close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bericht über den Gewinn des Landestitels der MSG InSaLe

EinbettenHerunterladen
SALZGITTER SPORT 27
Dienstag, 3. März 2015
Klassenerhalt
bleibt weiter
möglich
Kucharek ist eine sichere Bank
Die LiSa-Handballerinnen
siegen in der Landesliga.
Von Günter Schacht
Salzgitter-Bad. Mit einer überzeu-
genden Leistung sicherten sich die
Handballerinnen der HSG Liebenburg-Salzgitter die Punkte in
Timmerlah. „Das war einfach nur
klasse“, resümierte Trainer Christina Schumann. LiSa behält damit den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen der Landesliga. „Bei
zwei noch ausstehenden Nachholspielen hat es die HSG weiter
selbst in der Hand den Abstieg abzuwenden“, so Schumann.
TSV Timmerlah – HSG Liebenburg-Salzgitter 17:31 (8:19). War die
Abwehr im Verlauf der Saison
schon immer stärkster Mannschaftsteil, so ließ auch der LiSaAngriff nichts anbrennen. „Torhüterin Lena Klauenberg zeigte sich
einmal mehr voll auf der Höhe, ihre Vorderleute hatten die gefährlichen Rückraumschützen des TSV
sicher im Griff und hielten den Offensivkräften den Rücken frei“,
lobte Schumann.
Diese bedankten sich mit einem Feuerwerk, dem die Defensive der Heimsieben nichts entgegen
zu setzen hatte. So wurde der Vorsprung über 4:1 und 10:5 auf 17:5
ausgebaut. er-reichten seine Damen doch fast 100 Prozent Trefferquote und ließen die Partie
nach klarem Pausenvorsprung locker ausklingen.
LiSa: Klauenberg – Haack, C. Spanke, Hartmann, Traeger, Bruns (7),
Radke (2), Mönnich (12), Kleinert (1),
Mertins (7/1), Sulkowski, Wahrhusen,
K. Wenzel (2). jwd
Prellballer bauen
ihre Führung aus
Vienenburg. Die Prellballer des
Glück Auf gewinnt den Regionsliga-Handballkrimi gegen den MTV Immendorf 27:24.
Gebhardshagen. Einen wahren
Handballkrimi lieferten Glück Auf
Gebhardshagen und MTV Immendorf im Spitzenspiel der Regionsliga West vor 100 Zuschauern in der Wasserburg ab. Die
Knappen behielten in der von der
Spannung lebenden Partie mit
27:24 die Nase vorn. Tabellenführer Immendorf konnte im zweiten
Spielabschnitt die Partie nicht zu
seinen Gunsten drehen.
Mit einem Blitzstart überraschten die Knappen den Ligaprimus.
Manuel Schlechtinger setzte der
MTV-Abwehr durch seine schnellen Gegenstöße mächtig zu. Nach
zehn Minuten führte der Gastgeber mit 8:2 Toren. Der Gast aus
Immendorf kam jedoch bald näher. Garant dafür war MTV-Torhüter Dario Thiele. Der Keeper
fischte nicht nur drei Siebenmeter
der Knappen sondern auch alle
Versuche im unteren Bereich seines Tores ganz sicher weg. Im Angriff trafen zudem Dennis Vogelsang und Andre Frank bis zur Pause zum 12:13-Anschluss.
In Hälfte zwei wechselte GlückAuf-Trainer Uwe Jabs seinen Siebenmeterschützen. Mit vier in
Folge verwandelten Würfen sorgte
Tim Poschadel zwischen der 40.
und 45. Minute zum 21:17-Zwischenstand für eine kleine Vorentscheidung. Das Pendel schlug mit
dem 25:20 durch Jan Liebig (54.)
in Unterzahl endgültig in Richtung Heimsieg aus.
„Wir haben durch unsere geschlossene Teamleistung das
Diesen Heber des Immendorfers Christoph Schubert fischt GA-Keeper Kai Kucharek sicher weg.
