close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2015-10 - Stadt Kuppenheim

EinbettenHerunterladen
KOMMUNAL-
10
Amtsblatt der
Gemeinde Bischweier
Amtsblatt der
Stadt Kuppenheim
Jahrgang 2015 · Donnerstag, 5. März
AM T S B L AT T D ES N A C H B A R SCHAFTSVERBANDES BISCHWEIER-KUPPEN H E IM
Initiativkreis Kulturpflege Kuppenheim e.V.
in Verbindung mit der Stadt Kuppenheim
Ei
Erwac
hsene ntritt:
10 €,
Mitgl
ieder
F
a
milien
8€
(Elter
k
arte
n mit
mind.
Famil
1 Kin
ienkar
d) 18
€
te Mit
gliede
r 14 €
Nini Funke
(Klavier)
Sonntag, 8. März 2015, um 19:30 Uhr
im Bürgersaal des Alten Rathauses Kuppenheim
Franz Schubert: Sonate A-Dur D 664; Johannes Brahms: Ballade op 10 Nr. 1
Edvard Grieg: Lyrische Stücke; Franz Liszt: Années de Pèlerinage de la Suisse
Modest Mussorgskij: Bilder einer Ausstellung
2
KOMMUNAL-
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
1. Frühlingsfest
der Gemeinde Bischweier für ihre Senioren
In der sehr gut besetzten, vom Kinderhaus Regenbogen wunderbar frühlingshaft geschmückten Markthalle, hieß Frau Rosemarie
Müller die Bürger ab 60 Jahren der Gemeinde Bischweier willkommen. In einer einführenden Geschichte ließ Fr. Müller „Träume wahr
werden“.
Bürgermeister Wein und das DRK Ortsverein Bischweier bedankten sich bei den freiwilligen Blutspendern, die von 10 - 75 Mal spendeten mit Urkunde, Ehrennadel und Weinpräsent.
Der Neue Chor des Gesangverein Bischweier bereitete die Zuschauer mit harmonischen Klängen wie z.B. „Aber bitte mit Sahne“ auf
die liebevoll vom DRK zubereiteten gemischten Kuchenplatten und
Kaffee vor und Bürgermeister Wein bedankte sich passend mit den
Worten „Thank you for the music“.
Nach dem stimmkräftigen Auftritt des Gesangverein Liederkranz
Bischweier konnten sich die Besucher noch abschließend auf ein
kleines Vesper freuen.
Ein rundes gelungenes erstes Frühlingsfest mit zufriedenen und glücklichen Besuchern, die sich auf das zweite Frühlingsfest freuen.
Ein herzliches Dankeschön an alle,
die geholfen und mitgemacht haben:
-
-
den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern unseres DRK Ortsvereins Bischweier für tagelange Arbeit
Zauberer Mr. Othello
Frau Rosemarie Müller
Gesangverein Liederkranz mit Chor Vielharmonie
dem Kinderhaus Regenbogen unter Leitung
von Frau Ulla Guyozot-Schiller
für die selbststgebastelte Tisch- und Hallendekoration
allen freiwilligen Kuchenspendern
Für Bürgerschaft und Gemeinderat
Zauberhaft ging’s zu bei Otmar Kiefer alias Mr. Othello aus „Etje“;
verschwundene Eheringe, eine Canada-Gans aus Alaska, die mit
Karten-tricks bestach und natürlich seine imposante Assistentin Tanja
Keßner, ließen bei den begeisterten Bürgern teilweise die Münder
offenstehen.
Robert Wein
Bürgermeister
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
KOMMUNAL-
3
Pünktlich zur Radsaison: Stadtoberhäupter weihten den neuen
Radweg zwischen Rastatt und Kuppenheim offiziell ein
Kuppenheims Bürgermeister Karsten Mußler (links) und Rastatts
Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch (rechts) weihten auf ihren
Fahrrädern den neuen Radweg zwischen Rastatt und Kuppenheim
ein/Foto: Stadt Rastatt.
Den ersten Härtetest hat der neue Radweg zwischen Rastatt und Kuppenheim bestanden: Rastatts Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch und
Kuppenheims Bürgermeister Karsten Mußler radelten auf dem neu asphaltierten Weg zur Gemarkungsgrenze und weihten den Radweg am 2.
März 2015 offiziell und pünktlich zur Radsaison
ein. Während der zwei Monate andauernden Bauarbeiten wurde die Fahrbahn des rund zwei Kilometer langen Radwegs längs des Gewerbekanals
zwischen Rastatt und Kuppenheim asphaltiert, einheitlich 2,5 Meter breit angelegt und die Oberflächenentwässerung sichergestellt.
„Ich freue mich, dass wir dieses Gemeinschaftsprojekt auf die Beine gestellt haben. Von der gelungenen Zusammenarbeit profitieren nun die
zahlreichen Radfahrer, die die Strecke zwischen
Niederbühl und Kuppenheim rege nutzen“, zeigte sich Oberbürgermeister Pütsch begeistert. Die
Verbesserung dieses Radwegs sei zudem ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung fahrradfreundliche Stadt, betonte das Rastatter Stadtoberhaupt.
Ebenso begeistert vom erneuerten Radweg, der
auch Teil der „Tour de Murg“ ist, war Kuppenheims Bürgermeister Mußler: „Nicht nur radelnde Touristen freuen sich über den neu asphaltierten Weg, sondern auch Pendler, Schüler und
Hobby-Radfahrer. Bislang habe ich zumindest nur
Positives über den Radweg gehört“, berichtete
Mußler. Gleichzeitig lobte er die hervorragende
Zusammenarbeit der beiden Städte. Einig seien sich
beide Städte auch darin, sich weiter für einen straßenbegleitenden Radweg entlang der L 77 einzusetzen.
Die Erneuerung des kommunalen Radwegs war
durch und durch ein Gemeinschaftsprojekt: So teilten sich die beiden Städte die Kosten proportional zum jeweiligen Streckenanteil. Sie beliefen sich
für die Stadt Rastatt auf rund 135.000 Euro, für
die Stadt Kuppenheim auf circa 101.000 Euro. Außerdem hatten beide Städte beim Regierungspräsidium Karlsruhe für den interkommunalen Radweg einen gemeinsamen Antrag auf Zuwendung
nach dem Förderprogramm für kommunale Radweganlagen des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur gestellt. Der Antrag wurde im September 2014 bewilligt, wodurch jeweils 50 Prozent
der zuwendungsfähigen Kosten gesichert waren.
Rund ein Jahr dauerten die Planungen für den neuen Radweg.
Schließlich begannen die Bauarbeiten am 20. Oktober und dauerten bis Ende Dezember 2014 an. Innerhalb von rund zwei Monaten wurde die Fahrbahn asphaltiert, einheitlich 2,5 Meter breit angelegt und die Oberflächenentwässerung sichergestellt. Dazu wurden zunächst die oberen 20 Zentimeter des Radwegbelags abgefräst. Auf die eben hergestellte Oberfläche wurde dann eine neue,
20 Zentimeter starke Schotterschicht, eine acht Zentimeter starke
bituminöse Tragschicht und als Abschluss eine drei Zentimeter starke Asphaltdeckschicht aufgetragen. Der abgefräste Belag wird zwischengelagert und kann bei Bedarf wieder verwendet werden. Die
Breite der Fahrbahn war nicht einheitlich und lag zwischen zwei
und rund drei Metern. Als neue Breite wurden 2,5 Meter über die
gesamte Baustrecke festgelegt. Zudem fassen neue, einen halben
Meter breite Bankette die Asphaltfahrbahn ein.
Die Oberflächenentwässerung der Fahrbahn und der Bankette erfolgt durch eine Längsneigung, sodass das Wasser in Richtung des
wegbegleitenden Gewerbekanals abfließen kann.
KOMMUNAL-
4
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
Zahnärztlicher Sonntagsdienst
Zu ersehen aus den Samstagsausgaben der Tageszeitung
Notrufnummern
Notruf, Feuerwehr und Rettungsdienst
Wer meldet? Wo ist es passiert?
Was ist passiert?
Tel. 112
Krankentransport
Rastatt, Baden-Baden,
Gaggenau
Tel. 07222/19222
Polizeinotruf
Tel. 110
Polizei
Polizeiposten Kuppenheim, Friedensplatz
Dienst- und Bürozeiten:
Mo. - Fr. 7.30 - 16.15 Uhr
Termine zu anderen Zeiten in Absprache möglich
Dienstbereit außerhalb der Bürozeiten rund um die Uhr
ist das Polizeirevier in Gaggenau Tel. 07225/98870
Tierärztlicher Sonntagsdienst
für Kleintiere
Am Samstag, 7. März 2015
von 12:00 Uhr bis Montag, 9. März 2015, 8:00 Uhr:
Kleintierklinik Iffezheim, An der Rennbahn 16 a, Iffezheim
Tel. 07229/18 59 80
Apothekendienst
Beginn: 8.30 Uhr morgens
Ende:
8.30 Uhr am nächsten Morgen
Apotheken-Notdienstfinder
kostenfrei aus dem Festnetz
Handy max. 69 ct/min.
Eine-Welt-Laden
der Pfarrgemeinde Kuppenheim
Rheinstraße 2
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr.
Sa
15.00 - 18.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
KÖB –
Büchereien in Ihrer Nähe
Unsere Öffnungszeiten
Bücherei in Kuppenheim:
Montag:
16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:
17.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 - 12.00 Uhr
Sonntag:
11.00 - 12.00 Uhr
www.koeb-kuppenheim.de
Bücherei in Bischweier:
Donnerstag: 16.00 - 18.30 Uhr
Sonntag:
11.00 - 12.00 Uhr
koeb-bischweier@t-online.de
(im St. Sebastian-Haus)
(Tel. 07222/9670178)
(im Gemeindehaus)
(Tel. 07222/949621)
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag - Donnerstag ab jeweils 19.00 Uhr bis zum Folgetag,
7.00 Uhr, Freitag ab 19.00 Uhr bis Montag, 7.00 Uhr:
Tel. 07222/1 92 92
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag - Donnerstag ab jeweils 19.00 Uhr bis zum Folgetag,
8.00 Uhr, Freitag ab 19.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr:
Tel. 01805/1 92 92-1 25
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
von 19:00 bis 08:00 Uhr
Mittwoch: von 13:00 bis 8:00 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag: von 8:00 bis 8:00 Uhr
Tel. 01805/1 92 92-1 22
0800 0022 8 33
22 8 33
Freitag, 6. März 2015
Neue Apotheke Mitte, Iffezheim, Mittelweg 5,
Tel. 07229/24 40
Rheinau-Apotheke, Rastatt, Rheinauer Ring 160/3,
Tel. 07222/2 96 76
Samstag, 7. März 2015
Sibyllen-Apotheke, Rastatt, Bahnhofstr. 20,
Tel. 07222/3 32 96
Sonntag, 8. März 2015
Rossi-Apotheke, Rastatt, Engelstr. 41,
Tel. 07222/9 68 97 90
Montag, 9. März 2015
Adler-Apotheke, Kuppenheim, Friedrichstr. 82,
Tel. 07222/4 70 10
Dienstag, 10. März 2015
Adler-Apotheke, Rastatt, Friedrich-Ebert-Str. 2,
Tel. 07222/3 27 24
Mittwoch, 11. März 2015
Ahorn-Apotheke, Muggensturm, Hauptstr. 52,
Tel. 07222/89 19
Donnerstag, 12. März 2015
Anker-Apotheke, Rastatt, Augustastr. 72,
Tel.: 0 72 22/3 01 88
Altersjubilare
Die Gemeinden wünschen ihren Mitbürgern, die im Laufe der Woche
ihren Geburtstag feiern, von Herzen alles Gute und Gesundheit für
das vor ihnen liegende Lebensjahr.
Ihren Geburtstag feiern:
Kuppenheim
06.03.
Brigitte Weiler, Mozartstraße 6
71 Jahre
07.03.
Richard Zäpfel, Weingärtenstraße 35
79 Jahre
07.03.
Werner Hofmann, Spitalstraße 2
73 Jahre
08.03.
Otmar Reichert, Weingärtenstraße 26
79 Jahre
08.03.
Dr. Karin Schulz, Margeritenweg 4
75 Jahre
08.03.
Anneliese Schnepf, Römerweg 5/1
71 Jahre
09.03.
Sofie Höger, Friedrichstraße 111
92 Jahre
09.03.
Leonilda Izzicupo, Murgtalstraße 2
72 Jahre
11.03.
Franz Xaver Nußbaum, Röhrigstraße 2 a
77 Jahre
11.03.
Manfred Hornung, Mozartstraße 5
74 Jahre
Bischweier
07.03.
Heriberta Hörig, Eichelbergstraße 17
08.03.
Stefan Wipfler, Sebastian-Kneipp-Straße 12
84 Jahre
82 Jahre
KOMMUNAL-
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
Standesamtliche Mitteilungen
Kuppenheim - Sterbefall
25.02.2015
Gerold Mack zuletzt wohnhaft in Kuppenheim, Ebertstraße 8.
5
Nachmittags:
Mittwoch
15.00 - 18.00 Uhr
Tel. 07222/9434-0
Fax 07222/9434-39
E-Mail: gemeinde@bischweier.de
Fundamt Kuppenheim
einzelner Schlüssel (DOM 10)
Gewässer I. Ordnung Murg –
Gewässerschau
Donnerstag, 12.03.2015
Beginn: 8.00 Uhr Gemarkung Kuppenheim,
Schmelzerbrücke bei Hofgut Gaggenau
8.45 Uhr Gemarkung Bischweier,
Oberndorfer Wehr (linkes Ufer)
Bauhof
Tel. 07222/40499-0
Stadtverwaltung
Tel. 07222/9462-0
Fax 07222/9462-150
Internet: www.kuppenheim.de, E-Mail: stadt@kuppenheim.de
Reisigsammelplatz Samstag 11.00 - 14.00 Uhr
eneREGIO GmbH
Bereitschaftsdienst rund um die Uhr
Wasser:
Strom:
Gas:
Tel. 0172/6243427
Tel. 0172/6243427
Tel. 07222/773-987
Kreisseniorenrat
Wohnraumberatung
Heute, Donnerstag, 5. März, findet die Wohnraumberatung für
Senioren von 14 bis 15 Uhr im Rathaus Kuppenheim statt.
Telefonische Anmeldung unter Tel. 07222/94 62-0.
Wasser Stadtwerke Gagg. Störungsdienst Tel. 07225/1001
Gas Stadtwerke Gaggenau Störungsdienst Tel. 07225/1001
Stadtwerke Gaggenau Zentrale
Tel. 07225/9885-0
Strom EnBW-Zentrale Ettlingen Tel. 07243/180-0
Störungsmeldestelle
Tel. 0800/3629477
Servicetelefon
Tel. 0800/9999966
Grundschule
Tel. 07222/42400
Kindergarten
Tel. 07222/49428
Sporthalle
Tel. 07222/47176
Markthalle
Tel. 07222/49012
Feuerwehrhaus
Tel. 07222/49998
Bauhof
Tel. 07222/409173
Sprechstunden der Gemeindeverwaltung
Vormittags:
Montag-Freitag
8.30 - 12.00 Uhr
Grundschule Bischweier
Teilnahme bei Jugend trainiert für Olympia
Am 23.01.2015 machten sich 2 Mädchen-Mannschaften der Grundschule Bischweier auf den Weg nach Iffezheim, um für unsere
Grundschule am Wettkampf Mädchen teilzunehmen. Dabei zeigten sie ihr Können in den Disziplinen Sprung, Balken, Reck und
Boden. Angefeuert wurden die Teilnehmer von einigen mitgereisten Eltern und ihren Trainerinnen Christa Wolf, Stefanie EberleKorzen und Marion Fischer. Leider war es aufgrund des Krankenstandes nicht möglich, dass eine Lehrkraft an diesem Tag die
Mädchen zusätzlich begleiten konnte.
Mannschaft I: Yara Berlinger und Alexandra Gensa (Klasse 3) und
Leona D’Onofrio, Sarah Falk und Hannah Reiß (Klasse 4)
Mannschaft II: Rosalie Eberle und Lara Fischer (Klasse 3) und
Arianita Bytyqi, Julia Schäfer und Diana Schmidt (Klasse 4).
