close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Mitteilungsblatt

EinbettenHerunterladen
Mitteilungsblatt
für den Stadtteil Altoberndorf
Nr. 6 / 06. März 2015
Telefon 07423/2239
Fax 07423/2365
E-Mail: VAAltoberndorf@oberndorf.de
Einladung zur Ortschaftsratsitzung
am Donnerstag, 12.03.2015
Mobile Sammlung von Schad- und Problemstoffen am Dienstag, 17. März 2015
Beginn: 19.30 Uhr
Rathaus Altoberndorf, Sitzungssaal
Im Landkreis Rottweil erfolgt vom 9. März bis zum
21. März die erste mobile Problemstoffsammlung
des Jahres 2015. In Altoberndorf findet die Problemstoffsammlung am Dienstag, 17. März 2015, in
der Zeit von 14.00 – 14.30 Uhr, Parkplatz Flößerhalle statt. In allen Ortschaften besteht für
Haushalte die Möglichkeit, Problemstoffe kostenlos
am Sammelfahrzeug abzugeben. Die Stoffe sollen
möglichst in den Originalverpackungen angeliefert
werden. Dies ist eine Schutzmaßnahme, und zugleich
bekommt das Sammelpersonal Informationen über
die Inhaltsstoffe.
Bei der Problemstoffsammlung werden Stoffe aus
folgenden Stoffgruppen angenommen: Abflussreiniger, Batterien, Chemikalien, Düngemittel, Energiesparlampen, Farben, Fleckentferner, Fotochemikalien, Klebstoffe, Holzschutzmittel, Lacke, Laugen,
Leuchtstoffröhren, Lösungsmittel, NC-Akkumulatoren,
Nitroverdünner, Pflanzenschutzmittel, Quecksilberabfälle, Rohrreiniger, Säuren, Sprühdosen mit schädlichen Inhalten, Waschbenzin.
Problemabfälle aus Gewerbebetrieben werden
nicht angenommen.
Arzneimittel (Medikamente) dürfen über den
Hausmülleimer entsorgt werden. Es ist nicht erforderlich, sie als Sonderabfall zu behandeln. Ölradiatoren werden bei der mobilen Problemstoffsammlung
nicht mehr angenommen. Diese können bei der stationären Sammelstelle in Dunningen (Emil-Maier-Str.
9) zu den üblichen Öffnungszeiten am Mittwoch- und
Freitagnachmittag von 13.30 bis 17.00 Uhr abgegeben werden.
Tagesordnung öffentlich:
1. Bürgerfragestunde
2. Aufstellungsorte für Geschwindigkeitsmessgerät
3. Stellungnahme zu Baugesuchen und Bauvoranfragen
4. Bekanntgaben
5. Anregungen und Anfragen
Eine nichtöffentliche Sitzung schließt sich an. Evtl.
Änderungen entnehmen Sie bitte dem Aushang.
Deponiefläche für Photovoltaikanlage
zu vermieten
Die Stadt Oberndorf a.N. vermietet auf der ehemaligen Erddeponie Boll eine Teilfläche von ca. 1,1 ha
Größe zur Errichtung einer Photovoltaikanlage. Die
mögliche elektrische Leistung liegt bei ca. 1 MWp.
Die Ausschreibungsunterlagen können auf der
Homepage der Stadt Oberndorf a.N. unter
www.oberndorf.de, abgerufen werden. Angebotsabgabe ist der 23.03.2015, 10.00 Uhr.
Nähere Auskünfte erteilt das städtische Liegenschaftsamt, Herr Sieber, Telefon: 07423-77-1220.
2
Zur Terminabsprache der gesamtstädtischen Oberndorfer Vereine, für das Jahr 2015/2016, lädt das
Kulturamt der Stadt Oberndorf a. N. am Montag, 09.
März 2015, in den Seminarraum des Rathauses
Oberndorf a. N. (Zimmer 002), Klosterstraße 3, ein.
