag Bad Blankenburg, mit Frank Spatz
20.9.
Jahresfest in Widdershausen mit Renate & Ulrich Kohler, ÜMG, Thailand
7.-12.11. ProChrist in Philippsthal
Termine D. Pohl
9.-12.3.
29.3.
12.4.
17.-25.4.
27.-30.4.
1.5.
Predigertagung Neustadt
Predigtdienst in Eisenach (Kanzeltausch)
Predigtdienst in Bad Salzungen (Kanzeltausch)
Urlaub
Weiterbildung, Begegnung und Zurüstung für Hauptamtliche, Bad Blankenburg
TGB-Mitarbeitertag
Gemeindeabende und Bibelstunden im März und April 2015
Gemeindeabend im März am 3.3. um 19:30 Uhr – Passionszeit / Ostergarten
Keine Bibelstunden im März - Treffpunkt vom 9.3. - 9.4. ist der Ostergarten (mit Auf- und Abbau)
Gemeindeabend im April – Rückblick Ostergarten „Abschlussfest“ am 7.4. 19:30 Uhr
Bibelstunden im April jeweils 19.30 Uhr
Dienstag, 14.4.
Heimboldshausen Hans
Wölfershausen
Daniel
Donnerstag, 16.4.
Dankmarshausen Daniel
Völkershausen
Kurt
Dienstag, 21.4.
Heimboldshausen Manfred
Wölfershausen
Ludwig
Donnerstag, 23.4.
Dankmarshausen Ludwig
Dienstag, 28.4.
Heimboldshausen Friedhelm
Wölfershausen
Kurt
Donnerstag, 30.4.
Dankmarshausen Kurt
Völkershausen
Daniel
Gottesdienste im März
Gottesdienst
Sonntag, 1.3.
Sonntag, 8.3.
Sonntag, 15.3.
Sonntag, 22.3.
Sonntag, 29.3.
Uhrzeit
Ort
Thema
Bibelstelle
Predigt
Leitung
Musik
Kindergartengruppe
Schulgruppe
Technik
Begrüßung
Büchertisch
Saaldienst
Info
10:00 Uhr
Heimboldshausen
Gott an deiner Seite?
Römer 8, 31
Daniel
Tabea
Gitarrenkreis
Lilly
Marie
Matthias
Manfred
Elisabeth
Kathrin / Rüdiger - für 8.3.
Gottesdienst mit Kaffee
17:00 Uhr
Heimboldshausen
Gott im Blick?
Psalm 25, 15
Daniel
Markus
Tabea
Nicole
Marie
Michel
Kurt
Christa
17:00 Uhr
Heimboldshausen
Jesus starb damit wir leben
Johannes 12, 24
Daniel
Tabea
Eva
10:00 Uhr
Heimboldshausen
Jesus dient uns
Matthäus 20, 28
Daniel
Friedemann
Tabea
10:00 Uhr
Heimboldshausen
Anita
Lilly
Debora
Frauke
Tim / Heiko
Janina
Hans
Doris
Heidrun
Christina
Sonderplan - Ostergarten
Segnungsgottesdienst
Martin Weidner, Eisenach
Sandra
Ulrike
Anita
Frauke
David
Horst
Heidrun
Gottesdienste im April
Gottesdienst
Uhrzeit
Ort
Thema
Bibelstelle
Predigt
Leitung
Musik
Kindergartengruppe
Schulgruppe
Technik
Begrüßung
Büchertisch
Saaldienst
Info
Karfreitag, 3.4.
Ostersonntag, 5.4.
15:00 Uhr
8:00 Uhr
Heimboldshausen
Heimboldshausen
Er war wirklich Gottes Sohn
Aufbruch zur Ewigkeit
Matthäus 27, 54
Offenbarung 1, 18
Daniel
Daniel
Friedhelm
Eva
Tabea
Silke
Keine Kinderstunde
Marie
Keine Kinderstunde
Ralf
Rüdiger
Manfred
Kurt
Elisabeth
Christa
Sonderplan - Ostergarten
anschl. Führung Ostergarten
Osterfrühstück
Sonntag, 12.4.
Sonntag, 19.4.
Sonntag, 26.4.
17:00 Uhr
Heimboldshausen
17:00 Uhr
Heimboldshausen
Martin Weidner, Eisenach
Dieter
Tabea
Lilly
Debora
Tim / Heiko
Hans
Heidrun
Debora / David - für 19.4.
Dieter
Markus
Debora
Anita
Frauke
Janina
Doris
Christina
Janina / Rahel - für 26.4.
10:00 Uhr
Heimboldshausen
Alles neu macht... - Jesus
2. Korinther 5, 17
Daniel
Friedemann
Ulrike
Silke
Marie
Matthias
Horst
Heidrun
Ulrike / Helmut - für 3.5.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
397 KB
Tags
1/--Seiten
melden