close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer Feuerwehr

EinbettenHerunterladen
Kreuznacher Rundschau
Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten
9. Jahrgang · KW 43
Vinylböden
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Türen WÄnDe
BöDen Decken
Amerik.
Walnuss
AcceSSOIreS
Stärke 2 mm
ab
19,90 /m
2
kurzshop.de
Am Kieselberg 8a s 55457 Gensingen
Schwabenheimer weg 70 . bad Kreuznach
www.ammann-holz.de . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0
Leben, wie ich es will.
ETEN
Jetzt MIrovi
sion
expertus Sicherheits-Systemhaus GmbH
ohne Maklerp
nur noch wenige frei
seniorenresidenZ
Einbruchmeldesysteme
Videoüberwachungssysteme
Brandmeldesysteme
www.expertus-sicherheitstechnik.de
- betreutes Wohnen -
in top-Lage von bad KreuZnach
Komfortwohnungen in unterschiedlicher Größe, Lage und Ausstattung,
zwischen 470.-- und 1260.-- `
Kaltmiete zzgl. Nebenkosten
Ladenpassage mit:
Lounge, Restaurant, Friseur,
Kosmetik, Ergo- und Fitnessraum
Bordshop und vieles mehr
pfLege- und service:
Hauseigenes Notrufsystem
Rezeptionsdienstleistung
Hausarztvisite
Service- und Pflegeteam
vieLfäLtiges
unterhaLtungsprogramm:
Spielenachmittag, Sitzgymnastik,
Erzählkaffee, Gedächtnistraining,
Sonntagsmatinée, Modenshow, u.v.m.
Ballett Schwanensee
Am 9. Dezember kommt das russisches Staatstheater für Oper und Ballett
Bad Kreuznach (red). Für viele
Besucher ist Peter Tschaikowskys „Schwanensee“ ein Muss,
was Vorfreude in die winterliche
Jahreszeit bringt. Am Dienstag,
9.12.2014, 19.30 Uhr, im Kurhaus
in Bad Kreuznach, bekommen
Ballettliebhaber wieder die Gele-
genheit, sich die Weihnachtszeit
mit dem Russischen Klassischen
Ballett zu verschönern. Das Russische Staatstheater für Oper und
Ballett ist in ganz Europa berühmt
für seine bedeutenden und starken Auftritte und auch die Aufführungen in Deutschland werden in
diesem Jahr keine Ausnahme bilden. Karten gibt es im Vorverkauf
bei der Gesundheit und Tourismus, Tel. 0671-8360050, sowie
bei allen bekannten ReserviX und
Ticket Regional VVK-Stellen erhältlich. Kinder bis 12 Jahren erhalten eine Ermäßigung.
Oktoberfest & INFOTAG
Sonntag, 26.10.14
zw. 11 Uhr und 17 Uhr.
SALINENSTRASSE 145
IN BAD KREUZNACH
INFOS: 0671. 4834252
ODER WWW.MEIN-BELLEVITA.DE
13*.",-*."
GàS*IS4DIMBG[JNNFS
Rundgeschaut bei Theaterprobe
Drei Wochen vor der Premiere haben wir Schauspieler befragt
#BE,SFV[OBDI
5FMFGPO
XXXLTXPIMGàIMLMJNBEF
Bad Kreuznach (bs). Sitzt der
Text? Verpasst auch keiner seinen Einsatz? Sind alle Requisiten
parat?
In drei Wochen wird das Stück
„Blutdruck 140 zu 80“ im Kur-
haus aufgeführt und die Akteure sind fleißig am Proben. Die
Proben finden in der Mühle, im
Pfarrhaus in Hüffelsheim oder
– wie am vergangenen Sonntaga – im Kurhaus selbst statt.
Bei dieser Probe war auch die
Rundschau zugegen, als Mitspieler (Bernadette Schier spielt
die Physiotherapeutin Vera
Bruckner) und als Pressevertreter. Lesen Sie mehr auf Seite 18.
2 | Kreuznacher Rundschau
KW 43 | 23. Oktober 2014
Notrufnummern
Polizei Feuerwehr
Rettungsdienst + Krankentransport
Frauenhaus
Weißer Ring
Telefonseelsorge Vergiftungszentrale Mainz Tel. 110
Tel. 112
Tel. 112
Tel. 0671-44877
Tel. 06724-95959
Tel. 0800-1110111
oder 0800-1110222
Tel. 06131-232466
Ärztliche Notdienste
Bereitschaftsdienstpraxis (Diakonie): Tel. 116117 Mo, Di, Do 19 Uhr bis Folgetag 7 Uhr, Mi 13 Uhr bis Do 7 Uhr, Fr. 16 Uhr bis Montag 7 Uhr, Feiertage/Wochenende ganztags
Zahnärztliche Notdienstzentrale Tel. 0180-50 40 308
Kinderärzte Notdienst Tel. 0671-605 24 01
Apotheken Notdienste
Donnerstag, 23. Oktober: Apotheke am Bahnhof, Wilhelmstr. 74, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-34566
Freitag, 24. Oktober: Apotheke am Bühl, Bühler Weg 4, 55543 Bad Kreuznach, 0671-69966
Samstag, 25. Oktober: Apotheke am St. Marienwörth,
Mühlenstr. 39, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-29844560
Notruf
Sonntag, 26. Oktober: Gräfenbach-Apotheke,
Arthur-Rauner-Straße 4. 55595 Hargesheim, Tel. 0671-34994
Notruf
Bei KaNal- uNd aBflussproBlemeN!
Montag, 27. Oktober: Einhorn-Apotheke, Mannheimer Str. 128, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-28743
Dienstag, 28. Oktober: Faust-Apotheke, Mannheimer Str. 144, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-27280
Mittwoch, 29. Oktober: DocMorris Apotheke Bad Kreuznach,
Alzeyer Straße 81., Bad Kreuznach, Tel: 0671-79499919
Donnerstag, 30. Oktober: Kur-Apotheke am Schloßplatz,
Dr.-Karl-Aschoff-Str. 2, 55543 Bad Kreuznach, Tel. 0671-32246
23.10. - 29.10.2014
HIN UND WEG
15.00 - 17.00 - 19.00
ab 12 J.
NORTHMEN - A VIKING SAGA
21.00, Fr + Sa auch 23.15
COMING IN
15.30 - 18.00 - 20.30 (So nicht 15.30)
ab 16 J.
ab 12 J.
MAZE RUNNER
ab 12 J.
15.45 - 18.15 - 20.45, Fr + Sa auch 23.15
(Sa + So nicht 15.45, So + Mi nicht 18.15)
ANNABELLE
ab 16 J.
20.00 außer Mi, Fr + Sa auch 22.30
KREUZNACHER
RUNDSCHAU FÜR SIE
Zentrale:
Tel. 0671 - 7960760
TEENAGE MUTANT NINJA
TURTLES
15.15 - 17.45 - 20.15 (Mo nicht 20.15)
Fr + Sa auch 22.45
Notruf
Notruf
Rüdesheimer Str. 108
55545 Bad Kreuznach
Fax 0671/4831813
info@kanal-wittlinger.de
www.kanalreinigung-wittlinger.de
Tropica
Große Tombola
Kaffee & Kuchen
Speisen & Getränke
große Papageienschau
am 25.10.14 von 10-18 Uhr
am 26.10.14 von 10-17 Uhr
Bad Kreuznach · Konrad-Frey-Halle
(Ringstraße 112)
Es lädt ein der Vogelzuchtverein AZ Ortsgruppe 356
Bad Kreuznach
ab 12 J.
DIE VAMPIRSCHWESTERN 2 ab 6 J.
46¬s¬0#¬s¬3!4¬s¬%,%+42/
0671 – 65555
&%2.3%(:%.42!,%
55543 Bad Kreuznach | Bosenheimer Str. 204 | 0671–65555 | mail@fernsehzentrale.de
Wir sind für Sie da: MO – Fr 9:00 – 18:00 | SA 10:00 – 16:00
Impressum
Die Kreuznacher Rundschau wird herausgegeben von der Hergel Verlags GmbH Mannheimer Straße 82 · 55545 Bad Kreuznach
Telefon 0671- 796076 -0 • Fax 0671- 796076 -29
Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs. 4 LMG:
Hergel Verlags GmbH (100%), vertreten durch Gesellschafterin und
Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Mannheimer Straße 82, 55545 Bad Kreuznach
Layout: Maria Pach · MBR Marketing & PR · Bingen-Büdesheim
Verteilte Auflage: 51.272 • Druckzentrum Rhein-Main
info@kreuznacher-rundschau.de
THE EQUALIZER
Fr/So/Di 17.30, Do/Sa/Mo/Mi 20.15
Fr + Sa auch 23.00
ab 16 J.
MEIN FREUND DER DELPHIN 2
15.00
ab 0 J.
ab 12 J.
18.00 - 20.30 außer Di (So nicht 18.00)
DRACULA UNTOLD
ab 12 J.
Fr + Sa 23.00
MÄNNERHORT
DER KLEINE NICK MACHT FERIEN
15.30 außer Di
GONE GIRL DAS PERFEKTE OPFER
Do/Sa/Mo/Mi 17.30, Fr/So/Di 20.15
Fr + Sa auch 23.15
ab 0 J.
ab 16 J.
DIE BIENE MAJA
ab 0 J.
MONSIEUR CLAUDE UND
SEINE TÖCHTER
ab 0 J.
2D: Sa + So 15.30
So + Mi 18.15
SNEAK-PREVIEW
ab 16 J.
DIPLOMATIE
ab 12 J.
Montag 20.30
AH: So 18.15, Di 15.45 - 18.15 - 20.45
DER KLEINE MEDICUS
Preview: So 15.00
LOVE, ROSIE FÜR IMMER VIELLEICHT
Ladies First: Mi 20.00
ab 0 J.
ab 12 J.
Programmauskunft und Reservierung:
01805 - 54 66 54 (14 Cent/Minute)
aus dem Ausland : 0049 30 20 1696 009
)RWRV:ROIJDQJ9RJW‡&ODUD&DPSRV_(ORNLQ*UDÀVFKH.RQ]HSWH
StärkSter Service:
15.00 - 17.30
Mittwoch, 29. 10., 20.00 Uhr
Kursaal Bad Kreuznach
Ticket: Touristinformation Haus des Gastes, 0671/ 8360050
Musikhaus Engelmayer, Mühlenstraße
Aktuell
23. Oktober 2014 | KW 43
Uns bleibt nur die Kur
Kreuznacher Rundschau | 3
Vorwort
Am Sonntag ist mir eine schöne
Gedankenanregung aufgefallen, die ich an dieser Stelle gerne weitergeben möchte.
Einmal wurde eine alte Indianerin gefragt, wie sie so weise und glücklich geworden sei
und sich so viel Respekt erworben habe. Darauf antwortete
sie: „In meinem Herzen gibt es
zwei Wölfe. Einen Wolf der Liebe
und einen Wolf des Hasses. Alles
hängt davon ab, welchen ich an
jedem Tag füttere.
Mit den eigenen Einstellungen
kann man viel in seinem Leben
steuern. Ich finde, das ist ein sehr
beruhigender Gedanke.
