close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

6343 Rotkreuz - Tennisclub Risch

EinbettenHerunterladen
Topspin
Topspin
2015
TC
RR
b
'HUQHXH3DVVDW6RbVRXYHU¦QbZLHb6LH
Wer im neuen Passat Platz nimmt, ist jederzeit souverän unterwegs. Neben dem sportlichen Äusseren und dem grosszügigen Inneren begeistert er mit Innovationen wie dem Active Info Display –
dem ersten komplett digitalen Cockpit in einem Volkswagen. Weitere Highlights sind intelligente
Assistenzsysteme wie der Stauassistent, die 360°-Umgebungsansicht Area View oder die mobilen
Online-Dienste Car-Net. Bereits für Fr. 30’300.–*. Erleben Sie den neuen Passat souverän bei einer
Probefahrt.
*
Passat Limousine 1.4 TSI BMT, 125 PS, 6-Gang manuell, Energieverbrauch: 5.3 l/100 km,
CO2-Emission: 123 g/km (Durchschnitt aller verkauften Neuwagen: 144 g/km), Energieeffizienz-Kategorie: C. Abgebildetes Modell Passat Variant Highline 2.0 TDI BMT, 150 PS,
6-Gang manuell inkl. Mehrausstattung (R-Line Exterieur, Metallic-Lackierung, LEDScheinwerfer, 19" Leichtmetallräder, Panoramadach): Fr. 50’320.–. Preisänderungen vorbehalten.
*DUDJH:LVPHU$*
Chamerstrasse 2, 6343 Rotkreuz
Tel. 041 790 11 21, www.garagewismer.ch
Impressum
Inhalt
Cluborgan «Topspin»
Heft Nr. 21 • März 2015 • 1 x jährlich
Auflage:
3‘000 Stück
Herausgeber: Tennisclub RischRotkreuz
www.tcrr.ch
tennis@tcrr.ch
Satz/Layout: TCRR Mitglieder
Anderhub Druck-Service AG
InserateVerwaltung:
Rolf Lüscher
Sonnmatt 3
6343 Rotkreuz
rolf.luescher47@bluewin.ch
Texte:
Daniel Vaderna
Renata Bachmann
Edy Laederach
Rolf Lüscher
Marc von Dach
Anton Bachmann
Ruth Laederach
Ernst Felder
Abdel Benhauresch
Dominik Bachmann
Jacobus Groenveld
Marcel Baumann
Magda Vananti
Long Arnold
Druck:
Anderhub Druck-Service AG
6343 Rotkreuz
Tel. 041 798 15 50
www.druck-service.ch
ter
iert un
rmie
o
f
i
in
l
l
Aktue
rr.ch
c
www.t
Impressum | Inhalt
3
Vorstandsmitglieder
5
Ball-Gedanken
7
Eckdaten
9
Sponsoren | Bandenwerber
11
Unser Tennislehrer | Tennisferien
13
Tennisunterricht | Training
15
Juniorentraining | Anmeldung
17
Saisoneröffnung
19
10 Jahre Interclub
21
Interclub Damen
23
Interclub Senioren Herren
25
Jahresprogramm 2015
26-27
Interclub Jung Senioren Herren
29
Interclub Aktive 2014 | Clubabend
31
Interclub Junioren U10, 2014
33
Interclub Junioren U12 und U15, 2014 35
Clubmeisterschaften
37-39
Tennis Juniorenunterricht TCRR |
Tennis Sommerferienkurse |
Tennis Juniorenclubmeisterschaften
41
Rückblick Long Arnold
43
Senioren-Interclubausflug
45
Club-Wanderung
47
Hallenplauschturnier |
Vorweihnachtlicher Anlass
49
Unsere Clubadresse
TCRR Risch-Rotkreuz
Buonaserstrasse 34
Postfach 674
6343 Rotkreuz
www.tcrr.ch
E-Mail: tennis@tcrr.ch
3
Vorhand oder Slice – entscheidend ist die richtige Wahl!
t Personalsuche
t Selektion und Vermittlung
von Fach-/Führungskräften
Zentralstr. 14a
6031 Ebikon
+41 41 445 70 70
ebikon@hcconline.ch
www.hcconline.ch
t Persönlichkeitsanalysen
Wo Menschen
auf Perspektiven treffen
Unternehmensberatung
Steuerberatung
Wirtschaftsprüfung
Rechnungswesen
Personaladministration
䘠
䘠
䘠
䘠
䘠
Viscon Treuhand AG
Luzernerstrasse 1
CH-6343 Rotkreuz
Tel. +41 41 798 40 80
Fax +41 41 798 40 88
info@viscon.ch
www.viscon.ch
Unser Vorstand
Präsident
Vize-Präsident
Finanzen
Daniel Vaderna
Am Sientalweg 6
6343 Rotkreuz
Marc von Dach
Lerchenfeld 14
6343 Rotkreuz
Walter Püntener
Unterdorfstrasse 60
6033 Buchrain
Tel P 041 790 29 49
Tel G 041 799 62 20
dvaderna@bluewin.ch
Tel G 041 728 46 00
marc.vondach@rech.zg.ch
Tel P 041 440 45 71
wa.puentener@bluewin.ch
Spielleiter
Marketing
Aktuarin
Eduard Laederach
Unterdorfstrasse 64
6033 Buchrain
Rolf Lüscher
Sonnmatt 3
6343 Rotkreuz
Renata Bachmann
Weihermatt 49
6343 Rotkreuz
Tel P 041 440 55 13
Natel 079 463 11 60
Tel P 041 781 25 87
Natel 079 703 59 23
Tel P 041 790 49 91
bachmann-arnet@bluewin.ch
eduard@laed.ch
rolf.luescher47@bluewin.ch
5
San. Anlagen
Metallbau
Heizungen
Buonaserstrasse 32
6343 Rotkreuz
Tel: 041 798 30 30
Fax: 041 798 30 40
www.abachmannag.ch
Top Golf - Top Gastro!
www.golfparks.ch
Ball-Gedanken
Gedanken an unseren Ehrenpräsidenten Otto Jurt
einem gemütlichen Clubabend beim Aufräumen, war behilflich beim Auffüllen des Getränkeautomaten, des Kühlschranks oder des
Körbchens mit Snacks auf der Theke. Er schaute auch gerne einfach mal vorbei, um sich zu
vergewissern, ob die Anlage für den nächsten
Tag bereit war, so dass es den Clubmitgliedern
beim Besuch an nichts fehlte.
Kurz vor Eingabeschluss des neuen Topspins
erreichte uns die traurige Nachricht.
Unser Ehrenpräsident Otto Jurt verstarb nach
längeren gesundheitlichen Beschwerden am
Samstagnachmittag, 7. Februar 2015, in der
Hirslanden Klinik St. Anna in Luzern.
Otto Jurt hat mit einigen Gleichgesinnten den
Tennisclub Risch-Rotkreuz im Jahre 1993 ins
Leben gerufen und führte ihn 12 Jahre lang als
Präsident.
Die Gründung eines Tennisclubs in unserem
Dorf, im Jahre 1993, war harzig und kostete
alle Gründungsmitglieder viel Engagement
und Durchhaltevermögen. Sie gaben jedoch
nie auf und hielten an der Möglichkeit einer
weiteren sportlichen Tätigkeit in der eigenen
Gemeinde fest, dem Tennis spielen.
Heute erfreuen sich über 100 Junioren und
beinahe ebenso viele Erwachsene daran, dass
innerhalb der Gemeinde der Tennissport möglich ist. Von jeder Wohnlage der Gemeinde ist
der Tennisclub Risch-Rotkreuz mit dem Fahrrad in kurzer Zeit erreichbar.
Otto Jurt war ein Präsident, welcher nicht nur
das Präsidium nach aussen vertrat, sondern
ein Präsident, der voll und ganz hinter seinem
Tennisclub stand. Er setzte sich in allen Sparten für den Tennisclub ein. So half er nach
Nicht selten war ich selber auch bei den Letzten, welche die Clubanlage nach einem gemütlichen Clubabend verliessen. So kam es
mit Otto zu zahlreichen Gesprächen über Gott
und die Welt, welche wir bis früh morgens
führten. Ein feines Glas Wein durfte dabei
auch nicht fehlen. Der Ertrag ging ja direkt in
die Clubkasse. Ich erinnere mich noch sehr gut
an diesen einen sommerlichen Clubabend, als
Otto und ich wieder mal die Letzten waren,
welche sich mit dem Fahrrad auf den Heimweg machten. Wir hatten ja beide fast den
gleichen Weg. Ottos Licht am Fahrrad war
stärker als meines und so liess ich ihn vorfahren. Am Ende des Wegs aus dem Sientalwald
war jedoch eine Kette gespannt, welche wir
zu spät realisierten. So lagen wir beide mit
Schürfungen am Boden und konnten über unser Missgeschick nur herzhaft lachen. Den
Rest des Weges schoben wir unsere Fahrräder
zu unserer eigenen Sicherheit und kamen so
heil nach Hause.
Leider musste uns Otto Jurt viel zu früh verlassen. In unseren Herzen lebt er jedoch weiter.
Sein warmherziges, humorvolles und grosszügiges Wesen, das wir im Tennisclub zu spüren
bekamen, wird uns unvergessen bleiben.
Daniel Vaderna
Präsident TCRR
7
BERUFUNG TEAM
MOTIVATIONLIEBE SPASS
EINSATZ GLÜCK HERZ EIFER
ANDERHUB DRUCK-SERVICE AG
FLEISS LEIDENSCHAFT
QUALITÄT BEGEISTERUNG
HERZTEAM QUALITÄT
EINSATZ
MOTIVATION
LEBENDIGKEIT
BEGEISTERUNG GLÜCK
WILLENSKRAFT
EIFER TEAM
MOTIVATION LIEBE
HERZ FLEISS
LEIDENSCHAFT
EIFER
BEGEISTERUNG
MOTIVATION FLEISS
MOTIVATION
HERZ
FLEISS
GLÜCKQUALITÄT
LEIDENSCHAFT
BERUFUNG
QUALITÄT
LEBENDIGKEIT
WILLENSKRAFT
EINSATZ
LIEBE EIFER
BERUFUNG
LEIDENSCHAFT BEGEISTERUNG
GLÜCKMOTIVATION
ANDERHUB DRUCK-SERVICE AG I Lettenstrasse 8 I 6343 Rotkreuz I Telefon 041 798 15 50 I www.druck-service.ch
Tanken Sie Sonne!