Beginn der Veranstaltung ist 19.00 Uhr.
Karten für das Konzert sind erhältlich bei:
Kreissparkasse Oberndorf, Telefon: 07423/8107-225
Papierecke Petra Huber, Oberndorf, Telefon:
07423/8682890
Kulturamt der Stadt Oberndorf a. N., Telefon:
07423/771161
Tourist-Information Rottweil, Telefon: 0741/494281
Theaterring Schramberg, Telefon: 07422/29245
Jagdpachtmöglichkeit
Ray Wilson - Genesis Classic Quintett
Die Jagdgenossenschaft Oberndorf a.N. sowie die
Stadt Oberndorf a.N. als Eigenjagdbesitzer, bietet
einem jagdpachtfähigen Jagdausübungsberechtigten
die Möglichkeit, den Jagdbezirk 2 HochmössingenOst, zu pachten. Interessenten sollten in Oberndorf
a.N. mit Hauptwohnsitz wohnhaft sein, ein Hauptwohnsitz in angrenzenden Gemeinden ist jedoch
auch möglich.
Pachtinteressenten werden gebeten, ihre schriftliche
Bewerbung bis spätestens 20.03.2015 an die Stadtverwaltung Oberndorf, Klosterstraße 3, 78727
Oberndorf a.N., zu richten.
Nähere Auskünfte erteilt das städt. Liegenschaftsamt,
Herr Sieber, Tel.:07423-77-1220.
Freitag, 13.03.2015, 20 Uhr
Ehemalige Augustiner-Klosterkirche Oberndorf a. N.
Eintritt: Vorverkauf: 25,00 € (zzgl. VVK-Gebühren) /
Abendkasse: 30,00 €
Karten für diese Veranstaltung sind erhältlich in den
Schwarzwälder-Bote Geschäftsstellen:
Oberndorf a. N. • Sulz • Rottweil • Schramberg •
Albstadt-Ebingen • Balingen • Blumberg •
Calw • Donaueschingen • Freudenstadt • Hechingen
• Horb • Nagold • St. Georgen • Schwenningen
Terminabsprache der Oberndorfer Vereine
Kulturamt der Stadt Oberndorf a. N., Ticket-Hotline:
07423 / 78790, Internet: www.reservix.de
Amtliche Bekanntgabe
Gesangverein „Frohsinn 1864“Altoberndorf
Sinfoniekonzert – Junge Philharmonie der Ukraine - INSO Lemberg, Sa., 14.03.2015, 20 Uhr
Dirigent: Georg Mais / Solistin: Mariana Grauman,
Violine
Ein weiteres dritten Mal gastiert die Junge Philharmonie Ukraine INSO aus der ehemaligen
habsburgischen Metropole Lemberg, dem heutigen
Lviv in der ehemaligen Augustiner-Klosterkirche.
Zum Abschluss der Konzertsaison gibt es noch einmal
ein Sinfoniekonzert mit dem künstlerischen Leiter der
Meisterkonzerte Georg Mais am Dirigentenpult. Er
führt mit der St. Petersburger Solistin Marina
Grauman und der Jungen Philharmonie der Ukraine
ein Programm mit sinfonischen Meisterwerken der
Klassik auf.
Auf dem Konzertprogramm stehen nachfolgende Stücke:
L. van Beethoven Ouvertüre „Die Geschöpfe des
Prometheus“
F. Mendelssohn Bartholdy Violinkonzert e moll op. 64
L. van Beethoven Sinfonie Nr.5 c moll „Schicksalssinfonie“
Gemäß § 50 BGB wird bekannt gemacht, dass der
Gesangverein „Frohsinn1864“ Altoberndorf nach Satzung aufgelöst wird. Eventuelle Gläubiger werden zur
Anmeldung ihrer Ansprüche bis spätestens 30. April
2015 aufgefordert.
