close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gottesdienstordnung 07.03. - 15.03.2015

EinbettenHerunterladen
Pfarrnachrichten
07.03. – 15.03.2015
St. Suitbertus / St. Peter und Paul / Herz Jesu / St. Jacobus d.Ä.
3. Fastensonntag
L1: Ex 20,1-17 L2: 1 Kor 1,22-25 Ev: Joh 2,13-25
Mit den Geboten sind wir gewohnt eine Einschränkung unserer menschlichen Freiheit zu assoziieren. Einerseits sind wir froh, wenn nicht alles der Willkür der Gewaltsamen überlassen wird, sondern unsere Person durch die Gesetze und Vorschriften geschützt wird. Andererseits liegt uns das nicht immer,
die Gebote zu befolgen. Oft tun wir uns damit schwer. Wir fassen es entmündigend auf, uns reifen und erwachsenen Menschen etwas vorzuschreiben.
Sind wir wirklich so reif? Sind unsere Früchte für die Anderen immer genießbar?
Wie sollten wir Gebote Gottes verstehen? Die gehören doch unweigerlich
zu unserem Glauben, da sie uns von Gott auf den Weg mitgegeben sind.
Möchte Gott uns unsere Flügel stutzen, damit wir nicht zu hoch fliegen? Hat
Gott Angst, dass wir zu leidenschaftlich werden? Dass wir uns zu stark von der
Freude mitreißen lassen? Um eine Antwort auf diese Fragen zu bekommen,
müssen wir uns Gott selbst anschauen, wie er ist. Wir sind ja nach seinem
Ebenbild erschaffen.
„Ich bin Jahwe, dein Gott, der dich aus Ägypten geführt hat". Es ist ein
Credo - Satz, den Gott seinem Volk schenkt. Dieser eine wichtige Satz steht
am Anfang der Gebote Gottes. Die Erlösung, die Rettung geht den Geboten
voraus. Gott setzt sich leidenschaftlich für sein Volk ein. Er hat sein Volk aus
der Gefangenschaft in die Freiheit geführt. Er hat ihm Freiheit geschenkt, doch
nicht, um dieses Volk wieder mit eigenen Gesetzen zu versklaven. Gott gibt
seinem Volk Regeln, damit es weiß, wie es diese Freiheit leben kann.
Jesus selbst hat sie zum Maßstab seines Lebens gewählt. Alle Gebote
fasst er zusammen im Doppelgebot der Liebe: Du sollst Gott lieben aus ganzem Herzen und mit ganzer Kraft und deinen Nächsten wie dich selbst.
Beim Nachdenken über die Gebote bleiben die Vorschriften „Du sollst“
am meisten hängen. Aber das Wesentliche, worum es hier geht, ist unser Verhältnis zu Gott. Er selbst ist, im positiven Sinn, "ein eifersüchtiger Gott". Ihm
liegt etwas an uns; er liebt uns, wir sind ihm nicht gleichgültig. Er möchte uns
von Götzen bewahren, die uns nur versklaven wollen. Er möchte uns nicht verlieren. Und wenn wir uns zu ihm bekennen, möchten wir ganz frei werden für
ihn. Nur als freie Menschen können wir eine Antwort auf seine Liebe sein. Das
möchten wir in dieser Gnadenzeit neu versuchen. Es möge uns auch gelingen.
Ihr Pater Darius
Frühschicht in St. Jacobus d.Ä.
Zur zweiten Frühschicht am Montag, 9.03.15, 7.00 Uhr zum Thema „Der
Blinde Barthimäus“ sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Andacht dauert ca. 45 Minuten, anschließend sind die Teilnehmer zum
Frühschicht im Jugendheim eingeladen.
JUKI
"Mein Weg nach Ostern" - unter diesem Thema trifft sich die JUKI am kommenden Montag, den 9. März, von 15.30 Uhr bis 16.15 Uhr in St. Peter und
Paul. Große und kleine Kinder sind herzlich willkommen. Es freuen sich auf
einen jeden von euch Hans und Eva Müskens sowie Bruder Johannes.
