close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- sv-niedersachsen

EinbettenHerunterladen
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
SCHÜTZENVEREIN NIEDERSACHSEN E.V.
GÖTTINGEN
34. Jahrgang -
- 133 Ausgabe - März 2015
Schießmeister Pokal
Daniel Schlote
Seite: 3
Skatmeister
Niedersachsen
J-H. Versammlung
Seite: 4
der Niedersachsen
Einladung
Seite: 12
Bauernball
Seite: 29
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
Nebenbei bemerkt
Der Schützenverein Niedersachsen
wird auch im Jahre 2015 ein
gesunder Verein sein, in weiten Teilen gut aufgestellt und
mit intaktem Innenleben. Aller Voraussicht nach wird das
in nächster Zeit wohl so bleiben, dank der ambitionierten
und engagierten Vorstandsarbeit einiger weniger Schützenbrüder. Nur sollten wir am
Ende des Tages auch an morgen denken . Bei der vorgegebenen Altersstruktur vieler
Schützenvereine sicherlich
ein schwieriges Unterfangen .
Das darf aber keinen von uns
davon abhalten, darüber wenigstens einmal ernsthaft
nachzudenken.
133. Ausgabe
Schießmeister-Pokal
....…..………………....
3
Skat 2014
………………………...
4
Weihnachtsfeier
…………………………
6
Weihnachtsschießen
…………………………
8
Vorstandsessen
…………………………
11
Jahreshauptversammlung ………………………….
12
Neue Ehrenmitglieder
21
………………………….
Schützen sonst noch alles so brauchen ……………………..
Neujahrsschießen
……………………………...
Peter-Hillebrecht - Pokal ……………………….
Niedersachsen-Kurier
Vorstand des Schützenvereins
Niedersachsen,
Frank Lipphardt, Benzstraße 2b
37083 Göttingen,
Tel.: 0551– 7 69 99
E-Mail: f.lipphardt@lipphardt-metallbau.de
Redaktion: Der Vorstand
Kontenverbindung:
IBAN: DE06260500010001062025
BIC: NOLADE21GOE
Sparkasse Göttingen
Anzeige:
Reinhold Schmied
E-Mail:reinhold.schmied@freenet.de
Layout & Satz:
Fritz Schramm,
E-Mail: fritz.schramm@online.de
Druck:
A. Schönhütte & Söhne GmbH,
Kasseler Landstr. 24,
37081 Göttingen
Redaktionsschluss
Bitte beachten!
Redaktionsschluss für die nächste
Ausgabe des NiedersachsenKuriers am 06.05.2015. Bis dahin
müssen alle Beiträge spätestens
vorliegen.
März 2015 / 34. Jahrgang
Frohe Ostern
Termine
…………………………
……………………………
22
24
26
30
NK
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
Daniel gewinnt den Schießmeister-Pokal
Daniel Schlote schoss freihändig besser, als es die „Alten
Hasen“ im Auflageschießen
schafften.
Am 12.11.2014 war es wieder
soweit, der Schießmeisterpokal wurde ausgeschossen.
Allerdings beteiligten sich nur
11 Schützen an dem Schießen,
was aber nicht, Daniels Leistung schmälern soll. Er schoss
hervorragend. Wie es in der
Ausschreibung steht, ein
Schuss, auf eine Scheibe, die
niedrigste Ringzahl zählt. Wobei „0“ eine Fahrkarte ist und
aus der Wertung ausscheidet.
Man sah wieder das es mit-
unter leichter ist eine „10“
zuschießen, als nur eine „1“.
Beides wurde aber nicht geschossen und Daniel schoss
eine „2,0“. Alle Anderen
schossen entweder eine Fahrkarten oder mehr. Somit konnte Daniel den Pokal entgegen
nehmen. Er wurde überreicht
vom 2. Schießsportleiter, Thomas de Candido.
Günter Kloppmann ist der
Stifter, dieses Pokals.
F. Schramm
Daniel mit Pokal, überreicht von Thomas de Candido
2. Platz
3. Platz
1
Daniel Schlote
2,0
7 Helmut Wahner
5,3
2
Artur Schinkel
2,1
8 Reinhold Paul
7,8
3
Helmut Großkopp
2,2
9 Detlev Friedrich
9,9
4
K-Heinz Spang
2,6
10 Günter Kloppmann
0,0
5
Jo Theisen
2,9
10 Harald von Schenckendorff
0,0
6
Fritz Schramm
3,0
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
Skat
2014
Heiner Wehmeyer
Probleme über Probleme.
Doch was sind denn eigentlich
Probleme, Probleme sind dazu
da um gelöst zu werden!
Wahrscheinlich gibt es keine
Probleme für den Schützenverein Niedersachsen! Denn für
den Skatabend wurden alle
Probleme gelöst.
Was war passiert?
Wie all die Jahre zuvor, sollte
auch 2014 ein Skatabend
durchgeführt werden. Doch
wo soll Skat gespielt werden?
März 2015 / 34. Jahrgang
NK
bei den Niedersachsen
Im Schützenhaus oder in einer
anderen Gaststätte?
Zur Planungszeit, als der Termin festgelegt werden musste,
war die Bewirtung im Schützenhaus, noch in Fragegestellt.