CDU Bad Münster sorgt sich um Einrichtungen / Lob an Verwaltung
Das Potenzial von Bad Münster am Stein-Ebernburg liegt eindeutig im Kurbereich. Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat sieht allerdings auch, wie hier ein Angebot nach dem anderen wegbricht und der Verkauf bedeutender
Flächen im Kurzentrum zum Zwecke der Erstellung einträglicher Wohnbebauung den Kurstadtcharakter immer
stärker verwischt. Foto: B. Schier
Bad Kreuznach (bs). Die CDUFraktion im Münsterer Ortsbeirat hatte in der vergangenen Woche zum Pressegespräch geladen. Zwei Aspekte sind dabei besonders herausgestochen. Zum
einen gab es ein großes Lob an
die Verwaltung in der Stadt Bad
Kreuznach. Die Ortsbeiratsvorsitzende Dr. Bettina Mackeprang
verwies darauf, dass sie von zahlreichen Bürgern angesprochen
worden sei, die die Verwaltung
in Bad Kreuznach ausdrücklich
gelobt hätten. Professionell und
freundlich seien die Mitarbeiter,
man fühle sich gut beraten. Die
Fusion hat also auch deutlich etwas Gutes gebracht. Und deshalb
kann die CDU sehr unterstützen,
dass das Freundschaftsfest, das
anlässlich der Städtefusion am
30. Juni 2014 im Salinental gefeiert wurde, zu einer jährlich wiederkehrenden Einrichtung wird.
Mit Sorge sehen die Christdemokraten allerdings die Entwicklung
des Kurangebotes in ihrem Stadtteil. „Strukturell sind wir mit keinem anderen Stadtteil zu vergleichen, denn wirtschaftlich kann
BME nur im Bereich Tourismus
punkten. Es ist uns als Kurstadt
nicht erlaubt, beispielsweise ein
neues Gewerbegebiet zu entwickeln. Im Grunde bleibt uns nur
die Kur.“
Und genau da sieht es langsam
dünn aus im Städtchen. Ständig
brechen neue Elemente der ambulanten Kur und der Gästeangebote weg. Das Hallenbewegungsbad – geschlossen. Die Möglichkeit zur ambulanten Kur im Kur-
mittelhaus – soll zum 1.11.2014
wegfallen und stattdessen im
crucenia Gesundheitszentrum in
Bad Kreuznach angeboten werden. Hotels und freie Grundstücke werden zu Komplexen für Eigentumswohnungen. „Die Existenzfrage von ,Bad‘ Münster am
Stein-Ebernburg steht auf dem
Spiel“, mahnt der Fraktionssprecher Norbert Welschbach.
Er regt deshalb dringend einen
Stadtentwicklungsplan für den
Stadtteil an. „Es kann nicht sein,
dass ständig einzelne Grundstücke in einer Salamitatktik aus dem
Kurbereich herausgelöst werden,
ohne dass ein generelles, tragfähiges und auf die Bedürfnisse des
Stadtteils ausgerichtetes Stadtentwicklungskonzept für die
nächsten Jahre vorliegt.“
Aus dem Polizeibericht
Machen Sie es
Wohnungseinbrechern
so schwer wie möglich!
Mit Beginn der dunklen Jahreszeit sind Ihre Wohnungen für Einbrecher besonders interessant.
Viele Einbrüche werden tagsüber
oder in den frühen Abendstunden
während der Dämmerung begangen.
Eine besondere Arbeitsweise der
Täter in einigen Fällen: Sie bohren
Löcher in Fenster- oder Türrahmen, um so an Fenster- oder Türgriffe zu gelangen.
Die Täter suchen meist nur nach
Bargeld und Schmuck, um anschließend schnellstmöglich und
unbemerkt den Tatort wieder zu
verlassen.
In Einzelfällen wurden auch Fahrzeuge gestohlen und mit dem in
der Wohnung vorgefundenen
Schlüssel geöffnet und gefahren.
Die Polizei rät:
Schließen Sie beim Verlassen des
Hauses oder vor dem Zubettgehen die Haustür, Verbindungstüren zur Garage und die Nebeneingangstüren ab.
Verriegeln Sie Fenster und Terrassentüren, schließen Sie vorhandene Rollläden und arretieren Sie diese, sofern dies möglich ist.
Lassen Sie Wertsachen und Fahrzeugschlüssel nicht offen in der
Wohnung liegen.
Schalten Sie nach Möglichkeit eine Lichtquelle im Haus ein, insbesondere in der Dämmerungszeit
(die kriminalistische Erfahrung
zeigt „Licht schreckt ab“).
Achten Sie insbesondere auf erkennbar ortsfremde Personen
oder Fahrzeuge in Ihrem Wohngebiet. Sprechen Sie sich mit der
Nachbarschaft ab, während der
(Urlaubs- ) Abwesenheit auf das
Anwesen zu achten.
Die Polizei widmet sich auch in
diesem Winter wieder verstärkt
der Bekämpfung der Einbruchskriminalität und führt Maßnahmen zum Erkennen von potentiellen Einbrechern durch. Durch
die verstärkten Kontrollmaßnahmen können vereinzelt Verkehrsbehinderungen entstehen.
Nutzen Sie auch das Angebot einer sicherheitstechnischen Beratung und fragen Sie, wie Sie Ihr
Eigentum schützen können.
Kostenlose Informationsbroschüren erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Polizeidienststelle.
Sie erreichen Ihre Polizei
Bad Kreuznach unter der
Rufnummer 0671-88110.
Ihre Bernadette Schier
Veranstaltungskalender
Ausstellungen
bis 31. Oktober: Ausstellung „Klang der Farben“ von Jürgen Krone im
Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24. Öffnungszeiten: montags bis
freitags 9-17 Uhr, samstags 9-16 Uhr und sonn- und feiertags 10-15 Uhr.
bis 23. November: Ausstellung „Alienated No.1“ des Graphik-Designers und Künstlers Peter Trautmann in der Taberna Libraria, Mannheimer Straße 80.
bis 31. März 2015: Sonderausstellung „100 Jahre Salzburger Marionettentheater“ mit 80 Original-Marionetten aus vielen Mozartopern. Im
PuK, Hüffelsheimer Straße 5 in Bad Kreuznach während der Öffnungszeiten.
Termine
Immer dienstags und freitags | 7 bis 13 Uhr: Wochenmarkt auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach.
Sa. 25.10 | 10 – 16 Uhr: Veranstaltungsreihe Reformation und Architektur:
Heilender Raum. Luthersaal der Stiftung Kreuznacher Diakonie, Ringstraße 60, Bad Kreuznach.
Sa. 25.10 | 11 – 17 Uhr: Zirkusshow von Kindern in der Hofgartenschule.
Infos unter Tel. 0171-7227272.
Sa. 25.10 | 14 – 15 Uhr und 16 – 17 Uhr: Figurentheater „Der kleine Mondbär“ im Haus des Gastes.
Sa. 25.10 | 15.30 – 17 Uhr: Puppentheater „Rotkäppchen im Huttental“ in
BME. Der Eintrittspreis beträgt für Kinder € 3 die Karte gilt gleichzeitig
als Rückfahrschein für die Fähre. Infos unter Tel. 06708-616612.
Sa. 25.10 | 19 – 21 Uhr: Konzert mit dem europäischen Jugendchor „Eurochor“ in der Pauluskirche. Der Eintritt ist frei.
Sa. 25.10 | 20 – 23 Uhr: Ball des Tanzsportclubs Crucenia im Kurhaus.
So. 26.10 | 13 – 18 Uhr: Verkaufsoffener Sonntag in Bad Kreuznach.
So. 26.10 | 14 – 16 Uhr: Führung durch die Altstadt ins Schlossparkmuseum. Teilnehmergebühr € 7; Treffpunkt: Originalebrunnen am Kornmarkt.
So. 26.10 | 15 – 17 Uhr: Offener Kaffeetreff am Sonntagnachmittag mit
Pfarrer Karl Hubert Wickert für Interessierte mit Diskussionen zu aktuellen kirchlichen Themen. Im Haus des Gastes.
So. 26.10 | 18 – 19.30 Uhr: Kreuznach Klassik: Liederabend mit Christoph
Prégardien und Michael Gees. Im Haus des Gastes. Lieder nach Gedichten von Goethe und Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“ von Gustav
Mahler. Karten bei der Tourist-Info im Haus des Gastes.
So. 26.10 | 18 – 19.30 Uhr: Abendgeschichten mit Marianne Vekony. Im
Kurpfälzer Amtshof in BME.
Mo. 26.10 | 20 – 21.30 Uhr: Nachtwächterführung mit Chnutz vom
Hopfen in BME. Treffpunkt: Kurpfälzer Amtshof. Kosten 5 €.
Mo. 26.10 | 11 – 21 Uhr: Blutspendenmarathon des Roten Kreuzes in der
Jahnhalle in der Hochstraße.
Kultur
Kinotipp
4 | Kreuznacher Rundschau
Der kleine Mondbär
Bad Kreuznach. Die poetische, von Rolf Fänger erdachte Geschichte vom kleinen Mondbär
und seinen vielen tierischen Freunden fasziniert die kleinen Zuschauer durch ihren geselligen, unterhaltsamen und liebevollen Charakter.
Der kleine Mondbär kam zu seinem Namen, weil er den Mond mehr liebte als alles andere auf der Welt. So sitzt er eines Tages vor seiner Höhle und schaut dem Mond bei seinem
Spaziergang zu. Allzu gerne hätte er seinen Freund, den Mond bei sich auf der Erde gehabt. So entschließt er sich, den Mond mit dem Lasso vom Himmel zu holen und in seine
Höhle zu bringen. Als dann jedoch kein Mondlicht mehr leuchtete und es dunkel war, wunderten sich alle Tiere und machten sich auf die Suche, um zu sehen, wer den Mond gestohlen hat...
Statt vor üblichen Kulissen agieren die Figuren vor einem großen Bilderbuch, dessen Seiten für jeden der 4 Akte umgeblättert werden. Das Stück ist geeignet für Kinder ab 2 Jahren und dauert ca. 50 Minuten.
Gastspieldaten: Haus des Gastes am Samstag, 25. Oktober, 14 und 16 Uhr. Vorverkauf:
Haus des Gastes und Musikhaus Engelmayer; Tageskasse: € 7,- Vorverkauf: + 10 % VVKGebühr. Infotel.: 09534-8499003.
KW 43 | 22. Oktober 2014
Coming In
Tom Herzner (Kostja Ullmann) ist attraktiv, glamourös und erfolgreich. Er ist Berlins bekanntester Friseur und Star der Schwulenszene. Seine Kosmetikprodukte erobern halb Europa – aber eben nur halb, denn bisher verkauft er lediglich Shampoo für Männer. Um den
Markt komplett aufzurollen, muss Tom herausfinden, was Frauen wollen. Seine Feldstudie
führt ihn ins tiefste Neukölln, in den Salon der selbstbewussten Heidi (Aylin Tezel). Kiez
trifft Glamour – das kann nicht gut gehen. Dennoch: Wider Willen ist der eingebildete Tom
schwer beeindruckt von Heidis frecher Direktheit. Und sie entdeckt hinter Toms gestylter
Fassade sehr bald einen verblüffend einfühlsamen Kollegen. Wie jetzt? Verliebt Heidi sich
etwa in einen Schwulen? Tom weiß selbst nicht, wie ihm geschieht. Eine Frau? Was Tom
und Heidi fühlen, passt in keine Schublade und Toms erste Gehversuche in der Welt der
Heteros bleiben nicht ohne Komplikationen. © 2014 Warner Brothers Int.