Anmeldung beim:
Liquidator
Gesangverein „Frohsinn 1864“ Altoberndorf
Alt-Dorfstraße 11
Bei freiem Eintritt: Musiker erfüllen Wünsche
Die ersten Stimmzettel sind schon ausgefüllt und in
vielen Familien im Ort liegen die Kugelschreiber
schon bereit, aber es wird noch diskutiert: der bayerische Defiliermarsch oder doch lieber Hoch Heidecksburg? "A Hard Days Night" von den Beatles
oder eher "Happy Music" von James Last? "Auf der
Vogelwiese" oder "Jubiläumsklänge? Für jedermann
etwas bietet die Musikkapelle Altoberndorf mit ihrem
Wunschkonzert am 28. März in der Flößerhalle. Auf
dem Stimmzettel, der erneut in diesem Mitteilungsblatt veröffentlicht wird (siehe Schluss-Seite), stehen
40 Musiktitel zur Auswahl. Gespielt werden die 20
Titel, die am häufigsten gewünscht werden. Jede
Stimme kostet drei Euro, es können beliebig viele
3
Stimmen abgegeben werden. Selbstverständlich wird
an dem Abend kein Eintritt erhoben.
Gewählt werden kann bis Freitag, 27. März, die
Stimmzettel können beim 1. Vorsitzenden Gert Frädrich, Untere Boller Halde 26 (Tel. 95 78 34), abgegeben werden, oder bei jedem aktiven Musiker. Diesen
Weg nehmen wir Ihnen aber gerne ab: Ab Mitte März
werden Aktive und Jungmusiker Sie besuchen und
um Ihre Wunschmelodie(n) bitten. Wählen Sie mit.
Am Konzertabend selbst kann nicht mehr abgestimmt
werden.
schauer und werden alles dafür geben die Punkte im
Neckartal zu behalten.
Mit Hatha Yoga in den Frühling starten
Ab dem 16.03.2015, beginnen nachfolgende YogaKurse an der VHS Oberndorf:
Ort: Schwedenbau Oberndorf:
Kurs 1: Beginn: Montag, 16.03.2015,
17.15 – 18.15 Uhr
Kurs 2: Beginn: Montag, 16.03.2015,19.45 – 20.45
Uhr
HSG Neckartal Aktuell
Die Handballer aus dem Neckartal kamen nach der
langen Fasnetspause nur schwer in Tritt und so hagelte es teilweise hohe, aber auch dennoch vermeidbare Niederlagen. Lichtblicke gab es bei der männliche C- und weiblichen A-Jugend, welche ihre Auswärtsspiele dominierten und verdiente Siege einfahren konnten. Damit wahren sie die Chance auf den 2.
bzw. 3. Platz in der Bezirksliga.
Die Männer scheiterten in Nendingen und an der
eigenen Chancenauswertung und verpassen 2 wichtige Punkte im Kampf um Platz 3. In einer ausgeglichenen Partie ließen die HSG Männer bereits in der 1.
Hälfte zu viele guten Chancen liegen und agierten in
der Abwehr zu passiv. In der zweiten Hälfte erwachte
der Kampfgeist zu spät um das Spiel noch zu drehen.
Auch die Frauen mussten beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Schwenningen ohne zählbares die
Heimreise antreten.
Erfolgreich waren unsere jüngsten der E-Jugend bei
ihren Spieltagen in Rottweil und Hossingen und zeigen damit erneut, dass für talentierten HSG Nachwuchs gesorgt ist.