Aber auch das Essen, denn zu
dieser Zeit, gab es im Schützenhaus, nur italienisches Essen, nichts gegen italienisches
Essen, wenn es denn gut zubereitet ist und gut schmeckt.
Was aber zu dieser Zeit nicht
der Fall war. Also mussten wir
uns andere Räumlichkeiten
suchen. Diese wurden auch
schnell gefunden. Aber schon
wieder ging es um das Essen!
Es ist nämlich so, die Schützenbrüder gehen nur gestärkt
ins Skatspiel. Aber es muss ja
nicht immer Schnitzel oder
Eisbein sein. Nein diesesmal
wollten die Schützen nur eine
gute Erbsensuppe, und damit
begann das Problem.
„Eine Erbsensuppe, könnt ihr
bei mir nicht bekommen“ War
die erste Reaktion. „So etwas
gibt es bei mir nicht“! Es muss
aber auch gesagt werden, man
hatte Thomas vorher gefragt,
was er den für 10,00€ oder
10,50€, für ein Essen anbieten
könnte! Er machte uns auch 3
Angebote. Diese wurden von
der Versammlung auch angenommen. Aber 8 Tage vor
dem Skatspielen wollte man
dann doch Erbsensuppe. Da-
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
durch kam dann das Durcheinander.
Was denn nun, jetzt wurde es
eng. Doch zwei Tage vor dem
Skatabend kam es zur Lösung.
Wir hatten Glück, unser Schützenbruder Ekki Koch, hatte
mit Schützenbruder Carsten
Lüter im Schützenhaus, die
Bewirtung, übernommen.
Somit war auch die Erbsensuppe gesichert. Ekki bereitete
sie in einem großen Topf vor,
und was soll man sagen, sie
schmeckte hervorragend.
Einen dicken Teller voll, mit
133. Ausgabe
Würstchen
drauf,
„Schützenherz, was willst du
mehr.“
Aber vor lauter Begeisterung
über das Essen, wollen wir
nicht vergessen, warum wir
den Abend im Schützenhaus
gebucht hatten, nämlich zum
Skatspielen.
18 Schützenbrüder hatten sich
angemeldet und kamen auch.
Man höhere und staune, einer
kam aus München, Thomas
Herting, extra zum Skatspielen
nach Göttingen.
Nach leichter Verzögerung,
und mit der Erklärung der
Skatregeln und dem Hinweis
man möge doch daran denken,
wir sind nicht alle Profis, ging
es los.
An dreier Tischen wurde gespielt, 4 Runden zu je 15 Spielen. Die Auswertung und Vorbereitung lag in den Händen
von Karl-Heinz Spang.
Auch hier gab es wieder keine
Probleme? Oder doch? Burki,
der sonst immer unter den
Ersten zu finden war, lag am
Ende. Was er aber erst nicht
wahr haben wollte. Er vergas
So sehen Sieger aus
März 2015 / 34. Jahrgang
sein Spiel „ Grand ohne viere“, welches er aber verlor,
und somit gleich 240 Pkt. im
Miesen war. Wovon er sich
doch nicht so richtig erholen
konnte. Es war ein schöner
Skatabend, jeder bekam einen
Preis. Und ein schöner Abend
ging auch harmonisch zu Ende.
F. Schramm
Bilder: F. Schramm
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
NK
Weihnachtsfeier der Niedersachsen
Alle Jahre wieder.............
….......... treffen sich die Niedersachsen,ob jung oder alt
oder noch älter, die Ehefrauen
unserer verstorbenen Schützenbrüder,Freunde und vor
allen Dingen, und gottseidank!!, kleine und größere
Kinder zur Weihnachtsfeier im
Bürgerschützenhaus Göttingen.
Am Sonntag,den 7. Dezember,
war es wieder einmal soweit..!
Unser Organisationsleiter Karl
-Heinz Spang hat mit seinen
fleißigen Helfern wieder einmal eine ambitionierte Atmosphäre geschaffen, den Saal
des Bürgerschützenhauses, der
sonst einen eher spröden
Charme versprüht, festlich
geschmückt und mit kleinen
Verkaufsständen
bereichert,
die selbst Gestricktes und
selbst Geschnittenes darboten.
Zu zeitnaher Musik und gekonnt vorgetragenen kleinen
Geschichten rund um Weihnachten wurden Kaffee, köstlicher Kuchen und das ein oder
andere Getränk gereicht. Herzlichen Dank an die behörnten
Damen Chrissie und Silke.
Schließlich versorgte unser
Schützenbruder und gelernter
Koch, Thomas de Candido, die
Gäste mit Weihnachtsbratwürsten der besonderen Art.
Bei ausbleibendem Schnee
und mit einsetzender Dunkelheit, sehr zur Freude der anwesenden Kinder, machte auch
der Weihnachtsmann seine
Aufwartung,
und ein jedes Kind bekam ein
schönes Geschenk und war
glücklich und rundum zufrieden.
So endete in den frühen
Abendstunden eine schöne und
vor allen Dingen gut besuchte
Weihnachtsfeier.
Dank an all diejenigen, die
dies durch ihren persönlichen
Einsatz ermöglicht haben.
