close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(Ausgabe März bis Juni 2015 Homepage)

EinbettenHerunterladen
Sie lesen …
S. 2
S. 3
S. 4
S. 5
S. 6
S. 7
S. 8-9
S.10
S. 11
S. 12
S. 13
S. 14
S. 15
S. 16
Geistlicher Impuls
Kirchenchor
Verantwortliche KGR
Visitation 2015
Kirchentag
Kinderseite
Zeltlager
Weihnachtsmarkt,
Knüpf an, MMM
Osternacht, Pilgerweg,
Mitarbeiterabend,
Kirche im Dialog
Gruppen, Termine
Freud und Leid
Ansprechpartner
Adressen
Gottesdienste
Einanderannehmen!
März–Juni2015
Nehmt einander an, wie Christus euch annimmt!
Liebe Gemeindeglieder der Markusgemeinde,
liebe Leserinnen und Leser,
was gibt es nicht für verschiedene Menschen, rote, grüne, blaue, gelbe.
Und was gibt es nicht für verschiedene Meinungen, rote, grüne, blaue,
gelbe. Jeder hat seine, streckt seinen Kopf in die Höhe und dem anderen
seine Nase in den Hals, zeigt manchmal sogar die Faust.
Jeder hat das Recht, für seine Meinung einzutreten, aber die Meinungsfreiheit hat auch ihre Grenzen. Seit den schrecklichen Anschlägen von
Paris erkennen wir, dass brutale Gewalt kein Mittel ist, Andersdenkende
oder Ungläubige zu erziehen. Und wir erkennen, dass man andere nicht
mit Gewalt zum Umdenken bringt. Wer seine Meinung und seine Religion
mit brutaler Gewalt durchsetzen will, der hat kein Recht dazu. Wenn die
persönlichen Freiheitsrechte bedroht und untergraben werden, dann
muss man dagegen eintreten. So wie man eintreten muss gegen Fremdenfeindlichkeit und das Schüren von Ängsten gegen Andersdenkene
und Andersglaubende.
Das stellt aber nicht in Frage, dass man Überzeugungen haben kann und
soll, für die man auch einsteht. Die Haltung der christlichen Freiheit ist
die: Ich bin mir meines Glaubens gewiss und stehe auch dafür ein. Nur
dann kann ich auch andere Glaubensüberzeugungen stehen lassen und
Menschen, auch die anderen Glaubens, annehmen. Echte Toleranz erfordert eine feste eigene Verwurzelung.
Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat, lautet die Jahreslosung für 2015. Weil Christus uns angenommen hat, können wir einander annehmen. Weil wir aus der Toleranz Christi, aus der Vergebung
Gottes leben, können wir einander annehmen, mit aller Andersartigkeit.
Wir können andere Menschen und Meinungen akzeptieren, in der Gemeinde und darüber hinaus. Das Kreuz Christi steht im Zentrum, es verbindet die unterschiedlichen Menschen und Glaubensauffassungen.
Selbst Gegensätze und gegensätzliche Menschen, so wie rot und grün,
gelb und blau einander in der Grafik meines Kollegen G. Seibold als
Komplementärfarben gegenüberstehen. Selbst sie bringt das Kreuz
Christi zusammen. Das Kreuz Christi verbindet, wenn es im Zentrum
steht, das ist meine Meinung für die kommende Passions- und Osterzeit,
Ihr
Pfarrer Dr. Ulrich Beuttler
2
Haben Sie Lust zum Singen?
Wir, der Kirchenchor Schöntal/Markusgemeinde freuen uns auf Sie!
Wenn Sie Lust und Freude daran haben in einem guten Chor mitzusingen, in dem die Gemeinschaft und Geselligkeit groß geschrieben wird,
dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir laden die Gemeindeglieder
herzlich ein, unsere Stimmen in allen Stimmlagen zu verstärken.
Schnuppern Sie doch mal in eine unseren Chorproben rein. Der Chor
probt wöchentlich dienstags um 20 Uhr im Alten Schulhaus in Unterschöntal. Der Weg zu
uns ist gesichert, wir
haben
Fahrgemeinschaften von Backnang
nach Schöntal, denen
man sich anschließen
kann. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne
der Chorleiter Patrick
Trautwein Tel. 07191 /
731270 oder per email
patrick500@gmx.de
Herzliche Einladung zum Mitspielen!
