close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FACHTAGUNG - Klinikum Schloß Winnenden

EinbettenHerunterladen
Vorwort
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
durch Urteile des Bundesgerichtshofs, neue Gesetzesbeschlüsse und einer veränderten Wahrnehmung
und Diskussion in Gesellschaft und Politik ist große
Bewegung zu verspüren, sich in der Psychiatrie auch
selbstkritisch mit Strukturen und therapeutischer
Haltung zu beschäftigen.
Gewaltausbrüche sind Teil unserer Gesellschaft und
lassen sich auch in den Psychiatrien nicht gänzlich
vermeiden. In manchen Situationen ziehen Gewaltausbrüche Zwangsmaßnahmen nach sich. Diese
Momente werden von Patienten häufig als traumatische Erlebnisse wahrgenommen, sie erschweren den
Beziehungsaufbau und den therapeutischen Kontakt.
Im Spannungsfeld zwischen therapeutischem und
auch ordnungspolitischem Auftrag war und ist das
eine besondere Herausforderung für alle in der psychiatrischen Behandlung Tätigen.
Die Frage, die uns alle beschäftigen sollte ist, wie
können wir zu einer weiteren Reduktion von Zwang
und Gewalt beisteuern. Gleichzeitig stellt sich die
Frage, wie wir zu einem anderen Verständnis von
Psychiatrie und zu einem anderen Umgang zwischen
Patient und Institution beitragen können.
Wir möchten Sie herzlich einladen, gemeinsam Aspekte dieser Fragestellung zu reflektieren. Auf unserer
Tagung steht der Praxisbezug klar im Vordergrund,
mit Workshops möchten wir zu persönlicher Diskussion, praktischem Erleben und Erfahrungsaustausch
einladen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf einen regen
und bereichernden Austausch im Klinikum Schloß
Winnenden.
Dr. C. Dedner
Ärztlicher Direktor
M. Eckert-Bilic
Pflegedienstleiterin
FACHTAGUNG
Anmeldung
Anmeldungen über
Sekretariat der Ärztlichen Direktion
Frau Jacob, Frau Sauer
Fax-Nr. 07195 900-2109
Bitte um Anmeldung bis zum 13. Februar 2015 mit
beiliegender Antwortkarte per Post oder per Fax;
gerne auch per E-Mail: c.sauer@zfp-winnenden.de
Teilnahmegebühr:
35 Euro (pauschal mit Mittagessen) – bitte bei der
Anmeldung zur Veranstaltung bar zu zahlen an der
Anmeldung.
CME- und CNE-Punkte sind beantragt.
Schloßstraße 50
71364 Winnenden
www.zfp-winnenden.de
Ein Unternehmen der
Gruppe Baden-Württemberg
Gewaltfreie Psychiatrie
Fachtagung zu Aspekten
mitmenschlicher Begegnung
in der Psychiatrie
6. März 2015
Fachtagungsprogramm
Dozenten und Workshop-Leiter
Programm
Dr. Christopher Dedner, Ärztlicher Direktor, Klinikum
Schloß Winnenden
08.45 Uhr Ankommen und Anmeldung im Festsaal
Barbara Ditton-Hölscher, Dipl. Psychologin, Ges.- und
Krankenpflegerin, Beraterin Pflegedienst und klinikinterne Trainerin für GfK an der Klinik für Allgemeinpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik II am
PZN-Wiesloch
09.30 Uhr Begrüßung
Hermann-J. Fliß, Geschäftsführer
Klinikum Schloß Winnenden
09.45 Uhr Die Kraft der Empathie im
gewaltfreien Miteinander
Ursula Grünewald
10.30 Uhr Gewalt im Umgang mit suizidalen
Patienten
Univ.-Prof. Dr. med. Elmar Etzersdorfer
11.15 Uhr Beziehung statt Isolation: über die
Vermeidbarkeit von Zwangsmaßnahmen
Prof. Dr. med. Undine Lang
12.00 Uhr Mittagspause
Workshops
Ausführliche Informationen zu den einzelnen Workshops finden Sie auf unserem Internet-Portal:
www.zfp-winnenden.de
A Die Macht zwischenmenschlicher Verbindung Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation
U. Grünewald, C. Dedner
B Gewaltfreier Umgang in der Psychiatrie mit
motivierender Gesprächsführung
S. Schleusener
13.30 Uhr Beginn der Workshops
15.45 Uhr Abschlussrunde und Diskussion
C Beziehung statt Isolation: über die Vermeid­barkeit
von Zwangsmassnahmen
U. Lang
16.15 Uhr Ende der Veranstaltung
D Kommunikationskultur im Krankenhaus
unter der Lupe
B. Ditton-Hölscher, C. Klock
E Halten statt Fixieren
Th. Heinzmann, M. Eckert-Bilic
F Nonverbale Kommunikation in der Musiktherapie immer gewaltfrei?
S. Weiß
Maria Eckert-Bilic, Pflegedienstleiterin der Klinik für
Psychiatrie und Psychotherapie Ost, Klinikum Schloß
Winnenden
Univ.-Prof. Dr. med. Elmar Etzersdorfer, Facharzt
für Psychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalyse (WPV, DPV/IPA), Chefarzt
des Furtbachkrankenhauses, Klinik für Psychiatrie und
Psychotherapie, Stuttgart
Ursula Grünewald, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Coach für Persönlichkeitsentwicklung, empathische Mediatorin
Thomas Heinzmann, Pflegerischer Stationsleiter Klinik
für Allgemeinpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik I, Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
Claudia Klock, Ergotherapeutin, Gestaltpädagogin und
klinikinterne Trainerin für GfK an der Klinik für Allgemeinpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik II
am PZN-Wiesloch
Prof. Dr. med. Undine Lang, Klinikdirektorin der
Erwachsenen-Psychiatrischen Klinik EPK, Ordinariat
Psychiatrie der Universität Basel
Samer Schleusener, Oberarzt Klinikum Schloß Winnenden, Trainer und Supervisor für motivierende Gesprächsführung, 2. Vorsitzender der deutschsprachigen
Gesellschaft für motivierende Gesprächsführung e.V.
Stefan Weiß, Musiktherapeut, Klinikum Schloß
Winnenden
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
162 KB
Tags
1/--Seiten
melden