close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kein Folientitel - BITZER WIEGETECHNIK GmbH

EinbettenHerunterladen
Ausgabe: Offenbach-Post
Erscheinungstag: 27.10.2014
Seite: 20, Resort: SP
Michele Haehnlein vom VfB Offenbach (rechts) stoppt Fortunas Tobias Frank. � Foto: Roith
Chancen. „Wir haben verdient gewonnen, haben es
nach dem 5:2 aber etwas zu
locker
angehen
lassen“,
meinte Dietesheims Trainer
Benjamin Crnaric.
die TSG auf den Ausgleich
und belohnte sich kurz vor
Schluss. In einer hektischen
Endphase ließen beide Teams
Möglichkeiten zum Siegtreffer aus.
Dietesheim II: Küncülü; Freudenberg,
Bergmann, Axhimusa, Jöst, Rikert, Tanfal, Camara, Brucia, Bayram, Brendel (Bacher, Kirchberg, Faber)
Espanol: Grigoriadis; Martin, Sozzo,
Costa, Martin Navas, Temizsoy, Heidmann, Mohebbi, Khair, Ehrsam, Friedrich
(Badzura, Shahidi, Castillo)
Tore: 1:0 Bayram (26.), 2:0 Bayram (55./
FE), 2:1 Sozzo (59.), 3:1 Jöst (63.), 4:1 Bacher (77.), 4:2 Martin Navas (80./FE), 5:2
Bacher (88.), 5:3 Khair (90.), 5:4 Martin
Navas (90.+4), 6:4 Bacher (90.+5)
TSV Lämmerspiel: Walter; Bormann,
Plei, Landgraf, Goldammer, Wenzel, Ascione, Chaudry, Heiter, Kovacevic, Holzhacker (Selmanovic)
TSG Mainflingen: Mohr; Fiedler, S.
Metzger, K. Metzger, Zöller,. Kissner,
Dirnhaus, Deger, Kayumi, Andrej Kolchak, Alexej Kolchak (Thiel)
Tore: 1:0 Landgraf (67.), 1:1 Deger (83.) Gelb-Rot: Ascione (90.)
Spvgg. Hainstadt - TV Hausen
3:0 (2:0). Der TV Hausen war
in der ersten Halbzeit die
feldüberlegene Mannschaft,
war vor dem Tor jedoch zu
harmlos. Hainstadt nutzte
zwei Fehler eiskalt aus. „In
der zweiten Hälfte war unser
Spiel sehr zerfahren“, sprach
Hausens Co-Trainer Marco
Rill von einem verdienten
Hainstädter Sieg. „Im ersten
Durchgang haben wir uns
schwer getan, im zweiten Ab-
DJK Sparta Bürgel - TGS Jügesheim II 1:1 (0:0). Bürgel erspielte sich in einer ausgeglichenen Begegnung ein leichtes Chancenplus, konnte dies
aber nicht nutzen. „Das war
ein
Kampfspiel.
Unterm
Strich geht das Unentschieden in Ordnung“, urteilte
DJK-Trainer Olaf Happel.
DJK Sparta Bürgel: Frantzen; Kresovic,
Klaussner, Aydin, Tran, Petermann, Pereira, Berchem, Hechenberger, Balamurugan, Glöckner (Harchaouen)
TGS Jügesheim II: Rode; Schäfer, Zink,
Tokhi, Müller, Ünsal, Zaig, Mengistu,
Stoytchev, Dimitrof, Saniyeoglu (Kara,
Jost, Gürbüz).
lo, M. Ghadirian)
Zellhausen: Koerth; Herr, Presterl,
Gündling, Petereit, Topal, Lavecchia,
Capriglione, Rachor, Breidbach, Veccione (Klein, Ittermann)
Tore: 0:1 Lavecchia (60.), 1:1 Tsifnas (66./
FE), 2:1 Papic (86.), 3:1 S. Khederzadeh
(87.)
no, D’Aprea, Fattizzo, Corso, Frank, Mirizzi, De Angelis, Calvo, M. Marino, Piarulli (Kais, Ratke)
Tore: 0:1 S. Mirizzi (8./FE), 0:2 Frank
(18.), 1:2 Osmanagic (45.), 2:2 Maul
(55./FE), 3:2 Strohl (64.), 4:2 Maul (72.)