Ergebnisse:
Männer: HSG - HSG NTW 24:26
Frauen: HSG - TG Schwenningen 23:37
wJA: HSG – HSG NTW 24:12
mJA: HSG - HSG Albstadt 35:51
mJA: HSG - HSG Fridingen 24:27
wJB: HSG - TG Trossingen 10:25
mJB: HSG - HSG Albstadt 22:35
mJC: HSG - HSG Albstadt 24:16
wJD: HSG - HSG Rietheim 3:20
gJE Sulz : HSG - HSG Hossingen 6:0
gJE Obdf: HSG - HSG Rottweil 1 4:2
Weitere Informationen und alle Spielberichte finden
Sie unter:www.hsg-neckartal.de
Am kommenden Wochenende findet in der Stadionhalle Sulz wieder ein großer Heimspieltag statt. Die
Handballer der HSG hoffen dabei auf zahlreiche Zu-
Ort: Flößerhalle Altoberndorf:
Kurs 1: Beginn: Mittwoch: 18.03.2015,
9.30 – 10.30 Uhr
Kurs 2: Beginn: Mittwoch: 18.03.2015,
10.40 – 11.40 Uhr
Kurs 3: Beginn: Mittwoch:18.03.2015,
18.00 – 19.00 Uhr
Kurs 4: Beginn: Mittwoch: 18.03.2015,
19.15 – 20.15 Uhr (für Teilnehmer mit längerer Yogaerfahrung)
Leitung: Elke Schneider
Dauer: jeweils 12 Vormittage/Abende
Die Kurse 1-3 sind für Jeden geeignet. Die Asanas
(Körperübungen) werden individuell den Bedürfnissen der Teilnehmer angepasst.
Jeder Kurs beinhaltet das Erlernen von Atem- Entspannungs- und Meditationsübungen.
Bitte mitbringen: sportliche bequeme Kleidung, Decke, warme Socken, kl. Kissen
Anmeldung:
VHS Oberndorf Tel: 07423-771180
Email: vhs@oberndorf.de
Neuer Breakdance-Workshop in Sulz
Nachdem das erste Breakdance-Angebot der Jugendkunstschule in Sulz im Januar so überaus erfolgreich
ablief, kommt es nun auf Wunsch vieler Teilnehmer
zur Fortsetzung. Am Wochenende vom 14. und 15.
März wird der Tänzer Erik Schäfer aus Stuttgart wieder einen Kompaktkurs für alle interessierten Nachwuchstänzer anbieten. Stattfinden wird jeweils ein
Workshop am Samstag wie auch am Sonntag, jeweils
von 14.00 - 18.00 Uhr, im Gymnastikraum der
Neckarhalle in Sulz. Gebühr für einen Nachmittag 12
€, für beide Nachmittage zusammen 18 €. Anmeldung bei der Jugendkunstschule Kreisel, Telefon:
07423/86 27 566
4
Sozialstation Raum Oberndorf verlängert ihr
abwechslungsreiches Nachmittagsprogramm
für Menschen mit Demenz
Professionelle und liebevolle Betreuung in einer familiären Kleingruppe: das ist „Lebenslust“, die Betreuungsgruppe der Sozialstation Raum Oberndorf,
die dieses Angebot für Menschen mit Demenz bereithält. Jeden Donnerstagnachmittag trifft sich die
Gruppe im Gemeinschaftsraum der ebenfalls von der
Sozialstation betreuten Wohnanlage in der Pfalzstraße 1 in Oberndorf. Ab März 2015 wird dieser Nachmittag um weitere 1,5 Stunden verlängert, sodass
die Gäste dann sogar von 13.00 Uhr bis 17.30 Uhr
von den abwechslungsreichen Angeboten profitieren
können. Auf dem Programm stehen unter anderem:
• Gemeinsame Kaffeetafel
• Bewegungsspiele und Körperaktivierung
• Vor- und Leserunden
• Kognitives Training (Denkspiele)
• Gemeinsames Musizieren und Singen
• Jahreszeitliche Beschäftigungsangebote / Basteln und Handarbeiten
• Gemeinsame Spaziergänge
• und vieles mehr...
Ziel ist es, durch biographisches Arbeiten die Betreuungsgäste individuell nach Ihren Fähigkeiten zu unterstützen und zu fördern, weshalb die Anzahl der
Gäste pro Nachmittag auf 6 bis max. 8 Personen
begrenzt ist.