Gerne sehen wir auch neue Mitspieler in unserem bereits bestehenden
Instrumentalkreis unserer Markusgemeinde. Wir gestalten ab und an die
Gottesdienste musikalisch mit oder begleiten den Kirchenchor beim Singen in der Markuskirche. Unsere Proben finden dienstags in der Regel
alle 14 Tage oder nach Absprache von 18.30 bis 19.40 Uhr in der Markuskirche statt. Schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei und informieren Sie sich oder melden Sie sich unter o.a. Kontaktdaten, Patrick
Trautwein.
Kosaken-Vokalensemble St. Petersburg am 14. März
Das Chorkonzert „Russische Seele“ von professionellen Sängerinnen
und Sängern des Petersburger Konservatoriums findet am Samstag, den
14. März um 19.30 in der Markuskirche statt. Der Eintritt ist frei, um
Spenden wird gebeten.
3
Aus dem Kirchengemeinderat:
Aufteilung der Zuständigkeitsbereiche
Der Kirchengemeinderat hat in einer seiner jüngsten Sitzungen die
Aufteilung der Zuständigkeiten der Gemeindebereiche beschlossen.
Ziel ist eine effektivere Verknüpfung der inner-und übergemeindlichen
Gemeindebereiche mit dem Leitungsgremium unserer Gemeinde.
Als Kontaktperson stehen die unten Benannten im direkten Austausch
mit den dortigen Mitarbeitern und gewährleisten durch eine regelmäßige Präsenz vor Ort, dass relevante Informationen aus den zugeordneten Aufgabenbereichen, aber auch Anfragen mit Entscheidungsbedarf
zeitnah in das Gremium eingebracht werden.
Und nicht zuletzt sind die einzelnen Kirchengemeinderäte natürlich
auch Ihr Ansprechpartner für die jeweiligen Gemeindebereiche.
Selbstverständlich ist auch Pfarrer Dr. Ulrich Beuttler Ihr Ansprechpartner für alle Bereiche.
Als Kontaktpersonen benannt wurden folgende Kirchengemeinderäte
für den Bereich
Frauenarbeit:
Männerarbeit:
Kinder-/Jugendarbeit:
Konfi 3:
Hauskreise:
Erwachsenenbildung:
Festausschuss:
Gemeindebrief:
Homepage:
Markus-GZ/Ordnung im Haus:
Kindergarten:
Kinderkirche:
Mutter-Kind-Arbeit:
Kirchenmusik:
Diakonie:
ACK/Ökumene:
Marliese Schröder (Birgit Pfeiffer)
Christan Maurer/Karl Widder
Gesa Nabel
Birgit Pfeiffer
Thomas Holl/Christian Maurer
Christian Maurer
Marliese Schröder
Birgit Pfeiffer
Karl-Christoph Widder
Karl-Christoph Widder
Silvia Scaal
Thomas Holl
Silvia Scaal
Silvia Scaal
Birgit Pfeiffer
Thomas Holl
Birgit Pfeiffer
4
Visitation - das besondere Ereignis in der
Markuskirche in diesem Jahr
Nach langer Zeit wird die Markusgemeinde ganz genau unter die Lupe
genommen, d. h. ein Visitationsteam mit Dekan und Schuldekanin warten mit Besuchen auf. Bestandteile der Visitation sind das Gemeindeforum, der Gottesdienst zur Eröffnung der Visitation, Gespräche mit verschiedenen Personen und Gruppen, sowie ein Gemeindeleitungsbericht
und eine abschließende Sitzung mit den Visitatoren.
Auftakt dazu ist das sogenannte Gemeindeforum. Es wird am Freitag,
10. Juli um 19.00 Uhr in der Markuskirche stattfinden, um der Frage
nachzugehen: Was macht eigentlich unsere Markusgemeinde aus, was
ist das Besondere an ihr?
Gruppen und Kreise unserer Gemeinde geben einen Einblick in ihre Arbeit, stellen heraus, was ihnen wichtig ist und teilen ihre Pläne für die
Zukunft mit. Wir können dabei unser Gemeindeleben in seiner ganzen
Vielfalt erleben und auch Neues entdecken. Wir hören auch auf die Außensicht, wie unsere „Nachbarn“ uns wahrnehmen: Schulen, Vereine,
kath. u. baptistische Kirchengemeinde, die örtliche Presse … .