» Täglich offen von 06.00-23.00 Uhr
» Keine Voranmeldung
» Parkplätze hinter dem Haus und in der Tiefgarage
» Vergünstigung mit der CARIBBEAN-SUN Card
SOLARIEN DER NR. 1 AB CHF 5.–
CARIBBEAN-SUN® | SELBSTBEDIENUNGS-SOLARIUM | LUZERNERSTRASSE 12 | 6343 ROTKREUZ
Unsere Eckdaten
Gegründet am
Eröffnung der Clubanlage
25. August 1993
12. Juni 1994
• Clubhaus
• Vereinsbeitritt
Aufenthaltsraum mit Bar und Küche sowie
Garderobenräume mit Duschen und Toiletten
Dieser erfolgt aufgrund eines Aufnahmegesuches und der Statuten.
Priorität geniesst die Bevölkerung der
Gemeinde Risch.
• Wintergarten
Mit freier Sicht auf die Sandplätze
• Tennisplätze
3 Sandplätze, inkl. Ballwand
(ausbaubar auf 4 Plätze)
• Jahresbeiträge
CHF 120.—
CHF 200.—
CHF 400.—
CHF 700.—
Junioren (5-16 Jahre)
Lehrlinge, Studenten und
Jungaktive (17-25 Jahre)
Aktive (ab 25 Jahren)
Ehepaare
• Mitglieder
Über 180 Mitglieder, bestehend aus
Aktiven, Passiven und Junioren
• Aktive (Erwachsene)
Zinsloses Darlehen von CHF 1‘000.—
(mit Rückerstattung)
• Spielmöglichkeiten
Erwachsene jederzeit, mit Ausnahme
Mittwochnachmittag von 12.00 - 18.00 Uhr.
Der Mittwochnachmittag ist für Junioren
und die Schuljugend reserviert.
• Schnuppermitgliedschaft
Für Erwachsene die erste Saison zum
speziellen Schnupperbeitrag von
CHF 300.— (ohne Verpflichtung)
9
Stellen Sie sich vor, Sie treffen
Ihre Jugendliebe wieder.
Und alles ist wie früher.
Warum nur vorstellen?
Der 911 Targa.
Im neuen Porsche Zentrum Zug.
Porsche Zentrum Zug
Blegistrasse 7
6343 Rotkreuz
Tel. +41 41 74 90 911
Fax +41 41 74 90 912
www.porsche-zug.ch
Sponsoren | Bandenwerber
Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren, Metallbanden- und
Tennisblenden-Werber, Inserenten und die APG
Sponsoren
• A. Bachmann AG, 6343 Rotkreuz
Anton und Renata Bachmann
• Hänggi Agnes und Eugen, 6343 Risch
• Hotel Restaurant Waldheim, 6343 Risch
• Intersport Meli, 6300 Zug
• Johnson & Johnson AG, 6300 Zug
• Jurt Cécile und Otto, 6038 Gisikon
• Landgasthof Breitfeld, 6343 Rotkreuz
• Laederach und Schuler AG, 6343 Rotkreuz
• Utting Mike, 6343 Buonas
• Vaderna Thomas, 6332 Hagendorn
• Walker Lisbeth und Toni, 6343 Rotkreuz
• Wickart AG, Sanitär Heizung Lüftung Service,
6343 Rotkreuz, Markus Scheidegger
Metallbandenwerbung
• Arkadenhof Apotheke
Buonaserstrasse 5, 6343 Rotkreuz
• Art by Mysmass, Franz Stadelmann
Stotzenackerweg 3, 6343 Risch
• A. Bachmann AG, San. Anlagen,
Metallbau, Heizung, 6343 Rotkreuz
• AG Mario Vanoli Erben, Tiefbau
Bahnhofstrasse 54, 6312 Steinhausen
• AXA Winterthur
Hauptagentur: Martin Guldimann
Schöngrund 1, 6343 Rotkreuz
• Basler Versicherungen
Orts-Experte Rotkreuz: Angelo Vigliotta
Bahnhofstrasse 22, 6300 Zug
• Bucher Dach AG, Blegi 10, 6343 Rotkreuz
• BÜWE Tiefbau AG, Blegi 9, 6343 Rotkreuz
• Carosserie Ryser AG
Röllinhof 2, 6343 Holzhäusern
• Cellere AG, Tief- und Strassenbau
Birkenstrasse 45, 6343 Rotkreuz
• Drogerie Schilliger
Luzernerstrasse 5, 6343 Rotkreuz
• Fit for Life Swiss AG
Mattenstrasse 1, 6343 Rotkreuz
• Garage Wismer AG
Chamerstrasse 2, 6343 Rotkreuz
• GDS Design
Lettenstrasse 11, 6343 Rotkreuz
• Geozug Ingenieure AG
Obermühle 8, 6340 Baar
• Gipsergeschäft F. Buchser GmbH
Weihermatt 21, 6343 Rotkreuz
• HALLE 44, Altgasse 44, 6340 Baar
• Kanal Engel AG
Altchileweg 1, 5646 Abtwil
• Knüsel Treuhand und Verwaltungs AG
Schöngrund 26, 6343 Rotkreuz
• Jörg Suter – Autospritzwerk AG
Rigiweg 23, 6343 Holzhäusern
• Kaminfeger Steiner
Postfach 540, 6343 Rotkreuz
• mobilezone ag
Riedthofstrasse 124, 8105 Regensdorf
• Tehag Freizeit AG (White Line)
Hellmühlestrasse 4, 6344 Meierskappel
Tennisblenden-Werbung
• Anderhub Druck-Service AG
Lettenstrasse 8, 6343 Rotkreuz
• Balmer Tennisbau AG
Lärchenstrasse 39, 8953 Dietikon
• Cellere AG, Tief- und Strassenbau
Birkenstrasse 45, 6343 Rotkreuz
• Gilli Garten AG, Gartenbau / Gartenplanung
Lerchenfeld 7, 6343 Rotkreuz
• Raiffeisenbank Rotkreuz
Luzernerstrasse 2, 6343 Rotkreuz
• Zuger Kantonalbank
Dorfmatt, 6343 Rotkreuz
11
Wir bieten
gesamte
Spektrum
der Zahnmedizin
das
in allen budgetdent®
Zahnkliniken an!
budgetdent.ch
budgetdent
Heimstrasse 1
8953 Dietikon
budgetdent
Bahnhofstrasse 2
6030 Ebikon
budgetdent
Schärenmoosstrasse 77
8052 Oerlikon
044 441 54 20
041 566 76 00
044 441 74 20
budgetdent
Campus
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
056 566 73 00
budgetdent
Arkadenhof
Buonaserstrasse 7
6343 Rotkreuz
041 566 76 10
0LWJOLHGGHU
Unser Tennislehrer
Long Arnold
Werdegang
dipl. Tennislehrer, Wettkampftrainer B
•
•
•
•
Seit 1990 als selbständiger Tennislehrer tätig
1994 Tennislehrer Diplom SPTA
1999 Wettkampftrainer B Swiss Tennis
Beste Klassierung, R1
Spezialgebiet
Mein Spezialgebiet ist der langfristige
Aufbau mit begabten Kindern und deren
Karriereplanung.
Kontakt
Herr Long Arnold
Dipl. Tennislehrer/Wettkampftrainer B
Kreuzbuchstrasse 58 | 6045 Meggen
Tel. +41 (0)79 325 41 21
long.arnold@bluewin.ch
www.game-set-match.ch
«Technik, Taktik, Beinarbeit, Athletik,
mentale Stärke sind wichtig im Tennis.
Aber am Allerwichtigsten ist der Spass
am Tennis.»
Unterrichtsangebote im TCRR
Einzel-/Gruppenunterricht
Sommerkurse
Tennisferien
Juniorenförderung
Tennisferien
Hillside Beach Club, Türkei
Die Tennis-Sommersaison 2014 begann für
34 Teilnehmer im besten Hotel in der Türkei,
in den von mir organisierten und geleiteten Tennisferien im Hillside Beach Club in
Fethyie. Die Tennisgruppen waren äusserst
homogen und meine zwei Assistenztrainer
(R1- & R2-Klassierung) haben einen sehr
engagierten Einsatz geleistet. Sonne, Meer
und ein perfekter Hotelservice haben die
Tennisferien zu einer gelungenen Woche für
alle Teilnehmer gemacht. Die Tennisferien
2015 im Hillside Beach Club sind auch schon
wieder komplett ausgebucht.
Mehr Informationen zu den Tennisferien:
www.tennisholidays.ch
Long Arnold
13
Blumen Annen
Sträusse | Gestecke | Brautschmuck | Dekorationen
Trauerbinderei | Grabbepflanzungen
Kirchweg 10 (Gärtnerei) | 6343 Rotkreuz | Telefon 041 790 0150
Waldeggstrasse 30 | 6343 Rotkreuz | Telefon 041 790 13 64
GA
BIE ME
-S
RBR ET EZ
MA
EL
- S TCH
ON
NE
MO - FR / ab 16 Uhr
aparthotel-rotkreuz.ch
Beat Borter
Kaminfeger GmbH
Beat Borter
Geschäftsführer
Stotzenackerweg 4
6343 Risch
Tel. 041 790 13 71
Fax 041 790 19 34
Nat. 079 676 66 36
beat@borter-risch.ch
Persönlich engagiert.