Die 2. Mannschaft der Mädchen erkämpfte sich den 14. Platz.
Die 1. Mannschaft verfehlte an diesem Tag nur knapp (wegen 0,2
Punkten) das Erste-Platz-Treppchen und wurde Zweite.
Aber: Als Anerkennung für den 2. Platz durften sie ein zweites Mal
antreten:
5 Tage später gegen die Mädchen-Mannschaften der Haupt- und
Realschulen Altersklasse <13 Jahre in Iffezheim.
An diesem Tag hat es dann geklappt. Obwohl sie einige Jahre jünger waren, durften sie endlich das heißersehnte 1. Platz-Siegertreppchen erklimmen!
Automatisch wurden sie qualifiziert zur Teilnahme beim Finale des
Regierungspräsidiums in Odenheim 1 Woche später am 04.02.2015.
Obwohl sie krankheitsbedingt nur noch zu viert antreten konnten,
erkämpften sie sich gegen die älteren Mädchen den 3. Platz.
Auch eine Jungen-Mannschaft machte sich am 28.01. auf den Weg,
um die Grundschule Bischweier zu vertreten:
Valentino D’Onofrio, Robin Eberle und Felix Helferich (Klasse 1)
und Kay Görig und Simon Reiß (Klasse 2).
6
KOMMUNAL-
Sie wurden von ihrer Lehrerin Frau Kölmel, ihrer Trainerin Salome
Hagelstein und einigen Eltern angefeuert. Sie erkämpften sich in
den Disziplinen Sprung, Barren, Reck und Boden den 7. Platz.
Herzlichen Glückwunsch!
Vielen Dank an unsere Schulrektorin Frau Merzig, dass die Mädchen und Jungen der Grundschule an den Wettkämpfen teilnehmen durften und vor allem dass die 1. Mannschaft der Mädchen
an weiteren 2 Tagen für ihre Weiterqualifizierungen vom Unterricht freigestellt wurden. Herzlichen Dank Frau Kölmel, allen Trainern und Eltern, die die Mannschaften angefeuert und mit ihrem
Beisein unterstützt haben.
Wir wünschen allen eine verletzungsfreie Zeit und weiterhin viel
Erfolg!
Anmeldung der Schulanfänger 2015/16
Für das Schuljahr 2015/16 findet die Anmeldung der Schulanfänger in der Grundschule Bischweier am Donnerstag, 12. März und
Freitag, 13. März 2015, in der Zeit von 13.00 bis 16.00 Uhr statt.
Alle Kinder, die bis zum 30. September 2015 das sechste Lebensjahr vollendet haben, also zwischen dem 1. Oktober 2008 und dem
30. September 2009 geboren sind, werden im Schuljahr 2015/2016
schulpflichtig.
Auch Kinder, die im Zeitraum zwischen 1. Oktober 2015 und 30.
Juni 2016 das sechste Lebensjahr vollenden, können von den Erziehungsberechtigten zur Schule angemeldet werden. In diesem
Zeitkorridor (also 01.10.2015 bis 30.06.2016) können die Eltern
die Schulpflicht selbst auslösen. Über die Einschulung entscheidet
wie bisher die Schulleitung.
Kinder, die im laufenden Schuljahr vom Schulbesuch zurückgestellt
sind, müssen erneut angemeldet werden.
Die schulpflichtigen Kinder müssen grundsätzlich an der zuständigen Schule des Wohnortes angemeldet werden.
Eventuelle Anträge auf Zurückstellung oder auf eine Ausnahmegenehmigung von der gesetzlichen Schulbezirksregelung können
bei der Anmeldung gestellt werden.
Die zukünftigen Erstklässler sollten bei der Anmeldung anwesend
sein und Sie sollten die Geburtsurkunde Ihres Kindes dabei haben.
Die Schulleitung der Grundschule Bischweier
Werner-von-Siemens-Realschule
Kuppenheim
Tag der offenen Tür
Die Werner-von-Siemens-Realschule Kuppenheim öffnet am Freitag, 6. März 2015, von 16 bis 18 Uhr ihre Türen und lädt alle interessierten Eltern und derzeitigen Viertklässler aus den benachbarten Grundschulen zum „Tag der offenen Tür“ ein.
Die Schulband wird den Nachmittag eröffnen. Nach der Begrüßung
durch den neuen Schulleiter Herrn Haller werden die Viertklässler
in Gruppen von Paten der SMV durch die Schule geführt. Zahlreiche Aktionen zum Mitmachen, Ausprobieren und Kennenlernen warten auf die Kinder. Leckere Cocktails, verblüffende Experimente in
Physik und Chemie, fantastische Versuche im neuen NWA-Saal,
geschickte Hammerschläge im Technikraum oder einfache Spiele im
Englisch- und Französischunterricht sind nur einige der vielfältigen
Stationen. Parallel dazu erhalten die Eltern in der Aula gezielte
Informationen über den Bildungsgang der Realschule und die
Herausforderungen, die der neue Bildungsplan 2016/17 mit sich
bringen wird sowie über die Besonderheiten der Realschule Kuppenheim.
Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.
Die neuen Schulshirts sind da!
Die Klasse 8b der Werner-von-Siemens-Realschule Kuppenheim verkauft im Rahmen eines Projekts und in Kooperation mit einem außerschulischen Partner Schulshirts. In der Woche vom 2. bis 6. März
2015 haben alle Schüler, Lehrer und Freunde der Realschule Kuppenheim Gelegenheit, die „stylischen“ Shirts, Pullis, Jacken, Hosen
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
usw. (einige sieht man auf dem Bild) anzusehen, anzuprobieren und
in der Wunsch-Größe und Wunsch-Farbe zu bestellen. Auch am
Tag der offenen Tür am Freitag, 6. März von 16 bis 18 Uhr öffnet
die Klasse 8b ihren Schulshirt-Shop. Die Klasse hat sich große Mühe
gegeben und freut sich über jedes verkaufte Schulshirt.
Förderverein der Werner-vonSiemens-Realschule Kuppenheim
Mitgliederversammlung
Liebe Mitglieder des Fördervereins,
die Vorstandschaft unseres Vereins der Freunde und Förderer der
Werner-von-Siemens-Realschule e.V. Kuppenheim lädt Sie recht
herzlich zur Mitgliederversammlung am Mittwoch, 18.03.2015, um
20.00 Uhr im Restaurant „Friends“ in Kuppenheim ein.
Folgende Tagesordnungspunkte stehen an:
1. Begrüßung
2. Jahresbericht
3. Kassenbericht
4. Entlastung des Vorstandes
5. Neuwahlen
6. Jahresplanung Verein + Schule
7. Anträge und Verschiedenes
Anträge und Ergänzungen müssen bis spätestens 1 Woche vor der
Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand vorliegen.
Wir würden uns über Ihre Anwesenheit sehr freuen. Natürlich sind
auch interessierte Freunde und Bekannte herzlich willkommen.
Brigitte Weber, Vorsitzende
Rotenfelser Str. 8, 76456 Kuppenheim, Tel. 07225/7 95 91.
Wir weisen darauf hin, dass 2015 der Einzug der Mitgliedsbeiträge
im März erfolgt!
Förderverein der Favoriteschule
Kuppenheim
Mitgliederversammlung 2015
Achtung: Terminänderung!
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2015
Am Mittwoch, 25. März 2015, um 19:00 Uhr findet in der Favoriteschule im Konferenzzimmer EG in Kuppenheim unsere ordentliche Mitgliederversammlung statt.
Eingeladen sind alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Fördervereins der Favoriteschule Kuppenheim, der Schule in Oberndorf
und der Werkrealschule Muggensturm/Kuppenheim.
Themen werden sein:
1. Begrüßung
2. Berichte
3. Vorstandswahlen
4. Satzungsänderung
5. Anträge der Schule
6. Verschiedenes
Auf Ihr Kommen würden wir uns freuen.
Ergänzungen zur Versammlung bitte bis 18. März 2015 schriftlich
an die unten stehende Adresse:
Vorsitzender Walter Weber
Rotenfelser Straße 8, 76456 Kuppenheim
Tel. 07225/7 95 91, E-Mail: w.-b.weber@t-online.de
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
KOMMUNAL-
7
Markgraf-Ludwig-Gymnasium
Informationsabend
Das Markgraf-Ludwig-Gymnasium lädt am Freitag, 13. März 2015
die Kinder der 4. Grundschulklassen und ihre Eltern ein, die Lehrkräfte, die Fächer, die Räumlichkeiten und das umfassende Bildungsangebot der Schule kennenzulernen.
Zwischen 17.00 und 20.00 Uhr haben die Kinder Gelegenheit, das
Schulhaus, die Klassenzimmer, die Fachräume und wichtige Fächer
spielerisch durch eine Rallye kennenzulernen, bei der sie von Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen geführt werden.
Auch die Eltern sind eingeladen, sich in den verschiedenen Fachund Klassenräumen einen Eindruck vom Unterricht und von den
Inhalten, Methoden und Medien der einzelnen Fächer zu bilden.
Besonders präsentieren werden sich dabei die Kern- und die Profilfächer, das heißt die Fremdsprachen mit ihren Austauschprogrammen und NwT („Naturwissenschaft und Technik“) mit seinen Projekten. In allen Räumen stehen Fachlehrerinnen und Fachlehrer zum
Gespräch bereit.
Das Schulleitungsteam stellt in Raum 306 Leitbild und Programm
der Schule als Ganzes vor. In Raum 305 informiert der Arbeitskreis
G9 das G9-Konzept des MLG vor, das inzwischen erfolgreich ins
dritte Jahr geht und mit der Ausarbeitung der „Profilschiene“ als
Kernstück einen weiteren wichtigen Schritt nimmt.
Kinderhaus Regenbogen Bischweier
Flohmarkt
Suchen Sie mit:
Flohmarkt in der Markthalle Bischweier am Freitag,
06.03.2015, von 13.00 - 16.00 Uhr im Kinderhaus
„Regenbogen“ Bischweier, Tel. 07222/4 94 28
(Montag - Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr).
In der Cafeteria finden Sie eine große Auswahl an Kuchen
– Verkauf auch über die Straße.
Der Erlös kommt dem Kinderhaus zugute.
Tulla-Gymnasium Rastatt
Einladung zu einer Informationsveranstaltung/Tag der offenen Tür
Alle, die das Bildungsangebot am Tulla-Gymnasium kennenlernen
wollen, sind herzlich zu einer Informationsveranstaltung und zum
Tag der offenen Tür eingeladen:
Die Türen des Tulla-Gymnasiums stehen den Eltern und Kindern
am Samstag, 7. März 2015, von 10.00 bis 13.00 Uhr offen. Das
Tulla-Gymnasium, seine Fächer und Besonderheiten werden Ihnen
von Lehrern, Eltern und Schülern dargeboten.
Um 11.00 Uhr besteht für die Eltern die Möglichkeit, sich in der
Aula von der Schulleitung über das Bildungsangebot und das pädagogische Konzept des Tulla-Gymnasiums informieren zu lassen.
Dabei wird auch der Weg zur Doppelqualifikation Abitur und Baccalauréat sowie die Möglichkeit einer Betreuung innerhalb der offenen Ganztagesschule erläutert.
Für die Kinder wird es die Gelegenheit geben, das Tulla-Gymnasium spielerisch durch eine Rallye zu entdecken. Hierbei werden sie
von Schülern der 5. und 6. Klassen betreut.
Für das leibliche Wohl wird gesorgt.
Die Schulleitung und das Lehrerkollegium stehen für Nachfragen
und Gespräche zur Verfügung.
Anmeldetermine für das Schuljahr 2015/2016
Mittwoch, 25.03.2015
8:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag, 26.03.2015
8:00 - 12:00 Uhr
Für Rückfragen:
Tulla-Gymnasium, Danziger Straße 1, 76437 Rastatt,
Telefon 07222/2 31 41, Telefax 07222/1 79 59,
E-Mail: poststelle-ag@04105703.schule.bwl.de
Ihre Adresse für Textbeiträge:
kommunal-echo@kuppenheim.de
Katholische Kirchengemeinde
Vorderes Murgtal
Stefanienstraße 3 · 76456 Kuppenheim · Telefon 07222/4 70 43
E-Mail: st.sebastian-kuppenheim@t-online.de
Dritter Fastensonntag
Samstag, 07.03.
Bischweier
17:15 Beichtgelegenheit (Pfarrer Pfefferle)
17:30 Rosenkranz
18:00 Messfeier (Vorabend)
Niederbühl
18:30 Wort-Gottes-Feier
Sonntag, 08.03.
Oberweier
9:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde, mitgestaltet vom Musikverein Eichelberg Oberweier– Kollekte für die Sanierungsarbeiten an den kirchlichen Gebäuden in Oberweier
Rauental
9:30 Messfeier
Oberndorf
10:30 Kinderwortgottesdienst
Thema: „Gott ist dein Zuhause.“
Kuppenheim
10:30 Messfeier
18:00 Fastenandacht mit eucharistischer Aussetzung
Muggensturm
11:00 Messfeier für die Pfarrgemeinde
Bischweier
18:00 Fastenandacht
Was uns alle betrifft
Lichtfeier in der Fastenzeit
Jeden Mittwoch in der Fastenzeit feiern wir morgens um 6:00 Uhr
entweder in Kuppenheim oder Bischweier eine Messfeier mit Lichtfeier und Laudes. In der Mitte der Feier steht das Licht der Kerze.
Anschließend ist in den jeweiligen Gemeindehäusern ein gemeinsames Frühstück. Die Termine sind:
04.03. Kuppenheim/11.03. Bischweier/18.03. Kuppenheim/
25.03. Bischweier.
8
KOMMUNAL-
Erstkommunionelternabend für Kuppenheim
und Bischweier gemeinsam
Am Dienstag, 10. März findet für alle Eltern aus Kuppenheim/
Oberndorf und Bischweier um 19:30 Uhr im St.-Sebastian-Haus
(Kleiner Saal) ein informativer Elternabend statt.
Der geplante, Elternabend für die Eltern aus Bischweier
(am 11. März) entfällt!
Wir bitten um Beachtung!
Es wäre wichtig, dass zu diesem Abend von jedem Kommunionkind ein Elternteil anwesend ist!
Meditation in der Autobahnkirche am 11.03.2015, um 20.00 Uhr
Gott und Gold – Wieviel ist genug
Das Misereor-Hungertuch 2015
Das Hungertuch 2015 ist ganz anders als die bisherigen Hungertücher. Es lädt durch Einfachheit und Kargheit zur Meditation ein.
Der Künstler Dao Zi aus Beijing/China hat ein Bild geschaffen, das
herausfordert und uns vor die Frage stellt, wie unser Verhältnis zu
Gold und Geld aussieht. Worauf kommt es an? Wieviel ist genug?
Unter diesem Motto steht denn auch dieses Hungertuch und passt
sich in die diesjährige Misereor-Fastenaktion – neu denken - Veränderung wagen – ein. Begleitet vom einfühlsamen Klavierspiel von
Michael Gabor, Rastatt werden wir verschiedene Zugänge zu diesem außergewöhnlichen Hungertuch finden. Leitung der Meditation: Pastoralreferent Norbert Kasper u.a.
Voranzeige – Ökumenische Bibelabende
am Donnerstag, 12.03. und am Mittwoch, 18.03. finden zwei
Ökumenische Bibelabende statt. Der erste wird von Herrn Pfarrer
J. Biskup um 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Pauluskirche
Kuppenheim, der zweite wird von Herrn Harald Fanselau um
19.30 Uhr in der St.-Annenkapelle Bischweier gestaltet. Die Bibelabende werden den Brief des Apostels Paulus an die Galater aufnehmen, das Thema der diesjährigen Ökumenischen Bibelwoche.
Zur Zukunft von Konzil und Kirche!
Fastenpredigten zur Ökumene heute
An den fünf Sonntagen der Fastenzeit werden jeweils um 18:00
Uhr in der St.-Bernhardus-Kirche in Baden-Baden namhafte Prediger/-innen die Zukunftsperspektiven von Kirche in einer modernen Gesellschaft und angesichts globaler Herausforderungen in den
Blick nehmen.