H. v. Schenckendorff
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
Einmal die Stange vom
Weihnachtsmann halten
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
NK
März 2015 / 34. Jahrgang
Weihnachtsschießen
2.
3
4.
1.
8
12
Frank Lipphardt
10
8
12
3.
Manfred Lipphardt
14
0
3.
Jürgen Margraf
10
5.
Frank Buchwald
5.
7.
5.
=
20
11. Jo Theißen
10
-11 12
-11
=
19
11. Norbert Schaper
10
0
0
=
14
13. Detlev Friedrich
-8
12
-8
0
=
14
12
0
0
0
=
Werner Grützmacher
12
0
0
0
Peter Dierig
10
-11
12
0
1.
Artur Schinkel
2.
-8
0
=
3
-8
-11 12
0
=
3
10
0
0
0
=
2
14. Thomas de Candido
-11 12
0
0
0
=
1
12
14. Harald v. Schenckendorf
-11 12
0
0
0
=
1
=
12
14 Bernhard Meißner
-11 12
0
0
0
=
1
=
11
17. Siegfried Schneider
Nebel im Vorfeld– Sichtweite?
=
0
=
0
7.
Matthias Heinzen
10
12
-11
0
=
11
17. Helmut Wahner
Nebel im Vorfeld– Sichtweite?
7.
Reinhold Schmied
-8
11
8
0
=
11
17. Fritz Schramm
Nebel im Vorfeld– Sichtweite?
=
0
-8
12
0
0
=
4
20. Gerhard Hartmann
10
=
-1
10. Peter Fischer
-8
-11 8
0
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
Das Vorstandsessen.........
Gute Stimmung bei der Erweiterten Vorstandsitzung
.
…........ist insofern schon etwas Besonderes,als es zu Beginn eines jeden Jahres stattfindet, zudem ,was die Menge
angeht, als eher sehr reichlich
zu bezeichnen und für die
meisten,als netter Nebeneffekt,
auch noch umsonst ist . So
kommt immer wieder Freude
auf... Der Teilnehmerkreis an
diesem Mahl ist natürlich limitiert und beschränkt sich auf
die Schützenbrüder des erweiterten Vorstands und geladene
Gäste und ist ein kleines Dankeschön für die geleistete
Arbeit derer , die sich im abgelaufenen Kalenderjahr in be-
sonderer Weise für die reibungslosen Abläufe innerhalb
des Vereins eingesetzt haben.
So trafen sich eben 15 Schützenbrüder am Freitag,den
2.1.2014 , bei unserem Inserenten Manfred Haslar in der
Gaststätte „Zur Guten Quelle“.
Und die Zeit bis zum Essen
gegen 19 Uhr wurde genutzt
und die erste Sitzung des erweiterten Vorstands abgehalten. Der 1.Vorsitzende Frank
Lipphardt begrüßte seine Vorstandskollegen und Gäste wie
das Ehrenmitglied Alfred
Grützmacher, den Ehrenjugendleiter Heiner Wehmeyer
sowie die Schützenbrüder Peter Dierig und Norbert Buschewitz und unseren BSGKönig Fritz Schramm ganz
herzlich.
Die wichtigsten Abläufe dieser
Vorstandssitzung werden allen
interessierten Schützenbrüdern
auf der nächsten Quartalsversammlung kundgetan...
Im Anschluß daran wünschte
der 1.Vorsitzende einen guten
Appetit und einen kurzweiligen Abend mit anregenden
Gesprächen. Was nun folgte
war Schnitzel in Hülle und
XXL-Fülle, sog. Sättigungsbeilagen, diverse Saucen nach
Das Essen hat auch allen wieder sehr gut geschmeckt
dem Motto „Ob rot ob braun,
ich liebe alle Fraun´“ und die
obligatorischen Getränke wie
schwarzes Bier oder helles
Bier oder alkoholfreies Bier
oder
Cola
oder
„Hochgeistiges“.
Ein schöner Abend in gemütlicher Runde und angenehmer
Atmosphäre. Ein Dankeschön
an den Wirt Manfred Haslar
für das reichliche und dabei
noch gutschmeckende Essen
und die nette Bewirtung.
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
NK
Jahreshauptversammlung
Der 1. Vorsitzende eröffnet die Versammlung
….......eines
eingetragenen
Vereins ist eine ordentliche
Mitgliederversammlung und
damit das oberste Organ eben
dieses Vereins. Sie findet einmal im Jahr statt und zwar
immer am Anfang des ersten
Jahresquartals an einem Sams-
tag.
Alle Vereinsmitglieder werden
rechtzeitig eingeladen, egal ob
sie Stimmrecht haben oder
nicht...
Und eben dieser Verein, der
Schützenverein Niedersachsen
e.V., hat seine Mitglieder zur
diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag, den
10.Januar 2015, um 18.00 Uhr
in das Bürgerschützenhaus
Göttingen eingeladen. Vierzig
stimmberechtigte
Schützenbrüder folgten dieser Einladung. Bei einer aktuellen Mit-
gliederzahl von 103 ist die
Anzahl der tatsächlich Anwesenden schon bemerkenswert
und dokumentiert neben Ignoranz und Desinteresse auch
eine geringe Wertschätzung
der Arbeit derer, die diesem
Verein vorstehen und Zeit
Schriftführer H-G Müller, Schatzmeister R Schmied und Majestät Manfred höheren gespannt zu
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
4 Jugendliche wurde in den Hauptverein übernommen: von links:
Jan-Hendrik Hartmann, Fabio Raphael Friedrichs, Jonas Strelow und Andre´ Schaper
dafür investieren...!!