Spiel verdient gewonnen. Unsere
Torhüter Kai Kucharek war eine
sichere Bank“, sagte Jabs. „Wir
haben im zweiten Spielabschnitt
keine Moral, wie vor der Pause gezeigt. Einige unglückliche Entscheidungen der Schiedsrichter
haben uns hart getroffen. Trotzdem sind wir noch im Titelrennen
dabei“, schaute der MTV-Trainer
Wolfgang Kühnemann schon wieder nach vorn.
FSB Salzgitter bauten mit fünf
Erfolgen und einem Remis die Tabellenführung in der Kreisliga auf
acht Punkte aus. „Jetzt können
wir mit dem Vorsprung im Rücken
den Titel am letzten Spieltag aus
eigener Kraft einfahren“, jubelte
FSB-Angreifer Marcus Müller.
In den Partien gegen MTV Vienenburg (29:19), TSG Bad Harzburg (29:11), MTV Vienenburg II
(31:21), TSG Bad Harzburg II
(28:12) bestimmten Uwe Hüttner,
Hagen Biallas und Marcus Müller
jederzeit den Spielrhythmus.
Harte Gegenwehr hingegen leistete MTV Vienenburg III. Bis kurz
vor dem Abpfiff stand die Partie
auf der Kippe. Mit einem fulminanten Schlussspurt fuhren die
Ringelheimer am Ende den Sieg
mit 22:19 Bällen ein. Im Abschlussspiel des 3. Spieltages erreichte das FSB-Team ein Unentschieden gegen MTV Jahn Schladen (28:28). In der Besetzung Ralf
Kohlrusch, Müller, Biallas und
Hüttner wollen die FSB Prellballer ihren Titel aus dem Vorjahr am
letzten Spieltag verteidigen.
gs
Foto: Günter Schacht
SPIEL KOMPAKT
GA Gebhardshagen – MTV
Immendorf 27:24 (13:12)
GA: Kucharek – Eberle, Lange,
M. Poschadel, Seifert, Nolte, von
Cisewski, Liebig, Schlechtinger,
Wippich, Heimert, Tartler, T. Poschadel.
MTV: Thiele, Bernau – Schu-
bert, Clement, Stephan, Böker,
Schröder, Vogelsang, Dallmann,
Molinari, Koparal, Siegmund,
Frank, Lages.
Rote Karten: Maik Poschadel,
Paul Lange (beide GAG).
Zeitstrafen: Glück Auf: 11, MTV
Immendorf: 13. gs
HANDBALL
Die Spielgemeinschaft
holt den Landestitel
Regionsliga West, Männer
Schladen-Hornb. II - Sickte/Schand.
Gebhardshagen - MTV Immendorf
Bad Harzburg - SG Adenstedt
Schladen-H. III - Gr. Lafferde II
1. MTV Immendorf 13 10
2. Sickte/Schand. 12 9
3. Schladen-Hornb. II14 9
4. Gr. Lafferde II
12 8
5. Gebhardshagen 12 8
6. SG Adenstedt
14 7
7. HSG Lie-Sa
12 3
8. Schladen-H. III 12 1
9. Bad Harzburg
13 1
0 3
0 3
0 5
1 3
0 4
1 6
0 9
0 11
0 12
31:21
27:24
18:22
20:37
348:315
321:286
392:332
348:296
291:261
358:345
275:328
266:350
256:342
20:6
18:6
18:10
17:7
16:8
15:13
6:18
2:22
2:22
Die Fußballerinnen der MSG InSaLe siegen.
Salzhausen. Eine Überraschung
Regionsliga West, Frauen
Peine/Adenstedt - Vienenburg
HSG Nord II - SG Adenstedt
Viktoria Thiede - MTV Seesen
PSG 04 Peine - Vechelde-Wolt.
