close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

european jobday 2015

EinbettenHerunterladen
1 9 . O k t o b e r 2 0 1 4 • 4 2 . Wo c h e / 2 0 . J a h r g . • F r a n c k e s t r a ß e 2 , 0 6 1 1 0 H a l l e ( Sa a l e ) • Te l . ( 0 3 4 5 ) 2 0 4 0 9 0 , Fa x 2 0 4 0 9 9 0
„Jahre der seelischen Qual“
Die Zähmung der
Widerspenstigen
HALLE (sn). Die Oper Halle
zeigt wieder das Ballett „Die
Zähmung der Widerspenstigen“ von Ralf Rossa. Anlass ist
der 450. Geburtstag des englischen Dramatikers William
Shakespeares (1564-1616).
Rossa und sein Ballettensemble
erzählen die Shakespeare-Komödie von der kratzbürstigen Katharina, an die sich kein Mann heranwagt, bis der Macho Petruchio
auftaucht. Ein Glück für den jungen und wohlhabenden Lucentio aus Pisa, der zum Studium
nach Padua gekommen ist und
sich dort in Bianca verliebt hat.
Denn ehe die schwer vermittelbare Schwester Katharina unter der
Haube ist, stimmt Vater Baptista
Biancas Vermählung nicht zu.
Im zweiten Teil erlebt das Publikum den „ganz normalen Wahn-
Michal Sedlácek und Ludivine
Dutriez-Revazov sind Petruchio
und Katharina in dem Ballett
„Die Zähmung der Widerspenstigen“. Nach der Wiederaufnahme
ist das Stück im Opernhaus Halle
zu sehen.
Foto: Yan Revazov
sinn“ einer fiktiven 150. und letzten Tournee-Vorstellung, bei der
sich hinter den Kulissen verrückte Verwicklungen zutragen, die
auf der Bühne zu überraschenden
und aberwitzigen Wendungen
führen. „Ein Abend fulminant getanzt vom Ballettensemble Rossa und voller Komik für die ganze
Familie“, verspricht OpernhausSprecherin Franziska Blech.
Karten zum Preis von zwölf bis
28 Euro, ermäßigt acht Euro, sind
an der Theater- und Konzertkasse (Große Ulrichstraße 51) erhältlich. Und das sind die Termine: Freitag, 24. Oktober, 19.30 Uhr,
Freitag, 14. November, 19.30 Uhr,
Samstag, 22. November, 19.30
Uhr, Donnerstag, 15. Januar 2015,
19.30 Uhr, Sonntag, 8. März, 15
Uhr, Mittwoch, 22. April, 19.30
Uhr (letzte Aufführung).
Al-Anon gibt Angehörigen von Alkoholikern eine Sprache und Raum zur Regeneration
HALLE. Vieles, was in Familien passiert, bleibt verborgen.
Das Elend hinter den schönen
Fassaden soll niemand sehen,
doch zu viel Alkohol wird irgendwann sichtbar. Alkoholiker fallen in Netze, die Angehörigen aber bleiben unsichtbar.
Dabei brauchen sie Hilfe nach
dem jahrelangen Stress, der
tiefe Spuren hinterlassen hat.
Es ist Montagabend. In einem
Kirchlein in Frohe Zukunft sitzen
Ingrid, Hannelore und Angelika
in einer kleinen Runde. Sie gehören zu Al-Anon, einer weltweiten
Selbsthilfegemeinschaft Angehöriger und Freunde von Alkoholikern. Was sie sagen, ist Selbsttherapie und geht über das Thema
Alkoholismus weit hinaus; es
sind Erkenntnisse über die Achterbahn zwischenmenschlicher
Beziehungen, die nicht nur Partner von Alkoholikern kennen.
Ingrid ist am längsten dabei. Ihr
Ziel, an Seele und Körper zu genesen, hat sie erreicht – durch eine
höhere Macht, wie sie sagt. Nun
will sie anderen helfen. „Wir glauben, dass Alkoholismus eine Familienkrankheit ist.“ Wenn einer
zu viel trinke, sei die ganze Familie betroffen und die Arbeitsstelle. Al-Anon sei eine unabhängige
Organisation, die sich aus politischen Diskussionen heraushalte.
Ihre Wurzeln reichten in die USA
und das Jahr 1935 zurück.
„Wir kommen hierher für uns,
um gesund zu werden“, erklärt
Ingrid das Selbsthilfeprinzip. Zu
denen, die das Schlimmste überstanden haben, gehört Hannelore. Sie ist Al-Anon treu geblieben
und wenn sie ihre Geschichte erzählt, kommt alles wieder hoch.
Sie berichtet von ihrem Mann:
„Ich hatte 20 Jahre einen betrunkenen Mann an meiner Seite. Das
ist schon extrem.“ Die Arbeitslosigkeit habe eine Rolle gespielt,
Gewalt, zum Glück, nicht. Die Gewaltfreiheit, die langjährige Beziehung und die ungebrochene
Liebe haben ihr die Kraft für den
langen Kampf gegen den Alkohol
gegeben. „Das Leben mit einem
Alkoholiker war für mich die Hölle. Der Alkohol ist stärker als jeder
Wille, die Liebe, die Kinder.“ Alkoholiker könnten zum Arzt gehen,
Therapien erhalten. Sie bekämen
Vieles angeboten. „Die Angehörigen aber werden mit Psychopharmaka abgespeist“, schildert Hannelore ihr Erleben.
Beim Erinnern an das Drama
sprudelt es aus Hannelore nur so
heraus. „Ich habe alles versucht,
im Guten und im Bösen, habe geschimpft und getobt.“ Sie hat den
Audi Gebrauchtwagen
:plus
Kommen Sie zu uns und lassen Sie sich
von Ihrem Wunschfahrzeug begeistern. Und das Beste: Während der
gesamten Audi Gebrauchtwagen Wochen profitieren Sie beim Kauf
eines Audi Gebrauchtwagens von besonderen Vorteilen:
Sonderfinanzierung
Garantie-Angebote für viele Gebrauchtwagen
Gebrauchtwagen-Inzahlungnahmeaktion
Gutschein-Aktion
www.audi-zentrum-halle.de
Audi Zentrum Halle • ASA Autohaus GmbH & Co. KG
Rennbahnkreuz 1, 06122 Halle
Tel.: 03 45 / 2 11 57-0
info.audi@asa-gruppe.de
Jetzt anmelden für
limitierte Stadttouren
HALLE (mas). Zu Stadtteil-Touren am 29. und 30. Oktober lädt
das Mehrgenerationenhaus „Pusteblume“ (Zur Saaleaue 51a) alle
Interessenten ein. Am 29. Oktober
führt die Tour zur Meckelschen
Sammlung. Am 30. Oktober werden die Franckeschen Stiftungen
erkundet. Die Teilnehmerzahl ist
begrenzt, was eine vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer 0345/ 68 69 48 13 erfordert.
Montag Rede-Ecke und
Friedensmahnwache
HALLE (mas). Wie seit Monaten
schon tragen Bürger am Montag
auf dem Marktplatz vor dem Ratshof ihre wichtigsten Anliegen vor.
17 Uhr können sie auf das Podest
der „Speakers‘ Corner“ steigen.
Ab 18 Uhr setzt sich die „Friedensbewegung Halle“ mit den Kriegen
in der Welt, Ursachen und Lösungen auseinander. Zur Teilnahme
Eine Flasche Wodka liegt auf der Freitreppe des Universitätsplatzes, leer und zerschlagen. Sie steht sym- wird herzlich eingeladen.
bolisch für ein Thema, das ganze Familien zerstört: Alkoholismus und die Folgen. Foto: Martin Schramme
schweren Unfall ihres betrunkenen Mannes vor Augen. Auch wie
peinlich es war, als er ausgerechnet an ihrem Geburtstag rückfällig war und die ganze Familie
davon erfuhr. Doch das war der
Wendepunkt der Geschichte. Die
Kinder wollten die „Mutti“ mitnehmen und da hat der „Vater“
verstanden: „Wenn ich jetzt nicht
aufhöre, verliere ich alles.“
Der Mann kam zu den Anonymen Alkoholikern, erfuhr von AlAnon und erzählte seiner Frau
davon. Nach anderthalb Jahren,
sagt Hannelore, konnte sie über
ihr Problem das erste Mal reden.
„Wir brauchen Jahre, ehe wir aus
der seelischen Qual wieder rauskommen.“ Hannelore hat inzwischen verstanden, was sie falsch
gemacht hat: Sie hat nach Alkohollagern ihres Mannes gesucht,
Aufgaben für ihn übernommen
und sich an sein Leben neben
der Spur angepasst. „Als ich alles gemacht habe, war ich leer
und ausgebrannt.“ Inzwischen ist
ihr Mann seit 13 Jahren trocken.
„Ich hätte nie gedacht, dass er das
schafft.“ Jetzt ist sie für andere da
und will, sagt sie, Erfahrung, Kraft
und Hoffnung geben.
Ingrid spricht von Verzweiflung, Angst und Sorgen. Die Verzweiflung hat sie zu Al-Anon gebracht. Das Leben der Eheleute
war von viel Arbeit bestimmt, zu
DDR-Zeiten wie nach der Wende. Mit wechselnden Sorgen: Erst
war es der Mangel an vielem. Mit
der Einheit kamen steigende Preise und Entsolidarisierung, mit
denen sie, wie viele andere, fertig werden mussten. Je mehr der
Mann ausfiel, desto mehr Verantwortung musste Ingrid übernehmen. Sie überwand sich und setze
sich sogar im Auto ans Steuer, damit der Fahrer nüchtern ist. Unter
Alkohol gibt es keine gemeinsame Sprache, erklärt Ingrid. Daher
brechen viele Familien auseinander. Auch sie gibt zu: „Ich habe
Fehler gemacht, weil wir nichts
wussten.“ Doch sie erkannte, man
muss in Liebe loslassen. „Mir ist
klar geworden: Ich kann nur Dinge ändern, keine Menschen. Man
muss konsequent sein und nicht
mehr das tun, was sie von uns erwarten.“ Nur wenn man ungesunde Verhaltensmuster ändere,
komme man aus der Sackgasse.
Vor 17 Jahren hat das geklappt.
Angelika erfuhr zufällig von AlAnon. „Man ist verlassen, weiß
keinen Ausweg“, schildert sie ihr
Gefühl. Irgendwann hat sie aufgegeben und nicht mehr kontrolliert. Ihr Mann hat den Weg zu
den Anonymen Alkoholikern gefunden. Die Gruppen der Alkoholiker und der Angehörigen sind in
Nachbarräumen. Sie trennt nur
eine Tür. Manchmal sitzen beide
Gruppen zusammen.
Die Al-Anon-Gruppe Krokusweg hat sich 2001 gegründet.
„Wir übernehmen jetzt für uns die
Verantwortung“, sagt Ingrid und
möchte andere Angehörige von
Alkoholikern, Frauen wie Männer ermuntern, einmal vorbeizuschauen. Sie können sich ihre
Sorgen von der Seele reden, neue
Einsichten, Einstellungen und Erkenntnisse gewinnen. Ingrid liest
aus dem Al-Anon-Büchlein „Mut
zur Veränderung“, einem spirituellen Hilfsprogramm, vor: Wer in
die Gruppe kommt, findet eine
zweite Familie, Erfahrung, Kraft
und Hoffnung. Hier darf man so
sein, wie man ist und muss Gefühle nicht verbergen. „Ich muss
mir Liebe nicht verdienen, sie
wird mir einfach geschenkt.“
Statistisch gesehen trinkt jeder
Deutsche 11,8 Liter reinen Alkohol im Jahr. International steht
Deutschland damit auf dem 16.
Platz. In Deutschland gibt es über
640 Al-Anon Selbsthilfegruppen,
in Halle drei. Die Gruppe von Ingrid, Hannelore und Angelika
trifft sich jeden Montag, 19 Uhr,
im Krokusweg 29. Al-Anon ist
mit der Seite al-anon.de auch im
weltweiten Netz vertreten.
Martin Schramme
Al-Anon-Gruppe Krokusweg
Treffen: montags ab 19 Uhr im
Krokusweg 29 in Halle (Saale)
Wer sich vorab informieren will,
kann das auch am Telefon tun:
0152/ 36 67 97 05 (Ingrid)
0176/ 79 85 82 55 (Hannelore)
Vortrag: „Objekte
erzählen Geschichte“
HALLE (mas). Zum Vortrag „Objekte erzählen Geschichte – Halle
im Ersten Weltkrieg“ lädt der Verein für hallische Stadtgeschichte
am Dienstag, 21. Oktober, 18 Uhr,
in das Stadtmuseum Halle (Große Märkerstraße 10) ein. Studenten stellen ihre Forschungsergebnisse vor. Der Eintritt ist frei.
er
oder Dellen: groß
Kleiner Kratzer
er
ier
ck
La
im
be
Ärger! Das wird
cht aber beim
richtig teuer! Ni
ab 49 Euro
ügt:
Anruf gen
5 71 96
0345-80
LACKREPARATUR
DELLENENTFERNUNG
HIER&HEUTE
SN | 19. Oktober 2014 | 2
Kommentar
Sucht aus Sehnsucht
von Martin Schramme
Menschen wollen glücklich sein und (leistungs)stark.
Das Leben ist kurz, die Erwartungen sind groß, die
Gesellschaft unerbittlich. Der Tag hat 24 Stunden, die
Kraft ist endlich, das Können begrenzt, das Ziel fern.
Hilfe, so denken und hoffen viele Menschen, kann
nur von außen kommen; erst die Kirche, dann die Dienstleistungsgesellschaft haben diesen Irrglauben zu Geld gemacht, Hitler, Stalin,
Mao und Co darauf ihre Regime errichtet. Doch zu allen Zeiten blieben für viele Menschen die Sehnsüchte unerfüllt. Was blieb, waren
Süchte und mit ihnen die variantenreiche Illusion von Glück. In der
Konsumgesellschaft sind weitere Verlockungen dazugekommen.
Zwei extreme Irrwege der Glückssuche heißen Crystal und Alkohol.
Das Fatale dabei: So gefährlich wie Crystal für diejenigen ist, die den
Konsum nicht unter Kontrolle haben, so unverhältnismäßig viel Beachtung gilt diesen „harten“ Drogen. Denn mit Abstand am weitesten
verbreitet ist der Alkoholmissbrauch. Er ist die größte reale Bedrohung
für die Gesundheit und die Lebensqualität der Konsumenten, ihrer
Angehörigen und Freunde. Zumal eben immer wieder auch Alkohol
im Spiel ist, wenn Junkies tot aufgefunden werden.
Zahlen auf der Internetseite kenn-dein-limit.info von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sind interessant: Im
Jahr 2009 hatten die Brauereien in Deutschland einen Umsatz von 7,3
Milliarden Euro. Die Branche setzte 500 Millionen Euro für Werbung
ein. Im Jahre 2008 kamen durch die Bier-, Schaumwein- und Branntweinsteuer rund 3,3 Milliarde Euro in die Staatskasse. „Etwa 1,5 Millionen Menschen gelten in Deutschland als alkoholabhängig. Rund
9,5 Millionen Menschen trinken regelmäßig so viel Alkohol, dass sie
Gesundheitsrisiken eingehen.“ Die Folgekosten für alkoholbedingte ambulante und stationäre Behandlungen, für Verrentungen, Arbeitsunfähigkeit oder frühzeitigen Tod betragen laut BZgA mehr als
24 Milliarden Euro im Jahr. Illegale Drogen sind auch ein Milliardengeschäft, aber der Fiskus sieht davon keinen Cent, was in der Logik der
Gelddiktatur zu besonderer Aufmerksamkeit führen muss.
Um es klar zu sagen: Süchte zerstören das Leben von Millionen
Menschen. Deswegen ist es richtig, sich mit allen Süchten gleichermaßen zu befassen. Wo die Grenze zwischen vertretbaren Vorlieben und
unkontrollierten Süchten liegt, ist zumindest für Laien schwer zu sagen. Doch immer dann, wenn ein Mensch sich und andere Menschen
gefährdet, ist Handeln dringend angesagt. Wie der Fall der Al-AnonGruppe vom Krokusweg in Halle zeigt, kann wahre Liebe auch auf
dem Gebiet Wunder bewirken. Gemeinsam ist eben Vieles leichter,
wenn jeder bereit ist, auch etwas zu geben.
Teutschenthal: Poesie-Nacht
TEUTSCHENTHAL (sn). Am
Samstag, 1. November, gibt es
zum 16. Mal Kleinkunst vom
Feinsten in Teutschenthal: Die
„Lange Nacht der Poesie“ –
von und mit „Manfred Hausin
& seiner Compagnie“ beginnt
um 19.30 Uhr im Kultur- und
Gemeindezentrum Teutschenthal (Schafberg 3).
Wie schon im Vorjahr ist die
lange Teutschenthaler PoesieNacht wieder Bestandteil der
„Saalekreis Literaturtage“, die in
diesem Jahr zum vierten Mal veranstaltet werden. Begonnen haben die Literatur-Tage anno 2014
am 7. Oktober in Merseburg. Beendet werden sie am 9. November mit „Biografie der Zirkustiger“
– einem literarischen Konzert mit
Paul Bartsch und der Band Bordkapelle – im Carl-Loewe-Museum
Löbejün (Am Kirchhof 2).
Im Rahmen der diesjährigen
„Saalekreis Literaturtage“ gibt es
in mehreren Orten des Saalekreises Veranstaltungen, so auch in
Landsberg, Mösthinsdorf, Petersberg, Teutschenthal und Wettin.
Aufgrund eines technischen
Versehens sind in der aktuellen
Ausgabe des „Saalekreis-Reports“
leider einige Veranstaltungen des
Vorjahres veröffentlicht worden.
Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen. Auf unserer InternetSeite (www.sonntagsnachrichten.
de) finden Sie unter der Rubrik
„Kultur“ das gesamte Programm
der vierten „Saalekreis Literatur-
Weitere interessante Informationen aus dem „Saal(e)kreis“ sind
in der zweimonatlich erscheinenden SN-Sonderveröffentlichung
„Saal(e)kreis-Report“ zu finden,
die der heutigen SN-Ausgabe
im Verbreitungsgebiet des AltSaalkreises beiliegt. Als e-Paper
kann die SKR-Ausgabe auch im
Internet gelesen werden: www.
sonntagsnachrichten.de/skr
tage“. Nächste Termine im SNVerbreitungsgebiet sind am 22.
Oktober die Lesung „Marie Marne
und das Tor zur Nacht“ mit Christoph Werner in der Landsberger
Stadtbibliothek (10 Uhr) sowie die
Lesung „Weißburgunder und ein
bisschen hin und her“ mit Kurt
Wünsch in der Teutschenthaler
Bücherei (15.30 Uhr).
TelefonSeelsorge: Neuer Kurs
HALLE (sn). Die TelefonSeelsorge Halle sucht dringend
neue Mitarbeiter, die das ehrenamtliche Team verstärken.
Für den im Januar 2015 beginnenden neuen Ausbildungskurs werden jetzt Frauen und
Männer gesucht, die Freude
am Lernen und an neuen Herausforderungen haben.
Die künftigen Mitarbeiter sollen in einem einjährigen Kurs
kostenfrei auf diese laut TelefonSeelsorge „sinnvolle und persönlich bereichernde Aufgabe“ vorbereitet werden.
Wer nach einer Möglichkeit
sucht, sich sozial zu engagieren;
wer gerne mit anderen Menschen
sprecht; wer ohne Vorurteile zuhören kann und Lust hat, diese
Fähigkeiten weiterzuentwickeln,
für den oder die könnte eine Ausbildung zum/zur ehrenamtlichen
TelefonSeelsorger/TelefonSeelsorgerin genau das Richtige sein.
Interessierte erhalten weitere Informationen zur Ausbildung
und einen entsprechenden Anmeldebogen im Internet (www.
telefonseelsorge-halle.de beziehungsweise telefonisch über die
Vereins-Geschäftsstelle der TelefonSeelsorge Halle 0345/2025970.
Halle im Schwarzbuch
Bund der Steuerzahler kritisiert teuren Finanzamtsneubau
HALLE. 66,9 Millionen Euro
kostet der Neubau des Finanzamtes an der Spitze, dabei hatte das Finanzministerium die
Sanierung der Hochhausscheibe C mit der Begründung abgelehnt, 20 Millionen Euro seien
zu teuer. Mit der Nummer hat
es Halle jetzt auf die Seiten
des Bundes der Steuerzahler
Deutschland geschafft.
Im aktuellen Schwarzbuch der
Steuerverschwendungen steht
unter Sachsen-Anhalt ausgerechnet eine Finanzbehörde. Die Kritiker schreiben, dass Sachsen-Anhalt eigentlich 20 Millionen Euro
sparen wollte, wenn es die bisher
21 Finanzämter in 14 zusammenfasst. „Ob dieses Ziel angesichts
der gewaltigen Investitionskosten für das Finanzamt Halle nun
erreicht werden kann, ist mehr als
fraglich“, meint der Steuerzahlerbund. Er rechnet vor, dass schon
die Planungen in Halle-Neustadt
600.000 Euro verschlungen hätten. Mit 15 Millionen Euro für die
Sanierung des ehemaligen Stasigebäudes am Gimritzer Damm,
das schon länger Finanzamtssitz
ist, präsentierte das Land zeitweise tatsächlich eine kostengünstigere Lösung. Im Herbst 2010 habe
sich der Finanzausschuss anders
entschieden. Es sollte ein Neubau
an der Spitze sein. Zufall?
Bernhard Bönisch (CDU), Mitglied des Finanz- und Vorsitzender des Rechnungsprüfungsaus-
Baustelle Finanzamt Halle an der Spitze.
schusses, will seit Jahren schon
das Bauloch aus der Oberbürgermeisteramtszeit von Parteikollege
Klaus Rauen schließen. Auf seiner
Internetseite erklärt er, erreicht zu
haben, „dass das Prinzip der Zusammenarbeit von privaten Firmen und öffentlicher Hand in
Halle und ganz Sachsen-Anhalt
beispielhaft vorangekommen
ist“. Es ist genau das Modell, das
an der Spitze mit dem Bauunternehmer Papenburg zustande gekommen ist. Grundstück gekauft,
Bauauftrag gesichert – so lief es
Foto: Kai Schmidt
am Ende. Baupreis 50,1 Millionen
Euro, Preis der Partnerschaft über
25 Jahre 16,8 Millionen Euro, heißt
es im Schwarzbuch. Bönisch präsentiert im Internet andere Zahlen: Grundstück, Erschließung,
Bau und Finanzierung 51,1 Millionen Euro, Instandhaltung 9,9
Millionen Euro, zusammen 61
Millionen Euro. „Für mich ist es
wichtig, dass das überall knappe
Geld sinnvoll ausgegeben wird“,
ist beim CDU-Mann zu lesen.