Nach der Präsentation diskutieren wir gemeinsam über unsere aktuelle
Gemeindesituation. Der Kirchengemeinderat hört mit offenen Ohren bei
Wünschen, Kritik und Vorschlägen zu und überlegt: Wo stehen wir und
wo wollen wir hin. Alles Wissenswerte über die Gemeinde und das im
Gemeindeforum Erlebte wird anschließend in einem ausführlichen Visitationsbericht dokumentiert.
Das Gemeindeforum ist eine einmalige Gelegenheit für alle Gemeindeglieder, das Gemeindeleben in seiner ganzen Vielfalt kennen zu lernen
und Anregungen, Wünsche, Erwartungen und Kritik anzubringen.
Deshalb merken Sie sich schon den Termin am 10. Juli um 19.00 Uhr
vor.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Im Namen des Kirchengemeinderates,
Marliese Schröder
Zweite Kunstauktion zugunsten der Stiftskirchenrenovierung: Am 21. April 19.00 Uhr in der Volksbank Backnang,
davor Ausstellung vom 13.-20. April.
5
Unter Psalm 90, Vers 12 gestellt, findet vom 3.-7. Juni 2015 in Stuttgart
der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag statt - nach 1952,
1969 und 1999 nunmehr zum vierten Mal in unserer Landeshauptstadt.
Zu Gottesdiensten, Aktionen und Veranstaltungen auf dem Cannstatter
Wasen/NeckarPark und zahlreichen Orten in Innenstadt und näherem
Umkreis werden weit mehr als 100.000 Menschen erwartet.
Dabei sein…
Lassen Sie sich einladen zu einem fröhlichen Fest des Glaubens und
Betens. Diskutieren Sie aktuelle kirchliche und gesellschaftliche Fragen.
Erleben Sie musikalische und spirituelle Höhepunkte. Begegnen Sie
Freunden aus Deutschland und aller Welt.
Mitwirken…
Sie möchten den Kirchentag nicht nur als Gast erleben, sondern selbst
mitwirken? Sehr gerne: Mitarbeiter sind herzlich willkommen, so z.B. in
Stuttgart am Mittwoch, 3.6.2015 beim Abend der Begegnung am Stand
der Backnanger Gesamtkirchengemeinde oder hier vor Ort in Backnang am Freitag, 5.6.2015 beim Feierabendmahl in der Matthäuskirche.
Informationen: Tilman Schamal, Tel. 23941, email: tilmanke@tonline.de
Gastgeber sein…
Einzelheiten zur Privatquartiersuche “Gräbele g’sucht“ können Sie in
der letzten Ausgabe des Gemeindebriefes nachlesen. Registrierungen
als Gastgeber sind schriftlich und telefonisch oder online möglich.
Birgit Pfeiffer
Informationen und Online-Registrierung für Karten und Quartiere:
www.kirchentag.de/Mein kirchentag
Servicenummer: 0711 69949-100 bzw. 0711 69949-200 für
Privatquartiere
6
Kinderseite
Liebe Kinder,
Wir möchten Euch herzlich zu diesen Kindergruppen in unserer Gemeinde einladen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf Euch!
Kinderkirche (für Kinder bis zur Konfirmation)
Jeden Sonntag um 10.15 Uhr in der Markuskirche
Jungschar (für Kinder von 4 bis 8 Jahren)
Dienstags, vierzehntägig, 16-17.30 Uhr, im Sofaraum (UG) des MarkusGemeindezentrums.
Markuskirchle (für die ganz Kleinen unserer Gemeinde und ihre Eltern) am 15. März um 11.30 Uhr
Waldheimfreizeiten des Bezirksjugendwerks
3.-7. August für 5-6-Jährige im Ev. Gemeindehaus Heininger Weg,
4.-14. August und 17.-28. August für 6-12-Jährige in Sachsenweiler,
Informationen im Evangelischen Jugendwerk, Tel. 731460.
Wie bekommt der Hase das verlorene Ei aus seinen Körbchen wieder?
7
Zeltlager 22. – 25. Mai 2015
Noch ein paar Wochen, dann findet wieder unser traditionelles Zeltlager für
Kinder zwischen 7 und 13 Jahren statt. Unsere Zelte schlagen wir in diesem Jahr bei Gschwend auf. Der Zeltplatz „Oppenland“ bietet viel Platz
zum Spielen auf der großen Wiese wie auch im umliegenden Wald. Sanitäre Einrichtungen (WC, Waschbecken) sind vorhanden.
