close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datei - Volkshochschule Aachen

EinbettenHerunterladen
Jüdische Kulturtage, Musik – Theorie und Praxis
Vadim Neselovskyi & Arkady
Shilkloper
Jazzkonzert
Die Original-Kompositionen sind eine delikate Mischung aus Jazz, Klassik, ethnischer
und improvisierter Musik.
Der Hornist Arkady Shilkloper gehört zu den
Musikern, die eine klassische Ausbildung mit
Spielfreude und Lust an der Improvisation
verbinden, die aus Altem schöpfen, um
Neues zu gestalten. Er gilt als einer der
wenigen (und besten) Alphorn-Jazzer.
Der geniale Pianist und Komponist Vadim
Neselovskyi gilt als die Entdeckung des
jungen Jazz: Er gewann den Thelonius Monk
Composition Competition in Washington und
mehrere Solisten-Preise und Stipendien. Er
ist einer der jüngsten Berklee-Professoren
überhaupt und tourte bereits mit Größen wie
Herbie Hancock, Dee Dee Bridgewater und
John Scofield.
In Kooperation mit dem Kulturbetrieb der
Stadt Aachen.
7. März 2015
10603
Sa 19 Uhr • Vorverkauf: 15,–/12,– € bei allen
bekannten Vorverkaufsstellen,
Abendkasse: 17,–/14,– €.
Klangbrücke, Kurhausstraße 2
Wolkenbruchs wunderliche Reise
in die Arme einer Schickse
Lesung
Motti Wolkenbruch ist ein junger orthodoxer
Jude aus Zürich, der sich zum Entsetzen
seiner Familie in eine Schickse, eine Nichtjüdin, verliebt. Ein Einblick in eine unbekannte Welt, eine berührende und schelmische
Geschichte – mit jiddischem Wortwitz und
unwiderstehlichem Humor.
Thomas Meyer (*1974 in Zürich) ist ein
schweizer Schriftsteller, Texter und Aktionskünstler.
In Kooperation mit der Buchhandlung
Schmetz am Dom.
Thomas Meyer
10604
15. März 2015
So 18 Uhr • Vorverkauf: 8,–/6,– € bei allen
bekannten Vorverkaufsstellen,
Abendkasse: 10,–/8,– €.
Buchhandlung Schmetz am Dom
Regisseur Pawel Pawlikowski von zwei
Frauen, denen das Vergessen nicht gelingt.
Ida ist für den polnischstämmigen Filme
macher auch eine Beschäftigung mit seinem
Geburtsland Polen und den eigenen Wurzeln.
Seine poetische wie klare filmische Annäherung an die bis heute mit Schweigen belegte
Gemengelage aus Antisemitismus, Katholizismus und Kommunismus stellt eine zu
Recht ausgezeichnete Perle europäischen
Filmschaffens dar.
Auszeichnungen: 2013 Gdynia Film Festival,
Internationales Filmfestival Warschau,
London Film Festival
10605
17. März 2015
Di 20–22 Uhr • 6,– €/k.E.
Eden Palast, Franzstraße 45, Aachen
„Für den Rest ihres Lebens“
Zweisprachige Lesung
Zeruya Shalev wurde 1959 im Kibbuz Kinneret geboren. Sie studierte Bibelwissenschaften und arbeitet heute als Schriftstellerin
und Verlagslektorin in Jerusalem. Ihr zweiter
Roman, der internationale Bestseller Liebesleben, wurde mit dem Golden-Book-Preis des
israelischen Verlegerverbands ausgezeichnet.
Davor erhielt Zeruya Shalev bereits den Preis
des israelischen Ministerpräsidenten.
In Kooperation mit der Buchhandlung
Schmetz am Dom und dem Kulturbetrieb der
Stadt Aachen.
Maria Schrader und Zerzuya Shalev 10606
18. März 2015
Mi 20–22 Uhr • Vorverkauf: 14,–/10,– € bei
allen bekannten Vorverkaufsstellen,
Abendkasse: 16,–/12,– €.
Ballsaal/Altes Kurhaus, Kurhausstraße 2
Gemeinsam musizieren
Wind-Ensemble Aachen
Arbeitsgemeinschaft
Sie haben instrumentale Erfahrung und
suchen die Möglichkeit, in einem Ensemble
zu spielen? Sie haben vielleicht schon einmal
in einem Blasorchester gespielt und suchen
eine neue musikalische Herausforderung?
