close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Christlich-palastinisch-aramaische Texte und Fragmente nebst einer

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 23
Volkstrauertag
Freitag, den 7. November 2014
Nummer 23
am Sonntag, 16. November 2014
- 2 -
Forchheimer Stadtanzeiger
Nr. 23/14
Veranstaltungstipps
Pfalzmuseum:
Jeden Sonntag um 14.30 Uhr
und nach Vereinbarung Führungen zum Kennen lernen
des Museums (ca. 60 - 90
Minuten).
Archäologische Stadt- und
Museumsführungen nach Vereinbarung mit dem Pfalzmuseum (ca. 1,5 Std.)
Führung: „Wir haben alle
einen Gott - Juden, Christen
und Moslems in Forchheim“
nach Vereinbarung mit dem
Pfalzmuseum
bis einschl. Freitag, 07.11.
Stadtbücherei:
Ausstellung von Roswitha
Kraus - Impressionen aus Literatur und Schauspiel
Mittwoch, 05.11.
10.30 - 12.00 Uhr Stadtbücherei - 1. Stock:
Literaturcafe im „Café Wissensdurst “
Donnerstag, 06.11.
19.30 Uhr Stadtbücherei:
Asta Scheib - „Sonntag in
meinem Herzen“ im Rahmen
von blätterWALD den 2. Literaturtagen im Forchheimer Land
Eintritt: 5 EUR
KVVK: Stadtbücherei, Tickethotline der Sparkasse 88-333
Freitag, 07.11. bis einschl.
Sonntag, 22.11.
Rathaushallen:
Finden und Erfinden - Die
Malerin und der Photograph
Malerei und Lichtbilder von
Jutta Cuntze und Andreas Perlick
Samstag, 08.11.
16.00 Uhr Waldgaststätte der
DJK/TSV Kersbach:
„Ein Albtraum für Schmutzfinken“ und „Jam Bond oder
das
Marmelade-Imperium
schlägt zurück“ mit der Kin-
der- und Jugendtheatergruppe
Chamäleon anl. des 5jährigen
Bühnenjubiläums
Eintritt frei!
19.00 Uhr Rathaussaal:
Jazzband trifft Streichorchester
- ein Arbeitsprojekt der Hochschule für Musik Saar und der
Universität Bamberg - Leitung
UMD Dr. Michael Goldbach
Eintritt: 10 EUR / 8 EUR
KVVK: Buchhandlung Streit
Sonntag, 09.11.
16.00 Uhr
Waldgaststätte der DJK/TSV
Kersbach:
„Ein Albtraum für Schmutzfinken“ und „Jam Bond oder
das
Marmelade-Imperium
schlägt zurück“ mit der Kinder- und Jugendtheatergruppe
Chamäleon anl. des 5jährigen
Bühnenjubiläums
Eintritt frei!
Montag, 10.11.
19.45 Uhr Emmaus Gemeinde
(Bamberger Str. 48):
Eröffnungsvortrag von Fr.
Prof. em. Oda Wischmeyer
(Erlangen) - „Die Zumutung
der Feindesliebe“ im Rahmen der Forchheimer ökumenischen Bibelwoche „Anstöße
und Anstößiges aus der Bergpredigt“
Dienstag, 11.11.
19.45 Uhr Pfarrkeller St. Martin (Sattlertorstr. 2):
Bibelabend mit Pfr. E. Weidt
und PR D. Denzler - „…von der
Ehe“ im Rahmen der Forchheimer ökumenischen Bibelwoche „Anstöße und Anstößiges
aus der Bergpredigt“
Mittwoch, 12.11.
19.30 Uhr Stadtbücherei:
„Forchheims Straßen und
Häuser“ - Historische Bilder
und Filme aus dem Stadtarchiv
mit Rainer Kestler
Eintritt frei - Spenden erwünscht
19.45 Uhr Kreuzkirche (Am
Siechhaus 4):
Bibelabend mit Pfr. M. Krug
und PR St. Ahr - „Wenn dich
jemand auf die rechte Wange
schlägt…“ im Rahmen der
Forchheimer
ökumenischen
Bibelwoche
„Anstöße
und
Anstößiges aus der Bergpredigt“
Donnerstag, 13.11.
19.45 Uhr Gemeindesaal St.
Johannis (Zweibrückenstr.):
Bibelabend und Agape mit
Pastor M. Michelfelder und
PRin B. Ahr - „…vom Richten“
im Rahmen der Forchheimer
ökumenischen
Bibelwoche
„Anstöße und Anstößiges aus
der Bergpredigt“
Freitag, 14.11.
19.30 Uhr St. Gereon:
Haus marteau auf reisen Konzerte der Meisterkurse in
Oberfranken - Meisterkurs für
Violine mit Ingolf Turban
Eintritt: 10 EUR / 8 EUR
KVVK: Buchhandlung Streit
Samstag, 15.11.
Rathaussaal:
Schlüsselübergabe - Närrische
Siedler
Mittwoch, 19.11.
19.30 Uhr Stadtbücherei:
„Die Fränkische Schweiz“ Historische Bilder und Filme
aus dem Stadtarchiv mit Rainer Kestler
Eintritt frei - Spenden erwünscht
Donnerstag, 20.11.
16.00 Uhr Jahn-Kulturhalle:
„Der kleine Mondbär“ mit
dem Bilderbuchtheater Figurentheater
Eintritt: 7 EUR - Karten nur an
der Tageskasse
Freitag, 21.11.
19.00 Uhr Gemeindehaus St.
Johannis:
„Die Sehnsucht nach einfachen Lösungen“ - Referent
Martin Becher, Leiter des
Bündnisses gegen Rechtsextremismus und für Toleranz
in Bad Alexandersbad - eine
Informationsveranstaltung des
Projektseminars „Kirchengemeinden und Rechtsextremismus“ des Gymnasiums Fränkische Schweiz
Eine Möglichkeit zur Begegnung mit Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern
19.30 Uhr Pfarrkirche St. Josef
Buckenhofen:
„Das jüngste Gericht“ - sinfonische
Bläsermusik
mit
„WiBraPhon“ im Rahmen seiner Kirchenkonzertreihe
Eintritt: 10 EUR / 8 EUR
20.00 Uhr Junges Theater:
Partytime mit „Jester“, „Souljam“ und „Selva Electronica“
Eintritt: 5 EUR / 4 EUR (für
Schüler und Studenten, sowie
Mitglieder von Megafon)
Freitag, 21.11.
19.00 Uhr Pfarrsaal Verklärung Christi:
Forchheimer Brettla - Herbststück „Keine Leiche ohne Lilly“
Eintritt: 8 EUR / 5 EUR
Samstag, 22.11.
19.00 Uhr Pfarrsaal Verklärung Christi:
Forchheimer Brettla - Herbststück „Keine Leiche ohne
Lilly“
Eintritt: 8 EUR / 5 EUR
19.00 Uhr Rathaussaal:
Jubiläumskonzert von git.
art.M
Eintritt frei!
Sonntag, 23.11.
15.00 Uhr Pfarrsaal Verklärung Christi:
Forchheimer Brettla - Herbststück „Keine Leiche ohne Lilly“
Eintritt: 8 EUR / 5 EUR
Weitere Veranstaltungen in der Infobörse
Aktuelles Kinoprogramm siehe Seite 29 im Anzeigenteil
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Tourist-Information im Rathaus,
Tel. 09191/714-337 oder -338 oder -218
Fax 09191/714-206, E-Mail: tourist@forchheim.de oder im Internet unter: www.forchheim.de
Forchheimer Stadtanzeiger
- 3 -
Nr. 23/14
Verfügung
über den organisatorischen Ablauf des Volkstrauertages
am Sonntag, 16. November 2014,
a)
b)
im Bereich der Stadt Forchheim
Stadt Forchheim
Die Organisation am neuen Friedhof der Stadt Forchheim
wird durch das Bürger-meisteramt vorgenommen. Die
Kranzniederlegung am Kriegerehrenmal im neuen Friedhof
für die gemeinsame Totengedenkfeier der Stadt Forchheim
und des Volks-bundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.,
Ortsverband Forchheim, erfolgt um 11.15 Uhr durch Herrn
Oberbürgermeister Franz Stumpf.
Stadtteil Buckenhofen
Der Gottesdienst beginnt um 09.00 Uhr.
Der Trauerakt beginnt um ca. 9.45 Uhr, nach dem gemeinschaftlichen Zug von der Kirche zum Friedhof.
Die Kranzniederlegung mit Ansprache erfolgt durch Herrn
Bürgermeister Franz Streit.
Wie jedes Jahr wird der Kranz für den Volkstrauertag in
Buckenhofen durch das Gartenamt unmittelbar zur Kirche
St. Josef gebracht. Den musikalischen Rahmen übernimmt
der Musikverein Forchheim-Buckenhofen e.V.
Die anfallenden Auslagen übernimmt die Stadt Forchheim
in Anlehnung an die diesbezügliche Regelung in den Eingliederungsverträgen für Kersbach und Reuth.
c) Stadtteil Burk
Der Gottesdienst beginnt um 09.00 Uhr.
Der Trauerakt beginnt um ca. 9.45 Uhr, nach dem Zug von
der Kirche zum Mahnmal.
Die Kranzniederlegung mit Ansprache erfolgt durch Stadtrat Lehnard.
Die musikalische Ausgestaltung übernimmt die Bläsergruppe des Spielmannszuges Jahn.
Der Trauerkranz wird durch das Gartenamt dem 1. Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr, Herrn Holger Welker, Feuerwehrgerätehaus, Burker Straße 72, zugestellt.
Die anfallenden Kosten werden von der Stadt Forchheim in
Anlehnung an die diesbezügliche Regelung in den Eingliederungsverträgen für Kersbach und Reuth getragen.
d) Stadtteil Kersbach
Die Organisation und Durchführung des Volkstrauertages am
Samstag, 15. November 2014, ab 17.00 Uhr, in Kersbach,
übernimmt der Soldaten- und Veteranenverein.
Der Gottesdienst beginnt um 17.00 Uhr
Der Trauerakt beginnt um 17.45 Uhr.
Die Kranzniederlegung mit Ansprache erfolgt durch Herrn
Oberbürgermeister Franz Stumpf.
Die musikalische Umrahmung obliegt auch in diesem Jahr
der Musikkapelle Kersbach und dem Gesangverein Kersbach.
Der Kranz für den Trauerakt ist zusammen mit zwei Fahnen samt Fahnenstangen, zwei Kranzständern, vier kleinen
Lorbeerbäumchen sowie dem Rednerpult mit eingebauter
Sprechanlage durch das Gartenamt zur Baumschule Hofmann, Herrn Hans Hofmann, Kersbacher Str. 21, zu liefern.
