close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindebrief der Ev. Kirchengemeinde Ziegenhain Maerz

EinbettenHerunterladen
Gemeindebrief
Evangelische Kirchengemeinde
Ziegenhain
März - Mai
2015
Geistliches Wort________________
Inhalt
Seite
Geistliches Wort
2
Rückblick Weihnachtsmarkt
3
Frauenhilfe
4
Kirchenmusik
5
G+-Gottesdienst / Kirchentag
6
Diakonie / Kirchenkreis
7
Gottesdienste
8
Wir laden ein / Taizé
9
Kinder & Jugend
10
Konfirmanden
12
Freud und Leid
13
Regelmäßige Veranstaltungen
14
Anschriften
15
Aus dem Gemeindeleben
16
Impressum
Redaktion und Layout:
Ulrike Brenzel, Wolfgang Diehl, Ingo Fulda,
Ingrid Michel, Christa Rohde
Druck
c/o Peter Albert Werbetechnik92 92 85
Redaktionsschluss für die nächste
Ausgabe: 15.05.2015
Der Gemeindebrief erscheint 4x jährlich
in einer Auflage von 2000 Stück und wird
kostenlos verteilt.
Fotos: Ingo Fulda, Heike Knauff-Oliver, Ingrid
Michel, Gerhard Reidt
Sie finden uns im Internet unter
www.ekkw.de/ziegenhain
Liebe Schwestern und Brüder,
eine schwarz gekleidete Frau zeigt das Bild.
Schwarz ist die Farbe der Trauer.
Es ist ein Bild aus dem Krieg in Syrien. Aus der
Rum-Orthodoxen Kirche, mit der wir in unserer
Landeskirche befreundet sind, wurde es über
facebook verbreitet.
Mich beeindruckt dieses Bild. Es fordert zum
Gebet. Denn im Blick dieser Frau spiegelt sich
das Leid der Menschen.
Insbesondere im Nordosten Syriens tobt jetzt
der Krieg. Eine islamistische Terrorgruppe greift
aus dem Irak kommend auf das Land über.Die
Bilder und Nachrichten sind furchterregend, und
die Zahlen sind erschreckend.
Wie es unseren Schwestern und Brüdern in der
Diözese Sueida geht, das wissen wir nicht.
Über facebook erreichen mich manchmal Bilder
von kirchlichen Festen, einmal sogar von der
Einweihung eines Krankenhauses, manchmal
sind es einfach nur interessante Ikonen.
Die begleitenden Texte sind lang und werden
vielfach kommentiert. Leider ist die Schrift dazu
arabisch, so dass ich sie nicht lesen kann. Es
sind dennoch spürbare Ermutigungen zum
Glauben. So mag es sein, dass es im Süden
des Landes an der Grenze zu Jordanien zur
Zeit etwas ruhiger ist. Aber die Ängste sind da,
und die Unsicherheit im Blick auf die irdische
Zukunft ist auch da.
- 2-
_____________________________________Rückblick Weihnachtsmarkt
Denn während die Christen unter Assad immerhin im Frieden mit den Mitmenschen leben konnten
und Sicherheit erfuhren, sind sie jetzt dem Krieg, dem Elend und der wachsenden Willkür von
Terroristen ausgesetzt. Islamisten sind am Werk, die alle Menschen fremden Glaubens verachten,
vertreiben oder vernichten wollen. Die Frau im Bild spiegelt uns in ihrem Blick die Bedrängnis der
Menschen, und sie klammert sich an ein Bild. Es ist eine kostbare Marienikone. Solche Ikonen sind
für orthodoxe Christen heilig und so etwas wie ein Fenster zum Himmel, glaubensstärkend.
Sie sind ein offenes Fenster hin zu dem Gott, der in Christus zu dir spricht: Friede sei mit dir. So
zeigt uns diese Frau beides: Im Blick erkennen wir das Leiden, dem sie ausgesetzt ist, in der
Haltung aber erkennen wir auch ihren Glauben, der sich an Maria anlehnen kann und sie verrät uns
etwas von ihrer Hoffnung, die sie nicht zuschanden werden lässt. Sie wird beten. Mit Hilfe dieser
Ikone und mehr noch mit Gottes Hilfe wird sie beten. Im Vertrauen auf den Frieden mit Gott betet sie
für den Frieden unter den Menschen. Um Trost wird sie bitten, um Hilfe, die nur Gott allein uns
geben kann.
Wir werden in den kommenden Wochen die Passionszeit erleben. In 7 Wochen und an 7 Sonntagen
lassen wir uns im Leiden Jesu an das Leiden der Menschen erinnern. Sieben Wochen der
besonderen Fürbitte werden uns eröffnet. Und schließlich werden wir das Osterfest feiern, die
Ermutigung, dass unser Gebet nicht verhallt und dass unsere Hoffnung in Christus gründet.