Elektro + Licht IT + Communication
Solartechnik Gebäudeautomation
CKW Conex AG
Geschäftsstelle Rotkreuz, Haldenstrasse 2, 6343 Rotkreuz
T 041 792 06 20, rotkreuz@ckwconex.ch, www.ckwconex.ch
Ein Unternehmen der CKW-Gruppe
Tennisunterricht | Training
Gruppentraining
Einzeltraining
• Montag
15.00 – 18.00 Uhr Juniorentraining
18.00 – 22.00 Uhr
Gruppentraining Damen und Herren
• Montag, Dienstag und Donnerstag
09.00 – 18.00 Uhr
Tennislehrer nach Wahl
Preise und Zeiten auf Anfrage!
• Dienstag
15.00 – 21.00 Uhr Juniorentraining
Offizielle Unterrichtsstunden à 55 Minuten
(Privatstunden jeweils nur ein Platz)
• Mittwoch
12.00 – 18.00 Uhr Juniorentraining
• Donnerstag
15.00 – 18.00 Uhr Juniorentraining
18.00 – 22.00 Uhr IC-Training
Damen und Herren, April bis Juni
• Freitag
15.00 – 20.00 Uhr Juniorentraining
Hinweis für die Eltern
Um den Einzelunterricht auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Junioren
abzustimmen, bitten wir Sie, sich direkt
mit unseren Tennislehrern in Verbindung zu setzen.
Der Club bezahlt an den Einzelunterricht
der TCRR-Junioren einen Beitrag von
CHF 15.–/Std., dies aber nur im Verhältnis zum regulären Jahresbeitrag.
15
Gut gebaut.
Cellere. Kompetenz und
Innovation im Strassen- und
Tiefbau seit über 100 Jahren.
Cellere AG
6343 Rotkreuz
www.cellere.ch
TC
RR
Juniorentraining 2015
27. April – 02. Oktober 2015
Zur Verfügung steht folgender Tennislehrer:
Long Arnold
Kreuzbuchstrasse 58 | 6045 Meggen | dipl. Tennislehrer | Wettkampftrainer B | Swiss Tennis
Mögliche Tage/Zeiten mit X markieren | Anfänger Kids von 5 – 7 Jahren am Mittwochnachmittag
Wir sind bestrebt ausgeglichene Gruppen zu bilden. Bitte geben Sie alle möglichen Trainingszeiten an. Danke.
Wochentag
Zeit
Montag
15–16 h
X
Zeit
16–17 h
X
Zeit
17–18 h
X
Zeit
X
Zeit
X
Zeit
Dienstag
15–16 h
16–17 h
17–18 h
18–19 h
19–20 h
20–21 h
Mittwoch
12–13 h
13–14 h
14–15 h
15–16 h
16–17 h
17–18 h
Donnerstag
15–16 h
16–17 h
17–18 h
Freitag
15–16 h
16–17 h
17–18 h
18–19 h
19–20 h
X
Das Training des TCRR ist für Junioren von 5 bis 25 Jahren offen. Es wird in Gruppen
von max. 4 Junioren unterrichtet. Es stehen genügend Testrackets zur Verfügung
(lassen Sie sich bei evtl. Neukauf von unserem Tennislehrer beraten).
Die Kosten für den Gruppenunterricht 2015 betragen:
für TCRR Mitglieder: CHF 200.–
für Nichtmitglieder: CHF 400.–
TCRR Jahresbeitrag für Junioren Clubmitgliedschaft:
Fr. 120.– (5 – 16 Jahre)
Fr. 200.– (17 – 25 Jahre)
• Anmeldeschluss:
• Trainingsbeginn:
Samstag, 28. März 2015
Montag, 27. April 2015
.............................................................................................................................................................. Anmeldung TCRR Juniorentraining 2015 | Mitgliedschaft TCRR … Ja | … Nein
(Kosten siehe oben)
Name | Vorname: ...................................................................... Geburtsdatum: ................................
Adresse:...................................................................................... PLZ | Ort: ..........................................
Telefon P: .......................................Natel ................................... E-Mail: ..............................................
Spielstärke | Bemerkungen: ...................................................... Schulfreier Nachmittag: .................
Andere Sportarten in Verein (was, Trainingstag, Wettk.): ................................................................
Datum | Unterschrift der Eltern: ..........................................................................................................
Anmeldung bis am 28. März 2015 einsenden an:
Ester Foekens, Schlossberg 4B, 6343 Risch, E-Mail: esterfoekens@gmail.com
17
«Wir wollen einen Berater, auf den wir uns
verlassen können.»
Versicherungsberatung der AXA/
Ihr kompetenter und zuverlässiger Partner in allen Versicherungsfragen.
Wir beraten Sie gerne.
Geschäftsstelle Rotkreuz
Martin Guldimann und Hans-Rudolf Elmiger
Schöngrund 1, 6343 Rotkreuz
Telefon 041 763 26 20, Fax 043 433 44 84
rotkreuz@axa-winterthur.ch, AXA.ch/rotkreuz
Saisoneröffnung 2014
Platz-Instandstellung 2014
Die Fotos auf unserer Homepage «tcrr.ch»
belegen es: ein topmotiviertes, kunterbuntes, arbeitsfreudiges Team setzte alles daran,
dass die Plätze und das Clubhaus auf Ostern
bezugsbereit waren. Dank geleisteter Vorar-
beit und vielen Mithelfern hielten sich die
Rückenschmerzen in Grenzen und die Teilnahme am Eröffnungsturnier war gewährleistet. Toll ist, dass sich je länger desto mehr
auch «neue» Mitglieder an der Frühlingsaktion beteiligen. Dadurch erhöht sich das Verständnis für die Platzbehandlung und das
Sorgetragen zur Anlage während der Saison.
Es wird klar, welch körperlichen Aufwand das
Amt des Platzwartes und des Reinigungspersonals mit sich bringt. So durften wir alle
stolz sein, dass alle Plätze dem regenreichen
Sommer problemlos standhielten.
Herzlichen Dank.
Rba
Eröffnungsspieltag 2014
Nachdem der Eröffnungsspieltag 2013 wegen schlechtem Wetter abgesagt werden
musste, wollte Petrus dieses Jahr alles wiedergutmachen und liess uns am Samstag,
dem 26. April 2014, bei Sonnenschein in die
neue Saison starten.
So erfreulich wie das Wetter war auch die
Teilnehmerzahl: 20 Spieler/innen hatten sich
angemeldet und Bannwart-Sport war mit
vielen verschiedenen Testrackets vor Ort. Die
Saison konnte also eröffnet werden. Zwischen
13.00 Uhr und 17.00 Uhr spielten die ad hock
ausgelosten, gemischten Doppel 5x2 grosse
Tiebreaks (auf 10 Punkte), was immer wieder zu neuen spannenden und lustigen Begegnungen führte. Diese kurzen Spieleinsätze kamen sehr gut an, bedeuteten aber für
unseren Spielleiter, Edi Laederach, auch viel
Arbeit: «uslösle, iteile, ischriebe, Rangliste
erstelle und de nu de Überblick ned verlüüre!». Es war wie immer eine tolle, reibungslose Organisation. Herzlichen Dank.
So waren am Abend alle recht hungrig und
durstig. Bei angenehmer Temperatur konnten wir draussen essen und die neuen Tische
und Stühle richtig einweihen.
Zum niedergegarten Schweinsnierstück wollte die Küchenmannschaft eigentlich «nur»
Spaghetti kochen, was aber zur grossen Herausforderung wurde, denn die Herdplatten
wollten einfach nicht mehr mitmachen. Die
Folge davon war, dass man in der Küche kurzerhand beschloss, auf die IC-Saison hin einen neuen Herd zu installieren. Schlussendlich wurden die Teigwaren doch noch weich
und zusammen mit Pesto- und Tomatensauce sowie Salat erhielten wir ein super
Znacht. Ein grosses Lob der Küchenmannschaft mit Marc, Alice, Dani, Renata und Edi.
Für einen tollen, schönen und gemütlichen
Abschluss sorgte schliesslich das Dessertbuffet, gestiftet von Marlène und Renata.
Himmlisch!
Ruth Laederach
ch
19
'ĂŵĞ^Ğƚ
ĂŶĚDĂƚĐŚ
ƵŽŶĂƐĞƌƐƚƌĂƐƐĞϭϱʹϲϯϰϯZŽƚŬƌĞƵnj
ϬϰϭϳϵϬϲϰϰϰͲŬŽŶƚĂŬƚΛĚĞnjĞƌŽ͘ĐŚ
Baarerstrasse 82, 6300 Zug
,KU7HQQLVVSH]LDOOLVWLQ=XJ
Bespannservice, grosse Auswahl an Testracket
10% Rabatt für alle Clubmitglieder auf
Tennisartikel und Bekleidung
Tel. 041 711 22 40
www.melisport.ch
Eigene Parkplätze beim Geschäft
10 Jahre Interclub
1. Trainingslager Mallorca – Oder die Ersten werden die Letzten sein
Am Samstag begann das Training mit voller
Härte. Edi musste sich aber erst Tennisschuhe
besorgen – seine waren noch im «Einsatz» in
Meierskappel. Uns sechs Spielern standen
zwei äusserst versierte Trainer und ca. zehn
Tennisplätze zur Verfügung. Das kleine Beizli
beim Tennisplatz erfüllte auch unsere kulinarischen Bedürfnisse voll und ganz und auch
die Liegewiese wurde für ausgedehntes Sonnenbaden genutzt.
Die Gründung der Herren IC-Mannschaft (Senioren) geht ins Jahr 2003 zurück. Das Jubiläum nahmen wir zum Anlass, unser Trainingsweekend etwas ausgedehnter und exklusiver
zu gestalten. Eine Reise nach Mallorca wurde
Realität.
Mit viel Vorfreude auf das erste Training am
Nachmittag sind wir ins Flugzeug gestiegen.
Schon bald flogen wir der Sonne entgegen.