Während unseres Zeltlagers wollen wir gemeinsam die Geschichte
von Jona - einem Propheten der baden geht - erleben und mit Singen, Basteln, Nachtwanderungen, Geländespielen und am Lagerfeuer eine spannende Zeit miteinander verbringen.
Der Teilnehmerbeitrag beträgt für alle Teilnehmer 55€, im Beitrag ist
die Busfahrt zum Zeltplatz enthalten. Die Rückfahrt erfolgt nach einem abschließenden Elternkaffee am Pfingstmontag mit Privatautos.
Am So, 10. Mai 2015 findet um 11.30 Uhr ein Informationstreffen für Eltern
im Markusgemeindezentrum statt, an dem Fragen zum Ablauf geklärt werden. Noch ein Hinweis: Für das Vorspielen der biblischen Geschichte während des Zeltlagers benötigen wir neue Kostüme. Falls Sie also Verkleidungen oder Stoffe zu Hause haben, die Sie nicht mehr brauchen, dürfen
Sie sich gerne per Mail (pfila.markuskirche@gmx.de) oder telefonisch an
Martin Gassen (0151 25878030) oder Lea Rupp (01577 3216378) wenden.
Bitte überweisen Sie den Teilnehmerbeitrag unter Angabe des Namens
des teilnehmenden Kindes und Zweck (Zeltlager Markuskirche) auf folgendes Konto: Kreissparkasse Waiblingen (BLZ60250010), Konto-Nr. 3519,
IBAN: DE18 6025 0010 0000 0035 19, BIC: SOLADESWBN und geben
Sie den Anmeldungsabschnitt (rechte Seite) ausgefüllt bitte ausschließlich im Pfarramt, Röntgenstr. 9, 71522 Backnang ab. Bei Fragen wenden
Sie sich bitte an Martin Gassen (0151/25878030) oder Lea Rupp
(0157/73216378) oder schreiben Sie an pfila.markuskirche@gmx.de. Anmeldeschluss ist der 30. Mai. Die Plätze werden nach Eingangsdatum der
Anmeldung im Pfarramt vergeben. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 begrenzt.
Wir freuen uns auf euch! Eure Jugendmitarbeiter/innen
8
Anmeldung
Vor- und Nachname:
Geburtsdatum:
Adresse:
Telefon:
E-Mail-Adresse:
Telefonnummer, unter der jemand während des Zeltlagers/ im Notfall zu
erreichen ist:
………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………
Kinderarzt/ Hausarzt:
………………………………………………………………………………………
Telefon des Kinderarztes/Hausarztes:
……………………………………………………………………………….
Allergien:
………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………
Letzte Tetanusimpfung:
………………………………………………………………………………………
Sonstige, für die Freizeit relevante Impfungen:
………………………………………………………………………………………
Medikamente, die während der Freizeit eingenommen werden müssen:
………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………
Vegetarier:
Ja
Nein
Lebensmittelunverträglichkeit:………………………………….
………………………………………………………………………………………………….
Meine Tochter / mein Sohn darf vom 22.05. – 25.05.2015 am Zeltlager
teilnehmen.
(Unterschrift des Erziehungsberechtigten)
9
(Alle Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich für Zeltlagerzwecke verwendet.)
Dank an Weihnachtsmarktteam
Der Weihnachtsmarkt 2014 hat dank des unermüdlichen Einsatzes des
Teams den Ertrag von 4400.- für verschiedene Projekte der Markuskirchengemeinde erbracht. Ein Teil davon wird auch für die nötige Dachsanierung sowie für andere wichtige Aufgaben der Gemeindearbeit verwendet, ein Teil kommt auch dem Zeltlager der Jugend zugute. Das Zeltlagerteam bedankt sich dafür und wird
mit dem Geld z.B. benötigtes Werkzeug anschaffen, Öllampen reparieren und fehlendes Material für die
Küche besorgen, außerdem sich der
Reparatur und Instandhaltung der Zelte widmen. Des Weiteren sollen neue
Spiele und Spielgeräte angeschafft
werden.
Der Erlös des Verkaufs am 1. Advent
ging an die BKZ-Aktion.