Die entsprechenden Kosten trägt gemäß des bestehenden
Eingliederungsvertrages die Stadt Forchheim.
Stadtteil Reuth
Der Gottesdienst beginnt um 9.00 Uhr.
Der Trauerakt beginnt um ca. 9.45 Uhr.
Die Kranzniederlegung mit Ansprache erfolgt durch Herrn
Oberbürgermeister Franz Stumpf.
Die musikalische Ausgestaltung übernimmt die Blaskapelle Reuth.
Für den obligatorischen Fahnenschmuck und den Kranz ist durch
das Gartenamt Sorge zu tragen. Die anfallenden Kosten werden
gemäß des bestehenden Eingliederungsvertrages von der Stadt
Forchheim übernommen.
Franz Stumpf
Oberbürgermeister
Bereits zum 7. Mal fand in diesem Jahr auf Einladung des
Rotary-Clubs Forchheim der Aufsatzwettbewerb „Porta
Vorcheimensis“ statt, an dem sich wieder interessierte Schülerinnen und Schüler des Faches Geschichte aus dem Herderund Ehrenbürggymnasium beteiligten.
Die jungen Autorinnen und Autoren stellen sich bei diesem
Wettbewerb Ereignissen unserer Lokalgeschichte, soweit sie
mit den Darstellungen an der „Porta“ in der Hauptstraße in
Zusammenhang stehen.
Das Thema in diesem Jahr lautete „Die Wirren der Reformation“. Dabei sollte die Einnahme Forchheims von 1552
durch den protestantischen Markgrafen Albrecht Alchibiades von Brandenburg-Kulmbach behandelt werden. Dieser führte während seiner vierteljährigen Gewaltherrschaft
in Forchheim die Reformation ein und ließ die katholischen
Stiftsgeistlichen vertreiben. Die Erfahrungen aus jenem Markgrafenkrieg führten schließlich dazu, dass das Hochstift Bamberg Forchheim zur Landesfestung ausbaute.
Einen solchen historischen Aufsatzwettbewerb halte ich für
eine großartige Idee, für die ich dem Rotary-Club und den
beiden Gymnasien mit ihren beteiligten Fachkräften sowie
vor allem den beteiligten Schülern ganz herzlich danke.
Ganz besonders freue ich mich darüber, dass in diesem Jahr
die eingereichten Texte in einem Büchlein veröffentlicht werden, das im örtlichen Handel erhältlich ist. Gerne hat die
Stadt Forchheim dieses Projekt auch finanziell unterstützt.
Nicht nur mich würde es freuen, wenn dieser Band auf ein
möglichst breites Interesse stoßen würde.
Drei Engel für Forchheim
Die drei Weihnachtsengel für die Adventszeit 2014 stehen
fest. Es sind Julia Greif (18 Jahre) aus Kirchehrenbach, Julia
Zametzer (15 Jahre) und Janika Madl (20 Jahre) aus Forchheim. Die Jury, bestehend aus Bürgermeister Franz Streit,
Viktor Naumann und Irene Mattle, wählte aus den sechs
Bewerberinnen drei Engel aus.
e)
v. l. Julia Zametzer, Janika Madl und Julia Greif
Forchheimer Stadtanzeiger
- 4 -
Bürgermeister Franz Streit gratuliert den drei jungen Frauen: „Die
gewählten Kandidatinnen haben uns durch ihre frische Art und
ihr selbstsicheres Auftreten überzeugt. Allerdings ist uns die Entscheidung sehr schwer gefallen, weil alle Bewerberinnen hervorragende Engel-Qualitäten ausweisen: Alle konnten frei sprechen
und Gedichte mit der richtigen Betonung wiedergeben.“
„Pünktlich am 1. Dezember 2014 verwandelt sich das Forchheimer Rathaus zum schönsten Adventskalender der Welt. Mit den
drei Forchheimer Weihnachtsengel haben wieder sympathische
Werbeträger für unseren Forchheimer Adventskalender gewinnen
können. Zu den weiteren Aufgaben der drei Mädchen gehören
neben den täglichen Verlosungen auch Besuche in Altenheimen
und Kindergärten“, ergänzt Viktor Naumann, Leiter des Referates Wirtschaft und Stadtmarketing.Die wichtigste Aufgabe der
Forchheimer Weihnachtsengel wird es sein, den Prolog zu halten, nachdem sie im Forchheimer Adventskalender - das festlich
geschmückte Rathaus - ein Türchen geöffnet haben. Weil nicht
jede der jungen Frauen jeden Abend Zeit hat, verfügt die Stadt
Forchheim über drei Engel, die sich abwechseln können.
13. Oberfränkisches Bauseminar
in Forchheim
Am Freitag, den 24. Oktober,
tagte das 13. Oberfränkische
Bauseminar in Forchheim. Es
wurde von der Regierung von
Oberfranken organisiert und
richtete sich an Leiter und Mitarbeiter der städtischen Bauämter in Oberfranken. Unter dem
Titel „Querdenken“ wurden
neue Lösungsansätze gesucht
für Herausforderungen, die
durch den Strukturwandel und
den demographischen Umbau
unserer Gesellschaft ausgelöst
wurden. Ungefähr 80 Interessierte waren der Einladung ins
Forchheimer Rathaus gefolgt.
Im Vordergrund standen die Fragen, worauf sich die Förderung
künftig beziehen solle und wie die Städte und Gemeinden sicherstellen könnten, dass Leuchtturmprojekte tatsächlich genügend
Anschubkraft für eine nachhaltige und dauerhafte Revitalisierung
ihres Umfelds haben.
Der Leiter des städtischen Bauamtes, Gerhard Zedler, stellte den
Forchheimer Beitrag - das Scheunenprogramm - vor. Ziel des
Scheunenprogramms ist es, die innerstädtischen Viertel neu zu
beleben. Anhand von 20 ausgewählten Scheunen rund um den
Seitenarm der Wiesent, der durch Forchheim fließt, hat das Architekturbüro Franke und Messmer aus Emskirchen Entwicklungsvorschläge erarbeitet. Eigentümer und Bürger der Stadt sollen aktiviert werden, damit die derzeit teilweise un- oder untergenutzten
Gebäude erhalten bleiben und wieder einer Nutzung - als Wohnhaus, Spielhaus oder Arztpraxis oder für Handwerksbetriebe zugeführt werden.
„Kiga Carl-Zeitler macht FIT“
Elternmitwirkaktionen um das Thema Ernährung und Bewegung
Ein Modellprojekt des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten Bamberg startete im November 2014 im CarlZeitler-Kindergarten.
Hierbei setzen sich die Eltern aktiv mit dem Thema Ernährung und
Bewegung im Kindergartenalter auseinander. Der Zeitraum des
Projektes umfasst ein ganzes Kindergartenjahr und beginnt mit
einer Frühstückswoche.
Nr. 23/14
In dieser Woche werden die Eltern durch eine Ausstellung und
Verkostung mit dem Thema vertraut gemacht. Die Kinder selbst
werden täglich ihre Frühstücksbox mit gesunden Produkten füllen und anschließend essen. Karin Uri, Ernährungsberaterin aus
Bamberg, begleitet das Projekt. Im Jahresverlauf können die Eltern
gemeinsam mit ihrem Kindern an folgenden Aktivitäten teilnehmen: Gemeinsames Kochen, Einkaufstraining, Bauernhofbesuch
und Wanderung mit Picknick.
Unterschriftenaktion
gegen die Erhöhung der
Mehrwertsteuer auf Saunabesuche
Der Deutsche Sauna-Bund e.V. macht mit dem bildhaften
Slogan „Einem nackten Mann greift man nicht in die
Tasche!“ mobil gegen die Erhebung des regulären Steuersatzes von 19 Prozent auf Saunabesuche ab 2015. Die
Finanzminister von Bund und Ländern stuften das Schwitzen nicht mehr wie bisher als Gesundheitsprophylaxe (7
Prozent Mehrwertsteuer) sondern als Wellness-Vergnügen
(19 Prozent) ein. Auch im Königsbad Forchheim regt sich
Widerstand. Dort liegt eine Liste aus. Mit seiner Unterschrift
kann jeder seinen Unmut über die höhere Besteuerung zum
Ausdruck bringen.
Walter Mirschberger, Geschäftsführer des Königsbades Forchheim,
ist beunruhigt. „Im vergangenen Jahr verzeichnete das Königsbad
fast 40.000 Sauna-Besucher. Durch unsere zahlreichen Aktionen,
wie „Ägyptische Sauna“ oder „Lange Sauna Nacht“ am 31. Oktober konnten wir viele für das kollektive Schwitzen begeistern. Wir
befürchten einen starken Einbruch der Besucherzahlen, wenn wir die
Preise erhöhen müssen aufgrund der Mehrwertsteueranpassung.“
Das Angebot der Saunaanlage im Königsbad ist ein Produkt im
Leistungsspektrum des städtischen Bäderbetriebes, welches nicht
defizitär ist. Durch die Einnahmen der Saunagäste fällt das jährliche Defizit geringer aus.
Abwassergebühren steigen ab 2015
Seit Gründung des Stadtwerke Forchheim Kommunalunternehmens im Jahr 2007 wurden in die Stadtentwässerung
Forchheim rund 30 Millionen Euro investiert. Davon flossen
18 Mio. Euro in das Kanalnetz und 12 Mio. Euro in die Kläranlage Forchheim.
„Die Kosten für diese Investitionen machen eine Anhebung der
Abwassergebühren ab 2015 unumgänglich, da die Abwassereinrichtungen der Stadt kraft Gesetzes kostendeckend sein müssen“,
erklärt Oberbürgermeister Franz Stumpf.
Reinhold Müller, Vorstand des Stadtwerke Forchheim Kommunalunternehmens, erläutert: „Durch die hohen Investitionen wird
gewährleistet, dass auch in Zukunft die Reinigung des Abwassers
der Stadt Forchheim sicher durchgeführt werden kann.
Forchheimer Stadtanzeiger
- 5 -
Sie waren notwendig, weil ansonsten die sogenannte Abwasserabgabe, die vom Freistaat Bayern erhoben wird, für die Einleitung des geklärten Wassers in die Regnitz enorm steigen würde.
Gleichzeitig wird ein wichtiger Beitrag zum Schutze der Umwelt
und insbesondere zur Reinhaltung der Regnitz geleistet. Ich gehe
davon aus, dass sämtliche Maßnahmen zur Sanierung der Kläranlage, inklusive der Erneuerung der beiden Faultürme - Ende 2014
abgeschlossen sind.“
Nr. 23/14
Rettungsdienst
Auf der Kläranlage wurde im Jahr 2007 mit dem Bau eines zweiten Nachklärbeckens begonnen, da bei Ausfall des alten, vorhandenen Anlagenteiles eine ordnungsgemäße Reinigung des Abwassers nicht mehr möglich gewesen wäre. Nach der Inbetriebnahme
des neuen Nachklärbeckens war es möglich, das alte Becken
außer Betrieb zu nehmen und mittels einer Betonsanierung wieder
instand zu setzen.
