close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Rowohlt

EinbettenHerunterladen
DIE NEUEN
BÜCHER
MÄRZ BIS AUGUST
Rowohlt · Berlin Verlag | Kreuzbergstraße 30 | 10965 Berlin
2015
SPITZENTITEL
März bis August 2015
Literatur
Sachbuch
Doris Knecht
Wald
Polina Scherebzowa
4
20
Polinas Tagebuch
4
Eine Frau, ein Haus und
der Wald: Doris Knechts
fesselnder Roman über
Diane Arapovic
12
Verlust und Neuanfang.
Honeckers Guckloch und das
Stefan Gärtner
Putins Weiber
10
26
verschwundene Stück Kudamm
Von der Tragik des Ruhms:
Michael Degens bewegender
Roman über den legendären
Oskar Werner.
Michael Degen
Der traurige Prinz
Karl Lauterbach
12
28
Die Krebs-Industrie
20
«Ein erschütterndes
Katrin Seddig
Kriegszeugnis von großer
Eine Nacht und alles
Abini Zöllner
16
32
Hellwach
literarischer Kraft.»
Die Zeit
28
Wolfgang Herrndorf
Gesamtausgabe
Manuel Möglich
18
34
Deutschland überall
Keine Krankheit ängstigt
die Menschen mehr: ein
brisantes Debattenbuch,
das es mit der Pharmalobby
aufnimmt und umfassend
über Krebs aufklärt.
© Stilleben mit Pilzen und Schmetterlingen, Otto Marseus van Schrieck (1619-78)/Musée des Beaux-Arts, Rouen/Giraudon/Bridgeman Images
Oliver Maria Schmitt
38
Ich bin dann mal Ertugrul
SPITZENTITEL
Literatur März 2015
«DIE EIGENTLICHE
FRAGE IST NICHT:
KENNEN SIE
FRAU KNECHT?
SONDERN: WOHER,
ZUM TEUFEL,
KENNT FRAU KNECHT
UNS?»
© Pamela Rußmann
BRIGITTE
Literatur
März 2015
«Mit welcher Nonchalance Doris Knecht vom Existenziellen zu erzählen
weiß – das ist bemerkenswert.»
Literaturen
«Katastrophe und Katharsis: Doris Knecht kann über beides berührend
schreiben, und sie findet souverän vom einen zum anderen und wieder zurück.»
Tages-Anzeiger
Eine Frau, ein Haus und der Wald:
Doris Knechts fesselnder Roman über
Verlust und Neuanfang
SPITZENTITEL
LESEEXEMPLAR
DIE WERBUNG
Eine Frau allein in einem abgelegenen Haus in den Voralpen: Marian haust primitiv, in unfreiwilliger Autarkie, denn sie hat alles verloren. Früher, in der Stadt, hatte
Marian Mode entworfen und lebte gut, dann trieben die
Krise und eigene Fehler sie in den Bankrott, zum völligen
Rückzug. Aber auch der Versuch, im geerbten Haus wieder
Doris Knecht, geboren in Vorarlberg,
ist Kolumnistin («Kurier», «Falter»)
und Schriftstellerin. Ihr erster Roman
«Gruber geht» (2011) war für den
Deutschen Buchpreis nominiert, derzeit
wird er verfilmt, im Frühjahr 2015 kommt
der Film in die Kinos. Für ihren vielgelobten Nachfolger «Besser» (2013) erhielt
Doris Knecht den Buchpreis der Stiftung
Ravensburger Verlag. Sie lebt mit ihrer
Familie in Wien und im Waldviertel.
zu sich zu finden, wird für Marian zum Überlebenskampf. Mühsam lernt sie, sich zu versorgen,
sie fischt, wildert, stiehlt Gemüse und Hühner.
Und sie muss sich arrangieren, in neuen Abhängigkeiten: Der reiche Grundbesitzer Franz
versorgt sie mit dem Nötigsten – nicht ganz
uneigennützig. Im Dorf feindet man die Außenseiterin immer mehr an. Als sie beschimpft
und bedroht wird, muss Marian sich den Dingen
stellen. Was ist das nun eigentlich mit Franz?
Und wie kann sie ihr Leben wieder in den Griff
bekommen?
Stückweise enthüllt der Roman Marians Sturz, schnell
und unverblümt erzählt er, wie sie sich in ihrem neuen,
archaischen Leben zu behaupten lernt. Eine starke, gefallene
Frau mit dem Willen zum Neuanfang, und das Dasein auf
dem Land als Spiegel einer brüchigen bürgerlichen Welt –
Doris Knecht
Wald
Roman
272 Seiten
Gebunden
Lieferbar ab 6. 3. 2015
€ 19,95 (D) / € 20,60 (A) / sFr. 28,50*
ISBN: 978-3-87134-769-6
Warengruppe: 1112
Auch als E-Book erhältlich
in «Wald» findet Doris Knecht nicht nur einen unverwechselbaren Ton, sie erzählt auch auf mitreißende Weise
davon, wie es ist, wenn man sein schönes Leben auf einen
Schlag verliert.
6
Foto: © Pamela Rußmann
7
Literatur
SPITZENTITEL
März 2015
PLAKAT
DIE
WERBUNG
GROSSE
ANZEIGENKAMPAGNE
Gestern alles. Heute nichts.
© Stilleben mit Pilzen und Schmetterlingen, Otto Marseus van Schrieck (1619-78)/Musée des Beaux-Arts, Rouen/Giraudon/Bridgeman Images; Pamela Rußmann
Die Krise reißt eine Frau aus ihrem schönen Leben.
Ihr bleiben ein einsames Haus – und der Wille zum Neuanfang.
Der fesselnde neue Roman von Doris Knecht.
GROSSE
ONLINEKAMPAGNE
.
Gestern alles
Heute nichts.
Literatur
Mai 2015
«Kein Zweifel: Gärtner kann schreiben ...
Frech und aggressiv, und lustig ist er auch.»