Ladies-First-Preview im Cineplex Bad Kreuznach, Mittwoch, 22. Oktober um 20.00 Uhr.
Wie immer gibt es für jeden Besucher ein Glas Prosecco zur Begrüßung!
Tangonacht im Kurhaus
Bad Kreuznach. Die in Argentinien lebende Rheinländerin Nicole Nau ist eine der bekanntesten und einflussreichsten Tangotänzerinnen der Welt. Wenn Sie am Mittwoch, 29.
Oktober, 20.00 Uhr ihre Tanzshow „Great Dance of Argentina“ auf die Bühne des Kursaals
bringt, dann will sie ihre Begeisterung für den Zauber des Tango auf die Zuschauer überspringen lassen. Nicole Naus‘ immer weiter verfeinerte und ausgebaute Show, bei der 12
Tänzer mitwirken, ist ein Festival argentinischer Folklore, der Tanzkunst und der Lebensfreude. Die Choreographie und die Kostüme entwickelt Nau selbst. Ihr Ziel: so wie Sie
selbst soll die ganze Welt dem Zauber des Tango verfallen. Karten gibt es bei der TouristInformation im Haus des Gastes, 0671/ 8360050, beim Musikhaus Engelmayer und allen
Reservix und ticketregional ab 30,– €, Abendkasse 40,– €. Veranstalter: Gesundheit und
Tourismus für Bad Kreuznach GmbH.
Knoblauch Klezmer Band
Bad Kreuznach (red). Am Sonntag, 26. Oktober 2014, findet um 15 Uhr in der Synagoge
Alzeyer Str. 63, Bad Kreuznach, ein Konzert mit der Knoblauch Klezmer Band statt.
Die Veranstaltung wird mit Unterstützung durch den Zentralrat der Juden in Deutschland durchgeführt.
Die Knoblauch Klezmer Band besteht aus fünf Berliner Musikern unterschiedlicher
Herkunft: Russland und Israel; Schottland und Frankreich.
Die jungen Musiker Eli Fabrikant (Russland/Israel, Violine), Arnaud Duvaux (Frankreich, Klarinette), Chris Lyons (Schottland, Akkordeon), Leon Behn (Berlin, Kontrabass)
und Max Horbank (Berlin, Perkussion) haben sich vor zwei Jahren in Berlin zusammengefunden. Das Herz der Band schlägt Klezmer, doch der Rhythmus wird von der vielfaltigen Herkunft der Künstler beeinflusst.
Der Großteil ihres Repertoires besteht aus eigenen Kompositionen mit einem Schuss
jüdisch-musikalischer Tradition, und sie erzeugen so ein breites emotionales Spektrum, von tanzbar-leichtfüßig bis traurig-erdend. Der Eintritt ist frei. Eine Spende ist
erwünscht.
6 | Kreuznacher Rundschau
Kultur
KW 43 | 22. Oktober 2014
Klänge der Seele
Benefizkonzert in der Pauluskirche für Ruanda
Unter dem Motto „Klänge für die Seele und Unterstützung für Ruanda“ gestalten die Bad
Kreuznacher Musikerinnen Petra Erdtmann (Querflöte), Norma Lukoschek (Blockflöten)
und Heidrun Eggert-Schmidt (Klavier) am 29. November ein stimmungsvolles Konzert in
der Matthäuskirche.
In der mit über 100 Kerzen iluminierten Matthäuskirche kommen Werke der verschiedensten Epochen und Genres zu Gehör. Der weit gespannte musikalische Bogen umfasst Klänge aus allen Epochen. Bekannte und auch weniger bekannte Melodien kommen in ausgewogenen und stilvollen eigenen Arrangements daher – da findet sicherlich jeder seinen
Augenblick der Ruhe.
Die drei Instrumentalistinnen unterstützen mit ihrem Konzert erneut das Projekt „Für eine
bessere Zunkunft – Kinderfamilien in Ruanda“.
In den vergangenen Jahren konnte erreicht werden, dass diese Waisenkinder, die weiterhin im Elternhaus wohnen und die zugehörigen Felder bearbeiten, so gut sie können, eine
Basisversorgung an Nahrungsmitteln, Saatgut und landwirtschaftlichen Geräten erhielten.
Viele gehen wieder zur Schule, sie sind organisiert, krankenversichert und werden begleitet. Sie nehmen wieder teil am gesellschaftlichen und kirchlichen Leben und haben wieder
„Hoffnung auf Zukunft“...
Der Eintritt kostet 12 €, ermäßigt 10 €, Kinder bis 11 Jahren frei.
Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf unter: Musikhaus Engelmayer, Tel: 0671 – 3 22 68,
Evangelisches Verwaltungsamt, Tel: 0671-251100.
Hängerbänd im Dudelsack
Am Samstag, 25.10.2014, 21 Uhr, spielt die „Hängerbänd“ im Musik- und Kulturkeller Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44. Die Band nennt ihren Musikstil „Punk’n’Roll“ und mehr muss
man dazu auch gar nicht sagen. Gischtie, Frohnie, Sprenger, Dr. Holzbein und Wink Hänger
überzeugen live und haben dabei schon manchen vermeintlichen „Top-Act“ ziemlich blass
aussehen lassen. www.haengerbaend.de. Einlass ist ab 19 Uhr; der Eintritt kostet 6 €.
Geistliche Abendmusik
Der kleine Chor Ebernburg lädt in die katholische Kirche ein
BME. Am Sonntag, den 26. Oktober, lädt der kleine Chor Ebernburg in die katholische Kirche Ebernburg ein. Mit einer geistlichen Abendmusik soll die besinnliche Zeit des Herbstes, die Ruhe und Innerlichkeit verheißt, begrüßt werden. Ausgehend vom mittelalterlichen gregorianischen Choral „Hebdomada Trigesima“ streift der Chor die Renaissance
mit Johann Hermann Scheins „Ich bin die Wurzel des Geschlechtes David“ aus dessen
Sammlung „Israelsbrünnlein“ und den Barock mit Bachs Motette „Jesu meine Freude“. Darauf, die ergreifende Vertonung des Gebetes des Christenheit, des Vaterunsers, von Heinrich Schütz aufführen zu dürfen, freuen sich die Sängerinnen und Sänger des Ebernburger
Ensembles ganz besonders. Aus derselben Zeit stammen auch das englische „If you love
me“ von Thomas Tallis nach dem Johannesevangelium 14, 15-17, und die beschwingte Lobpreisung der Dreifaltigkeit „alta trinita beata“ aus dem Italienischen. Bruckners berühmtes
„locus iste“ scheint angesichts dieses weiten Bogens schon beinahe aus der Moderne zu
stammen. Die Einstudierung der Werke sowie die musikalische Leitung des Konzertes obliegt Thomas J. Scheike, einem studierten Kirchenmusiker, der nicht nur ein gefragter Organist ist, sondern auch mit seinem Zyklus über sämtliche Klaviersonaten Mozarts von sich
reden machte. Der Beginn des Konzertes ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei.
Rollendes KZ
Vortrag zum SS-Zug
Die Stiftung Haus der Stadtgeschichte Bad Kreuznach lädt am Dienstag, 28. Oktober 2014,
18.30 Uhr zum Vortrag Rollendes KZ - Der 12. SS-Eisenbahnbauzug in Bad Kreuznach und
anderswo mit Joachim Hennig ein.
Die Veranstaltung findet im Stadtratssitzungssaal, Brückes 1 statt. Der Eintritt ist frei.
Ein bevorzugtes Ziel der Luftangriffe in Weltkrieg II waren die Eisenbahnstrecken. Um die
entstandenen Schäden an den Bahngleisen und Brücken zu beseitigen und die Strecken
wieder befahrbar zu machen, setzte die Leitung der Konzentrationslager ab September
1944 Bauzüge ein. Diese bestanden aus 500 Häftlingen und einer Anzahl von SS-Männern sowie zwangsverpflichteten Eisenbahnern, die in einem Bauzug auf Gedeih und Verderben zum Arbeiten, (Über-)Leben und Sterben zusammengepfercht waren.
Sechs Wochen lang, vom 20. Januar bis Ende Februar/Anfang März 1945 war ein solcher
SS-Eisenbahnbauzug auch in Bad Kreuznach stationiert. Er war an Heiligabend 1944 im
Konzentrationslager Sachsenhausen bei Berlin zusammengestellt worden. Nach den Bombenangriffen Ende 1944/Anfang 1945 auf Bad Kreuznach und vor allem die Nahebrücke
zwischen Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein wurde der Bauzug auf einem Gleis an
der „Rotlaymühle“ stationiert. Während des ca. sechswöchigen Aufenthalts dort kamen 28
Häftlinge ums Leben. Sie wurden auf dem zwischen Bad Kreuznach und Bretzenheim gelegenen jüdischen Friedhof beerdigt.
Von Bad Kreuznach aus fuhr der 12. SS-Eisenbahnbauzug weiter über Uhlerborn bei Mainz,
Frankfurt/Main, Bad Nauheim nach Gießen und schließlich über Erfurt, Dresden, Pilsen bis
nach Niederösterreich, in das KZ Mauthausen bei Linz und in das KZ Ebensee in der Nähe
von Salzburg. Dort wurden die überlebenden Häftlinge - nachdem der Zug eine Blutspur
im Deutschen Reich hinterlassen hatte - Anfang Mai 1945 befreit.
Best of Irish Dance
Am 11. Januar präsentieren Irische Meistertänzer und Musiker, die „Dance Masters“, die Geschichte des faszinierenden Stepptanzes Irlands. Die Show beginnt um 19 Uhr im Kurhaus.
DANCE MASTERS! erzählt die Geschichte des irischen Stepptanzes auf musikalische und tänzerische Weise. Eine berührende Liebesgeschichte zwischen Patrick und Kate führt die Zuschauer vom 18. Jahrhundert über verschiedene Epochen bis zur heutigen Zeit.
Eine Auswahl der besten irischen Stepptänzer und Stepptänzerinnen zeigen in authentischen
und farbenfrohen Kostümen die zahlreichen Facetten des irischen Stepptanzes.
Ausgefeilte Choreografien und die perfekt ausgeführten „clicks“, deren Schnelligkeit kaum zu
überbieten ist, faszinieren die Zuschauer immer wieder. Traditionelle irische Musik (live gesungen & gespielt) und stimmungsvolle Bilder der grünen Insel lassen die irische Lebensfreude auf das Publikum überspringen. Tickets ab sofort frei Haus auf www.resetproduction.de,
unter 0365 - 5481830, in der ADAC-Geschäftsstelle Bad Kreuznach sowie an allen bekannten
VVK-Stellen der Region ab 39,90€.