Der 1.Vorsitzende Frank Lipphardt begrüßte alle Schützenbrüder und wünschte ihnen
und ihren Familien ein gesundes Neues Jahr. Er wies zudem
darauf hin, dass die Jahreshauptversammlung eine vereinsinterne Versammlung sei
und weder Daten noch Fakten,
ohne Rücksprache mit dem
Vorstand, an Dritte weitergegeben werden dürften. Anschließend erklärte er die Mitgliederversammlung für eröffnet.
Besonders begrüßte der Vorsitzende das amtierende Königshaus mit dem König Manfred Lipphardt , dem Kronprinz Detlev Friedrich und
dem Prinz Reinhold Schmied
sowie den Schülerkönig JanNiklas Volkmann und seinen
Kronprinz Marc Langar, den
Jugendkönig Jonas Strelow
und den Jugendprinz FabioRaphael Friedrichs.
Ferner wurden der Ehrenvorsitzende Alfred Grützmacher
und die Ehrenmit glieder Günter Kloppmann, Udo Voss,
Jürgen Margraf und Jürgen
Schaar sowie der Ehrenjugendleiter Heiner Wehmeyer
und der amtierende BSGKönig Fritz Schramm und sein
BSG-Prinz (nochmals Heiner
Wehmeyer) herzlich begrüßt.
Allen Genannten galt traditionell der Schützengruß.
Da keine Änderungswünsche
hinsichtlich der vorliegenden
Tagesordnung vorlagen, konn-
Wenn man für 60 Jahre geehrt wird muss man schon ganz schön oft laufen
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
NK
30 Jahre im Verein, Fritz Schramm, Ehrung für 60 Jahre: Siegfried Schneider und Helmut Wahner, Präsentkorb für die 60ziger
te nach der Tagesordnung verfahren
werden.
Der
1.Vorsitzende stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Alle Vereinsmitglieder wurden mit der Zusendung
des „Niedersachsen-Kurier“
Ausgabe Nr.132 im Dezember
2014 satzungsgemäß und fristgerecht zu dieser Jahreshauptversammlung eingeladen. Der
Schriftführer gab mit der An-
zahl von vierzig Schützenbrüdern die Zahl der Stimmberechtigten bekannt.
Unter dem Punkt „Übernahme
von Jungschützen“ konnten
erfreulicherweise vier nun
ehemalige Jungschützen in den
Hauptverein
übernommen
werden : Andre´ Schaper, Jonas Strelow, Fabio-Raphael
Friedrichs und Jan-Hendrik
Hartmann.
Wie in jedem Jahr, so auch in
diesem , wurden Schützenbrüder für ihre langjährige Treue
geehrt. Für 15 Jahre im NSSV
Helmut Großkopp, für 50 Jahre D.S.B Günter Berger, für 30
Jahre
Vereinsmitgliedschaft
Fritz Schramm und für gar 60
(!) Jahre Vereinstreue die
Schützenbrüder
Siegfried
Schneider
und
Helmut
Wahner. Letztere erhielten
neben den „obligatorischen“
Verdienstnadeln je einen üppig
ausgestatteten Korb mit erlesenen Leckereien.
Ehrungen
schießsportlicher
Art nahm dagegen der
2.Schießsportleiter Thomas de
Candido vor und überreichte
den Siegern der Vereinsmeisterschaft ihre verdienten Urkunden.
Anschließend wurde der Ab-
Ehrung für Helmut Großkopp, 15 Jahre NSSV Harald v.Schenckendorff übereicht die Nadeln, sowie 50 Jahre DSB Günter Berger
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
Die Geehrten, für 50Jahre, 15 Jahre und zweimal 60 Jahre mit Urkunden
lauf der Versammlung mit der
Einnahme eines gemeinsamen
Essens unterbrochen. Die Fleischerei Sebert und Detlef Jouvenal kredenzten die von allen
herbeigesehnte
Rinderwurst
mit Kartoffeln und sauren
Gurken. Und es hat allen geschmeckt.....Auch mengenmäßig konnte eigentlich nicht
geklagt werden, hatte man sich
im Vorfeld doch an der Teil-
nehmerzahl des Vorjahres
orientiert und jedem Schützenbruder zwei Portionen zugestanden. So wurden ca. 150
Portionen geordert.....!! Wenn
dann viele Schützenbrüder
trotz Einladung nicht erscheinen....das ist doch dann einen
„Asbach
Uralt„
wert....!!
Trotzdem auch an dieser Stelle: Herzlichen Dank für dieses
Essen, das allen geschmeckt
hat und somit auch herzlichen
Dank an die Fleischerei Sebert, Detlef Jouvenal und
Reinhold Schmied.
Nach dem Essen und einer,
von mehreren, Zigarettenpause
konnte die Versammlung fortgeführt werden.