Urs, welcher als Letzter eingecheckt hat,
konnte seinen Koffer als Erster und Einziger
in Empfang nehmen. Die andern mussten
warten und warten und… und würden das
vermutlich heute noch, wenn nicht jemand
zur Information gegangen wäre. Dort erfuhren wir, dass der Rest noch in Zürich sei.
So bestiegen wir unsere Mietfahrzeuge und
nahmen den Weg nach Paguera unter die Räder. Dani wollte als Erster ankommen – benutzte natürlich die Überholspur – verpasste
so aber die Ausfahrt. Der Bezug im Hotel Don
Antonio (Nomen ist Omen) hat hervorragend
geklappt. Anstelle des 1. Trainings haben wir
die mediterranen Getränke am Strand durchdegustiert. Somit war das Trainingslager äusserst erfolgreich und abwechslungsreich gestartet. Nach dem Nachtessen mussten wir
bis zum Eintreffen der Koffer unsere Zeit an
der Hotelbar totschlagen!
So kamen wir in den Genuss von täglich
mind. drei Stunden intensivem Training und
konnten zusätzlich noch einige Stunden frei
Tennis spielen. Auch die Windverhältnisse,
wie sie oft in der Schweiz herrschen, wurden
perfekt simuliert (zum Teil schon fast übertrieben).
Aber auch fürs Abendprogramm wurde im
Don Antonio ausreichend gesorgt. So trat eine Flamenco-Tanzgruppe auf, welche uns
diese spanische Tradition mit grossem Talent
näherbrachte, zu heissen spanischen Rhythmen. Vor allem das «Gründungsmitglied»
der Tanzgruppe regte zu längeren Gesprächen in unserer Runde an.
Dieses Trainingslager ging leider allzu schnell
zu Ende. Alle Teilnehmer waren begeistert.
Ich möchte Edi, Ernst, Dani, Toni, und Urs für
dieses kollegiale und kooperative Mitmachen während der gesamten Zeit herzlich
danken. So macht es Spass, etwas vorzubereiten und zu organisieren. Ich hoffe, dass
dieses Training auch in Zukunft auf Interesse
stösst und wir vielleicht sogar einmal acht
oder zehn Teilnehmer mitnehmen können.
Toni Bachmann
21
Flachdach, Steildach, Service/Unterhalt,
Bauspenglerei, Fassaden, Blitzschutz,
Flüssigkunststoff-Abdichtung
BUCHER DACH AG • Blegi 10 • 6343 Rotkreuz
Tel. 041 740 19 91 • info@bucherdach.ch • www.bucherdach.ch
Interclub Damen 2014
Interclubbericht der Damen
Die 1. Runde absolvierten wir zusammen mit
den Männern von Toni Bachmann in der Halle von Hünenberg. Ein Novum, genauso wie
das gemeinsame Essen danach im Clubhüsli.
Macumba 2 liess uns keine Chance. Wir verloren 1:5 und wurden somit hart auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Wie kann
man diese Niederlage wie einen Sieg feiern?
Wenn man weiss, dass Uschi Halter als Einzige ihr Einzel gewann und nach jahrelangem
Pech endlich einen Sieg feiern konnte!
Nachdem 2013 unsere beste IC-Saison war,
starteten wir mit viel Selbstvertrauen in die
neue Saison. Mit Liesbeth van Gool durften
wir eine neue Spielerin begrüssen und mit
Renata und Uschi Halter kehrten 2 Heimweh-Interclüblerinnen zurück. Unsere Mannschaft war also so gross wie noch nie, so
dass Brigitte ihre Lizenz nicht zu lösen
brauchte. So konnte sie endlich ihre Schulter
richtig auskurieren.
In der 2. Runde empfingen wir Kriens… und
hatten wieder keine Chance. Wir verloren erneut 1:5. Diesmal rettete Manuela nach hartem, nervenaufreibendem Kampf unsere Ehre.
Sie war danach «figelfertig», aber glücklich.
Hochdorf war unser 3. Gegner und eine
Mannschaft, die wir nicht kannten. Schliesslich trennten wir uns 3:3… und alle hatten
einen Sieg zu feiern: Marlène und Renata im
Einzel sowie Uschi Halter zusammen mit Birgit im Doppel.
Unsere Vorbereitung begannen wir, wie letztes Jahr, im Februar in Willisau. Das «Einmal
andere Training» hat uns 2013 ja enorm weit
gebracht. Leider musste Liesbeth schon nach
einer Stunde ihr 1. IC-Training wegen eines Muskelfaserrisses und somit auch ihre
1. IC-Saison frühzeitig beenden.
Zuletzt ging`s nach Hünenberg. Das Resultat
konnte nur 5:1 lauten - natürlich für Hünenberg. Marlies war mit ihrem Einzelsieg diesmal die Strahlende in unserem Team zusammen mit Renata, die an der Seite von Marlies
ihr «Doppel des Lebens» spielte, leider aber
knapp (7:5,7:5) verlor.
Die Auslosung unsere Gegnerinnen erfüllte
uns mit Freude, denn es waren fast die gleichen Paarungen wie in unserer erfolgreichsten Saison. Doch oh Schreck: Bei näherer Betrachtung realisierten wir, dass uns überall
die stärkere Mannschaft zugelost wurde.
Doch was soll`s: Wir waren voll Selbstvertrauen und Zuversicht, um auch diese Hürde
zu bewältigen.
Fazit: 3 Niederlagen und 1 Unentschieden
bescherten uns den letzten Rang mit nur 6
Punkten.
Doch es ist immer dasselbe: Eine Saison top,
die nächste flop… also 2015 wieder top!
Ruth Laederach
23
DIREKT
DIREKT AM
AM
ZUGERSEE
GELEGEN
GELEGEN
TAG E N I N PA R A D I E S I S C H E R U M G E B U N G
Moderne, technische Ausstattung – verschiedene kulinarische Highlights – absolute Diskretion
machen es einfach, eine erfolgreiche Tagung bei uns zu planen und durchzuführen.
F E I E R N I M ST I LVO L L E N A M B I E N T E
Kompetenter, freundlicher Service – exzellente, kreative Küche – einmalige Lage über dem
Zugersee – dies sind nur einige Argumente damit Ihr Anlass zum unvergesslichen Erlebnis wird.
Ü B E R NAC H T E N I N E N TS PA N N T E R AT M O S P H Ä R E
Schnell und einfach erreichbar – ruhige Umgebung und doch Zentral gelegen –
stilvoll eingerichtete Zimmer – sind Garanten für eine erholsame Nacht.
Hotel Restaurant Waldheim | Rischerstrasse 27 | CH-6343 Risch-Zug | Tel. +41 41 799 70 70 | Fax +41 41 799 70 79 | waldheim@waldheim.ch
+
FRITZ PARTNER
Ingenieurbüro für Hoch- und Tiefbau
Lukas Fritz + Partner AG
Zugerstrasse 70, Postfach 1558, 6341 Baar
Tel. 041 768 24 00, www.fritzundpartner.ch
Interclub Senioren Herren 2014
Nach 10-jähriger Interclub-Geschichte der Senioren liess sich unser Captain Toni Bachmann
für das Trainingsweekend etwas ganz Besonderes einfallen. Er führte uns für die Zeit vom
21. bis 25. März 2014 in die Tennis Academy Mallorca. Wir verbrachten ein paar Supertage miteinander, sei dies beim Tennis spielen, beim Apéro am Meer oder beim guten
Nachtessen. Da hat wirklich alles gepasst. Bei
teils Wind und Regen aber auch bei herrlichen
Sommertemperaturen feilten wir an unserer
Technik und Taktik. Auch wenn der Wind geradezu einen Sandsturm veranstaltete, unser
Trainer Juan und Trainerin Susanne zogen ihre
Trainingseinheit mit aller Härte durch.
Die Interclub-Saison konnte also starten. Zum
Team zählten: Toni Bachmann, Edi Laederach,
Jean Patricot, Toni Walker, Dani Vaderna, Stanis Jarczyk, Aschi Bienz und Ernst Felder. Jedoch erhielten wir eine sehr starke Gruppe zugelost. Mit drei klar verlorenen und nur
zwei gewonnenen Begegnungen beendete
unsere Mannschaft die Saison lediglich auf
Platz vier und wurde etwas unter ihrem Wert
geschlagen. Immerhin, kulinarisch und gesellschaftlich war die Saison ohnehin ein Erfolg
und alle hatten ihren Spass. Jedenfalls sehen
wir mit vollem Elan bereits wieder der nächsten Saison entgegen.
Wie gewohnt wurden wir von unserem Captain Toni Bachmann während der ganzen ICSaison einmal mehr optimal betreut. Toni, im
Namen der ganzen Mannschaft ein herzliches
Dankeschön.