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Stefan Gärtners Roman über das
Leben im Konjunktiv und die Frage,
was wirklich glücklich macht
Waldemar, genannt Putin, ein mittelmäßig ambitionierter
Textarbeiter in den Dreißigern, hat sich in seiner gemütlichen Existenz eingerichtet, Entscheidungen und ihre dämonischen Implikationen vermeidet er tunlichst. Doch als
seiner Freundin Vera ein amouröser Ausrutscher passiert
und sie eine Auszeit von Putin nimmt, ist es mit seiner
Seelenruhe vorbei: Er denkt über Liebesalternativen nach –
und zwar über diejenigen, die er einmal hatte, als diese
Alternativen noch vertagte Gelegenheiten waren. Wo
Stefan Gärtner, geboren 1973, studierte
Geisteswissenschaftliches in Mainz und
New York. Er war von 1999 bis 2009 Redakteur der «Titanic», für die er nach wie
vor schreibt, seine Texte erscheinen unter
anderem auch in «konkret», «The European»
und der «tageszeitung». Er veröffentlichte
mehrere humoristische Bücher. «Putins
Weiber» ist sein literarisches Debüt.
wäre er heute, wenn er damals mehr Mut
gehabt hätte? Und wer wäre er jetzt? Putin
begibt sich auf die Suche nach seinen Beinahe-Vergangenheiten: Mareike, mittlerweile
Psychotherapeutin, die ihn gar nicht erkennt;
Marie, Ehefrau und Mutter in der Provinz;
Mimi, deren Spur ihn bis nach Finnland führt.
In seiner zaghaften Neugier trifft Putin das,
was ihn erwartet, umso überraschender: Er
wird von den Frauen einiges erfahren – und
über sich selbst lernen müssen ...
Stefan Gärtner erzählt gewitzt und hintersinnig vom verspäteten Erwachsenwerden, vom Dilemma der Freiheit
Stefan Gärtner
Putins Weiber
Roman
256 Seiten
Gebunden
Lieferbar ab 24. 4. 2015
€ 19,95 (D) / € 20,60 (A) / sFr. 28,50*
ISBN: 978-3-87134-783-2
Warengruppe: 1112
Auch als E-Book erhältlich
und der Liebe – und davon, warum das wahre Leben so viel
wichtiger ist als die vermeintlich großen Chancen.
10
Foto: © Anika Kempf
11
SPITZENTITEL
Literatur März 2015
Wenn ein Stern vom
Himmel fällt
Michael Degens Roman einer schicksalhaften
Nacht mit Oskar Werner, der gefallenen
Schauspiellegende.
Eine Begegnung,
..
..
die Degens Leben fur immer verandern sollte.
«Michael Degen ... begnügt sich nicht damit, zu schildern, wie
sein Held nach gesellschaftlicher Anerkennung sucht.
‹Familienbande› ist ein tiefenpsychologischer Roman, und zwar,
das ist das Bemerkenswerte daran, ohne zu psychologisieren.»
Frankfurter Allgemeine Zeitung über «Familienbande»
«Erneut hat Michael Degen ein anrührendes Buch verfasst,
das nicht nur durch Nachdenklichkeit, sondern auch durch
seinen Humor besticht.»
Das Parlament über «Mein heiliges Land»
© Wolfgang Wilde
«Ein lebendiger und spannend gehaltener Erzählfluss,
der furios vorangetrieben wird.»
Die Welt über «Nicht alle waren Mörder»
Literatur
März 2015
«Es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen, so lebendig treten
Degens Darsteller aus der Erzählung hervor.»
Der Tagesspiegel über «Nicht alle waren Mörder»
Strahlendes Licht, f insterste Nacht:
Michael Degens bewegender Roman
über den legendären Oskar Werner
SPITZENTITEL
WERBUNG
Vaduz, 1983: Ein deutscher Schauspieler kommt nach
einem Gastspiel-Auftritt mit einem Mann ins Gespräch.
Staunend erkennt er die unverwechselbare Stimme –
Michael Degen, 1932 in Chemnitz geboren, Schauspieler und Schriftsteller,
überlebte den Nationalsozialismus mit
seiner Mutter im Berliner Untergrund.
Nach dem Krieg absolvierte er eine
Ausbildung am Deutschen Theater in
Berlin. Er trat an allen großen deutschsprachigen Bühnen auf und arbeitete mit
Regisseuren wie Ingmar Bergman, Peter
Zadek und George Tabori zusammen.
Seine Autobiographie «Nicht alle waren
Mörder» (1999) wurde zum Bestseller, es
folgten deren zweiter Teil, «Mein heiliges
Land» (2007), und der Roman «Familienbande» (2011) über Michael Mann, den
jüngsten Sohn der Familie Mann.
und erschrickt über das müde Gesicht: Es ist
der weltberühmte Oskar Werner, Theatergott
und oscarnominierter Filmstar. In dieser Nacht
erzählt Werner sein erstaunliches Leben: ein
Wiener Bub aus armen Verhältnissen, der früh
an der «Burg» spielte, der gegen die Nazis opponierte, desertierte und knapp dem Tod entkam.
Später liegt Werner die Welt zu Füßen, er arbeitet
mit Richard Burton, François Truffaut. Dann aber
lehnt er Angebote etwa von Stanley Kubrick ab –
aus künstlerischen Zweifeln, die er nur noch trinkend erträgt ... Den jüngeren Kollegen wird diese
Nacht verändern – er blickt in den Abgrund einer
gequälten Seele, erkennt die Tragik des Ruhms.
Michael Degen ist Oskar Werner («Jules und Jim»,
«Das Narrenschiff» u.a.) wirklich begegnet. Packend
erzählt er von jener Nacht, schildert Werners Le-
ben, das durch finstere Zeiten, über Glanz und Triumph in
die Selbstzerstörung führte. Und Michael Degen berichtet
Michael Degen
Der traurige Prinz
Roman einer wahren Begegnung
256 Seiten
Gebunden
Lieferbar ab 6. 3. 2015
€ 19,95 (D) / € 20,60 (A) / sFr. 28,50*
ISBN: 978-3-87134-768-9
Warengruppe: 1112
Auch als E-Book erhältlich
von anderen prägenden Erlebnissen, mit Gustaf Gründgens
oder Ingmar Bergman. Fast eine künstlerische Autobiographie – neben «Nicht alle waren Mörder» das persönlichste
Buch des großen Schauspielers und Autors.