08.03.2015: Dipl.-Theol. Tobias Licht, Karlsruhe
Thema „Heute und Morgen von Gott sprechen“
22.03.2015: Sr. M. Basina Kloos OSF, Neuwied
Thema „Notwendig und glaubwürdig: eine dienende Kirche“
29.03.2015: Dr. Theol. Hadwig Ana Müller, Freiburg
Thema „Unsere Gemeinden im Wandel“
Die Predigten sind in unterschiedliche Gottesdienstformen eingebettet. Jeweils im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gespräch
mit dem Prediger bzw. der Predigerin. Weitere Informationen:
http://www.dekanat-baden-baden.de/html/aktuell/
aktuelles529.html
Eucharistiefeier für Menschen mit Behinderung, ihre Familien und
ihre Freunde in Ottersweier
Am Samstag, 14. März findet diese Eucharistiefeier um 15:30 Uhr
in der kath. Kirche St. Johannes in Ottersweier statt. „Jesus ruft
auch dich!“, so lautet das diesjährige Motto. In der Bibel wird von
Jesus erzählt, wie er Menschen ruft, mit ihm zu gehen und voll Freude ihm zu folgen. Die Erzählung vom Zöllner Zachäus ist dafür ein
schönes Beispiel – auch für uns heute. Wir freuen uns, dass P. Christoph Eichkorn mit uns die Eucharistie feiern wird. Danach wollen
wir uns im Gemeindesaal treffen. Dieses ist rollstuhlgerecht gebaut.
Zwischen 17:30 und 18:00 Uhr wird die Feier enden.
Es lädt ein: Behindertenseelsorge der Erzdiözese Freiburg,
Regionalgruppe Mittelbaden.
Kontakt: Robert Liebl, robert.k.liebl@gmx.de.
Kuppenheim
Termine
09.03. 15:00 Uhr
Kreuzweg in der St. Sebastian-Kirche:
Wir gehen die Stationen entlang
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
Erstkommunion Kuppenheim „Tag der Versöhnung“
In Kuppenheim: Samstag, 7. März
Beginn: 10:00 Uhr (die Kinder treffen sich bereits um 9:45 Uhr) im
St.-Sebastian-Haus (Ende gegen 16:00 Uhr) Bitte entnehmen Sie
alles Weitere der Einladung!
Kirche für Kinder – Kinder in der Kirche
Herzliche Einladung an alle Kinder
(ca. 3 - 10 Jahre) zum Kinderwortgottesdienst!
Der nächste KiWoGo ist am Sonntag, 8. März,
um 10:30 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche in
Oberndorf mit dem Thema: Kirche – bei Gott
zu Hause!“
Wenn wir in die Kirche gehen, wollen wir uns dort zu Hause fühlen. Wir schauen gemeinsam, wie das geht. Kommt vorbei und
schaut mit.
Wir freuen uns auf euch!
Euer KiWoGo-Team
Bürozeiten Pfarrbüro Kuppenheim:
In der Zeit vom 08. - 29. März ist das Pfarrbüro in dienstags geschlossen ansonsten gelten die gewohnten Öffnungszeiten.
Wir bitten um Beachtung!
KÖB Kuppenheim –
Die Bücherei für alle
Friedrichstr. 65
76456 Kuppenheim
Tel. 07222/9 67 01 78
www.koeb-kuppenheim.de
Thema Krieg und Flucht in Bildern
Ein Bilderbuch mit ernstem Thema:
In Akims Dorf scheint der Krieg weit weg. Irgendwann erreicht er
das Dorf am Fluss doch: Akim wird von seiner Familie getrennt, ihr
Haus zerstört. Eine unbekannte Frau nimmt sich des Jungen an.
Dann aber kommen Soldaten und machen ihn zu ihrem Gefangenen. Irgendwann kann Akim fliehen: Er rennt und rennt. Gemeinsam mit anderen Flüchtlingen gelingt es ihm schließlich, den Grenzfluss zu überqueren und ein Flüchtlingslager auf der anderen Seite
zu erreichen. Und dort passiert ein großes Wunder: Er findet seine
Mutter.
Das Bilderbuch der belgischen Illustratorin Claude K. Dubois erzählt mit wenig Text und nur skizzenhaften, aber dafür umso eindrücklicheren Bildern, eine sehr persönliche Geschichte. Doch Akims
Erlebnisse gleichen jenen von Tausenden anderer Kinder, Männer
und Frauen, die auf der Flucht vor Armut und Gewalt sind. Sie alle
haben ein Recht auf Schutz und Asyl – und auf eine neue Lebensperspektive.
Die KÖB Kuppenheim hat das ergreifende Buch Anfang des Jahres
in ihren Bestand aufgenommen und empfiehlt es für Erwachsene
und Kinder ab 8 Jahren.
Claude K. Dubois: Akim rennt, Moritz-Verlag 2013, 92 Seiten,
€ 12,95.
Ausgezeichnet
mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2014,
Kategorie Bilderbuch.
Ausgezeichnet
mit dem Katholischen Kinder- und
Jugendbuchpreis
2014.
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
KOMMUNAL-
KÖB Bischweier –
Die Bücherei für jedermann
Kinozeit
Am Donnerstag, 19. März 2015, um 20.00 Uhr ist bei der KÖB
St. Anna Bischweier wieder Kinoabend.
Wir zeigen „12 Years a Slave“.
Das Oscar-prämierte Meisterwerk zeigt die unglaubliche, jedoch
wahre Geschichte eines Mannes über den erbitterten Kampf
seiner Freiheit.
Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Ihnen. Selbstverständlich hat das Bistro geöffnet.
Katholische
Frauengemeinschaft
Kuppenheim und Oberndorf
Einladung
Besinnungstag: Montag, 23. März 2015
Thema:
Einführung in die Karwoche mit Pfarrer Siegel,
im Sebastianhaus
Beginn:
8:30 Uhr mit Frühstück,
11:30 Uhr Heilige Messe,
sodass wir um die Mittagszeit wieder zu Hause sein können.
Wir hoffen auf einen guten Besuch.
Einladung
Weltgebetstag: Freitag 6. März 2015, um 15:00 Uhr
Frauen aller Konfessionen laden ein zum Gottesdienst in der
St. Sebastiankirche.
Anschließend herzliche Einladung zu einer gemütlichen
Kaffeestunde.
Katholischer Kirchenchor Kuppenheim
Kirchenchor St. Sebastian sucht Projektsänger
Nach der erfolgreichen Aufführung des Weihnachtsoratoriums von
Arnold Melchior Brunckhorst im Weihnachtsgottesdienst wird der
Kirchenchor St. Sebastian Kuppenheim zu Ostern ein weiteres Werk
dieses Barockkomponisten zu Gehör bringen.
Für dieses Projekt sucht der Chor noch Sängerinnen und Sänger,
die Freude am Einstudieren klassischer, nicht so bekannter, Werke
Freude haben.
Wir freuen uns besonders über Bass-und Tenorstimmen.
Die Proben mit dem Chorleiter Michael Diefenbacher finden immer
donnerstags um 19.30 Uhr im St. Sebastianhaus in Kuppenheim
neben der Kirche statt. Kommen Sie einfach vorbei!
Bei Fragen rufen Sie Verena Zäpfel an, Tel. 07222/4 27 71.
Seniorenwerk
Liebe Seniorinnen und Senioren,
der nächste Seniorennachmittag ist am 12. März 2015.
Um 14.30 Uhr beginnen wir mit Kaffee, Tee und Kuchen. Gegen
17.30 Uhr wird dieser Nachmittag zu Ende gehen. Unsere Referentin an diesem Nachmittag ist Frau Sybille Gogeissl. Frau Gogeissl,
eine waschechte „Kuppener Vorstädtlerin“ wird uns mit ihrem
Mundartvortrag: „Vun dar Murgbrick bis zur Kirch ab dar 60erJohre“ durch die Friedrichstraße führen. Sind Ihnen, liebe Senioren, noch all die Geschäfte, die Häuser, die Bewohner präsent?
Lassen Sie sich einladen zu einem Spaziergang durch die Vergangenheit. Frau Gogeissl hat ganz genau recherchiert.
9
Evangelisches Pfarramt
Kuppenheim-Bischweier
Wochenplan
Freitag, 06.03.2015
15.00
Ökumenischer Weltgebetstags-Gottesdienst der Frauen
in der kath. St.-Sebastian-Kirche Kuppenheim
anschließend gemütliches Beisammensein im katholischen
St. Sebastianhaus Kuppenheim
18.00
Ökumenischer Weltgebetstags-Gottesdienst der Frauen
in der evang. St. Annen-Kapelle Bischweier
anschließend gemütliches Beisammensein in der evang.
St.-Annen-Kapelle Bischweier
Sonntag, 08.03.2015
9.00
Kuppenheim: Gottesdienst mit Hl. Abendmahl
10.10
Bischweier: Gottesdienst mit hl. Abendmahl
11.00
Kindergottesdienst in der Paulus-Kirche Kuppenheim
- 12.00
Wochenspruch Okuli (Meine Augen sehen stets auf den Herrn.
(Psalm 25,15)
Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht
geschickt für das Reich Gottes.
Lukas 9,62
Montag, 09.03.2015
20.00
Gospel-Chorprobe
Dienstag, 10.03.2015
7.15
Gebetskreis im Gemeindesaal der Pauluskirche
- 8.00
Kuppenheim
Mittwoch, 11.03.2015
9.30
Altenheim-Gottesdienst
15.30
Konfirmandenunterricht Gruppe I und II
- 17.00
19.00
Gruppenabend „Freundeskreis LoS Murgtal“
- 21.00 im Gemeindesaal Kuppenheim
20.00
KGR-Sitzung
Verschiebung der Auflegung des aktuellen Haushaltsplanes
Liebe Gemeindeglieder,
der Haushaltsplan für 2014/2015 kann durch eine mehrwöchige
Erkrankung unserer Pfarramtssekretärin erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Die neue Terminierung wird auf der Kirchengemeinderatssitzung am 11.03.15 besprochen.
Voranzeige: Ökumenische Bibelabende
Liebe Gemeindeglieder,
am Donnerstag, 12.03.2015, und am Mittwoch, 18.03.2015,
finden zwei Ökumenische Bibelabende statt. Der erste wird von
mir (J. Biskup) um 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Pauluskirche,
der zweite wird von Herrn Harald Fanselau um 19.30 Uhr in der
St.-Annenkapelle gestaltet. Die Bibelabende werden den Brief des
Apostels Paulus an die Galater aufnehmen, das Thema der diesjährigen Ökumenischen Bibelwoche.
Beim ersten Abend möchte ich einen etwas ausführlicheren Überblick über den Galaterbrief geben und eine Passage auswählen,
die die Theologie des Apostels Paulus verdeutlichen kann.
Voranzeige: Gospelkonzert am 28.03.2015
Liebe Gemeindeglieder,
am Samstag, 28.03.2015, findet um 19.00 Uhr in der Heilig-KreuzKirche in Oberndorf ein Gospelkonzert statt, zu dem ich alle interessierten Bürger/innen ganz herzlich einladen darf. Es wird ein
lebendiges und belebendes Konzert sein, das von Herrn Karl-Heinrich Piringer dirigiert wird. Der Erlös soll den Renovierungsaufgaben an der Pauluskirche zugute kommen.
Erkrankung unserer Pfarramtssekretärin
Liebe Gemeindeglieder,
unsere Pfarramtssekretärin, Frau Ingeborg Loris, ist bis einschließlich 20. März krankgeschrieben. Wir müssen deshalb bis dorthin
unsere Bürostunden ausfallen lassen.
10
KOMMUNAL-
Ich möchte an den nächsten drei Freitagen (6., 13. und 20. März)
von 9.30 bis 10.30 Uhr eine Bürostunde für unsere Sekretärin übernehmen, um wichtige Anliegen entgegennehmen zu können, aber
es ist dennoch gut, wenn Sie sich – wenn möglich – telefonisch
kurz anmelden, wenn Sie kommen möchten (Tel. 07222/4 10 85).
Dadurch können mögliche Überschneidungen vermieden werden.
Voranzeige Konfirmandengottesdienst am 15. März
Liebe Gemeindeglieder,
am Sonntag, 15.03.2105, findet um 10.10 Uhr in Kuppenheim ein
zentraler Gottesdienst statt, den die Konfirmanden gestalten
werden. Das Thema ist „Diakonie“, also die Aufgabenfelder des
Diakonischen Werkes, die in zwei oder drei Bereichen exemplarisch vorgestellt werden. Dabei werden zwei Mitarbeiter des
Diakonischen Werkes: Frau Adelheid Blaich und Herr Gerhard Klaar
als sehr kompetente Ansprechpartner mitwirken.
Anschließend gibt es einen Kirchkaffee, zu dem ich Sie alle jetzt
schon ganz herzlich einladen möchte.
Biblischer Gesprächskreis im März entfällt
Liebe Gemeindeglieder,
der Biblische Gesprächskreis im März entfällt - wegen der zwei
Ökumenischen Bibelabende im März (siehe oben). Voraussichtlich
findet der nächste Biblische Gesprächskreis am Dienstag,
21.04.2015, um 19.30 Uhr im Pfarrhaus statt.
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Biskup (Pfarrer)
Evangelische Kinderkirche in Kuppenheim
Zu unserem Kindergottesdienst am 8. März 2015 möchten wir euch,
liebe Kinder, herzlich einladen.
Unser Thema: „Judas verpetzt Jesus!“
Haltet euch den 8. März für die Kinderkirche frei.
Wir freuen uns, mit Kindern aus Kuppenheim, Oberndorf und
Bischweier in der Pauluskirche Kuppenheim einen Kindergottesdienst
feiern zu dürfen.
Singen, bewegen, hören, sehen, fühlen, malen, basteln, werkeln,
spielen, beten – die Kinder erleben mit allen Sinnen und viel Spaß
biblische Geschichten und lernen altersgemäß die Bibel mit ihrer
Botschaft kennen.
Gerne dürfen Eltern auch ihre Kinder zum Gottesdienst begleiten
und miterleben, wie ihre Kinder Glauben erfahren.
Kinder unter 4 Jahren sollten von ihren Eltern begleitet werden.
Wir freuen uns über jedes Kind, das kommt!
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
Christlich demokratische Union
Deutschlands Stadtverband Kuppenheim Franz Kuffner feierte 75. Geburtstag
Mit Franz Kuffner feierte am 25. Februar 2015 ein langjähriges CDUMitglied seinen 75. Geburtstag. Der CDU-Vorsitzende Michael
Hagen gratulierte ihm hierzu mit dem CDU-„Tröpfle“.
Internet
www.kuppenheim.cdu.de
Christlich demokratische Union
Deutschlands Ortsverband Bischweier
Generalversammlung der CDU Bischweier am 27.02.2015,
um 19.30 Uhr im Gasthaus „Adler“ in Bischweier
Christian Eberle neuer 1. Vorsitzender der CDU Bischweier
„Stühle rücken“ hieß es bei der jüngsten Generalversammlung der
CDU Bischweier am 27.02.2015. Der Vorsitzende des Ortsverbandes Matthias Jüngling wurde von seinem Nachfolger Christian Eberle abgelöst, welcher durch die zahlreichen anwesenden Mitglieder
zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt wurde.
In seinem Geschäftsbericht ließ der scheidende Vorsitzende die
Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren und hob hierbei die Kommunalwahl 2014 besonders hervor. Hier konnte die Liste
der CDU Bischweier mit sieben von zwölf Sitzen in den Gemeinderat einziehen. Ferner wurden zwei neue Kandidaten der CDU
Liste auf Anhieb in den Gemeinderat gewählt.
Nach der anschließenden Entlastung der alten Vorstandschaft wurden die Neuwahlen durch den Tagungsleiter und Landtagsabgeordneten Karl-Wolfgang Jägel, MdL, durchgeführt.
Als stellvertretender Ortsvorsitzende wurde Thomas Deck in seinem Amt bestätigt.