Martin Schramme
HALLE & UMLAND
KO M PA K T
S-Bahn-Ausfall: Wie die Deutsche Bahn am Freitag mitteilte,
entfallen vom 21. Oktober (1.30
Uhr) bis 22. Oktober (4 Uhr) auf
dem Streckenabschnitt zwischen
Halles Hauptbahnhof und HalleTrotha aufgrund von Weichenbauarbeiten alle Fahrten der SBahnlinie S7. Als Ersatz sollten
Reisende auf die innerstädtischen
Verkehrsmittel ausweichen.
Neues Anflugverfahren geplant:
Der Flughafen Leipzig/Halle soll
ein neues Anflugverfahren (Point
Merge) einführen und dabei auf
die aufkommensstarke Nachtzeit
von 22 bis 2 Uhr zielen. In einer
Sondersitzung am Mittwoch stellte die Deutsche Flugsicherung
das bisher in Europa noch wenig
angewendete Verfahren vor. Point
Merge ist, vereinfacht gesagt, das
Reißverschlussverfahren im Flugverkehr (point-merge.de). Die
Fachleute versprechen sich davon, den Anflug optimieren und
die Fluglärm reduzieren zu können. Seit dem Ausbau des Flughafens zum Luftfrachtdrehkreuz beschweren sich Anwohner immer
wieder über die Lärmbelastung.
„Orkan 2014“: Das Landesverwaltungsamt in Halle ruft zur Katastrophenübung. Das Szenario:
In den frühen Morgenstunden
des 22. Oktober fegt ein Orkan mit
140 Stundenkilometer über Sachsen-Anhalt hinweg. Er beschädigt
Bäume und Stromleitungen. Auf
der A 2 in der Magdeburger Börde kommt es infolge des Hagelsturms zu einer Massenkarambolage. Katastrophenschützer sollen
den Ernstfall üben, wie er in den
Jahren 1999 und 2007 durch die
Orkane „Lothar“ und „Kyrill“ tatHALLE (mas). Weniger fürch- kämen erst im Notfall, wollten an- was sich bewährt.“ 18 Studen- sächlich schon eingetreten ist.
ten, mehr leisten – das bewog onym bleiben und den Konsum ten aus Medizin und Sozialarbeit
die Deutsche Wehrmacht, Mil- nicht beenden. Die Dunkelziffer beteiligen sich sowie fünf Allge- Organspende und Transplantalionen Pervitin-Pillen auszu- ist hoch, so Jeschke, und Crys- meinmediziner und vier Sozialex- tion: Das Neustädter Mehrgenegeben im Blitzkrieg gegen Po- tal in alle sozialen Schichten vor- perten. Das Startkapital in Höhe rationenhaus „Pusteblume“ lädt
len und Frankreich. Als Crystal gestoßen. Wer regelmäßig Crys- von 6000 Euro sind Preisgelder für am Freitag, 24. Oktober, ab 15 Uhr
zur Informations-Veranstaltung
ist das Teufelszeug nun in Pri- tal nehme, zerstöre schrittweise das Checkpoint C-Projekt.
Die Konsumenten fallen oft erst „Organspende und Transplantativathaushalte vorgestoßen. Das seinen Körper. Es geht um SchaProjekt „Checkpoint C“ ist der densbegrenzung, erklärt er das auf, wenn ihre physische, psychi- on“ unter anderem mit einer Bejüngste Vorstoß, die Folgen des Projektziel. Crystal-Konsumen- sche und soziale Verelendung au- troffenen ein. Dabei soll es auch
ten können jeden Dienstag und genscheinlich ist. Um die Bedürf- um gesetzliche Regelungen geKonsums einzudämmen.
Nervenarzt Peter Jeschke fühlt Donnerstag zwischen 17 und 19 nisse der Betroffenen zu erfahren, hen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
sich in die 90er Jahre zurückver- Uhr anonym in das Reformhaus haben Studenten mit Betroffenen
setzt, als eine „plötzliche Drogen- kommen. Sie werden medizinisch gesprochen. Entstanden ist dabei Radwege gefordert: Der Landeswelle“ Halle erfasste. Diesmal ka- untersucht und erhalten Empfeh- auch Informationsmaterial wie verband des Allgemeinen Deutmen die ersten Warnungen aus lungen für nötige Behandlungen. Konsumempfehlungen und Kon- schen Fahrrad-Clubs (ADFC) forBis zum Juli 2015 ist das Pilot- trollbögen für Eltern. Weitere In- dert mit Blick auf den Ausbau der
Chemnitz, denn Crystal breitet
sich, aus Tschechien kommend, projekt angesetzt, erklärt Gundu- formationen sind im Internet un- Dessauer Straße als Teil des Stadtbahnprogrammes, auch den Radnach Norden aus. Die Patienten la Barsch. „Wir wollen schauen, ter checkpoint-c.de zu finden.
weg von der Dessauer Brücke bis
zum Landrain zu sanieren. Wegen
Absenkungen, Asphaltflickwerk
und Rillen würden viele Radfahrer stadtauswärts auf der falschen
Seite weiterfahren und sich und
andere gefährden. Bei einem ProAltersvorsorge: SN-Telefonforum am Montag, 20. Oktober
jekt mit einer Investitionssumme
HALLE (sn). Das Niveau der Bruttolohn wird ein vorher festge- (Verheiratete: 31.200 Euro) jähr- von 14 Millionen Euro muss es
gesetzlichen Rente sinkt wei- legter Betrag – maximal vier Pro- lich steuerlich gefördert anlegen. möglich sein, auch den Radweg
Und „Betongold“? Das anhal- zu erneuern, meint der ADFC.
terhin. Die Bundesregierung zent des Gehalts und bis zu 2.856
rechnet bis zum Jahr 2030 mit Euro jährlich – angelegt. Das Geld tende Zinstief macht den Immoeinem Absinken auf 43 Pro- fließt dann direkt aus dem Brut- bilienkauf mehr denn je überlezent. Zukünftige Rentner er- togehalt in die Altersvorsorge. genswert. Grundsätzlich sollten Kontakt
halten somit immer weniger Der Vorteil: Das zu versteuernde aber mindestens zirka 20 bis 30 Redaktion:
Geld aus der gesetzlichen Ren- Einkommen sinkt und die Beiträ- Prozent Eigenkapital für die Fi- (03 45) 2 04 09-20
E-Mail: redaktion@sonntagsnachrichten.de
ge für Renten- und Krankenversi- nanzierung vorhanden sein. Ein Anzeigen:
tenversicherung.
Wie hoch die eigene Rente für cherung verringern sich. Bei allen künftig sicheres Einkommen vo- (03 45) 2 04 09-0
anzeigen@sonntagsnachrichten.de
heutige Beschäftigte ausfällt, ist Formen der bAV gilt allerdings: Es rausgesetzt, stellt die eigene Im- E-Mail:
Kleinanzeigenannahme:
nicht kalkulierbar. Einen Anhalts- ist stets der Arbeitgeber, der den mobilie in guter Lage eine meist (03 45) 2 04 09-60
punkt bietet zwar die alljährliche Durchführungsweg und den An- sichere Geldanlage dar und verImpressum
hilft zu mietfreiem Wohnen im
Renteninformation der Deut- bieter auswählt.
Verlag:
Ein weiteres Produkt ist die Rentenalter.
schen Rentenversicherung. Eine
Saale Verlagsgesellschaft mbH
Wie viel Rente erhalte ich vo- 06110 Halle (Saale), Franckestraße 2
Garantie auf diese Rentenanga- Riester-Rente. Sie garantiert im
ben bekommt man damit aller- Alter eine zusätzliche Einnahme. raussichtlich im Alter? Wann ist Tel.: (0345) 2 04 09-0; Fax: (0345) 2 04 09-90
dings nicht. Wichtig ist es daher Wer die maximale staatliche För- der richtige Zeitpunkt für die pri- Verlagsleiter und Geschäftsführer:
derung erhalten möchte, muss vate Altersvorsorge? Für wen eig- Hagen Königseder
privat vorzusorgen.
Frank Schumann (verantw./
Seit 2002 hat jedes Pflichtmit- monatlich vier Prozent des Brut- net sich welches Produkt? Wie Redaktion:
2 04 09-23); Martin Schramme (2 04 09-20).
glied der gesetzlichen Rentenver- toeinkommens einzahlen. „Ries- können Auszubildende, Studen- Anzeigenleitung: Hagen Königseder,
sicherung Anspruch auf eine be- tern“ lohnt sich vor allem für ten oder „Geringverdiener“ vor- Jens Weise (2 04 09-25).
Verlagsrepräsentanten: Frank Bleuel
triebliche Altersvorsorge (bAV). Familien mit Kindern, die eine sorgen? Diese und andere Fragen (2 04 09-44), Dr. Wolfgang Hippe (2 04 09-43),
Dazu zählen Pensionskassen und Grundzulage von 154 Euro erhal- beantworten am morgigen Mon- Gerd Lienemann (2 04 09-41).
-fonds, Unterstützungskassen so- ten. Für jedes Kind bekommt der tag, 20. Oktober, von 16 bis 18 Uhr, Anzeigenschluss: Freitag, 12 Uhr.
wie Direktversicherungen. Bei der Sparer zusätzlich bis zu 185 Euro. unsere Experten kostenfrei am Für unverlangt eingesandte Manuskripte und
Fotos übernimmt der Verlag keine Gewähr.
Direktversicherung handelt es Für nach dem 31. Dezember 2007 SN-Leser-Telefon:
Weiterverwendung der eigens für den Verlag
Claudia Drogi, Vorsorgeexper- entworfenen Anzeigen nur mit schriftlicher
sich um eine Rentenversicherung, geborene Kinder sogar 300 Euro.
die der Arbeitgeber bei einer Le- Zur Auswahl stehen das Fonds- tin von der HUK-Coburg – unter Genehmigung des Verlages. Für die Richtigkeit
telefonisch aufgenommener Anzeigen oder Änbensversicherung für den Arbeit- sparen, die Rentenversicherung 0800 / 0000-988-1;
derungen übernimmt der Verlag keine Gewähr.
nehmer abschließt. Ähnlich funk- und der Banksparplan. Welches
Monika Thäle, Rentenberate- Druck:
tionieren auch Pensionskassen. Riester-Modell passt, ist abhängig rin von der Deutschen Renten- AROPRINT
Druck- und Verlagshaus GmbH
Pensionsfonds hingegen sind ver- vom Einstiegsalter und der Risi- versicherung Mitteldeutschland Hallesche Landstraße 111
06406 Bernburg.
pflichtet, lebenslange Altersren- kobereitschaft. Für Selbstständige – unter 0800 / 0000-988-2;
ten oder Leistungen im Rahmen und Freiberufler eignet sich daPeter Greuling, Vermögens- Kombinations-Gesamtauflage:
eines Auszahlungsplanes mit gegen eher die Rürup-Rente, die und Finanzberater – unter 0800 / 707.200
Auflage Wirtschaftsraum Halle –
anschließender Restverrentung Steuervorteile mit sich bringt: In 0000-988-3.
III. Quartal 2013
nach dem Altersvorsorge-Zertifi- diesem Jahr zum Beispiel dürfen
Sie haben Fragen zu Ihrer Al- Verteilte Auflage: 150.538
Geprüfte Druckauflage: 153.008
zierungsgesetz zu erbringen: Vom Rürup-Sparer bis zu 15.600 Euro tersvorsorge? Dann rufen Sie an!
Hilfsangebot für Crystal-Konsumenten
Der richtige Mix macht’s
HALLELOKAL
3 | 19. Oktober 2014 | SN
Für eine schönere Stadt und ihr Umland
Heute vor 150 Jahren Verein als „Hallische Verschönerungsgesellschaft“ gegründet
HALLE. Wer heute in Halle
über die Würfelwiese, Ziegelwiese, Peißnitz, Klausberge,
Trothaer Felsen, den Galgenberg sowie die Mehrzahl der
innerstädtischen Grünanlagen entlang des Universitätsund Hanserings spaziert, weiß
meist nicht, dass diese im 19.
und frühen 20. Jahrhundert
durch den Halleschen Verschönerungsverein angelegt
wurden. Vor 150 Jahren, am
19. Oktober 1864, im Saal des
Restaurants „Zur Tulpe“ als
„Hallische Verschönerungsgesellschaft“ gegründet, gehört dieser damit zu den ältesten hallischen Vereinen, deren
Mitglieder sich in Form bürgerlichen Engagements für die
Saalestadt einsetzten.
Initiatoren zur Vereinsgründung waren im Mai 1864 Dr. Carl
Müller sowie der Justizrat Hermann Fiebiger (1815-1882). Fiebiger leitete den Verein nach der
kurzen zweijährigen Amtszeit von
Professor Heinrich Hermann Fitting (1831-1918) von Anfang 1867
bis zu seinem am 26. Oktober
1882 erfolgten Tod über 15 Jahre. Mit seinem Ableben verlor der
Verschönerungsverein nicht nur
seinen Vorsitzenden, sondern zugleich seinen eifrigsten Förderer.
Schon kurz nach Fiebigers Tod
begann daher auf Vereinsinitiative die Sammlung zur Errichtung
eines Denkmals für diesen auf
dem Stadtgottesacker beigesetzten verdienstvollen hallischen
Kommunalpolitiker. Ende Februar 1884 gründete sich offiziell ein
entsprechendes Komitee. Bereits
1885 konnte die „Bürgerschaft“
den vom hallischen Steinmetzmeister Emil Schober aus sächsischem Granit geschaffenen
Obelisk mit Sockel übergeben.
Ursprünglich stand das heute et-
Das Fiebiger-Denkmal um 1900 auf einer damaligen Postkarte.
Repro: Walter Müller/ Sammlung Dr. Peter Pollandt
was westlicher stehende Denkmal vor der Jägerbrücke am Eingang zur Würfelwiese.
Schon ein Jahr zuvor war 1884
in der nach ihm erst 1885 offiziell benannten Fiebigerschlucht
zwischen Amselgrund und Hohen Weg in Kröllwitz die kaum
noch jemanden bekannte und
etwas versteckt liegende so genannte „Fiebigerbank“ errichtet
wurden. Hermann Fiebiger hatte dieses Gelände 1865 privat erworben und dort auf seine Kosten
einen Pflanzgarten für den Verein
einrichten lassen. Ein Großteil
der vom Verein im Stadtgebiet bis
1882 ausgepflanzten Sträucher
und Bäume waren also von Fiebiger in seiner Freizeit selbst herangezogen wurden.
Bereits auf der Gründungsversammlung am 19. Oktober 1864
trugen sich 195 Personen als Vereinsmitglieder ein und hinter-
legten 300 Reichstaler. Am 8. Dezember 1864 wurde auf der ersten
Generalversammlung die Vereinssatzung nach nur kurzer Diskussion beschlossen. Als Zweck
des Vereins wurde im Paragrafen eins der Satzung formuliert:
„Der Hallesche VerschönerungsVerein hat den Zweck, für die Verschönerung der Stadt Halle und
deren Umgebung zu wirken, die
in dieser Beziehung bereits vorhandenen Anlagen nicht nur zu
erhalten, sondern auch planmäßig zu erweitern.“
Der Verschönerungsverein legte ab 1865 zunächst Wege und
Anpflanzungen auf der Würfelwiese, im Moritzzwinger und entlang der Neuen Promenade an. In
den 1870er Jahren bis 1914 wurden durch den Verein die Anlagen und Wege auf der Ziegelwiese, an der Steinmühle, am
Kirchtor, in der Lindenstraße bis
hin zum Rannischen Tor sowie
den Pulverweiden und der Rabeninsel geschaffen und gepflegt.
Die Klausberge und die Kröllwitzer Höhen von der Bergschänke
bis hin zum Birkenwäldchen mit
den bis dahin noch weitestgehend kahlen Porphyrhängen waren schon ab 1865 in mehreren
Etappen mit Strauch- und Baumgruppen begrünt worden.
Nachfolger Fiebigers als Vereinsvorsitzender waren von Ende
1882 bis 1897 Dr. med. Oskar
Thamhayn (1828-1902) sowie von
1897 bis zur Vereinsauflösung im
Jahre 1919 der Amtsgerichtsrat Dr.
Bindseil.
Die Zahl der Mitglieder des Verschönerungsvereins stieg in den
Jahren stetig. So zum Beispiel
von 1877 (539) auf 1.158 im Jahre
1903. Als im Mai 1914 das 50-jährige Vereinsjubiläum gefeiert
wurde, waren es jedoch nur noch
810. Die Ursache dafür lag vor allem darin, dass die Stadt Halle
seit dem Amtsantritt von Robert
Richard Rive im Jahre 1906 als
Erster Bürgermeister und ab 1908
Oberbürgermeister bestrebt war,
die städtischen Grünanlagen in
Eigenregie zu pflegen und zu erweitern. Daher kam es mehrfach
zu Rechtsstreitigkeiten zwischen
dem Verschönerungsverein und
der Stadtverwaltung, was natürlich dem Verein sehr schadete.
Bis zum Jahre 1899 hatte die
Stadt nicht einen Pfennig ausgeben müssen für die Unterhaltung
der vom Verschönerungsverein
neu geschaffenen und jährlich
instand gehaltenen beziehungsweise teilweise sogar erweiterten Anlagen. Erst danach erhielt
der Verein einen städtischen Zuschuss von zunächst 500, später
1.000 Mark jährlich.
Dr. Walter Müller
„Aufbruch der Demokratie...“
HALLE (sn). Am morgigen Montag, 20. Oktober, um 17.30 Uhr laden der Friedenskreis Halle, der
Reformhaus Halle und die Evangelische Erwachsenenbildung
Sachsen-Anhalt zur Eröffnung der
Ausstellung „Aufbruch der Demokratie – Demosprüche von der
friedlichen Revolution 1989 bis
zur Volkskammerwahl 1990“ in
Halles Ratshof (Marktplatz 1, vier-
te Etage) ein. Anschließend, ab
18.15 Uhr, soll gegenüber im halleschen Stadthaus (kleiner Saal)
eine Lesung mit dem Schriftsteller Christoph Kuhn geben. Er will
dabei Texte aus seinem neuen
Buch „Sprüche aus Asche“ vortragen. Die Ausstellung im Ratshof ist bis zum 14. November zu
sehen, montags bis freitags 9-18
Uhr sowie samstags 9-15 Uhr.
Feuchte Wände?
Anzeige
Sich wohl fühlen, gesund bleiben, Werte erhalten und dabei noch Geld sparen.
Etwa 90% unserer Lebenszeit verbringen wir in geschlossenen Räumen. Grund genug, einmal über den Zustand der eigenen vier Wände
nachzudenken. Eine altersschwache
Horizontalsperrung zum Beispiel
hat gravierende Auswirkungen. Wie
der Kaffee in einem Stück Würfelzucker steigt das Wasser nach oben und
durchdringt die gesamte Wand. Die
Bausubstanz wird geschädigt, Ihre
Immobilie verliert so schnell einen
erheblichen Teil ihres Wertes und je
länger die Feuchtigkeit anhält, um
so mehr Schaden nimmt das Haus.
Spürbar sinkt auch die Wohnqualität. Unangenehme, muffige feuchte
Raumluft geht einher mit Schimmelbildung, was in den meisten Fällen
ernst zu nehmende Gesundheitsgefahr bedeutet. Zudem isolieren
feuchte Wände deutlich schlechter.
Die Folge sind steigende Heizkosten,
außerdem kann zusätzlich Feuchtigkeit kondensieren. Abhilfe schafft
nur eine Instandsetzung der Horizontalsperrung, was normalerweise
mit erheblichen Kosten, jeder Menge Schmutz und Baulärm verbunden
ist. Eine echte Alternative bietet das Injektionsverfahren von ATG. Die
Unterschiede zu anderen Methoden
liegen sowohl im Verfahren, als auch
im Injektionsmittel. Nur ATG verwendet Super-Capillar 100® (eingetragens Warenzeichen), welches ohne
Lösungsmittel auskommt und im
Mauerwerk eine hochwirksame und
dauerhafte Horizontalsperre herstellt.
Die hierzu notwendigen Arbeiten
verursachen weit weniger Aufwand
und Schmutz als herkömmliche Verfahren. Außerdem bietet ATG eine
Komplettbetreuung vom ersten Beratungsgespräch inklusive Feuchtemessung und Kostenvoranschlag vor Ort
über die Ausführung der Arbeiten
durch eine ATG-Vertretung in Ihrer
Nähe, bis hin zu einer Langzeitgarantie. In den neuen Bundesländern
wurden binnen 20 Jahren bereits tausende Häuser saniert – vom
Wohnhaus bis hin zum prestigeträchtigen öffentlichen Gebäude.
I h r G u t s ch e i n !
Für Ihr persönliches Trockenlegungs-Paket:
Kostenlose, unverbindliche Besichtigung, Analyse, Beratung und Kostenvoranschlag mit FestpreisGarantie! Schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie an:
0800 / 502 53 14
www.mein-atg.de
ATG · Kochstedter Kreisstr. 11 · 06847 Dessau
Schlafen, essen, lesen, spielen – durchschnittlich 90% unseres Lebens spielt sich in geschlossenen Räumen ab. Trockene Wände sichern daher nicht nur den Wert Ihres Hauses, sondern auch Ihre Gesundheit – und die Ihrer Kinder!
Informationen und Beratung erhalten Sie
auch unter der kostenlosen Rufnummer:
0800 / 502 53 14
oder im Inter net: www.mein-atg.de
ren
Seit über 20 Jah
Ihr einheimischer
Spe zialbetrieb!
Abdichten und Trockenlegen
von Mauerwerk!
ATG
Eine ostdeutsche Erfolgsgeschichte!