14
Foto: © Wolfgang Wilde
15
Literatur
März 2015
«Grandios, wie Katrin Seddig jeder ihrer Figuren einen eigenen Ton verleiht.»
Der Tagesspiegel
«Katrin Seddig hat ein immenses Talent, feinste Regungen ohne
Gefühligkeit verständlich zu machen … Ein großartig erzählter Roman ...
ein ganz außergewöhnliches Buch.»
Frankfurter Allgemeine Zeitung über «Eheroman»
Das Leben und seine Fliehkräfte:
Katrin Seddig erzählt vom Zauber des
Neuen und der Jagd nach dem Glück
Eine Nacht mit einem fremden Mann, und plötzlich ist in
Irenes Leben nichts mehr am festen Platz. Halbverliebt in
den beinah Unbekannten, obwohl dieser sich nicht meldet,
Katrin Seddig, geboren 1969 in Strausberg,
studierte Philosophie in Hamburg, wo sie
auch heute mit ihren beiden Kindern lebt.
2008 erhielt sie für ihre Erzählungen den
Förderpreis für Literatur der Hansestadt
Hamburg. Über ihren Debütroman
«Runterkommen» (2010) schrieb die «taz»:
«Ein brillantes Romandebüt ... Anrührend,
witzig und nüchtern.» Zu «Eheroman»
(2012) meinte «Spiegel Online»: «Eine
beeindruckende emotionale Tiefe und
Genauigkeit.»
beginnt Irene zu zweifeln – an ihrer eingefahrenen Ehe wie an sich als Mutter, die ihre siebzehnjährige Tochter in eine Aussteiger-Kommune ziehen ließ. Irenes impulsiver Versuch,
die Dinge wieder zu kitten, indem sie das nestf lüchtige Kind ausgerechnet zu Weihnachten
besucht, endet erst recht in einer Farce, und mit
jedem Schritt wächst die Unsicherheit noch:
Irene lernt die traurige junge Yasemine kennen,
die sich als Ersatztochter geradezu anbietet, ein
Kindheitsfreund bittet sie um Hilfe, und auch
ihr Liebhaber lässt von sich hören. Schließlich
steht Irene zwischen allen und allem: ihrer
Tochter und der bemutterungsbedürftigen Yasemine, ihrem bisherigen Leben und einer womöglich aufregenden
Zukunft mit einem neuen Mann ...
Katrin Seddig erzählt ungemein direkt und doch zärtlich
von der Zerbrechlichkeit des Glücks, vom Reiz und der Gefahr des Neuanfangs – und von den Überraschungen, die
Katrin Seddig
Eine Nacht und alles
Roman
320 Seiten
Gebunden
Lieferbar ab 6. 3. 2015
€ 19,95 (D) / € 20,60 (A) / sFr. 28,50*
ISBN: 978-3-87134-785-6
Warengruppe: 1112
Auch als E-Book erhältlich
die Liebe stets bereithält. Ein Roman wie aus dem Leben
gegriffen, der unmerklich nahegeht und lange nachwirkt.
16
Foto: © Lou Probsthayn
17
Literatur Juni 2015
«Herrndorfs Poesie ist pur und direkt, unendlich traurig und berückend schön.»
Süddeutsche Zeitung
«Wie Wolfgang Herrndorf erzählt, mit einer Sprache, nach der man süchtig
werden kann, das ist brillant.»
Frankfurter Rundschau
«Unser Klassiker» (Die Zeit) –
Das Gesamtwerk von
Wolfgang Herrndorf
Am 12. Juni 2015 wäre Wolfgang Herrndorf, der 2013 starb,
fünfzig Jahre alt geworden. In den Jahren zuvor, seit 2010,
hatte er mit «Tschick» und «Sand» zwei der größten, liteWolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben, hat Malerei
studiert. 2002 erschien sein Debütroman
«In Plüschgewittern», 2007 der Erzählband
«Diesseits des Van-Allen-Gürtels». 2010
und 2011 folgten die Romane «Tschick» und
«Sand», 2013 posthum das Tagebuch «Arbeit
und Struktur», 2014 der unvollendete Roman
«Bilder deiner großen Liebe».
rarisch außergewöhnlichsten Erfolge der jüngeren deutschen Literatur. Nun erscheint die
Gesamtausgabe mit allen Werken Wolfgang
Herrndorfs: den berühmten Büchern der letzten Jahre sowie dem posthum veröffentlichten Tagebuch «Arbeit und Struktur» und dem
unvollendeten Roman «Bilder deiner großen
Liebe», aber auch mit den frühen Texten,
Herrndorfs Debütroman «In Plüschgewittern»
von 2002, dem Erzählband «Diesseits des
Van-Allen-Gürtels» und der Erzählung «Die RosenbaumDoktrin». Eine Ausgabe, die Wolfgang Herrndorf als den
überragenden Autor würdigt, der er war.
«Ohne Wenn und Aber: Wolfgang Herrndorf zählt
zu den originellsten, einfallsreichsten und
stilsichersten Autoren der deutschsprachigen
Gegenwartsliteratur.»
Deutschlandradio Kultur
18
Wolfgang Herrndorf
Gesamtausgabe
1800 Seiten | Drei Leinenbände im Schuber
Lieferbar ab 30. 5. 2015
€ 49,95 (D) / € 51,40 (A) / sFr. 69,90*
ISBN: 978-3-87134-809-9 | Warengruppe: 1112
19
SPITZENTITEL
Sachbuch März 2015
POLINAS TAGEBUCH
«Ein ergreifender Bericht, der Russland mit Schuld
überhäuft und bis Syrien nachklingt ... Der Vergleich mit
dem Tagebuch der Anne Frank ist unvermeidbar.»
Le Point
«Polina Scherebzowas erschütterndes
Kriegszeugnis ist von großer literarischer Kraft.»