Ernst Felder
25
TC
RR
Jahresprogramm 2015
Datum
Zeit
Was, Bemerkungen
FR, 27. März 2015
18.30 Uhr, Eintreffen
(Beginn 19.00 Uhr)
Generalversammlung mit ansch
SA, 18. – 26. April 2015
gemäss Programm
Tennisferien Türkei
SA, 25. April 2015
ab 12.00 – 18.00 Uhr
Eröffnungsspieltag; anschliessen
Saisonbeginn 2015
2. Mai – 27. Juni 2015
ab 09.00 – 18.00 Uhr
Interclub Saison Damen und He
SA, 16. Mai 2015
Swiss Tennis
Auslosung Clubmeisterschaften
Danach geht’s los. Bis am Freita
1. – 21. Juni 2015
gemäss Reservationssystem
Interclub Saison Junioren
Samstag / Mittwoch
FR, 12. – 14. Juni 2015
gemäss Programm
Helfer: Tour de Suisse 2015
DO, 18. – 21. Juni 2015
gemäss Programm
Zuger Kantonale Meisterschafte
SA, 22. August 2015
ganzer Tag
Wanderung | Clubausflug
SA, 29. August 2015
gemäss Programm
Clubmeisterschaften 2015
(Ausweichdaten: SO, 30. August
SO, 6. September 2015
ganzer Tag
Junioren Clubmeisterschaft 2015
18. – 20. September 2015
gemäss Programm
Zuger Kantonale Juniorenmeiste
SA, 7. November 2015
12.00 – 18.00 Uhr
Hallenplauschturnier mit anschl
SA, 14. November 2015
je nach Witterung
Saisonschluss (Platz 1 und 2)
MO, 7. Dezember 2015
18.30 Uhr
Vorweihnachtlicher Abend, Vere
FR, 1. April 2016
18.30 Uhr Eintreffen
19.00 Uhr Beginn
Generalversammlung
Dienstag Morgen
09.00 – 12.00 Uhr
Ladies Morning
Mittwoch Abend
ab 18.00 Uhr
Clubabend (Grill steht bereit), d
Donnerstag Morgen
09.00 – 12.00 Uhr
Seniorentennis (Gentlemen Mor
Donnerstag Abend
18.00 – 22.00 Uhr
Interclubtraining Damen und He
30. April – 25. Juni 2015 (IC-Sais
Feste Jahresaktivitäten
Alle Events und Aktivitäten werden im Reservationssystem ausgeschrieben. Information
26
Wo
Verantwortlich
APART Hotel, Rotkreuz
Präsident
HILLSIDE BEACH CLUB
Long Arnold
Tennisanlage
Spielleiter und Vorstand
Tennisanlage
IC Captain’s
Home Office
Spielleiter
Tennisanlage
IC Captain | Juniorencoach
Rotkreuz
Vorstand
versch. Standorte
RVTZ
noch offen
gemäss Programm
Tennisanlage
Spielleiter
5 (Ausweichdatum: SO, 13. September)
Tennisanlage
Long Arnold | Vorstand
erschaft
versch. Standorte
RVTZ
Tennishalle Hünenberg
Spielleiter
Tennisanlage
Platzwart | Vorstand
Dorfmatt
Vizepräsident
Golfpark Holzhäusern
Vorstand
Tennisanlage
Aktive Damen
iverse Events, Informationen per E-Mail
Tennisanlage
alle (inkl. Schnuppermitglieder)
rning)
Tennisanlage
Senioren
erren
son)
Tennisanlage
IC Captain
hliessendem Nachtessen
nder Imbiss
rren, jeweils am Wochenende
2015
ag, 28. August
n
für Finals), 5. September 2015 Reserve
iessendem Nachtessen
enasaal
nen und Anmeldungen können dort erfolgen.
27
Ihr Fachgeschäft für
Kinderbekleidung
Schlaf- & Unterwäsche
Accessoires
Spielwaren
Mo
Di - Fr
Sa
9:00 - 11:30
9:00 - 12:00
14:00 - 18:00
14:00 - 18:00
im Neudorf-Center Cham
ab ca. August 2015 an der Zugerstrasse 5
Tel. 041 781 10 52
www.pinocchio-cham.ch
Generalagentur Zug, Patrick Göcking
Zeughasgasse 2, 6300 Zug
Telefon 041 729 72 72, Telefax 041 729 72 62
zug@mobi.ch, www.mobizug.ch
150129N10GA
Antonino Fiannaca
Versicherungs- &
Vorsorgeberater
Telefon 041 729 72 77
antonino.fiannaca@mobi.ch
Brillen und Contactlinsen
Neudorf Center
Postfach 268
6330 Cham
T 041 780 67 80
F 041 780 67 85
info@herzog-optik.ch
www.herzog-optik.ch
150129N10GA
Clear, Drop, Smash.
Wir halten den Ball im Spiel.
Interclub Jung Senioren Herren, 2014
Unentschieden im Ergebnis
Die Mannschaft des TCRR setzte sich aus folgenden Spielern zusammen:
•
•
•
•
•
•
•
•
Mit neuen und farblich auffallenden Tenues,
gesponsert von mobilezone, haben wir die
neue Interclubsaison 2014 zuversichtlich in
Angriff genommen. Unser Captain, Markus
Bernhard, hatte die Organisation bestens im
Griff und stellte sogar ein Spanferkel in Aussicht, sollten wir die Aufstiegsspiele erreichen. Die erste Runde fand am 4. Mai 2014
in Meggen statt und ging knapp 5 zu 4 zu
unseren Gunsten aus. Entsprechend motiviert
reisten wir am 17. Mai 2014 nach Neuenkirch
für die zweite Runde. Leider konnten wir
den Elan aus der ersten Runde nicht nutzen
und verloren mit 3 zu 6. Die dritte Runde am
1. Juni 2014 gegen Hildisrieden konnten wir
klar mit 8 zu 1 gewinnen. In der vierten und
letzten Runde hatten wir es mit dem Leader und Aufsteiger der Gruppe 22 zu tun. Wir
gingen zu Hause sang- und klanglos mit 8
zu 1 unter. Somit konnten wir die Interclubsaison 2014 ausgeglichen mit zwei Siegen
und zwei Niederlagen auf dem dritten Platz
beenden. Alles in allem können wir mit unserer Leistung in der Interclubsaison 2014 zufrieden sein.
Markus Bernhard (Captain)
Markus Scheidegger
Tiziano Joanna
Gregor Vogt
René Stalder
Stefan Vierling
Patrick Aebi
Abdel Benhauresch
Zusätzlich wurde die Mannschaft bei Abwesenheiten durch Ernst Felder, Daniel Vaderna
und Stanis Jarczyk tatkräftig unterstützt. Vielen
Dank an dieser Stelle.
Persönlich habe ich das Beisammensein nach
den Matches genossen. Der Austausch mit
den Spielern des jeweils anderen Clubs war
für mich bereichernd. Ausserdem habe ich die
gegenseitige Unterstützung und den Umgang
innerhalb unseres Teams auf und neben dem
Platz als vorbildlich erlebt. Im Namen des
Teams möchte ich mich an dieser Stelle bei
unserem Captain für die ausgezeichnete Organisation, die gemütlichen Treffen und die
mentale Unterstützung bedanken.
Für die Saison 2015 haben wir uns mit zusätzlichen Spielern verstärkt, so dass wir Abwesenheiten hoffentlich besser kompensieren
können. Ich bin optimistisch, dass wir in der
kommenden Interclubsaison besser abschneiden werden. Und wer weiss, vielleicht wird
auch das Spanferkel ein Thema.
Für den Captain
Abdel Benhauresch
29
ŸÃV…ÊÇÎ
‡ÈÎΣÊؘi˜LiÀ}Ê
ÜÜÜ°L“ÃÌiˆ˜ÌiV…>}°V…
Ê
/iivœ˜Ê ä{£ÊÇn{Ê{äÊx£
/iiv>ÝÊ ä{£ÊÇn{Ê{äÊÈä
Immer da, wo Zahlen sind.
Raiffeisen-Mitglieder erleben mehr.
Raiffeisen-Mitglieder
erleben
mehr.Preisen
Konzerte, Raiffeisen Super League, Ski-Gebiete
zu attraktiven
und
gratis Raiffeisen
in über 470
Museen.
raiffeisen.ch/memberplus
Konzerte,
Super
League,
Ski-Gebiete zu attraktiven Preisen
und gratis in über 470 Museen. raiffeisen.ch/memberplus
Interclub Aktive 2014
Dritter Gruppenplatz nach packender Saison
Zum dritten Mal durfte die Aktiven Herrenmannschaft des TCRR in der 3. Liga an der
IC-Meisterschaft teilnehmen. Seit der Bildung der Jungseniorenmannschaft gab es einige Mutationen zu verbuchen. Die neue
Mannschaft bestand aus:
•
•
•
•
•
•
•
•
Antonio Knüsel
Benjamin Bachmann
Dominik Bachmann (Captain)
Marco Balmer
Max Groenveld
Quinten Groenveld
Tim Groenveld
Tobias Piper
Während des Winters durften wir am regelmässigen Mannschaftstraining unter der Leitung von Ueli Glanzmann teilnehmen. Dies
förderte das Spiel aller Mannschaftsmitglieder sichtlich. Wir spielten in einer sehr starken Gruppe und waren schon vor der letzten
Begegnung von der Verfolgermannschaft
kaum noch einzuholen. So beendeten wir
die Saison mit einem starken dritten Platz
und freuen uns, bei weiterem Training, auf
die kommende Saison 2015.
Dominik Bachmann
Captain
Mittwochabend = Clubabend
Ab Saisonbeginn ist bei uns jeden Mittwochabend Clubabend. Da wird ab 18.00 Uhr in
lockerer Art auf allen drei Plätzen Doppel gespielt. Es ist auch eine gute Gelegenheit, mit
neuen Mitgliedern zu spielen und diese kennenzulernen. Die Geselligkeit kommt natürlich auch nicht zu kurz und nach einem Satz
darf selbstverständlich auch der kulinarische
Teil nicht fehlen.
Am 11. Juni 2014 organisierten Uschi und
Ruedi Halter zusammen mit Cécile und Otto
Jurt einen Clubabend mit Raclette à discretion.
Dieser kulinarische Anlass stiess dann auch
auf grosses Interesse bei den Mitgliedern. Die
Organisatoren hatten alle Hände voll zu tun,
um die zahlreichen hungrigen Teilnehmer zu
verpflegen. Herzlichen Dank dafür.
Am 21. August 2014 hatte sich die Seniorengruppe kurz entschlossen entschieden, einen «Spiel- und Schinkenabend» durchzuführen. Erwin Häfliger organisierte bei der
Metzgerei Berchtold einen feinen Beinschin-
ken mit Kartoffelsalat. Mit weiteren Beilagen
und Getränken genossen wir einen gemütlichen Abend. Mit viel Freude haben wir unsere zahlreichen Gäste bewirtet. Es war aber
auch interessant zu beobachten, wie sich
drei Generationen auf und neben dem Platz
gut verstehen und zu einer guten Clubatmosphäre beitragen.
Da wir an unserem Gentleman-Morning am
Donnerstag um 09.00 Uhr immer ausgezeichnete Plätze vorfinden, wollten wir uns beim
Club einmal speziell bedanken und sponserten den Schinken, so dass der ganze Erlös an
diesem Abend in die Clubkasse ging.