1. Vechelde-Wolt. 14 14
2. Bildung Peine 13 10
3. Viktoria Thiede 13 9
4. MTV Seesen
15 9
5. SG Adenstedt 15 8
6. Peine/Adenstedt 15 7
7. HSG Nord II
16 6
8. HSG LiSa III
13 2
9. Vienenburg
14 2
10. PSG 04 Peine 14 1
33:20
20:20
11:8
11:24
0 0
1 2
1 3
0 6
1 6
0 8
1 9
2 9
0 12
0 13
376:207
228:188
222:166
256:216
276:280
301:311
267:264
181:238
194:306
200:325
28:0
21:5
19:7
18:12
17:13
14:16
13:19
6:20
4:24
2:26
1. Regionsklasse West, Frauen
PSG Peine II - HSG Langelsh./A.
Immendorf - Thiede II
1. Schladen-Hornb.
2. Zweid./Bortf. III
3. Bildung Peine II
4. HSG Langelsh./A.
5. Thiede II
6. Immendorf
7. PSG Peine II
9
10
8
10
10
11
10
9
8
6
5
4
2
0
16:24
16:21
0 0
0 2
0 2
0 5
0 6
0 9
0 10
213:105
272:140
146:95
174:184
179:197
137:224
97:273
18:0
16:4
12:4
10:10
8:12
4:16
0:20
LOKALSPORT SZ
Chemnitzer Straße 33, 38226 SZ
Telefon:
(0 53 41) 18 98 70
Fax:
(0 53 31) 90 92 20
E-Mail:
Lokalsport.SZ@bzv.de
Das erfolgreiche Gebhardshagener Team mit Felix Brandes (vorn von links),
Dirk Jordan, Steffen Müller sowie (stehend von links) John Patrick Geffke, MiFoto: Wolfgang Haberle
chele Martoccia und Dennis Kühn.
Meister ohne jeden Makel
Gebhardshagen dominiert die Tennis-Bezirksliga.
Gebhardshagen. Die Herrenmannschaft des TV Gebhardshagen ist
wieder Salzgitters Topteam im
Hallentennis. Im letzten Bezirksligaspiel schlug der TVG die Herren vom TC Grußendorf mit 6:0
und kehrt ohne Punktverlust in die
Verbandsklasse zurück.
Der Weg zur Meisterschaft begann mit einem klaren 5:1-Sieg gegen den Heidberger TC. Mit dem
zweiten Sieg (4:2) gegen den TC
Fallersleben wurden bereits die
Weichen auf Aufstieg gestellt.
Es folgten klare Siege gegen den
Lokalrivalen TSV Salzgitter (5:1),
TC am Tankumsee Gifhorn (6:0)
sowie jetzt gegen Grußendorf. Die
überragenden Spieler Felix Brandes und John Patrick Geffke blieben in allen Einzel und Doppel ungeschlagen.
Gebhardshagens Trainer Ralf
Fricke traut der Mannschaft nun
auch in der Sommersaison den
Aufstieg in die Verbandsliga zu.
gelang den B-Juniorinnen der
MSG InSaLe in der Endrunde der
Landesmeisterschaft im Hallenfußball. Die Mädchen aus dem Innerstetal, Salder und Lesse haben
den Meistertitel mit einen 1:0Endspielsieg über den Osnabrücker SC hochverdient eingefahren.
In der Vorrunde schaltete die
MSG die favorisierten Niedersachsenligisten aus. Im Auftaktspiel gegen BW Tündern agierten
die MSG-Mädchen mit der nötigen Absicherung des eigenen Tores. Torjägerin Sibel Saravas markierte das goldene Tor. Mit der
gleichen Taktik wurde gegen Osnabrücker SC mit einem 1:0-Erfolg das vorzeitige Weiterkommen
(Tor: Saravas) gesichert. Zum
Gruppensieg reichte ein torlosens
Remis gegen FJSG Bederkesa.
Im Halbfinale ging gegen SV
Heidekraut Andervenne die Post
ab. Mit einem 4:0 (Tore: Carolin
Benkert 2, Tiana Kunze, Saravas)
gelang der Sprung ins Finale ein-
drucksvoll. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von
Spielmacherin Lisa Husmann.