Für die Gründung des „Wind-Ensembles
Aachen” werden Musikerinnen und Musiker
gesucht, die Instrumente spielen, die in
einem sinfonischen Blasorchester zu Hause
sind – also fast alle Blasinstrumente und
einige Schlagwerkinstrumente. Die Literatur
ist vielfältig und beinhaltet Originalkompositionen ebenso wie Film-, Musical-, Popmusik
sowie Adaptionen von klassischen Werken.
Mitmachen kann jeder, der Lust zum Spielen
hat, ein Blasinstrument beherrscht und an
den Proben regelmäßig teilnehmen kann. Ein
bis zwei Jahre Spielerfahrung sind eine gute
Voraussetzung. Die Freude am gemeinsamen
Musizieren steht an erster Stelle.
Interessierte können sich zur Infoveranstaltung (10503) am 23. Februar 2015 um 19.30
Uhr in der Volkshochschule anmelden.
Ein Kooperationsorchester der Volkshochschule Aachen und der Freien Musikschule
music loft.
Sander Hendrix
10502
2. März 2015 (15x, 30 Ustd.)
Mo 19.30–21.30 Uhr • 29,– € monatlich
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
Ida
Film
Polen 2013
Regie: Pawel Pawlikowski
80 Minuten
OmU
Im Polen der 1960er Jahre wird die junge
Novizin Anna kurz vor ihrem Gelübde mit
einem dunklen Familiengeheimnis aus der
Zeit der deutschen Besetzung konfrontiert.
In eindrücklichen Schwarz-Weiß-Bildern,
still und intensiv, erzählt der preisgekrönte
31
Musik – Theorie und Praxis
Wind-Ensemble Aachen
Liedbegleitung für Gitarre I
Infoabend
An diesem Abend erhalten sie alle wesentlichen Informationen und Antworten auf ihre
musikalischen und organisatorischen Fragen
rund um die Gründung des Wind-Ensembles.
Außerdem haben Sie Gelegenheit, den Leiter
Sander Hendrix kennen zu lernen.
Birgit Baum, Beate Franzen
10503
23. Februar 2015 (2 Ustd.)
Mo 19.30–21 Uhr • Kein Entgelt
VHS, Peterstraße 21–25, Forum
Kurs für Anfänger/innen
Spielen nach Noten und Gehör für absolute
Anfänger auf der Akustik-Gitarre mit
Nylon- oder Stahlsaiten. Wir lernen Akkorde,
Rhythmen und Songs aus der Welt der Pop-,
Rock-, Folk- und Countrygitarre. Ein gut
aufgebautes mehrwöchiges Unterrichtsprogramm und Unterrichtsmaterial begleiten
und erleichtern den Zugang zu einem umfassenden Spielangebot.
Ron Schmidt unterrichtet seit mehr als 35
Jahren an verschiedenen Einrichtungen.
Bitte bringen Sie mit: Instrumente, Papier
und Schreibzeug.
Die Literaturkosten betragen 14,50 €.
Ron Schmidt
10523
27. Februar 2015 (14x, 28 Ustd.)
Fr 16.30–18 Uhr • 75,–/69,– €
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
Aus der Welt der
Instrumente
Liedbegleitung für Gitarre I
Kurs für Anfänger/innen
Wir lernen alles, was für einen soliden Einstieg in die Welt der Pop-, Rock-, Folk- und
Country-Gitarre Bedeutung hat: Akkorde,
Rhythmen und Songs. Noten- oder sonstige
Vorkenntnisse braucht niemand mitzubringen, aber bitte Akustik-Gitarre (Nylon- oder
Stahlsaiten), Papier und Schreibzeug.
Thomas Jakob Schneider ist Konzertgitarrist
und Diplommusikpädagoge.
Thomas Jakob Schneider
10520
25. Februar 2015 (13x, 26 Ustd.)
Mi 17.30–19 Uhr • 82,– €/k.E.
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
Liedbegleitung für Gitarre II
Kurs für Fortgeschrittene
Der Aufbaukurs wendet sich an Gitarristen,
die entweder den Anfängerkurs besucht
haben oder die Basisgriffe in Dur und Moll
(evtl. erste Barrégriffe), Grundrhythmen,
erste Pickinggrundlagen und Umgang mit
Tabs bereits kennengelernt haben.