Denn seit Jesus auferstanden ist von den Toten rühmen wir uns „der Hoffnung der zukünftigen
Herrlichkeit, die Gott uns geben wird.“ (Römer 5, 3b). Der böse Feind kann uns bedrohen,
bedrängen und das Leben nehmen – nicht aber den Frieden mit Gott.
Am 1. März feiern wir einen Gottesdienst, der uns in das Gebet der Christen in Syrien mit
hineinnehmen wird. Er steht unter dem Motto: „Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden.“
(Römer 5,5a). Dazu lade ich Sie herzlich ein, Ihr
Christian Wachter
Rückblick auf den Weihnachtsmarkt 2014
Am Wochenende des 3. Advent hatte sich der Paradeplatz mit schön geschmückten Buden und
vielen Lichtern festlich herausgeputzt. Zunächst ließen sich die Besucher von dem wenig
einladenden Wetter etwas abschrecken, aber am Samstag und Sonntag genossen sie doch die
reichhaltigen Angebote, die vorweihnachtliche Atmosphäre und das Zusammentreffen mit
Bekannten und Freunden. Auch beim Weihnachtsmarkt 2014 kamen die Besucher ins Kirchencafé,
ließen sich die Brote im Bistro oder die Pizza und Crêpes an den Buden der Kirchengemeinde
schmecken. Auch die warmen Socken am Handarbeitsstand kamen genau richtig.
Dank des Einsatzes vieler fleißiger Helfer kam in diesem Jahr für „Brot für die Welt“ die stolze
Summe von 4.522,- € zusammen. Wir danken allen ganz herzlich, die zu diesem Ergebnis mit
beigetragen haben.
Christa Rohde
-3-
Frauenhilfe/ Freiwilliger Gemeindebeitrag ________________________
Frauenhilfe
Die Evangelische Frauenhilfe Ziegenhain lädt jeweils donnerstags
um 15:00 Uhr ins Ev. Gemeindezentrum, Zur Schanze 16, ein.
Fr. 06. März, 19:00 Uhr: Teilnahme am ökumen. Gottesdienst zum Weltgebetstag,
Schlosskirche, anschl. Beisammensein in der Festungsschule
12. März
Silas, Weggefährte des Paulus: Pfarrer Fulda
26. März
„Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt." Berufe in der
Bibel und heiteres Beruferaten: Pfarrerin Weidemeyer
9. April
Frauen in der Reformationszeit: Gisela Orf
23. April
Elisabeth von Thüringen: Pfarrer Fulda
7. Mai
„Unsere Partnerkirche in Kirgisien“ Referentin: Inge Rühl
Frauenarbeit im Gustav-Adolf-Werk. Andacht: Pfarrer Fulda
Mi. 20. Mai
Einladung zum Gemeindenachmittag,Kirche und Bild:
Dekan Wachter
28. Mai
Bibelquiz: Pfarrer Fulda
Mi.10. Juni
Gemeindefahrtnach Erfurt
(Änderungen vorbehalten)
Nachruf
Renate Wegener 06.11.1925 - 07.12.2014
Als ich im Dezember in der Zeitung las, dass Frau Wegener verstorben war, dachte ich an die vielen
schönen Stunden im Mädchenkreis Ziegenhain. Es war ca. 1960-1964. Freitagabends versammelten sich etwa 10 bis 12 Mädchen im Teenageralter im Lüderzimmer. Frau Wegener verstand es,
die zwei Stunden abwechslungsreich und interessant zu gestalten. Zu Flöte oder Gitarre wurde viel
gesungen (Kirchenlieder, Mundorgel). Neben der Andacht waren besonders Quizstunden sehr
beliebt. Auch Spaziergänge zur Arche nach Treysa oder zur Landsburg wurden unternommen. Ich
werde Frau Wegener in guter Erinnerung behalten.
Silvia Köhler
Freiwilliger Gemeindebeitrag
Wir danken herzlich allen Spenderinnen und Spendern, die im Rahmen des „Freiwilligen
Gemeindebeitrags“ den geplanten barrierefreien Umbau unseres Gemeindehauses unterstützt
haben! Bis zum 6. Februar 2015 belief sich das Spendenaufkommen auf 2.705,50 €.