Stephan Weber wird weiterhin das Amt des Schatzmeisters begleiten.
Josephine König wurde durch die anwesenden Mitglieder zur neuen
Schriftreferentin des Ortsverbandes gewählt. Komplettiert wird die
Vorstandschaft durch Elmar Reichl als Besitzer. Als Kassenprüfer fungieren künftig Norbert Westermann und Klaus Adam.
Das langjährige Vorstandschaftsmitglied Willi Adam verzichtete auf
eine weitere Kandidatur als stellvertretender Ortsvorsitzender und
wurde zusammen mit Matthias Jüngling aus der Vorstandschaft verabschiedet. An dieser Stelle soll hierbei nochmals ein herzlicher Dank
für das Engagement der vergangenen Jahre ausgesprochen werden.
Nach der Wahl freute sich der frisch gebackene Vorsitzende auf
die bevorstehenden Aufgaben. Sein Ziel ist es, mit einem jungen
leistungsfähigen Team, gepaart mit erfahrenen Kräften, einen aktiven und attraktiven CDU-Ortsverband zu bilden.
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
KOMMUNAL-
11
Chorgemeinschaft Treue 1864 e.V.
Gemischter Chor, Frauen- und
Männerchor
Arbeitskreis Stolpersteine
Kuppenheim
Klezmer mit Jontef: „Im Traum ist mir heller”
Sonntag, 22. März 2015, 19 Uhr,
Bürgersaal im Alten Rathaus, Kuppenheim
„Im Traum ist mir heller“ erzählt mit Musik, Liedern und Geschichten von Stationen aus dem Leben des Samuel Singer, von einem
Schicksal, das stellvertretend für viele andere steht.
Samuel aus Lentczyn in Polen heiratet, das ganze Leben scheint
vor ihm und seiner jungen Frau zu liegen. Doch dann suchen
Pogrome das Land heim. Samuel und seine Frau müssen auswandern. Sie fahren nach Amerika. Jahre vergehen. Aus Samuel wird
Sam, seine Kinder heiraten in Amerika und werden zu Amerikanern. Doch Samuel kann die alte Heimat nicht vergessen. Vierzig
Jahre später kehrt er zum ersten Mal in sein Heimatdorf zurück,
um seine Eltern zu besuchen.
Beim ersten Konzert mit Jontef kamen 140 Zuhörer in den Kuppenheimer Bürgersaal. Die Veranstalter erwarten auch beim zweiten Konzert des Quartetts aus Tübingen viele Klezmer-Freunde. Mit
dem Erlös werden weitere Stolpersteine in Kuppenheim gelegt.
Jontef heißt auf Jiddisch so viel wie Festtag. Gegründet wurde das
Ensemble 1988 am Landestheater Tübingen.
Seine Mitglieder sind der aus Israel gebürtige Schauspieler Michael Chaim Langer (Gesang, Schauspiel), der Komponist Joachim Günther (Klarinette, Akkordeon), der Geiger Wolfram Ströle (Violine,
Gitarre) und der Bassist Peter Falk (Kontrabass).
• Kleinkunstpreis Baden-Württemberg
• Preis der Internationalen Bodensee-Künstlerbegegnung
• Auftritte in Rundfunk und Fernsehen
• Musik zum Ballett „Stetl” der Komischen Oper Berlin
Veranstalter: AK Stolpersteine Kuppenheim, IKK Kuppenheim,
KÖB Kuppenheim
Deutsche Pfadfinderschaft
St. Georg Kuppenheim
Bankverbindung noch aktuell?
Die Pfadfinder weisen alle Mitglieder oder ihre Eltern darauf hin:
Gegen Ende März wird der jährliche Mitgliedsbeitrag automatisch
eingezogen. Eltern oder Mitglieder, bei denen sich die Bankverbindung im Laufe des vergangenen Jahres geändert hat, sollten sich
so bald wie möglich an ihre Gruppenleiter wenden. Vielen Dank.
Internet
www.pfadfinder-kuppenheim.de
Jahreshauptversammlung
am Dienstag, 24. März 2015 im Restaurante „Da Rosario“
Beginn: 19.30 Uhr
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Würdigung besonderer Choraktivitäten
5. Kassenbericht (Hauptkassier)
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Wahl eines Wahlleiters
8. Entlastung des Hauptkassiers
9. Entlastung der Vorstandschaft
10. Neuwahlen: Vorstandschaft und Verwaltungsrat
11. Wahl der Kassenprüfer
12. Wünsche und Anträge
13. Verschiedenes
Anträge zur Jahreshauptversammlung sind laut Satzung spätestens
eine Woche vor der Hauptversammlung (17. März 2015) schriftlich und begründet, an den 1. Vorsitzenden, Werner Gorondzielski, Friedrichstraße 27, 76456 Kuppenheim zu richten.
Die Vorstandschaft der Chorgemeinschaft
„Treue“ 1864 e.V. Kuppenheim
Kartenausgabe der Chorgemeinschaft Treue für die Theatertage
Am Sonntag, 08.03.2015 findet in der Wörtelhalle in Kuppenheim
in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr die Kartenausgabe statt.
Gerne nehmen wir Ihre Kartenbestellungen telefonisch unter
07222/4 06 70 15 entgegen
Die Karten kosten 10,- € (nummerierte Plätze).
Der Reinerlös wird auch in diesem Jahr wieder zwei sozialen
Projekten zugewiesen.
Die Bewirtung übernimmt in diesem Jahr wieder die Chorgemeinschaft Treue mit einem erweiterten Speisen- und Getränkeangebot.
Nach der Veranstaltung bieten wir Ihnen die Möglichkeit an Stehtischen den Abend bei uns ausklingen zu lassen.
Chorproben
Dienstag, 10. März 2015
18.45 - 20.15 Uhr Gemischter Chor
20.30 - 22.00 Uhr „modern singers“
Internet
www.chorgemeinschaft-treue-kuppenheim.de
DRK Ortsverein Kuppenheim
Blutspendetermin in Kuppenheim
Freitag, 27.03.2015, von 15.00 bis 19.30 Uhr
Wörtelhalle, Adlerstraße 8, Kuppenheim
Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 72 Jahren.
Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein.
Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis zum Blutspendetermin mit.
Vor der Blutentnahme erfolgt eine ärztliche Untersuchung.
Die eigentliche Spende dauert nur wenige Minuten.
Mit Anmeldung, Untersuchung, Spende und anschließendem Imbiss sollte eine Stunde Zeit eingeplant werden.
Eine Stunde Zeit, die Leben schenken kann.
Weitere Auskünfte erhalten Sie kostenlos unter 0800/1 19 49 11
oder unter www.blutspende.de
12
KOMMUNAL-
Handball-Sport-Gemeinschaft
Kuppenheim e.V.
Ergebnisse vom Wochenende
M-SL
SGMK – SG Waldkirch/Denzlingen
F-SL
SGMK – SG Hornberg/Lauterbach
M-BK
HSG Hardt 2 – SGMK 2
M-KKA
HSG Hardt 3 – SGMK 3
F-BK
HSG Hardt – SGMK 2
F-BK
SGMK 2 – HSG Murg 2
mJA-BK
SG Kappelwindeck/Steinbach 2 – SGMK
mJB-SL-N
SGMK – JHR Lahr/Seelbach
wJB-BK
SG Meißenheim/Nonnenweier – SGMK
wJC-KKA
SG Ottersweier/Großweier 2 – SGMK
36:30
34:24
22:27
24:25
30:12
19:21
32:33
31:40
23:21
14:41
Spielbericht Männer 1
SGMK – SG Waldkirch/Denzlingen
36:30 (18:12)
Ungefährdeter Heimsieg für die SG Muggensturm/Kuppenheim
In der Verfolgerpartie zwischen dem Tabellenvierten und dem Tabellenfünften gelang der SG Muggensturm/Kuppenheim gegen
Waldkirch/Denzlingen ein ungefährdeter Heimsieg. Die Gastgeber spielten von Beginn stark (4. Minute 3:1) und standen gut in
der Abwehr, sodass fast kein Durchkommen des Gegners möglich
war. Auch bewies sich wieder einmal Robert Kovacs als sehr sicherer Rückhalt. Die zwei gut aufgelegten Spieler Niki Wagner und
Riccardo Hörth setzten sich ein ums andere Mal gekonnt in Szene
und konnten so viele Tore verwandeln. Mitte der ersten Halbzeit
stellte der Gegner auf eine offene Manndeckung um. Das brachte die SGMK zwar kurzfristig aus dem Konzept, aber der Abstand
blieb konstant bei 4 Toren Vorsprung (20. Minute 14:10). Kurz vor
dem Halbzeitpfiff sorgte Riccardo Hörth nach einem schnell ausgeführten Freiwurf für den 18:12-Halbzeitstand. In der zweiten
Halbzeit spielten die Gäste unbeirrt die offene Manndeckung weiter, was jedoch zu keinem Erfolg führte. Ein weiterer Faktor für eine
sichere Führung waren die verwandelten Siebenmeter von Lars Crocoll. Auch die lange vermissten Tempogegenstöße kamen wieder
bei Riccardo Hörth an. So kam es, dass die SGMK in der 40. Minute mit 12 Toren (26:14) in Vorsprung lag. Doch so schnell wollten sich die Gäste aus Waldkirch nicht geschlagen geben und mit
einigen guten Aktionen rund um den Topscorer Jan Disch kamen
sie in der 50. Minute auf 29:22 heran. Die SGMK behielt jedoch
die Ruhe und zog in der Schlussphase nochmals alle Register. Der
kurz vor Ende eingesetzte Gawain Stahlberger nutzte seine Chancen und verhalf seinem Team mit 2 Toren zum 36:30 Endstand.
Tore für die SGMK: Crocoll 9/6, Hörth 8, Welzer, Wagner 4,
Hoffmann, Heider 3, G. Stahlberger, Unser, 2, Bathory 1
Tore für Waldkirch/Denzlingen: Disch 9/1, Hoch P. 6, Strübin 4/3,
Schmieder 4, Forster 3, Engler 2, Zank 1, Mlinarevic 1/1
Spielbericht Frauen 1
SGMK – SG Hornberg/Lauterbach
34:24 (16:11)
Souveräner Start-Ziel-Sieg
Auch ohne die drei Spielerinnen Laura Bold, Saskia Kohler, Melanie Roller und mit einer angeschlagenen Alex Lazik (umgeknickt)
landete die SGMK einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Die Mukus
kamen sehr gut vom Fleck und hielten die Gäste aus dem Schwarzwald zu jederzeit im Spiel auf Distanz. Bereits zur Halbzeit führte
die SG Muggensturm/Kuppenheim mit 16:11. Ein stabiler Rückraum und die agilen Janine Koffler und Carmen Pauer wussten zu
punkten. Die Mannschaft von Hebiba Kunz kam zwar Mitte der
zweiten Halbzeit nochmals auf 22:19 ran, dann legten die MuKus
aber noch mal eine Schippe drauf und zogen auf einen zehn-ToreAbstand davon. Der Sieg hätte noch ein wenig höher ausfallen können, jedoch wurden einige Chancen liegen gelassen. Alles in allem
ein Sieg des Wagner-Teams, der auch in diese Höhe vollauf in Ordnung geht. Die Mannschaft ist für das Derby kommendes Wochenende in Sinzheim bestens gerüstet.
Tore für die SGMK: Schnurr 11, Lazik Apel 5, Koffler 4, Wunsch,
Kühn 3, Pauer 2, L. Ernst 1/1
für Hornberg/Lauterbach: Kaspar 7/2, Streif 5, Oeser 4, Kaysers
3/1, Fichter 2, Hinz 2/1, Holzmann 1.
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
Spielbericht Männer 2: HSG Hardt 2 – SGMK 2
2:27 (12:16)
Auch Arbeitssiege müssen mal sein!
In ihrem vorletzten Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten HSG
Hardt 2 haben sich die Jungs nicht gerade mit Ruhm bekleckert,
aber das wichtigste waren die 2 Punkte und in einer Woche kräht
eh kein Hahn mehr danach, auf welche Art und Weise das Spiel
gewonnen wurde. Vielleicht lag es auch daran, dass der Anfang
viel zu einfach und zu rund begann. Hochmotiviert und voll auf
die nächsten 2 Punkte fokussiert starteten die Mukus ins Spiel. Über
5:0 und 8:1 ließ man den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance. Starke Abwehrarbeit, Ratlosigkeit der HSG und die daraus resultierenden Ballverluste wurden rigoros in schnelle Tore umgesetzt.
Doch nach und nach setzte immer mehr der Schlendrian ein. Zum
einen kämpften sich die Hardtler in das Spiel hinein, zum anderen
versäumten es die Jungs durch halbherzig vorgetragene Angriffe
und massenweise verschossenen Großchancen den Abstand beizubehalten oder sogar auszubauen. So wurden die Seiten nur mit
einem 4-Tore-Vorsprung gewechselt. Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Auf die Abwehr war aber wieder einmal Verlass, sodass
der Arbeitssieg im Endeffekt nie ernsthaft gefährdet war. Vielleicht
lag es aber auch daran, dass die Grippewelle einige Spieler zum
Glück nicht ganz erwischt hat und sie nicht ihre Topleistung abrufen konnten. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 08.03.2015,
um 15 Uhr gegen den TuS Großweier in Muggensturm statt.
Es spielten:
Hannes Niethammer, Simon Seitz, Lukas Treuer (Tor), Paul Freyer
(7/3), Markus Krauth (6), Andreas Herrmann (6/2), Frank Haller
(2), Daniel Jung (2), Nick Stahlberger (1), Luca Quintieri (1), Roman
Lehmann (1), Lucas Fick (1), Michael Freyer, Yannik Dey
Spielbericht Männer 3
HSG Hardt 3 – SGMK 3
24:25 (8:14)
„Komm mit ins Abenteuerland…“
50 min lang war die Welt vollkommen in Ordnung, da stand es
noch 23:17 für die Mukus. Doch der Gegner ließ nicht locker, nahm
Bukovic in Manndeckung und ratz- fatz stand es 2 min vor Schluss
überraschenderweise 23:23. Auf einmal war da schon wieder das
Knapp, aber trotz allem hochverdient, ging das Spiel mit 25:24 zugunsten der alten Haudegen aus. Puuhhhh! Tief durchgeatmet und
nochmal Glück gehabt. Das Spiel war zu Beginn recht ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich bis zum 6:6 absetzen. Danach setzte sich immer mehr die routinierte und abgeklärte Spielweise der „Alten“ durch. Über 6:10 und 7:14 wurde ein beruhigender Vorsprung herausgeworfen. In der 2. Halbzeit zunächst das
gleiche Bild. Konzentrierte Abwehrarbeit und flüssige Angriffsaktionen ließen dem jungen Team aus der Hardt nicht den Hauch
einer Chance. Doch dann kamen die besagten letzten 10 min. Wie
das Karnickel vor der Schlange: So erstarrt und ängstlich wurden
die Angriffe vorgetragen und diese Unzufriedenheit im Angriff übertrug sich auch auf die Abwehrarbeit, sodass die Gastgeber nochmal Morgenluft witterten. Zum Glück haben sie ihr Gift bis kurz
vor dem Schluss aufgebraucht und das Karnickel (Mukus) konnte
einen letzten Haken schlagen, um die wichtigen 2 Punkte mit nach
Hause zu nehmen!
Das nächste Spiel ist am Samstag, 07.03.2015, um 18:00 gegen
den Tabellenführer HR Rastatt/Niederbühl 2 in Muggensturm.
Es spielten:
HG Kaul, Daniel Furrer (Tor), Patrik Bukovic (9), Thomas Korsch
(6/3), Ralf Zitzelsberger (3), Matthias Stief (3), Dirk Haselbach (2),
Eric Stahlberger (1), Tobias Hoppe (1), Ralf Meder, Frank Wagner
Spielbericht der A-Jugend
SG Kappelwindeck Steinbach 2 – SGMK 32:33 (13:15)
In jedem Falle liegt der Trainer der männlichen A-Jugend richtig,
die Jungs präsentierten sich zunächst stark und setzten sich mit 5
Toren von den Steinbachern ab, jedoch kämpfte sich der Gastgeber des Öfteren auf den Gleichstand heran. Durch herausragende
Leistungen von Torwart Luca Bertrand wurde eine Niederlage gegen
den Tabellenachten vermieden.