Doch zum Finale gegen Osnabrück bekamen die Betreuer Markus Ebeling und Timo Vree sie
wieder halbwegs fit. Mit der Taktik aus dem Vorrundenspiel
schaukelte InSaLe einen neuerlichen 1:0-Sieg über die Ziellinie,
erneut traf Sibel Saravas .
„Torhüterin Leonie Grote hat
kein Gegentor zugelassen. Die e
Abwehr um Hanna Sievers stand
bombensicher und Lisa Husmann
hat mit den starken Stürmerinnen
Sibel Saravas und Carolin Benkert
optimale Abnehmer gefunden.
Jetzt fahren wir am 7. März zur
Nord-Meisterschaft nach Hamburg“, jubelte das Trainerduo Armin Pengel und Norbert Löhr.
MSG InSaLe: Leonie Grote – Hanna
Sievers, Hanna Angerstein, Gine Bartels, Inken Häußler, Lisa Husmann,
Sina-Loreen Simon, Tiana Kunze,
Carolin Benkert, Sibel Saravas, Pia
Rollwage, Jella Ahrens. gs
1. Gebhardshagen
2. TC Fallersleben II
3. Heidberger TC
4. TSV Salzgitter
5. TC am Tankumsee Gifhorn
6. Tennis-Club Grußendorf
6:0
1:5
1:5
5 5 0 0 26:4 10:0
4 3 0 1 17:7 6:2
4 2 0 2 13:11 4:4
4 2 0 2 12:12 4:4
5 1 0 4 8:22 2:8
4 0 0 4 2:22 0:8
1 Karsten Freckmann
FSV Fuhsetal
11
2 Daniel Leupold
Viktoria Thiede
10
3 Fabian Funk
FSV Fuhsetal
10
4 Lamin B. Touray
Viktoria Thiede
9
5 Torben Gabrielson
SG Steinlah/Haverlah 9
6 Holger Barbier
Viktoria Thiede
8
7 Rico-Rene Frank
SC Gitter II
7
8 Jan-Uwe Schneider
SC Gitter II
7
9 Christopher Brunokowski SC Gitter II
7
10 Rade Djordjevic
7
SC Gitter II
Stand 1. März 2015
TORJÄGER
Top 5 NHK-Torjäger
1. Torben Hagdorn, Lichtenberg
2. Patrick Kunz, Bleckenstedt
3. Dimitri Schönberg ,FC 45 SZ
4. Marvin Slawik, SG Mahner
5. Felix Pitzschk, VfL Salder II
20
19
15
14
12
NACHRICHTEN
Viktoria Thiede zieht
D-Junioren zurück
Groß Flöthe. FC Viktoria Thiede
hat mit sofortiger Wirkung sein
D-Juniorenteam aus der 1. Nordharzklasse, Staffel 3, zurückgezogen. Das teilte Fußball-Staffelleiter Heiko Salugga auf der Arbeitstagung des Kreisjuniorenausschuss in Groß Flöthe mit.
Neuer Landesmeister bei
den Seniorenkickern
Salzgitter. Drei Jahre in Folge ha-
Bezirksliga Männer Gr. 66
TV Gebhardshagen Tennis-Club - Grußendorf
TSV Salzgitter - Heidberger TC
TC am Tankumsee Gifhorn - TC Fallersleben II
Nordharzliga Salzgitter
Die MSG InSaLe war vor der Meisterschaft schon optimistisch.
Foto: Verein
ben die „Roten“ von Hannover 96
die Krombacher Ü40-Hallenmeisterschaft des Niedersächsischen Fußballverbandes gewonnen, im vierten Anlauf wurden sie
jetzt von BW Bümmerstede gestoppt, das 2:0 gewann. Fortuna
Lebenstedt unterlag im Achtelfinale dem Barnstorfer SV 4:5 nach
Neunmeterschießen (2:2), ein ausführlicher Bericht folgt. jwd
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
282 KB
Tags
1/--Seiten
melden