SKV Hainhausen - SKG Rumpenheim 3:4 (2:1). „Der Platzverweis war der Knackpunkt“, meinte Hainhausens
Trainer Bernd Rupp nach der
Hinausstellung von Marc
Koch zu Beginn der zweiten
Hälfte. Die kampfbetonte Partie war lange Zeit ausgeglichen, ehe Rumpenheim die
numerische Überzahl nutzte
und davonzog. „Der Sieg der
SKG Rumpenheim ist glücklich, aber nicht unverdient“,
Türk. SC Offenbach: Taskiran; Balci, V. sagte Rupp.
Türk. SC Offenbach - Alemannia Klein-Auheim 3:0 (2:0). Von
der ersten Minute an war der
Türkische SC die spielbestimmende Mannschaft. Klein-Auheim kam kaum vor das Tor
der Gastgeber. „Wir hatten
Chancen, um zweistellig zu
gewinnen“, war SC-Pressesprecher Özgür Yilmaz von
der Leistung seiner Mannschaft begeistert.
Toptemel, T. Toptemel, Cavus, Denizli,
Hakki, Kilitci, Bülbül, F. Toptemel, Zindros (Karlis, Durmus)
Klein-Auheim: Strzoda; Roth, Crass,
Weigand, Schneider, Horch, Emmel, D.
Kafier, Buchwalter, Mule, Yilmaz (Hartwig, Röder) (Hartwig, Reiner, Marburger)
Tore: 1:0 F. Toptemel (20.), 2:0 Kilitic
(51.), 3:0 F. Toptemel (63.)
VfB Offenbach - Fortuna Offenbach 4:2 (1:2). Tabellenführer Fortuna sah nach dem 2:0
SKV Hainhausen: Kraft; Zimmermann,
Mico, Kusemba, Müller, Kafka, Bott, Langer, Koch, Hofmeister, Kern (Demel,
Nordquist)
SKG Rumpenheim: Kimmel; Knippschild, Kramer, Birk, Wolf, A. Werber,
Hart, Barak, Reigl, Shahzad, L. Werber,
(Schäfer, Wörner)
Tore: 0:1 Hart (25.), 1:1 Kusemba (33.),
2:1 Müller (39.), 2:2 Schäfer (50.), 2:3 L.
Werber (60.), 2:4 L.Werber (68.), 3:4
Mico (85.) - Gelb-Rot: Koch (48./Hainhausen) � stm
TSV Heusenstamm schießt sich für Spitzenspiel warm
Kreisliga A West: 8:3-Erfolg beim SV Dreieichenhain / TV Dreieichenhain besiegt TuS Zeppelinheim nach bester Saisonleistung mit 2:0 / Türkgücü 4:3
OFFENBACH � Die TSV Heusenstamm bleibt in der Fußball-Kreisliga A Offenbach
West dem spielfreien Tabellenführer 1. FC Langen auf
den Fersen. Eine Woche vor
dem direkten Duell in Heusenstamm setzte sich die TSV
überzeugend mit 8:3 beim SV
Dreieichenhain durch.
SV Dreieichenhain - TSV Heusenstamm 3:8 (1:3). „Heusenstamm hat sich hier als Spitzenmannschaft präsentiert“,
sagte Dreieichenhains CoTrainer Klaus Kramer. „Wir
haben bis zum dritten Gegentreffer gut mitgehalten. Aber
die Gäste standen in der Abwehr sehr sicher, störten uns
früh und haben vorne ihre
Torchancen ausgenutzt.“ Alleine Christian Steinheimer
schoss sich mit fünf Toren für
die Spitzenspiel gegen den
Reshani)
Club am kommenden Sonn- ge Treffer mehr erzielen kön- ter hat davor sehr gut im Mit- wir wieder auf den letzten schinski (Mansouri, Saidi, Wehrheim)
Dietzenbach: Baschiri; Maouch, Errah- Tore: 1:0 Wolfahrt (37.), 2:0 Vocino
tag ein.
nen“, sagte Longhitano.
telfeld agiert.“
Platz zurückgefallen sind.“
SV Dreieichenhain: Schmidt; Mann, G.