Zur zweiten Halbzeit zeigte sich die SGMK eher träge, ganz im Gegenteil den Hausherren. Vom Gleichstand bis zum 2 Tore Rückstand lief das Spiel und ein Schlagabtausch zwischen den Teams
bis zur 60. Minute war garantiert. (27:28 28:28 28:29) Noch 10
Sekunden Spielzeit und ein Stand von 32:32, als Till Unser durch
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
KOMMUNAL-
eine gelungene 1 gegen 1-Aktion den Abwehrblock durchbrach
und 3 Sekunden vor Schluss den wichtigen und entscheidenden
Treffer absetzte.
Ein Aufatmen auf der Spielerbank, dem Spielfeld und der Tribüne
für die SGMK.
Es spielten für die SGMK:
Luca Bertrand (Tor), Hannes Elies (9), Till Unser (8/1), Paul Moos
(6), Robin Ziegler (5), Bastian Bagemihl (3), Nils Leger (1), Jonas
Metz, Dominik Bertrand, Duy An Nguyen, Leo Binder
Vorbericht Südbadenliga Männer
SG Schenkenzell/Schiltach – SGMK
Am letzten Wochenende ist die Negativserie gerissen. Nach zuletzt 8 Spielen ohne Sieg und 3:11-Punkten landete die SGMK gegen
den Aufsteiger SG Waldkirch/Denzlingen wieder einen doppelten
Punktgewinn.
Nun geht es am kommenden Samstag zu einem weiteren Aufsteiger. Die Reise geht für die Mannen um Trainer Kalman Fenyö in
den Schwarzwald zur SG Schenkenzell/Schiltach. Im Gegensatz zur
SG Waldkirch/Denzlingen steht die SG Schenkenzell/Schiltach in
der Tabelle ganz unten und hat in den bisherigen 18 Spielen lediglich 8 Punkte ergattern können. Diese 8 Punkte resultieren alle aus
der Hinrunde. Da gelang der Mannschaft das ein oder andere Ergebnis, welches die Liga aufhorchen ließ, so knöpfte man z.B. dem
HGW Hofweier ein Unentschieden ab und gewann gar beim wieder erstarkten TV Herbolzheim mit 23:22. Allerdings gelang es in
der Rückrunde keine Ausrufezeichen mehr zu setzen, die ernüchternde Bilanz beträgt 7 Niederlagen aus 7 Spielen und damit der
letzte Tabellenplatz. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt für
SGSS nunmehr schon 7 Punkte, aber solange der Abstiegskampf
nicht entschieden ist und rechnerisch immer noch was drin ist, werden die Schwarzwälder ihre Chance zu nutzen versuchen. Allerdings wird für die SGSS, nach dem Sieg des TuS Helmlingen gegen
Altenheim, die Lage immer prekärer.
Allerdings wird die SGMK auf einen Gegner treffen, der sich mit
aller Macht gegen den drohenden Abstieg wehren wird.
Anwurf ist am 07.03.2015, um 20:00 Uhr in der Nachbarschaftssporthalle in Schiltach.
Vorbericht Südbadenliga Frauen
Phönix Sinzheim – SGMK
Es ist wieder Derbytime für die MuKu-Frauen. In der Fremersberghalle kommt es zum Bezirksderby zwischen Phönix Sinzheim und
der SGMK. Die Vorzeichen für dieses Spiel sind klar, die SGMK geht
als Favorit in die Partie, die Gastgeberinnen stehen mit dem Rücken
zur Wand und belegen mit 9:21 Punkten den vorletzten Rang.
Am vergangenen Wochenende besiegte die SGMK den Gast aus
dem Schwarzwald, die SG Hornberg/Lauternach, deutlich mit 34:24Toren während Phönix das Derby gegen den TV Sandweier in einem
torarmen Spiel mit 16:19 verlor.
Schon im Hinspiel hielt die SGMK Phönix Sinzheim klar in Schach
und siegte damals vor über 200 Zuschauern klar und deutlich mit
25:15. Ein Blick aufs Torverhältnis zeigt, wo es bei Phönix krankt.
Mit 313 erzielten Toren stellt die Mannschaft von Coach Gustav
Buchal den schwächsten Angriff der Liga. Erwischen die MuKu s
wieder so einen Tag wie gegen Hornberg/Lauterbach, sollte ein
Punktgewinn auf jeden Fall machbar sein.
Los geht es am 07.03.2015, 18:00 Uhr in der Fremersberghalle in
Sinzheim.
Spiele am Wochenende
Heimspiele Wolf-Eberstein-Halle Samstag 07.03.2015
wJE-3
13:15 h SGMK – HR Rastatt/Niederbühl
wJD-KKA 14:45 h SGMK – SG Ottersweier/Großweier 2
wJB-BK
16:15 h SGMK – SG Kappelwindeck/Steinbach 3
M-KKA
18:00 h SGMK 3 – HR Rastatt/Niederbühl 2
F-BK
20:00 h SGMK 2 – HR Rastatt/Niederbühl
Auswärtsspiele Samstag 07.03.2015
Schulsporthalle, Meister-Erwin-Straße, 76534 Baden-Baden-Steinbach
mJD-BK
14:00 h SG Kappelwindeck/Steinbach – SGMK
Fremersberghalle, Müllhofener Straße 11, Sinzheim
F-SL
18:00 h Phönix Sinzheim – SGMK
Nachbarschaftssporthalle, Schenkenzeller Straße 200, Schiltach
M-SL
20:00 h SG Schenkenzell/Schiltach – SGMK
13
Heimspiele Wolf-Eberstein-Halle Sonntag 08.03.2015
mJF-1
10:00 h SGMK – SG Ottersweier/Großweier
mJF-1
10:30 h SGMK – TV Sandweier
mJF-1
11:00 h SG Bad Rotenfels/Gaggenau – SGMK
mJF-2
12:00 h SGMK 2 – HSG Hardt
mJF-2
12:30 h SGMK 2 – SG Freudenstadt/Baiersbronn 2
mJF-2
13:00 h SG Bad Rotenfels/Gaggenau 2 – SGMK 2
mJC-BK
14:30 h SGMK – TV Sandweier
M-BK
16:00 h SGMK 2 – TuS Großweier
M-KKB
17:30 h SGMK 4 –HR Rastatt/Niederbühl 3
Auswärtsspiele Sonntag 08.03.2015
Murgtalhalle, Nogent-le-Rotrou-Straße, Baiersbronn
mJD-BK
14:15 h SG Freudenstadt/Baiersbronn – SGMK
Winfried-Rosenfelder-Halle, Kirchstraße 43, Achern
mJB-SL-N 15:00 h SG Ottersweier/Großweier – SGMK
Wintersbuckhalle, Wintersbuckstraße 17, Lörrach
wJA-SL
15:00 h TV Brombach – SGMK
Weitere Infos rund um den Handball
in Facebook unter SG Muggensturm/Kuppenheim oder jetzt
wieder unter www.sgmk.de
Harmonika-Spielring 1936 e.V.
Kuppenheim
Ankündigung: Schüler-/Jugendvorspiel
Am 29. März 2015 um 16:30 Uhr findet in der Wörtelhalle Kuppenheim das diesjährige Schüler-/Jugendvorspiel des HarmonikaSpielrings statt, in dem unsere Schüler ihre musikalischen Fortschritte vor Publikum präsentieren. Neben den Angehörigen der Schüler, denen die musikalische Ausbildung ihrer Kinder am Herzen liegt,
möchten wir auch alle Interessenten für eine Ausbildung am Akkordeon einladen. Kompetente Ansprechpartner würden sich über
diesbezügliche Anfragen freuen. Für das leibliche Wohl ist mit einem
kleinen Imbiss und Getränken ebenfalls gesorgt
Nachruf
Wir trauern um unser Ehrenmitglied Gerold Mack, der am 25.02.15
verstorben ist. Seine 47 Jahre währende Treue werden wir in dankbarer Erinnerung behalten.
Unser Mitgefühl gehört seinen Angehörigen.
Historischer Verein
Kuppenheim e.V.
Wohin am Sonntag, 8. März 2015?
Heimatmuseum erneut geöffnet:
Sonderausstellung: „Kuppenheim ehemals Hochburg der Nah- und
Ferverkehrsunternehmen“
Zahlreiche interessante Lkw-Bilder aus den Jahren 1911 - 1960
Die Ausstellung zeigt seltene und interessante Aufnahmen alter
Lastwagen verschiedener Firmen wie Mercedes, Büssing, Borgwart,
Magirus u. a.
Wussten Sie dass Lastwagen aus Kuppenheim schon Anfang 1900
nach Irland, Korfu, Paris, Südfrankreich und in den Osten gefahren sind, echte Abenteuer? Kennen Sie noch die Namen Walz, Utz,
Sax, Mink, Kiefer, Wetzel, Zäpfel, Omnibuswalz u. a. Über 80 Photos geben Einblick in die unterschiedlichsten Lkw-Modelle, ihre Ausstattung z. B. als „Rechtslenker“, „Hasenstallführerhaus“, Vollgummireifen oder Langhauber mit Serienkabinen.
Wir informieren Sie über die Firmengründer, deren Beginn, ihren
Fuhrpark, über das Transportgut, die Fahrten ins Ausland und über
Fahrerpersönlichkeiten.
Sie haben am 8. März die letzte Gelegenheit, diese interessante
Ausstellung zu besuchen.
Heimatmuseum 14.30 - 18.00 Uhr.
Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.
KOMMUNAL-
14
Internetcafé Knöpfle 56plus
Geöffnet
Am Dienstag, 10. März 2015 ist das Internetcafé Knöpfle 56 Plus
wieder von 14:00 - 16:00 Uhr im Alten Kindergarten, Viktoriastr. 2,
in 76456 Kuppenheim geöffnet. Erfahrene Berater helfen Ihnen bei
Problemen mit Ihrem Computer.
In der Café-Ecke ist Gelegenheit sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.
Homepage: 56pluskuppenheim.jimdo.com
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
gendlichen auf eine beeindruckende Zahl von 650 Personenstunden, die sie gemeinsam zusammen verbracht haben.
Christian Müller, Kassenwart, berichtete über die Ein- und Ausgaben des Vereins sowie über Anschaffungen, die 2014 über Spenden beschafft wurden konnten.
Der Kassenprüfer, Jörg Reiter, bescheinigte dem Kassenwart eine
tadellose Kassenführung, sodass er am Abend ohne Bedenken entlastet werden konnte.
Zum Ende der Veranstaltung galt noch mal der Dank allen aktiven
Helferinnen und Helfern sowie all den Menschen, die den Verein
auf irgendeine Art unterstützen; den nur so ist eine rein ehrenamtliche Arbeit weiterhin möglich.
Weitere Infos unter E-Mail: info@medie-kuppenheim.de
Liederkranz Oberndorf
Nachruf
Der GV Liederkranz trauert um sein Ehrenmitglied Bruno Dony,
welcher am 17. Februar verstarb und wird ihm stets ein ehrendes
Andenken bewahren!
Internet: www.liederkranz-oberndorf.de
MEDIE Ambulanz Ortsverein &
Bereitschaft Kuppenheim
Bericht der Generalversammlung 2014 vom 21.02.2015
Unter dem Motto „Bürger helfen Bürger“ fand am Samstag den
21.02.2015 unsere Generalversammlung statt. Pünktlich um 20:00
Uhr konnten die Vereinsvorstände, Michael Reiter und Francesco Broccolo, die Versammlung in einem voll besetzten Schulungsraum
eröffnen. Nach der abgehaltenen Gedenkminute für Verstorbene begannen die einzelnen Abteilungsleiter mit ihren Berichten.
Michael Reiter berichtete über die Arbeit der Vorstandschaft, welche im zurückliegenden Jahr 12 Vorstandssitzungen vorweisen konnten. Des Weiteren wurde Dr. Björn Huck in des Gremium aufgenommen. Die gesamte Vorstandschaft konnte auf eine geleistete
Stundenzahl von mehr als 390 Stunden zurückblicken.
Als nächster Bericht folgte der Bericht der Bereitschaftsleitung, der
von Christian Schmitt, dem stellvertretenden Bereitschaftsleiter, vorgetragen wurde. Im Jahr 2014 leistete die Bereitschaft stolze 9878
Helferstunden für das Wohl am nächsten. Die Zahl setzt sich hauptsächlich aus der First-Responder-Rufbereitschaft zusammen, den
Einsätzen, Sanitätsdiensten und den Fortbildungen, damit die Helferinnen und Helfer immer auf dem neusten Stand bleiben.
Weiter ging es mit dem Bericht der Flächenausbildung, welcher von
Andreas Müller, Schriftführer, vorgetragen wurde. Im Jahr 2014 wurden 12 Kurse abgehalten, bei denen ca. 90 Personen ausgebildet
werden konnten.
Der 2. Vorsitzende, Francesco Broccolo, kam nun zum Bericht der
Sozialarbeit. Im Jahre 2014 wurde die Kleiderkammer für bedürftige Menschen ins Leben gerufen. Hier konnten bereits im ersten
Jahr elf Bürgerinnen und Bürger sowie zwei Großfamilien und 4
Zuwandererfamilien eingekleidet werden. Sogar einzelne Spielsachen konnten an die Kleinsten verschenkt werden, was manches
Kinderauge erstrahlen ließ. Auch eine in Not geratene Person konnten wir mit Lebensmitteln und dem Nötigsten versorgen, um das
schwere Schicksal zu erleichtern. Am Schluss bedankte sich Francesco Broccolo bei den Helferinnen der Sozialarbeit, Brigitte Blick,
Ursula Schweigert und Gabriele Reiter, ohne deren Engagement
dies alles nicht möglich wäre.
Natürlich durfte auch die Jugendarbeit nicht fehlen Silvano Bastiani, Jugendwart, berichtete, dass die Jugendgruppe zwölf Gruppentreffen abhielt. Diese wurden mitunter von Silvano Bastiani, Sarah
Bastiani und Melvin Ludwig veranstaltet. Auch wurde an beiden
Kuppenheimer Schulen der Schulsanitätsdienst durch Spenden gefördert und gemeinsame Veranstaltungen, wie Spielenachmittage
im Cuppamare, Übung in Erster Hilfe aber auch der Umgang mit
Sanitätsmaterial konnte geübt werden. Insgesamt kamen die Ju-
Motor-Sport-Club „Puma“
Kuppenheim e.V. - ADAC
Termine für die Vorbereitung
08.03.15
um 15:00 Uhr MSC Puma– MSC Malsch
14./15.03.15 Trainingswochenende mit dem
MSF Tornado Kierspe
21./22.03.15 Teilnahme am Traditionellen UBL-Tunier in
Ubstadt-Weiher
29.03.15
MSC Puma- MSC Comet Durmersheim
Der Eintritt zu allen Vorbereitungsspielen ist frei.
Musikverein - Stadtkapelle
1902 e.V. Kuppenheim
Musikalische Vielfalt bei der Jugendmusizierstunde
Am 01.03.2015 lud der Musikverein zum diesjährigen Jugendvorspielnachmittag ins St.-Sebastian-Haus. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Jugendleiter übernahmen Kilian Schuster und
Benjamin Sowa das Mikrofon, um gekonnt durch ein abwechslungsreiches, musikalisches Programm zu führen. Als erster Programmpunkt durften die „kleinen Stadtpfeifer“ ihr Können nach einem
halben Jahr musikalischer Grundausbildung präsentieren, was mit
großem Applaus des vollbesetzten St. Sebastian-Hauses belohnt
wurde. Direkt im Anschluss kamen auch schon die ersten Einzelvorträge der jungen Musikerinnen und Musiker. Die Nachwuchsmusiker zeigten ihren Familien und Freunden eindrucksvoll, was
sie während ihrer Ausbildung bisher erlernt haben. Von Einzelvorträgen über Duette bis hin zu solistischen Beiträgen mit Klavierbegleitung war an diesem Nachmittag alles dabei, was im Unterricht
mit dem Ausbilder so alles möglich ist. Schon traditionell beende-
te die Jugendkapelle des Musikvereins unter der Leitung von
Michael Krug diesen schönen Nachmittag. Das Publikum geizte nicht
mit Beifall und ließ die Musiker nicht ohne Zugabe von der Bühne.