Für den Weihnachtsmarkt 2015 sind neue Teammitglieder gefragt, insbesondere ist eine neue Leitung gesucht, da Frau Gastmann nach vielen
Jahren die Teamleitung abgeben wird. Für ihren riesigen Einsatz sei ihr
nicht nur an dieser Stelle herzlich gedankt.
Fasten heute: Knüpf-an-Gottesdienst am 8. März
Der nächste Knüpf-an-Gottesdienst am 8.3. findet mitten in der Passions
- und Fastenzeit statt und widmet sich dem Thema Fasten heute: Lebensfreude zwischen Überfluss und Verzicht. Zum Anknüpfen sind die
besonderen Gäste Lukas Adrion und Gernot Gruber eingeladen, die
über ihre Sicht und Erfahrungen mit Verzicht und Genuss berichten. Gedanken, Lieder und Bilder zum Thema werden vom Knüpf-an-Team gestaltet.
MarkusMusikMenü am 21. März mit „Brasilian Block“
Das Markus-Musik-Menü präsentiert am Samstag, den 21. März um
19.00 Uhr in der Markuskirche „Brasilian Block“. Das Blockflötenquartett
aus brasilianischen Studenten der Musikhochschule Stuttgart verbindet
klassische mit brasilianisch-traditioneller Musik und bietet ein vielfältiges
Programm mit den verschiedensten Blockflöten. Imbiss-Pausen, in denen frisch zu bereitete, schmackhafte Snacks und Getränke gereicht
werden, laden zum Verweilen ein.
10
Karwoche und Ostern mit Osternacht und
Osterpilgerweg
Die Gemeinde ist herzlich eingeladen zu den Gottesdiensten in der Karund Osterwoche, beginnend mit der Passionsandacht am 1.4. und den
Abendmahlgottesdiensten an Gründonnerstag und Karfreitag. Am Karsamstag um 20.00 Uhr findet in der Markuskirche die Osternacht unter
dem Thema „...denn sie wissen nicht, was sie tun“ statt. Am unteren
Eingang mit Kreuzwegstationen beginnend, zieht man in die dunkle Kirche ein und bedenkt den Weg Jesu mit Liedern, Anspiel und Texten.
Dann wird die Osterkerze entzündet, das Abendmahl gefeiert und das
Osterlicht mit nach draußen zum großen Osterfeuer vor der Kirche getragen. Am Ostersonntag wird mit Chor und Taufen festlich der Ostergottesdienst gefeiert und am Ostermontag führt der besondere Osterpilgerweg um 10.00 von der Markuskirche über das Totenkirchle zur neu
eröffneten Friedhofskapelle auf dem Stadtfriedhof.
Mitarbeiterabend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und alle
Interessierten am Mittwoch, den 29. April 19.00 Uhr, in der Markuskirche mit ejw– Projektpfarrer Steffen Kaupp, Stuttgart, zum Thema: Ein
Gottesdienst — verschiedene Formen.
Kirche im Dialog 2015
Kirche im 21. Jahrhundert
Auftaktveranstaltung Freitag, 20.
März 2015, 18-20 Uhr
Stiftskirche Backnang, Stiftshof 7
Einheit in Vielfalt? - Pluralität der Kirchen und Religionen
Prof. Dr. Theodor Dieter, Institut für Ökumen. Forschung, Strasbourg
2. Abend Freitag, 8. Mai 2015, 18-20 Uhr
Matthäuskirche Backnang, Häfnersweg 82
Spiritualität - Containerbegriff für weichgespülten Glauben?