Die Zeit
«Der Bericht der jungen Frau überrascht durch seine Reife,
seinen Scharfsinn, seine Härte ohne Hass und durch
seinen Humor, der verwundern mag, wenn man die Umstände
bedenkt, der aber ohne Zweifel überlebenswichtig war.»
Radio France International
© Maiju Torvinen
«Die Stärke von Polinas Zeugnis liegt in ihrem leicht
hingetupften Stil und ihrer Fähigkeit, mitten im Chaos
die Heiterkeit und sogar das Lachen zu finden.
Die Lektüre dieser Momente eines vom schmutzigen
Kriegsalltag gestohlenen Lebens ist zutiefst erschütternd.»
Elle
Sachbuch
März 2015
«Polinas Tagebuch ist zwar ein Bericht des Schreckens, aber auch eine
großartige Lehrstunde über das Leben. Die junge Frau, die uns ihr Zeugnis
anvertraut, hat zweifellos wie durch ein Wunder überlebt. Ihr Tagebuch,
manchmal unbeschwert, oft ergreifend, ist einer der kraftvollsten
Widerstandstexte gegen das Regime Putins.»
Les Inrocks
Eine Jugend in Zeiten des Krieges:
Polina Scherebzowas mitreißendes,
berührendes Tagebuch
SPITZENTITEL
DIE WERBUNG
Neun Jahre alt war Polina Scherebzowa, als in Grosny Krieg
ausbrach. In diesem Jahr, 1994, begann sie ihr Tagebuch,
das sie zehn Jahre lang und über einen zweiten Konf likt
hinaus führte. Es ist eine fesselnde Chronik vom Leben in
Zeiten des Krieges, von der Schönheit und Grausamkeit des
Polina Scherebzowa, geboren 1985 in
Grosny (damals UdSSR), führte über zehn
Jahre lang Tagebuch, in dem sie ihr Leben
während beider Tschetschenienkriege
beschreibt. Medien wie «Die Zeit» berichteten über das poetische wie unbestechliche
Werk, der «Guardian» druckte Auszüge.
2014 erschien das Tagebuch in Frankreich,
Teile wurden ins Englische, Litauische und
Slowenische übersetzt. Bald erscheint
es auch in Russland und Finnland, wo
Polina Scherebzowa, 2012 für den AndreiSacharow-Preis nominiert, heute im
politischen Asyl lebt.
Daseins, die Polina stilistisch glänzend und mit
der tiefen Lakonie eines Kindes, später einer
jungen Frau beschreibt. Und mit ganz eigenem
Blick: Polina ist Tochter einer Russin und eines
Tschetschenen; sie wird von einer russischen
Bombe verletzt, in der Schule beschimpft man
sie dennoch als «Russenschwein». Zugleich
bleibt Polina ein Kind, sucht Salamander, ärgert
sich, weil sie das einzige verkleidete Rotkäppchen unter lauter Schneef locken ist. Sie lernt,
mit dem Schrecklichen umzugehen – den Angriffen und Anfeindungen; der kleinen tschetschenischen Kämpferin mit dem MG; dem
verwundeten Soldaten, der ein Kind bittet, ihn
zu erlösen. Währenddessen erlebt Polina den
Alltag eines Teenagers, Streit mit der Mutter, die erste Liebe. Der düstere Hintergrund lässt die Poesie dieser Jugend
Polina Scherebzowa
Polinas Tagebuch
Aus dem Russischen von Olaf Kühl
592 Seiten
Gebunden
Mit ca. 25 farbigen Abbildungen
Lieferbar ab 6. 3. 2015
€ 22,95 (D) / € 23,60 (A) / sFr. 32,90*
ISBN: 978-3-87134-799-3
Warengruppe: 1117
Auch als E-Book erhältlich
nur umso stärker leuchten.
Ein Dokument von großer Wahrhaftigkeit, eine Geschichte vom Erwachsenwerden in schwieriger Zeit, ein berührendes, hochliterarisches Tagebuch – eine Entdeckung.
22
Foto: © Maiju Torvinen
23
Sachbuch
SPITZENTITEL
März 2015
Die Werbung
«Der Vergleich mit dem Tagebuch der
Anne Frank ist unvermeidbar.»
GROSSE
ANZEIGENKAMPAGNE
Le Point
Gesch
ichte
ein
gestoh er
lenen
Kindh
eit
Gesch
gestoh ichte einer
lenen K
indheit
© privat; Eric BOUVET/Gamma-Rapho/Getty Images
In einer
Sprache
Polina
von se
Schere
ltener
bzowa
Sc
gegenw das alltäglich hönheit mach
e Gr
är tig. Ein
t
e Entd auen des Krieg
eckung
es
!
GROSSER PRESSESCHWERPUNKT –
POLINA SCHEREBZOWA KOMMT ZUM
ERSCHEINEN DES BUCHES NACH
DEUTSCHLAND
• Lesereise
• Interviews
• Leipziger Buchmesse
• lit.COLOGNE
Sachbuch
Mai 2015
«Ihre Beiträge sind anschaulich, direkt und zupackend.
Diane Arapovic ist im besten Sinne des Wortes ‹nah dran›.»
Aus der Jurybegründung des Kurt-Magnus-Preises
Killerkrabben in der Spree, Ulbrichts
Pilzzucht und ein falscher König –
Diane Arapovic erkundet die letzten
Geheimnisse von Berlin
Wer glaubt, im Stadtplan von Berlin gebe es keine weißen
Flecken, der irrt gewaltig. Unsere Hauptstadt steckt volDiane Arapovic, Journalistin beim rbbSender radioeins, ist Berlinerin mit Leib
und Seele, obwohl sie 1981 am Fuße der
Schwäbischen Alb geboren wurde. Sie
studierte in Köln Soziologie, Germanistik
und Philosophie, verbrachte beruflich
längere Zeit in Hongkong und Jakarta.