Faltenrock im Dudelsack
Am Freitag, 24.10.2014, findet im Musik- und Kulturkeller Dudelsack, Rüdesheimer Straße 44, ein Konzert der Band „Faltenrock“ (Rock, Pop, Funk, Soul) statt. Faltenrock steht für
Rock vom Feinsten und für Gute-Laune-Musik pur. An diesem Abend werden Bands wie
Toto, Saga und die Stones gecovered sowie Künstler wie Grace Jones, Stevie Wonder,
Jonny Guitar Watson und Jo Cocker mit ins Gepäck genommen und der Deutsch-Rock
kommt wie immer auch nicht zu kurz. Einlass ist ab 19 Uhr; der Eintritt kostet 5 €.
23. Oktober 2014 | KW 43
Kreuznacher Rundschau | 7
GROSSE KÜCHENMESSE bei Küche Creativ
Nur vom 24. bis 26. Oktober: 25 neugeplante Küchen zu irren Sonderpreisen
- Für jeden Geldbeutel etwas dabei!
Bad Kreuznach. Vom 24.
bis 26. Oktober findet bei
Küche Creativ die große Küchenmesse statt. In dieser Zeit
besteht für Sie die einmalige
Gelegenheit exklusive Küchen
und Einbaugeräte zu irren
Sonderpreisen zu erwerben.
Durch die Unterstützung
von langjährigen Industriepartnern wie Bosch, Siemens,
Miele und vielen anderen
mehr, können Nachlässe auf
25 neugeplante Küchen von
teilweise bis zu 50% gewährt
werden.
Hier können Sie aus dem
Vollen schöpfen. Ganz auf
Ihre Bedürfnisse geplant,
verbunden mit der besten
Ausstattung und dem höchsten Komfort für Sie! Freuen
Sie sich schon auf Ihre neue
Traumküche?
Was müssen Sie tun, um
sich eine dieser Musterkü-
chen zu sichern?
Nun, für eine Bewerbung
sollten Sie in der Zeit vom 24.
bis 26. Oktober mit einem
Grundrissplan das Küchenstudio von Küche Creativ im
Schwabenheimer Weg 62a in
Bad Kreuznach besuchen.
Für die Renovierer: Bringen Sie noch zusätzlich ein
Foto mit, wie Ihre jetztige
Küche aussieht. Denn auch
Renovierungen von vorhandenen Häusern dürfen sich
an dieser Sonderaktion beteiligen.
Nur an diesen drei Tagen
sind Vertreter der Industrie
vor Ort bei Küche Creativ, die
darüber entscheiden, ob Ihre
Küche dafür in Frage kommt.
Sie errechnen Ihnen innerhalb kürzester Zeit den
Ausstellungspreis Ihrer neuen
Traumküche.
Auch wenn Sie Ihren
Küche Creativ im Schwabenheimer Weg 62 a in Bad Kreuznach
Traum von der neuen Küche
nicht sofort verwirklichen
können, ist das auch kein
Problem, denn Sie haben bis
Ende 2016 Zeit die Küche abzunehmen und das natürlich
ohne Mehrpreis oder Preiserhöhung.
Wer sich also in den nächsten 2 Jahren den großen
Traum von einer exklusiven
Einbauküche erfüllen und
dabei noch bis zu 50% sparen
möchte, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen.
Worauf warten Sie noch?
Besuchen Sie uns im Schwabenheimer Weg 62a in Bad
Kreuznach!
„ Wegen dem zu erwar-
tenden großen Ansturm
sollten Sie gleich einen
Termin vereinbaren.
Telefon 0671/2260.
Öffnungszeiten:
Fr/Sa 10.00 bis 18.30 Uhr
Sonntag verkaufsoffen:
13.00 bis 18.00 Uhr
8. Bad Kreuznacher Blutspende-Marathon
27. Oktober 2014 · 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr · Jahnhalle · Hochstraße 27 · 55545 Bad Kreuznach
Unter dem Motto „Bad Kreuznacher Augenblicke“ werden zwischen allen Blutspendern, die am 27.
Oktober 2014 beim „8. Bad Kreuznacher Blutspendemarathon“ zwischen 11 und 21 Uhr in der
Jahnhalle Blut spenden, hervorragende Preise verlost. Extra-Bonus: Jeder Blutspender erhält an
diesem Tag einen Gutschein für ein Essen in der Pizzeria „Santo da Mino“, gegenüber der
Jahnhalle. Zeigen Sie, was in Ihnen steckt – jede Blutspende rettet Leben. Und Sie haben die Chance auf einen besonderen Augenblick!
} Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH...
… verlost besondere Momente aus unserer Stadt:
1 x Zitronen-Orangenöl-Massage im Crucenia Gesundheitszentrum
1 x Aqua-Classic (Bewegungstraining) im Bewegungsbad der Crucenia Thermen
1 x Teilnahme am Kurs Fitness aus Fernost
1 x Eintrittskarte in eine Veranstaltung der Stiftung Kleinkunstbühne Bad Kreuznach in der Loge/Haus des
Gastes
}SWR Spätschicht- Die Comedy Bühne …
… verlost 2 x Karten für einen besonderen Abend am 04. November im Kulturzentrum Mainz.
Spenden Sie Blut beim Bad Kreuznacher
Blutspendemarathon am 27. Oktober und
gewinnen Sie außergewöhnliche
Augenblicke in und um Bad Kreuznach.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
}Johann Lafers Stromburg…
… verlost 1 x ein romantisches Dinner für 2 Personen auf Johann Lafer´s Stromburg mit persönlicher Küchenführung
}Halloween- Party mit dem Radiosender „Antenne Bad Kreuznach“…
… verlost 5 x Eintrittskarten für die Halloweenparty am 31.10.2014 in Roxheim
}Antenne Bad Kreuznach- DER Radiosender der Region…
… verlost 10 x Backstage- Führung durch den Radiosender „Antenne Bad Kreuznach“
rund 80% Prozent aller Deutschen benötigen mindestens einmal im Leben eine
Blutkonserve, zur Blutspende gehen aber nur etwa 5 %.Deshalb ruft der DRK Blutspendedienst wieder zum Blutspendemarathon mit Gewinnmöglichkeiten auf.
}Cineplex Bad Kreuznach- Du bist mein Kino…
Übrigens: Blutspenden darf man ab dem 18. Geburtstag. Neuspender dürfen höchstens
68 Jahre alt sein (letzter Tag vor dem 69. Geburtstag). Bitte trinken Sie vor Ihrer Spende
ausreichend und bringen Sie einen gültigen Personalausweis oder Ihren Blutspenderpass
mit. Informationen finden Sie im Internet unter www.blutspendedienst-west.de oder über
unsere gebührenfreie Telefon-Hotline: 0800 / 11 949 11.
… verlost 1 x eine romantische Ballonfahrt für eine Person
DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland
… verlost 2 Karten für einen besonderen und einmaligen Moment in Cineplex Bad Kreuznach
(sei z.B. live bei einem Konzert oder einer Oper Aufführung dabei!)
}Wilbert und Sohn- Luftfahrtunternehmen…
Blut rettet Leben - Machen Sie mit!
8 | Kreuznacher Rundschau
Aktuell
KW 43 | 23. Oktober 2014
Englisch
e Schul
musi
kwochen
2014
Der virtuose Schauspieler Bernd Lafrenz ist am
31. Oktober zu Gast in der Stadtbibliothek.
Er bringt Macbeth auf den Punkt: frei komisch nach Shakespeare, als Einmannshow, verfremdet, federleicht interpretiert, komödiantisch - ohne den
Respekt vor der Vorlage zu verlieren.
Es handelt sich hierbei um
das Jubiläumsprogramm
zum 20jährigen Betrieb
der Stadtbibliothek
in der Kreuzstraße.
Veranstalter ist der
Freundeskreis der
Bibliothek.
Karten gibt es im
Vorverkauf für 10
Euro in der Stadtbibliothek oder für
12 Euro an der
Abendkasse.
Die Stadtbibliothek finden Sie
in der Kreuzstraße 69.
BME. Auch im
Oktober 2014 ko
mmen wieder Ch
England nach Ba
öre und Orche
d Münster am
ster aus
St
ein-Ebernburg
Am Samstag, de
n 25. Oktober,
um 15.30 Uhr, fo
der Grafschaft
lgt aus New M
Surrey südwes
alden in
tlich von London
Choir“, ein Chor
der „Holy Cros
der sich mit Po
s
School
p- und Unterh
tigt.
altungsmusik be
schäfGleich am Tag
darauf, am Sonn
tag, den 26. O
15.00 Uhr, trete
ktober, dann ab
n die 35 Nachw
er um
uchssänger de
School “ aus O
r „St. Bede´s Ca
rmskirk nördlic
thlic High
h von Liverpoo
Gospel-, Popl
mit ihrem Repe
und klassischer
rtoire an
Musik auf.
Der Eintritt zu
diesen Konzerte
n im Rahmen de
sikwochen 20
r „Englischen Sc
14“ der Tourist
hulmu-Info des Verk
stein ist wie im
ehrsvereins Rh
mer frei.
ei
ng
rafenInfo: Tourist-In
fo Bad Münster
am Stein-Eber
55583 Bad Mün
nburg, Berline
ster am Stein-Eb
r Str. 60,
ernburg, Tel: 06
bad-muensteram-stein.de.
708-641780, w
ww.
Historisches Bad Kreuznach
Macbeth – mal komisch
Mit einem Spaziergang durch das historische Bad Kreuznach beginnt um 14 Uhr
am Sonntag, 26. Oktober 2014, eine Führung der Gesundheit und Tourismus
für Bad Kreuznach GmbH mit dem im idyllischen Schlosspark gelegenen Museum als Ziel. Treffpunkt ist am Originalebrunnen auf dem Kornmarkt. Stationen
auf dem Weg sind die Wahrzeichen der Stadt Bad Kreuznach, die historischen
Brückenhäuser, die Pauluskirche und der Salzmarkt, die von Stadtführerin Elisabeth van Werden-Troll fachkundig erläutert werden. Das geschlossene architektonisch interessante Ensemble des ehemaligen Rittergutes Bangert beherbergt heute die Museen der Stadt Bad Kreuznach. Das Schlossparkmuseum,
ehemals Herrenhaus des Gutes, ist eine herrschaftliche Villa im klassizistischen
Stil, errichtet in der 2. Hälfte des 18.Jahrhundert im Auftrag der Prinzessin Henriette Amalie von Dessau-Anhalt. 1881 erwarb die Industriellenfamilie Puricelli
das Rittergut und gestaltete die Innenausstattung aufwendig im Stile des Historismus, die heute noch ein eindrucksvolles Zeugnis großbürgerlicher Wohnkultur der damaligen Zeit darstellt. Gemälde, Gläser Porzellan und Möbel dokumentieren den Lebensstil der früheren Eigentümer. Von hoher kunsthandwerklicher Qualität zeugt das Jagdzimmer, für dessen Ausstattung der Münchner Hofschreiner Anton Pössenbacher verpflichtet wurde, der unter anderem
Neuschwanstein und Herrenchiemsee für Ludwig II ausstattete. Das Schloßparkmuseum beherbergt weiterhin Grabungsfunde aus der Altsteinzeit über
die römische Zeit bis ins frühe Mittelalter und Skulpturen der Kreuznacher Bildhauerfamilie Cauer, welche 150 Jahre lang Bildhauer von Rang hervorbrachte.
