close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Medienkonferenz vom 6.3.2015

EinbettenHerunterladen
Grünliberale Partei Stadt Winterthur
Medienmitteilung
Thema
Kantonsratswahlen:
Wahlkampfstart Grünliberale Stadt Winterthur
Für Rückfragen
Beat Meier, Tel. 079 601 51 18 (Co-Präsident)
Absender
Grünliberale Partei Stadt Winterthur, Postfach 1830, 8401 Winterthur
www.winterthur.grunliberale.ch
Datum
6. März 2015
Dank Frauen-Power und grossem Leistungsausweis auf dem Weg zu zwei grünliberalen Kantonsratssitzen aus Winterthur
Die Grünliberalen der Stadt Winterthur wollen am 12. April 2015 zwei Sitze im Kantonsrat holen. Sie empfehlen
deshalb neben dem bisherigen Kantonsrat Michael Zeugin die beiden Gemeinderätinnen Katrin Cometta-Müller
und Annetta Steiner zur Wahl. Die Ziele grünliberaler Politik sind die Verbindung von Ökonomie und Ökologie
sowie eine offene, liberale Gesellschaft.
Die Winterthurer Grünliberalen wollen zusätzlich zum bisherigen Kantonsrat Michael Zeugin künftig eine Kantonsrätin
stellen. Dazu stehen mit den beiden Gemeinderätinnen Katrin Cometta-Müller und Annetta Steiner zwei lokal bekannte
Politikerinnen zur Verfügung.
Anlässlich der heutigen Medienorientierung betonten die Grünliberalen die Notwendigkeit einer nachhaltigen Entwicklung. Im Kanton Zürich muss Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft in ein besseres Gleichgewicht gebracht werden. Den
Herausforderungen muss mit sachlicher, lösungsorientierter Politik und nicht mit ideologischen Rezepten nach linkem
oder rechtem Schema begegnet werden.
Der bisherige Kantonsrat und Gemeinderat Michael Zeugin (M.A. HSG) setzt sich für einen starken Wirtschaftsstandort
und einen gesunden Staatshaushalt ein. Das Mitglied der Finanzkommission will eine Reduktion des Kostenwachstums
im Kanton Zürich erreichen. „Nur mit gesunden Staatsfinanzen können wir uns auch eine sinnvolle Umwelt-, Bildungsund Sozialpolitik leisten.“
Katrin Cometta-Müller (Staatswissenschafterin) engagiert sich für familienfreundliche Strukturen und für eine liberale
Gesellschaft. Die Gemeinderätin und Co-Präsidentin der Grünliberalen Frauen Kt. Zürich meint: „Eine offene, vielfältige
und lebendige Gesellschaft bedingt, dass die Freiheit des Einzelnen erst da endet, wo die der anderen tangiert ist“.
Die Gemeinderätin Annetta Steiner (Umweltkommunikatorin) setzt für den nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen ein. «Mit kreativen Anreizsystemen soll umweltfreundliches Verhalten gefördert werden», meint die engagierte Naturschützerin. Zudem setzt sich die ehemalige Leistungssportlerin auch für gute Rahmenbedingungen für den Breitenund Spitzensport ein.
Im Rahmen der Medienorientierung wurden auch die anderen Kandidierenden vorgestellt. Es sind dies: Markus Nater
(Leiter Umwelt- und Energiemanagement), Lucia Angela Cavegn (Kunsthistorikerin), Beat Meier (Agrarökonom, Gemeinderat), Rahel Comfort-Riggenbach (Schulleiterin, Gemeinderätin), Andreas Ruckstuhl (Informatiker), Christine Stähli
(Ökonomin), Martin Zehnder (Berufsschullehrer, Gemeinderat), Urs Glättli (Umwelt- und Gemeinderechtsexperte), Joëlle
Gautier (Kommunikationsberaterin), Heidi Müller (Alt-Kantonsrätin).
Informationen über die Grünliberalen
Die Grünliberale Partei der Stadt Winterthur wurde am 31. Oktober 2005 gegründet und steht für eine nachhaltige und lösungsorientierte Politik ein.
Die Grünliberalen stellen in der Stadt Winterthur einen Kantonsrat und sind mit sieben Gemeinderätinnen und Gemeinderäten im Grossen Gemeinderat Winterthur die drittstärkste politische Kraft.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
80 KB
Tags
1/--Seiten
melden