Bedanken möchten wir uns bei den fleißigen Bäckerinnen und Bäk-
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
KOMMUNAL-
kern für die mitgebrachten Kuchen, sowie bei allen Helfern und
Musikern, die zu diesem erfolgreichen Nachmittag beigetragen
haben, und freuen uns schon auf viele weitere Auftritte unserer
Jugendlichen.
Termine 1. Halbjahr
25.03. Seniorenfeier Stadt Kuppenheim
12.04. Weißer Sonntag
24.04. Probewochenende im Haus Sonneck, Bühl-Neusatz
- 26.04.
09.05. Muttertagskonzert, Sporthalle am Cuppamare, 19.30 Uhr
13.05. Mittwoch! Probe Stadtkapelle, 20.00 Uhr
16.
Wertungsspiel Karlsruhe
- 17.05.
03.06. Mittwoch! Probe Stadtkapelle, 20.00 Uhr
04.06. Fronleichnamsprozession
Homepage
www.musikverein-kuppenheim.de
15
Obst- und Gartenbauverein
Oberndorf
Erinnerung: Winterschnittkurs
Wie bereits angekündigt findet kommenden Samstag (07. März)
unser Schnittkurs an Obstgehölzen statt. Hier nochmals kurz die
Facts:
Ort:
Große Burgerwiese
Treffpunkt: Parkplatz bei den Sportanlagen beim Cuppamare
(Tennisplätze).
Start:
13:30 Uhr
Inhalte:
Verjüngungsschnitt an älteren Obstgehölzen
Kursleitung: Baumwart Julian Streiling
Also nicht zögern und die Gelegenheit nutzen um vieles Wissenswerte von dem kostenlosen Schnittkurs mitzunehmen! Kommen
Sie einfach vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Narrenzunft Knöpfle
Kuppenheim e.V.
Grand Carnaval de Raon l’ Etape am 08.03.2015
Am Sonntag, 08.03.2015, treffen wir uns um 8:00 Uhr bei der Wörtelhalle und fahren mit dem Bus zum Carnaval nach Raon l’ Etape
Gerold Mack gestorben
Am Mittwoch, 25.02.2015 verstarb unser langjähriges Mitglied Gerold Mack. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Violanta mit Familie.
Obst- und Gartenbauverein
Kuppenheim e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Der Obst- und Gartenbauverein Kuppenheim e. V. lädt seine
Ehrenmitglieder, Mitglieder Neubürger sowie interessierte Gäste ganz
herzlich zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung ein.
Montag, 16. März 2015, um 19:00 Uhr in das Restaurant
„Da Rosario“ in Kuppenheim, Friedrichstraße 25.
Impressum
Herausgeber:
Nachbarschaftsverband Bischweier-Kuppenheim
Verantwortlich für den amtlichen Inhalt, einschließlich der
Sitzungsberichte der Organe und anderer Veröffentlichungen der
Bürgermeisterämter und der Verbandsverwaltung:
Die Bürgermeister bzw. der Verbandsvorsitzende oder ihre Vertreter im
Amt, je für die Veröffentlichungen für ihre Körperschaft.
Verantwortlich für den redaktionellen Teil:
Helmut Sauer (Rathaus Kuppenheim)
Telefon 07222/9462-205, E-Mail: kommunal-echo@kuppenheim.de
Redaktionsschluss: Dienstag, 12.00 Uhr
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Volker Dürrschnabel, Dipl. Ing. (FH)
Druck und Verlag:
Horst Dürrschnabel, Druckerei und Verlag GmbH,
Schulstraße 12, 76477 Elchesheim-Illingen, Telefon 07245/92 70-0,
Fax 07245/92 70-50, E-Mail: kommunal-echo@duerrschnabel.com
Anzeigenschluss: Dienstag, 12.00 Uhr
Anzeigenpreisliste: Stand 1.1.2015; Bezugspreis jährlich: 19,76 Euro.
Auflage: 2.800 Exemplare. Erscheint wöchentlich. Fotos: pr/djd
Radsportfreunde Kuppenheim
Unsere Radtreffs
Samstags, 14.00 Uhr Rennradtreff
14.30 Uhr Mountainbiketreff
Mittwoch, 14.30 Uhr Rennrad-und Mountainbiketreff
Treffpunkt für alle Touren
Feuerwehrgerätehaus in der Adlerstraße
Stammtisch
Am Freitag, 6. März, um 19.00 Uhr, findet der nächste Stammtisch in der Pizzeria „Da Rosario“ statt!
Weitere Auskunft:
Reinhard Lehre, Tel. 07222/4 74 11
Günter Seiler,
Tel. 07222/4 14 09
Kurt Mörmann, Tel. 07222/4 24 82
Internetadresse
www.radsportfreunde-kuppenheim.de
Partnerschaftsausschuss
Kuppenheim - Raon l’Étape Filottrano
Veranstaltungen in Raon L’Étape im März 2015
bis 22. März:
Ausstellung „Cirque et fête foraine“
(„Zirkus und Jahrmarkt“), Espace Émile Gallé
4., 7., 8. März:
Großer Karneval von Raon L‘Étape
8. März: Großer Karnevalsumzug unter Teilnahme der „Kuppenheimer Knöpfle“, der „Hexen der Katholischen Frauengemeinschaft“, der „Riedelwieble Oberndorf“ und
der „Fichtentalhexen“
11. März bis 9. April:
der Maler Marc Rabary stellt im Lycée Geisler aus
12. März: Schulvorstellung „Robinson“, Halle aux Blés
14. März: Eröffnung des Forellenangelns
Theaterstück „Déshabillez-mots n° 2“ Halle aux Blés
Ostermarsch, Club de l’Âge d’Or
Musikstunde „premiers pas“
(„Erste Schritte“, École Maurice Courtin)
20. März: Lesung, Bibliothek
16
KOMMUNAL-
21. März: Tag der offenen Tür im Externat Sainte-Thérèse
Frühlingsball, Saal Beauregard
22. März: Departementswahlen, 1. Durchgang
Internationales musikalisches Sprungbrett für Teilnehmer von 12 bis 20 Jahren, Halle aux Blés
Bingo, Salle Beauregard
27. März: Vortrag über die Restauration von Möbeln, Bibliothek
29. März: Departementswahlen, 2. Durchgang
Sauberes Trinkwasser für
Kuppenheim
PFC im Blut nachweisbar
Kuppenheimer Bürgerinitiative veröffentlicht Ergebnisse
der Blutuntersuchung
Die per- und polyfluorierten Chemikalien (PFC), die sich seit Monaten in Wasser, Böden, Tieren und landwirtschaftlichen Produkten in den Kreisen Rastatt und Baden-Baden finden, hinterlassen
auffällige Spuren auch im Blut. Für Kuppenheim hat dies nun die
Reihenuntersuchung ergeben, zu der die Bürgerinitiative „Sauberes Trinkwasser für Kuppenheim e. V.“ ihre Mitglieder eingeladen
hatte. Ein namhaftes akkreditiertes Labor in Bremen analysierte die
siebzehn vor Ort genommenen Blutproben auf die beiden bekanntesten PFC-Verbindungen PFOA und PFOS. Die für die Beurteilung maßgeblichen Proben wiesen deutlich erhöhte Werte des Stoffs
PFOA auf, der auch in Kuppenheims Trinkwasser verstärkt nachgewiesen worden war.
Die Einzelwerte lagen zwischen 12,4 µg und 34,3 µg/l, der errechnete Durchschnittswert bei 24,17 µg/l. Der derzeit geltende Referenzwert von 10µg/l wurde bei allen Proben deutlich überschritten.
Soweit in einzelnen Proben erhöhte PFOS-Werte festgestellt wurden, lässt sich derzeit ein Zusammenhang mit dem Trinkwasser nicht
ableiten, da dieser Stoff im Trinkwasser nicht nachgewiesen wurde.
Die Ergebnisse liegen jedoch in einem Bereich, der eine akute Gefährdung nicht wahrscheinlich erscheinen lässt, wenngleich die Erforschung der PFC-Folgen noch am Anfang steht.
In der Zwischenzeit konnte der PFC-Eintrag in Kuppenheims Trinkwasser gesenkt werden. Die Untersuchung zeigt, dass mindestens
die langkettigen PFC-Verbindungen wie PFOA und PFOS im Blut
erhalten bleiben. Die kurzkettigen Stoffe, die im Trinkwasser in deutlich höheren Konzentrationen nachgewiesen wurden und sich
schneller abbauen, wurden noch nicht untersucht.
Für die Bürgerinitiative ist der Ausgang der Studie die Bestätigung,
dass die PFC-Belastung nicht spurlos am menschlichen Körper vorübergeht. Unterstützung in der Interpretation der Daten fand man
bei der Abteilung für Hygiene, Sozial- und Umweltmedizin von der
Ruhr-Universität in Bochum, die im Zeitraum von 2006 bis 2009
die große Human-Biomonitoring-Studie zum PFC-Fall im nordrheinwestfälischen Hochsauerlandkreis (Arnsberg) durchführte. Dort zeigt
man sich interessiert an den Ergebnissen und an einem weiteren
Austausch.
„Natürlich würden wir uns wünschen, dass von öffentlicher Stelle eine wissenschaftliche Studie in größerem Rahmen beauftragt
würde, zumal über die bekannten Risiken hinaus neue Auffälligkeiten noch nicht ausreichend erforscht sind“, sagt der Vorsitzende der Bürgerinitiative Ulrich Schumann. „Aber wir sind sehr zufrieden, dass wir den Anfang gemacht haben. Im Grunde ist das
eine Pionierstudie.“
Schachgemeinschaft ROCHADE
Kuppenheim e.V. 1979
Unheimlicher Lauf von Jannik Lorenz gestoppt
Rochade Kuppenheim stürmt kampflos an die Verbandsliga-Spitze
Die Rochade Kuppenheim hat durch ein 8:0 die Spitze in der
Verbandsliga übernommen. Ein Kunststück war dies allerdings nicht:
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
Das punktlose Schlusslicht Horben rechnete sich bei der Schachgemeinschaft offenbar wenig aus und sagte das Spiel frühzeitig ab.
Weil der SC Oberwinden einen Zähler beim 4:4 gegen den Tabellendritten SC Dreiländereck einbüßte, kommt es nun am 22. März
in Kuppenheim zum entscheidenden Duell der beiden Titelanwärter mit je 11:3-Punkten.
Während auch die Vierte der Rochade (4:8-Zähler in der Kreisklasse
II) gegen Sasbach IV zum Erfolg kam, mussten die beiden anderen
Mannschaften ans Brett: Der Reserve bescherte dies eine 2:6-Schlappe beim Landesliga-Tabellenführer: Der SC Iffezheim (13:1) gab sich
keine Blöße und deklassierte den Tabellensechsten (5:9). Toni Stückl
sorgte für den Kuppenheimer Ehrentreffer. Zudem remisierten Hussain Chaltchi und Patrick Karcher am ersten Brett gegen Jörg Eiler.
Für Jannik Lorenz ging eine stolze Serie zu Ende: Das größte Rochade-Talent war in den letzten 20 Runden ungeschlagen geblieben und
hatte lediglich vier Remis abgegeben. Doch Jonathan Clancy stoppte den unheimlichen Lauf des 17-Jährigen. Zudem verloren Alexander Hatz, Michael Lorenz, Ralf Gantner und Konstantin Scheuermannn.
Ein unerwartetes 6:2 feierte dagegen Kuppenheim III in der Bezirksklasse beim SC Ottenhöfen-Seebach. Die Mannschaft von Sascha
Schmidt hat nun als Tabellendritter mit 8:6-Punkten den Klassenerhalt zwei Spieltage vor Saisonende sicher. Beim Auswärtssieg gab es
kein einziges Remis! Klaus Harsch und Gerhard Gorges verloren. Die
Scharte wetzten jedoch Jürgen Biskup, Rolf Hoppenworth, Jakiv Probka, Debütant Armin Schleser und die neue Nachwuchshoffnung Daniel Held mehr als aus. Der „kleine“ Held hat in seiner ersten Saison
bisher sensationelle 237 Ratingpunkte dazugewonnen.
Klumpp gibt Bezirkspokal aus Händen
Titelverteidiger unterliegt im Finale Sasbacher Riehle
Marco Riehle heißt der neue Bezirkspokal-Sieger. Das Sasbacher
Talent bezwang im Finale Jochen Klumpp. Der Titelverteidiger stand
bereits nach „zehn Zügen auf Gewinn! Allerdings sah ich die beste
Fortsetzung nicht“, berichtete der Kuppenheimer. Klumpp stand
zwar danach „noch immer besser, aber ich schätzte ein starkes Qualitätsopfer von Marco Riehle falsch ein und ließ es zu. Danach wurde
die Stellung schwierig und war, wie sich in der Analyse zeigte, nicht
zu halten“. Einziger kleiner Trost: Der zigfache mittelbadische Pokalsieger Klumpp ist als Finalist trotzdem auf badischer Ebene mit
von der Partie.
Schützengilde Kuppenheim
1863 e.V.
Aufstiegswettkampf zur 2. Bundesliga Süd-West
Durch den verpassten Aufstieg der 1. Mannschaft in die 2. Bundesliga Süd-West kann nun die 2. Mannschaft ihr Recht zur Relegation in die Südbadenliga leider nicht wahrnehmen.
Das Bild zeigt die 1. Mannschaft bei ihrem letzten Wettkampf auf
der Schießanlage des Landesleistungszentrums in Pforzheim.
Finale der Damen im Nadelschießen
Das Finale im Damenfernwettkampf des SBSV findet am Samstag,
14.03.2015 auf der Schießanlage beim Schützenhaus in Buchholz
statt. Auch die Damen der Schützengilde Kuppenheim sind bei die-
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
KOMMUNAL-
sem Finale dabei und werden versuchen, ihre guten Platzierungen
und Leistungen der ganzen Wettkampfrunde zu bestätigen.
Die Damenreferentin
Glückwünsche
Die SGi Kuppenheim wünscht seinem Mitglied Fritz Herrmann zum
85. Geburtstag für die Zukunft weiterhin alles Gute, vor allem aber
Gesundheit.
Skifreunde Kuppenheim e.V.
Erfolgreiche Skikurse!
Nach den enttäuschenden Wetterbedingungen vor Weihnachten
hat der Winter im Januar und Februar nun doch noch Einzug gehalten.
Über mehrere Wochen hinweg war im Nordschwarzwald Wintersport bei teils traumhaften Bedingungen möglich.
Für uns Skifreunde bedeutete dies, dass unsere Skischule - trotz
Verschiebung - alle geplanten Kurstage nachholen konnte.
Wir danken an dieser Stelle allen Teilnehmern für ihr Durchhaltevermögen und die vielen positiven Rückmeldungen.
Dank gebührt ebenfalls allen Skilehrern und Kurshelfern des Lehrteams, die sich trotz Arbeitsalltag und privaten Terminen die Wochenenden freigeschaufelt haben.
Roland Leppin, Skischulleitung
Skifreizeit in Meiringen-Hasliberg 2015
Für die Skifreizeit in Meiringen-Hasliberg vom Freitag, 13. März
bis Sonntag, 15. März sind noch wenige Plätze frei. Wir wohnen
in einer Unterkunft direkt an der Talstation in Hasliberg. Bei ausreichender Schneelage ist die Abfahrt mit den Skiern bis an unser
Haus möglich. Auch Nichtmitglieder und Neulinge sind herzlich willkommen.
Die Anmeldung sollte bald möglichst unter www.ski-freunde-kuppenheim.de erfolgen.
Preise:
Alter bis einschließlich Kosten
Snowkids
5
50,00 €
Kinder
15
125,00 €
Jugendliche
19
155,00 €
Erwachsene
ab 20
200,00 €
Nichtmitglieder bezahlen einen Aufschlag von 15 €.