Unter der Rufnummer 112 ist 24-stündig die Rettungsleitstelle zu
erreichen, die sämtliche Einsätze der Notfallrettung steuert. Dies
gilt auch für alle Notarzteinsätze einschließlich des Rettungshubschraubers. Über Handy ist die 112 vorwahlfrei zu erreichen.
Ab dem Frühjahr 2011 wurde damit begonnen, den kompletten
mechanischen Teil der Klär-anlage Forchheims zu erneuern. Es
handelt sich hierbei um den ältesten Teil der Kläranlage, der in
den Jahren von 1970 bis 1972 errichtet wurde. Auf Grund seines
hohen Alters bestand für diesen Anlagenteil starker Sanierungsbedarf. Mit der Ertüchtigung der beiden Faulbehälter wurde Mitte
des Jahres 2013 begonnen. Im Zuge dieser Maßnahme wurden
die defekten und stark verschlissenen Anlagenkomponenten (wie
Faulschlammmischer, Gashaube, Rohrleitungen, Armaturen, etc.)
ausgetauscht. Ebenso wurde eine Betonsanierung im Bereich der
Faulbehälterköpfe, der Schlammtaschen und der Gaszone im
Behälterinneren durchgeführt. Durch die rechtzeitige Instandsetzung der beiden Faultürme konnte ein kostspieliger Neubau vermieden werden.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Außerdem wurde in das Kanalnetz investiert. Einerseits wurde
die abwasserseitige Erschließung von Bau- und Gewerbegebieten
durchgeführt und andererseits wurden auch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen im Bereich der bestehenden Kanalisation abgeschlossen.
Insgesamt tauschten die Stadtwerke Forchheim 4.170 m Kanalleitungen aus und erneuerten ca. 320 Hausanschlüsse.
Die durchgeführten Sanierungsmaßnahmen der Stadtwerke tragen dazu bei, dass Abwasser nicht ungehindert durch undichte
Kanäle in der Erde versickert, sondern dorthin kommt, wo es
gereinigt wird. Somit wird ein wirksamer Schutz von Boden und
Grundwasser erreicht.
Die Vereinigten Pfründnerstiftungen Forchheim suchen für
das Altenheim Katharinenspital ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für ein Jahr,
zwei Altenpfleger/-innen
(Teilzeit mit 19,50 Wochenstunden)
Wir erwarten:
• eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Altenpfleger/in
sowie
• Freude an der Arbeit mit Seniorinnen und Senioren
• ausgeprägte persönliche und soziale Kompetenz
• eine eigenständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
• Flexibilität
• Kooperations- und Teamfähigkeit.
Wir bieten eine der Position und Ausbildung/ Erfahrung entsprechende Anstellung auf der Grundlage des Tarifvertrages
für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung ist in
Entgeltgruppe KR 7a TVöD vorgesehen.
Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen
richten Sie bitte bis 21.11.2014 an das Altenheim Katharinenspital, Bamberger Str. 3-5, 91301 Forchheim. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen die Heimleiterin, Frau Unger,
Tel.: 09191 / 72 44 0, gerne zur Verfügung.
Krankentransport
Der Krankentransport ist weiterhin unter der vorwahlfreien Nummer 19222 zu erreichen. Bei Gebrauch eines Handys ist jedoch
vor der Rufnummer 19222, wie bisher, eine Vorwahlnummer der
Region zu setzen.
Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist eine Einrichtung der Kassenärztlichen Vereinigung zur Hausarzt- und Facharztvertretung
in dringenden Fällen. Er ist ausschließlich von Freitag, 18.00 Uhr
bis Montag 8.00 Uhr, von Mittwoch, 13.00 Uhr bis Donnerstag,
8.00 Uhr und an Feiertagen vom Vorabend, 18.00 Uhr bis zu
dem auf den Feiertag folgenden Werktag, 8.00 Uhr eingerichtet. Zu erreichen ist er über die Rufnummer 01805/191212 oder
unter der vorwahl- und gebührenfreien Nummer 116 117.
Ärztl. Notfallpraxis
Krankenhausstr. 8, Forchheim, Tel. 116117
Öffnungszeiten: Mittwoch 17 - 21 Uhr, Freitag 18 - 21 Uhr,
Samstag, Sonntag und Feiertag 9 - 21 Uhr, Vorabend Feiertag 18 - 21 Uhr; Tel. 979630 (ohne tel. Voranmeldung) Internet www.ugef.com
Zahnärztlicher Notdienst
Unter der Telefonnummer 0921/761647 oder www.notdienstzahn.de erhalten Bürger Auskunft über die Möglichkeit einer
zahnärztlichen Versorgung außerhalb der regulären Praxiszeiten.
Homöopathischer- Wochenenddienst
Unter der Nummer 0700-22 66 4886 (12ct/min) werden Sie
an Wochenenden und Feiertagen direkt mit dem diensthabenden Homöopathen verbunden. Sie erfahren diesen auch
unter: www.homoeopathischer-wochenendienst.de
Notdienstbereitschaft der Apotheken
Außerhalb der normalen Öffnungszeiten sind folgende Apotheken in Forchheim dienstbereit:
05.11.2014 St. Anna-Apotheke, Klosterstr. 2
09191/89533
06.11.2014 St. Martin-Apotheke, Nürnberger Str. 10
09191/2631
07.11.2014 Apotheke im SB-Warenhaus Globus OHG, WillyBrandt-Allee 1
09191/7338793
08.11.2014 Apotheke am Klinikum, Krankenhausstr. 8
09191/340930
09.11.2014 Don-Bosco-Apotheke, Bayreuther Str. 83
09191/89933
10.11.2014 Easy-Apotheke, Hafenstr. 2
09191/733600
11.11.2014 Kloster-Apotheke, Wiesentstr. 61
09191/2525
12.11.2014 Marien-Apotheke, Gerhart-Hauptmann-Str. 19
09191/13302
13.11.2014 St. Martin-Apotheke, Nürnberger Str. 10
09191/2631
14.11.2014 Regnitz-Apotheke, Bamberger Str. 51
09191/65577
15.11.2014 Schützenweg-Apotheke, Schützenstr. 5
09191/89381
16.11.2014 Stadt-Apotheke, Hauptstr. 37
09191/2306
17.11.2014 West-Apotheke, Föhrenweg 34
09191/4774
18.11.2014 St. Anna-Apotheke, Klosterstr. 2
09191/89533
19.11.2014 Apotheke im Hornschuchpark, Bayreuther Str. 6a
09191/703336
20.11.2014 Apotheke im SB-Warenhaus Globus OHG, WillyBrandt-Allee 1
09191/7338793
21.11.2014 Apotheke am Klinikum, Krankenhausstr. 8
09191/340930
22.11.2014 Don-Bosco-Apotheke, Bayreuther Str. 83
09191/89933
23.11.2014 Easy-Apotheke, Hafenstr. 2
09191/733600
Forchheimer Stadtanzeiger
- 6 -
Sauna-Events Winter 2014/2015
im Königsbad
Holen Sie sich den neuen Sauna-Flyer mit dem aktuellen Winterprogramm im Königsbad ab oder informieren Sie sich im Internet. Wir haben für Sie folgende Sauna-Highlights geplant:
29. Nov.
Spezial-Wedelnacht (2) - Show und MeditationsAufgüsse der Wedel-Champions Visar Bytyqi (2.
Platz bei der Sauna-WM 2014) und Jens Kolb (VizeStaatsmeister 2013)
19. Dez.
Lange Sauna-Nacht (1)
24. Jan.
Zauberhafte Polarnacht (2) mit Winter-Barbecue
27. Febr.
Lange Sauna-Nacht (1)
27. März
Lange Sauna-Nacht (1)
25./26. April mal etwas anders Saunieren ... (2) - zum Abschluss
der Winter-Saison präsentieren wir Ihnen „Saunieren mit Heu“, aber auch die ganz normalen SaunaMethoden u. Aufgüsse
(1) Details zur Langen Sauna-Nacht (Freitag von 14.00 bis
24.00 Uhr)
Verlängerter Sauna-Tag (um 2 Std. verlängert) ohne Aufpreis!
Normaler Aufgussplan, weitere Aufgüsse um 22.00 und 23.00 Uhr
Textilfreies Baden im Erlebnis-Hallenbad ab 22.00 Uhr
Unser Masseur ist von 18.00 bis 22.00 Uhr vor Ort.
(2) Details zur Event-Sauna (Samstag von 14.00 bis 01.00 Uhr):
Genießen Sie unsere Event-Aufgüsse ab 14 Uhr bis in die späte
Nacht sowie Spezialitäten der Saison oder nach Thema von
unserer Sauna-Gastronomie:
14.00 bis 16.00 Uhr Kaffee und Kuchen
17.00 bis 21:30 Uhr Buffet all-you-can-eat
Textilfreies Baden im Erlebnis-Hallenbad ab 22.00 Uhr
Aufpreis: 10,- Euro !!! Wegen ganztägiger Veranstaltung inkl. Buffet
werden nur Tageskarten angeboten - keine 2,5 Std-Tickets erhältlich
Unser Masseur ist von 17.00 bis 23.00 Uhr vor Ort.
Kinder-Schwimmkurse
Die nächsten Anfängerschwimmkurse für Kinder im Vorschulalter
finden im Königsbad Forchheim zu folgenden Terminen statt:
17.11.2014 bis 28.11.2014
02.12.2014 bis 17.12.2014
Interessierte Kinder können sich bei der Bäderverwaltung unter
der Tel. Nr. 09191 / 714-363 oder inge.beisser@forchheim.de
anmelden. Die Kurse finden ab einer Beteiligung von 12 Personen
statt und kosten 65,00 EUR pro Kind.
Schwimmveranstaltungen im Königsbad
An folgenden Tagen ist das Schwimmerbecken wegen Schwimmsport-veranstaltungen gesperrt:
Samstag, 15.11.2014 von 09:30 bis 11:00 Uhr
Samstag, 22.11.2014 von 09:30 bis 15:00 Uhr.
In dieser Zeit erhalten Sie vergünstigte Eintritte. Die Benutzung
von Lehrschwimmbecken, Erlebnisbecken, Kinderbecken, Warmwasser-Außenbecken inkl. Rutschen ist möglich.
Weitere Infos unter 09191-3415660 oder
www.koenigsbad-forchheim.de
Nr. 23/14
Veranstaltung
gegen Rechtsextremismus
BRAUNTÖNE Warum Hassparolen keine Lösung sind
Eine Schülergruppe des Gymnasiums Fränkische Schweiz Ebermannstadt hat in einem Projektseminar zum Thema „Kirchengemeinden und Rechtsextremismus“ zwei Informationsveranstaltungen unter dem Motto „BRAUNTÖNE. Warum Hassparolen
keine Lösung sind“ in Ebermannstadt und Forchheim vorbereitet.