Nach Beendigung der Führung ist im Museum noch bis zur Schließung um 17
Uhr Zeit für individuelle Betrachtungen. Teilnehmergebühr € 7, für Kurgäste €
5 inklusive Eintritt ins Museum.
Exotische Vögel in der
Konrad-Frey-Halle
Der Vogelzuchtverein Bad Kreuznach und Umgebung lädt am Wochenende, 25. und 26.
Oktober, zu einer Reise in die Welt der Vögel ein und zeigt auf 1200 qm mehr als 300 Tiere
aus allen Erdteilen. Große Kakadus, edle Kraniche oder kleine prachtvolle Finken verzaubern den Besucher durch ihr munteres Wesen. In begehbaren Volieren haben die Gäste der
Ausstellung die Möglichkeit, hautnah Kontakt mit Kakadus und Papageien zu haben. Mittlerweile gehört die Vogelschau zu den schönsten Deutschlands und Vogelfreunde aus Inund Ausland gehören zu den Besuchern. Erfahren Züchter geben gerne ihr Wissen an interessierte Tierfreunde weiter. Auch in diesem Jahr halten die Aktiven des Vogelzuchtvereins
viele Neuigkeiten bereit. Im Nachthaus der „Fliegenden Edelsteine“ zeigen bunte Prachtfinken zwischen funkelnden Schmucksteinen Ihre Schönheit.
Aktuell
10 | Kreuznacher Rundschau
Termine
Stadt Bad Kreuznach
TSC Crucenia
KW 43 | 23. Oktober 2014
Rückblick Benefizlauf
Termine
Stadt Bad Kreuznach
Familiärer Lauf für einen guten Zweck: das Krankenhaus Marienwörth
Marienwörth
Ball Crucenia
Familieninfotag
Am Samstag, den 25. Oktober,
findet im großen Saal des Kurhauses der 35. Ball Crucenia
statt. Zwei hochrangige Turniere
werden ausgetragen: HGR A Latein und SENIOREN III S Standard. Die Endrunden der beiden
Turniere werden innerhalb des
Balls ausgetragen und sorgen
für Spannung und Nervenkitzel.
Einlass ist ab 19 Uhr, Ballbeginn
ist 20 Uhr.
Karten gibt es im Musikhaus Engelmayer in der Mühlenstraße,
über das Internet www.adticket.
de oder an der Abendkasse.
Am Sonntag, 26. Oktober, lädt
St. Marienwörth alle werdenden
Mütter, Väter, Omas, Opas, Geschwister, Tanten und Onkel ein,
sich rund um das Thema Geburt
ausführlich beraten zu lassen.
Von 14 bis 18 Uhr können Interessierte unter kundiger Führung
die Kreißsäle, das Kinderzimmer
und die Familienzimmer kennenlernen. Erfahrene Hebammen
und Kinderkrankenschwestern
beantworten Fragen und geben Tipps und Infos rund um das
Thema Geburt. Darüber hinaus
beraten die Expertinnen zu den
Themen „Taping in der Schwangerschaft und Stillzeit“, „Handling mit Tragetüchern“ und „Fußreflexzonenmassage in der
Schwangerschaft“. Als besondere Attraktion bietet die Firma BabySmile kostenlose Schwangerenfotografie von 14 bis 16 Uhr
an.
Vokalensemble
Vertonte Psalme
An Allerheiligen, Samstag, 1. November, findet ein Vokalensemble-Konzert mit Vertonungen des
116. Psalms („Dank und Gelübde
eines Erretteten“) in der Pauluskirche statt. Beate Rux-Voss hat
die Leitung. Der Eintritt kostet 10,
ermäßigt 7 €.
Schlafapnoiker
Treffen
Benefizkonzert
Mit Sound
Express
Am Samstag, 22. November, wird
es in der Heilig-Kreuz-Kirche ein
Weihnachtsliederkonzert mit der
Big Band „Sound Express“ geben. Einlass ist ab 18 Uhr; Beginn um 19 Uhr. Karten gibt es im
Vorverkauf (7 Euro) bei der Commerzbank, Salinenstraße 32 und
bei Betten Winkler, Bosenheimer
Straße 284.
Der Reinerlös geht zugunsten
der Kirche, der Big Band und des
Jugendtreffs „Die Mühle“.
Diakonie Werkstatt
Tag der
offenen Tür
Am Sonntag, dem 26. Oktober,
öffnet der Bad Kreuznacher Betrieb 1 der Diakonie Werkstätten, in der Hans-Schumm-Straße 10, seine Türen. In der Zeit
von 11.30 bis 17 Uhr ist jeder eingeladen, sich im Rahmen einer
Besichtigung der Arbeitsplätze
oder durch Mitmachaktionen ein
Bild von der Leistungsfähigkeit
der Menschen mit Behinderung
zu machen.
Es gibt ein Forum zum Thema
„Möglichkeiten des selbstständigen Wohnens – auch für Menschen mit umfassendem Assistenzbedarf“, eine große Tombola mit hochwertigen Preisen sowie Spiele und Spaß für Groß
und Klein.
315 Läufer gingen in diesem Jahr beim Benefizlauf zugunsten des Marienwörths an den Start. 100 ehrenamtliche Helfer waren bei der Nummernvergabe, als Streckenposten, beim Medaillenverteilen, bei den
Versorgungseinrichtungen, beim Auf- und Abbau und vielem mehr mit von der Partie. Das besonders Schöne
an dieser Veranstaltung: Die Stimmung ist immer familiär. Fotos: Hanz-online.de und B. Schier
Bad Kreuznach (bs). Am vergangenen Sonntag fand der achte Benefizlauf für das St. Marienwörth,
der Alex-Jacob-Gedächtnislauf
statt. Die Laufstrecken, entweder
5 oder 10 Kilometer, führten durch
die Stadt, die lange Strecke durch
das Salinental.
Ausrichter dieses Laufes ist der
Förderverein St. Marienwörth,
die Organisation liegt in den bewährten Händen der DJK Adler.
Über 100 Helfer sind für diese
Benefizveranstaltung, deren Erlös der Schlaganfallstation (stroke unit) im Krankenhaus zugutekommt, nötig.
Das Wetter spielte auch mit und
so starteten die 315 Läufer unter
besten Bedingungen zu diesem
Sportereignis mit dem schönen
familiären Flair.
Die Ergebnisse:
10 Kilometer Männer: 1. Nelson
Rück. 2. Stephan Werner. 3. Benjamin Oertel.
10 Kilometer Frauen: 1. Sabine
Rech. 2. Melanie Jouaux. 3. Tanja Zimmermann
5 Kilometer Männer: 1. Dirk Müller.
2. Nico Lippe. 3. Michael Bockius
5 Kilometer Frauen: 1. Lena Müller.
2. Diana Tomulets. 3. Tanja Kehrein
Neu waren der Bambini und der
Youngsterlauf (Foto oben).
Die Ergebnisse
Bambini: 1. Maxime Klieber 2. Paul
Kühner. 3. Augustin Weißmann
Youngster: Mädchen: 1. Nele
Barth. 2. Finja Mallmann. 3. Helene Weißmann
Youngster: Jungen: 1. Antoine
Klieber. 2. Dominik Pohl. 3. Lukas
Pohl
Alle Ergebnisse finden Sie auch im
Internet unter www.benefizlauf.
treffpunkt-mittelrhein.de.
Übrigens: Der nächste Alex-Jacob-Gedächtnislauf findet am
18. Oktober 2015 statt.
Stühlerücken im Stadtrat
Dr. Drumm sattelt wieder um / Werner Klopfer sitzt alleine
Bad Kreuznach (bs). Der letzten
Stadtratssitzung (Details im Internet unter hanz-online.de) war
ein interessantes Stühlerücken
vorausgegangen. Dr. Herbert
Drumm, der vor der Kommunalwahl von der CDU-Fraktion abgerückt war und mit dem gleichfalls
ehemaligen CDU-Mitglied Werner
Klopfer und weiteren Mitstreitern
mit viel Öffentlichkeitsrummel die
„Vereinte Kreuznacher Bürgerliste“ gegründet hat, hat sich jetzt
auch von dieser wieder abgespalten. Zwei Sitze konnte die Vereinte Bürgerliste im Stadtrat erobern; sie hatte sich doppelt so
viele versprochen. Jetzt lässt Her-
bert Drumm also Werner Klopfer
alleine im Rat sitzen, und hat mit
zwei weiteren, neuen CDU-Abtrünnigen (Stephanie Engelsmann
und Alfons Sassenroth) eine neue
Fraktion, nämlich die „Freie Fraktion“ gegründet. Die „Vereinte Bürgerliste“ ist damit ihren Fraktionsstatus los.
Die Schlafapnoe Selbsthilfe Bad
Kreuznach lädt für den 13. November, 19 Uhr, Mitglieder und
Interessierte zum Vortrag über
Beatmungsmasken ein. Der Eintritt ist frei; die Veranstaltung
findet im St. Franziska-Stift statt.
Referent ist Dipl.Ing. Stefan
Menzel, Geschäftsführer der Firma AirTec.Beatmungshilfen.
Selbstbau- und Spielkurs
Didgeridoo
Am Samstag, 25. Oktober, 10 bis
17 Uhr, findet ein Kurs statt, in
dem der Bau eines Didgeridoos
aus hochwertigem Bambus im
Vordergrund steht (Bauzeit ca.
1,5 Stunden). Nach der Fertigstellung des Didgeridoos erfolgen
Übungen zu Grund- und Oberton,
Baßstöße und D-Anschlag, sowie
die methodische Hinführung zur
Permanentatmung und Bauchatmung. Kursgebühr: 51,00 €,
Materialkosten: 18,00 €. Bitte
mitbringen: Arbeitshandschuhe
aus Stoff, Trinkglas und Trinkhalm.
Infos und Anmeldungen bei der
Volkshochschule unter Tel. 0671800723 und -800766.
Stadtbibliothek
Bücherflohmarkt
Am Mantelsonntag, 26. Oktober, hat auch die Bibliothek geöffnet. Neben dem normalen Bibliotheksbetrieb wird ein großer Bücherflohmarkt angeboten.
Umrahmt wird dieser Nachmittag mit Klängen des Gitarrenduos Wagner und Schnurbusch.
18 | Kreuznacher Rundschau
Termine
Stadt Bad Kreuznach
Natürliche Wintermode
Präsentation
Am Montag, 3. November 2014,
18.30 Uhr, stellt Sabine Pessara,
Schneiderin und Schnittdirektrice,
im RegioMarkt ihre neuen Herbst/
Winterstoffe und ihre aktuelle
selbstgenähte Kollektion vor.
Sabine Pessara verwendet hochwertige Naturstoffe und näht in
verschiedenen Größen und Farben. Der RegioMarkt ist in der
Hans-Schumm-Straße 4.
Aktuell
KW 43 | 23. Oktober 2014
Rundgeschaut bei Marita Engels Laien-Theatergruppe
Der Blutdruck steigt langsam aber stetig bis zur Aufführung am 15. November
Bad Kreuznach (bs). „Do, wo ich nix honn, honn ich keh Schmerze“ …. Anna-Marita Engel möchte diesen Satz noch einmal von Inge Konrath hören.