Inbegriffen sind die Busfahrt, 2 Übernachtungen in verschieden großen Zimmern, Halbpension, der Skipass für 2 Tage Skifahren bzw.
Snowboarden und die Betreuung (sichere Pflugbogen sind Voraussetzung) beim Skifahren am Morgen.
Bei der Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 50,- € fällig.
Der Restbetrag ist beim Vortreffen (Termin und Ort werden noch
bekannt gegeben) in bar zu bezahlen.
Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an
Joachim Pütz unter joachim@ski-freunde-kuppenheim.de
oder 07841/62 77 11 8 wenden.
17
Skitraining/Skigymnastik
Immer montags von 20.00 - 22.00 Uhr bieten wir in der Sporthalle der Favorite-Schule Skigymnastik und Ballspiele an. Die ausgebildeten Übungsleiter Steffi, Wolfgang und Norbert freuen sich auf
alle Sportwilligen. Bei Interesse einfach vorbeikommen und mitmachen.
Info: Norbert Aulenbach (07222/4 25 90),
Wolfgang Eisen (07222/4 18 45).
Nordic Walking
Unsere Nordic-Walking-Gruppe trifft sich samstags um 15 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Madonna (oberhalb Schützenhaus).
Laufzeit 60 - 90 Min.
Ausrüstung: Nordic-Walking-Stöcke, dem Wetter angepasste Sportbekleidung und Sportschuhe.
Info: Norbert Aulenbach (07222/4 25 90)
Wandergruppe Ü 55
Liebe Skifreunde!
Meine bevorstehende Pensionierung lässt mich schon seit einiger
Zeit darüber nachdenken, in Zukunft im Zeitraum von April bis Oktober regelmäßig Wanderungen anzubieten. Ich denke an Angebote im zeitlichen Abstand von etwa 4 Wochen.
In der Vergangenheit mussten Wanderungen, die fest terminiert
waren, immer wieder aufgrund schlechter Witterung am geplanten Tag kurzfristig abgesagt werden. Die modernen Medien mit
einem E-Mail-Kontakt bieten die Möglichkeit, eine Gruppe aufzubauen, die jederzeit erreichbar ist und spontan zusammengestellt
werden kann. So ist eine Wanderung – für flexible Menschen wie
uns – sehr schnell um-terminierbar.
Folgende grundlegende Informationen:
1. Termine: Planungstag jeweils Samstag, 1x im Monat April bis
Oktober
2. Streckenlänge: ca. 15 km, genauere Beschreibung erfolgt über
E-Mail etwa 10 Tage vorher
3. Ziele: Murgtal, Nordschwarzwald, Pfalz, Kraichgau, Elsass
4. Verkehrsmittel: wenn möglich öffentliche Verkehrsmittel wie
KVV, Fahrt mit Pkw in Fahrgemeinschaften
Die Bezeichnung Ü 55 bedeutet natürlich nicht, dass interessierte
Skifreunde auch unterhalb dieser Altersgrenze nicht willkommen
wären. Wichtig ist mir ein gemeinsamer, geselliger Zwischenstopp
oder Abschluss, um die bekannte und beliebte Vereinsfamilie zu
erleben.
Für Skifreunde ohne E-Mail-Adresse würden wir eine Telefonkette einrichten.
Grobplan der ersten 4 Wanderungen:
April 2015
(geplant Sa., 11.04., Ende Osterwoche)
Murgleiter Forbach bis Weisenbach über Latschigfelsen, gemeinsames Grillen auf einer Wiese bei Reichental
Mai 2015
Renchener Obstlehrpfad, Abschluss im Braustübl Bauhöfer in Ulm
Juni 2015
Michelbacher Runde, Abschluss Flammaurant Michelbach
Juli 2015
Rund um die Darmstädter Hütte an der Schwarzwaldhochstraße,
Abschluss eventuell im neuen Nationalparkportal Geroldsau
Zur Bildung der Gruppe möchte ich euch bitten, mir möglichst umgehend eine kurze Nachricht per E-Mail unter klaus-sieb@arcor.de
oder per Telefon 07222/4 19 05 zukommen zu lassen.
Es erfolgt rechtzeitige Benachrichtigung.
Herzliche Grüße
Klaus Sieb
Internet
www.skifreunde-kuppenheim.de
Telefon: 07245 / 92 70-0
KOMMUNAL-
18
terre des hommes MURGTAL
Arbeitsgruppe Kuppenheim
SV 08 Kuppenheim
Ergebnisse
Herren Verbandsliga Südbaden-Freundschaftsspiel
SV Oberachern – SV 08 Kuppenheim
Herren Bezirksliga-Freundschaftsspiel
FV Muggensturm – SG Kuppenheim
A-Junioren Verbandsliga-Freundschaftsspiel
SG Kuppenheim – SG Siemens Karlsruhe
A-Junioren Bezirksliga
SG Kuppenheim 2 – SG Würmersheim
A-Junioren Kreis-Freundschaftsspiel
SG Ersingen/Ispringen – SG Kuppenheim 2
A-Junioren Kreis-Freundschaftsspiel
FV Spfr. Forchheim – SG Kuppenheim
C-Junioren Landes-Freundschaftsspiel
TSG 62/09 Weinheim – SV 08 Kuppenheim
C-Junioren Bezirksliga
SV 08 Kuppenheim 2 – SG Ulm
D-Junioren Kreis-Freundschaftsspiel
FV Malsch – SV 08 Kuppenheim
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
2:5
0:1
2:2
25. Radbörse: Erlös für irakische Flüchtlinge in Erbil
Die terre des hommes Arbeitsgruppe Murgtal/Mittelbaden stand
schon vor vielen wetterbedingten Herausforderungen, wenn Anfang März die Radbörse stattfand. In diesem Jahr jedoch meinte
es der Wettergott gut und schickte am Samstagmorgen die dicksten Sonnenstrahlen nach Kuppenheim auf das Gelände des RadHauses Kastner, wo die 25. tdh-Radbörse wiederum einen Besucherandrang erlebte.
0:3
2:5
3:1
4:5
1:2
1:0
Vorschau
Mittwoch, 04.03.2015
Herren Bezirksliga-Freundschaftsspiel
19:00 Uhr, VfR Bischweier – SV 08 Kuppenheim 2
Sportplatz Bischweier, Bischweier, Im Rainacker 2
Landesliga Freundschaftsspiel
1. SV Mörsch – SV 08 Kuppenheim
Sportplatz Mörsch, Rheinstetten, Marie-Curie-Str. 7
Donnerstag, 05.03.2015
Herren Bezirksliga-Freundschaftsspiel
19:00 Uhr, FV Bad Rotenfels – SV 08 Kuppenheim 2
Mönchhofstadion Bad Rotenfels, Gaggenau-Rotenfels, Badstr. 5
Samstag, 07.03.2015
A-Junioren Verbandsliga
14:00 Uhr, Offenburger FV – SG Kuppenheim
Karl-Heitz-Stadion, Offenburg, Badstr. 22
B-Junioren Kreisliga-Freundschaftsspiel
14:30 Uhr, SG Kuppenheim 2 – SG Sandweier
Sportplatz Niederbühl, Rastatt-Niederbühl, Baulandstr. 6
B-Junioren Landesliga-Freundschaftsspiel
17:30 Uhr, Offenburger FV 2 – SG Kuppenheim
Karl-Heitz-Stadion, Offenburg, Badstr. 22
Herren Verbandsliga Südbaden-Freundschaftsspiel
14:30 Uhr, SV 08 Kuppenheim – FV Schutterwald
Wörtelstadion
Sonntag, 08.03.2015
C-Junioren Kreisliga-Freundschaftsspiele
14:30 Uhr, FV Baden-Oos – SV 08 Kuppenheim
Schulzentrum West, Baden-Baden, Balger Str. 17
14:30 Uhr, SG Bühl 2 – SV 08 Kuppenheim 2
Im Hägenich, Bühl, Hägenichstr. 2
Montag, 09.03.2015
Herren Bezirksliga Freundschaftsspiel
19:00 Uhr, FV Muggensturm – SV 08 Kuppenheim 2
Sportplatz Muggensturm, Muggensturm, Wilhelmstr. 36
Mittwoch, 11.03.2015
C-Junioren Kreisliga Freundschaftsspiel
18:30 Uhr, SG Söllingen – SV 08 Kuppenheim
Sportplatz Söllingen, Rheinmünster, Am Kleinen Grund 21
Freitag, 13.03.2015
C-Junioren Bezirksliga
18:00 Uhr, SG Bietigheim – SV 08 Kuppenheim 2
Sportplatz Muggensturm, Muggensturm, Wilhelmstr. 36
Mehr als 32.000 Euro, die die tdh-Arbeitsgruppe Murgtal/Mittelbaden in den vergangenen Jahren an Kinderprojekte fließen lassen konnte, stammten aus dem Erlös der Kuppenheimer Radbörse. Etwa 3.200 Räder wechselten hierfür in den 25 Jahren den Besitzer.
Bereits am frühen Morgen wurden 326 gebrauchte Räder angeliefert, etwas weniger als die Jahre zuvor. Fein sortiert nach Kinderrädern, Rollern, Sporträdern, Trekking- und Citybikes, meist zum
Verkauf fein sauber herausgeputzt, standen sie und warteten auf
ihre neuen Besitzer. Mit Rat und Tat zur Seite standen den interessierten Käufern die Radsportfreunde Kuppenheim, die die tdhRadbörse wiederum unterstützten und auch mal schnell den Sattel an einem Kinderfahrrad einstellten.
187 Zweiräder wechselten an diesem Vormittag ihren Besitzer. Zehn
Prozent des Verkaufserlöses, rund 1.900 Euro, kann die tdh-Arbeitsgruppe Murgtal/Mittelbaden nun zur Hilfe für syrische Flüchtlingskinder zur Verfügung stellen. Aufgestockt wird der Betrag mit
250 Euro, die die Sparkasse Baden-Baden/Gaggenau spendet.
Turnverein 1907 Oberndorf e.V.
Nachruf
Der TVO trauert um sein Ehrenmitglied Bruno Dony, der am 17.2.
im Alter von 73 Jahren verstorben ist. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt allen Angehörigen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Geburtstagsgrüße
Wir gratulieren hiermit unserem Mitglied Klaus Schneider. Am 25.2.
wurde er 75 Jahre und ist nach wie vor bei den Faustballern aktiv.
Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute!
Generalversammlung
Eine so gut wie lange nicht mehr besuchte Generalversammlung
hielt der Turnverein Oberndorf am 28.2. in der Schulturnhalle ab.
Nach der Begrüßung und der Ehrung der im letzten Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder durch Vorstand Waltraut Streiling berichtete Schriftführerin Gudrun Jung. Danach verlas Waltraut Streiling
den Rückblick auf das vergangene Jahr. Der Turnverein stellte einiges „auf die Beine“ und war auch sonst immer präsent. Sie nahm
die Gelegenheit an dieser Stelle wahr, sich beim Vorstand, der Verwaltung und den Übungsleitern zu bedanken und fand in einer persönlichen Abschiedsrede treffende Worte im Rückblick auf 13 Jahre
als 1. Vorsitzende.
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
KOMMUNAL-
Oberturnwartin Gabi Westermann verlas die Berichte der insgesamt 14 Übungsgruppen und erfreute sich und die Zuhörer über
das breit gefächerte Angebot. Der TVO ist damit im Trend, da sich
unter anderem Zumba im Kurssystem seit fast zwei Jahren etabliert
hat. In Bälde wird donnerstags eine neue Gruppe ins Leben gerufen, die sich hauptsächlich dem Thema Fitness widmen wird. Großer Dank ging von der frisch als Übungleiterin lizenzierten Gabi
Westermann an alle Trainer, Übungsleiter und Helfer.
Jugendleiterin Anna Stiefvater informierte über die vielen Aktionen wie (erstmals) Bowling-Center-Besuch, Schnitzeljagd, Wasserolympiade (Kinderferienprogramm) und Hallenübernachtung
(Motto: Halloween). Die Resonanz ist nach wie vor ungebrochen
groß. In Kürze findet die turnusmäßige Jugendversammlung statt.
Für die Abteilung Faustball berichtete Claus Hafner mit gemischten Gefühlen hinsichtlich der näheren Zukunft, da der Alterungsprozess dieser Gruppe sportliche Höchstleistungen (mit mehr als
einer Mannschaft) kaum zulässt. Dennoch ist man frohen Mutes,
immer mal wieder Jugendliche/junge Männer zu integrieren und
baut auf das immense Zusammengehörigkeitsgefühl der Faustballer. Auch er dankte allen, die in dieser Abteilung über das
normale Maß hinaus tätig sind, insbesondere dem Trainergespann
Joachim Döll und Albrecht Streiling.
Über die Finanzen und die wirtschaftlich positive Situation des Vereins gab Kassier Jürgen Warth einen detaillierten Überblick. Anschließend betrachtete er die einzelnen Sparten und stand für Fragen zur Verfügung. Bezüglich der Kassen- und Belege konstatierten ihm die beiden Kassenprüfer Frank Weßbecher und Bernd Heutle eine korrekte Führung, was auch zu seiner Entlastung führte.
Hans-Dieter Döll war es vorbehalten, in einer prägnanten Rede sowie
einer besonderen Kurzlaudatio auf Waltraut Streiling die einstimmige Entlastung der Gesamtvorstandschaft herbeizuführen.
Nach der Pause fungierte der zweite Vorstand Wolfgang Mayer
als Wahlleiter. Zunächst standen die Neuwahlen an, bei der Egbert
Stiefvater als 1. Vorstand und Hans-Dieter Döll für die nach sieben Jahren aus dem Amt scheidende Gudrun Jung als Schriftführer einstimmig gewählt wurden. Für die unbesetzten Posten als Beisitzer konnten erfreulicherweise mit Dieter Sommer und Ingo Schiffgen zwei neue „Mitstreiter“ einstimmig in die Verwaltung aufgenommen werden. Als weiterer Kassenprüfer (neben Frank Weßbecher, für Bernd Heutle) wurde Dieter Waßmer gewählt. Waltraut Streiling hatte sich bereits im Vorfeld bereit erklärt, das Beisitzeramt für den Vorsitz des Wirtschaftsausschuss anzunehmen und
erhielt von der Versammlung hierfür die Zustimmung.
In ihren Ämtern wurden turnusgemäß für zwei weitere Jahre) bestätigt: Gabi Westermann als Oberturnwartin, Egbert Stiefvater für
die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Beisitzer Lutz Albrecht (für ein
Jahr), Georg Mai, Hans-Jürgen Holl und Albrecht Streiling. Fähnrich bleibt weiterhin Julian Streiling.
Wolfgang Mayer hielt dann gelungene Abschiedsreden für Gudrun
Jung und Waltraut Streiling und überreichte im Namen der Vorstandsteams und des Gesamtvereins gebührende Geschenke.
Mit einer Überraschung für Waltraut Streiling ging es dann weiter.
Die stellvertretende Vorsitzende des Turngaus Mittelbaden-Murgtal Annerose Schmidhuber gratulierte ihr zu ihrem langjährigen Wirken als Übungsleiterin und in der Vorstandschaft. Ihr wurde eine
verdiente Ehrung mit dem Gauehrenteller zuteil, auf die sie zu Recht
19
sehr stolz sein kann. Zu den Gratulanten gesellte sich spontan auch
der Ehrenvorsitzende Gerhard Walterspacher. Die Überraschung für
die sichtlich gerührte Waltraut Streiling war gelungen.
Mit der Vorschau auf das bereits begonnene Vereinsjahr und einem
besonderen Dank an Thorsten Maier, der seit mehr als zehn Jahren für die immer aktuelle Homepage des TVO verantwortlich ist,
ging es dann über zum Punkt Verschiedenes. Den Abschluss des
Abends bildete wie immer das gemeinsame Singen des Turnerlieds.
Flohmarkt rund ums Kind
Der nächste Flohmarkt findet am Samstag, 21.3.,
von 14 bis 16 Uhr in der Schulturnhalle statt.
Internet: www.tv-oberndorf.de
Turnverein Kuppenheim e.V.