Herzliche Einladung zur Veranstaltung Bertha von Suttner – ein Leben für den Frieden
Bertha von Suttner (*1843 in Prag, † 1914 in Wien) hat den Beginn des 1.
Weltkrieges nicht mehr erlebt, ihr Leben aber der Warnung vor diesem
und vor jedem Krieg gewidmet. 70 Jahre Ende des Zweiten Weltkrieges
und damit 70 Jahre kriegsfreies Deutschland nehmen wir zum Anlass,
sich das gesellschaftliche Engagement und Lebenswerk dieser ungewöhnlichen und mutigen Friedensforscherin zu vergegenwärtigen, die zudem Impulsgeberin für die Stiftung des Friedensnobelpreises durch Alfred
Nobel gewesen ist. Das vielseitige Programm wird gestaltet durch Caroline Vongries (Lesung aus eigenen Texten, Vortrag), Judith Kruder
(Schauspiel, Rezitation, Gesang), Ansgar Wallenhorst (Klavier) und Martin Roemer (Cello). Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 12.3.2015
um 19 Uhr im Pfarrzentrum St. Peter und Paul, Turmstr. 9. statt. Karten
zu 10,00 € sind in der Kath. Familienbildungsstätte, Kirchgasse 1 oder an
der Abendkasse erhältlich.
Vorträge zum Thema „Christen im Orient“
Die Kolpingfamilie Ratingen und die KAB konnten den Germanisten Matthias Disch für einen sehr interessanten Vortrag zum Thema „Christen im
Orient“ gewinnen. Matthias Disch, Jahrgang 1959, ist Germanist und Historiker und lebt in Berlin. Er leitet Wander- und Pilgerreisen, ist Fotograf
und Buchautor. Seit 2005 hält er sich regelmäßig im Mittleren Osten, insbesondere im Libanon auf. Zu den Vorträgen sind alle interessierten Gemeindemitglieder recht herzlich eingeladen. Wir bieten zwei Termine an:
Donnerstag, 12.03., um 15 Uhr im Atrium St. Suitbertus oder am gleichen
Tag um 19.30 Uhr im Seniorenraum der Gemeinde Herz Jesu.
Kreuzwegandacht der Senioren
Zur Kreuzwegandacht am 13. März um 15.00 Uhr in der Kirche St. Peter
und Paul mit Bildern von Sieger Köder gestaltet von Senior(inn)en, ist
die ganze Pfarrei sehr herzlich eingeladen.
Frühlingsausstellung Werkkreis St. Jacobus
Der Werkkreis der kfd St. Jacobus d. Ä. lädt ein zu seiner diesjährigen
Frühlingsausstellung am Samstag, 14.3.2015. Die von Eleonore Weinert
künstlerisch gestalteten Eier und einige Keramikarbeiten sind von 10.00 18.00 h bei einer Tasse Kaffee anzuschauen und auch käuflich zu erwerben. Ort: Werkräume - Altes Pastorat, Grashofweg 11 in Homberg.
Kreuzwegandacht in St. Jacobus d.Ä.
Am Samstag, 14. März 2015 sind alle Interessierten zu einer von Dr.
Gertz gestalteten Kreuzwegandacht zu Tafeln des Künstlers Prof. Heinz
Mack nach der Abendmesse um 19.30 Uhr herzlich eingeladen.
Ökumenischer Gesprächskreis
Herzliche Einladung zum nächsten ökumenischen Gesprächsabend am
Donnerstag, den 19. März 2015, um 19.30 Uhr im Haus am Turm, Angerstraße 11. Nach den beiden Abenden zu den Themen "Lenkt Gott die
Welt?" und "Lassen Natur und Naturwissenschaft den Schöpfer ahnen?"
schlägt Landespfarrer i. R. Dieter Pohl ein weiteres Kapitel im "kritischen
Katechismus" von Gerd Theißen auf: "Ist die Vorstellung vom Sühnetod
Jesu inhuman?". Die Frage wird zurzeit in beiden Kirchen diskutiert. Sie
wirft auch Aspekte zum Thema "Religion und Gewalt" auf.
