close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Löschverband Oberseelbach

EinbettenHerunterladen
Oberseelbach
Neue Feuerwehrhalle für den Löschverband
So der Beschluss des Idsteiner
Magistrats und die Bereitstellung
der notwendigen Gelder im Haushalt 2015. Das konnte Wehrführer Andreas Zerbe an der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Oberseelbach/Lenzhahn
mit großer Freude und Erwartung
verkünden. Gerodet sei die Fläche
schon und der Baubeginn werde
nach Genehmigung des Haushalts erwartet. Mit einer Einweihung 2016 könnte dann, so erwartet Ortsvorsteher Michael
Storch die nächste Jahreshauptversammlung in der neue Halle
stattfinden. Bilder der Rodung auf
der Fläche der künftigen Halle beeindruckten die Zuhörer sichtlich.
Zunächst begrüßte Andreas
Zerbe die Aktiven der Wehr, Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung und den Vereinsvorstand
sowie als Gäste die Ortsvorsteher
Dieter Grön und Michael Storch
und Gemeindebrandinspektor
Mathias Brühl am letzten Freitag
Vorbildhaftes Engagement bei Übung und Mithilfe bei notwendigen
Arbeiten im Löschverband ein Präsent für Steffen Meißner, Björn Wendland und Roland Schramm
Umbauarbeiten an
der Wasserversorgung
Aufgrund von Umbauarbeiten
an der Hauptwasserleitung
vom Wasserbehälter ist im
Ortsnetz von Oberseelbach am
Mittwoch, 11. März 2015, in der
Zeit von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr
kein Trinkwasser aus der Wasserleitung verfügbar.
Dies ist aufgrund der technischen Gegebenheiten leider
unumgänglich. Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich im Vorfeld mit ausreichendem Trinkwasser zu
versorgen, um ihren Bedarf an
Wasser abzudecken.
Die Gemeindewerke Niedernhausen sind bemüht, die Baumaßnahme schnellstmöglich
abzuschließen.
in der Gerätehalle Oberseelbach.
In 18 Einsätzen davon 4 Bränden,
wurden fast 207 Mannstunden geleistet. Fast doppelt soviel wie im
Vorjahr und zudem unentgeltlich
im Ehrenamt 817 Stunden
Übungsdienst, berichtete der
Wehrführer. Etwa die gleiche
Stundenzahl - 416 - für Aus- und
Weiterbildung. Insgesamt, so listete er auf, haben die 24 Kameraden/-innen der Einsatzabteilung also 1.440 Stunden ihrer
Freizeit ehrenamtlich dem Dienst
zum Schutz und der Sicherheit ihrer Mitbürger zur Verfügung gestellt. Im Mai 2014 hatte man das
Ziel, 8 neue Aktive in der Einsatzabteilung zu bekommen - mit
7 Neuzugängen ist dieses ehrgeizige Ziel fast erreicht worden,
freute sich Andreas Zerbe.
Die Jugendbetreuung konnte
auch im vergangenen Jahr wieder zusammen mit den Jugendlichen aus der Niederseelbacher
Jugendwehr durchgeführt werden. Weihnachtsbaum-Sammelaktion, ein Ausflug in den MoviePark, Saubere Flur und eine Beteiligung am Tag der Offenen Tür
sowie die gemeinsame Übung aller Jugendwehren auf dem Bolzplatz Lenzhahn waren Beispiele
der Jugendarbeit.
Kreativ ist und wurde häufig gesehen das Video der Feuerwehr
Oberseelbach/Lenzhahn in YouTube. Es kostete nichts, nur den
Mut der Kameraden, in den Oberseelbacher Brunnen zu springen
oder in voller Montur in den Wasserkeller unter der Gerätehalle
6. März 2015
5
abzutauchen. Bei ca. 10 Grad
Wassertemperatur eine echte
Mutprobe. Für vorbildhafte Teilnahme an den Übungen und den
notwendigen Arbeiten konnten
Steffen Meißner, Björn Wendland
und Roland Schramm mit je einem Geschenk ausgezeichnet
werden. Mathias Brühl und Andreas Zerbe ehrten den Ehrenwehrführer Ernst Wald mit dem
Nassauischen Verdienstorden in
Gold (Bandschnalle) für herausragende Leistungen als 30 Jahre
Vereinsvorstand und 42 Jahre im
aktiven Dienst. Sowie Karina
Wendland für 25 Jahre aktivem
Dienst mit dem Brandschutzehrenabzeichen am Bande.
Für den Feuerwehrverein mit seinen 154 Mitgliedern konnte der 1.