-4-
_________________________________________________Kirchenmusik
Konzerte und musikalische Veranstaltungen
Sonntag, 1. März 2015 17:00 Uhr,Schlosskirche Ziegenhain
Passionskonzert, Leitung: Jens Koch
Sonntag, 22. März 2015 18:00 Uhr, Stadtkirche Treysa
Kantatengottesdienst „O Haupt voll Blut und Wunden“, Kreiskantorei und
Orchester, Leitung: Jens Koch
Freitag, 3. April 2015 18:00 Uhr, Kirche Breitenbach am Herzberg
Kantatengottesdienst „O Haupt voll Blut und Wunden“, Kreiskantorei und
Orchester, Leitung: Jens Koch
Montag, 25. Mai 2015 19:00 Uhr, Schlosskirche Ziegenhain
Pfingstkonzert – 2 Trompeten und Orgel
Martin Fischer und Michael Regin (Trompete), Jens Koch (Orgel)
Samstag, 13. Juni 2015 10:00-17:00 Uhr, Franz-von Roques-Haus, Treysa
Jungbläsertag der Posaunenchöre im Kreisverband Ziegenhain,
Leitung:Ulrich Rebmann
Sonntag, 14. Juni 2015 10:00 Uhr, Stadtkirche Treysa
Gottesdienst Jungbläsertag und Kreisposaunenfest, Leitung: Ulrich Rebmann
Giuseppe Verdis Oper Nabucco wird am 19. Juli 2015 ab 19:00 Uhr
auf dem Paradeplatz in Ziegenhain aufgeführt
Mit einem großartigen Bühnenbild ausgestattet wird der historische Platz zur Kulisse für eine der
bekanntesten Opern der Welt – Guiseppe Verdis Nabucco: Eine Geschichte vom Streben nach
Freiheit und extremer Selbstüberschätzung: Nabucco (der biblische Nebukadnezar II) will sich selbst
zum Gott machen.
Solisten aus den größten Opernhäusern wirken mit: die Mezzosopranistin Elena Chavdarova (u. a.
Metropolitan Opera New York), die Sopranistin Elena Baramova (u.a. Philharmonie Sophia), der
Tenor Stoyan Daskalov (u.a. Staatsoper Plovdiv), der Bariton Alexander Krunev (Philharmonie
Sofia), der Bass Ivailo Dzhurov (u.a. Staatsoper Sofia) und über hundert weitere Mitwirkende.
Das Orchester und der Chor Plovdiver Symphoniker unter der Leitung des Dirigenten Nayden
Todorow, der sich durch seine temperamentvolle, jedoch feinfühlige Leitung auszeichnet, wird
diesen außergewöhnlichen Opernabend begleiten. Die Regie führt Nadja Hristozova von der
Philharmonie Plovdiv.
Anlässlich dieses Großereignisses wird das Thema Nabucco auch den Gottesdienst am 19. Juli
um 10:00 Uhr in der Schlosskirche bestimmen. Der Direktor der Ev. Akademie Hofgeismar, Pfarrer
Karl Waldeck, wird den Gottesdienst gemeinsam mit Dekan Wachter gestalten. Geplant ist, dass ein
Projektchor den berühmten „Gefangenenchor“ der Oper für den Gottesdienst einstudieren soll.
-5-
G+-Gottesdienst/Kirchentag _____________________________________
Neu: „G+-Gottesdienst“ am 15. März 2015 um 17:00 Uhr in der Schlosskirche Ziegenhain
Mit dieser neuen Form des Gottesdienstes sollen insbesondere jüngere und auch
"kirchenferne" Menschen angesprochen werden. Die Themen sollen aktuell und
zeitgemäß sein, die Lieder von einer Band begleitet werden. Zweimal jährlich soll
ein solcher Gottesdienst stattfinden, zu einer Uhrzeit, die auch für die möglich
sein soll, die sonntags berechtigterweise gerne mal ausschlafen und/oder mit der
Familie frühstücken möchten.
Ganz bewusst ist dieser Gottesdienst um 17:00 Uhr für die gesamte Gemeinde gedacht. Darum wird
auch um 10:00 Uhr kein „normaler“ Gottesdienst gefeiert. Im Anschluss soll ein Imbiss angeboten
werden, damit Gemeinde auch als Gemeinschaft erfahren werden kann.
Wer Freude und Interesse daran hat, im Vorbereitungsteam mitzuarbeiten, melde sich bitte im
Pfarramt II, Tel. 06691/3397
Fahrt zum Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 03.-07.06.2015 in Stuttgart
Der Kirchenkreis Ziegenhain bietet gemeinsam mit der Melanchthon-Schule Steinatal eine Fahrt
zum Kirchentag an, der unter dem Motto steht: „Damit wir klug werden.“
Es erwarten dich fünf Tage in einem besonderen, unbeschreiblichen Lebensgefühl, mit Begegnung,
Diskutieren, Kultur und Gebet, Tanzen und Singen.
Für Jugendliche gibt es speziell das Zentrum Jugend: 10 000 junge Menschen werden täglich
erwartet. Es gibt ein vielseitiges Programm mit Konzerten & Sport, Action & Chill-Out-Area,
Diskussion und Gottesdienst.