Dabei geht es um den Zusammenhang zwischen Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit.
Eine Veranstaltung ist am Freitag, dem 21. November 2014, um
19.00 Uhr im Gemeindehaus St. Johannis in Forchheim. Sie steht
unter dem Thema „Die Sehnsucht nach einfachen Lösungen“.
Referent ist Herr Martin Becher, der Leiter des Bündnisses gegen
Rechtsextremismus und für Toleranz in Bad Alexandersbad.
An beiden Abenden besteht auch die Möglichkeit zu einer Begegnung mit Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern.
Kinder-Uni Bamberg jetzt auch in
Forchheim am 29. November 2014
Seit 2003 präsentieren Wissenschaftler und Wissenschaftlerrinnen
der Uni Bamberg jedes Jahr Themen aus ihren Forschungsgebieten
in Vorlesungen, die sie speziell für Kinder zwischen 9 und 12 Jahren halten. Erstmals gibt es im Wintersemester 2014/15 auch eine
Vorlesung in Forchheim.
Diese findet statt am Samstag, 29.November 2014, 11.00 bis
12.00 Uhr in der Aula des Herder-Gymnasiums.
Die Vorlesung wird gehalten von Herrn Professor Dr. Andreas Henrich im Bereich Medieninformatik zum Thema „ Suchen und finden im Internet, Was passt zu meiner Anfrage“.
Anmeldung:
Ihr seid zwischen 9 und 12 Jahren alt, habt Spaß am Lernen und
wolltet schon immer einmal wissen, was die „großen“ Studierenden an einer Universität machen? Dann nichts wie hin zur KinderUni Bamberg in Forchheim im Wintersemester 2014/15.
Die Veranstaltung dauert 45 bis 60 Minuten. Natürlich dürft Ihr
Herrn Professor Dr. Henrich nach der Vorlesung auch ganz viele
Fragen stellen.
Anmelden könnt Ihr Euch im Internet unter
www.infranken.de/kinder-uni
Rechtzeitig an Vorsorge
für weniger gute Zeiten denken Informationsnachmittag im November 2014
Der Christliche Palliativ- und Hospizdienst des Caritasverbandes
Forchheim lädt alle interessierten Bürger zu einem Informationsund Beratungsnachmittag zum Thema „Patientenverfügung und
Vorsorgevollmacht“ ein.
Am Donnerstag, 6. November 2014 um 15.00 Uhr erläutert
Herr Helmut Göbel von der Beratungsstelle für Patientenverfügung
und Vorsorgevollmacht des Hospizvereins Bamberg dieses Thema
und beantwortet ihre Fragen dazu. Seine Beratung orientiert sich
an der Vorlage des Bayerischen Justizministeriums mit dem Titel:
„Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter“
Die Veranstaltung findet in der Pfarrei St. Anna (Chorraum),
Untere Kellerstr. 52 Forchheim statt.
Anmeldungen werden über die Koordinationsstelle Christlicher
Palliativ- und Hospizdienst der Caritas Forchheim, Untere Kellerstr.
52, Forchheim, Tel.: 09191/169099 oder 0175/4182259 entgegen genommen. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt und pro Teilnehmer wird ein Unkostenbeitrag von 5EUR erhoben.
Forchheimer Stadtanzeiger
- 7 -
Bücher- und Spielzeugbasar
in der Grundschule Buckenhofen
Der Förderverein der Grundschule Buckenhofen-Burk eV. veranstaltet am Samstag, 08.November 2014 von 10 - 12 Uhr in der
Turnhalle Buckenhofen einen Bücher- und Spielzeugbasar, bei
dem Kinder unter dem Motto „Alles aus dem Kinderzimmer“
(-außer Kleidung) ihre Spielsachen und Bücher o.ä. selbst verkaufen können.
Platzreservierung bitte tel. unter 09191/970050 (3,- Platzgebühr)
Kaffee und Kuchen und Getränke zu kleinen Preisen werden
ebenfalls angeboten.
Nr. 23/14
Schwanger - alles klar?
Am Dienstag, 18. Nov., 18.00 Uhr, informiert Dipl.-Sozialpädagogin Franziska Reif bei pro familia Forchheim, Hauptstr. 5, über
finanzielle Hilfen vor und nach der Geburt, rechtliche Bestimmungen und über das Elterngeld. Zu Beginn des Abends berichtet
eine Hebamme über Möglichkeiten der Beratung, Begleitung und
Versorgung von schwangeren Frauen, sowie über die Leistungen
der Krankenkasse. Um Anmeldung unter Tel. 09191/699020 wird
gebeten.
Caritas informiert:
Alle Jahre wieder... weihnachtet
es sehr in der Grundschule Reuth
Herzliche Einladung zum Weihnachtsbasar am Samstag, den
22.11.14 von 14:00 bis 17:00 Uhr im der Grundschule Reuth (Pausenhalle / Mehrzweckraum ).
Verkauf von liebevoll gestalteten Adventskränzen und Gestecken, Weihnachtsdekorationen und Plätzchen, Stollen und vielem
mehr,.....
Für Kinder bieten wir eine tolle Zaubervorstellung um 15:00 Uhr
(Unkostenbeitrag 2,00 EUR).
Stimmen Sie sich bei Kaffee & Kuchen auf die Weihnachtszeit
ein!!!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!!!
Kindertagesstätte Kersbach
Die Kindertagesstätte Kersbach veranstaltet einen Spielzeug
Basar am Sonntag, 23. November 2014, von 14:00 bis 16:00
Uhr in der KeKiTA Kersbach, Pfarrgartenstr. 1.
Anmeldung für Selbstverkäufer bis 21.11.14 von 9.00 bis 15.00
Uhr unter 09191/ 67161 möglich.
Montessori - Pädagogik Forchheim e.V.
Schule stellt sich vor
Termin: Ort:
Einen Blick hinter die Kulissen bzw. in die Räumlichkeiten der Montessorischule. Alle Räume stehen
offen, und das Lehrerteam sowie die Mitglieder des
Vorstandes stehen zur Beantwortung Ihrer Fragen
zur Verfügung.
Dienstag, 18.11.2014, 19:30 Uhr
Montessori-Schule Forchheim, Egloffsteinstr. 33,
91301 Forchheim
Facebook, Whats-App und Co.
Mit Freunden chatten, twittern, posten... Soziale Netzwerke
gewinnen im Leben der Kinder und Jugendlichen immer mehr an
Bedeutung. Das Internet bietet viele Möglichkeiten Spaß zu haben
und Kontakte zu pflegen. Hierbei gelten feste Spielregeln, nicht
alles ist erlaubt und manches sogar strafbar.
Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit Zeit für persönliche Fragen zu diesem Thema.
Termin:
Mittwoch, 26.11.2014, 19.30 Uhr
Referent:
Herr Ried, Polizeioberkommissar,
Jugendkontaktbeamter
der Polizeiinspektion Forchheim
Ort:
Montessori-Schule Forchheim, Egloffsteinstr. 33,
91301 Forchheim
Einritt:3,-EUR
Weitere Informationen unter www.montessori-forchheim.de oder
Telefon 09191 / 72 99 95
„Zusätzliche Öffnungszeit“ der Kleiderkammer des Caritasverbandes Forchheim
Am Donnerstag, den 6. November 2014, hat die Kleiderkammer des Caritasverbandes Forchheim, Birkenfelderstr. 15, Tel.
09191 7072-24 zusätzlich zu den üblichen Öffnungszeiten (dienstags von 09:00 bis 11:00 Uhr)
in der Zeit von 14:30 bis 16:00 Uhr geöffnet und bietet gegen
ein geringes Entgelt verschiedene Kleidungsstücke an.
Hohe Energie- und Stromkosten
oder gar Energieschulden belasten zunehmend die Geldbeutel einkommensschwacher Haushalte.
Das Projekt Stromspar-Check des Caritasverbandes Forchheim leistet einen Beitrag, um diese Situation zu verbessern.
Geschulte Stromsparhelfer kommen in die Haushalte, überprüfen
die Beleuchtung, Kühl- und Gefrierschränke und messen den Wasserverbrauch.
Bei einem zweiten Besuch wird die Auswertung der Messungen
erklärt und auf mögliche Einsparpotentiale hingewiesen.
Des Weiteren erhalten die Haushalte Soforthilfen mit Energiesparartikeln, wie Energiesparlampen, Wasserperlatoren, Steckerleisten
im Wert von ca. 70 EUR. Diese werden vor Ort gleich eingebaut.
Berechtigt zu einem Stromspar-Check sind einkommensschwache
Haushalte, die Arbeitslosengeld-II, Sozialhilfe, Grundsicherung,
Kinderzuschlag oder auch Wohngeld erhalten.
Die Energiesparberatung und das Paket mit den Energiesparartikeln sind für die teilnehmenden Haushalte kostenfrei.
Kontaktgruppe für Menschen
mit Essstörungen
Die psychosoziale Beratungsstelle für Suchtkranke der Caritas in
Forchheim bietet jeden Mittwochabend eine Selbsthilfegruppe für
erwachsene Menschen mit gestörtem Essverhalten an.
Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Veränderungsmotivation sowie die Bereitschaft, sich auf das Sprechen in und mit
der Gruppe einzulassen. Themen in der Gruppe können z.B. der
Umgang mit dem Essen, das Kennenlernen der eigenen Gefühle
und Verhaltensweisen, der Einfluss der Vergangenheit auf das
jetzige Denken und Handeln, gesellschaftliche Rollenbilder, Beziehungsmuster sowie die eigene Körperwahrnehmung u.v.m. sein.
Für die Teilnahme an der Gruppe ist ein Vorgespräch dringend
erforderlich. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin in der
Psychosozialen Beratungsstelle für Suchtkranke und deren
Angehörige, Birkenfelderstr. 15, 91301 Forchheim,
Tel.: 09191/ 707212
Forchheimer Stadtanzeiger
- 8 -
Selbstbehauptungstraining für Mädchen im KJR Forchheim
Beim Selbstbehauptungstraining haben Mädchen die Möglichkeit
unter sich, im geschützten Rahmen, ihre eigene Kraft kennen und
einschätzen zu lernen. Themen wie „Nein sagen“, „Grenzen setzen“ und Elemente der Selbstverteidigung sind hier ebenso Inhalt
wie Kampf- und Raufspiele.
Kurs I, für 9 - 11 Jährige Mädchen, findet am 15.11. und
16.11.2014 jeweils von 10 bis 17 Uhr statt. Kurs II, für 12 - 14
Jährige Mädchen, findet am 29.11. und 30.11.2014, jeweils von
10 bis 17 Uhr statt.