Ihr seht, mit wenig Aufwand viel Freude!
Wollt auch Ihr einen «Spaghetti-, Bratwurst-,
Poulet- oder Fondueabend» organisieren?
Dann meldet Euch doch bitte bei einem Vorstandsmitglied. Wir unterstützen Euch gerne.
Herzlichen Dank.
Rolf Lüscher
31
ZĞƐƚĂƵƌĂŶƚ
ƌĂŐŽŶ^ĐŚĂƚnj
ŚŝŶĞƐŝƐĐŚĞ^ƉĞnjŝĂůŝƚćƚĞŶ
>ƵnjĞƌŶĞƌƐƚƌĂƐƐĞϭϬ
ϲϯϰϯZŽƚŬƌĞƵnj
dĞůϬϰϭϳϵϬϰϭϰϭ &ĂdžϬϰϭϳϵϬϰϭϱϭ PĨĨŶƵŶŐƐnjĞŝƚĞŶ͗
DŽŶƚĂŐͲ&ƌĞŝƚĂŐϭϭ͘ϯϬʹϭϰ͘ϬϬͬĂďϭϴ͘ϬϬhŚƌ
^ĂŵƐƚĂŐĂďϭϴ͘ϬϬhŚƌ
^ŽŶŶƚĂŐ ZƵŚĞƚĂŐ
Ζ7$XVU¾VWXQJ
)¾UMHGH*HQHUDWLRQ
2QOLQHRGHULP6KRSLQ5RWNUHX]
%LUNHQVWUDVVHE_5RWNUHX]_7HO
0RȂ)UȂ8KU
Interclub Junioren U10, 2014
Andrin und Lino, zwei junge Tennisspieler vom TCRR,
die grossartige Leistungen erbracht haben.
Gruppensieger Junioren Interclub 10&U 2014
TCRR : KRIENS
3:0
TCRR : KÜSSNACHT
3 : 0 TCRR : LIDO LUZERN 3 : 0
Einzel Andrin
6:1 / 6:1
Einzel Andrin
6:1 / 6:0
Einzel Andrin
6:1 / 6:1
Einzel Lino
6:4 / 6:2
Einzel Lino
6:2 / 6:4
Einzel Lino
6:0 / 6:1
Doppel Andrin + Lino 6:2 / 6:0
Doppel Andrin + Lino 6:1/ 6:2
Doppel Andrin + Lino 6:1 / 6:1
Mehrere Turniere mit sehr guten Spielen und
beeindruckenden Leistungen. Resultate:
• Andrin Seiler:
2. Rang Junioren Clubmeisterschaft TCRR
• Lino Pinto:
Turniersieg in Adligenswil (am gleichen
Tag hat Roger Federer in Shangai das Turnier gewonnen)
Gratulationen an Andrin und Lino für die
hervorragenden Leistungen im Training und
Wettkampf.
Danke an die Junioren für die Motivation und
Freude, die ihr in jedem Training zeigt.
Danke an die Eltern für ihr Vertrauen. Danke
an den Vorstand und die Mitglieder vom
TCRR für die Unterstützung der Junioren-Tätigkeit.
Magda Vananti,
Eidg. Dipl. Turn- und Sportlehrerin
Dipl. Tennislehrerin und Wettkampftrainerin
Swiss Tennis | Expertin J+S
33
*HWUlQNH5RRW$*
'LH9LQRWKHN
7HOHIRQ
LQIR#URRWZ\FK
7HOHIRQ
JHURJHWUDHQNH#EOXHZLQFK
0RQWDJ±)UHLWDJ 8KU
8KU
6DPVWDJ
8KU
ZZZURRWZ\FKJHUR
'RQQHUVWDJ
8KU
)UHLWDJ
8KU
6DPVWDJ8KU
6DPVWDJLP0RQDWJHVFKORVVHQ
ZZZURRWZ\FK
041 3
17 33
Kanal-Engel AG | Altchileweg 1 | 5646 Abtwil | www.kanal-engel.ch
00
Interclub Junioren U12 und U15, 2014
Juniorenmannschaft U12 Liga A, Team 2
am Spiel und darum, Erfahrung im Wettkampf und als Team zu sammeln.
Für Nils Röösli, Federico Massei und Mario
Baumann, waren die Interclubspiele die ersten Lizenzspiele überhaupt. Die Gegner aus
Zug, Schwyz und Wohlen waren allesamt
zwei Kategorien besser klassiert (R7). Es war
deshalb nur die Frage, wie viele Games –
und nicht wie viele Spiele – wir gewinnen.
Aber es ging im Wesentlichen um die Freude
Inzwischen konnte das Gelernte erfolgreich
umgesetzt werden: Nils ist dank Siegen
an Turnieren inzwischen R8. Mario sollte
diesen Schritt bei der nächsten Berechnung
schaffen. Federico plant seine erste Turnierteilnahme und hat schon mal die Trainingseinheiten verdoppelt. Sodann wurde
der Teamgedanke weitergelebt, indem Nils
und Mario im Dezember – dank dem entscheidenden Sieg im Doppel – ein Team-Turnier gewannen.
Abschliessend hoffen wir nächstes Jahr nicht
nur wieder auf Wetterglück, sondern darauf,
uns bei den Zuschauern mit Siegen für den
TCRR erkenntlich zeigen zu können.
Coach Marcel Baumann
Junioren Interclub U15-Boys
Die U15-Boys, Noah, Jamie, Matthias, Oliver
und Max, haben diese Saison die Vorrunde
als Gruppenerste abgeschlossen. Mit minimalem Unterschied, einem Satz, konnten
wir Macumba hinter uns halten.
Emmenbrücke war klar die schwächste Mannschaft der Gruppe (6:0). Die dritte Begegnung war auch wieder von Spannung geprägt. Luzern-Lido brachte eine gute Mannschaft mit und wir wussten, dass wir einen
4:2 Sieg bräuchten, um weiterzukommen. Es
klappte alles wunderbar. Die Finalrunde
brachte nach dem Sommer ein zusätzliches
Spiel, das wir mit 4:2 verloren.
Ich bedanke mich bei den anderen Eltern für
die Unterstützung beim Betreuen und beim
Vorstand für die Eintrittskarten zu den Swiss
Indoors im Oktober in Basel.
Jacobus Groenveld
35
,KU3DUWQHUIUSURIHVVLRQHOOH,PPRELOLHQYHUZDOWXQJXQG,PPRELOLHQYHUNDXI
¹9HUZDOWXQJYRQ0LHWOLHJHQVFKDIWHQ
¹9HUZDOWXQJYRQ6WRFNZHUNJHPHLQVFKDIWHQ
¹/LHJHQVFKDIWHQYHUNDXI
¹%DXWUHXKDQG
XQGLQDQGHUHQ7UHXKDQGIXQNWLRQHQ
¹%XFKKDOWXQJHQXQG$EVFKOVVH
¹6WHXHUXQG:LUWVFKDIWVEHUDWXQJHQ
¹5HYLVLRQHQ
¹8QWHUQHKPXQJVEHUDWXQJHQ
¹'RPL]LOJHVHOOVFKDIWHQ
¹7HOHIRQXQG6HNUHWDULDWVGLHQVW
KNÜSEL TREUHAND ROTKREUZ
Schöngrund 26
6343 Rotkreuz
Tel. 041 – 798 20 00
Fax 041 – 790 57 10
E-mail: info@knueseltreuhand.ch
Internet: http://www.knueseltreuhand.ch
AG Mario Vanoli Erben
Bahnhofstrasse 54
6312 Steinhausen
Ihr kompetenter Bau-Partner in der Nähe
7LHIEDX6WUDVVHQEDX:HUNOHLWXQJVEDX6WDKOEHWRQ7LHIEDX
.LHVXQG%HWRQOLHIHUXQJHQ5HF\FOLQJ(QWVRUJXQJ
0XOGHQVHUYLFH7UDQVSRUWH
7HO )D[
ÀUPD#YDQROLHUEHQFK
ZZZYDQROLHUEHQFK
Clubmeisterschaften 2014
21. Clubmeisterschaften 2014
mit Rekordbeteiligung und neuen Regeln für die Doppel
Bereits zum vierten Mal wurden die Clubmeisterschaften während der Saison und im
zweiten Jahr unter dem Patronat «Schweizer
Fleisch Trophy» durchgeführt. Die grosse Beteiligung, 19 Damen und 43 Herren, machen
dieses Turnier zum grössten Clubanlass. Mit
insgesamt 62 Anmeldungen wurde der letztjährige Rekord abermals gebrochen. Angefangen bei den Einzeln, die als lizenzierte
Spiele bei Swisstennis als «Kampfpunkte»
eingetragen wurden, über die Doppel und
den Mix-Mix Kategorien, hat es für jedes Clubmitglied die passende Kategorie. Leider konnten auch dieses Jahr keine Trostrunden angeboten werden, da der Wettergott in der
zweiten Jahreshälfte nicht so richtig mitspielte.
Swisstennis hat bei den Doppel anstelle des
dritten Satzes das Champions Tiebreak eingeführt, was zu Beginn bei den meisten
Spielern zu Irritationen geführt hat. Nochmals: Ein Champions Tiebreak wird wie ein
normales Tiebreak gespielt, bei dem aber
nicht auf sieben sondern auf zehn Punkte
gespielt wird.
Am Finaltag, bei herrlichem Wetter, konnten
die spannenden Finalspiele doch noch nach
Plan durchgeführt werden. Die Höhepunkte
bildeten die Damen und Herreneinzel, ging
es doch um nichts Geringeres als die Clubmeisterin und den Clubmeister zu erküren.