Organisatorisches
TeilnehmerInnen bis 25, Menschen mit Behinderung, Schüler und Studierende zahlen für die
Dauerkarte, Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs und die Unterkunft in Gemeinschaftsquartieren
incl. Frühstück 54.- €. Der Preis für Erwachsene ohne Ermäßigung beträgt 98.- €. Hinzu kommen
noch die Kosten für Hin- und Rückfahrt mit dem Reisebus, die sich nach der Teilnehmerzahl richten.
TeilnehmerInnen mit gültiger Juleica erhalten 10% Ermäßigung auf den Gesamtpreis. Wegen der
Anmeldefrist und der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine rasche Anmeldung empfehlenswert.
Anmelden kann man sich bei Kreisjugenddiakon Dieter Klitsch Tel. 06691 71 08 25 in Ziegenhain
und bei Jugendbildungsreferentin Janine Riemenschneider Mobil 0177 5 99 74 12.
Im Internet steht die Anmeldung unter http://www.evjukizig.de/ auch zum Downloaden bereit.
Verantwortlich: Kreisjugenddiakon Dieter Klitsch
-6-
_________________________________________Diakonie/Kirchenkreis
Frühjahrssammlung für die Diakonie 2.-12. März 2015
Die Sammlung ist in diesem Jahr für die Flüchtlingsarbeit im Kirchenkreis Ziegenhain bestimmt. Mit
Ihren Spenden werden wir die Arbeit der ehrenamtlich Mitarbeitenden unterstützen. Zurzeit werden
im Kirchenkreis etwa 1000 Flüchtlinge betreut, die überwiegend aus dem Bürgerkriegsland Syrien
kommen.
Bitte überweisen Sie Ihren Beitrag auf eines dieser Konten:
Kreissparkasse Schwalm Eder
VR Bank HessenLand eG
IBAN DE61 5205 2154 0200 0453 59
IBAN DE52 5309 3200 0002 2171 04
BIC HELADEF1MEG
BIC GENODE51ALS
Stichwort: „Flüchtlingshilfe Kirchenkreis Ziegenhain“
Allen Spenderinnen und Spendern sei für ihre Nächstenliebe herzlich gedankt!
Dekan Christian Wachter, Vorsitzender des Diakonischen Werkes im Schwalm-Eder-Kreis.
Gerhard Schmitt - 25 Jahre Leiter des Kirchenkreisamtes Ziegenhain
1990, im Jahr der Wiedervereinigung, trat der aus Obergrenzebach stammende Leiter des Kirchenkreisamtes Ziegenhain, Gerhard Schmitt, seinen Dienst an. Mit einem Festakt würdigte der
Kirchenkreis Ziegenhain seine Verdienste nach 25 Jahren.
Die Laudatio hielt der stellvertretende Dekan, Pfarrer Dieter Schindelmann aus Treysa, der auch
1990 schon die Begrüßungsrede für den damals noch „„Rentamtsleiter““ genannten Jubilar gehalten
hatte, und bilanzierte „eine Erfolgsgeschichte“. Er hob die Zuverlässigkeit und das
Verhandlungsgeschick von Kirchenamtsrat Gerhard Schmitt hervor: „Man traut sich nicht, ihm
Wünsche abzuschlagen, so charmant sind sie vorgetragen.“ Stellvertretend für die anwesenden
Bürgermeister der Region würdigte ihn Bürgermeister Dr. Gerald Näser aus Schwalmstadt: „Wir
schätzen die ehrliche Art, mit der er nicht nur für die eigene Sache steht, sondern auch fragt, was ist
das Beste.“
Weitere Grußworte sprachen der ehemalige Ziegenhainer Dekan Gottlieb Dellit, sowie der
stellvertretende Kirchenkreisamtsleiter Karl-Heinz Klar, der unter anderem auf die Verantwortung für
immerhin 23 Auszubildende in dieser Zeit hinwies. Die hohe personelle Kontinuität im Ziegenhainer
Kirchenkreisamt stehe für die gute Atmosphäre im Haus, sagte er vor der versammelten Pfarrschaft,
den 17 Mitarbeitenden des Kirchenkreisamtes und den Ehrengästen, die dazu großen Applaus
spendeten.
Die Veranstaltung wurde von Dekan Christian Wachter moderiert, der die Ehrung des Jubilars durch
den Kirchenkreis vornahm und sich für die gute Zusammenarbeit bedankte.„ „Dass unser
Kirchenkreisamt unter der guten Leitung von Gerhard Schmitt schwarze Zahlen schreibt und
zuverlässig die Aufgaben der Kirchengemeinden unterstützt und fördert, ist überhaupt nicht selbstverständlich und ein Zeichen seiner Qualität.““ Ein Chor aus Pfarrerinnen und Pfarrern unter der
Leitung von Pfarrer Markus Wagner-Breidenbach (Merzhausen) am Klavier und mit der Gitarre hat
den Festakt musikalisch modern umrahmt. Geistliche Choräle zum Mitsingen wurden durch einen
Posaunenchor der Pfarrschaft unter der Leitung von Pfarrer Siegfried Kneschke (Lischeid) begleitet.