Weitere Informationen .
Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie auf der Internetseite des KJR, www.kjr-forchheim.de, im Büro des Kreisjugendrings unter 09191/7388-0 oder direkt bei Frau Volkmuth, katja.
volkmuth@kjr-forchheim.de.
Nr. 23/14
Am Samstag, den 29. November 20114 um 14:15 Uhr in Greifenstein bei Heiligenstadt.
Treffpunkt ist der Parkplatz vor dem Schloss.
Unkostenbeitrag 5,— EUR wird vor Ort in bar eingesammelt
Aus organisatorischen Gründen ist jeweils eine Anmeldung notwendig bei:
Dietz Hubert Baunach, (09544 6645 oder Mail: by_hubert@freenet.de
allerdings nicht erreichbar in der Zeit vom 19. bis 26.11.2014
Veranstaltungen des Bildungswerkes des Bayerischen Bauernverbandes sind grundsätzlich für jedermann zugänglich.
Auch Nichtlandwirte und Privatpersonen sind herzlich willkommen!
Fortbildung Airbrush-Tattoos
Die Fortbildung richtet sich an alle Mitarbeiter/-innen von Vereinen, Schulen, Jugendtreffs, Kindergärten etc. ab 16 Jahren, die die
Airbrushmaschine des KJR entleihen oder als Betreuer/-in bei Veranstaltungen des KJR mit der Airbrushmaschine arbeiten möchten.
Inhalt der Fortbildung ist eine theoretische und praktische Einführung in Technik und Umgang mit Maschine und Material. Gelehrt
wird alles Notwendige. Vom Maschinenzusammenbau, dem benötigten Material bis hin zum praktischen Sprayen. Die Kosten der
Fortbildung betragen 5,00 EUR.
Der Kreisjugendring verleiht das dazugehörige Material seit einigen
Jahren an Vereine, Verbände, Schulen oder Kindergärten und bietet selbst auch immer wieder Tattoos bei eigenen Veranstaltungen
an. Um das nötige Grundwissen zu erlangen und die recht einfache
Technik beherrschen zu lernen, findet am Mittwoch den 26.11.2014
von 18.00 bis ca. 21.00 Uhr dieser Einführungsworkshop statt.
Um schriftliche Anmeldung an den KJR Forchheim (Löschwöhrdstr.
5) bis zum 21.11.2014 wird gebeten. Nähere Informationen unter
09191/7388-0 oder www.kjr-forchheim.de.
VdK Ortsverband Hausen-Kersbach
Der VdK Ortsverband lädt seine Mitglieder mit Angehörigen und
alle Bürger von Hausen und Kersbach recht herzlich zu einer Fahrt
nach Nürnberg mit Besuch bei Lebkuchen Schmidt und den Christkindlesmarkt ein.
Donnerstag, den 11.12.2014
Abfahrt an der Johannisbrücke in Hausen um 09.30 Uhr
Abfahrt an der Kirche in Kersbach um 09.40 Uhr
Rückfahrt ist um 16.00 Uhr
Fahrpreis 10,- EUR
Bei Interesse bitte anmelden bei Anton Hammer unter:
Tel: 09191/33934, Mobil: 0170/ 2978184
Mail: anton-hammer@gmx.de
BBV Senioren aktiv ( 50 + )
Führung durch Schloss Greifenstein
Besondere Bedeutung erlangte die Familie der Grafen von Stauffenberg durch den Onkel des heutigen Besitzers, Oberst Claus
Schenk Graf von Stauffenberg, der am 20. Juli 1944 das Attentat auf Hitler verübte und, wie auch sein am Staatsstreich beteiligter Bruder Berthold, mit dem Leben bezahlte. Er war oft Gast
auf Schloss Greifenstein; seine Bronzebüste steht an exponierter
Stelle. Aber auch das Schloss selbst bietet viel Interessantes und
sehenswertes. Wir laden ein zur Schlossführung und anschließenden gemütlichen Beisammensein.
Impressum
Forchheimer Stadtanzeiger
– Herausgeber und Redaktion:
Stadt Forchheim, Bürgermeisteramt,
Hauptstr. 24, 91301 Forchheim,
Tel. 09191/714-221, FAX 09191/714-414
E-Mail: stadtanzeiger@forchheim.de
– Verantwortlich für den redaktionellen
und amtlichen Bekanntmachungsteil:
Herr OB Franz Stumpf
– Verlag, Anzeigenverwaltung (verantwortlich)
und techn. Gesamtherstellung:
Verlag + Druck Linus Wittich KG,
Peter-Henlein-Str. 1, 91301 Forchheim,
Tel.: 09191/7232-0, Fax: 09191/7232-30
vertreten durch den Geschäftsführer
Herrn Peter Menne
–Erscheinungsweise:
14täglich in den ungeraden Wochen
–Verbreitungsweise:
Kostenlos an alle Haushaltungen
der Stadt Forchheim mit allen Stadtteilen
–Einzelexemplare zum Versand außerhalb des Verbreitungsgebietes können direkt beim Verlag zum Preis von
€ 0,40 zzgl. Versandkostenanteil bestellt werden.
Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen
Geschäftsbedingungen. Für Anzeigenveröffentlichungen
und Fremdbeilagen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unsere z. Zt. gültige Anzeigenpreisliste.
Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder
anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein
Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadenersatz, sind ausdrücklich
ausgeschlossen.
Forchheimer Stadtanzeiger
- 9 -
Samstag, 8.11.2014, 19.00 Uhr
Rathaussaal Forchheim
Samstag, 8.11.2014, 19.00 Uhr
Rathaussaal Forchheim
Jazzband
Jazzband
Streichorchester
Streichorchester
trifft
trifft
ein Arbeitsprojekt der Hochschule für Musik Saar, Abteilung Jazz und aktuelle Musik
und der Universität Bamberg, Lehrstuhl für Musikpädagogik und Musikdidaktik
Werke von Gershwin, Piazzolla, Pichl,
Buschmann, Hoch u. a.
Werke von
Gershwin,
Piazzolla,
Pichl,
Quartett Übertonreihe:
Manuel
Scherer, Trompete
und Flügelhorn,
Florian Seefeldt,
Gitarre, Stephan Goldbach, Kontrabass, Leo Kwandt, Schlagzeug
Buschmann,
Hoch
u. a. Bamberg
Kammerorchester
der Otto-Friedrich
Universität
ein Arbeitsprojekt der Hochschule für Musik Saar, Abteilung Jazz und aktuelle Musik
und der Universität Bamberg, Lehrstuhl für Musikpädagogik und Musikdidaktik
Leitung: UMD Dr. Michael Goldbach
Quartett Übertonreihe: Manuel
Scherer,
Trompete und
Flügelhorn, Florian Seefeldt,
Vorverkauf:
Buchhandlung
Streit
Gitarre, Stephan Goldbach, Kontrabass, Leo Kwandt, Schlagzeug
Nr. 23/14
Forchheimer Stadtanzeiger
- 10 -
Nr. 23/14
Rathauskonzert
des Uniorchesters Bamberg:
Winteröffnungszeiten
im Pfalzmuseum Forchheim
Jazzband trifft Streichorchester
Das Pfalzmuseum Forchheim weist darauf
hin, dass seit Allerheiligen wieder die Winteröffnungszeiten gelten:
Die Dauerausstellungen sind am Mittwoch und
Donnerstag von 13:00 bis 16:00 Uhr, an Sonnund Feiertagen von 13:00 bis 17:00 Uhr zu sehen.
Besichtigungstermine außerhalb der Öffnungszeiten können mit der Museumsleitung vereinbart
werden. Das Erlebnismuseum Rote Mauer wird
bis März nur nach Vereinbarung geöffnet.
In der Advents- und Weihnachtszeit (29.11.14 - 06.01.15) gelten Sonderöffnungszeiten: Montag, Dienstag und Freitag 15:00 18:30 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 13:00 - 18:30 Uhr, Samstag
und Sonntag 11:30 - 18.30 Uhr. Am 2. Weihnachtsfeiertag öffnet
das Pfalzmuseum ab 15:00 Uhr, an Hl. Drei Könige (Dienstag, der
06. Januar 2015) ist das Haus ab 13:00 Uhr zugänglich. Geschlossen ist das Museum am 24., 25. und 31. Dezember 2014 sowie
am 1. Januar 2015.
Unter diesem Titel findet am kommenden Samstag, dem
8.11.2014 um 19.00 Uhr im Rathaussaal Forchheim ein Kammerkonzert statt, bei dem unter anderem Werke von Gershwin, Piazzolla, Pichl, Buschmann und Hoch aufgeführt werden.
In einem gemeinsamen Arbeitsprojekt zwischen der Hochschule
für Musik Saar in Saarbrücken (Abteilung Jazz und aktuelle Musik)
und der Universität Bamberg (Lehrstuhl für Musikpädagogik und
Musikdidaktik) haben sich das Jazzquartett Übertonreihe und das
Kammerorchester der Universität Bamberg unter Leitung von
Michael Goldbach zusammengefunden. Das Projekt entstand in
der Absicht, einerseits aus den im Konzertbetrieb nach wie vor allgemein üblichen Besetzungen auszubrechen, indem ein Streichorchester, das gewohnt ist, eine feststehende Notation umzusetzen
mit einer Jazzband zusammentrifft, die musikalisch sozusagen dem
Gegenteil, der Improvisation, verpflichtet ist - andererseits aber
auch vom Orchester der Versuch gewagt werden sollte, sich ebenfalls in improvisatorischer Absicht einem Werk zu nähern. Die Mitglieder der Jazzband sind Studenten der Hochschule für Musik Saar.
Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Streit am Rathausplatz (Tel. 2408) für 10,00 bzw. ermäßigt 8,00 EUR (Schüler,
Studenten, Schwerbehinderte, VHS-Mitglieder) und ab 18:30 Uhr
im Rathaussaal.
Familienanzeigen online buchen:
www . wittich . de
Forchheimer Stadtanzeiger
- 11 -
Nr. 23/14
Fränkischer
Dorf- und Kulturverein Kersbach
Das in Kersbach geplante „Gesellige Wirtshaussingen“ am
07.11.2014 kann leider wegen Erkrankung eines wichtigen Mitwirkenden nicht stattfinden.
Der Fränkische Dorf- und Kulturverein Kersbach bittet um Verständnis.