Das Dameneinzel gewann in einem hart umkämpften Match Marlies Hazelaar vor Marlène Dilkes. Das hochstehendste Finalspiel der
Vereinsgeschichte lieferten sich Manuel
Bernhard (R1) und Marcel Baumann (R5), als
krönenden Abschluss des Finaltages. Trotz
grössten Bemühungen seitens Marcel und
bei herrlich anzuschauenden Ballwechseln
gewann der «Youngster» Manuel (U18) souverän mit 6:1 und 6:1. Angefeuert wurden
die Finalisten neben rekordverdächtig vielen
Zuschauern auch durch die Eltern der Familie
Bernhard und der Familie Baumann. Der Vater von Marcel, Max Baumann, war Gründer
und Präsident der Regionalvereinigung Zug
Tennis und ist Ehrenmitglied unseres Clubs.
Er hat auch den verdienten ersten Preis für
Manuel durch Roger Federer Utensilien spontan erweitert. Besten Dank an Max.
Nach den spannenden Finalspielen und einem Apéro wurden wir kulinarisch durch die
Mutter unseres Tennislehrers Long Arnold
mit einem herrlichen «Thailändischen Buffet» verwöhnt. Tatkräftig mitgeholfen haben
Walter und Marc. Herzlichen Dank auch an
die Sponsoren der gelungenen Desserts. Ein
grosses Dankeschön auch an den Ballsponsor
Markus Scheidegger. So viele Bälle, die gesponsert werden mussten, waren es noch nie.
Der Vorstand und insbesondere der Spielleiter bedanken sich ganz herzlich bei den
Clubmitgliedern für die fairen Spiele, den ruhig verlaufenen Spielbetrieb und die gute
Beteiligung am Clubmeisterschaftsturnier.
Edy Laederach
37
Pizzeria
Restaurant
Mamma Mia
Pizzeria · Restaurant
Schöngrund 1
6343 Rotkreuz
Take away
Tel. 041 790 06 06
Clubmeisterschaften 2014
Gratulation zum Sieg!
• Damen Sieger-Round
• Herren Sieger-Round
Einzel:
1. Marlies Hazelaar
2. Marlène Dilkes
Einzel:
1. Manuel Bernhard
2. Marcel Baumann
• Damen Doppel
• Herren Doppel
1. Marlies Hazelaar | Liesbeth Van Gool
2. Marlène Dilkes | Mareen Dyballa
1. Manuel Bernhard | Stefan Vierling
2. Quinten und Max Groenveld
• Mix Mix Einzel
• Mix Mix Doppel
1. Marc Von Dach
2. Erwin Häfliger
1. Walter Püntener | Erwin Häfliger
2. Marc Von Dach | Rolf Lüscher
• Mixed Doppel
1. Marlène Dilkes | Ernst Felder
2. Manuela und Jean Patricot
39
Wir von Bruno Zettel AG sind die Profis für die
Planung, Projektierung, Fabrikation und Montage
von
ZeT
t8JOUFSHÊSUFO
t5FSSBTTFOàCFSEBDIVOHFO
t#BMLPOWFSHMBTVOHFO
t'BMUXÊOEFOVOE
t-FJDIUNFUBMMCBV4ZTUFNFO
Bruno Zettel Wintergärten
Bruno Zettel AG
Wesemlinrain 20
CH-6006 Luzern
Tel. 041 410 71 58
Fax 041 410 71 59
8JSSFQBSJFSFOVOETBOJFSFOBVDI8JOUFSHÊSUFO
KFHMJDIFS)FSLVOGU
XXX[FUUFMXJOUFSHBSUFODI
ARMIN TRINKLER
GARTENPFLEGE GMBH
UNTERHALT, UMÄNDERUNGEN, NEUANLAGEN
HOLZHÄUSERNSTRASSE 7
6343 HOLZHÄUSERN
Natel:
Tel:
Fax:
mail:
079 288 20 36
041 790 25 87
041 790 37 24
armin_trinkler@hotmail.com
Tennis Juniorenunterricht TCRR
Was braucht ein Junior, um im Tennis besser
zu werden? Tägliche Trainingsmöglichkeiten,
Tennisplatz, regelmässiges Training, Regenersatz im Sommer, Wintertraining, qualifizierte Tennislehrer/Wettkampftrainer. All
dies bietet der TCRR seinen Junioren. 80 Juniorinnen und Junioren haben die angebotenen wöchentlichen Tennistrainings im Sommer 2014 besucht.
Tennis Sommerferienkurse
Im Sommer haben 52 Teilnehmer die Sommerferienkurse besucht. Es gab GanztagesCamps und Intensivkurse zur Auswahl. Bei
den Ganztages-Camps wurden insgesamt 74
Menüs frisch zubereitet. Bei allen Kursen war
der Regenersatz in der Tennis & Squash Halle
in Hünenberg garantiert.
Rückblick Tennis Sommerferienkurse:
www.game-set-match.ch
Juniorenclubmeisterschaften 2014
28 Teilnehmer haben an den TCRR Juniorenclubmeisterschaften 2014 teilgenommen. Bei
strahlendem Sonnenschein haben sie in drei
Stärkeklassen Einzelmatches bestritten. Der
Vorstand des TCRR war zuständig für die Verpflegung und hat die Preise organisiert. Turniersieger wurde Remo Kern.
Long Arnold
41
Fairplay hat bei uns
Hochkonjunktur.
Sport im Kanton Zug: ein Anliegen der Zuger Kantonalbank
www.zugerkb.ch
Rückblick Long Arnold,
TCRR Clubtrainer
Die French Open in Paris besuche ich schon
seit vielen Jahren, wo ich vor allem meiner
weiteren Leidenschaft, der Fotografie, nachgehen kann. Dieses Jahr habe ich Tennistickets für Kunden von mir organisiert, die
noch nie an den French Open waren. Wir
genossen alle zwei wundervolle Tage in
Paris in einem hervorragenden Hotel. Zudem
konnten die Sieger des Tennisferien-Turniers
Tickets für die French Open gewinnen.
Die Tennis Sommersaison 2014 war eine
anstrengende aber in jeder Hinsicht erfolgreiche Saison. Die Tennisferien in der Türkei
haben die Erwartungen der Teilnehmer übertroffen.
Die Juniorentrainings haben viele bestehende und neue talentierte junge Spielerinnen und Spieler besucht. Insgesamt kann ich
sagen, das eine Generation heranwächst, die
sehr gutes Tennis spielen wird. Der Club
bietet mit seiner Infrastruktur und seinen
Kursangeboten optimale Bedingungen für
seine Junioren. Die Möglichkeit, bei Regen
kurzfristig in die Tennis & Squash Halle in
Hünenberg zu wechseln, ermöglicht ein
regelmässiges Training, was unabdingbare
Voraussetzung ist, Fortschritte im Tennis zu
machen. Diese sind nicht möglich, wenn
man mehrere Wochen wegen Regens nicht
trainieren kann.
Sechs Wochen konnten Kinder die Ganztages- und Intensivkurse besuchen, die ich
während den Sommerferien geleitet habe.
Nebst meiner Funktion als Tennislehrer war
ich auch der Koch, der den Teilnehmern die
Mittagsmenüs frisch zubereitet hat. Zudem
habe ich von allen Teilnehmern Porträtfotos
als Erinnerung gemacht.
Beim Junioren-Clubturnier hatten wir tolles
Wetter und sehr motivierte Kinder. Der Vorstand hat die Kinder hervorragend verpflegt
und mit Preisen verwöhnt.
Viele Kinder haben sich für die Wintertrainings angemeldet. Um im Tennis wirkliche
Fortschritte zu machen, muss man das ganze
Jahr regelmässig trainieren.
Ich freue mich auf eine spannende Sommersaison 2015 und danke dem Vorstand des
TCRR für seine professionelle Unterstützung,
die mich motiviert, mein Bestes für den TCRR
als Tennislehrer und Wettkampftrainer zu
geben.
Long Arnold
43
!#
Ihr Fitness- und Trainingscenter
*
#*
/,-,"
/,-,"
)-*01))+01
)-*01))+/0
Ihr Fitness- und Trainingscenter für Stabilität, Kraft und Ausdauer = Erfolg im Tennis!
Sage 50
Key Partner
Quirighetti Treuhand
Buchführungen / Abschlussberatungen
Steuerberatungen
Mario Quirighetti
Treuhanddienste
Finanzsoftwareberatung
Bösch 23
6331 Hünenberg
Telefon 041 783 17 27
Telefax 041 783 17 26
info@qtr.ch
Senioren-Interclubausflug
Nachdem uns die Herrenmannschaft unter der Leitung
von Peter Hauswurz letztes Jahr nach München entführte,
ging unser Ausflug dieses Mal nur nach Römerswil.
FISHING ON THE FARM war angesagt.
Wie schon 2012 übernahm Birgit die Organisation, die auch dieses Mal perfekt klappte.
Herzlichen Dank.
Wir trafen uns also am 4. Oktober 2014 um
16.30 Uhr bei schönem Wetter zum Apéro auf
der Fischfarm der Familie Spielhofer. Danach
hiess es Angelrute, Köder, Kübel und Knebel
fassen… und los.
Nachdem wir uns im hofeigenen Laden für
den Sonntag noch mit frischem Zopf, Wild
oder Fisch eingedeckt hatten, ging`s dann mit
einer Erfahrung reicher wieder nach Hause.
Wollt ihr mehr über unseren Fischausflug
sehen, dann findet ihr auf der Homepage des
TCRR viele lustige Fotos.
Ruth Laederach
Das war gar nicht so einfach: Also zuerst den
Köder am Haken befestigen. Dabei ging
schon die 1. Diskussion los: Made, Maiskorn
oder Brot? Jeder hatte da so seine Strategie.
Wie wirft man nun eine Angelrute aus, damit die Schnur nicht schon am Ufer hängen bleibt? Und wenn man es dann endlich
geschafft hat, ist sicher die Schnur des Nachbarn im Weg. Entwirren ist angesagt.
Es ging nicht allzu lange und schon schrie der
Erste: «Ha eine! Und jetz?»
