close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das Programm des Forums

EinbettenHerunterladen
r
Ka
a-
Ro s
.
Pa
no
ram
as
tr
str.
r-
Gr
un
e
str.
Kloster-
m
am
.
Brüc
ken
-
W asser
gasse -
Ohm
s
- Str
.
Ne
ue
Grü
nstr.
str
.
tr
ine
- He
rich
.
str
Jak
ob
tr .
ha
Sc
.
tr
uzs
Ge
rtr
au
de
ns
Kre
.
Finanzielle Bildung und wirtschaftliche Kompetenzen sind die Grundlagen für eine nachhaltige
Lebensplanung, bei der auch die Interessen
zukünftiger Generationen berücksichtigt werden
müssen. Vor diesem Hintergrund wurde Geld
und Haushalt – Beratungsdienst der SparkassenFinanzgruppe dauerhaft als offizielle Maßnahme
der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.
.
e
Str
Alt
ner
r.
sde
enst
Dre
Charlottenstr
.
Hein
T uch
ol
Ro
r.
Am
nd
Mü
.
tr
hle
- g.
m.
eu
-N
rre
ns
Sp
erl
g. ings
ff
da ba
mm
str.
ba
Un
ter
-
Mon
bijou
r.
.
str
tr .
ans
asti
Seb
.
str
r
ibe
hre
llsc
n
Sta
nte
nda
ma .
Kom str
nn
Lind
Park
.
lstr
se
tr
ens
Ann
enst
el
ns
Lind
eri
Ebertstr .
ch
Fis
.
Am Kölln
ig
.
.
tr .
.
Str
str .
th
Beu
r
lst
de
Sey
Jerusalemer.
Str
.
Links
str
.
nstr
Litte nstr .
e
W ais
ite
.
hsg r dric
se
Frie er was .
Ob str
Jerusal.
Str .
Markgrafenstr
ue
tr .
ma
fer
hu
Schell
st ing Links r .
tr .
.
.
Bre
er ass
er w .
Unt str
wallstr .
str .
Charlotten -
Ma
elms
Wilh
ese
Friedrichstr .
Ent-
str
str
str.
-
.
st
Po r .
uf
st pree
S ree
Sp
Niederlag
str .
Ober -
K.
H.d.Kath.
str .
Mark - grafen
den
Mauerstr .
olona
A. d. K
Str
Eichhorn str .
Telefon: 030 - 20225-5191
Telefax: 030 - 20225-5199
E-Mail: petra.reinhardt@dsgv.de
Mehr dazu unter:
www.geld-und-haushalt.de
www.bne-portal.de
SFinanzgruppe
Deutscher Sparkassenund Giroverband
cks
D ir
tr
en
rS
Jüd
ue
-
.
slastung
da
Mollerg.
str.
d er
xan
Ale en-
ab
Am Festungs
graben
str
Glinkastr .
Mauerstr .
str .
lm
Wilhe
ajan Str .
d
ar
nt .
Go str
rgr
str .
Universitäts -
Charlotten -
r chstr .
Neustädt. Ki
r .
Ebert str .
st
Schadow
Bunse. n
str
m
ghs.
seu
m Zeu
Mu str . A
pfe
Ku
an
Sp
gBur r .
st
Am
r.
Geschw .Scholl -Str.
Planckst
tr.
es
ot s
da
us
tr .
uer
iffba
Schm
m
er
da
guf
hsta
Reic
o
sen
Ro str .
.
A.d Spand.
Brücke
Zi rk
Am
knen tr .
tr
ardts
Reinh
s
echt
Albr
Schuma
r.
té
ari
Ch tr .
s
st
um
hstr .
ni
.
Hackescher
Präsidium
amt Kunst- enburge
r Str.
. - Markt
Ziegel str .
Dircksen- str.
institut Monbijousid .
ä
r
Alex
Universität UniversitätsMONBIJOU.
platz Gr .P str
an
Haus der
str
PARK
B.- Weidend.plat der frauenklinik
Gesundheit
ardt Berliner
h
z
Brecht..
HACKESCHER
tr
t
brücke
Bodemuseum
s
m
m
a
Rein
d
n
e
d
h
i
Karl- Mariens
Platz
Ensemble er
MARKT
Am We
Roc
Pergamon- Alte
u
platz
ALEXANDERBM Umwelt,
FRIEDRICHNationalALEXANDERmus.
tr .
i
BundespresseNaturschutz u.
rgs
STR.
galerie
PLATZ
Fernseh- PLATZ
S ch
Kongreß.
Bu
Fürst -Bismar ck konferenz
Reaktorsicherheit
.
r
t
Neues
halle
s
Universiturm
r
AlsenStr.
.
FRIEDRICHsst
SCHILLING.
r
r
Mus.