Philippinischer Abend als Misereor-Aktion
Der Eine-Welt-Ausschuss lädt herzlich zu einem Vortragsabend in die
Räume der Gemeinde Heilig Geist in Ratingen-West ein. Der Leiter (Herr
Chito E. Dugan) eines von Misereor unterstützen Projektes auf den Philippinen wird zu Gast sein. Er wird davon berichten, wie sich die Menschen dort konkret vor den Folgen des Klimawandels schützen und damit ihr Leben und ihre Existenzgrundlage sichern. Der Vortrag findet am
Samstag, 21.3.2015 um 18.15 Uhr im Pfarrsaal Heilig Geist statt. Anschließend findet ein gemeinsames asiatisches Abendessen statt. Ein
zweiter Termin wird am Sonntag, 22.3.2015 im Rahmen eines Gemeinde-Brunchs um 10.30 Uhr angeboten.
Bußandacht in St. Jacobus
Zur Bußandacht am 11.03.in St. Jacobus sind alle Gemeindemitglieder
herzlich um 19.00 Uhr in unserer Kirche eingeladen. Das Thema ist
„Kreuz – Schlüssel zum Leben.“
Termine
Wann
Gem.
Zeit
Ort
Veranstaltung
Mi,
18.03.
St. S
14.30
Atrium
kfd Impulse (Termin wurde vom 17. auf den 18.3.
verlegt!)
Unsere Verstorbenen:
Lydia Kopp geb. Wagner verstarb im Alter von 76 Jahren.
Rosa Steves geb. Fettweis verstarb im Alter von 89 Jahren.
Die Beisetzungen haben bereits stattgefunden.
Franz Josef Thönissen verstarb im Alter von 80 Jahren.
Die Trauerfeier mit anschl. Beisetzung ist am 10.3.2015 um 12 Uhr auf
dem Waldfriedhof.
Joseph Peter Gillet verstarb im Alter von 89 Jahren.
Die Trauerfeier ist am 10.3.2015 um 12 Uhr auf dem Friedhof Tiefenbroich.
Wolfgang Naue verstarb im Alter von 66 Jahren. Die Exequien feiern
wir am Dienstag, 10.3.2015 um 9.15 Uhr in St. Jacobus. Anschließend
ist die Beisetzung auf unserem kath. Friedhof Homberg.
Herbert Peter Painta verstarb im Alter von 72 Jahren. Die Beisetzung ist
am 12.03. um 10.30 Uhr auf dem Waldfriedhof.
Lucie Wagner geb. Klock verstarb im Alter von 87 Jahren. Die Beisetzung ist am 12.3. um 12 Uhr auf dem Waldfriedhof.
Das Büro St. Suitbertus ist vom 10.03 – 29.03. nur
donnerstags in der Zeit von 9.30 – 11.00 Uhr geöffnet.
In diesem Zeitraum bleibt das Büro St. Jacobus
donnerstags geschlossen.
Öffnungszeiten kath. Büchereien:
St. Jacobus: Mi 8.30 - 10.30 (Büchereicafé)
Do 16 – 18 Uhr, Sa 17.30 – 18.30 Uhr, So 10.30 – 13 Uhr
Herz-Jesu: So, Di 10.30 – 12.30 Uhr,
Mo, Fr 16 – 18 Uhr, Mi 17 – 19 Uhr
St. Suitbertus: Di 9.30 – 10.30 Uhr, Mi 16 – 18 Uhr, Fr 15 – 17 Uhr,
So 10 – 12 Uhr
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------Homepage Kirchenmusik: www.ratinger-kirchenmusik.de
Samstag, 7. März
7.15 St.S
Laudes
8.30 St.S
Hl. Messe
11.00 PP
Beichtgelegenheit
12.45 St.S
Sext
16.00 St.S
Beichtgelegenheit
17.00 H-J
Vorabendmesse (Pe) f. d. leb. u. verst. Freunde des
Heiligenhäuschen
18.30 Jac
Vorabendmesse (Sta) f. Anna Happ, Jgd. f. Rudolf
Kahlig, Leb. u. Verst. d. Fam. Kahlig u. Leinen
3. Fastensonntag, 8. März
L1: Ex 20,1-17 L2: 1 Kor 1,22-25 Ev: Joh 2,13-25
Tut dies: "Wir glauben..." Credo
8.00 St.S
Hl. Messe (Da) f. d. Leb. u. Verst. d. Fam.