Ökumenische Bibelwoche 2014
„Anstöße und Anstößiges aus der Bergpredigt“ ist das etwas doppeldeutige Thema der diesjährigen ökumenischen Bibelwoche in
der Stadt Forchheim. Die Bergpredigt gilt in Kirche, wie Gesellschaft
zu den bekanntesten Texten der Bibel. In ethischen Diskussionen
wird sich oft auf die Bergpredigt berufen. Bei genauerem Hinsehen
zeigt sich jedoch, dass ihr Anspruch durchaus kontrovers gesehen
werden muss/kann. Die Bibelwoche wird am 10. November im
„Neuen Capitol“ der Emmaus Gemeinde (Bamberger Str. 48) mit
einem Vortrag von Frau Prof. em. Oda Wischmeyer eröffnet. Prof.
Wischmeyer spricht zum Thema „Zumutung der Feindesliebe“.
Als weitere Veranstaltungsorte sind vorgesehen: 11.11. Pfarrkeller
St Martin (Sattlertorstr. 2), 12.11. Kreuzkirche (Am Siechhaus 4)
und am 13.November 2014 im Gemeindesaal St. Johannis.
Die Bibelabende beginnen jeweils um 19.45 Uhr.
r
$QVW¸¡H XQG
$QVW¸¡LJHVDXV
GHU%HUJSUHGLJW
1RYHPEHU
8KU(PPDXV*HPHLQGH%DPEHUJHU6WU
9RUWUDJYRQ3URIHP2GD:LVFKPH\HU(UODQJHQ
ૼ'LH=XPXWXQJGHU)HLQGHVOLHEHૺ
8KU3IDUUNHOOHU6W0DUWLQ6DWWOHUWRUVWU
ૼYRQGHU(KHૺ
8KU.UHX]NLUFKH$P6LHFKKDXV
ૼ:HQQGLFKMHPDQGDXIGHLQHUHFKWH%DFNHVFKO¦JWૺ
8KU*HPHLQGHVDDO6W-RKDQQLV=ZHLEU¾FNHQVWU
ૼYRP5LFKWHQૺ
$EVFKOXVVDEHQGPLW$JDSH
˜NXPHQLVFKH%LEHOZRFKH)RUFKKHLP
Forchheimer Stadtanzeiger
- 12 -
„Das jüngste Gericht“ - sinfonische
Bläsermusik in der St. Josef-Kirche
Am Freitag, den 21.November 2014 gastiert das sinfonische Blasorchester „WiBraPhon“ im Rahmen seiner Kirchenkonzertreihe
„Das jüngste Gericht“ in Buckenhofen.
„WiBraPhon“ setzt sich aus Laien- sowie Profimusikern aus dem
gesamten nordbayerischen Raum zusammen und konnte sich mit
seinem musikalischen Leiter Professor Johann Mösenbichler, Chefdirigent des Polizeiorchesters Bayern, in den letzten zwei Jahren
mit großartigen Konzerten profilieren, in denen das junge Ensemble unter anderem mit hochkarätigen Solisten wie Wolfgang
Strasser, Posaunist der Wiener Philharmoniker, Philippe Wendling
(Euphonium), Mitglied des „Miraphone Tuba Quartetts“ und dem
Saxofonensemble „Saxofourte“ auftrat.
Nr. 23/14
So kamen sie auch zum Mondbär, aus dessen Höhle ein heller
Lichtstrahl kam.
Der Mond ist für alle da sagten die Tiere zum Mondbär. Auch wir
brauchen sein Licht, also bringe ihn wieder an seinen Platz.
Wird der Mondbär seinen besten Freund ziehen lassen, damit dieser wieder seinen Platz am Himmel einnehmen kann?
Statt vor üblichen Kulissen agieren die Figuren vor einem großen
Bilderbuch, dessen Seiten für jeden der 4 Akte umgeblättert werden.
Das Stück ist geeignet für Kinder ab 2 Jahren und dauert ca. 50
Minuten.
Gastspieldaten:
FORCHHEIM
Jahn-Kulturhalle
Donnerstag, 20. November 2014
16.00 Uhr
Karten nur an der Tageskasse (30 Min. vor Beginn)
Eintritt: EUR 7,INFO-TEL.: 09534 - 84 99 003
T H E A T E R bei der D J K Kersbach
Die Chamäleons
Unter dem Konzertmotto „Das jüngste Gericht“ hat „WiBraPhon“ nicht nur das gleichnamige Werk von Camille de Nardis
auf das Programm gesetzt, sondern auch Johann Sebastian Bachs
„Toccata in d-moll“, „First Light“ von Steven Bryant, der in seiner
Komposition den mit Worten unbeschreiblichen Moment eines
Sonnenaufgangs in den Bergen skizziert, Frank Tichelis „Angels
in the Architecture“, in dem der Komponist den ewigen Kampf
und die Zerrissenheit der Menschheit zwischen Gut und Böse in
beeindruckenden Klängen darstellt, sowie „A Choral For a Solemn
Occasion“ von Marc von Delft - übersetzt: Choral für einen feierlichen Anlass - den Sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten…
Konzertbeginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 10 EUR, ermäßigt 8 EUR
der
Theatergruppe
DJK-TSV Kersbach
5-jähriges Bühnen-Jubiläum
der Kinder- und Jugendtheatergruppe mit:
x „Ein Albtraum für Schmutzfinken“
Mit Naturgeistern und Müllmonstern
und
x „Jam Bond oder das Marmelade Imperium schleckt zurück“
Eine Persiflage auf alle James Bond Verfilmungen.
DAS BILDERBUCHTHEATER
FIGURENTHEATER
mit
Eintritt:
Frei !
Der kleine Mondbär
6SD¡XQG6SDQQXQJI¾UJUR¡HXQGNOHLQH=XVFKDXHU
Die poetische, von Rolf Fänger erdachte Geschichte vom kleinen
Mondbär und seinen vielen tierischen Freunden fasziniert die kleinen Zuschauer durch ihren geselligen,
unterhaltsamen
und
liebevollen Charakter.
Der kleine Mondbär kam zu seinem
Namen, weil er den Mond mehr
liebte als alles andere auf der Welt.
So sitzt er eines Tages vor seiner Höhle und schaut dem Mond bei
seinem Spaziergang zu. Allzu gerne hätte er seinen Freund, den
Mond bei sich auf der Erde gehabt.
Um dies zu erreichen hatte er schon viel versucht. Obwohl er auf
den höchsten Berg geklettert war, konnte er ihn nicht greifen.
Als er den Mond am Seeufer streicheln wollte, bemerkte er, dass
es nur sein Spiegelbild war. So entschließt er sich, den Mond mit
dem Lasso vom Himmel zu holen und in seine Höhle zu bringen.
Als dann jedoch kein Mondlicht mehr leuchtete und es dunkel
war, wunderten sich alle Tiere und machten sich auf die Suche um
zu sehen, wer den Mond gestohlen hat.
'DEHLVHLQLVWDOOHVZHQQHVKHL¡W925+$1*$8)
WANN: Samstag/Sonntag 8. und 9. November 2014
START: 16:00 Uhr, Einlass 15:30 Uhr
WO:
DJK-TSV Kersbach, Waldstrasse 23
KONTAKT: 09191 60295
INFO: www.djk-kersbach.de
Partytime voll tanzbar!
Das ist wieder mal eine neue Seite an der Partytime. Dance! Ja, so
richtig mit DJ und Livegemische. Das war im August beim Stadtpark mit Musik schon für etliche zappelnde Füße gut. Dann kann
das in Forchheims Clubtheater Nummer Eins vermutlich nicht so
schlecht sein. Für rhythmische Bewegungsabläufe sorgen drei
höchst interessante Bühnenkünstler! Ja tanzt halt!
Jester - Rap (deutsch) aus Fürth
Souljam - Rap meets Rock aus Bamberg
Selva Electronica - TechHouse aus Bamberg
Forchheimer Stadtanzeiger
- 13 -
Freitag, 21.11.2014
Junges Theater Forchheim
Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr
Eintritt 5 EUR (für Schüler und Studenten, sowie
Mitglieder von Megafon, reduziert auf 4 EUR)
Die Partytime ist eine Veranstaltung von Megafon e.V.
in Zusammenarbeit mit dem Jungen Theater Forchheim.
Jubiläumskonzert
Das private Musikinstitut git.art.M - Stätte der Musik, veranstaltet am Samstag, den 22. November 2014 um 19 Uhr ihr Jubiläumskonzert, anlässlich des 10-jährigen Jubiläums im Rathaussaal
der Stadt Forchheim. Konzerte in dieser Form, gehören neben den
Workshops, Schülerkonzerten und Klassenvorspielen zum festen
Bestandteil der Institution. Im Konzert präsentieren sich neben
fortgeschrittenen Schüler(-innen), Ensembles, die Schulband, und
der gemischte Chor. Alle Schüler profitieren von einer zielgerichteten Einzelausbildung. Mit dem derzeit überhand nehmenden
Gruppenunterricht, wäre dies nicht möglich gewesen“ - so der
Tenor des Schulleiters. Der Eintritt ist frei!
Vorschau: 13.12. Adventskonzert Schola Cantorum. Kontakt:
git.art.M, Schönbornstr. 16, 91301 Forchheim, Tel. 09191 /
34888, www.git-art-m.de
„Schneewittchen das Musical“ gastiert
in Forchheim
Vorhang auf für die schönste Frau
hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen: „Schneewittchen - das
Musical“ kommt pünktlich zur Vorweihnachtszeit am Mittwoch, den 3.
Dezember 2014 um 15:30 Uhr auf die
Bühne der Jahn-Kulturhalle in Forchheim. Das romantische und heitere
Musical
wird
präsentiert
vom
deutschlandweit erfolgreichen Familien-Musical-Veranstalter Theater Liberi und verspricht mit
tollem Bühnenbild, bezaubernden Kostümen und anspruchsvoller musikalischer Gestaltung eine phantasievolle Inszenierung des klassischen Märchenstoffes als winterliches Musical-Erlebnis für Kinder und Kindgebliebene ab vier Jahren.
Das Forchheimer Publikum erwartet eine anspruchsvolle und familiengerechte Musical-Version des Grimm ìschen Märchens, das neben
den Kinderherzen sicherlich auch die Herzen der erwachsenen Musical-Fans höher schlagen lassen wird! Dafür garantiert neben phantasievollen Kostümen, einem innovativen Bühnenbild und der musikalischen Gestaltung von Christian Becker und Christoph Kloppenburg
von der weltweit erfolgreichen Nu ìJazz-Band „MOCA“ insbesondere die Musical-Darstellerin Julia Anna Fries in der Hauptrolle! Sie
wird nicht nur äußerlich dem wunderschönen Schneewittchen mehr
als gerecht, sondern verzaubert ihr Publikum auch mit ihrer Stimme.
Und die Zwerge, die dürfen natürlich auch nicht fehlen...