SN 42
halle&umland
Sn | 19. Oktober 2014 | 4
Stadtmetzgerei
250 Kilo-Bombe unter dem Fußballplatz
Englisches Kriegsgerät über 69 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges gefunden
MERSEBURG. Vor einer Woche
war es schon wieder soweit:
Bombenfund auf einem Sportplatz in Bad Dürrenberg. Bereits in den Tagen zuvor wurden im südlichen Saalekreis
mehrfach Bomben gefunden.
Top-Angebote vom 20.10. - 25.10.2014
Barner´s Rauchzeichen
Knackwurst mit Knoblauch
Hausm. Leberwurst
Kasselerkotelett
-,89
-,69
100 g
100 g
Die aus Sicht der Experten notwendige Sprengung der 250 Kilobombe in Bad Dürrenberg riss ein
rund fünf Meter großes und zwei
Meter tiefes Loch in den Rasen.
Der SV Eintracht 1990 Bad Dürrenberg kann und darf den Platz
vorerst nicht betreten. Der Platz
und sein Umfeld sollen nun genauer untersucht werden, sagte Saalekreis-Sprecherin Kerstin
Küpperbusch gegenüber SN. Geklärt werden müsse auch die Frage, wer den Schaden bezahlt. Es
geht offenbar nur um den Rasen.
Die Fußballer kamen mit dem
goldgelb geräuchert
!
KE
E I N DA
N
N
4,44
FE
ZUSA
kg
STOF
TZ
Schrecken davon. Die englische
Fliegerbombe aus dem Zweiten
Weltkrieg hatte nur 30 Zentimeter unter der Grasnarbe gelegen.
In den letzten zehn Jahren wurden rund 80 Kampfmittelfunde
verzeichnet, beantwortet Küpperbusch die SN-Frage nach dem
generellen Ausmaß. „Die Funde
schlüsseln sich auf in Luftminen
großer Bauart, 500, 250, 100 Kilobomben und kleinerer Dimensionen, Brandbomben, Granaten
und Munition.“ Als Schwerpunkt
nennt sie den südlichen Saalekreis, der zu 90 Prozent Kampfmittelverdachtsfläche ist.
Neben Kampfmitteln aus dem
Weltkrieg, darunter vereinzelt
Wehrmachtsbestände, wurden
Panzerfäuste, Granaten und Munition sowjetischer Bauart gefunden, die sich sowohl im Arsenal
Ihre freundliche Anzeigenannahme unter: k 0345 20409-0
. . . solange der Vorrat reicht!
auf.de
-,95 Euro/1
günstig frostig gut!
Weizenmischbrot
Kg
650g
1,06 Euro/1
1,99
850g
5,87 Euro/1
Pangasius
Kg
Abb. ähnlich
1000g
750g
-,92 Euro/1
2,49
5,99
✘
statt:
Abb. ähnlich
Back Käse Minis
Porree
Kg
2,49 Euro/1
4,99
statt:
200g / 250g
4,76/5,95
2,99
✘
Germknödel
Euro/1 Kg
statt:
Abb. ähnlich
250g
3,96 Euro/1
24x 80g = 1920g
1,56 Euro/1
1,49
✘
2,99
statt:
oder Cheese Cake
400g
5,49
✘
Abb. ähnlich
3,73 Euro/1
Eiskonfekt
Kg
100ml
7,70 Euro/1
1,49
statt:
Abb. ähnlich
1,49
✘
statt:
Birne Schoko Kuchen
Kg
Kg
-,99
Abb. ähnlich
Berliner Ballen gefüllt
-,99
✘
statt:
gefüllt mit Kirsch oder Pflaumenmus
1,19
Kg
-,69
Abb. ähnlich
in den Sorten
Camembert, Gouda, Brie
-,99
✘
statt:
Abb. ähnlich
Gänsebrust
Kg
-,69
2,49
✘
statt:
HALLE. Endlich, atmen Halles badefreudigen Frauen auf:
Die Frauenhalle im Stadtbad
ist wieder eröffnet. Der reguläre Badebetrieb beginnt am 20.
Oktober. Mittwochnachmittag
war die offizielle Übergabe.
Alle Preise ohne Deko, Druckfehler & Änderungen vorbehalten, Fotos teilweise Serviervorschläge, alle Angebote solange der Vorrat reicht, Angaben ohne Gewähr.
30x 70g = 2100g
Rabitz-Decke im Stadtbad saniert – Freigabe nach zwei Jahren
L
-,77
1,99
✘
statt:
Abb. ähnlich
-,99
✘
Abb. ähnlich
© by Spreebote
Steinofenbrötchen
Filiale Halle · Deutsche Grube 7 · 06116 Halle-Saale · Am HEP · Montag-Freitag 9-19 Uhr · Samstag 9-18 Uhr
www.frostkauf.de – Frostkauf GmbH · Erdbeerstraße 1 · 14947 Nuthe-Urstromtal · Tel. (03371) 68989-123
Oberbürgermeister Bernd Wiegand versicherte: Das Stadtbad
bleibt für die Stadt weiter wichtig.
Er signalisierte so dem Förderverein Zukunft Stadtbad Halle,
der gegen die befürchtete Schließung unablässig kämpft, weiterhin für das Bad einzustehen.
Denn nach wie vor geht es darum, den Betrieb des Stadtbades
auf solide Füße zu stellen und die
Sanierung weiter voranzutreiben.
Wovon der Förderverein träumt
und worum er ringt, das Stadtbad als Bewegungs- und Gesundheitszentrum zu etablieren, ist
ein fernes Ziel. So erklärte Annette Waldenburger, Geschäftsführerin Bäder Halle GmbH, zur Eröffnung erneut: „Wir suchen Partner
für den langfristigen Betrieb.“
Das klang gut in den Ohren der
Fördervereins-Vorsitzenden Kathleen Hirschnitz, die in ihre Rolle
als Jean d’Arc des Stadtbades wie
die Jungfrau zum Kinde gekommen ist. Als die Kunsthistorikerin
im Oktober 2012 von Bauschä-
Anbaden in der Frauenhalle des Stadtbades: Reguläre Öffnung der
kompletten Badeanstalt ab 20. Oktober.
Foto: Martin Schramme
den las, begann sie sich für das
Stadtbad einzusetzen. Dabei wurde ihre Geduld auf die Probe gestellt, sagte sie nun zur Übergabe.
„Aber ich glaube, das beruhte auf
Gegenseitigkeit.“ Zur Feier des Tages erinnerte sie daran, wie Halles damaliger Erster Bürgermeister Richard Rive (1864-1947) das
Bad 1916 eröffnete: „Hier ist eine
gute Tat geschehen ...“
Vor allem in der Männerhalle
ist wenig von der einstigen Herrlichkeit des halleschen Stadtba-
Konfekt „Wundervogel“
in Schokoglasur“ versch.
Sorten lose je 100 g,
1 kg = 8,90
TOP
ANGEBOTE
Gültig vom 20.10.2014
bis zum 25.10.2014
Einfach anders
Dicke Rippe vom Schhwein
vakuumverpackt
1kg
Schweine-Nacken
schier, vakuumverpackt
1kg
3.99
Leberwurst „Uletnaja“, schnittfest
100 g, 1 kg = 3,90
2.99
Garnelen (Pandalus
Borealis) in Schale
gekocht, tiefgefroren
1 kg Pack., Abtr. 650g /
1 kg = 7,22 Gefangen:
Nordwestatlantik
4.69
Schweine-Filet
vakuumverpackt
1kg
Lyoner nach russischer Art
„Molotschnaja-Malischka“
1 kg
Kartoffeln rot 5 kg Sack,
1 kg = 0,26 Herkunft, Kl.: laut
Auszeichnung
1.29
Zwiebeln 5 kg Sack,
1 kg = 0,24 Herkunft, Kl.:
laut Auszeichnung
5 kg
1.19
Teigtaschen mit Fleischfüllung
„Pelmeni Appetitnije Da“
450 g Pack., 1kg = 2,43
1.09
Rotlachskaviar „Jantarnaja“
je 275 g Do. 1 kg = 29,79
Konfekt „Sontik“, „Tuesok“,
Koffee so slivkami“ oder
„Halvetta“ in kakaohaltiger
Fettglasur 100 g, 1 kg = 4,90
0.55
Türkischer Weißkohl,
Herkunft, Kl.: laut
Auszeichnung 1 kg
8.19
Äpfel versch. Sorten
Herkunft, Kl.: laut
Auszeichnung,
1 kg
0.39
0.59
Kostenlose Kundenhotline: 0800 – 325 325 325
Willkommen zu Mix Markt Frische-Wunder.
*Alle Artikel solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Alle Preise sind in Euro inkl. MwSt. Abgabe nur
in haushaltsüblichen Mengen. Abbildungen ähnlich. .Diese Angebote gelten nur in dem nachfolgenden werbenden Markt:
g
rbun
TV We
1.99
6.
4.09
5 kg
Putenflügel frisch vakuumverpackt Deutschland
1 kg
Würstchen im Schäldarm
„Sosiski“ 100 g,
1 kg = 5,50
des geblieben. Wie prächtig Badeanstalten früher einmal aussahen,
ist im Stadtbad Leipzig zu sehen.
Für die Rettung des Bades unweit
des Leipziger Zoos engagiert sich
die Förderstiftung Stadtbad Leipzig. In dem ebenfalls 1916 übergebenen Jugendstil-Bau ist Baden derzeit nicht möglich. Teile
des Gebäudes stehen jedoch für
Veranstaltungen, Fotokunst und
Filmdrehs zur Verfügung.
Martin Schramme
0.89
66
3.
2.99
0.39
www.mixmarkt.eu
Schweineoberschale
mit Deckel vakuumverpackt
1kg
99
Tri Porosenka - Russische Brühwurst
nach Art einer Lyoner „Lecker-Ka
Doktorskaja“, 650 g,
1 kg = 4,60
Da im Saalekreis nach wie vor
mit Kampfmittelfunden zu rechnen sei, sollten Einwohner vor
erdeingreifenden Maßnahmen
größerer Art und Tiefe die Kreisverwaltung, Sachgebiet Katastrophenschutz/Rettungsdienst
kontaktieren. Im Fall konkreter
Funde sind die Bürger aufgefordert, sich an dieselbe Stelle der
Kreisverwaltung oder an die Feuerwehr, die Leitstelle, die Polizei oder auch die gemeindlichen
Ordnungsämter zu wenden. Ferner wird dringend darum gebeten, sich bei Evakuierungsmaßnahmen nicht vor den Behörden
zu verstecken, wie zuletzt in Bad
Dürrenberg geschehen, weil das
die Arbeiten verzögert und zugleich ein Sicherheitsrisiko ist.
Martin Schramme
Frauenhalle eröffnet
Angebot der Woche 20.10. bis 25.10.2014
www.frostk
der sowjetischen Streitkräfte, als
auch der Nationalen Volksarmee
(NVA) oder der Kampfgruppen
befunden haben können.
„In diesem Jahr wurden bisher acht Spreng-Kampfmittel im
Saalekreis gefunden. In den letzten vier Wochen gab es insgesamt
vier Evakuierungen, bei denen
insgesamt zirka 6500 Personen
ihre Wohnungen und Häuser verlassen mussten“, so Küpperbusch
weiter. Die letzten vier Bomben
wurden bei geplanten erdeingreifenden Bau- und Sondierungsmaßnahmen entdeckt. Mit Hilfe des Kampfmitteldienstes beim
Technischen Polizeiamt würden
im Spätsommer und Herbst unter
anderem abgeerntete Felder turnusmäßig und systematisch abgesucht und sondiert, so das vermehrt Funde möglich seien.
0.49
0.69
Bier „Raslivnoe
Premium“ 5,3% vol.
Plato 12% je 440 ml
Fl., 1 L = 1,57
zzgl. Pfand 0,08
HALLE&UMLAND
5 | 19. Oktober 2014 | SN
Nacht der Operette
20 Jahre SN –
20 Mal gewonnen
14. November in Halles Ulrichskirche
HALLE (sn). Mit der „Nacht
der Operette“ soll dem Publikum in Halles Konzerthalle Ulrichskirche am 14. November
ab 19.30 Uhr ein Theaterabend
voller Romantik, Sehnsucht,
Liebe und Humor geboten
werden.
Der Veranstalter verspricht eine
Show, welche die Besucher anschließend bestens gelaunt, singend und pfeifend auf den Heimweg schicken wird.
Ein spektakuläres Bühnenbild,
faszinierende Kostüme und rasante Tanzszenen machen diese aufwendige Produktion zu einem musikalischen Erlebnis
auf höchstem Niveau. Diese Mischung aus Gesang, Schauspiel,
Tanz und Bühneneffekten begeistert ein Publikum jeden Alters.
Jeder erkennt diese zeitlo-
HALLE (gab). Am Mittwoch,
22. Oktober, ab 20 Uhr im
„Waldhotel“ (Otto-KanningStraße 57) sowie am Donnerstag, 20. November, ab 19 Uhr
im Gemeindehaus (FranzAuflösung „Rätselspaß“ vom 5. Oktober Mehring-Straße 9b) stellt der
Geschichtskreis Dölau das akHALLE (sn). In unserer SN-Ju- schenthal; Corina Graf, Hal- tuelle sechste Dölauer Heft vor.
In diesem Heft wird neben eibiläums-Ausgabe vom 5. Ok- le; Inge Dietzsch, Halle; Gerda
nem kurzen Abriss der Geschichtober war auch ein Rätsel zu Wegent, Petersberg.
Je zwei Eintrittskarten zu te der Ansichtskarte in Deutschlösen, dass angesichts der zahlreichen und zumeist richtigen „Weihnachten in Familie“ mit land ebenso die Entwicklung
Einsendungen offensichtlich Frank Schöbel (10. Dezember im des Postwesens in Dölau behankeine größeren Schwierigkei- Steintor-Varieté in Halle) haben
ten bereitete. Mit der richtigen gewonnen: I. Krone, Stichelsdorf
Antwort „Zwanzigjaehriges Ju- und Michael Teubner, Halle.
Je zwei Eintrittskarten für „Der
bilaeum“, egal ob von Ihnen in
Klein- oder Großbuchstaben Nussknacker“ mit dem Bolschoi
(akz-p) In diesem Interview ergeschrieben, hatten folgende Staatsballett Belarus (3. Januar in
zählt die TV-Moderatorin und Di20 Einsender auch das nötige der Händel-Halle in Halle) erhalplom-Ingenieurin für InnenarchiGlück bei der Verlosung der 20 ten: Christel Weinhonig, Halle
tektur Eva Brenner, was sie am Maund Christoph Vogel, Halle.
ausgelobten Gewinne.
sen Melodien, die wir summen
und pfeifen, wenn wir guter Laune sind. Sie gehören zu unserem
Kulturerbe, und doch weiß kaum
einer genau, woher sie eigentlich
stammen. Bei „Nacht der Operette“ sollen es die Besucher erfahren. Ein Best Of an Operettenlieder der zurückliegenden
150 Jahre aus „Die Fledermaus“,
„Die lustige Witwe“, „Im Weißen
Rössl“, „Die Csardasfürstin“, „Der
Vogelhändler“, „Der Zigeunerbaron“, „Eine Nacht in Venedig“,
„Der Bettelstudent“ oder auch
aus Offenbachs „Pariser Leben“,
„Die schöne Helena“, „Orpheus in
der Unterwelt“ und vieles mehr
begeistern nicht nur Kenner der
Operette.
Weitere Informationen und
Eintrittskarten im Internet: www.
Der Hauptpreis – ein Gutschein
ww-events.com
für einen Aufenthalt mit fünf
Übernachtungen für zwei Personen in einem Sonnenhotel eigener Wahl geht an Familie Udo
Heiß, Halle.
Die Gutscheine für jeweils eipe Hämophilie / von WillebrandSyndrom Halle-Saalekreis, ist nen Sonnenhotel-Aufenthalt mit
zum Steinweg 2 in Halle umgezo- drei Übernachtungen für zwei
gen. Sprechzeiten: Dienstag 10-12 Personen gewannen: Wolfgang
Rau, Landsberg und Silke OttoUhr und Donnerstag 16-18 Uhr.
Gregor, Halle.
Über einen Gutschein für jeweils zwei Personen zum XXLBrunch im Dorint Hotel Charser zu dieser Zeit? Ich war auch in lottenhof in Halle können sich
der Poliklinik Mitte und war nicht freuen: Marlies Göbel, Halle;
krank. Ich wurde da eingesperrt, Clarissa Lisjanova, Halle; Wolfweil ich nicht so in den Staat pass- gang Franke, Halle; Viktoria
te. So ging es vielen Mädchen und Ruhm, Halle; Lutz Richter, TeutFrauen.
Es wäre nett, wenn sie auch
solche Meldungen berichten. Ein
Leser kann so ein schlechtes Bild
von uns machen.
Bettin Weben, Bad Bramstedt
Leserbriefe
Entsetzt über die
Aussage eines Lesers
Zu „Kontroversen um „Tripperburg“ (SN, 12. Oktober).
Ich hab von meiner Schwester
den Artikel bekommen und war
entsetzt über die Aussage eines
Lesers. Wie kann er über die Mädchen und Frauen so urteilen? Woher weiß er denn wo in Halle die
0/1004291_sh
Puffs waren? Ich kannte zu DDR
-Zeiten keinen Puff. Stellt sich da
nicht die Frage, was war dieser Le-
delt. Unter den 100 Ansichtskarten präsentiert Autorin Gisela
Wissenbach unter anderem einzigartige Dokumente zu hiesigen Straßen und Plätzen bis 1945.
So werden die Motive der bereits
abgerissenen Gaststätte „Heidekrug“ sowie des erhalten gebliebenen und heute als Hotel genutzten „Café Hartmann“ gezeigt.
Bereits ab 18 Uhr kann am 22.
Oktober im „Waldhotel“ gespeist
werden (Anmeldung unter Telefon 0345/5511711).
Fasziniert von Kork
Abschließend bekommen noch
fünf Gewinner jeweils ein Buch
„Zeit-Reise – 1200 Jahre Leben
in Halle“ mit dem Sonderteil „20
Jahre Wende“: Elke Jantsch, Halle; Bärbel Hanschmann, Halle;
Renate Henning, Brachwitz; Gisela Reichardt, Halle; Hans-Günther Böttcher, Teutschenthal.
Allen SN-Leserinnen und SNLesern, die sich am Rätsel beteiligt haben, sagen wir herzlichen
Dank – und allen Gewinnern
herzlichen Glückwunsch!
Die Gewinne sind ab Mittwoch,
22. Oktober, innerhalb von drei
Wochen in der SN-Geschäftsstelle
in Halle (Franckestraße 2) gegen
Ausweisvorlage abzuholen (Mo.Do.: 10-17 Uhr; Fr.: 10-14 Uhr).
Familienratgeber umgezogen
HALLE (sn). Der RegionalPartner der Stadt Halle und des Saalekreises vom Familienratgeber
(www.familienratgeber) der Aktion Mensch, die Selbsthilfegrup-
Sechstes Dölauer Heft
terial Kork so begeistert.
Frau Brenner, wie kann man
den eigenen vier Wänden einen
ganz neuen Charakter geben?
Manchmal reicht es ja schon,
ein paar Wohnaccessoires auszutauschen, um neue Akzente zu setzen.
Wer aber ganz frischen Wind in
seine Wohnung bringen möchte,
kann mit einem neuen Fußboden
eine immense Wirkung erzielen. So
entsteht ein ganz neues Wohngefühl, auch wenn der Rest der Einrichtung beim Alten bleibt.
In welchen Situationen empfehlen Sie Kunden Korkfußböden?
Bei den Fußböden tun sich viele
schwer. Holz ist nicht so strapazierfähig, Fliesen sind fußkalt.
Korkfußboden ist da die perfekte
Wahl. Ob Naturstein, Beton oder
Holz – bei den Dekoren können die
Hersteller aus dem Vollen schöpfen.
Anzeige
Worauf sollte man beim Kauf
eines Korkbodens achten?
Ein hochwertiger Korkboden
muss eine Korkschicht von mindestens 2,5 Millimetern haben. Als Orientierungshilfe bei der Bodenwahl
hilft das Gütesiegel des Deutschen
Kork-Verbands: das Kork-Logo
(www.schoener-leben-mit-kork.de).
Würden Sie bei der Renovierung Ihrer eigenen Wohnung auch
über Korkfußböden nachdenken?
Meine Altbauwohnung hat über
100 Jahre altes Holzparkett. Aber
bei der Ausstattung eines neuen
Objektes kämen Korkböden auf
jeden Fall in Frage!
Foto: APCOR
Abgedruckte Briefe und Wortbeiträge müssen nicht mit der Meinung der Redaktion
übereinstimmen. Aus redaktionellen Gründen behalten wir uns eine Kürzung vor.
Anzeige
Hefeextrakt – natürliche Zutat
für den herzhaften Geschmack
Genau wie ein Spritzer Sojasauce oder beitragen. Hefeextrakt wird in Haushalten
etwas Tomatenmark spricht Hefeextrakt und Profiküchen zum Beispiel als Instantden Umami-Geschmack an. Der Begriff Brühe seit mehr als 50 Jahren zur gekommt aus dem Japanischen und kann in schmacklichen Abrundung von Gerichten
etwa mit „wohlschmeckend“ oder „herzhaft- genutzt. Er fügt dem Essen einen herzhaften,
fleischig“ übersetzt werden. Neben süß, bouillonartigen Geschmack hinzu. Der
sauer, bitter und salzig ist Umami die fünfte Grund für den kräftigen Geschmack liegt
in den BestandGeschmacksrichteilen des Hefetung, die Menextrakts, der aus
schen wahrnehnatürlicher Hefe
men können.
gewonnen wird.
Der Geschmack
Neben Proteivon Hefeextrakt
nen, Mineralerinnert zwar
stoffen und Vian eine Fleischtaminen enthält
brühe, aber er
er auch Glutaenthält keinerlei
minsäure, die
tierische Inhaltsin allen proteinstoffe. Wer also Foto: www.hefeextrakt.info
auf Fleisch, aber nicht auf Geschmack ver- reichen und vielen gereiften Lebensmitteln
zichten möchte, kann vegetarische Gerichte wie Tomaten, Pilzen oder Parmesankäse
herzhaft mit Hefeextrakt abschmecken. von Natur aus enthalten ist. Weitere InforDarüber hinaus lässt uns der aromatische mationen zur Zutat Hefeextrakt finden
Eigengeschmack des Hefeextrakts seltener Sie unter www.hefeextrakt.info. Im Bereich
zum Salzstreuer greifen und kann so zu einer „News“ können Sie sich zudem herzhafte
ausgewogenen, salzreduzierten Ernährung vegetarische Rezeptideen herunterladen.