«Ziene use!» Ok, Schnuer ufröllele und röllele
und röllele. Aber der Fisch fand das gar nicht
lustig und zappelte wie wild in der Luft. Gott
sei Dank gab es da den Profi von der Farm…
auch um den armen Kerl zu töten.
Nach gut einer Stunde hatten wir so viele
Forellen gefangen, dass es zum Abendessen
reichte.
In der gemütlichen Anglerstube genossen
wir danach mit Stolz unseren selbst gefangenen Fisch mit Salat und Beilage sowie ein
herrliches Dessertbuffet.
45
,KU6SH]LDOLVWIUJXWH:XUVW
]DUWHV)OHLVFK
ZZZEHUFKWROGPHW]JHUHLFK
Maler Waser GmbH
Maler- und Tapeziergeschäft
Postfach 642
6343 Rotkreuz
Natel 079 352 94 56
Tel. 041 790 22 94
Fax 041 790 07 15
MEIERSKAPPEL
12 modernste Bowlingbahnen
Bowlingbahnen für Kinder
Turnier-Dartkästen
10 Pool Billard-Tische
Tischfussball
Spielkästen und Automaten
Disco-Bowling-Nights
4 Tennis-Hallenplätze
3 Badminton-Courts
4 Squash-Courts
Sauna und Solarium
Restaurant und Bar
Bankette
www.bowling-whiteline.ch info@bowling-whiteline.ch
www.center-white-line.ch tehagcenter@bluewin.ch
Hellmühlestrasse 4
6344 Meierskappel
Wanderung Aelggialp
Nach der letztjährigen, doch strapaziösen
Zweitages-Tour im Berner Oberland (Faulhorn auf 2681 m.ü.M), sollte es im 2014
beim Wandern wieder etwas gemächlicher
zu und her gehen. «Zmitzt id Schwiiz» war
unser Motto. Also ab auf die Aelggialp im
schönen Obwalden, dort befindet sich in der
Tat der geografische Mittelpunkt der Schweiz.
Voller Vorfreude setzte sich eine muntere
Schar Wanderlustiger (Brigitte, Hedy, Margrit, Alice, Ruth, Renata, Claudia, Dani, Thuri,
Anton, Kaspar, Ernst, Edi und Marc) am
23.08.2014 in ihre SUVs (Fahrzeuge für alles), um nach längerer Zufahrt, mit endloser
Sicht auf den Sarnersee, die enge Bergstrasse in Angriff zu nehmen. Da stellte sich uns
Piloten schon gleich die erste Herausforderung. Während wir – uns absolut im Recht
befindend – die Einbahnstrasse rauf wollten,
erkämpfte sich die gleichzeitig talwärts ziehende Grossgruppe stattlicher Kühe die Fahrbahn, ganz nach dem Motto «Alpabzug vor
Strassenverkehr». Wir haben es (ohne Schäden) überlebt und stürmten auf der Alp
gleich einmal das Restaurant, um uns zu
stärken. In wunderbarer Naturlandschaft
nahmen wir alsdann die Strecke Richtung
Seefeld-See unter die Füsse, kletterten über
Felsen und ignorierten hartnäckig den zunehmenden Nebel. Dank den Ortskenntnissen von Thuri bestand auch nie Gefahr und
schliesslich «landeten» wir nach einiger Marschzeit und mehrmaligem Luftschnappen
am schönen Bergsee. Eh schön …, es war
recht kalt und der Nebel liess sich nicht mehr
wegdiskutieren, was leider auch den Aufstieg Richtung «Abgschütz» verhinderte. Der
Krisenstab entschied schnell: «Kein Picknick, Rückmarsch in die Beiz». Am schnellen
Schritt war gut zu erkennen, dass diese Idee
sehr gut ankam; es herrschte schon wieder
Vorfreude. Und dies völlig berechtigt. Das
Berggasthaus auf der Aelggialp hielt für je-
den wunderbare Getränke und originelle
Speisen bereit, so dass die Stimmung dem
Höhepunkt zusteuerte. Bei der anschliessenden Talfahrt wurden wir nicht mehr von Viechern behelligt, stoppten deshalb erst in
Flüeli, um kurz einen Rundgang durch das
bekannte Jugendstil-Hotel «PAX Montana»
zu absolvieren. Ja, anschliessend gab es in
der Dorfbeiz für alle noch ein «Kafi avec»,
damit die Obwaldner-Gastronomie sicher
gleichmässig berücksichtigt wurde. So selbstlos sind wir eben. Ich danke allen, die zum
Gelingen beigetragen haben und freue mich
schon auf die nächste Clubwanderung 2015
im schönen Kanton Schwyz.
Marc von Dach,
Vizepräsident
47
SPRITZBETONE UND MÖRTEL
MIT CARBONEINLAGE
S&P ARMO-SYSTEM
ARMO-MESH ®
ARMO-CRETE ®
ARMO-MUR ®
STOLLENBAU
BRÜCKENBAU
TUNNELBAU
ERDBEBENVERSTÄRKUNG
TIEFBAU
Statische Verstärkung bei minimaler Schichtstärke
F60 mit minimaler Überdeckung des ARMO-mesh®
Keine Korrosion in Carbonarmierung - somit langfristig dauerhaft
S&P Clever Reinforcement Company AG
Seewernstrasse 127
CH - 6423 Seewen
T : +41 41 825 00 70
www.sp-reinforcement.eu
Wir denken an Morgen
Hallenplauschturnier 2014
Am Samstag, dem 8. November, fand das
beliebte Hallenplauschturnier zum Abschluss
der Saison 2014 in der Tennishalle Bösch in
Hünenberg statt.
zu oft die gleichen Teilnehmer gegen- oder
miteinander spielen mussten, was sehr geschätzt wurde. Ohne Verletzungen konnten
alle 18 Begegnungen abgeschlossen werden.
Mit 24 Spieler/innen war das Tableau schnell
voll besetzt. Erfreulich war, dass sich auch
Junioren der Kategorie U15 und U18 eingeschrieben haben. Die Bälle wurden wiederum von Markus Scheidegger gesponsert.
Bei einem gemütlichen Nachtessen im Gasthof Breitfeld fand dann auch die letzte Preisverteilung der Saison 2014 statt.
So konnte pünktlich um 12.00 Uhr mit dem
Turnier gestartet werden. Es wurden 3 Runden à 60 Minuten gespielt. In der 1. Runde
gab es Mixed-Doppel, in der 2. Damen- und
Herren-Doppel und in der 3. Runde Päärli-Doppel, was nicht ganz einfach war, da es
zu wenig «echte» Paare gab. Mit diesem Modus konnte aber vermieden werden, dass all
Ernst Felder im 1. Rang, sowie Maren Dyballa
und Birgit Geppert, gemeinsam auf Platz 2,
durften einen grosszügig und liebevoll hergerichteten Geschenkkorb von Lisbeth Walker entgegennehmen.
Herzlichen Dank für die Magnum Weinflasche, überreicht von Marc Von Dach, die ich
entgegennehmen durfte.
Edy Laederach, Spielleiter
Fondue vom 5. Dezember 2014
Es ist inzwischen Tradition, dass der vorweihnachtliche Anlass (das Club-Fondue) jeweils
im warmen, bestens eingerichteten Verena-Saal des Gemeindezentrums Dorfmatt in
Rotkreuz stattfindet.
Die dortigen Rahmenbedingungen, verbunden mit dem köstlichen Käsefondue, eignen
sich bestens, um in geselliger Art die Vereinssaison richtig ausklingen zu lassen. So
fanden sich auch am 5. Dezember 2014 wieder rund 25 Personen im festlich geschmückten Saal ein, um zunächst den vom Verein
gestifteten Apéro zu geniessen. Anschliessend bereiteten wir am Tisch das Käse-Fondue zu, was dem einen oder andern Gast
doch etwas Geduld abforderte. Doch ein
TCRRler zeigt sich nicht nur auf dem Spielfeld
flexibel, er weiss sich auch sonst zu helfen
(findet den Kochherd), so dass die Hungermäuler bald einmal gestopft werden konnten. Schliesslich schmeckte es jedenfalls allen
offenkundig sehr.
Das O.K. konnte ferner noch mit einer grossen
Überraschung auftrumpfen, hatte sich doch
unser Clubmitglied Silke Bauder-Hauswurz im
Vorfeld des Anlasses bereit erklärt, ihre grossen Gesangskünste vorzutragen. Mit fröhlichen, der Jahreszeit angepassten, teilweise
auch besinnlichen Liedern, verzauberte Silke
die Festgesellschaft regelrecht. Ihr Mann Peter Hauswurz übernahm die Rolle des «Technikers» bzw. war dafür besorgt, dass Silkes
überzeugende Stimme von passender Musik
begleitet war. Der jeweils lang anhaltende
Applaus zeugt davon, wie gut es allen gefallen hat. Herzlichen Dank an Silke und Peter.
Der beliebte vorweihnachtliche Anlass wird
natürlich auch im 2015 wieder durchgeführt
werden und Ihr seid schon jetzt eingeladen,
am 7. Dezember 2015 in den Verena-Saal zu
kommen.
Marc von Dach, Vizepräsident
49
Mit Können und Leidenschaft zum Erfolg.
Erleben Sie mit unserer Unterstützung von Anlässen in der
ganzen Schweiz sportliche Höhepunkte.
UBS AG
Markus Jung
6343 Rotkreuz
Tel. +41-41-798 47 37
www.ubs.com/schweiz
Fabian Cancellara
Quickline
Kombi-Pakete
Internet, Festnetz- und MobilTelefonie sowie HDTV.
Die attraktive Produktepalette
aus einer Hand von Ihrem lokalen
Kabelnetz.
M U S I K A L I S C H E K I TA
Zug Estates AG | CH - 6304 Zug | T +41 41 729 10 10 | www.zugestates.ch | www.suurstoffi.ch
8 000 m2 neue Bürofläche ab 2017
Ein Quartier entwickelt sich weiter
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
86
Dateigröße
5 770 KB
Tags
1/--Seiten
melden