Metropol
tät
t
Luisent
u
s
s
n
. St.- ama
a Außenst.
block
e
ge
.e
r
r
o
STR.
e
r
G
anzleramt
d
h
t
STR.
t
t
o
s
Th.
block
S
r
B
Berliner
n
Löbe-Allee
Georgenstr .
Bauhof
Ra Bundesm.
- Marien Pano
t
h
r
Platz
c
e
Marschallf
Dom
e
.
u
.
r
d
g
t
Deutscher
- S
H. ßhs.
sta
Altes
der
brücke
bkn
Clara- Zetkin
Gerichte
Reich BundesGie .
Rotes
.
Museum
Bundestag
-Lie
Republik
H.d
Humpresseamt - str .
str
Grundarl
Dorotheen- ARD
K
n
gh.
azin
ee
. Rathaus - Str .
Zeu
th
Schloßboldt(Reichstagsgebäude)
Doro
buchr
blöcke
Mag
t
s
ß
Palast
der
s
brücke
.
Univ.
r
ö
t
.
s
ß
n
u
amt
Dorothee
Mittelstr
Scheidemannstr.
-B
eNu aum
Republik
Neue
tha
Dt.Hist.
G.
Podewill V oltair
b
StaatsratsZDF
Ra
.
.
Schil
Staatsbibl.
Wache Mus.
UNTER DEN
gebäude
str
pst
li
ochialstr
en
Sowjetisches
ar
o
nd
P
Li
Rath.r
Nikolaikirche
P
str . ng Palais
Eier den
LINDEN
SchloßEhrenmal
KLOSTERbr.
Unter
gasse
Dt. StaatsPariser
u.d.L.
i
Marstall
platz
a
l
e
.
m.
STR.
Ros
oper
Altes
r
ko l
Platz
Platz vor dem
Ni ir chp
str .
Stadths. S
JANNOWITZk
SchleusenBehrenstr .
tralauer St
Brandenburger T or
Ephraim
Brandenr. brücke
Komische hrenstr .
Hedw.t
r.
BRÜCKE
s
r
Münze
Be
e
BM Bau
d
Palais
Kath.
r
Oper
Schwimme
R
W
o
landufer
burger Tor
MühlendammSpree
halle
Behrenstr .
sische Str .
Jannowitzzö
an
Fr
brücke
GoldFRANZ.
Märkischer
brücke
Auswärtiges
MusikBr
fischteich
Franz.Dom
STR.
üd
Märkisches Pl. Ufer
Amt
Jägerstr .
hochsch.
er
Gendarmen InselMuseum
.
s
.
r
t
HAUSVOGTEIKonzertr.
Jägerstr
FISCHER- brücke
te
llst
PLATZ Ku
Taubenstr .
rns
haus
BM Familie
W a KÖLLNJANNOWITZrst
markt Deutscher
Aho
r.
s
BRÜCKE
St.-Joseph-N
e
PK.
Taubenstr .
h
c
I
Schwimms
Dom
n
K
i
i
STADTRunge
e
u
str .
rk
der
rstr
Rungestr .
Mohrenstr. Krkhs.
halle
Mä
INSEL
MITTE
.
wa
B 96
MOHRENAOK
llst
MÄRK.
GertraudenDom
nstr. BM
Patentamt
STR.
r.
.
Mohre
MUSEUM
brücke
KemperGesundheit Palais
Lennéstr
Kronenstr .
Schultze- Köp
e.
Spittelallstr.
platz
W
tr
DelitzschKronens
Voßstr .
nick
markt
Musikinstrumenten.
Atrium
b
SPITTELr
er S
ko Platz
St
a
B
J
e
u
e
r
e
N
tr.
museum
llev
MARKT
Tagungsort:
Tagungsanmeldung:
Leipzige
str .
.
ues
.
tr .
str
r
usen
t
HEINRICHKra
s
.
Str
b
iger
ipz
Leipziger
Le
o
.
Deutscher
Sparkassenund
Giroverband
http://s.de/guh-forum.de
str
HEINE-STR.
en
k
Potsdamer
Kom
Kraus
a
PhilhareJ
ma
BM Finanzen
Platz Platz
An
Bundesrat
Sch
monie
Post- rs
Alt
nda
ne
Schützen Charlottenstraße
47
mi
roun
t
nst
.
n
r
POTSDAMER
POTSDAMER
r
.
.
st
museum
dst
t
str
str .
ens
r.
hützen
Sc
r
tr
PLATZ
PLATZ
.
.
10117
Berlin
Tagungsorganisation:
r
.
t
.
str
S
Abgeordnetenhaus
Zimmer
Michaelr
e
A
(Preußischer
Landtag)
.
n
str
kirchplatz
Haus am
nen
Zimmer
Bundesm Petra Reinhardt
.
r
St
s
r
ne
t
Checkpoint
ch
r
kir
druckerei
Nieder
Alte .
Charlie
Kochstr .
Geld Musicalund Haushalt
Post-– Beratungsdienst
Theater
StaatsOra
.