Schweinekotelett
0,09
Gersterbrot Roggenbrötchen
1250 g
nur
(1 kg = 0,952)
1,19
statt 1,59
Stck.
nur
–,18
statt –,25
Pepsi
Cola
20 x 0,5 lKasten
nur
4,99
statt 6,79
(GP=1L = 0,393)
Stck. nur
Oettinger
Bier
(GP=1L = 0,50 +3,10 Pfand)
Frisch aus unserem Backshop
1,5 l
nur
–,59
statt –,89
4,99
SchweineDicke Rippe
Deutschland
rot, gelb
HKL II
HKL I
Paprika
xxx
1 kg
Holland
3,33
Liköre
Lorenz
Crunchips
verschiedene Sorten
verschiedene Sorten
0,7 l
nur
3,89
statt 4,99
???
Btl.
nur
1,29
statt 1,99
Möhren
–,55
500 g
Nordhäuser
(GP=1L = 5,56)
Halle Neustadt • Am Treff • R.-Paulick-Str. 1 kg
Obst und Gemüse täglich frisch
zu Super-Preisen!!!
Deutschland
Äpfel
Holsteiner Cox
HKL I
2 kg
1,38
Bund
Wagner
Big Pizza
Weißer
Riese
verschiedene Sorten
Waschgel, 17 WL
verschiedene Sorten
Laufend frisch
Hackepeter
nur in haushaltsüblichen Mengen
–,59
1,89
420 g
statt 2,59
Dallmayr Zewa Soft
ToilettenClassic
500 g
Nur Mittwochs…
zum Tages-Hit !!!
4,39
statt 5,99
Pckg.
nur
statt 3,29
Kuschelweich
papier
Weichspüler
1 Liter, versch. Sorten
2,89
statt 3,99
Pckg.
nur
24,952,99
AKTIONSPREIS
2,49
4-lagig, 8 Rollen
Pckg.
nur
1 kg
nur
–,99
statt 1,39
Regensteiner
Mineralwasser
(1 Liter = –,11) + 3,30 Pfand
Aus unserer Fleischabteilung
Stück oder Scheiben
Kaiserbrötchen
Diese Angebote gelten in der Woche vom 20.10. – 25.10.2014 (KW 43)
Für Druckfehler wird keine Haftung übernommen.
(GP=1kg = 0,69)
Jeden Samstag von 7.00 -16.00 Uhr geöffnet!!
Mo.- Fr. 7.00 - 20.00 Uhr
Cleveres Training fängt beim richtigen Studio an.
Alle Infos unter clever-fit.com
(GP=1kg = 1,10)
WER HIER NICHT KAUFT, HAT ZUVIEL GELD!!!
50
Einzelfl. (1 L = 0,12), 0,75 l
nur 0,09 + 0,15 Pfand
Kiste
12 x 0,75Ltr.-Fl. nur
–,99
statt 1,99
ANZEIGE
RATGEBER
SN | 19. Oktober 2014 | 6
Heizung: Systemlösungen
und erneuerbare Energien
EinEr dEr Besten!!!
00
,
8
n
e
d
m
00
He
,
4
EURO
4
* Vollreinigung(außer
Pelze,Leder,Seide,
Daunen,Abend-
undFestkleidung)
5
1
n
e
os
H
4
tenKlamot
MIX
EURO
17
00
,E U R O
*
H UNSERE LEISTUNGEN J
d Textilpflege
d Hemdenservice
d Krawattenreinigung
d ReinigungundImprägnierungvon
Outdoorbekleidung
d ReinigungvonBraut-&Abendkleidern
d ReinigungvonKostümen
d ReinigungvonDecken&Federbetten
d ReinigungvonGardinen&Vorhängen
d Wäscherei
d Teppichreinigung
d Lederreinigung
d Deckchenspannerei
d Schneiderei
4x in Halle
KauflandCenter, Südstadtring 90
HEP Halle-Bruckdorf
Universitätsring 10
Neustädter Passage 9
Mo – Sa
Mo – Fr
Mo – Fr
Mo – Fr
9
9
8
9
–
–
–
–
20 Uhr
20 Uhr
Sa 9 – 18 Uhr
18.30 Uhr Sa 8 – 13 Uhr
18.30 Uhr Sa 9 – 13 Uhr
(sup). Während viele deutsche
Haushalte vom Wohnraum bis
zum Kinderzimmer in Sachen
Computer und Unterhaltungselektronik stets auf dem neuesten Stand der Technik sind,
geht es im Heizungskeller wesentlich antiquierter zu.
„Ein Großteil der Heizungen ist
weit über 20 Jahre alt“, sagt Manfred Greis, Präsident des Bundesindustrieverbandes Deutschland
Haus-, Energie- und Umwelttechnik: „Diese Anlagen verbrauchen
deutlich mehr Energie als nötig.“
Der Anteil der unwirtschaftlichen
Kessel-Veteranen lässt sich aufgrund der regelmäßigen Schornsteinfeger-Überprüfungen recht
genau beziffern: 71 Prozent der
derzeit installierten Heizungsanlagen müssen als „unzureichend
effizient“ klassifiziert werden,
weil sie einen großen Teil der benötigten Energie ungenutzt durch
den Schornstein jagen oder über
Stillstandsverluste beziehungsweise schlecht gedämmte Leitungen verschwenden.
Aber auch die zwölf Prozent der
als „effizient“ eingestuften Heizungen leisten längst noch nicht
den heute erzielbaren Beitrag zur
Reduzierung des Brennstoffbe-
Traum von langer Mähne
darfs. Das Optimum an Energieeinsparung lässt sich erst dann
realisieren, wenn für die häusliche Wärmerzeugung ein Komplettsystem aus aufeinander abgestimmten Gerätekomponenten
unter Beteiligung erneuerbarer
Energieträger zuständig ist. Bei
solchen Kombi-Lösungen, wie sie
zum Beispiel beim Systemanbieter Wolf Heiz- und Klimatechnik
unter der Bezeichnung „Sonnenheizung“ erhältlich sind, muss
der Heizkessel nur noch in wenigen Zeitphasen in Aktion treten.
Neben der Solaranlage und einem
ergiebigen Warmwasserspeicher,
die beide im Mittelpunkt dieses
zukunftweisenden Wärmekonzeptes stehen, können beispielsweise auch ein Biomassekessel
oder eine Wärmepumpe integriert werden und den regenerativen Anteil der Wärmeerzeugung
weiter ausbauen. Beispiel-Lösungen für Neubauten oder Sanierungsvorhaben gibt es im Internet unter www.wolfheiztechnik.
de. Dort finden sich auch aktuelle Informationen zu Fördermöglichkeiten, denn eine Modernisierung zur Sonnenheizung kann
durch staatliche Zuschüsse unterstützt werden.
www.cleanmaster-textilpflege.de
Inzwischen sind vielfältigste Ursachen identifiziert und erforscht worden. Laut Informationen des Vereins Plattform
Ernährung und Bewegung (peb)
gibt es eindeutige Nachweise für
die Bedeutung eines geregelten
Tagesablaufs und Schlafrhythmus für die Übergewichtprävention bei Heranwachsenden, vorbeugender Maßnahmen in der
Phase der Schwangerschaft und
im Säuglingsalter sowie der Vermeidung eines weitestgehenden
„Sitzenden Lebensstils“ beim
Nachwuchs.
Nur eine ganzheitlich orientierte Gesundheitsförderung und
Übergewichtsprävention seien
deshalb erfolgversprechend.
Wichtige Informationen und
praktische Tipps für den Alltag,
wie Eltern einen motivierenden
Einfluss auf einen gesunden Lebensstil bei ihren Sprösslingen
ausüben können, gibt zum Beispiel das von peb empfohlene Experten-Ratgeber-Portal im Internet: www.komm-in-schwung.de
Wenn es ums Entsorgen geht:
Jetzt Tönsmeier wählen!
0800 / 863676376*
Tönsmeier Entsorgungsdienste GmbH
Gutenberg Str. 6 • 06188 Landsberg OT Oppin
Telefon 034606 – 2590
www.toensmeier.de
*kostenlos aus dem dt. Festnetz
(sup). Früher war der Blick auf
das Thema Übergewicht bei
Kindern durch einen einseitigen Fokus auf die Ernährung
gekennzeichnet.
Neuer Trendsport: Dog Diving
Fahrspaß im Mercedes-Oldtimer-Bus
• Stadtrundfahrten
• Transfer
• Individualanmietungen
(Familienfeiern,
Betriebsausflüge,
Zubringerfahrten etc.)
(16 Fahrgastsitze)
Infos / Anfragen / Buchungen: Volker Grasse k 0173-3667584
Tel. 0345 - 6826273. Fax 0345 - 6826274. info@halle-scout.de
www.halle-scout.de
Im Internet sicher einkaufen
(mso). Alle Jahre wieder: Weihnachtsgeschenke einkaufen in
völlig überfüllten Läden. Um
dieses unbeliebte Prozedere
zu umgehen, kaufen immer
mehr Verbraucher im Internet
ein. Aber gerade beim OnlineShopping ist besondere Vorsicht geboten im Umgang mit
persönlichen Daten und bei
der Auswahl des Shops.
Wichtig ist, dass auf den Internet-Seiten Angaben zum Unternehmen leicht zu finden sind.
In Deutschland ist beispielsweise ein Impressum Pflicht. Sollte das nicht zu finden sein, ist es
bereits ein schlechtes Zeichen.
Bei einem Firmensitz im Ausland
können unter Umständen andere Rechtsbestimmungen gelten
und höhere Versandkosten oder
Zölle anfallen. Aber nicht nur die
Firmeninformationen sollten auf
Vollständigkeit geprüft werden,
sondern auch das Angebot selbst.
Enthält der angegebene Preis alle
Kosten wie Mehrwertsteuer, Versand und sonstige Zuschläge? Außerdem ist auf die Lieferzeit der
Ware zu achten, damit man am
Weihnachtsabend nicht mit leeren Händen da steht.
Da im Internet mit Bank- und
Kreditkarten gezahlt wird, sollte
die Datenübertragung verschlüsselt sein. Das ist ganz leicht in
der Adresszeile im Browser zu erkennen: anstelle von „http“ steht
dann „https“. Ein weiterer Hinweis ist das Schloss-Symbol: Ist
das Schloss zu, werden auch die
Daten verschlüsselt übertragen.
Seriöse Online-Shops haben
sich mit Gütesiegeln wie dem s@
fer-Shopping-Siegel von TÜV SÜD
zertifizieren lassen. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass es sich
bei gemachten Angaben nicht um
Fälschungen handelt, gibt es unter www.tuev-sued.de und www.
safer-shopping.de mehr Informationen zu zertifizierten Shops und
den Prüfkriterien.
(akz). Kennen Sie Dog Diving?
Neben „Sitz!“, „Platz!“ und
„Aus!“ hören Hunde in diesem Jahr immer häufiger ganz
neue Kommandos: „Spring!“,
„Jump!“ und „Dive!“ heißt die
Devise.
Schließlich geht es bei dem
spritzigen Trendsport Dog Diving darum, dass Hunde mit Anlauf so weit wie möglich von
einer Rampe aus in ein Wasserbecken springen. Je nach Talent
und Übung sind hier so manche
spektakulären, kuriosen und witzigen Sprungtechniken zu sehen.
Sowohl bei Aktiven als auch bei
Zuschauern ist jede Menge Spiel,
Spaß und Action garantiert.
Und bei den bundesweiten
Dabei handelt es sich um eine
Haarverlängerung, bei der zusätzliche Strähnen mit dem eigenen Schopf verbunden werden.
Volumen und Länge lassen sich
je nach Wunsch gestalten. Damit
der Griff ins Haar sich aber weiterhin so gut anfühlt wie bisher,
sollte man sich für natürliches
Frauenhaar entscheiden.
Anbieter wie Great Lengths
etwa beziehen das Echthaar für
ihre Extensions aus Indien. Das
hat den Vorteil, dass das Haar
in seiner Struktur dem europäischen sehr gut entspricht. Die indischen Frauen lassen ihre Zöpfe in einem freiwilligen religiösen
Ritual abschneiden, weil sie ihren
Göttern danken möchten. Noch
in Indien werden die Haare mit
mildem Shampoo gewaschen.
Am Ende dieses aufwendigen Prozesses, über den ausführlich im Internet informiert wird
(www.greatlengths.de), stehen
hochwertige und schonend, aber
nachhaltig gefärbte Strähnen.
Bonding nennt man die nicht
Großausstellung:
Am Bruchfeld 7
(Nähe AH. BMW Ehrl)
06179 Zscherben
0345-2 10 02 12
Impfen: Doppelt sicher ab 60
Unsere Homepage
Übergewicht bei Kindern
(djd/pt). Es ist für jede Frau ein sichtbare Verbindungsstelle zwischönes Gefühl, in ihre lange schen Echthaar und Extensions.
Wallemähne zu greifen. Wer
sich eine vollere Haarpracht
wünscht, der muss heute nicht
mehr lange warten, sondern
kann sich für Extensions entscheiden – der 18. Oktober ist
übrigens „Tag des Zweithaars“.
Events für jedermann sowie der
offiziellen Turnierserie können
Anfänger wie Profis zeigen, was
sie können.
Aber nicht nur Dog Diving,
auch die Pro Plan Disc Dog Challenge erobert Deutschland im
Flug. Bei dem schnellen HundeFrisbee-Sport kommt es vor allem auf das gute Zusammenspiel
von Hund und Herrchen oder
Frauchen an. Basis des trendigen
Sports ist das Fangen von Frisbees, die der Mensch dem Hund
auf verschiedene Arten und aus
unterschiedlichen Weiten zuwirft. Tolle Sprünge, akrobatische
Flips und blitzschnelle Hechts
machen die Parkwiese zur Showbühne.
(djd/pt). Für viele Menschen
gehört die jährliche GrippeImpfung zur regelmäßigen Gesundheitsvorsorge. Eine sinnvolle Ergänzung, vor allem für
Patienten ab 60 Jahren, ist die
einmalige Immunisierung gegen Pneumokokken.
Die Erreger sind bei den meisten Menschen im Nasen-Rachenraum angesiedelt, ohne dass es zu
einer Infektion kommt. Ist das Immunsystem jedoch geschwächt –
etwa aufgrund des natürlichen
Alterungsprozesses oder von Infekten in der Erkältungszeit – können Pneumokokken schwerwiegende Erkrankungen auslösen.
Besonders gravierend sind Lungenentzündungen, Hirnhautent-
Wir haben
noch die gute alte
GLÜHLAMPE
15-100 Watt!
– solange der Vorrat reicht –
Schlafstörungen nicht auf
leichte Schulter nehmen
(akz). Laut einer Untersuchung der AOK fühlen sich
rund zehn Millionen Deutsche
permanent gestresst und erschöpft – Tendenz steigend.
Ambulanter Pflegedienst und WG für Senioren
mit 24 Stunden Betreuung
Geiststraße 33 · 06108 Halle (Saale)
Wir bieten:
Alle Leistungen der Kranken- und
Pflegekassen
Betreuungsleistungen von demenziell
Erkrankten nach § 45b
Verhinderungspflege
Beratung für pflegende Angehörige
Umfangreiches Essenangebot über
Menü plus möglich
Täglich bis zu 6 unterschiedl. Menüs
Tel.: 0178 / 3866895 · E-Mail: pflege@plus-gruppe.de
zündungen oder Blutvergiftungen.
Übertragen werden Pneumokokken durch Tröpfcheninfektion (beim Sprechen, Husten
oder Niesen). Neben Erwachsenen über 60 Jahren empfiehlt die
Ständige Impfkommission (Stiko) die Schutzimpfung auch für
Säuglinge und Kleinkinder sowie
bestimmte Risikopatienten wie
Diabetiker, Patienten mit Atemwegserkrankungen oder chronischen Herz-Kreislauf-Störungen.
Die Pneumokokken-Impfung
kann gemeinsam mit der Grippeschutz-Impfung erfolgen.
Weitere Informationen zum
Impfen im Internet unter www.
stiko.de und www.impftipp.de
Dabei gibt es ein einfaches Mittel, um die eigenen Akkus wieder
aufzuladen: Schlaf. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass für den
Erhalt der vollen Gedächtnisleistung und zum Stressabbau ein erholsamer Schlaf unabdingbar ist.
Doch dabei bleibt es nicht.
Auch das eigene Aussehen wird
durch die Qualität des Nachtschlafs beeinflusst. Wer regelmäßig schlecht oder zu kurz schläft,
dem sieht man dies schnell an.
Falten und graue Haut sind dann
die Regel. Rund fünf Jahre älter sieht aus, wer regelmäßig zu
kurz schläft, behaupten Dermatologen. Umgekehrt lässt ein gesunder Schlaf den Teint gesünder
und die Haut straffer aussehen.
Das heißt: Schlafstörungen
sollte man nicht auf die leichte
Schulter nehmen. Zumindest die
Problemquelle „schlechte Bettausstattung“ lässt sich leicht beheben. Denn hier hilft meist ein
Besuch im nächsten Bettenfachgeschäft. Dort trifft man auf speziell ausgebildete Fachleute für
guten Schlaf und richtiges Liegen.
Einige Bettenhäuser bieten sogar einen besonderen Service:
Durch ihre zusätzliche Qualifizierung zum „Kompetenz-Zentrum Gesunder Schlaf“ sind deren
Verkaufsmitarbeiter in der Lage,
Kunden mit Schlafproblemen die
passenden Hilfseinrichtungen zu
benennen. Darüber hinaus betreiben viele Kompetenz-Zentren
eine eigene Schlafschule, die regelmäßig Schlafkurse und Beratungsstunden anbietet.
Weitere Informationen zum gesunden Schlafen gibt es im Internet: www.kompetenz-zentrumgesunder-schlaf.de
HALLELOKAL
7 | 19. Oktober 2014 | SN
Lieblingsobst der Deutschen
Kulinarische Ideen der Saison – Mit Dorint Hotel und SonntagsNachrichten gewinnen
I
m Oktober vergangenen Jahres
habe ich bereits über die Frucht
der Erkenntnis unter dem Titel:
„Jenseits von Eden“ geschrieben.
Das Lieblingsobst der Deutschen
ist für mich Herzenssache. Wie
der feste Busen einer heranwachsenden Frau steht die Frucht für
herbstliche, gesunde Verführung.
Rund 18 Kilogramm Äpfel soll
jeder Deutsche pro Jahr verzehren. Ob es an seinen gesunden Inhaltsstoffen, seinem Geschmack,
seiner Präsenz oder Verfügbarkeit
liegt, ist unklar. Seine Faszination für den Verbraucher lässt sich
nicht brechen. Weder durch in die
Märkte drängende, neu kultivierte
Obstsorten, noch durch den derzeitigen Ukrainekonflikt mit seinen unseligen Auswirkungen.
Herbstäpfel, die in Ihren Gärten
wachsen, sind nicht immer für die
Lagerung geeignet. Bei ihnen fallen Genuss- und Pflückreife zeitlich zusammen.
Lageräpfel werden schon beim
Anbau anders behandelt. Trotzdem können die Früchte aus Mitteldeutschland unbedenklich genossen werden. Mein im Vorjahr
beschriebener Obst-Agraringenieur versicherte mir, dass der Apfel
zu den sichersten Lebensmitteln
zählt. Wir können also nach wie
vor ganz unbeschwert zubeißen.
Der Weg der Früchte vom Bauern zum Kunden ist langwierig,
jedoch sind Äpfel nach wie vor
die ultimative Gesundheitsfrucht.
Der Apfel soll einerseits sein individuelles Aroma nicht verlieren
und andererseits ganzjährig verfügbar sein. In der Regel wird der
Sauerstoffgehalt bei der Lagerung
reduziert und durch der Stickstoffgehalt erhöht, um die Alterung zu vermeiden.
Meinen Auszubildenden versuche ich etwas Ehrfurcht vor Na-
turprodukten, wie einem
Apfel, Blumenkohl
und einer schönen
Karotte einzupflanzen. Gerade bei Stadtkindern sollte man
auf deren Beziehung zu Flora und Fauna
achten.
Der
Deutschen liebsten
Äpfel sind: Gravensteiner, Elstar, Boskoop,
Goldparmäne, Granny
Smith, Topaz, Golden Delicious und Gala.
In meinem Menü des Monats
verarbeite ich im Oktober nur Paradiesfrüchte aus der Region, die
ich auf dem Stadtmarkt bei Händlern einkaufe, sowie das Havelländer Apfelschwein. Es ist eine
spezielle Züchtung aus traditionellen Rassen.
Ihre Fütterung basiert gegenüber konventionell gemästeten
Tieren auf Äpfel. Dazu haben sie
noch das 50-fache an Bewegung
durch freien Auslauf. Mit heimischen Produkten aus Mitteldeutschland verbeuge ich mich
vor den vielen vor ambitionierten
Menschen, die mit ihren Ideen
und kreativen Input unser Nahrungsangebot bereichern wollen.
Dabei orientieren sie sich nicht
auf schnellen Gewinn, sondern
auf anspruchsvolle, an Nachhaltigkeit interessierte Gäste. So machen Sie den Herbst zum Genuss!
Liebe SN-Leser, in wenigen Tagen wird dieser Monat von Halloween abgelöst – einer Kultur, die
geprägt ist von Hype und Fun.
Ich plädiere dafür, diesen Monat noch einmal ganz besonders
zu genießen. Erfreuen Sie sich an
dem prächtigen Anblick des rot
– gelb – ocker gefärbten Laubes.
Am Geruch frisch gepflügter Erde
und des feuchten Waldbodens.