Depperschmidt
10.00 H-J
Familienmesse (Pe) mit KiKii
10.00 PP
Hl. Messe (PS)
10.00 KM
Hl. Messe (Ig)
10.30 St.S
Familienmesse (Da) mit den Franziskuslerchen
11.30 Jac
Familienmesse (Sta) f. Manfred Kluge, Verst. d.
Fam. Kluge u. Krakau
12.00 PP
Familienmesse (PS) mit den Kommunionkindern
18.00 PP
Abendmesse (Schm) f. d. Leb. u. Verst. d. Fam.
Berghs, SWA f. Elisabeth Clostermann
Montag, 9. März
7.00 Jac
Frühschicht
15.30 PP
JUKI
18.00 St.S
Hl. Messe mit Vesper
Dienstag, 10. März
7.15 St.S
Laudes
8.00 H-J
Schulmesse
8.00 St.S
Schulgottesdienst
9.00 St.S
Seniorenmesse
9.15 Jac
Exequien f. Wolfgang Naue
12.45 St.S
Sext
18.00 St.S
Feierliche Vesper
18.30 KM
Hl. Messe
20.00 PP
Neue Wege gehen "Dein Reich komme, Dein Wille
geschehe"
Mittwoch, 11. März
7.15 St.S
Laudes
8.00 Jac
Schulgottesdienst „Petrus“
8.30 St.S
Frauenmesse
9.00 PP
Frauen-/Seniorenmesse
12.45 St.S
Sext
18.00 Jac
Vesper
18.00 St.S
Vesper
18.30 KM
Hl. Messe
19.00 Jac
Bußandacht
Donnerstag, 12. März
6.00 St.S
Frühschicht "Frucht bringen" anschl. gem. Frühstück
8.30 H-J
Kreuzwegandacht
9.00 H-J
Senioren-/Frauenmesse f. Elisabeth Peters,
f. Regina Twardowski
11.00 PP
Stille Anbetung
12.00 PP
Hl. Messe f. leb. u. verst. Priester
12.45 St.S
Sext
14.30 KM
Hl. Messe
18.00 Jac
Hl. Messe
Freitag, 13. März
6.00 PP
Frühschicht
7.15 St.S
Laudes
8.00 PP
Schulgottesdienst
8.00 St.S
Schulgottesdienst
12.45 St.S
Sext
15.00 PP
Kreuzwegandacht für alle Senioren der Pfarrei mit
Bildern von Sieger Köder
16.00 KM
Kreuzwegandacht
17.00 Jac
Kreuzwegandacht
17.15 St.S
Kreuzwegandacht
18.00 St.S
Hl. Messe
18.30 KM
Hl. Messe
Samstag, 14. März
7.15 St.S
Laudes
8.30 St.S
Hl. Messe
11.00 PP
Beichtgelegenheit
12.00 PP
orgel.punkt12 Bach III "Sei gegrüßet, Jesu gütig"
12.45 St.S
Sext
16.00 St.S
Beichtgelegenheit
17.00 H-J
Vorabendmesse (Schm) f. Leb. u. Verst. d. Fam.
Rabbels u. Schmidt
18.30 Jac
Vorabendmesse (Sta) Jgd. f. Anja Mattern, f. Verst.
d. Seniorenwanderclubs
19.30 Jac
Kreuzwegandacht
4. Fastensonntag (Laetare), 15. März
L1: 2 Chr 36,14-16.19-23 L2: Eph 2,4-10 Ev: Joh 3,14-21
8.00 St.S
Hl. Messe (Pe)
10.00 H-J
Familienmesse (Pe) StM f. Johann Reinhardt
10.00 PP
Hl. Messe (Sta) anschl. Gemeindekaffee in den
Räumen der Lebenshilfe
10.00 KM
Hl. Messe (Ig)
10.30 St.S
Familienmesse (Da) SWA f. Johann Gallus, Jgd. f.