-7-
Wir laden ein ________________________________________________
Gottesdienste und Veranstaltungen in der Schlosskirche
Pfarrer Fulda
Gottesdienst zum Syriensonntag
mit anschließendem Kirchenkaffee
Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag,
anschl. Beisammensein in der Festungsschule
Gottesdienst
Pfarrer Fulda &Team
„G+-Gottesdienst“, anschließend Imbiss
Pfarrer Fulda
Pfarrer Fulda
Gottesdienst mit Taufe
Gottesdienst
mit Posaunenchor und Bläsergruppe Rebmann
Abendmahlsgottesdienst zum Gründonnerstag
Gottesdienst zum Karfreitag
Musikalische Andacht zur Todesstunde Jesu
01.03.2015 10:00 Uhr
Dekan Wachter
06.03.2015 19:00 Uhr
Ökumenischer
Vorbereitungskreis
08.03.2015
15.03.2015
22.03.2015
29.03.2015
10:00 Uhr
17:00 Uhr
10:00 Uhr
10:00 Uhr
02.04.2015
03.04.2015
03.04.2015
05.04.2015
19:00 Uhr
10:00 Uhr
15:00Uhr
05:30Uhr
05.04.2015 10:00 Uhr
06.04.2015
12.04.2015
19.04.2015
26.04.2015
10:00 Uhr
10:00 Uhr
10:00 Uhr
10:00 Uhr
Pfarrer Fulda
Dekan Wachter
Pfarrer Fulda
Pfarrer Fulda
Pfarrer Fulda
Dekan Wachter
Pfr. i.R. Meyreiß
Pfarrer Fulda
Pfarrer Fulda
03.05.2015 10:00 Uhr Prädikant Guntermann
09.05.2015 18:00 Uhr Dekan Wachter
10.05.2015 10:00 Uhr
Pfarrer Fulda
14.05.2015 10:00 Uhr
Dekan Wachter
17.05.2015 10:00 Uhr
24.05.2015 10:00 Uhr
Pfr. i.R. von Busse
25.05.2015 10:00 Uhr
31.05.2015 11:00 Uhr
Dekan Wachter
Pfarrer Fulda
Pfarrer Fulda
Osternacht mit ökum. Osterfeuer vor der kath. Kirche,
Gottesdienst mit Abendmahl in der Schlosskirche und
anschl. Osterfrühstück in der Festungsschule
Gottesdienst mit Abendmahl (mit Traubensaft)
und Posaunenchor
Gottesdienst zum Ostermontag
Gottesdienst
Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden
Goldene Konfirmation mit Abendmahl,
Posaunenchor und Kirchenchor
Gottesdienst mit anschließendem Kirchenkaffee
Abendmahlsgottesdienst für Konfirmandenfamilien
mit Kirchenchor
Konfirmationsgottesdienst
mit TENSING und Posaunenchor
Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt auf dem
Segelflugplatz mit Posaunen- und Gospelchor
Gottesdienst
Abendmahlsgottesdienst zum Pfingstsonntag m.
Posaunenchor u. Aufnahme der neuen Konfirmanden
Gottesdienst zum Pfingstmontag
Festgottesdienst 10 Jahre Schwälmer Tafel
im Gemeindehaus mit Posaunenchor
und Kirchenchor, anschließend Mittagessen
-8 -
____________________________________________Wir laden ein/Taizé
Veranstaltungen im Ev. Gemeindehaus
07.03.2015
17.04.2015
23.04.2015
24.04.2015
20.05.2015
12:30 Uhr
17:00 Uhr
16:30 Uhr
19:00 Uhr
14:30 Uhr
Jugendarbeit
Pfarrer Fulda
Frau Hellwig
Horst Gömpel
Dekan Wachter
Second-Hand-Markt
Anmeldung der neuen Konfirmanden
Besuchsdienstkreis
Festungsschule:Vortrag über Heimatvertriebene
Gemeindenachmittag: „Kirche und Bild“
Gemeindefahrt nach Erfurt am 10. Juni 2015:
Am Mittwoch, 10. Juni führt uns unsere diesjährige Tagesfahrt in die schöne Landeshauptstadt
Thüringens. Geplant sind u.a. eine Stadtrundfahrt mit einer historischen Straßenbahn und die
Besichtigung des Augustinerklosters, in das Martin Luther als Mönch eingetreten ist. Natürlich ist
auch für das leibliche Wohl gesorgt, und es gibt Zeit zur freien Verfügung.