Thomas Jakob Schneider
10521
25. Februar 2015 (13x, 26 Ustd.)
Mi 20.30–22 Uhr • 82,– €/k.E.
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
Liedbegleitung für Gitarre III
Kurs für Fortgeschrittene
Der Gitarrenkurs III widmet sich den Techniken Picking und/oder „Folkguitar“ sowie
bekannten Intros und Arrangements für
Fingerstyleguitar aus dem Pop- und Rockmusikbereich sowie leichter spanischer und
klassischer Literatur.
Kenntnisse der Barrétechnik und erste
Zupftechniken sowie Tabulaturlesekenntnisse
sind erforderlich.
Thomas Jakob Schneider
10522
25. Februar 2015 (13x, 26 Ustd.)
Mi 19–20.30 Uhr • 82,– €/k.E.
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
32
Liedbegleitung für Gitarre II
Kurs für Fortgeschrittene
Es macht einfach viel Spaß, sein Repertoire
durch neue Songs zu erweitern. Allerdings
braucht man auch traditionelles Wissen. Im
zweiten Kurs wird gelernt, welche rhythmischen Aufgaben zu lösen sind, damit
eine groovende Begleitung entstehen
kann. Dabei verwenden wir viel Zeit auf die
Anschlagshand, ohne allzu viele neue Griffe
erlernen zu müssen.
Die Literaturkosten betragen 12,50 €.
Ron Schmidt
10524
27. Februar 2015 (14x, 28 Ustd.)
Fr 18–19.30 Uhr • 75,–/69,– €
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
Cajón selbst bauen und spielen
lernen
Workshop
Ob Drumgrooves für die Unplugged-Session,
Rumba/Flamenco oder eigene PercussionMusik, mit dem Cajón ist alles möglich.
Vorher aber wird gebastelt. Mittlerweile
gibt es prima Bausätze, die auch den
handwerklichen Laien vor nicht allzu große
Probleme stellen. Anschließend gibt es die
Möglichkeit, mit Freude sein eigenes, neues
Instrument spielerisch zu erobern.
Martin Hesselbach ist versierter Perkussionist, erfahrener Pädagoge und beliebter
Trommelanimateur.
Die Kursgebühr umfasst die Bau- und Spielanleitung sowie einen hochwertigen Bausatz
für ein gut klingendes und sehr praktisches
Musikinstrument zu einem günstigen Preis.
Alle nötigen Werkzeuge werden gestellt.
Arbeitskleidung ist angebracht.
Martin Hesselbach
10525
15. März 2015 (8 Ustd.)
So 11–17 Uhr • 65,– €/k.E. Gebühr inklusive
Materialkosten.
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 101
Cajón für Einsteiger
Workshop
Die Idee, eine einfache Holzkiste als Schlagzeug zu benutzen, hatten die Sklaven in der
peruanischen Kolonialzeit. In den 1970er Jahren hat sich das Cajón dann im spani-schen
Flamenco etabliert. Mittlerweile ist das
Cajón weltweit das beliebteste Instrument
zur Begleitung unverstärkter Musik.
Wir lernen zunächst die richtige Sitztechnik
und anschließend die verschiedenen Schlagpositionen kennen. Mit einfachen Mitteln erhalten wir kräftige Grooves und sind schnell
in der Lage, einfache Begleitrhythmen in verschiedenen Stilen zu spielen. Zwischendurch
lockern uns immer wieder neue, fantastische
rhythmische Spiele auf. Abschließend kreieren wir im Zusammenspiel mit allen Cajóns
unsere eigene Percussionsmusik.
Ein Cajón kann gegen einen Beitrag von 2,– €
ausgeliehen werden. Bitte bei Anmeldung
bekanntgeben.
Martin Hesselbach
10526
22. März 2015 (8 Ustd.)
So 11–17 Uhr • 39,–/35,– €
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
Mundharmonika spielen(d) lernen
– Bluesharp
Workshop für Anfänger/innen
Die diatonische 10-Kanal-Mundharmonika,
auch „Bluesharp“ genannt, ist ein kleines
und unscheinbares Instrument, das sich
jedoch einen festen Platz in der modernen
Musik wie Rock, Heavy Metal, Pop, Country,
Folk und natürlich im Blues verschafft hat.