Seit 2012 läuft auf radioeins ihre beliebte
Kolumne «Großstadtgeheimnisse und
Landlegenden», für die sie mit dem KurtMagnus-Preis ausgezeichnet wurde.
ler Geheimnisse, Rätsel und Legenden: Warum
zum Beispiel fehlt ein Stück vom Kudamm?
Stimmt es, dass Honecker sein Volk durch
ein Guckloch in einem Plattenbau am Alexanderplatz beobachtete? Verbaute man den roten
Marmor aus Hitlers Reichskanzlei tatsächlich
in einem U-Bahnhof? Zeit, dass endlich Licht
ins Hauptstadtdunkel kommt. Diane Arapovic
geht den Dingen auf den Grund: Sie erforscht
die geheime Champignonzucht der SED, findet
heraus, warum die Spree im Sommer rückwärts
f ließt und welchen Grund es hat, dass ein Bou-
levard erst mit der Hausnummer elf beginnt.
Berlin ist eine der meisterkundeten, meistbeschriebenen
und meistbesuchten Städte der Welt, doch nicht zuletzt
seine wechselvolle Geschichte sorgt für ungezählte Mythen
und Legenden. Diane Arapovic erzählt von ihnen – in überraschenden, komischen und vor allem erstaunlichen Ge-
Diane Arapovic
Honeckers Guckloch und das
verschwundene Stück Kudamm
Berlins letzte Geheimnisse
256 Seiten
Laminierter Pappband
Mit ca. 40 s/w-Abbildungen
Lieferbar ab 24. 4. 2015
€ 14,95 (D) / € 15,40 (A) / sFr. 21,90*
ISBN: 978-3-87134-795-5
Warengruppe: 1311
Auch als E-Book erhältlich
schichten über die Wahrzeichen der Stadt wie über nahezu
unbekannte Orte. In jeder steckt ein Stück Wahrheit, wie
Berlin wirklich war und ist. Ein mitreißendes Buch für alle,
die die Hauptstadt neu entdecken wollen.
26
Foto: © Daniel Coenen
27
Sachbuch Mai 2015
SPITZENTITEL
KREBS – EINE MENSCHLICHE,
ÖKONOMISCHE UND POLITISCHE
HERAUSFORDERUNG. WARUM WIR UNS
IHR ENDLICH STELLEN MÜSSEN:
FAST JEDER ZWEITE DEUTSCHE WIRD
IM ALTER BETROFFEN SEIN
Die Deutschen werden immer älter, das Krebsrisiko steigt mit jedem Lebensjahr.
Ab 2030 wird Krebs hierzulande Todesursache Nummer 1 sein.
FALSCHE VORSORGE
Die meisten Vorsorgeuntersuchungen sind sinnlos oder sogar schädlich. Sie geben
falsche Sicherheit oder führen zu Angst und unnötigen Therapien.
WAS BEUGT WIRKLICH VOR, WAS ERHÖHT DAS RISIKO?
Krebs ist von Mythen umgeben, die wissenschaftlich klar widerlegt sind. Welchen positiven oder negativen Einfluss haben Ernährung, Rauchen, Übergewicht etc. wirklich?
AUSGEPRÄGTE ZWEIKLASSENMEDIZIN –
BESONDERS BEI KREBS
Kassenpatienten haben oft keinen Zugang zu Top-Experten in der Krebsmedizin,
selbst wenn ihre Erkrankung dies erfordern würde.
FALSCHE FINANZIELLE ANREIZE FÜR
DIE PHARMAINDUSTRIE
Bis zu 100 000 Euro kostet eine Krebsbehandlung im Jahr. Krebstherapien sind der
größte Wachstumsbereich im Gesundheitssystem, wenige Pharmafirmen dominieren.
AHNUNGSLOSE PATIENTEN
© Susie Knoll
Statistiken belegen die Qualität der einzelnen Kliniken bei der Krebsbehandlung –
aber diese Statistiken sind für Patienten nicht zugänglich.
RUND 35 MILLIARDEN EURO
kostet Deutschland die Krankheit Krebs pro Jahr (Behandlung, Pflege, Arbeitsausfälle).
PRESSESCHWERPUNKT:
Große Pressekonferenz mit Karl Lauterbach
im «Haus der Bundespressekonferenz» in Berlin.
Talkshow-Termine in Vorbereitung
Sachbuch
Mai 2015
«Er ist gebildeter, ehrgeiziger, unabhängiger, eloquenter als fast alle seine
Kollegen im Parlament – Karl Lauterbach ist eine der ungewöhnlichsten
Figuren der jüngsten deutschen Parlamentsgeschichte. Er ist angetreten,
die deutsche Politik zu verändern.»
Der Spiegel
Keine Krankheit ängstigt die Menschen
mehr: ein brisantes Debattenbuch,
das es mit der Pharmalobby aufnimmt
und umfassend über Krebs aufklärt
SPITZENTITEL
WERBUNG
Krebs wird in den nächsten Jahren zu einer unserer größten Herausforderungen – menschlich wie gesundheitspolitisch. Fast jeder zweite Deutsche wird im Alter betroffen
sein, Wissenschaftler gehen von 40 Prozent mehr Krebsfällen bis 2030 aus. Dennoch herrscht bei dieser VolksDr. med. Karl Lauterbach, geboren 1963 in
Düren, ist Professor an der Universitätsklinik Köln und stellvertretender Fraktionschef der SPD. Seit 1998 ist er Direktor des
Instituts für Gesundheitsökonomie und
Klinische Epidemiologie der Universität
Köln, seit 2008 lehrt er als Adjunct Professor an der Harvard School of Public Health.
Von 1999 bis 2005 war Lauterbach Mitglied
im Sachverständigenrat Gesundheit, seit
2005 ist er Mitglied des Bundestages.
krankheit enorme Unaufgeklärtheit – von der
viele profitieren: der graue Markt für obskure
Mittel, die Krankenhäuser mit ihrer lukrativen
Vorsorgepraxis und die Pharmaindustrie, für
die Krebsmedikamente, deren Preise sie selbst
festlegt, der größte Wachstumszweig sind.