Abfahrt: 8:00 Uhr; Rückkehr: 20:00 Uhr. Bitte geben Sie bei der Anmeldung im Pfarramt II ihre
gewünschte Bushaltestelle zum Ein-/ Ausstieg an!
Kosten inkl. Busfahrt, Frühstück, Stadtführungund Eintrittsgeldern voraussichtlich ca. 35,00 € (bei
mind. 30 Pers.).
Ökumenische Taizé-Andachten
für Ziegenhain, Trutzhain und Loshausen 2015
Die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Ziegenhain und Trutzhain sowie die ev.
Kirchengemeinde Loshausen gestalten auch in diesem Jahr ihre Taizé-Andachten gemeinsam und
abwechselnd in den jeweiligen Kirchen. Sie finden von März bis Maian den
nebenstehenden Terminen, immer
freitags um 20:30 Uhr statt. Alle
Interessierten sind herzlich in alle
Kirchen eingeladen!
Fahrt nach
Auch in diesem Jahr soll in den Sommerferien eine Fahrt für Jugendliche (ab 15 Jahren) und
Erwachsenezum Internationalen Jugendtreffen von Taizé in Burgund/Frankreich angeboten werden.
In der dortigen Kommunität, einer ökumenischen Bruderschaft, kommen das ganze Jahr über
Tausende Jugendliche und Erwachsene aus der ganzen Welt zusammen. Während des
einwöchigen Aufenthalts kommt man über Gott und die Welt ins Gespräch, feiert zusammen
Gottesdienst und erlebt eine ganz besondere Gemeinschaft.Taizé ist
bekannt für die wunderschönen, mehrstimmigen Gesänge.
Der Termin der Fahrt, die in diesem Jahr von der Jugendarbeit im Kirchenkreis in Kooperation mit der Melanchthonschule Steinatal durchgeführt
wird, wird noch festgelegt. Informationen sind im Pfarramt II erhältlich.
-9-
Kinder & Jugend______________________________________________
Jugendarbeit
ein
em
Zie
g
en
ha
in
ng
he
rc
.Ki
Ev
G-Kids-Schnupper-Stunden
Für Kinder der ersten und zweiten Schulklassen
Programm für März 2015
Freitags, 15:00 bis 16:30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Zur Schanze 16, Zgh.
Tel.: 3190 oder 0157-882 827 56
de
06.03.15
Wunderwelt der Tiere
Erstaunliche Tatsachen
und lustige Spiele.
13.03.15
Spiele-Olympiade
Viele Spiele, immer andere
Gegner, immer neuer Spaß.
20.03.15
Oster-Eier-Werkstatt
27.03.15
Das Spiel des Lebens. Die Geschichte Jesu
spielerisch kennenlernen. Außerdem erklären
Netti und Atur Gott, Kirche und Bibel.
Kinderferienspiele 2015
Vom 27.-31. Juli 2015 lädt die Evangelische Jugend alle Kinder
zwischen 7 und 13 Jahren zu den alljährlichen Kinderferienspielen ein.
In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema „Africa“. Es wird ein
buntes Programm aus Workshops, gemeinsamen Spielen und
Ausflügen in den Wald und zum Silbersee geben. Am letzten Tag findet das große
Abschlussprogramm mit den Eltern statt, bevor das Gelände zum Zeltplatz umfunktioniert wird und
der Abend gemütlich am Lagerfeuer mit Stockbrot ausklingen kann. Der Teilnehmerbetrag für die
gesamte Woche beträgt 40,- € (inkl. Mittagessen).
Frühbucherpreis: 35,- € (bei Anmeldung bis zum 30.06.15)
Zusätzlich erhalten Geschwisterkinder, Jungschar- und G-Kids-Mitglieder
einen Rabatt von 4,- €! ACHTUNG: Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt!
Es freut sich auf euch das Team der ev. Jugendarbeit Ziegenhain!
- 10 -
______________________________________________Kinder& Jugend
Termine Kinderkirche
Zur monatlich stattfindenden Kinderkirche sind alle Kinder
herzlich eingeladen. Wir treffen uns jeweils sonntags von 9:15
bis 12:00 Uhr in der Festungsschule neben der Schlosskirche
und nehmen in der Regel am Eingangsteil des Gottesdienstes
teil.
Die nächsten Termine:
8. März 2015
19. April 2015
17. Mai 2015
Ev.Jugend Neukirchen lädt ein:
"JENTES TALENTE"
2. SING-SPIEL-PROJEKT für Kinder
von 6-11 Jahren
7.-12. April 2015 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
im Ev. Gemeindehaus
Muhlsweg 1 - Neukirchen
JENTES TALENTE
Mit Jugenddiakon Detlef Jacob,
Fritz Falk-Rolke und Team.