Pfarrer Christof Weiss-Schautt, Studienzentrum Haus Birkach, Stuttgart
3. Abend Freitag, 19. Juni 2015, 18-20 Uhr
Gemeindehaus Heininger Weg 31/1, Backnang
Kirchen im Abseits - Säkularisierung in Kirche und Gesellschaft
Prof. Dr. Gert Pickel, Institut f. Praktische Theologie, Universität Leipzig
11
Christliche Meditation in der Markuskirche dienstags um 20.00 Uhr:
Im März keine Meditation
Meditation am 21. April 2015, 19. Mai 2015
Frauengesprächskreis freitags 14-tägig um 15.00 Uhr :
13.03.15
Matthias Claudius – Leben und Werk – Pfr. Eitel
27.03.15
„Das Konstanzer Konzil“ – Jan Hus – H. Ellwanger
17.04.15
„Zucht und Ordnung zur Ehre Gottes“
Kirchenkonvent in Backnang (1646-1882)
Pfr. Kuttler
08.05.15
„Frauen der Reformation“ – das Leben der
Wibrandis Rosenbaltt (1504-1564) - Fr. Jung
22.05.15
„Erinnerung an die Reformation“ – Pfr. Beuttler
12.06.15
„Martha und Mathilde“- Buchbesprechung – Fr. Eitel
26.06.15
„Leben im Alter mit einer Seheinschränkung“ –
Fr. Haag
Männertreff freitags einmal im Monat 20.00 Uhr:
13.03.15
Die Artikel des Augsburger Bekenntnisses
10.04.15
Mission ja-nein.
Ist Mission noch sinnvoll?
15.05.15
Der Islam
12.06.15
Nachbetrachtung Kirchentag
03.07.15
Pilgerwanderung
Frauentreff montags 14-tägig um 20.00 Uhr:
23.03.15
„Glaubensleporello“ (Reim/Heeß)
13.04.15
„Backnanger Straßennahmen und ihre Bedeutung“ (Trefz)
25.04.15
Ausflug Schwäbisch Hall/Johanniterkirche
11.05.15
„Myanmar – zwei Frauen unterwegs im Land der goldenen
Pagoden und Stupas“ (Marcol)
04.06.15
Fahrt zum Kirchentag nach Stuttgart.
Anmeldung bei Marliese Schröder
22.06.15
„Wie würde ein Gericht über die Tat Kains heute
entscheiden?“ (Dr. Bertsch, ehemaliger Strafrichter)
Kreuz und quer - Ein Gottesdienst am Nachmittag
22. März 15 Julian Clark: Einfacher leben – gar nicht so einfach
Stiftskirche 17.00 Uhr
17. Mai 15 Steffen Kaupp: Mit Wundern hab ich (k)ein Problem
Stiftskirche 17.30 Uhr
12
Freud und Leid in der Markusgemeinde
Getau wurden:
Taufen
Besta et wurden:
In unserer Kirchengemeinde feiern 2015 ihre Konfirma"on:
Am 19. April
(2. Sonntag nach Ostern)
Am 26. April
(3. Sonntag nach Ostern)
Diese Angaben fehlen in der Ausgabe auf der Homepage.
13
Kirchenchor:
Patrick Trautwein, Patrick500@gmx.de,
Tel. 731270, Dienstags, 20.00 Uhr, im alten
Schulhaus in Unterschöntal
Kinderkirche:
Thomas Holl, Tel. 66794
sonntags, wöchentlich, 10.15 Uhr
Beginn im Kirchraum
Instrumentalkreis:
Patrick Trautwein, Tel. 731270
Dienstags, 14-tägig oder nach Vereinbarung
18.30-19.40 Uhr, Gemeindesaal
Jungschar Kinder von 4-8 Jahren:
Jutta u. Markus Briem, Tel. 910739
Dienstags, 14-tägig, 16.30-18 Uhr
Sofaraum
Frauentreff:
Gudrun Sökeland, Tel. 83780
Montags, jeden 2. u. 4. Montag im Monat,
20.00 Uhr, großer Konferenzraum
Ökoteam:
Elke u. Peter Gassen, Tel. 72260
Treffen nach Absprache, 18.30 Uhr
kleiner Konferenzraum
Frauengesprächskreis:
Hannelore Stein, Tel. 82678
Freitags, 14-tägig, 15.00 Uhr
großer Konferenzraum
Markusband – MarkUStIK:
Nikolas Kocher, Tel. 980725
Montags, wöchentlich, 18.00 Uhr
Kirchraum
Männergebetsfrühstück:
Thomas Holl, Tel. 66794
freitags, wöchentlich, 6.00 Uhr
kleiner Konferenzraum
Gemeindedienst:
Bettina Krumm, Tel. 68513
Dienstags, 14.30 Uhr, 4-5x im Jahr
großer Konferenzraum
Männertreff:
Christian Maurer, Tel. 83914
Freitags, monatlich, 20.00 Uhr
Sofaraum
Knüpf an – Team u. Markus-Musik-Menü:
Ulrike Rosenhagen, Tel. 905580
Abendgebet:
Thomas Holl, Tel. 66794
Donnerstags, wöchentlich, 19.00 Uhr
Kirchenraum
Folkloretanzkreis:
Corinna Freyer-Diemer, Tel. 970213
Donnerstags, ca. alle 3 Wochen, 19.30 Uhr
Gemeindesaal
Kreuz & Quer – Team:
Bärbel Baade, Tel. 980889
Orgelbauverein:
Dr. Wolfram Hamann, Tel. 62722
Hauskreis:
Bärbel und Ulrich Baade, Tel. 980889
Dienstags, wöchentlich, 20.00 Uhr
Abwechselnd bei den Teilnehmern
Hauskreis 2:
Christliche Meditation -Wege nach innen: Gerhard Niebel, Tel. 65529
Mittwochs, 1., 3., 5., 20.00 Uhr
Elke Tränkle-Jakob, Tel. 71371
bei Familie Niebel.
