close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die NGG Betriebeinfo

EinbettenHerunterladen
Betriebeinfo März 2015
Die NGG im Betrieb - Tarifrunde 2015!
Frühlingszeit heißt Tarifzeit
Gerade in der Region Trier heißt es zu Jahres– bzw. Frühjahrsbeginn: Es ist wieder so weit! In vielen Branchen
und Betrieben werden neue Tarifverträge verhandelt. Während einige zweijährige Tarifverträge noch laufen,
werden im Moment u.a. für die Betriebe JTI, Gerolsteiner, Coca-Cola, Peter Mertes und DINEA neue
Tarifverträge verhandelt. Für die Betriebe Bitburger Braugruppe, ARLA Foods und Hochwald Foods stehen
die Tarifverhandlungen kurz bevor. Bei den bisherigen Verhandlungen ist dabei auffällig, dass die Arbeitgeber die
niedrige Inflation vorschieben, um Angebote von 2 bis sogar nur 0,3 % abzugeben. Hohe Umsätze und Gewinne
des letztens Jahres und die deshalb von uns geforderte, faire Beteiligung sollen dabei ebenso wenig eine Rolle
spielen wie die immer höher werdende Belastung der Beschäftigten in den Betrieben. Daher ist es gerade jetzt
wichtig, dass wir mit so vielen Mitgliedern wie möglich Druck auf die jeweiligen Arbeitgeber ausüben können, um
gute Tarifergebnisse zu erreichen. Denn „Tarif gibt‘s nur aktiv!“
Übrigens: Auch für Betriebe, die bisher nicht tarifgebunden sind, kann die NGG mit genügend Mitgliedern als
Rückendeckung die Geschäftsführung zu Tarifverhandlungen auffordern.
Coca-Cola will aus dem Mehrweg aussteigen
Die Tarifverhandlungen bei Coca-Cola sind überschattet von der Ankündigung der CCE AG, vermehrt auf Einweg
–flaschen setzen zu wollen. Im Endeffekt bedeutet der schrittweise Ausstieg aus dem Mehrweg nicht nur eine
größere Belastung der Umwelt, sondern vor allem die Gefährdung von fast 1.000 Arbeitsplätzen im Bereich der
Abfüllung und der Logistik bei Coca-Cola. Auch der Coca-Cola-Betrieb in Kenn bei Trier, ein reiner LogistikStandort, wäre sicherlich von diesen Maßnahmen betroffen - und langfristig sicherlich die gesamte
Getränkebranche. Daher versucht die NGG wo es nur geht unsere KollegInnen zu unterstützen. Mehr dazu auch
unter facebook.com/TarifrundeCocaCola.
Stauffenberg Daun - das endgültige Aus für Deutschlands größten Berlinerproduzenten
Die Stauffenberg GmbH & Co. KG, ehemals Bär Brot bzw. Dauner Landbrot, hat zum 2. Februar 2015 alle seine
Beschäftigten, auch in Daun, frei- und seine Produktion eingestellt. Damit geht eine Ära zu Ende, was wir sehr
bedauern. Wir von der NGG begleiten unsere Mitglieder dort aber auch weiterhin, denn ihnen steht weiterhin der
volle Anspruch auf arbeits- und sozialrechtliche Leistungen zu - und das für nur 2,60 € Beitrag im Monat!
Außerdem konnten wir erreichen, dass sich die Ministerpräsidentin Malu Dreyer persönlich bei ARLA Foods, Dr.
Oetker und Gerolsteiner dafür eingesetzt hat, ehemalige Stauffenberg-Leute zu übernehmen.
Ihr seht: Die NGG tut was! Also erzählt das euren Kolleginnen und Kollegen, die noch nicht Mitglied sind und
ermutigt sie es zu werden. Denn:
NUR – GEMEINSAM – GEHT’S !
Klaus Schu und Jerome Frantz
Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten
Region Trier
Herzogenbuscher Straße 52
Telefon: 0651-25376-0
Telefax: 0651-25376-19
Email: region.trier@ngg.net
www.ngg-trier.de
www.facebook.com/nggtrier
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
382 KB
Tags
1/--Seiten
melden