Alle notwendigen Grundlagen für das
Bluesharp-Spiel werden in diesem Workshop
vermittelt, so dass die Teilnehmer zum Ende
einen Standard-Blues spielen und eine Band
mit diesem Instrument begleiten können.
Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.
Wichtig: Die Teilnehmenden benötigen eine
Bluesharp (in Richterstimmung) in C-Dur.
Sie kann zu Beginn des Workshops auch
beim Dozenten erworben werden.
Volker Rudolphi
10528
25./26. April 2015 (2x, 16 Ustd.)
Sa+So 10–16 Uhr • 56,–/50,– €
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
Let’s groove!
Workshops
Spielerisch pendeln wir mit Rhythmusübungen zwischen Ordnung und lustvollem
Chaos.
Musik – Theorie und Praxis
Bodypercussion, Becher- und RhythmusSpiele, teils mit kleinen Perkussionsinstrumenten, laden ein, sich vom Rhythmus
tragen zu lassen. Rhythmusgefühl und musikalische Kreativität – wer mag, kann dabei
auch singen – entwickeln sich und sind auf
alle Musikstile und Instrumente übertragbar. „Rausfallen“ und wieder „Reinfinden“
gehören zum Konzept dieses Angebots. Es
richtet sich an Rhythmusinteressierte jeden
Alters.
Musikalische Vorerfahrung oder Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.
Die Pädagogin Ingrid Oster-Ostlender spielt
seit 30 Jahren Schlagzeug. Unter anderem
lässt sie Elemente von Taketina einfließen.
Ingrid Oster-Ostlender
10531
7. März 2015 (4 Ustd.)
Sa 14–17.30 Uhr • 15,– €/k.E.
Gut bei Stimme auch mit 70
Ingrid Oster-Ostlender
20. Juni 2015 (4 Ustd.)
Sa 14–17.30 Uhr • 15,– €/k.E.
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 223
Adelheid Scherer
6. Mai 2015 (8x, 16 Ustd.)
Mi 10–11.30 Uhr • 49,– €/k.E.
10532
Gesangskurse
Auch wenn die Stimme vibriert, knarzt, leiert
oder sogar mal ganz aussetzt, singen kann
auch im Alter wiederentdeckt und genossen
werden. In dem Kurs sollen wohltuende
Übungen gemacht werden für Atmung,
Klang, Gesang und Rhythmik mit dem Ziel,
die geistige Fitness zu stärken und damit
auch für Lebensfreude und Wohlbefinden zu
sorgen. Wir wollen vor allem alte Lieder singen, die vielleicht an frühere Zeiten erinnern,
und dann einen Bogen schlagen mit neueren
Kanons und kurzen ein-, zwei- bis dreistimmigen Stücken ins Hier und Jetzt.
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
Adelheid Scherer
10541
25. Februar 2015 (8x, 16 Ustd.)
Mi 10–11.30 Uhr • 49,– €/k.E.
10542
Singen kann jeder!
Stimmbildung und
Gesang
Bach-Kantate zum Mitsingen
Chorworkshop
Lust auf Chorsingen? Bach-Kantaten-Fans
(und solche, die es werden wollen) haben
hier die Gelegenheit, bei der Aufführung
einer Bach-Kantate mitzumachen. Die Kantate
„Nimm, was dein ist, und gehe hin“ BWV 144
wird am Samstagnachmittag, 14. März 2015,
von 15–19 Uhr einstudiert und am Sonntag
im Kantatengottesdienst um 11 Uhr in der
Annakirche aufgeführt.
Mit dabei sind Gesangssolisten und das
Anna-Orchester, die Leitung hat Anna-Kantor
Georg Hage.
Noten (Carus-Verlag: Chorpartitur 2,– € oder
Klavierauszug 5,– €) können ab 2. März 2015
im Haus der Evangelischen Kirche, FrèreRoger-Straße 8–10 (beim Empfang), oder bei
Probenbeginn vor Ort erworben werden. Aus
dem Internet (imslp) ausgedruckte gemeinfreie Noten sind bitte vor der Probenarbeit
selbst mit Taktzahlen zu versehen.
In Kooperation mit der Evangelischen
Kirchengemeinde Aachen, Kantorat an der
Annakirche.
Georg Hage
10540
14./15. März 2015 (8 Ustd.)
Sa 15–19 Uhr Probe, So 9.30 Uhr Generalprobe, 11 Uhr Aufführung im Kantatengottesdienst.