Die Schützenbrüder Siegfried
Schneider und Helmut Wahner
wurden nochmals nach vorne
gebeten und in einer kleinen
Zeremonie
vom
1.Vorsitzenden mit der Übergabe von eingerahmten Urkunden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Als nächster Tagesordnungspunkt schlossen sich die Berichte der Vorstandsmitglieder
an. Bevor nun der Jahresbericht des 1.Vorsitzenden erfolgt, hier nun, und somit 19
Tage später und hoffentlich
Neue Vereinsmeister mit dem 2. Schießsportleiter Thomas de Candido, rechts
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
NK
Die lang ersehnte Essenspause, Es schmeckte allen lecker, wenn Heiner auch etwas irritiert schaut, aber auch ihm hat es geschmeckt
nicht zu spät, der aktuelle Mitgliederstand vom 31.12.2014 :
103 Mitglieder, 8 Jungschützen.
Im Kalenderjahr 2014 kündigten bei einer Neuaufnahme
vier Schützenbrüder ihre Mitgliedschaft auf. Von einer negativen Mitgliederbewegung
kann momentan keine Rede
sein....!
Der 1.Vorsitzende ließ in seinen Ausführungen das vergangene Jahr nochmals Revue
passieren, dankte insbesondere
seinen Vorstandskollegen für
die vertrauensvolle Zusammenarbeit, wünschte sich für
das kommende neben der Geschlossenheit und dem Zusammenhalt eine noch regere Teilnahme am Vereinsleben, lobte
ausdrücklich die durchgeführten Vereinsaktivitäten sowie
die schießsportlichen Erfolge
und hier im besonderen die
Erfolge in den Rundenwettkämpfen, den Kreismeisterschaften und die Erringung der
BSG-Königswürde durch Fritz
Schramm.
Mit dem Appell „ Mit frischem Elan in das Neue Jahr
Und nach dem Essen gab es neue Ehrenmitglieder
mit seinen Herausforderungen,
zum Wohle unseres Vereins“
schloss der Vorsitzende seinen
Jahresbericht.
Der Bericht des 1. Schießsportleiters Norbert Schaper
konzentrierte sich weniger auf
schießsportliche Erfolge wie
z.B. die acht Kreismeistertitel,
die Schützenbrüder des Vereins erreichten, sondern viel-
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
Constantin und Andre´ als Wahlhelfer beim Auszählen der Stimmen, mit dem Schriftführer H-Günther Müller
mehr auf organisatorische Unwägbarkeiten bei der Bildung
von Mannschaften, auf Meldemodalitäten zu Meisterschaften. Ferner gab Norbert einen
Ausblick auf kommende Wettbewerbe, bat um Beteiligung
bei Standaufsichten und beschrieb mögliche Konsequenzen bei einer Nichtbeteiligung.
Ein ausdrücklicher Dank er-
ging an Fritz Schramm, der
mit seiner Internetseite immer
auf dem neuesten Stand sei,
was die einzelnen Termine
anginge.
Mit dem Hinweis auf Nachschulungstermine für einige
Schießsportleiter und deren
strikte Einhaltung schloss der
1.Schießsportleiter seine Ausführungen.
Als noch kommissarischer
Jugendleiter zog Matthias
Heinzen eine erste
kurze Bilanz seit Übernahme
dieses Amtes. Nicht alles verliefe wunschgemäß, bestimmte Abläufe
bemühe er sich neu zu ordnen,
lobte die Jungschützen für ihre
Erfolge beim letztjährigen
Schützenfestschießen
und
dankte dem Schützenbruder
Detlev Friedrich für dessen
tatkräftige und zuverlässige
Unterstützung.
Der Schatzmeister Reinhold
Schmied berichtet präzise und
dabei kurzweilig über eine
geordnete und solide Finanzlage des Vereins. Es schloss sich
der Bericht der Kassenprüfer
Gerd Roggenbuck und Detlev
Es folgten die Berichte vom Schatzmeister, vom 1. Jugendleiter und vom 1. Schießsportleiter
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
Friedrich an. Die Vereinskasse
wurde überprüft. Dem Schatzmeister wurde eine ordentliche
und übersichtliche Kassenführung attestiert. Dem Antrag
der Kassenprüfer auf Entlastung des Schatzmeisters und
des gesamten Vorstands wurde
einstimmig entsprochen.
Lt.§12 unserer Satzung war
eine Wiederwahl möglich ,
sodass beide Kassenprüfer im
Amt verbleiben.
Der Schatzmeister stellte der
Versammlung den Haushaltsvoranschlag für das Jahr 2015
vor, der schließlich ohne
Gegenstimme genehmigt wurde.
133. Ausgabe
Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren die Neuwahlen
der Vorstandsgruppe B.
Nach erfolgter Wahl setzt sich
die Vorstandsgruppe B wie
folgt zusammen:
Stellvertretender Vorsitzender
– Harald v. Schenckendorff
Schatzmeister – Reinhold
Schmied
2.Schießsportleiter – Thomas
de Candido
2.Jugendleiter – vakant/, Vereinsschießsportleiter NN.
2.Beisitzer- Frank Buchwald
4.Beisitzer- Ekkehard Koch
Pressewart- Fritz Schramm
OrganisationsleiterKarlHeinz Spang
1.Jugendleiter- Matthias Heinzen
Die alljährliche Belehrung
nahm der 1.Schießsportleiter
vor. Mit der Eintragung in die
Teilnehmerliste dieser Mitgliederversammlung wurde die
Teilnahme an der Belehrung
bestätigt.