Karl Lauterbach, Mediziner und Politiker, deckt
auf, was im Gesundheitssystem schief läuft:
die ungerechte Zweiklassenmedizin gerade
bei Krebs, die falschen finanziellen Anreize für
die Kliniken und die Pharmaindustrie, mangelnde Transparenz, was Behandlungserfolge
und -methoden betrifft. Zugleich weist Lauterbach auf
zahlreiche Krebsmythen hin, erklärt, welche Früherkennungen sinnvoll sind, was das Risiko wirklich erhöht oder
Karl Lauterbach
Die Krebs-Industrie
Wie eine Krankheit zum
Geschäft wird
256 Seiten
Gebunden
Lieferbar ab 24. 4. 2015
€ 19,95 (D) / € 20,60 (A) / sFr. 28,50*
ISBN: 978-3-87134-798-6
Warengruppe: 1970
Auch als E-Book erhältlich
verringert. Und er zeigt, was geschehen muss, damit die
Pharmaindustrie ihre Forschung wieder in den Dienst des
Patienten statt nur des Profits stellt. Ein wichtiges, provokantes Buch, das eine längst fällige Debatte anstößt.
30
Foto: © Susie Knoll
31
Sachbuch
März 2015
«Eine außergewöhnliche Frau mit einer ganz speziellen Sprache.»
Johannes B. Kerner
«Ein Buch voller Liebe und Leben und Leben und Liebe –
bei dem man spürt, dass beides eigentlich dasselbe ist.»
Berliner Kurier über «Schokoladenkind»
Schlafen können Sie später!
Abini Zöllners wunderbare
Gutenachtgeschichten
Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da. Wozu also
noch? Zum Telefonieren – gewiss. Zum Verzweifeln – alAbini Zöllner wurde 1967 in BerlinLichtenberg geboren. Sie ist Leitende
Redakteurin der «Berliner Zeitung» und
schreibt für die beliebte Kolumne
«0 Uhr 30». Sie ist stolze Mutter zweier
Kinder, entschlossene Ehefrau und
gelegentliche Falschparkerin. 1990 wurde
sie Korrespondentin der «Jungen Welt»,
seit 1991 schreibt sie für die «Berliner
Zeitung». 2003 erschien ihre erfolgreiche
Autobiographie «Schokoladenkind».
THEKENBOX
lerdings. Die Nacht eignet sich auch hervorragend
für Heißhungerattacken, ja sogar für Nachhilfeunterricht. Sehr gut lassen sich zu später Stunde
sehr schlechte Fernsehserien schauen. Bekannt
ist die Nacht außerdem dafür, dass einem dann all
die Antworten einfallen, die man tagsüber hätte
12 / 10 Exemplare
978-3-87134-854-9
Brutto € 189,90 (D)
€ 195,00 (A)
sFr. 275,00*
geben können. Ja, die Nacht kann einen um den
Verstand bringen. Sie kann eine Feindin oder eine
9 7 83 8 71 34 8 54 9
Freundin sein.
Abini Zöllner hat seit mehr als zehn Jahren Schlafstörungen. So wie jeder zehnte Bundesbürger. Bis
drei Uhr ist sie allnächtlich hellwach und erlebt
unglaubliche, aber wahre Begebenheiten. Davon
erzählt dieses Buch. Etwa, wie sie nachts Online-Petitionen
unterstützt. Oder Einbrechern bei ihrer «Tätigkeit» live zusieht. Oder auch, wie sie einfach nur vor unerwarteten Fragen steht: Wie kommt dieser Hund in meine Wohnung?
Warum schläft ein Autodieb hinterm Steuer ein? Was mache ich mit einem Notarzt, der uns helfen wollte und sich
selbst dabei verletzt hat? Es geht um seltsame Zeitgenos-
Abini Zöllner
Hellwach
Gute Nachtgeschichten und andere
Schlaflosigkeiten
256 Seiten
Gebunden
Mit ca. 60 vierfarbigen Abbildungen
Lieferbar ab 6. 3. 2015
€ 18,95 (D) / € 19,50 (A) / sFr. 27,50*
ISBN: 978-3-87134-807-5
Warengruppe: 1112
Auch als E-Book erhältlich
sen und die beste Familie von allen, um günstige Gelegenheiten und Dinge, die besser nicht passiert wären. Mehr
aber noch um kleines Glück. Also: Nicht abschalten! Nicht
runterfahren! Bloß nicht einschlafen!
32
Foto: © Silas Herzberg
33
Sachbuch
März 2015
Man spricht d
eutsch:
Das Schützenh
aus in
Keetmanshoop, N
amibia
lbe Welt:
Einmal um die ha
sind
19921 Kilometer
bis Samoa
es von Berlin
Exotisch und urdeutsch:
Manuel Möglichs große Reise zu
den fernsten Deutschen
© Gyuszko-Photo/shutterstock.com; Andrey Kuzmin/fotolia.com; privat
Eine Fata
Mor
In der Wüs gana?
te Namib
rmany.
Made in Ge
nladen
Spezialitäte
in Tsingtao
Die Kapelle ve
rrät es:
Blumenau in B
rasilien
Prost! Das Rein
heitsgebot in Chi
na
acht –
onswälder Tr
Eine echte Sim
zil»
«Made in Bra
Sachbuch
März 2015
«Manuel Möglichs Reportagen entsprechen so gar nicht der reinen
Journalistenlehre vom neutralen Beobachter – und sind gerade deshalb so gut.»
Der Tagesspiegel
«Möglichs Reportagen sind ein Unikat.»
Süddeutsche Zeitung
Auf allen Kontinenten, in allen Klimazonen: Manuel Möglich findet
Deutsche und Deutsches in aller Welt
PRESSESCHWERPUNKT
ONLINEKAMPAGNE
MIT BUCHTRAILER
Ob auf dem Oktoberfest in Brasilien, beim Liederkranz in
New York oder in der Brauerei in China – Deutsche und ihre
Kultur findet man überall und in allen Klimazonen. Manuel
Manuel Möglich, geboren 1979 in Weilburg/
Hessen, studierte Medien- und Kulturwissenschaft, schrieb für «Spex» und «VICE»,
arbeitete als Radiojournalist und gehört
heute zu den herausragenden jüngeren
Fernsehreportern. Seine Serie «Wild
Germany» auf ZDFneo, die ihn und seinen
direkten, persönlichen Stil bekanntmachte,
war für den Deutschen Fernsehpreis
nominiert. Manuel Möglich lebt in Berlin,
«Deutschland überall» ist sein erstes Buch.