Während dieser Zeit haben die Angehörigen die Möglichkeit, einen ganzen freien Nachmittag für sich zur
Verfügung zu haben, mit der Sicherheit, dass sich ihr
Familienmitglied in guten Händen befindet. „Denn
auch die Entlastung und Unterstützung der pflegenden Angehörigen liegt uns am Herzen“, so Andreas
Bronner von der Sozialstation. Bei Bedarf komplettiert ein Hol- und Bring-Service dieses Angebot.
Unter bestimmen Voraussetzungen werden die Kosten für die Betreuungsgruppe „Lebenslust“ ganz oder
teilweise von der Pflegekasse übernommen.
Die Sozialstation Raum Oberndorf steht für weitere
Anfragen/Beratungen gerne zur Verfügung (telefonisch unter: 07423/950 950, sowie unter
www.sozialstation-oberndorf.de).
ren gehen vom Burn Out aus? Vor allen für Diabetiker, die an ihrem Diabetes eh ein zusätzlichen Päckchen zu tragen haben. Wie erkenne ich selbst einen
Burn Out? Was kann ich tun, um es erst gar nicht so
weit kommen zu lassen? Dies alles aufzuzeigen wird
das spannende Thema des Vortrages sein. Auch Ihre
Fragen sind wie immer willkommen.
Der Vortrag findet statt am Donnerstag, 12. März
2015, Ort: SRH Krankenhaus Oberndorf, Cafeteria,
Beginn: 19.30 Uhr, Thema: Burn Out – Gefahr (nicht
nur) für Diabetiker
Als Referenten konnten wir Herrn Marc Bergweiler
vom Burnoutcenter Sonnenbühl gewinnen. Eingeladen zu diesem Thema sind wie immer alle Mitglieder
und Betroffenen. Besonders Angehörige und Freunde
sollten sich hier informieren. Aber auch Interessenten
ohne Diabetes sind herzlich zu dieser Veranstaltung
eingeladen.
Nach wie vor wollen wir den Betroffenen und allen
Interessenten einen Erfahrungsaustausch ermöglichen oder einfach Zeit geben zu einem kleinen
Schwätzchen unter Gleichgesinnten. Wer möchte, ist
daher gerne zu einem Plausch ab 18:30 Uhr eingeladen. Der Besuch unserer Veranstaltungen ist wie
immer kostenlos.
Klaus Lengfeld/Vorsitzender
Sternwarte Zollern-Alb, Rosenfeld-Brittheim
Anlässlich der Sonnenfinsternis
bietet die Sternwarte ZollernAlb in Rosenfeld-Brittheim, Am
Wasserturm 4, mehrere Veranstaltungen für alle an der Beobachtung des seltenen Himmelsschauspiels Interessierten
an.
Am Freitag, 13. März, Beginn 20:00 Uhr, informiert die Sternwarte in ihrem Programm „Kosmische
Schattenspiele“ unter anderem über das Zustandekommen von Sonnenfinsternissen, über Schutzmaßnahmen und Beobachtungsmöglichkeiten, sowie die
Möglichkeit zur Fotografie und Dokumentation.
Diabetiker-Selbsthilfe-Gruppe Oberndorf a.N.
Burn Out – Nur ein Schlagwort für eine emotionale
Erschöpfung? Oder verbirgt sich wesentlich mehr
dahinter? Das Burnout-Syndrom ist wissenschaftlich
nicht als Krankheit anerkannt, sondern gilt als ein
Problem der Lebensbewältigung. Durch Stress wird
oft eine körperlich oder geistige Erschöpfung wegen
beruflicher oder anderer Überlastung bei der Lebensbewältigung ausgelöst. Und das kann dann nicht
mehr richtig bewältigt werden. Doch welche Gefah-
Eine Woche später, am Freitag, 20. März, ist die
Sternwarte zwischen 09:15 Uhr und 12:00 Uhr für
interessierte Besucher geöffnet. Mit einigen im Außenbereich der Sternwarte aufgestellten optischen
Geräten kann die partielle Sonnenfinsternis zu
jedem Zeitpunkt gefahrlos beobachtet werden. Ebenso werden Besuchern in einem gesonderten Bereich
die dort aufgestellten Messgeräte und Kameras gezeigt und erläutert, deren Bilder und Daten nach
5
Auswertung auf der Internetseite der Sternwarte
vorgestellt werden.