Gegen 21.30 Uhr bedankte
sich der 1.Vorsitzende bei der
Versammlung für die rege und
engagierte
Mitarbeit
der
Schützenbrüder.
Traditionsgemäß wurde die
Jahreshauptversammlung mit
einem dreifachen Horrido auf
den Schützenverein Niedersachsen und das Deutsche
März 2015 / 34. Jahrgang
NK
Schützenwesen und dem gemeinsamen Singen der 1. Strophe des Niedersachsenliedes
beendet.
H. v. Schenckendorff
Bilder:
F. Schramm
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
Siegfried Schneider
März 2015 / 34. Jahrgang
Helmut Wahner
sind die neuen Ehrenmitglieder der Niedersachsen.
Hier mit dem 1. Vorsitzenden Frank Lipphardt
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
Neujahrspreisschießen
Platz Name
Ring
+ Knobeln
Gesamt
1
Spang Karl-Heinz
44
14
11
69
2
Schmied Reinhold
48
9
11
68
3
Schaper Norbert
47
10
11
68
4
Fürchtenicht Jonas
47
9
12
68
5
de Candido Thomas
49
10
8
67
6
Dierig Peter
49
3
15
67
7
Müller Hans Günther
48
12
7
67
8
Roggenbuck Gerhard
43
12
11
66
9
Lipphardt Frank
49
9
7
65
10
Margraf Jürgen
46
12
7
65
11
Schinkel Artur
46
8
11
65
12
Schaper Andre´
45
9
11
65
13
Hartmann Gerhard
48
8
8
64
14
Schneider Siegfried
41
14
9
64
15
Grützmacher Werner
49
10
4
63
16
Meißner Bernhard
47
5
11
62
17
Wahner Helmut
44
7
11
62
18
von Schenckendorff Harald
47
10
3
60
19
Kloppmann Günter
46
11
3
60
20
Glabiszewski Constantin
39
11
8
58
21
Lipphardt Manfred
43
7
3
53
1. Kar-Heinz Spang, mit Pokal
NK
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
50 Jahre und kein bisschen weise...........
Der eine Frank brachte die Glückwünsche, der Andere, die Erleuchtung?
…........aber glücklich, dass er,
unser 1. Schießsportleiter Norbert Schaper, am Freitag, den
5. Dezember, und somit am
Vorabend seines Erdenfestes,
um 19 Uhr seine Schützenbrüder, nebst Ehefrauen und Lebensgefährtinnen, in der kleinen und charmanten Raucherkneipe „Stefans Eck“ begrüßen konnte.
Und so begann ein erstaunlich
kurzweiliger Abend, schließ-
lich mussten von 19 Uhr bis
24
Uhr
fünf
Stunden
„überbrückt“ werden. Das
gelang mit launigen Gesprächen, geistigen Getränken und
anderen Köstlichkeiten spielend, und die Zeit verging wie
im Fluge.
Eine muntere Gesellschaft, auf
wenigen Quadratmetern und
Musik aus besseren Zeiten,
dargereicht aus der Musikbox,
einem Fossil der sechziger
Jahre des vorigen Jahrhunderts!
Um Mitternacht war es dann
soweit...!! Beide Franks, der
Lipphardt und der Buchwald,
überraschten das Geburtstagskind mit einer launigen Rede
und einem originellen Geschenk. Auch das obligatorische Geldbild und der Zinnbecher der Niedersachsen durften
nicht fehlen.
Und es war tags darauf zu ver-
nehmen, dass der eine oder
auch andere so gegen 3 Uhr in
der Frühe den Weg ins eigene
Heim angetreten hat...!!
Danke nochmals an Manuela
und Norbert und auch Stefan
für den schönen Abend.
Lieber Norbert, kannst noch
mal 50 werden …............!!!
H. v. Schenckendorff
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
NK
„Ein sicheres Auge, eine ruhige Hand
und was Schützen sonst noch alles so brauchen ..................“
…....unter eben diesem Motto
stand der diesjährige St. Sebastiansschmaus, zu dem die Bürgerschützengesellschaft
von
1252 Northeim e.V. am Samstag, den 24. Januar 2015, in den
Lux-Saalbau in Northeim eingeladen hatte.
Und wie in jedem Jahr, so auch
in diesem, folgte eine Abordnung des Schützenvereins Niedersachsen dieser Einladung
unserer Freunde vom VfF Northeim und zwar Alfred und Werner Grützmacher, Heiner Wehmeyer, Karl-Heinz Spang,
Ewald Otte sowie Detlev Friedrich und Harald v. Schenckendorff.
Der Präsident der Bürgerschützengesellschaft Northeim, Hans
-Bernhard Heynold, begrüßte
die etwa 400 geladenen Gäste
im festlich geschmückten LuxSaalbau und stellte in kurzen
Worten „in der ihm eigenen
Art“ das Motto des Abends und
mit den Musikfreunden Edesheim-Hohnstedt-Northeim das
Orchester (und nicht Kapelle
oder gar Band!!), das für eine
hervorragende und vielfältige
musikalische Unterhaltung im
Laufe des Abends sorgen sollte,
vor.