Pawlik, Beck, Brunnhardt, Korth, Rinke,
Abu Hammad, Disanza, Kisselbach, Yagmur (Shahnwaz, Winkel)
TSV Heusenstamm: Raponi; Liguori,
Fleckenstein, Lippolis, Medo, Buzov, Noruzi, Modica, Lippolis, Vidovic, Steinheimer (Becker, Taranto)
Tore: 0:1, 0:2 Steinheimer 15., 25.), 1:2
Abu Hammad (30.), 1:3 Buzoc (45.), 1:4
Steinheimer (60.), 1:5 Modica (65.), 1:6,
1:7 Steinheimer (70., 80.), 2:7 Yagmur
(87.), 3:7 Disanza (88.), 3:8 Modica (90.)
SG Heusenstamm-Zrinski: Gimpis; Kelmendi, S. Ganss, Bosnjak, Adekunle, Salili, Korcanin, Miltenberger, Vodanovic,
Konczalla, Bayraktaroglu (Agnello, F.
Ganss)
SSG Langen: Spiess; Helms, Leinweber,
Goldbach, Komorek, Tesema, Konetschnik, Sterk, Neri, Maloku, Tucci (El
Moussaoui, Alsleben, Tekalegn)
Tore: 1:0 Konczalla (14.), 2:0 Adekunle
(59.), 3:0 Vodanovic (64.), 4:0 Korcanin
(73.), 4:1 Konetschnik (73.), 5:1 Konczalla (83.)
SG Heusenstamm-Zrinski SSG Langen 5:1 (1:0). „Wir haben uns für die Niederlage in
Zeppelinheim rehabilitiert“,
sagte Heusenstamms Trainer
Andreas Longhitano. „Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung
abgerufen
und verdient gewonnen.“ Lediglich die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.
„Wir hätten sicher noch eini-
TV Dreieichenhain - TuS Zeppelinheim 2:0 (1:0). Der Turnverein zeigte laut Aussage seines Trainers Jürgen Salewski
seine bisher stärkste Saisonleistung. „Die Mannschaft hat
eine geschlossene, starke
Leistung abgerufen“, sagte
Salewski. Und weiter: „Wir
standen in der Defensive mit
Michael Pritzel und Philipp
Meurer sicher, Jörg Demhar-
TV Dreieichenhain: Langer; Werner,
Meurer, Demharter, Konjovic, Siegwart,
Brücher, Frohnwieser, Pritzel, Haimerl,
Streb (Drachenberg, Grix, Groh)
Zeppelinheim: Brosig, Passon, Ziegler,
Stutz, Heimsch, Türk, Di Secli, Afellah,
Yürük, Kobilsek, Casquet (Krottak)
Tore: 1:0 Streb (44.), 2:0 Frohnwieser
(66.)
Gemaa Tempelsee - Spvgg.