Kinder und Kindgebliebene sollten daher dieses spannende MusicalAbenteuer nicht verpassen: Mehr als 300.000 zufriedene und wiederkehrende Zuschauer der intelligenten Märchen-Musical-Produktionen des Theater Liberi sprechen für sich. Sichern Sie sich also Ihre
Tickets rechtzeitig zum Preis von 15,- Euro für Erwachsene und 13,Euro für Kinder von 3 bis 14 Jahren bei freier Platzwahl im Vorverkauf bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der TicketHotline 01805 - 600 311. Tageskassenpreise zuzüglich 2,- Euro.
Wo Theater Liberi in diesem Jahr außerdem unterwegs ist und
was Sie sonst noch über das Stück wissen sollten, finden Sie
auf www.theater-liberi.de. Oder begleiten Sie die Ensembles
auf Deutschlandtour unter www.facebook.com/Theater.Liberi.
Die Veranstaltung wird von der AOK Bayern - Die Gesundheitskasse unterstützt.
Nr. 23/14
Infobörse
Einzelveranstaltungen
in der Stadt Forchheim
Vom 05.11. bis 23.11.2014
Mittwoch, 05.11.
Schulmaterialladen „Grünstift“, 9.00 - 11.00 Uhr, neu im „Haus
Barbara“ - Familienzentrum der Caritas (Haidfeldstr. 10), Infos
unter Tel. 707224
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 9.30 Uhr, Veeh-Harfen
Gruppe 3
Bürgerzentrum - Mehrgenerationenhaus, 14.30 Uhr, Vortrag „Fit
im Alter - richtige Ernährung hilft“ mit Kostproben, Eintritt frei Infos unter Tel. 6155287
Seniorenkreis Verklärung Christi, 14.30 Uhr, Vortrag „Arthrose“ Referent Dr. Bernhard Mauser, Pfarrzentrum
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 15.00 Uhr, Englisch
plaudern
Landratsamt - Energie und Klimaschutz, 19.00 Uhr, Gründung
eines Photovoltaik-Arbeitskreises Forchheim im Kulturraum St.
Gereon, Anmeldung unter 86-1024 oder Klima@Lra-fo.de
Donnerstag, 06.11.
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 10.00 Uhr, Nordic Walking - Treffpunkt am Parkplatz Weingartsteig (nur bei trockenem
Wetter!)
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 14.00 Uhr, Kreativ-Treffen mit Handarbeit und Lesen
Caritas - Kleiderkammer, 14.30 - 16.00 Uhr, zusätzliche Öffnungszeit
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 14.30 Uhr, Scrabble
Palliativ- und Hospizdienst der Caritas, 15.00 Uhr, Informationsnachmittag zum Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“, in der Pfarrei St. Anna (Chorraum) - Untere Kellerstr. 52,
Anmeldung unter Tel. 169099, Kosten 5 EUR
Offener Stammtisch für Angehörige von Demenzkranken, 19.30
Uhr, Treffen im Nebenraum der Blauen Glocke (Hauptstr. 8), Kontakt Fr. Justen-Steinmetz - Tel. 32144
Freitag, 07.11.
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 9.30 Uhr, Veeh-Harfen
Gruppe 2
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 10.00 Uhr, rhythmischer
Tanz ab 55 im Pfarrsaal St. Anna (Untere Kellerstr. 52)
Kolpingfamilie Forchheim, Seniorennachmittag (60plus)
Parkinson - Selbsthilfegruppe, 15.00 Uhr, Treffen im Pfarrsaal Verklärung Christi (Jean-Paul-Str. 4)
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 16.00 Uhr, Yoga in den
Räumen der Caritas (Birkenfelder Str. 15)
Jugendparty „Forchheim feiert ohne“, 18.00 - 22.00 Uhr, im BlueNote, Eintritt 2 EUR, Infos unter Tel. 73880 oder www.kjr-forchheim.de
Samstag, 08.11.
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 9.00 Uhr, Naturkundler
- Treffpunkt am Norma-Parkplatz in Forchheim-West, Anmeldung
unter Tel. 9762222
Pack mer´s, 9.00 - 13.00 Uhr, Auftakt zum Adventsmarkt
KiTa St. Johannis, 10.00 - 12.00 Uhr, Spielzeugbasar im Familienzentrum St. Johannis (Zweibrückenstr. 40 b)
Förderverein der Grundschule Buckenhofen-Burk, 10.00 - 12.00
Uhr, Bücher- und Spielzeugbasar in der Turnhalle Buckenhofen
Sonntag, 09.11.
Trödelmarkt, Globus-Parkplatz
Forchheimer Stadtanzeiger
- 14 -
Montag, 10.11.
BRK Kersbach, Blutspenden
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 15.00 Uhr, Singkreis
Dienstag, 11.11.
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 10.00 Uhr, Fit bleiben im
Fitnessstudio Fit & Fun (An der Regnitzbrücke 4)
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 10.00 Uhr, Veeh-Harfen
Gruppe 1
Kolpingfamilie Forchheim, 18.30 Uhr, Martinsritt mit Spiel und
Mantelteilung
Kreisjugendring, 19.00 - 21.00 Uhr, Elterncoaching zum Thema
„Geschwisterrivalität“ in der Löschöhrdstr. 5, Kosten 7,50 EUR,
Anmeldung unter Tel. 73880 - Infos unter www.kjr-forchheim.de
Mittwoch, 12.11.
Seniorenkreis Verklärung Christi, 9.00 Uhr, Seniorenmesse anschl.
Frühstück im Pfarrzentrum
Seniorenkreis Reuth, Studienfahrt nach Oberhaid - Führungen in
den Kirchen und Fahrt zum Karpfenessen
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 9.30 Uhr, Veeh-Harfen
Gruppe 3
Seniorenkreis Don Bosco, 14.00 Uhr, Vortrag „Die bayerischen
Alpen - Juwelen unserer Heimat“ von Marika Bayer-Thäle, im Don
Bosco Stüberl
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 15.00 Uhr, Englisch
plaudern
Donnerstag, 13.11.
Kolpingfamilie Forchheim, 9.00 Uhr, Frauengruppe - faires Frühstück, Infos und Anmeldung unter Tel. 2654
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 10.00 Uhr, Nordic Walking - Treffpunkt am Parkplatz Weingartsteig (nur bei trockenem
Wetter!)
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 10.00 Uhr, Gedächtnistraining
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 14.30 Uhr, Scrabble
Männerkreis Don Bosco, 19.30 Uhr, Filmvorführung von Wolfgang
Frank über eine Reise nach Mexiko, Don Bosco Stüberl
Freitag, 14.11.
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 9.30 Uhr, Veeh-Harfen
Gruppe 2
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 10.00 Uhr, rhythmischer
Tanz ab 55 im Pfarrsaal St. Anna (Untere Kellerstr. 52)
Schulmaterialladen „Grünstift“, 14.00 - 16.00 Uhr, neu im „Haus
Barbara“ - Familienzentrum der Caritas (Haidfeldstr. 10), Infos
unter Tel. 707224
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 16.00 Uhr, Yoga in den
Räumen der Caritas (Birkenfelder Str. 15)
Samstag, 15.11.
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 9.00 Uhr, Naturkundler
- Treffpunkt am Norma-Parkplatz in Forchheim-West, Anmeldung
unter Tel. 9762222
Montag, 17.11.
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 15.00 Uhr, Englisch auffrischen
Dienstag, 18.11.
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 10.00 Uhr, Fit bleiben im
Fitnessstudio Fit & Fun (An der Regnitzbrücke 4)
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 10.00 Uhr, Veeh-Harfen
Gruppe 1
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 14.00 Uhr, Caféhaus
und Skat
Nr. 23/14
Kolpingfamilie Forchheim, Familienkreis - Kochkurs für Männer Teil 2, Infos und Anmeldung unter Tel. 66635
Pro familia, 18.00 Uhr, Informationsabend zum Thema „Schwanger - alles klar?“ in der Hauptstr. 5, Anmeldung unter Tel. 699020
Kreisjugendring, 19.00 - 21.00 Uhr, Elterncoaching zum Thema
„Meine Familie - mein Beruf. Und ich?“ in der Löschöhrdstr.
5, Kosten 7,50 EUR, Anmeldung unter Tel. 73880 - Infos unter
www.kjr-forchheim.de
Montessori-Pädagogik Forchheim e.V., 19.30 Uhr, Schule stellt
sich vor (Egloffsteinstr. 33), Infos unter Tel. 729995 oder www.
montessori-forchheim.de
Mittwoch, 19.11.
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 9.30 Uhr, Veeh-Harfen
Gruppe 3
Seniorenkreis Verklärung Christi, 14.30 Uhr, Vortrag „Unterwegs
im Winter im Dreiländereck“ - Referentin Maria Mauser, Pfarrzentrum
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 15.00 Uhr, Englisch
plaudern
Donnerstag, 20.11.
IHK und Handwerkskammer, ab 9.00 Uhr, halbstündliche Beratungstermine für Existenzgründer/innen, im Landratsamt - Ebene
3 - Zimmer 330 (Am Streckerplatz 3), Anmeldung und Terminvergabe unter Tel. 86-1022 oder Wifoe@Lra-Fo.de
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 10.00 Uhr, Nordic Walking - Treffpunkt am Parkplatz Weingartsteig (nur bei trockenem
Wetter!)
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 14.30 Uhr, Scrabble
Landratsamt - Info-Offensive Klimaschutz, 19.30 Uhr, Vortrag
„Energetische Sanierung von Wohngebäuden: Gebäudehülle,
Anlagentechnik, Schimmelproblematik vermeiden“ im Kulturraum
St. Gereon, Infos unter Tel. 86-1025 oder klima@Lra-Fo.de
Freitag, 21.11.
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 9.30 Uhr, Veeh-Harfen
Gruppe 2
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 16.00 Uhr, Yoga in den
Räumen der Caritas (Birkenfelder Str. 15)
Samstag, 22.11.
Treffpunkt Aktive Bürger - Seniorenbüro, 9.00 Uhr, Naturkundler
- Treffpunkt am Norma-Parkplatz in Forchheim-West, Anmeldung
unter Tel. 9762222
KiTa Sattlertor, 10.00 - 11.30 Uhr, Spielsachen- und Bücherbasar
Grundschule Reuth, 14.00 - 17.00 Uhr, Weihnachstbasar
Kolpingfamilie Forchheim, Schafkopfrennen im Jugendheim, Infos
und Anmeldung unter Tel. 31551
Sonntag, 23.11.
Kindertagesstätte Kersbach, 14.00 - 16.00 Uhr, Spielzeug-Basar in
der KiTa (Pfarrgartenstr. 1)
Kolpingfamilie Forchheim, Familienkreis - Spielenachmittag im
Jugendheim, Infos unter Tel. 66635
Was? Wann? Wo?