Die Regisseurin will, dass die Betonung an der richtigen Stelle sitzt. Inge
Konrath atmet durch und … macht es perfekt. Ein Dutzend Laien-Schauspieler proben derzeit am Theaterstück „Blutdruck 140 zu 80“. Das Stück
stammt aus der Feder der Dichterin und Sängerin Anna Marita Engel (Sie
kennen sie aus unseren Engel’schen Gedanken) und wird am Samstag,
15. November, 20 Uhr, im Bad Kreuznacher Kurhaus aufgeführt. Der Erlös geht an Interplast Germany, für die der Bad Kreuznacher Arzt Dr. Borsche steht. Die Kreuznacher Rundschau hat bei den Proben das gemacht,
was ihre Aufgabe ist, nämlich rundgeschaut, und die Mitspieler nach ihren Rollen befragt.
Inge Konrath spielt Hannelore Lang, die nach einem
Sturz über einen Sarg im eigenen Beerdigungsinstitut
erst im Krankenhaus wieder aufwacht.
Dr. Christian Schulze ist im wahren Leben
Facharzt für Innere & Allgemeinmedizin,
Sportmedizin, Chirotherapie mit Praxis in Winterbach
und spielt im Stück den stark geforderten
Liebling von Krankenschwester Gabi, Dr. W. Weber.
Sprechstunde
Carsten Pörksen
Die nächste Bürgersprechstunde
des SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Carsten Pörksen, findet
am Montag, 3.11.2014 im SPD-Büro in der Mannheimer Str. 238 von
16.30 Uhr bis 18.00 Uhr statt.
Oktoberfest mit Infotag
Im Bellevita
Am Sonntag, 26.10.2014, 11 und 17
Uhr findet in der Seniorenresidenz
BELLEVITA das Oktoberfest statt.
Um Punkt 11 Uhr wird der Geschäftsführer des Brauwerks Bad
Kreuznach, Andreas Röth, zusammen mit seinem Braumeister das
Fest gemäß dem Motto „o’zapft is“
eröffnen.
Die Baumaßnahmen der Residenz
haben in diesem Herbst plangerecht ihren Abschluss gefunden,
auch dies wird beim Oktoberfest
mit bedacht und gefeiert.
Bei typischen Spezialitäten und
Leckereien gibt es zünftige Oktoberfestmeldodien. Insbesondere
soll interessierten Gästen bei diesem Fest Gelegenheit gegeben
werden, mit den Bewohnern der
BELLEVITA ins Gespräch zu kommen, um so Informationen zum
Haus und der Hausgemeinschaft
aus erster Hand zu bekommen.
Weitere Infos unter www.bellevita-seniorenresidenz.de oder Tel:
0671- 48 34 252.
Ich bin die Frau, die sich nie traut zu sagen, dass sie in einem Beerdigungsinstitut arbeitet. Durch die Medikamente bin ich ziemlich lahmgelegt und kann gar nicht so böse sein, wie ich will. Zuhause habe ich aber
das Heft in der Hand.
Christa Schulz spielt im Stück Oma Euralia
Als Euralia bin ich die Mutter der Beerdigungsbesitzerin. Sie sieht
schlecht und ist schon ein bisschen vergesslich. … Na gut, stark vergesslich. Für die Vorbereitung der Rolle musste ich ganz schön lang an einem
Schal stricken.
In dem Stück bin ich endlich mal wieder Assistenzarzt, das war ich ja
seit elf Jahren nicht mehr. Übrigens: Die Anamnese ist wirklich wichtig…
(Anamnese ist die Vorgeschichte des Patienten, die Red.)
Stefanie Vargek spielt die engagierte Schwester Gabi,
die sich ein bisschen in den Dr. Weber verliebt hat.
Seit ich den Dr. Weber kenne, ist mit meinem Cerebrum alles total in
Ordnung.
Café Crucenia
Verkostung
Der Weltladen Bad Kreuznach
wird am Freitag, 24.10.2014, 11 bis
13 Uhr, im Rahmen einer Verkostung und Kaffeeröstung seinen
neuen Bad Kreuznacher Kaffee
„Café Cruzenia“ der Öffentlichkeit
vorstellen. Gast ist Ingo Schlotter,
Kaffeeexperte der Fairhandelsgenossenschaft dwp, Ravensburg.
Wir für Sie
Marita Engel – sie hat das Stück geschrieben,
umgeschrieben, nochmal verbessert und
ist nun Regisseurin und Souffleuse.
Angela Sohler spielt Schwester Irene, die immer
wieder mit der Bettpfanne im Zimmer auftaucht.
Und das sagt sie über ihre Rolle:
Weitere Termine unter
Leider kann ich selbst nicht mitspielen, aber egal. Es läuft schon ganz
gut, aber es fehlt noch der letzte Schliff. Den allerletzten allerdings, den
gibt dann das Publikum.
Ich habe Probleme mit Patienten und der Bettpfanne. Wenn Sie nicht
müssen wollen, dann können sie vielleicht nicht müssen. Aber ich arbeite an dem Problem …
Tel. 0671-79 60 76 - 0
info@kreuznacher-rundschau.de
www.kreuznacher-rundschau.de
Aktuell
20 | Kreuznacher Rundschau
Termine
Stadt Bad Kreuznach
Zum Zuhören und Mitspielen
KW 43 | 23. Oktober 2014
Baumesse Bad Kreuznach 2014
Groß, vielfältig und gut besucht / Resonanz nur positiv
Termine
Stadt Bad Kreuznach
100 Jahre
Ebernburg-Stiftung
Kirchentöne
Festvortrag
Am Samstag, 25. Oktober 2014,
um 18 Uhr, startet die musikalische Reihe „Kirchentöne“ in eine neue Runde. In der Diakonie Kirche, Ringstraße 58 in Bad
Kreuznach, möchten der Kantor der Diakoniegemeinde, Helmut Kickton und Flötistin Cordelia Lange das Publikum dazu animieren, mit ihnen gemeinsam zu
musizieren. Mitspielen können
die Zuhörerinnen und Zuhörer
zum Beispiel auf der Flöte, der
Geige, dem Cello, dem Bass oder
der Gitarre. Instrumente werden
zur Verfügung gestellt. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht
erforderlich
BME. Die Ebernburg-Stiftung feiert in diesem Jahr ihr einhundertjähriges Bestehen.
Aus diesem Grund gibt es am 26.
Oktober 2014, 14.30 Uhr, LutherSaal auf der Ebernburg, einen
Festvortrag von Kirchenhistoriker
Prof. Dr. Thomas Kaufmann.
Kaufmann spricht über das Thema „Sickingen, Hutten, der Ebernburgkreis und die reformatorische
Bewegung“. Der Eintritt ist frei.
Neuer Grundkurs
Betreuungsrecht
Der Arbeitskreis der Betreuungsvereine bietet im Herbst
wieder einen Grundkurs im Bereich der rechtlichen Betreuung
an. Die Veranstaltung findet im
Bildungszentrum St. Hildegard,
Bahnstr. 26, jeweils dienstags an
fünf Abenden ab dem 4. November statt. Der Kurs geht von 19 bis
ca. 21.30 Uhr. Anmeldung und Information unter Tel. 0671-76350.
Inner Wheel
Flohmarkt
13 Jahre Erfolgsgeschichte
Eine der wichtigsten Messen in Bad Kreuznach. Die Besucherzahlen sprechen für sich. Über 13.400 waren
es in diesem Jahr auf der Pfingstwiese. Foto: B. Schier
Bad Kreuznach (red). Unzählige Gespräche, gute Stimmung
und Menschen, wohin das Auge blickt – mehr als 13.400 Besucher kamen am Wochenende zur
Baumesse auf der Pfingstwiese.
„Große Auswahl und super Service“, freute sich Peter Klein aus
Bad Kreuznach, „ich war bisher jedes Mal dabei und bin jedes Mal
begeistert, wir fühlen uns hier
einfach bestens beraten.“ Auch
Besucherin Sarah Fink ist beeindruckt: „Dieses Mal ist das Angebot noch vielfältiger. Die Baumesse wird immer größer.“
„Unsere Aussteller freuen sich
dieses Jahr über ganz besonders viel Interesse. Sie berichten
von vereinbarten Terminen, geplanten Projekten und viel konkreter Nachfrage“, erzählt Jona
Poguntke, der die Baumesse als
Projektleiter betreut.
Vorfreude auf Baumesse 2015
Auch nächstes Jahr geht die
Baumesse Bad Kreuznach wieder
an den Start. Vom 16. bis zum 18.
Oktober 2015.
„Wir arbeiten immer weiter daran, unseren Kunden noch mehr
Service und noch mehr Auswahl
zu bieten“, betont Erlei, “deshalb
darf man sich aufs nächste Jahr
schon freuen.“
500 Lebensretter gesucht
DRK macht mit besonderer Aktion das Blutspenden schmackhaft
Der Inner Wheel Club Rheinhessen-Nahe veranstaltet am Samstag, 25. Oktober, von 9 bis 16 Uhr
einen Flohmarkt am Salinenbrunnen. Die Einnahmen gehen direkt
an ein soziales Projekt vor Ort.
Für die Reling
Kuchenverkauf
Mitglieder des Fördervereins
Treffpunkt Reling verkaufen am
Mantelsonntag von 13 bis 17 Uhr
auf dem Kornmarkt selbstgebackenen Kuchen. Der Erlös kommt
dem Treffpunkt Reling zugute,
der vom Förderverein regelmäßig unterstützt wird.
Im
Langenlonsheimer Wald
Familienwanderung
Der Pfälzerwaldverein Bad Kreuznach bietet am Sonntag, 26. Oktober, eine Familienwanderung im
Langenlonsheimer Wald an. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Forsthaus
im Langenlonsheimer Wald. Die
ca. 6 km lange Wanderung führt
entlang des Trimmdichpfades
und des Fuchsweges. Informationen unter Tel. 0671-67223.
Abendgeschichten
BME. Am Sonntag, 26. Oktober,
18 Uhr, möchte Marianne Vekony ihren „Abendgeschichten“ ein
weiteres Kapitel hinzufügen. Daher lädt sie, gemeinsam mit dem
Volksbildungswerk Bad Münster
a.St.- Ebernburg alle ein, die bei
Kerzenschein und musikalischer
Umrahmung ihren selbsterdachten
Geschichten lauschen und im rustikalen Ambiente des Kurpfälzer Amtshofs einen entspannten
Abend verbringen möchten.
Die Eulenfeder liest
Auf der Fähre
BME. Am Freitag, 24. Oktober, 19
Uhr, lesen die Mitglieder der Autorengruppe „Eulenfeder“ auf der
Fähre in Bad Münster. Als Ehrengast bietet der fahrende Gaukler
Hubertus zu Putlitz Feuerzauber
auf dem Wasser. Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 6 €, inklusive
Glühwein und Brezel. Anmeldung
unter Tel. 06708-3649 oder 01603572212.
Ebernburger Landfrauen
Zum
Weihnachtsmarkt
Die Jahnhalle wird am Montag zur Blutspendezentrale – das Rote Kreuz hofft auf viele Unterstützer.
