close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

19. März 2015, 08:00 Uhr, Michael und Martina Dahedl, 4320 Perg

EinbettenHerunterladen
Bezirkshauptmannschaft Perg
4320 Perg • Dirnbergerstraße 11
Michael und Martina Dahedl,
4320 Perg, Grienbergerstraße 36;
Errichtung eines Einfamilienhauses im
Hochwasserabflussbereich des Thurnhofbaches in der Stadtgemeinde Perg;
_
Geschäftszeichen:
Wa10-14-4-2015
Wa10-16-4-2015
Gerhard Michael Dahedl,
4320 Perg, Thurnhof 27;
Um- und Zubau beim Betriebsgebäude
im Hochwasserabflussbereich des Thurnhofbaches in der Stadtgemeinde Perg,
Bearbeiter: Manfred Lengauer
Tel: 07262/551-67424
Fax: 07262/551-267399
E-Mail: bh-pe.post@ooe.gv.at
www.bh-perg.gv.at
Perg, 26. Februar 2015
Anträge auf wasserrechtliche Bewilligung
Anberaumung einer mündlichen Verhandlung
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben folgende Angelegenheit, an der Sie beteiligt sind, zu bearbeiten:
A)
Herr Michael und Frau Martina Dahedl, 4320 Perg, Grienbergerstraße 36, beantragten am 5. Februar 2015 unter Vorlage eines Einreichplanes, datiert mit 29.01.2015, die Erteilung der wasserrechtlichen Bewilligung für die Errichtung eines Einfamilienhauses in Thurnhof 46, Grundstück Nr.
1486, KG 43215 Pergkirchen, Stadtgemeinde Perg, im Hochwasserabflussbereich des Thurnhofbaches.
B)
Herr Gerhard Michael Dahedl, 4320 Perg, Thurnhof 27, beantragte am 10. Februar 2015 unter
Vorlage eines Einreichplanes, datiert mit 05.02.2015, die Erteilung der wasserrechtlichen Bewilligung für einen Um- und Zubau (Lager, Schauraum) beim Betrieb in Thurnhof 27, Grundstück Nr.
1488/2, KG 43215 Pergkirchen, Stadtgemeinde Perg, im Hochwasserabflussbereich des Thurnhofbaches.
Im Verfahren ist zu beurteilen, ob durch den geplanten Einbau im Hochwasserfalle nachteilige
Auswirkungen auf den generellen Hochwasserabfluss oder auf umliegende Grundstücke zu erwarten sind.
In dieser Angelegenheit wird eine mündliche Verhandlung anberaumt:
Ort
Bezirkshauptmannschaft Perg, 3. Stock, Sitzungssaal,
Datum
Donnerstag, 19. März 2015
DVR.0069329
Zeit
8:00 Uhr
Bitte kommen Sie persönlich zur Verhandlung oder entsenden Sie an Ihrer Stelle einen Bevollmächtigten/eine Bevollmächtigte. Sie können auch gemeinsam mit Ihrem/Ihrer Bevollmächtigten
zur Verhandlung kommen.
Bevollmächtigter/Bevollmächtigte kann eine eigenberechtigte natürliche Person, eine juristische
Person oder eine eingetragene Personengesellschaft sein. Personen, die unbefugt die Vertretung
anderer zu Erwerbszwecken betreiben, dürfen nicht bevollmächtigt werden.
Ihr Bevollmächtigter/Ihre Bevollmächtigte muss mit der Sachlage vertraut sein und sich durch eine
schriftliche Vollmacht ausweisen können. Die Vollmacht hat auf Namen oder Firma zu lauten.