Den Reigen der mit viel Lokalkolorit versehenen Reden eröffnete der Bürgermeister der
Stadt Northeim, Hans-Erich
Tannhäuser, der die ruhige
Hand mehr dem Schützen als
seinen Stadträten attestierte...!
Was dann folgte, war der sehnlichst erwartete Schmaus in
Form von Grünkohl, Bregenwurst, Kasseler und Salzkartoffeln. Und ein jeder kam auf
seine Kosten. Während dem
einen seine Portion über die
Maßen reichte, forderte der
andere Nachschlag, und alle
waren am Ende.... zufrieden
und harrten nach einem oder
zwei oder mehr Schluck(s)
Wodka der Dinge, die da noch
kommen sollten.
Else Heidelberg, in ihrer Funktion als Stadthauptmann, sprach
in einer kurzweiligen und launigen Rede darüber, wie weit sich
eine in weiten Teilen „computer
-infizierte“ Jugend mit der ihr
eigenen Sprache von dem gemeinen Schützen mittlerweile
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
Gute Unterhaltung
entfernt hat. Der Schützenbruder Walter Bührmann „ sprach
als Northeimer Schützenbruder
aus Erfahrung“, fragte erfolgreiche Schützen nach deren Geheimrezepten, wobei er sich
geschickt unter das Publikum
mischte. Seine Art, das Motto
des Abends anzugehen, wurde
mehrfach von Beifall unterbrochen. Natürlich durfte auch
„Lokales“ nicht fehlen, wie
etwa die Diskussion um das
Rathaus und das SturmbäumeGelände, aus dem alten Krankenhaus das neue Rathaus und
aus dem Gebäude am Scharnhorstplatz das ideale Altenheim
zu zaubern.....
Was braucht der Schütze nun
wirklich? Hans-Bernhard Heynold ging dieser Frage akribisch
und in gekonnt gesetzten Worten nach, sprach von Kameradschaft, Spaß, Freude, Appetit,
Ausdauer, Ehrgeiz und Ruhe,
widersprach der Idee von
Selbsthilfegruppen und kam
letztlich zu dem Schluss, die
Betätigung des Schützen als
erfüllendes Hobby zu sehen, mit
dem nötigen Spaß, einer damit
verbundenen Leichtigkeit und
dem nötigen Ernst versehen und
erinnerte daran, dass die Jahreshauptversammlungen der jewei-
und
März 2015 / 34. Jahrgang
gutes Essen
ligen Vereine der Bürgerschützengesellschaft den Fusionsbeschluss fassen sollten, damit
diese im Frühjahr 2016 vollzogen werden könne.
Unter dem Programmpunkt
„Proklamationen und Ehrungen“ wurden die Schützenschwester Bärbel Rebohl vom
Schützenverein von 1964 zur
„Getreuen Schützenschwester“,
der Schützenbruder Werner
Gronwald vom VfF zum
„Getreuen Schützenbruder“ und
der Schützenbruder Gustav
Gremmel vom Schützenverein
von 1910 zum „Altermann“
gekürt. Mit dem Absingen aller
vier Strophen des Niedersachsenliedes (in einer Fassung aus
dem Jahre 1934!) endete der
offizielle Teil des St. Sebastiansschmaus. Wir bedanken uns
bei den Northeimer Freunden
für die Einladung und einen in
weiten Teilen kurzweiligen
Abend.
H. v. Schenckendorff
Bilder:
HNA
E. Otte
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
NK
Hans-Peter Hillebrecht-Pokal
Platz / Name /
1. G. Hartmann
Krähe - Kopf - Torso
12 12 12 12
48
T. T. Pkt.
10 10 22
2.
H-G. Müller
12
12
12
12
48
9
10
16
3.
H. v.Schenckendorff
12
12
12
11
47
10 10
17
4.
J. Theißen
11
12
11
11
45
9
10
19
5.
G. Kloppmann
11
12
11
11
45
9
10
15
6.
F. Lipphardt
11
11
11
11
44
9
10
25
7.
J. Margraf
12
11
10
11
44
7
9
19
8.
W. Grützmacher
11
11
11
10
43
10 9
20
9.
R. Schmied
11
9
12
11
43
9
9
14
10.. F. Schramm
11
11
9
11
42
9
10
11
11. M. Lipphardt
11
11
10
10
42
6
9
20
12. H. Wahner
11
11
9
10
41
9
9
17
13. A. Schinkel
11
9
11
10
41
10 9
20
14. K.H. Spang
9
9
10
10
38
9
8
18
15. S. Schneider
11
0
12
11
36
8
7
19
16. G. Roggenbuck
9
0
11
11
31
10 10
2. Hans-Günther Müller (48 Ring)
23
1. Gerhard Hartmann ( 48 Ring), Pokal wurde vom
2.Vorsitzenden Harald v. Schenckendorff übereicht
3. Harald v. Schenckendorff (47 Ring)
4. Hans-Joachim Theisen (45 Ring)
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
Zu Tisch bei Daniel Schlote.........
Daniel mit seinen Geburtstagsgästen
…......., der am 31.Januar 2015
zahlreiche Gäste anlässlich seines 25. Geburtstags in den
Kleingartenverein“ Auf der
Masch e.V.“ eingeladen hatte.