Ebenso an Astern, Chrysanthemen, an Äpfeln, selbstgemachten
Pflaumenmus – einfach am Duftpotpourri des Herbstes. Wenn Sie
die Gerüche aufnehmen, Lavendelblüten, Hagebutten und frische Äpfel riechen, werden Sie
vielleicht wie ich in Sekunden in
Ihre Kindheit zurückkatapultiert,
zu Herbstferien bei Oma und
Opa. Oder wie der Liedermacher
Reinhard Mey singt „Kaffee auf
dem Herd und Braten in der Röhre, kein Ort auf der Welt wo ich
jetzt lieber wär, ich schwöre. Die
Füße unterm Tisch, die Gabel in
der Hand, bei Ilse und Willi auf
dem Land.“
Der Oktober ist übrigens ein
Monat, um Arbeit und Besinnung
in gute Balance zu bringen.
Und hier mein Rezept für Apfel-Crêpes (zirka 10 Portionen).
Vier mittelgroße Äpfel in Scheiben schneiden und in 60 Gramm
Butter anschwenken und mit 50
bis 60 Gramm Zucker (je nach Bestandsüße des Apfels) karamellisieren. Crêpes (Rezept einfach
dem Internet entnehmen) gleich
erreichen. Bei Bedarf können Pflege-
GWG Halle-Neustadt befinden sich in
22.10.
GWG Halle-Neustadt · Am Bruchsee 14 · 06122 Halle (Saale) · www.gwg-halle.de
mit Apfelschnitzen
füllen, aufrollen
geund in eine ge
butterte Form
oder Pfanne lele
gen. Bei 200
Grad im BackBack
ofen zirka acht
Minuten erer
hitzen. Mit etet
was Calvados
oder Apfelbrand
flambieren und
mit frisch gege
schlagener Sahne
und hausgemachten
Apfelmustupfen serser
vieren. Guten Appetit!
Ihr Küchenchef Frank Lößner
Mit dem Dorint Hotel Halle
und SN können Sie auch gewinnen – die Teilnahme an einem kulinarischen Überraschungsabend
für jeweils zwei Personen im Dorint Hotel Halle am 9. Dezember.
Wenn Sie dabei sein möchten,
dann lösen Sie folgende Aufgabe:
Schneiden Sie einen Apfel quer
durch – also über den Äquator.
Verbinden Sie dann alle sich diagonal gegenüber liegenden Punkte. Welche geometrische Figur
beziehungsweise welches mystische Zeichen stellt es dar? Ein
okulentes Symbol, was Freimaurer, Rosenkrenzer und Illuminaten verwenden!
Schicken Sie Ihre Antwort per
Postkarte oder Internet-Kupon
(www.sonntagsnachrichten.de)
an die Redaktion der SonntagsNachrichten, Franckestr. 2 in
06110 Halle (Saale). Kennwort:
„Küchenchef“. Einsendeschluss
ist Mittwoch, 29. Oktober. Bei
mehreren richtigen Antworten
entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Foto: Viacheslav Krisanov/123RF
Bald schon ist...
„Weihnachten in Familie“: 10. Dezember
HALLE (sn). Die alljährliche
TV-Sendung „Fröhliche Weihnachten mit Frank“ ist für viele Familien im Osten Deutschlands ein fester Bestandteil
ihres kulturellen Adventskalenders und gleichzeitig Synonym für das Gefühl der Wärme, der Besinnlichkeit und der
Fröhlichkeit. Genau das ist es,
was jedes Jahr Tausende Konzertbesucher zu Frank Schöbels Weihnachtsprogrammen
in die Konzerthäuser zieht.
Das Album „Weihnachten in
Familie“ ist seit über 25 Jahren ein
echter Klassiker – und das meistverkaufte Amiga-Album aller Zeiten. Die legendäre Aufnahme der
DFF Fernsehsendung vom 24.
Dezember 1985 mit Frank Schöbel und seiner damaligen Frau
Aurora Lacasa sowie ihren Kindern Dominique und Odette
konnte als LP in der Ausstattung
ostdeutscher Haushalte durchaus
mit Waschmaschine und Kühlschrank mithalten.
Franks Schöbels weihnachtliches Konzertprogramm will auch
dieses Jahr diesem Anspruch gerecht werden. Mit traditionellen
und neuen Liedern und den bekannten Hits aus eben diesem Album wird Frank gemeinsam mit
seiner Band wieder weihnachtliches Strahlen in die Augen der
Kinder, Eltern, Omas und Opas,
eben seines Publikums, zaubern.
Und natürlich wird spielend wieder eine schöne Weihnachtsgeschichte erzählt.
Als besondere Überraschung
hat er seine Kollegin Monika Herz
und deren Sohn David eingeladen. Gemeinsam wollen sie ihre
großen Hits und weihnachtliche
Lieder präsentieren. Über viele Jahre führten die Radiosender
Monika Herz’ Lieder in ihren Hitparaden auf den ersten Plätzen.
Diese Show – ein Weihnachtsprogramm für die ganze Familie –
ist am 10. Dezember ab 19.30 Uhr
im Steintor Varieté in Halle zu erleben. Und Sie können kostenfrei
dabei sein! Um gewinnen zu können, sollten Sie uns schreiben,
wo die genannte DFF-Sendung
am 24. Dezember 1985 aufgenommen wurde – im DDR-Fernsehstudio in Berlin-Adlershof, im
Wohnzimmer von Frank Schöbel
oder im halleschen Steintor-Varieté? Schicken Sie eine Postkarte
oder den Internet-Kupon (www.
sonntagsnachrichten.de) an die
Redaktion der SonntagsNachrichten, Franckestr. 2 in 06110
Halle (Saale); Kennwort: „Weihnacht“. Einsendeschluss ist Mittwoch, 29. Oktober. Bei mehreren
richtigen Antworten entscheidet
das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Frank Schöbel & Aurora Lacasa:
„Weihnachten in Familie“ –
10. Dezember, 19.30 Uhr im
Steintor Varieté in Halle;
Karten: An den bekannten
Vorverkaufsstellen sowie im
Internet: www.kaenguruh.de
Montag: Böhmer in der Kunststiftung
HALLE (sn). Anlässlich ihres
zehnjährigen Bestehens lädt die
Kunststiftung Sachsen-Anhalt am
morgigen Montag, 20. Oktober, ab
19 Uhr zum Vortrag „Heimat. Zwi-
schen Sehnsucht und Distanz“
des früheren Ministerpräsidenten
Wolfgang Böhmer in ihre Ausstellungsräume in Halle (Neuwerk
11) ein. Der Eintritt ist kostenfrei.
ARBEIT&BILDUNG
SN | 19. Oktober 2014 | 8
IHK hilft Unternehmen bei
Suche nach Auszubildenden
Mittelständisches Unternehmen,
seit mehr als 20 Jahren in Halle erfolgreich tätig,
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
2 Installateure
1 Kundendienstmonteur
für Heizung, Lüftung, Sanitär
Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:
Bose & Graul Haustechnik GbR
Berliner Straße 68, 06116 Halle (Saale)
oder per E-Mail an: mail@haustechnik-halle.de
Karrierewechsel geplant? Unser SN Arbeitsmarkt!
Werde Lagermitarbeiter
(m/w) für ein bekanntes
Unternehmen aus der
Region!
„Für die Unternehmen ist die
betriebliche Ausbildung ein wichtiges Instrument gegen den Fachkräftemangel“, erklärte Simone
Danek, Geschäftsführerin Ausund Weiterbildung der IHK. Mehr
als die Hälfte der Unternehmen
setze bei der Azubi-Suche auch
auf persönliche Kontakte. Persön-
HALLE (sn). Das Designhaus
Halle der Burg Giebichenstein
Kunsthochschule Halle bietet
jetzt die Fortbildung „Mediengestaltung“ an.
März 2015) sollen Teilnehmer in
kleinen Kompaktkursen die Gestaltung eigener Printprodukte erlernen. Anmelden können
sich Interessenten unter TeleIn fünf, auch einzeln buchba- fon 0345/7751531 sowie per Mail
ren Modulen (Dezember 2014 bis (abeier@burg-halle.de).
Stellenangebot
Mitglied im
Heimarbeit für alle, z.B. Falten und kuvertieren von zu Hause. Freie Zeiteinteilung,
sehr guter Verdienst.  0621-95049800
Attraktiven und modernen Arbeitgeber
Bezahlung über Tarif (bis 9,80 €/h)
Fahrtkostenzuschuss
Prämie „Mitarbeiter werden Mitarbeiter“
Vollzeit, Teilzeit, Minijob möglich
Unterricht
Ma, Dt, Engl. 6€/45 Min von Studenten
015792323161
Bewege auch Du etwas. Bewirb Dich noch heute!
www.job-ag.com/leipzig
JOB AG Personaldienstleistungen AG
Nikolaistraße 33 – 37 ⁄ 04109 Leipzig
T 0341-21556-0 ⁄ leipzig@job-ag.com
www.job-ag.com/leipzig
Halle
liche Netzwerke und Empfehlungen von Mitarbeitern hätten sich
zu einem wirksamen Instrument
bei der Suche entwickelt, so Danek weiter. Während der Ausbildungsgespräche, die im Rahmen
der Initiative „Unternehmen für
die Region“ erfolgen, wollen IHKAusbildungsberater informieren.
„Wir erleben immer wieder,
dass Lehrstellen unbesetzt bleiben während Jugendliche gleichzeitig nach einer Ausbildungsmöglichkeit suchen“, sagte Carola
Eckhardt-Bahn, Niederlassungsleiterin der DIS AG in Halle, die zu
der Veranstaltung in Halles Händelhalle (Salzgrafenstraße 1) eingeladen hat. Am Montag werden
rund 500 Jugendliche und 120
Unternehmensvertreter erwartet.
Verantwortungspartner ist neben
der IHK und der DIS AG auch die
Agentur für Arbeit Halle.
Fortbildung Mediengestaltung
Wir bieten:





HALLE (sn). Die Industrie- und
Handelskammer Halle-Dessau
(IHK) will den persönlichen
Austausch von Unternehmen
und Jugendlichen zur Sicherung von Ausbildungschancen
in der Region unterstützen. Im
Rahmen der morgigen (Montag, 20. Oktober) Ausbildungsgespräche in Halle möchte die
IHK Berufe vorstellen, Wege
aufzeigen sowie über Möglichkeiten der dualen Ausbildung
mit Schülern und Unternehmen sprechen.
Hausmeisterdienst sucht Mitarbeiter
f. Reinigungsarbeiten u. Kleinreparaturen. ✉ Zuschrift.an Saale Verlagsges.mbH, Franckestr.2, 06110 Halle,
Chiffre-Nr. 001/1891
Zahnarztpraxis A. Borghardt sucht für
ihr kleines Team eine ZMF mit Freude
am Beruf, Teamfähigkeit u. Kenntnissen in Stuhlassistenz, Röntgen u. gern
auch in Abrechnung, für 25-30 Wochenstunden. ✉ Zuschrift.an Saale
Verlagsges.mbH, Franckestr.2, 06110
Halle, Chiffre-Nr. 001/1888
Sie suchen eine neue Herausforderung?
Wir geben auch Frauen um die 50 eine Chance!
Überregionale Partneragentur sucht umgehend zuverlässige und
freundliche Mitarbeiter/innen, zur Kundenbetreuung im Außendienst.
Sie erhalten feste Termine, Fahrgeld und eine hohe Provision.
Branchenkenntnisse sind von Vorteil! Interessiert?
PKS Partner-Kontaktservice GmbH, Tel.: 0391 - 50558405 (Anrufe ab Montag 8 Uhr)
Zur Info: www.partner-kontaktservice.de oder schriftlich an: pks_gmbh@arcor.de
Kfm. Angestellte / Angestellte (m/w)
für den Innendienst in Vollzeit
Die TOM Produktions GmbH beschäftigt sich mit der Produktion von
Holzkohlebriketts und der Verpackung von Holzkohle. Viele große
Handelsketten zählen wir zu unseren Kunden.
Als international agierendes Unternehmen suchen wir eine/-n
kaufmännische/-n Angestellte/Angestellten, der/die sich in einem
globalen Umfeld wohlfühlt.
Ihr Profil:
• abgeschlossene kfm. Ausbildung, optimalerweise
Schwerpunkt Speditionswesen (Dispo/Warenwirtschaft)
• sehr gute Englisch-Kenntnisse erforderlich
• gute EDV-Kenntnisse, insbesondere MS Office Word/Excel
• Teamfähigkeit
• Kommunikationsstärke, Freundlichkeit
• Erfahrungen im Bereich von Lagerverwaltung und
Produktionsabläufen wären von Vorteil
Ihre Aufgaben:
• übliches Tagesgeschäft im Vertriebs- und Produktionsgeschäft
• Korrespondenz und Betreuung der internationalen Lieferanten
• statistische Datenerfassung
• Erstellung der Monatsberichte und Produktionspläne –
nach Vorgabe
• Korrespondenz, Auftragserfassung
• interne Unterstützung der Vertriebs- und der Geschäftsleitung
• allgemeine Büro- und Sekretariatsaufgaben
Wir bieten Ihnen eine vielseitige, abwechslungsreiche Aufgabe in
einem motivierten Team, eine Festanstellung mit leistungsgerechter
Vergütung in einem soliden und expandierenden Unternehmen mit
mittelständischer Tradition.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins. Diskretion ist für
uns selbstverständlich.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen an:
TOM Produktions GmbH, Max-Planck-Ring 19, 06188 Halle/Queis
oder per Email: gerke@tom-gmbh.de, z. Hd. Herrn Dirk Gerke.
Scout
REISEZEIT
halle bereisen
Halle
Scout
Preiswert, komfortabel, individuell!
Ostsee
halle bereisen
Der komfortable Mini-Bus (bis 8 Fahrgäste)
Tel. 0345 - 6826273
Halle Scout Fax
6826274
Funk 0173 - 3667584
halle bereisen
Harz
Schön gelegenes Ferienhaus im Harz.
☎ 0531-303102
Europa-Stadt Stolberg/Harz, Ferienhäuser am Wald, ☎ 034656-32084 o.
0172-7340580
www.finhuetten-stolberg-harz.de
Fundgrube! GoldenerHerbst 7 Tage f.
Halle
Scout
2 Pers. 260
€, mehr. mögl., BHhalle bereisen
freundl.,
5 Min. z. Strand ☎ 03837831739 www.urlaub-ahlbeck.de
Halle
Scout
Stadtrundfahrten / Ausflugsfahrten im
halle bereisen
Mercedes-Oldtimerbus (bis 16 Fahrgäste)
Halle
Scout
halle bereisen
Tel. 0345 - 6826273
Fax
6826274
Funk 0173 - 3667584
Allgäu
Erlebnisurlaub
bei Schloß Neuschwanstein
Gemütlicher Landgasthof
preiswert und gut,
Schloß Neuschwanstein, Zugspitze Tirol,
Schweiz, viele Ausflugsmöglichkeiten
3 ÜF ab 90,- €, 3 HP ab 120,- €
Telefon: 0 83 68/2 60
Inh. Hans Adolf, Füssener Str. 26
87642 Buching bei Füssen
www.alpengasthof-geiselstein.de
Brandenburg
Potsdam:
Ferienhäuser am See!
Für 2 Personen, Gruppen
und Familien, ganzjährig.
Tel. 03 32 02 / 6 27 11
www.zandersee.de
Herbst an der Ostsee: Hawaiihemden-Zeit
HAMBURG (sn). Bermudas,
Bikinis und Hawaiihemden –
wer wird die Beach-Garderobe denn in den Schrank räumen?! An der Ostsee beginnt
gerade die zweite Badesaison – unter Palmen, bei tropischen Temperaturen und mit
Dschungelabenteuern. Herbst
und Winter zeigen sich hoch
im Norden von ihrer wärmsten Seite. Wo? Im Ferien- und
Freizeitpark Weissenhäuser
Strand mit seinem Subtropischen Badeparadies und dem
Abenteuer Dschungelland.
Beide Einrichtungen liegen nur
einen Steinwurf vom Strand entfernt hinter den Dünen und garantieren somit auch bei Schmuddelwetter Urlaubsfeeling wie im
Süden.
Gerade für Familien bedeu-
tet so ein Allwetter-Urlaub die
pure Ferienspaß-Garantie: Bei
Sonnenschein lockt die reizvolle
Ostsee-Natur zu Küstenspaziergängen, Freiluft-Sport und Sandkasten-Spielen bis zum Horizont.
Bei Regen geht man baden. Oder
pirscht wie Mogli und Balu auf
geheimnisvollen Dschungelpfaden, erkundet wie Tim und Struppi die verborgene Grabkammer
und turnt wie Tarzan und Jane
im Hochseilklettergarten herum. Kinderspaß für jedes Wetter
und jeden Geschmack, beobachtet von Leguanen, Kaimanen und
allerlei Tropen-Bewohnern. Da
bleibt auch für Eltern oder Großeltern genügend Zeit und Gelegenheit zur Erholung.
Zudem profitieren Familien
von besonders günstigen Preisen
außerhalb der Hauptsaison.
Im Subtropischen Badeparadies bekommt Badespaß eine
neue Dimension: Mit 7.500 Quadratmetern ist es eine der größten Wasserspiellandschaften
Europas. Für besonderen Spaß
sorgen die diversen Wasserrutschen: Effektrutsche (156 Meter
lang), Turborutsche (70 Meter),
Dreier-Wellenrutsche (35 Meter), Steilrutsche – und vor allem
die 214 Meter lange und weltweit
einzigartige Reifenrutsche „Aqua
Racer“. Außerdem im Subtropischen Badeparadies: Spiellandschaft „Water World“ über drei
Etagen, Wildwasserkanal, Whirlgrotte und Kleinkinderbadelandschaft. Entspannungssuchende
besuchen Sanarium, Sauna und
Dampfbad.
Eine besondere Freizeitattraktion in Norddeutschland ist das
Abenteuer Dschungelland. Auf
rund 6.500 Quadratmetern gilt
es, auf Entdeckungstouren zu gehen und zahlreiche Abenteuer zu
bestehen. Geheimnisvolle Wege
führen durch den verbotenen
Tempel zu der verborgenen Grabkammer. Im Hochseilgarten –
weltweit größter Indoor-Dschungel-Trail – stellen Anfänger und
erfahrene Kletterer ihren Mut unter Beweis. Weitere Höhepunkte:
Goldwaschanlage, Piraten-Kino,
Kletterwand und Spiegellabyrinth. Zudem sorgt die exotische
Tierwelt für extra Dschungel-Feeling: Kaimane, Schlangen, Schildkröten, Skorpione, Frösche, Leguane sowie niedliche Zwergotter.
Im Dschungelrestaurant werden
unter einem dichten Blätterdach
Stärkungen für große und kleine
Urwald-Forscher serviert.
Unser Reise-Tipp
Unsere exquisite Hotelanlage erwartet Sie direkt am schönsten und längsten Strand Rügens.
In einem Kiefernwäldchen gelegen, finden Sie
hier inmitten der Natur Ruhe und Entspannung.
Neben den insgesamt 60 km feinen Sandstränden bietet Deutschlands größte Insel eine
landschaftliche und strukturelle Vielfalt: Pulsierende Ostseebäder laden ein zum Flanieren,
malerische Landschaften und traumhafte Aussichten wie das Kap Arkona oder die Kreidefelsen verführen zum Träumen.
Rügen pur !
im Seebad Juliusruh
auf der Halbinsel Wittow
www.aquamaris.de
AQUAMARIS - pur*
■ 7 Übernachtungen im Doppelzimmer „Wildgans“
■ 7 x reichhaltiges Ostsee-Schlemmer-Frühstücksbuffet
■ 7 x abwechslungsreiche Themenbuffets am Abend
■ 1 AQUAMARIS-Willkommenscocktail
■ pro Person 1 Wellnessgutschein im Wert von 10 €
Saison A p.P./DZ € 364,- • Saison B p.P./DZ € 504,Saison A: 26.10.-23.12.14 · Saison B: ab sofort bis 26.10.14
Veranstalter: AQUAMARIS GmbH & Co. Strandresidenz Juliusruh KG · Wittower Straße 4 · 18556 Seebad Juliusruh | Verlängerungstage auf Anfrage. | Eigene An- und Abreise. | Alle Preise exklusive Kurtaxe. | Einzelzimmer-Zuschlag: 16,- Є pro Nacht.
Programmänderungen und ausgebuchte Termine vorbehalten. | Feiertage ausgeschlossen. | Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. | Der Reiseveranstalter übernimmt in jeder Hinsicht die volle Haftung für die Durchführung der Angebote.
*
e im
nschl. 6 Jahr
1 Kind bis ei rn frei, von 7 bis
te
El
r
Zimmer de % Ermäßigung.
12 Jahre 50
Buchung und Informationen: Tel. 0 38 391 - 44 405 Hotline: 08000 – 140 150
Buchungscode bitte angeben: SNH 10
(gebührenfrei aus dem deutschen Festnetz)
AUTOMOBIL
9 | 19. Oktober 2014 | SN
Mythen und Legenden bei
Winterreifenpflicht-Umfrage
BIELEFELD (sn). Mit der „Winterreifenpflicht“ kennt sich
kaum einer wirklich aus – sie
ist deshalb ein Fall für Mythen- und Legendenbildung.
So glauben 39,3 Prozent der
Autofahrer, es gäbe eine „Verordnung über die Winterbereifung“ (VWB), die das Themenfeld abschließend regelt.
Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage (11. bis 15. September) des Marktforschungsinstitutes GfK im Auftrag des
Reifenfachdiscounters reifen.com
unter 1.687 repräsentativ ausgewählten Pkw-Nutzern.
Noch mehr, nämlich 43,5 Prozent der Autofahrer, sind überzeugt, dass Winterreifen den Winter über unabhängig vom Wetter
Pflicht sind – und liegen damit
prompt daneben. Nur 34,1 Prozent wissen, dass für die Pflicht
zur Winterbereifung allein die
tatsächlichen Wetterverhältnisse
ausschlaggebend sind.
Auch was die Winterreifen
selbst betrifft, sind die Kenntnisse
unzureichend: So weiß nur etwa
die Hälfte (51,9 Prozent), dass
Reifen das „M+S“-Symbol tragen
müssen, damit sie den gesetzlichen Anforderungen genügen –
am besten in Kombination mit
dem Schneeflocken-Symbol, das
als noch verlässlicherer Hinweis
zusätzlich Verwendung findet.