Tags darauf, am Samstag, 21. März, Beginn 20:00
Uhr unternimmt der Sternwartenbesucher im Vortrag
„Kinder der Sonne“ eine Reise durch unser Sonnensystem. Dabei werden auch einige Bilder von Sonnenfinsternissen gezeigt, die sich auf dem Planeten
Jupiter ereignen. Bei geeigneten Sichtverhältnissen
kann im Anschluss an das Vortragsprogramm eine
solche Sonnenfinsternis auf Jupiter sogar live mit
dem Teleskop der Sternwarte verfolgt werden.
Alle Veranstaltungstermine 2015 und weiterführende Informationen: www.sternwarte-zollernalb.de Kontakt: info@sternwarte-zollern-alb.de
Sprechtage der Kontaktstelle Frau und Beruf in
Rottweil
Kostenfreie Beratung zu beruflichen Fragen – Jetzt
Termin vereinbaren.
Die Kontaktstelle Frau und Beruf der Handwerkskammer Konstanz bietet Frauen unabhängige und
kostenfreie Beratung zu allen Karrierefragen an. Im
März sind in Rottweil noch Termine frei.
Frauen erhalten hier umfassende Informationen und
kompetenten Rat zum Thema Wiedereinstieg, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Qualifizierung, Bewerbung oder Karriereplanung. Auch junge Frauen,
die für die Ausbildungsplatzsuche oder den Berufseinstieg Unterstützung suchen, können sich an die
Expertinnen der Kontaktstelle wenden. Dabei spielen
Schul- oder Berufsabschluss, Beschäftigungsverhältnis oder Arbeitslosigkeit, Alter oder Nationalität keine
Rolle.
Wer berufliche Fragen klären und seine Karriere in
Schwung bringen möchte, kann sofort einen Termin
vereinbaren.
Terminvereinbarung und Informationen unter Tel.
07531/205-251 oder per E-Mail an kontaktstelle@hwk-konstanz.de.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Ärztlicher Bereitschaftsdienst am Wochenende und
wochentags in der Nacht: Telefon 01805/1929-2380.
Notfallpraxis der niedergelassenen Ärzte am SRHKrankenhaus Oberndorf: samstags, sonntags, feiertags von 9.00 – 20.00 Uhr, ohne Anmeldung.
HNO-Notdienst
Zentrale Hals-Nasen-Ohren-Notfallpraxis am
Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen
(1. OG. Hauptgebäude): Samstag, Sonntag, Feiertag
von 10 bis 20 Uhr (ohne Voranmeldung), Tel.:
01805-19292410.
Apotheken-Notdienst
Sa., 07.03.:
Apotheke am Rathaus, Obere Hauptstraße 1, Sulz,
Telefon 07454/95810
So., 08.03.:
Apotheke am Alten Rathaus, Hauptstraße 10, Oberndorf, Telefon 07423/86890
- ohne Gewähr –
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
Donnerstag: 16.30 – 17.30 Uhr
Öffnungszeiten der
Verwaltungsaußenstelle Altoberndorf
Montag: geschlossen
Dienstag: 8.00 – 11.30 Uhr
Mittwoch: 8.00 – 10.30 Uhr
Donnerstag: 14.00 – 17.30 Uhr
Freitag: 8.00 – 11.30 Uhr
Das nächste Mitteilungsblatt wird in Kalenderwoche
11 herausgegeben. Anzeigenschluss: mittwochs 8.00
Uhr
6
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
356 KB
Tags
1/--Seiten
melden