Möglich macht sich auf die Suche: Er bereist
alle fünf Kontinente, forscht nach den letzten
deutschen Spuren in Tsingtao, unterhält sich
in Westafrika mit perfekt Hochdeutsch sprechenden Namibiern über ihre Kindheit in der
DDR, er fahndet in Südamerika nach der deutschen Festtagslaune und dem deutschen Fleiß.
Und wie denken eigentlich die Nachfahren früherer Kolonialherren, junge und alte Auswanderer, die Abkömmlinge von einst Emigrierten
über jenes Land, das ihnen nah und fern zugleich ist? Was bedeuten das deutsche Erbe, die
Kultur und das Phantom der deutschen Tugenden jenen
Menschen, die die heutige Bundesrepublik kaum kennen?
Sind sie am Ende die deutscheren Deutschen?
Ohne Scheu und mit größter Offenheit begibt sich Manuel
Möglich mitten hinein in diese deutschen Parallelwelten,
die wir allenfalls als Urlaubsparadiese kennen, und zeichnet ein gänzlich neues Bild von uns Deutschen. Er wirft
Manuel Möglich
Deutschland überall
Eine Suche auf fünf Kontinenten
288 Seiten
Gebunden
Mit ca. 30 Farbabbildungen
Lieferbar ab 6. 3. 2015
€ 19,95 (D) / € 20,60 (A) / sFr. 28,50*
ISBN: 978-3-87134-200-4
Warengruppe: 1369
Auch als E-Book erhältlich
einen frischen Blick auf sehr exotische und zugleich urdeutsche Themen – ein Buch, das uns viel darüber erzählt,
wer wir sind und was die Welt über uns denkt.
36
Foto: © Regina Schmeken
37
Sachbuch
Mai 2015
«Abgedreht, schräg, politisch super unkorrekt und brüllend komisch.»
Der Tagesspiegel über «Anarchoshnitzel schrieen sie»
Pauschalreisen war gestern:
Oliver Maria Schmitt erlebt die
letzten echten Abenteuer
In Zeiten von geführten Pauschal-Erlebnisreisen in die
fernsten Winkel der Erde wagt Oliver Maria Schmitt die
letzten echten Abenteuer: Er überlebt Wüstenstürme,
Wasserhosen und Weinverkostungen ohne Rückschüttgefäß, reist auf Borats Spuren durch Kasachstan und mit
Oliver Maria Schmitt, geboren 1966,
ehemaliger Chefredakteur der «Titanic»,
ist Romancier und Journalist. Für
seine Reisereportagen, die etwa in der
«Frankfurter Allgemeinen Zeitung», in
der «Zeit» und in «Geo Saison» erscheinen, ist Schmitt bereits mehrfach
ausgezeichnet worden – unter anderem
mit dem Henri-Nannen-Preis 2009 für
seine «herausragende unterhaltsame,
humorvolle Berichterstattung».
der eigenen Mama nach Malle, sucht in Nicaragua
nach Flüssiggold und in Nepal das Lächeln einer
schulpf lichtigen Gottheit, übernachtet in Rom
im Sterbezimmer Tony Sopranos, verliert in Key
West den Ernest-Hemingway-Ähnlichkeitswettbewerb und forscht in Ho-Chi-Minh-Stadt nach
einem verschwundenen Van Gogh. In Finnland
tanzt er mit trinkfreudigen, aber kontaktscheuen
Rockern «Lufttango» (mit imaginierter Partnerin),
einem Winzer in Bordeaux will er beibringen,
wie man «Kalte Muschi» mischt (Hälfte Rotwein,
Hälfte Cola), und in den Stromschnellen des Sam-
besi muss er um sein Leben paddeln ...
Furchtlos, mit vollem Körpereinsatz und ohne Rücksicht
auf Verluste sucht Oliver Maria Schmitt Grenzerfahrungen, in der fernsten Fremde wie im heimischen ICE –
und erzählt von den aberwitzigsten, verschrobensten und
Oliver Maria Schmitt
Ich bin dann mal Ertugrul
Traumreisen durch die Hölle
und zurück
240 Seiten
Klappenbroschur
Lieferbar ab 24. 4. 2015
€ 16,95 (D) / € 17,50 (A) / sFr. 24,50*
ISBN: 978-3-87134-808-2
Warengruppe: 1369
Auch als E-Book erhältlich
denkwürdigsten Reiseabenteuern, die man heute noch erleben kann.
38
Foto: © Bernhard Ludewig
39
BEREITS ERSCHIENEN
BEREITS ERSCHIENEN
«Auf atemberaubende Weise verdreht dieser unvollendete Roman
das Schwere und das Leichte ... So viel kann Literatur, so viel mehr als
das sogenannte wahre Leben.»
«Es ist eine kunstvoll kunstlose Prosa, in der sich im Kleinen zeigt, was Melle
für ein sensibler Beobachter unserer alltäglichen Zeichenwelt ist.»
Die Zeit
Literaturen
«Voller Poesie, Schönheit, Traumverhangenheit, Trauer, Strahlkraft
und auch Komik.»
«Melle spielt auch in diesem Roman seine große Stärke aus: Er zoomt so nah
an seine Figuren heran, dass man förmlich in ihr Leben hineingerissen wird.»