Immerhin: Dass der Wechsel zu
Winterreifen am besten mit dem
ersten Schnee erfolgt, meinen nur
5,5 Prozent der Befragten. Bedeutendstes Argument, die Winterreifenpflicht zu beachten, ist für
Autofahrer die eigene Sicherheit
(94,2 Prozent). Die Vermeidung
von Bußgeld oder Strafpunkten
in der Verkehrssünderdatei haben dabei weniger im Blick (44,2
Prozent).
www.quick.de
Feel Good Winter:
mehr erleben für wenig Flocken!
Vier Goodyear Wintereifen kaufen
und Prämie sichern.*
Im Oktober Bereifung umrüsten
Berufsgenossenschaft rät: Profil zeigen mit Winterpneus
MANNHEIM (sn). Wer bei
Glatteis, Schneematsch, Eis-,
Reif- oder Schneeglätte Auto
fahren möchte, muss wintertaugliche Bereifung aufziehen. Die gesetzliche Winterreifenpflicht gibt es schon seit
dem Jahr 2010. Sie gilt für Pkw
und Transporter, aber auch für
schwere Nutzfahrzeuge, die
zumindest auf den Antriebsachsen mit Winterbereifung
ausgestattet sein müssen.
Als „Winterreifen“ gelten nur
solche Reifen, die mit der Aufschrift M + S (M+S, M.S.), einem
Schneeflockensymbol oder einem Alpine-Symbol (Bergpiktogramm mit Schneeflocke)
gekennzeichnet sind. Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel
und Gastgewerbe (BGN) rät, spätestens im Oktober Privat- und
Geschäftswagen auf Winterreifen umzurüsten. Nicht umsonst,
denn die Zahl der meldepflichtigen Straßenverkehrsunfälle, die
der gesetzlichen Unfallversicherung in den ersten acht Monaten des Jahres angezeigt wurden,
ist gegenüber dem Vorjahr weiter
gestiegen – trotz des vergangenen
milden Winters (+ 1,4 Prozent).
Kraftfahrzeuge sollten von Oktober bis mindestens Ostern mit
Winterreifen ausgerüstet sein. Auf
sie kann erst verzichtet werden,
wenn garantiert nicht mehr mit
Schnee- und Eisglätte zu rechnen
ist. Durch ihre speziellen Gummimischungen sind Winterreifen an die kühle Witterung und
durch ihr Profil an das Fahren bei
Regen, Schnee und Eis gut angepasst. Das Profil sollte mindestens
vier Millimeter tief sein.
Sommerreifen hingegen verlieren bei niedrigen Temperaturen und nasser Fahrbahn schnell
ihre Bodenhaftung. Und wer bei
winterlichen Straßenbedingungen mit Sommerreifen unterwegs
ist, riskiert nicht nur ein Bußgeld.
Kommt es wegen der Sommerreifen zum Unfall, drohen wegen
grober Fahrlässigkeit erhebliche
Leistungskürzungen in der Haftpflicht- und Kaskoversicherung.
Kfz-Ankauf
! 100 % Fair-Ankauf! Pkw Transp., a.
Gländew., Bus, Zust. egal, gute Bezahl. bei Abhol. ☎ 0163-8888598
Einkauf aller Fahrzeugtypen ab Bj.
2002, PKW / Kleinbus, Transp. /Geländew., zahle gut, hole selbst ab.
☎ 0176-93005352
Kaufe PKW, Kleinbus/Transporter, Geländewagen, alles anbieten, gute Bezahlung ☎ 0177-5006700
Wohnmobil
',$0$17(1)h5$//(
0,768%,6+,$6;',$0$17(',7,21
ANZEIGE
Rechte Zeit zum Wechsel!
Aktion gültig
bis 15.11.2014
Feel Good Prämien
30 Euro Tankgutschein
UltraGrip 9
205/55 R16 91 H
oder
Vignette
für Österreich
oder die Schweiz
€
84,90
-$+5( *$5$17,(3$.(7 -DKUH +HUVWHOOHUJDUDQWLH ELV NP -DKUH
$QVFKOXVVJDUDQWLH ELV NP JHP %HGLQJXQJHQ GHU &DU*DUDQWLH -DKUH
0RELOLWlWVJDUDQWLH JHP GHQ MHZHLOLJHQ %HGLQJXQJHQ GHU $OOLDQ] *OREDO $VVLVWDQFH
Kraftstoffeffizienz: C
Nasshaftung:
C
Ext. Rollgeräusch: 69 db
0HVVYHUIDKUHQ 92 (* (852 $6; 0,9(& &OHDU7HF :' 'LDPDQW (GLWLRQ 9HUEUDXFK O
NP LQQHURUWV DX‰HURUWV NRPELQLHUW &2(PLVVLRQ NRPELQLHUW JNP (IIL]LHQ]NODVVH &
* Gilt nur für die Modelle UltraGrip 9, UltraGrip 8, UltraGrip 8 Performance oder UltraGrip+ SUV,
solange der Vorrat reicht. Aktionsbeschreibung unter www.goodyear.de
3UHLVYRUWHLO JHJHQEHU GHU XQYHUELQGOLFKHQ 3UHLVHPSIHKOXQJ 83( GHU 00'
$XWRPRELOH *PE+ IU HLQ YHUJOHLFKEDU DXVJHVWDWWHWHV 6HULHQPRGHOO LQ +|KH YRQ
¼ VRZLH $NWLRQVSUlPLH YRQ ¼ JOWLJ ELV Von O(ktober) bis O(stern)... weiß nicht nur der Fachmann! Also
nicht mehr lange warten und auf „Nummer Sicher“ gehen. Wechseln Sie jetzt auf Winterreifen!
Foto: Quick Reifendiscount
Bonnie Strange: Schräg ist nicht schräg genug
Das knallbunte Model scherzte über Lungenkrebs
Berlin (cat). Bekanntlich macht
Bonnie Strange ihrem Künstlernamen, der so viel wie „seltsam“
bedeutet, stets alle Ehre. Orangefarbene oder grüne Haare und ein
eigenwilliger Klamottenstil zeichnen das etwas „schräge“ Model
aus.
Die Ex-Freundin von Wilson
Gonzalez Ochsenknecht vermarktet ihre schrillen Kreationen unter
dem Modelabel „The Shit“, dafür
eröffnete sie eigens am Prenzlauer
Berg einen Concept Store in dem
zudem auch ein Tattoo-Studio Platz
fand.
Bonnie will eben polarisieren und
provozieren – auch im Internet:
Auf Facebook veröffentlichte das
Starlet ein Bild von sich, leicht beJe schräger - je lieber: Bonnie kleidet, lasziver Blick, Zigarette in
Strange.
Fotos: highgloss.de der Hand.
Zu ihrem Post schrieb sie: „In
Athen - mache ein Oben-Ohne-Selfie, während ich an meinem Projekt
‚Lungenkrebs‘ arbeite“.
Das fanden sogar hart gesottene
Bonnie-Anhänger zu „strange“ und
schon binnen kurzer Zeit häuften
sich die kritischen Kommentare
unter dem Bild. So schrieb eine
Userin:
„Ich finde, dass dieser Satz einfach
respektlos gegenüber denen ist, die
tatsächlich an Lungenkrebs erkranken.“
Nur wenige Leser fanden den Post
unterhaltsam. Bonnie hatte die Empörungswelle erahnt, denn ihren
Eintrag versah sie auch gleich mit
dem Hashtag „Ichweißihrhasstes“.
Bonnies Motto scheint zu sein: Je
schräger, je lieber. Sie schert sich
nicht um ihr Image.
Schon gewusst...
... dass Motsi Mabuse wieder Sin-
Leipzig (cat). Aufgrund des 25.
Jahrestages der friedlichen Revolution, wechselte die Preisverleihung
der legendären Goldenen Henne
einmalig von Berlin nach Leipzig.
Kai Pflaume moderierte die Show
– in der Helene Fischer wieder einmal als Siegerin des Abends hervor
ging. Leider konnte die “Atemlos”Sängerin ihren Sonderpreis nicht
persönlich entgegen nehmen, sie
gebe ein Konzert in Hannover hieß
es. Die 30-Jährige war vom Publikum zur Favoritin für die in diesem
Berlin (cat). Anders als in ihren
Rollen sucht sich Natalia Avelon
(„Das wilde Leben“) den Mann ihrer Träume nicht nach seinem Kontostand aus. Privat sorgt die Schauspielerin lieber für sich selbst. So
verriet die 34-Jährige der „B.Z.“:
„Ich möchte mich nie von irgendjemandem abhängig machen, auch
nicht von einem Mann. Ich habe
mit zwölf Jahren Zeitungen ausgetragen, später saß ich auch mal an
der Supermarktkasse.“ Anstatt auf
Kohle steht sie auf etwas anderes:
PROMI
gle ist?
15 lange Jahre waren die „Let´s
Dance“-Jurorin und Tänzer
Timo Kulczak ein Paar, elf Jahre davon verheiratet. Doch nun
kam das Ehe-Aus, das die ProfiTänzerin wohl verschwieg, denn
laut „Bild“ habe das Paar bereits
seit einem halben Jahr nicht
mehr zusammen gewohnt. In
einem Interview mit Promiflash
im Mai gab die vermeintlich
glückliche 33-Jährige noch Beziehungstipps: “Ich glaube, man
muss erstmal das durchziehen,
was man haben möchte. Gegenseitig den Partner unterstützen (rgz-p/pro). Das Männerhormon
und man muss einfach sehr viel Testosteron ist normalerweise der
reden. Reden, reden, reden. Re- entscheidende Faktor für Kraft,
den ohne Ende.” Geholfen hat es
Oman im Winter
wohl nichts.
Hormonspiegel
Große Verleihung und ein Todesfall Motto: Lieber lustig als reich
Jahr einmalige „Super-Henne“ gewählt worden. Helene freute sich
per Videobotschaft: “Mein Hühnerstall wächst und wächst!“ Der ganze Saal feierte dies gebührend mit
dem Helene-Ohrwurm „Atemlos“.
Bei all der Freude wurde die 20.
Verleihung des goldenen Federviehs auch von einer Tragödie
überschattet: Ex-MDR-Intendant
Udo Reiter hatte sich am Tag der
Gala das Leben genommen. Der
Querschnittsgelähmte war tot auf
seiner Terrasse aufgefunden worden, eine Waffe lag neben der Leiche. Seit dem Tod seiner ersten
Ehefrau 2011 hatte sich Reiter immer wieder öffentlich für das Recht
auf einen selbstbestimmten Tod
stark gemacht. Die Reaktionen auf
Reiters Freitod reichten von „fassungslos“ bis „tief erschüttert“.
$XWRKDXV 6LHJIULHG 5DPODX H.
.|WKHQHU 6WUD‰H +DOOH
7HOHIRQ KLATSCH
Toni Schmedding GmbH
Delitzscher Str. 49
06112 Halle/Saale
Tel. 03 45/5 63 62 01
„Humor und gute Laune machen
einen Mann sexy. Chronische Miesepeter haben bei mir keine Chance.“ Leider ist die hübsche Polin
nicht mehr frei – seit drei Jahren
gehört ihr Herz dem PR-Manager
Sofiane Benbrahim. Eine baldige
Heirat steht jedoch nicht an. Der
Zeitschrift „Intouch“ gegenüber
gestand Natalia kürzlich, dass sie
es privat langsam angehen will:
„In der Zukunft wünsche ich mir
auf jeden Fall Kinder! Und eventuell auch eine Hochzeit. Aber ich
gehe da entspannt ran. Ich möchte nichts erzwingen.“ Hollywood
würde Avelon durchaus reizen, ihr
Traum wäre es, an der Seite von
Tilda Swinton oder Johnny Depp
zu drehen und Meryl Streep wäre
„der Wahnsinn“, weil sie von ihr
viel lernen könne.
(rgz-p/pro). Sonne statt Schneemann: Im Sultanat Oman auf der
arabischen Halbinsel kann man in
den Wintermonaten orientalische
Kultur erleben, bekommt exotische Tiere zu Gesicht und kann im
klaren Meerwasser schwimmen.
Warme Temperaturen um 26 Grad
machen die Reise besonders angenehm. Insgesamt gibt es rund 3.165
Kilometer Küste, in den Wintermonaten beträgt die Wassertemperatur um die 22 Grad. Wer die Seite
www.omantourism.de
anklickt,
erhält erste Eindrücke vom Sultanat. Foto: djd/Sultanate of Oman
Potenz, Liebeslust und gute Stimmung. Es wird zu 95 Prozent in den
Hoden gebildet. Doch etwa ab dem
40. Lebensjahr wird die Produktion
langsam, aber sicher gedrosselt, bis
zum 80. Lebensjahr um rund ein
Drittel. Wird der Mangel vom Arzt
festgestellt, kann dieser eine Hormonsubstitution verordnen, etwa
durch ein Testosterongel, das auf
die Haut aufgetragen wird. Mehr
Infos: www.mannvital.de
Foto: djd/Testogel/thx
LED-Strahler
(rgz-p/pro). LED-Strahler mit
Bewegungsmelder sorgen für gute
Sicht rund ums Haus – gerade in
der dunklen Jahreszeit. Bei einer
Lichtleistung von 2.160 Lumen das entspricht ungefähr einer alten
Glühbirne mit 150 bis 200 Watt hat beispielsweise der LED-Strahler „Duo Premium City“ nur einen
Stromverbrauch von 31 Watt, also
etwa ein Fünftel im Vergleich zur
Glühbirne. Im Unterschied zu anderen Lichttechniken ist der Strahler zudem absolut wartungsfrei.
Foto: djd/Hugo Brennenstuhl
GmbH & Co.KG
IMMOBILIEN
SN | 19. Oktober 2014 | 10
Wiesengrundstück 2400 m² im Ort
Bennstedt zu verk., Pr. VB ☎ 01727966419
Eigentumsland
Haus
Ehepaar im Vorruhestand sucht kleines EFH mit Garten in Halle, B. Klein,
Witt ☎ 0345-52509320
Haus von privat gesucht, gern unsaniert, B. Klein ☎ 0177-2635031
Suchen Häuser aller Art in HAL/SK, Immozentrum Halle ☎ 0345-6821925
Wertermittlg. u. Verkauf Ihres Hauses
durch REMAX ☎ 0345-61389960
Grundstück
gewerbliche Objekte
3 Mon. Pachtfrei Gartengaststätte in
Kröllwitz sucht neuen Pächter. Gastraum mit Saal, Terassenfreifläche,
überdachter Freisitz uvm. BRAUEREIFREI. Zu erfragen bei Hr. Eck ☎ 01746111590 oder Hr. Weise ☎ 01719548841
Mietgesuche
Möblierte Zi/App/Whgen gesucht für
Angestellte, Dozenten, Beamte. Für
Vermieter kostenfrei.T.: 0345/19445,
www.Halle.HomeCompany.de
Vermietung
1-Raum-Whg.
Haus
Entdecken Sie Ihr Zuhause! www.kleinimmo-halle.de ☎ 52509300
Student gesucht! San. 1-RWE, Waldmeisterstr. 19, 30 m², 1. Etg., Blk., Single-Kü, Wannenbad, Aufzug, KM 157
€, Fernwärme, BJ 1988, EnVK: 107,8
kWh/(m²xa), zzgl. NK/Gen.-Anteile,
☎ 0345-5300139,
www.frohe-zu
kunft.de
Haus
www.KERN-HAUS-HALLE.de
1-R-Whg im UG, Terr., Kü., Bad, 190 €
KM, Parkpl. 35€ Liebenauer Str.
☎ 0176-48265899
2 RW, Kü, Bad m. Wa.+Du, Blk., HALBurgstr., 64 m², KM 320 €, ☎ 017683113140
Ammendorf, schöne 1-Raum-Whg., 1.
OG in zentraler Lage, Bad mit Dusche, Laminat, 35 m², Kaltmiete 213 €
+ NK, Kaution 2 MM ☎ 0345-2944019
2 ZKB san., 55 m², 231 € + BK, Lam.,
Fliesen, einzugsf., Nähe Hbf. ☎ 03455507511
Ruhige, hochw. Studenten/Single 1-RWhg., Kröllwitz , im EG, ca. 30 m² Wfl.
für 239,00 € KM zzgl. NK, mit EBK,
Parkett, Bad mit Dusche, Abstellr.,
PKW-Stellpl., Denkmal, ab Sept. zu
verm., ☎ 0345-233590
Single Whg. im Solbad Wittekind
(Denkmalgesch.) m. sep. Eing., Wfl.
35 m², hochw. san. Austatt., Parkett,
sep. Küche, für KM 346,50 € zzgl. NK
ab 01.01.2015 zu vermieten, Stellpl.
anmietbar ☎ 0345-233590, www.prof
schuh.de
Soutr. 1R-Whg., neu renov, DU/WC,
kl.Terr., Queis, 42m², ab sofort zu
verm., 195 € KM ☎ 06035-3183
Teutsch./Eisd. 1R-Wh. 31 m², mod.,
EG, 155€ KM, Gart., ab 1.11. ☎ 03455126948
Studenten und Azubis aufgepasst, zentral gelegene 1-Raumwohnung in Halles Innenstadt, Halberstädter Str. 9, 3.
OG, 37 m², 205,00 € zzgl. NK, separate Küche mit Fenster, Tageslichtbad
mit Dusche, Bj:1905, Erdgas, EnVk:
97 kWh/(m²*a), ☎ (0345) 6930-409
BWG Frau Zutz
Vollmöbl. 1-R-Appartment im Giebichensteinviertel., ca. 24 m² für 255,65
€ KM zzgl. NK, Bad mit Dusche, ab
sofort zu vermieten, B:145,4 kWh/
(m²a), Gas-ZH, Bj. 1994 ☎ 0345233590
Wochen Tage
NOCH
KALTMIETFREI BIS 31.12.*
Besichtigungsnacht
18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Teilnahme nur nach
Anmeldung:
Am Hohen Ufer 24
www.wgfreiheit.de/besichtigungsnacht
info@wgfreiheit.de
oder kostenfrei
0800 4011140
beleuchtete und
sanierte Wohnungen,
Holzfeuer und Getränke
*bei Abschluss eines neuen Mietvertrages
bei der HWF im Wohnpark Elsteraue und
der Waldstadt Silberhöhe
2-Zi/Kü/gefl.Bad,
Lam., 56m², KM
340€ + NK, Stellpl. mgl. ggü. Grünes
Feld u Kita nebenan ☎ 0171-4965082
Ammendorf, schöne 2-Zi.-Whg., 1.
OG, Bad mit Wanne, Laminat, sanierter Altbau, 61 m², Kaltmiete 245 €, NK
145 €, 2 MM Kaution ☎ 0345-2944019
HAL-Süd, ruhige Lage, Bremerstr. 25,
3.OG, Aufzug, 2-Zi, 55 m², Abstellr.,
Süd-West-Blk., Tiefgarage, 360 € KM
+ NK ab 1.9. ☎ 0171-4895806
Helle 2-Raumwohnung im 3. Obergeschoss des Akener Bogen 2, gepflegte und ruhige Wohngegend in zentraler Lage, der sonnige Südbalkon mit
Blick ins Grüne lädt zum Verweilen
ein, das Bad sowie die Küche verfügen über ein Fenster, das NeustadtCenter sowie den Bus und die Straßenbahn erreichen Sie in wenigen
Gehminuten, Größe: ca. 49 m², Miete:
250,00 €/Monat zzgl. NK, Baujahr:
1966, Fernwärme, EnVk: 83 kWh/
(m²*a) ☎ 0345-6930344 BWG Frau
Meyer.
Innenstadt, Rudolph-Haym-Straße 8,
große 2-Raumwohnung mit 71 m² im
2. Obergeschoss, 327 € zzgl. NK, sanierte und gepflegte Wohnanlage, zentral und dennoch ruhig gelegen,
Wohnberechtigungsschein nach §
88d II. WoBauG erforderlich, Baujahr:
1903, Erdgas, EnVk: 105 kWh/(m²*a)
☎ (0345) 6930-409 BWG Frau Zutz
Innenstadt,
Rudolph-Haym-Straße
32, große 2-Raumwohnung mit 75 m²
im 3. Obergeschoss, 412 € zzgl. NK,
sanierte und gepflegte Wohnanlage,
zentral und dennoch ruhig gelegen,
Bj: 1910, Gas, EnVk: 131,32 kWh/
(m²*a) ☎ (0345) 69 30 409 BWG Frau
Zutz
Mit kleinem Mietergarten: 2-RWE, saniert, Balkon, Wannenbad, EG, am
Rande der Heide/Salzbinsenweg, ca.
56 m², 261 € KM zzgl. NK, kaltmietfrei
bis 31.12.2014 B: 98,5kWh/(m²a),
Fernwärme, Baujahr 1988, Info: HWF/
Simone Nasarek ☎ 0345-7754-119
od. kostenfrei ☎ 0800 4011140
(werkt. 10-17 Uhr), www.wgfreiheit.de
KLEINANZEIGEN
Sie sucht Ihn
Bezaubernde Witwe Gabi,:71 Jahre,
jung geblieben, liebt kleine Spaziergängen, Gartenarbeit, Kreuzworträtsel, ist
fröhlich, bescheiden, völlig alleinstehend,
mit Auto und sucht freundlichen Mann
mit Herzenswärme und Charme.:Tel.
0345/13376459:oder Post an:Kerstin
Friedrich GmbH, Alfred-SchneiderStr. 18, 06116 Halle;:Nr. 6939.
Für mich, Mandy,:49/163, bereits verw.,
bedeutet Liebe das tiefe Gefühl füreinander dazusein und miteinander zu leben.
Ich bin z. Zt. leider nur eine einfache
Angestellte, aber sehr hübsch, weiblich,
vollbusig, anschmiegsam, zärtlich, sexy,
mit vielen hausfraulichen Vorzügen und
bestimmt treu. Gibt es einen lieben, einfachen Mann, der mich braucht? Ich würde
auch mein Haus verkaufen und zu Dir ziehen, eigener PKW ist vorhanden. Bitte rufe
an über:Tel. (0345) 95990626:oder
Post an:Julie GmbH, Am Krümmling 1,
06184 Halle-Dieskau;:Nr. 453514. Du
wirst es ganz sicher nicht bereuen.