Eine schriftliche Vollmacht ist nicht erforderlich,
wenn Sie sich durch eine zur berufsmäßigen Parteienvertretung befugte Person (z.B. einen
Rechtsanwalt/eine Rechtsanwältin, einen Notar/eine Notarin, einen Wirtschaftstreuhänder/eine
Wirtschaftstreuhänderin oder einen Ziviltechniker/eine Ziviltechnikerin) vertreten lassen,
wenn Ihr Bevollmächtigter/Ihre Bevollmächtigte seine/ihre Vertretungsbefugnis durch seine/ihre
Bürgerkarte nachweist,
wenn Sie sich durch uns bekannte Angehörige (§ 36a des Allgemeinen Verwaltungsverfahrensgesetzes 1991 – AVG), Haushaltsangehörige, Angestellte oder durch uns bekannte Funktionäre/Funktionärinnen von Organisationen vertreten lassen und kein Zweifel an deren Vertretungsbefugnis besteht oder
wenn Sie gemeinsam mit Ihrem/Ihrer Bevollmächtigten zur Verhandlung kommen.
Die näheren technischen Einzelheiten sind in den zur Einsicht aufliegenden Projektsunterlagen
dargestellt. Insbesondere liegt eine Studie vom Zivilingenieurbüro Dipl.-Ing. Eitler & Partner, datiert
mit 09-01-2015, GZ 08040/20det, über die Auswirkungen der geplanten Bebauung in Thrunhof, KG
Pergkirchen, auf den Hochwasserabfluss auf.
Sie können in die aufliegenden Pläne und sonstigen Behelfe Einsicht nehmen:
Ort
Bezirkshauptmannschaft Perg
Zeit
Während der Amtsstunden
Abgesehen von Ihrer persönlichen Verständigung wird die Verhandlung
an der Amtstafel der Gemeinde und
durch Veröffentlichung auf der Homepage der Bezirkshauptmannschaft Perg
kundgemacht.
Als Antragsteller/in beachten Sie bitte, dass die Verhandlung in Ihrer Abwesenheit durchgeführt
oder auf Ihre Kosten vertagt werden kann, wenn Sie die Verhandlung versäumen. Wenn Sie aus
wichtigen Gründen (z.B. Krankheit, Beeinträchtigung, zwingende berufliche Verhinderung oder
Urlaubsreise) nicht kommen können, teilen Sie uns dies sofort mit, damit wir allenfalls den Termin
verschieben können.
Als sonst Beteiligter/Beteiligte beachten Sie bitte, dass Sie Ihre Parteistellung verlieren, soweit
Sie nicht spätestens am Tag vor Beginn der Verhandlung während der Amtsstunden bei der Behörde oder während der Verhandlung Einwendungen erheben. Außerhalb der Verhandlung schriftlich erhobene Einwendungen müssen spätestens am Tag vor Beginn der Verhandlung bis zum
Ende der Amtsstunden bei uns eingelangt sein.
Wenn Sie jedoch durch ein unvorhergesehenes oder unabwendbares Ereignis verhindert waren,
rechtzeitig Einwendungen zu erheben und Sie kein Verschulden oder nur ein minderer Grad des
Versehens trifft, können Sie binnen zwei Wochen nach Wegfall des Hindernisses, das Sie an der
Erhebung von Einwendungen gehindert hat, jedoch spätestens bis zum Zeitpunkt der rechtskräftigen Entscheidung der Sache, bei uns Einwendungen erheben. Diese Einwendungen gelten dann
Seite 2
als rechtzeitig erhoben. Bitte beachten Sie, dass eine längere Ortsabwesenheit kein unvorhergesehenes oder unabwendbares Ereignis darstellt.
Hinweise im Wasserrechtsverfahren:
Eine persönliche Ladung geht nur an die Antragsteller, berührte Grundeigentümer, im Wasserbuch
eingetragene Wasserberechtigte und Fischereiberechtigte. Für alle anderen Beteiligten gilt der Anschlag der Kundmachung in der Gemeinde sowie die Veröffentlichung auf der Homepage der Bezirkshauptmannschaft Perg als Ladung.