LutherMartin-GropiusKochstr .
nien
zeitungsamt
str
HeinrichWALDECKn
bibliothek
e
kirche
Bau
str
Reider
Heinedrin
chp Sparkassen-Finanzgruppe
. PARK
Feil
xan
iet
ner
Platz
e
l
KOCHB
s
A
sc
ernbu
tr .
LandesPostfach
11 07 40
rger S
STR. arbeitstr .
amt
10837 Berlin
n
K a pe
lleu
fer
Spree
shingtonn
i
r
z
e
tz
p
n
ufer
Kron
Schweizer
ltk
Botschaft
7. Forum Privater Haushalt
„Lernen fürs Leben – Finanzielle
Bildung zeigt Wirkung“
am 4. März 2015 in Berlin
7. Forum Privater Haushalt
„Lernen fürs Leben – Finanzielle Bildung
zeigt Wirkung“
am 4. März 2015 von 09:30 bis 15:30 Uhr
im Haus des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes
Charlottenstraße 47, 10117 Berlin
Veranstalter:
Geld und Haushalt – Beratungsdienst der
Sparkassen-Finanzgruppe, Berlin
Ökonomische Kompetenzen sind unverzichtbar, um den
Lebensalltag gut zu meistern. Umso besser, wenn Geldund Wirtschaftsthemen frühzeitig und nachhaltig in der
Schule vermittelt werden. Dies unterstützt der SparkassenSchulService seit 40 Jahren.
Wie Schüler von finanzieller Bildung profitieren, zeigt
eine neue Studie, die wir Ihnen erstmalig vorstellen
werden. Gleichzeitig ist es notwendig, die ökonomischen
Herausforderungen der jungen Menschen in den Blick
zu nehmen und die Bildungsangebote in den Schulen
danach auszurichten. Hierzu informieren und diskutieren
unsere Gastreferenten.
09:30 Uhr
Anmeldung, Einstimmung und kleiner Imbiss
10:00 Uhr
Warum finanzielle Bildung in Zukunft noch
wichtiger wird
Georg Fahrenschon
Präsident des Deutschen Sparkassen- und
Giroverbandes, Berlin
10:20 Uhr
Ökonomische Bildung in der Schule
Prof. Dr. Tim Engartner
Professur für Didaktik der Sozialwissenschaften, Mitglied
des Direktoriums der Akademie für Bildungsforschung
und Lehrerbildung an der Goethe-Universität, Frankfurt
10:40 Uhr
Die ökonomischen Herausforderungen für junge
Menschen
Dr. Alexandra Langmeyer
Leiterin der Fachgruppe „Lebenslagen und Lebenswelten
von Kindern“, Deutsches Jugendinstitut, München
Ralf Rosenberg
Schuldner- und Insolvenzberater, AWO Berlin Kreisverband
Südost e. V., Berlin
Maximilian Becker
Bundessprecher Eberle-Butschkau-Stiftung, Leipzig
Katharina Schneider
Finanzredakteurin, Handelsblatt Online, Düsseldorf
Gesprächsleitung:
Wolfgang Endres
Pädagoge und Referent in der Lehrerfortbildung,
Studienhaus St. Blasien
12:00 Uhr Mittagessen
13:15 Uhr
Fürs Leben lernen – 40 Jahre Sparkassen-SchulService
Ludger Gooßens
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen
Sparkassen- und Giroverbandes, Berlin
13.30 Uhr Neues aus der Hirn- und Lernforschung
Prof. Dr. John-Dylan Haynes
Neurowissenschaftler und Psychologe, Professor an der
Charité-Universitätsmedizin, Berlin
14:00 Uhr
Auf die Qualität kommt es an – Ergebnisse einer
aktuellen Lernstudie
Dr. Michael Schuhen
Geschäftsführer ZöBiS, Zentrum für ökonomische
Bildung, Siegen
14:30 Uhr Wie die finanzielle Bildung in den Unterricht kommt
Prof. Dr. Tim Engartner
Professur für Didaktik der Sozialwissenschaften, Mitglied des
Direktoriums der Akademie für Bildungsforschung und
Lehrerbildung an der Goethe-Universität, Frankfurt
Patrick Hahne
Abteilungsdirektor Marketing und Vertriebssteuerung,
Sparkasse Wuppertal
Norbert Peikert
Stellvertretender Schulleiter, Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium,
Wuppertal
Wilhelm Gans
Mitglied der Geschäftsführung der DSV-Gruppe, Stuttgart
Dr. Michael Schuhen
Geschäftsführer ZöBiS, Zentrum für ökonomische
Bildung, Siegen
Gesprächsleitung:
Wolfgang Endres
Pädagoge und Referent in der Lehrerfortbildung,
Studienhaus St. Blasien
15:30 Uhr
Schlusswort und Ende der Veranstaltung
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
12
Dateigröße
1 848 KB
Tags
1/--Seiten
melden