Entgelt: 6,– € (wird vor Ort abgerechnet)
Haus der Evangelischen Kirche, Frère-RogerStraße 8–10
Gesangskurs
Sie singen zwar gerne, sind aber nur in der
Badewanne mutig? Geben Sie sich einen
Ruck. Singen heißt aktiv sein. Sie können
dabei viel erleben und in den Alltag mitnehmen! Der Kurs richtet sich an alle, die Freude
am Singen haben. Vorkenntnisse sind nicht
erforderlich. Es geht darum, im gemeinsamen Klingen und Tönen Zutrauen in die Kraft
der eigenen Stimme zu gewinnen und diese
weiterzuentwickeln.
Inhalte: Stimmbildung, „mein Körper ist
mein Instrument“, Ton einfädeln, emotionale
Stütze, Kraft der Stimme, Körperbewegungen
und Rhythmusgefühl, Kanons und kurze
mehrstimmige Lieder, Improvisationsspaß.
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
Adelheid Scherer
10543
24. Februar 2015 (8x, 16 Ustd.)
Di 18.30–20 Uhr • 49,– €/k.E.
Adelheid Scherer
5. Mai 2015 (8x, 16 Ustd.)
Di 18.30–20 Uhr • 49,– €/k.E.
10544
Der VHS-Chor
Gesangskurs
Der VHS-Chor richtet sich an Sängerinnen
und Sänger, die sich wohl fühlen in ihrer
Stimme, gerne singen und etwas dazulernen
möchten. Wir machen Stimmbildung, singen
Kanons, kleine mehrstimmige Stücke und
probieren aus, welche Stücke darüber hinaus
passen. Das Singen, Schwingen und Klingen
in der Gemeinschaft steht im Vordergrund.
Adelheid Scherer
24. Februar 2015 (16x, 32 Ustd.)
Di 20.15–21.45 Uhr • 79,– €/k.E.
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
10545
Heilsingen
Gesangskurs
Meditatives Singen, Chakrensingen, Meridiansingen und Mantras singen kann die
Gesundheit kräftigen und Heilungsprozesse
unterstützen. Wir können über unsere
Stimme wieder stimmig werden und in ein
Wohlbefinden kommen, das uns gelassener
macht, innerlich stabilisiert und kräftigt.
Meditatives Singen ist von der Anfangs-Aufmerksamkeit her nach innen gerichtet und
findet über die Stimme den Weg nach außen
und in den Klang mit den Anderen. Ziel ist,
darüber auch in körperliche Bewegung zu
kommen, die tanzähnlich, aber auch sehr viel
kleiner sein kann.
Adelheid Scherer
10546
5. März 2015 (8x, 16 Ustd.)
Do 17–18.30 Uhr • 49,– €/k.E.
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
Barbershop
– Musik aus dem Frisörsalon
Gesangsworkshop für Frauen
Englische Frisöre machten nicht nur die
Haare, sondern sie sangen auch, während sie
auf Kunden zum Rasieren und Frisieren warteten. Die Lieder waren meist Evergreens aus
dem amerikanischen Repertoire. BarbershopGesang ist heute A-cappella-Gesang. Ein
Barbershop-Ensemble singt Lieder nicht
nur, sondern präsentiert sie auch. Darum
wird ohne Notenblätter, aber dafür mit
viel Mimik und Gestik, bisweilen sogar mit
einer ausgefeilten Choreografie gesungen.
Notenkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht
zwingend nötig. Ein gutes Ohr ist hilfreich.
Der Workshop richtet sich an Frauen, die gerne mehrstimmig, „close harmony“ singen,
aber auch an ihrer Stimme arbeiten wollen:
Atem- und Stimmtechnik, Artikulation und
Ausdruck.
Judy Rafat ist eine vielgefragte, international
renommierte Jazzsängerin. Sie unterrichtet
unter anderem Jazzgesang an der Folkwang
Musikschule Essen.
Judy Rafat
10547
18./19. April 2015 (12 Ustd.)
Sa 10.30–17.30 Uhr, So 10–13 Uhr
89,– €/k.E.
VHS, Peterstraße 21–25, Raum 201
Beethovenfest 2015
Konzertfahrten
10001 und 10005
zur Beethovenhalle nach Bonn
siehe Seite 25
33
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
94 KB
Tags
1/--Seiten
melden