Ich heiße Kathrin,:43 Jahre, von Beruf
Krankenschwester, sehe gut aus, habe eine
attraktive Figur, bin leider etwas schüchtern und suche deshalb auf diesem Weg
einen netten Mann, zwecks fester Freundschaft. Ich hatte schon eine Anzeige aufgegeben, auf die sich aber leider niemand
gemeldet hat. Ich bin nicht ortsgebunden
und würde gern, wenn Du es wünschst,
zu Dir ziehen. Nur Mut! Du wirst es sicher
nicht bereuen. Ruf bitte ganz schnell an
über:Tel. 0345/13376459:oder schreibe einen kleinen Brief an:Kerstin Friedrich GmbH, Alfred-Schneider-Str. 18,
06116 Halle;:Nr. 6924.
Ines,:39 J., als Krankenschwester berufstätig, bin wirklich gutaussehend, sehr
häuslich und natürlich. Ist Liebe, Fürsorge
und Treue nicht mehr gefragt? Weltliche
Güter habe ich nicht, dafür aber ein liebevolles und anständiges Herz aus Gold.
Ich koche sehr gut, bin sparsam, bescheiden, sauber, zärtlich und könnte auf
Wunsch sofort zu Dir ziehen. Wir sollten
uns einfach mal treffen. Nur Mut! :Tel.
(0345) 95990626:oder Post an:Julie
GmbH, Am Krümmling 1, 06184 HalleDieskau;:Nr. 726149.
Mein Name ist Julia,:ich bin 25 J., mit
zierlicher, schlanker Figur, blauäugig, habe
lange, blonde Haare, bin sehr hübsch
und sexy. Ich bin natürlich, unternehmungslustig, häuslich, zärtlich und treu.
Nach einer riesigen Enttäuschung habe
ich noch keinen lieben Partner gefunden.
Langsam habe ich das Gefühl, dass mich
niemand mehr mag. Beruf und Aussehen
sind für mich nicht wichtig, nur das Herz
zählt. Ich würde mich von ganzem Herzen über eine Antwort von einem netten
Mann freuen. Da ich nicht ortsgebunden
bin, könnte ich sofort zu Dir ziehen. :Tel.
0345/13376459:o. Post an:Kerstin
Friedrich GmbH, Alfred-SchneiderStr. 18, 06116 Halle;:Nr. 6917.
ab 3-Raum-Whg.
3 Zi-Whg. in Queis, Kü/Bad/Blk., ab sofort zu verm., 450 € KM zzgl. 2 MM
Kaution + Stellpl. 20 € ☎ 06035-3183,
034602-70827
Bezugsfertig! San. 3-RWE, Dresdener
Str. 7, 56 m², 2. Etg., Blk., Wannenbad, KM 247 €, Fernheizung, BJ
1982, EnVK: 119,4 kWh/(m²xa), zzgl.
NK/Gen.-Anteile,
☎ 0345-5300139,
www.frohe-zukunft.de
Für Familien! San. 4-RWE, Kirchnerstr.
13, 65 m², 8. Etg., Blk., Aufzug, Wannenbad, KM 307 €, Fernwärme, BJ
1971, EnVK: 129,2 kWh/(m²xa), zzgl.
NK/Gen.-Anteile,
☎ 0345-5300139,
www.frohe-zukunft.de
Halle-Innenstadt, Schönitzstraße 10,
3. OG, 3 RWE, 109 m², 599,00 € zzgl.
NK, sanierte und gepflegte Wohnanlage, gefliestes Wannenbad, Küche mit
Fenster, Südbalkon, gute Verkehrsanbindung, Einkaufsmöglichkeiten sowie
Schule und Kindergarten in der Nähe,
Baujahr: 1920, zentrale Gasheizung,
Verbrauchskennwert: 112 kWh/(m²*a)
☎ (0345) 69 30 409 BWG Frau Zutz
Im Süden v HAL, 4-R-Whg, 71,92 m²,
Blk, Kü/Bad m. Fe., EBK, Pr. n. VB.
☎ 0177-2920958
Schöne Lage! San. 3-RWE, Murmansker Str. 5A, 59 m², 4. Etg., Blk., Kü/
Bad + Fenst., DU, KM 340 €, Blockheizung (Gas), BJ 1964, EnBK: 136,1
kWh/(m²xa), zzgl. NK/Gen.-Anteile,
☎ 0345-5300139,
www.frohe-zu
kunft.de
Ammendorf,
schöne
3-Zi.-Whg.,
2.OG, Bad mit Wanne u. Fenster, Laminat, 78 m², Kaltmiete 315,00 € zzgl.
NK, 2 MM Kaution ☎ 0345-2944019
Studenten und Azubis aufgepasst,
zentral gelegene WG-geeignete 3Raumwohnung in Halles Innenstadt,
Halberstädter Str. 10, 3. OG, 80 m²,
444,00 € zzgl. NK, separate Küche mit
Fenster, Bj:1905, Erdgas, EnVk: 97
kWh/(m²*a), ☎ (0345) 6930-409 BWG
Frau Zutz
Südliche-Innenstadt, Röpziger-Str. 11
, DG, 4 RWE, 102 m², 613,00 € zzgl.
NK, sanierte und gepflegte Wohnanlage, gefliestes Wannenbad, Küche mit
Fenster, Balkon, gute Verkehrsanbindung, Einkaufsmöglichkeiten sowie
Schule und Kindergarten in der Nähe,
Baujahr: 1912, Erdgas, Verbrauchskennwert: 112 kWh/(m²*a) inkl. WW'
☎ (0345) 6930-409 BWG Frau Zutz
Wir haben für jeden die passende Wohnung. Super günstige Mieten, überall
in Halle! Halle-Südpark, Rennbahnviertel in Neustadt und Silberhöhe: 2-R,
41 m², ab 199 € warm; 3-R, 57 m², ab
299 € warm; 4-R, 66 m², ab 359 €
warm; 5-R, 101 m², ab 599 € warm; 6R, 123 m², ab 699 € warm (2 Bäder);
7-8 R, 142 m², ab 799 € warm (2 Bäder). Keine Kaution, keine Provision.
Info unter www.one-gmbh.com/ ver
mietung@one-gmbh.com, Hotline vor
Ort:
☎ 0345-4446990
o.
01791957775
Entrümpelung · Haushaltsauflösung
Beräumung von
Boden bis Keller
von BESENREIN
bis BEZUGSFERTIG
Großes Trödel- &
Gebrauchtwarencenter
0345/ 51 70 960
Fa. BSP Uwe Pein, Florentiner Bogen 15
Umzüge und Transporte europaweit,
Montagen, Einbauküchen, Lagerung,
Entrümpelung, Renovierung
(Südstadt), 06128 Halle
Telefon 0345 / 6 88 93 44
www.umzuege-zollweg.de
Beratung und Besichtigung
gerne und natürlich
Rabatt
Tausche priv. 1.870 m² Eigentumsland/
Wald in 14822 Burgheide gegen Eigentumsland im Saalekreis. Bebauung möglich. ☎ 0345-5801415
1-Raum-Whg.
Vermietung
2-Raum-Whg.
21%
Grundstück
Ackerflächen dringend zum Kauf gesucht, auch verpachtet, B. Klein
☎ 0345-52509724, auch am Wo.ende!
Sven
Garten
Pachtg., Fr. Zukunft, 408 m², Gartenh.
m. Zubeh., gepfl., abzugeb. ☎ 03457760943
kostenfrei bei Ihnen zu Hause
Küchenmontage mit Neuplanung und allen Anschlüssen Meterialbeschaffung
z.B. umfangr. Arbeitsplattenangebot, Möbelmontagen, Möbelankauf und Entsorgung, Malerarbeiten, Wohnungsendreinigung, Übergabe
Büro Streiberstr. 37
06110 Halle
Tel. 0345 2251315
Dienstleistung
Wilser ESTRICHBAU GmbH
Ingrid,:Ende 60, Witwe. Bin sehr gutmütig, liebevoll und anschmiegsam. Liebe
die traditionelle Hausmannskost und das
Landleben. Möchte mit einem warmherzigen, ehrlichen Mann die Natur genießen,
über alles reden, Beisammensein und
Wärme genießen. Fahre gern mit meinem,
neuen Auto, bin nicht anspruchsvoll und
umzugsbereit. Erwarte sehnlichst Ihren
Anruf.:Tel.
(0345)
95990626:oder
Post an:Julie GmbH, Am Krümmling 1,
06184 Halle-Dieskau;:Nr. 693074.
Attraktive Christine,:55/166/60, kontaktfreudig, leider verwitwet und ohne
Anhang aber mit liebevollem Wesen, bin
ehrlich und treu. Suche nach Glück, Geborgenheit und Liebe, bin ich bei Dir richtig? Ich bin mit meinem Auto mobil, habe
eine schöne Wohnung, würde aber auch
gern zum Partner (bis 67 J.) ziehen. :Tel.
(0345) 95990626:oder Post an:Julie
GmbH, Am Krümmling 1, 06184 HalleDieskau;:Nr. 725884.
Wenn Sie auch:so fühlen, rufen Sie
jetzt an; Margitta, 63/160, Witwe. Bin
eine schlanke, bescheidene Frau mit viel
Herzenswärme und würde gern meine
Einsamkeit beenden, bevor es Winter
wird. Fahre ein neues, kleines Auto, bin
ohne Anhang und koche gern. Bei Sympathie bin ich auch umzugsbereit.:Tel.
0345/13376459:oder Post an:Kerstin
Friedrich GmbH, Alfred-SchneiderStr. 18, 06116 Halle;:Nr. 6934.
Er sucht Sie
Junger Vati, Dirk,:30 J., mit 5-j. Sohn,
sucht eine liebe Partnerin. Ich habe als
Polizeibeamter viel Verantwortung, habe
Herz u. Gefühl, bin romantisch veranlagt,
habe einen Pkw, Motorrad, koche gern
und bin sehr vielseitig. Mein Sohn ist ein
liebes Kind, das sich sehr nach einer Mutti,
gern auch nach Geschwistern, sehnt.:Tel.
0345/13376459:o. Post an:Kerstin
Friedrich GmbH, Alfred-SchneiderStr. 18, 06116 Halle;:Nr. 6943.
Ich bin Horst,:77/178, verw., finanz. versorgt, habe ein Auto, bin unternehmungslustig u. anpassungsfähig. Ich möchte eine
ehrl. und natürliche Frau, gern auch älter,
für eine dauerhafte Freundschaft kennen
lernen. Ich bin ein Mann, dem Ehrlichkeit
und Verlässlichkeit im Leben wichtige Eigenschaften sind. Ich liebe die Natur, Spaziergänge u. Reisen. Ich bin sehr selbstständig, da ich meine Frau bis zum Tod
gepflegt habe. Unsere Wohnungen sollten
wir behalten, aber die Freizeit gemeinsam
verbringen.:Tel. (0345) 95990626:oder
Post an:Julie GmbH, Am Krümmling 1,
06184 Halle-Dieskau;:Nr. 724992.
Charmanter,:ehemaliger Arzt, Hans, 79
Jahre, stattliche Figur, Witwer. Bin nicht
einsam, jedoch allein, suche nette Dame
für schöne Freizeitgestaltung, nette Gespräche uvm. Der erste Schritt ist getan.
Wen darf ich zum Kaffee einladen?:Tel.
0345/13376459:oder Post an:Kerstin
Friedrich GmbH, Alfred-SchneiderStr. 18, 06116 Halle;:Nr. 6966.
Liebe unbekannte Frau!:Ob ich Sie
bitten darf sich einmal mit mir zu treffen? Ich heiße Frank, bin 50/188, arbeite
als Polizeibeamter in leitender Stellung,
bin gepflegt, anständig und ehrlich, liebe Musik, Spaziergänge, reise und tanze
gern und suche keine Versorgung, sondern eine nette Frau, die Verständnis für
meine Arbeit hat. Ich hatte schon eine
Anzeige aufgegeben, auf die hat sich
leider niemand gemeldet. Wer braucht
mich? Eigener Pkw ist vorhanden.:Tel.
0345/13376459:o. Post an:Kerstin
Friedrich GmbH, Alfred-SchneiderStr. 18, 06116 Halle;:Nr. 6952.
Ich, Günter,:64/180, bin ein gutauss.
Witwer. Beruflich als Polizeibeamter tätig
(jetzt im Pension). Meine Stärken sind
Zuverlässigkeit und Treue, ich bin humorvoll, zärtlich, kinderlieb und sehr allein.
Ich mag Kurztrips und Ausflüge mit dem
Auto, Reisen, Spaziergänge, Radtouren,
schön Essen gehen, mal Kultur und die
Natur. Leider hat sich auf meine 1. Anzeige niemand gemeldet. Ob ich nun mehr
Glück habe? Du wirst es ganz sicher nicht
bereuen. :Tel. (0345) 95990626:o.
Post an:Julie GmbH, Am Krümmling 1,
06184 Halle-Dieskau;:Nr. 453882.
Mike,:48 J., ein netter Witwer und sportlicher Typ, groß und muskulös. Zum Aufbau einer ehrlichen Partnerschaft, zum
Lieben und Lachen, sucht er Dich, die
treue Frau mit ganz viel Herz. Ich habe
einen guten Beruf, liebe die Natur, Kinder und Tiere und warte schon auf Deinen Anruf.:Tel. (0345) 95990626:oder
Post an:Julie GmbH, Am Krümmling 1,
06184 Halle-Dieskau;:Nr. 723639.
Manfred,:Anfang 60 und schon einige
Zeit Witwer. Die Zeit brauchte ich aber um
Abstand von meinem Schicksalsschlag zu
bekommen. Man sagt von mir ich sein anständig, mit Auto, ehrlich, vorzeigbar mit
vollem Haar, ein guter Tänzer, mag Wandern und Urlaub am Meer, kann schlecht
„Nein“ sagen, bin treu, lache gern, bin
handwerklich begabt, habe immer eine
Schulter zum Anlehnen. Suche keine
Köchin, Wasch und Putzfrau (das kann
ich alles selbst) sondern eine lose Freizeitbekanntschaft mit getrennten Wohnungen. Haben Sie einfach Mut und rufen
jetzt an! Auch ich brauchte viel Überwindung um diesen Schritt zu gehen.:Tel.
0345/13376459:oder Post an:Kerstin
Friedrich GmbH, Alfred-SchneiderStr. 18, 06116 Halle;:Nr. 6956.
Freizeit
Bei unseren vielfältigen Freizeitveranstaltungen kannst Du ungezwungen
nette Singles und Gleichgesinnte
kennenlernen und so Deinen Freundesund Bekanntenkreis erweitern. Rufe
gleich an und vereinbare einen Termin
mit uns. Gern stellen wir Dir in einem
persönlichen Gespräch unsere Clubangebote zu fairen Konditionen vor.
Kerstin Single Club GmbH
(Tel.: 036925 - 209794)
www.kerstin-single-club.de
Lesezirkel
Schonangerufen?
0345/5 60 03 64
*TopaktuelleZeitschriften
*Durchmietenbis50%
ErsparnisgegenüberKauf!
*TestenSieeineLeseprobe!
*LieferservicefreiHaus
Die Medien-Palette Halle
Daniel Seifert
Fliesenlegerfachbetrieb
Blumenauweg 1a, 06120 Halle
‡ Fliesenverlegung aller Art
‡ Bad- und Komplettsanierung
‡ Natursteinverlegung
Rufen Sie an ຜ 0172 - 36 43 843
Gern unterbreiten wir Ihnen ein kostenloses Angebot
ZUVERLÄSSIG, GUT & GÜNSTIG
Estrich - Ausbau und Montage
Fachgerecht und termingerecht in hochwertiger Qualität
– Zementestrich – Zement-Heizestrich – Poolplatten –
Komplett-Einbau/Verlegung von Fußbodenheizung
Herr Leonhardt 0172/3649498 • Fax 034609 / 25949
Fienstedter Str. 2b, 06198 Salzatal / OT Wils
wilser-estrichbau-gmbh@t-online.de
Verschiedenes
100 persönliche Geschenkideen! ☎
0761-54821 www.historia.net
Wer
bebo
4-türiger Kleiderschrank (2 x 2,10 x
0,56 m) weiß zu verkaufen, Preis VB
220 € ☎ 0163-7740056
Asexuell - das gibt es! 50erin su.
Gleichgesinnte f. freundsch. Umgang,
n. ehrl., ernstgem. Zuschr. ✉ Zuschrift.an
Saale
Verlagsges.mbH,
Franckestr.2, 06110 Halle, Chiffre-Nr.
001/1894
Su. Arbeitslose ü. 50 für Erfahrungsaustausch, Zusammenhalt, aber Blick
nach vorn. ✉ Zuschrift.an Saale Verlagsges.mbH, Franckestr.2, 06110
Halle, Chiffre-Nr. 001/1893
Trapezblech 1A Qualität, cm genau Lieferung
bundesweit!
☎ 03518896130, www.dachbleche24.de
tsch
gefä aft
llig?
Kontakt
Einsame Frau pv 0175-5804856
Geile Omi 0711-93709083
Wixtelefon! 0521-94569523
Schlanke, rasierte, süße Mäuse
29/29 J. besucht Dich! Nur Haus,
Hotel, Uml. h 0170 - 608 39 39
Unsere aktuelle Ausgabe als
E-PAPER
www.sonntagsnachrichten.de/sn
HALLESCHER KURIER
Franckestr. 2 · 06110 Halle · Tel.: 0345 20409-0 · Fax: 0345 20409-90
TIPPS&TERMINE
11 | 19. Oktober 2014 | SN
n
SONNTAG, 19.10.
Märchenteppich Figurentheater
(Kleine Ulrichstr. 11): „Dornröschen“, ab 4 Jahre (16-16.50 Uhr).
neues theater (Große Ulrichstr. 5051): „Ein Schaf fürs Leben“ (Schaufenster/15 Uhr); „Im Weißen Rössl“
(Saal/15 Uhr); „Der fröhliche Hypochonder“ (Kammer/18 Uhr).
Oper (Universitätsring 24): „West Side
Story“ (18 Uhr).
Peißnitzhaus (Peißnitzinsel): „Romantischer Sonntag“, Familiennachmittag (15-18 Uhr).
Puppentheater (Große Ulrichstr. 5051): „Bunte Stunde“, Familiennachmittag (15 Uhr); „Die Werkstatt der
Schmetterlinge“, ab 7 Jahre (16-16.50
Uhr).
Stadtmarketing (Stadtgottesacker):
„Camposanto – die Geheimnisse des
Stadtgottesackers“ (15 Uhr).
Theaterhaus „Anna Sophia“ (Wittenberger Str. 24): „Rumpelstilzchen“,
ab 4 Jahre (16-16.40 Uhr).
Theater Mandroschke (Rudolf-ErnstWeise-Str. 4-6): „Die Weibervollversammlung“, griechische Komödie –
‘schillerBühne halle’ (16 Uhr).
Landsberg, OT Gollma, Kirche
(Schulstr. 6): „Musiksommer – Orgelkonzert“ mit Christoph Keggenhoff, Speyer (17 Uhr).
Schafstädt, „Schützenhaus“ (Platz
des Friedens 2): „Mama, wo ist eigentlich das Gestern hin?“, Theater
für Kinder – Theater Apron (16 Uhr).
n
MONTAG, 20.10.
Georg-Friedrich-Händel-Halle (Salzgrafenplatz 1): „Krieg und Frieden –
Kol Nidrei“, 1. Sinfoniekonzert –
Staatskapelle Halle (19.30 Uhr).
Marienbibliothek (An der Marienkirche 1): „Hoffnung mein Trost – die
Schätze der Frau von Selmenitz“,
letzte öffentliche Führung (17 Uhr).
Marktkirche zu Halle: „Jan Garbarek
& The Hilliard Ensemble“ (19 Uhr).
Paulus-Gemeinde (Robert-Blum-Str.
11a): „Glauben, Malen und Schreiben – Vincent van Gogh“, Montagsgespräch (20 Uhr).
Puppentheater: „Zeitgenössische Lyrik aus Bosnien-Herzegowina“, Original und in deutscher Sprache
(20.30 Uhr).
thelight Cinema (Neustadt Centrum):
„Brasilien“, Reisefilm (17.30 Uhr);
„The Dark Knight Rises“, Filmmusiktage (20.30 Uhr).
Wettin, Pfarrhaus: „Nonne – Luthers
Ehegemahl-Frau der Reformation –
Katharina von Bora“, Themenabend
(19.30 Uhr).
n
Evangelisch-Reformierte Domgemeinde (Kleine Klausstr. 6): „Reliquienverehrung am Neuen Stift zu
Halle am Beispiel der Zeigung des
Sudarium Domini und der Reliquienprozession zu Ehren des Hl. Erasmus“, Vortrag und Gespräch (19.30
Uhr).
Franckesche Stiftungen (Franckeplatz 1): „Mit göttlicher Güte geadelt“, Begleitprogramm zur Jahresausstellung ‘Pietismus, Adel und
Ehe von Wernigerode und Halle
nach Tranquebar’ (18 Uhr)*.
Luther-Gemeinde (Damaschkestr.
100a): „Vitis vinera – mit dem Wein
durch die Bibel“, Seniorennachmittag (14.30 Uhr).
Märchenteppich Figurentheater:
„Rotkäppchen“, ab 4 Jahre (10-10.45
+ 16-16.45 Uhr).
Oper: „Du musst die Männer schlecht
behandeln...“, Revue (Operncafé/2021.15 Uhr).
Steintor Varieté (Am Steintor 10): „Jürgen von der Lippe – Wie soll ich sagen...?“ (20 Uhr).
Theaterhaus „Anna Sophia“: „Rumpelstilzchen“ (10-10.40 Uhr).
n
MI. 11.02.2015 20 UHR STEINTOR-VARIETÉ
DIENSTAG, 21.10.
MITTWOCH, 22.10.
Gemeindezentrum St. Norbert (Friedenstr. 17): „hörenverstehen – Das
Phänomen Parasitismus“, Vortragsreihe (19.30 Uhr).
Händel-Haus (Große Nikolaistr. 5):
„Schallspiele“, ab 6 Jahre (15 Uhr).
Märchenteppich Figurentheater:
„Rotkäppchen“ (10 + 16 Uhr).
Objekt 5 (Seebener Str. 5): „Final Stap“
(21 Uhr).
Oper: „Peter Pan“, Musical (10-13 Uhr).