Bad Kreuznach (red). „Bad Kreuznacher Augenblicke“ unter dieser
Überschrift rufen der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz
und Saarland sowie die StefanMorsch-Stiftung, Deutschlands
älteste Stammzellspenderdatei,
zum 8. Bad Kreuznacher Blutspendemarathon auf.
Am Montag, 27. Oktober, will
man gemeinsam darauf aufmerksam machen, wie durch Blutspenden und Stammzellspenden das Leben von Krebspatienten gerettet werden kann. Von
11 bis 21 Uhr heißt es deshalb in
der VfL Jahnhalle, Hochstraße 27,
in Bad Kreuznach: „Lebensretter gesucht!“ „Wir hoffen einen
neuen Rekord von mehr als 500
Blutspendern und ebenso vielen potenziellen Stammzellspendern aufzustellen“, erklärt Daniel
Beiser, Referent für Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit beim DRK.
Er unterstreicht: „Die steigende
Lebenserwartung älterer Menschen und das Ausscheiden von
Stammspendern aus Alters- und
Gesundheitsgründen wirken sich
auf den Bedarf an Blutkonserven aus. Deshalb haben wir uns
für den diesjährigen Blutspendemarathon ein besonderes Motto
einfallen lassen: „Bad Kreuznacher Augenblicke“.
Wir verlosen zum ersten Mal einmalige Momente aus Bad Kreuznach und Umgebung. So gibt es
z.B. besondere Wellness-und
Veranstaltungsmomente der Gesundheit und Tourismus für Bad
Kreuznach GmbH oder ein romantisches Dinner auf der Stromburg mit anschließender Küchenführung zu gewinnen. Dies ist
aber nur ein Teil der zahlreichen,
besonderen Momente. Außerdem erhält jeder Spender einen
Gutschein für ein italienisches
Essen sowie eine moderne Uhr.“
BME. Die Ebernburger Landfrauen
möchten am Samstag, 13. Dezember, mit Bohr Reisen auf den Stuttgarter Weihnachtsmarkt fahren.
Wer Interesse hat, mitzufahren,
kann sich bei Marion Engel-Jost
oder Gertrud Winter anmelden.
Ebernburger Landfrauen
Jüdischer Friedhof
BME. Am Samstag, 8. November,
erkunden die Landfrauen Ebernburg unter der Führung von
Doris Helmstedt den jüdischen
Friedhof in Bad Kreuznach: Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Casino
(Parkplatz Jahnhalle) oder um 14
Uhr am Kreuz Ebernburg zwecks
Fahrgemeinschaft. Gäste sind
willkommen.
Region
22 | Kreuznacher Rundschau
Veranstaltung
KW 43 | 23. Oktober 2014
Einfach tierisch
Rapunzel
Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg
Auch Märchenprinzessinnen wird´s langweilig
Willkommen zur 50. Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit
dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.
Bretzenheim. In diesem Jahr präsentiert sich der Jugendchor mit einer Kombination aus Musical und Konzert: Mit dem modernen Märchen
„Rapunzel – auch Märchenprinzessinnen wird´s langweilig“ wird in diesem Jahr am Sonntag, 9. November, 16 Uhr, ein ganz besonderes Musical,
erstmals in der Kronenberghalle, Winzenheimer Straße, uraufgeführt. Die
Texte stammen aus der Feder der Jugendchorsängerin Vivian Schwöppe
aus Bretzenheim. Die Musik wurde von Chorleiter Jürgen Engler komponiert und arrangiert. Die Kinder und Jugendlichen des Jugendchors sind
im Alter zwischen 9 und 13 Jahren und haben seit vielen Monaten für diese Aufführung geprobt.
Zur Geschichte: Es war einmal… so fangen traditionell alle Märchen an. Nur
in diesem Märchen geht die Geschichte anders: Denn Rapunzel hat die Nase voll, sie hat keine Lust mehr auf das Prinzessinnen Dasein und möchte
einfach alles hinschmeißen. Als sie hinter den sieben Bergen ihre Freundin Schneewittchen – genannt „Snow“ trifft, versucht sie auch diese zu
überzeugen, mit ihr die Märchenwelt zu verlassen und lieber zum Powershopping zu gehen. Nur was heißt das für den Märchenschreiber Wilhelm
Schmitt? Sind seine Bücher etwa in Gefahr? In der Parallelwelt gibt es Lilli – und sie liebt Märchen! Ganz besonders gefällt ihr diese neue Version
von Rapunzel – sehr zum Leid ihrer Mutter, die Angst hat, dass Lilli davon
nur zickig wird.
Starten wird das Konzert mit dem Auftritt der Littles (Alter 5 bis 8 Jahre), die zusammen mit Schulchor der Grundschule Langenlonsheim musikalisch in das Märchenthema einleiten werden.
Kartenvorverkauf: Bäckerei Görgen, Kreuznacher Str. 20, Bretzenheim und
bei Sandra Strehl, Tel.: 06704-960783 und Pia Metz, Tel. 0671-26645. Eintritt pro Person 5,- Euro, Kinder bis 6 Jahre sind frei.
Dr. Rolf Spangenberg ist als tierärztlicher Berater der ZZFOnlinepraxis unter www.zzf.de
kostenlos zu kontaktieren.
Wunde Läufe
Kröten im Keller
Kastanie verschluckt
Wir haben ein Kaninchen aus
völlig vernachlässigter Haltung übernommen. Es ist abgemagert und fast kahl. Besondere Sorgen machen mir die wunden Läufe. Was halten Sie von
Salben (Lebertran?), Verbände werden ja sofort abgenagt.
Jedes Jahr verirren sich einige Kröten in unseren Keller. Sie
überwintern dort in einer feuchten Ecke und wir setzen sie im
Frühjahr wieder aus. Leider sind
sie dann völlig abgemagert. Wie
könnte man sie im Winter füttern?
Regenwürmer wollen sie nicht.
Unser Cockerspaniel hat
beim Spielen wohl eine Kastanie verschluckt – genau haben wir es nicht beobachtet. Was ist da zu tun?
Wenig! Sie bleiben ja nur Minuten
auf den wunden Stellen. Da hilft
nur die Haltung auf üppig weichem Strohpolster und viel Geduld. Bei trockenem Strohuntergrund erfolgt die Heilung innerhalb einiger Wochen. Gutes Futter ist sehr wichtig, das fördert alle
Wachstumsvorgänge im und am
Körper.
Währen der Winterruhe fasten die
Kröten. Sie nehmen keine Nahrung
auf. Sorgen Sie nur dafür, dass sie
nicht austrocken - mehr kann man
nicht tun.
Das ist nicht ungefährlich! Wenn
er die Kastanie unzerkaut verschluckt hat, kann sie einen Darmverschluss verursachen. Der Hund
wird dann erbrechen und schwer
krank wirken. Er müsste dann sofort (!) zum Tierarzt, der ihn operieren wird. Mit einer Röntgenaufnahme kann man feststellen, ob
die Kastanie im Dünndarm sitzt.
Wenn er die Kastanie allerdings
zerkaut hat, besteht keine Gefahr,
sie ist nicht giftig.
Die Kreuznacher Rundschau verlost 5 x 2 Eintrittskarten:
Einfach eine Postkarte mit dem Kennwort „Rapunzel“ an Kreuznacher Rundschau, Mannheimer Straße 82, 55545 Bad Kreuznach schicken. Einsendeschluß (Poststempel) ist Dienstag, 28.
Oktober.
Aus dem Polizeibericht
Unfallflucht
Waldböckelheim. Ein bisher noch
nicht bekannter Fahrer eines Lastzuges (LKW mit weißem Anhänger) befuhr am Dienstag, 14. Oktober, 17.45 Uhr, die Hauptstraße
in Waldböckelheim von der B 41
kommend in Fahrtrichtung Staudernheim. Am Anwesen „Hauptstraße 24“ streifte der LKW-Aufbau die Hausecke.
Der Fahrer musste den LKW zum
Passieren der Hausecke etwas zurückfahren und entfernte sich danach unerlaubt vom Unfallort. Es
entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 €. Die Polizei
Bad Kreuznach erbittet sich Hinweise auf den flüchtigen Lkw unter Telefon 0671-8811-100.
Verkehrsunfälle
Frei-Laubersheim. Eine 37-jährige
PKW-Fahrerin befuhr am Samstag, 18. Oktober, 6 Uhr, die K88
aus Richtung Tiefenthal in Richtung Bad Kreuznach.
An der Einmündung zur L409 kam
die Frau aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der
Fahrbahn ab. Die Fahrerin und ein
17-jährige Beifahrer wurden bei
dem Unfall leicht verletzt. An dem
Fahrzeug entstand Totalschaden.
Hüffelsheim. Am Samstag, 18.
Oktober, 6.50 Uhr, befuhr ein 20jähriger Pkw-Fahrer die Kreisstraße 53 aus Richtung Hüffelsheim
kommend in Richtung Weinsheim. In einer Linkskurve kam der
Pkw aus bisher nicht bekannten
Gründen nach rechts von der
Fahrbahn ab, überschlug sich
mehrfach und kam in einem Graben zum Liegen. Eine 22-jährige
Mitfahrerin wurde hierbei schwer
verletzt und zur weiteren Behandlung in die Universitätsklinik Mainz verbracht. Bei Eintreffen der Polizei war die Unfallstelle
bereits geräumt. Der Fahrer und
auch der Pkw konnten ermittelt
werden. Der Pkw wurde sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
Unfallzeugen werden gebeten,
sich bei der Polizeiinspektion Bad
Kreuznach unter der Rufnummer
0671-88110 zu melden.
Trunkenheitsfahrten
und Drogendelikte
Rüdesheim. Während einer Fahrzeugkontrolle am Freitag, 17.
Oktober, 13.30 Uhr, konnten bei
einem 31-jährigen Fahrzeugführer
drogenbedingte Auffälligkeiten
festgestellt werden. Ein freiwilliger Drogentest, sowie die Blutprobe wurden abgelehnt. Nachdem einem Richter die Auffälligkeiten geschildert wurden, wurde
die Blutentnahme richterlich angeordnet.
Langenlonsheim. Im Rahmen einer
Streifenfahrt am Samstag, 18. Oktober, 4.50 Uhr, kamen den Beamten
ein Roller und ein PKW in dichtem
Abstand entgegen. Die Beamten
wollten beide Fahrzeuge kontrollieren. Der Rollerfahrer versuchte
zunächst zu flüchten. Beide Fahrzeuge konnten aber gestoppt werden. Bei dem 18-jährigen Fahranfänger konnte Atemalkohol festgestellt werden. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab einen
Wert von 0,54 Promille. Es wurde
ein Ordnungswidrigkeitsverfah-
ren eingeleitet. Der 16-jährige Rollerfahrer war leicht alkoholisiert.
Bei der Inaugenscheinnahme seines Rollers wurde festgestellt, dass
an diesem manipuliert worden war
und er deutlich schneller lief. Gegen den Rollerfahrer wurde ein
Strafverfahren wegen Fahren ohne
gültige Fahrerlaubnis eröffnet.