Dienstags, monatlich, 20.00 Uhr
Kirchenraum
Hauskreis 3:
Mutter-Kind-Gruppe:
Ehepaar Junginger, Tel. 340084
Donnerstags, 14-tägig, 09.30 Uhr
Nasim Häußer, Tel. 907570
bei Fam. Junginger, Thomas Holl, Tel. 66794
mittwochs, wöchentlich, 10.00 Uhr
Sofaraum
14
Hier sind wir erreichbar
Pfarramt
Pfarrer PD Dr. Ulrich Beuttler
Röntgenstr. 9
Tel. 68513; Fax: 953913
Email:
Pfarramt.Backnang.Markuskirche@elkw.de
Pfarrerin Tamara Götz
Melanchthonweg 47
Tel. 60290
Email: goetz@markuskirche-backnang.de
Pfarrbürozeiten
Pfarramtssekretärin Bettina Krumm
Email: buero@markuskirche-backnang.de
dienstags: 09.00-12.00 Uhr
donnerstags: 09.00-12.00 Uhr
Tel. 68513; Fax: 953913
Orgeldienst
Michael Rauscher: micharauscher@web.de
Viktor Soos: viki-soos@gmx.de
Michael Stegmaier: stegmaier_m@web.de
Désirée Scheffel: desiree.scheffel@gmx.de
Patrick Trautwein: patrick500@gmx.de
Kindergärten
Geschwister-Scholl-Kindergarten, Tel. 8105
Markuskindergarten, Tel. 8104
Markusgemeindezentrum
Mesner und Hausmeister Nansenstr. 19
Andreas Reisenbüchler, Tel. 970818
Kirchengemeinderat
Marliese Schröder (1. Vorsitzende),
Röntgenstr. 21, Tel. 85963
schroeder@markuskirche-backnang.de
Christa Breuninger, Tel. 69384
breuninger@markuskirche-backnang.de
Gabriela Eißele, Tel. 933711
eissele@markuskirche-backnang.de
Thomas Holl, Tel. 66794
holl@markuskirche-backnang.de
Christian Maurer, Tel. 83914
maurer@markuskirche-backnang.de
Nabel Gesa, Tel. 62949
nabel@markuskirche-backnang.de
Birgit Pfeiffer, Tel. 950226
pfeiffer@markuskirche-backnang.de
Silvia Scaal, Tel. 495465
scaal@markuskirche-backnang.de
Karl Widder, Tel. 980473
widder@markuskirche-backnang.de
Weitere wichtige Adressen
EVANG. KIRCHENPFLEGE,
Eduard-Breuninger-Str. 47, Tel. 180-0
EVANG. DIAKONIESTATION,
Staigacker, Haus 12, Tel. 146-801
DIAKONISCHE BEZIRKSSTELLE
Eduard-Breuninger-Str. 47, Tel. 9589-0
EVANG. JUGENDWERK BEZIRK BACKNANG
Eduard-Breuninger-Str. 47, Tel. 731460
Impressum
Herausgegeben von der Markusgemeinde
Backnang. V.i.S.d.P.: Dr. Ulrich Beuttler
Redaktionsteam: Dr. Ulrich Beuttler, Birgit
Pfeiffer, Marliese Schröder, Sandra NoelZengerling
Fotos: privat; Grafik: G. Seibold.
Anschrift der Redaktion siehe oben unter Pfarramt, mail: Pfarramt.Backnang.Markuskirche@elkw.de
Druck: Gemeindebriefdrucker Groß Oesingen; gedruckt auf 100% Recycling-Naturschutzpapier.