Hermann u. Toni Schlegel
11.00 H-J
Taufe: Sam Weisen, Maya Mengler
11.30 Jac
Familienmesse (Sta)
12.00 PP
Hl. Messe (Schm) Jgd. f. Maria Bocksteegers
15.00 St.S
Taufe: Luis José Franzen
18.00 PP
Abendmesse (Da) Jgd. f. Helmut Blume
H-J = Herz Jesu, Jac = St. Jacobus d.Ä.,
KM = Kapelle St. Marienkrankenhaus,
PP = St. Peter und Paul, St.S = St. Suitbertus
Pfarrei St. Peter und Paul – wichtige Telefonnummern:
Kontaktbüro
St. Suitbertus
Schützenstr. 58
Tel. 86 33 50
Fax: 86 33 560
Bürozeiten:
Mo 15.00 – 18.00 Uhr
Do 09.30 – 12.00 Uhr
e-mail: pfarrbuero@st-suitbertusratingen.de
www.st-suitbertus-ratingen.de
Kontaktbüro
Herz Jesu
Rosenstr. 40a
Tel. 84 77 79
Fax 84 77 52
Bürozeiten:
Mi 16.00 – 18.00 Uhr
e-mail:
Herz.Jesu.Ratingen@t-online.de
Koordinationsstelle Ehrenamt
Grütstr. 2
Tel. 10267-25 oder 0170-4456566
e-mail: ehrenamt@st-peterundpaul.de
Di 16.00 – 19.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Zentralbüro
St. Peter und Paul
Grütstr. 2
Tel. 10267-0, Fax 10267-22
Friedhofsverwaltung
des kath. Friedhofs
Tel. 10267-10
Bürozeiten:
Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa 09.30 – 13.00 Uhr
Di u. Do 16.00 – 19.00 Uhr
In den Ferien samstags und dienstags
nachmittags geschlossen!
e-mail: pfarrbuero@st-peterundpaul.de
www.st-peterundpaul.de
Kontaktbüro
St. Jacobus d. Ä.
Friedhofsverwaltung
kath. Friedhof Homberg
Grashofweg 12
Tel. 5 01 06, Fax 5 25 47
Bürozeiten:
Di 09.30 – 12.00 Uhr
Do 16.00 – 18.00 Uhr
Fr 09.30 – 12.00 Uhr
e-mail: pfarrbuero@st-jacobus.de
www.st-jacobus.de
Beschäftigungsbörse
Turmstr. 9
Tel. 23953
Mi 9.00 – 11.00 Uhr
in den Ferien geschlossen!
Seelsorgeteam:
Pfarrer Daniel Schilling, (PS), Grütstr. 4, 40878 Ratingen, Tel. 10267-20
daschilling@icloud.com, www.pastor-daniel-schilling.de
Pater Darius OFMConv, (Da), Schützenstraße 58, Tel. 86 33 558
Pater Peter OFMConv, (Pe), Schützenstraße 58, Tel. 86 33 555
Pater Staszek OFMConv, (Sta), Schützenstraße 58, Tel. 86 33 553
Gemeindereferent Thomas Golbach, (Go), Grütstr. 6, Tel. 13 53 85
Pfarrer i. R. Egon Beckers, (Be), Grashofweg 12, Tel. 10 69 90
Pfarrer i. R. Heinz Schmidt, (Schm), Kaiserswerther Str. 9, Tel. 10 17 183
Krankenhausseelsorger Pater Ignacy OFMConv., (Ig), Tel. 851-43 33
Rufbereitschaft im Dekanat:
Sollte in seelsorglich dringenden Notfällen keiner dieser Seelsorger erreichbar sein,
hat ein/e Seelsorger/in der Region Rufbereitschaft unter der Tel. 102 68 55
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
70 KB
Tags
1/--Seiten
melden