Vorsitzende Marco Gruner von
einem aktiven Jahr berichten. In
dem eine neue Theke für den
Mannschaftsraum,
neue
Schränke für den Schulungsraum
und ein neuer Anstrich des Schulungs- und des Umkleideraums
sowie der Aufbau der neuen
Spinde realisiert werden konnten. Der Umbau der Zisterne zum
Lagerraum als Entlastung der
Fahrzeughalle ist in vollem Gange
und bald fertig gestellt. Frühschoppen, Schlagerparty und das
Vatertagsgrillen sowie das
Backesfet in Lenzhahn und Oberseelbach waren gut besucht und
ein Erfolg. Er dankte der Gemeinde für ihre finanzielle Unterstützung beim Umbau der Zisterne.
Für ihren Dienst ausgezeichnet wurden Karina Wendland und Ernst Wald
von (hinten) Andreas Zerbe, Marko Gruner und Mathias Brühl
Ob das Oktoberfest wieder stattfinden wird, ist noch nicht entschieden, ließ Marco Gruner offen. Nach dem Kassenbericht von
Andreas Klein liegt eine positive
Bilanz vor, die von den Kassenprüfern mit einwandfreier Buchführung bestätigt wurde. Die Entlastung des Vorstandes war einstimmig. Ebenso eine Satzungsänderung, die vom Finanzamt gefordert wurde. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Herbert Nellen und Christian Schneider, für
40 Jahre Treue zum Feuerwehr-
verein Josef Chmielus geehrt. Die
Termine für 2015 sind der 1. Mai
mit Blasmusik in Oberseelbach,
der 6. Mai Wäldchestag und 14.
Mai Vatertag in Lenzhahn, der 20.
Juni Backesfest in Lenzhahn und
Oberseelbach und der Tag der
Feuerwehr am 11. Juli.
Die Ortsvorsteher Dieter Grön
und Michel Storch sowie GBI Mathias Brühl bedankten sich für das
ehrenamtliche Engagement ihrer
Wehr, sie sei unverzichtbar und
ohne sie ging nichts im Ortsgeschehen.
Eberhard Heyne
Sicherheitsbegehung im Rhein-Main-Theater
Gemeinsam unter der Führung
des Gemeindebrandinspektors
Mathias Brühl führte die Freiwillige Feuerwehr OberseelbachLenzhahn mit der Einsatzabteilung der Feuerwehr Dasbach im
Rhein-Main-Theater eine feuerwehrtechnische Begehung durch.
Die regelmäßigen Veranstaltungen im RMT werden durch
Brandsicherheitswachen der
Freiwilligen Feuerwehren aus
den Ortsteilen von Niedernhausen unterstützt.
Aus diesem Grund ist es notwendig, die sicherheitstechnischen
Einrichtungen des Hauses zu
kennen. Mathias Brühl, der als
ehemaliger Wehrführer aus
Oberseelbach und nun Gemeindebrandinspektor, führte persönlich durch die Gänge des weitläufigen Gebäudes. Von ganz unten bis ganz oben wurde kein
Wandhydrant ausgelassen, die
groß dimensionierte Sprinkleranlage gezeigt und der "Eiserne
Vorhang" in Aktion vorgeführt.
Wenn hier 1.500 Menschen fliehen müssten, ist es wichtig, dass
alle Notausgänge frei zugänglich
sind und die Beleuchtung funk-
tioniert. Mindestens ebenso wichtig ist, dass die Feuerwehrzufahrten durch die Verkehrslage
bei den knappen Parkplätzen
nicht blockiert werden. All dies zu
kontrollieren und, wenn notwen-
dig koordinierend einzuschreiten,
ist Aufgabe des Brandsicherheitsdienstes, der auch im Rota-
tionsverfahren von der Freiwilligen Feuerwehr OberseelbachLenzhahn gestellt wird.
Die Feuerwehren aus Oberseelbach/Lenzhahn und Dasbach auf der Bühne des Rhein-Main-Theaters - zur Sicherheitsbegehung. Mitte Wehrführer Andreas Zerbe, rechts GBI Mathias Brühl.
Vockenhausen
Atempause in der
Talkirche
Kinder
und junge Leute
Unter dem Motto „Du bist schön!
– 7 Wochen ohne Runtermachen“,
laden die Katholischen und Evangelischen Kirchengemeinden in
Eppstein und Vockenhausen v bis
Ostern jeweils mittwochs um 19.30
Uhr zum Innehalten, zu einer
wohltuenden Atempause für Leib
und Seele in die Talkirche ein.
Das Thema des vierten Abends
am Mittwoch, 11. März lautet: „Du
bist fair!“ und nimmt Bezug auf
Sätze aus dem Neuen Testament
(Epheser 4,29-32).
Die Ev. Talkirchengemeinde
gründet eine neue Kindergruppe.