Parkour - am Samstag geht es los!
Parkour ist ein neues Sportangebot des Turnvereins. Die Trendsportart wird normalerweise im Freien, meist in Städten, durchgeführt.
Mit Sprüngen, Drehungen, Balancieren und Landungen werden
Hindernisse wie Geländer und Mauern überwunden.
Mit Turngeräten wie Kästen, Barren und Matten kann man eine
solche Hindernislandschaft in der Turnhalle leicht nachbauen. Vom
Einfachen zum Schweren arbeiten wir uns an die Sprünge heran.
Wir üben Kraft, Ausdauer und Koordination, lernen das richtige
Landen, die Abrolltechniken und mit den geeigneten Vorübungen
die richtige Technik der Sprünge. Du machst nur das, was du dir
zutraust. Alles was du brauchst, ist bequeme Kleidung und Turnschuhe, viel Lust an der Bewegung und etwas Mut. Parkour macht
viel Spaß!
Am Samstag, 7. März geht es los. Alle Mädchen und Jungen im
Alter von plus/minus 14 Jahren sind herzlich willkommen. Wir trainieren in der Turnhalle der Favoriteschule samstags von 16.00 bis
18.00 Uhr.
Weitere Infos erhältst du beim Turnverein oder direkt bei Sabine
Zimmermann, 07225/98 55 92.
Weitere Infos finden Sie auch unter
www.tv-kuppenheim.de
Jahrgangstreffen
Jahrgang 1941
von Kuppenheim und Oberndorf
Wir erinnern nochmals an unser vierteljährliches Beisammensein
und laden wieder alle dazu herzlich ein. Wir treffen uns morgen,
Freitag, 6. März, um 18.00 Uhr im Restaurant „Kinh Do“.
Schwarzwaldverein
von links: Wolfgang Mayer, Annerose Schmidthuber, Waltraut Streiling, Gudrun Jung, Gerhard Walterspacher und Egbert Stiefvater
Wiesen, Wald und ein Hauch von Frühling
Der Schwarzwaldverein Rastatt und Umgebung bietet am Sonntag, 8. März eine Wanderung von Freiolsheim nach Ettlingen an.
Die Wanderung beginnt an der Haltestelle Waldparkplatz Freiolsheim und führt zunächst auf den August-Renner-Weg in Richtung
Völkersbach.
Weiter geht es dann nach Schluttenbach. Hier gibt es eine 1000jährigen Linde zu bestaunen.
Auf einen Panoramaweg mit Blick auf Bruchhausen, Ettlingenweier, Ettlingen und Karlsruhe, führt die Wanderung zum Schützenhaus in Ettlingen, wo eine Einkehr vorgesehen ist.
20
KOMMUNAL-
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
Die Wanderung wird geführt von Ingrid Lück.
Gehzeit drei Stunden(zwölf km)mit 200 Höhenmetern im Abstieg.
Die Wanderer treffen sich um 9:15 Uhr am Bahnhof Rastatt, zur
Abfahrt mit der S 41 nach Gaggenau, Info: 07245/8 60 08 50
Gäste sind willkommen.
Internet
www.schwarzwaldverein-murgtal.de/OG_Rastatt
Akkordeonclub Bischweier e.V.
Einladung zur Jugendversammlung
Die diesjährige Jugendversammlung findet am 11. März 2015,
um 19.00 Uhr in der Alten Schule statt.
Tagesordnungspunkte
1. Begrüßung
2. Rückblick 2014
3. Wahl der Jugendleiter - Wahl des Jugendausschusses
4. Verschiedenes
Alle Jugendliche des ACBs sowie die Mitglieder der AkkordeonBand sind hierzu recht herzlich eingeladen.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Am 14. März 2015 findet um 17.00 Uhr im Probesaal, der Alten
Schule die Jahreshauptversammlung des Akkordeonclub statt. Alle
Mitglieder sind recht herzlich dazu eingeladen.
Probetermine der beiden Orchester
1. Orchester: Probe donnerstags, 20.00 Uhr Alte Schule
Akkordeon-Band: Probe mittwochs, 19.00 Uhr Alte Schule
Homepage des Akkordeonclub
Alle Infos, Termine und Aktuelles gibt es auf unserer Homepage.
Besuchen Sie den Akkordeonclub unter
www.akkordeonclub-bischweier.de
DRK Ortsverein Bischweier
Großeinsatz beim Bombenfund in Rastatt
Bei der Evakuierung nach dem Fund einer Fliegerbombe in Rastatt
waren auch 7 Aktive unseres DRK-Ortsvereines als Helfer vor Ort.
Die Aufgaben bestanden dabei die evakuierten Personen zu registrieren und zu betreuen sowie nicht gehfähige Personen zu transportieren. Die erste Alarmierung erfolgte gegen halb eins, um halb
vier wurde dann Vollalarm für die Bereitschaften des DRK Kreisverbandes Rastatt ausgelöst. Gegen 21:00 Uhr waren unsere Helfer wieder zu Hause und der Einsatz beendet.
Sanitätsdienst beim Rosenmontagsumzug
Der Sanitätsdienst am Rosenmontag verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle, insgesamt waren 17 Helfer des DRK zur Absicherung
des Umzuges in Bischweier vor Ort, hier bekamen wir Unterstützung von Kameraden aus Rastatt, Gaggenau und Durmersheim.
Die Bereitschaftsleitung bedankt sich hiermit bei allen Helferinnen
und Helfern für die Einsatzbereitschaft!
Frühlingsfeier der Gemeinde für Mitbürger über 60 Jahre
Vergangenen Samstag fand in der Markthalle die Frühlingsfeier der
Gemeinde für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger über 60 Jahre
statt. Der DRK OV Bischweier hatte in Zusammenarbeit mit der
Gemeinde die Bewirtung organisiert. Insgesamt waren am Wochenende 20 Helferinnen und Helfer des DRK OV Bischweier im
Einsatz und haben zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Ein großes Dankeschön auch an alle KuchenspenderInnen,
insgesamt wurden 32 Kuchenspenden entgegengenommen.
Im Rahmen der Veranstaltung wurden durch den DRK OV Bischweier und die Gemeinde Mehrfachblutspender geehrt.
Die Bereitschaftsleitung bedankt sich hiermit bei allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.
Freiwillige Feuerwehr
Bischweier
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Am Freitag, 13. März 2015, um 20:00 Uhr, findet die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bischweier im Feuerwehrhaus statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
4. Berichte
a. Kommandant
b. Schriftführer
c. Kassier
d. Kassenprüfer
e. Jugendfeuerwehrwart
f. Obmann der Alterskameraden
5. Entlastung Verwaltung/Kassiererin
6. Auf-/Übernahme in die aktive Wehr
7. Wahl eines Kassenprüfers
8. Grußworte Herr BM Wein/KBM Tremmel
9. Wünsche, Anträge und Sonstiges
Anzug: Uniform
Gesangverein Liederkranz mit Chor
Vielharmonie 1877 e.V. Bischweier
Singstunde
Am Mittwoch, 11.3.15 findet die Singstunde um 19.30 Uhr für den
gemischten Chor statt.
Vorschau
Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Samstag,
28.3.15 statt.
Bitte Termin vormerken!
Weitere Infos unter
www.liederkranz-bischweier.de
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
KOMMUNAL-
Turnverein 1896 Bischweier e.V.
Einladung
Wir laden alle unsere Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 13.03.2015, um 19:00 Uhr in der Vereinsturnhalle in der Bahnhofstraße 12 ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung, Totenehrung
2. Bericht des Vorstandes
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassenwartes und Kassenprüfbericht
5. Berichte der Übungsleiter
6. Entlastung des Gesamtvorstandes
7. Neuwahlen
8. Wünsche und Anträge
9. Verschiedenes
Wünsche und Anträge sind spätestens 3 Tage vor der Mitgliederversammlung an den Vorstand zu richten.
Wir freuen uns auf eure rege Teilnahme, denn nur gemeinsam können wir ein lebendiges Vereinsgeschehen gestalten.
Musikkapelle
Bischweier 1905 e.V.
Konzert des Sinfonischen Blasorchesters des Blasmusikverbands
Mittelbaden mit Musikern aus den Reihen der MKB
Auch 2015 gastiert das Sinfonische Blasorchester des hiesigen Blasmusikverbands wieder im Bürgerhaus Neuer Markt der Stadt Bühl.
Das Auswahlorchester, bestückt mit interessierten, engagierten und
talentierten Musikern der Region, verspricht auch dieses Mal wieder klangliche Akzente im Bläserbereich zu setzen.
Die Mitglieder des Orchesters, meist als Multiplikatoren in den regionalen Musikvereinen aktiv, erarbeiten in nur wenigen Probephasen anspruchsvolle Literatur, die so in den meisten Fällen kaum
bei Vereinskonzerten zu hören ist.
Für das kommende Konzert hat sich Dirigent Markus Mauderer als
besonderen Glanzpunkt u.a. das Flötenkonzert des Briten Mike Mower
ausgesucht und in Jochen Baier einen regionalen Solisten der Extraklasse gefunden. Noch internationaler geht es bei den „Sinfonischen
Tänzen“ des jungen japanischen Komponisten Yosuke Fukuda zu,
in denen er mehrere landestypische Tanz- und Stilarten unterschiedlicher Kulturen meisterlich musikalisch in Szene setzt. Spanisch-feurig gelingt dem Komponisten Ferrer Ferran im Werk „Almansa“ die
Symbiose orientalischer Stilelemente gepaart mit spanischem Klangkolorit. Also auch dieses Mal wieder unterhaltsame, abwechslungsreiche aber keinesfalls anspruchslose musikalische Leckerbissen, die
einen genussvollen Abend bei konzertanter Blasmusik versprechen.
Sonntag, 22. März 2015. Beginn 18.00 Uhr
Kartenvorverkauf: bei allen Musikern und im Bürgerhaus Neuer
Markt, Bühl.
Jahreshauptversammlung 2015
Am Freitag, 20. März 2015 findet im „Gasthaus Adler“ um 19:30
Uhr die laut § 7 unserer Satzung durchzuführende Mitgliederversammlung statt, zu der ich Sie alle recht herzlich einlade.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Musikervorstandes
4. Bericht des Jugendleiters
5. Bericht des Kassiers
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Bericht des Protokollführers
8. Ehrungen
9. Entlastung der Verwaltung
10. Wünsche und Anträge
11. Bekanntgaben
21
Wünsche und Anträge sind bis spätestens 13. März 2015 an den
1. Vorsitzenden zu richten.
Proben
Die große Kapelle probt dienstags um 19 Uhr in der Alten Schule
und bereitet sich hier unter anderem auf das Open-Air-Konzert am
25. Juli 2015 (Schulhof der Grundschule Bischweier) vor.
Auch die Hebisele proben jeweils dienstags um 17.45 Uhr in der
Alten Schule.
Termine 2015
20.03.: Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Adler“
16.05.: Teilnahme beim Landesmusikfestival Karlsruhe um
16 Uhr auf der Seebühne des Stadtgartens!
20.06.: Geburtstags-Dorfhock auf dem Schulhof
25.07.: Open-Air-Konzert anlässlich 110 Jahre MKB auf dem
Schulhof
Unterstützen Sie unsere Aktion Blech-für-Blech
blech@musikkapelle-bischweier.de
Mehr Informationen unter www.musikkapelle-bischweier.de
Obst- und Gartenbauverein
Bischweier
Termine/Veranstaltungen, bitte vormerken!
Ziersträucher- und Rosenschnittkurs
Samstag, 07.03.2015 von 13:00 - 16:00 Uhr,
Treffpunkt am Pfarrgemeindehaus
Jahreshauptversammlung
Donnerstag, 12. März 2015, um 19:30 Uhr
im Pfarrgemeindehaus Bischweier
Fachvortrag: Ernst Riedel, Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft
Vorstellung Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und
Gartenbau (SVLFG)
Wir würden uns sehr freuen, möglichst viele Mitglieder begrüßen
zu dürfen.
Sozial-karitativer Förderverein
Bischweier e.V. mit
Nachbarschaftshilfe
Einladung zum Spielenachmittag
Zu unserem nächsten Spielenachmittag am Samstag, 7. März 2015
laden wir ins katholische Gemeindehaus ein.
Wir beginnen um 14.30 Uhr und freuen uns über jeden Besucher.
Ob Jung oder Alt, Frau oder Mann, alle die gerne spielen sind herzlich willkommen.
Tischtennisgemeinschaft
Bischweier e.V.
Altpapiersammlung diesen Samstag
Bitte nicht vergessen: Wie angekündigt führt die TTG Bischweier
am kommenden Samstag, 07. März, ab 9 Uhr wieder eine Altpapiersammlung in Bischweier durch. Falls Sie uns dabei unterstützen
möchten, stellen Sie bitte das Papier gut sichtbar und gebündelt sowie
ohne Fremdstoffe bis 9 Uhr an den Straßenrand, vielen Dank!
Ersatzgeschwächte Herren 1 ohne Chance gegen Tabellenführer
TTV Bühlertal
Erwartungsgemäß gab es für die TTG gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Bühlertal nichts zu holen, zumal man erneut auf Mannschaftsführer Norman Kräuter und Yannick Leske
verzichten musste.
22
KOMMUNAL-
Es begann jedoch recht verheißungsvoll. Pascal Leske/Vincent
Schmid gewannen „wie üblich“ ihre Doppelpartie (3:1 gegen Dresel/Tross) und sind nun das drittstärkste Doppel der Bezirksklasse.
Leider konnten Gerald Bittmann/Leon Siemann trotz 2:0-Führung
nicht gegen Ganter/Schönle gewinnen und auch Pascal Leske hatte
nach zwei sehr guten Sätzen gegen Vollmer das Nachsehen. Trotzdem kamen die Bischweirer noch mal auf 3:3 ran, denn Vincent
Schmid besiegte den Bühlertäler Spitzenspieler Hamann 3:1 und
André Leske gewann 3:0 gegen Tross. Danach übernahmen die
Gäste endgültig die Regie. Erwähnenswert noch die guten Leistungen (trotz Niederlagen) im ersten Paarkreuz. Pascal Leske lieferte
sich mit dem starken Hamann beim 1:3 ein packendes Duell und
Vincent Schmid verlor denkbar knapp 2:3 gegen den sehr offensiv eingestellten Vollmer. Den einzigen Punkt für die TTG Bischweier im zweiten Durchgang holte André Leske (3:1 gegen Dresel),
und so musste man eine weitere Niederlage (4:9) hinnehmen.
Waschmaschine, Abluftwäschetrockner, Messingbett (1,40 m breit),
Mahagon-Vitrine
Tel. 07222/4 95 71
Schrankwand, nussbaum (0,40 x 3,00 m), passend dazu Eckschrank,
Heimtrainer
Tel. 07222/4 82 28
Zwei Zwergkaninchen (7 Jahre) mit Zubehör zu verschenken.
Tel. 07222/4 79 93
Bastelgruppe der Lebenshilfe,
Kreisvereinigung Rastatt/Murgtal lädt
zum Frühlingsfest
Fleißige Hände basteln für einen guten Zweck: Am Sonntag,
15. März 2015, veranstaltet das Bastelteam der Lebenshilfe, von
10.00 bis 17.00 Uhr ein Frühlingsfest in den Murgtal-Werkstätten, Pionierweg 3, in Gaggenau-Ottenau.
Neben frühlingshaften Dekorationsartikeln aller Art bereichern
frische Frühlingsgestecke das Sortiment. Das Angebot erweitert sich
stetig: „Bei uns wird jeder fündig und einige neue Ideen werden
überraschen“, weiß Alice Kappenberger, die Leiterin des Bastelteams
aus langjähriger Erfahrung. Essen und Trinken, Kaffee und selbst
gebackener Kuchen laden zum Verweilen ein. Eine Bastelecke sorgt
für Kurzweil bei den Kleinen.
Der Erlös des Frühlingsfestes wird für die Ausstattung des neuen
Wohnheimes in Bischweier verwendet werden.
Nr. 10 · Donnerstag, 5. März 2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
91
Dateigröße
1 045 KB
Tags
1/--Seiten
melden