In einer kurzen Begrüßungsrede
wünschte Daniel allen einen
schönen Abend und erklärte das
Buffet für eröffnet. Und es war
für jeden etwas Wohlschmeckendes dabei, ob Rouladen
oder diverse Salate, ob Spanferkel oder Thüringer Klöße, ob
Pfefferbraten oder Kartoffelgra-
tin oder Fisch oder Desserts.....oder.... Schlachteplatte.
Und vom netten Service gab es
kühle Getränke oder Ramazotti
oder Kaffee oder was man eben
so wollte.
Und wer Lust auf Tanzen hatte,
konnte tanzen. !
In einer hoffentlich launigen
Rede gab der 2. Vorsitzende
Harald v. Schenckendorff einiges über das Geburtstagskind
preis und überreichte ihm neben
einem gerahmten Bild aus
An dieser Einlage, fand auch Daniel, gefallen
längst vergangenen Schulzeiten
vom Verein ein prall gefülltes
Kuvert in Vertretung eines
Geldbildes... Mit einem dreifachen Horrido ließen die anwesenden Niedersachsen ihren
Schützenbruder hochleben.
Die Überraschung des Abends
war allerdings eine andere:
Mit Bauchtänzen der besonderen Art erfreute die
Tochter von Ekki
Koch nicht nur
unseren Daniel,der
sich dafür herzlich bedankte.
So endete gegen halb ein schöne und kurzweilige Geburtstagsfeier, und wir Niedersachsen sagen DANKE.
Harald v. Schenckendorff
Bilder:
Fritz Schramm
Harald übereichte das Geschenk von den eingeladenen Schützenbrüder
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
NK
Achtung Schützenfest
Schützenfest findet wieder auf dem Schützenplatz statt
Elektronische Anlage
In der Woche, in der das Schützenfestschießen stattfindet,
kann aus technischen Gründen kein anders Schießen (100m
KK) durchgeführt werden. Die 100m Stände sind durch Rehbockscheiben und Königs– und Ehrenscheibe blockiert.
Alles weitere zum Schützenfest
unter
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
Einladung
zum Bauernball
vom Schützenverein - Niedersachsen e.V.
MTV HEIM GEISMAR, AM KALTEN BORN 39a
21. März 2015 20:00 Uhr
Überraschungseinlage
Proklamation - Bauernkönig
Tombola
Auch 2015 werden die besten Kostüme prämiert!
Anmeldung:
Karl-Heinz Spang Tel.: 0551/46787
oder: E-Mail: spangkarlheinz@web.de
oder
bei dem Vorstand
Eintritt: 5,oo €
Schützenverein Niedersachsen
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
NK
NK
www.sv-niedersachsen-goettingen.com
133. Ausgabe
März 2015 / 34. Jahrgang
TERMINE … TERMINE … TERMINE
Wir gratulieren zum
Geburtstag, am:
VERANSTALTUNGSKALENDER
2015
Zeit
02.03.
19:30 Uhr
Veranstaltung
Erweiterte Vorstandssitzung
Ort
Schützenhaus
04.03.
19:00 Uhr
Uli Wiegand Pokal/2. Bauernschießen
Schützenhaus
11.03.
19:00 Uhr
Winterabschießen/3. Bauernschießen
Schützenhaus
18.03.
19:00 Uhr
Grandelfinale
Schützenhaus
20.03.
16:00 Uhr
BSG Anschießen
Schützenhaus
21.03.
25.03.
01.04.
13.04.
20:00 Uhr
17:00 Uhr
17:00 Uhr
19:30 Uhr
Bauernball
Sommeranschießen
Ostereierschießen
2. Quartalsversammlung
1.03.
Karl-Heinz
Spang
5.03.
Sascha
Gröling
9.03.
Dirk
Baumann
10.03. Hans-Günther Müller
11.03. Herbert
Junker
16.03. Maurice
Buschewitz
21.03. Filip
Schaar
23.03. Dario
Nesso
28.03. Michael
Freiberg
2.04.
Lutz
Wahner
7.04.
Günter
Volkmann
MTV Heim-Geismar
Schützenhaus
Schützenhaus
Schützenhaus
04.05.
19:30 Uhr
Erweiterte Vorstandssitzung
Schützenhaus
04.06.
17:00 Uhr
BSG Königsvorschießen
Schützenhaus
19.04. Frank
Lipphardt
20.04. Reinhold
Zeitz
20.04. Detlef
Jouvenal
22.04. Andreas
Heise
25.04. Kai
Denk
27.04. Wolfgang
Thielbörger
27.04. Arno
Hoffmann
2.05.
Ruwisch
Wolfgang
6. 05. Rüdiger
Obermann
11.05. Marc
Lipphardt
14.05. Pascal
Brünig
15.05. Reinhard
Kock
18.05. Frank
Buchwald
23.05. Fabio Raphael Friedrichs
!
Achtung Terminänderungen vorbehalten
24.05. Constantin
Glabiszewski
26.05. Jonas
Fürchtenicht
30.05. Thomas
Albers
31.05. Peter
Dierig
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
21
Dateigröße
4 185 KB
Tags
1/--Seiten
melden