Die Welt
Der Tagesspiegel
Nominiert für
Bestseller
Wolfgang Herrndorf
Bilder deiner großen Liebe
Ein unvollendeter Roman
144 Seiten
Gebunden
€ 16,95 (D) / € 17,50 (A) / sFr. 24,50*
ISBN: 978-3-87134-791-7
Warengruppe: 1112
Auch als E-Book erhältlich
40
Thomas Melle
3000 Euro
Roman
208 Seiten
Gebunden
€ 18,95 (D) / € 19,50 (A) / sFr. 27,50*
ISBN: 978-3-87134-777-1
Warengruppe: 1112
Auch als E-Book erhältlich
41
BEREITS ERSCHIENEN
WEGWEISER
«Auf absehbare Zeit das Standardwerk zum Thema.»
Rowohlt · Berlin Verlag
Kreuzbergstraße 30, 10965 Berlin
Telefon 030/28 53 84-0, Fax 030/28 53 84-22
Die Welt
«Overy ist mit dieser unbestechlichen, voluminösen Gesamtdarstellung – die
keine Seite zu viel hat – ein ungemein aufschlussreiches Buch gelungen, das eine
Lücke in der Geschichtsschreibung über den Zweiten Weltkrieg schließt.»
Neue Zürcher Zeitung
Gunnar Schmidt
Bestellungen bitte an
Andrea Huckenbeck
HGV Verlagsservice mbH
Weidestraße 122 A
D-22083 Hamburg
Hektorstraße 2, 10711 Berlin
Telefon 030/31 99 28 46, Fax 030/31 00 41 75
Andrea.Huckenbeck@rowohlt.de
Telefon 040/84 00 08-88
Fax 040/84 00 08-55
E-Mail: bestellung@hgv-online.de
Oliver Lange
Telefon 040/84 00 08-77
Fax 040/84 00 08-44
E-Mail: kundeninfo@hgv-online.de
Verlagsauslieferung
Sigloch Distribution
Am Buchberg 8, 74572 Blaufelden
Genehmigte Remissionen und Umtausch bitte an
Sigloch Distribution GmbH
Tor 30-40
Am Buchberg 8, 74572 Blaufelden
Verlagsauslieferung für die Schweiz
Buchzentrum AG, Industriestr. Ost 10,
CH-4614 Hägendorf
Telefon +41/62/209 25 25, Fax +41/62/922 26 04
Verkaufsleitung
Elisabeth Hardeland
Telefon 040/72 72-250, Fax -342
Elisabeth.Hardeland@rowohlt.de
Vertriebswerbung
Heidi Wübbelsmann
Telefon 040/72 72-339, Fax -342
Heidi.Wuebbelsmann@rowohlt.de
Autorenlesungen
Tessa Martin
Telefon 040/72 72-347, Fax -342
Tessa.Martin@rowohlt.de
Lisa Marie Paesike
Telefon 040/72 72-314, Fax -342
Lisa_Marie.Paesike@rowohlt.de
Presse
42
Marion Bluhm
Am Mergelberg 3, 30900 Wedemark
Telefon 051 30/56 64, Fax 0 51 30/37 93 85
Marion.Bluhm@rowohlt.de
Verleger
Anfragen, Wünsche, Reklamationen
Richard Overy
Der Bombenkrieg
Europa 1939 bis 1945
1056 Seiten
Gebunden
€ 39,95 (D) / € 41,10 (A) / sFr. 53,90*
ISBN: 978-3-87134-782-5
Warengruppe: 1947
Auch als E-Book erhältlich
Unsere Verlagsvertreter für Deutschland
Regina Steinicke (Leitung)
Telefon 040/72 72-234
Regina.Steinicke@rowohlt.de
Nora Gottschalk (Sachbuch)
Telefon 040/72 72-359
Nora.Gottschalk@rowohlt.de
Wendy Kerstan (Belletristik)
Telefon 040/72 72-428
Wendy.Kerstan@rowohlt.de
Rheinaustraße 97, 53225 Bonn
Telefon 02 28/946 93 65, Fax 040/72 72-8491
Oliver.Lange@rowohlt.de
Harald Mrfka
Gunterstraße 3, 69469 Weinheim
Telefon 06 201/87 22-375, Fax 06 201/87 22-559
Harald.Mrfka@rowohlt.de
Martina Panzer
Rowohlt Verlag
Telefon 040/72 72-358, Fax 040/72 72-342
Martina.Panzer@rowohlt.de
Andreas Radzioch
Theresienstraße 22, 90403 Nürnberg
Telefon 09 11/36 11 28, Fax 09 11/36 41 21
Andreas.Radzioch@rowohlt.de
Traugott Schreiner
Rowohlt Verlag
Telefon 040/72 72-322, Fax 040/72 72-342
Traugott.Schreiner@rowohlt.de
Viola Schröder
Rowohlt Verlag
Telefon 040/72 72-409, Fax 040/72 72-342
Viola.Schroeder@rowohlt.de
Tobias Selke
Rowohlt Verlag
Telefon 040/72 72-396, Fax 040/72 72-342
Tobias.Selke@rowohlt.de
Marcus Wenske
Thomas-Müntzer-Straße 25, 99084 Erfurt
Telefon 03 61/551 28 83, Fax 03 61/551 28 82
Marcus.Wenske@rowohlt.de
Sabine Wieländer
Dr.-Carlo-Schmid-Straße 184, 90491 Nürnberg
Telefon 09 11/598 07 72, Fax 09 11/598 07 74
Sabine.Wielaender@rowohlt.de
Für Österreich
Christoph Reisenauer
Hetzendorfer Strasse 109/20, 1120 Wien
Telefon +43/1/971 33 76, Fax +43/1/990 62 45
Christoph.Reisenauer@rowohlt.de
Für die Schweiz
Rezensionsexemplar-Bestellungen
Michel Guyot
Fax 040/72 72-395 oder presse@rowohlt.de
Buchzentrum AG, Industriestraße Ost 10, CH-4614 Hägendorf
Telefon +41/62/209 25 25, Fax +41/62/209 27 88
guyot@buchzentrum.ch
Rowohlt·Berlin Verlag 2014 | Preis- und Programmänderungen vorbehalten | * Es gelten die Schweizer-Franken-Preise als unverbindliche Preisempfehlung (UVP).
43
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
23
Dateigröße
7 685 KB
Tags
1/--Seiten
melden