close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Landtechnik, die Geschichte schreibt - Grube Land

EinbettenHerunterladen
Landtechnik, die Geschichte schreibt
Anzeige
Firmengründer Günter Grube entwickelt technische Lösungen für eine ganze Region.
Günter Grube war seiner Zeit weit voraus. Mit seinem Expertenteam schaffte er es, technische
Ideen in die Tat umzusetzen, die den Landwirten im Laufe der Jahre große Arbeitserleichterungen
brachten und auch heute – nach 60 Jahren – noch bringen.
Inzwischen ist seine Tochter Jutta Grube, seit 25 Jahren im Familienunternehmen, geschäftsführende Gesellschafterin. Ihr Halbbruder Olav Grube unterstützt sie als Wirtschaftsingenieur. Für ihn ist
die Biologie der Kompostierung und das damit eingesetzte Belüftungssystem ein spannendes Betätigungsfeld.
Angefangen hat Günter Grube mit der „Anwelksilage“, die er mit seinem landtechnischen Lohnunternehmen Mitte der 50er Jahre entwickelte und in der Wesermarsch, in Friesland, Cuxhaven und
Osterholz umsetzte. Für die Kuh wurde aus dem kurz angetrockneten Gras durch Vergärung wohlschmeckendes leistungsfähiges Grundfutter hergestellt. Dabei halfen der Grasverteiler „Bumbo“, der
MAN-Walzschlepper und später der „Intensivreißer“. Die weitaus höhere Milchleistung der Kühe wurde wissenschaftlich nachgewiesen.
Heute noch im Einsatz ist die „Lotmaschine“, die Gräben aufreinigt. Die Landmaschinenwerkstatt
der Firma Landtechnik Grube passte den von Hajo Wulff patentierten Lotkopf mit Knickarm dem firmeneigenen, leistungsstarken MAN-Schlepper an. Die Technologie hat sich bis heute bewährt.
Günter Wulf aus Colmar war federführend an der Duwock-Spezialmaschine mit Triebachse beteiligt. Diese bekämpfte die langen Rhizomwurzeln des Sumpfschachtelhalmes durch einen Pflanzenschutzhorizont. Eine weitere Maschinenentwicklung entstand mit dem sogenannten Erdverteiler, der
mit einem Bagger den Schlamm aus den Gräben gleichmäßig verstreut und Verwallungen verhindert.
Anfang der 80er Jahre wurde für schwierige Bodenverhältnisse das Spezialfahrzeug „Mondfähre“
mit 1,5 Meter breiten Eichenbohlen auf Kette entwickelt. Es wurde auf insgesamt über 400 ha Spül- serungssystems der Kompostierung von Ralf Segelken, Harald Kammer; und als Aushilfe von Egon
feldern eingesetzt, die beim Bau der A27 entstanden waren. Zur gleichen Zeit entwickelte die firmen- Warns. Dabei wird auch der Einsatz von Biogas-Gärsubstrat getestet. Daneben werden auf dem Komeigene Werkstatt eine mobile Zentrifuge zum Aufreinigen von Kleinklärpostwerk organische Abfälle auf einer Betriebsfläche von 10.000 qm
anlagen, die sich gerade in Moorgebieten mit labilem Wegesystem
verarbeitet.
schnell durchsetzte.
Kompetente Ansprechpartnerin für die Biotonne ist Martina Hahne.
Das selbst entwickelte „Waschmobil“ zum Reinigen schmutziger
Im Januar 2016 gibt es eine zusätzliche Abfuhr für Tannenbaumreste
Mülltonnen war in den 90er Jahren unterwegs. Parallel wurde ein Forund Gartenabfälle. 7000 Kleinkläranlagen entsorgt das Unternehmen im
schungsvorhaben auf dem firmeneigenen Kompostwerk in Sandstedt
Weser-Ems-Bereich. Hans-Hermann Gerdes und Christian de Reese
durchgeführt. Heute ist Grube Land- und Umwelttechnik ein leistungssind seit vielen Jahren im Einsatz. Unterstützt werden sie vom Bürostarker Entsorgungsfachbetrieb über Cuxhavens Grenzen hinaus. Jähr- Sandstedter Moor 10, 27628 Sandstedt Team um Bärbel Rother und Thomas Kümmel.
lich werden 26.000 Tonnen organische Abfälle kompostiert und zu wertDer älteste Betriebszweig des Unternehmens ist die Grabenräumung.
Tel.: 0 47 02 / 92 92 00, mail@gru.be
vollen Produkten veredelt. Gartenbesitzer und landwirtschaftliche BeBagger und Lotmaschinen sind mit den Maschinenführern Egon Warns,
triebe wissen um die Top-Qualität der Produkte. Neueste Entwicklung: saugfähiges Einstreumaterial, Friedrich Rohde und Marcel Perl zuverlässig unterwegs. Damals wie heute ist die Zufriedenheit der
alternativ zur Stroh- oder Sägespaneinstreu.
Kunden Ansporn für die Firmeninhaber und das gesamte Unternehmen, das in diesem Jahr 60 Jahre
Unterstützt wird Projektleiter Olav Grube in seinem Forschungsprojekt des Belüftungs- und Bewäs- alt wird. Oldtimer-Video unter: www.gru.be
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
826 KB
Tags
1/--Seiten
melden