Rechtsgrundlage
§§ 40 bis 42 des Allgemeinen Verwaltungsverfahrensgesetzes 1991, BGBl.Nr. 51/1991, idgF
§ 38 des Wasserrechtsgesetzes 1959 (WRG 1959), BGBl. Nr. 215/1959 zuletzt geändert durch
BGBl. I Nr. 54/2014 in Verbindung mit den §§ 12, 50, 98, 102, 105, 107 und 108 leg cit
Diese Verständigung ergeht an
öffentliche Bekanntmachung durch
1. Anschlag an der Amtstafel des Stadtgemeindeamtes Perg
2. Veröffentlichung auf der Homepage der Bezirkshauptmannschaft Perg (http://www.bhperg.gv.at unter Aktuell > Amtstafel > Kundmachungen der Bezirkshauptmannschaft)
die Konsenswerber
3. Herrn Michael und Frau Martina Dahedl, 4320 Perg, Grienbergerstraße 36
4. Herrn Gerhard Michael Dahedl, 4320 Perg, Thurnhofbach 27
die Parteien und Beteiligten
5. Stadtgemeinde 4320 Perg
a) mit der Einladung an der Verhandlung teilzunehmen und dem Ersuchen,
b) eine Kundmachung an der Amtstafel anzuschlagen,
c) bei der Verhandlung dem Verhandlungsleiter die mit der Anschlagsklausel versehene
Kundmachung zu übergeben.
6. Amt der Oö. Landesregierung, Abt. Oberflächengewässerwirtschaft / Gewässerbezirk Linz,
4021 Linz, Kärntnerstraße 10-12, (Terminvereinbarung mit Herrn Ing. Martin Reindl),
per E-Mail: post, GWB-L
7. Wasserwirtschaftliches Planungsorgan, p.A. Amt der Oö. Landesregierung, Abt. Anlagen-, Umwelt- und Wasserrecht, 4021 Linz, Kärntnerstraße 10-12, zu WPLO-2015-30398/2-HSw
per E-Mail: post, AUWR.WPLO
die möglich berührten Grundeigentümer oder Wasserbenutzungsberechtigten
8. Wasserverband Machland, Herrn Obmann Franz Holzer, p.A. Stadtamt Perg, 4320 Perg,
Hauptplatz 4
9. Frau Karin Dahedl, 4320 Perg, Thurnhof 27
Seite 3
10. Frau Helga Gruber, 4320 Perg, Auhof 26
11. Frau Ingrid Lazar, 4310 Mauthausen, Heinrichsbrunn 24
12. Herrn Roland und Frau Brigitte Öllinger, 4320 Perg, Thurnhof 42
13. Herrn Ludwig und Frau Maria Starzer, 4281 Königswiesen, Schiliftstraße 15
14. Herrn Maximilian und Frau Maria Strasser, 4320 Perg, Thurnhof 1/2
die Projektsverfasser/-verantwortlichen
15. Dipl.-Ing. Eitler & Partner Ziviltechniker GmbH, 4020 Linz, Niederreithstraße 43,
per E-Mail: ztkanzlei@eitler.at
16. transformatorGESCHICHTEN, Ager Obergottsberger Architektur GmbH, 94032 Passau,
Firmianstraße 10, per E-Mail: office@transformatorgeschichten.com
17. Architekturbüro Dipl.-Ing. Quast, 4320 Perg, Linzer Straße 2
per E-Mail: architektur.quast@aon.at
Mit freundlichen Grüßen
Für den Bezirkshauptmann:
Manfred Lengauer
Hinweise:
Dieses Dokument wurde amtssigniert . Informationen zur Prüfung der elektronischen Signatur und des Ausdrucks finden Sie unter:
https://www.land-oberoesterreich.gv.at/thema/amtssignatur.
Wenn Sie mit uns schriftlich in Verbindung treten wollen, richten Sie Ihr Schreiben bitte an die Bezirkshauptmannschaft Perg, Dirnbergerstraße 11,
4320 Perg, und führen Sie das Geschäftszeichen dieses Schreibens an.
Kundenzeiten (Parteienverkehr): Mo, Mi, Do, Fr 7.00 bis 12.00 Uhr, Di 7.30 bis 17.00 Uhr; Informationen rund um die Uhr erhalten Sie auch im
Internet unter www.bh-perg.gv.at. Amtsstunden: Mo, Di, Do 7.00 bis 12.00 Uhr und 12.30 bis 17.00 Uhr, Mi 7.00 bis 13.00 Uhr, Fr 7.00 bis
12.30 Uhr.
Seite 4
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
14
Dateigröße
67 KB
Tags
1/--Seiten
melden