Sachbeschädigung
an Hauswand
Oberstreit. Am vergangenen Wochenende fand im Gemeindehaus
ein „Haxenessen“ statt. Im Anschluss daranhaben Unbekannte von Samstag, 18. Oktober, 20
Uhr, auf Sonntag, 19. Oktober, 8
Uhr, Erbrochenes gegen die Hauswand in der Brunnenstraße 3 geworfen bzw. geschleudert. Vor
dem Haus und auf der Kellertreppe befand sich ebenfalls Erbrochenes. Eine Beseitigung ist nur
durch einen Fachbetrieb möglich.
Der Schaden wird auf ca. 1.000 €
geschätzt. Die Polizei Bad Kreuznach erhofft sich unter Tel. 06718811-100 Hinweise auf den oder
die Verursacher.
Hunde greifen Reh an
Norheim. Eine Fußgängerin meldete am Donnerstag, 16. Oktober,
14.23 Uhr, dass zwei Hunde gerade beim Spazierengehen auf dem
Radweg zwischen Norheim und
Niederhausen ein Reh gerissen
hätten.
Das schwer verletzte Tier musste durch den verständigten Jagdpächter erschossen werden. Die
58-jährige Hundehalterin hat ein
Strafverfahren wegen Jagdwilderei zu erwarten.
Missbrauch von Notruf
Guldental. Anrufer meldete am
Donnerstag, 16. Oktober, 16.27
Uhr, bei der Rettungsleitstelle einen Brand in einem Mehrfamilienhaus. Die Feuerwehr war mit 25
Personen vor Ort.
Bei einer Überprüfung konnte
kein Brand festgestellt werden.
Der Anschlussinhaber wurde festgestellt und aufgesucht.
Ein 10-jähriger Junge hatte den
Anruf getätigt. Die Kostenrechnung wird wohl auf die Eltern zukommen.
Region
24 | Kreuznacher Rundschau
Termine
VG Rüdesheim
Kirmesvorbereitung
KW 43 | 23. Oktober 2014
Romantische Weinlese
Termine
VG Langenlonsheim
Ehemalige Naheweinköniginnen trafen sich auf dem Norheimer Kafels
Versammlung
18. Küche
& Kultur
Hergenfeld. Am Donnerstag, 30.
Oktober, 19 Uhr, findet eine Sitzung zur Vorbereitung der Kirmes
im Sitzungsraum „Haus Schönblick“ statt. Alle Vereine und Interessierten zur Planung der Kirmes
sind herzlich eingeladen.
CVJM Kreisverband
Wer war Martin?
Gutenberg. Am Freitag, 31. Oktober, findet ein Action-Abend für
Kinder von 7 bis 12 Jahre unter
dem Motto „Wer war Martin? –
Kein Abend wie jeder andere“ im
evangelischen Gemeindehaus in
Gutenberg statt. Die Kinder erwartet ein Abend voller Action, Spielen und über dem Lagerfeuer gerösteten Marshmallows. Außerdem bekommt jeder Teilnehmer
eine Hörspiel-CD geschenkt. Kosten: 2 € pro Teilnehmer. Veranstalter ist der CVJM-Kreisverband Nahe-Mosel-Hunsrück. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich
bis 27. Oktober bei CVJM-Sekretär
Holger Bredehöft unter Tel. 06751
- 857898 oder per E-Mail an info@
cvjm-nahe.de.
Frauengeschichten
Autoren-Lesung
Rüdesheim. Im Rahmen der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz lädt
die Gemeindebücherei Rüdesheim
am Freitag, 24. Oktober, 19.30 Uhr,
zur Autorenlesung ein. Die Autorin Dr. Petra Urban liest im Bürgerhaus, Kurt-Schumacher-Str. 4, aus
ihrem neuen Buch „Sprudelndes
Leben strömende Zeit - Frauengeschichten vom Älterwerden“.
Norheim (red). Bedeutend früher
als im vergangenen Jahr trafen
sich 14 ehemalige Naheweinköniginnen auf dem Norheimer Kafels,
um die diesjährige Ernte des Königinnenweinbergs einzubringen.
Grund war nicht nur die aktuelle
Witterung, sondern die wechselhafte Gesamtentwicklung der
Rieslingtrauben vom Frühjahr bis
zum Herbst.
Im Gegensatz zur „Windigen Lese“
im vergangenen Jahr, wurden die
fleißigen Fachfrauen durch Sonne und herrliche Blick ins Tal verwöhnt. Eine romantische Weinlese, wie es sich der Gast und Wein-
freund am liebsten vorstellt, meinte Gastland – Nahe Vorsitzender
Matthias Harke. Prof. Joerg Guericke vom Weinorden erinnerte an
die widrigen Wetterverhältnisse
vor einem Jahr. Umso erfreulicher
war das Ergebnis 2013, das Weinbauberater Oswald Walg vom
DLR in einer kleinen Probe vorstellte. Unter Mitwirkung der amtierenden Naheweinkönigin Barbara Wollschied waren die 100
Rieslingstöcke schnell gelesen
und man hatte Zeit zu Fachgesprächen und dem Austausch von
Erinnerungen, die bis in die 50er
Jahre zurück reichten.
Neben Federweißer und Wein
genossen die Leserinnen und Leser Zwiebelkuchen, „Gebackenes“
aus der Bosenheimer Backstube von Heiko Heintz und Wurst
und Käse aus der Region. Auch
die diesjährige mittlerweile siebte Ernte konnte sich sehen lassen.
250 l Most mit 92 Grad lassen
wieder einen königlichen Jahrgang erwarten. Angefangen mit
der ersten Naheweinkönigin Helma Wöllstein von 1950/51 repräsentieren mittlerweile 52 ehemalige Weinköniginnen auf dem Kafels 64 Jahre Weinbaugeschichte
an der Nahe. Foto: Uli Hamm
Aufgeregte Hundebesitzer
13 Teams haben Begleithunde-Prüfung erfolgreich bestanden
Region
Gedichte und Geschichten
Hall dich munder
Meisenheim. Am Sonntag, 26.
Oktober, 17 Uhr, trägt Norbert
Schneider, vielfach preisgekrönter
Mundart-Autor aus Rehborn, Gedichte und Geschichten aus seinem neuen Buch im Haus der Begegnung in Meisenheim vor. Der
Eintritt ist frei.
Herbstsingen im Museum
Liederkranz
Stromberg. Am Sonntag, 26.
Oktober, 15.30 Uhr, gibt es ein
Herbstsingen im Heimatmuseum mit dem MGV „Liederkranz“
Stromberg unter Leitung von Musikdirektor Heinz Gunther Ackva.
Ab 14 Uhr und nach dem Konzert
bis 18 Uhr sind Museumsbesichtigungen möglich.
Kultur vor Ort
Münchwald (red). An den vergangenen Oktoberwochenenden war
es wieder soweit: Nach wochenlanger akribischer Vorbereitung
und intensivem Training meldeten
sich 13 Mensch-Hund-Teams zur
Begleithundeprüfung beim Hundesport-Club Münchwald e.V. an.
Hunde unterschiedlichster Rassen wie Labrador und Golden
Retriever, Pudel, Golden-Doodle,
Mini AustralianShepherd, Französische Bulldogge und Chihuahua
und viele individuelle Mischlinge
zeigten, dass sie nun die Bezeichnung Begleithund nach dem VDH
e.V. zu Recht tragen dürfen.
An beiden Prüfungs-Tagen war
das Wetter perfekt: Trocken, Sonnenschein und ein bisschen Wind.
Alle Teilnehmer hatten die Theorie-Prüfung mit Bravour bestanden. Jedes Mensch-Hund-Team
durchlief hochmotiviert das Laufschema auf dem Übungsgelände der Tierpsychologischen Hundeschule Marschall in Münchwald. Der erste Prüfungstag wurde von Andreas Rösch gerichtet.
Ein Team hatte kein Glück und
bestand diesen Praxisteil leider
nicht. Die zweite Prüfung wurde von Manfred Willnat gerichtet. Auch hier viel leider ein Team
durch. Doch das Prüfungswiederholer-Team, welches bei der ers-
ten Prüfung durchrasselte, bekam
im zweiten Durchgang das Prädikat: bestanden. Die Wesensüberprüfung findet in der Bad Kreuznacher Fußgängerzone statt. Die
Hunde bestanden einwandfrei
diesen wichtigen und aussagekräftigen Prüfungsteil.
Die Leistungsrichter waren von
der Souveränität der Hunde überzeugt.
Als dieser Teil von allen bestanden wurde, strahlten die 13 Hundebesitzer um die Wette, als Isabel Marschall, die 1. Vorsitzende des Hundesport-Club Münchwald e.V. verkündete: bestanden.
Foto: privat
Waldlaubersheim. Am Samstag,
15. November, 19 Uhr, veranstaltet
der Verein Kultur vor Ort Waldlaubersheim die 18. Küche & Kultur im Weingut Paulus, Windesheimerstraße 8. Das Menü-Motto lautet „Dilldapp und Datteldipp“. Die Kultur: In historischem
Gewande und sonorem Bariton
singt Thelonius Dilldapp Lieder
der hohen Minne, bis zum derben Landsknechtsvers, von der
Wirtshausmoritat bis zum Aufruf
wider den Adel. Dabei begleitet
er sich selbst virtuos mit allerlei
historischen Instrumenten. Das
Menü: Herzhaftes Wurzelbrot mit
diversen Dips, Kräftiges Süppchen mit Flädle, Spansau mit Füllselkartoffeln dazu Salat, Desserttraum. Weitere Infos und Anmeldung bei Anne Sudé, Am Domberg 6, Waldlaubersheim, Tel.
0176-76004322 (ab 18 Uhr), Mail:
anne.sude@gmail.com.
VG BME
In der Gemeindebücherei
Bibliothekstage
Hochstätten. Im Rahmen der Bibliothekstage
Rheinland-Pfalz
gibt es im November im Dorfgemeinschaftshaus am Rathausplatz in Hochstätten drei besondere Aktivitäten. Am Samstag, 1.
November, findet ab 14.30 Uhr
der schon traditionelle Büchereitag statt: Ein Nachmittag in
der Bücherei – Lesen und Hören, Spielen und Basteln, Essen und Trinken. Zwei Autorenlesungen sind dann echte Höhepunkte: Am Mittwoch, 5. November, 19.30 Uhr, liest Kerstin
Hamann aus ihrem neuesten Krimi „Windige Geschäfte“. Und eine Woche später, am Mittwoch,
12. November, 19.30 Uhr, heißt
es: „Der verschwundene Jäger“.
Matthias Harke erzählt einen Krimi vom Lemberg und Schmittenstollen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Weitere Informationen bei der Büchereileiterin
Elke Heil, Tel. 06362-8861.
Obermoschel
Weihnachtsmarkt-Sitzung
Im Rathaussaal
Obermoschel. Am Donnerstag,
6. November, 19.30 Uhr, findet
im Rathaussaal in Obermoschel,
die Sitzung bezüglich der Teilnahme am diesjährigen Weihnachtsmarkt statt.
Der Weihnachtsmarkt wird am 1.
Advent-Wochenende durchgeführt.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
95
Dateigröße
2 649 KB
Tags
1/--Seiten
melden