Termine in den Nachbargemeinden
Die weiteren Termine der Nachbargemeinden können Sie auf
unserer Internetseite (Verlinkung) bzw. unter www.forchheimer-kulturservice.de nachschauen. Der Veranstaltungskalender
„FO:kus“ für das Forchheimer Land und die Fränkische Schweiz
liegt aber auch in Papierform in unserer Tourist-Information und
an vielen öffentlichen Stellen aus.
Forchheimer Stadtanzeiger
- 15 -
Amtliche Bekanntmachungen
Einwohnermelde- und Standesamt
Familiennachrichten
aus der Stadt Forchheim
für die Zeit vom 13.10. bis 26.10.2014
Die schriftliche Einwilligung zur Veröffentlichung liegt vor.
Geburten
01.10.2014 Joshua Elijah Jones, männlich
Katharina Tanja Jones geb. Malzer, Würzburger Ring 15,
91056 Erlangen
06.10.2014 Simon Greil, männlich
Sibylle Isolde Greil geb. Krafft und Andreas Peter Adolf Greil,
Dietersberg 150, 91349 Egloffstein
07.10.2014 Julian Joel Jungnickel, männlich
Iris Jungnickel geb. Bergmann und Sven Jungnickel, Schweinthal 12, 91349 Egloffstein
07.10.2014 Güney Bereket Gören, männlich
Meltem Gören geb. Toplar und Gökhan Gören, Karl-BrögerStr. 45 D, 91301 Forchheim
08.10.2014 Elias-Bastien Georg Groh, männlich
Katharina Marianne Michaela Walz und Sascha René Groh,
Bahnhofstr. 41, 91330 Eggolsheim
10.10.2014 Ben Kraus, männlich
Sabrina Monika Kraus geb. Porster und Marco Georg Kraus,
Andreas-Knauer-Str. 104 A, 91330 Eggolsheim, Kauernhofen
11.10.2014 Lea Ronny Gößwein, weiblich
Sina Elisabeth Manuela Gößwein geb. Hamsch und Sven Dieter
Gößwein, Am Hochberg 15, 91353 Hausen, Wimmelbach
11.10.2014 Vincent Marcus Mikuta, männlich
Shakila Zeeb Mikuta geb. Rashid und Thomas Leopold Mikuta,
Grabenstr. 29, 96114 Hirschaid, Seigendorf
12.10.2014 Elisa Wagner, weiblich
Julia Christina Wagner und Manuel Bayer, Judengasse 5,
91362 Pretzfeld
13.10.2014 Jana Wilhelm, weiblich
Heike Luitgard Wilhelm geb. Mirschberger und Andreas Wilhelm, Honingser Str. 44, 91094 Langensendelbach
14.10.2014 Anna Stella Nögel, weiblich
Andrea Karolina Magdalena Nögel geb. Lugert und Benjamin
Wolfgang Nögel, Krottental 19, 91301 Forchheim
14.10.2014 Laura Löhr, weiblich
Daniela Löhr geb. Adamczyk und Rainer Löhr, Wolkenstein 5,
91320 Ebermannstadt
15.10.2014 Lena Sebald, weiblich
Monika Margarete Sebald geb. Galster und Stefan Sebald,
Weingarts 22, 91358 Kunreuth
16.10.2014 Matheo Galster, männlich
Katrin Kunigunda Galster geb. Dellermann und Jochen Konrad
Galster, Aischer Hauptstr. 20, 91325 Adelsdorf
17.10.2014 Jan Lukas Uttenreuther, männlich
Sandra Gerlinde Uttenreuther geb. Stöhr und Florian Ernst
Uttenreuther, Hauptstr. 65, 91369 Wiesenthau
Eheschließungen
13.10.2014
Marie-Theres Grönefeld und Johannes Noppenberger, Basteistr. 9, 91301 Forchheim
17.10.2014
Sandra Constanze Boldt und Andreas Alexander Nickisch,
Rodensteinweg 3 A, 91301 Forchheim
17.10.2014
Babetin Weber und Michael Joachim Teichmann, Auf der Hut
30, 91301 Forchheim
Nr. 23/14
18.10.2014
Stefanie Kristina Dorsch und Alexander Udo Schütz,
Löschwöhrdstr. 5 C, 91301 Forchheim
18.10.2014
Verena Katharina Birke und Halil Gengtürk, Ernst-Reuter-Platz
5, 91301 Forchheim
18.10.2014
Eva Mareike Hörnlein und Michael Johann Schleinkofer, Salesianerweg 3, 91301 Forchheim
24.10.2014
Jennifer Ritthaler geb. Dick und Holger Dirk Pfeiffer, Bügstr.
32, 91301 Forchheim
24.10.2014
Cornelia Hackauf und Markus Adam Weschenfelder, MichaelKotz-Str. 12, 91301 Forchheim
Sterbefälle
09.10.2014
Anna Braun geb. Mahrla
Henri-Dunant-Str. 4 A, 91301 Forchheim
05.10.2014
Henriette Maria Eleonore Treu geb. Julius
Nordblick 3, 91301 Forchheim
21.10.2014
Paul Anton Rauh
Brückenstr. 3, 91352 Hallerndorf, Schlammersdorf
Ordnungsamt
Ordnungsamt
Der nächste verkaufsoffene Sonntag findet am 30.11.2014 statt.
Finanzverwaltung
Stadt Forchheim
Sachb.: Fr. Haskowic
Bekanntmachung
Aus der Professor-Georg-Mayer-Franken-Lebert-Stipendienstiftung Forchheim werden zum 15.3. (Geburtstag des Stifters)
die Stipendien aus den Stiftungserträgen für das Haushaltsjahr
2015 verteilt.
Gesuche um Gewährung eines Stipendiums können von Studierenden an einer Universität, einer dieser gleichstehenden Hochschule oder einer Fachhochschule eingereicht werden.
Die Antragsteller sollten sich in der Regel mindestens im 3. Semester des Studienzweiges befinden.
Weitere Voraussetzungen sind, dass der Studierende selbst, oder
dessen Eltern, in Forchheim, 3 Jahre vor Beginn des Studiums,
ihren ununterbrochenen Hauptwohnsitz hatten und diesen Wohnsitz während des Studiums beibehalten.
Die Bewilligung des Stipendiums erfolgt entsprechend dem Stiftungszweck nach einkommensabhängigen Kriterien. Ein Rechtsanspruch auf Verleihung besteht nicht.
Gesuche um Gewährung eines Stipendiums, sind bis spätestens
05.01.2015 bei der Stadt Forchheim einzureichen.
Die hierzu unbedingt erforderlichen Antragsforumulare, sind ab
November 2014 in der Finanzverwaltung Schulstr. 2, II. Stock,
Zi.Nr. 223 erhältlich, oder unter Telefon-Nr. 714-265 und im Internet unter www.forchheim.de/stadt/buergerservice/formulare
Über die Zahl und die Höhe der Stipendien wird der Stiftungsausschuss des Stadtrates entscheiden.
Forchheim, den 28.10.2014
Franz S t u m p f
Oberbürgermeister
Forchheimer Stadtanzeiger
- 16 -
Stadtbauamt
Stadt Forchheim
Az. 60/602/Fr. Fasbender
Bekanntmachung
Bildung von Abrechnungsgebieten zur Erhebung eines Straßenausbaubeitrages für die Erneuerung der Fahrbahn, der
Gehwege, der Straßenentwässerung und der Beleuchtung
in der Klosterstraße und der Eisenbahnstraße, Änderung des
Abrechnungsgebietes in der Kasernstraße sowie Bildung
eines Abrechnungsgebietes zur Erhebung von Erschließungsbeiträgen im Baugebiet Breslauer Straße / Eselsberg II
Die Erneuerung der Fahrbahn, der Gehwege, der Straßenentwässerung und der Beleuchtung wurde in folgenden Ortsstraßen der
Stadt Forchheim im Jahr 2014 technisch fertig gestellt:
- in der Klosterstraße, von der Einmündung Theodor-HeussAllee bis zum Beginn des Sanierungsgebietes am Paradeplatz;
- in der Eisenbahnstraße;
- in der Kasernstraße, von der Einmündung in die Kanalstraße
bis zur Einmündung in die Egloffsteinstraße;
- in der Kanalstraße;
- in der Verbindungsstraße Kanalstraße zur Birkenfelderstraße
Außerdem wurde die Erschließung im Baugebiet Eselsberg II durch
Verlängerung der Breslauer Straße erstmals endgültig hergestellt.
Bei der Klosterstraße handelt es sich um eine Haupterschließungsstraße. Bei dieser Straßenklassifizierung beträgt der Eigenanteil der
Stadt an den beitragsfähigen Aufwendungen laut Straßenausbaubeitragssatzung 50 % für die Fahrbahn und 35 % für die übrigen
Einrichtungen (Gehweg, Parkflächen, Straßenentwässerung,
Beleuchtung).
Bei der Eisenbahn-, der Kasern-, der Kanal- und der Verbindungsstraße Kanal- zur Birkenfelderstraße handelt es sich um Anliegerstraßen. Bei dieser Straßenklassifizierung beträgt der Eigenanteil
der Stadt an den beitragsfähigen Aufwendungen 20 %.
Für die erstmals endgültige Herstellung der Verlängerung Breslauer Straße im Baugebiet Eselsberg 11 beträgt der Eigenanteil der
Stadt Forchheim gern. Erschließungsbeitragssatzung 10 %.
Für die Abrechnung der beitragsfähigen Kosten sind Abrechnungsgebiete zu bilden, die in den beiliegenden Lageplänen schwarz
umrandet dargestellt sind. Die Abrechnungsgebiete Kanalstraße
bzw. Verbindungsstraße Kanal- zur Birkenfelderstraße wurden
bereits am 06.12.2013 bekannt gemacht. Die Abrechnung der
Beiträge soll im November 2014 gemäß den Bestimmungen der
Erschließungs- bzw. Ausbaubeitragssatzung der Stadt Forchheim
erfolgen.
Forchheim, den 14.10.2014
Stadt Forchheim
Franz Strumpf
Oberbürgermeister
Nr. 23/14
Forchheimer Stadtanzeiger
- 17 -
Nr. 23/14 KW 45
Stadtförsterei
Die WBV Kreuzberg e.V. informiert:
Vier - Tagesausflug der WBV vom 30.04. bis 03.05.2015
Nach Holland zur Tulpenblüte.
Der Fahrpreis beträgt:
305,- EUR
Einzelzimmerzuschlag:
pro Tag 27,50 EUR = 82,50 EUR
Bei Anmeldung 100,- EUR Anzahlung
Anmeldung ab 01.11.2014 bis 25.01.2015 bei den Ortsobmännern oder bei:
Bergner Roland, Willersdorf
Tel. 09195/3219
Batz Georg, Schnaid Tel. 09543/5677
König Baptist, Weigelshofen
Tel. 09545/1443
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
35
Dateigröße
3 107 KB
Tags
1/--Seiten
melden