03 Neu-Isenburg II 2:5 (0:1). Die
Gäste waren das bessere
Team und nahmen verdient
die Punkte mit nach NeuIsenburg. Manuel Profumo
war mit vier Treffern Matchwinner der 03er. „Die NeuIsenburger waren stärker“,
sagte Gemaa-Abteilungsleiter
Stefan Mehling. „Unsere
Mannschaft kann derzeit einfach nicht ihr Potenzial abrufen. Mit der Leistung müssen
wir uns nicht wundern, dass
Gemaa Tempelsee: Wafeender; Terziqi,
Bachmann, Shala, Karapimperis, Bantis,
Darghazi, Beshiri, Noel, Mancari, Winter
(Korb, Deronjic, Buschmann)
Spvgg. 03 Neu-Isenburg II: Mombauer; Reitbauer, Celayir, Dzinovic, Sänger,
J. Gulin, M. Gulin, Saman Sotodehnia,
Profumo, Aydin, Lucente (Buschmann,
Kammholz, Sacar Sotodehnia)
Tore: 0:1 Profumo (11.), 1:1 Shala (50.),
1:2, 1:3 Profumo (60., 63.), 2:3 Korb
(89.), 2:4 Sacar Sotodehnia (82.), 2:5
Profumo (89.)
SG Rosenhöhe II - Al Amal
Dietzenbach 1:1 (1:1). Bei zwei
Chancen hatten die Gastgeber Pech, die Dietzenbacher
Abwehr klärte zweimal auf
der Linie. „Aber sonst war es
eine ausgeglichene Partie mit
einem gerechten Remis“,
meinte Frank Läpple, Trainer
der Offenbacher.
SG Rosenhöhe II: Bienek; P. Duvnjak,
Brnic, Kolodziej, T. Sauter, Meziani, Park,
Ezzamouri, Belkasmi, El Fatimi, Wiet-
mani, El Hadra, S. Jazzarm El Ammari,
Bouras, S. Al Allali, A. Lahri, Dadour, A.
Jazzar (Belkasmi, Maziani, Rabhoui)
Tore: 0:1 S. Al Allali (2.), 1:1 Duvnjak
(20./FE)
TSG Neu-Isenburg II - FC Ilirida Offenbach 4:1 (2:0). Zwei
späte Tore sicherten den
Gastgebern den Erfolg. „Zu
Beginn war die Partie ausgeglichen, nach unseren ersten
beiden Treffern hatten wir
die Begegnung in der Hand“,
sagte
TSG-Abteilungsleiter
Günther Gottschalk. „Doch
nach dem Gegentor sind wir
trotz Überzahl noch einmal
stark unter Druck geraten.“
TSG Neu-Isenburg II: Khaligh. Schlotthauer, Schmitt, Wegge, Ruggieri, Kücükyilmaz, Wolfahrt, Gottschalk, Gülsel,
Vocino, Fellahoglu (Müller, Sari, Yürük)
FC Ilirida Offenbach: Chrodis, Filis,
Ademi, Alija, Derguti, Ilijadi, Izairi, Ismani, Podvorica, Rushiti, Berisha (Gashi,
(43.), 2:1 Izairi (72.), 3:1 Sari (90.), 4:1
Gülsel (90.+2) - Gelb-Rot: Ismani (59.) Bes. Vork.: Khaligh hält FE von Podvorica
(74.)
Türkgücü Dietzenbach - BSC
1899 Offenbach 4:3 (1:1). Eine
Viertelstunde vor dem Ende
unterlief Dietzenbachs Spielertrainer Ismail Yildiz der
Fehler, der zum 2:3 führte.
„Doch die Jungs haben toll
gefightet und das Spiel mit
zwei Toren noch gedreht“,
freute er sich.
Türkgücü Dietzenbach: I. Celik; Murat
Fakir, Metin Fakir, Ismail Yildiz, A. Celik,
Tangör, Aygir, Tuztas, Youyou, Solak
(Kolar, Ibrahim Yildiz, Abdulkadir)
BSC 1899 Offenbach: Henne; Cosgun,
Temelli, Schumacher, Elsässer, Ben Aicha, Karali, Schell, Di Nola, Sevki, Ayguen
(Kijera, Aksit)
Tore: 1:0 Tuztas (25.), 1:1 Ayguen (40.),
2:1 Abdzlkadir (60.), 2:2, 2:3 di Nola
(65./FE, 75.), 3:3 Aygir (80.), 4:3 Tuztas
(85.) � rjr
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
20
Dateigröße
1 503 KB
Tags
1/--Seiten
melden