Der Gemeindebrief erscheint vierteljährlich in einer Auflage von 1770 Exemplaren und wird an alle
evangelischen Haushalte der Markusgemeinde verteilt. Der nächste Gemeindebrief erscheint Anfang
Juli 2015. Redaktionsschluss 01. Juni 2015.
Konto der Kirchengemeinde: Evang. Kirchenpflege, Kreissparkasse Waiblingen, BLZ 602 500 10,
Kontonummer 3519. Bitte geben Sie bei Spendenüberweisungen für die Kirchengemeinde „Spende
für Markus“ an. Herzlichen Dank an alle, die unsere Kirchengemeinde finanziell unterstützen.
15
Gottesdienste in der Markuskirche
08. März
15. März
22. März
29. März
01. April
02. April
03. April
04. April
05. April
06. April
12. April
19. April
26. April
03. Mai
10. Mai
14. Mai
17. Mai
24. Mai
31. Mai
07. Juni
14. Juni
21. Juni
28. Juni
10.15 Uhr
10.15 Uhr
10.15 Uhr
10.15 Uhr
19.30 Uhr
19.00 Uhr
10.15 Uhr
20.00 Uhr
10.15 Uhr
Knüpf-an-Gottesdienst (Beuttler mit Team)
Gottesdienst (Götz)
Tauferinnerungsgottesdienst Konfi 3 m. Taufen (Beuttler)
Gottesdienst am Palmsonntag (Präd. Buth)
Passionsandacht (Beuttler)
Gottesdienst z. Gründonnerstag mit Abendmahl (Beuttler)
Gottesdienst am Karfreitag mit Abendmahl (Götz)
Osternacht mit Abendmahl (Beuttler)
Gottesdienst am Ostersonntag mit Chor, Taufe und
anschließendem Kirchcafé (Beuttler)
10.00 Uhr
Osterpilgerweg der Gesamtkirchengemeinde (Beuttler)
10.15 Uhr
Gottesdienst (Präd. Albrecht)
10.00 Uhr
Konfirmation I mit Abendmahl (Beuttler)
10.00 Uhr
Konfirmation II mit Abendmahl (Beuttler)
10.15 Uhr
Gottesdienst mit anschließendem Kirchcafé (Hübler)
10.15 Uhr
Konfi 3-Abschlussgottesdienst mit Abendmahl (Beuttler)
Ökumen. Gottesdienste im Grünen: 9.30 im Freibad; 10.00 Staigacker
10.15 Uhr
Gottesdienst mit Taufen (Beuttler)
10.15 Uhr
Gottesdienst am Pfingstsonntag (Götz)
10.15 Uhr
Gottesdienst (Präd. Knoll)
10.15 Uhr
Liturgischer Gottesdienst mit Abendmahl und
anschließendem Kirchcafé (Beuttler)
10.15 Uhr
Gottesdienst mit Taufen (Götz)
10.15 Uhr
Gottesdienst zum 200. Jubiläum Basler Mission (Beuttler)
kein Gottesdienst in Markus Straßenfestgottesdienst um 09.30 Uhr auf dem Marktplatz
Gottesdienste in Schöntal
15. März
03. April
05. April
03. Mai
24. Mai
07. Juni
21. Juni
09.15 Uhr
09.15 Uhr
09.15 Uhr
09.15 Uhr
09.15 Uhr
09.15 Uhr
09.15 Uhr
Gottesdienst (Götz)
Gottesdienst am Karfreitag mit Abendmahl (Götz)
Gottesdienst am Ostersonntag mit Chor (Beuttler)
Gottesdienst (Hübler)
Gottesdienst am Pfingstsonntag (Götz)
Gottesdienst mit Abendmahl (Beuttler)
Gottesdienst zum 200. Jubiläum Basler Mission (Beuttler)
S’Markuskirchle – Kleinkindergottesdienst für die Kleinsten der Gemeinde
und ihre Familien.
15. März
11.30 Uhr
Gottesdienste im Bürgerheim (dienstags 15.45 Uhr):
10. März, 24. März, 21. April, 5. Mai, 19. Mai, 2. Juni, 16. Juni, 30. Juni
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
1 178 KB
Tags
1/--Seiten
melden