Teilnahmebeitrag: 7,- €
Aufführung: 12.04.15 Nikolaikirche, Neukirchen
Alles was wir können, fordert uns auch auf etwas zu tun.
Jesus erzählte einst das Gleichnis von den Talenten.
In unserem Projekt werden wir uns durch Musik, Spiele und
Kreativität mit der Ermutigung beschäftigen, die hinter den
Worten steht.
Weitere Informationen und Anmeldung unter
06694-51 57 89 oder 0157-88 28 27 56 oder ev.jugend.neukirchen@gmail.com
Wir möchten Sie herzlich zu unserem Informationsabend am 12.03.2015 um
19:00 Uhr in das Ev. Gemeindehaus in Neukirchen einladen.
Second-Hand-Markt für Baby-, Kinder- und Umstandsmode
Der nächste Second-Hand-Markt findet am 07. März 2015 im Gemeindehaus in
Ziegenhain statt. Sie können ab sofort Verkaufstische reservieren! Die Standgebühr beträgt je nach Standort zwischen 4,- € und 4,50 € pro Tisch. Infos und
Anmeldung unter Tel.: 0177-5 55 36 92.
- 11 -
Konfirmanden _______________________________________________
Am Sonntag, dem 10. Mai 2015 werden in der
Schlosskirche folgende Mädchen und Jungen konfirmiert:
Aaron Assböck
Dennis Bechtel
Daniel Bogdan
Alina Brunz
Carl-Henry Dietz
Celine Dietz
Timo Geißler
Leonie George
Prosper-Veit Hahn
Julietta Karle
Eduard Lell
Irina Lell
Lara Meierhöfer
Angelique Milke
Alesja Naumann
Dennis Naumann
Johannes Ohly
Max Rehberg
Tom Rehberg
Karina Schlundt
Veronika Schmidgal
Michael Schramen
Alexander Schwabauer
Artur Slepich
Edgar Weigel
Ringweg 12
Fünftenweg 10
Carl-Bantzer-Str. 15
An den Tannen 12
Eisenacher Str. 20
Carl-Bantzer-Str. 38
Am Gr. Wallgraben 16
Albert-Einstein-Str. 4
Grüner Weg 8
Am Entenpiller 11
Am Bunten Bock 26
Am Bunten Bock 26
Wartburgstr. 32
Kasseler Str. 66
Moldauweg 3
Vor der Hardt 8, Allendorf
Schulstr. 1, Niedergrenzebach
Wiederholdstr. 26a
Wiederholdstr. 26
In den Auewiesen 17
Am Anspann 4, Niedergrenzebach
Muhlystr. 11
Carl-Bantzer-Str. 20
Neustädter Str. 2
Stockwiesen 2
- 12 -
_______________________________________________Freud und Leid
30.11.2014
14.12.2014
28.12.2014
11.01.2015
11.01.2015
15.02.2015
Mats Philipp Morgen
Mia Haidamak
Luisa Sachansky, wohnhaft in Dreieich
Miguel Moor, wohnhaft in Treysa
Lilly Hannah Theresa Schnücker,
getauft in Todenhausen
Joleen Dorosch
22.11.2014
Eugen und Alina Jenike, geb. Igolnik,
wohnhaft in Neustadt
14.02.2015
Stefan Gsänger und Florian Millot,
wohnhaft in Treysa
13.08.2014
Georg Helmut Braun, 92 Jahre,
Beisetzung in Frankfurt am Main-Bonames
Elfriede Herta Louise Wiehemeier geb. Fromm, 86 Jahre
Gerd Oskar Bunk, 73 Jahre, Beisetzung in Treysa
Hans August Werner Albert, 87 Jahre
Berta Knauff, geb. Kusolitsch, 99 Jahre
Heinrich Conrad, 83 Jahre
Gertrud Elisabeth Awißus, geb. Kunath, 84 Jahre
Selma Erika Freitag, geb. Winkler, 95 Jahre,
Beisetzung in Treysa
Linda Brandt, 87 Jahre
Marion Rabich, 51 Jahre
Heinz Rabich, 78 Jahre
Wilhelm Andreas Georg Weckesser, 89 Jahre
Adam Hirsch, 55 Jahre
Segnungen
20.11.2014
29.12.2014
30.12.2014
02.01.2015
07.01.2015
04.02.2015
05.02.2015
05.02.2015
07.02.2015
07.02.2015
17.02.2015
19.02.2015


Trauercafé in der Festungsschule – ein Ort der Begegnung für trauernde Menschen
Die nächsten Termine: 12.03., 09.04., 13.05., jeweilsvon 15:00-17:00 Uhr
