close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausschreibung ReferentIn für Frauenpolitik

EinbettenHerunterladen
Presseinformation
Presse und Kommunikation
Chancen zur Beendigung der Arbeitslosigkeit rückläufig
Pressesprecher
Peter Ruf
Zumeldung zur Meldung der Agentur für Arbeit zu den Arbeitslosenzahlen
im Oktober 2014
30. Oktober 2014
Stuttgart, 30. Oktober 2014: Heute hat die Agentur für Arbeit die aktuellen Arbeitslosenzahlen bekannt gegeben und die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt unterstrichen. Wir lenken den Blick auf
Zahlen, die die Probleme des Arbeitsmarkts in Baden-Württemberg zeigen:
 Der relative Anteil der Hartz-IV-Bezieher (SGB II) an den Arbeitslosen ist gegenüber dem Vormonat auf 57,2 Prozent erneut angestiegen. Die absolute Zahl der SGB-II-Arbeitslosen ist zwar
um 3.439 Personen oder 2,6 Prozent gesunken. Da aber die Zahl der Arbeitslosen mit Arbeitslosengeld I um 9.954 Personen oder 9,5 Prozent gesunken ist, ist der Anteil der Langzeitarbeitslosen größer. Vom positiven Arbeitsmarkt profitieren also vor allem Arbeitslose, die nur kurze Zeit
arbeitslos sind. Langzeitarbeitslose werden davon nicht erfasst. Obwohl nur 3,8 Prozent als arbeitslos gezählt werden, sind aber 5,0 Prozent ohne Beschäftigung, denn 295.628 Menschen
sind arbeitslos oder in Beschäftigungsmaßnahmen der Arbeitsagentur.
 71.879 Personen oder 32,5 Prozent aller Arbeitslosen sind länger als ein Jahr arbeitslos, gegenüber dem letzten Monat zwar ein leichter Rückgang um 737 Personen, aber gegenüber dem Vorjahresmonat eine ebenso hohe Steigerung um 714 Personen oder 1,0 Prozent.
 Betroffen von Langzeitarbeitslosigkeit sind vor allem Arbeitslosengeld-II-Bezieher. Sie sind an
der Arbeitslosigkeit mit 57,2 Prozent, an der Langzeitarbeitslosigkeit mit 82,8 Prozent beteiligt.
 Die durchschnittliche Dauer von Arbeitslosigkeit bei SGB-II-Arbeitslosen ist 565 Tage – in diesem
Monat sogar acht Tage mehr als im Vormonat und 22 Tage mehr als im Vorjahresmonat.
 Der Bericht der Arbeitsagentur weist aus, dass im September 77.522 Personen ihre Arbeitslosigkeit beendeten. Dabei konnten aber nur 27.100 offene Stellen besetzt werden und nur 24.744
Personen konnten aus der Arbeitslosigkeit in Erwerbstätigkeit übergehen.
 Nur 19,4 Prozent derjenigen, die aus dem SGB II heraus ihre Arbeitslosigkeit beendeten, konnten auch eine Erwerbstätigkeit beginnen; von den Arbeitslosengeld-I-Empfängern, die aus der
Arbeitslosigkeit abgingen, waren das immerhin 44,1 Prozent.
Diese Zahlen machen angesichts der besonders positiven Entwicklung im Oktober deutlich, dass es
für Langzeitarbeitslose immer schwerer wird, wieder einen Platz auf dem Arbeitsmarkt zu finden. Die
verfestigte Langzeitarbeitslosigkeit ist das zentrale Problem des Arbeitsmarkts in BadenWürttemberg und sie nimmt weiter zu. Der Anteil der Hartz-IV-Empfänger steigt langfristig an und die
Dauer der Langzeitarbeitslosigkeit nimmt ständig zu. Angesichts dessen ist die erneute Reduzierung
von Beschäftigung schaffenden Maßnahmen gegenüber dem Vorjahresmonat um fast 1.000 Plätze
auf jetzt nur noch 5.902 Maßnahmen ein arbeitsmarktpolitischer Skandal. Die Diakonie weist immer
wieder darauf hin, dass öffentlich geförderte Beschäftigung das zentrale Instrument gegen Langzeitarbeitslosigkeit ist und dass dieses Instrument durch einen Passiv-Aktiv-Transfer weitgehend kostenneutral ist. Nach Ansicht der Diakonie darf nicht hingenommen werden, dass bis zu 25.000 Menschen in Baden-Württemberg dauerhaft von Arbeit und Teilhabe ausgeschlossen bleiben. Die Bundesregierung verpasst gerade die Chance, zu Zeiten einer positiven und stabilen Arbeitsmarktlage
die zentralen Probleme der Arbeitslosigkeit anzugehen. Wenn das Wirtschaftswachstum und die
Arbeitskräftenachfrage weiter nachlassen, ist diese Chance vertan.
Weiteres zum Thema: http://www.o-ton-arbeitsmarkt.de und http://www.initiative-pro-arbeit.de
Löwentorzentrum
Heilbronner Str. 180
70191 Stuttgart
Telefon: +49 711 1656-120
Telefax: +49 711 1656-49 120
presse@diakonie-wue.de
www.diakonie-wuerttemberg.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
185 KB
Tags
1/--Seiten
melden