Schorre (Willy-Brandt-Str. 78): „Feierabendclub“ (Genschman/18 Uhr)*.
Steintor Varieté: „Jürgen von der Lippe – Wie soll ich sagen...?“ (20 Uhr).
thelight Cinema: „Planet der Affen –
Prevolution“, Filmmusiktage (20.30
Uhr).
n DONNERSTAG, 23.10.
BBZ „lebensart“ (Beesener Str. 6):
„Queer-Theorie und queere Praxis“,
Vortrag (19.30 Uhr)*.
Franckesche Stiftungen: „Klavierabend mit Martin Stadtfeld“, Kammermusikverein Halle (19.30 Uhr).
Intecta-Kreativquartier (Große Ulrichstr. 22-23): „Belle voci – comedy
harmonies“ mit Chor-Mitgliedern
der Oper Halle (20.30 Uhr).
Lichthaus (Dreyhauptstr. 3): „Kolumbianische Kohle – Menschenrechtsverletzungen für deutsche Energie“,
Vortrag und Diskussion (19 Uhr).
Märchenteppich Figurentheater:
„Rotkäppchen“ (16 Uhr).
neues theater: „Sultan und Kotzbrocken“, ab 4 Jahre (Schaufenster/1011 Uhr); „Jeder stirbt für sich allein“
(Kammer/19-22 Uhr); „Der Vorname“ (Saal/19.30-21.15 Uhr).
Objekt 5: „Die Art, Leipzig“ (21 Uhr).
Peißnitzhaus: „Kleinkunstbühne –
Kirbanu“ (17.30 Uhr).
Schorre: „That’s Noise!“, Rockparty
(Genschman/18 Uhr)*.
Theaterhaus „Anna Sophia“: „Rumpelstilzchen“ (10-10.40 Uhr).
thelight Cinema: Heute laufen die Filme „Boxtrolls“, „Coming In“, „Denk
wie ein Mann 2“ und „Northmen –
A Viking Saga“ neu an.
Landsberg, Gemeindehaus der
evang. Kirche: „Das Projekt Weltethos nach Prof. Hans Küng, Tübingen“, Gesprächskreis (19.30 Uhr).
n
FREITAG, 24.10.
Die Kiebitzensteiner (Palais S, Ankerstr. 3c): „Die Zocker sind unter uns!“
(20 Uhr).
Märchenteppich Figurentheater:
„Rotkäppchen“ (16 Uhr); „Rotkäppchen – Ein Märchen zur Nacht“ (21
Uhr).
neues theater: „Jeder stirbt für sich allein“ (Kammer/19 Uhr); „Der Vorname“ (Saal/19.30 Uhr); „Studio Club“
(Schaufenster/22 Uhr).
Objekt 5: „Ombrezz, Halle – Die ZZTop Show“ (21 Uhr).
Oper: „Sid, die Schlange, die singen
wollte“, Kinderoper (Foyer II/1011 Uhr); „Die Zähmung der Widerspenstigen“, Ballett (19.30-21.20
Uhr).
Puppentheater: „Konzert für eine taube Seele“, ein Spiel für Ragna Schirmer und Puppen (20.30-21.55 Uhr).
Schorre: „Party Alarm!“ (Genschman/
18 Uhr); „Gayschorre – Halloween
Circuit“ (22 Uhr).
Stadtmarketing (Marktschlösschen,
Marktplatz 13): „Rundgang für
Nachtschwärmer“ (20 Uhr).
Steintor Varieté: „ABBA today – The
Sho: A Tribute to ABBA“ (20 Uhr).
Theater Mandroschke: „Der Weg zum
Glück“, Jonas Schütte (20 Uhr).
thelight Cinema: „Hugo Cabret“, Filmmusiktage (19.30 Uhr).
Uni-Löwengebäude (Universitätsplatz
11): „1. Händel zu Hause – Händel
pur“, Händelfestspielorchester Halle auf historischen Instrumenten
(19.30 Uhr).
Niemberg, Kirche St. Ursula: „Kirchweihfest 150 Jahre St. Ursula – Klassisches Konzert“ (18 Uhr).
Oper: „Crossing the Bridge – Die Welt
ist Klang“, Galakonzert 7. Filmmusiktage in Sachsen-Anhalt – Staatskapelle Halle (19.30-21.30 Uhr).
Puppentheater: „Konzert für eine taube Seele“ (20.30-21.55 Uhr).
Schorre: „Party Total – Halloween Special“ (Genschman/18 Uhr); „Schorremania – Halloween Special“ (22
Uhr).
Steintor Varieté: „Karat – akustisch“
(20 Uhr).
Niemberg, Kirche St. Ursula: „Kirchweihfest 150 Jahre St. Ursula – Die
Geschichte“, Vortrag (19 Uhr).
n
SONNTAG, 26.10.
Händel-Haus: „Couperin trifft Ravel“,
2. Kammermusik – Staatskapelle
Halle (11 Uhr).
Märchenteppich Figurentheater:
„Pettersson und Findus – die Geburtstagsmaschine“, ab 5 Jahre (1111.50 Uhr).
thelight Cinema: „Familiensonntag“
(ab 12 Uhr); „Der kleine Medicus“,
Familien-Spaß (14 Uhr).
Alle Termine ohne Gewähr –
* = Eintritt kostenfrei;
** = Voranmeldung.
(Veranstaltungsmeldung via E-Mail:
kalender@sonntagsnachrichten.de)
Halle im Notfall
n Polizei – Notruf: 110
n Feuerwehr / Rettungsdienst –
Notruf: 112
n SAMSTAG, 25.10.
n
Brandund Katastrophenamt:
Die Kiebitzensteiner: „Wenn es Mode
(0345) 2 21 50 00
würde zu verblöden“, ein Kästnern Kassenärztlicher Notfalldienst
Abend (20 Uhr).
(Allgemeinmediziner und
Franckesche Stiftungen: „Der Stifter
Facharzt): (0345) 68 10 00
und sein Werk“, Führung durch die
Stiftungen (Francke-Wohnhaus/11 n Zahnärztlicher Notfalldienst:
(0345) 68 10 00
Uhr).
Märchenteppich Figurentheater: n Apotheken-Notdienst:
(0345) 8 07 01 00
„Rotkäppchen“ (11 Uhr).
neues theater: „Der Trinker“ (Kam- n Amtstierärztlicher Bereitschaftsdienst: (0345) 8 07 01 00
mer/20-21.30 Uhr); „Salzwasser“
n Telefon-Seelsorge:
(Schaufenster/20.15-21.45 Uhr).
0800-111 0 111 und -111 0 222
Objekt 5: „Disko Deluxe – Tanzen trotz
Behinderung“ (14.30 Uhr); „Tango- n Hilfe für Kriminalitätsopfer –
Totale“ (22 Uhr).
Weißer Ring: (0345) 29 98 98 22
ABSCHIEDNEHMEN
7DJXQG1DFKW
%HHVHQHU6WU‡+DOOH6
Telefon: (0345) 202 49 01
]%DQRQ\PH%HLVHW]XQJ
DE¼
'U5HLFKHO
BESTATTUNGSINSTITUT
Mauerstraße 1 · 06110 Halle
· Hausbesuche in Halle & im Saalekreis
· Bestattungsvorsorge bereits zu Lebzeiten
· alle Behördengänge & Rentenbeantragung
THUJA
Uwe, Ronny &
Jörg Fluhr GbR
HAUSBESUCHE
JEDERZEIT
MÖGLICH
ERLEDIGUNG ALLER FORMALITÄTEN
Am Gastronom 2
06124 Halle
Tag & Nachttelefon:
0345
Wünschen Sie weitere Informationen?
694 98 33
Ihre Ansprechpartnerin zu unserem Thema „Abschied nehmen“:
Daniela Schiedt · Tel. 0345 20409-10, Email: schiedt@sonntagsnachrichten.de
HALLEKULTUR
SN | 19. Oktober 2014 | 12
Klezmer und mehr
Hallenser Jüdische Kulturtage ab heute bis zum 2. November
3. Januar: Bolschoi Staatsballett Belarus – Mit SN gewinnen
HALLE. Es geht los! Mit der
Ausstellung „Synagoge und
Tempel“ im Stadtmuseum
(Große Märkerstraße 10) starten am heutigen Sonntag, 19.
Oktober, um elf Uhr die zweiten Hallenser Jüdischen Kulturtage – und eine Premiere:
Zum ersten Mal seit Jahrzehnten sind in einem Konzert Kinderlieder in jiddischer Sprache
zu hören.
Die Jiddischdozentin Diana
Matut von der Martin-LutherUniversität singt und spielt dabei
zusammen mit ihren Musikerkollegen „fun griner katshke, broynem ber un flaterl“ – von grüner
Ente, braunem Bär und Schmetterling. Wer das Konzert verpasst,
kann sich trotzdem an den lange vergessenen Liedern erfreuen: die CD „Far dem nayem dor“
gibt es im Internet unter www.
kinderlider.com. „Lider“ mit „i“ –
jiddisch eben!
Am Stadtmuseum beginnt außerdem um 15 Uhr eine Führung
durch die Innenstadt, bei der die
tausendjährige Geschichte der
halleschen jüdischen Gemeinde vorgestellt wird. Die Synagoge
und der jüdische Friedhof in der
Humboldtstraße sind ab 17.30
Uhr während einer weiteren Führung zu besichtigen. Jüdischem
Brauch entsprechend müssen
männliche Besucher dazu eine
Kopfbedeckung tragen; wer keine
dabei hat, darf sich eines der traditionellen Käppchen, eine Kippa, ausleihen. Als einer der Höhepunkte des Festivals kann das
Konzert am Samstag, 25. Oktober,
ab 20 Uhr in der Ulrichskirche gelten: Polina und Merlin Shepherd,
Koryphäen auf dem Gebiet der
jiddischen Musik in Europa, treten zusammen mit dem New Yorker Lorin Sklamberg auf, der mit
Händel-Halle: Zum Jahresanfang
kommt „Der Nussknacker“
HALLE (sn). Das Ballett „Der
Nussknacker“, das mit graziöser Eleganz und athletischer
Sprungfertigkeit getanzt wird,
gehört zu den berühmtesten
Werken des klassischen Repertoires überhaupt. Am dritten
Tag des Jahres 2015 kommt das
Bolschoi Staatsballett Belarus
nach Halle um hier, ab 19 Uhr
in der Händel-Halle, dieses
großartige Werk auf die Bühne
zu bringen.
Bereits zum zweiten Mal werden in Halle die Jüdischen Kulturtage
veranstaltet. Initiator und künstlerischer Leiter ist der Musiker und
„Tantsmayster“ Andreas Schmitges.
Foto: Barbara Mann
seiner Band „Klezmatics“ bereits
einen Grammy gewonnen hat.
„Das ist wirklich eine Sensation, dass er in Halle ist“, freut sich
Andreas Schmitges, „Erfinder“
und künstlerischer Leiter der Jüdischen Kulturtage. Schmitges
selbst wird unter anderem am
Mittwoch, 22. Oktober, in seinem Element sein: Wenn sich
die vierte Etage des Instituts für
Musik (Dachritzstraße 6) in ein
„Tantshoyz“ verwandelt. Zu Klezmermusik wird er das hallesche
Publikum zu jiddischen Volkstänzen mitreißen, wie er es von New
York bis Kiew bereits getan hat.
Einen Tanzpartner mitzubringen,
ist nicht nötig – die Kreistänze
bringen Menschen ganz anders
zusammen als Paartänze, so der
ausgebildete Tantsmayster. Man
kann sich vorstellen, was auf einer – keineswegs nur jüdischen! –
Hochzeit los ist, wo Schmitges mit
seiner Band „klezt“.
Neugierig und Lust auf mehr
dürften auch die Vorträge machen, die sich verschiedenen
Themen jüdischer Geschichte
widmen. Zum Beispiel jener über
jüdische Studenten aus dem Russischen Reich, die an der Universität Halle studiert und promoviert haben. Doch war die hiesige
Uni generell eine gute Adresse:
Für die Rabbiner reformierter
Gemeinden gehörte es nämlich
zum guten Ton, einen Doktortitel an einem nichtjüdischen Bildungsinstitut erworben zu haben.
An der Theologischen Fakultät
schafften dies immerhin 140 von
ihnen.
Auch Leopold Zunz, der Namensgeber des Zentrums, dessen
Freundeskreis die Jüdischen Kulturtage mit organisiert.
Das Programm steht im Internet (www.juedischekulturhalle.
de). Bleibt zu hoffen, dass das
junge Kulturfest vom heutigen 19.
Oktober an bis zum 2. November
ein interessiertes Publikum findet. Und allen Mitwirkenden gutes Gelingen: Masel tow!
Barbara Mann
Die Starchoreografin Alexandra Tichomirowa legt in diesem
Ballett hohen Wert auf die Ästhetik der goldenen Epoche der
Tanzkunst, interpretiert das Werk
des legendären Marius Petipa
choreografisch neu und schenkt
in der Inszenierung beträchtliche Aufmerksamkeit dem Spitzentanz. Schneeflöckchen, Mäuse und Soldaten präsentieren in
dieser Meisterleistung das technische Können des klassischen
Tanzes, und durch die hohe Professionalität bietet das Gastspiel
zudem auch für den jungen Zuschauer einen besonderen Reiz.
Hier verbindet sich das unbekümmerte Spiel des Märchens
mit den Auftritten hochkarätiger
Stars aus der schier unerschöpflichen Talentschmiede.
Die schillernde Pracht vom
Bühnenbild und die mit mehr als
1000 sündhaft teuren Swarovski-Kristallen verzierten Kostüme
schaffen eine organische Einheit,
die dieses vitale Meisterwerk voller Romantik und Lebensfreude
vervollständigt.
Sie möchten am 3. Januar kostenfrei in der Händel-Halle dabei sein? Dann schreiben Sie uns,
welchen berühmten Komponisten wir den „Nussknacker“ zu ver-
Am 3. Januar gastiert das Bolschoi Staatsballett Belarus in Halles
Händel-Halle mit dem Ballett „Der Nussknacker“.
Foto: Agentur
danken haben. Schicken Sie eine
Postkarte oder den Internet-Kupon (www.sonntagsnachrichten.
de) an die Redaktion der SonntagsNachrichten, Franckestr. 2 in
06110 Halle (Saale); Kennwort:
„Ballett“. Einsendeschluss ist
Mittwoch, 29. Oktober. Bei mehreren richtigen Antworten entscheidet das Los. Der Rechtsweg
ist ausgeschlossen.
ANZEIGE
Manuelle Therapie: Hände helfen heilen
Rennbahnring 9
06124 Halle
Tel.: (0345) 8 04 27 87
Parkplatz vorh. (2h gratis)
Hals verrenkt? Hexenschuss?
Schulterschmerzen? Dann sind sie
in guten Händen beim Physiotherapeuten. Manuelle Therapie heißt
wortwörtlich: Heilbehandlung mit
den Händen. Man kann sie bis in
die Antike zurückverfolgen. Schon
der berühmte Arzt Hippokrates vermerkte in einer seiner Schriften
„Viele Erkrankungen gehen von der
Wirbelsäule aus“.
Öffnungszeiten
Talstraße 26 c
Mo-Fr 8:00-19:00 Uhr
06120 Halle
Tel.: (0345) 6 82 16 35 und nach Vereinbarung
Physiotherapie
An der Lutherkirche
Inh.: Silke Hoffmann
für mehr
Wohlbefinden
und Fitness
Calvinstraße 3 · 06110 Halle
Tel./Fax: 0345/1204356/76
info@physiotherapie-lutherkirche.de
Zertifiziert nach DIN EN 9001
Praxis für
Physio- & Ergotherapie
Inh. T. Gürke
Foto: stratospet/123RF
Ursprünglich war die manuelle Therapie eine Domäne der Orthopädie. Inzwischen ist sie jedoch auch ein fester
Bestandteil in anderen Fachrichtungen
der Medizin wie Chirurgie, Unfallchirurgie, Neurologie und inneren Medizin geworden. Sie ist eine erfolgreiche
Therapieform in der Physiotherapie,
die zum Beispiel bei blockierten Gelenken an der Wirbelsäule oder den Extremitäten angewendet wird.
Insbesondere Beschwerden an
der Wirbelsäule (Rückenschmerzen,
Bandscheibenvorfälle, von der Halswirbelsäule ausgehende Kopfschmerzen, Überlastungs- und Fehlhaltungsprobleme) aber auch Beschwerden an
allen anderen Körperregionen (zum
Beispiel Hüft-, Knie- und Schulterschmerzen) können
vom erfahrenen Physiotherapeuten untersucht und behandelt werden.
Der Physiotherapeut führt eine Befragung und Untersuchung des Patienten durch, die sich speziell mit
seinem Beschwerdebild befasst. Wichtig für den Physiotherapeuten: Er muss zum Beispiel wissen, wie
lange der Patient die Beschwerden hat, wohin der
Schmerz ausstrahlt, um welche Art Schmerz es sich
handelt, ob es einen „Auslöser“ für die Beschwerden
gab und so weiter. Der Therapeut überprüft die Beweglichkeit der Gelenke, testet die Kraft der Muskulatur
und überprüft die Reflexe. Darauf baut er eine auf den
Patienten zugeschnittene Behandlung auf.
Mit seinen Händen, also manuell, führt der Therapeut die Untersuchungs- und Behandlungstechniken
aus. Zum Beispiel werden die kleinen Gelenke der Wirbelsäule gezielt bewegt, um die freie Beweglichkeit des
Wirbelsäulenabschnittes wieder herzustellen.
Um eine Schmerzlinderung bei Hüftarthrose zu erzielen kann zum Beispiel durch manuelle Griffe beziehungsweise Dehntechniken eine anstehende Operation
verschoben werden. Aber auch Techniken, die verhärtete Muskulatur entspannen und verkürzte Muskulatur
dehnen, können zum Behandlungsplan gehören.
Physiotherapie Marek Pech (2x)
Bolschoi Staatsballett Belarus:
„Der Nussknacker“ – GeorgFriedrich-Händel-Halle in
Halle; Samstag, 3. Januar, 19
Uhr. Karten: An den bekannten
Vorverkaufsstellen, unter Telefon 01805 / 607070 (0,14 Euro pro
Minute / Mobilfunkpreise max.
0,42 Euro pro Minute) sowie im
Internet: www.argo-konzerte.de
Ein weiteres Ziel einer manualtherapeutischen Behandlung ist die Patientenanleitung zum selbstständigen Üben. Das Ziel eines solchen „Hausprogramms“
ist zum Beispiel die Verbesserung der Körperwahrnehmung sowie der Stabilität und Kraft der Wirbelsäulenmuskulatur. Der Behandlungserfolg ist oft von der aktiven Mitarbeit des Patienten abhängig.
Eine Beratung des Patienten über richtiges Verhalten
bei Rücken- und Gelenkschmerzen im Alltag, Freizeit
und Sport stellt eine weitere Ergänzung einer ganzheitlichen manualtherapeutischen Behandlung dar.
Die manuelle Therapie bekennt sich zur evidenzbasierten Praxis. Das heißt, dass die wissenschaftlich
durchgeführten Untersuchungen die Wirksamkeit der
Therapieformen belegen.
Die manuelle Therapie ist ein wissenschaftlich fundiertes und in einem ständigen Entwicklungsprozess
befindliches „Handwerk“.
In Deutschland ist die manuelle Therapie verschreibungspflichtig, dass heißt der Haus- beziehungsweise der Facharzt entscheidet, welcher Patient eine Heilmittelverordnung über sechs Manuelle Therapien (MT)
erhält. Die Behandlung darf dann nur ein
Physiotheu.v.m.
u.v.m.
rapeut mit Zertifikatsweiterbildung Manuelle Therapie
ausführen.
Rudolf-Haym-Str. 26
Tel.: 0345 - 131 76 183
06110 Halle
www.physio-ergo-guerke.de
Praxis für Physiotherapie
Sabine Baruth
Physiotherapie
Physiotherapie
Grenzstraße
Grenzstraße
• Bobath
• Triggerpunktbehandlung
• Krankengymnastik
• Zentrifugalmassage
• Migränebehandlung
• Fußreflexzonenmassage
• Einwegmoorpackungen • Hausbehandlungen
• manuelle Therapie
• CMD (cranio-mandibuläre
• manuelle Lymphdrainage Dysfunktion)
NEU: Sturzprophylaxe
Tel.
Tel.0345/2366280
0345/2366280 Lutherstr. 80a,
06110 Halle, Tel./Fax 0345/120 25 04
Parkplätze vorhanden!
Manuelle
ManuelleTherapie
Therapie
Wellness-Behandlungen
Wellness-Behandlungen
Physiotherapie
Bei uns sind Sie
Physiotherapie Leistungen
Kerstin Irrgang
Krankengymnastik
Krankengymnastik
in guten Händen!
•Behördenbe
Manuelle Therapie
Massagen
Massagen
FirmenFirmenund
undBehördenbetr
Merseburger Str. 408
B. Hähnel
06132 Halle (Saale)
• Manuelle
Tel./Fax 0345 7703069
Manuelle
ManuelleLymphdrainage
Lymphdrainage
- Indoor-Rückentrain
- Indoor-Rückentra
Lymphdrainage
Physiotherapie
Straße der Befreiung 14
• Krankengymnastik
Elektrotherapie
Elektrotherapie
- Indoor-Massagen
- Indoor-Massagen
Carolin Franke
– PNF Rückenschule
06128
Wärmetherapie-Ultraschall
Wärmetherapie-Ultraschall
- Halle
Ernährungsberatun
- Ernährungsberatu
• Vojta-Therapie
Heilpraktikerin
für Physiotherapie
Heilpraktikerin
für Physiotherapie
NEU: KG AM GERÄT
Am Sommerbad 27
Physiotherapien
06132 Halle (Saale)
0345-4786789 und vieles mehr
Tel./Fax 0345 7758693
%061
in
Ammendorf
ehemals
Irrgang & Irrgang GbR
im Straße
Ärztehaus - -061
Grenzstraße
Grenzstraße
19 19
/ -/Ecke
- Ecke
Delitzscher
Delitzscher
Straße
12 12
Halle
Halle
www.pt-grenzstrasse.de
www.pt-grenzstrasse.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
63
Dateigröße
14 899 KB
Tags
1/--Seiten
melden