Leitung: Gerta Barth, Diakonin, Trauerbegleiterin, Tel. 06694/7196; Beate Göring,
Krankenschwester mit Palliativweiterbildung, Trauerbegleiterin, Tel. 06691/3516
- 13 -
Regelmäßige Veranstaltungen___________________________________
Schlosskirche jeden Sonn- und Feiertag
10:00 Uhr
Gottesdienste Ausnahmen siehe Gottesdienstplan Seite 8
Jugend
&
Kinder
Kinderkirche in der Festungsschule: 2. oder
So
3. Sonntag im Monat
TENSING für Leute ab 13 Jahre
 31 90 Mo
18:30-21:00 Uhr
„G-Kids“ 1. + 2. Schuljahr
Fr
15:00-16:30 Uhr
Jungschar für Kinder des 3. + 4. Schuljahres
Fr
17:00-18:30 Uhr
Frauenhilfe
Do
15:00-16:30 Uhr
Gemeindenachmittag
Mi
14:30-17:00 Uhr
Mo
9:30-10:30 Uhr
Di
19:45-21:15 Uhr
Mi
15:45-17:00 Uhr
Do
19:30-21:00 Uhr
Fr
19:00-20:30 Uhr
Mi
19:30-21:00 Uhr
Andacht, DRK Altenheim
Andacht, Phönix Seniorenzentrum
Andacht, Seniorenresidenz 14-tägig
Mi
Di
Do
15:30 Uhr
16:00 Uhr
16:00 Uhr
Müttergenesung
Mo
9:00-12:30 Uhr
Fr
12:00-13:30 Uhr
i.d.R. 14-tägig
vierteljährlich
Gymnastik
Leiterin: Martha Becker
Kontakt: Hedwig Fenske
Kirchenchor
Chöre
Vorsitzender: Pfr. Ingo Fulda
Chorleiterin: Julia Weppler
Anfängerposaunenchor
Ingrid Michel
 42 26
 50 425
33 97
 06697-557
 91 88 82
Posaunenchor
Ulrich Reuter
 43 50
Gospelchor
Sonstige
Jens Koch
 91 51 277
Kreiskantorei
Jens Koch
 91 51 277
Sprechstunden im Dekanat
Paradeplatz 3
weitere Termine nach Vereinbarung
Mittagstisch im Gemeindehaus
Warme Gerichte für 1,- €
- 14 -
9:15-12:00 Uhr
 60 56
__________________________________________________ Anschriften
Pfarramt 1 und Dekanat dekanat.ziegenhain@ekkw.de
Dekan Christian Wachter, Paradeplatz 3
 60 55
Wiedereintrittsstelle: für Wiedereintritt in die Kirche
Bürozeiten:
Mo. - Fr. von 8.00 - 12.00 Uhr
Sekretärin:
Daniela Guntermann
Pfarramt 2 pfarramt2.ziegenhain@ekkw.de
Pfarrer Ingo Fulda, Dammweg 7
Bürozeiten:
Di. und Do. 8.30 - 11.30 Uhr
Sekretärin:
Svetlana Baum
Küsterin
Irma Kessler, Zur Schanze 18
 7 23 58
Organisten
Jens Koch, Eichendorffweg 1
Thilo Gerstung, Rübenweg 6
Jürgen Böhme, Am Lohberg 14
Lene-Lore Wachter, Am Großen Wallgraben 6
Jugendarbeit
Jugenddiakon
Detlef Jacob, Gemeindehaus, Zur Schanze 16
Kreisjugenddiakon
Dieter Klitsch, Festungsschule, Paradeplatz 3
Besuchsdienst
Annemarie Hellwig
Edelgard Schwalm
 33 97
 9 15 12 77
 9 66 58 12
 43 84
 31 84
 31 90
 71 08 25
 51 13
 54 13
Diakonisches Werk
 0 56 81/99 20-0
Müttergenesung, Beratungsstelle Ziegenhain
Birgitta Priester
 0 66 91/60 56
Kirchenkreisamt
Leiter: Gerhard Schmitt, Zur Schanze 14
Konten:
Kirchenkreisamt:
KSK Schwalm-Eder Kto. 0200045359
IBAN: DE61 5205 2154 0200 0453 59
 9 49 90
BIC: HELADEF1MEG
VR Bank HessenLand eG Kto. 2217104
IBAN: DE52 5309 3200 0002 2171 04
BIC: GENODE51ALS
- 15 -
Am Sonntag, dem
22.3.2015 findet um 18 Uhr
in der Stadtkirche Treysa
der Kantatengottesdienst „O Haupt voll Blut und Wunden“ mit der Kreiskantorei statt.
Die Fotos stammen von der letzten Aufführung im Oktober 2014.
Weihnachtsmarkt 2014 auf dem Paradeplatz
Krippenspiel am 24. Dezember 2014 in der Schlosskirche
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
34
Dateigröße
2 391 KB
Tags
1/--Seiten
melden