Willkommen bei den „Burgschar
Kids“ sind Kinder im Alter von
6 bis 12 Jahren, die Lust haben,
gemeinsam aktiv zu sein und etwas auf die Beine zu stellen. Das
erste Treffen findet am Samstag,
21. März um 11 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Rossertstr. 26 in
Eppstein statt. Um Anmeldung
wird bis zum 10. März an gemeinde@talkirche.de oder telefonisch unter 06198 / 8533 gebeten.
Workshop für Kinder
mit Theaterspiel und Kochen
Die Evangelische Talkirchengemeinde lädt am Samstag, 14. März
um 10.00 Uhr Kinder im Alter ab
7 Jahren zu einem Koch- und
Theaterworkshop ins Ev. Gemeindehaus, Rossertstraße 26 ein.
Unter Anleitung wird frisch gekocht und es werden passende
Spielszenen einstudiert. Am
Abend sind die Eltern zum gemeinsamen Essen bei einem bunten Programm eingeladen.
Um Anmeldung wird bis zum 07.
März an gemeinde@talkirche.de
oder telefonisch unter 06198 / 8533
gebeten.
Sprechstunde der
Gleichstellungsbeauftragten
Die nächste Sprechstunde der
Gleichstellungsbeauftragten Gabriele Menzendorf findet am Mittwoch, 11. März 2015, in deren Büro
im Rathaus II, Rossertstraße 21,
Zimmer 14/2, von 16 bis 18 Uhr
statt. Die Sprechstunde bietet insbesondere Frauen die Möglichkeit, eigene Anliegen anzusprechen, Rat und Unterstützung in
besonderen Lebenssituationen zu
erhalten oder auch Vorschläge,
Kritik und Anregungen einzubringen.Selbstverständlich besteht
auch die Möglichkeit, einen Termin außerhalb der Sprechstunde
zu vereinbaren. Die Gleichstellungsbeauftragte ist unter der Rufnummer 06198/ 305 134 oder EMail-Adresse:
Gabriele.
Menzendorf@eppstein.de zu erreichen.
Tagesfahrt nach Worms
auf Luthers Spuren
Im Rahmen der Vorbereitungsdekade zum 500. Luther-Jubiläum
2017 lädt das Team „Im Gespräch
bleiben“ der Evangelischen Talkirchengemeinde am Samstag, 25.
April, zu einer Tagesfahrt nach
Worms ein. Zum Thema „Luther
unddieReformation“isteineStadtführung vorgesehen, am Nachmittag ein Besuch im Dom gleichfalls mit Führung. Anschließend
bleibt Zeit für eigene Erkundungen. Abfahrt ist um 8.30 Uhr in
Eppstein auf dem Parkplatz Rathaus I in der Rossertstraße, Rückkehr gegen 19.00 Uhr. Die Anmeldung ist aus organisatorischen
GründennurbisMontag,16.März,
bei Karin Müller (Tel. 06198/2554)
oder Gabriele Sauveur (Tel.
06198/2232),hierauchperMail(gabriele@sauveur.de) möglich
„Mondscheintarif“ abgesagt
Der Kulturkreis Eppstein (KKE)
weist darauf hin, dass die Kammerspiele Wiesbaden das Stück
„Mondscheintarif“ aus dem Programm genommen haben. Das
Stück von Ildiko von Kürthy sollte
am Freitag, 24. April, um 19.30
Uhr im Bürgersaal in Eppstein ge-
zeigt werden und muss deshalb
ausfallen. Bei der Krimi-Lesung
„Schulsachen“ + „Bestattungsfragen“ mit Veronika Aydin und Kerstin Klamroth am Donnerstag, 21.
Mai, in der Kemenate der Burg
Eppstein bietet der KKE zusätzliche eine Weinprobe
Mainova Energie-Mobil kommt
nach Eppstein-Vockenhausen
Das Energie-Mobil des regionalen Energiedienstleisters Mainova AG kommt am Mittwoch,
dem 11. März 2015, von 9 bis 12
Uhr zum Rathaus 1/ Hauptstr.
nach Eppstein-Vockenhausen.
Interessierte können sich unverbindlich vor Ort über das breite
Angebot an Strom- und Erdgastarifen informieren. Dazu gehört
auch der Mainova-Ökostrom Novanatur aus überwiegend heimischer Erzeugung.
Auskunft über Tarife und Preise
sowie Hausanschlüsse gibt Kundenberater Alfred Levy. Er hält
stets auch Energiespartipps bereit und berät über Fördermöglichkeiten.
Weitere Serviceangebote sind
u.a.: An- und Abmeldungen z. B.
bei Umzug , Ummeldungen ,
Konto- oder Namensänderungen.
Alfred Levy ist im Mainova Energie-Mobil unter der Rufnummer 0171 581 57 78 auch telefonisch erreichbar.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
327 KB
Tags
1/--Seiten
melden